Page 29

29 PasseirerBlatt-NR.

KVW

69,

DEZEMBER 2004

RABENSTEIN

50-jähriges Bestehen Die KVW Ortsgruppe in Rabenstein feierte am 10. Oktober 2004 ihr 50-jähriges Bestehen. Den Sonntagsgottesdienst zelebrierte Herr [osef Stricker, der geistliche Assistent des KVW. In seiner Predigt lobte er die Bereitschaft, hilfsbereit dem Nächsten gegenüber zu sein. Die Musikkapelle Rabenstein unterstrich den Festtag, indem sie die feierliche Mitgestaltung am Gottesdienst übernahm. Am Ende der Messe lud die Obfrau Elisabeth Vantsch alle Kirchgänger in das Schulhaus ein. Hier wurden nach den Grußworten der Obfrau, des geistlichen Assistenten Herrn [osef Stricker und des Bürgermeisters Herrn Wilhelm Klotz zehn Ehrungen verteilt und Fotos gemacht. Anschließend lud der Ausschuss des KVW zu einem Umtrunk ein. Viele folgten der Einladung und unterhielten sich bei einem Glas Weißwein oder einem Glas Saft.

Waltraud

Gufler

GESUNDHEIT

& SOZIALES

Begegnungen Auf dem Weg ins Altersheim: Ich begegne dem Franz, dem Luis und dem Hans, sehe die Rosa, die Maria, die Cilli und die Franziska ... Ein Händedruck, ein Kopfnicken, ein paar Worte, ein kurzes, manchmal auch ein längeres Gespräch... Ich nehme mir etwas Zeit zuzuhören im Wissen, hier sind Ältere, die uiel al/eine sind, und uiel zu erzählen haben. Und ich träume, träume, dass mehrere sich Zeit nehmen diesen Menschen zu begegnen.

ANGEBOT

Elternverband Behinderter Die Ansprechpartnerin des EIternverbandes Behinderter, Maria Tschaupp und ihre Stellvertreterin Annelies Graf, organisieren alle zwei Monate in St. Leonhard ein Treffen von Eltern behinderter Mitmenschen, um Informationen weiterzugeben und Fragen zu den Bedürfnissen der Betroffenen zu sammeln. Für den Verband ist es wichtig, die Sorgen der Eltern zu kennen, um auf politischer Ebene das richtig vorzubringen, woran es noch fehlt. Die Eltern können sich an diesen Abenden aussprechen oder aber auch einfach mal fröhlich beisammen sitzen. Die Termine werden mit der Ortsvertreterin Burgmann Hanni abgesprochen und durch eine Telefon kette weitergegeben. Nur im Herbst vor dem ersten Treffen wird vom Verband AEB eine schriftliche Mitteilung an die Mitglieder verschickt, um auf den Beginn der Abende hinzuweisen. Die Termine werden in den jeweiligen Mitteilungsblättern der Gemeinde veröffentlicht.

Maria Tschaupp

Passeirer Blatt  

Ausgabe 04/2004

Passeirer Blatt  

Ausgabe 04/2004

Advertisement