Issuu on Google+

Das Argument Mitteilungsblatt der SPÖ Weißkirchen

Zugestellt durch Post.at

für Weißkirchen Folge Nr.: 204 - 07/2013

Aus den Ausschüssen Erfolgreicher SPÖ-Frühschoppen Aus dem Pensionistenverband Erfolgreiche Integrationsveranstaltungen Das Sommernachtskonzert Unsere Nationalratskandidaten Geburtstags- und Hochzeitsjubilare

Seite 5-8 Seite 11 Seite 12 Seite 15 Seite 18 Seite 20 Seite 21

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


Das Argument

Finanzierungszusagen für notwendige Investition erhalten Bgm. Norbert Höpoltseder

Gesunde Gemeinde Am 15. Juni erhielt im Rahmen einer Feierstunde im Ursulinenhof unser Führungsduo der Gesunden Gemeinde Elisabeth Wartinger und MR Dr. Josef Wakolbinger das Qualitätszertifikat „Gesunde Gemeinde“. Eine Auszeichnung die bedeutet, dass noch qualitätsvollere Angebote von der Aktion Gesunden Gemeinde den Gemeindebürgern geboten wird. Herzlichen Glückwünsch zu dieser Auszeichnung aber vor allem vielen Dank für Euer Engagement.

im Pfarrheim vorgesprochen. Ich hoffe, dass wir von der Bildungsabteilung die Genehmigung für die Benützung dieser Räumlichkeiten bekommen werden.

Gelebte Integration Bei den Markttagen am 4. Mai und am 1. Juni wurden im Rahmen der Aktion Gesunde Gemeinde zwei Veranstaltungen unter dem Motto „Alte Heimat - Neue Heimat“ abgehalten, die von Gemeindebürgern mit Migrationshintergrund organisiert worden sind. Am 4. Mai waren dies Spanien und Lateinamerika und am 1. Juni Deutschland. Beide Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Alle Beteiligten an diesen zwei Veranstaltungen waren sich einig, dass diese keine einmaligen Aktionen waren (siehe Bericht Seite 15).

Dr. Heinrich Gmeiner, MR Dr. Josef Wakolbinger, Elisabeth Wartinger und LH Dr. Josef Pühringer

Krabbelstube und Hort Nachdem es bis dato leider immer noch keine Entscheidung der Abteilung Bildung des Landes zu unserem Ansuchen auf Neubau gibt, wird es aufgrund des Bedarfes auch im kommenden Jahr im Kindergarten eine provisorische Krabbelgruppe geben. Daher ist es aber aus Platzgründen nicht mehr möglich, eine alterserweiterte Gruppe mit Hortkindern einzurichten. Damit wir aber trotzdem allen angemeldeten Hortkindern einen Betreuungsplatz anbieten können, wurde bei der Pfarre wegen der Benützung von Räumlichkeiten

2

Bgm. Norbert Höpoltseder spendete seinen Reinerlös aus dem Weinverkauf vom 4. Mai in Höhe von 400,- Euro und vom 1. Juni einen Betrag von 175,- Euro

Straßensanierungen Gemeinsam mit einem Vertreter der Fa. STRABAG, dem Straßenausschussobmann VizeBgm. Klaus Holzleitner und unserem Bauhofmitarbeiter Horst Neulinger wurde im Frühjahr eine Besich-

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


tigung unseres Straßennetzes durchgeführt. Von der Fa. STRABAG erhielten wir in der Folge Kostenvoranschläge für die Sanierungs- bzw. Asphaltierungsarbeiten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rd 305.000,- Euro. In der Straßenausschusssitzung am 6.6.2013 wurde dann beschlossen, welche dieser Arbeiten aufgrund der vorhandenen Mittel dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt werden (siehe Bericht auf Seite 8).

Hochwasserfreilegung Wie berichtet, hat die zuständige Wasserrechtsabteilung des Landes OÖ Ende Mai den neuen Bescheid für unser Hochwasserprojekt erstellt. Soweit mir bekannt, wurde auch gegen diesen Bescheid wieder Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof erhoben. Ich hoffe, dass auch dieser Beschwerde die aufschiebende Wirkung nicht zuerkannt wird, damit wir zumindest bis zur Entscheidung durch den Verwaltungsgerichtshof den Gehweg für unsere Schüler entlang des Weyerbaches wieder herstellen können.

Ferienaktion

Bauhofmitarbeiter Horst Neulinger, Ing. Klaus Hofer der Fa. Strabag und VizeBm. Klaus Holzleitner besichtigten das Straßennetz

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Vereinen und Institutionen recht herzlich bedanken, die sich auch heuer wieder bei der Ferienaktion der Gemeinde für unsere Kinder und Jugendlichen beteiligen. Dadurch ist es möglich, insgesamt 24 Veranstaltungen anzubieten.

Neuer Kinderspielplatz Mitte Mai wurden die Arbeiten für den Spielplatz begonnen und Anfang Juni fertig gestellt. Witterungsbedingt konnte der Rasen erst Mitte Juni angebaut werden, weshalb eine Freigabe frühestens Ende Juli möglich sein wird. Sehr erfreulich ist, dass wir vom Land voraussichtlich eine Förderung in Höhe von 31.000,- Euro erhalten werden. Herzlich bedanken möchte ich mich bei Gemeinderätin DI Silke Prinz, die dieses Projekt gemeinsam mit dem Projektanten professionell abgewickelt hat (siehe Bericht auf Seite 5 und 16).

Allen unseren Kindern wieder viel Vergnügen bei den Veranstaltungen unseres Ferienpasses

Herzlichen Glückwunsch Herzlichen Glückwunsch allen Maturantinnen und Maturanten zur bestanden Matura. Ebenso herzlich auch allen Lehrlingen zur bestandenen Lehrabschlussprüfung. Ich wünsche allen Weißkirchnerinnen und Weißkirchnern einen erholsamen Urlaub sowie den Kindern und Jugendlichen schöne und abwechslungsreiche Ferien und verbleibe bis zum nächsten Mal mit lieben Grüßen

Ihr Bürgermeister Gewünscht von unseren Kindern, professionell geplant und umgesetzt. Neben dem Rodelberg für das Schneevergnügen, jetzt auch eine FrühjahrSommer-Herbst-Spielstätte für unsere Kinder

Norbert Höpoltseder

SPÖ - in Koalition mit den Gemeindebürgern

3


Das Argument

4

SPÖ - für die Menschen im Lande


Aus dem Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Integration Silke Prinz Vorsitzende des Jugend-, Familien und Seniorenausschusses Das derzeit wichtigste Projekt im Ausschuss ist die Errichtung des öffentlichen Spielplatzes in der Schubertstraße. Dazu fand am 3. April 2013 die Informationsveranstaltung statt, bei der Interessierte sich ein Bild von den Planungsergebnissen unserer Schulkinder machen und dem Planer, Herrn Leo Meier, Fragen zur Umsetzung stellen konnten. Am 13.05.2013 konnte, trotz schlechten Wetters, mit den Bauarbeiten begonnen werden. Inzwischen wurden alle Spielgeräte aufgestellt und die Bepflanzung vorgenommen. Leider konnte auf Grund der Witterungsverhältnisse erst Mitte Juni der Rasen angebaut werden. Das führt dazu, dass ein Bespielen leider noch nicht zum Ferienbeginn möglich sein wird, da der Rasen ca. 5 Wochen zum Anwachsen benötigt und sich dadurch auch die Abnahme verzögert. Aus jetziger Sicht plant die Gemeinde die Freigabe des Spielplatzes Ende Juli. Ich bitte alle Eltern und Kinder, dies zu respektieren, damit der Spielplatz für alle in einem guten Zustand nutzbar wird. Vielen Dank für das Verständnis. Ein Einweihungsfest soll zum Beginn des neuen Schuljahres folgen.

Das Gemeindejugendteam hat für diesen Sommer wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt. So fand am 30.05.2013 der alljährliche Kinoabend statt. Leider regnete es in Strömen und so wurde der Film „TED“ im Gemeindeamt gezeigt. Am 19.07.2013 findet am Sportplatz wieder das alljährliche Beachvolleyballturnier statt, zu dem ab 15.30 Uhr die Anmeldungen vorgenommen werden. Dort erwartet die Jugendlichen auch wieder die Barfuss-Bar mit alkoholfreien Cocktails und leckere Speisen vom Grill. Sollten bis Ende Juni genügend Vorschläge eingegangen sein, wird es am 02.08.2013 einen Graffitiwettbewerb geben (Infos auf der Gemeinde bei Frau Strauss). Ein großes Lob an die Vorsitzende Patricia Leeb und ihr Team für die Organisation des Sommerprogramms. Abschließend wünsche ich allen Weißkirchnern einen schönen Sommer, erholsame Ferien und genügend Zeit die Sonne zu genießen.

Ausschussvorsitzende Silke Prinz im Abstimmungsgespräch mit dem Planer Leo Meier und Vertretern der Firma Brillinger

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen

5


Das Argument

Feier der Hochzeitsjubilare Harald Möstl Schul-, Kindergarten-, Sport- und Kulturausschussobmann 14 Jubelpaare folgten der persönlich überbrachten Einladung zu dieser traditionellen Feier von Gemeinde und Pfarre. Auch heuer fand die Hochzeitsjubilarfeier in einem schönen Rahmen statt. Bei Kaiserwetter fanden sich alle Jubelpaare im Standesamt ein. Insgesamt 14 Paare samt Angehörigen begrüßte unser Bürgermeister und lauschten diese den anmutigen Worten von ihm und unserem Amtsleiter Franz Hillingrathner. Besonders gefreut hat es mich, dass auch ein Diamantenes Paar - Maria und Gustav Zaunmüller - unter den Jubilaren war. Nach dem kurzen Plausch im Atrium bei einem Glas Sekt wartete schon die Musikkapelle Weißkirchen und die Goldhaubengruppe auf den Marsch in die Kirche. Die feierlich geschmückte Kirche und der für die Hochzeitsjubelpaare zugeschnittenen Gottesdienst von Pater Bruno fanden wieder sehr guten Anklang. Eine musikalisch angenehme Umrahmung gab es von Sound Allround und einem Trompetenquartett der Musikkapelle Weißkirchen, welche sich die Brautpaare bei der Vorbesprechung gewünscht hatten. Es war für alle Paare ein Erinnerungen hervorrufender Moment, besonders für das Diamantene Paar, welches die Stola als Zeichen der Vermählung über die beiden Hände gelegt bekam. Dem Gruppenfoto in der Kirche folgte am Gemeindeplatz eine angenehme Abschlussrede unseres Bürgermeisters. Viele Paare

bedankten sich mit den Worten, dass es eine sehr schöne Feier war, was mich persönlich natürlich sehr freute. Großen Dank an alle, die wieder dazu beigetragen haben, dass diese Feier wieder ganz besonders wurde. Alle teilnehmenden Jubelpaare bekamen von unserem Bürgermeister Norbert Höpoltseder wieder die Gruppenfotos, wofür ich ihm herzlich danke.

Die Goldhaubenfrauen mit dem Goldenen Paar Elsa und Josef Klaffenböck und dem Diamantenen Paar Maria und Gustav Zaunmüller

Die an der Feier teilnehmenden Hochzeitsjubilare mit Bgm. Norbert Höpoltseder und den Mitgliedern des Kulturausschusses

6

SPÖ - für eine lebenswerte Gemeinde


Ferienaktion Auch heuer können wir unseren Kindern wieder einen tollen Ferien(s)pass bieten. Ich möchte mich daher schon vorweg bei allen Vereinen und Institutionen bedanken, die uns wieder mit ihren Angeboten in der Ferienzeit unterstützen. Die Kinder können aus 22 Veranstaltungen wählen, welche im Ferienpass genau beschrieben sind. Vom Sport-, Kultur-, Kindergartenund Schulausschuss aus geht es heuer auf die Hochsteinalm. Dort können viele interessante Tiere der Alm beobachtet werden, diese werden natürlich auch von dem Almbewirtschafter näher vorgestellt. Dies ist nur eines von vielen verschiedenen, tollen Angeboten im Ferienpass. Ich wünsche allen Kindern somit erholsame Ferien und viel Spaß bei den angebotenen Veranstaltungen.

Kulturausschussobmann Harald Möstl (ganz rechts) organisiert auch heuer wieder eine interessante Wanderung für den Ferienpass

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen

7


Das Argument

Umfangreiches Straßensanierungs- und Straßenasphaltierungsprogramm beschlossen VizeBgm. Klaus Holzleitner Obmann des Straßenausschusses Umfangreiches Straßenbauprogramm geplant. Schlussrechnung für Sanierung der Schachingerstraße. Die Sanierung der Straßenzüge Boschgasse – Birkenstraße – Borsruckgasse ist abgeschlossen. Die Asphaltierung Siedlungsstraße Am Rapplberg steht vor der Umsetzung.

Straßenausschussobmann VizeBgm. Klaus Holzleitner besichtigt die Neuasphaltierungsarbeiten in der Boschgasse In einer Sitzung des Straßenausschusses am 6.6.2013 wurde beschlossen, die Straße in Obersinnersdorf im Bereich vom Anwesen der Fam. Bruckner bis zum Anwesen Ziperzik, die Benatzkygasse und die Hetzendorfer Straße von der Landesstraße Richtung Mostheuriger Friedl zu sanieren beziehungsweise asphaltieren. Die Fahrbahn der Hetzendorfer Straße soll zusätzlich auf eine Breite von 4 Meter erweitert werden. Die Staubbelästigung in der Birnbaumstraße soll durch das Aufbringen von Bruchasphalt wesentlich reduziert werden. Zusätzlich sind noch einige kleinere Sanierungsmaßnahmen im Bereich Ortsgebiet Weißkirchen, Bergern, Obersinnersdorf und Weyerbach abhängig von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln geplant. Die Asphaltierung der Siedlungsstraße Am Rappelberg wurde bereits vom Gemeinderat beschlossen und wird nach Abschluss aller Vorbereitungsarbeiten wie auch die

8

Verlegung einer Verkabelung für eine Straßenbeleuchtung voraussichtlich im September 2013 durchgeführt. Die Sanierung und Asphaltierung der Straßenzüge Boschgasse – Birkenstraße – Bosruckgasse wurde bereits Anfang Juni 2013 abgeschlossen. Für die Sanierung der Schachingerstraße ergeben sich nach Eintreffen der Schlussrechnung Gesamtkosten von ca. 100.000 Euro. Mit den bereits durchgeführten und den hier angeführten geplanten Straßenbaumaßnahmen werden ab dem Jahr 2011 ca. 650.000 Euro in die Verbesserung der Straßen investiert. Bei allen Sanierungsarbeiten lege ich einen besonderen Wert auf eine solide Ausführung der Arbeiten. Das heißt, es muss auch der Unterbau der sanierten Straßen fachgerecht ausgeführt sein. Allfällige höhere Kosten sind jedoch eine Investition in die Zukunft, da durch diese Maßnahmen eine längere Lebensdauer der Straßen gewährleistet wird. Ich werde mich auch in den nächsten Jahren weiter für die Erneuerung der Straßen in Weißkirchen einsetzen.

Straßenausschussobmann VizeBgm. Klaus Holzleitner, Ing. Klaus Hofer der Fa. STRABAG und Bauhofmitarbeiter Horst Neulinger bei der Besichtigung und Festlegung des Sanierungsbedarfes der desolaten Straße in Obersinnersdorf

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


SPÖ-Frauenvorsitzende Susanne Neuschl

Frauenspaziergang Am Freitag 14. Juni 2013 machten wir SPÖ-Frauen uns auf den Weg durch die Welser Innenstadt unter der Führung von Frau Sigrid Leeb. Anhand von Sehenswürdigkeiten, wichtigen Gebäuden und Plätzen erzählte Frau Leeb über das Schicksal verschiedener Welser Frauen.

Der Ledererturm mit der Zunft der Lederer und ihrer Frauen war der Ausgangspunkt, weiter ging es zum Mühlbach, wo wir etwas über die Wäscherinnen und die Hausmädchen erfuhren, dann etwas über Marie Valerie, die Tochter von Kaiser Franz Josef.

Sigrid Leeb schilderte sehr eingehend die Schicksale vieler Welser Frauen

Welser Frauenspaziergang mit Brigitte Höpoltseder, SP-Frauenvorsitzende Susi Neuschl, Paula Eizenberger, Greti Gintenstorfer, Sonja Steinhuber, Sonja Derndorfer, Helga Prinz und Maria Buchmayr

Bei den Minoriten erzählte Frau Leeb über die Welser Feuerwehrfrauen während des 2. Weltkrieges, die Welser Politikerinnen, Salome Alt und ihr Haus, die Welser Burg und Kaiser Maximilian mit seiner Gemahlin Bianca Sforza. Überall hörten wir Interessantes und auch für uns Neues. Nach all diesen Eindrücken fand der Abend in der Welser Altstadt einen schönen Abschluss.

Impressum: Eigentümer, Herausgeber und Verleger: SPÖ Weißkirchen Für den Inhalt verantwortlich: SPÖ Weißkirchen, Norbert Höpoltseder, Fotos: SPÖ Weißkirchen Gestaltung: Werbeagentur Walter Mittermeir

WMdesign werbeagentur walter mittermeir

SPÖ - für die Menschen im Lande

9


Das Argument

Familienausflug der SPÖ Weißkirchen in die schöne Stadt Krumau (CZ) Am Sonntag, den 29. April fuhren wir mit einem vollbesetzten Bus in die Unesco Kulturerbe Stadt Krumau in Tschechien. Anlass für diese Reise war nicht nur die Besichtigung dieser schönen Stadt, sondern auch der Besuch der Landesausstellung. Diese findet heuer länderübergreifend zwischen Oberösterreich und dem Tschechischen Böhmen unter dem Titel „Alte Spuren – Neue Wege“ statt. Wer noch nie in Krumau war, der hat sprichwörtlich etwas verpasst. Schon der Weg zum Haupteingang, welcher über die Moldau führt, ist von atemberaubender Kulisse geprägt. Hoch über einem ragt die mächtige Burg von Krumau, wo man unten hindurch spaziert und über die Brücke in die historische Altstadt gelangt. Einige Filme wurden dort bereits gedreht, unter anderem der Quentin Tarantino Horror Film „Hostel“, welcher sicher allen Jüngeren oder Horrorfans bekannt ist, wurde in einer Bar und am Hauptplatz gedreht.

Unsere Reisegruppe am Hauptplatz von Krumau Herzlich empfangen von unserem Landesaustellungsführer, der uns schon viel Interessantes am Weg zum Museum über die Stadt erzählte, starteten wir als erste Gruppe überhaupt die Landesausstellung 2013 in Český Krumlov. Erstklassige kulturelle Geschichten mit vielen Bildern und Exponaten wurden uns vorgetragen bzw. konnten besichtigt werden.

Sehr beeindruckend auch die maßstabsgetreue Nachbildung von Krumau im Museum und natürlich die interessanten Ausführungen vom Museumsführer

10

Besonders interessant war unter anderem, dass in den 70er Jahren an Plänen gearbeitet wurde, um einen 410 km langen Tunnel von Böhmen durch Österreich bis zur Adria zu graben. Ein extremes Unterfangen, welches zum Glück niemals verwirklicht werden konnte.

Nach dem guten tschechischen Mittagessen gab es eine geführte Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die prächtigen, gut erhaltenen alten Gebäude sind sehr beeindruckend und verbunden mit dem Hintergrundwissen unserer Stadtführerin war dies der gelungene Abschluss unserer Reise. Auf dem Weg zum Bus konnten wir der süßen Verführung namens „Trdelnik“, einer Backspeise der Krumauer, nicht widerstehen. Diese werden ähnlich wie Brezln ausgerollt, auf einen Stab gewickelt und über dem Ofen gebacken. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen von zuckersüß bis nussig, einfach lecker. Harald Möstl

Die süße Verführung „Trdelnik“

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


Frühschoppen der SPÖ Weißkirchen Beim diesjährigen Frühschoppen wurden unsere Gäste um freiwillige Spenden zugunsten der Hochwasseropfer ersucht. Die liesen sich nicht lumpen und spendeten 601,- Euro. Dieser Betrag wurde von Bgm. Norbert Höpoltseder aus eigener Tasche verdoppelt. Herrliches Wetter, kaltes Bier, gut gekühlte alkoholfreie Getränke und verschiedene Sorten „Kesselheiße“. Das waren die Zutaten für beste Stimmung und launige Unterhaltung beim SPÖFrühschoppen. Für die musikalische Umrahmung sorgte Toni Metzger mit seiner Harmonika.

Fast vollzählig vertreten waren auch die Bewohner vom Altengerechten Wohnbau, im Bild u.a. Renate Panic mit ihrem treuen Begleiter Beim SPÖ-Frühschoppen ist normaler weise alles Gratis - heuer ersuchten wir um freiwillige Spenden zugunsten der Hochwasseropfer - herzlichen Dank allen unseren Besuchern für ihre Großzügigkeit

Bgm. Norbert Höpoltseder konnte auch heuer wieder NRAbg. Franz Kirchgatterer begrüßen

Bgm. Norbert Höpoltseder konnte wieder sehr viele Besucher begrüßen

Toni Metzger mit seiner Harmonika umrahmte den Frühschoppen musikalisch

SPÖ - für eine lebenswerte Gemeinde

11


Das Argument Pensionistenverband Österreich - Ortsgruppe Weißkirchen Rudolf Prinz Vorsitzender

Liebe Leserinnen und Leser !

Alle paar Wochen sind die Radler unterwegs, es werden immer Touren ausgewählt, die von unserer Generation ohne Schwierigkeiten bewältigt werden können.

Bei uns tut sich immer was, nachstehend einige Fotos und Infos von Veranstaltungen und Zusammenkünfte der letzten Wochen. Jeden Dienstag treffen sich sehr viele unserer Kolleginnen und Kollegen in der Tagesheimstätte, wo uns das Tagesheimstättenteam immer wieder mit verschiedenen Köstlichkeiten überrascht bzw. verwöhnt und natürlich der Gedankenaustausch auch nicht zu kurz kommt.

Die Gruppe, die sich dienstags im Foyer trifft, wird immer größer

Auch beim Landes-Radwandertag im Bezirk Freistadt nahmen Maria u. Rudolf Grubauer sowie Franz Möstl teil, die dort die große Strecke bewältigten, in der auch einige „Hügeln“ zu bewältigen waren. Immer am Mittwochvormittag wandern unsere Nordik Walker durch‘s Gemeindegebiet. Alle, die Zeit haben machen mit. Gestartet wird jede Woche in einem anderen Ortsteil.

Anlässlich der letzten Tagesheimstätte vor der Sommerpause gab es sogar ein warmes Mittagessen und traumhaft schmeckende Mehlspeisen. Das Foyer war nahezu voll besetzt.

Christine und Maria beim Anschnitt der selbstgemachten Torten

12

Bei der Maiwanderung wurde die Hacklbergsiedlung und die neue Rappelbergsiedlung durchwandert und nach einer Ortsrunde gab es in der Tagesheimstätte eine traumhafte Stärkung.

SPÖ - für unsere älteren Gemeindebürger


Fleischermeister Grabner brachte warme Surstelzen mit Kartoffelsalat, die sehr gut schmeckten und dazu natürlich von Maria selbstgebackenes Bauernbrot sowie Most, Schnapserl usw. - Herz was willst du mehr!

Klara und Ernst LEDERHILGER zur Goldenen Hochzeit.

Unser 1. Ausflug im heurigen Jahr war eine höchst informative Ausfahrt. Vormittags besichtigten wir den Softwarepark Hagenberg und weiter ging die Fahrt nach Kaltenberg, wo wir das Thema Gesundheit zum Inhalt hatten. Der Besuch des Herz-Kreislaufzentrums Groß Gerungs war höchst interessant.

www.wels.pvooe.at unter dieser Internet Adresse erhalten sie auch aktuelle Informationen über den Pensionistenverband Weißkirchen. Weitere Informationen bzw. das Neueste aus der Ortsgruppe gibt’s in unserem Schaukasten bei der Bushaltestelle KG Untergeschoß!

Wir gratulierten: Anneliese VOGL und Alois HÖHENBERGER zum 80. Geburtstag.

Geschätzte Damen und Herren, vor uns steht der Sommer, hoffentlich stellt sich auch das Wetter darauf ein. Ich wünsche allen eine schöne Ferien- und Urlaubszeit. Ich möchte aber auch die „Daheimgebliebenen“ zu unserem GRILLFEST, das am 27. Juli ab 11 Uhr am Gemeindeplatz stattfinden wird, herzlichst einladen. Für den Pensionistenverband Weißkirchen der Vorsitzende Rudolf Prinz e.h.

SPÖ - für unsere älteren Gemeindebürger

13


Das Argument

Ehrenringträger Roland Peter Pölzl feierte den 70-iger Wir gratulieren zum 70er unserem Ehrenringträger und ehem. Vizebürgermeister der Gemeinde Weißkirchen Roland Peter PÖLZL. Unser Freund Peter war bis vor einigen Jahren Gemeindebürger von Weißkirchen. Während dieser Zeit engagierte er sich vor allem in der Gemeindepolitik und in unserer Ortspartei. Von 1973 bis 1992 war er im Gemeinderat, zwei Perioden im Gemeindevorstand und 7 Jahre als Vizebürgermeister tätig. Neben dem Vizebürgermeister war er auch als Obmann des Schul-, Kindergarten-, Sport- und Kulturausschusses sehr erfolgreich unterwegs. Mitverantwortlich zeichnete er in dieser Zeit u.a. für den Faschingsumzug, die gemeinsame Feier der Hochzeitsjubilare, den jährlichen Besuch der Volksschüler auf dem Gemeindeamt usw. In der SPÖ Weißkirchen war er Jahrzehnte lang als Ortsparteiausschussmitglied Schriftführer, im Redaktionsteam unseres Arguments ab der 1. Nummer aus dem Jahre 1974 dabei und auch beim Verfassen der ehemaligen und noch immer in bester Erinnerung befindlichen Faschingszeitungen tätig.

14

Gratulierten dem Jubilar: die ehem. Gemeinderäte Karl Lehner, Gerhard Loizenbauer, Jubilar Roland P. Pölzl, LAbg. und Bgm. a.D. Rudolf Prinz Wir waren sehr erfreut, dass wir bei seiner Geburtstagsfeier, zu der seine Familie und Freunde geladen waren, dabei sein konnten und wünschen ihm auch in seiner neuen Heimat Vöcklabruck viel Freude und Wohlergehen.

SPÖ - für die Menschen im Lande


Bauernmarkt Alte Heimat - Neue Heimat Beim Bauernmarkt am 4. Mai präsentierten sich unsere spanisch-lateinamerikanischen Mitbürger. Bei herrlichem Wetter kamen über 500 Besucher. Sie waren von den Darbietungen bzw. Ständen in Sachen Kultur, Handwerk, Essen und Trinken begeistert. Der Reinerlös in Höhe von 2.450,- wurde einem Waisenhaus in Kolumbien und dem Kumpelgut in Wels gespendet.

1. Deutsch-Österreichische Schmankerlreise Beim Bauernmarkt am 1. Juni stellten unsere deutschen Gemeindebürger Schmankerl aus ihrem ehemaligen Heimatland vor. Von Weißbier über verschiedene Würste war alles vertreten. Sehr gut angenommen wurde auch das Altösterreichische Kaffeehaus. Witterungsbedingt war diese Veranstaltung im Foyer und im Spiegelsaal.

Lebensfreude pur

Silke Prinz und Heiko Spengler beim Eingang zum „Deutschen Biergarten“

Lateinamerikanische Handwerkskunst neben österreichischer

Elisabeth Fellinger begrüßte die Gäster im Altwiener Kaffeehaus

Original spanische Paella vom spanischen Koch

Der „Deutsche Biergarten“ war gut besucht.

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen

15


Das Argument

Der neue Spielplatz für Weißkirchen die Chronologie der Errichtung

Nachdem das passende Grundstück in der Schubertstraße zur Verfügung stand, wurden die von den Kindern gewünschten Spielgeräte ausgeschrieben,...

...Mitte Mai mit der Montage der Geräte und den notwendigen Erdarbeiten begonnen, ....

... die zügig voran schritten, ...

... die Bepflanzung durch die Fa. Brillinger folgte, sodass Anfang Juni der Spielplatz fertig war.

16

Wenn der von der Fa. Hema angebaute Rasen ordentlich angewachsen ist, sollte Mitte Juli der Spielplatz für unsere Kinder bespielbar sein.

SPÖ - für die Menschen im Lande


Osterhasenrallye Am Samstag, den 30. März 2013 war es wieder so weit. Die SPÖ und die Kinderfreunde Weißkirchen starteten um 14.30 Uhr von der Feuerwehr aus mit über 50 Kindern und deren Eltern zu einer „Osterhasenrallye“. Der Rundkurs führte diesmal durch die Hacklbergsiedlung, Am Rapplberg über die Florianigasse zurück zum Feuerwehrzeughaus. Auf der Strecke gab es wieder verschiedene Spielestationen, aber auch Getränke und einen Schokoosterhasen. Bei einer dieser Stationen wartet auch der Osterhase auf die Kinder. Von ihm bekam jedes Kind ein Osterei. Auch die kleineren Kinder haben tapfer durchgehalten. Wieder bei der Feuerwehr angekommen, wurde die Hüpfburg in Beschlag genommen. Aus den abgegebenen 49 Zeichnungen wurden 25 Gewinner gezogen, die sich vom „Gabentisch“ etwas aussuchen durften. Es war wieder ein schöner Nachmittag in der Natur, den alle miteinander genießen konnten.

Bgm. Norbert Höpoltseder, DI Silke Prinz und der „Osterhase“ bei der Ziehung der Gewinner

Der Osterhase schenkte jedem Kind ein Osterei

Marielle Welther aus der Hetzendorfer Straße

Nina Wartinger aus der Bienengasse

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen

17


Das Argument

Konzert am Gemeindeplatz Der Musikverein Weißkirchen präsentiert sein zweites Konzert am Ortsplatz. Der neue Gemeindeplatz wird somit zusammen mit vielen anderen Veranstaltungen zum Zentrum des öffentlichen Lebens in Weißkirchen. Der Musikverein Weißkirchen hat offensichtlich eine besondere Verbindung zum Wettergott und nutzte einen der wenigen schönen Tage dieses Frühjahres für sein zweites Konzert am Ortsplatz. Unter der großen Anzahl der Besucher konnte Obmann Ernst Gerdopler auch Bürgermeister Norbert Höpoltseder sowie den Kulturreferenten Harald Möstl und in den Reihen seiner Musiker Vizebürgermeister Klaus Holzleitner begrüßen.

Kapellmeister-Stellvertreter Hannes Hillingrathner hat für dieses Konzert ein ansprechendes und launiges Programm einstudiert. Dieses Programm, das von der böhmischen Polka bis zu modernen Bigband-Klängen reichte, wurde von den Musikern unter seiner Leitung mit hoher Qualität präsentiert. Ein besonderes Anliegen war Hannes Hillingrathner auch, dieses Konzert Kapellmeisterin Eva Maria Schützenhofer, die sich in der „musikalischen Babypause“ befindet, zu widmen.

Die vielen Besucher waren vom Konzert begeistert - u.a. Karin Friedl mit Töchtern, SparkasseFilialleiterin Martina Wintersperger und Feuerwehrkommandant Roland Wasserbauer

Das Jugendorchester Weißkirchen/Thalheim eröffnete den Konzertabend

Christoph Zehetner moderierte das Konzert - einfach genial und witzig

18

Beim gemütlichen Ausklang an der Seidlbar war von zahlreichen Besuchern der Wunsch nach einer Wiederholung dieses Konzertes auch in kommenden Jahren zu hören. Das Konzert wurde somit binnen kurzer Zeit zu einem fixen Bestandteil im kulturellen Geschehen der Gemeinde Weißkirchen.

Kapellmeister-Stv. Hannes Hillingrathner hat wieder ein anspruchvolles Programm zusammengestellt

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


Frühschoppen des Siedlervereines Der Siedlerverein veranstaltet jährlich seit Gründung im Jahr 1984 seinen Frühschoppen - Siedlerfest. Wir konnten trotz schlechtem Wetter am 26. Mai unsere Besucher im gefüllten, nach Zelt-Fest dekorierten Turnsaal mit vielen Köstlichkeiten vewöhnen. Erstmals spielten die „Urigen Mühl4tler“ für unser Publikum. Mit einem gelungenen Mix aus volkstümlicher Musik, bekannten Schla-

gern sowie Witz und Charme blieb das Publikum weit über Frühschoppenstunden hinaus. Beim traditionellen Schätzspiel wurde heuer die Schalenlänge von 10 Äpfel sogar auf 4mm erraten. Dank unserer zahlreichen Sponsoren konnten wir zahlreiche Hauptpreise an unsere glücklichen Gewinner übergeben.

Die „Urigen Mühl4tler“ sorgten für gute Stimmung und auch für so manche Tanzeinlage

Gerlinde und Alois Lehner freuten sich über das gewonnene Sparbuch der Raiba Weißkirchen

SPÖ - für eine lebenswerte Gemeinde

19


Das Argument

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten der Bezirksorganisation Wels für die Nationalratswahl 2013 Bei der SPÖ-Bezirkskonferenz am 18. März 2013 wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahl gewählt. Ein starkes Team für die kommende Wahlauseinandersetzung, welchem vor allem die soziale Gerechtigkeit ein großes Anliegen ist. Dabei wurde unser Bgm. Norbert Höpoltseder hinter Spitzenkandidat NRAbg. Franz Kirchgatterer auf Platz zwei und im Wahlkreis Hausruckviertel auf Platz vier gereiht.

v.l. Norbert Höpoltseder, Silvia Huber, Franz Kirchgatterer, Heidi Neumeier, Petra Wimmer, Christoph Schneeberger

20

SPÖ - für die Menschen im Lande


Alles Gute zum Geburtstag: Maria Merth Bergernstraße 22 90 Jahre

Anna Vogl Obersinnersdorf 18 80 Jahre

Eduard Gappmaier Haydngasse 7 80 Jahre

Anna Beisl Weyerstraße 25 85 Jahre

Josef Hochmayr Hafergasse 1 80 Jahre

Alois Höhenberger Schönbergstraße 6 80 Jahre

Goldene Hochzeit

Else und Josef Klaffenböck Obere Dorfstraße 37

Klara und Ernst Lederhilger Florianigasse 11

Renate und Josef Windhager Baumstraße 14

Geburten: • • • • • • • • •

Tochter Sara Lena, Elisabeth und Richard Nussdorfer, Golfplatzstraße 1 a Tochter Pia Marie, Beate und Peter Gerdopler, Böhmerwaldstraße 10/1 Sohn Tobias, Sandra und Horst Derflinger, Untersinnersdorf 10 Sohn Raphael, Nicole und Reinhard Haslehner, Tulpenweg 3 Sohn Gregor, Mag. Doris Hödl und Johannes Erbler, Untersinnersdorf 19 Sohn Matteo, Susanne Strauss und Martin Schneider, Obersinnersdorf 4 Sohn Jonathan, Armina Ernegg und Hannes Brillinger, Buschgasse 4a Tochter Anna, Manuela Fischer und Reinhard Stich, Weyerstraße12 Tochter Elena Sophie, Sandra und Andreas Jäger, Golfplatzstraße 5/1

SPÖ - Herzlichen Glückwunsch

21


Das Argument So wia da Haida vor da NR Woahl 2000 verspricht da Strache jetzt a wieda Gerechtigkeit bei Löhnen, Pensionen und beim Wohnen. Gerade in jener Zeit, wia die FPÖ von 2000 bis 2006 in da Regierung woar, hoam wir in diesen Bereichen die größten Valuste und Verschlechterungen g’hoabt! Neulich hoab i ma den neuchen Kinderspülploatz oangschaut, is joa toll, der spielt joa oalle Stückln. Gott sei Doank, hoams den net auf’n Rodlberg errichtet, wa für die Jugendlichen zum Schlittenfoahrn schlecht möglich bzw. nimma einfoach und gefahrlos g’wesen! Da Raika Oberboss STEPIC hoat a in Huat nehma miassn, koa Wunda, hoat er doch einige Millionen in geheime Briafkoastenfirmen in der Karibik und in Asien deponiert! A nur möglich, woann ma a Joahresgage von einigen Millionen Euro hoat! Ob des a Grund is, dass mia foast koane Zinsen mehr kriagn? De Banker sann hoit so „Guat“, bei uns in da Weißkirchna ÖVP spült auch a pensionierter Banker „Hans Doampf in oin Goassen“ – moacht ois – woas ois – und tuat ois! – oaba a nur oam Papier und für d’ÖVP. Des wa vor da Sommerpause mei Kommentar, noach’n Urlaub schreibt euer Weißkirchna Pepi a‘!

WIR TRAUERN...

22

... um Frau Theresia KREUZMAYR Tulpenweg 1 verstorben am 12.03.2013

... um Frau Maria SCHMIDBERGER Ballstraße 6 verstorben am 07.05.2013

... um Frau Christine STAUDINGER Obere Dorfstraße 3 verstorben am 19.05.2013

... um Frau Maria STÖLLNER Untere Dorfstraße 29, verstorben am 15.06.2013

SPÖ - ehrlich und engagiert für Weißkirchen


Untersinnersdorf 20 4616 Weißkirchen Tel.: 07243/56441 Fax: 07243/56443 buero@baumschule-zeller.at www.baumschule-zeller.at

SPÖ - für eine lebenswerte Gemeinde

23


Das Argument

Tracht&Wein Samstag, 9. November 2013 Beginn: 20:00 Uhr Ort: Turnhalle Weißkirchen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Termine zum Vormerken:

werbeagentur walter mittermeir

eagentur

WMdesign

Karibikfest Karibikfest Markttag Beachvolleyballturnier Grillfest Pensionistenverband Bauernmarkt Frühschoppen Musikverein Bergmesse Bauernmarkt Zurück in die 80-iger Gemeinderatssitzung Tag der älteren Generation

agentur

05.07. 06.07. 06.07. 19.07. 27.07. 03.08. 11.08. 01.09. 07.09. 07.09. 12.09. 15.09.

SPÖ - für die Menschen im Lande


Spoe argument nr204