Page 1

Ausgabe 103 21. August 2013

Puerto Plata

Nette Leute Auf der Konferenz “Kultur und nachhaltiger Tourismus in Santo Domingo” sagte der dominikanische Kulturminister José Antonio Rodríguez, wirtschaftliche Entwicklung sei ohne kulturelle Entwicklung nicht möglich, und dass die Touristen wegen mehr als nur Sonne und Sand ins Land kommen, Punkte, die die traditionelle Werbung für das Land heraushebt. Der Minister sagte, die Touristen kommen wegen den Menschen zurück, wegen ihrer einzigartigen Kultur, die sie anders machten. Sie kämen nicht wegen der Musik, dem Essen, den Stränden, der Sonne, Flüsse und Denkmäler, sondern wegen den Menschen. Man müsse den Fokus mehr auf die Dominikaner selbst legen.

Der griechisch-römische Meeresgott Poseidon/Neptun bewacht Puerto Plata.

Exporte Die Dominikanische Republik exportiert insgesamt 3.150 Produkte in nun 170 Länder. Vergangenes Jahr waren es noch sieben Länder weniger. Diese Zahlen gab Jean Alain Rodríguez, Direktor der CEI-RD auf dem jährlichen Treffen der Vereinigung der Exporteure (Adoexpo) bekannt. Der Plan des Landes sei, in den nächsten fünf Jahren den Export zu verdoppeln, was angesichts des Handelsdefizits von 8,76 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr dringend notwendig sei. Im ersten Quartal dieses Jahres betrug das Handelsdefizit 1,66 Milliarden Dollar. Er sagte, Exporte seien der Schlüssel zur langfristigen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Adoexpo-Präsident Kai Schoenhals wies darauf hin, das die Steigerungen im Export in der Hauptsache durch das Minengeschäft zu verzeichnen sind.

Foto: WR

Das ist heute drin: Das erste Jahr

Seite 3

Deportiert

Seite 4

Trotz Wachstum steigt Armut

Seite 5

Peace, Uruguay!

Seite 6

Spaß und Sudoku

Seite 7

Stars und Starlets

Seite 8

Was singt denn der?

Seite 10

La Sabia, die Gesundheitsseite Seite 11


Das erste Jahr Proteste überschatten Beliebtheit / „Genesungsgebühr“ in Krankenhäusern abgeschafft

Auf der einen Seite hat der dominikanische Präsident Danilo Medina nach nunmehr einem Jahr an der Spitze mehr als 80 Prozent Zustimmung in der Bevölkerung, auf der anderen Seite gab es in seinem ersten Regierungsjahr so viele Proteste wie nie zuvor. Alleine vor dem Regierungssitz gab es 40 Demonstrationen. Die ersten großen Proteste gab es kurz nach Medinas Amtsantritt gegen das Steuerpaket („paquetazo“), mit dem die immensen Schulden der vorigen Regierung ausgegli-

chen werden sollten. Der zweite Schwerpunkt der Proteste ist die Forderung nach Bestrafung der korrupten Funktionäre der vorigen Regierung, an erster Stelle der ExPräsident Leonel Fernández selbst, von denen die meisten auch in der neuen Regierung vertreten sind. So genannte „Volksgerichte“ verurteilten den Ex symbolisch zu 20 und 30 Jahren Haft. Bis heute wurde aber keiner von ihnen vor Gericht gestellt. Ein weiterer Schwerpunkt waren Proteste der „Educación Digna“ (Würdige Bildung), dass die gesetzlich längst vorgeschriebenen vier Prozent des Haushaltes für Bildung endlich bereitgestellt werden. Da das auch eine „Herzensangelegenheit“ des Präsidenten ist, wurde diese Forderung – zumindest theoretisch – erfüllt. In der Realität ist man jedoch noch weit davon entfernt. Weitere Proteste waren breit gefächert und fanden im ganzen Land statt – im ersten Halbjahr waren es nach offizieller Zählung 423 Demonstrationen Die noch immer eines Landes, das als modern gelten will, unwürdige miserable Energieversorgung, Versorgung mit Trinkwasser in großen Teilen des Landes, Reparatur von Straßen und Wegen, besonders in Armenvierteln, Umsiedlungen aus von Überschwemmungen bedrohten Vierteln. Es gibt noch viel zu tun.

Gesundheitsminister Freddy Hidalgo setzte symbolisch und mit großer Medienpräsenz etwas durch, was gesetzlich längst geregelt ist: An den 186 dem Gesundheitsministerium untergeordneten öffentlichen Krankenhäusern wurden die Kassen geschlossen, an denen Patienten ihre „cuota de recuperación“ (Genesungsgebühr) bezahlen mussten, damit sie nach der Erstversorgung weiterbehandelt werden. Auf diese Weise wurden den Ärmsten alleine im vergangenen Jahr 851 Millionen Pesos abgeknöpft, die sie oft nur durch Kredite bezahlen konnten. Denn mehr als zwei Millionen Dominikaner haben keinen Zugang zum Gesundheitssystem, viele von ihnen haben nicht einmal das Geld, in ein Krankenhaus zu kommen.


Deportiert Bereits 1.766 Abgeschobene / Latino-Parade in New York

Seit Beginn des Jahres bis Anfang August wurden alleine aus den USA bereits 1.766 Dominikaner abgeschoben, die dort ihre Strafen für Delikte von Drogenhandel (58 Prozent von ihnen) bis Mord (17 Prozent) abgesessen haben. Laut Angaben aus den USA sitzen derzeit noch mehr als 8.000 Dominikaner wegen den verschiedensten Delikten in Haft. Seit fünf Jahren sind die USA dazu übergegangen, Verbrecher, die ihre Strafe dort abgesessen haben, in ihre Heimatländer zu deportieren. Wenn diese in Santo Domingo mit Sonderflügen ankommen, werden sie zuerst von der Nationalen Polizei in Empfang genommen und überprüft, ob noch ungesühnte Vergehen von hier vorliegen.

Falls dem nicht so ist, werden sie frei gelassen. Was dann mit ihnen geschieht, weiß offenbar keiner so genau zu beantworten, denn Rehabilitations- oder Wiedereingliederungsprogramme gibt es für sie nicht. Und dass ein Arbeitgeber ausgerechnet einen ehemaligen Kriminellen einstellt, ist ziemlich unwahrscheinlich. So ist bei den meisten die Zukunft vermutlich vorgezeichnet. Mit guter „Ausbildung“ in den US-Gefängnissen könnten sie durchaus zu einem nationalen Sicherheitsrisiko werden, entsprechend den „Maras“ in Mittelamerika. Jedes Jahr veranstalten die nach New York ausgewanderten Dominikaner ihre Parade auf der Sixth Avenue. Tausende Dominikaner und andere Latinos marschieren verkleidet oder Fähnchen schwingend unter ohrenbetäubender Merengue-Musik die Avenue entlang. Mit dabei waren an diesem 11. August Stars wie Milly Quezada, Toño Rosario, Luis Vargas, Rubby Pérez oder El Prodigio. Auch Politiker ließen es sich nicht nehmen, Präsenz zu zeigen, wie PRD-Führungsmitglied Luis Abinader oder der Kandidat für den New Yorker Stadtrat, Miguel Estrella. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg schnitt zu Beginn das Band durch, um diese „Demonstration des Nationalstolzes der im Ausland lebenden Dominikaner“ zu eröffnen.


Trotz Wachstum steigt Armut Kein Fortschritt bei Hungerlöhnen / Hunger und Unterernährung / Kein Zugang zu Bildung

Selbst Präsident Medina gibt zu, dass die Löhne in der Dominikanischen Republik viel zu niedrig sind. Danilo Medina sprach zum Abschluss des Vierten Treffens zum Wohnungsmarkt, veranstaltet vom Privatsektor, dass ein Land mit derartigen Hungerlöhnen nicht vorankommen kann. Die Löhne der Arbeiter machten es ihnen unmöglich, eine menschenwürdige Wohnung zu kaufen, egal wie billig diese ist. Fermín Acosta, Präsident der Vereinigung der Bauherren und Förderern des Wohnungsbaus (Acoprovi), bat den Gesetzgeber um Unterstützung für den Bau von einfachen und preiswerten Häusern sowie um Hilfe für deren Produktion. Alle müssten daran arbeiten, damit der Bürger die Möglichkeit bekommt, kaufen zu können. Die Lebensqualität müsse erhöht werden, was mit einer würdigen Arbeit mit würdigen Löhnen beginne, um eine Familie zu ernähren.

„Mit einer Bevölkerung ohne Einkünfte kann niemand etwas verkaufen. Wir alle müssen bewusster werden. Seht, was für einen Kraftaufwand es gekostet hat, die Mindestlöhne um 14 Prozent zu erhöhen, weil niemand, der etwas hat in der Dominikanischen Republik, davon abgeben will“, sagte Acosta. „In einem Land, in dem 56 Prozent der Bevölkerung wirtschaftlich aktiv ist, ist es bei Löhnen unter 10.000 Pesos im Monat sehr schwierig, eine Wohnung zu kaufen“, sagte Präsident Medina. „Egal, was für politische Instrumente geschaffen werden, wird es unter diesen Umständen schwierig, im erwarteten Rhythmus zu wachsen, besonders für Wohnungsmakler.“ Trotz der Fortschritte im Land sind nach neuesten Angaben der FAO (Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft) in der Dominikanischen Republik noch immer 1,6 Millionen Menschen von Unterernährung und sogar Hunger betroffen. Gero Vaagt, FAO-Repräsentant im Land, sagte, dass 1990 noch 34 Prozent der dominikanischen Bevölkerung nicht genug zu essen hatte, heute sind es noch 15,4 Prozent. Damit liegt das Land bei den 22 in Lateinamerika erfassten Ländern auf Platz 13 oder 14, sagte Vaagt. Weltweit haben derzeit noch immer 870 Millionen Menschen nicht genug zu essen, in Lateinamerika sind es 49 Millionen.

Nach Angaben der Unicef leben in der Dominikanischen Republik trotz aller wirtschaftlichen Fortschritte der vergangenen Jahre noch über die Hälfte der unter 18Jährigen in Armut. Es ist schwierig für sie, genug zu essen, Trinkwasser und eine angemessene Unterkunft zu finden. Und das, obwohl die Wirtschaft seit 1996 ohne Unterbrechung gewachsen sei. In der Unicef-Studie, die zusammen mit dem dominikanischen Wirtschaftsministerium durchgeführt wurde, wird betont, dass nur 30 Prozent der Kinder die Grundschule abschließen und 18 Prozent die Mittelstufe. In der Hälfte der Schulen gibt es kein Wasser und 60 Prozent haben keine Toiletten. In einer weiteren Unicef-Studie, unter Mitarbeit des Rates für Kindheit und Jugend (Conani) wird festgestellt, dass 23,7 Prozent der Kinder und Jugendlichen auf dem Land keinen Zugang zu mittlerer Bildung haben. In Pedernales sind es sogar nur 28 Prozent der Kinder, die die Möglichkeit zur mittleren Ausbildung haben. Ein weiteres Problem ist, dass auf dem Land 85 von 100 Jugendlichen zwischen 16 und 17 kein Identitätsdokument besitzen, was den Zugang zur Bildung erschwert. Bei 20 der Kinder unter fünf Jahren im Land wurde die Geburt nicht registriert, bei den Armen auf dem Land sind es 41 Prozent.


Peace, Uruguay! Erstes Land Lateinamerikas legalisiert Cannabis / Bolivien reduziert illegale Koka-Felder

Uruguay ist das erste Land Lateinamerikas, das nach erbittertem Kampf von Gegnern und Befürwortern Anfang 2014 Cannabis legalisieren wird. Präsident José Mujica will damit neue Wege gehen, den Markt für Marihuana von dem der harten Drogen Kokain, Heroin und der Designerdrogen trennen. Mujica sagt, er selbst habe nie Marihuana geraucht, aber nach 40 Jahren erfolglosem Krieg gegen Drogen, bei dem Hunderttausende Todesopfer zu beklagen sind, nicht unter den Drogenkonsumenten, sondern durch den erbitterten Kampf unter der Mafia und der Regierunen gegen den Drogenhandel, sei es an der Zeit, die Taktik zu ändern. Daher beschloss nun die Abgeordnetenkammer in Montevideo mit nur einer Stimme Mehrheit, dem Antrag des Präsidenten zu folgen und den Anbau, den Verkauf und den

Gebrauch von Marihuana unter Auflagen zu legalisieren. So wird das erleuchtende Kraut mit staatlichen Lizenzen vertrieben. Die Käufer müssen sich registrieren und über 18-jährige Residenten im Land sein. Man darf bis sechs Pflanzen selbst anbauen - bis 480 Gramm pro Ernte, man kann Mitglied in einem Club werden, der mindestens 15 und höchstens 45 Mitglieder haben und höchstens 99 Pflanzen anbauen darf. Oder man kann Marihuana in speziellen Apotheken kaufen, bis zu 40 Gramm. Cannabis soll auch für medizinische Zwecke angebaut werden. Es wird ein eigenes, dem Gesundheitsministerium untergeordnetes Institut zur Regulierung und Kontrolle von Cannabis (IRCCA) geschaffen. Richter dürfen nicht mehr anordnen, Marihuana-Pflanzungen zu zerstören, sondern nur noch das ICCRA wird dafür zuständig. Laut einer Umfrage haben 20 Prozent der Uruguayer schon einmal Cannabis konsumiert, 8,3 Prozent im letzten Jahr. Das Projekt wird dennoch nur von 26 Prozent der Bevölkerung unterstützt, 63 Prozent sind dagegen. Trotzdem ist Präsident Mujica sicher, den richtigen Weg zu gehen. “Es gibt 100.000 Personen, in der Mehrheit Jugendliche, die mal hier oder dort einen 'porro' (Joint) rauchen. Sie sind auf ein Abenteuer aus, vom Drogenhandel etwas zu kaufen, weil es eine geheime Welt ist.” Dieser Markt hat eiserne Regeln und ist in den Händen der Mafia. Der Kampf kostet ein Vermögen. “Das Schlimme ist, dass er nie aufhört. Es fällt der eine, es fällt der andere … es gibt rund 3.000 wegen Drogenhandels Inhaftierte, aber die Drogen sind weiter da. Warum? Weil die Gewinne enorm sind. Und es gibt immer Leute, die auf den schnellen Gewinn aus sind”, sagt Mujica. “Schwarzgeld. Es werden Wahlkampagnen bezahlt. Das Angebot von Geld oder Drohungen: Willst du Geld oder Blei? Familien werden bedroht.”

In Bolivien wurde die Anbaufläche für Koka, die Basis für Kokain, zwischen 2011 und 2012 um sieben Prozent von 27.200 auf 25.300 Hektar reduziert. Diese Zahlen gab der Antonino de Leo (Foto oben, rechts), Beauftragter des UN-Büros für Drogen und Verbrechen (UNODC) für Bolivien, im Beisein des bolivianischen Präsidenten Evo Morales bekannt.. Es ist die Fortsetzung einer positiven Tendenz seit 2010, so de Leo. Der “Hauptfaktor” dafür ist laut de Leo die Verstaatlichung des Koka-Anbaus und die Vernichtung illegaler Felder. 2012 wurden 45.000 Tonnen Kokablätter produziert, von denen 41 Prozent in den autorisierten Markt gingen. Laut UNODC beträgt der Koka-Anbau 13 Prozent des PIB der Landwirtschaft und 1,2 Prozent der Gesamtwirtschaft Boliviens. Evo Morales sagte, es werde kein ”null Koka” geben, wie es frühere Regierungen auf Druck der USA verfolgten. Morales wiederholte seine Bitte an die Staatengemeinschaft, Bolivien mit besserer Technologie im Kampf gegen die Drogenmafia zu unterstützen. Man habe 12.000 Hektar legalen Anbaus zur Produktion von Kokablättern, die als Tee, für Erfrischungsgetränke und in der Kosmetik Verwendung finden.


Wie süß!

X-Sudoku

Babys

Eine Frau trifft einen Mann in einer Bar. Sie reden, es funkt zwischen ihnen, sie verstehen sich, sie gehen zusammen in seine Wohnung, wo er ihr die Zimmer zeigt. Im Schlafzimmer sieht sie, dass eine Wand voll mit süßen, knuddeligen Teddybären ist. Es ist ein dreistöckiges Regal an der Schlafzimmerwand, voll mit weichen, süßen, knuddeligen Teddybären, sorgfältig angeordnet in Reihen, die die gesamte Wand bedecken. Da gibt es viele kleine Bären im unteren Regal, das mittlere Regal füllen mittelgroße Teddys, und riesige Teddys dekorieren das ganze obere Regal. Sie findet es sonderbar, dass ein offenbar sehr maskuliner Mann eine derart große Teddy-Sammlung hat, sagt ihm aber nichts, ist jedoch sehr beeindruckt von seiner sensiblen Seite. Sie trinken eine Flasche Wein, reden, und nach einer Weile ertappt sie sich bei dem Gedanken: “Mein Gott! Sollte das der Eine sein? Der künftige Vater meiner Kinder?” Sie nähert sich ihm und gibt ihm einen leichten Kuss. Er reagiert zärtlich und sie beginnen sich heiß zu küssen. Die Leidenschaft erfasst sie und er nimmt sie zärtlich in seine Arme und trägt sie ins Bett, wo sie sich gegenseitig die Kleider vom Leib reißen und heiße Liebe machen. Sie ist derart überwältigt, dass sie mit mehr Leidenschaft reagiert, mit mehr Kreativität, mehr Hitze, als sie es jemals von sich selbst kannte. Nach einer intensiven, explosiven Nacht der rohen Leidenschaft mit diesem sensiblen Mann wendet sie sich zu ihm, streichelt seine Brust und fragt ihn liebevoll: “Nun, wie war es?” Der Mann lächelt sie an, streichelt zärtlich ihre Wange und schaut ihr tief in die Augen und sagt: “Such dir einen Preis aus dem mittleren Regal aus.”

Beim X-Sudoku müssen nicht nur in jedem Feld und jeder Reihe die Zahlen 1 bis 9 vorkommen, sondern auch diagonal. Auflösung auf Seite 12.

Ein Texaner gibt an einer Bar eine Runde an alle aus, indem er laut kundtut, seine Frau habe “gerade einen typischen texanischen Jungen von 20 Pfund Gewicht produziert”. Von allen Seiten kommen Glückwünsche und “Wow!”-Rufe. Zwei Wochen später kommt er wieder in die Bar. Der Barmann fragt ihn: “Du bist doch der Vater von dem typischen texanischen Baby, das bei der Geburt 20 Pfund gewogen hat. Wie viel wiegt das Baby denn jetzt?” Der Vater antwortet: “15 Pfund.” Der Barmann ist verstört. “Warum? Was ist passiert? Er wog doch bei der Geburt 20 Pfund!” Der texanische Vater nimmt einen Schluck von seinem Bier, wischt den Schaum mit dem Ärmel ab, lehnt sich zum Barmann und sagt stolz: “Ich ließ ihn beschneiden.”

Mafalda

 Sudoku Nr. 201 (leicht)

Sudoku Nr. 202

Das Zimmer ist voll mit schwangeren Frauen und ihren Partnern. Die Trainerin zeigt den Frauen, wie man richtig atmet und sagt den Männern, wie wichtig es ist, ihre Frau in diesem Stadium der Schwangerschaft zu unterstützen. Sie sagt: “Erinnert euch daran, Bewegung ist gut für euch! Besonders Gehen ist hilfreich. Es stärkt die Beckenmuskeln und wird die Geburt viel einfacher machen.” Sie wendet sich an die Männer im Raum und sagt: “Meine Herren, denken Sie daran, dass Sie mit dabei sind. So wird es ihnen bestimmt nicht weh tun, mit Ihrer Partnerin spazieren zu gehen.” Es wird still im Raum, und die Männer verarbeiten diese Information. Dann hebt ein Mann im Hintergrund langsam seine Hand. “Ja?”, fragt die Trainerin. “Ich habe mich gerade gefragt”, sagt der Mann, “ob meine Frau beim Gehen eine Golftasche tragen kann.”


Marysthell

Martha, Omega

2.500 Euro als “Pension”

Weiter mit dem Üblichen ...

Michel Martelly 25 Jahre “Sweet Micky” Für die Dominikanerin Marysthell García Polanco aus Nagua war die Liaison mit dem „Cavaliere“ Berlusconi, ehemals Premierminister Italiens, kürzlich zu einem Jahr Hausarrest wegen Korruption verurteilt, eine extrem lukrative Verbindung. Bei seinen berüchtigten „Bunga-Bunga-Partys“ trat sie etwa als Whitney Houston auf und verkleidete sich als Obama oder Ronaldinho, um Italiens Landesherrn zu unterhalten. Sie selbst schwört, nie mit dem Signorino das Lotterbett geteilt zu haben, es sei die pure platonische Liebe. Sie bewundere diesen Mann. Silvio war ihr beim italienischen Pass behilflich, förderte ihre Karriere als (leider bislang nicht sehr erfolgreiche) Sängerin und bezahlt ihr nun eine „Pension“ von 2.500 Euro im Monat. Laut der spanischen Zeitung „El País“ hat Berlusconi insgesamt 30 Millionen Euros an eventuelle Zeugen bezahlt, damit sie nicht über seine dekadenten Partys reden. Mit 4,5 Millionen Euro bekam die Marokkanerin Karima el-Mahroug am meisten. Durch seinen Einsatz für diese damals minderjährige Prostituierte, bei deren Verhaftung er der Polizei sagte, sie sei eine Nichte des damaligen ägyptischen Präsidenten Mubarak, kam der Berlusconi-Skandal 2010 ins Rollen.

Dass Haitis Präsident Michel Martelly vor seiner politischen Karriere viele Jahre lang ein Star der Kompa-Musik war, was ihm viele seiner Gegner übel nehmen, kommt immer wieder einmal durch. So Ende letztes Jahr, als er mit Julio Iglesias in Altos de Chavón erstmals wieder als Sänger auftrat, seit er Präsident ist. Ende Juli griff er beim Blumenkarneval (Carnaval des fleurs) in Portau-Prince zum Mikrofon, als der kubanischamerikanische Schauspieler und Sänger Jencarlos Canela (siehe LA PLAYA 8) dort sang. Auf Grund seines 25-jährigen Bühnenjubiläums als „Sweet Micky“ trat Präsident Martelly Mitte August nochmals im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzerts zur Unterstützung der Stiftung „Rose et Blanc“ seiner Ehefrau Sophia Martelly auf, die mit dieser Stiftung Projekte fürr Bildung, die Gesundheit und die Behinderten des Erdbebens von 2010 unterstützt. Mit Martelly traten viele der bekanntesten haitianischen Künstler und Gruppen auf, wie Alain Cavé, Misty Jean oder Zouzoule. Der Eintritt zu dem Benefizkonzert kostete stolze 300 Dollar, war aber dennoch umgehend ausverkauft. Nach seinem Auftritt beim Blumenkarneval besuchte Jencarlos Canela die Dominikanische Republik, um sein neues Album zu promovieren. Über seinen Besuch in Haiti sagte er, Präsident Martelly sei ein Mann, der für die Bildung in Haiti und den Wiederaufbau der Hauptstadt viel investiert.

Es gibt Stars, von denen man eigentlich nur Peinlichkeiten erwartet, was diese regelmäßig erfüllen. So rief die wegen Drogenschmuggels inhaftierte Martha Heredia beim Verlassen des Gerichts: „Ich bin eine Dienerin Gottes! Ich bitte Vakeró um Vergebung!“ Sie wolle die Anklage wegen häuslicher Gewalt gegen ihren Mann zurückziehen. Der andere, der für sich wirbt: „el mas criminal“, der Kriminellste, Omega el Fuerte, wurde in Abwesenheit - wie üblich, und wie üblich ohne Konsequenzen für ihn - zur Unterhaltszahlung von monatlich 10.000 Pesos an eine uneheliche Tochter verurteilt.

Shakira Letzten Prozess gewonnen Aufatmen kann unter dessen Shakira, die auch den letzten Prozess gegen ihren Ex-Partner Antonio de la Rúa vor einem kalifornischen Gericht gewann. Der Sohn eines argentinischen ExPräsidenten wollte 100 Millionen Dollar von Shakira, da er für ihre internationale Karriere verantwortlich sei.


Dile tu. Tu estas siempre en mi mente. Pienso en ti, amor, cada instante. ¿Como quieres tu que yo te olvide? Si estas tu, siempre tu, tu, tu. Siempre en mi mente. ¿Qué voy hacer? No sé, no encuentro nada, nada, nada. La solución, no sé como encontrarla. Y yo trato de olvidarte, yo quiero olvidarte. Y yo no sé, como te olvido. Siempre en mi mente. Tu estás siempre en mi mente. ¿Cómo hiciste tu para olvidarme? Ayúdame a olvidar. En mi mente siempre estás, siempre tu, tu, tu. Siempre en mi mente. ¿Qué voy hacer? No sé, no encuentro nada, nada, nada. La solución, no sé como encontrarla. Y yo trato de olvidarte, yo quiero olvidarte. Y yo no sé, como te olvido. Siempre en mi mente. Siempre en mi mente. ¿Como te olvido? Siempre en mi mente, vida mía, eh! Ay amor, te llevo en mi mente. Dile tu. Ay amor, te llevo en mi mente. Dime que hago, corazón. No te puedo olvidar, te llevo en mi mente. Tu eres la única persona a quien yo he querido siempre. Ay amor. Ay amor, te llevo en mi mente. Dime que hago, corazón. No te puedo olvidar, te llevo en mi mente. Davicito Kada. ¿Y qué hago yo si no te puedo olvidar? Ay amor, te llevo en mi mente. No te puedo olvidar, te llevo en mi mente. Vine a convencerte, amor, dime tu. ¿Qué hago yo para olvidarte? Ay amor, te llevo en mi mente. Dime que hago, corazón. No te puedo olvidar, te llevo en mi mente. Que yo no puedo hacer nada sin ti, mi amor. Nada, nada, nadita, mamita. No te puedo olvidar. Salsa diferente. ¿Cómo quieres tu que te olvide? Si estás tu, siempre tu, tu, tu. Siempre en mi mente. Dile tu.

Sag du es ihr. Du bist immer in meinen Gedanken. Ich denke an dich, Schatz, jeden Moment. Wie willst du, dass ich dich vergesse? Wenn du da bist, immer du, du, du. Immer in meinen Gedanken. Was soll ich machen? Ich weiß nicht, ich finde nichts, nichts, nichts. Die Lösung, ich weiß nicht, wie ich sie finde. Und ich versuche, dich zu vergessen, ich will dich vergessen. Und ich weiß nicht, wie ich dich vergesse. Immer in meinen Gedanken. Du bist immer in meinen Gedanken. Wie hast du es gemacht, mich zu vergessen? Hilf mir zu vergessen. In meinen Gedanken bist du immer, immer du, du, du. Immer in meinen Gedanken. Was soll ich machen? Ich weiß nicht, ich finde nichts, nichts, nichts. Die Lösung, ich weiß nicht, wie ich sie finde. Und ich versuche, dich zu vergessen, ich will dich vergessen. Und ich weiß nicht, wie ich dich vergesse. Immer in meinen Gedanken. Immer in meinen Gedanken. Wie vergesse ich dich? Immer in meinen Gedanken, mein Leben! Ay Liebe, du bist in meinen Gedanken. Sag du es ihr. Ay, Schatz, ich habe dich in meinem Kopf. Sag mir, was ich machen soll, Herz. Ich kann dich nicht vergessen, ich habe dich in meinen Gedanken. Du bist die einzige Person, die ich immer geliebt habe. Ay, Schatz. Ay Liebe, du bist in meinen Gedanken. Sag mir, was ich machen soll, Herz. Ich kann dich nicht vergessen, ich habe dich in meinen Gedanken. Davicito Kada. Und was mache ich, wenn ich dich nicht vergessen kann? Ay Liebe, du bist in meinen Gedanken. Ich kann dich nicht vergessen, ich habe dich in meinen Gedanken. Ich kam, dich zu überzeugen, Schatz, sag mir du: Was mache ich, dich zu vergessen? Ay Liebe, du bist in meinen Gedanken. Sag mir, was ich machen soll, Herz. Ich kann dich nicht vergessen, ich habe dich in meinen Gedanken. Ich kann nichts machen ohne dich, mein Schatz. Nichts, nichts, gar nichts, Mamita. Ich kann dich nicht vergessen. Andere Salsa. Wie willst du, dass ich dich vergesse? Wenn du da bist, immer du, du, du. Immer in meinen Gedanken. Sag du es ihr.

Was singt denn der? “Siempre en mi mente” von David Kada David Kada ist eines der Salsa”Mikrowellengeräte”, die alte Hits in Salsa umschreiben. Aktuell: Juan Gabriels “Siempre en mi mente”.

Carlos David Amparo wurde am 25. April 1990 in Santo Domingo geboren. Von Klein auf wurde er “Davicito” genannt. Der Name “Kada” soll aus dem Nahen Osten stammen und “Segen” bedeuten. Mit 13 wird Davicito Mitglied der Salsa-Gruppe Ruina Nueva, mit der er in die USA kommt und 2007 für die Premios Casandra nominiert wird. Ein größerer Erfolg wird das Stück “Nítido”. Nach fünf Jahren trennt er sich von Ruina Nueva, um als David Kada eine Solokarriere zu starten, die sehr erfolgreich wird. Allerdings wirft ihm und anderen Stars der neuen SalsaWelle Altstar José Alberto “el Canario” vor, nichts weiter als Mikrowellengeräte zu sein, die alte Hits als Salsa wieder aufwärmten. Von David Kada wird sein Hit “Estos celos” von Vicente Fernández aber als Homage an diesen großen mexikanischen RancherasSänger bezeichnet. Das vorgestellte “Siempre en mi mente” ist dann vermutlich auch als Homage an Juan Gabriel gedacht.


LA SABIA

Die Gesundheitsseite

Smartbone Biokompatibler Knochenersatz / Kolumbien neu am Markt In den kolumbianischen Universitäten Eafit und Ces in Medellín haben Bioingenieure ein Material entwickelt, mit dem biokompatible Knochenersatzteile insbesondere für den menschlichen Schädel geformt werden können. Eine Software in den Labors formt das fehlende Knochenstück, das dann eingesetzt wird. Seit April wurden sechs Kranke in Medellín behandelt, deren funktionelle und ästhetische Funktionen wieder hergestellt werden konnten. Die Operation dauert nach Angaben der Universität 45 Minuten

bis eine Stunde und reduziere “die chirurgischen Risiken, die Zeit der Anästhesie, und die Risiken von Blutungen und Infektionen”, da das Material vom Körper nicht abgestoßen werde. In den aseptischen Räumen von Smartbone werden mit Hilfe einer speziellen Software dreidimensionale Knochenteile geformt, die aus reinem Titan und zwei verschiedenen biokompatiblen Polymeren bestehen. Bislang mussten diese Teile teuer aus den USA importiert werden, die heute rund 85 Prozent dieses Marktes beherrschen. In Kolumbien werden dieselben Teile 50 bis 60 Prozent billiger hergestellt.


Angebote von readyfordr.com – bestsosuarealestate.com a215 1 SZ, 1 BA Apartment Blick auf Pool, 83 m2, möbliert, 1. Stock, reduziert von 85.000 US$ auf 65.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a247 Möbliertes 2 SZ, 2 BA Apartment, 80 m2, 75.900 US$, bei Barzahlung nur 60.000 US$! athu meyer@gmail.com – 809-462-8140.

Kleine Finca, 10.000 qm mit Obstbaumbestand (100 Bäume), schönes Haus mit 4 SZ, 3 Bäder, 2 Studios, Pool 8 x 4 m, Zisterne 80.000 Liter, Planta, Inversor, Pavillon m. Sitzgruppe, Wasser + Strom 24 Std., Titel lastenfrei, 225.000 US$. info@rialtogroup.net, Tel. 801-6511816 oder 809-712-4321

Vermietungen - readyfordr.com bestsosuarealestate.com

Re#102 Neues 1 SZ/1 BA Apartment, Cabarete Zentrum, 50 m2, 1. Stock, 600 US$/Monat, athumeyer@gmail.com - 809-4628140.

Schöne neue Wohnungen in Vista del Caribe, Encuentro Beach, Cabarete, Meerblick, 1 und 2 möblierte Zimmer, Swimmingpool, Wäscherei, Grillplatz, Parkplatz, 24 h Strom. Ab 500 bis 800 US$. Telefon 829-286-7161

a342 Möbliertes 1 SZ Apartment, Sosua, 65 m2, reduziert auf 59.500 US$! athumeyer@gmail.com – 809462-8140

Re#48 Großes 1 SZ, 1 BA Apartment, 83 m2, möbliert, 1. Stock, 525 US$/Monat, andrea@ readyfordr.com – 809-462-8140

Laden zu vermieten, Hauptstraße Sosúa – Cabarete, bei Cerámica Sosúa. Weitere Infos: 809-571-2546

a348 Elegantes 2 SZ/1,5 BA Apartment am Meer, Cabarete, möbliert, 95,35 m2, nur noch 189.000 US$, Finanzierung möglich, www.readyfordr.com – athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140

Re#106 Möbliertes Townhaus style Apartment, 108 m2, Nähe Airport, 700 US$ per Monat, ab 6 Monate, athumeyer@gmail.com oder 809-4628140

a332 Möbliertes Townhaus mit 2 Apartments, Sosua. 96,6 m2, Finanzierung mögl., reduziert auf 89.900 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140

a351 Elegant möbliertes 1 SZ, 1 BA Apartment, 72 m2, am Meer, Cabarete, 1. Stock, nur noch 129.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809462-8140 a353 Furnished 2 SZ, 2 BA Condo, Sosua, 80,52 m2, noch 59,900 US$, Finanzierung möglich, athumeyer@ gmail.com – 809-462-8140 co518 2 SZ/2BA Villa, Sosua/Cabarete, gesicherte Anlage, Pool, 448 m2, bebaut 110 m2, noch 148.000 US$, athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 co604 Unmöbliertes 3BR/2BA Haus, Grundstück 292 m2, bebaut 140 m2. Reduziert auf 64.500 US$. athumeyer@gmail.com oder 809-4628140 co638 1SZ, 1BA Haus, möbliert, Sosua/Cabarete, Gesicherte Anlage, Pool, 445 m2, bebaut 72 m2, noch 118.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-462-8140 co688 3 SZ/2BA Villa mit 1SZ Gästehaus, Sosua, möbliert, Pool, Jacuzzi, Garage, noch 149.000 US$. athumeyer@gmail.com – 809-4628140

Re#068a 1 SZ, 1 BA Apartment am Meer, Cabarete, 72 m2, 1. Stock, möbliert, 750 US$. athumeyer@ gmail.com - 809-462-8140. Apartment, 250 m vom Strand mit Meerblick, 1 oder 2 Zimmer, möbliert, Sicherheitsdienst, Pool, Preis 10.000 und 20.000 RD$/Monat + 1 MM Kaution. Tel. 809-854-3156 Langzeitvermietung: Villa mit 2 Schlafzimmern mit privatem Pool in umzäunter Anlage, Strand in Gehweite. 1.100 US$/Monat. Tel. 809-963-2052 Apartment in Urb. Joel/Torre Alta/Puerto Plata, 2 SZ, Küche, Bad, inkl. Kabel TV, Wasser, Grünpflege, geschützter Parkplatz, Tel: 829 262 2315 Apartment in La Roca, Puerto Plata, 3 SZ, 3 Bäder, nicht möbl. 24 h Strom und Wasser, Gemeinschaftspool, Langzeitmiete 600 US$ + Strom, Tel. 809-970-7627 Möbl. Haus zu vermieten in Puerto Plata, sichere Gegend nähe Berg mit Aussicht, 24 h Wasser und Strom. In der Nähe zu allem, private Bar, Karaoke & Gym, Billard. 20.000 RD$/Monat, 2 MM Kaution. Tel. 809303-0091

Gastronomieobjekt zu mieten gesucht, Bar, Snackbar, Imbiss, in zentraler Lage in Sosúa oder Cabarete. Ohne große Abstandszahlung. Angebote an gastro187@ gmail.com Suche preiswertes Grundstück/Bauplatz oder ein kleineres Haus mit Garten, gerne renovierungsbedürftig, zwichen Puerto Plata und Cabarete. Tel. 829-977-1676 o. 829-414-0435, Mail: stefanmei60@web.de

Witwer, 69, will nicht länger alleine sein. Neue Beziehung mit deutschsprachiger Partnerin erwünscht. Raum Cabarete/Sosúa. E-Mail alfred.jose_dr@yahoo.de oder Tel. 829-921-1362

Sehr schöne Bungalows in Sosúa (Baujahr 2012, top Zustand) Ab 40 m2 bis 80 m2. Voll eingerichtet! In sehr schöner, bewachter Ferienanlage unter Schweizer Leitung. 2 Fahrminuten zum Zentrum. 24 Std. Strom und suberes Wasser. TV mit allen internationalen Sendern, CD, DVD, Radio, WiFi High Speed Internet. Waschmaschine, Grillplatz, großer Pool, Poolbar, 5 m breiter Wasserfall im traumhaften Palmengarten. Geschlossener, bewachter Parkplatz und Motorradunterstand. Wochenm. ab 259 US$ inkl. aller NK Monatsm. ab 465 US$ inkl. aller NK Kauf eines Bungalows ist möglich. KP ab 59.000 US$, NK 215 US$/Mon. Tel. 809-801-8686 oder 809-801-8660

Anzeigenverkäufer MySosua.com CabareteIsMe.com HavanaIsMe.com Klicken Sie auf “Contact” Haushalts- und Pflegekraft in Jarabacoa gesucht. Wir, deutschsprachiges Ehepaar, suchen Ganztagskraft mit freundl. Ausstrahlung über 18, muss möglichst deutsch sprechen. Tel.: 829 894 3777

Auflösung Sudoku von Seite 7:

Sudoku No. 201

Sudoku Nr. 202


Wasserpumpe “Myers”, neu, 35 l/min, 0,37 kW, 60 Hz für 2.500 RD$ zu verkaufen. Tel. 809-781-5758 Haushälterin gesucht in Boca Chica, ohne Anhang, eigenes Zimmer vorhanden, angemessener Lohn. Tel. 829-359-9316. Se busca ama de llaves en Boca Chica, sin niños, propia habitación, buen sueldo. Por favor llame a 829-359-9316

Große Poolpumpe, 230 V, 15 kW, gebraucht, für 15.000 RD$ zu verkaufen. Tel. 809-781-5758 5 Halogen-Sensoren (Bewegungsmelder), neu, für 2.000 RD$ zu verkaufen. Tel. 809-781-5758

KAHUNA BAR, Cabarete. Wir suchen Mädchen mit guter Ausstrahlung, über 18, englisch und spanisch Beding. Tel. 809-571-0064

Mikrowelle und Grill, 220 V, Candy 1.200 W und Grill 900 W, neu, Drehteller, nur 5.500 RD$. Tel. 809983-7812

Agents required for nationwide distribution of “Memories of London 2012 – Olympics and Diamond Jubilee”. For further information please call Caribepack: 809-5862225

2 Infrarot-Lampen, 12 V, Reichweite 30 m, für 1.000 RD$ zu verkaufen. Tel. 809-781-5758 Universal-Generator, 3.500 Watt, nur wenige Stunden, 19.000 RD$, Tel. 829-850-1709

VECINOS SATURDAY MARKET @Cabarete – 300 m östlich von Texaco jeden Samstag 8 – 14 Uhr / Flohmarkt in Garage Leckere Essen / Käsekuchen Verkauf dein Zeug – Verkaufstische 200 RD$ Mach mit bei dem Spaß (809-571-0260) Vermietung der Empfangshalle / 20 - 250 Leute Fiestas, Cumpleaños, Jubiläen Spezial-Rollschuhe Typ Skorpion Skates, geeignet fürs Gelände, neues Modell für viel Spaß (neuer Schrei aus den USA) für 120 US$ zu verkaufen. Tel. 809-781-5758 Eine Queen-Size-Matratze Back Care Fitness 60X80 (neu) 10.500 RD$. Ein Ledersofa (braun) 3-Sitzer 18.000 RD$. Tel. 809-963-2052

Bi-Lingual Volunteer Teacher (English-Spanish) for curriculum development and part-time teaching for teens and youth. Please send resume to: montellanomarshall@ gmail.com or phone 1-541-660-5938 for more information.

Gastronomieprofi (Küchenmeister) aus der Hotelbranche such Job als Chefassistent, Küchenchef oder … Angebote an gastro187@gmail.com Frau, 45, sucht Job in Privathaushalt. Pflegebetreuung, Hausputz, Kinderund Tierbetr. Spreche auch Spanisch und Englisch. Tel. 829-270-6143 Suche Arbeit in Haus und Garten. Haitianer, 20 J., sehr zuverlässig und aus geordneten Verhältnissen stammend sucht Arbeit in Haus und Garten, evtl. auch im Überwachungsbereich. Tel. 829-903-9921 Suche Job im Management, als Operations Manager, General Manager. Amerikaner, zweispr., hoch gebildet, ehem. Untern., lebt seit 5 Jahren in Pto. Plata, bereit, überall hinzuziehen. Gute Menschenfüh-rung, Mana-gement-Fähigkeiten, qualifiziert für sämtl. Bedürfnisse. 829-926-0792 oder joegennaro108@yahoo.com

Ledersofa (braun), dreisitzig, zu verkaufen, jetzt 18.000 RD$, Tel. 809963-2052

Chevrolet Equinox LT, Bj. 2006, ABS, Alufelgen, Airbags, el. FH, ESP, Klimaanlage, Lederausstattung, Nebelscheinwerfer, Nichtraucherfahrzeug, exzellenter Zustand. Festpreis 385.000 RD$, Tel. 809-983-7812 Quad LX250, Bj. 2009, wenig gefahren, guter Zustand, 65.000 Pesos. Tel. 829-354-0885 Range Rover 4.6 HSE, Bj. 2000, dunkelblau metallic, guter Zustand und gepflegt, nur 71.000 km, viele Extras. 490,000 RD$, Tel.: 809-5711018 Mitsubishi Endeavor 2006, 6 Zylinder, 120 000 km für nur 13.500 US$. Super Auto, keine Probleme, werkstattgepflegt. Tel 809-879-1312

ZU VERMIETEN Ford Explorer XLT Mahagoni-Möbel (Nachttische, Kommoden), Clubsessel (Eucalyptusholz), 6-Lampen-Kronleuchter / GewerbeLaufband ("Landice" L-7 Pro Sports Trainer) / Video Game Systeme: "Nintendo Wii" / "XBOX 360 Pro (60GB)" (beide neu mit extra Spielen & Zubehör) / "Sony" (MHC-EC69i) Mini Hallo-Fi Stereo Component System / "Sony" (DVP-SR400P) CDDVD-Player / "Sony" VAIO MiniLaptop (neu) (10,1 ", 1,83 GHz, 250GB-HD, 1GB-RAM) / "HP" Deskjet 6980 Farbdrucker (4800 dpi / 36 Seiten pro Minute Schwarz, 27 ppm Farbe) / Laptop Expansion Base (Docking Station): HP-Compaq (XB-3000) / Webcams: (Neu) "Logitech" HD-Pro (C910), Full-HD (alle Richtungen) 1080 10 Megapixel, Carl Zeiss Optik / "Cyclone" DF650T Heavy-Duty, 26-Zoll- Industrielle Standventilatoren. (Ideal für Restaurants, Bars, Hotels, FitnessStudios, zu Hause) / Professionelle Eisgetränk-Maschine: "Donper" 12Liter (3,2 gal), Einzelkanister. (Ideal für Icees-Slushies, Margaritas, Daiquiri und andere große Eis Getränke) / Professionelle Popcornmaschine mit Wagen. Und vieles mehr. Tel. 829322-8982/Email:uniq44@hotmail.com

40-Fuss-Container, Überseecontainer aus Stahl, 12 m lang, 2,33 m breit, 2,37 m hoch. Gewicht 3,8 t, Fassungsvermögen 67 m3, VHB 4.000 US$. Tel. 829-498-7087 Klimaanlage, wie neu, VHB 12.000 RD$. Tel. 809-571-4020 Wäschetrockner, 220V, gut erhalten, VB 9,000 RD$, Tel. 829-234-6863 Einbaugeschirrspüler AEG, 220V, gut erhalten, VB 9,000 RD$, Tel. 829-234-6863

2.000 RD$/Tag, 11.000 RD$/Wo. 36.000 RD$/Monat Rialto Group S.R.L., Puerto Plata Avd. Luis Ginebra 57 Tel: 809-261-8786, 829-369-1771 Email: info@rialtogroup.net Cadillac Escalade: (2004), USFahrzeug, perlweiß (original), Automatik, Komplettaustt., 7 Passagiere, Sun-Roof, Navigationssyst., DVD-CD, Leder-Innenausst. mit Holz, Chromfelgen, Benzin, V-8, wenige Meilen, gt. Zust. Nur 15.000 US$. Tel. 829-3228982 / Email: uniq44@hotmail.com

Computer Vor-Ort-Service: preiswerte Hilfe und Service in den Bereichen Windows, Linux und Netzwerktechnik für den privaten und ge-schäftlichen Bereich. Planung, Bera-tung, Reparatur, Problemlösung. IT-Service von deutschem Netzwerktechniker. Tel.: 829-574-2243

Mazda 6, Bj. 2007, rot, 460.000 RD$, Total Cars Sosúa, Telefon 829329-4126

Für Kleinanzeigen schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail an laplaya.dominicana@g.mail.com oder rufen Sie 829-373-1218 an oder kommen Sie ins LA PLAYABüro in der Beachway Plaza, Sosúa


Jeep Nissan-Pathfinder, Bj. 2002, 5Türer/5-Sitzer, Klimaanlage, ZV, grünmetallic, 6 Zylinder, technisch und optisch guter Zustand, incl. Versicherung, Verkaufsort Sosúa/ Cabarete, VHB 7.500 Euro oder 400.000 Peso. Telefon 829-414-0435 oder stefanmei60@web.de

IMPRESSUM Editora LA PLAYA Herausgeber: Werner Rümmele, Telefon: 829-373-1218 RNC 5-31-87397-3

Auflage 5.000 Stück Deutsch 2.500 / Englisch 2.500

Anzeigenaufgabe: Deutsche Schäferhund-Welpen zu verkaufen. Ende August. Fotos verfügbar oder besuchen Sie uns. Für weitere Informationen: 829-927-5759 oder E-Mail timothyshaw@live.co.uk Direktverkauf vom Züchter: Nymphensittiche, Liebesvögel, Wellensittiche, Finken u. a. Andrea, Telefon 809-462-8140 oder eine E-Mail an bummi47@yahoo.com Mitsubishi Endeavor, Bj. 2006, weinrot, guter Zustand, US-Import, 480.000 RD$. E-Mail: franzwengert @web.de oder Tel. 829-333-5403

Suche 2 junge Hunde, Schäferhund, Pitbull, Dogge, Dobermann o. ä. für Boca Chica. Tel. 829-498-7087

Per Mail: laplaya.dominicana@gmail.com Telefonisch: 829-373-1218 LA PLAYA Büro in Sosúa in der Beach Way Plaza zwischen PJ's und Western Union, wenige Schritte vom Playero-Parkplatz Mo. - Fr. von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet

ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE (4. SEPTEMBER 2013) IST DER 27. AUGUST. Lesen Sie unsere Webseite www.laplaya-dominicana.com und besuchen Sie uns auf facebook unter La PLAYA

DRListings.com

Angebot des Monats!

VERKAUF - BAU - VERMIETUNG

Tel. 809-571-1027 · Cel. 809-779-9949

Bermuda Hills

Escondido Bay

Ein neues Haus mit zwei Schlafzimmern, ein Bad und mit Swimmingpool. 120 m2 Wohnfläche auf 600 m2 Grundstück. In Sosúa, sehr schön gelegen, nahe zur Schule und Kirche, wenige Minuten weg von allem. 149.000 US$, Finanzierung mit 35% Anzahlung möglich, danach monatlich 711 US$. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Ein- bis Drei-Zimmer-Apartments in erstklassiger, geschlossener Anlage in Strandnähe bei Sosúa zu kaufen und zu mieten. Von der Dachterrasse aus haben Sie einen überwältigenden Ausblick aufs Meer. Preise ab 99.000 US$, Miete ab 795 US$/Monat oder 595 US$/Woche. Die Apartments sind möbliert. Weitere Infos unter 809-571-2406.

Escondido Bay Unser Angebot des Monats, von 249.000 US$ um 50.000 US$ reduziert auf jetzt nur noch 199.000 US$. Das Objekt kann finanziert werden! Neu renovierte Zwei-Schlafzimmer-Villa mit großem überdachtem Patio, großem Pool und großer Küche. Beste Lage an der Nordküste, 15 Minuten bis Cabarete und fünf Minuten bis Sosúa, direkt neben Gym, Spa und Restaurant.


Besuchen Sie uns auf facebook unter “La PLAYA”


La playa 103 de  
Advertisement