Issuu on Google+


Mit Bildern von: Mascha Antelmann, Helene Buchholz, Emilia Eggers, Larissa Justl, Elisa Karlinger, Lorenz Lechner, Alexander Moser, Gabriel Oberauer, Elinor Opelt, Justinian Posch, Marie Posch, Zelal Saglik, Fanny Antonia Scharnreitner, Nikola Scherleitner, LeaMarie Sonnleitner, Paul Stummer, Kiki Weimer, Lara Wiesinger Unter Anleitung von Erich Gusenbauer und Michaela Lauth Layout: Sindy Zimmermann Copyright © by Corinna Antelmann – Alle Rechte bei der Autorin.

Papierfresserchens MTM-Verlag Heimholzer Straße 2 D- 88138 Sigmarszell www.papierfresserchen.de


Corinna Antelmann

Allein mit einer Hexe Mit Illustrationen der Klasse I. IVS der Michael Reitter Landesschule


„Ich will endlich ins Kinderzimmer“, sagt Lea und wird langsam ärgerlich. Sie hat keine Lust mehr, in der Küche herumzuhocken und zuzuschauen, wie Mama abwäscht. „Dann geh‘ doch“, sagt Mama jetzt zum dritten Mal und schrubbt an der Pfanne. Es klingt genervt. Nichts versteht Mama, rein gar nichts. „Komm mit. Ich habe Angst“, sagt Lea. „Sing ein Lied“, meint Mama. „Was soll schon sein?“

Jetzt ist Lea wirklich böse. Was sein soll? Im Kinderzimmer hockt eine Hexe unter dem Bett. Das soll sein. Oder kauert neben dem Schrank. Und manchmal in der Verkleidekiste. Aber damit nicht genug: Wenn Lea auf die Toilette geht, schwimmt die Hexe in der Kloschüssel, und im Flur versteckt sie sich immer dann hinter den Mänteln, wenn Lea ihre Regenjacke vom Haken holen möchte. „Mama!“, sagt Lea. „Bitte.“ Aber jetzt tut Mama so, als ob sie taub sei. Mama ist blöd. Pah, denkt Lea und steht auf, dann eben nicht.


Aber sobald sie über die Schwelle tritt, merkt sie diesen Druck auf der Brust. Als bekäme sie keine Luft. Am liebsten hält die Hexe sich nämlich im Flur auf, wenn Lea von einem Zimmer ins andere muss. Die Hexe ist auch blöd. Lea schaut zu Mama, die bereits mit dem nächsten Topf scheppert. Ein unfreundliches Geräusch.


Also ein Lied. Lea stimmt Oh, du mein Hampelmann an. Angeblich hilft Musik, Hexen und Geister zu verscheuchen. Sagt Mama. Lea glaubt nicht so recht daran. Doch sie singt tapfer weiter und setzt vorsichtig eine Zehenspitze nach der anderen.


Corinna Antelmann - Allein mit einer Hexe