Issuu on Google+

HÜSEYIN BASTÜRK

Der böse Dr. Hosenschirmschmatz

B U C H - P I LOT E N V E R L AG


HÜSEYIN BASTÜRK DER BÖSE DR. HOSENSCHIRMSCHMATZ

BUCH-PILOTEN VERLAG


Hüseyin Bastürk Der böse Dr. Hosenschirmschmatz Titel-Illustration Hüseyin Bastürk Erschienen im Buch-Piloten Verlag, Wien. Erste ungekürzte Auflage 2013. Herausgegeben von Christine Schatz Frans Tormer Diese Geschichte soll in viele Sprachen übersetzt werden, die Illustrationen landauf landab bestaunt werden und Inspiration für neue Werke sein. Interpretation, Fehlinterpretation und schamlose Rezension ausdrücklich erwünscht.


DER BÖSE DR. HOSENSCHIRMSCHMATZ


— Wer Worte hat, kann fliegen. —


—6—


Dr. Oberschlau ist ein 425 Jahre alter Grünfuchs. Er hat einen grauweißen, ewig langen Bart, so wie Rapunzels Haar. Außerdem ist er ein Erfinder von Flugzeugen und Büchern und damit sogar Millionär geworden. Sein bester Freund ist der hustende Gorilla Akin, der schwer unter Fieber, Schmerzen und Bauchweh leidet. Die beiden leben in der Schokoladenstraße in der Hudelfludelpludelwelt, in der die Häuser aus Waffeln und Kekspäckchen gebaut sind und das Wasser wie Soße dahin kleckst. Die Hauptstadt der Hudelfludelpludelwelt heißt Komorga Kura.

—7—


Akin und Dr. Oberschlau lernten sich kennen, als Akin der Kaffeetee ausging. Akin ging sofort zu seinem Nachbarn Dr. Oberschlau hinüber und bat ihn um eine Tasse. Dr. Oberschlau sagte zum hustenden Gorilla: „Ja, gerne. Du musst ihn mir auch nicht zurückgeben.“ Daraufhin lud der glückliche Akin ihn zum Käsewaffelessen ein und so begann ihre Freundschaft. Einmal, als sie wieder bei einem Kaffeetee auf der Schokoladenstraße sitzen, sehen sie in der Ferne Dr. Hosenschirmschmatz, der viele Waffeln bei sich hat. Schon von Weitem riecht es nach Käse. Obwohl Akin schon alle möglichen Waffeln getestet hat, um gesund zu werden, hat er doch noch nicht die richtige, heilende Waffel gefunden. Nur Dr. Hosenschirmschmatz weiß, wo es diese Waffel gibt. Die beiden, Akin humpelnd, Dr. Oberschlau sich ein wenig hinter ihm versteckend, gehen auf Dr. Hosenschirmschmatz zu. Akin fragt unter einem Hustenanfall: „Hust... wo ist die Waffel?... Ich brauch sie! HUST!“ Aber Dr. Hosenschirmschmatz sagt laut: „NEIN!“

—8 —


—9 —


Da nimmt Dr. Oberschlau all seinen Mut zusammen: „Aber wir haben die Waffeln schon von weitem gerochen. Gib sie her!“ Dr. Hosenschirmschmatz lächelt verlegen und sagt: „Ich habe sie alle schon gegessen. Aber: in der letzten Waffel habe ich auf einen Zettel gebissen. Schaut!“ Die beiden Freunde blicken erstaunt auf den Zettel.

— 10 —


Es ist eine Postkarte, an der noch ein paar Krümel Waffel kleben.

— 11 —


— 12 —


Dr. Oberschlau und der hustende Gorilla Akin nehmen den Zettel von Dr. Hosenschirmschmatz weg. Dr. Hosenschirmschmatz ärgert sich sehr. Dr. Oberschlau und Akin machen sich auf den Weg nach Norden. Der hustende Gorilla Akin braucht die Waffeln fürs Gesundsein. Aber Dr. Hosenschirmschmatz will nicht, dass Akin gesund wird. Nach zwei Stunden finden sie die Waffelfabrik. Akin und Dr. Oberschlau essen viele Waffeln. Plötzlich steht vor der Tür Dr. Hosenschirmschmatz. Er ist sehr böse auf die Zwei. Akin und Dr. Oberschlau rennen vom Notausgang weg. Sie haben große Angst vor Dr. Hosenschirmschmatz. Akin und Dr. Oberschlau haben ein paar Waffeln dabei. Sie fahren schnell nach Hause. Nachdem Akin zu Hause ein paar Waffeln gegessen hat, wird er wieder gesund.

— 13 —


— 14 —


— Koniec, Kraj. Ende, Vége; Fund! Aakhir, Son; Fin! End, etc. —


ILLUSTRATIONEN

Amelie Loy Bildenden Künste und arbeitet seit 2011 als freie Illustratorin und Filmemacherin. Sie wird in diversen internationalen Medien publiziert und erhielt 2011 das Arbeitsstipendium des bmwf zur Realisierung des Filmes „Garten und Schnaps“ zugesprochen. SCHRIFTSTELLUNG

Sanna Stegmaier Sanna Stegmaier wurde 1985 in Norddeutschland geboren und kam 2006 nach Wien, wo sie Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie Vergleichende Literaturwissenschaft studierte. Sie war an zahlreichen Übersetzungsprojekten beteiligt und hat Texte für Theaterstücke und Performances in Wien und den USA geschrieben sowie Lyrik in amerikanischen Literaturzeitschriften veröffentlicht. PERFORMANCE

Monika Stolz Monika Stolz ist Sozialpädagogin und begeistert sich für Soziokulturarbeit. Auch privat ist die Grazerin gerne künstlerisch tätig: malt Bilder, schreibt Kurzgeschichten und kreiert ihren eigenen Schmuck. Englische (Fantasy-)Literatur und Filme sind zusammen mit Sushi und Sonne-Tanken ihre nur wenig geheimen Leidenschaften. Auf Reisen und Zuhause hält die 27-Jährige immer nach neuen Herausforderungen Ausschau.

SPZ 17 HERNALS, 4C Direktion Gerlinde Holzinger Lehrerinnen Derya Cicek, Gudrun Reinhart-Twaroch KO-AUTORINNEN, KO-AUTOREN Lisa Hanel, Manuel Vasic, Aida Dzilic, Silvija Petrovic, Zoran Muncan, David Radosavljevic, Batuhan Öncü, Yasemin Durgut, Halil Pehlivan, Marko Marinkovic, Jasmin Pecl, Hüseyin Bastürk, Anesa Ameti, Samieulla Barekzai, Adna Mirvic, Ensar Veskovic, Sevda Oflaz LEKTORAT Buch-Piloten Verlag


BESONDERER DANK GILT

Gudrun Augusta, Eva Blimlinger, Gerlinde Holzinger, Ilse Pfeffer, Irene Varga, Franz Prokop, Heinrich Reimitz, Helmut Reimitz sen., Guido Reimitz, Bernhard Studlar, Karl Fichtinger, Toni Koschier, Daniel Richter, Ernst Woller, Bulbul Films und dem DuckDuck Projekt für die offenen Räume und die offenen Ohren, für die wichtigen Impulse und die vielfältige Unterstützung des Projekts.

WIR DANKEN

Mag. Marianne Zahel und den Studierenden der Akademie der bildenden Künste, Lena Baur, Elisabeth Klokar, Lydia Lechner, Martina Loretz, Manuela Maderthaner, Viktoria Mayer, Sinan Mollahasanov und Lisa Stuckey für die Gestaltung der Buch-Piloten Kostüme und des Schreib-Studios, sowie Jeremias Altmann für die Fassadengestaltung.


W E R F R E U N D I N N E N U N D F R E U N D E H AT, K A N N F L I E G E N

Christian Artner, Angela Bedekovic, Renate Brüser, Jenny Dünser, Waltraud Führer, Ratchanee Gneisz, Hans Hauer, Ulrike Hauer, Rainer Holzinger, Timo Huber, Waltraud Hüpfl, Peter Janecek, Oliver Jauk, Christine Jeremic, Hr. Kaliwoda, Gabriele Kallina, Konrad Kramar, Tobias Liebhart, Elisabeth Maul, Peter Maul, Isolde Mayer-Fally, Markus Matschnig, Elena Messner, Maria Miksch, Otto Pachmann, Gabriele Parapatits, Regina Polak, Benjamin Reimitz, Brigitte Reimitz, Clara Reimitz, Daniela Reimitz, Florian Reimitz, Helena Reimitz, Judith Reimitz, Matthias Reimitz, Nikola Reimitz, Thomas Ritter, Attila Ruf, Ilse Samsegger, Ernst Schädi, Christoph Scherer, Ulrike Scherer, Paul Schlegl, Denise Schneider, Susanne Schwell, Aurelia Staub, Heidi Strobl, Oliver Treulich, Lutz van Winkel, Lisa Wachberger, Karin Winge, Traude Welzl, Thomas Woratschek, Gudrun Zillich


FÖRDERER-REIHE

HERNALS


W W W. B U C H - P I LOT E N . O R G

Alle B端cher werden online publiziert und finden damit auch ohne Flugzeug den Weg in die Welt. Auf Wunsch kann jedes Buch, in gebundener Form, erworben werden. Bestellungen bitte an: info@buch-piloten.org Auch zuk端nftige Werke der Buch-Piloten brauchen HerausgeberInnen. Infos siehe Homepage.

KOOPERATIONSPARTNER

textfeld s端dost


ÜBER DAS PROJEKT

Buch-Piloten: Wer Worte hat, kann fliegen! bietet Volksschulkindern einen offenen, von Künstlern gestalteten, Raum („art-space“), um sie fürs Lesen, für Sprache und Worte zu begeistern. Mit der Unterstützung namhafter Autoren und Illustratoren, schreiben, gestalten und produzieren Kinder, an Workshop-Vormittagen, ihre eigenen Bücher. Die Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern, die Schaffung einer außerschulischen, phantasieanregenden Umgebung zur Sprachförderung und die freie, ungezwungene Begegnung, zwischen Kindern und KünstlerInnen, die als BegleiterInnen und „Stimmgabel“ vor Ort fungieren, das sind die Leitmotive von Buch-Piloten. Ab Herbst 2013 soll die Schreib-Werkstätte Kindern jeder Altersstufe offen stehen. Für 2014/15 ist die Ausweitung des „art-space“ zu einer ganztägig zugänglichen Inspirations- und Begegnungsstätte ebenso geplant, wie die Eröffnung zusätzlicher Schreib-Studios in ganz Wien. Die Vision: Jedem Kind die Möglichkeit zu geben, Buchautor zu werden!


IMPRESSUM Buch-Piloten ist ein Projekt von Verein mit gutem Grund – Für das Recht auf kulturelle Teilhabe. Umsetzung: Simone Reimitz, Constanze Reimitz, Camilla Reimitz Medienbetreuung: Robert Etlinger Künstlerische Beratung: Simon Vith Finanzen: Clemens Reimitz Technik: Wilfried Reinthaler Buchproduktion: Gerhard Jordan Konzept & Beratung: Frans Tormer Typografie und Grafik: Laurenz Feinig www.buch-piloten.org


«Ohne Zweifel gelungen. Von diesem Autor ist noch einiges zu erwarten.» Bücherfrühling

«Ein Meisterwerk!» New York Review of Books

HÜSEYIN BASTÜRK

Die Karriere der Autorin begann schon sehr früh. Geboren 2002, verfasste sie noch vor dem 11. Lebensjahr einen Bestseller und wurde eine mutige Buch-Pilotin, die noch viele Geschichten zu erzählen wusste.


Hüseyin BASTÜRK - Der böse Dr. Hosenschirmschmatz