Page 66

Gut und schonend untersuchen Klinik für bildgebende Diagnostik und interventionelle Radiologie Die Klinik für bildgebende Diagnostik und interventionelle Radiologie versorgt alle Patientinnen und Patienten des Klinikums und zum Teil Patientinnen und Patienten niedergelassener Ärzte mit röntgenologischen, kernspintomographischen, nuklearmedizinischen und sonographischen Untersuchungen. Konventionelle Röntgenuntersuchungen („einfache Röntgenaufnahmen“) stellen die Basis der radiologischen Diagnostik dar. Hiermit lassen sich bereits viele grundlegende Erkrankungen erkennen, so z. B. Knochen-

Kliniken & Institute

brüche, Entzündungen der Lunge und dergleichen mehr. Die Aufnahmen werden ausschließlich in sogenannter vollfelddigitaler Technik erstellt. Es handelt sich hierbei um eine extrem röntgenstrahlensparende Technologie, die es erlaubt, mit Anwendung einer minimalen Röntgenstrahlenmenge eine maximale diagnostische Aussagekraft zu erhalten. Oftmals reichen einfache Röntgenaufnahmen allerdings nicht aus, um zu einer Diagnose zu kommen. Dann kommen sogenannte Schnitt­bildverfahren, nämlich Computertomographie und Magnetresonanztomographie, zur

Informationen über das Klinikum Wolfsburg  
Advertisement