Page 1

Entwurf Tageskurs in Bern und Zürich

Innovatives Netzmanagement als neue Aufgabe Smart Grid, Smart Metering, Lastmanagement, Thermische und elektrische Speicherung

Bern Mittwoch, 30. Oktober 2013, 08.30–16.45 Uhr GIBB Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern Zürich Donnerstag, 16. Januar 2014, 08.30–16.45 Uhr HWZ Hochschule für Wirtschaft, Zürich Inhalte – Neue Anforderungen durch dezentrale Stromproduktion – Aufgaben und Funktionen von Energieversorgungsunternehmen, Stromverbrauchern und Netzdienstleistern. – Interdisziplinarität für die Problemlösungen: Rolle von IT, Kommunikation, Netzmanagement, ökonomische Regelmechanismen – Zusammenspiel und Möglichkeiten von Lastmanagement, Smart Metering, Smart Grid – Mögliche dezentrale thermische und elektrische Speicher – Ansätze und Beispiele: Innovatives Netzmanagement in der Praxis

Träger (Anfragen laufen)

Sponsoren Aussteller Tischmesse (Anfragen laufen) Patronatspartner

(Anfragen laufen)


Programm Ab 08.30

Titel = Arbeitstitel, Anfragen laufen

Eintreffen der Teilnehmer/innen

Referent / Moderation

08.45

Begrüssung, Überblick zum Tagesthema Dr. Ruedi Meier, Präsident Neue Rahmenbedingungen: Neue Energiepolitik energie-cluster.ch, Bern des Bundes

09.00

Forschung im Bereich Netze: - Aktueller Stand - Überblick Forschungsstellen - Förderinstrumente

Dr. Michael Moser, Bereichsleiter Bundesamt für Energie, BFE, Bern

09.40

Intelligentes Netzmanagement im Kontext von Produktvernetzungen und Kraftwerken

Kurt Wiederkehr Ressortleiter Energiewirtschaft Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE

10.00

Pause, Besuch Tischmesse, Networking

10.20

Stromnetze in liberalisierten Märkten - Wettbe- Prof. Dr. Hannes Weigt, Forschungsstelle werb, Nachhaltige Energie- und WasserverRegulierung, Netzausbau und Engpassmanage- sorgung, Uni Basel ment

11.00

Thermische Speichermöglichkeiten Grundsätze, Anforderungen, Auslegungen, Bewertungen von bestehenden und neuen Systemen (= Arbeitstitel)

11.30

Fragen an die Referenten, Diskussion

11.40

Kurzpräsentationen von Anbietern

11.55

Mittgessen/Stehlunch, Besuch Tischmesse, Networking

13.30

Elektrische Speichermöglichkeiten Grundsätze, Marco Mangani, Projektleiter Anforderungen, Auslegungen, Bewertungen von Energiewerke Zürich EWZ bestehenden und neuen Systemen

14.00

Aufgaben und Rolle der Swissgrid Andreas John, Leiter Geschäftsbereich Hochspannungsnetz mit neuen Anforderungen Systemführung, Swissgrid AG, Frick

14.30

Konkrete Beispiele für intelligentes Netzmanagment – Titel folgt Christophe Bossel, Leiter Asset Management Netze, BKW, Bernische Kraftwerke, Bern

15.10

Paul Gantenbein, SPF Institut für Solartechnik, Rapperswil

- Titel folgt

Lothar Degenhart, Smart Grid, Siemens Schweiz AG, Steinhausen

- Titel folgt

Hans-Jürgen Schmitt, PcVue GmbH, Beringen

Pause, Besuch Tischmesse, Networking


15.40

Konkrete Projekte zum Einstieg in das innovative Netzmanagement

Dr. Rainer Bacher, Managing Director Bacher Energy Ltd, Dozent ETH, Baden

16.10

Neue Herausforderungen für innovatives Netzmanagement - Welche Fragen stellen sich? - Welche Disziplinen sind gefordert? - Wie kann die Zusammenarbeit strukturiert und angegangen werden? - Neue Kooperationsformen und Marktpartner

Prof. Dr. Anton Gunzinger, Dozent am Dept. Informationstechnologie und Elektrotechnik ETH, Zürich

16.40

Fragen an die Referentin und Referenten, Diskussion

17.00 Schluss der Veranstaltung

Inhalte Neue Anforderungen durch dezentrale Stromproduktion – Aufgaben und Funktionen von Energieversorgungsunternehmen, Stromverbrauchern und Netzdienstleistern – Interdisziplinarität für die Problemlösungen: Rolle von IT, Kommunikation, Netzmanagement, ökonomische Regelmechanismen – Zusammenspiel und Möglichkeiten von Lastmanagement, Smart Metering, Smart Grid – Mögliche dezentrale thermische und elektrische Speicher – Ansätze und Beispiele: Innovatives Netzmanagement in der Praxis

Kursziele - Kennenlernen der neuen Rahmenbedingungen zur Energiewende - Definition der Begriffe: Um was geht es? - Kennenlernen der Bedeutung von Smart Grid, Smart Metering und Last-Management - Lernen, dass neue Aufgaben kommen und den Stellenwert und die Bedeutung dieser Aufgaben kennenlernen - Lernen, dass es neue Akteure mit neuen Disziplinen in diesem Markt geben und brauchen wird, inklusive Zusammenspiel der neuen Disziplinen untereinander (z.B. IT, Kommunikation, EDV, Regelung, Steuerung) - Kennenlernen von verschiedenen konzeptionellen Ansätzen im Netzmanagement - Aufzeigen Stand Technik und Zusammenspiel Technik – Wirtschaft – Gesellschaft - Konkrete Beispiele: Was kann sofort umgesetzt werden? Wie muss vorgegangen werden?


Zielgruppen

• • • • • • •

VertreterInnen Energieversorgungsunternehmen Öffentliche Hand Bund, Kantone Gemeinden Energie- und Stromkonsumenten Dezentrale Energie-und Stromproduzenten Untenehmen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz Unternehmen Speichertechnologien Vertreter Verbände, Organisationen

Medienpartner

(Anfragen laufen)

Informationen zum Kurs Datum

Mittwoch, 31. Oktober 2012 GIBB Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern Aula, Lorrainestrasse 5, 3013 Bern, www.gibb.ch

Donnerstag, 17. Januar 2013 HWZ Hochschule für Wirtschaft, Zürich Sihlhof, Lagerstrasse 5, 8021 Zürich, www.fh-hwz.ch Zeit

08.30–16.45 Uhr

Kosten

Fr. 280.– bzw. Fr. 180.– für Mitglieder energie-cluster.ch (inkl. Unterlagen und Verpflegung)

Dr. Ruedi Meier, Präsident energie-cluster.ch ruedi.meier@energie-cluster.ch, Tel. 031 333 24 69

Tagungsorganisation und Auskunft

Geschäftsstelle energie-cluster, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern Fax +41 31 318 61 11, www,energie-cluster.ch Jürg Kärle, Geschäftsleiter energie-cluster.ch juerg.kaerle@energie-cluster.ch, Tel. 031 318 61 10

Patrizia Brosi, Projektleiterin energie-cluster.ch patrizia.brosi@energie-cluster.ch, Tel. 031 381 24 80


Anmeldung Kurs Innovatives Netzmanagement als neue Aufgabe Ich melde mich an für: ❏ Bern ❏ Zürich Senden oder faxen Sie diese Seite an: Geschäftsstelle energie-cluster.ch Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Patrizia Brosi Tel +41 31 381 24 80 Fax +41 31 318 61 11

oder Anmeldung per E-Mail patrizia.brosi@energie-cluster.ch oder unter www.energie-cluster.ch Anmeldung ist verbindlich, bei schriftlicher Abmeldung bis spätestens eine Woche vor Kursdatum werden die Kosten erlassen.

Unternehmen, Institution Name Vorname Funktion Adresse PLZ, Ort Telefon E-Mail Datum Unterschrift


energie-cluster.ch Gesch채ftsstelle Gutenbergstrasse 21 3011 Bern

Bitte frankieren


Innovatives Netzmanagement  

Smart Grid, Smart Metering, Lastmanagement, thermische und elektrische Speicherung

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you