Page 1

PASSAUER STADTMAGAZIN

OANS, ZWOA,

G'SUFFA DIE SCHÖNSTEN BIERGÄRTEN DER REGION

FIDEL GASTRO > DA PASQUALE

BEWEGUNGSMELDER

OHNE WORTE > MATTHIAS KOOPMANN TOPFSCHAU

SEITE 18

WAS PASSAUER NICHT SAGEN

PASSAUER STADTMUSIKANTEN > MARGOT MELISSEN

HERBERT GRANTELT > DATEN-EXHIBITIONISTEN

DA HABEN WIR DEN SALAT

JUNI 2015

17. JAHRG.


Kowalski

Ciao!

DAYby DAY MONTAG BIS SAMSTAG* 9.30 BIS 11.30 UHR

Best of Breakfast UNSER BOB FÜR € 6,– AUSSER AN FEIERTAGEN

MONTAG AB 18.00 UHR

Texmex

WIEDER DA!

STEAKS | BURGER DESPERADOS | CORONA ZUM HAPPY PREIS DIENSTAG AB 18.00 UHR

Stu‘s Day

BURGER UND SCHNITZEL ZUM HAPPY-HOUR-PREIS BIER, HUGO‘S € 2,00 APEROL SPRITZ € 2,00

3

MITTWOCH AB 18.00 UHR

Die coolen Cocktails am Mittwoch

PASSAU SUNSET SCHUMANN‘S TOUCH DOWN

€ 4,90 € 4,90 € 4,90

DONNERSTAG AB 18.00 UHR

Rock Café

BECK‘S € 2,20 CORONA, DESPERADOS € 2,90 FREITAG UND SAMSTAG AB 22.00 UHR

Thank God it‘s Weekend!

CUBA, CAIPI, MOJITO JE € 4,90 SAMSTAG 11.30 BIS 14.00 UHR

Pasta & Fisch

NUDEL-FISCH GERICHT

UNSER HAPPY HOUR GERICHT FÜR SIE IM JUNI:

Parmesello

PARMESANSCHNITZEL ZU ERFRISCHENDEM SALAT AUS TOMATEN, LAUCH UND BASILIKUM* GANZTÄGIG ZUM PREIS VON NUR

€ 7,40

*SELBSTVERSTÄNDLICH IN ORIGINALGRÖSSE UND IN GEWOHNTER KOWALSKI-QUALITÄT!

€ 7,90

15.00 BIS 17.30 UHR

APEROL SPRITZ HUGO

0,33 l € 3,20 0,33 l € 3,20

MEHR KOWALSKI:

Cafekowalski

SONNTAG BIS 13.00 UHR

Sunday Brunch

FRÜHSTÜCKS-BUFFET* € 13,90 *INKL. 1 HEISSGETRÄNK NACH WAHL

FREITAG UND SAMSTAG

Reservierung erwünscht!

GERNE AUCH FÜR GEBURTSTAGE ODER ANDERE FEIERLICHE ANLÄSSE

Kowalski

seit 1990

CAFÉ RESTAURANT BAR | PA - OBERER SAND 1 MO - SA: 9.30 - 1.00 UHR – SO: 10.00 - 1.00 UHR | TEL: 0851 2487 WWW.CAFE-KOWALSKI.DE | INFO@CAFE-KOWALSKI.DE


EDITORIAL

AUSZEIT

AUSZEIT Liebe Leserinnen und Leser, Mitte Juni verabschiede ich mich für zwei Monate und gehe in Elternzeit. Ich finde es großartig, dass man sich in unserem Land auf Kosten des Staates eine Auszeit nehmen kann, um sich den wirklich wichtigen Dingen im Leben zu widmen. Sein Kind im ersten, (vieles) entscheidenden Lebensjahr beim Entdecken beobachten und begleiten zu dürfen: einfach genial! Meine Generation ist die erste, in der Väter diese Chance erhalten. Auch wenn mich Bekannte und Kunden oft mit ungläubigen Blicken bedacht haben, wie das denn ginge, so als Selbstständiger: Es geht!

Für die nächste Ausgabe habe ich einfach schon fleißig vorgearbeitet – Sie werden also auch in der Doppelausgabe Juli/August von mir lesen. Nun aber erst einmal hinein in die JuniAusgabe, prall gefüllt mit herrlichen Biergärten, abwechslungsreichen Kulturtipps, spannenden Geschichten aus der hiesigen Gastronomie, einem zwölfseitigen Special zum Thema Salat und vielem, vielem mehr. Ich bin dann mal weg!

COR N ELIUS M A RTENS

DA HABEN WIR DEN SALAT facebook.de/pastamagazin

JUNI 2015


INHALT!

21

PASTA! JUNI 2015 Heft Nr. 5/2015

17. Jahrgang

T I T E LT H E M A

8

DIE SCHÖNSTEN BIERGÄRTEN DER REGION

6

WAS PASSAUER NICHT SAGEN

Ungehörtes in der Dreiflüssestadt

8

OHNE WORTE

Foto-Interview mit Stadtfuchs

11

FIDEL GASTRO

Italienische Herausforderung – das

15

TOPFSCHAU

Asia-Restaurants Teil II – Rauch Fang

16

BEWEGUNGSMELDER

Kunst, Design & Co.

24

KULTURTIPPS

Festivals, Theater, Kabarett & Musik im

30

PASSAUER STADTMUSIKANTEN

Die Jazzsängerin

36

DA HABEN WIR DEN SALAT

Schein und Sein des beliebten Grünzeugs

46

REZEPTIDEEN

26

36 58

18

50

MATTHIAS KOOPMANN

MARGOT MELISSEN

STANGENBOHNENSALAT MIT THUNFISCH

DA PASQUALE

im Test!

JUNI

im Interview

&

MEDITERRAN-ORIENTALISCHER BULGURSALAT

NEUE FILME / BÜCHER / HÖRBÜCHER / DVDS EMPFEHLUNGEN

aus der Redaktion

57

HERBERT GRANTELT

... in den Abgründen der Daten-Exhibitionisten

58

WER BIN ICH?

Das verschobene PASTA!-Gewinnspiel

JUNI 2015

5


UNGESAGT

WAS PASSAUER NICHT SAGEN Was würden Passauer niemals sagen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge an redaktion@pastaonline.de Für jedes abgedruckte Zitat spendieren wir einen backfrischen Cookie von www.knusperreich.de

TEXT > CORNELIUS MARTENS ILLUSTRATION > MARKUS JAURSCH

»schon toll, was auch ohne Gondel so los ist auf dem oberhaus.«*

»toll, dass das pfingst open air in STRAUBING stattfindet.«

»mir ist es zu kalt im BIERGARTEN, ich geh rein.«

»in LINZ ist mehr los als in passau.«

»wer braucht schon ein italienisches GASSENFEST in der altstadt?«

»wir wollen bischof SCHRAML zurück!«*

»haben sie auch FLEISCHKÄSE?«

»ich hab noch nie besseres SUSHI gegessen als in passau.« »hipster, ökos, businessleute, werber – eine bunte mischung, wie in der GROSSSTADT.«

*Leser-Einsendungen von Ines Burkhart und Walter Wilhelm, die jeweils einen Cookie von

»ich dachte, am ilzstausee wäre BADEN VERBOTEN!« 6

www.knusperreich.de gewinnen!

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


FOTOINTERVIEW

Ohne

Worte

matthias koopmann GEBOREN 31. mai 1965 historiker STATUS atemlos durch die nacht

NAME BERUF

Sie kommen ja viel rum in der Stadt. Ihr Lieblingsort?

Welches Gefühl löst die geplante Oberhaus-Seilbahn bei Ihnen aus?

Hätten Sie gerne im Mittelalter gelebt?

Sie sitzen auch im Stadtrat. Fühlen Sie sich denn als Politiker?

8

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


FOTOINTERVIEW

D

er Begriff Tausendsassa trifft auf wenige Menschen, die ich in den letzten 20 Jahren in Passau kennenlernen durfte, so sehr zu wie auf Matthias Koopmann. Der 50-Jährige ist studierter Prähistoriker und als solcher mit zweifelsohne beeindruckendem Wissen und Eloquenz ausgestattet. Das macht ihn nicht nur zu einem spannenden Geschichte(n)er-

zähler, der als Stadtfuchs über 40 (!) verschiedene Kostümführungen in und um Passau im Programm hat. Er hat sich auch als Autor mehrerer Sachbücher, Bau- und Historienforscher sowie als Lokalpolitiker einen Namen gemacht. Als Stadtrat der Passauer Liste (PaL) findet der gebürtige Gelsenkirchener als kritischer, streitbarer Experte nicht nur bei seinen Kol-

legen Gehör: Seine Meinung zu Themen wie Neue Mitte, Seilbahn oder zur Entwicklung des Innstadt-Areals stößt immer wieder auch kontroverse Diskussionen in der Stadt an. Zuletzt reüssiert Koopmann auch als Kabarettist mit seiner trocken-scharfzüngigen Art.

text > cornelius lloyd martens fotos > florian weichselbaumer

Wollen Sie nach 20 Jahren in Passau nicht auch mal Champions League spielen in Ihrem Bereich? So in Linz oder München?

Wenn Sie von Touristen gefragt werden: Wo schicken Sie die zum Essen hin?

Wann kommt das Konzerthaus in Passau?

Das PNP-Feuilleton lobt Ihr neues Kabarettprogramm. Setzen Sie sich jetzt zur Ruhe?

JUNI 2015

9


F I DE L G A

S T RO

FIDEL GASTRO TESTET DAS

DA PASQUALE

HLICH! C E T S E UNB ÄNGIG! H B A N U LDET! E M E G UNAN CH HEIMLI IERT! F A R G FOTO

TEXT & FOTOS > CORNELIUS LLOYD MARTENS

I

ch gebe zu, dass ich sehr enttäuscht war, als die Cucina Pura Toscana kurz vor Weihnachten 2014 mehr oder weniger aus heiterem Himmel zusperrte. Das Restaurant war nicht nur das erste Fidel Gastro-Testobjekt, sondern in seiner Art einzigartig in der Gegend, weshalb es zu meinen Stammläden in Passau gehörte. Als ich hörte, dass ein Nachpächter aus

JUNI 2015

Molise, jener nahezu unbekannten Region südlich der Abruzzen, das Lokal in der Rosengasse übernehmen würde, war ich skeptisch: Das Einzige, was ich von Molise wusste, hatte ich aus dem Roman Maria, ihm schmeckt’s nicht von Jan Weiler. Kulinarische Besonderheiten, Spezialitäten der Region? Da bin ich völlig blank. Umso gespannter war ich, als das Da Pasquale

k 11


F I DE L G A S T R O

ITALIENISCHE MOMENTE: DER FR EISITZ IN DER ROSENGASSE

im Februar 2015 eröffnete. Naja, mehr oder weniger eröffnete: Immer wieder habe ich vor dem Lokal herumgeschwänzelt, mir die Karte angesehen, hin und wieder einen Blick ins Innere riskiert und da und dann mit Nachbarn und Gästen gesprochen. Erster Eindruck: Hier herrscht Chaos pur. Selbst wohlwollende Nachbarn empfahlen mir, doch bitte mit dem Testen noch zu warten – das Lokal habe seine Linie noch nicht ganz gefunden. Hier schlagen zwei Herzen in meiner Brust: Einerseits geht es bei Fidel Gastro darum, neue Gastronomiekonzepte ausfindig zu machen und diese sozusagen frisch zu testen (vgl. Hacklberger Bräustüberl, Innbraeu, Il Monastero in den letzten Monaten). Andererseits funktionieren nur die wenigsten Lokale von Beginn an reibungslos – und bekommen deshalb Kritik ab, die sich mit der Zeit möglicherweise sowieso erübrigt hätte. Weil Abläufe eingespielt sind. Weil Ideen funktionieren.

Weil eine Linie gefunden ist. Und genau deshalb habe ich bis zu dieser Ausgabe gewartet, das Da Pasquale zu testen. Eigentlich war für diesen Monat das neue asiatische Restaurant Jento in der Großen Klingergasse vorgesehen. Aus oben genannten Gründen folgt dieser Testbericht erst in der Doppelausgabe Juli/August. Nun aber hinein in das molisianische Abenteuer: Ich bin an einem lauen Dienstagabend da, es sitzt sich herrlich in der Rosengasse. In der Eingangstür des Da Pasquale prangt stolz das Logo von Juventus Turin. Konsequen z: Der Chef, Lino Vileno, ist nicht da.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

Just an diesem Abend spielt Juve gegen Real. Es gab Zeiten, da saß ich bei Spielen gegen Juve auch gebannt vor dem Fernseher und nicht im Restaurant, aber mein Verein, der ruhmreiche SV Werder, spielt nun schon seit Jahren nicht mehr Champions League. Hätte Tim Wiese damals, 2006, gegen Juve nicht danebengegriffen, sähe heute möglicherweise vieles anders aus. Aber genug jetzt, ich schweife ab. Zurück zur Materie: Ein freundlicher Herr mittleren Alters bringt eine Speisenkarte, auf der eine gute Handvoll Gerichte stehen. Es bleibt zunächst unklar, dass es sich dabei nur um einen Auszug des Angebots handelt. Abgesehen von leichtem Amüsement über Übersetzungen wie Schwertfrisch oder Rumsteak kann ich hier noch keine wirkliche Moliser Note erkennen. Erst der Gang auf die Toilette offenbart, dass es auf einer schlecht lesbaren Kreidetafel weitere Gerichte gibt, bei denen die deutsche Übersetzung allerdings zum Teil völlig fehlt. Seit einem traumatischen Erlebnis im Sommer 1988, bei dem ich, als 12-Jähriger, ein toskanisches Agriturismo hungrig wieder verließ, weil es Verständigungsprobleme gab, schwor ich mir, wenigstens so viel von der italienischen Sprache zu verstehen und

zu sprechen, dass mir so etwas nie wieder passiert. Inzwischen habe ich auch noch das Glück, eine italienische Schwägerin zu haben, mittels derer ich meine gelegentlichen Wissenslücken hinsichtlich der Bräuche und Riten in der italienischen Gastronomie zumindest einigermaßen füllen kann. Was ich sagen will: Wer kein Italienisch spricht und keine Sympathie für Chaos, Zufall und Willkür empfinden kann, hat es schwer im Da Pasquale. Ich war seit meinem ersten Besuch noch öfter dort – und währenddessen haben sich nicht nur Name, Konzept und Öffnungszeiten mehrfach geändert, wir hatten auch jedes Mal einen neuen Kellner. Allen war gemein, dass sie wenig bis gar kein Deutsch sprachen, bis auf einen Tag, an dem ein Freund aus Rosenheim zu Besuch war, der aushalf. Wenig überraschend, dass es mir schien, als sei an jenem Tag der meiste Umsatz erzielt worden. Bei anderen Besuchen beobachtete ich Gäste, die entweder entnervt das Handtuch warfen oder denen schlicht nicht klar wurde, was es eigentlich zu essen gibt. Ich persönlich habe mich ja mit dieser Idee angefreundet, nicht genau zu wissen, was man bekommt. Überraschung! Abenteuer! Sich auf etwas einlassen! Deshalb liebe ich

S T RO

! CHLICH E T S E B UN ÄN G I G ! U NAB H ELDET! M E G N U NA CH HEIMLI T! R AF I E R FOTOG

k IRGEND

WO AUF EINEM TÄFELCHEN

ES

STEHT AUCH, DASS

IMMER

DIENSTAGS & FREITAGS

FISCH

GIBT.

FRISCHEN DIE GEMISCHTE FISCHPLATTE ÜBERZEUGT DURCH BESTE ZUTATEN

JUNI 2015

13


F I DE L G A S T R O

Italien und deshalb sind Lokale gänzlich ohne Speisekarte grundsätzlich meine Favoriten. Problem: In unserem Land der Eichstriche, Festgeldsparer und Bewirtungsbelegsammler sind nicht alle so abenteuerlustig. Man will vorher wissen, was zu welchem Preis auf den Teller oder ins Glas kommt. Spießig, aber wahr. Da mir trotz meiner Italienischkenntnisse selbst der Kellner nicht genau sagen kann, was es eigentlich gibt, bestelle ich das

infos Da Pasquale ROSENGASSE 4 PASSAU-ZENTRUM TELEFON 0851/3 71 17 ÖFFNUNGSZEITEN MONTAG RUHETAG DI–SA

11.30–16.00 UHR 17.30–22.00 UHR

SO

17.30–22.00 UHR

Menü zu Euro 32,00. Ein guter Preis für die italienische Menüreihenfolge aus Antipasti, Primo, Secondo und Dessert, Espresso (der zu den besten gehört, die ich in Passau getrunken habe!) inklusive. Auch wenn die Antipasti keine erkennbaren regionalen Besonderheiten aufweisen (Aubergine, Paprika, guter Schinken, durchschnittlicher Mozzarella, hervorragender Pulposalat) – es schmeckt. Die Pasta mit den frischen Gambas als Primo steht in puncto Frische und Qualität der verwendeten Produkte dem Hauptgericht in nichts nach – die Fischplatte bietet allerlei frischesten Fisch mit einer ungewöhnlichen, leicht säuerlichen Buttersauce. Irgendwo auf einem Täfelchen steht auch, dass es immer dienstags und freitags frischen Fisch gibt. Die Weinkarte bietet einige Tropfen aus Molise, es ist allerdings nur für Rebenkundige erkennbar, ob es sich um Rot- oder Weißweine handelt. Unklar bleibt auch, warum die Weine zum Teil flaschenweise teurer sind als glasweise – ein Wirrwarr, der sich durch den ganzen Abend zieht: Hier kostet das Bier mal Euro 3,50, dort auf der Kreidetafel mal Euro 3,20. Auf der Rechnung stehen völlig andere Posten als die, die ich bestellt hatte. Und nehmen Sie bitte nicht das Wort Bewirtungsbeleg in den Mund, Ihr Steuerberater wird ungläu-

ANTIPASTI FANTASIA MOLISIANO

big mit dem Kopf schütteln – oder Sie auslachen. Zum Gesamtbild passt, dass das Dessert gänzlich vergessen wird. Dennoch bleibt festzuhalten, dass der Besuch im Da Pasquale kulinarisch lohnend ist, wenn man bereit ist, sich auf ein Abenteuer einzulassen. Ich halte nicht nur Juventus aufrichtig die Daumen für das Finale gegen Barcelona, sondern auch dem Wirt Lino. Er und sein Lokal sind definitiv anders (was ich mag). Er wird es allerdings in Passau schwer haben, wenn er so weitermacht. Dafür liegt strukturell und organisatorisch zu vieles im Argen. Wenn daran schnellstens gearbeitet wird, hat das Da Pasquale eine Chance, sich zu etablieren. Rein kulinarisch gesehen hätte es das Lokal verdient.

. . . W O PA S S A U I H N E N Z U F Ü S S E N L I E G T

Oberhaus 1 · 94034 Passau · Telefon 0851 / 379 30 657 · info@dasoberhaus.com · www.dasoberhaus.com · facebook.de/dasoberhaus.passau

14

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


F I DE L G A

TOPF

S T RO

SCHAU!

W O F I D E L G A S T R O A U C H N O C H WA R

Ob Wirtshaus, Asiamann, Pizzeria oder Ausflugslokal: Fast täglich ist Fidel Gastro auf der Suche nach frischem Sushi, spannenden Salaten und sämigen Currys. Was hat er im letzten Monat gefunden?

ASIA-RESTAURANTS IN PASSAU TEIL II

M

ein Beitrag zum Niveau der asiatischen Küche in Passau in der letzten Ausgabe hat ungeahnt hohe Wellen geschlagen. Abgesehen von anfänglichen Anwaltsdrohungen, Anzeigenboykotts und Ähnlichem wurde die Diskussion dann doch schnell sachlich.

Fakt ist: Die meisten Asiarestaurants der Stadt sind Buffetrestaurants. Das wird seinen guten Grund haben – es fahren auch Millionen Menschen jedes Jahr all inclusive in die Türkei oder nach Mallorca. Ich persönlich kann dem Möglichst-viel-Konzept nichts

abgewinnen. Und ich bleibe dabei: Wo ist das Thai-Restaurant in Passau, wo die Sushi-Bar, die den Namen auch verdient? Schreiben Sie mir: redaktion@pastaonline.de

MANDARIN – RAUCH FANG

E

ines der Hauptprobleme von Asia-Buffetrestaurants ist die Geruchsentwicklung. Nicht nur im Mandarin führt der Umstand, dass frittiertes, gebratenes und in Behältnissen warmgehaltenes Essen nach einer Weile nun mal riecht, dazu, dass mir von vornherein jeglicher Appetit verloren geht. Besonders krass ist mir das im längst geschlossenen Restaurant Tokyo in der Innstraße aufgefallen: Die ersten Jahre wurde À-la-carte-Essen angeboten, alles war gut. Irgendwann später folgte der Schwenk auf

Buffet – und zack: Es stank erbärmlich. Aber zurück zum Mandarin: Bei Euro 7,90 für das All-you-can-eat-Buffet ist meine Erwartungshaltung ja so oder so gering. Es geht um Masse, die Gerichte schmecken im Grunde genommen alle gleich. Etwas besser wird es, wenn man, was ich immer empfehlen würde, à la carte bestellt. Aber das reicht nicht, um mich zum Wiederkommen zu bewegen. Dafür sind der Eingangsbereich wie auch das gesamte Lokal in meinen Augen ambientetechnisch einfach zu gruselig.

PANASIA – NEUER NAME, NEUE LÜFTUNG

D

raußen prangt das alte SensasianSchild, das Lokal firmiert aber neuerdings als Panasia – authentic thai-vietnamese kitchen. Das ließ uns hoffen, hier ab jetzt eine Konzentration auf diese beiden äußerst vielfältigen Küchen Asiens vorzufinden. Leider wird nach wie vor von allem ein bisschen gemacht: hier eine Ramen-Suppe, dort ein Hoisin-Huhn. Ach ja, und Sushi. De facto steht nur ein einziges vietnamesisches Gericht auf der Karte, die Pho Viet. Das Thai-Curry ist eher eine Currysuppe. Außerdem habe ich JUNI 2015 2014 SOMMER

mir einen Thaisalat bestellt. Das Ergebnis ist niederschmetternd: Eisbergsalat mit Tomaten und einige Sojasprossen als Begleiter. Es ist mir ein Rätsel, warum sich niemand ernsthaft mit dem Thema Salat auseinandersetzt. Es gibt so viele fantastische Salate in Thailand und Vietnam! Im Ergebnis bleibt festzuhalten: Ein wirklicher Gewinn ist im Panasia bislang nur die neue Lüftung, die endlich eingebaut wurde. Man möchte dem neuen Betreiber von Herzen wünschen, dass er (s)eine Linie findet. 15


GASTRO NEWS

EWEGUNGS ELDER Wir von der PASTA! sind ständig in der hiesigen Gastronomie unterwegs. Genau hier befinden sich nämlich viele unserer Leser – und Kunden! Kein Printtitel in der Region hat mehr Gastrokunden als die PASTA! –

aus gutem Grund: Wir sind nah dran am Geschehen, immer auf der Suche nach bemerkenswerten Konzepten, innovativen Wirten, fantasievollen Kreationen und kompromisslosen, leidenschaftlichen Menschen.

von cor nelius lloy d m a rtens

KUNST- & DESIGNMARKT

RUSTICANA PEQUEÑA

KREATIVES IN DER REDOUTE

KLEIN, ABER OHO

S

D

chon zum dritten Mal ist der kreative Marktplatz in den Passauer Redoutensälen zu Gast. Am 6.6. und 7.6., jeweils von 10–18 Uhr ist hier der Treffpunkt für Kreative aller Couleur zum Austauschen, Kaufen, Verkaufen und Weiterentwickeln. Mit dabei

sind rund 40 originelle Aussteller aus den Kategorien Mode, Schmuck, Lifestyle, Accessoires, Fotografie, Kunst, Grafik, Produkt- und Möbeldesign der österreichischen, deutschen, slowenischen und tschechischen Kreativ-Szene. Der Eintritt kostet Euro 3,00.

as Piccolo Mondo in Heining kommt seit Jahren nicht recht in Tritt. Trotz mehrerer Pächterwechsel ist es bisher keinem Wirt wirklich gelungen, an die guten alten Zeiten anzuknüpfen. Das könnte sich jetzt (endlich) än-

dern: Das höchst erfolgreiche Rusticana-Konzept kommt nach Heining! In etwas abgespeckter Form (deshalb pequeña) gibt es ab sofort auch hier in rustikalem, unkompliziertem Ambiente Steaks, TexMex & Co. ...

LUST AUF GENUSS SCHNÄPPCHEN-MENÜ IM LA MAISON

E

inmal pro Monat steigt im Feinkostgeschäft La Maison in der Grabengasse die Veranstaltung Lust auf Genuss. Endlich war ich auch mal dort. Geboten wird ein Menü, bestehend aus 7 kleinen Gängen. Dazu werden korrespondierende Weine

16

serviert, hin und wieder ist ein Winzer anwesend, der die Weine kommentiert. Das Menü zu Euro 25,00 ist, genauso wie der Glaspreis von Euro 2,50 pro Wein, ein echtes Schnäppchen. Kein Wunder also, dass jede Veranstaltung schnell ausgebucht ist!

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


en g e i l en Sonn

20 UND

er l l o r r Moto 0x

O MOD M O 1x C

meln Sam innen w & ge

‌ freuen auf ein Hacklberger!


REGIONALE BIERGÄRTEN

ANDORFER Rennweg 2 Passau-Ries Tel. 0851/75 44 44

DIE SCHÖNSTEN BIERGÄRTEN Was gibt es Schöneres, als an lauen Sommerabenden in einem Biergarten zu sitzen, Bier und Brotzeit zu genießen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen? Wir haben zehn der schönsten Biergärten in und um Passau für Sie zusammengestellt – jeder für sich ist einzigartig!

GEÖFFNET Di–So ab 9.30 Uhr Mo Ruhetag

WIRT IN STEINBRUNN Steinbrunn 2 Schardenberg, O.Ö. Tel. (0043) 77 13/67 44 GEÖFFNET Do–Di ab 9 Uhr Mi Ruhetag

18

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


REGIONALE BIERGÄRTEN

DAS OBERHAUS Oberhaus 1 Passau-Ries Tel. 0851/37 93 06 57 GEÖFFNET Mo–So ab 10 Uhr Kein Ruhetag

HACKLBERGER BRÄUSTÜBERL Bräuhausplatz 7 Passau-Hacklberg Tel. 0851/5 83 82 GEÖFFNET Mo–So ab 10 Uhr Kein Ruhetag

JUNI 2015

19


REGIONALE BIERGÄRTEN

INNBRAEU Kapuzinerstr. 6 Passau-Innstadt Tel. 0851/9 66 49 46 GEÖFFNET Mo–So ab 10 Uhr Kein Ruhetag

KIRCHAWIRT Z’ESTERNBERG Hauptstraße 38 Esternberg, O.Ö. Tel. (0043) 77 14/6 30 16 GEÖFFNET Mi–So ab 9 Uhr Mo, Di Ruhetag

20

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


REGIONALE BIERGÄRTEN

KIRCHENWIRT SCHARDENBERG Kirchenplatz 1 Schardenberg, O.Ö. Tel. (0043) 77 13/60 22 GEÖFFNET Mi–So ab 10 Uhr Di ab 16 Uhr Montag Ruhetag

MOSTSCHANK UNTERER INN Hofötz 7 Wernstein, O.Ö. Tel. (0043) 676/8 21 25 41 47 GEÖFFNET Di–Sa ab 13 Uhr So & feiertags ab 12 Uhr Montag Ruhetag

JUNI 2015

21


REGIONALE BIERGÄRTEN

RUSTICANA AÑEJO Ingling 68 Schardenberg/Passau-Voglau, O.Ö. Tel. (0043) 77 13/2 05 95 GEÖFFNET Variable Öffnungszeiten

WALDSCHLOSS Schärdinger Str. 66 a/Gattern Schardenberg/Mariahilf, O.Ö. Tel. (0043) 77 13/67 40 00 GEÖFFNET Di–So ab 11.00 Uhr Montag Ruhetag

22

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


www.penninger.de

DER BIERGARTEN – DAS BAYERISCHE SOCIAL NETWORK. Schnaps- und Essigspezialitäten aus Niederbayern. Alte Hausbrennerei Penninger GmbH - Hauzenberg im Bayerischen Wald.


KULTURTIPPS

IMPROTHEATER

OBERHAUSMUSEUM

LANDESTHEATER NIEDERBAYERN

FASTFOOD THEATER

JAPANISCHER SONNTAG

GEORGES BIZET: CARMEN

A

E

D

ls Improvisationstheater der ersten Stunde in Deutschland erfindet sich das Ensemble des fastfood theaters seit 23 Jahren immer wieder neu – ebenso wie jede einzelne gespielte Szene. Alles, was das Publikum sieht, entsteht aus dem Moment heraus, inspiriert durch die Vorgaben der Zuschauer. Die Akteure spielen mit vollem Körpereinsatz, ausgestattet mit nichts weiter als ihrem Mundwerk und einer gehörigen Portion Inspiration, Charme und Witz. So zaubern sie die verrücktesten Szenerien ebenso aus dem Nichts wie stille, magische Momente. Wohin die Reise führt, weiß niemand genau zu sagen – doch eben darin liegt der Reiz. Schließlich bedeutet Improvisationstheater nicht mehr und nicht weniger, als mit dem Zufall zu ringen – und ihm (wenn’s geht) ein Schnippchen zu schlagen.

xotisches aus Fernost im tiefsten Niederbayern – wie geht das zusammen? Im Rahmen der aktuellen Sonderaustellung Neue Herren – Neue Zeiten. Passau und das 19. Jahrhundert dreht sich am Japanischen Sonntag, den 7. Juni 2015, im Passauer OberhausMuseum alles um die Begeisterung fürs fernöstliche Japan, die im vorvergangenen Jahrhundert stark ausgeprägt war. In Kooperation mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Passau e. V. wartet auf die Besucher des OberhausMuseums von 13 bis 17 Uhr ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit japanischen Trommeln, kunstvollen Origami-Gebilden, verschiedenen Kampfsportdarbietungen und vielem mehr. Darüber hinaus können an diesem Tag erstmalig japanische Figuren aus der ehemaligen Passauer Porzellanfabrik bestaunt werden.

DATUM > 5.6. BEGINN > 20 UHR ORT > SCHARFRICHTERHAUS, PASSAU EINTRITT > ¤ 19,60 KARTEN > WWW.SCHARFRICHTER-HAUS.DE

DATUM > 7.6. DAUER > 13–17 UHR EINTRITT > ¤ 4 INFOS > WWW.OBERHAUSMUSEUM.DE

ass die Männer Carmen zu Füßen liegen, verdankt sich nicht nur deren Schönheit. Es ist vor allem ihr impulsiver und unberechenbarer Charakter, der die ebenso freiheitsliebende wie auch rücksichtslose femme fatale für die Männerwelt unwiderstehlich macht. Davon bleibt auch der biedere Offizier Don José nicht verschont, der für sie erst zum Deserteur und schließlich sogar zum Mörder wird. Die Sex- und Crime-Geschichte stieß beim Pariser Publikum zunächst auf Ablehnung. Georges Bizet, der Komponist, starb bereits wenige Monate nach der Uraufführung 1875 mit Mitte 30 an einem Herzinfarkt – der Legende nach aus Gram über den Misserfolg. Kurze Zeit später setzte der beispiellose Siegeszug der Carmen ein, die bis heute zu den meistgespielten Opern der Welt zählt. DATUM > 12.6., 13.6. BEGINN > JEWEILS 19.30 UHR ORT > STADTTHEATER PASSAU KARTEN > 0851/9 29 19-13 UND AK

Erlebnis Städtereise Gewinnen Sie einen Aufenthalt in Hamburg

Gönnen Sie sich ein paar Tage Urlaub: Buchen Sie bis zum 30.6.2015 eine DERTOUR-Städtereise im Wert von mind. EUR 300 in einem der teilnehmenden „Reisebüros am Bahnhof“ und nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil. Mit etwas Glück gewinnen Sie einen Hotelaufenthalt in Hamburg sowie Musical-Tickets!

Information und Buchung: Reisebüro am Bahnhof Bahnhofstr. 29 94032 Passau E-Mail: passau@reisebueroambahnhof.de

AN-813/15 AN-813/15

DER Touristik Frankfurt GmbH & Co. KG 60424 Frankfurt

24

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

SCHLOSSPARK OBERNZELL

JAZZ-FRÜHSCHOPPEN

SÁNCHEZ, SCHLESAG & PETERS

OBERNZELLER VOLKSMUSIKTAGE

ROUTE 66-SWING & MORE

TIERRA DEL SOL

N

G

E

ach den äußerst erfolgreichen Veranstaltungen der Jahre 2011 und 2013 lädt der Kunst- und Kulturkreis Obernzell am 13. und 14. Juni zu den 3. Obernzeller Volksmusiktagen. Vor der malerischen Kulisse rund um den Schlosspark Obernzell werden fast 400 Musikanten auf den drei Bühnen Volksmusik, Volkstanz und Tracht präsentieren. Von mittags bis abends wird dabei gsunga, gspuit und tanzt. Darüber hinaus erwartet die Besucher neben zahlreichen köstlichen Schmankerln und Spezialitäten hiesiger Braukunst ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm – u. a. mit offenem Volkstanz am Samstagabend, einem stimmungsvollen Gottesdienst mit niederbayerischen Weisen tags darauf, dem lustigen Kinderprogramm Hurraxx Daxx mit Kathi Gruber sowie dem Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt. DATUM > 13.6., 14.6. BEGINN > SA: 14 UHR, SO: 9.30 UHR (GOTTESDIENST) ORT > SCHLOSSPARK, SCHLOSS OBERNZELL EINTRITT > FREI

JUNI 2015

anz egal, ob gerade ein mitreißender Jazzklassiker oder eine zündende Bossa-Nova-Nummer auf dem Programm steht – bereits nach den ersten Takten zeigt sich die hohe Professionalität der Musiker Roland Weitze (sax/flute), Max Rauch (tr,bugle), Fritz Haydn (p), Christian Wüstinger (b), Max Öller (dr) und Corinna Balscher (voc). Sie alle haben ihr Handwerk bei verschiedensten Combos gelernt und in der Route 66-Swingband im Zusammenspiel wie auch in solistischer Performance stetig weiterentwickelt. Die Band charakterisiert sich durch ein Höchstmaß an Perfektion im Satzspiel, furiose Bläsersoli, die geniale JazzStimme von Corinna Balscher sowie eine perfekt austarierte Mischung aus schnellen Rhythmen, ruhigen Balladen und unvergesslichen Popklassikern. DATUM > 14.6. (BEI SCHLECHTWETTER: 21.6.) BEGINN > 11 UHR ORT > BIANCA’S BURGSTÜBERL, VILSHOFEN EINTRITT > ¤ 7

s muss sich wohl kaum der Übertreibung bezichtigen lassen, wer das aus Gustavo Martín Sánchez (Tenor), Clemens M. Peters El Moreno (Gitarre, Gesang) und Markus Schlesag (Kontrabass) bestehende Trio als hochkarätig bezeichnet. Die drei Profimusiker präsentieren mit kraftvollem Gesang, mitreißenden Rhythmen und harmonischem Feingefühl Kompositionen von Federico García Lorca, Flamencos und Melodien aus Lateinamerika – Lieder aus den Herzen der Menschen, die unerfüllte Sehnsüchte widerspiegeln und von den alltäglichen großen und kleinen Problemen erzählen. Aus dem von El Moreno vorbereiteten Konzept ist ein harmonisches Programm entstanden, das klassische Klarheit, flamencoträchtiges Beben und jazzige Experimentierlust auf faszinierende Art und Weise integriert. DATUM > 14.6. BEGINN > 19.30 UHR ORT > RATHAUS PASSAU, INNENHOF EINTRITT > ¤ 16 / ¤ 19 AK KARTEN > PNP, BÜCHER PUSTET

25


KULTURTIPPS

MUSIK-KABARETT

VOCAL IM KAFFEEHAUS

THONELINE ORCHESTRA

SCHWARZGELDKLINIK

JAZZBROTHERS & SISTER

BLACK & WHITE SWAN

W

D

W

illkommen in der Schwarzgeldklinik. Lassen Sie Ihre eCard getrost zu Hause, wenn Sie 2015 Heilbutt&Rosen auf der Achterbahn durchs österreichische Gesundheitswesen begleiten. Die nutzt Ihnen nämlich in der Alpenrepublik gar nix, sollten Sie ein bisserl besser versorgt werden wollen als Ihre Mitbürger. Mastermind Helmuth Vavra nimmt im neuen Programm ebenso treffend wie schonungslos die gern zitierten Klischees der Gesundheitsbranche aufs Korn. Und nach 90 Minuten wissen Sie: Das sind keine Klischees, das ist die Realität. Schmiergeld, Schwarzgeld, Wunderpillen, heiße Nachtdienste im Schwesternzimmer? All diese Wucherungen werden arztgerecht seziert und mit temporeichen Szenen, Musik wie auch feingesponnenen Conferencen zwerchfellerschütternd dargeboten. DATUM > 18.6. BEGINN > 20 UHR ORT > SCHARFRICHTERHAUS, PASSAU EINTRITT > ¤ 25,20 / ¤ 12 ERM.

26

ass bis zur Urlaubszeit noch noch ein paar Wochen vergehen, ist noch lange kein Grund, der Seele nicht ab und an etwas zu gönnen. Und warum nicht gleich auf höchstem Niveau? Zeit für die JazzBrothers & Sister. JazzDoc Wolfgang Schierhuber (Gitarre), Christian Junger (Kontrabass), Sepp Kili (Saxophon, Klarinette) und die Sängerin mit der unverwechselbaren Stimme, Burgi Pichler, nehmen ihr Publikum mit auf eine spannende Reise in unterschiedlichste (musikalische) Gegenden. Mit ausgewählten Stücken aus Jazz & Blues, Rock, Pop & Chanson sowie südamerikanischen und mediterranen Klängen – angefangen vom Fado bis zum jiddischen Volkslied – gestalten die vier Musiker einen Abend der Extraklasse, bei dem jede reisewillige Musikseele auf ihre Kosten kommen wird. DATUM > 22.6. BEGINN > 20 UHR ORT > CAFÉ DUFTLEBEN, PASSAU EINTRITT > FREI

enn der Spiegel schreibt, dass man sich den Namen Caroline Thon „neu merken sollte“, lässt dies bereits aufhorchen. Wenn schließlich auch noch die Fachpresse in diesen Tenor einstimmt und sich in ihren Kritiken förmlich überschlägt, sollte das Aufhorchen dringend dem Zuhören weichen. Die Kölner Saxophonistin und Komponistin Caroline Thon, u. a. von Jazzthetik als „große Entdeckung“ gefeiert, belegt mit ihrem dynamischen, kreativen und kraftvollen Spiel, dass sie zu den großen Frauenpersönlichkeiten der deutschen Jazzlandschaft gehört. Hier verbinden sich kompositorische Entwürfe und Gegenentwürfe zur kreativen Einheit. Zusammen mit ihrer Big Band lässt sie Jazz und Rhythm and Blues zu einem Strom zusammenfließen, der mit Mainstream absolut nichts gemein hat. DATUM > 26.6. BEGINN > 20 UHR ORT > RATHAUS PASSAU, INNENHOF EINTRITT > FREI INFOS > WWW.CAFE-MUSEUM.DE

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KULTURTIPPS

LESUNG

JAZZ AM RUSSENKAI

CHORKONZERT

MAX GOLDT

FLAT EARTH SOCIETY

KLASSIK & GOSPELS

M

U

D

ax Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo Foyer des Arts, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht und bereist den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. Der mehrfach preisgekrönte Schriftsteller – unter anderem ausgezeichnet mit dem Kasseler Literaturpreis 1997 für grotesken Humor, dem Richard-Schönfeld-Preis 1999 für literarische Satire oder dem KleistPreis 2008 – genießt auch unter Schriftstellerkollegen ein hohes Maß an Anerkennung. So konstatiert Daniel Kehlmann, das Werk Max Goldts gehöre zum „am feinsten Gearbeiteten (…), was unsere Literatur zu bieten“ habe und enthalte „wahre Wunder an Eleganz und Poesie“. DATUM > 26.6. BEGINN > 20 UHR ORT > REDOUTE, PASSAU EINTRITT > ¤ 18,60 / ¤ 12 KARTEN > WWW.SCHARFRICHTER-HAUS.DE

ri Craine, Cuong Vu oder Ernst Reijsegger – sie alle wollten schon der Flat Earth Society beitreten. Denn die belgische Big Band weiß, wie sie die Ohren ihres Publikums erreicht – sei es mit verschrobenen Walzern, Jahrmarktmusik, respektablem Jazzrock oder Klassik. Ein wahrhaft skurriles Ensemble, das seine Fans mit schrägen Ideen, krawalligen Momenten und krummen, verschleppten Rhythmen verzückt. Peter Vermeersch, der Kopf hinter dem komplexen Geschehen, ist bereits seit 1978 mit diversen Bands aktiv. So gründete der Klarinettist, Komponist und studierte Architekt beispielsweise 1988 zusammen mit Pierre Vervloesem die legendäre Band X-Legged Sally, bevor er 1997 die Flat Earth Society aus der Taufe hob, die heute auf allen wichtigen Jazz-Festivals vertreten ist. DATUM > 29.6. BEGINN > 20 UHR ORT > CAFÉ MUSEUM, PASSAU EINTRITT > FREI INFOS > WWW.CAFE-MUSEUM.DE

er aus Ohio stammende Chor Masterworks Chorale hat mit dem Tourchor der Summit Choral Society bereits zahlreiche Konzerte und Konzertreisen gestaltet. Umso mehr freuen sich die Chorsänger auf die Gelegenheit, in Passau gemeinsam Werke von F. Mendelssohn Bartholdy, G. Rossini, L. v. Beethoven, J. S. Bach, W. A. Mozart, C. SaintSaëns, M. Duruflé sowie Gospels und Spirituals zu gestalten. Der Tourchor der Summit Choral Society ist bekannt für seine hohe Gesangsqualität und präsentierte in den letzten Jahren große Werke wie u. a. Bachs Weihnachtsoratorium oder Rutters Requiem auf internationalen Tourneen. Der Eintritt zu diesem generationen- und kulturübergreifenden Chorabend ist frei, freiwillige Spenden kommen der Armenspeisung im Kloster St. Nikola zu Gute. DATUM > 1. 7. BEGINN > 18.30 UHR ORT > STADTPFARRKIRCHE ST. PAUL, PASSAU EINTRITT > FREI

DROB’N AUF DA RIES, DO IS DA BOCK DAHOAM. WA GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH

HERRLICHER BIERGARTEN

BEI SCHÖNEM WETTER JEDEN DONNERSTAG AB 17 UHR GRILLABEND! ● ● ● ●

BAYERISCHE SCHMANKERL DURCHGEHEND WARME KÜCHE! HAUSGEMACHTE KUCHEN DI - FR MITTAGSABO: ZWEI WECHSELNDE GERICHTE JE EUR 5,80

LIVEMUSIK AM FR., 12. JUNI

MIT „JOLIX“

JUNI 2015

TGL. GEÖFFNET 9.30-24 UHR | MO RUHETAG (AUSSER FEIERTAGS)

RENNWEG 2 | PASSAU-RIES | TELEFON 0851 - 75 44 44 | WWW.ANDORFER-WEISSBRAEU.DE | INFO@ANDORFER-WEISSBRAEU.DE

27


PR

HERZLICH WILLKOMMEN IM

EULENSPIEGEL INN V O M

1 5 .

J U L I

B I S

Verehrte Eulenspiegelinnen, hochwohlgeborene Eulenspiegeler, liebe Senioren, Kinderinnen und Kinder, Hunde und Festgäste, wohltemperierte Fischund Fischereifreunde, Donaudampfschifffahrtskapitäne, liebe Quietsch-, Bell-, Schüttel- und Rührlacher, hier in der Heil-, Kur- und SchwitzJurte Eulenspiegel können Sie täglich ab 20 Uhr flauschige Anwendungen für die Gesichtsmuskulatur genießen. Sie haben bei uns einen 17-TAGE-ALL-INKL.-AUFENTHALT GEBUCHT! Es erwarten Sie literarische und musikalische Seelenpflege und anregende Zwerchfellverschwingungen. Folgende Rampentherapeuten konnten wir für Sie engagieren: On stage mit Offroad: der Meistercomedian RICK KAVANIAN.

28

2 .

A U G U S T

Die neuen Sterne am ebensolchen Himmel der Donau-Monarchie: ERNST MOLDEN & DER NINO AUS WIEN. Pelzig hält sich – vor allem auf den Bühnen der Republik: Frank-Markus Barwasser alias ERWIN PELZIG. Gesangstherapie aus Glockenklang und samtenen, ladinischen Stimmen: GANES. Bayerische Songwriter-Rohkost mit SCHMIDBAUER & KÄLBERER. Check the Comeback: DER BAIRISCHDIATONISCHE JODELWAHNSINN. Nach der Welttournee mit der Heart und Chartbreakerband Perhaps de Paris wieder solo: HANNES MARIA RINGLSTETTER. Der Anstalts-Leiter, Jurisprudenztherapeut und Grimmepreisträger MAX UTHOFF kommt mit einer glasklaren Gegendarstellung.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

GRAND HOTEL FÜR DIE

Franz Josef Strauß wird heuer 100 Jahre alt. Auch er wird vorkommen. FJS. Ehrlich. Der große HELMUT SCHLEICH. Real Bavarian Music mit DA HUAWA, DA MEIER UND I. Drei Generationen fliegen auf: DONIKKL. Nachmittags. Nicht nur für Kinder, Eltern und Großeltern – auch für den Rest. 500 Lehrer schweigen, einer spricht: HAN’S KLAFFL in da town! Dr. Bumillo präsentiert den GRAND EULENSPIEGEL POETRY SLAM! Drei Männer – nur mit Gitarre: KELLER STEFF, ROLAND HEFTER, MICHI DIETMAYR. DIE WELL BRÜDER AUS’M BIERMOOS kommen diesmal ohne ihre Großfamilie im Schlepptau, es wird aber genauso zünftig gestanzlt, geschuhplattelt und gejodelt!

JUNI 2015

Wohlklingende Stammelsymphonien gibt es vom gefeierten Komponisten ROLF MILLER. Die Legende der österreichischen Liedermacher wieder bei uns: WOLFGANG AMBROS. Eine Exkursion organisieren wir für Sie zum Passauer Domplatz, auf dem wir uns vom Alpenrocker HUBERT VON GOISERN verwöhnen lassen. Vor, während und nach den Behandlungen erwartet Sie unser freundliches Barpersonal mit köstlichen Erfrischungen und schmackhaften Delikatessen aus unserer „Unter-den-Sternen-Küche“. Gönnen Sie sich eine Auszeit, die Strandkörbe und Liegestühle stehen für Sie bereit! Wir freuen uns auf Sie! Ihr Eulenspiegel Zeltfestivalteam, das Sie unter www.eulenspiegel-passau.de erreichen.

29


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

MARGOT MELISSEN wusste schon früh, was sie wollte: Sängerin werden und nah am Wasser leben. Beides ist ihr gelungen. Ein Gespräch über Künstlernamen, Caritaswissenschaften und Castingshows. pasta! Margot ist ein eher seltener Name, zumindest im deutschsprachigen Raum und in Deiner Generation. Wie lebt es sich mit diesem Vornamen? 30

melissen Eigentlich ganz gut. Ich muss dazusagen, dass ich Niederländerin bin. In den Niederlanden ist Margot ein durchaus gängiger Name. Der Grund, weswegen mich meine Eltern so genannt haben, ist allerdings ein anderer. Als sie feststellten, dass meine Mutter schwanger war, machten sie gerade Urlaub in Frankreich. Daher entschieden sie sich kurzerhand für diesen ursprünglich französischen Namen. Im deutschsprachigen Raum muss ich oft erklären, dass das t am Ende des Namens nicht ausgesprochen wird. Das nervt manchmal ein bisschen. Deswegen heißt meine Passauer Combo auch MargoMelissen – ohne t in der Mitte. Abge-

sehen davon bin ich mit meinem Namen sehr zufrieden. Einen Künstlernamen brauche ich nicht (lacht). pasta! Die MM-Alliteration klingt gut, das stimmt. Aber bei Melissen denken wahrscheinlich viele zunächst einmal an Klosterfrauen und Kräutertee … melissen In Passau nicht unbedingt. Manche musikbegeisterte Passauer verbinden mit meinem Familiennamen schon Musik und Gesang. Mein Vater war viele Jahre am Theater als Sänger tätig – und er singt weiterhin im Passauer Dom. Aber klar, Klosterfrauen und Kräutertee bekommt man nur PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

AU E R PA SS

DT EN STAA NT

M USI

K

»IN EINER STADT ZU LEBEN, DIE NICHT AM WASSER LIEGT? FÜR MICH UNVORSTELLBAR!« — MARGOT MELISSEN

INTERVIEW > BENEDIKT KUHNEN

schwer aus den Köpfen. Mein Wunsch wäre es, dass das Passauer Publikum bei Melissen automatisch an dieses warme, familiäre Gefühl denkt, das sich bei den Konzerten der MargoMelissen verbreitet. pasta! Wann war Dir klar, dass Du einmal Sängerin werden möchtest? melissen Mit 13 Jahren. Es gibt einen entsprechenden Tagebucheintrag, den ich immer bei mir trage und auch bei meinem Diplomkonzert an der Hochschule für Musik in Würzburg vorgelesen habe (sie zieht einen gefalteten Zettel aus ihrem Portemonnaie und liest laut vor): „07.12.2003, UnterJUNI 2015

FOTOS > FLORIAN WEICHSELBAUMER

schleißheim. Ich weiß jetzt, was ich werden möchte, und zwar Sängerin. Ich will das eigentlich schon, seitdem ich zum ersten Mal gehört habe, dass ich singen kann. Ich habe mir heute von Jeannette Biedermann das Lied No more tears angehört. Das Lied ist so schön, das berührt mich voll. Ganz ehrlich, ich hätte fast geweint. Es ist mein größter Wunsch, Sängerin beziehungsweise Popstar zu werden. Meine Freunde und meine Familie sind mir natürlich auch sehr wichtig – und die Gesundheit von Freunden und Verwandten auch. Schule eigentlich auch. Aber ganz ehrlich, ich bin zu faul zum Lernen. Lange Rede, kurzer Sinn: Musik, Fami-

lie und Freunde sind das Wichtigste auf der ganzen Welt.“ pasta! Manche wissen ihr ganzes Leben lang nicht, was sie wollen. Dir war es anscheinend schon mit 13 Jahren klar. Beneidenswert. melissen Das lag wahrscheinlich auch daran, dass ich oft das Gefühl hatte, nicht wirklich viel zu können. Irgendwann merkte ich dann, dass ich singen kann. Dadurch konnte ich mich von anderen ein bisschen abheben. Ich sang zunächst im Grundschulchor, danach im Chor und in der Schulband meiner Real- und Fachoberschule. Mit 15 31

k


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

Margot Melissen wurde 1990 als Tochter eines Opernsängers und einer Konzertpianistin im niederländischen Enschede geboren. Sie wuchs in Unterschleißheim bei München auf und sang ab dem Grundschulalter in diversen Schulchören und Schulbands.

Im Jahr 2005 wurde sie Sängerin des Landesjugendjazzorchesters

in den niederlanden hat weil es so flach ist. das eingekesselt zu sein, wie schlecht. das gibt einem

Bayern. Als Mitglied der Konzertbesetzung nahm sie an mehreren Auslandstourneen teil, im letzten Jahr an einer dreiwöchigen Südostasientournee, die sie nach Malaysia, Indonesien, Vietnam und auf die Philippinen führte.

Ihr Studium im Bereich Jazzgesang schloss sie 2013 an der Hochschule für Musik Würzburg als Diplom-Musiklehrerin ab.

Mit der Passauer Combo MargoMelissen veröffentlichte sie bisher zwei Alben: Smile und Jubellieder.

Jahren landete ich schließlich beim Landesjugendjazzorchester Bayern. pasta! Von Jeannette zum Jazz. Stilistisch ist das eine ziemlich krasse Entwicklung. melissen Kann man so sagen. Diese Entwicklung habe ich meiner damaligen Musiklehrerin zu verdanken. Sie war selbst lange im Landesjugendjazzorchester und hat mich zu einer der Proben mitgenommen. Vorher hatte ich nichts mit Jazz am Hut. Erst durch das Landesjugendjazzorchester bin ich auf den Geschmack gekommen. pasta! Was hast Du aus den zehn Jahren als Sängerin des Landesjugendjazzorchesters mitgenommen? Was ist Dir dort vermittelt worden? melissen In erster Linie stilistische Offenheit und die Idee, dass ich im Jazz ein Lied zu meinem eigenen machen muss – egal, ob ein klassischer Jazzstandard oder ein Popsong zugrunde liegt. Was ich auch noch mitgenommen habe, ist dieses unbeschreibliche 32

Gefühl, vor einer Big Band zu stehen und von diesem Wahnsinnssound einfach weggeföhnt zu werden. Das vermisse ich schon ein bisschen, aber wer weiß: Vielleicht ergibt sich wieder die Gelegenheit, in einer Big Band zu singen. pasta! Die Zahl der Jazz-Studierenden an deutschen Hochschulen steigt, und das, obwohl Jazz-, Rock- und Popmusiker mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von rund 12.000 Euro ziemlich wenig verdienen. Wie erklärst Du Dir dieses Phänomen? melissen Ich denke, dass es in der heutigen Zeit vielen jungen Menschen nicht mehr so wichtig ist, viel zu verdienen, sondern stattdessen eine Arbeit zu haben, die einen erfüllt. Die Tatsache, dass die Studierenden allgemein noch relativ jung sind, wenn sie ihren Bachelor in der Tasche haben, spielt sicher auch eine Rolle. Falls man feststellen sollte, dass man von der Musik nicht leben kann, ist man als Hochschulabsolvent immer noch jung genug, um ein zweites Studium oder eine Ausbildung draufzusatteln. So war und ist es auch bei mir. Ob Musik das ist, was ich beruflich mein Leben lang machen werde, bleibt abzuwarten. Aber es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, Musik studiert zu haben. Mir hat das Studium in meiner musikalischen Entwicklung sehr gut getan, vor allem aber auch in meiner persönlichen. pasta! Welche Beziehung hast Du zur Stadt Passau? melissen Ich liebe die Nähe zum Wasser. In einer Stadt zu leben, die nicht am Wasser liegt, ist für mich unvorstellbar. Da hat Passau natürlich einiges zu bieten. Mein Vater lebt seit 1999 hier. Als ich nach meinem Studium in Würzburg nach Passau gezogen bin, kannte ich die Stadt schon ganz gut. In den

Niederlanden hat man oft einen weiten Blick, weil es so flach ist. Das gefällt mir. Aber ein bisschen eingekesselt zu sein, wie in Passau, finde ich auch nicht schlecht. Das gibt einem ein Gefühl von Sicherheit. pasta! Obwohl Du schon ein abgeschlossenes Musikstudium vorweisen kannst, machst Du an der Universität Passau derzeit noch einen Master in Caritaswissenschaften und wertorientiertem Management. Ist es die Existenzangst, die Dich treibt – oder würdest Du diesen Master auch belegen, wenn Du schon bei Blue Note unter Vertrag wärst? melissen (Lacht) Schwer zu sagen. Caritaswissenschaften studiere ich, weil ich neben der Musik schon noch etwas anderes machen möchte. Außerdem macht es mir Freude, anderen Menschen zu helfen. Ich würde mal behaupten, über eine gewisse Empathiefähigkeit zu verfügen. Vor diesem Hintergrund hat mich dieses Studium sehr angesprochen. Hinzu kommt, dass es ein berufsbegleitendes Studium ist. Man hat also noch viel Zeit für andere Dinge. Ob sich mir nach dem Studium durch diesen Abschluss berufliche Türen öffnen werden, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Falls dem nicht so sein sollte, habe ich trotzdem viel mitgenommen. Jedenfalls fiel diese Entscheidung nicht aus Existenzangst. Insofern würde ich wahrscheinlich auch hier mit Dir sitzen, wenn ich schon einen Vertrag bei Blue Note hätte (lacht). pasta! Auf Deinem Facebook-Profil lassen sich ein paar selbstgedrehte Musikvideos finden, in denen Du Popsongs zum Besten gibst und Dich auf der Gitarre begleitest. „Voice of Germany is calling“, lautet einer der Kommentare. Wie stehst Du als studierte Sängerin zu diesen Castingshows? PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PASSAUER STADTMUSIKANTEN

man oft einen weiten blick, gefällt mir. aber ein bisschen in passau, finde ich auch nicht ein gefühl von sicherheit.“

AU E R PA SS

DT EN STAA NT

M USI

K

— MARGOT MELISSEN

melissen Als Jugendliche habe ich mir diese Castingshows gerne angeschaut. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn man daran teilnehmen möchte. Ich selbst überlege auch immer wieder, ob ich mich nicht mal bei einer bewerben sollte. Wahrscheinlich liegt es in der Natur des Menschen, sich immer mit anderen messen zu wollen, um zu wissen, wo man steht. Die Hoffnung, eine Bestätigung zu bekommen, wie toll man ist, spielt sicherlich auch eine gewisse Rolle. Ich ertappe mich selbst oft dabei, dass ich mich mit anderen vergleiche. In der Regel hinterlässt das bei mir aber kein gutes Gefühl. Warum setzen sich die Teilnehmer einer Castingshow dem freiwillig aus, obwohl sie schon im Vorfeld wissen, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, enttäuscht zu werden!? Viele vergessen vielleicht, dass es sich um eine Show handelt, deren Ziel es ist, hohe Zuschauerquoten zu erzielen. Wenn man Pech hat, passt man wegen der Augenfarbe oder der Schuhgröße nicht ins Konzept, sieht es dann aber doch als persönliches Versagen – schwierig. Dennoch: Sag niemals nie! Vielleicht sieht man mich irgendwann im Fernsehen auf dem Schoß von Dieter Bohlen oder Nena. pasta! Einer der Songs, den Du für Deine Facebook-Freunde eingesungen hast, ist Price Tag von Jessie J. Im Refrain dieses Lieds heißt es „It's not about the money. We just wanna make the world dance“. Ist es das, wonach Du als Musikerin strebst – Deine Umwelt zum Tanzen zu bringen? melissen Weniger. Mir ist es wichtiger, Menschen zum Zuhören und Mitdenken zu bringen, auch zum Lachen. Wenn sie dann noch tanzen, umso besser. Ich bin allerdings nicht in der Lage, gleichzeitig zu tanzen und auf den Text zu achten – obwohl ich eine Frau bin (lacht). JUNI 2015

pasta! Bei Deinen Konzerten mit MargoMelissen und Deinen beiden bisherigen Alben Smile und Jubellieder spannst Du einen sehr weiten Bogen vom Barock bis in die Gegenwart. Nach welchen Kriterien suchst Du Deine Stücke aus? melissen Grundsätzlich gefällt es mir, wenn Konzerte oder Alben unter einem Motto stehen und Stücke verschiedener Musikepochen und -stile zu hören sind. Letztlich hängt die Stückauswahl vom Text und der Melodie ab – wobei mir der Text noch wichtiger ist als die Melodie. Denn Christiane Öttl, die all unsere Stücke arrangiert hat, ist in der Lage, aus jeder Melodie etwas Schönes herauszuarbeiten. Beim Text kommt es mir in erster Linie darauf an, dass ich mich darin wiederfinde und Lust habe, etwas Eigenes daraus zu machen. pasta! Kommt es vor, dass Du bei Auftritten Texthänger hast? melissen Ja, regelmäßig. Das passiert mir meistens dann, wenn ich während des Singens anfange, über den Text anders nachzudenken und meine bisherige Interpretation hinterfrage. Dann weiß ich oft nicht mehr, wie der Text weitergeht. Ich kann das aber ganz gut überspielen. Ich lächle dann einfach und singe weiter. Solange man nicht anfängt, auf der Bühne zu fluchen oder zu heulen, fällt es ohnehin nur wenigen auf. pasta! Hast Du schon mal auf der Bühne Tränen vergossen? melissen Ja, einmal. Aber nicht, weil ich einen Texthänger hatte, sondern weil ich zu sehr in dem Stück war. Das sollte man vermeiden. Es ist mir zwar wichtig, viel Gefühl in ein Lied zu stecken, aber ich muss da gewisse Grenzen ziehen, sonst zerfließe ich auf der Bühne. Das Publikum soll mitfühlen, aber nicht mitleiden.

pasta! Wann wird das Passauer Publikum mal wieder die Gelegenheit haben, Dich live zu hören? melissen Am 5. Juli werde ich zusammen mit Gerald Braumandl, Markus Schlesag und dem Straubinger Gitarristen Michael Reiß in der Heilig-Geist-Kirche ein Konzert geben. Darauf freue ich mich schon sehr. Wir werden brasilianische Stücke präsentieren, von Bossa bis Samba. pasta! Abschließende Frage: Mit welchem Stadtmusikanten kannst Du Dich identifizieren: Esel, Hund, Katze oder Hahn? melissen Schwierig. Am liebsten wäre ich ein Eichhörnchen, und zwar ein rotes mit einem großen Puschelschwanz. Dann wüsste ich immer, wo es eine Nuss zu holen gibt, könnte Bäume hochklettern und von Ast zu Ast segeln. Das steht hier aber leider nicht zur Auswahl. Wenn ich mich also für einen der Stadtmusikanten entscheiden muss, nehme ich den Hund.

Benedikt Kuhnen ...

... hat angefangen, Posaune zu spielen, als sein Arm noch zu kurz war, um den Zug ganz auszufahren. Seitdem der Arm lang genug ist, schreckt er vor nichts und niemandem zurück, weder vor Bach noch vor Bonfá oder Brubeck. In dieser Rubrik möchte er einen Einblick in Leben und Werk der Passauer Stadtmusikanten geben. Sein Motto: „Etwas Besseres als den Tod findest du überall.“

33


PR

HÖHEPUNKTE DER 63. FESTSPIELE EUROPÄISCHE WOCHEN PASSAU

EUROPAMEISTER DER BÖHMISCH-MÄHRISCHEN BLASMUSIK: DIE BLASKAPELLE CESKA

W

aschechte Blasmusik-Europameister, einen etwas anderen Chansonabend und eine Band, die während der Wendezeit in DDR und BRD große Erfolge feierte – das sind nur drei von über 70 Programmpunkten, die diesen Sommer in der gesamten Dreiländerregion an über 20 Spielorten stattfinden werden. Ein Programm von Klassik über Weltmusik bis Pop, von Lesungen über Vorträge bis zu Podiumsdiskussionen, Wanderungen und Stadtführungen. Drei Highlights wollen wir Ihnen näher vorstellen:

Der Soundtrack zur Wende Eine Band der Wende, das sind Keimzeit. Zwar liegen die Wurzeln in den frühen 1980er Jahren, jedoch kam der Durchbruch erst im Jahr 1988, als der Rundfunk der DDR professionelle Studioaufnahmen ermöglichte. Es folgten Airplay im Radio, Fernsehauftritte und Tourneen durch den Osten.

34

1990 wurden die Aufnahmen auf Schallplatte veröffentlicht und lieferten u. a. mit Titeln wie Irrenhaus den Soundtrack zur Wiedervereinigung. Im vereinigten Deutschland schaffte die Band gesamtdeutsche Hits und tourte in Ost und West. Bis heute sind sie aktiv und produktiv. Bei den Europäischen Wochen treten Keimzeit am 28. Juli um 19.30 Uhr in der Passauer Heilig-Geist-Kirche in ihrer Akustik-Formation auf.

dem Französischen mit Sagerin übersetzen. Gemeint sind damit Kabarettistinnen, die sich hauptsächlich dem Chanson verschrieben haben. Georgette Dee ist eine solche Diseuse – und zwar mit Leib und Seele. Mut

Böhmisch-mährische Blasmusik vom Europameister Die Musiker der Blaskapelle Ceska aus dem Bezirk Ried im Innkreis haben ihre große Liebe zur böhmisch-mährischen Blasmusik auf zahlreichen Einspielungen eindrucksvoll belegt. Doch insbesondere, wenn die Kapelle live auf der Bühne zu erleben ist, reißen sie jeden mit. Dies bewiesen sie nicht nur vor heimischen Zuhörern, sondern ebenso auf ihren Tourneen durch Länder wie China, Malaysia, Südafrika oder die USA. Mehrfach ausgezeichnet, durfte die Kapelle ihre Laufbahn jüngst gar mit dem Titel Europameister der böhmisch-mährischen Blasmusik krönen. Jetzt bringen die Meister ihre musikalischen Leckerbissen am 24. Juni um 19.30 Uhr in den frisch sanierten Grafenauer Kurpark mit seinem schmucken Kulturpavillon. Chansonabend mit einem ganz besonderen Augenzwinkern Diseuse – diese Bezeichnung lässt sich aus

hat sie ebenfalls: Sie war im Mutterland des Chansons, in Frankreich, stellte sich dem Pariser Publikum im Odéon – und hat es mitgerissen. Le Monde schrieb: „Sie will alles, sie gibt alles. Das Paradies vor den Pforten der Hölle.“ Hierzulande wurde sie von der ZEIT bereits als „Deutschlands größte lebende Diseuse“ bezeichnet. Und jetzt kommt der Clou – Georgette Dee ist ein Mann in einem Kleid auf der Bühne! Am 15. Juli um 19.30 Uhr im Straubinger Hotel Asam wird sie ihren ganz besonderen Zauber entfalten. Mehr unter

www.ew-passau.de

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


SPARGEL

36

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


SPARGEL

TEXT > TILL GABRIEL FOTOS > TILL GABRIEL & LUKAS MUSILEK

Salat DA HABEN WIR DEN

salat ist vieles: eine pflanze, ein gericht, ein gebet, ein fluss und ein grosses durcheinander. salat kann aus buchstaben bestehen, aus köpfen, feldern, römern und ES IST DIE LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG DER eisbergen. und wenn es ums essen geht, dann DEUTSCHEN AN LAUEN SOMMERABENDEN. streiten sich salatjünger und wissenschaftKAUM JEMAND BLEIBT VOM GRILLFIEBER ler leidenschaftlich umAM schein VERSCHONT. UND NATÜRLICH IST GRILLund sein des beliebter grünzeugs. JEDERimmer DER DER WEISS, WIE ES GEHT. TextPROFI, und Fotos > Tillwerdenden Gabriel

VIELE FAKTEN RUND UMS GRILLEN SIND ABER UNBEKANNT.

APRIL 2015

37


SALAT

Was ist eigentlich Salat?

wenn man es ganz genau nimmt, dann bezeichnet das wort salat etwas eingesalzenes (insalare = einsalzen) – denn in früheren zeiten wurden salatblätter mit salzlake haltbar gemacht. heute jedoch verstehen die meisten menschen darunter eine kalte gemüsespeise, die mit einer sauce (sog. dressing) und eventuell weiteren zutaten verfeinert wird. doch salat ist auch vieles andere. FAKT

#1

FAKT

S

#2

alat ist ein Gericht. Laut landläufiger Meinung handelt es sich bei Salat meist um eine Speise, die Blattsalate, Gemüse bzw. diverse Rohkost und ein Dressing umfasst. Dieses Gericht wird nicht gekocht, sondern roh gegessen. Um den Nährwert und den Geschmack zu heben, werden allerdings häufig gekochte Zutaten hinzugefügt – beispielsweise Kochschinken, gebratener Speck, gedünstete Zwiebeln oder gekochte Eier. So wird Salat auch für Nicht-Vegetarier genießbar!

FAKT

S

#4

alat ist ein 70 Kilometer langer Fluss in den französischen Pyrenäen. Im Gegensatz zum handelsüblichen Kopfsalat, der 95 Prozent Wasser enthält, führt der bei Roquefort in die Garonne mündende Salat 100 Prozent Wasser. Die Belastung mit Pestiziden dürfte bei beiden ungefähr identisch sein. 38

S

alat ist keine botanische Bezeichnung. Verwirrend, aber wahr: Salat kann auch Fleisch sein! Zum Beispiel Wurstsalat oder Nudelsalat, in dem ja auch oft ein paar Stückchen Lyoner zu finden sind. Es gibt weder DIE Salatpflanze, noch gehören die Pflanzen, die wir als Salat bezeichnen, ein und derselben Pflanzengattung an. Damit ist dem Missbrauch des Wortes Salat natürlich Tür und Tor geöffnet – alles Mögliche kann als Salat bezeichnet werden. Auf jeden Fall ist Salat nicht zwangsweise Grünzeug.

FAKT

#3

S

ALAT IST NICHT IMMER ESSBAR: ES GIBT SALATE, DIE AB-

SOLUT UNGENIESSBAR SIND, WIE ZUM BEISPIEL BUCHSTABENSALAT, KABELSALAT ODER BANDSALAT. DA HILFT AUCH DAS BESTE DRESSING NICHTS! WER ES TROTZDEM PROBIEREN MAG, SOLLTE EINE FLASCHE ÖL UND DIE NUMMER SEINES ARZTES GRIFFBEREIT HABEN.

FAKT

#6

FAKT

#5

S

alat ist im Islam das rituelle Gebet Richtung Mekka und die oberste Pflicht für alle volljährigen Muslime. Da Redaktionen von Magazinen in Westeuropa grundsätzlich vorsichtig sein sollten bezüglich satirischer Andeutungen oder humoresker Betrachtungen Richtung Mekka, verzichten wir an dieser Stelle auf weitere Ausführungen zu diesem Thema.

Salat ist eine Dressurreiterin, ein Philosoph und ein Dramatiker. Was fällt uns dazu Schlaues ein? Außer Buchstabensalat: nichts.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ZWIEBELN

Kopfsalat

lactuca sativa var. capitata KNACKIGE BRATWÜRSTCHEN GEHÖREN ZUM BELIEBTESTEN GRILLGUT DER DEUTSCHEN MÄRZ 2015

39


ZWIEBELN

Feldsalat

valerianella locusta KNACKIGE BRATWÜRSTCHEN GEHÖREN ZUM BELIEBTESTEN GRILLGUT DER DEUTSCHEN MÄRZ 2015

40


SALAT

Hasenfutter oder Gesundgemüse?

N

achdem wir also festgestellt haben, dass Salat so vieles sein kann, uns aber zugleich leider der Platz fehlt, alle Salatformen eingehend zu untersuchen und vorzustellen, widmen wir uns – wie bereits angekündigt – den essbaren Salatgewächsen. Hasenfutter? Meerschweinchenfraß? Grünzeug? Bei Salat gehen die Meinungen auseinander: Den einen läuft beim Gedanken an knackige Blätter und würzige Dressings das Wasser im Munde zusammen; die anderen lehnen Rucola, Chicorée, Endivie & Co. als Unkraut oder Kaninchenfutter ab und sehen nicht ein, warum sie nicht weiterhin täglich Nudeln, Pizza und Steak essen sollten. Allerdings stieg der Konsum von Salat in den letzten Jahren stetig – knapp 3 Kilo pro Kopf und Jahr sind es aktuell im Durchschnitt. Hochgerechnet ergibt das einen Gesamtverbrauch von fast 225.000 Tonnen Salat pro Jahr in Deutschland, von denen ein nicht unwesentlicher Teil importiert wird – obwohl wir ja gemeinhin als Salatnation gelten. Der angeblich hohe Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen lässt das Grünzeug auf unserem Speisezettel immer weiter nach oben klettern. Doch stimmen diese Behauptungen? Ist Salat wirklich so gesund? Immer wieder hört man von stark belastetem Salat: Schädliche Nitrite und Keime – sogar in Proben aus biologischem Anbau – lassen Skepsis aufkommen, ob Salat tatsächlich so gesund ist. Im Lauf der Menschheitsgeschichte war Salat eher wechselhaft beliebt. Die Ägypter fanden großen Gefallen an Salat, er wurde bei den Pharaonen zu jeder Mahlzeit als Beilage gereicht und galt als ausgesprochene Delikatesse. Wer sich allerdings heute in Ägypten einen Salat schmecken lässt, erlebt eventuell den Fluch des Pharao und hängt tagelang über der Schüssel – und ich meine nicht die Salatschüssel. Das Ammenmärchen vom

JUNI 2015

Zitronensaft, der, sorgsam über die Rohkost geträufelt, Keime abtötet, sollte man lieber nicht glauben. Generell ist in südlichen Ländern mit Salat – genau wie mit Eiswürfeln – Vorsicht geboten, verkörpern beide doch eine potenzielle Gefahr für die Darmflora jedes Reisenden.

„Salat macht das Hirn leer und füllt den Magen mit Krankheitsmaterien.“ hildegard von bingen

In Griechenland galt in der Antike das Zubereiten eines wohlschmeckenden Salates als hohe Kunst – zusammen mit Kohl oder Mangold stellte er einen wichtigen Teil der griechischen Ernährung dar. Auch die Römer kultivierten Salat in ihren Gärten und züchteten bereits neue Sorten. Die gezielte Züchtung begann in Mitteleuropa jedoch erst um die Zeit Karls des Großen. Der Salat wurde in Klostergärten angepflanzt und fand von dort aus Verbreitung an den Höfen des Kaiserreichs. Erwähnt wird er beispielsweise im Parzival des Wolfram von Eschenbach: „Dann brachte ein Sohn des Wirtes Portulak und Blattsalat, gebrochen im Essig ...“

Salat ihrer Ansicht nach das Hirn der Menschen leer mache und den Magen mit Krankheitsmaterien fülle. Im Grunde hat sie damit viele Erkenntnisse der heutigen Forschung vorweggenommen – doch dazu später mehr. Vom Mittelalter bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde Salat ausschließlich als Beilage serviert. Um den Pflanzenblättern etwas mehr Geschmack zu verleihen, wurden Sie schon damals meist mit einer Art Vinaigrette, bestehend aus Öl und Essig, serviert. Um den Salat haltbar zu machen, wurden die Blätter in Salzlake eingelegt. Von US-Präsident Thomas Jefferson (1743–1826) ist bekannt, dass er auf seinem Landsitz Monticello in Virginia seinen Gästen gerne Salat in Salzlake als Beilage zu den Hauptgängen servieren ließ. Daher kommt übrigens auch das Wort Salat – es stammt vom lateinischen salus (= Salz) ab, denn jahrhundertelang wurden die frisch geernteten Blätter eingesalzen (noch heute gibt es den Sammelbegriff insalata (= eingesalzen) für Salat in der italienischen Sprache). Da aber bis zum Ende des 2. Weltkriegs in allen Bevölkerungsschichten eher kalorienund fettreiche Kost bevorzugt wurde, fand man auf keinem Tisch einen Salat als Hauptgang.

Da bis weit in die Neuzeit Kurven und Rundungen bei Frauen wie auch bei Männern großen Sexappeal hatten und eine Frau ohne Speckfältchen sofort als krank angesehen wurde, gab es auch kein Verlangen nach schlanker Kost. Erst seit irgendjemand das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dass der weibliche Körper schön sei, wenn er die Maße von Heidi Klums Models hat, schlagen sich die Frauen an der Salattheke um das Grünzeug. Doch warum in aller Welt sollte Ungefähr zu gleicher Zeit äußerte sich die man diese Hungerhaken, die aussehen, als angesehene Ernährungsberaterin Hildegard hätten Sie gerade noch so die Pest überlebt, von Bingen (1098–1179) weniger begeistert attraktiv finden? Womit wir zum nächsten über den Salat: Sie gab zu Protokoll, dass Thema kommen: Ist Salat gesund?

41


SALAT

Salat hält schlank und macht psychologisch satt. Immer wieder wird beschworen, welche Bereicherung der Salat für unsere Ernährung darstelle. Besonders unter Ernährungsberatern ist Salat in aller Munde: als Schlankmacher, als Vitaminbombe, als Mineralstofflieferant. Gerade im Frühling, wenn Mann und Frau wieder anfangen, an ihrer Strandfigur zu arbeiten, steht der Salat bei vielen täglich auf dem Speiseplan. Doch was kann das Grünzeug wirklich? Abseits der Tatsache, dass Salat ja durchaus schmecken und dank seines geringen Kalorienwerts sicherlich nicht als Dickmacher gelten kann, ist der Nutzen von Salat für die menschliche Ernährung in jedem Fall umstritten. Wer zu allen Gelegenheiten massenweise Grünzeug futtert, um seinem Vitaminhaushalt etwas Gutes zu tun, hat sich offenbar noch nicht eingehender mit dem Vitamingehalt von Salat beschäftigt. Denn nicht etwa die gesunden Vitamine, sondern schlicht und ergreifend Wasser ist der Hauptbestandteil des blättrigen Grünzeugs. Nehmen wir beispielsweise den Kopfsalat – mehr als 95 Prozent des Gemüses sind Wasser. 100 Gramm Kopfsalat enthalten nur lächerliche acht Milligramm Vitamin C. Immerhin benötigt der durchschnittliche Mensch mit rund 70 Milligramm knapp neun Mal so viel Vitamin C pro Tag und müsste damit fast ein ganzes Kilo Salat verputzen, um die empfohlene Dosis zu erreichen – das dürfte selbst die härtesten Salatfans ernüchtern. Auch bei anderen Salatsorten sieht die Bilanz nicht besser aus – einzig Chicorée, Radicchio und Endiviensalat haben mehr Vitamine.

42

Generell ist der Gehalt an Nährstoffen in Salat recht mau: Weder die in den grünen Blättern nachweisbaren Vitamine, noch die Mineralien oder Spurenelemente würden ausreichen, um einen erwachsenen Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen – ganz gleich, wie groß die verdrückte Portion auch sei. Chef-Salatkritiker Udo Pollmer, Lebensmittelchemiker beim Europäischen Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften, bescheinigt Salat den Nährstoffgehalt eines „nassen Papiertaschentuchs“ und „die Ernährungsphysiologie eines Zellstoffhaufens, angemacht mit Leitungswasser.“

„Salat hat den Nährstoffgehalt eines nassen Papiertaschentuchs.“ udo pollmer

europäisches institut für lebensmittelund ernährungswissenschaften

Interessant ist, dass diesen Erkenntnissen noch nicht mal die wissenschaftlichen Hohepriester des Salatkultes widersprechen: Ernährungsphysiologe Bernhard Watzl vom Max Rubner-Institut in Karlsruhe stimmt weitestgehend zu, wenn es um die Ergebnisse der chemischen Analysen geht.

Doch beim Nutzen hält er dagegen. Denn der bloße Anblick des Volumens von Blattsalat würde uns schon einen Sättigungseffekt vorgaukeln – und das bei durchschnittlich unter 15 Kalorien pro 100 Gramm. Wer zur Vorspeise Salat isst, hat also später weniger Lust auf wirklich kalorienreiches Essen; somit ist Salat geeignet, die Figur zu halten. Aha! Salat ist also psychologisch wirksam, nicht biologisch! Aber Salat ist nicht nur auf psychologische Weise der Figur zuträglich: Frischer und zugleich reifer Salat versorgt uns mit reichlich sekundären Pflanzenstoffen wie etwa Carotinoiden, Flavonoiden, Phytosterinen oder Polyphenolen, die Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Auch Folsäure ist in frischen Salaten enthalten. Das dürfte zwar schwangere Frauen besonders freuen, die meisten Männer aber verständlicherweise kalt lassen. Übrigens: Bei dem Wort reif mag man ja erstmal stutzig werden – doch tatsächlich lässt sich Salat sowohl reif wie auch unreif ernten. Häufig hat Kopfsalat, der aus dem Treibhaus kommt, nicht nur weniger Geschmack, sondern auch weniger antioxidative Inhaltsstoffe, weil er nicht ausgereift ist. Dafür enthält er größere Mengen schädliches Nitrat, da der von der Pflanze aufgenommene Stickstoff nicht umgewandelt werden kann. Nitrat in hohen Dosen steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Aus diesem Grund sind in der kalten Jahreszeit die klassischen Wintersorten wie Feldsalat, Chicorée oder Radicchio geschmacksintensiver und gesünder; man sollte Salate also am besten während der Monate essen, in denen sie Saison haben.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


SPARGEL

Rรถmersalat

lactuca sativa var. longifolia APRIL 2015


SPARGEL SALAT

Dann stammen sie in der Regel aus der Region, das heißt, die Transportwege sind kürzer und sie landen frischer auf dem Teller. Als Faustregel kann gelten: Je stärker und ausgeprägter der Geschmack, desto mehr gesunde Inhaltsstoffe. Dass frischer Blattsalat das antioxidative Potenzial – also die Fähigkeit, schädliche freie Radikale zu binden – im Blut erhöhen kann, haben schon mehrere Studien bestätigt. Dabei zeigte sich: Je frischer die Blätter, desto höher der gesundheitliche Gewinn. Während frisch gepflückte Blätter zwei bis drei Stunden nach dem Verzehr wirksame sekundäre Pflanzenstoffe freisetzten, stellte sich nach dem Genuss von abgepacktem Salat kein vergleichbarer Effekt ein. Alleine schon das Waschen, Putzen und Kleinschneiden des Salates verringert dessen gesundheitliche Wirkung immens. Daher sollte man Salat auch nicht zu lange vor dem Essen zubereiten, da er mit fortschreitender Zeit seine positiven Eigenschaften verliert. Da sich Salat mit Keimen anzureichern pflegt, die er unter anderem schon während seines Wachstums auf dem Feld aufnimmt und einlagert, ist die Frische für die Gesundheit des Salatverzehrs besonders wichtig. Denn während der Zubereitung verbreiten sich die Keime rasant. Die höchsten Keimbelastungen werden immer wieder in geschnittenem und luftdicht verpacktem Salat gefunden. Unlängst haben ja immer wieder Skandale für Aufruhr unter den Salatfans gesorgt: Allerlei Schadstoffe wie Pestizide, Insektizide und Nitrate verderben selbst dem eingefleischtesten Vegetarier schnell die Lust am satten Grün. Schimmelpilzbefall, unerlaubte Hefen und andere fragwürdige Substanzen sind erst vor kurzem wieder bei einer großangelegten Untersuchung der Zeitschrift Öko-Test in vielen Proben gefunden worden – auch hier vor allem wieder in abgepackten Salatmischungen. Es gibt also durchaus Gründe, Salat nicht anzurühren – selbst dann nicht, wenn er als Bio-Salat gekennzeichnet ist. Denn das Bio-Siegel wiegt den Verbraucher hier in trügerischer Sicherheit: Die biologische Düngung erfolgt meist mit Gülle, also tierischen Exkrementen, die voller

Keime stecken. Diese Keime kann die Salatpflanze aufnehmen und an uns weitergeben – da hilft auch kein Abwaschen, denn die Erreger stecken in den Blättern der Pflanze. Wenn Sie sich die guten Eigenschaften von Salat zunutze machen und im Idealfall potenzieren möchten, dann bereiten Sie Ihren Salat aus gemischten Blattsalaten und viel frischem Gemüse zu. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie frische Saisonware aus der Region kaufen und nicht den Treibhaussalat aus Spanien oder Italien – alleine während des Transportes gehen die meisten der ohnehin nur in geringer Konzentration vorhandenen Nährstoffe verloren. Klar: Wenn Sie einen Garten haben, dann bauen Sie Ihren Salat selbst an. Vergessen Sie aber nicht, dass eine radikale Salatkur unter Umständen mehr schadet als nützt. Ernährung sollte zwar gesund sein, aber auch abwechslungsreich. Deshalb rate ich: Wenn Ihnen danach ist, essen Sie auch mal überhaupt keinen Salat! V O R S C H A U J U L I /A U G U S T

Tomaten WIE DIE FRUCHT AUS SÜDAMERIKA DIE WELT EROBERTE

Nicht mehr wegzudenken aus den Küchen und Gärten dieser Welt: die beliebte Tomate mit ihren tausenden Formen, Farben und Geschmacksrichtungen. Lesen Sie in der nächsten PASTA!-Ausgabe mehr über die Frucht, die in Mittelamerika beheimatet ist.

Till Gabriel baut verschiedene Salate in seinem eigenen Garten an, weil es beim geliebten Grünzeug kaum etwas gibt, das wichtiger ist als die Frische. Außerdem ist die Ökobilanz des eigenen natürlich besser als die des spanischen Treibhaussalats: Emissionen praktisch null, gedüngt wird nur mit Kompost. Da schmeckt sogar dem selbsternannten Flexitarier das blättrige Grünzeug!

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


SPARGEL

Eisbergsalat lactuca sativa

APRIL 2015


REZEPTIDEEN PILZE

rezept > Cornelius Martens foto > Valentin Brandes

(FAST) NATIONALES SALATREZEPT

Z

ugegeben, Thunfisch ist

kaum jemand etwas Rechtes mit

keine regionale Zutat.

ihnen anzufangen. Viele von uns denken an eine totgekochte,

jeder zu Hause – und glauben

blassgrüne Beilage. Dabei sind

Sie mir: Das banale Produkt

Bohnen ein vielseitiges Ge-

macht diesen Salat, der heiß,

müse, das jeden Salat aufwertet.

lauwarm oder kalt zwar jeweils

Die Kombination aus knacki-

völlig anders, doch immer um-

ger Stangenbohne, weicher Kar-

werfend schmeckt, erst so rich-

toffel und würzigem Thunfisch

tig sexy. Stangenbohnen haben

mit der Vinaigrette ist schlicht-

gerade Saison, allerdings weiß

weg genial!

für 4 Personen

ZUTATEN

Aber eine Dose Thunfisch hat

46

500 g Stangenbohnen (= breite Bohnen)

1 EL Dijonsenf

1 kg festkochende Kartoffeln

6 EL Olivenöl

2 Dosen Thunfisch

2 EL weißer Balsamicoessig

1 rote Zwiebel

1 TL Honig

1 kleines Bund Schnittlauch

Salz & Pfeffer

ZUBEREITUNG

STANGENBOHNENSALAT MIT THUNFISCH Kartoffeln schälen, kochen und abgießen. Dann in nicht zu kleine Stücke schneiden. Stangenbohnen waschen, an beiden Enden abschneiden, in ca. 3 cm lange Stücke teilen. In kochendem Wasser ca. 3 Minuten blanchieren, sodass die Bohnen bissfest bleiben. Beides mit zwei Dosen Thunfisch (inklusive Öl) vermengen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder für einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und später kalt als Salat servieren oder noch warm weiterverarbeiten. Schnittlauch und Zwiebel kleinschneiden und unter den Salat heben, etwas Schnittlauch zum Servieren zurückhalten. Aus Senf, Balsamicoessig, Honig, Salz & Pfeffer und Olivenöl eine Vinaigrette bereiten – ich shake die Zutaten einfach in einem Marmeladenglas. Vinaigrette kurz vor dem Servieren über den Salat geben, vorsichtig vermengen, den Rest Schnittlauch darübergeben und servieren. So schmeckt der Sommer! PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


ZWIEBEL REZEPTIDEEN

Cornelius Martens kocht für sein Leben gern und lässt sich dabei von seinen Reisen um die Welt inspirieren. Am Klavier improvisiert er genauso wie beim Kochen. Noten sind wie Rezepte: nett anzuschauen; aber wirklich Spaß macht es dem Herausgeber der PASTA! erst, wenn er nicht vom Blatt spielt bzw. kocht.

rezept > Cornelius Martens foto > Florian Weichselbaumer

INTERNATIONALES SALATREZEPT

E

s braucht nicht viel, um

gur ist so nahrhaft, dass man

aus Salat einen ech-

dazu weder ein Steak, noch

ten Star zu machen. Bei die-

sonst irgendetwas braucht.

sem Gericht ist die Grund-

Ich hatte noch etwas Melone

lage Bulgur (Hartweizen),

übrig – eine fruchtige Kom-

der in der Türkei und im Vor- ponente passt perfekt zum kernigen Geschmack des

nahrungsmitteln zählt. Die

Bulgurs. Granatapfelkerne,

Zubereitung von Bulgur ist

Orangenfilets oder Trauben

genauso einfach wie die von

gehen genauso gut. Probieren

Reis – und das Beste: Bul-

Sie es aus!

für 4 Personen

ZUTATEN

deren Orient zu den Grund-

JUNI 2015

250 g Bulgur

1 Bund Petersilie

2 Bio-Zitronen

1 gelbe Spitzpaprika

1 frische rote Chili

1 EL Kreuzkümmel

1 rote Spitzpaprika

Melonenreste (oder Granatapfelkerne, Orangenfilets o. ä.)

1 EL brauner Zucker

1 Handvoll Cocktailtomaten 1 Bund Frühlingszwiebeln

4 EL Olivenöl

Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG

MEDITERRAN-ORIENTALISCHER BULGURSALAT Bulgur kurz in einem Sieb waschen. Dann mit kochendem Wasser übergießen, sodass das Wasser ca. 2 cm über dem Bulgur steht; etwas Salz zugeben. Bulgur ziehen lassen, das dauert ungefähr 20 Minuten. Währenddessen Paprika in kleine Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln, Petersilie und Chili fein hacken, Tomaten halbieren oder vierteln. Wenn der Bulgur alles Wasser aufgesogen hat, mit einer Gabel lockern und etwas abkühlen lassen. Dann Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und mit Saft von 1 Zitrone, Olivenöl, Kreuzkümmel, Zucker, Salz & Pfeffer pikant abschmecken. Alles durchrühren und ziehen lassen (am besten mindestens 1 Stunde im Kühlschrank). Nochmals abschmecken und zum Schluss Melonenstücke vorsichtig unterheben – fertig ist der orientalisch inspirierte Bulgursalat! Dazu braucht es nichts, außer vielleicht einen selbstgemachten Pfefferminztee mit ganz viel frischer Minze!

47


LINZ.VERÄNDERT, JUNI

LINZ IST „UNESCO CITY OF MEDIA ARTS“. TAUCHEN SIE EIN INS SPRITZIGE KULTURERLEBNIS AM FLUSS. WWW.LINZ.AT/TOURISMUS I WWW.LINZTOURISMUS.AT Internationaler Anton-Bruckner Chorwettbewerb & Festival 03. – 07.06. Russischer Reigen der musikalischen Vielfalt, 16.06. Minguet Quartett, 19.06. Klassik am Dom © Tomislav Mesic

KLASSIK AM DOM www.klassikamdom.at Paolo Conte und Band, 24.06. Klassik am Dom Gala, 26.06. Max Raabe und Palast Orchester 27.06. LANDESTHEATER LINZ www.landestheater-linz.at MUSIKTHEATER GROSSER SAAL Les Noces – von der hohen Zeit. Tanztheater/Ballett 17., 18., 20., 28.06.

Yamato – The Drummers of Japan 30.06. – 05.07. FREIZEIT Donau in Flammen 05.06. Donaulände www.donauregion.at Craft Bier Fest 05. + 06.06. Tabakfabrik Linz www.craftbierfest.at Steirischer Schmankerlmarkt 11. – 13.06. Schillerpark www.linzer-city.at Lange Nacht der Bühnen 12.06. div. Häuser www.langenachtderbuehnen.at

The Who’s Tommy. Musical 08., 11., 19., 26., 27.06. Diana Damrau – Galakonzert mit dem Bruckner Orchester, 14.06. Floh im Ohr. Komödie 01., 03., 09., 11., 12., 16., 19., 20., 23.06. Bubble Days © Philipp Greindl, flap.at

ROSENGARTEN AM PÖSTLINGBERG www.weiler-shows.at Othello darf nicht platzen. Das Sommergastspiel des Linzer Kellertheaters, 11.06. Die Dornrosen, 17.06.

LINZ AG Bubble Days Linzer Hafenfest 12. + 13.06., Linzer Handelshafen www.bubbledays.at Modepalast 12. – 14.06. Tabakfabrik www.modepalast.com

Fritz Karl & Die OÖ ConcertSchrammeln, 27.06.

Wasserfest 2015 19.06., Ars Electronica Center www.land-oberoesterreich.gv.at

BRUCKNERHAUS www.brucknerhaus.at

Donau Strand Fest Ufern 26. + 27.06., Alturfahr

Festival Neue Musik, 16. – 21.06. Fesival für Kinder, 22. – 28.06.

Schäxpir Festival Theater für junges Publikum 25.06. – 04.07. div. Häuser www.schaexpir.at

AUSSTELLUNGEN Love and Loss. Mode und Vergänglichkeit Lentos Kunstmuseum Linz, bis 07.06. Geteilte Stadt. Linz 1945-55 Nordico Stadtmuseum Linz, bis 26.10. Mythos Schönheit. Facetten des Schönen in Natur, Kunst und Gesellschaft Landesgalerie Linz, bis 29.11.

LENTOS © Mariana Fantich & Dominic Young

PR

SOMMERZEIT IST

FESTSPIELZEIT

VON G E ORG S T E I N E R

Festspiele, Festivals – wo fängt das an, wo hört es auf? Festspiele entstehen nicht von heute auf morgen. Sie sind das Ergebnis eines jahrzehntelangen Atems der öffentlichen Hand, treuer Sponsoren und vor allem begeisterter Festspielbesucher. Über Brücken – so heißt es in diesem Jahr bei den 63. Festspielen Europäische Wochen vom 19.6.–2.7.2015. Begegnungen lautet das Motto des – im doppelten Wortsinn nicht weit entfernten – 37. Internationalen Brucknerfestes vom 9.9.–7.10.2015 in Linz, dessen Partnerland in diesem Jahr China ist. Die Kultur entlang der Donau baut Brücken – und wir sollten sie beschreiten, sowohl im Aufsaugen der jeweiligen

»Die Kultur entlang der Donau baut Brücken ...« Leitgedanken wie auch in Gestalt der persönlichen Teilnahme. Die Europäischen Wochen gehen seit vielen Jahren über die Grenzen nach Tschechien und Oberösterreich; das Zentrum des Internationalen Brucknerfestes befindet sich hingegen im größten und schönsten Konzertsaal zwischen Nürnberg und Wien, dem Linzer Brucknerhaus an der Donau. Festspiele haben Rituale – von der feierlichen Eröffnung über Festreden bis hin zu Artists in Residence oder integrierten Wettbewerben. Festspiele wollen zusammenführen – Künstler, Zuschauer und Zuhörer, als Botschafter und über die Ländergrenzen hinweg; sie sind Teil der Wahrnehmung einer Stadt oder Region. Wenn das Brucknerorchester Linz am 8.7. im Passauer Dom Anton Bruckners Symphonie Nr. VII spielen wird, kann dies als Botschaft aus Oberösterreich verstanden werden – sowie als Einladung, nach Linz und St. Florian zum Brucknerfest zu kommen. Lassen Sie uns gemeinsam die Rituale des Zusammenkommens pflegen; bei unseren Festspielen entlang der Donau, aber auch bei den zahlreichen anderen Festivals: beim Eulenspiegel an der Ortspitze in Passau, bei den Linzer Festivals für Neue Musik vom 16.–21.6. (bzw. für Kinder vom 22.–28.6.), dem Anton-Bruckner Chorwettbewerb (3.–7.6.), bei Klassik am Dom im Juni, dem Schäxpir Theater Festival vom 25.6.–4.7. oder den Bubble Days im Linzer Hafen. Vielleicht finden die Festspiele ja eines Tages noch zusammen – als Donaufestival von Passau bis Linz oder sogar bis zur Moldau.

GEORG STEINER ist Tourismus-Direktor in Linz. Er wohnt in Passau, wo er seit 2014 auch im Stadtrat sitzt.

Aus der Sammlung: Kunst in OÖ 1945-1955 Landesgalerie Linz, bis 16.08.

Sein Credo: „Die Stadt darf den Anschluss nicht verlie-

Höhenrausch 2015 „Das Geheimnis der Vögel“ OÖ Kulturquartier, ab 29.05.

Moldau-Region übernehmen.“

Zeitgeschichteausstellung 1938-1945 voestalpine, Dauerausstellung

ren. Passau muss eine gestaltende Rolle in der Donau-

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PrakTISCH UNSER RIESIGES ANGEBOT AN CONVENIENCE-FOOD BRINGT JETZT ABWECHSLUNG AUF IHREN TISCH. Werden Sie Teil der Kirschnick Genussfamilie und fordern Sie unser aktuelles Sortiment an! Besuchen Sie uns unter www.kirschnick.de

Zu Tisch!

Kirschnick Landshut (Zentrale)

Niederlassung München

Niederlassung Erfurt

Niederlassung Halle/Leipzig

Niederlassung Dresden

Am Industriegleis 10 84030 Ergolding Tel. 0871/70 09-59 E-Mail info@kirschnick.de

Ohmstraße 2 85716 Unterschleißheim Tel. 089/32 21 10-22 E-Mail info@kirschnick.de

Werner-von-Siemens-Str. 4 99625 Kölleda Tel. 03 63 5/46 12-18 E-Mail info.koelleda@kirschnick.de

Dessauer Str. 16 06188 Landsberg/OT Oppin Tel. 03 46 04/31 7-18 E-Mail info.oppin@kirschnick.de

Naustädter Straße 3a 01665 Klipphausen Tel. 03 46 04/3 17-18 E-Mail info.oppin@kirschnick.de


KINOTIPPS

Gerechtigkeit als Wiedergutmachung

DIE FRAU IN GOLD

eine alte dame kämpft mit einem unerfahrenen anwalt um ihr rechtmäßiges erbe: ein gustav-klimt-gemälde, das von den nazis gestohlen wurde. TEXT > CLAUDIA KNOBLOCH

I

m Nachlass ihrer Schwester findet Maria Altmann (Helen Mirren) im Jahr 1998 Briefe, die darauf hindeuten, dass sie die rechtmäßige Eigentümerin von fünf Klimt-Gemälden ist, die im Wiener Belvedere-Museum hängen. Unter ihnen befindet sich auch das berühmte Gemälde Adele Bloch-Bauer I, das als österreichische Mona Lisa galt und Marias Tante zeigt. Nachdem die Nazis 1938 Marias jüdische Familie enteignet hatten, waren deren Kunstschätze verteilt und verkauft worden. Um Gewissheit über ihr Eigentum zu erlangen, engagiert sie den jungen Anwalt Randol Schoenberg (Ryan Reynolds) – einen Enkel des Komponisten Arnold Schönberg – und reist mit ihm zum ersten Mal seit dem Krieg zurück nach Wien. Trotz der Unterstützung durch den österreichischen Journalisten Hubertus Czernin (Daniel Brühl) scheint der Kampf zunächst aussichtslos: Der österreichische Staat will

seine Schätze nicht herausgeben. Doch Maria und Randol geben nicht auf und verklagen am Ende den Staat Österreich. Regisseur Simon Curtis zeigt das Leben der Familie Bloch-Bauer vor dem Krieg in abgetönten Rückblenden, die er mit den strahlenden Bildern aus der Gegenwart kontrastiert. Damit erreicht er eine hohe Emotionalität, ohne dabei ins Kitschige abzugleiten. Bei der Weltpremiere des Films auf der Berlinale 2015 erntete der berührende Film tosenden Beifall – nur der Mini-Auftritt von Moritz Bleibtreu als Gustav Klimt wurde verlacht. Beides zu Recht: Der Film ist berührend und unterhaltsam, Bleibtreu die einzige Fehlbesetzung.

START > 4. JUNI GENRE > DRAMA IMDB > 7,6 REGIE > SIMON CURTIS

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


KINOTIPPS

HIRSCHEN

LOVE & MERCY

TRASH

D

H

irschen ist ein idyllischer Ort – bis zu dem Tag, an dem der wichtigste Arbeitgeber Konkurs anmeldet. Nur wenige Anwohner bleiben im Dorf, darunter die Stammtischrunde. Als es einen Wildunfall gibt und die Dorfgemeinschaft den verletzten Fahrer pflegt, kommen die Bewohner auf eine Idee, wie sie ihr Dorf retten könnten. Die unabhängige Produktion erzählt nicht nur von großem Überlebenswillen, Erfindungsreichtum und Solidarität, sondern durfte vor allem Letztere auch beim eigenen Entstehungsprozess erfahren: Die Einwohner und die Behörden des Drehortes unterstützten die Filmcrew mit kostenlosen Locations, unkomplizierten Genehmigungen – und zahlreichen Schauspielern.

as Mastermind hinter den Beach Boys, Brian Wilson, will sich ein Auto kaufen – und verliebt sich prompt in die Verkäuferin. Eine Beziehung ist jedoch unmöglich, da Wilson an Schizophrenie leidet und daher unter der Vormundschaft seines Arztes steht. Dabei waren es die Stimmen in seinem Kopf, die ihm seine Musik diktiert haben. Bill Pohlad (12 Years a Slave) erzählt die Lebensgeschichte von Beach Boy Brian Wilson. Man sollte die Musik der Beach Boys mögen, wenn man sich den Film anschaut, aber es lohnt sich sehr: Love & Mercy ist der beste Musikfilm, den ich seit langem gesehen habe – großartige Soundmischung, sonnige Bilder und überzeugende Schauspieler.

START > 11. JUNI GENRE > BIOPIC IMDB > 7,3 MIT > ELIZABETH BANKS, JOHN CUSACK, PAUL DANO

aphael, Gardo und Rato sind drei Jungs, die sich ihren Lebensunterhalt mühsam mit Müllsammeln auf einer Deponie verdienen. Als sie eines Tages eine Brieftasche finden, die kurz darauf von der Polizei gesucht wird, wittern sie ein Geheimnis. Prompt sind die Freunde einem Sumpf aus Korruption und Verbrechen auf der Spur. Regisseur Stephen Daldry (Billy Elliot) inszeniert Trash als einen rasanten Thriller für Jugendliche, der das harte Leben, aber auch den Mut der Kinder vor der traumhaften Kulisse Rios zeigt. Schauspieler Martin Sheen meint, die Hauptaussage des Films sei: „Du kannst nicht nur ein heldenhaftes Leben führen, du sollst das sogar!“ START > 18. JUNI GENRE > THRILLER IMDB > 7,1 MIT > ROONEY MARA, MARTIN SHEEN, WAGNER MOURA

Gabriel.Lloyd Martens.GmbH

START > 4. JUNI GENRE > KOMÖDIE IMDB > --- MIT > SEPP LUSSER, BEATRICE VON MOREAU, THOMAS WIDEMAIR

R

Passaus erstes und einziges veganes Restaurant jetzt ausprobieren! 100% VEGAN Große Klingergasse 10 Passau-Fuzo Tel. 0851-71130

JUNI 2015

51


MIT 15 KUNST DIE WELT IM FREIEN VERBESSERN

FOTO: © SILVIA PELSTER

BUCHTIPPS

CHRISTIANE NEUDECKER

SOMMERNOVELLE Christiane Neudecker ist bekannt für düstere und kritische Geschichten, in denen Realität und Fantasie verschwimmen. Pünktlich zum Start in den Sommer veröffentlicht die Autorin ihr bisher hellstes Buch über eine Reise ans Meer, die von der Jugend in Richtung Erwachsensein führt.

SOMMERNOVELLE

DIESER BEFEHLSTON VERLETZT MEINE GEFÜHLE

Z

AUTOR > CHRISTIANE NEUDECKER GENRE > ROMAN SEITENZAHL > 192 SEITEN VERLAG > LUCHTERHAND PREIS > ¤ 16,99

wei fünfzehnjährige Freundinnen brechen im Sommer 1989 auf, um auf einer Nordseeinsel die Welt zu verbessern: Auf einer Schutzstation zählen sie Vögel und führen Besucher durchs Watt. In der bunt gemischten Truppe der Freiwilligen finden sie schnell Anschluss: Lotte fühlt sich von Julian angezogen, Panda diskutiert mit dem Rentner Hiller über Literatur. Doch einige Praktiken auf der Station erscheinen den Mädchen so sinnlos, dass sie sich bald fragen, wie viel Idealismus man als Erwachsener noch haben kann. Wunderbar leichte Lektüre für sonnige Tage, die durch ihre bildhafte Sprache betört.

P AUTOR > BARBARA GENRE > BILDBAND SEITENZAHL > 160 SEITEN VERLAG > LÜBBE PREIS > ¤ 12,99

lakate ankleben verboten wird mit Ich kam, ich sah, ich klebte beantwortet, die Aufschrift eines STOP-Schildes mutiert zur nächtlichen KunSTOPeration, die Bildzeitung erfährt eine Umfunktionierung zu Klopapier – und wo es zuvor noch Parken verboten hieß, ist nun DENken verboten – Just Google it zu lesen. Über Barbara ist nicht viel bekannt: Anfang 2014 tauchten im Internet Fotos ihrer Arbeiten auf, in denen sie sich humorvoll mit Verbotsschildern, Plakaten und Aushängen im öffentlichen Raum auseinandersetzt. Auch im Lübbe-Verlag weiß keiner, wer hinter Barbara steckt. Ein schöner Bildband für kurzweiliges Blättern und Schmunzeln.

Gesundheit in besten Händen

Immer dabei

Die praktischen AOK-Apps Wenn Sie auch unterwegs etwas für Ihre Gesundheit tun möchten, dann nutzen Sie die praktischen AOK-Apps. Sie finden diese als Download für iPhone, iPod Touch, iPad und Android Smartphones auf der Internetseite der AOK Bayern. Weitere Informationen und die Links zum Download finden Sie unter Gesundheit in besten Händen

52

www.aok.de/bayern/apps

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


HÖRBUCHTIPPS

mhairi mcfarlane

mary kay andrews

VIELLEICHT MAG ICH DICH MORGEN

EIN JA IM SOMMER

S

N

iemand erkennt die hübsche Historikerin Anna Alessi auf ihrem Klassentreffen. Kein Wunder – als Schülerin war sie übergewichtig, ängstlich und Zielscheibe für den Spott der ganzen Schule. James Fraser trieb das Mobbing damals am schlimmsten, er ließ sie beim Abschlusskonzert mit Pralinen bombardieren. Ausgerechnet mit ihm muss Anna jetzt an einem Projekt arbeiten. Doch er ist zuvorkommend und charmant – können sich Menschen so ändern? Britta Steffenhagen liest den neuen Roman von Bestsellerautorin Mhairi McFarlane (Wir in drei Worten) wunderbar leicht und facettenreich – die richtige Unterhaltung für einen Urlaub mit Freundinnen. VON > MHAIRI MCFARLANE LABEL > ARGON VERLAG AUDIO-CDs > 6 PREIS > ¤ 12,95

anna friedrich HOLLY

H

olly ist die glamouröseste Modezeitschrift Deutschlands. Ihre Redaktion ist ein Mix aus vielen dünnen It-Girls, einigen Männern, Zicken und Muttis. Sie wollen Karriere machen und Kinder kriegen, kämpfen um Macht und schmieden Intrigen. Dazu passiert dauernd Unerwartetes: Eines Tages verschwindet Chefredakteurin Annika Stassen; kurz darauf veröffentlicht deren Sekretärin Stassens Tagebücher. Ein anderes Mal passiert ein Mord – pünktlich zum 50. Jubiläum, als das Magazin auch noch umstrukturiert werden soll. Holly ist eine Mini-Serie, von der jeden Monat ein neuer Band erscheint, mit Mai 2015 schon der fünfte. Eine kurzweilige Seifenoper für die Ohren!

ommerzeit ist Hochzeit-Zeit! Darauf freut sich besonders die Floristin Cara, deren Geschäfte zuletzt ziemlich schlecht liefen. Doch jetzt kommen sie wieder, die Bräute, für die sie romantische Blumenarrangements entwirft. Sie selbst hat die Suche nach der Liebe aufgegeben – und wird auch sonst von einigen Sorgen geplagt: Ihr Assistent verlässt sie, ihr Vater will Geld zurück und ihr Hund wird von Tierdieben verfolgt. Die Schauspielerin Rike Schmid spricht das romantische Hörbuch so gut, dass man ihr gerne mehr als 14 Stunden zuhört. Eine wunderbare Einstimmung auf die Hochzeits-Saison bzw. die richtige Begleitung für eine lange Fahrt zu einer Hochzeit.

VON > MARY KAY ANDREWS LABEL > RANDOM HOUSE AUDIO MP3-CDs > 2 PREIS > ¤ 14,99

VON > ANNA FRIEDRICH LABEL > DER HÖRVERLAG QUELLE > DOWNLOAD PREIS > ¤ 7,95

JUNI 2015

53


DVDTIPPS

FOTO: ©ALAMODE FILM

COMING IN

T

GENRE > KOMÖDIE REGIE > MARCO KREUZPAINTNER MIT > KOSTJA ULLMANN, AYLIN TEZEL, KEN DUKEN FSK > AB 12 JAHREN

filmszene aus »Fräulein Julie«

SPIELDAUER > 100 MINUTEN

FRÄULEIN JULIE

KIR ROYAL

I

GENRE > DRAMA REGIE > LIV ULLMANN MIT > JESSICA CHASTAIN, COLIN FARRELL, SAMANTHA MORTON FSK > AB 12 JAHREN SPIELDAUER > 124 MINUTEN

54

rland, Ende des 19. Jahrhunderts: In der Mittsommernacht flirtet die hochadlige Julie mit dem weltgewandten Diener John. Er sucht gesellschaftlichen Aufstieg, sie ein bisschen Ablenkung. Julies Vater ist nicht zu Hause, nur die Verlobte von John beobachtet das Spiel aus Verführung und Zurückweisung, das am Ende der Nacht das Leben aller drei Beteiligten verändert. Die Regisseurin Liv Ullmann adaptiert das Theaterstück August Strindbergs mit den erstklassigen Schauspielern Jessica Chastain und Colin Farrell – und macht so aus dem Kammerspiel ein nuancenreiches Drama.

om ist erfolgreich, schwul und glamourös. Die Männerkosmetika des Top-Friseurs sind ein Verkaufsschlager, jetzt soll eine Linie für Frauen folgen. Um herauszufinden, was Frauen wollen, nimmt er undercover eine Stelle im Bel Hair an, dem Salon der selbstbewussten Heidi. Dort erkennt er, dass Frauen ganz attraktiv sein können – und Heidi entdeckt unter seiner Glamour-Fassade eine einsame Seele. Marco Kreuzpaintner (Krabat) inszenierte diese schwungvolle Komödie, in der Kulturen aufeinanderprallen und Stereotypen lustvoll über den Haufen geworfen werden.

K

GENRE > KOMÖDIE REGIE > HELMUT DIETL MIT > FRANZ XAVER KROETZ, SENTA BERGER, DIETER HILDEBRANDT FSK > AB 12 JAHREN SPIELDAUER > 360 MINUTEN

latschreporter Baby Schimmerlos ist der wichtigste Gradmesser der Münchner Bussi-Gesellschaft: Wer in seiner Kolumne steht, hat es geschafft. Ständig ist er schlüpfrigen Skandalen und schillernden Prominenten auf der Spur, aber manchmal platzt es auch aus ihm heraus: „Was? 150 Zeilen! Das ist ja eine Dreiviertelseite. Was soll ich denn da schreiben, es is ja nix los in derer scheiß Stadt momentan!“ Zum 30. Geburtstag der bitterbösen Persiflage sind sechs Episoden neu erschienen. Eine gute Gelegenheit, ein paar Stunden ins München der 80er Jahre einzutauchen.

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


PR

URHELL SOMMERGEWINNSPIEL 2015 JE MITM TZT A GEW CHEN & INNE N!

U

nter dem Motto Do schmeckt da Sommer lockt das beliebte Urhell-Sommergewinnspiel der Brauerei Hacklberg mit attraktiven Sommerpreisen. Der Sommer steht in den Startlöchern und die Biergärten öffnen ihre Tore. Die Passauer Traditionsbrauerei Hacklberg verschönert die heißen Wochen des Jahres gleich doppelt: mit einem kühlen Hacklberger sowie em diesjährigen Urhell-Sommergewinnspiel. Passend zur Sommerzeit warten auf die Teilnehmer zahlreiche heiße Preise: Als Hauptgewinn lockt ein hochwertiger Commodo-Motorroller, der Zweitplatzierte erhält einen coolen SMEG Retro-Designer-Kühlschrank und 200 weitere Gewinner dürfen ihr frisches Urhell zukünftig in einer uriggemütlichen Sonnenliege im Hacklberg-Design genießen. Da macht der Sommer richtig Spaß! Sammeln. Teilnehmen. Gewinnen. Spielend leicht gelöst Die Teilnahme gestaltet sich spielend

JUNI 2015

einfach: Auf geht’s zum nächsten teilnehmenden Getränkemarkt und einen frischen Kasten Hacklberger Urhell sichern. Das Rückenetikett der Urhell-Flaschen ablösen und auf der Rückseite entweder einen Treffer oder eine Niete finden. Bei zehn gesammelten Treffern die Etiketten ganz einfach mit den vorbereiteten Teilnahmekuverts zurück an die Brauerei Hacklberg senden. Das Sommergewinnspiel endet am 5. August 2015. Die Gewinner werden in zwei Ziehungen per Auslosung gezogen. Das garantiert eine Chance auf heiße Preise bis zum Aktionsende! In der ersten Ziehung am 8. Juli 2015 können die ersten 100 Sonnenliegen gewonnen werden. In der Hauptziehung am 05. August 2015 werden dann auch die zwei Hauptpreise sowie weitere 100 Sonnenliegen gezogen. Die Gewinner werden von der Brauerei Hacklberg benachrichtigt. Details zum Gewinnspiel sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie im Internet unter www.hacklberg.de. Viel Glück und einen erfrischenden Sommer wünscht Ihre Brauerei Hacklberg!


gemütlich

bayrisch

deftig

klassisch

Gabriel.Lloyd Martens.GmbH, Passau

traditionell

S U A H S T R ! I T D A Das W T S N in der IN

Kapuzinerstraße 6 • 94032 Passau-Innstadt • Telefon 0851-9664946


HERBERT GRANTELT

SAUDEPP 4.0 Herbert in den Abgründen der Daten-Exhibitionisten TEXT > CHRISTIAN GÖTZ

E

s ist schon ein Drama mit der neuen Welt. Und das im doppelten Wortsinn. Doch fangen wir mal mit den Amerikanern an – Sie wissen schon, das sind diese gwamperten Pick-up-Fahrer jenseits des Atlantiks. Natürlich entschuldige ich mich ausdrücklich für dieses unappetitliche Klischee. Ich weiß auch nicht, warum mir beim Stichwort Amerika immer gwamperte Pick-up-Fahrer einfallen, die den Klimawandel mit der Begründung abstreiten, dass God this selfverfreelight would never do to the greatest country in the world. Zumal es hier um die Schlaubären im Reich der Übersee-Dinosaurier geht. Die bewegen sich zwar auch ungern, doch was sie nicht in den Beinen haben, machen sie wett durch schier grenzenlose Neugier. Und sie wollen so viel wissen. Wie und wo wir leben, was wir kaufen, sagen, träumen, hoffen. Denn für all das gibt es schließlich passende Produkte, die sie uns dann durch gezielte Werbung in Facebook und Co. unterjubeln können. Gut, teilweise stellen die sich immer noch ganz schön dämlich an mit ihren Algorithmen. So erhalte ich beispielsweise seit dem

JUNI 2015

Lektorat eines Modemagazins Werbung für Übergrößen-Bikinis – und muss gleich wieder an die Amerikaner denken. Immerhin kann man sich gegen diese Art der Ausspähung noch (!) wehren; am besten, indem man sein Gehirn benutzt und (im Laden!) kauft, was man benötigt. Richtig ätzend wird’s erst dort, wo für die meisten von uns Gegenwehr unmöglich ist. Nehmen wir mal die NSA, jene hochtechnisierte Selbsthilfegruppe paranoider Verschwörungstheoretiker, die uns unbedingt nackt sehen wollen. Nackte Bürger, nackte Firmen, nackte Ministerien – und eine Nutte namens BND, die fleißig dafür sorgt, dass beim Europa-Porno stets beste Drehbedingungen herrschen.

G O O D N I G H T,

OLD EUROPE« Ärgerlich das alles. Doch mal ganz ehrlich: Wie sehr haben Sie sich in letzter Zeit darüber echauffiert? Mehr als über die wieder gestiegenen Spritpreise? Oder gehören Sie gar zu der Fraktion von Hirndübeln, die

mit dem Hinweis darauf, nichts zu verbergen zu haben, freiwillig ihren letzten Datentanga lüften – zum Beispiel der Krankenkasse per Fitness-App? Oder der Autoversicherung per Fahrverhalten-Telematik? Oder sympathisieren Sie gar mit den Flachbirnen in England, die dem Arbeitgeber ihre Schlafdaten übermitteln, damit er im Bedarfsfall bei der Produktivitätsoptimierung behilflich sein kann? Warum nicht gleich noch Vibrator, Sneakers oder das Scheißhaus vernetzen? iFick, iSchweiß, iScheiß. Sexuelle Zufriedenheit, frische Socken und guter Stuhlgang sind schließlich essenziell für ein langes, produktives (Arbeits-)Dasein. Ich weiß nicht, wer diesen gleichgeschalteten Demokratie-Totengräbern ins Hirn geschissen hat – fest steht nur: Diese Jauche aus Dummheit, Politikferne, Untertanenmentalität und Gesundheitsapostelei gehört … ausgenutzt. Noch ein bisschen Retro-Charme dazu (ist ja zurzeit auch schwer im Trend) und fertig ist der totally personal arbeitgeber- und krankenkassenconnected Shabby-Chic-Life-Coach. Good Night, Old Europe. 57


ZEITVERTREIB

WER BIN ICH?

GEWINNSPIEL

BUCHVERLOSUNG

V

U

nser Bilderrätsel befasst sich mit Personen des öffentlichen Lebens, die irgendwann auch einmal in der PASTA! abgebildet wurden – kennen Sie den hier verschobenen Promi? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: gewinnspiel@pastaonline.de oder schicken Sie uns eine Postkarte mit der richtigen Lösung an pasta! römerstraße 3, 94032 passau. Unter allen Einsendern verlosen wir gemeinsam mit Bücher Pustet drei Exemplare der Buch-Neuerscheinung Leichtmatrosen von Tom Liehr. auflösung des letzten fotorätsels: immacolata califano, nähexpress

GEWINNER! Jeweils ein Exemplar des Buches In der Finsternis von Sandrone Dazieri aus der Mai-Ausgabe haben gewonnen: Yvonne Friedenberger, Fürstenzell Kirstin Scharinger, Passau Melanie Piser, Passau Herzlichen Glückwunsch! Bitte holen Sie Ihren Buchgewinn in unserer Redaktion, Römerstraße 3, Passau–Innstadt, nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. +49 (0)851/92 90 86 5 ab. Vielen Dank!

ier Männer – eher Bekannte als Freunde – und ein Boot: Simon, der Handwerker mit dem Handy-Tick. Henner, evangelischer Pfarrer, der gestärkte Hemden liebt. Mark, ein Verlierer, wie er im Buche steht. Und Patrick, der Lektor mit Liebeskummer. Aus einer Laune heraus buchen sie eine Hausboot-Tour auf der Havel. Kaum hat die Chaos-Crew die erste Schleuse passiert, hat Patrick sein Erlebnis: Er sieht, wie eine wunderschöne Frau in einem Kanu mit ihm flirtet und dann davonfährt. Was die Truppe danach erwartet: zehn absurde und doch wunderschöne Tage auf dem Wasser, ein paar besonders leichte Mädchen, eine verliebte Schleusenwärterin, die albanische Mafia – und die Erkenntnis, dass es so nicht weitergehen kann! „Leichtmatrosen“ von Tom Liehr ist im Aufbau Verlag erschienen (ISBN 978-3-7466-3073-1) und kostet 9,99 EUR.

IMPRESSUM HERAUSGEBER

ANZEIGEN

GABRIEL.LLOYD MARTENS VERLAG & WERBEAGENTUR GMBH RÖMERSTRASSE 3, 94032 PASSAU

ANZEIGENLEITUNG > CORNELIUS LLOYD MARTENS TELEFON +49 (0)851/92 90 86 5 ANZEIGENLEITUNG@PASTAONLINE.DE

KONTAKT TELEFON +49 (0)851/92 90 86 5 FAX +49 (0)851/92 90 86 6 REDAKTION@PASTAONLINE.DE WWW.PASTAONLINE.DE

ANZEIGENAKQUISE > GUDRUN KARLSTETTER KARLSTETTER@PASTAONLINE.DE

58

LAYOUT & SATZ > LUKAS MUSILEK, TILL GABRIEL LEKTORAT > SCHREIBEREI EDER

DRUCK TUTTE DRUCKEREI & VERLAGSSERVICE GMBH

JANDA+ROSCHER, Die WerbeBot

LEITUNG > CORNELIUS MARTENS REDAKTION > TILL GABRIEL, CHRISTIAN GÖTZ, CLAUDIA KNOBLOCH, BENEDIKT KUHNEN FOTOS > TILL GABRIEL, CORNELIUS MARTENS, FLORIAN WEICHSELBAUMER, VALENTIN BRANDES, NICO MANGER ILLUSTRATION > MARKUS JAURSCH

schafter

GESTALTUNG, LEKTORAT REDAKTION

online oder live: » Jetzt unge nplatz 1 Nibel 94032 Passau

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN


Weil jeder Moment etwas Besonderes verdient hat. Lass es ploppen!

Daumenfreude.

PASTA! Juni 2015 - Oans, zwoa, g'suffa!  

Die schönsten Biergärten der Region - jetzt im Passauer Stadtmagazin PASTA!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you