Issuu on Google+

REITER REVUE 12/2010

12/Dez. 1 2 2010

53. 5 3. JJahrgang ahrgang

ADVENTSSGEWINNSPIEL PIEL Geschenke im Wert von

8.000 Euro 8.0

… weil klassisch Reiten Klasse e ha hat at MEDIZIN: ATAXIE ■

Ausbildung mit Jean Bemelmans: ans: an s:

„Versammlung ist mein Prüfstein““

Im Porträt: Hannelore Brenner

PRAXIS: WINTERFESTER STALL

Kämpferin mit Handicap So bekommen Sie Vertrauen:

Keine Angst vorm Springen! Deutschland € 5,- · Österreich € 5,80 · Schweiz sfr. 10,- · BeNeLux € 5,90 · Italien € 6,70 · Spanien € 6,70 · 5832

■ TDM: KEINE ANGST VORM SPRINGEN ■ PAUL PAREY ZEI ZEITSCHRIFTENVERLAG

zu gewinnen! Seite 16

Bundesrat hat entschieden:

Brennen verboten Medizin: Ataxie

Wenn die Bewegung verrückt spielt DER FROST KOMMT

So machen Sie Ihren

Stall winterfest

001_001_Titel_1210.indd 1

www.reiterrevue.de 29.10.2010 13:16:28 Uhr


EDITORIAL

Highlights in Verden

Das Ausland galoppiert davon

Foto. Ernst

2011

W

enn im Ausland die bestens dotierten Fünf-Sterne-Turniere locken, wenn es jenseits der Grenzen Weltcup-Punkte zu gewinnen gibt, dann hält die allermeisten Spitzenreiter nichts mehr im eigenen Land. Während in München das Finale der Riders Tour ausgetragen wurde, sattelten Meredith Michaels-Beerbaum, Ludger Beerbaum, CarstenOtto Nagel & Co. in Verona, ein Wochenende zuvor blieben die Besten den „German Classics“ in Hannover fern, um in Lyon um WeltcupPunkte zu kämpfen. Grundsätzlich neu ist das nicht, aber die Entwicklung zeigt, dass der Turniersport in Deutschland international mehr und mehr an Bedeutung verliert. Darüber tröstet auch nicht das Renommee des Aachener CHIO und des Hamburger Derbys hinweg. Selbst Paul Schockemöhle, Chef der Riders Tour, sagt ganz nüchtern: „Im Ausland wird die Riders Tour kaum wahrgenommen.“ Nicht umsonst vermied die Serie in diesem Jahr, PR-wirksam mit dem Titel „Rider of the Year“ zu punkten. Es interessiert nämlich niemanden, dass soeben in München der Ire Denis Lynch in Deutschland zum Reiter des Jahres proklamiert wurde (siehe auch Bericht ab Seite 38). In den europäischen Nachbarländern schießen die Fünf-Sterne-Turniere wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden. Die Klassifizierung besagt unter anderem, dass mindestens 500.000 Schweizer Franken (knapp 380.000 Euro) Preisgeld ausgeschüttet und die Übernachtungskosten der Reiter vom Veranstalter getragen werden müssen. Vielerorts gibt es weit mehr Geld zu gewinnen, als das Reglement vorschreibt. Der niederländische Pferdehändler Jan Tops hat es mit der höchstdotierten Global Champions Tour vorgemacht. In Deutschland hingegen sind Großsponsoren oder gar Mäzene im Pferdesport quasi ausgestorben. Ob die Wirtschaft wegen der Dopingvorfälle das Vertrauen in die Reiterei und ihre Aktiven verloren hat und lieber beispielsweise in den Wintersport investiert, sei mal dahin gestellt. Unstrittig aber ist der fortschreitende Rückzug des Fernsehens. München hat‘s wieder einmal gezeigt. Wegen der Wintersportübertragung hätte das Turnier an seinem traditionellen ersten Dezember-Wochenende keine TV-Übertragung mehr bekommen. Mit der Folge, dass Sponsoren ihr Interesse verlieren und die Veranstaltung vor dem Aus stünde. Also wurde das Turnier einen Monat vorverlegt. Aus der versprochenen Übertragung des Hauptspringens am Samstag auf dem dritten bayerischen Programm wurde nichts, der Sender war mit einer Dokumentation des Papstbesuches in Spanien beschäftigt. Beim Großen Preis gab es immerhin 25 Minuten Fernsehen. Veranstalter und Hauptsponsor machten gute Miene zum bösen Spiel. Das Fernsehen setzt auf Marken. CHIO Aachen ist eine Marke, die VierschanzenTournee ebenfalls und König Fußball mit Bundesliga, Länderspielen und Champions League sowieso. Die Riders Tour aber leider nicht. Es hilft also nur eines aus der Krise: Wenn die Riders Tour im Fernsehen überleben will, dann muss sie zu einer echten Marke werden – mit starken Fünf-Sterne-Etappen in Hamburg, Hannover und München und ohne kleinere Stationen in sportlicher Bedeutungslosigkeit. Denn auch hier gilt: Weniger ist mehr!

21./22. Januar

WinterAuktion

Hannoveraner Reitpferde

Nutzen Sie die Vorteile: • Tägliche Beobachtungsmöglichkeit • Veröffentlichter Zeitplan • Jederzeit Ausprobieren nach Absprache • Objektive, vom Besitzer unabhängige Beratung durch Fachleute • Vet-Check bereits erfolgt, Ergebnisse einsehbar

1./2. April

124. EliteAuktion

Hannoveraner Reitpferde und Fohlen Servicehotline:

0170-1643725 Vertrauen Sie dem seit über 60 Jahren bewährten, weltweit führenden System der Verdener Auktionen! Die Broschüre für die Winter-Auktion (EUR 10,-) ist erhältlich ab 3. Januar 2011. Die Highlights-Kollektion unserer Pferde mit Videovorschau finden Sie auch unter

www.hannoveraner.com t zur Kontak tional: r e t k e Ihr dir Interna Revue 78201 Reiter 78528 2604 9

Susanne Hennig, Chefredakteurin

on: 0 604 9 Redakti abteilung: 02 4 978736 n 60 e Anzeig er-Service: 02 978176 s e 6 L 2 / 0 04 : n Abo o ti k -Reda Online

REITER REVUE INTERNATIONAL 12/2010

003_003_Editorial_RRi_1210.indd 3

3

HANNOVERANER VERBAND E. V. Lindhooper Str. 92 Niedersachsenhalle D-27283 Verden (Aller) Telefon +49 0 42 31 / 67 30 Telefax +49 0 42 31 / 673 67 www.hannoveraner.com e-mail: hannoveraner @ hannoveraner.com

08.11.2010 11:00:50 Uhr


INHALT REITER REVUE 12/2010

Keine Angst vorm Springen! Der Magen schnürt sich zu, das Herz schlägt wie wild. Sprünge bereiten vielen Reitern Unbehagen. Wie Sie Ihre Angst erkennen, wann Sie Ihr nachgeben sollten und was für ein Angsttyp Sie sind – ab Seite 22 gibt‘s Aufklärung und eine Menge Mut dazu.

Heißbrände sollen verboten werden, so will es der Bundesrat. Was hinter der Entscheidung steckt und warum deutsche Zuchtverbände um ihr Markenzeichen „Brand“ kämpfen, lesen Sie ab Seite FOTOS: HERSTELLER, WWW.ARND.NL (2), J. REUMANN, S. LAFRENTZ, C. BECKS

32

22

AKTUELL

THEMA DES MONATS

6

Leserbriefe

22

Keine Angst vorm Springen!

8

Stolperstein

25

10

Namen und Nachrichten

In drei Schritten zum Parcoursreiten

16

Advents-Gewinnspiel: Preise im Wert von 8.000 Euro

p

Freis

ILL H N 66. MO

DAehr ab Seite

FEI-Präsidentschaftswahl: Bleibt Prinzessin Haya im Amt?

47

Sport Kompakt

48

German Classics in Hannover: Siegertypen made in Germany

30

Welcher Angst-Typ sind Sie? W

49

Internationale Ergebnisse

50

Doppel-Dibo: WM der jungen Vielseitigkeitspferde

52

FAB-intern

Brandzeichen: Künftig verboten? B

AUSBILDUNG

!

von rung

46

Im Interview: Sportpsychologin Inga Wolframm über Angst

32

ZU G

Im Porträt: Karsten Huck – der Gentleman

28

BRENNPUNKT BREN

NEN EWIN

44

SPORT SPOR

56

Vom Youngster zum Turnierpferd, Teil III

38

60

RRI-Trainingstag mit Jean Bemelmans

M Munich Indoors in München: D Das Finale der Riders Tour

M

4 004_005_Inhalt_1210.indd 4

REITER REV REVUE VUE INT INTERNATIONAL TERNATIONAL 12/2010

05.11.2010 13:53:00 Uhr


INHALT REITER REVUE 12/2010

130 ADVENTSGEWINNSPIEL Nur für Sie! Geschenke im Wert von

Durch einen Reitunfall wurde sie inkomplettt Querschnittgelähmt. Heute ist Hannelore Brenner eine der erfolgreichsten Reiterinnen der Welt: ein Porträt.

ZUCHT 66

Hengst-Porträt: Damon Hill

69

Freisprung zu gewinnen

70

Siegerhengste der ersten Körungen

74

Zucht Kompakt

16

JUGEND

140

Termine

126

Neue Bücher: Leselust statt Hallenfrust

142

Wissensrätsel

143

128

Jugend Kompakt

Zu gewinnen: Schmuck von Le Cheval

144

Vorschau und Impressum

77

Reitsport Online

REVUE Im Porträt: Hannelore Brenner – eine Kämpferin mit Handicap

PRAXIS

136

Szene – Buntes aus der Reiterwelt

78

Der Frost kommt: So machen Sie Ihren Stall winterfest

146

Persönliche Fragen an: Janne Friederike Meyer

86

Wenn die Bewegung verrückt spielt: Ataxie Schüßler-Salze, Teil XI: Hilfe für Sehnen

– we weil eil bald Weihnac Weihnachten ist ...

78

130

90

8.000 Euro

Ist Ihr Stall schon gegen den Frost gerüstet? Wir geben Tipps für einen sorgenfreien Winter im Stall.

STANDARDS 122

Neuheiten & Trends

Titelbild Unser Titelbild zeigt den Mangalarga Marchador Magnato. Dreijährig kam er aus dem warmen Brasilien ins kalte Deutschland. TITELFOTO: SABINE STÜWER Beilagenhinweis Teilen der Ausgabe liegen Prospekte von Loesdau und der Messe „Pferd & Jagd“ bei __________________________________ Wir bitten um freundliche Beachtung.

REITER REVUE INTERNATIONAL 12/2010

004_005_Inhalt_1210.indd 5

5 05.11.2010 13:53:06 Uhr


Reiter Revue 12/2010