Page 26

26

,

Erkundeten

Rom mit seinen Sehenswürdigkeiten:

die uier Mädchen

und die zwei jungs

der K.j. Walten mit P. Basi/ius

>

uon Bernini erbauten Vier-Ströme-Brunnen. Später aßen wir ein Eis bei Gioletti und besichtigten die Abgeordnetenkammer im Palast Montecitorio. Wir besuchten außerdem die Kirche .Sant' Agostino': wo die hl. Monika begraben liegt. Auf dem Rückweg zu unserer Pension besichtigten wir außerdem noch das judenuiertel mit der Synagoge. In der Kirche "Santa Cecilia" hielten wir das Abendgebet mit den Schwestern. Wir stärkten uns in einer römischen Trattoria und schlenderten noch am Tiber entlang, wo einige uon uns eine Wasserpfeife rauchten. Dienstag, 31. August 2004: Früh am Morgen um 8.30 Uhr ging es los. Nach dem Morgengebet in der Kirche "santa Sabina" frühstückten wir in einer römischen Bar. Danach wurden wir mit deutscher Führung durch die Katakomben uon "Santa Priscilla" geführt, wo die älteste Muttergottesdarstellung der Welt zu bewundern ist. Wir besuchten dann "Santa Maria Maggiare" und spa-

zierten über das Kapitol und durch die Kaiserpaläste. Danach hielten wir, wie es sich gehört, eine römische "Siesta': Am Nachmittag ging es weiter zur Kirche "San Paolo fuori le Mura': die als zweitgrößte Kirche Roms bekannt ist. Nach der Besichtigung holten wir - zur Freude aller P. Martin uom Bahnhof ab. Gemeinsam gingen wir zur "Piazza dei Popola" und besuchten die Kirche "Sant'Antonio de Portoqnese", wo am 11. Mai 2003 unser Pfarrer P. Basilius die Priesterweihe erhalten hatte. Danach stärkten wir uns im Kaffee .Sant tustacnio". In der Folge besichtigten wir das Pantheon, den größten römischen Tempel mit einem Durchmesser wie die Kuppel uon St. Peter. Wir machten noch einen Abstecher zum päpstlichen Hofschneider und in die "Chiesa dei Gesu". Am Abend hielten wir das Abendgebet in Santa Sabina und aßen in einer Trattoria, beuor wir den Abend mit einem Stadtbummel ausklingen ließen. Mittwoch, 1. September 2004: Um 7 Uhr machten wir uns auf den Weg und fuhren zur Peterskirche, wo wir einer

Messe, direkt unter dem Grab des hl. Petrus, beiwohnen durften. Danach stärkten wir uns beim gemeinsamen Frühstück und beobachteten das römische Alltagsleben am Markt. Wir genossen italienische Bruschetta und starteten dann zu einem mehrstündigen Ausflug ans Meer. Am Abend besichtigten wir das Kolosseum, das nach Flauius Titus benannt ist. Nach dem Abendgebet in der Kirche "Santa Sabina" uerkosteten wir das Essen im Restaurant "Africa" und gingen anschießend zur weltberühmten "Spanischen Treppe': Ein Taxi brachte uns anschließend zur Pension zurück. Donnerstag, 2. September 2004: Um 830 Uhr zogen wir los und beteten in der Kirche "santa Sabina". Nach einer kleinen Stärkung in einer Snackbar besuchten wir erst die Schwestern der Mutter Teresa und stiegen dann auf die Kuppel uon St. Peter, uon wo aus man eine wunderuolle Fernsicht über die Stadt hat. Später aßen wir wieder italienische Bruschetta und hielten "Siesta': Nach einem Stadtbummel besuchten wir die Kirche "Santa Maria sopra Minerua" und den Treui-Brunnen. Zu unserer fröhlichen kleinen Gruppe gesellte sich auch P. Markus dazu. Mit einem feierlichen Essen fand der Tag einen gemütlichen Ausklang. Freitag, 3. September 2004: Um 8 Uhr uerabschiedeten wir uns uon der Pension, frühstückten und gingen daraufhin zum Bahnhof. Um 10.45 Uhr fuhren wir in Rom los und kamen gegen 15.45 in Bozen an, uon wo aus wir wieder im Priuatauto nach Walten gebracht wurden. Abschließend möchten wir uns recht herzlich bei P. Basilius bedanken, der uns diese wunderschöne Fahrt ermöglicht - und uns so uiel uon Rom gezeigt hat. Für die meisten uon uns war dies die erste Reise nach Rom. KJ. Walten Euelin Klotz

Di schtille Nocht Iberolliockn Wainochtsrabatte Und i, wos tute, was tate? Des Gschäft isch erborgmungslous. Zi dr Wainochtsgons brauchts a bsundre Souß. Ummr dr Krippeschlaicht dr Konsum obr der hot's beschte Publikum.Dischtille Nocht isch a tuire Nocht Und Friednaf Erdn hotse nou nia drmocht. Anna Lanthaler

Passeirer Blatt  

Ausgabe 04/2004

Passeirer Blatt  

Ausgabe 04/2004

Advertisement