Page 1

Erich K채stner-Schule, Leipzig Neubau einer Grundschule mit Hort und Sporthalle im Passivhausstandard pbr Werkbericht


Erich Kästner-Grundschule, Leipzig Neubau einer Schule mit Hort und Sporthalle 2008 hat die Stadt Leipzig den PassivhausStandard für öffentliche Neubauten eingeführt. Die Erich Kästner-Schule zählt zu den ersten nach diesem Standard erbauten Immobilien. In dem von der Stadt Leipzig 2

ausgelobten beschränkten Realisierungswettbewerb gewann die pbr AG für ihren Entwurf den ersten Preis. Der Schulneubau besteht aus zwei Gebäuden: der dreigeschossigen Schule und der Sporthalle. Beide


sind durch einen eingeschossigen Hort-Baukörper miteinander zu einer plastisch geschwungenen Bauskulptur verbunden. Die Fassaden sind dem Passivhausstandard entsprechend gedämmt und mit einer hellen weißen Met allfassade verkleidet. Eine Besonderheit stellen die farbigen verstellbaren Lamellen aus Streckmetall an der

Schule dar, die als drehbarer Sonnenschutz dienen und somit dem Gebäude ein changierendes „Kleidungsstück“ verleihen. Das Herzstück der Grundschule ist die zentrale Eingangshalle, in die eine freistehende Raumskulptur eingestellt ist. Diese Skulptur beinhaltet die Garderoben und Hausmeisterräume im Erdgeschoss sowie die Bibliothek 3


4


5


und den Informatikraum im ersten Obergeschoss. Somit entsteht im ersten Obergeschoss eine Art Medieninsel. Vom Foyer aus erreichen Nutzer über die offene Treppe die beiden oberen Geschosse. Durch runde Fensteröffnungen blickt man von den Galeriegängen des Foyers aus in die Bibliothek und den Informatikraum. Der Medi6

enpool wird so zum selbstverständlichen Begleiter der Kinder im Alltag. Die umlaufenden offenen Galerieebenen laden ein, das Gebäude zu erforschen. Über kreisförmige Oberlichter erhält die Halle eine natürliche Belichtung. Die innere Organisation folgt dem Alter der Kinder. Die Räume für die Kleinsten sind in den beiden unteren


Geschossen untergebracht. Die älteren Kinder finden ihre Räumlichkeiten im zweiten Obergeschoss. Für Hortkinder stehen Räume im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss zur Verfügung, so haben sie kurze Wege zum Schulhof. Der Speise- und der Mehrzweckraum sind zusammenschaltbar. Sie orientieren sich zum Schulhof und sind großzügig

verglast. Die Raumkombination eignet sich für vielfältige Nutzungen wie die tägliche Speiseversorgung und Veranstaltungen, z. B. Musikaufführungen, Weihnachtsfeiern und Einschulungen. Im Innenraum bieten sich viele Spiel- und Kommunikationszonen sowie Rückzugsflächen zum Lernen und Lesen. Prägend für den Innenraum sind die nie7


8


9


10


11


drigen Fensterbrüstungen, die auch kleineren Kindern im Sitzen den Blick in den Grünraum ermöglichen. Durch die räumliche Anbindung von Schule und Hort sowie den gemeinsamen Haupteingang können die Räume flexibel genutzt werden. An das eingeschossige Hortgebäude schließt sich die Sporthalle an. Der Zugang zur Sporthalle erfolgt über eine Galerie mit Blick auf die 2 m tiefer liegende Sportfläche. Die Umkleiden befinden sich im Souterrain, darüber sind die Haustechnikräume für Sporthalle und Schule angeordnet. Nach Westen öffnet sich die Sporthalle mit einer großzügigen Verglasung zum Schulhof und lässt vielfältige Aus- und Einblicke zu. Zu den großen Vorteilen der PassivhausBauweise gehören der ausgesprochene Nutzerkomfort, Energieersparnisse und die gute ökologische Qualität. Energieersparnisse stellen 12

sich z. B. ein, weil die in den Gebäuden vorhandenen passiven Wärmequellen, z. B. Erwärmung durch Sonneneinstrahlung und Geräteabwärme, zur Beheizung der Schule und der Sporthalle mitverwendet werden. Mit Hilfe eines hocheffizienten Rotationswärmetauschers überträgt die Abluft ihre Wärme zu 80% an die Zuluft. Damit die gewonnene Wärme nicht entweicht, ist der gesamte Baukörper luftdicht abgeschlossen. Die besondere Kompaktheit des Neubaus, das Eingraben der Sporthalle, die Ausführung in Stahlbeton und die Sorgfalt in der Umsetzung der bauphysikalischen Anforderungen führen zu der geforderten Luftdichtheit. Im Sommer kann die Bauweise zur Kühlung genutzt werden. So ist der im Lüftungsgerät integrierte Kühler an ein Erdsondenfeld angeschlossen, das unterhalb des Sportplatzes realisiert wurde.


13


14


Schule

Innenhof Hort

Sporthalle

Lageplan

Erich Kästner-Grundschule, Leipzig Neubau Planungsbeginn 08 / 2009 Baubeginn 01 / 2011 Fertigstellung 07 / 2013 Flächen und Rauminhalte HNF 5.330 m² BGF 8.630 m² BRI 42.986 m3

Gesamtbausumme 14,7 Mio. € (brutto) Bauherr Stadt Leipzig Leistungen pbr AG Gesamtplanung

15


Gründungsjahr 1960

pbr Planungsbüro Rohling AG Architekten und Ingenieure

Gesellschaftsform Aktiengesellschaft

Hauptsitz Osnabrück Albert-Einstein-Straße 2 49076 Osnabrück Telefon 0541 9412 - 0 Telefax 0541 9412 - 345 E-Mail info@pbr.de Internet www.pbr.de

Architektur Bauingenieurwesen Technische Ausrüstung Projektmanagement Gesamtplanung Beteiligungen Ingenieurbüro R. Mühlbacher GmbH Dörrienstraße 18 31134 Hildesheim Telefon 05121 93564 - 20 Telefax 05121 93564 - 40 pbr Hölscher Brandschutz GmbH Zimmerstraße 15 a 40215 Düsseldorf a°blue GmbH A Building Life Cycle Company Dornbusch 2 20095 Hamburg Telefon 040 890600 - 60 Telefax 040 890600 - 10

Berlin Stralauer Platz 34 10243 Berlin Telefon 030 398809 - 0 Telefax 030 398809 - 19 Braunschweig Campestraße 7 38102 Braunschweig Telefon 0531 380016 - 0 Telefax 0531 380016 - 25 Düsseldorf Zimmerstraße 15a 40215 Düsseldorf Telefon 0211 913287 - 20 Telefax 0211 913287 - 22 Frankfurt am Main Fürstenbergerstraße 3-9 60322 Frankfurt am Main Telefon 069 1539470 - 10 Telefax 069 1539470 - 12

Hamburg Dornbusch 2 20095 Hamburg Telefon 040 6056495 - 40 Telefax 040 6056495 - 42 Jena Rathenaustraße 11 07745 Jena Telefon 03641 611 - 3 Telefax 03641 611 - 500 Magdeburg Friedrich-Ebert-Straße 62 39114 Magdeburg Telefon 0391 81805 - 0 Telefax 0391 81805 - 95 Stuttgart Kirchheimer Straße 64a 70619 Stuttgart Telefon 0711 263461 - 75 Telefax 0711 263461 - 76 Internationale Zusammenarbeit Building Design Partnership Ltd., Großbritannien Groupe 6, Frankreich

Fotos: Michael Moser . Druck: Günter Druck, Georgsmarienhütte . Konzeption/Realisierung: Kuhl|Frenzel, Osnabrück

Komplexe Bauaufgaben erfordern umfassende Fachkompetenz, gestal­terische und technische Kreativität sowie wirtschaftliches Know-how. Diese vom Bauherrn gestellten Anforderungen erfüllt die pbr Planungsbüro Rohling AG. Mit rund 400 Mitarbeitern an 9 Standorten gehören wir zu den größten Architektur- und Ingenieurbüros Deutschlands. Wir betreuen und steuern Projekte von der ersten Idee über den Entwurf bis zur Objektüberwachung. Die über 50-jährige Planungserfahrung und ein stetiger Wissens­transfer bilden die Grundlage für die erfolgreiche Abwicklung der unterschiedlichsten Bauprojekte. Wir planen Objekte für den Verwaltungs-, Ausbildungs-, Indust­rie-, Kultur-, Freizeit- und Gesundheitsbereich. Die fachübergreifende Ver­netzung unserer Geschäftsbereiche ist der Garant für hochwertige, wirtschaftliche und zeitoptimierte Gesamtlösungen aus einer Hand. Unser qualifiziertes Team bietet dem Kunden aber nicht nur ganzheitliche Lösungen, sondern auch Fachplanungen in den Bereichen Architektur, Bauinge­nieurwesen und Technische Ausrüstung.

Erich Kästner-Schule Leipzig, Neubau einer Grundschule mit Hort und Sporthalle im Passivhausstandard  

Ein Werkbericht der pbr Planungsbüro Rohling AG

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you