Page 24

Perioperative Medizin Klinik für Anästhesie, Notfallmedizin, ­ Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie Die Anästhesie von heute im Klinikum Wolfsburg versteht sich als Partner des Patienten zur Operation. Wir begleiten Sie vom Vorgespräch zur Narkoseverfahrens­ auswahl und der gesundheitlichen Risikoeinschätzung über den OP-Tag mit der Narkose und der Nachbetreuung im Aufwachraum bis zur Schmerzbehandlung in den ­ersten Tagen oder bei Notwendigkeit auch länger. Patientinnen und Patienten mit lebensgefährlichen Verletzungen oder ausgedehnter Operation werden auf unserer operativen Intensivstation nach den aktuellen Standards der Medizin und mit modernster Technik behandelt. Hier legen wir größten Wert auf eine intensive fürsorgliche Betreuung unserer Patientinnen und Patienten auch unter besonderer Einbeziehung der nächsten Angehörigen.

Narkosen und Notarzteinsätze In unserer Klinik versorgen ein Chefarzt, sieben Ober­ärzte und weitere 35 Fachund Assistenzärzte die Einwohner der Stadt mit den Leistungen einer modernen Anästhesieabteilung. Hierzu zählen zunächst etwa 12.000 Narkosen und regionale Anästhesieverfahren und die Ope-

Kliniken & Institute

rative Intensivmedizin von ­circa 1200 Patienten im Jahr. Weiterhin sind die in Wolfsburg eingesetzten Notärzte Anästhesisten aus unserer Klinik und stellen die Versorgung der Bevölkerung mit einem leistungsfähigen Notarztsystem gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wolfsburg sicher. Pro Jahr werden circa 2800 Notarzt­einsätze geleistet.

Ambulante Versorgung Eine Schmerzambulanz, eine Prä­me­di­ ka­tions­­am­bu­lanz sowie eine leistungsfähige Tagesklinik runden die Bilanz ab. Ein Zentrum für ambulantes Operieren ermöglicht es auch kleinere Operationen mit dem hohen Sicherheitstandard eines großen Klinikums durchzuführen und den Patientinnen und Patienten die Erholung zu Hause zu ermöglichen. In der täglichen Routine werden bei uns bis zu zwölf OP-Tische gleichzeitig versorgt. Hierbei kommen alle modernen Allgemein-Anästhesieverfahren und regionale Techniken zur Anwendung. Modernste Überwachungsverfahren wie intraoperatives EEG–Monitoring und Evozierte Potenziale kommen neben den üb-

Informationen über das Klinikum Wolfsburg  
Informationen über das Klinikum Wolfsburg  
Advertisement