Page 1

Funkstorensteuerungen

Das Maximum an Flexibilität. Mit Dominoswiss. Ideal für Grossprojekte, Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser und Wohnungen. Nichts mehr ist unmöglich...


Funkstorensteuerungen

Inhaltsüberblick Ideal von klein bis gross

7 A. Highlights und Vorteile von Dominoswiss auf einen Blick........... 3

1. Highlights.............................................................................. 4

2. Vorteile von Dominoswiss..................................................... 5

B. Einsatzmöglichkeiten von Dominoswiss .................................... 7

1. Grossprojekte........................................................................ 8

2. Mehrfamilienhäuser............................................................... 9

3. Einfamilienhäuser & Wohnungen.......................................... 9

C. Dominoswiss als autonomes Funk-BUS-System .....................11 Grosses Einsparpotenzial

23

1. Funk-BUS-System dank Dominoeffekt..................................12

D. Gebäudeautomation und Dominoswiss ................................... 13

1. KNX, LON & Co.................................................................... 14

E. ÖkoPlus-Technologie und MINERGIE®-Standard .................... 15

1. Ideal für MINERGIE®-Bauten............................................... 16

2. ÖkoPlus-Technologie von Brelag – ohne Elektrosmog....... 17

F.

Vor, während und nach der Installation von Dominoswiss ....... 19

1. Vor der Installation.............................................................. 20

2. Während der Installation..................................................... 20

3. Nach der Installation........................................................... 21

G. Wirtschaftlichkeit durch Einsatz von Dominoswiss .................. 23 Dominoswiss funkt anders

25

1. Einsparungen....................................................................... 24

H. Sicherheit und Funk perfekt vereint bei Dominoswiss ............. 25

1. Sicherheit und Funk.............................................................. 26

I.

Dominoswiss schafft Mehrwert und Flexibilität ........................ 27

1. Mehrwert und Flexibilität...................................................... 28

J.

Referenzen von Dominoswiss ................................................. 29

K. Über uns: Brelag und das Mutterhaus Canastra ..................... 31

Der Umwelt zuliebe

15

1. Geschichte.......................................................................... 32

2. Standort und Lageplan....................................................... 35

3. Kontakt................................................................................ 35


Funkstorensteuerungen

Highlights und Vorteile von Dominoswiss auf einen Blick. Es gibt kaum noch Wünsche, die mit Dominoswiss nicht zu erfüllen sind... Und wenn einmal doch, dann versuchen wir speziell für Sie eine individuelle Lösung zu finden. Geht nicht, gibt‘s nicht.

3


Funkstorensteuerungen

Highlights 1. Eigenständiges Funk-BUS-System dank Dominoeffekt. 2. Für alle Bauprojekte und Bedürfnisse bestens geeignet: Von Einzelstoren bis Grossanlagen mit mehreren tausend Storen. 3. Anbindung an gängige Gebäudeautomationssysteme (KNX, LON etc.) möglich. 4. Einsparungen von Verkabelungen, Aktoren, Zeit und Geld. 5. Entspricht und übertrifft den Standard für MINERGIE®-Bauweise. 6. Anwesenheitssimulation, Zeitsteuerung, Sonnen-Wind-Wächter, Regensensor, Dämmerungssensor, Astrofunktionen u.v.m. anschliessbar. 7. Aus EDIZIOdue-Wandhalter magnetisch entnehmbare Fernbedienung. 8. Entweder als Fernbedienung in der Hand oder als Taster an der Wand bedienbar. 9. Einfache Installation. 10. Kinderleichtes Umprogrammieren der Storen, somit keine Folgekosten mehr. Totale Unabhängigkeit nach dem Kauf. 11. Absolute Sicherheit, keine Fremdsteuerung der eigenen Storen möglich. 12. Neue Sphären der Wirtschaftlichkeit. 13. Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. 14. Dominoswiss schafft Mehrwerte. 15. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Lamellenstoren bis zu Garagentoren. 16. 1-Kanal-Sender bis 8-Kanal-Sender. 17. Beim Programmieren können alle Empfänger von Anfang an gleichzeitig an das Stromnetz angeschlossen werden. 18. Komfort einer Fernbedienung. Mehr Lebensqualität. 19. Über 35 Jahre technisches Know-how des Mutterhauses Canastra AG. 20. 100% Made in Switzerland: Von der Entwicklung bis zur Produktion. 21. Viele tolle kostenlose Services unseres Hauses.

4


Funkstorensteuerungen

Vorteile von Dominoswiss Mit den Komponenten aus dem Dominoswiss-Programm sind sämtliche Wünsche realisierbar. Hier einige Beispiele: 1. Anlagenbildung 2. Gruppenbildung 3. Einfachsender 4. Mehrfachsender (Szenarium programmierbar) 5. Freie Senderzuordnung 6. Mehrfachgruppenbildung 7. Zentralsteuerung 8. Repeaterfunktionen 9. Beliebig viele Empfänger mit einem Sender steuerbar 10. Mit bis zu 80 Fernbedienungen ein Empfänger bedienbar 11. Empfänger direkt bei jeder Store (Einsparung von Stromnetzverkabelung) 12. Keine Software. Sie brauchen lediglich einen Empfänger, einen Sender und schon ist Dominoswiss einsatzbereit bei bereits bestehender Motorisierung (Minimalanforderung).

5


Funkstorensteuerungen

Einsatzmöglichkeiten von Dominoswiss Ob grosses oder kleines Objekt, ob tausende oder ein paar wenige Storen, alles ist möglich und wir suchen für jede Anforderung eine Lösung. Bei Grossbauprojekten sind die Erwartungen und somit die Anforderungen an das System und dessen Funktionalität anders als bei Kleinbauten. Die Ansprüche sind aber bei allen immer gleich hoch. Dominoswiss kann allen gerecht werden...

7


Funkstorensteuerungen

Grossobjekte Bei der Planung und Realisierung von Grossprojekten gibt es mit Dominoswiss neu kaum noch Grenzen. Die Bildung von Gruppen oder Anlagen und deren Einteilung kann je nach Bedürfnis von einzelnen Büros, über Abteilungen bis hin zu Stockwerken und ganzen Fassaden erfolgen. Dabei können mehrere Masteranlagen mit unterschiedlichen Hierarchien beliebig kombiniert werden. Ebenso ist die Anbindung an gängige Gebäudeautomationssysteme wie KNX, LON, etc. möglich. Auch Zusatzfunktionen wie Zeitschaltuhren, Sonnen-Wind-Wächter, etc. sind problemlos integrierbar.

8


Funkstorensteuerungen

Mehrfamilienhäuser Durch die vielfältigen Möglichkeiten Gruppen und Anlagen zu bilden, ist Dominoswiss auch für Mehrfamilienhäuser perfekt geeignet. Die unterschiedlichen Parteien können Ihre Storen autonom bedienen und programmieren. Trotzdem kann beispielsweise ein übergeordneter Windwächter alle Storen bei Gefahr zentral und via Dominoeffekt bewegen. Ideal für Eigentums- und Mietverhältnisse.

Einfamilienhäuser & Wohnungen Die flexible Programmierung mehrerer Storen auf eine Funkfernbedienung lässt das Herz so manchen Eigentümers höher schlagen, da nicht mehr jede Store einen eigenen Auf-Ab-Taster benötigt. Ebenso interessant ist die perfekte Integration in das etablierte EDIZIOdue-Innendesign. Dominoswiss setzt so stilvolle Akzente im Wohnbereich in der Grösse eines Lichttasters.

9


Funkstorensteuerungen

Dominoswiss als autonomes Funk-BUS-System

Bislang liessen sich Storensysteme nicht bidirektional per Funk betreiben. Dies hat sich nun ge채ndert, dank dem revolution채ren Dominoeffekt...

11


Funkstorensteuerungen

Funk-BUS-System dank Dominoeffekt Mit Dominoswiss können Sie dank seinem revolutionären Dominoeffekt ein selbständiges BUS-System betreiben, denn jeder Empfänger ist gleichzeitig auch ein Sender. Ähnlich einer Relaisstation, die das Funksignal automatisch weitergibt. Dadurch könnten Sie die Storen des höchsten Gebäudes der Welt mit nur einem Knopfdruck zentral bedienen. Sie müssen somit nicht mehr wie bisher Funkempfang zu jeder Store haben, um sie zu bedienen. Sie brauchen lediglich Funkempfang zu einer einzigen Store. Der Empfänger dieser Store gibt den Befehl dann weiter zur nächsten Store bzw. zum nächsten Empfänger. Alle Storen begeben sich gleichzeitig in die angewiesene Richtung. Da der Dominoeffekt vor allem ausserhalb der Gebäudefassade weitergegeben wird, kann der Funkkontakt nicht behindert werden.

12


Funkstorensteuerungen

Geb채udeautomation und Dominoswiss Intelligente Geb채ude und sich selbst regulierende Immobilien sind der momentane Standard, nicht nur in Bezug auf die Umwelt sondern auch im Hinblick auf Zeitersparnis, Komfort und Lebensqualit채t der Benutzer. Eine ideale Herausforderung f체r Dominoswiss...

13


Funkstorensteuerungen

KNX, LON & Co. Als Gebäudeautomation bzw. -automatisierung bezeichnet man die Gesamtheit von Überwachungs-, Steuer-, Regel- und Optimierungseinrichtungen in Gebäuden. Ziel ist es, Funktionsabläufe gewerkeübergreifend selbständig, nach vorgegebenen Einstellwerten (Parametern) durchzuführen oder deren Bedienung bzw. Überwachung zu vereinfachen. Alle Sensoren, Aktoren, Bedienelemente, Verbraucher und andere technische Einheiten im Gebäude werden miteinander vernetzt. Abläufe können in Szenarien zusammengefasst werden. Kennzeichnendes Merkmal ist die dezentrale Anordnung der Steuerungseinheiten sowie die durchgängige Vernetzung mittels eines Bus-Systems. Dominoswiss ist in der Regel mit den gängigen Gebäudeautomationssystemen kompatibel. Dadurch wird ein Zusammenspiel von Dominoswiss und Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Licht etc. realisierbar.

Funkstorensteu

Anschlus

FZE mit PE N L

P N

P N

P N

P N

P N

Spannungsversorgung

Ausgangs Geräte

Ausgangs Geräte

Ausgangs Geräte

FZE

Licht

Heizung

Storen

Bus

14 Anschlussschema

Seite 1/1


Funkstorensteuerungen

ÖkoPlus-Technologie und MINERGIE®-Standard

Brelag setzt neue Standards in Bezug auf unsere Umwelt und die Nachhaltigkeit ihrer Produkte. Den Verbrauchern wird dadurch Rechnung getragen, dass bei Nichtgebrauch des Dominoswiss-Senders die ganze Zeit über Funkstille und somit kein Elektrosmog herrscht.

15


Funkstorensteuerungen

Ideal für MINERGIE®-Bauten Der MINERGIE®-Standard ist ein freiwilliger Baustandard, der den rationellen Energieeinsatz und die breite Nutzung erneuerbarer Energien bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität, Sicherung der Konkurrenzfähigkeit und Senkung der Umweltbelastung ermöglicht. Wichtig ist, dass das ganze Gebäude als integrales System betrachtet wird: die Gebäudehülle mit der Haustechnik. Wenn Sie Dominoswiss einsetzen, werden Sie die MINERGIE®-Standards noch einfacher erfüllen. Wieso? Ganz einfach. Sie reduzieren durch den Einsatz von Dominoswiss die Fassadendurchbrüche auf ein absolutes Minimum. Da die Empfänger in der Regel in den Storenkästen ausserhalb der Hausfassade angebracht werden, kann grundsätzlich abgeschlauft werden. Sie haben somit nur noch einen Durchbruch nach draussen. Es ist auch kein sternförmiges Verlegen der Kabel mehr erforderlich, wodurch massiv Leitungen eingespart werden können. Die so eingesparten Durchbrüche müssen nicht mehr aufwändig isoliert werden, was wiederum Kosten spart. Durch die vielen Stromkabel, die für die konventionell verkabelte Methode notwendig sind, wird in der Regel viel mehr Elektrosmog verursacht als mit dem DominoswissSystem, welches nur bei Betätigung des Senders funkt, und auch dies lediglich weniger als eine Hundertstelsekunde kurz. Bei Nichtgebrauch von Dominoswiss herrscht immer Funkstille.

16


Funkstorensteuerungen

ÖkoPlus-Technologie von Brelag – ohne Elektrosmog 1. Die Batterie von Dominoswiss hält 10 Jahre und dies bei einer überaus grosszügig berechneten 10-maligen Tastenbetätigung jeden Tag. Der Grund dafür ist, dass die Funksender auch mit extrem niedriger Sendeleistung zuverlässig funktionieren. 2. Dominoswiss erreicht die niedrigsten Standby- und Stromverbrauchswerte, die es derzeit auf dem Markt überhaupt gibt. 3. Auch das Wort „Strahlenbelastung“ kann man bei Dominoswiss guten Gewissens ignorieren, welche damit auch für sensible Nutzer definitiv unbedenklich ist: Erstens dauert der Sendeimpuls weniger als eine Hundertstelsekunde und zweitens herrscht bei Nichtbetätigen der Taste immer Funkstille. Der Funkimpuls ist somit etwa 3000 Mal niedriger als die Sendestärke eines handelsüblichen Handys, welches aber während seiner gesamten Betriebszeit so stark strahlt. 4. Der Sender sucht für den Programmierungsvorgang mit reduzierter Sendeleistung nach vorhandenen Empfängern. Einerseits um Energie zu sparen und andererseits wird dadurch sichergestellt, dass sich keine Empfänger melden, die sich nicht in unmittelbarer Reichweite befinden, was den Einlernvorgang beschleunigt.

17


Funkstorensteuerungen

Vor, während und nach der Installation von Dominoswiss Brelag berät, begleitet und unterstützt Sie kompetent und professionell während des gesamten Planungs-, Bau- oder Nachrüstungsprozesses. Wir lassen Sie nicht allein. Schicken Sie uns Ihre Pläne und wir helfen Ihnen bei der optimalen Wahl der Produkte und deren bestmöglichen Einsatz. Kostenlos.

19


Funkstorensteuerungen

Vor der Installation 1. Eine ausführliche und kompetente Beratung ist bei Brelag selbstvständlich. Egal, ob es sich bei Ihnen um eine Store oder tausend Storen handelt. Wir nehmen uns gerne alle Zeit der Welt für Sie. 2. Ein Dienst und Service unseres Hauses besteht darin, die Empfänger und die Sender kostenlos zu programmieren. Ausserdem lernen wir die Empfänger auch auf die einzelnen Kanäle eines Senders ein. Die Sender und Empfänger werden sauber beschriftet und nummeriert. Die Empfänger müssen somit nur noch zwischen die Hirschmannstecker (STAK 3N) gesteckt werden und Dominoswiss ist einsatzbereit. All dies ist kostenlos und in unserem Service inbegriffen. 3. Brelag legt grossen Wert auf exzellenten und zuvorkommenden Service. Von Anfang an bis zum Schluss.

Während der Installation 1. Die Dominoswiss-Empfangsmodule können alle gleichzeitig an den Strom angeschlossen und mühelos nach der Montage eingelernt werden. Die Empfänger melden sich nämlich nacheinander, da sie miteinander kommunizieren. 2. Die Drehrichtung des Antriebsmotors kann mit einem speziellen Installationssender bequem im Nachhinein per Funk geändert werden.

20


Funkstorensteuerungen

Nach der Installation 1. Brelag lässt Sie nie im Stich. Bei Fragen und Unklarheiten können Sie selbstverständlich jederzeit unsere Hotline anrufen. 2. Sie sind völlig selbständig, wenn Sie eine Store umprogrammieren möchten. Es ist leicht und erfordert höchstens ein paar Minuten. 3. Keine Folgekosten. 4. Dominoswiss kann jederzeit mit weiteren Produkten aus dem Produktesortiment nachgerüstet werden.

21


Funkstorensteuerungen

Wirtschaftlichkeit durch Einsatz von Dominoswiss Einsparungen jeglicher Art sind die angenehme Folge bei einem Einsatz von Dominoswiss: Von Zeit 端ber Verkabelungen und Auf-/Ab-Tastern bis hin zu Nerven und Geld...

23


Funkstorensteuerungen

Einsparungen 1. Eingesparte Verkabelungen und Leitungen. 2. Auf-Ab-Taster (bei Einsatz von 8-Kanal-Sendern, v.a. im Wohn-/Essbereich bzw. in Räumen oder Büros mit mehreren Storen). 3. Nach dem Einbau keine Folgekosten mehr bei Bedarfsänderungen. 4. Keine Programmierkosten, da dies ein kostenloser Service unseres Hauses ist. 5. Zeit- und in der Folge Kostenersparnis beim Einbau von Dominoswiss gegenüber konventionell verkabelten Varianten, da Dominoswiss lediglich noch zwischen die Hirschmannstecker eingesteckt werden muss. Kein langwieriges Programmieren mehr vor Ort. Kein lästiges Vom-Strom-Nehmen der anderen Empfänger. 6. Es ist keine Software erforderlich, damit Dominoswiss funktioniert. 7. Bei Gebäudeautomationssystemen können diverse Reiheneinbaugeräte, Phasenkoppler, Schaltaktoren, Datapunkt-Programmierkosten etc. eingespart werden. 8. Keine riesigen und unansehnlichen Tasterkombinationen mehr an den Wänden, da mehrere Storen bzw. Gruppen auf nur eine 8-Kanal-Fernbedienung von Dominoswiss programmiert werden können.

24


Funkstorensteuerungen

Sicherheit und Funk perfekt vereint bei Dominoswiss Bei der Entwicklung wurde an jede Eventualität gedacht und jedem möglichen Umstand Rechnung getragen. Wir denken das Unmögliche. Für Sie. Für Ihre maximale Sicherheit.

25


Funkstorensteuerungen

Sicherheit und Funk Dominoswiss funkt auf einem speziell vom BAKOM (Bundesamt für Kommunikation) reservierten Funkband mit 868 MHz. Diese Frequenz wird äusserst strikt gehandhabt und ist speziell für sehr kurze Sendeimpulse, wie die von Dominoswiss, reserviert. Auf dieser Frequenz bewegen sich unter anderem Alarmanlagen, Messgeräte für Gas, Wasser, Strom und Elektrizität. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auf diesem Funkband zwei unterschiedliche Funksignale kreuzen bzw. stören, ist somit praktisch ausgeschlossen. Neu gekaufte Sender können nur durch bereits eingelernte Sender programmiert werden. Dadurch wird verhindert, dass sich irgendjemand einen Sender kauft und die Storen eines fremden Objektes bewegen kann. Die Sender kommunizieren während des Einlernvorgangs untereinander und der bereits eingelernte Sender erteilt dem neuen Sender die Befugnis, den bei ihm programmierten Empfänger ebenfalls zu bewegen. Bei Masteranlagen können neu erworbene Sender nur mit einem Mastersender eingelernt werden, was ein Vorteil bei Grossraumbüros sein kann. Nur der Mastersender ist befugt, neue Sender einzulernen. Diese Vorsichtsmassnahme schliesst aus, dass sich Mitarbeiter ohne Wissen des Anlageninhabers und -betreibers Sender kaufen und diese einlernen können. Bei der Entwicklung wurde an alle möglichen und unmöglichen Eventualitäten gedacht. Damit Ihnen auch wirklich niemand dazwischenfunken kann.

26


Funkstorensteuerungen

Dominoswiss schafft Mehrwert und Flexibilität Vor allem Grossbauprojekte und Gewerbe sind mit sich ständig ändernden Bedürfnissen konfrontiert. Ideal für das unverkabelte Dominoswiss...

27


Funkstorensteuerungen

Mehrwert & Flexibilität Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Grossraumbüro und müssen ein neues Büro abtrennen. Oder ein Büro vergrössern oder ein anderes verkleinern. Oder Sie haben ein Einfamilienhaus, die Kinder sind erwachsen geworden und ziehen aus. Sie möchten umbauen und einen Teil vermieten. Mit Dominoswiss kein Thema und kein Kostenpunkt mehr.

28


Funkstorensteuerungen

Referenzen von Dominoswiss Wir sind stolz, dass eine stattliche Anzahl namhafter Firmen- und Privatkunden auf Dominoswiss vertrauen. Gerne geben wir Ihnen anlässlich eines persönlichen Gesprächs nähere Informationen zu unseren Referenzobjekten.

29


Funkstorensteuerungen

Über uns: Brelag und das Mutterhaus Canastra Alle Produkte von Brelag sind 100% made in Switzerland by Canastra – Seit über 35 Jahren die Ansprechpartnerin für viele führende und namhafte Unternehmen und Marken aus dem In- und Ausland, wenn es um Elektronik geht...

31


Funkstorensteuerungen

Geschichte 1975 Gründung Canastra AG, Niederrohrdorf Personalbestand 3 Personen Entwicklung und Fabrikation von: -Ersten Temperaturreglern -Niveausteuerungen für leitende Flüssigkeiten -Wegaufnehmern für Kunststoffspritzmaschinen 1977 Firmenerweiterung mit Umzug nach Wettingen Personalbestand ca. 6 Personen 1981 Entwicklung einer kundenspezifischen verkabelten Storensteuerung 1982 Entwicklung einer frei programmierbaren Steuerung mit 1-Bit Controller 1983 Entwicklung der schweizweit ersten Boilersteuerung 1984 Entwicklung erster 8-Bit Prozessorensteuerungen 1985 Bezug des Fabrik-Neubaus in Birmenstorf Personalbestand ca. 15 Personen 1985 Patentanmeldung einer neuartigen Boilersteuerung 1987 Patentanmeldung eines revolutionären Absolutwert-Wegaufnehmers 1988 Patentanmeldung und Einführung des selbstlernenden Münzautomaten Bicont Elektron 1989 Entwicklung eines datenträgerbasierenden Kellnerabrechnungssystems für HGZ 1992 Gründung der Tochterfirma BRELAG GmbH als Handelsfirma 1992 Personalbestand insgesamt ca. 30 Personen 1993 Entwicklung eines Gebührenautomaten für säumige Stromzahler für AEG 1994 Entwicklung der ersten intelligenten BUS-basierenden Storensteuerung mit Zeitfunktion. 1996 Entwicklung und Fabrikation der erfolgreichen Schliessanlage KABA-ELOSTAR

32


Funkstorensteuerungen

1996 Entwicklung neuartiger Gebührenautomaten (u.a. auch für MIELE) 1997 Einführung der ersten SMD-Bestückungslinie 1998 Verdoppelung der Fabrikation durch Expansion nach Mellingen Installation einer hochmodernen SMD-Bestückungslinie Personalbestand 35 Personen 2002 Fabrikneubau viergeschossig mit Landreserve in Oberrohrdorf Personalbestand ca. 40 Personen 2003 Entwicklung und Produktion der neuen Münzschaltautomaten für V-ZUG / Bauknecht 2005 Aufrüstung um zwei neue SMD-Linien mit automatischer optischer Inspektion (AOI) 2006 Entwicklung einer revolutionären Funkstorensteuerung mit Dominoeffekt 2007 Einführung einer neuen Dampfphasen-Lötanlage 2009 Gründung der BRELAG Systems GmbH im Rahmen der bevorstehenden Nachfolgeregelung Personalbestand ca. 50 Personen 2010 Einführung und Weiterentwicklung der Funkstorensteuerung Dominoswiss 2011 Laufende Entwicklung weiterer Zusatzkomponenten für Dominoswiss Seit Firmengründung wurden weit über 300 verschiedene Produkte entwickelt und in Serie produziert. Zur Zeit werden in periodischen Abständen rund 150 Produkte in unterschiedlichen Losgrössen vollkommen hausintern entwickelt und produziert. Die Kunden schätzen den Service der Canastra AG, die heute noch Geräte und Anlagen, welche teils über 30 Jahre alt sind, wartet und repariert.

33


Funkstorensteuerungen

Standort und Lageplan

Kontakt Brelag Systems GmbH Vorderi Bรถde 2 CH-5452 Oberrohrdorf Schweiz Telefon +41 56 485 90 80 Fax +41 56 485 90 88 Email www.brelag.com Web info@brelag.com

35


Funkstorensteuerungen

Brelag-Hotline +41 56 485 90 80

www.

Zertifizierungen und Mitgliedschaften von BRELAG

Zertifizierung nach ISO 9001

36

Mitglied Swiss Label

Mitglied MINERGIE速

brelag.com

Dominoswiss Storensteuerung Infobroschüre  

Detaillierte Informationen über die neue Dominoswiss Funk-Storensteuerung.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you