Page 1

SEPTEMBER 2014 > NR.215

NIGHTLIFE & SZENEMAGAZIN SEIT 1995

in Kooperation mit

IN BERLIN & BRANDENBURG

Partysan Berlin im Netz: www.partysan-berlin.com



INTRO Liebe Sympartysanten,

Inhalt

die September-Ausgabe bringt uns Freaks & Fuckparade und die Frage, ob Berlin in den 90ern freier und interessanter war. Die Organisatoren der Fuckparade fragen nicht. Sie wollen aufrütteln, sie wollen anzetteln, eure Sinne schärfen, mobilisieren. Vielleicht sei aus aktuellem Anlass ein letztes Mal der abgegriffene Ausspruch unseres langjährigen Bürgermeisters erlaubt: Und das ist auch gut so! Wir denken, es braucht Veranstaltungen wie die Fuckparade, es braucht die, die ihre Stimmen lauter erheben, es braucht Kritik, es braucht ein energetisches Volk, wir brauchen Freiheit! Und wir brauchen die Freaks in unserer Stadt! Freaks erinnern uns daran, dass es einen Ausweg aus der Gleichschaltung gibt. In diesem Sinne, zieht euch doch morgen mal etwas an, das Emma-Charlotte und Torben-Michael so nicht tragen würden! Entscheidet bewusst, zu welcher Wasserflasche ihr greift, welchen Kanal ihr anschaltet und wem ihr zuhört!

03_Intro 04_Berlin Inside 06_My Favourite Freaks 08_Freaky Shots 12_Marko Fürstenberg 16_Komet Kolumne 18_Marcapasos 22_Lars Moston 24_Gunman 28_Rock‘n‘Rolli 30_DJ Charts 34_Reviews 36_Lieblingsklamotte 38_It’s more about Music 44_Party Previews 50_Dates 60_Adressen

Eure Partysanen

Impressum Partysan Berlin-Brandenburg - Nightlife- & Szenemagazin seit 1995 Redaktionsadresse: Partysan Berlin-Brandenburg Verlag UG* Eberswalder Straße 32, 10437 Berlin HRB 158826B StNr. 37/450/21624 Geschäftsführer: Jürgen Kossack-Werner Redaktionsleitung: Daniel Goslar (V.i.S.d.P.) d.goslar@partysan-berlin.com Redaktion: Anja Henning, a.henning@partysan-berlin.com Bernhard Enste, komet@partysan-berlin.com Carolin Kamenz, c.kamenz@partysan-berlin.com Vedi Lebkuchen, v.lebkuchen@partysan-berlin.com Gastredakteure: Benjamin Helbig, Annika Wittkowski

Satz und Layout: Partysan Berlin-Brandenburg Verlag UG Anzeigenredaktion und Beratung: redaktion@partysan-berlin.com Anzeigen-Hotline: (030) 440 522 37 Es gilt unsere Anzeigenpreisliste vom Mai 2014. Ausgabe 216 – Oktober 2014 Redaktionsschluss: 15.09.2014 Anzeigenschluss: 20.09.2014 Erscheinungsdatum: 30.09.2014 Verteilung Druckausgabe: AKW Berlin (Berlin) Eberswalder Straße 32, 10437 Berlin Redside Promotor (Brandenburg) Parkstraße 4, 15838 Am Mellensee

Für unverlangt eingesandtes Material wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder, nicht aber die des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung des Verlages. *Partysan Berlin-Brandenburg Verlag UG ist Lizenznehmer der Partysan Central GmbH, Falckensteinstraße 47-48, 10997 Berlin. PARTYSAN ist ein eingetragenes Warenzeichen. Registernummer: 30135723 DE

03


BERLIN INSIDE Paskals Birthday Bash Süss war gestern 23:45 Uhr 13. September 2014 „Paskal und Urban Absolutes“ machen mal wieder die Stadt unsicher. Das DJ- und Produzenten Duo ist beim Label Sonar Kollektiv unter Vertrag und uns nicht erst seit ihrem DebütAblum „Lux“ ein Begriff. Sie sind schon seit einigen Jahren international in der Musikszene vertreten. Anlässlich des 35. Geburtstags von Paskal, dachten sich die Jungs - das ist eine Party wert. Das sehen wir genauso! Es wird zu Paskals Birthday-Bash am 13.09.2014 geladen. Ab 23.00 Uhr erwartet uns im „Süss War Gestern“ eine Sause mit ehrwürdigen Line-Up. Befreundete DJs wie Langenberg, Ingo Sänger, Morid, DJ Jauche, Hardhorst, Just Etienne und den Owlana Twins. Aber auch Paskal & Urban Absolutes selbst werden

Paskal & Urban Absolutes

uns die Ehre erweisen. Wir freuen uns drauf! Paskal & Urban Absolutes im Netz: www.soundcloud.com/paskal-1 www.facebook.com/paskalurbanabsolutes Location: Süss war gestern, Wühlischstraße 43 10245 Berlin

Shindoe Albumtour Fiese Remise ab 23:45 Uhr 27. September 2014 Shinedoe, welche momentan bei BPitch Control und Intacto unter Vertrag ist, heißt mit bürgerlichem Namen Chinedum Nwosu und kommt aus der Amsterdamer Szene. Sie ist nun taufrisch nach fünf Jahren, mit ihrem dritten Album „Illogical Directions“ auf ihrem eigenen Imprint „Intacto“ zurück. Das Album ist ein unglaublich tiefblickendes Werk einer Künstlerin, die tatsächlich Illogical Directions folgt. Dieses gibt natürlich Anlass zu einer Album Release Tour. Dazu gibt uns Shinedoe am Samstag um 23:45 Uhr in der Fiesen Remise die Ehre. Neben Mutlu, Sierra Sam, Pascal Hetzel, Fraenzen Texas und Bleed wird also auch Shinedoe zu einer bezaubernden Nacht voll treibender Klänge beitragen. Let´s get dirty! Die Fiese Remise findet ihr am Sagerestaurant

04

Shindoe

in der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Shindoe im Netz: www.shinedoe.com Fiese Remise im Netz: www. facebook.com/fieseremisezuhause Location: Fiese Remise, Köpenicker Straße 18-20 10997 Kreuzberg


BERLIN INSIDE Well Done (jeden Mittwoch) Suicide Circus ab 23:00 Uhr

3./10./17./24. Sept. 2014

Andreas Henneberg

Kollektiv zusammen mit Freund und Partner Urban Absolutes seinen Geburtstag. Als Überraschungsgast hat er sich Alex Barck von Jazzanova eingeladen. In Woche drei dürfen wir uns auf Multitalent und Voltage Musique Labelchef Andreas Henneberg freuen, der gemeinsam mit Kevin Knapp und Andlee den Floor rocken wird. Zum Ende des Monats spielt das hauseigene Label WellDone! Music noch einmal groß bei einer eigenen Record Release Party auf. Mit dabei sind Mario Aureo, Björn Störig und Matteo Luis.

Es ist wieder soweit: Graugänse und Kraniche sammeln sich auf den Feldern um den Zug gen Süden anzutreten, Kinder lassen im Sturm ihre Drachen steigen und die bunten Blätter der Bäume erzeugen im Spiel von Wind und Sonne farbenfrohe Lichtspiele. Genau wie das Line Up von WellDone! der kleinen aber feinen Mittwochspartyreihe im Suicide Circus. Gleich zu Beginn des Monats erstürmen Ma- Location: lente, Lars Moston und Sqim das DJ-Pult. Suicide Circus, Revaler Straße 99 In der Folgewoche feiert Paskal vom Sonar 10245 Berlin

Amnesie Happening

Kosmonaut Club ab 23:00 Uhr

19.-21. September 2014 feiert, werden unter anderem auch Florian Meindl, Sid, Yetti Meißner, Mutlu, Souzai, Heron, Koljah, Ray Kajioka, Patryk Molinari, Jan Mir, Stefan Mint, Sheriff, Amara,Daniel RajkoGeorg Morel vic und die Zuckertütentraum Crew an den Es wird erneut zur Endorphinausschüttung Decks stehen. musikalischer Natur geladen, um die letzten Bässe unterm sommerlich klaren Sternenhim- Kosmonaut im Netz: mel zu genießen und sich nach facettenreichen www.kosmonaut.cc Klängen zu bewegen, bevor sich die Sonnenjahreszeit dem Ende neigt. Eure ausgewählten Zuckertütentraum im Netz: Wegbegleiter der musikalischen Untermalung www.zuckertuetentraum.de freuen sich darauf, Euch auf Pfaden durch die wundersame Welt des Kosmonauten zu geleiten und euch durch musikalische Zauberei in Location: einen Vollrausch der Gefühle zu versetzen. Kosmonaut, Wiesenweg 1 - 4 Neben George Morel der seinen Geburtstag 10365 Lichtenberg

05


TITELSTORY

THE FREAKS COME OUT AT NIGHT! My Favourite Freaks ist Agentur, Partyreihe, Release mit dem Zauberhasen. Diese wird diPodcast-Serie und bald auch Label in Einem. gital sowie auch als CD veröffentlicht. Seit dem Jahr 2010 agieren sie international für Künstler aus dem Tech House-, Deep House- und Techno-Genre. Die Artists – jung, umtriebig und aufstrebend – sind ihr Credo und stehen mit ihrem Tun und individuellem Sein an erster Stelle. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht elektronische Musik voran zu bringen und weiterzuentwickeln. Hierbei ist dem MFF-Team die stetige Aktualität sehr wichtig. Künstler die von My Favourite Freaks Booking aktuell vertreten werden, sind keine geringeren als M.in, Agent!, Rhadow, Danny Serrano, Mihalis Safras, Broombeck, Ramon Tapia, Hermanez, Macromism, Ramiro Lopez, Toni Rios, Arjun Vagale, Andy Kohlmann und viele mehr. „Durch unsere hausinterne Presseagentur und durch unser neues Label werden wir nun mehr auf Vermarktung setzen und das Image jedes einzelnen Künstlers weiter ausbauen“ erzählt uns Agenturteilhaber und Labelowner M.in. Im Oktober 2014 ist es dann soweit! Das neue Imprint My Favourite Freaks Music steht mit der ersten „We are one“ Compilation in den Startlöchern und präsentiert sich mit

06

Der erste Teil (0.5.1) kommt am 06.10.2014 in die Stores, der zweite Part (0.5.2) am 03.11.2014. Wer nicht solange warten möchte und gleichzeitig noch stolzer Besitzer einer dieser brandheißen Compilation-CDs werden möchte, kann sein Glück bei einer Verlosung auf unserer Facebook-Page von „Partysan Berlin-Brandenburg“ versuchen und eine exklusive CD gewinnen. Releasedate


MY FAVOURITE FREAKS Schweiz, Italien, Spanien und Asien. Also seit gespannt auf die musikalische Geschichte mit dem Hasen – und haltet Augen und Ohren auf! Auch nach der ersten Familien Compilation stehen schon EP‘s am Start.

der CD ist der 01.10.2014. Käuflich ist sie nicht zu erwerben! Auf der Compilation werden Künstler wie Agent!, M.in, Macromism, Ruben Mandolini, Danny Serrano, Hermanez, Rhadow, ICS, Patrick Kunkel, Sascha Riot und Kasbah Zoo releasen. Und was darf bei so einem Labelstart nicht fehlen? Richtig! - eine Releasetour die sich sehen lassen kann! Stops der „We are one“ Releasetour sind u.a. deutschlandweit, in Österreich, der

Redet man dieser Tage von Booking-Agenturen und Labels kommt man auch nicht um eine Podcast-Serie herum. Doch unter all den Millionen Mixen lohnt es sich definitiv hier reinzuhören. Getreu dem Motto „ Freak music for freak people“ präsentiert diese großartige Podcast-Serie wöchentlich exklusive Mixe von My Favourite Freaks-Artists, aber auch von internationalen Top-Acts. Spezielles Markenzeichen: Freakige Intros! Zu hören sind die Sets nicht nur auf Soundcloud sondern ebenso auf Radiostationen von „Afrika bis Zwickau“, unter ihnen etablierte Radiosender wie „Sceen.fm“, „Stromkraft“, „HeyDayz“, „Proton Radio“ und viele mehr. Auf den folgenden Seiten findet ihr die Freaky Statements der Artists von My Favourite Freaks.

„Freak [fɹi:k]; der; als eine Person zu bezeichnen, die sich vom Durchschnitt unterscheidet. [...]; eine Person, die eine Sache über alle Maßen und mit Begeisterung betreibt.“

My Favourite Freaks Im Netz: www.myfavouritefreaks.com www.soundcloud.com/myfavouritefreaks www.facebook.com/MyFavouriteFreaks #myfavouritefreaks

07


FREAKY SHOTS RUBEN MANDOLINI Gibt es etwas, dass du in der heutigen Musikszene vermisst? Seit einigen Jahren fehlt einfach der Respekt gegenüber den wirklich talentierten DJs. Es gibt zu viele überbewertete und überbezahlte Artists. Bitte lasst uns wieder mehr Respekt zu dem Wort ARTIST zollen!

PATRICK KUNKEL Was war bis jetzt das Highlight deiner Kariere? Das Highlight meiner Karriere war meine eigene Mix-CD zum 11-Jahres-Jubiläum von Cocoon Recordings.

M.IN Was ist die abgefahrenste Story, die mir beim Feiern oder beim Gig je passierte? Soll ich auf Anweisung von meinem Anwalt nicht erzählen, da es mich selbst belasten könnte.

MACROMISM Gibt es Essentials die Dir nach einer durchfeierten Nacht das Leben retten oder gerettet haben? Ja! Bacon und Bananensaft.

08



FREAKY SHOTS AGENT! Der faszinierendste Ort an dem Du gewesen bist? Das sind definitiv die Batu Caves in Kuala Lumpur. Ich war total beeindruckt als ich, nach meinem Tour-Stop in Zouk, dorthin gekommen bin. Das Besondere ist, dass ich 2009 einen meiner ersten Tracks dann „Batu Caves“ nannte.

KASBAH ZOO Wie würdet ihr euren Musik-Stil beschreiben? Es ist nicht leicht unseren Musik-Stil in ein paar Worten zu beschreiben, da wir uns sowohl in unseren DJ-Sets als auch in der Produktion ständig weiter entwickeln. Das Einzige was wir mit Sicherheit sagen können ist, unsere Musik bewegt sich zwischen Techno und Tech-House und zeichnet sich durch analoge Synths und Dancefloor-Grooves aus.

SASCHA RIOT Wer sind/waren deine größten Einflüsse in deiner Entwicklung zum Dj/Produzenten? Es ist schwer hier nur ein oder zwei Beispiele zu geben da meine Einflüsse aus allen möglichen Bereichen/Situationen stammen. Man kann aber schon sagen, dass mich insbesondere der Austausch mit anderen DJs und Produzenten immer ein Stück weit nach vorne gebracht hat.

10


MY FAVOURITE FREAKS ICS Womit erzeugst Du vorrangig Deinen Sound? Mit allem was ich mit meinem Mikrophon recorden kann, schön verpackt mit Synths in Reason, gut gemischt mit Ableton Live und dann ab damit auf den Dancefloor.

DANNY SERRANO Du packst deinen Koffer für deinen nächsten Gig. Was darf nicht fehlen? Meinen Laptop, sämtliche Ladekabel, meinen Kamm und meine Zahnbürste - mehr braucht ein DJ nicht!

RHADOW Ich erhole mich am besten beim,… „Nichtstun“

HERMANEZ Was fasziniert dich am meisten an Deinem DJ-Job? Meine neuen Tracks aus dem Studio dann zum ersten Mal zu testen. Es ist immer super spannend zu sehen, wie die Leute auf die Tracks reagieren.

11


INTERVIEW

Marko Fürstenberg (Ornaments / Rotary Cocktail) Interview: Anja Henning Der gebürtige Thüringer Marko Fürstenberg wurde durch die Musik der 80er Jahre wie, Depeche Mode, A-HA oder New Order beeinflusst. Somit fühlte er sich von Anbeginn zu elektronischer Musik hingezogen. Mit Dj-ing startete er im Jahr 1995. Im Jahr 2003 erscheint mit „Option“ sein erstes Release, auf dem in Frankfurt ansässigen Netlabel „Thinner“. Nach einigen MP3-Releases, die Marko Fürstenberg einen guten Ruf in der Dub-Techno-Szene einbringen, folgen 2007 und 2008 Vinyl-Releases auf „Echocord“, „a.r.t.less“, „Rotary Cocktail“ und „Ornaments“, die dazu beitrugen, dass man ihn auch international wahrnimmt. 2012 erschien sein erstes Album „Gesamtlaufzeit“. Hier spricht für euch im Partysan Interview, unter anderem über sein neues Album, Marko Fürstenberg.

12

Hi Marko, alles gut? Du kommst ja ursprünglich aus Thüringen. Wo bist Du denn derzeit heimisch? Hi, ja alles bestens. Ich lebe nun seit 2006 in Leipzig. Wie kamst Du speziell zum Dub-Techno? Kamst über Umwege dazu oder direkt? Anfangs hörte ich härteren Sound, Detroit Techno, europäische Sachen z.B. Releases auf X-Tracks oder R&S Records, usw. Die Liebe zum Dub-Techno entstand Ende der 1990er Jahre durch Releases von z.B. Klang Elektronik, Force-Inc und dann später natürlich Basic Channel oder Chain Reaction. Sven Väth spielte in den HR3 Clubnight Radiosendungen häufig ruhigere und dubbigere Sachen, welche mich sofort faszinierten. Was inspiriert Dich derzeit musikalisch?



INTERVIEW Ich höre natürlich Techno, in all seinen Varianten, aber auch sehr gern Jazz und Klassik. Ich mag aber auch diverse Folk-Richtungen ganz gern. Es ist immer abhängig von meiner jeweiligen Stimmung.

Marko Fürstenberg im Netz: www.surphase.com www.www.facebook.com/techdub www.soundcloud.com/markofuerstenberg

Das Release Deines neuen Album „Ghosts From The Past“ steht vor der Tür. Erzähl uns mal, was uns da erwarten wird! Das Album soll vor allem das neue Leben mit Kind, wie es ist Vater zu werden, wie es sich anfühlt das Kind aufwachsen zu sehen und vor allem die völlig neue Perspektive auf das Leben widerspiegeln. Nach nunmehr 3,5 Jahren war es Zeit die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen auch musikalisch umzusetzen. Beginnend mit der „frohen Botschaft“, über die gemeinsam mit meiner Frau erlebte Schwangerschaft, bis hin zu den ersten Lebensjahren unseres Kindes. Während dieser Zeit habe ich sehr viel Field Recording betrieben, um die Eindrücke festzuhalten. Einige Tracks entstanden über Jahre, andere waren eine Sache von wenigen Tagen.

3 Gigs: 23.08.2014, Absolution Festival, Kloster Anrode bei Mühlhausen/Thüringen 29.08.2014, Panoramabar, Berlin 19.12.2014, Chalet, Berlin

Was ist derzeit Dein liebstes Soundspielzeug? Welche Software nutzt Du derzeit zum produzieren? Was sind die Grundlagen für deine Sounds? Ich produziere bereits seit Jahren mit Propellerhead Reason als DAW. Die genutzten Sounds entstammen vielfältigen Quellen: Synth’s, Samples oder Field Recording. Gibt es jemanden mit dem Du gern mal gemeinsam produzieren würdest? Chilly Gonzales. Hast Du letztlich noch eine Message für unsere lieben Leser? Nein sorry, Ich bin kein Poet, ich mache Musik! Macht Sinn! Vielen Dank für Deine Zeit.

14

Aktuelles Release: Marko Fürstenberg „Ghost from the past“ LP/ CD/Download Label: Ornaments Music



KOLUMNE

KOMET‘S Party Nacht Geschichte Bild: Oliver Becker

Nur zur Erinnerung und falls ihr meine letzte Party-Nacht-Geschichte über das Antaris Festival nicht gelesen habt. Der gleitende Übergang in meine nächste Geschichte vom Wilde Möhre Festival greift den Faden an der Stelle auf, an der ich das Festivalgelände als Fahrer eines 7,5-Tonnen Wohnmobils mit fünf jungen Menschen verlassen hatte. Es war mein erstes und wird aber hoffentlich nicht mein letztes Antaris Festival gewesen sein. Es hat zwar jeder seine eigene Deutungshoheit, Bedeutung bekommt aber nur dann eine Handlung, wenn WIR ihr eine Bedeutung geben. Die vier Tage Antaris hatten jedenfalls für mich eine sehr große Bedeutung. Und zwar hauptsächlich das liebevolle Zusammensein der Menschen. Es ist klar, dass wir uns auf Festivals immer in einem Schutzraum bewegen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele etwas in die Alltagswelt hinüberretten, aber auch vorher die Alltagswelt auf einem Festival, zumindest für den Festival-Zeitraum

16

löschen. Da Komet Bernhard, was euch sicher nicht entgangen ist, auf Festivaltour immer den Fahrer spielt, noch einen Satz dazu. Meistens lass ich die Fahrt einfach auf mich zukommen. Die größten Chancen haben jedoch diejenigen die, wie zum Beispiel auf der Fusion, von Mittwoch bis Mittwoch bleiben. Ausnahmen bestätigen da natürlich wie so oft die Regel. So also auch der Sonntag beim Wilde Möhre Festival. Ja, das Festival hundertzwanzig Kilometer vor den Toren Berlins in Richtung Cottbus. Da musste ich ausnahmsweise auch mal frühzeitig am Sonntagmorgen Stefans Bus nach Berlin zurück fahren. Der Grund dafür war ein Termin in einem Tonstudio. Es ging um Aufnahmen für ein Video, was sollte es auch anderes sein. Das Jonglieren mit Terminen zwischen den Festivals, ist sowieso zu einer meiner Lieblingsdisziplinen geworden. Dank vorzeitiger Auszeit und Regeneration auf dem Festival, fuhr ich den Bus samt Insassen dann also heile zurück ins gelobte Land. Der letzte macht das Licht aus. Dieses war in dem Falle ausnahmsweise mal nicht der Komet.


KOLUMNE Nun aber zum eigentlichen Kern meiner heutigen Geschichte. Ich betrat das Festivalgelände der wilden Möhre, und wurde sofort von einem Zauber erfasst der einer beinahe anderen Welt angehören musste. Die Anerkennung der Heiligkeit der Natur, in deren Mitte Menschen die eigene Göttlichkeit zusammen mit der Natur feierten, war in jedem profanen Gegenstand zelebriert, der in die Transformation des ganzen Geschehens eingebunden war. Gleichberechtigt in ihrem innewohnenden Wert, waren der Müllcontainer Baumstümpfen nachempfunden. Die Bühnen orientierten sich an Bretter Buden, die Wasserstelle an einem Essenstand und die Toiletten an dem Waldweg. Ein großer Baum sah aus wie ein kleiner Leuchtturm im Wald. Alle losen Enden der sonst so zerpflückten Welt, waren hier zusammengeführt und

www.brigadegluecklich.de

ergaben ein sinnvolles Ganzes. Der vielleicht 80 Jahre alte riesige rostige Drehleiterwagen wurde zum Beispiel zur Abschussrampe der Liebe, symbolisiert durch einen Schwimmkörper der zur Rakete mutiert, ein aufgemaltes kleines Herz in den offenen Himmel zu schicken, im Begriff war. Jeder der in diesen drei Tagen an diesem Ort war, spürte die Teilhabe und die Mitgestaltung an einer Heilungszeremonie zu der er oder sie eingeladen war. Ich danke den Festivalmachern für dieses wundervolle Erlebnis. Euer Komet*heus

brigade glücklich

Eberswalder Straße 30, 10437 Berlin / Öffnungszeiten: Mo - Sa 11:00 - 20:00 Uhr


INTERVIEW

MARCAPASOS (Dusted Decks)

Der DJ und Produzent Marcapasos mixte sich 2006 in die Herzen der MDR Hörer und gewann den „Sputnik Lounge Battle“. Im Anschluss spielte er den Opener der „Sputnik Turntabledays“. Im Jahr 2008 stand er erstmalig auf der monströsen Bühne des „Nature One Festivals“ und spielte kurze Zeit später beim „Sonne Mond Sterne Festival“ und beim „Sputnik Spring Break“. Nach einigen Remixen brachte Marcapasos im Jahr 2009 seine erste „I know EP“ raus. Dem folgten noch so einige Arbeiten von ihm. Mit mächtig Credits der DJ-Zunft rund um den Erdball, folgten eindringliche Remixe für Boogie Pimps, Sun@Night und Roger Sanchez, weitere frische Eigenkompositionen, wie „One Day“, „Music“, „Blown Jop“ sowie die offizielle Hymne zu den Holi Festivals 2013. Unter

18

der Haube der Dusted Decks Kaderschmiede hat er dabei die optimale Homebase für sich gefunden, die dem Freigeist die Zeit gibt sich vollkommen auf die Musik zu konzentrieren. Hier für euch Marcapasos im Partysan Interview. Hi Alex. Aus welcher Region kommst Du denn ursprünglich und momentan? Hallo! Also ursprünglich komme ich aus Leipzig und momentan wohne ich in Grimma. Ich bin meiner Region treu geblieben. Wie kamst Du darauf Musik zu machen? Gibt es irgendwelche Indikatoren denen Du das zu verdanken hast? Ich habe schon immer eine Verbindung zur Musik gehabt und war immer neidisch und


begeistert zugleich, wie es die großen DJs schaffen die Massen zu begeistern. Es war ein kleiner Antrieb, mich irgendwann auch dort vor großen Publikum zu sehen. In der kleinen Stadt bei Leipzig gab es damals noch mehrere DJs, vielleicht war das ganz gut so. Ich wollte immer besser sein, als die anderen und habe deswegen immer alles versucht was für mich möglich war. Wie kommt man dazu beim Sputnik Lounge Battle mitzumachen? Hat Dich der Sieg dort maßgeblich weiter gebracht? Wer nichts wagt, der kann auch nichts gewinnen. Als Newcomer möchte man alles mitnehmen um etwas bekannter zu werden. Die Sputnik Turntable Days waren damals schon das Highlight in der Region! Dass ich dort nun wirklich gewinne und das Festival dadurch eröffnen konnte, daran habe ich selber nicht geglaubt. Für mich war der Sieg ein kleines Sprungbrett und hat mir neue Türen eröffnet, zum Beispiel der Agentur- Vertrag mit Dusted Decks. Erzähl uns bitte etwas über Dein letztes Release! Mein letztes Release ist ein Versuch in den USA oder generell auch international Fuß zu fassen. Veröffentlicht wurde die „Tiempo Contigo“ bei Ultra Records. Dies war für mich der Einstieg auf einem großen Major Label. „Tiempo Contigo“ ist eine schöne spanische Tech House Nummer, passend zu meinen Namen „Marcapasos“ habe ich den Text auch in Spanisch gewählt. Wie kamst Du bei dem Label Dusted Decks unter Vertrag? Warst Du vorher bei anderen Labels? Dusted Decks wurde in dem Jahr gegründet wo ich auch den Contest, bei den Sputnik Turntable Days, gewonnen habe. Die zwei Jungs von der Agentur haben darauf


INTERVIEW hin wohl „Lunte gerochen“ und mich gleich unter Vertrag genommen. Die Zusammenarbeit funktioniert bis heute prima und wir sind quasi schon wie eine Familie. Hast Du sonst noch Projekte von denen wir Kenntnis haben sollten? Ich habe noch zwei Projekte. Einmal das Projekt von meinen Kollegen Janosh als „Marcapasos & Janosh“ und weil ich Minimal so gern höre und auch produziere, gibt es seit einem Jahr das Projekt „Cadeau“. Mit diesem Projekt habe ich es jetzt auch geschafft auf Supdub Records ein Release zu machen, was im September/Oktober rauskommen wird. Wo war bisher Dein aufregendster Gig? Gab es da so eine Spezial-Situation? Die aufregendes Gigs sind immer noch Sputnik Spring Break und Sonne Mond Sterne. Man könnte auch sagen, dass generell alle Festivals besonders sind. Spezielle Situationen? Daran kann ich mich gerade nicht erinnern. Ein paar letzte Worte für unsere Leser? Ich freue mich sehr wieder in Berlin zu spielen! Ihr seid was besonderes, es macht mir immer wieder Spaß bei Euch aufzulegen. Marcapasos könnt ihr am 27.09.2014 auf der Lovebase in der Kulturbaruerei zusammen mit Fabio & Moon, Drauf und Dran, Thomas Lizzara und vielen mehr erleben und hören. Aktuelle Gigs: 05.09.2014 Moonbeach, E-Werk, Reichenbach, Germany 06.09.2014 KW 70, Bad Salzungen 12.09.2014 Haus am Wald, Jessen 14.09.2014 Holi, Norderstedt, Hamburg 20.09.2014 End of Summer, Bernstadt

20

Marcapasos im Netz: www.facebook.com/realmarcapasos www.soundcloud.com/marcapasos www.marcapasos.de Bookingkontakt: jan@dusteddecks.de Aktuelles Release: Marcapasos feat. Janosh „Monster 2k10“ Toka Beatz


03.09 W E D

MALENTE

10.09 W E D

LARS MOSTON SQIM, COOKAMY

17.09 W E D

JAZZANOVA

PASKAL & URBAN ABSOLUTES INGO SÄNGER

ANDREAS HENNEBERG KEVIN KNAPP, ANDLEE

24.09 W E D

MARIO AUREO

BJÖRN STÖRIG, MATTEO LUIS

EVERY WEDNESDAY AT SUICIDE CIRCUS WWW.WELLDONE-MUSIC.COM


INTERVIEW

LARS MOSTON (Suara, Well Done!)

Text und Interview: Benjamin Helbig Lars Mosten ist erfolgreicher DJ und Produzent aus Berlinund releast unter anderem auf Katermukke und Suara. Er hat Remixe für Purple Disco Machine, Mika Mago, Daniel Dexter, Fort Knox 5, The Raveonettes und The Sneekers produziert, um nur einige zu nennen. Im Interview redet er über seine Produktionen, die Berliner Partyscence und seine kommenden Releases. Als Berliner, bist du natürlich oft in deiner Heimatstadt gebucht, aber auch ausserhalb kann man sich regelmäßig von deinem Können überzeugen. Gibts für dich als Dj Unterschiede zwischen einer typischen Berliner Partynacht und einer Party in anderen Städten? Ich bin als DJ schon ein wenig herumgekommen in der Welt und die Unterschiede sind riesig. Berliner, die nur hier ausgehen, sollten

22

sich öfter mal bewusst machen wie gut sie es eigentlich haben. Fast überall wird die Clubkultur immer weiter eingeschränkt und die Leute zu unmündigen Konsumenten degradiert – in anderen Städten in Deutschland und noch mehr in anderen Ländern. In Kanada zum Beispiel schliessen die Clubs um 2 oder 3 Uhr – ziemlich kurze Partys also, wo sich wenig entwickeln kann, man trinkt zuhause was, schaut sich 90 Minuten den Headliner an und das wars - eher zu vergleichen mit einem Konzertbesuch. Zudem ist es dort nicht ungewöhnlich, dass jeder Besucher am Einlass seinen Ausweis scannen lassen muss und dazu noch fotografiert wird. Auch die radikalen Rauch- und Alkoholgesetze schränken die Leute sehr stark ein. Drinnen darf man nicht rauchen, draussen sein Bier nicht trinken und die Clubs sind daher gezwungen, ihre Besucher durch Securitypersonal permanent


INTERVIEW zu überwachen. Die Party als anonymer Rückzugsort, was meiner Ansicht nach für eine Gesellschaft sehr wichtig ist, ist dadurch kaum noch gegeben. In Berlin ist das (noch) anders und die Berliner sollten gut aufpassen, dass ihnen das nicht weggenommen wird. Du bist Deep House und House DJ und Produzent. Wie bist du dazu gekommen und was haben deine Eltern damals gesagt als du ihnen mitgeteilt hast das du als Musiker deine Brötchen verdienen möchtes? Die ersten Schritte in Richtung Produzieren habe ich gemacht als ich 14 Jahre alt war. Da habe ich erstmal alles gesampled, was mir in die Finger gekommen ist: Filme, Fernsehen, Radio, Platten von meinen Eltern und daraus irgendwelche wirren Tracks zusammengebaut. Einmal haben wir in der Schule auch mal heimlich eine Unterrichtsstunde aufgenommen und ich habe aus den Sprüchen (bzw Versprechern) unseres Lehrers einen Song gemacht, den wir dann im Bus auf Klassenfahrt laufen ließen – ein großer Spaß für alle, außer dem Lehrer vielleicht. Ich habe mein Studium in Kommunikationswissenschaft zuende gemacht, das hat meine Eltern schonmal etwas beruhigt. Spätestens als das erste Musikvideo von mir im Fernsehen lief und ich in der Gegend rumgeflogen bin waren sie auch cool damit, dass ich mich auf die Musik konzentriere. Gibt es ausserhalb des Deep House / House Genres Musiker oder Bands die dich begeistern? Auf jeden Fall. Ich habe auch schon ein paar verschiedene Styles produziert über die Jahre. Und als Musikhörer kann ich mich für ganz verschiedene Sachen begeistern. Je nach Laune kann das z.B. Funk, Soul, Disco, Dub Reggae, Dancehall, Drum `n`Bass, Oldschool HipHop, Jungle, Ambient, Indie, Woodstockmäßige Hippiemusik und vieles mehr sein.

Dieses Jahr konntest du schon etliche erfolgreiche Releases platzieren. Katermukke, Stil vor Talent, Suara und auf was dürfen wir uns als nächstes freuen? Aktuell gibt es wieder was auf Suara, nämlich den Song “Magic”, den ich wieder einmal mit Teenage Mutants produziert habe. Der nächste Track von mir auf Katermukke erscheint auch noch dieses Jahr, heisst “Hypnosize” und ist in Zusammenarbeit mit Dirty Doering und Sascha Cawa entstanden. Bei WellDone! Music wird es eine neue Moston & Malente EP geben und dazu kommen auf verschiedenen Labels eine ganze Reihe Remixes sowie eine weitere Solo EP. Wer da auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte mir einfach auf Soundcloud oder Facebook folgen, da poste ich immer Previews der nächsten Releases. Viele deiner Tracks sind in Kooparation mit anderen bekannten Produzenten, wie Teenage Mutants, Dirty Doering, Malente uvm, entstanden. Bitte erzähl uns ein wenig über den typischen Ablauf einer solchen Kooperation. Heutzutage ist es ja oft der Fall, dass solche Kooperationen so funktionieren, dass man eigentlich allein im Studio sitzt und sich mit den Partnern Files hin und her schickt. Das kommt auch manchmal vor wenn es nicht anders geht, aber ich finde es viel cooler wenn man gemeinsam im selben Raum an einem Track arbeitet, wo man quatscht, lacht und zusammen auf die Musik flasht. Da entwickelt sich immer eine andere Energie. Die Moston & Malente Tracks entstehen mal bei ihm im Studio und mal bei mir, aber immer in “realer” Zusammenarbeit. Mit Dirty Doering und Sascha Cawa ist die Musik im Katermukke Studio entstanden. Lars Moston im Netz und Booking: www.facebook.com/larsmoston www.soundcloud.com/lars-moston booking@welldone-music.com

23


INTERVIEW

GUNMAN (Shaker Plates)

Interview: Annika Wittkowski Andreas aka Gunman dealt seit Ewigkeiten mit elektronischen Grooves. Lange vor seinem Debutalbum als Produzent beginnt seine Passion und Arbeit in der Szene von Techno bis House. Nun wird seine erste LP „Daily Mirror“ auf dem Label Shaker Plates released. Für Gunman selber liest sich sein Album wie eine Zeitung, ein mind-blog eigener Erfahrungen und Begegnungen, gegossen in experimentierfreudigen, groovigen Sound. Hallo Andreas. Dein erstes Album ist draußen. Wie fühlt sich das an? „Traumhaft. Es hat natürlich etwas länger gedauert als geplant. So etwas ist nicht als Punktlandung hinzubekommen. Marketing und Promotion greifen aber gerade sehr schön ineinander und es macht mir wirklich Spaß. Dazu war es mir unheimlich wichtig ein limitiertes Doppelvinyl herauszubringen. Ich

24

komme vom Vinyl und möchte auch in Zukunft ab und zu wieder mit Vinyl auftreten. Du hast mit M.in als Duo „M.in & Gunman“ und auch solo schon einiges rausgebracht. Was war dein größter Erfolg bisher? „Definitiv „Django“ von M.in und mir! Django war erst als Freetrack draußen und ist dann von Tiger Records lizensiert worden. Mittlerweile hat das Stück über 72.000 Soundcloud Plays. Bekannte DJ-Größen hatten den Track in der Playlist und so entwickelte er sich zu einem Sommerhit 2013. Viele Leute sprachen uns wegen dem Edit an oder schickten uns Videos, in dem „Django“ auf Partys gespielt wurde. Ganz frisch wurden jetzt 3 Tracks auf Benn Finns Label und auf Frequenza Records mein Remix zu Lützenkirchens „Just Another Groove“ veröffentlicht“



INTERVIEW Auch M.in hat gerade sein zweites Album draußen. Dort bist auch du mit drauf. Wie kam das?“ Durch unsere Zusammenarbeit war ich sehr oft bei ihm im Studio. Bei einer Session entstand „Lucky Guy“ und bei einem anderen Treffen mit Maurice Deek on board „Weird Institute“. Das ist für mich allemal eine große Ehre und dann erscheint das Album ebenso auf Vinyl. Einfach toll.“

Vertrieben. Da gab es bei Peppermint Jam auch mal persönlich ein Promo von Mousse T. in die Hand gedrückt und bei Intergroove eine ordentliche Bemusterung. Als der Markt durch das digitale Zeitalter schrumpfte, musste auch ich reagieren. Ich brauchte 2 Jahre um mich von der Vinylabteilung zu trennen. Das war schmerzhaft aber unumgänglich. Ich habe auf Textilien, Headshop und ein Piercingstudio umgestellt.

Dein Album „Daily Mirror“ kokettiert mit einer Tageszeitung. Warum? „Der „Tagesspiegel“ bedient Themen der Welt. Ein bisschen Yellow Press, ein wenig erhobener Zeigefinger. „Genetic Fear“ greift die Monsanto und Gentechnikkritik auf, „Tronic Gym“ das Thema Fitness und „A Letter To Your Ear“ bezieht sich auf angenehme Klänge. Der Covertext beschreibt zu den einzelnen Tracks, worum es sich handelt. Es war mir wichtig, solche Themen zu verwenden und ein wenig Witz dabei rüberzubringen.

Wie sieht dein Tagesablauf als Produzent und Ladenbesitzer aus? Gechillt - wie der moderne Mensch sagt. Ich habe eine tolle Freundin und super Angestellte. Studio, Wohnung und Geschäft ist in einem Haus. So kann ich jeden Tag im Studio sein und dort arbeiten. Da ich vor 2 Monaten das Label Shaker Plates übernommen habe, ist auch dort viel zu tun.

Wie geht es jetzt bei dir weiter, was steht an? Im Moment wird die Album Tour organisiert. Es gibt Dates in Nordhausen, Frankfurt, Bremen, Kassel usw. Ich liebe es unterwegs zu sein und mit meinen Sound den Leuten einen schönen Abend zu bereiten. Für Oktober ist dann das Remixalbum geplant. Dort werden viele junge und aufstrebende Künstler ihre Interpretation meiner Stücke abgeben. Das wird eine super Mischung. Durch meine Arbeit haben sich mittlerweile tolle Kontakte ergeben. Du bist Inhaber eines Geschäfts und hattest auch mal eine elektronische Vinylabteilung. Warum nun nicht mehr? Ich habe 1996 mein Geschäft Groovy als Plattenladen eröffnet. Das war eine schöne Zeit und ich hatte gute Kontakte zu den

26

Was ist in deiner Heimatstadt Götingen so los? Es gibt viele Gruppen von unterschiedlichen kreativen Leuten, die tolle Partys auf die Beine stellen. Ein fester Club hat sich in letzter Zeit nicht etablieren können. Göttingen hat auch bekanntere Produzenten und DJs wie XDB mit seinem Metrolux Vinyllabel oder auch Timo Jahns mit Freundchen Records. Alles in allem eine liebenswürdige Stadt, in der es sich lohnt zu leben.“

Bookingkontakt: booking@shakerplates.com

Gunman im Netz: www.facebook.com/djgunman www.facebook.com/shakerplates www.shakerplates.com


WWW.WELLDONE-MUSIC.COM

ARTWORK

3BKE


ROCK‘N‘ROLLI

ROCK‘N‘ROLLI

20.September 2014 ab 16:00 Uhr Panke Culture

Am 20. September ist es wieder soweit: Der Grosse Wagen lädt wieder Feierwütige mit und ohne Behinderung zum rauschenden Rock´n´Rolli Sause ein. Annina Zamani gründete 2011 das soziale Unternehmen „Großer Wagen“. Die privatwirtschaftliche Initiative leitet verschiedene Projekte, die Menschen mit Behinderung die Teilnahme am kulturellen Leben der Gesellschaft erleichtert. Bei kulturellen Highlights ohne Mitleidsfaktor wird der Kontakt zu Menschen ohne Behinderungen selbstverständlich und auf Augenhöhe hergestellt. Diese bekommen dabei einen völlig zwanglosen und dennoch realen Eindruck von der Herausforderung, mit einer Behinderung zu leben. Nachdem in den letzten beiden Jahren das

28

Rock‘N‘Rolli Fest im inzwischen geschlossen Club Kater Holzig stattfand, lädt man dieses Jahr zur entspannt toleranten Party im 1 A barrierefreien Club „Panke Culture“ in Wedding ein. Hier wird jeder mitgenommen und bis zum Morgen alles zum Rollen und Rocken gebracht! Start ist um 15:00 Uhr mit der Rolli Rally vom S-Bahnhof Schönhauser Allee direkt zur Party in die Panke Culture. für alles was Rollen hat oder kann. Rollis, Skates, Fahrräder und auch alles andere was Räder hat ist aufgerufen mitzumachen. Supersafe mit mobilem „Plattenservice“ für Reifen und mit Tandemfahrten für Rollifahrer-Innen und Menschen mit Sehbehinderung geht es gemeinsam auf die Straße in Richtung Wedding wo man gegen 16:00 Uhr ankommen wird.


ROCK‘N‘ROLLI Dort erwarten euch neben netten Assistenten an allen Stationen auch veganes und vegetarisches Essen sowie eine Graffitiwand an der ihr eure Talente zur Schau stellen könnt. Ebenso könnt ihr Rollerblades und Skateboards ausleihen und an Tandemfahrten teilnehmen.

Programm: Bühne im Hof: HipHop, MCs, Live Acts: Yansn, Graf Fidi mit Benson zwo,

Dr. Bling and the Glitzasistas schminken euch mit Liebe wenn ihr Lust dazu habt.

Location: Club „Panke Culture“ Gerichtstr.23, Hof 5 13347 Berlin, Wedding

Ab 23.00 Uhr beginnt dann die legendäre Partyreihe Wedding Soul..! Wir freuen uns auf Euch!

Bühne im Club: Funk/Soul, DJ‘s: Soulix und v.m.,

Rock‘N‘Rolli im Netz: www.grosserwagen.com/reisen/rocknrolli

29


DJ CHARTS ANDRÉ GALLUZZI (Aras) 01. André Galluzzi & Dana Ruh „Trambolla“ ARAS 02. Giegling „lp04“ KETTENKARUSELL 03. Telephones „Blaff“ RUNNING BACK RECORDS 04. Robert Hood „20 years - never grow old“ M-PLANT 05. Michael Melchior „Under the veil“ CONCEALED 06. Mark Broom „Nova“ ARTS 07. Dewalta & Mike Shanon „The runway sugar cube“ CYNOSURE 08. Slam „Rotary“ SOMA 09. Tumult Hands „Tumult hands EP“ RECOGNITION 10. Levon Vincent „Solem Days EP“ DEC Bookingkontakt: marten@cocoon.net André Galluzzi im Netz: www.facebook.com/AndreGalluzzi.official

HRRSN (Light My Fire, Well Done! Booking, SvT) 01. Caribou „Our Love“ CITY SLANG 02. HRRSN „No Fear“ (Original Mix) LIGHT MY FIRE 03. Niconé & Sascha Bramer feat. Limon „Tell Me“ (Original Mix) STIL VOR TALENT 04. Mano Le Tough „Return to Yoz“ (Original Mix) MAEVE 05. Copyright „Submarine“ (Original Mix) DEFECTED 06. Chopstick & Johnjon „Run Slowly“ (Original Mix) SUOL 07. Moderat „Bad Kingdom“ (Dj Koze Remix) MONKEYTOWN RECORDS 08. Claude von Stroke „Eye I Eye“ (Original Mix) DIRTYBIRD 09. Ian Pooley „Floris“ (Original Mix) INNERVISIONS 10. Four Tet „Buchla“ (Seven Davis Jr. Remix) TEXT RECORDS Bookingkontakt: booking@welldone-music.com HRRSN im Netz: www.soundcloud.com/uharrison www.welldone-music.com/hrrsn

30


DJ CHARTS SHIR KHAN (Exploited / Jackmode) 01. Daniel Avery „All I Need“ (Roman Fluegel Remix) PHANTASY SOUND 02. Gui Borrato „Joker“ (Michael Mayer Remix) KOMPAKT 03. Von Party „Pgymy Funk“ TURBO 04. Route 94 „Misunderstood“ LEFTROOM 05. Hercules & Love Affair „My Offence“ (Detroit Swindle Remix) MOSHI MOSHI 06. Man Without Country „Sweet Harmony“ (The Beloved Cover) - Lost Balloon 07. Mickey „Holding Hands“ EXPLOITED 08. Parada 88 „You’re gonna miss me“ INTERNATIONAL FEEL 09. Sirens Of Lesbos „Long Days, Hot Nights“ (Claptone Remix) EXPLOITED 10. Human Life & Anabel Englund „El Diablo“ (Joyce Muniz Remix) EXPLOITED Bookingkontakt: booking@exploitedghetto.de

31


LOVEBASE

LOVE BASE Kulturbrauerei Berlin 02. Oktober 2014 ab 22:00 Uhr

Eine der größten Partys der Stadt ist nach fünf Jahren Pause wieder zurück. Mit neuem Sound und Look ist die Love Base am Donnerstag, den 02. Oktober das Partyhighlight in der Kulturbrauerei. Paul Kalkbrenner, Tomcraft, Dr. Motte, Lützenkirchen, Tocadisco, Tube & Berger, Stephan Bodzin, Electrixx und viele mehr waren schon dabei. Sie haben die Love Base zu dem gemacht was sie war und ab sofort wieder sein wird, eine ausgelassene Party mit elektronischen Live Acts, die für eine einmalige Stimmung sorgen. In diesem Jahr sorgen im Kesselhaus und im Moon Club Acts wie Drauf & Dran, Fabio & Moon, Marcapasos (Interview im Heft auf Seite 18), Sebastien, Thomas Lizzara, Jordan und viele mehr für eine stimmungsvolle Nacht. Los geht es um 22:00 Uhr und neben elektronischer Musik gibt es auch Floors

32

mit Hip Hop, Crossover und 90er Jahre Musik. Location: Kulturbrauerei, Knaackstraße 97 10435 Berlin Musik: Minimal, TechHouse, DeepHouse, ProgressiveHouse, R’n’B, Hip Hop, 90er, Crossover, Urban Dance Preis: Abendkasse: 12,00 Euro Einlass ab 18 Jahre Tickets: www.facebook.com/LoveBaseBerlin www.soda-berlin.de


8 FLOORS | 25 DJ´S & LIVE ACTS | 10 EURO* * TICKETPREIS PLUS VVG

2.Oktober | 22 Uhr

LoveBase Kulturbrauerei

Berlin - Prenzlauer Berg

Knaackstraße 97, 10435 Berlin - Alle Infos & Tickets auf facebook.com/LoveBaseBerlin


REVIEWS BEST OF TEN YRS ROTARY COCKTAIL RECORDINGS „Various Artists CD“ (Rotary Cocktail) Zehn Jahre Rotary Cocktail Recordings ist eine lange Zeit mit vielen tollen Erinnerungen auf die man zurückblicken kann. Das Label von Martin & Daniel (aka youANDme) hat so viele tolle Highlights im Laufe der Jahre veröffentlicht. Um die letzten 10 Jahre zu feiern haben die beiden ihre persönlichen Highlights aus dem Back-Katalog zusammengestellt. Euch erwarten insgesamt 32 Tracks welche unter anderem von Marko Fürstenberg, Holger Flinsch, Dub Taylor, Spektre, Mod.Civil, Echonomist, Kotelett und Zadack, Larrson, Pupkulies und Rebecca, Martin Patino, The Analog Roland Orchestra und natürlich youANDme stammen. Diese Sammlung ist ein absolutes Muss.

GUNMAN „Daily Mirror CD“ (Shaker Plates)

Andreas aka Gunman ist ein alter Hase im Plattengeschäft und betrieb selber früher einen Recordstore. Umso stolzer ist er sein erstes eigenes Vinylalbum welches auf Shaker Plates erscheint, zu präsentieren. Auf der erwarten uns skurrile Töne getragen von klassischen Tech-House Grooves und Basslines. Die 10 Tracks sind zudem mit diversen Vocals aufgepimpt. Von Wortfetzen bis zu klassischen Housevocals ist alles dabei. Ähnlich wie die Zeitung sollte Daily Mirror ‚von Anfang bis Ende durchgehört werden um seine volle Wirkung zu entfalten. Ein rundes Album was überall funktioniert. Im Club, im Auto oder auf dem Sofa.

MARKO FÜRSTENBERG „Ghost from the past 2xEP“ (Ornaments) Mit seinem neuen Album „Ghosts From The Past“ will sich Marko Fürstenberg nicht von alten Kapiteln lösen. Er möchte die Brücke zu einem neuen Kapitel bauen. Sein neues Dubtechno-Kapitel veröffentlicht er am 15. September auf Ornaments. Mit vertrauten Elementen, aber einem erweiterten Fundament und neuen Akzenten, bringt er mit dem Album eine frische Soundfacette. GFTP ist ein musikalischer Rückblick auf eine neue Weise des Lebens - mit einem Kind -, das im November 2010 geboren wurde. Parallel zum Beginn der Schwangerschaft seiner Ehefrau, begann er das Album zu kreieren. Einige Monde später steuerte sein Sohn diverse Geräusche, Lautäußerungen und Spiellärm zum Klangkosmos bei.

34


REVIEWS Reviews präsentiert von:

DR.NOJOKE „Regenerate EP“ (Nook 001) Die Vier-Track-Komposition „Regenerate EP“ von Dr. Nojoke geht mit gewohnter Genialität auf „Nook“, einem neuen Only-Vinyl-Label aus Russland an den Start. Mit dem Track „Kiss Me Please“ macht er den Namen zum Programm. Das äußert sich speziell bei den Vocals, die er mit knackiger Bassline á la Nojoke und einem Hauch von Orgel-Elementen arrangiert. Die anderen Stücke bewegen sich in abstrakteren Dimensionen. Track-Namen wie „Lombrum“ und „Yusulahe“ sind typisch für Dr. Nojoke. Ähnlich wie der dazugehörige Sound, suggerieren sie Offenheit und Verspieltheit und bieten Raum für individuelle Interpretationen. Grande!

CLOCKWORK & AVATISM „Conducting the Method EP“ (Vakant 058) Nach dem ersten gemeinsamen Peformen von Clockwork & Avatism beim Sonar Festival, beschlossen sie darauf aufzubauen. Das Feedback von ihren Shows war so positiv, dass Vakant schließlich die Möglichkeit zu einem Release dieser Ton-Spuren anbot. Die EP „Conducting The Method“ ist also eine Hör-Probe von ihrem gemeinsamen Live-Projekt. Eine Sammlung dreier Auszüge, aus den diesjährigen Aufführungen der Live-Shows, machen die ersten 3 Titel aus. Um das Release abzurunden haben die Jungs über Freunde „Dead Heat“ für eine Neuinterpretation eines ihrer Titel eingeladen. Eine gelungen technoide Komposition. Dark und wie sich das gehört - mit dem ein oder anderen Break versehen!

APHEX TWIN „Syro“ CD (Warp) Nach dreizehn Jahren Plattenpause nun endlich etwas Neues von dem „Mozart des Techno“. Aphex Twin vollbringt seine Rückkehr auf dem Label Warp mit neuem Album „Syro“. Richard D. James released Musik seit Anfang der 90er Jahre. Sein erstes Album in voller Länge, „Selected Ambient Works 85-92“, kam im Jahr 1992 auf R & S-Records. Das erste Aphex Twin Release auf Warp war 1993 Oals EP, danach folgten 4 Alben, sowie zahlreiche andere EP. „Syro“ wird das erste neue Album seit seinem Album „Drukqs“ aus dem Jahr 2001. Mit dem neuen Album ist spätestens Ende September zu rechnen. Mehr wollen wir auch noch nicht verraten. Lasst euch überraschen!

35


MEINE LIEBLINGSKLAMOTTE

Raphaels Lieblingsklamotte sind schwarze Knöchelturnschuhe, die einiges erlebt haben.

... heute mit Raphael Dinscoy Interview: Carolin Kamenz, workaholic Fotos: Samuel Dahn, workaholic Raphael Dincsoy ist für uns Rapha. Der groß gewachsene Stuttgarter fühlt sich mittlerweile fast mehr in Berlin zu Hause als im Süden der Republik und er ist ein bunter Hund. Man kennt ihn. Er ist ein hervorragender Netzwerker und er liebt Techno. Rapha mag es dolle, ohne Kompromisse gibt’s ordentlich auf Ohr und Tanzbein. Als wir Rapha baten, uns seine Lieblingsklamotte mitzubringen, waren wir fest davon überzeugt, dass es eine Jogginghose werden würde. Fehlanzeige, Rapha hatte bei unseren Fragen seine heiß geliebten Sneakers im Kopf, für die es bereits ein Trageverbot von Freunden gibt. Wir

36

wussten während unserer Fragerunde wie immer selbst nicht, um welche Lieblingsklamotte es sich handelt, stellen euch hier nun aber in Wort und Bild die Auflösung vor. Rapha, du hast uns deine Lieblingsklamotte mitgebracht. Wo ist dir deine Lieblingsklamotte über den Weg gelaufen? Rapha: In Stuttgart in einem Laden, auf einer Shopping Tour mit meiner damaligen Freundin. Warst du jemals in der Klamotte joggen? Rapha: Nein.


MEINE LIEBLINGSKLAMOTTE Wenn deine Lieblingsklamotte eine Stadt wäre, welche wäre sie? Rapha: Dafür wäre es gut gewesen, die Fragen im Vorfeld zu kennen (lacht). Ich würde sagen: Berlin. In welcher Farbe sollte es deine Lieblingsklamotte besser nicht geben? Rapha: Generell nicht zu bunt. Auf jeden Fall nicht gelb oder grün.

und Spott, aber ich zieh‘ sie immer noch an. Raphael Dinscoy im Netz: www.facebook.com/raphaeldincsoyofficial www.soundcloud.com/raphaeldincsoyofficial Workaholic im Netz: www.workaholicfashion.net

Was glaubst du, für wie viel Euro könnte man die Klamotte auf den Berghain Toiletten verkaufen? Rapha: Mittlerweile kriegt man dafür glaube ich nichts mehr. Nicht mal auf dem Berghain Klo will die noch jemand (schallendes Lachen). Was hättest du gern noch zum Kombinieren der Klamotte? Rapha: Die Klamotte passt zu fast allem. Wie würde ein House Track über die Klamotte heißen? Wenn man dich kennt, weiß man, dass House Tracks nicht unbedingt zu deiner Spezialität gehören. Rapha: Dirty Feet. Wenn du einen Krisenherd in der Welt befrieden könntest, für die Lösung welches politischen Konflikts würdest du die Klamotte hergeben? Rapha: Ich glaube, sie würde alles schlimmer machen. Mir wurde gesagt, eigentlich darf ich sie nicht mehr anziehen. Aber ich kann mich nicht davon trennen. Du weißt schon, dass du sie gleich für unsere kleine Foto-Session anziehen musst? Rapha: Ich zieh sie ja auch gerne an. Ich ernte dafür manchmal Hohn

37


IT‘S MORE ABOUT MUSIC

Watergate Logo Girlie Shirt

WATERGATE FASHION & STUFF Interview: Carolin Kamenz Fotos: Samuel Dahn Einen Artikel über das Watergate Merchandise zu schreiben ist schwer. Es fällt nicht leicht, weil es viel einfacher wäre, etwas über den Watergate Club, die Watergate Macher, Watergate Records, die Residents und die unzähligen großartigen Parties zu berichten. Was das Team hinter dem Club an der Spree in den 12 Jahren seines Bestehens auf die Beine gestellt hat ist beachtlich und beeindruckend. Fragt man Künstler nach ihrer Beziehung zum Watergate sieht man in strahlende Gesichter, lassen sich schwärmerische Worte vernehmen. Man fühle sich gut betreut, in guter Gesellschaft, gekickt, auch mal komplett

38

glückseelig verfeiert und freue sich auf den nächsten Gig unter der LED-Decke oder mit Ausblick auf das Wasser, im Glanz der aufgehenden Sonne. Auch wir Workaholics hatten kollektiv durchtanzte Nächte im Club und durchschwitzte Tage im Sand in der Rummelsburg. Auf was immer Verlass ist, ist Musik, die von Herzen kommt, direkt ins Mark geht und die auffordert loszulassen. Aber vielleicht ist es genau das, was es einfach macht, einen Artikel über Watergate Fashion und Merch zu schreiben. Das erklärt warum T-Shirts,


IT‘S MORE ABOUT MUSIC Hoodies & Co. ihre Berechtigung haben. Das verlangt wiederum nicht nach langen Erklärungsversuchen. Wieso ein Nike T-Shirt durch die Gegend tragen, wenn es auch ein Shirt von einem Club sein kann, in dem man schöne Stunden verbracht hat? Wir haben Steffen Hack, besser bekannt als Stoffel, zum Interview getroffen und wollten von einem der Chefs persönlich erfahren wohin die Reise in Sachen Watergate Merchandise gehen soll: Das Watergate zählt zu den bekanntesten Clubs Deutschlands. Kommt man um das Thema Merchandise ab einem bestimmten Bekanntheitsgrad nicht herum? Stoffel: Nö, nicht wirklich. Das kann, muss aber nicht sein. Wir hatten einfach mal wieder Lust, ein paar Shirts zu machen, auch

Slipmats Kerri Chandler um unsere Künstler und Mitarbeiter damit zu beglücken. Welchen Anspruch habt ihr an eure Merch Artikel? Wollt ihr euch v.a. zusätzlich ausdrücken, den Club promoten, die Fans schöner machen? Stoffel: (lachend) Ja genau! Nun es gehört einfach dazu und es wird ja auch danach verlangt. Klar, schöner wird man dadurch auch! Ihr habt dieses Jahr einige Neuheiten

Watergate All-Over Men‘s T-Shirt

39


IT‘S MORE ABOUT MUSIC herausgebracht. Neben T-Shirts gibt es eine sehr gelungene Jutetasche mit dem Motiv von La Fleurs „Arms Around“ EP und die knallbunten Slipmats, die in einer limitierten Auflage zu haben sind. Dürfen Fans erwarten, dass das Spektrum an Fanartikeln ausgeweitet wird? Stoffel: Die Slipmats wollen wir in einer sehr limitierten Auflage zu allen Compilation Releases mit anbieten. Ob wir auch noch mehr in Richtung Taschen oder andere Geschichten gehen wissen wir noch nicht genau. Mal schauen, wie die Sachen so angenommen werden. Was ist euer Lieblings-Merch-Item up to now? Stoffel: Nun, da hat jeder seine eigene Meinung. Mir gefallen am besten das Narziss Shirt und der Hoody . Wir werden immer wieder gefragt, ob ihr nicht auch mal die tollen Cover Artworks

Watergate Narziss Girlie Shirt

Watergate Logo Unisex Hoody der Watergate Compilations auf T-Shirts bringen wollt. Wie steht ihr dazu? Die CD-Motive sind einprägsam und einfach wunderschön. Stoffel: Ja, wir hatten ja schon die erste mit Onur Özer als Shirt herausgebracht, das Motiv mit dem Adler. Interessanterweise lief dieses Produkt damals am schlechtesten. Ein Vielfarbdruck der Tiere ist leider auch nicht so einfach zu realisieren! Die T-Shirts und auch die Jutetasche sind aus Biobaumwolle hergestellt. Ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema für euch? Stoffel: Das sollte auf jeden Fall immer die Vorgabe sein, Fairtrade und nachhaltig. Wenn wir nur an JETZT und den günstigen Preis denken, werden wir die Letzten sein, die auf unserer Erde noch was kaufen können, irgendwann ist dann auch mal vorbei mit lustig. Sprich, es macht keinen Sinn, billig zu kaufen und auszublenden, warum der Artikel eigentlich so günstig angeboten wird. Das kommt

40


IT‘S MORE ABOUT MUSIC ja meist von prekären Arbeitsverhältnissen und von Baumwollplantagen, die hochgezüchtet und mit Pestiziden verseucht sind. Das gilt natürlich auch für andere Produkte wie bspw. Lebensmittel.

und super Musik bei uns verbringt, möchte einfach auch was mit zu sich nach Hause nehmen, als Erinnerung vielleicht oder auch zum Zeigen: Kuck mal, da war ich auch!

Mit wem würdet ihr gerne mal eine ganze Kollektion entwerfen? Gibt es einen Designer oder Kreativen, den ihr spontan im Kopf hättet? Stoffel: Hupps, erwischt! Ich bin ja nicht so der Label- oder Designerfan. Ok, Iriedaily steht uns sehr nahe. Sonst einfach mal schauen, was kommt und was geht!

Wir bedanken uns bei Stoffel für seine und beim gesamten Watergate Team für eine stets gute Zeit und wünschen viel Erfolg und Spaß bei allem musikalischen, veranstaltungstechnischen und sonstigem kreativen Schaffen! Berlin braucht euch!

Warum sollten unsere Leser sich nicht mit Watergate Music zufrieden geben, sondern sich auch mit Watergate Fashion ausstatten? Stoffel: Das sollte jeder für sich entscheiden. Ich denke, jemand der nach Berlin kommt und eine tolle Nacht mit netten Leuten

Eure Workaholics Workaholic im Netz: www.workaholicfashion.net Watergate im Netz: www.water-gate.de www.facebook.com/watergate.club

La Fleur Jutetasche – wie alle anderen Artikel erhältlich im Watergate Webshop oder bei Workaholic

41


TIPSTR.TV

Es ist soweit: Aus dem Herzen Berlins, lokal und trotzdem ohne Grenzen startet ein neuer internationaler TV Kanal. Mit TipstR.TV etabliert sich eine neue kreative, innovative und globale Form der TV-Übertragung. Weder thematisch noch technisch begrenzt, überwindet TipstR.TV die Hürden des althergebrachten Fernsehens. Grenzenlos und online, so stellt sich TipstR.TV die Zukunft des Broadcastings vor. Die Programme werden in englisch und deutsch produziert. Sie sind kreativ, grenzenlos und nah an allem, was in Berlin passiert. Das Team ist so international wie die Stadt und das Programm. Deutsch, französisch, italienisch, spanisch, israelisch, irisch, amerikanisch, britisch und ständig wachsend. Wie definiert man eigentlich „lokal“ im internationalen Berlin des Jahres 2014, wenn die Welt zeitgleich nur noch einen Klick entfernt liegt? TipstR.TV entdeckt das ständig neue, spannende Berlin und die aufregendsten Charaktere der Stadt. Hier zeigt sich die Multikulturalität und permanente Wandlung

42

der Metropole, die „immer wird und niemals ist“. ! Die Zuschauer sind Berliner in aller Welt und solche, die es werden wollen. Sie sind offen, neugierig und kulturinteressiert. Sie sind Individualisten und Metropolitans, mehrsprachig und aktive Großstadtmenschen. Ihr Leben ist wie TipstR.TV, schnell, neu und digital - überall und jederzeit. BERLINSTRUCK zeigt Berlin dort, wo es am spannendsten ist, wo sich Vielfalt und urbane Kreativität manifestieren. Das TipstR.TV Reporter Team nimmt den Zuschauer mit auf eine einzigartige Entdeckungstour: von Galerien zu Bars, von Shops zu Restaurants und immer auf der Suche nach den besten Konzerten, Events, Clubs und Neueröffnungen. Einmal im Monat präsentiert der Partysan im Rahmen von Berlinstruck Neuigkeiten aus der Berliner Clubszene und geht für euch dazu direkt an die Orte des Geschehens, in die Clubs.


TIPSTR.TV SOUND VISIONS LIVE & UNPLUGGED sind von TipstR.TV veranstaltete und live gefilmte Singer- & Songwriter-Abende in Berlin und London. Auf jedem Konzert werden up and coming Künstler einer weltweiten Audience vorgestellt. Und den kommenden Stars nur eine einmalige Plattform zu bieten ist natürlich nicht genug: Ab Herbst 2014 gibt es mit jeder neuen Folge ein kostenloses Album der beteiligten Künstler zum Download! BLOGGING BERLIN entwickelt sich das nächste Highlight im TipstR-Land. Hier wird die Frage gestellt: Sind Blogger die neuen “Kingmakers in Town”? TipstR.TV beleuchtet die vielfältige Berliner Bloggerszene und ihren massiven Einfluss auf die Stadt, ihre Menschen und darüber hinaus. MEETING THE LOCALS Eine Stadt ist das Spiegelbild ihrer Bewoh-

ner. TipstR.TV spricht mit Berlinern, neuen und “eingeborenen”, mit Berlin-Ikonen und Kiez-Chauvinisten über ihre Ambitionen, Leben und Überleben in dieser einzigartigen Metropole. LOUD! Mit Kamera und offenen Augen entdeckt TipstR.TV den Street Style in den Straßen der deutschen Hauptstadt: Wir holen die Persönlichkeiten vor die Kamera, die mit ihrem kreativen Styling die Akzente setzen. Sie präsentieren uns ihre individuellen Interpretationen und Facetten des urbanen Lebens. TipstR.TV zeigt gleichzeitig mit weiteren spannenden Dokumentationen wie Electric Chaircut, Sleepless in Gaza & Jerusalem, New York Styles Stories und vielen mehr, dass Grenzen danach verlangen überwunden zu werden, thematisch, technisch und in den Köpfen.

43


PARTY PREVIEW Human Electronique M-BIA Club

26. September 2014 23:59h Der Hut, Little Helpers oder Genesa sind nur ein paar der Labels auf denen IRY bereits veröffentlicht hat. Der smarte Franzose besticht allerdings nicht nur durch seine Produktionen, auch seine Sets zeichnen sich durch eine ganz besondere Note aus. Deshalb freuen wir uns sehr, ihn im September erstmals bei Human Electronique begrüßen zu dürfen. Support kommt auch diesmal von der Unkraut Crew aus Osnabrück, mit dabei sind Sebastian Ihle (Black Box), Gruener Starr, Daniel Diaz, Bastian K sowie die Human Residens Kleinlaut und M_ray. Auf Floor 2 werden die Jungs von Nachtrausch zugange sein, die mittlerweile seit über 3 Jahren Brandenburg und Berlin mit Ihrem knackigen

Iry

Techno Sound unsicher machen. An den Decks: Mr. Schulze, Sojus, Armor, Vaertika.

M-BIA im Netz: www.m-bia.de Location: M-BIA Club, Dircksenstr. 123 10178 Berlin Mitte

Friedlich Feiern M-BIA Club

03. Oktober 2014 23:59h 18 Jahre liegen hinter den Jungs von Doomsday, dem Label und der Hardcore-Posse.18 Jahre voller Höhen und Tiefen, aber immer mit klarem Ziel, Idealismus und einem festen Standpunkt: Hardcore Will Never Die! Am 03.10.14 feiert man im M-Bia Berlin die Phase 2.0, die zweite Party des Countdowns der “18 Years Doomsday- Tour”. Als Special Act auf dem Hardcore-Floor haben sie für Euch Bloodcage von Masters of Hardcore aus den Nederlanden eingeflogen. Mit am Start ist der Gabba-Veteran: XOL DOG 400 - LIVE & natürlich die Doomsday-Posse. Auf dem Technofloor ist Daegon (USA) der Headliner-Live Act. Unter anderm ist er derzeit im Berghain gerngesehender Gast-Musiker. Support bekommt er von Michael Loitz aus

44

Bloodcage

Hamburg, Kleinlaut sowie den Friedlich Feiern- Residents. . M-BIA im Netz: www.m-bia.de Location: M-BIA Club, Dircksenstr. 123 10178 Berlin Mitte


PARTY PREVIEW EBM Blitzlicht 1820 Bar 23:00 Uhr 17. September 2014 Am 17. September 2014 werden uns in der 1820 Bar in Berlin-Mitte, fünf special DJ-Sets präsentiert. Und das, neben The Horrorist, von niemand geringeren als Petra Flurr, Denard The Horrorist Andreas Henneberg Henry aka Sonic Architect, DJ Death B und Eine Nacht mit Oliver Chesler „The Horrorist“ DJ Andi. und a lot of Old School EBM, New Beat, Industrial & Synthpunk. Nach einigen „normalen“ Techno- und Acid-Produktionen kam er, Mitte Location: der 1990er Jahre, mit der damals aufstre- 1820 Club benden New Yorker Hardcore Techno-Szene Rosa-Luxemburg-Strasse 39-41 Berlin in Berührung. 1996 gründete er sein eige- U2 Rosa-Luxemburg Platz nes Label „Things to come Records“ (TTC). Dass Oliver Chesler an keinen bestimmten Stil gebunden ist, zeigen seine erfolg- Eintritt: reichen Veröffentlichungen als The Horrorist. 5,00 Euro

Sonic Warriors United Eschschloraque 22:00 Uhr 20. September 2014

Sprawl

„Sonic Warriors Untited“ ist ein Kollektiv aus Künstlern und DJs, welche sich auf einen speziellen Stil des Underground-Techno, Electro, EBM, Rhythmic Industrial, Old School und New School für eine neue Generation von musikhungrigen Leuten spezialisiert haben. Sie kämpfen nach eigener Aussage gegen voreingenommenes Denken, Intoleranz und Ignoranz. „Sprawl“ werden für uns, am 20. September 2014 im Eschschloraque, ihren bittersüßen Sound zum Besten geben. Sprawl ist ein, im Jahr 2003 gegründer, DJ- und Live-

Performance-Act bestehend aus Denard Henry aka Sonic Architect und Jana Clemen aka Abstract Soul. Dazu spielt C-Dex (SWU). Sein Liveset ist ein Mix aus Techno, Dark Electro und ein Touch aus neuen innovativen Einflüssen von der Underground/Independent Musik Szene. Also tretet ein und kommt ab 22:00 Uhr ins Eschschloraque und taucht mit Sprawl ein, in die Tiefen der Fülle der UndergroundMusic. Der Eintritt kostet 5,00 Euro. Sonic Warriors United im Netz: www.sonicwarriorsunited.com Location: Eschschloraque,Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin

45


FUCKPARADE 2014

FUCKPARADE 2014 06. September 2014, Start: 15:00 Uhr Auf den Straßen Berlins Wir werden nicht leise sein am Tag der Demonstration der Subkultur! Fuckparade 2014 „Die Spitze des Eisbergs“ weil WIR die Öffentlichkeit sind weil WIR uns nicht den Mund verbieten lassen weil WIR für das kämpfen, was WIR lieben, treffen WIR uns auch dieses Jahr wieder zur FUCKPARADE 2014! Das Ganze ist in unseren Augen viel mehr als nur die Möglichkeit, feiernd durch die Stadtmitte zu ziehen, denn: aus dieser sind werden wir ja allmählich weggentrifiziert. Immer weniger Clubs, stattdessen Touri-Dissen im Stadtinneren, weniger Ateliers und Kellerkneipen, dafür hat es da die -gefühlt- höchste Latte an Café -Dichte der Welt. Statt bunter Frisuren und Klamotten, sieht man dort nur noch ein „best of“ der aktuellen Kollektionen eher hochpreisiger Mode-Labels. MEINE, DEINE, UNSERE Freiräume werden immer mehr berdorht durch Gentrifizierung alter Clubs und Polizeigewalt gegenüber Menschen die sich friedlich verhalten. Steuern hier, Steuern da! Waffenexporte in andere Länder. Verdrängung von Kunst und Kultur für mehr und mehr Tourismusscheiße die unseren Kiez kaputt macht.

46

Deswegen ist uns wichtig, am 06. September 2014 zahlreich, bunt und laut zu zeigen, dass das auch unsere Stadt ist! An diesem Tag, werden wir gemeinsam der Stadt und der Welt zeigen dass, wir uns unsere Freiräume erkämpfen. Freiräume die der Mensch, die Kultur, das Bewusstsein und die Entwicklung der Zukunft braucht. Freiräume die uns nicht grau werden lassen. Freiräume die uns entfalten lassen. Freiräume die uns persönlich, unseren Charakter entwickeln lassen. Die endgültige Bekanntgabe des Startorts wird im Facebook-Event bekannt gegeben. Also informiert euch, seid lauthals mit am Start und zeigt Flagge für die Berliner Subkultur!

FUCKPARADE im Netz: www.facebook.com/pages/Fuckparade-since1997-Berlin


FUCKPARADE 2014

43


PARTY PREVIEW Tanzrausch Lindenpark Potsdam 11. Oktober 2014 Erholt und den Kopf voll verrückter Ideen meldet sich Tanzzrausch endlich aus der Sommerpause zurück! Am 11.10. geht’s dann auch gleich richtig zur Sache! The Glitz ist das großartige Projekt von Andeas Henneberg und Daniel Nitsch, die seid vielen Jahren äußerst erfolgreich auch als Solokünstler unterwegs sind. Gemeinsam sind nicht nur ihre Produktionen herausragend, grade live verzaubern sie weltweit stets ihr Publikum. Martin Books und Steven Beyer verbindet nicht nur ihre starken Produktionen auf Supdub Rec, beide werden schon seid vielen Jahren für ihre Qualitäten auf der Bühne gefeiert. Nachdem beim letzten mal der 2. Floor so überragend gefeiert wurde, kommen wir

The Glitz

dem Wunsch auf Wiederholung nach und freuen uns diesmal auf Petra Struwe und Tobeutel von Leveltrauma. Super schönes Licht und ganz spezielle Deko gibt’s natürlich auch diesmal wieder! Tanzrausch im Netz: www.tanzzrausch.de Location: Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76 14482 Potsdam

Full Access #14 HDO Brandenburg 20. September 2014 Aller guten Dinge ist Full Access, denn Full Access feiert mit Freunden. Es ist etwas geworden, was geblieben ist und über die Jahre unverwechselbar wurde. Just close your eyes, forget your name. Forget the world, forget the people. Wie immer kann man sich auf das Line-Up verlassen. Vorn und hinten sind die Full Access DJs wieder bewaffnet mit spartenübergreifenden Beatleckereien. Im Kreise von lauter Freunden kann es wieder nur ein Freudenfest werden! Wir freuen uns auf: Cosmanaut, D-ZyBell Djane, DJ Mad Max, DJ Ro, Freakay, H. Schall, Klangkontrolle, Kriek, Melle & Mantek, S.T.E.W.O., Schulze has the groove, T.A.G., TuUlz, Techno aus dem Erzgebirge, Wuffi aka Mind the Gab, Yutanie, Zak McCoy …und natürlich auf euch.

48

Kriek

Auf dass eine dicke Packung Liebeshormone ausgeschüttet wird und das Haus der Offiziere am 20. September davon erfüllt wird. Einlass wie gewohnt ab 22.00 Uhr, mit ermäßigter Abendkasse bis 0 Uhr und das Ganze natürlich ab 18 Jahre. HDO im Netz: www.jukufa.de Location: HDO / Jukufa, Magdeburger Straße 15 14770 Brandenburg



DATES MONTAG, 01.09.2014 – BERLIN RAW99 23:45 Uhr, Revolution Monday!, Lineup: Various DJ´s Tresor 23:59 Uhr, House of Wax, Lineup: Einzelkind, Andy Vaz , Sankt Göran Weekend Rooftop 19:00 Uhr, Above The Clouds – Season Closing, Lineup: David Jach & Beatamines, Melchior Bachmann, Dennis Ihm DIENSTAG, 02.09.2014 – BERLIN Cassiopeia 23:59 Uhr, Dienstagswelt, Lineup: Markus Klee, Sokool, Mr. Schug RAW99 23:45 Uhr, OMG it´s Tuesday!, Lineup: Fresh Meat, Johnny Allwess Suicide Circus 23:59 Uhr, Encor.une.Fois, Lineup: Jens Bond, Daniel Dreier, Trinity, Jacob Richter Weekend 19:00 Uhr, The Tuesday, Lineup: HNQO, Madmotormiquel, Jaxson, Huga Bass MITTWOCH, 03.09.2014 – BERLIN About:Blank 18:00 Uhr, Away meets Transmat, Lineup: Karim Sahraoui aka Djinxx, Deep’a & Biri, Aril Brikha, Christian Vance, The Dudes, Lutz Markwirth, Thierry Glove, Andreas Horn & Szymon AVA Club 23:00 Uhr, Techno Mittwoch, Lineup: DJ T.a.g., Analogtrip, Erik Block, De vs. Detroit Suicide Circus 23:00 Uhr, Well Done! Malente – No Brainer Records, Lineup: Lars Moston, Sqim, Cookamy Tresor 23:59 Uhr, New Faces, Lineup: Roel Salemink, Gene Hoffmann, Krenzlin, Helga P. Watergate 23:55 Uhr, Meet:Taverna Tracks x Holic Trax, Lineup: Tuccillo, Tomoki Tamura, Stassy DONNERSTAG, 04.09.2014 – BERLIN About:Blank 23:59 Uhr, Impusle Basskultur, Lineup: Der Vinylizer, Infra, Turrican, El Ninho Humboldthain 22:00 Uhr, Super Hummingbirds (Launch Party), Lineup: Dj Flush, I.nOmac, Taron Trekka, Cashmere live, Der

50

franke, Steven Stahl OHM 22:00 Uhr, Grand Jeté 0.1, Lineup: Grischa Lichtenberger, Christian Vogel Salon Zur Wilden Renate 23:59 Uhr, Lineup: d_func., Marcel Hesse, Stype Tresor 23:59 Uhr, Foreplay Lineup: tba FREITAG, 05.09.2014 – BERLIN Berghain/Panorama Bar 23:59 Uhr, Get Perlonized, Lineup: Ricardo Villalobos, Zip, Sammy Dee, Sonja Moonear Bertrams at Loftushall 23:45 Uhr, Second Call Bertrams, Lineup: Josephine Wedekind, Kaiser Souzai, Ninette, Marion Cobretti, Dennis Calmer, Ale Castro, Josh Vox, Timo Veranta, vom Feinsten Hoppetosse 23:59 Uhr, 11 jahre Betriebsfeier, Lineup: Jens Bond, Daniel Dreier, The Cheapers, Ruede Hagelstein, Fraezen Texs, Paul Mad, SiD, marcel Freigeist, Herrmann Stoehr, Derek te Rijdt, Empro, Coco Berlin Goldengate 23:59 Uhr, Tonkind Nacht, Lineup: Sean Dixon, Jimmy Jib, Dave Stuart, Edgar Peng Humboldthain 23:00 Uhr, Animals, Lineup: Blind Observatory, Kt Zentrum. Denis Rabe, Julian Muller Kantine Am Berghain 23:59 Uhr, Trolldans: Benefizparty, Lineup: Pär Grindvik, Nima Khak, Johanna Knutsson, Sankt Göran, Fulast, olle M-BIA 23:59 Uhr, Friedlich Feiern meets Gabba Nation, Lineup: Chris Hope, Abaddon, Ronny Gee, Kleinlaut, Xearo, Cut-X, Robsen, Beagle, Miss NightKat, Hyperactive-D Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Match Hoffman, Jordan, DNNS R19 24:00 Uhr, Tech Neun10, Lineup: John Gham, Kasper Krug, Tim Dörre, Ajjub, Andre Dümont, RAW 99 23:30 Uhr, Wicked Tunes, Lineup: Hardy Hard, Cherry aka BreakNtune, Copecky & Pitchracer, JayKosy, Max Deimos Ritter Butzke 24:00 Uhr, Paradise Butzke, Lineup: Sccucci Manucci, Sasse & Ed Ed


DATES Roberto Rodriguez, Dave Magnier, David Maslen, Andi de Luxe, Mario Aureo, Kuriose Naturale, Stefan Mint, Autotune live, Madmotormiquel, Ranacat, Alex Flitsch & Lehar, Dan Paul, Dualism live Rosi´s 23:00 Uhr, Out of Mind, Lineup: Intelligent Manners, Cyrilla, Solho, Upzet, Wonderkat, Oliver Raumklang, Sylvie Maziarz, Kate aka Klubkid, Kinomatik Salon Zur Wilden Renate 23:59 Uhr, Renates Heimkinder Werden Fünf, Lineup: Nhar live, Falko Brocksieper, Jama, Klick, Gregor Heyden, PDee, Jack Jenson, Swam: Thing Suicide Circus 23:00 Uhr, Superfreq Meets Beste Modus, Lineup: Superfreq, Mr C & Derek Marin, Cinthie, Diego Krause, Stevn.aint.leavn, Ed Herbst, Nick Beringer Tresor 23:59 Uhr, Tuna Park meets Non Series, Lineup: Psyk, Tadeo, Aiken, Savas Pascalidis, Ari Frank, Max Jacobson Urban Spree 21:00 Uhr, First We Take Berlin, Lineup: Sarah Farina, Ketev live, Moon Wheel live, Lief Hall live, Phoebe Kiddo live, Opium Hum Watergate 23:55 Uhr, 10 Jahre Liebe Detail, Lineup: Kink, Nick Höppner & Marc Schneider, Ripperton, Matthias Meyer & Patlac, Rompante, Eurokai & Meta.83 SAMSTAG, 06.09.2014 – BERLIN About:Blank 23:59 Uhr, Blank Generation, Lineup: Crytal Maze live, Mark E, Antigone, Resom & Ateq, Elisabeth, Carlos de Brito, Miami Müller, Uta, Jessamine & Willhelm, Recursion, DJ Xing, Diwa Berghain 23:59 Uhr, Klubnacht, Lineup: Oliver Deutschmann, Eomac live, Xosar live, Norman Nodge, Robert Hood, Marcel Dettmann, Francois X, Ø [Phase], Len Faki, Kölsch, Barnt, Danny Daze, Dauwd live, Shit Robot, Juan Maclean, Virginia, Late Nite Tuff Guy Fiese Remise 23:45 Uhr, Junkel Funkel Back2back, Lineup:Lars Korff b2b Julian Klein, Ely Edler b2b Meerkats, Dakz b2b

Humboldthain 23:00 Uhr, Our Hobby Is Different, Lineup: Wolf Müller, Jan Schulte, Kieran, DSB, Sören Miehe, Bastus, Loftus Hall 23:00 Uhr, Innershades, Lineup: Lerosa, Innershades, Christopher Breuer, james Martin M-BIA 23:59 Uhr, Feierabend, Lineup: Silvano Scarpetta, Eve Schwarz, Adrian Richter, Björn Willing, Seimen Dexter, SeK MeN, Einklang Musik Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Jordan, Mat Diaz, Stempelmann OHM 16:00 Uhr, QUA Sonus, Lineup: Peter Kirn, Onformative, Dara Smith, Dash´in Bluberrythm aka Dasha Rush,PRCDRL Ritter Butzke 24:00 Uhr, Wasted Unicorns, Lineup: Erobique live, Robosonic, Kollektiv Ost, Jake the Rapper, Grizzly, Reznik, Cris Urban, Jan Pyroman, Red & Ron, Gabriel Savigne Rosi´s 23:00 Uhr, Schwerelos, Lineup: Tim Vitá, Daniel Archut, Bacalao & Sonne, Jen & Berrys, Sommersonnenwende, Polar, Barti Suicide Circus 23:00 Uhr, Suicide Club Night, Lineup: Daniel Steinberg, Nils Ohrmann, Ronald Christoph, Falko Brocksieper, Beni Stattbad 23:59 Uhr, Stattnacht, Lineup: Jimpster, Bloody Mary, Dean Discoll, Cari Lekebusch, Viktoria Rebeka, Michael Klein Tresor 23:59 Uhr, Tresor meets E-Man-CiPate, Lineup: Marshall Jefferson, Tyree Cooper, Bobby Starrr Watergate 23:55 Uhr, Yes !, Lineup: Martin Eyerer, TigerSkin, Mitja Prinz, Ferdinand Dreyssig & Marvin Hey, Gunnar Stiller, Jama, Blosa & Ross SONNTAG, 07.09.2014 – BERLIN Else 12:00 Uhr, Space is the Place Open Air, Lineup: Justus Kohnke live, Ewan Pearson, Fritz For Funk, Spacelord & Prinzessin Paraninja Rummelsburg 14:00 Uhr, Stil Vor Talent Festival, Lineup: Oliver Koletzki, Andhim, Sascha Braemer, Oliver Schories, Kellerkind

51


DATES Teenage Mutants, Animal Trainer, Dan Caster, Möwe, Björn Störig, Boy Next Door, Illesnoise, Mario Correra Salon Zur Wilden Renate 22:00 Uhr, Immer wieder Sonntags, Lineup: The Mole, Andy Hart, Kotelett & Zadak Suicide Circus 23:00 Uhr, Cubeplus, Lineup:Joran Van Pol,Jens Lewandowsky, Steven Beyer, Adler&finn, Diaz & Parrée, Martin Kleinert, Kleo Tremsch MONTAG, 08.09.2014 – BERLIN Minimal Bar 19:00 Uhr, Manic.Monday, Lineup: Sybarite RAW99 23:45 Uhr, Revolution Monday!, Lineup: Various DJ´s Schillingbar 22:00 Uhr, Monday Session, Lineup: Beb Welten Tresor/Globus 23:00 Uhr, House of Wax, Lineup: Tapirus, Ron Wilson, Norman Methner DIENSTAG, 09.09.2014 – BERLIN Club der Visionäre 15:00 Uhr, Sleepers, Lineup: Saverio Celestri, Francesco Del Garda, Tommy Vicari Jnr Golden Gate 23:59 Uhr, Golden Times 1 Year, Lineup: Saytek live, Red Robin, Leon Licht, Eliazar & Lamitie ft. Mz Sunday Luve live, Marvin hey, Junkuhn., Miguel Rodriguez & Sebastian Daehnel, Villa Bosso & Douglas André, Gringo Negro, Jased RAW99 23:45 Uhr, OMG it´s Tuesday!, Lineup: Execives Clay, Oliver Raumklang Suicide Circus 23:59 Uhr, Encore.une. Frois DJ Team Night, Lineup: Smash TV, Turmspringer, Fickkissen Weekend 19:00 Uhr, The Tuesday! Klangkostsession, Lineup: Tom Nowa, Salvo Salvatore, Wonkers, Animal Swing Kids MITTWOCH, 10.09.2014 – BERLIN Ava Club 23:00 Uhr, Techno Mittwoch, Lineup: Match Hoffman, Seimen Dexter, Projekt Gestalten Suicide Circus 23:00 Uhr, Well Done!, Lineup: Jazzanova, Paskal & Urban Absolutes, Ingo Sänger

52

Tresor 23:00 Uhr, New Faces, Lineup: Markus Masuhr, Edoardo, Mareena, Miss Italia Watergate 23:55 Uhr, Meet: Impress, Lineup: Ilario Alicante, Marco Effe, Francesco Carone, Weg DONNERSTAG, 11.09.2014 – BERLIN Gretchen 22:00 Uhr, Appetite, Lineup: Den Sorte Skole, Delfonic, Soulmind Humboldthain 22:45 Uhr, Super Hummingbirds, Lineup: Ranacat, Koromoto, Tim Wagner, I.nOmac OHM 23:00 Uhr, Superheroes From Outta Space, Lineup: Langenberg, dj mnvr, Martin Lewis, Mene Axelrod Paloma Bar 23:00 Uhr, MNMLKTCHN, Lineup: Dominguez, Oscar Rocha, Ossios Salon Zur Wilden Renate 23:59 Uhr, Der Wilde Donnerstag, Limeup: Timothy Blake, Lock Smith, Samanta Fox, Jl Soo Tiny Tresor 23:00 Uhr, Foreplay, Lineup:tba FREITAG, 12.09.2014 – BERLIN Basement 8 23:59 Uhr, No More Neighbours, Lineup: Dylan Thompson, Patrick Copeland, Bernie´s B-Sides, Tommy Shutters Berghain/ Panorama Bar 23:59 Uhr, Finest Friday, Lineup: Morphology, Headnoaks, Klen, Glow, Aux88 live, DJ Richard, Efdemin, Tama Sumo, Galcher Lustwerk, Young Male live Brunnen70 23:00 Uhr, Work Out Wedding feat. Play with us, Lineup: Toby Dreher, David Faust B2B Steven Engelmann, Rebecca Rotlicht, Oliver raumklang, Tony Casanova, Kaldera, Marcor Fiese Remise 23:59 Uhr, Liber Null Viii, Lineup: Ken Karter, Yoro Chain, De vs. Troit, Projekt Gestalten, Frank & David, Julian Muller, Alhek, Unhuman Humboldthain 23:00 Uhr, That Vibe, Lineup: Jimmy Jib, Jim Moser Kosmonaut 23:59 Uhr, We Still Kill The Old Way, Lineup: Tom Clark, Magit Cacoon, David Dorad, Elliver, P.Toile, Leon Licht, Michael Placke, Lilly Dupré, Por.No, Uta


DATES Denize Swan, Survey M-BIA 23:59 Uhr, 3 Jahre Filthy Moves Deep Club, Lineup: Andre Wischnewski, DZyBell, Andreas Tonar, Matthias Milzep, Deeply Sounded, Daniel Litzki, Jim Wer, Roman Kroh, Holger Pohl, Inda Lee, Kjeeld Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Jordan, Hein Rich, Kevin & Nagel, Sascha Lindner R19 22:00 Uhr, Wir sind Techno, Lineup: Joseph Disco, Viktor´s Mob., Lud Lemon, Tanz unter Freunden, Basshirte, Rosi´s 23:00 Uhr, Klangexil, Lineup: Patryk Molinari, The Catfather, Tasteless, Muto, Alex Süßholz, Grosz & Ferchoff, Bass Heiko Ritter Butzke 24:00 Uhr, Hijackin`, Lineup: Tevo Howard live, Quarion live, Borrowed Identity, Kornél Kovács, Eddie C live, Kim Brown live, MUSK, Tim Vitá Stattbad 23:59 Uhr, Odd Fantastic, Lineup: Magic Mountain High live, Keith Worthy, Lena Willikens, Christopher Rau, Gardland live, Pernilleuicide Suicide Circus 23:00 Uhr, Suicide Club Nacht, Lineup: Djedjotronic, Housemeister, DJ Mori, Dr.Nojoke, Plastique, Cath ‚n‘ Dan Tresor 23:00 Uhr, Deepchord, Lineup: DeepChord, Steve O´Sullivan, Daniel Bell, Refracted, Max Hill, Ctrls, cSamuli Kemppi, Mario Berger Watergate 23:55 Uhr, Watergate Nacht, Lineup: Tiefschwarz, Ian Pooley, Ruede Hagelstein, Lee Jones, Robin Drimalski, Sebastian Wilck SAMSTAG, 13.09.2014 – BERLIN About:Blank 23:59 Uhr, 5 Yeras Get Deep, Lineup: Motor City Drum Ensemble, Francis Inferno Orchestra, Damino von Eckert, Max Graef, Toshiya Kawasaki, Muff Deep, Funkycan, Salar Ansari, Nano Nansen, Charlie Smooth, DJ Xing Bertrams at Loftus Hall 29:59 Uhr, Selfsteam #1, Lineup: Onirik, Black Loops, Maik Jells, Carlo Berghain/ Panorama Bar 23:59 Uhr, Klubnacht, Lineup: Marcel Fengler,

Function, Ed Davenport, Brotherhood, Fiedel, Nick Höppner, Mariano DC, Vatican Shadow live, Campbell Irvine live, Eschaton live aka Ancient Methods & Orphx Chesters 23:00 Uhr, Raw Chicks meets Female:pressure, Lineup: Ksen., Black Nakhur, Frieder Blume, Kaltès, Kalma Vj Fiese Remise 23:45 Uhr, Kaputt Session Extra, Lineup: Yapacc, Ekkohaus, Tolga Baklacioglu , Stojche, Eveline Fink, Andre Gardeja, Gunne , Hula Hula Reisegruppe Humboldthain 23:00 Uhr, The Other Side of The City, Lineup: Sean Dixon, Leiras, Jacopo Loftus Hall 23:59 Uhr, Selfsteam #1, Lineup: Onirik, Black Loops, maik Yells, Carlo M-BIA 23:59 Uhr, No Dresscode Just Techno, Lineup: Hanson, The Tympanoms, DJ T.A.G. Singin in the Brain & Ihlar, Oerfl, Michael Lasch, Klikklaut, Parmtribe, H., Di Division, Weed Wreckers Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Jordan, Marcel db, John Liam, Andre Wiesé OHM 23:00 Uhr, Rec Room #6, Lineup: Kepler, Uta, tba R19 22:00 Uhr, The Magic Carpetride – Ganeshs Birthday, Lineup: Freshbax live, Critical Taste live, Atacama aka Jerando & Gomez live, Zottel, Ritter Butzke 24:00 Uhr, Burlesque Musique Night, Lineup: Nôze live, Stereo Express, Illesnoise, Isaac Stern, Jan Mir, Michael Placke, Zigan Aldi, Bonfante, Fummelnigge Salon Zur Wilden Renate 23:59 Uhr, Oben Unten Überall, Lineup: Martini Brös, Damn it´s disco, Mutlu, Benjamin Röder, Michel Zietara, James Beyond, Daniel Best, Jonathan Rau, Mr. Timeless & Le Regisseur Sameheads 23:00 Uhr, Dirtytalk, Lineup: Mark Seven, Dirtytalk DJs Suicide Circus 23:00 Uhr, Festplatten Family, Lineup:Tijana T, Dwig, Gebrüder Teichmann, Knoude, Falk Nort Stattbad 23:59 Uhr, 3 Years of Stattnacht,

53


DATES Lineup: Till von Sein, Baikal, Maayan Nidam, Paula Temple, Untold, Andrejko Tresor 23:00 Uhr, Kiddaz meets Kanzler, Lineup: Torsten Kanzler, Holgi Star Watergate 23:55 Uhr, We Want, Lineup: Lindström, Jimi Jules, Beddermann & Dahlmann, Constantijn Lange, Christopher Lawrenz, Nur Jaber SONNTAG, 14.09.2014 – BERLIN Astro Bar 22:00 Uhr, From Punk to Funk, Lineup: DJ Danny Russell Else 12:00 Uhr, Newsfeed Disko, Lineup: RSS Disco, Grizzly, Robert Etzold OHM 21:00 Uhr, Interzone, Lineup: Rory St. John, 1Way, El Ninho Salon Zur Wilden Renate 22:00 Uhr, Immer wieder Sonntags, Lineup: Modernluv, Noema, Coloeur Suicide Circus 23:00 Uhr, Sunday Sessions, Lineup: Thabo Getsome + Special Guests All Night Long! MONTAG, 15.09.2014 – BERLIN RAW99 23:45 Uhr, Revolution Monday!, Lineup: Various DJ´s Tresor 23:00 Uhr, House of wax, Lineup: Juniper, Kez YM, Schoppen Wittes Watergate 19:30 Uhr, Kulturradio KlassikLounge, Lineup: Kuss Quartett, AviAvital DIENSTAG, 16.09.2014 – BERLIN Cassiopeia 23:00 Uhr, 6 Jahre Dienstagswelt, Lineup: Marcel Cluso, Por.No, Moog Conspiracy, Tagträumer2, Ben Foraut, Bastian Kurzweil, Animal Swing Kids live, Electro Swing Crew RAW99 23:45 Uhr, OMG it´s Tuesday!, Lineup: Dennis Rema, Funksignal Suicide Circus 23:59 Uhr, Encore.une.Fois feat. Moodmusic, Lineup: Sasse aka Freestyle Man, Matthew K. live, Bobby Starrr aka Jack The Box, Lilly Dupré und Michael Placke Weekend 19:00 Uhr, The Tuesday! Telekollegen Special, Lineup: Telekollegen B2B, Toni Haupt, Daniel Archut, Sascha Aviar, Jekyll&Hyde

54

MITTWOCH, 17.09.2014 – BERLIN Ava 23:00 Uhr, Techno Mittwoch, Lineup: Melania, Sylwia, Julian Sander Suicide Circus 23:00 Uhr, Well Done!, Lineup: Andreas Henneberg, Kevin Knapp, Andlee Tresor 23:00 Uhr, New Faces, Lineup: Olvr/kcra, Multipol, Waktu-Loopa, 88UW, Helga P Watergate 23:55 Uhr, Meet: The Red Click, Lineup: Red Robin, Click | Click, The Cheapers DONNERSTAG, 18.09.2014 – BERLIN Fiese Remise 21:00 Uhr, Bordel des Arts, Lineup: Niconé, Marcus Meinhardt, Asem Shama, Jack Applewith aka Ben Bear Humboldthain 22:45 Uhr, Super Hummingbirds, Lineup: MHM One, Zappala’, Saverio Celestri, Daisuke Pak Loftus Hall 23:00 Uhr, Deep Square Records, Lineup: Reelow, Kon Ding, Emmanuel K OHM 23:00 Uhr, Crossing Modes, Lineup: Andre Kronert, Silvio König, Avion Stattbad 22:00 Uhr, Conturbanaries, Lineup: Joakim, Capablanca, Reznik Tresor 23:59 Uhr, Foreplay Lineup: tba FREITAG, 19.09.2014 – BERLIN Berghain/Panorama Bar 23:59 Uhr, L.I.E.S. entering B.E.R.L.I.N, Lineup: Traxx, Ron Morelli, Marcos Cabral, Vereker b2b Low Jack, Beau Wanzer live Gretchen 23:30 Uhr, Monki & Friends, Lineup: Monki, Karma Kid, Melé, Delfonic, Daniel W. Best Humboldthain 23:00 Uhr, What They Really Want To Play N°4, Lineup: XDB, Jose Rico, tba Kantine am Berghain 22:00 Uhr, Lineup: Zhala, Bunny, Olof, Nedalot, Future Foxtail KitKatClub 23:00 Uhr, Mystic Friday, Lineup. Cubixx, Lifeforms, Jensson, Tarzan, Cosmic Deva M-BIA 23:59 Uhr, Mittendrin, Lineup: Hefty, Lukas Stern, Atze Ton, D-ZyBell,


DATES Dennis Wehling, Roman Kroh, Evest N Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Match Hoffman, Jordan, DNNS OHM 23:59 Uhr, Avatism, Lineup: Fulast, Attila, Gian, Todorakis R19 24:00 Uhr, Hypnotic Psy Techno, Lineup: Na-Ti, Josephine Wedekind, Mr. Deep & Mr. High aka Vittjas Tief vs. Hochkultur54, Markus Knatter Ritter Butzke 23:59 Uhr, Style Rockets Labelnight, Lineup: Hanne & Lore, Drauf & Dran, Sokool, Mirco Niemeier, Holgi Star B2B Domenic Dágnelli, Tony Casanova, Ben Anders, Rich vom Dorf, Dompe, Toni Haupt Suicide Circus 23:00 Uhr, Killekill, Lineup: Bill Youngman, Hanno Hinkelbein, Dj Flush, Nikoslav Nachhall, Mareena, Abayomi Stattbad 23:59 Uhr, Underground Quality, Lineup: Jus-Ed, Dana Ruh, Aybee Tresor 23:59 Uhr, Tuna Park Lineup: Dustin Zahn, Hans Bouffmyhre, Jay Daniel, Sarah Miles Watergate 23:55 Uhr, Upon You meets Serialism, Lineup: Mathew Jonson, Azimute, Marco Resmann, Okain, Onno, Loquace, Magit Cacoon, Salvo Castelli SAMSTAG, 20.09.2014 – BERLIN Arena Club 23:45 Uhr, Don´t Forget To Go Home, Lineup: Empro, Daniel Dreier B2B Tom Clark, Nicorus B2B Shlomsen, Jack Applewith aka Ben Bear, Patrick Arbez Berghain/Panorama Bar 23:59 Uhr, Klubnacht – 5 Jahre Stroboscopic Artefacts, Lineup: Lucy, Boris, Xhin, Rrose, Chevel, Pfirter, Lakker, Sandrien, Dadub (live), Makam, Job Jobse, Young Marco, Patrice Baumel, Mano Le Tough, Cinnaman, Steffi Nuno dos Santos Fiese Remise 23:45 Uhr, Technotürken, Lineup: Demir & Seymen , Sertac Kazan Freudenreich 23:59 Uhr, Wich way to the Stars??, Lineup: Thomas Herb, Neil Flynn, Boogiemann Kosmonaut 23:00 Uhr, Amnesie Happening

Lineup: George Morel, Florian Meindl, Sid, Yetti Meißner, Mutlu, Kaiser Souzai, Heron, Koljah, Ray Kajioka, Patryk Molinari, Jan Mir, Stefan Mint, Sheriff Amara, Daniel Rajkovic, Martin Kleinert, Alex Rath, Fräulein Traumberg live, Gutzeit & Wandel live, Florian Rietze live, Mate, Katja St., Goldyn, Julie Chance, Edler & Meerkats, Helge Baumberg, Sato & Gun, Stefan Labuk & Friends M-BIA 23:00 Uhr, Quantize of Sense first Edition, Lineup: Gotalien, Ismir, Diavolo, Jairam, Kaya, Megalopsy, Nashadar, Miloshroom, Masupolami, Ohm Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Jordan, Mat Diaz, Andre Wiesé OHM 23:00 Uhr, Version, Lineup: Benny III, Orson, Hops R19 24:00 Uhr, Hangar meets R19, Lineup: Audio Is Guilty, Frank Bosse, Por.No, Clarissa Gnade Raumklang 23:00 Uhr, Morgen ist heute schon gestern, Lineup: Mandibula, Hi Spin, Carlos Chravez, Offhand, Toomsen, Mayson, Stören Fried RAW99 23:30 Uhr, Electric Sound Garden mit Jen & Berry´s, Lineup: Jen & Berry´s, Michael Nielebock, Jay Key u.v.m. Ritter Butzke 23:59 Uhr, Musik gewinnt Freunde, Lineup: Kollektiv Turmstraße, YokoO, Alex Q, Jonas Saalbach, Cosmic Cowboys, Raw Verse, Oberst & Buchner, Julian und der Fix, Emil Berliner, MOTSA, Ken Hayakawa, HannesYaver, Desolate, Essáy, Lowtec, Rising Sun Suicide Circus 23:00 Uhr, Exquisite Feierei, Lineup: Dave Dk, Sasse Aka Freestyle Man, Tom Clark, Michael Placke, Lilly Deupré, Schulze Has The Groove, Mongroove Stattbad 23:59 Uhr, Hessle Audio, Lineup: Ben Ufo, Pearson Sound, Beneath, Ondo Fudd, Pangaea, Adam X, Marco Shuttle, secret Guest Tresor 23:59 Uhr, Tresor meets Dangerous Drums, Lineup: Enrico Mantini, Vera, Andy

55


DATES Kolwes, Sander Baan, Boris Divider, Tanith, DJ Vela, Rollin Thunder, Ed2000 Watergate 23:55 Uhr, Pan-Pot invites, Lineup: Pan-Pot, Abby, Benny Rodrigues, Clint Stewart, Marceille, Bec SONNTAG, 21.09.2014 – BERLIN Suicide Circus 23:00 Uhr, Adonis‘ Birthday Bash, Lineup: Berny, Malcolm Jackson, Murian Benz, Alex Rath, Adonis Wolf MONTAG, 22.09.2014 – BERLIN RAW99 23:45 Uhr, Revolution Monday!, Lineup: Various DJ´s Tresor 23:00 Uhr, House of Wax, Lineup: Alix Alvarez, Emanuel Satie, Thabo Getsome, A.s.s.h. B2B Matt Henshaw DIENSTAG, 23.09.2014 – BERLIN Cassiopeia 23:59 Uhr, Dienstagswelt: Musica Ex Machina, Lineup: Solvane, Nick D-Lite, Tony Casanova, Wasted Ruffians, Mindconsole RAW99 23:45 Uhr, OMG it´s Tuesday!, Lineup: Ricardo Bajo, Braxx Suicide Circus 23:59 Uhr, Encore.une. Fois feat. Mobilee, Lineup: Miss Jools, Igor Vicente, Ranacat, Michael Placke MITTWOCH, 24.09.2014 – BERLIN AVA Club 23:00 Uhr, Techno Mittwoch, Lineup: David Delgado, Rico Rodriguez, Patrick Jabba, Martha Suicide Circus 23:00 Uhr, Well Done! Tell Me – Record Release, Lineup: Mario Aureo, Björn Störig, Matteo Luis Tresor 23:59 Uhr, New Faces, Lineup: Coldgeist, Yan Kaylen, Shaken Opus, Synthek, Miss Italia Watergate 23:55 Uhr, Meet: Rue de Plaisance, Lineup: Alan Doe, Yakine, David K., Varoslav DONNERSTAG, 25.09.2014 – BERLIN Gretchen 23:00 Uhr, Appetite, Lineup: RL Grime, Ryan Hemsworth, Delfonic, Soulmind Humboldthain 22:45 Uhr, Super Hummingbirds, Lineup: Tomoki Tamura, Abayomi, I.nOmac, Derfranke, Santiago Lecce

56

Tresor 23:59 Uhr, Foreplay, Lineup: Ninette, Footzoom, Fabian Drews FREITAG, 26.09.2014 – BERLIN About:Blank 23:59 Uhr, Glow, Lineup: Substance aka DJ Pete, Patrick Specke, Sander Baan, Laylla Dane, Unhuman, Alex Cliche An Einem Sonntag Im August 22:00 Uhr, Call it Soulstep, Lineup: DJ Betty Party aka Betty Stürmer Berghain/Panorama Bar 23:59 Uhr, Life & Death Nacht, Lineup: Vaal, TM404 live, Tale Of Us, Mind Against Bohnengold 23:00 Uhr, United States Of Disco, Lineup: Paulo Chinatown, tba Cosmic Kasper 23:00 Uhr, Rarehouse Nights, Lineup: Paterre, Sabine Hoffmann, Couté & Crédule, Maduka, Dennis Rees Goldengate 23:59 Uhr, Clubkultür, Lineup: Haito, Tomtomgroove, Anna Leevia, Anri Gretchen 23:30 Uhr, Keep It Unreal!, Lineup: Mr. Scruff, Max graef, Delfonic, Box aus Holz M-BIA 23:59 Uhr, Human Electronique meets Nachtrausch, Lineup: Iry, Sebastian Ihle, Gruener Starr, Daniel Diaz, Bastian K, Kleinlaut, M_Ray, Mr. Schulze, Sojus, Armor, Vaertika Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Match Hoffman, Jordan, Mat Diaz Ritter Butzke 22:00 Uhr, Steyoyoke Label Night, Lineup: Eelke Kleijn, Soul Button, Dahu, MPathy, Sasch, Struppie Suicide Circus 23:00 Uhr, Suicide Club Nacht, Lineup: Tanith, Wolle Xdp, Danijel Alpha, Niklas On Sax, Dj Arzt Watergate 23:55 Uhr, Stil Vor Talent vs Exploited, Lineup: Oliver Koletzki, Adana Twins, Niko Schwind, Shir Khan, Mickey, Benotmane, Illesnoise SAMSTAG, 27.09.2014 – BERLIN About:Blank 23:59 Uhr, Grizzly Nation, Lineup: Rødhåd, Axel Boman, Map.ache, Aera, C.Love, Feathered Sun, Schlepp Geist, DJ Flush, Silva Rymd, HW Rhapsody, Leaves


DATES DJ-Team, hypnorex, Wasn & Wunderwaffel, Resom, Jan Oberlaender, Peter A., Paul Heimweh, Grizzly Berghain/Panoramabar 23:59 Uhr, Klubnacht-Klockworks Nacht, Lineup: DVS1, Ben Klock, Etapp Kyle, Ryan Elliott, Jeroen Search live, Sterac aka Steve Rachmad, Antal, Hunee, Awanto3, Rick Wilhite, Ostrich, Shonky, Art Department, Diogo & Phonique Farbfernseher 23:00 Uhr, Foxygen, Lineup: Sarah Oppenheimer, Christian Olofsson B2B Stevie T Fiese Remise 23:45 Uhr, Shinedoe – Illogical Directions Album Tour, Lineup: Shinedoe, Sierra Sam, Pascal Hetzel, Fraenzen Texas, Bleed Humboldthain 23:00 Uhr, Cru Love, lineup: Specter, Greenville Massive, Undermind, Reuse Loftus Hall 23:30 Uhr, Threesome #6, Lineup: Exercise One, Josephine Wedekind, Dilby, Swinka, Marion Cobretti, Sowade, Deepneue live M-BIA 23:00 Uhr, Psychoactive Night V, Lineup: Drukverdeler & DJ Bim, Psyeinrich & Amoriak, Mergel, Angry Rocket, Apollyon, Rexapis, Cite, Joda, Onero, Cubixx, Mad Scientist, Alien Techno, Lost Senses Moon Club 23:59 Uhr, Lineup: Jordan, Stempelmann, Andre Wiesé, John Liam R19 24:00 Uhr, Visa-Tech, (D)er (M)andelbrot (T)rip, Lineup: Bill Robin, BboyMixers, Dachgeschoss, Schmitz Katzki, Ohdus, DaMonga Ritter Butzke 23:59 Uhr, Hommage, Lineup: Monkey Safari, Super Flu, Stephan Bodzin, Chasing Kurt live, Karl Friedrich, Martin Waslewski, Diskorobot, Riotvan DJTeam, Maler im Hund live, Editunes Stattbad 23:59 Uhr, Stattnacht, Dusky, Portable live, Mike Dehnert, Benjamin Damage, Andrejko, tba Suicide Circus 23:00 Uhr, Baby Wants To Ride, Lineup: Mollono.Bass, Kollektiv Ost, Gwen Wayne & Jane, Jauche,

Alexander Lorz, Jack Applewith Aka Ben Bear, Fresh Meat, Henrik Deroux Tresor 23:59 Uhr, Klubnacht, Lineup: Barbara Preisinger, Baaz, Unbalance, Oscar Dragon, CAPO, Abajour Watergate 23:55 Uhr, Sebo K’s Scenario, Lineup: Sebo K, Dj Qu, Point G, Satoshi Otsuki, Ron Wilson SONNTAG, 28.09.2014 – BERLIN About:Blank 06:00 Uhr, Grizzly Nation Part II, Lineup: tba Avenue Berlin 23:00 Uhr, Miss Drag GMF Lineup: Gloria Viagra, Stelle DeStroy, Superbuzz aka Maringo & Splitpot MONTAG, 29.09.2014 – BERLIN Cake Club 22:00 Uhr, Electro Funk Roots, Lineup: DJ Danny Russell RAW99 23:45 Uhr, Revolution Monday!, Lineup: Various DJ´s Tresor 23:59 Uhr, House of Wax, Lineup: Axel Bartsch, Daniel Raijkovic, Gunnar Stiller DIENSTAG, 30.09.2014 – BERLIN Cassiopeia 23:59 Uhr, Dienstagswelt, Lineup: Beddermann & Dahlmann, Popp & Popp, Kevin Klamt RAW99 23:45 Uhr, OMG it´s Tuesday!, Lineup: Dennis Beutler, Mario Modena Suicide Circus 23:59 Uhr, Encore.une: Fois, Lineup: youANDme, Benno Blome, ME & her, Fickkissen MITTWOCH, 01.10.2014 – BERLIN Admiralspalast 20:00 Uhr, Nils Frahm vs. Jon Hopkins Watergate 23:59 Uhr, Meet, Lineup: Heidi, La Fleur DONNERSTAG, 02.10.2014 – BERLIN Arena Club 23:59 Uhr, 7 Years Fuck Me Now & Love Me Later, Lineup: Oliver Schories, more tba Cassiopeia 23:00 Uhr, Culture Bass ‘Come Together’, Lineup: Cue, Codezero, Phantom Warrior, Soultrain, Aircrusher MC, Red Sun, Sinner, Han Shock, Rob Riot, Rando Fiese Remise 23:59 Uhr, guilty feet got

57


DATES no rythm, Lineup: Agarik aka Patrik Skoog, Arttu live, Diego Krause, Matthias Numberger, Swam:Thing, Bert von Samen, Krokodyl Andy OHM 23:59 Uhr, Abyssal, Lineup: DjRUM, Es.tereo, Turrican, Whø?, DDM Ritter Butzke 23:59 Uhr, 5 Years Lost, Stattbad 23:59 Uhr, Smallville, Lineup: Big Strick, Moomin, Smallpeople aka Julius Steinhoff & Dionne, LADA aka Dasha Rush & Lars Hemmerling, DJ Nobu, Diskonnected Watergate 23:59 Uhr, Yes!, Lineup: James Zabiela, Mitja Prinz, Jake the Rapper, Foolik, Leon Licht, Edler & Meerkats FREITAG, 03.10.2014 – BERLIN An Einem Sonntag Im August 22:00 Uhr, Lineup: Daddy Cool Golden Gate 23:59 Uhr, Tonkind Nacht, Lineup: tba Gretchen 23:59 Uhr, 3 Jahre Gretchen, Lineup: The Gaslampe Killer, KRTS, Delfonic, Sarah Farina, more tba Kitkat Club 21.00 Uhr, The 20 Year Mystic Rose Celebration, Lineup: Eat Static, Tristan, Tune Up Sound Collective, Critical Taste, Metalab Suicide Circus 23:59 Uhr, Damage Music Label Nacht, Lineup: Alexander Kowalski & friends Studio R° 23:59 Uhr, wrf 002 Record Release Party, Lineup: Jras Lietus SAMSTAG, 04.10.2014 – BERLIN Gretchen 23:30 Uhr, 3 Jahre Gretchen, Lineup: Goldie, DJ Storm, N’dee, Mr. Jay, Flower, Mc Mace, White Mc, The Sexinvaders, Andere Langenfeld KitKat Club 22:00 Uhr, Wasteland Berlin, Lineup: Lissat & Voltaxx, Lucien Foort, Sjeazy Pearl, Pierre Deutschmann, Markus Wesen, Clark Kent, Maringo, Dr. Hirschfeld, more tba Stattbad 23:59 Uhr, Stattnacht, Lineup: Kevin Saunderson, John Osborn, Kate Miller, Moerbeck, Viktoria Rebeka, Andrejko Watergate 23:59 Uhr, Community, Lineup: Jesse Rose, Andrea Oliva, Yousef, Oliver

58

$, Christian Nielsen, Doc Daneeka, Lewis Boardman Woanders Bar 21:00 Uhr, Funky Basslines, Lineup: Nikklaas, Made In 87, Xavier Kannengiesser Sonntag, 05.10.2014 – BERLIN Golden Gate 12:00 Uhr, Winter-Season Sonntags-Afterhour-Auftakt. Lineup: Tom Clark, Daniel Dreier, Jens Bond

BRANDENBURG (September) 14291 PRENZLAU SAMSTAG, 13.09.2014 Altes Heizhaus 20:00 Uhr, Summer Love Part 2, Lineup: Sven Teet, Marcio Kantana, Roberto Mozza, Plank.Ton & Lieblich, Semmler & Kantana, Orginal Peter, Stefan Semmler, Miss Carisma, Friendship, Holger Pohl, Chris Pawl, Torsten Elkner, Florre Bass, Chris Clixxx, Marek Vic, Retha vs. Reas, Smashed Faces 14770 BRANDENBURG (HAVEL) SAMSTAG, 20.09.2014 HDO 22:00 Uhr, Full Access # 14, Lineup: Cosmanaut, Djane D-ZyBell , DJ Mad Max, DJ Ro, Freakay, H. Schall , Klangkontrolle, Kriek, Melle & Mantek, S.T.E.W.O., Schulze has the groove, T.A.G., Techno aus dem Erzgebirge, Wuffi aka Mind The Gab, Yutanie, Zak McCoy 14482 POTSDAM SAMSTAG, 11.10.2014 Lindenpark Potsdam 23:00 Uhr, Tanzrausch, Lineup: The Glitz, Martin Books, Steven Beyer, Cosh, Shwan Stein, Daily Dose, Petra Struwe, Tonbeutel, Chris Jahn



ADRESSEN CLUBS & EVENTLOCATIONS BERLIN ://about blank www.aboutparty.net Markgrafendamm 24c, Friedrichshain Acud/Remise www.acud.de Veteranenstraße 21, Mitte Alte Münze www.alte-muenze-berlin.com Molkenmarkt 2, Mitte Area61 www.facebook.com/area61berlin Alexanderstraße 61, Mitte Arena & Badeschiff www.arena-berlin.de Eichenstraße 4, Treptow Arena Club www.arena-club.de Eichenstraße 4, Treptow Asphalt Club www.asphalt-berlin.com Mohrenstraße 30, Mitte Astra Kulturhaus www.astra-berlin.de Revaler Straße 99, Friedrichshain Ava Club www.facebook.com/elektroava Warschauer Platz, Friedrichshain Berghain/Panorama Bar www.berghain.de Am Wriezener Bahnhof, Friedrichshain Bi Nuu www.binuu.de Skalitzer Straße, im U-Bahnhof, Kreuzberg Brunnen 70 www.zurmoebelfabrik.de/brunnen70 Brunnenstraße 70, Mitte Cassiopeia www.cassiopeia-berlin.de Revaler Straße 99, Friedrichshain Cookies www.cookies.ch Unter den Linden 41, Mitte Club der Visionäre www.clubdervisionaere.com Am Flurgraben 1, Treptow C-Halle www.columbiahalle.de Columbiadamm 13–21, Tempelhof Connection Club www.connectionclub.de Fuggerstraße 33, Schöneberg Eschschloraque www.eschschloraque.de Rosenthalerstraße 39, Mitte Fiesere Miese www.facebook.com/fieseremisezuhause Köpenicker Straße 18–20, Kreuzberg

60

FritzClub www.fritzclub.com Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain Golden Gate www.goldengate-berlin.de Dircksenstraße 77, Mitte Gretchen www.gretchen-club.de Obentrautstraße 19–21, Kreuzberg Hoppetosse clubdervisionaere.com Eichenstraße 4, Treptow Humboldthain Club www.humboldthain.com Hochstraße 46, Wedding Pfefferberg Haus 13 www.pfefferberg-haus13.de Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg Insomnia www.insomnia-berlin.de Alt-Tempelhof 17–19, Tempelhof K17 www.k17-berlin.de Pettenkoferstraße 17a, Friedrichshain Kit Kat Club im Sage Club www.sage-club.de Köpenicker Straße 76, Mitte Klunkerkranich www.facebook.com/derklunkerkranich Karl-Marx-Straße 66, Neukölln Kosmonaut Club www.kosmonaut.cc Wiesenweg 4, Lichtenberg Palais in der Kulturbrauerei www.palais-kulturbrauerei.de Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg Lichtpark www.lichtpark.org Michaelkirchstraße 22/23, Mitte Lido Berlin www.lido-berlin.de Cuvrystraße 7, Kreuzberg Lovelite www.lovelite.de Simplonstraße 38–40, Friedrichshain L.U.X Leiseste Unterhaltung Xberg www.lux-berlin.net Schlesische Straße 41, Kreuzberg Matrix www.matrix-berlin.de Warschauer Platz 18, Friedrichshain M-Bia Club Dircksenstraße 123/124, Mitte


ADRESSEN M.I.K.Z. Club www.mikz-berlin.de Revaler Straße 99, Friedrichshain Postbahnhof www.postbahnhof.de Straße der Pariser Kommune 8, Mitte Prince Charles www.princecharlesberlin.com Prinzenstraße 85f, Kreuzberg Privat Club www.privatclub-berlin.de Skalitzer Straße 85–86, Kreuzberg R19 Club www.facebook.com/R19ClubBerlin Revaler Straße 19, Friedrichshain RAW 99 www.raw-tempel.de Revaler Straße 99, Friedrichshain Raumklang www.raum-klang.de Libauer Straße 1, Friedrichshain Ritter Butzke www.ritterbutzke.de Lobeckstraße 30–35, Kreuzberg Rosi’s www.rosis-berlin.de Revaler Straße 29, Friedrichshain Roter Salon www.roter-salon.de Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte Rummelsburg www.rummelsburg-berlin.de Rummelsburger Landstraße 2–12, Treptow Schönwetter www.schönwetter-berlin.de Bernauer Straße 63, Mitte Sisyphos www.sisyphos-berlin.net Hauptstraße 15, Lichtenberg Sky Club Berlin www.skyclubberlin.de Alexanderstraße 7, Mitte SO 36 www.so36.de Oranienstraße 190, Kreuzberg Soda Club www.soda-club-berlin.de Knaackstraße 97, Prenzlauer Berg Spindler & Klatt www.spindlerklatt.com Köpenicker Straße 16–17, Kreuzberg St. Georg Club www.stgeorg-berlin.com Ritterstraße 26, Kreuzberg Stereo 33 Krossener Straße 24, Friedrichshain Strandbad Grünau Sportpromenade 9, Köpenick

Suicide Circus www.suicide-berlin.com Revaler Straße 99, Friedrichshain Tempodrom www.tempodrom.de Möckernstraße 10, Kreuzberg Tresor Club www.tresorberlin.de Köpenicker Straße 70, Mitte Watergate www.water-gate.de Falckensteinstraße 49a, Kreuzberg Week12End www.week-end-berlin.de Am Alexanderplatz 5, Mitte Wilde Renate www.renate.cc Alt-Stralau 70, Friedrichshain Wild at Heart www.wildatheartberlin.de Wiener Straße 20, Kreuzberg ZMF – Zur Möbelfabrik www.zurmoebelfabrik.de Brunnenstraße 1, Mitte Zpyz Club Reichenbergerstraße 125, Kreuzberg . CLUBS IN BRANDENBURG Club Bellevue www.club-bellevue.net Schützenplatz 15, 15907 Lübben HDO – Haus der Offiziere www.jukufa.de Magdeburger Str. 15, 14770 Brandenburg Warenhouse www.facebook.com/warenhouse Am Sportplatz 4, 04916 Wiepersdorf Bau122 www.bau122.de An der Fimag 6, 03238 Massen Lindenpark www.lindenpark.de Stahnsdorfer Straße 76, 14482 Potsdam Hörapparat Zossener Straße 44c, 15838 Klausdorf Kamea Club www.kamea-club.de Briesener Straße 7, 15230 Frankfurt/Oder Brikettfabrik Louise www.brikettfabrik-louise.de Louise 111, 04924 Domsdorf Altes Ziegelwerk Bahnhofstraße 3c, 15838 Klausdorf Treibhaus www.treibhaus-net.de An der Eiche 2, 19339 Glöwen

61


ADRESSEN Garage Kleidermarkt www.kleidermarkt.de Ahornstraße 2, Tiergarten Der Plattenladen Mo.–Sa.: 11.00–19.00 Uhr, www.facebook.com/Der.Plattenladen Latte wie Hose Eberswalder Straße 32, Prenzlauer Berg, www.lattewiehose.com Mo.–Sa.: 13.00–20.00 Uhr Kopernikusstraße 13, Friedrichshain Hardwax www.hardwax.com Mo.–Sa: 11.00–20.00 Uhr, Paul-Lincke-Ufer 44a, Kreuzberg, Fuck Fashion Mo.–Sa.: 12.00–20.00 Uhr www.jugendmode24.de Mitte Musik Recordstore www.mitte-musik.de Libauer Straße 6, Fried- Schönhauser Allee 72b, Prenzlauer Berg Mo.–Sa.: 11.00–20.00 Uhr richshain, Di.–Fr.: 13.00–20.00 Uhr, Who killed Bambi www.whokilledbambi.org Sa: 13.00–18.00 Uhr Rosenthaler Straße 69, Mitte OYE Records www.oye-records.com Mo.–Sa.: 11.00–20.00 Uhr Oderberger Straße 4, Prenzlauer Berg, Workaholic Fashion P-Berg Mo.–Fr.: 13.00–20.00 Uhr, www.workaholicfashion.net Sa: 12.00–19.00 Kastanienallee 60, Prenzlauer Berg Rotation Recordstore Mo.–Sa.: 12.00–20.00 Uhr www.rotation-records.de Workaholic Fashion F-Hain Weinbergsweg 3, Mitte, Kopernikusstraße 12, Friedrichshain Mo.–Sa.: 12.00–19.00 Uhr Mo.–Sa.: 12.00–20.00 Uhr SZENESTORES IN BERLIN NOTRUF-RUBRIK Brigade Glücklich Berliner Krisendienst: (030) 390630 www.brigadegluecklich.de Ärztlicher Bereitschaftsdienst: (030) 310030 Eberswalder Straße 30, Prenzlauer Berg Drogennotdienst: (030) 19237 Mo.–Sa.: 12.00–20.00 Uhr RECORDSTORES IN BERLIN

Club, Party und Event Promotion im Partysan Magazin

Printanzeigen: (Kulturpreise)

1/2 Seite hoch oder quer inkl. Print Advertorial ab 125,00 Euro 1/1 Seite inkl. Print Advertorial ab 250,00 Euro Beratung u. Buchung : Tel. 030 / 440 522 37 oder Mail: redaktion@partysan-berlin.com

62


WORKAHOLIC STORE

workaholic fashion store R KopernikusstraĂ&#x;e 12 R 10243 Berlin-Friedrichshain

Č´QHVW PXVLF ODEHO ZHDU YLQ\O UDUH VKRHV EUDQGV ZZZ ZRUNDKROLFIDVKLRQ QHW IDFHERRN FRP ZRUNDKROLFIDVKLRQ



Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.