Issuu on Google+

DAVID JOVANOVIC

Ich verscheuche die Bloody Mary mit einer kleinen Taschenlampe B U C H - P I LOT E N V E R L AG


DAVID JOVANOVIC ICH VERSCHEUCHE DIE BLOODY MARY MIT EINER KLEINEN TASCHENLAMPE

BUCH-PILOTEN VERLAG


David Jovanovic Ich verscheuche die Bloody Mary mit einer kleinen Taschenlampe Titel-Illustration David Jovanovic Erschienen im Buch-Piloten Verlag, Wien. Erste ungekürzte Auflage 2013. Herausgegeben von Alois Ziebermayr Frans Tormer Diese Geschichte soll in viele Sprachen übersetzt werden, die Illustrationen landauf landab bestaunt werden und Inspiration für neue Werke sein. Interpretation, Fehlinterpretation und schamlose Rezension ausdrücklich erwünscht.


ICH VERSCHEUCHE DIE BLOODY MARY MIT EINER KLEINEN TASCHENLAMPE


— Wer Worte hat, kann fliegen. —


—6—


Vor hundert Jahren kam ein Katzenhund auf die Welt. Katzenhunde werden bis zu zwanzig Jahre alt und dann hören sie auf zu altern. Sie sind so etwas wie Vampire. Ruuudi ist ein Katzenhund. Er hat spitze Zähne und kann gut jagen. Weil Hunde Katzen jagen und Katzen Mäuse jagen, jagt der Katzenhund Katzenmäuse. Eines Tages lernte Ruuudi Truuudi, eine Schlangenkatze, beim Jagen kennen. Ruuudi und Truuudi jagten zusammen im Zauberwald Geistermäuse. Im Zauberwald wird nur in der Nacht gejagt. Die beiden liefen wie der Wind und fingen viele Geistermäuse. Sie hatten großen Spaß bis sie plötzlich auf die Geisteroma trafen. Die Geisteroma war eine fürchterliche Gestalt! Aus ihren langen Krallen spritzte Blut! Ruuudi und Truuudi zitterten und fragten ängstlich: „Wer bist du?“, und die Geisteroma grollte: „IIIII'M BLOOODY MAAARY!“

—7—


Ruuudi und Truuudi erstarrten vor Angst. „Was willst du von uns?“, fragten sie. Bloody Mary antwortete: „Ihr habt meine Geistermäuse gefressen! Die Geistermäuse waren meine Kinder! JETZT SCHWÖRE ICH RACHE!!“ Ruuudi und Truuudi liefen panisch davon.

—8 —


—9 —


„Was machen wir denn jetzt?“, fragte Ruuudi. Die beiden dachten nach. Wovor fürchtete sich die Geisteroma? Wie konnten sie sich vor ihr beschützen? Da hörten sie plötzlich ein leises Klingeln, das von einem Baum kam. „Was ist das?“, fragte Truuudi. Sie sahen erstaunt zu den Ästen hinauf. Die Baumkrone leuchtete und strahlte in allen Farben.

— 10 —


Auf einem der Äste hing ein Brief...

— 11 —


— 12 —


„Jetzt brauchen wir keine Angst zu haben“, sagte Katzenhund zu Truuudi, „Denn wir kennen ihre Schwäche, mit einer kleinen Taschenlampe blenden wir sie. Dann verspreche ich dir, Truuudi, sie wird hier nie wieder auftauchen. Ich habe es dir gesagt, dass sie verschwinden wird wie eine Feige, in Echt ist sie nicht gefährlich, wenn du ihre Schwäche kennst: das gute Licht.“

— 13 —


— 14 —


— Koniec, Kraj. Ende, Vége; Fund! Aakhir, Son; Fin! End, etc. —


ILLUSTRATIONEN

Vinz Toni Schwarzbauer Vinz Schwarzbauer geboren 1987 in Graz. Seit 2008 Studium Grafik und Druckgrafische Techniken an der Akademie der bildenden Künste Wien. Dazwischen Tätigkeiten als Fabriksarbeiter, Grafik-Designer, Illustrator und Verleger von kleinen Comics und Zines. Gründer und Mitherausgeber von Franz the lonely Austronaut – Magazin für narrative Zeichnung. Lebt und arbeitet in Wien. SCHRIFTSTELLUNG

Elisabeth Mundt Elisabeth Mundt, geboren 1990, hat Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien studiert. Heute studiert sie Gender Studies und Philosophie an der Universität Wien und schreibt nebenbei immer noch ein wenig Textgattungsüberschreitendes, wenn sich Zeit und Lust findet. Bei den Buchpiloten hofft sie von der Fülle an Ideen und einzigartigen Sprachabenteuern aus Kinderhand lernen zu dürfen. PERFORMANCE

Monika Stolz Monika Stolz ist Sozialpädagogin und begeistert sich für Soziokulturarbeit. Auch privat ist die Grazerin gerne künstlerisch tätig: malt Bilder, schreibt Kurzgeschichten und kreiert ihren eigenen Schmuck. Englische (Fantasy-)Literatur und Filme sind zusammen mit Sushi und Sonne-Tanken ihre nur wenig geheimen Leidenschaften. Auf Reisen und Zuhause hält die 27-Jährige immer nach neuen Herausforderungen Ausschau.

VS LIEBHARTSGASSE, 4A Direktion Sabine Klasek Lehrerinnen Eva Pavich, Sonja Niegl KO-AUTORINNEN, KO-AUTOREN Mojtaba Alaudol, Natasa Andrejic, Younis Darwish, Özlem Demirci, Patrik Duda, David Jovanovic, Firdes Karadas, Esra Kaya, Sara Kesic, Bleona Mehoviq, Barbara Mijailovic, Zeljana Milosevic, Branka Mitrovic, Ayman Mohamed, Amar Pekic, Derya Polat, Tamara Stankovic, Tamara Stevanovic, Sarah Tekeliova, Victor Usatiuc, Blenit Vlashi LEKTORAT Buch-Piloten Verlag


BESONDERER DANK GILT

Gudrun Augusta, Eva Blimlinger, Gerlinde Holzinger, Ilse Pfeffer, Irene Varga, Franz Prokop, Heinrich Reimitz, Helmut Reimitz sen., Guido Reimitz, Bernhard Studlar, Karl Fichtinger, Toni Koschier, Daniel Richter, Ernst Woller, Bulbul Films und dem DuckDuck Projekt für die offenen Räume und die offenen Ohren, für die wichtigen Impulse und die vielfältige Unterstützung des Projekts.

WIR DANKEN

Mag. Marianne Zahel und den Studierenden der Akademie der bildenden Künste, Lena Baur, Elisabeth Klokar, Lydia Lechner, Martina Loretz, Manuela Maderthaner, Viktoria Mayer, Sinan Mollahasanov und Lisa Stuckey für die Gestaltung der Buch-Piloten Kostüme und des Schreib-Studios, sowie Jeremias Altmann für die Fassadengestaltung.


W E R F R E U N D I N N E N U N D F R E U N D E H AT, K A N N F L I E G E N

Christian Artner, Angela Bedekovic, Renate Brüser, Jenny Dünser, Waltraud Führer, Ratchanee Gneisz, Hans Hauer, Ulrike Hauer, Rainer Holzinger, Timo Huber, Waltraud Hüpfl, Peter Janecek, Oliver Jauk, Christine Jeremic, Hr. Kaliwoda, Gabriele Kallina, Konrad Kramar, Tobias Liebhart, Elisabeth Maul, Peter Maul, Isolde Mayer-Fally, Markus Matschnig, Elena Messner, Maria Miksch, Otto Pachmann, Gabriele Parapatits, Regina Polak, Benjamin Reimitz, Brigitte Reimitz, Clara Reimitz, Daniela Reimitz, Florian Reimitz, Helena Reimitz, Judith Reimitz, Matthias Reimitz, Nikola Reimitz, Thomas Ritter, Attila Ruf, Ilse Samsegger, Ernst Schädi, Christoph Scherer, Ulrike Scherer, Paul Schlegl, Denise Schneider, Susanne Schwell, Aurelia Staub, Heidi Strobl, Oliver Treulich, Lutz van Winkel, Lisa Wachberger, Karin Winge, Traude Welzl, Thomas Woratschek, Gudrun Zillich


FÖRDERER-REIHE

HERNALS


W W W. B U C H - P I LOT E N . O R G

Alle B端cher werden online publiziert und finden damit auch ohne Flugzeug den Weg in die Welt. Auf Wunsch kann jedes Buch, in gebundener Form, erworben werden. Bestellungen bitte an: info@buch-piloten.org Auch zuk端nftige Werke der Buch-Piloten brauchen HerausgeberInnen. Infos siehe Homepage.

KOOPERATIONSPARTNER

textfeld s端dost


ÜBER DAS PROJEKT

Buch-Piloten: Wer Worte hat, kann fliegen! bietet Volksschulkindern einen offenen, von Künstlern gestalteten, Raum („art-space“), um sie fürs Lesen, für Sprache und Worte zu begeistern. Mit der Unterstützung namhafter Autoren und Illustratoren, schreiben, gestalten und produzieren Kinder, an Workshop-Vormittagen, ihre eigenen Bücher. Die Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern, die Schaffung einer außerschulischen, phantasieanregenden Umgebung zur Sprachförderung und die freie, ungezwungene Begegnung, zwischen Kindern und KünstlerInnen, die als BegleiterInnen und „Stimmgabel“ vor Ort fungieren, das sind die Leitmotive von Buch-Piloten. Ab Herbst 2013 soll die Schreib-Werkstätte Kindern jeder Altersstufe offen stehen. Für 2014/15 ist die Ausweitung des „art-space“ zu einer ganztägig zugänglichen Inspirations- und Begegnungsstätte ebenso geplant, wie die Eröffnung zusätzlicher Schreib-Studios in ganz Wien. Die Vision: Jedem Kind die Möglichkeit zu geben, Buchautor zu werden!


IMPRESSUM Buch-Piloten ist ein Projekt von Verein mit gutem Grund – Für das Recht auf kulturelle Teilhabe. Umsetzung: Simone Reimitz, Constanze Reimitz, Camilla Reimitz Medienbetreuung: Robert Etlinger Künstlerische Beratung: Simon Vith Finanzen: Clemens Reimitz Technik: Wilfried Reinthaler Buchproduktion: Gerhard Jordan Konzept & Beratung: Frans Tormer Typografie und Grafik: Laurenz Feinig www.buch-piloten.org


«Ein Buch wie ein unerwartetes Geschenk.» Himmelskörper Verlag

«Am Strand liegen und dieses Buch lesen, das ist Glück.» PanPan Verlag

DAVID JOVANOVIC

Die Karriere des Autors begann schon sehr früh. Geboren 2001, verfasste er noch vor seinem 11. Lebensjahr einen Bestseller und wurde ein mutiger Buch-Pilot, der noch viele Geschichten zu erzählen wusste.


David JOVANOVIC - Ich verscheuche die Bloody Mary mit einer kleinen Taschenlampe