Page 1

Max und Grete im Hulaland

Max und Grete lieben sehr Eine Schifffahrt übers Meer Auf dem Schiff erlebt man viel Und die Reise hat ein Ziel: Besuch bei Tante Erika Im fernen Land Amerika Herrlich ist’s auf hoher See Grete sonnt sich, Max trinkt Tee Ein Spaziergang auf dem Deck Start am Bug und Ziel am Heck Abends dann macht man sich fein Schwingt im Tanzsalon das Bein So vergehen sieben Tage Sehr erholsam - ohne Frage Am achten Tage fährt das Schiff Leider auf ein Korallenriff Und versinkt nach zehn Minuten In den tiefen blauen Fluten Max und Grete schwer in Not Fliehen mit dem Rettungsboot Das ist erstens sehr beschwerlich Und zweitens nicht ganz ungefährlich Das Hauptproblem aber liegt da: Wo geht’s nach Amerika Weit und breit kein Hinweisschild Nur das Meer so tief und wild Max und Grete sehr gekonnt Rudern Richtung Horizont Und kurz bevor die Nacht anbricht Kommt tatsächlich Land in Sicht Max und Grete schrei’n „Juhuu“ Paddeln auf das Ufer zu Und bemerken dann vereint: „Eine Insel, wie es scheint“ Sie betreten Hand in Hand Diesen unbekannten Strand Wellen rauschen, Sterne funkeln Max und Grete steh’n im Dunkeln Hungrig sind sie und allein Ach wie schön wär’s jetzt daheim Erst was essen, dann in’s Bett Ja, das wär’ jetzt richtig nett


Plötzlich spitzt der Max das Ohr „Ich hör’ Trommeln, kommt mir vor“ Auch Grete lauscht nun in die NachtUnd hört Musik, die jemand macht „Na so was, wer kann das denn sein? Wir sind wohl doch nicht ganz allein“ Max fasst Mut und marschiert prompt Dorthin wo die Musik herkommt „Halt“, ruft Grete, “ich will mit“ und beschleunigt ihren Schritt so erreichen beide bald einen kleinen Palmenwald Sie gehen einen Pfad entlang Ihnen ist doch etwas bang Plötzlich bleiben beide steh’n Da vorne ist etwas zu seh’n Tatsächlich – ist ja ungeheuer Da sind Leute - und ein Feuer Die Leute haben braune Haut Tanzen wild und singen laut Bekleidet nur mit Blumenröckchen Auf dem Kopf ganz schwarze Löckchen Und alle – sowohl groß als klein Scheinen gut gelaunt zu sein Plözlich drehn sich alle um Gesang und Trommeln sind nun stumm Und ein großer schwarzer Mann Winkt die beiden zu sich ran Er schüttelt Max’ und Gretes Hand „Willkommen hier im Hula Land“ „Ich bin König Bo der Dritte Kommt doch rein in unsre Mitte Wir laden euch sehr gerne ein Beim Hulatanz dabei zu sein Das macht Spaß und ist nicht schwer Tretet näher – bitte sehr“ Nach diesem freundlichen Empfang Ist Max und Grete nicht mehr bang Und ohne lang zu überlegen Beginnen sie sich zu bewegen Sie finden Hula ganz famos Tanzen wild und hemmungslos


Als der Tanz zu Ende geht Und sich alles rundum dreht Bittet König Bo zu Tisch Es gibt Ananas und Fisch Palmsalat und Kokoswurst Bananenmilch gegen den Durst Ja das ist ein Hochgenuss Den man lange suchen muss Max und Grete finden’s toll Ihre Bäuche sind bald voll Sie bedanken sich beim König Und man plaudert noch ein wenig Max erzählt nun wie das Schiff Sank an dem Korallenriff erzählt wie sie in Ihrer Not Sich retteten im Rettungsboot Und dass Tante Erika Wartet in Amerika „Macht euch bitte keine Sorgen das Problem lösen wir morgen. Seht ihr das kleine Bambushaus, da schlaft ihr euch jetzt erst mal aus“ Spricht nun König Bo und lacht „träumt recht schön und Gute Nacht“ „Ich bin müde wie ein Stein“ murmelt Max, und schläft gleich ein Grete flüstert: “Nicht nur Du“ Schon fallen Ihre Augen zu So schlafen sie im Sternenlicht Bis der neue Tag anbricht Als Max und Grete dann erwachen Hören sie ein Kinderlachen „He, Ihr beiden, steht schnell auf, die Sonne nimmt schon ihren Lauf Ich bin die Prinzessin Bona Und das ist meine Schwester Mona“ Am Ufer dort liegt unser Boot, schnell wie der Wind und leuchtend rot wir bringen euch, das ist nicht schwer, zu eurer Tante übers Meer Ihr werdet sehn, das wird famos, gleich nach dem Frühstück geht es los


Leb wohl, du schönes Hulaland Das ganze Dorf steht nun am Strand Und als das Abschiedslied erklingt Man heftig mit den Tränen ringt Denn ist die Zeit auch schnell verronnen So hat man sich doch lieb gewonnen „Wir gehen heute von Euch fort“, ergreift nun Max noch mal das Wort „für Gastfreundschaft und Speis’ und Trank habt vielen, vielen, lieben Dank, die Zeit bei Euch war wunderschön wir wollen Euch bald wiederseh’n“

Max und grete  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you