Page 1

PalmArtPress Vorschau II 2017 Catalogue II 2017


EDITORIAL

Sehr geehrte Leser, PalmArtPress stellt im Herbst ein experimentierfreudiges Programm vor. Klaus Ferentschik schrieb literarische Biquitkrümel – Miniaturen bzw. Mikroromane – kurz, prägnant, lecker. Carmen-Francesca Bancius beliebter Roman, Leichter Wind im Paradies, wurde im Rahmen eines Projekts der Harvard Universität nicht nur ins Englische, sondern auch ins Griechische übersetzt. Manfred Giesler, Theatermann und Philosoph, verfasste zwei Theaterstücke über die Person und das Werk des Dominikaners Giordano Bruno. Dennis McCort dokumentierte eine Psychoanalyse vom zögerlichen Anfang bis zum tiefgreifenden Ende in den kafkaesken Memoiren eines Literaturprofessors. Der preisgekrönte literarische Übersetzer, Leopold Federmair, bringt das Tagebuch eines frischvermählten Dichters von dem Nobelpreisträger Juan Ramón Jiménez an den deutschen Leser. Last but not least, zieht der bekannte Musil-Biograf, Karl Corino, anlässlich seines 75. Geburtstags den aus veröffentlichter und unveröffentlichter Lyrik neu zusammengestellten Band Lebenslinien. Wir laden Sie herzlich ein, in der Pfalzburger Straße 69 vorbei zuschauen. Hier können Sie in unserem Gesamtprogramm stöbern und die Galerie des Verlages besuchen. Ebenso laden wir Sie ein, unsere regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen zu besuchen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage: www.palmartpress.com.

Dear Readers, PalmArtPress presents quite an adventurous program this autumn. Klaus Ferentschik wrote literary Bisquitkrümel (biscuit crumbs) – miniatures or micro-novels – short, succinct, tasty. Carmen-Francesca Banciu’s popular novel, Light Breeze in Paradise, was translated into not only English, but also Greek, as part of a project at the University of Harvard. Manfred Giesler, theatre man and philosopher, composed two plays about the character and work of the Dominican Giordano Bruno. Dennis McCort documented a literature professor’s psychoanalysis, from reluctant beginning to profound conclusion, in A Kafkaesque Memoir. The award-winning literary translator Leopold Federmair brings Tagebuch eines Frischvermählten Dichters (Diary of a Newlywed Poet) by Nobel Prize-winning author Juan Ramón Jiménez to the German readers. Last but not least, the well-known Musil-biographer Karl Corino, introduces Lebenslinien, a volume of published and unpublished poetry, newly compiled on the occasion of his 75th birthday. We coordially invite you to stop by Pfalzburger Str. 69, where you can visit the gallery to see the current exhibition and browse through this season’s program and more. We also invite you to attend our regularly scheduled events. Please refer to our homepage for more information: www.palmartpress.com.

Herzliche Grüße Cordially,

Catharine J. Nicely Verlegerin / Publisher PalmArtPress


HERBST 2017

Seite 4-5

Seite 10-11

Seite 6-7

Seite 12-13

Seite 8-9

Seite 14-15

FRISCHE BACKLIST Seite 16-21

LIEFERBARE TITEL Seite 22-23

Alle lieferbaren Titel: www.palmartpress.com/buecher 3


NEUERSCHEINUNGEN

Bei diesen Bisquikrümeln handelt es sich um 77 literarische Miniaturen bzw. Mikroromane; so kurz, dass es kürzer kaum geht und trotzdem alles darin steht. Ohne Scheu erzählen sie – auf teils humorvolle, teils aber-, für- & irrwitzige, teils traurige, teils ironische, teils sarkastische, teils vulgäre, teils mörderische (u. v. m.) Weise – von vorstellbaren und unvorstellbaren Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der erdenklichen und unerdenklichen Art. Die sie illustrierenden Tuschezeichnungen hat Horst Hussel eigens dafür geschaffen. Stimmen über den Autor:

Klaus Ferentschik gibt uns in diesem Band eine wunderbar wissenschaftsfern gelehrte Einführung in das Wesen und die Kapriolen der ‘Pataphysik. - Neue Zürcher Zeitung Der Roman ist ein außergewöhnliches Leseerlebnis und schärft die Wahrnehmung ungemein.

- Volksstimme

Auszüge aus dem Buch:

Nomen est Omen In keinem seiner Romane kamen Namen vor, da sie, ob gewollt oder ungewollt, immer mit bestimmten Eigenschaften in Zusammenhang gebracht werden. Diese weit verbreitete Ansicht teilte ein Autor und um zu verhindern, dass von ihm erschaffene Personen mit erwartbaren Charakteren behaftet wären, versah er sie ohne Namen. Da die Kritik damit wenig anfangen konnte und mit ihrem Urteil den Umsatz seiner Bücher beträchtlich schmälerte, bat ihn der Verleger, im nächsten Roman allen Personen Namen zu geben. Wider Erwarten akzeptierte der Autor den Hinweis ohne zu murren. In seinem nächsten, äußerst umfangreichen Roman waren alle 44 vorkommenden Personen namentlich benannt. Jede der 22 Frauen hieß Erna, jeder der 22 Männer Ernst, Nachnamen gab’s keine. Trotz packender Spannung und sprachlicher Brillanz, weigerte sich der Verleger den Roman in dieser Form zu publizieren. Der Autor wiederum weigerte sich, die Personen anders zu benennen und zog den Roman sowie sich selbst zurück. Fürderhin widmete er sich der Lyrik und veröffentlichte bei einem anderen Verlag erfolgreiche Gedichtbände unter dem Pseudonym Erna Ernst.

Große Rose Nachts träumt eine Frau von einer Verabredung, bei der ihr ein Mann zur Begrüßung eine große Rose überreicht. Da das Rendezvous nicht nach ihrer Vorstellung verläuft, verabschiedet sie sich bald, nimmt die Blume und geht. Dabei sticht sie sich an einem der Stacheln am Stiel in den Finger. Als hätte dieser Schmerz dafür gesorgt, erwacht sie in dem Moment und hält in ihrer Hand auf der Bettdecke eine große Rose.

Horst Hussel, geb. 1934 in Greifswald, Grafiker, Zeichner, Maler, Illustrator, Buchgestalter, Autor, Herausgeber, Verleger, wurde 1969 mit der Friedrich Schröder-Sonnenstern-Medaille geehrt, 1993 mit dem Jule-Hammer-Preis, ist Präsident der Kurt-Schwitters-Gesellschaft der DDR, seit 2015 Member of the British Kurt-Schwitters-Society, schuf zahlreiche Bucheinbände und illustrierte mit Zeichnungen und Vignetten ebenso zahlreiche Bücher. 2016 erschien sein Briefwechsel mit Gerhard Altenbourg (Quartus Verlag); lebt in Berlin. 4


BELLETRISTIK/ LYRIK / KUNST BELLETRISTIK

Klaus Ferentschik

Bisquitkrümel Miniaturen ca. 90 Seiten Tuschezeichnungen von Horst Hussel Klappenbroschur Deutsch ISBN: 978-3-941524-93-4 August 2017 20 EUR

ISBN 978-3-941524-93-4

9 783941 524934

Stimmen über den Autor:

Mit großer Liebe ist dieses gediegene Buch gemacht - taz

Ferentschiks Buch ist eine vergnügliche Lektüre, ein Lesespaß, bei dem es mehr zu entdecken gibt, als auf den ersten Blick zu vermuten ist. - Schreibheft These Bisquit crumbs are 77 literary miniatures or micro-novels;—so short that they could barely be shorter and yet still say everything. Without being shy, they tell—sometimes humorously, sometimes wittily, sometimes sadly, sometimes romantically, sometimes ironically, sometimes sarcastically, sometimes vulgarly, sometimes murderously (etc.)—of imaginable and unimaginable possibilities and impossibilities in conceivable and inconceivable ways. The illustrated vignettes are pen-and-ink drawings by Horst Hussel.

Klaus Ferentschik, geb. 1957 im badischen Graben, Regent im Collège

de ‘Pataphysique, Dr. phil., Verfasser einer geschlechtsspezifischen Romantrilogie, eines Buches über ‘Pataphysik, eines über Gsellmanns Weltmaschine (Der Weltmaschinenroman), einer Biografie über Friedrich Schröder-Sonnenstern (in: Klaus Ferentschik / Peter Gorsen: Friedrich Schröder-Sonnenstern und sein Kosmos) sowie einer Kabelenzyklopädie, die 777 Begriffe definiert, in denen die Vokabel Kabel vorkommt; lebt in Berlin. 5


NEUERSCHEINUNGEN The narrator turns her back on Berlin and the hectic throb of the big city for a summer, in order to recharge and reconnect with herself in the seclusion of a Greek mountain village. For the first little while she passes the time silently on a terrace. A terrace on the hillside, looking out over the great expanse of the ocean. She lives surrounded by insects and other animals that eventually become her friends. She takes time to experience changes in light and transformations of the sea, to take notice of the hidden and inconspicuous things in her environment, the glimmer of what lies concealed. It is only after some days have passed that she is struck by the desire to meet people again, and starts to embark on journeys beyond the cosmos of her terrace. She hitchhikes to the town by the sea each day. Brief encounters along the way, people-watching on the beach, and observations of nature‘s own spectacle as it unfolds reveal to her the interrelation of all living beings in nature. Coinciding with the human interactions, dramas play out in the microcosm of insects, beetles, and small animals - like scenes from Greek mythology. This book is all about the detailed narration of the small world reflected in the larger one.

“Translation is a collaboration, the work of two artists, or a double art,” Willis Barnstone claims in The Other Babel.  This idea couldn’t be truer in the case of this  bilingual translation of Leichter Wind im Paradies by Carmen-Francesca Banciu in English (Light Breeze in Paradise)  and Greek (Ελαφρύ Αεράκι στον Παράδεισο). This bilingual translation challenges the limits of the notion of collaboration, as it occurs on multiple levels. More specifically, this is the outcome of a collaboration in the frame of The Advanced Training in Greek Poetry Translation & Performance Workshop, founded and directed by Dr. Vassiliki Rapti at Harvard University in 2014 and run independently since July 2016. Für einen Sommer kehrt die Erzählerin Berlin und seinem hektischen Großstadtrhythmus den Rücken, um in der Abgeschiedenheit eines griechischen Bergdorfes Kraft zu schöpfen und wieder zu sich zu kommen. Die erste Zeit verbringt sie schweigend auf der Terrasse. Einer Terrasse am Hang, mit Blick über die Weite des Meeres. Sie lebt umgeben von Insekten und anderen Tieren, die zu ihren Freunden werden. Sie nimmt sich Zeit, Veränderungen des Lichts, Verwandlungen des Meeres, Verborgenes sowie das Nichtoffensichtliche ihrer Umgebung und das Leuchten des Unscheinbaren wahrzunehmen. Erst nach Tagen verspürt sie den Wunsch, wieder Menschen zu treffen und begibt sich auf Reisen außerhalb des Kosmos ihrer Terrasse. Per Anhalter fährt sie jeden Tag in den Ort am Meer. Kurze Begegnungen unterwegs, das Beobachten der Menschen am Strand und die Betrachtung des Naturschauspiels offenbaren ihr die Verbundenheit aller Wesen untereinander in der Natur. Parallel zu den menschlichen Begegnungen spielen sich im Mikrokosmos der Insekten, Käfer und kleinen Tiere Dramen ab, wie Szenen aus der griechischen Mythologie. In diesem Buch geht es um das filigrane Erzählen der kleinen Welt, in der sich die große widerspiegelt.

Andere Bücher bei PalmArtPress

Berlin Is My Paris

208 Seiten, mit Klappen, Kurzgeschichten, Englisch, 16,90 EUR ISBN 978-3-941524-66-8

Mother’s Day - Song of a Sad Mother

244 Seiten, mit Klappen, Roman, Englisch, 16,90 EUR

200 Seiten, mit Klappen, Erzählungen, Deutsch, 16,90 EUR

Fenster in Flammen

Filuteks Handbuch der Fragen

ISBN 978-3-941524-47-7

ISBN 978-3-941524-65-1

ISBN 978-3-941524-79-8

200 Seiten, mit Klappen, Erzählungen, Deutsch, 16,90 EUR

6


BELLETRISTIK/ LYRIK BELLETRISTIK

Carmen-Francesca Banciu

Light Breeze in Paradise

Ελαφρύ Αεράκι στον Παράδεισο ca. 360 Seiten Vorwort: Dr. Vassiliki Rapti Hardcover Englisch/Griechisch ISBN: 978-3-941524-95-8 Oktober 2017 25 EUR

ISBN 978-3-941524-95-8

Leichter Wind im Paradies

164 Seiten, mit Klappen, Roman, Deutsch, 16,90 EUR

ISBN 978-3-941524-60-6

„Übersetzung ist Gemeinschaftsarbeit, die Arbeit von zwei Künstlern, oder eine zweifache 9 eine 783941 524958 Arbeit“, behauptet Willis Barnstone in The Other Babel. Dies trifft fraglos auf diese zweisprachige Übersetzung von Leichter Wind im Paradies von Carmen-Francesca Banciu zu: auf Englisch (Light Breeze in Paradise) und Griechisch (Ελαφρύ Αεράκι στον Παράδεισο). Diese zweisprache Übersetzung fordert die Grenzen der Idee der Gemeinschaftsarbeit heraus, da sie auf mehreren Ebenen stattfindet. Genauer gesagt ist sie das Ergebnis einer Zusammenarbeit im Rahmen des Advanced Training in Greek Poetry Translation & Performance Workshop, gegründet und geleitet von Dr. Vassiliki Rapti 2014 an der Harvard Universität, und seit Juli 2016 selbstständig geleitet.

Carmen-Francesca Banciu, im rumänischen Lipova geboren, studierte Kirchenmalerei und Außenhandel 9 783941 524606 in Bukarest. Die Verleihung des Internationalen Kurzgeschichtenpreises der Stadt Arnsberg für die Erzählung Das strahlende Ghetto (1985) hatte für sie ein Publikationsverbot in Rumänien zur Folge. Sie kam 1991 nach Deutschland auf Einladung des Künstlerprogramms des DAAD. Seit 1992 lebt sie als freie Autorin in Berlin, schreibt Beiträge für Rundfunk und Zeitungen, leitet Seminare für Kreativität und kreatives Schreiben. Seit 2013 ist sie Mitherausgeberin und stellvertretende Direktorin des transnationalen, interdisziplinären und mehrsprachigen e-Magazins Levure Littéraire. Banciu erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Ihre Texte wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Carmen-Francesca Banciu was born in Romanian Lipova and studied religious painting and foreign trade in Bucharest. As a result of being awarded the International Short Story Award of the City of Arnsberg for the story Das strahlende Ghetto (1985), she was banned from publishing her work in Romania. In 1991 she accepted an invitation extended by DAAD Berlin Artists-in-Residence program and came to Germany. She has been living in Berlin since 1992, has been working as a freelance author writing articles for the radio and newspapers as well as leading seminars for creativity and creative writing. Since 2013 she has acted as the co-editor and deputy director of the transnational, interdisciplinary, and multilingual e-magazine Levure Littéraire. Banciu has received numerous literature prizes and scholarships; her work has been translated into many languages.

© Marijuana Gheorghiu

© Marijuana Gheorghiu

7


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN Manfred Giesler, Theatermann und Philosoph, hat sich über Jahre mit Person und Werk des Dominikaners Giordano Bruno aus Nola auseinandergesetzt. Das erste Stück, Bruder Bruno. ist ein Resultat dieser Arbeit. Ein chronologischer Abriss seines Lebens, seines Schaffens und seines Scheiterns im ausgehenden 16. Jahrhundert. Auszug aus: Bruder Bruno. Bruno Und ich werde sie überall und offen bekennen. Ich habe keine Angst, nicht vor der rohen Masse, noch vor diesen Vätern der Ignoranz, die mit ihrem Dünkel die Akademien bevölkern, vom Klerus aller Schattierungen ganz zu schweigen. Wechel, mein Freund. Das Meer der Dummheit steht mir bis zum Halse … Wechel Dann laß den Kopf nicht sinken. Lacht. Bruno Du wirst die Gedichte drucken? Wechel Drucken ist kein Problem. Wer zahlt … Bruno Zahlt. Zahlt. Zahlt. Wir sind hier in Frankfurt, im Mittelpunkt des Buchhandels von ganz Europa. Alle strömen hierher, aus allen Ländern, alle suchen … Wechel Deine Gedichte. Lacht. Bruno Es sind meine neuesten Gedanken und meine wichtigsten. Alle in wunderbare Gedichte gebettet. Das kann doch kein Problem s... Wechel Das kenne ich. Die letzten sind immer die wichtigsten. Lacht. Das sagt jeder Schreiber … Bruno Wechel, Johann Wechel, mein Freund, du hast sie doch gelesen? Wechel Zögerlich. Ja, ja, ich habe … Bruno Und verstanden auch? Wechel Ja. Ja. Bruno Johann Wechel! Hast du etwa Angst? Wechel Unsinn. Vor wem? Ich habe keine Angst – ich habe kein Geld. Bruno Du wirst es damit verdienen. Wechel Das sagt jeder. Bruno Bin ich - jeder? Wechel Auch das sagen alle. Deshalb habe ich ja kein Geld. Bruno Geld. Geld. Immer nur Geld. Reich ist, wer viel besitzt, noch reicher, dem wenig genug ist, am reichsten, der das alles verachtet. Ich lebe für die Philosophie, weil … Wechel Du von ihr nicht leben kannst. Du verhöhnst die Kirche, verspottest den Glauben und machst dich über die Philosophen lustig … Bruno Lacht. Du hast mich verstanden, Wechel! Lacht. Wechel Dein Stil paßt nirgendwo hin, deine Gedanken nirgends hinein. Es fällt mir schwer, das als Dichtung zu bezeichnen. Bruno Wechel, du bist wunderbar und noch klüger als ich dachte.

Das Zweite Stück ist die Übersetzung und Bearbeitung einer Komödie von Giordano Bruno, Il Candelaio. (Erschienen 1582 und in Deutschland bis heute nicht aufgeführt) In einem Rundumschlag aus bösem Spott und triefendem Hohn greift Bruno alles an, was hoch heilig war, ist und bleibt. Auszug aus: Jeder gegen Jeden. Giordano Brunos Candelaio. Zum Publikum. Man muß nicht alles vorher aufzählen. Stellen sie sich vor – wir sind in einer großen Stadt. Zeigt mit übertriebener Geste in die Kulisse. Dieses Haus hier beherbergt Strolche, Gauner, Diebe, also Spitzbuben aller Art. Achten sie bitte auf ihre Wertgegenstände. Lacht. Hier geht es zum Haus des Candelaio, unserem Kerzenmacher. Hier liegt er. Zu Bonifacio. Los! Steh auf! Du … Zum Publikum. Bonifacio heißt er. Aber, sie werden sehen … lassen wir die Einführung. Schauspieler des Bonifacio Rappelt sich auf. Die Aufführung. Äfft den Autor nach. Lassen wir die Aufführung. Autor Meine Damen, meine Herren, sie werden sehen … Schauspieler des Bonifacio Nichts werden sie sehen. Lacht. Zum Autor. Verschwinde! Du … Autor Ich höre die anderen kommen. Schauspieler des Bonifacio Es geht nicht! Autor Was soll das. Hast du nicht neulich einen Betrunkenen gespielt. Schauspieler des Bonifacio Da war ich nüchtern. Autor Dann spielst du jetzt einen Nüchternen.

8


BELLETRISTIK/ LYRIK BELLETRISTIK

Manfred Giesler Bruder Bruno. Jeder gegen Jeden Giordano Brunos Candelaio. Zwei Theaterstücke

ca. 200 Seiten offene Fadenheftung Deutsch

ISBN: 978-3-941524-96-5 Oktober 2017 15,00 EUR

ISBN 978-3-941524-96-5

9 783941 524965

Manfred Giesler zeigt in seinen Stücken, in einer individuellen, kraftvollen Sprache, Bezüge zwischen Revolution, Realität und Wahnsinn. Der Wahnsinn wird zur Gegenwelt in der nichts mehr gilt. Wahre Revolution kann nur die gegen die Vernunft sein. - Nicola May (Stadttheater Bern) Manfried Giesler, theatreman and philosopher, has for years been discussing the character and work of the Dominican Giordano Bruno from Nola. The first play, Bruder Bruno., is the result of this effort. A chronological survey of his life, creative works, and failure at the end of the 16th century. The second play is the translation and edit of a comedy by Giardano Bruno, Il Candelaio. (Released in 1582 and never staged in Germany.) In a sweeping blow of vicious mockery and dripping with derision, Bruno attacks everything that was and remains sacrosanct.

Manfred Giesler ist 1948 in Fürth geboren

Die gelbe Tapete / The Yellow Wallpaper 100 Seiten, offene Fadenheftung, Monolog Deutsch/Ensglisch, 9,90 EUR

ISBN 978-3-941524-75-0

9

und hat dort nie gelebt. Durch allerlei Schulen in einigen Städten und Ländern mußte er gehen. War mit Fünfzehn Sänger einer Rockband. Landete mit Anfang Zwanzig als Ingenieur in Berlin, lernte Philosophie und diese zu lieben bis heute, ebenso das Theater. Er schätzt es nicht zu schreiben aber was soll er sonst machen. Hat mehr hinter sich als vor sich. Giesler bewundert Hans Henny Jahnn, Franz Schubert und die Stones, steht auf Malerei und Rotwein, letzteren besonders beim Bergsteigen.

© Johannes Grützke


NEUERSCHEINUNGEN A Kafkaesque Memoir is that rarity in the psychological literature: a patient’s account of the complete arc of his own psychoanalysis from first session to last. It is the memoir of a literature professor who walks into a psychotherapist’s office one day seeking a quick hypnotherapy fix for a driving phobia and ends up staying for a nine-year Jungian analysis that fundamentally transforms him. Looking back on his recently completed analysis, the professor recreates his near-decade-long conversation with his analyst, a dialogue that gradually unearths the roots of a deep sense of guilt he feels over an “abandoned child.” This personal psychological drama unfolds in the context of certain cultural themes that have woven themselves deeply into the professor’s nexus of values over a lifetime and profoundly shaped his worldview. These include: the strange parables of Franz Kafka, Zen Buddhism in America, French deconstruction, the roots of psychoanalysis in German culture and the nature and philosophical questioning of analysis itself. The enigmatic writings of Kafka, in particular, become a kind of fictive code used by the professor to probe his deepest conflicts. Following the opening “Introductions,” which tells of their mutually wary first meeting, each chapter begins with the professor’s report to the analyst of a key dream, which then becomes the point of departure for that session’s (often feisty) dialogue. As the story of a long-term analysis that moves gradually through the stages of the professor’s angry defensive posturing and religio-philosophical jousting to a deep mutual sympathy between patient and doctor, the book is rich in intellectual and emotional substance; but, in the professor’s recalling of key life events, it offers as well a full-bodied social canvas of its time: there are, for instance, chapters that tell of a close encounter with the mafia in the Red Hook section of Brooklyn, crashing a party in early 70’s Harlem and navigating the underground counterculture of mid-70’s Los Angeles. Personal struggle, the dance of analysis and the contemporary culture wars intersect in this absorbing tale of a man’s late-life quest to heal a deeply divided self. As Carl Jung never tired of telling us, facing one’s own demons with honesty, and therefore also courage, is an absolute ‘sine qua non’ for the health of a society no less than an individual. May the story told - Charles Purper, PhD in this book help to lead the way. A Kafkaesque Memoir ist diese Rarität der psychologischen Literatur: der Bericht eines Patienten über den kompletten Ablauf seiner Psychoanalyse, von der ersten Sitzung bis zur letzten. Es sind die Memoiren eines Literaturprofessors, der eines Tages die Praxis eines Psychotherapeuten betritt, auf der Suche nach einer schnellen hypnotherapeutischen Lösung für eine Autofahr-phobie, und schlussendlich für eine neunjährige Jung’sche Analyse bleibt, die ihn fundamental verändert. Zurückblickend auf seine gerade abgeschlossene Analyse bildet der Professor sein fast jahrzehntelanges Gespräch mit seinem Analytiker nach, ein Dialog, der graduell die Wurzeln eines tiefen Schuldempfindens über ein „verlassenes Kind“ aufdeckt. Dieses persönliche psychologische Drama entfaltet sich im Kontext von spezifischen kulturellen Themen, die sich über seine Lebenszeit tief in den Wertenexus des Professors verwoben und seine Weltansicht grundlegend geprägt haben. Darunter finden sich: die befremdlichen Parabeln von Franz Kafka, Zen Buddhismus in Amerika, die französische Dekonstruktion, die Wurzeln der Psychoanalyse in der deutschen Kultur und das Wesen und die philosophische Infragestellung der Analyse selbst. Die enigmatischen Schriften von Kafka, im Besonderen, werden zu einer Art fiktiven Code, den der Professor benutzt, um seine tiefsten Konflikte zu erforschen. Nach dem eröffnenden Kapitel „Introductions“, in dem es um das gegenseitig misstrauische erste Treffen geht, beginnt jedes Kapitel mit einem Bericht an den Analysten von einem entscheidenden Traum des Professors, der dann die Ausgangsbasis für den (oft temperamentvollen) Dialog der Sitzung bildet. Als die Geschichte einer langfristigen Analyse, die sich graduell durch die Stufen des verärgerten, defensiven Getue des Professors und des religio-philosophischen Fechtens zu einer tiefen gegenseitigen Sympathie zwischen Patient und Doktor bewegt, ist das Buch reich an intellektueller und emotionaler Substanz; zudem liefert es, in den Erinnerungen des Professors an Schlüsselmomente seines Lebens, eine vollmundige soziale Leinwand seiner Zeit: es gibt, zum Beispiel, Kapitel, die von einem gefährlichen Zusammentreffen mit der Mafia in der Red Hook Section von Brooklyn erzählen, dem uneingeladenen Teilnehmen an einer Party im Harlem der frühen 70er, und dem Navigieren der Untergrundgegenkultur der Mitte der 70er in Los Angeles. Persönliche Auseinandersetzung, der Tanz der Analyse und die zeitgenössischen Kulturkämpfe laufen zusammen in dieser fesselnden Geschichte von der Suche eines Mannes im späten Leben nach der Heilung eines tief gespaltenen Selbst. 10


BELLETRISTIK

Dennis McCort

A Kafkaesque Memoir

Confessions from the Analytic Couch ca. 450 Seiten Klappenbroschur Englisch ISBN: 978-3-941524-94-1 Oktober 2017 20 EUR

ISBN 978-3-941524-94-1

783941ist524941 Wie Carl Jung nie müde wurde uns zu9erklären, es ein absolutes sine qua non für die Gesundheit einer Gesellschaft, nicht weniger als für die eines Individuums, eigene Dämonen mit Ehrlichkeit und somit auch Mut zu konfrontieren. Mag die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird, auf diesem Weg helfen. - Charles Purper, PhD

Dennis McCort (1941-) was born and raised in Hoboken, New Jersey, the „mile square city“ on the Hud-

son, in the shadow of Manhattan. He writes of his experiences growing up there in the postwar industrial era before gentrification in his memoir, A Kafkaesque Memoir: Confessions from the Analytic Couch. McCort is now retired from Syracuse University where he taught German language and literature over a long career. He has authored scholarly books on Swiss writer C.F. Meyer and on the influence of Zen on such Western writers as J.D. Salinger, R.M. Rilke and Thomas Merton (Going beyond the Pairs: The Coincidence of Opposites in German Romanticism, Zen and Deconstruction). He has written a comic novel, titled The Man Who Loved Doughnuts, about a young professor who fails to get tenure at his upstate university and spends a lost weekend in lower Manhattan, and recently finished a second novel with the working title “Duncan,” which he describes as “a thinking man’s thriller.”

Dennis McCort (1941-) wurde geboren und wuchs auf in Hoboken, New Jersey, der „mile square city“ am Hudson, im Schatten von Manhattan. Über die Erfahrungen seiner Jugend dort in der Nachkriegs-Industriellen Zeit vor der Gentrifizierung schreibt er in seinen Memoiren, A Kafkaesque Memoir: Confessions from the Analytic Couch. McCort, jetzt im Ruhestand, lehrte Deutsche Sprache und Literatur an der Syracuse University. Er ist der Autor von wissenschaftlichen Büchern über den Schweizer Autor C.F. Meyer und über den Einfluss von Zen auf abendländische Autoren wie J.D. Salinger, R.M. Rilke und Thomas Merton (Going beyond the Pairs: The Coincidence of Opposites in German Romanticism, Zen and Deconstruction). Ebenso schrieb er den komischen Roman The Man Who Loved Doughnuts, über einen jungen Professor, dem es nicht gelingt, eine Lebenszeitprofessur an seiner Universität in Upstate New York zu erhalten, und der ein verlorenes Wochenende in Lower Manhattan verbringt. Auch hat er vor kurzem seinen zweiten Roman mit dem Arbeitstitel „Duncan“ fertiggestellt, den er als einen „Thriller für denkende Menschen“ beschreibt. 11


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN Im Jahr 1916 unternahm Juan Ramón Jiménez eine Schiffsreise von Cádiz nach New York, um dort Zenobia Camprubí zu heiraten, mit der er seit drei Jahren liiert war. Zenobia würde man heute als „starke Frau“ bezeichnen – in Spanien wird sie seit langem von Feministinnen auf den Schild gehoben. Gebildet und unternehmungsfreudig, war sie gleichzeitig eine Stütze ihres Mannes, dessen literarische Interessen sie teilte. In seinem lyrischen Tagebuch erzählt Juan Ramón Jíménez von seiner langen Reise, vom späten Ausgang aus der Welt seiner andalusischen Kindheit, von den in der Neuen Welt empfangenen Eindrücken, von Sehnsucht und Vereinigung. Drei Motivstränge – Meer, Liebe und Amerika – werden in diesem Buch kunstvoll miteinander verflochten. Neben impressionistisch beschreibenden Stücken und elementaren, dabei oft ambivalenten Gedichten, die auf Jiménez‘ spätere poesía pura vorausweisen, findet man auch satirische Texte, die die amerikanische Gesellschaft aufs Korn nehmen. Das Tagebuch eines frischvermählten Dichters zeugt nicht zuletzt von der Neugier, die europäische Literaten den in rasantem Aufschwung begriffenen USA entgegebrachten. Es ist ein unmittelbarer Vorläufer von García Lorcas Dichter in New York. „Ich glaube, es ist mein bestes Buch“, sagte Juan Ramón Jiménez über das Tagebuch eines frischvermählten Dichters wenige Monate vor seinem Tod. „Ich sehe es bereits als etwas Historisches, etwas, das außerhalb von mir steht. Es ist ein Buch der Entdeckungen, abgesehen davon, daß mit ihm die Bewegung der Verse ändert, die poetische Syntax. Mit dem Tagebuch beginnt der moderne Symbolismus in der spanischen Dichtung. Seine offensichtliche Weltanschauung besteht im Widerstreit zwischen Himmel, Liebe und Meer.“ MEER Es scheint, Meer, daß du kämpfst − endloses Chaos, unaufhörlich Eisen! –, um dich zu finden, oder daß ich dich fände! O gewaltiges Dich-Zeigen in deiner Nacktheit allein ohne Gefährtin … ohne Gefährten je nach dem, ob du mir Meer bist oder See –, das vollständige Schauspiel unserer heutigen Welt erschaffend! Du bist wie gebärend, gibst dich ans Licht – mit welcher Mühe! –, gibst dich dir selbst, einziges Meer!, gebärst dich, dich allein in der selben einzigen Fülle der Vollkommenheiten, um dich zu finden oder … daß ich dich fände!

Leopold Federmair, Schriftsteller und Übersetzer, wurde 1957 in Oberösterreich geboren und lebt nach Aufenthalten in verschiedenen Ländern, darunter Mexiko und Argentinien, seit 2006 in Hiroshima. 2012 erhielt er den österreichischen Staatspreis für literarisches Übersetzen. 12


BELLETRISTIK/ LYRIK BELLETRISTIK

Juan Ramón Jiménez Tagebuch eines frischvermählten Dichters ca. 300 Seiten Hardcover

Übersetzung aus dem Spanischen von Leopold Federmair Deutsch

ISBN: 978-3-941524-97-2 November 2017 ca 25,00 EUR

ISBN 978-3-941524-97-2

9 783941 524972

In 1916 Juan Ramón Jiménez undertook a sea voyage from Cádiz to New York to marry Zenobia Camprubí, with which he had been in a relationship for three years. Zenobia would today be called a “strong woman” – in Spain she has been an icon for feminists for some time. Educated and enterprising, she also supported her husband, whose literary interests she shared. In his lyrical diary Juan Ramón Jiménez tells of his long journey, of his late setting out from the world of his Andalusian childhood, of his impressions in the New World, of longing and union. Three themes – the sea, love and America – are artfully interwoven in this book. In addition to impressionistically descriptive parts and elementary and at the same time ambivalent poems that anticipate Jiménez’s later poesia pura, there are also satirical texts that zero in on American society. Tagebuch eines frischvermählten Dichters also bears witness to the curiosity which European littérateurs had for the quickly rising USA. It is an immediate predecessor to García Lorca’s Poet in New York.

Juan Ramón Jiménez gilt als einer der bedeutendsten Lyriker spani-

scher Sprache. 1881 in dem andalusischen Städtchen Moguer geboren, von hoher Sensibilität und fragiler Gesundheit, lebte er in jungen Jahren in französischen und spanischen Sanatorien, ehe er ins Elternhaus zurückkehrte. Dort entstand Platero und ich, ein Buch über die Abenteuer eines Esels und eines Jungen, das bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt ist. Nach der Heirat mit Zenobia in New York ließ sich das Paar in Madrid nieder. 1936, während des Bürgerkriegs, verließ er zusammen mit seiner Frau das Land, um sich in den USA und später in Puerto Rico niederzulassen, wo er 1958 starb. Zwei Jahre zuvor hatte er den Nobelpreis für Literatur erhalten.

13


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN „Die Linien des Lebens sind verschieden / wie Wege sind und wie der Berge Grenzen“, dichtete der späte Hölderlin. Der neue Band Lebenslinien von Karl Corino knüpft an diese Verse an und zieht anlässlich seines 75. Geburtstags eine Summe aus seinem bisherigen lyrischen Oeuvre, aus Ungedrucktem und Gedruckten, wobei vor allem die Bände Tür-Stürze, In Bebons Tal, Neue Bilder aus Bebenhausen, Vademecum. Balladen über die Jugend in einer kleinen Stadt und Falltüren des Himmels. Eine kleine Vogelkunde zu nennen sind. Karl Corino, wie der Name andeutet Spross einer italienischen Familie, die vor 400 Jahren aus GlauLEBENSLINIEN bensgründen nach Deutschland auswanderte und sich dann in Franken niederließ, vergleicht sein I Leben als „Studierter“, als Journalist und BioVerwundert schaute sie graph, häufig mit der Existenz derer „vor ihm“, im frühen Licht auf der Bauern und Handwerker rund um den Hesdiese Gegend zwischen selberg, den Zeugenberg der Franken, hat aber Kinn und Schlüsselbein auch schreibende Kollegen wie Christian Wagner die Spanne reichte kaum und Robert Musil (oder die Droste-Hülshoff) im die Breite auszumessen Blick. Ein Focus auf die DDR darf dabei nicht schnurdick die Sehnen fehlen, zumal Corino fast 20 Jahre lang im HessiEin Hals der Beilen schen Rundfunk das Magazin Transit. Kultur in Arbeit machte einen Blick der DDR moderierte. nicht tragen kann II Die vor ihm Stifter dieses Turms aus Fleisch und Bein Mühlknechte Stangenreiter ihr Lebtag eingejocht wie Stiere Er selber manche Fuhre Getreide hochgeschleppt drei Treppen fast vornüber gefallen fast abgebrochen unter den Maltersäcken

Die Bildwelt Corinos ist stark von der agrarischen Welt geprägt, in der er aufwuchs, und von der Gartenlandschaft in Tübingen, seinem „Elisium“, in dem er seit 2003 mit seiner Frau Elisabeth Albertsen lebt: ein locus amoenus, von dem aus die Gedanken wandern bis zurück in die Antike oder in die Abgründe ‘schwarzer Genetik’ zu Stalin-Zeiten.

9 783941 524712

ISBN 978-3-941524-71-2

andre stehen mit einer Last auf schwanken immer zu große Schritte

1. Auflage vergriffen, 60 Seiten mit farbigen Abb. von Rolf Göbler Klappenbroschur, Deutsch

Manche laufen schön leben leicht

14


BELLETRISTIK BELLETRISTIK / LYRIK

Karl Corino

LEBENSLINIEN Lyrik ca. 214 Seiten Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-98-9 November 2017 20 EUR

ISBN 978-3-941524-98-9

9 783941 524989

„The lines of life are different/ like paths are and the borders of mountains,“ wrote the older Hölderlin. The new volume Lebenslinien by Karl Corino takes up these verses to pull, on the occasion of his 75th birthday, from his lyrical oeuvre up until now, printed and not printed, although foremost from the volumes Tür-Stürze, In Bebons Tal. Neue Bilder aus Bebenhausen, Vademecum. Balladen über die Jugend in einer kleinen Stadt and Falltüren des Himmels. Eine kleine Vogelkunde. Karl Corino, as the name suggests the scion of an Italian family that emigrated to Germany 400 years ago for religious reasons and came to settle in Franconia, often compares his life as a “man of learning,” as a journalist and biographer, to the existence of those “before him,” the farmers and craftsmen around the Hesselberg, the Franks’ geological inlier, but also looks to literary colleagues like Christian Wagner and Robert Musil (or Droste-Hülshoff). A focus on the GDR shouldn’t be left out, especially since Corino anchored the show Transit. Kultur in der DDR on Hessisscher Rundfunk for almost 20 years. Corino’s imagery is strongly shaped by the agrarian world in which he grew up, and by the garden landscapes of Tübingen, his “Elysium,” where he has been living with his wife Elisabeth Albertsen since 2003: a locus amoenus, from which his thoughts begin their journey back to ancient times or into the abysses of the ‘dark genetics’ of the times of Stalin.

Karl Corino, geboren 1942 in Ehingen, Mittelfranken. Seit 1970 Re­dakteur

in der Literaturabteilung des Hessischen Rundfunks Frankfurt, von 19852002 deren Leiter. Gastprofessuren in Pisa, Essen und St. Louis. 1997-1998 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin. Lebt seither als freier Schriftsteller in Tübingen. Corino veröffentlichte neben Sammelbänden über Intellektuelle im Bann des Nationalsozialis­mus, über Genie und Geld, über Fälschungen drei Standardwerke über Robert Musil: Leben und Werk in Bildern und Texten, Reinbek 1988, Robert Musil. Eine Biogra­phie, Reinbek 2003. En face -Texte von Augenzeugen. Erinnerungen an Robert Musil, Wädenswil 2010. Außerdem zahlreiche Publikationen zur DDR-Literatur, u.a. Die Akte Kant. IM Martin, die Stasi und die Literatur in Ost und West, Reinbek 1995 und Außen Marmor, innen Gips - Die Legenden des Stephan Hermlin, Düsseldorf 1996.

15


FRISCHE BACKLIST

Ingolf Brökel im b. raum Der Raum, den Ingolf Brökel aus verschiedenen Perspektiven für den Leser öffnet, erweist sich als ein geschichtlicher Raum, in dem ein Ich lyrische Schlaglichter auf entscheidende Stationen seines Werdeganges wirft – von der Nachkriegskindheit über die Sozialisation im Osten Deutschlands, von der Vernichtung seines Heimatortes im Lausitzer Braunkohletagebau über die Erfahrungen und Erkenntnisse der 89er Wende- und Nachwendezeit bis zur unmittelbaren Gegenwart. Dabei weitet sich der Themenkreis zunehmend von den nationalen Problemen, Moden und Stimmungen zum Globalen. die breite von brecht/die länge von benn/und die höhe ist büchner

Lyrik 120 Seiten Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-82-8 20 978-3-941524-82-8 EUR ISBN

berliner pflanze es sei kein leben sagst du im www du bist zwar vernetzt aber verbunden mit keinem du willst dir das leben nehmen in der erde sagst du steckt es.

9 783941 524828

Reinhard Knodt Schmerz

Philosophisch-Poetische Miniaturen

Eine gelungene Mischung aus Reflexion und Prosakunst … - Helmut Walther, Kreisbogen der Metaphysik Wie der geläuterte Glückssucher in Voltaires „Candide“, so begnügt sich auch der wahre Weise bei Reinhard Knodt damit, „seinen Garten zu - Nürnberger Nachrichten bestellen“.

100 Seiten Halbleinen/Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-81-1 20 EUR

ISBN 978-3-941524-81-1

Reinhard Knodt verbindet Philosophie und Poesie zu einem untrennbaren Amalgam. Das Buch, das in erster Auflage schnell vergriffen war, zeigt, dass „Schmerz“ nicht etwas Negatives, zu Vermeidendes ist, sondern wie die Sehnsucht, das Heimweh, der Liebesschmerz oder das Nachsinnen über Verlust zu den wertvollsten Angelegenheiten des Lebens gehört. Thematisiert werden Grundsituationen: Ich bin krank, ich habe geheiratet, ich habe einen Chef, ich habe ein Kind … aber auch die geistige Verfasstheit unserer Zeit.Die sehr dicht gewebten Texte eignen sich gelegentlich fast zur Meditation, andererseits aber markieren sie auch eine geradezu dringliche Atmosphäre des Apells, „wesentlich“ zu werden. Das Ende markiert eine „Lösung“, die nicht in der Vermeidung des Schmerzes besteht.

16


FRISCHE BACKLIST BELLETRISTIK / LYRIK

Jan Cornelius Chaplin wird Zweiter Ein Osteuropäer flieht aus dem absurden Rumänien und erlebt Deutschland als Narrenschiff: ein Land mit behandlungsreifen Ärzten, Nachbarn, die man nur im Chatroom trifft, massenhaft hochbegabten Kindern und Müttern, die ihre Sprösslinge immer noch füttern möchten, obwohl diese schon längst der Generation 50-plus angehören. Doch neben Leuten wie dir und mir machen sich auch Charles Bronson, Frankensteins Monster, Woody Allen und immer wieder Charlie Chaplin bemerkbar, denn das Leben ist ein irrwitziger 3D-Film. „Cornelius ist ein Schüler von Ionesco und Hrabal, sogar mehr als das: von Hašek. Der war bekanntlich Vater des Schwejk.“ - Frankfurter Rundschau Auszug aus dem Vorwort: Kishon, Jan Cornelius und ich Jan Cornelius bin ich und kein anderer, und das hier sind nagelneue Geschichten über den Westen, in dem ich schon ewig lebe und den Osten, aus dem ich einst geflüchtet bin. Heute fühle ich mich sowohl im Osten als auch im Westen wohl, und manchmal weder hier noch dort. Zwischen allen Stühlen der Welt sitzt der Emigrant auf seinem selbstgebastelten Sessel. Die Geschichten gehen ineinander über und können eine ohne die andere gar nicht existieren, und wenn sie vielleicht das Ganze als Roman lesen möchten, habe ich nichts dagegen, nur zu, Romane verkaufen sich gut. Doch falls sie das alles als autobiographisch betrachten, dann liegen Sie falsch: Autobiographien werden heute nur noch von Leuten unter 30 geschrieben, also um eine ordentliche Autobiographie vorzulegen, bin ich schon längst nicht mehr jung genug.

Filmreife Geschichten 220 Seiten Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-83-5 19,90 EUR ISBN 978-3-941524-83-5

9 783941 524835

Carmen-Francesca Banciu Berlin ist mein Paris

Geschichten aus der Hauptstadt

Eine Heimat aus Worten. Obwohl Paris die Stadt ihrer Träume war, fühlt sich die rumänische Autorin Carmen-Francesca Banciu in Berlin nicht fehl am Platz. ... „Berlin ist mein Paris“ – versammelt Texte nicht nur vom Wechsel in diese Stadt, sondern auch von der Ankunft in einer - Der Tagesspiegel neuen Sprache erzählen. Seit 1991 lebt die rumänische Autorin Carmen-Francesca Banciu in Berlin und ist inzwischen selbst zu einem Teil der Stadt geworden. In ihren autobiographischen Reportagen und literarischen Miniaturen taucht sie ein in das Leben der Metropole, streift magische Orte der Weltgeschichte und erzählt von ihren Begegnungen mit interessanten und außergewöhnlichen Menschen. Sie entführt in ihre Lieblingscafés, geht in verträumten Hinterhöfen auf Entdeckungsreise und zeigt, wie man im Neuen Berlin Paris vergessen kann.  Auszug aus dem Buch: Ich bin ein Teil von Berlin. Ich bin noch nicht ich. Ich messe mich mit mir selbst und der Welt. Ich hinterlasse Spuren. Sie sind auch ein Teil von Berlin. Von dem Berlin, das Berlin werden soll. Berlin ist noch nicht Berlin. Es ist ein unvollkommener Ort, der auf mich nicht verzichten kann. Berlin ist mein Paris. 17

NEUAUFLAGE /Erzählungen 220 Seiten Klappenbroschur Deutsch ISBN: 978-3-941524-86-6 Auch als E-Book erhältlich 16,90 EUR ISBN 978-3-941524-86-6


FRISCHE BACKLIST NEUERSCHEINUNGEN

Gisela Dischner Die Sehnsucht nach

dem Unbestimmten Drei Erzählungen: Gottfried Benn, Dichter und Arzt Friedrich Schleiermacher, der Theologe Bettina von Arnims Salon

Alle der Erzählungen in diesem Werk sind eine Mischung aus authentischen Begebenheiten und einer vom Leser nachvollziehbaren Fiktion von überraschenden, unerwarteten Geschehnissen. Sie sind zu unterschiedlichen Zeiten in Berlin lokalisiert. Erzählungen 120 Seiten Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-85-9 20 EUR

Gisela Dischner studierte von 1961 bis 1965 in München und anschließend (bis 1967) in Frankfurt am Main Germanistik, Soziologie und Philosophie. Zwischen 1964 und 1970 stand sie im Briefwechsel mit Paul Celan und Nelly Sachs. Von 1973 bis 2004 war sie Professorin für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hannover. Gisela Dischner lebt heute teilweise in Hannover und auf Mallorca.

ISBN 978-3-941524-85-9

9 783941 524859

Michael C. Keith  Perspective Drifts Like a Log on a River Partly inspired by the acclaimed work of American short story writers Lydia Davis and Joy Williams, Perspective Drifts Like a Log on a River explores the full range of human emotions and behavior in a laconic style imbued with rich humor and profound irony. Often autobiographical, as well as powerfully imagined, the pensees in this collection will take the reader on a sojourn across landscapes both familiar and exotic. Of the many story collections by the author, Perspective Drifts Like a Log On a River comes closest to demonstrating the full reach of his imagination and creative powers. Illustrations by his wife Susanne Riette enhance the book.

Aphorismen Pensees 200 Seiten Klappenbroschur Englisch ISBN: 978-3-941524-87-3 16,90 EUR

ISBN 978-3-941524-87-3

Teils inspiriert von der gefeierten Arbeit der Amerikanischen Kurzgeschichtenautoren Lydia Davis und Joy Williams, erkundet Perspective Drifts Like a Log On a River das volle Sortiment der menschlichen Emotionen and Verhaltensweisen in einem lakonischem Stil, erfüllt von viel Humor und tiefgründiger Ironie. Oft biographisch, sowie kraftvoll vorgestellt, laden die Aphorismen in dieser Sammlung den Leser zu Aufenthalten in sowohl vertrauten als auch exotischen Landschaften ein. Von den vielen Geschichts-Sammlungen des Autors kommt Perspective Drifts Like a Log on a River der Größe seiner Vorstellungskraft und kreativen Stärke am Nähesten. Illustrationen seiner Frau Susanne Riette erweitern das Buch.

18


FRISCHE BACKLIST BELLETRISTIK / LYRIK

Susanne Alge VORFAHREN, VERWANDTE und andere VERWIRRUNGEN Susanne Alge, die bereits mehrere renommierte Literaturpreise erhalten hat, zeichnet sich durch einen humorvollen und scharfzüngigen Schreibstil aus. - AVIVA Claire Horst

Eine Sammlung ironisch-satirischer Kurzgeschichten zum Thema Familie. Wie die ihr Angehörenden sich lieben, hassen, offen oder heimlich, still und leise, wie sie erben wollen oder (fast immer) ungerecht, zu wenig, überdies das Falsche schon geerbt haben – die Zahl der Wünsche und Hoffnungen ist grenzenlos. Natürlich liebt man sich im Angesicht der gemeinen, neidischen Außenwelt gnadenlos und immerfort weiter …

Erzählungen 120 Seiten Hardcover Mit Fotos von Hartwig Riemann Deutsch ISBN: 978-3-941524-84-2 20 EUR ISBN 978-3-941524-84-2

9 783941 524842

Renate von Rosenberg Walter Leistikow Da Streifte mich ein Mädchen ein Maler in Berlin

Wie kein anderer Maler hat Walter Leistikow die Stimmungslyrik und ästhetische Verzauberung der Berliner Grunewaldseen eingefangen. Am Kleinen Wannsee schuf er Gartenbilder mit Pflanzen und Blumenbosketten voller impressionistischer Farbigkeit. Der verwunschene Garten als mystischer Ort, Brücken als Sinnbilder für das Verbindende, hinter Bäumen versteckte Häuser als Metapher für das Heimatliche – Szenerien, die Träumen freie Bahn lassen. Auch das Hochgebirge, das anbrandende Meer und langhalsige Vögel wie Schwäne und Kraniche fesselten ihn. Leistikow war ein Landschaftsmaler mit einem besonderen Gespür für die Natur. Vom Naturell her positiv gesinnt mit einer heiteren Betrachtung der Dinge, besaß er die Gabe, Freunde zu gewinnen, zu denen Max Liebermann, Lovis Corinth und Gerhart Hauptmann zählten. Gemeinsam mit ihnen setzte er sich dafür ein, Berlin um 1900 zu einer Hauptstadt moderner Kunst zu machen. Ausgestattet mit hoher Intelligenz und geistiger Beweglichkeit, agil und kontaktfreudig, dabei ungeheuer fleißig, war er Mitbegründer der „Gruppe der XI“, der Berliner Secession und des Deutschen Künstlerbundes. Die vergleichsweise nur kurze Zeit seines Wirkens war getragen von großer künstlerischer und persönlicher Kraft, worin ihn seine dänische Frau Anna liebevoll unterstützte. Sein halbes tragisches Leben vollzog sich in permanenter Auseinandersetzung mit der damals noch unheilbaren Syphilis, die er sich in einer verzweifelten Situation bei einem armen Mädchen geholt hatte. Um sich und seiner Familie die Spätfolgen zu ersparen, suchte er nach zahlreichen fruchtlosen Kuren als Ausweg den Freitod. Sein Vermächtnis ist ein Werk von fünfhundert Bildern. 19

Roman 220 Seiten Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-88-0 22 EUR ISBN 978-3-941524-88-0


FRISCHE BACKLIST

John Berger / Liane Birnberg garden on my cheek Seitdem John Berger vor vielen Jahren Bilder von Liane Birnberg in ihrem Atelier gesehen hat, verbindet sie eine für Liane höchst produktive Freundschaft. Er sagt, dass ihre Bilder „Augen“ hätten und schickt ihr regelmäßig seine neuen Bücher. Diese wirkten für ihre Arbeiten wie ein Katapult. In den Bildern von Liane Birnberg spielt die Sprache eine gewisse Rolle; sie ist aber nur rein graphisch erkennbar. Die Wörter werden eingebettet in Microglaskugeln, sie werden verfremdet und andere Linien und Formen verschlingen alles. Text und Bild wächst zusammen, aber keins gehört dem anderen. garden on my cheek ist das dritte Buch von John Berger und Liane Birnberg. Das Buch erschien zu John Bergers neunzigstem Geburtstag.   60 Seiten mit farbigen Abb. von Liane Birnberg Klappenbroschur Englisch ISBN: 978-3-941524-77-4 20 EUR ISBN 9783941524774

Ever since John Berger first saw Liane Birberg’s artwork in her studio many years ago, they have been connected in a friendship of high productivity for Liane. He says that her artwork has “eyes” and continuously sends her his new books, which function as catapults for her work. Language plays a significant role in Liane Birnberg’s images, but it is only recognizable through pure graphics. The words are embedded in micro-glass beads; they become distorted, and other lines and forms engulf everything. The text and the image merge, though neither belongs to the other. garden on my cheek is the third book by John Berger and Liane Birnberg. The book was released in celebration of John Berger’s ninetieth birthday.

9 783941 524774

Nicanor Parra Parra Poesie Gedichte und Artefactos

Auswahl und Übertragung von Ingolf Brökel

Wer, wie Nicanor Parra, ‚Antipoesie‘ schreibt, muss umso mehr genauer wissen, wie Poesie beschaffen ist. In seine Achterbahn einzusteigen, lohnt sich - er ist immerhin gemeinsam mit allen Poeten vom Olymp herabgestiegen! Aber Achtung, denn (Anti-)Poesie kann Parra zufolge blind machen, die Polizei verwirren, zu Anfällen, schließlich gar zum Tode führen, aber zum Glück kann man damit vorher noch die Umwelt retten und die Kahlköpfigkeit bekämpfen.

Lyrik 300 Seiten s/w Fotos: Ulrike Ertel Nachwort: Nils Bernstein Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-78-1 18,90 EUR

ISBN 9783941524781

2014 erlebte Nicanor Parra seinen einhundertsten Geburtstag. Während man die Feiern des mehrmals zum Nobelpreis für Literatur nominierten Dichters in Chile und anderen lateinamerikanischen Ländern groß anlegte, musste man in Europa schon etwas genauer in die Tagespresse schauen, um einen Hinweis auf das Ereignis zu finden. Um dem schiefen Verhältnis mit mehr Angemessenheit begegnen zu können, legt der Physiker und Dichter Ingolf Brökel im Band, den Sie in den Händen halten, eine Auswahl an freien Übertragungen von Gedichten des Physikers und Dichters Nicanor Parra vor. (aus dem Nachwort von Nils Bernstein) 20


FRISCHE BACKLIST BELLETRISTIK / LYRIK

Gerd-Peter Eigner MAMMUT Das MAMMUT, es lebt: „nur entzieht es sich aus Sanftmut und Diskretion den schwachen menschlichen Blicken“. Gerd-Peter Eigner, Romancier, Erzähler, Essayist und Hörspielautor, legt mit MAMMUT eine Gedichtsammlung vor, die überrascht. Sie vereinigt Bruchstücke und Bruchstellen eines bewegten Lebens, das mit seinem Geburtsort Malapane in Oberschlesien (heute Ozimek/Polen) beginnt und bis in die Berliner und die römische Gegenwart reicht. Nicht nur Reisender, sondern vor allem „Seßhafter in verschiedenen Ländern und Orten“ verortet er sich und die Welt im Beharren.

Es sind die frühen Fluchterfahrungen und ein verläßliches Flucht-bedürfnis, die „Absicht der Haftung, des Erhaltens und Innehaltens“, um die seine Arbeiten kreisen. Abbruch und Aufbruch finden ihren Ausdruck in poetischen Konstellationen, die provozieren und mitreißen, verführen und verblüffen.

Gerd-Peter Eigner ist ein begnadeter Erzähler.

Hans Christoph Buch, Vorwort in: Rives, Rivage, la Mer (Das Ufer, die Küste, das Meer), 2005 Saint-Nazaire

„… ein wunderbares Beispiel für ein Erzählverfahren, das ich in dieser Konsequenz nur von Kleist kenne…die spezifische Eignersche literarische Figur der ‚Himmelfahrt nach unten‘… Es kann nicht Wunder nehmen, daß der Autor auch Gedichte schreibt.

Lyrik 368 Seiten Hardcover/Halbleinen Deutsch ISBN: 978-3-941524-76-7 25 EUR ISBN 9783941524767

Ulrike Draesner, in: Heimliche Helden, Essays, 2013, München

9 783941 524767

Michael J. Wewerka Eine lange Zeit Beim Einblick in das umfangreiche Konvolut an Gedichten, Geschichten und Aphorismen, die der Autor oft amüsiert als „Sprüche“ oder „Notizen“ bezeichnet, öffnet sich vor dem Leser eine mehr als fünfzigjährige Zeitreise durch das umfangreiche Leben eines Berliners und Kosmopoliten zugleich. Sein Werk oszilliert um universelle Themen wie die Liebe, die Freunde, die Kindheit, das Alter, die Kunst an sich, mal persönlich reflexiv, mal mit objektiver Distanz generalisierend, mal realistisch-lakonisch, mal poetisch-melancholisch, mal philosophisch-nihilistisch, aber immer mit scharfer Beobachtungsgabe. Die Nähe zu seinen geistigen Vätern, zu Charles Baudelaire, Gottfried Benn und Charles Bukowski, zu denen sich Michael J. Wewerka offen bekennt, unterstreicht nur die existenzialistische Breite seines Werks. Ich liebe diese Gedichte, weil die letzten Sätze mich immer in Trance versetzen. - Wolf Vostell Michaels Gedichte sind tiefgründig, witzig, humorvoll aus dem Leben einer „Jugend Seele“ gegriffen. - Arturo Pantaleón Michael Wewerka ist ein besorgter, aber auch amüsierter Kommentator unserer Zeit - sprachlich brillant, gedanklich immer wieder verblüffend, lakonisch und zynisch und voller Bilder, die sich in den Köpfen der Leser weiterspinnen. - Manfred Eichel 21

Lyrik 200 Seiten Zeichnungen: Wolfgang Nieblich Hardcover Deutsch ISBN: 978-3-941524-80-4 20 EUR ISBN 9783941524804


Maria Reinecke La Rambla

Erzählung/ Novella Broschur, Englisch / Deutsch 76 (D) 91 (E) Seiten, 11,90 € ISBN: 978-3-941524-02-6 (D) ISBN: 978-3-941524-20-0 (E) auch als E-Book erhältlich

ISBN 978-3-941524-52-1

9 783941 524521 9 783941 524583 9 783941 524576

oder nach 49 Lyrik Hardcover, Deutsch 64 Seiten, 12,90 € ISBN: 978-3-941524-74-3

Jörg Rubbert PARIS-NEW YORK-BERLIN Straßenfotografie / Street Photography Vorwort: Michael Nungesser S/W Fotos, Klappenbroschur Deutsch/Englisch 264 Seiten, 44 € ISBN: 978-3-941524-58-3

Reinhard Knodt „Aber so kommen Sie doch …“ Minimalreise, Erzählung S/W Fotos: Jürgen Schabel Leineneinband, Deutsch 72 Seiten, 32,00 € ISBN: 978-3-941524-57-6

9 783941 524101

Ingolf Brökel zündplättchen

Kunstbuch Reflexion / Lyrik von „Matthias BAADER Holst Vorwort: Peter Wawerzinek Hardcover, Deutsch / Englisch 100 Seiten, 29,80 € ISBN: 978-3-941524-52-1

Lothar Hartmann retrospektiv

9 783941 524729

S/W Abb. B. Henker Hansmann Klappenbroschur, Deutsch 148 Seiten, 16,90 € ISBN: 978-3-941524-63-7

ISBN 978-3-941524-58-3

Otto Hansmann Von der Kunst …

ISBN 978-3-941524-57-6

Unmögliche Liebesgeschichten farbige Abb.: Gabriela Dauerer Klappenbroschur, Deutsch 260 Seiten, 16,90 € ISBN: 978-3-941524-63-7

Runhild Wirth Komm her … Come Here …

ISBN 978-3-941524-10-1

Reinhard Knodt Undinen

ISBN 978-3-941524-72-9

9 783941 524637 9 783941 524637 9 783941 524743

9 783941 524200 9 783941 524026 9 783941 524217 9 783941 524224

ISBN 978-3-941524-22-4

ISBN 978-3-941524-21-7

ISBN 978-3-941524-02-6ISBN 978-3-941524-20-0

ISBN 978-3-941524-74-3

ISBN 978-3-941524-63-7

ISBN 978-3-941524-63-7

LIEFERBARE TITEL

Dorothea Flechsig

Fotobuch Offene Fadenheftung, Deutsch 128 Seiten, 14,90 € ISBN: 978-3-941524-10-1

Maria Reinecke

Leben in den Zwischenräumen LIVING IN BETWEEN Erzählung/ Novella Broschur, Englisch/Deutsch 180 (D) 172 (E) Seiten, 12,50 € ISBN: 978-3-941524-21-7 (D) ISBN: 978-3-941524-22-4 (E) auch als E-Book erhältlich

Nachtbad / Night Swim

Lyrik Hardcocer, Deutsch/Englisch 60 Seiten, 19,80 € ISBN: 978-3-941524-72-9

22


23

Erzählung / Novella Tuschezeichnungen: Genia Chef Broschur, Englisch / Deutsch 144 (D) 122 (E) Seiten, 14,90 € ISBN: 978-3-941524-32-3 (D) ISBN: 978-3-941524-33-0 (E) auch als E-Book erhältlich

Michael Kromarek KunstGeschichten

- ernst und heiter Erzählungen Klappenbroschur, Deutsch 174 Seiten, 11,90 € ISBN: 978-3-941524-11-8 (D) auch als E-Book erhältlich

Anne Lorquet-Leithäuser Kirschenzeiten Roman Broschur, Deutsch 288 Seiten , 18,90 € ISBN: 978-3-941524-17-0 auch als E-Book erhältlich

9 783941 524644 9 783941 524538

ISBN 978-3-941524-64-4

Erzählungen und Berichte Klappenbroschur, Deutsch 300 Seiten, 16,90 € ISBN: 978-3-941524-64-4 auch als E-Book erhältlich

Wolfgang Nieblich AUF BETON II

Street Art Projekt mit Zitaten Fotos v. Lothar Hartmann Hardcover, Deutsch 100 Seiten, 24,90 € ISBN: 978-3-941524-53-8

9 783941 524095

Nothing Lasts Forever Anymore Nichts ist mehr für die Ewigkeit

Wolfgang Nieblich Wahr oder Nicht wahr

Wolfgang Nieblich

9 783941 524491

Michael Lederer

Erzählung / Novella Fotos: Lothar Hartmann Hardcover, Englisch / Deutsch 64 Seiten, 6,90 € (D), 4,90 € (E) ISBN: 978-3-941524-09-5 (D) ISBN: 978-3-941524-49-1 (E) auch als E-Book erhältlich

9 783941 524057

Kurzgeschichten / Short Stories Broschur, Englisch / Deutsch 280 (D) 242 (E) Seiten, 16,90 € ISBN: 978-3-941524-13-2 (D) ISBN: 978-3-941524-12-5 (E) auch als E-Book erhältlich

9 783941 524088

Michael Lederer The Great Game Das große Spiel

ISBN 978-3-941524-53-8

poems and very short stories Hardcover, Englisch 144 Seiten, 20 € ISBN: 978-3-941524-70-5

ISBN 978-3-941524-49-1ISBN 978-3-941524-09-5

In the Widdle Wat of Time

ISBN 978-3-941524-05-7

Michael Lederer

ISBN 978-3-941524-08-8

9 783941 524705 9 783941 524132 9 783941 524125 9 783941 524330 9 783941 524323 9 783941 524118 9 783941 524170

ISBN 978-3-941524-17-0

ISBN 978-3-941524-11-8

ISBN 978-3-941524-32-3 ISBN 978-3-941524-33-0

ISBN 978-3-941524-12-5 ISBN 978-3-941524-13-2

ISBN 978-3-941524-70-5

LIEFERBARE TITEL

Die Currywurst Das Ferne so nah Distant Yet So Near

Wolfgang Nieblich Die unendliche Bibliothek Kunstbuch mit farbigen Abb. Broschur, Deutsch 144 Seiten, 30,00 € ISBN: 978-3-941524-05-7

Wolfgang Nieblich Der Hecht im Schulranzen Erzählung / Novella Fotos: L. Hartmann, C. Nicely Hardcover, Deutsch 192 Seiten, 24,00 € ISBN: 978-3-941524-08-8 auch als E-Book erhältlich


PalmArtPress ist ein internationaler Verlag mit Sitz in Berlin. Der Verlag veröffentlicht Bücher in deutscher und englischer Sprache und vertreibt sie im deutsch- und im englischsprachigen Raum. Das Programm umfasst Literatur, Lyrik, Philosophie und Kunstbücher. PalmArtPress verbindet nicht nur unterschiedliche Kunstgattungen, sondern auch Menschen unterschiedlichster Nationalität und Kultur, die sich in den Verlagsräumen zu Lesungen und Ausstellungen treffen. Unser Publikum sind Kenner, Sammler und Menschen, die kulturelle Vielfalt und internationale Begegnung schätzen.

Auslieferung Deutschland: GVA Auslieferung Anna-Vandenhoeck-Ring 36 37081 Göttingen Tel. 0551- 3842 00-0 USA: Order Books: Ingram, Baker & Taylor Einblattdrucke / Kunstkarten: PalmArtPress info@palmartpress.com

PalmArtPress Inh. Catharine J. Nicely Pfalzburger Str. 69 10719 Berlin Tel: 030-86390429 www.palmartpress.com info@palmartpress.com

PalmArtPress is an international publishing house located in Berlin. It publishes books in both the English and German languages and distributes them in Germany and Englishspeaking areas. Our program includes literature, poetry, philosophy, and art books. PalmArtPress connects not just different genres, but also people of different nationalities and cultures, who are brought together in the press’ space for readings and exhibitions. Our audience is composed of connoisseurs, collectors, and people who appreciate cultural diversity and international encounters.

Verlag

Deutsche & Englische Bücher Publisher German & English Books

Shop

Bücher, Kunstkarten, Einblattdrucke Books, Art Prints, Broadsheets

Galerie

Zeitgenössische Kunst Contemporary Art

Events

Lesungen, Vorträge, Musik … Readings, Lectures, Concerts …

Shop   Gallery

Events

Palmartpress Vorschau II Herbst 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you