Page 1

pegasus-fs.de

Pegasus - freizeit im sattel 10 | 2011

10

Deutschland € 3,80 Österreich € 4,30 BeNeLux € 4,50 Italien € 5,20 Spanien € 5,20

Oktober | 2011

Lebensgefahr fürs Pferd Titelstory: Wie Pferde die Welt wahrnehmen | Special: Gesunde Hufe | Heuknappheit: So bleibt die Fütterung bezahlbar | Wiener Hofreitschule: Ihre besten Reittipps

Wenn Bauern Pestizide versprühen

Ich

versteh'Dich! Wie Pferde die Welt wahrnehmen und wie wir es nutzen können Wiener Hofreitschule Ihre besten Reittipps

Besser als Pat Parelli? Ian Benson im Kurstest

Heuknappheit So bleibt die Fütterung bezahlbar

SPECIAL Gesunde Hufe Stolpern: Was der Schmied tun kann / Hufhorn: So wird es stabil / Hufgeschwüre: Warum sie so häufig sind 001_001_Titel_10_11_EU.indd 1

24.08.11 15:38


3

Stallgeruch

Journalisten bei der Arbeit

Fast das Doppelte für den Quaderballen Foto: privat

Nein, hungern müssten ihre Pferde auch in diesem heuarmen Jahr nicht, freut sich unsere Weidedoktorin Dr. Birgit van Damsen: „Wir haben uns bei dem Landwirt, der uns seit vielen Jahren beliefert, rechtzeitig 20 Quaderballen reservieren lassen.“ Zu einem schwindelerregenden Preis allerdings: Der 300-Kilo-Ballen, der 2010 noch für 45 Euro zu haben war, kostete jetzt mit 80 Euro fast das Doppelte. „Aber da unser Landwirt einen ausgezeichneten Riecher fürs Wetter, tatkräftige Helfer und große Scheunen zum Lagern hat, schafft er es auch in einem verregneten Sommer wie diesem, das Heu trocken einzufahren“, sagt Birgit van Damsen. Wie Sie Ihre Vierbeiner trotz Heuknappheit satt bekommen können, erklärt die Weidedoktorin auf...

... Seite 42

Foto: privat

„Schade für diese außergewöhnlichen Pferde“ Auch wenn sie selbst keinen der seltenen, vom Aussterben bedrohten Frederiksborger besitze, habe die dänische Rasse es ihr schon seit langem angetan, erzählt die Hamburger Fotojournalistin und Reiterin Julia Hipp (31): „Vor allem, weil es so freundliche, menschenzugewandte Pferde sind.“ Gemeinsam mit der FrederiksborgerBesitzerin Inka Bennemann reiste sie nach Dänemark, wo es um die Rasse mehr schlecht als recht bestellt ist. Inka Bennemann war frustriert, was Julia Hipp sehr gut nachvollziehen kann: „Es ist doch schade, wenn so außergewöhnliche Pferde im Einerlei des modernen Sportpferds verloren gehen.“ Mehr über die „Dänischen Rösser“ erfahren Sie auf...

pegasus-fs.de

... Seite 86 10

Zum Titelbild Liebevoll schaut sie ihrem Pferd in die Augen, die junge Frau auf unserem Oktober-Titelbild. Ob sie wohl weiß, dass der hübsche Vierbeiner sie so knapp vor seinem Gesicht gar nicht sehen kann? Aber zum Glück gibt es ja noch andere Sinneswahrnehmungen, die dafür sorgen, dass die Kontaktaufnahme zwischen Mensch und Pferd bestens klappt. Übrigens: Wie Sehen und Co. funktionieren, lesen Sie in unserer Titelstory. Foto: Paula da Silva/www.arnd.nl

Deutschland € 3,80 Österreich € 4,30 BeNeLux € 4,50 Italien € 5,20 Spanien € 5,20

Oktober | 2011

Lebensgefahr fürs Pferd Wenn Bauern Pestizide versprühen

Ich

versteh'Dich! Wie Pferde die Welt wahrnehmen und wie wir es nutzen können Wiener Hofreitschule Ihre besten Reittipps

Besser als Pat Parelli? Ian Benson im Kurstest

Heuknappheit So bleibt die Fütterung bezahlbar

SPECIAL Gesunde Hufe Stolpern: Was der Schmied tun kann / Hufhorn: So wird es stabil / Hufgeschwüre: Warum sie so häufig sind

003_003_Stallgeruch_10_11_EU.indd 3

30.08.2011 11:40:35 Uhr


4

Inhalt Oktober 2011

Spezialist für ausweglose Fälle : Mit modernsten Verbandsmethoden aus der Humanmedizin heilt Peter Denius komplizierte Wunden und Brüche.

Werden Sie zum Pferdeversteher: Schauen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken – wie Pferde die Welt sehen und wie wir das Wissen darüber beim Reiten und im Umgang nutzen können.

TITELSTORY

HALTUNG & PFLEGE

14

42

ich versteh‘ Dich: Wie Pferde die Welt wahrnehmen und wie wir es nutzen können

REITEN & HORSEMANSHIP 30

Wiener Hofreitschule: Ihre besten Reittipps

33 Anne Bremers Kolumne: Ein stürmischer Wanderritt 34 Das Freizeitpferde-Gymnasium Sind die Azubis überqualifiziert? 36

Besser als Pat Parelli: Horseman Ian Benson im Kurstest

004_005_Inhalt_10_11_EU.indd 4

Heuknappheit: So bleibt die Fütterung bezahlbar

70 Der Wund(er)heiler: Peter Denius heilt schwerste Verletzungen 74

AUSRÜSTUNG & PRAXIS

Lebensgefahr fürs Pferd: Pestizide aus der Landwirtschaft

60 Der Schnäppchenmarkt: Tolle Sonderangebote im Oktober

SZENE & ABENTEUER

62 Reithüte im Test: Was sitzt bei Wind und Wetter auf dem Kopf?

84 Farbwechsler: Ein Pferd und drei ganz unterschiedliche Fellfarben

66 Der Pegasus-fs-Lesertest: Wie gut ist der AS-Fressregulator?

86 Dänische Rösser: Eine Reise zu den bedrohten Frederiksborgern

MEDIZIN & FORSCHUNG

SERVICE & INFO

68 Medizin-News: u.a.: Ist Regenwasser zum Pferdetränken geeignet?

08 News-Check 26 Impressum

29.08.11 11:06


Foto:: Reuman Foto Re Reumann umannn uman

EDITORIAL 5

Einzigartig: die Wiener Hofreitschule und ihr uraltes Pferdewissen.

Heu ist teuer wie nie. Wir verraten, wie die Vierbeiner Ihnen trotzdem nicht die Haare vom Kopf fressen.

= Titelthema

26 Leserbriefe

92 Termine

73 Rette mich

94 Marktplatz

80 Firmenporträt: Sattlerei Sommer

105 Vorschau

81

106 Krone & Zitrone

Marktneuheiten

SPECIAL Gesunde Hufe Behandlungswege und Praxistipps bei miesem Hufhorn, stolpernden Vierbeinern und Hufgeschwüren.

004_005_Inhalt_10_11_EU.indd 5

Fotos: Laser, Bronkhorst, Ddp, Getty Images

Tausende Tonnen giftiger Pestizide versprühen Bauern alljährlich auf Wiesen und Äckern. Was Insekten, Unkraut, Bakterien und Pilze tötet, wird schnell auch Pferden gefährlich.

Fakten, Fakten, Fakten“, dröhnte vor einigen Jahren in einem TV-Spot der langjährige Chefredakteur des Focus, Helmut Markwort, in die Runde einer Redaktionssitzung. Das klang im Fernsehen ein bisschen aufgesetzt und übertrieben. Trotzdem ist die „markige“ Forderung nach Genauigkeit und Detailreichtum ein wichtiger Aspekt auch unserer journalistischen Arbeit. Ein Beispiel zur Islandpferde-WM in Österreich: „Tausende Gäste aus allen Ländern strömten nach St. Radegund“, heißt es in der dazugehörigen Pressemeldung. Schön und gut, aber wie viele waren es genau? Auf Nachfragen erklärt der Veranstalter, dass es etwas über 20.000 gewesen seien. Da schrumpft der flotte Spruch von den Tausenden Zuschauern in sich zusammen. Denn bei der vorherigen WM in der Schweiz waren es noch 26.000 Besucher, und die WM in Holland 2007 zählte sogar 34.000. So ein Zuschauerschwund bei der größten Veranstaltung der Islandpferdereiterei ist eine wichtige, wenn auch nachdenklich stimmende News. Sie erschließt sich nur demjenigen, der es genau wissen will (siehe Seite 10). Wer im Ungefähren bleibt, macht es sich dagegen leicht. Man tut niemandem weh, zum Beispiel nicht dem Veranstalter der WM. Man muss nicht großartig recherchieren und riskiert keine Fehler. Das Nachsehen aber hat der Leser. Erst wenn die Fakten wirklich genau sind, lassen sich Ratschläge beherzigen und Tipps umsetzen, ergibt sich ein stimmiges Bild der Wirklichkeit. Genau das macht eine gute Zeitschrift aus.

Frank Horns, Chefredakteur frank.horns@pegasus-fs.de

29.08.11 11:06

Pegasus-fs 10/2011  

Sehen Sie hier die Heftvorschau für die Oktoberausgabe der Pegasus-freizeit im sattel.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you