__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

PalmArtPress Vorschau I 2015 Catalogue I 2015


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Das Buch mit dem eigenartigen Titel: „Aber so kommen Sie doch mit hinunter zum Fluss …“ ist eine „Minimalreise“ über dreissig Meter - dreissig Meter allerdings, die es in sich haben! Der Autor führt uns nach London, Baton Rouge und ans Meer obwohl wir uns ständig an einem Flussufer in Mittelfranken aufhalten. Eine Philosophie des Allerkleinsten und Allergrößten, des Alltäglichsten und des Besonderen. Die Bilder des bekannten Fotokünstlers Jürgen Schabel verwandeln das schlicht schöne Buch in einen kleinen Traum! The book with the peculiar title. “Aber so kommen Sie doch mit hinunter zum Fluss …”, is a ‘minimalistic journey’ over 30 meters - but thirty very full meters! The author takes us to London, Baton Rouge, and the ocean without ever leaving our riverbank in Middle Franconia. A philosophy of the very smallest and the very greatest - of the most ordinary and the extraordinary. Pictures from renowned photographer Jürgen Schabel transform the simply beautiful book into a little dream!

Reinhard Knodt: (1951) ist Schriftsteller und Philosoph. In Bayern, wo er lange als Rundfunkautor und

Hochschullehrer tätig war, erhielt er 2007 für sein literarisches und essayistisches Werk den Friedrich BaurPreis der Bayerischen Akademie. Er war Turmschreiber der Stadt Abenberg und vertrat zeitweise einen Lehrstuhl für Kunstphilosophie in Kassel für Hannes Böhringer. Heute lebt er in Berlin, wo er bis 2013 an der UDK Lehraufträge wahrnahm und zeitweise in Röthenbach, wo er ein interdisziplinäres Künstlerhaus betreut. Bei PalmArtPress erschien von ihm zuletzt: „Schmerz – Acht poetische Miniaturen“.

Reinhard Knodt, (1951) is an author and philosopher. In Bavaria, where he worked for many years as a radio author and university assistant professor, in 2007 he received the Friedrich Baur Prize of the Bavarian Academy for his literary and essayistic work. He was the author in residence for the City of Abenberg and periodically filled in for Hannes Böhringer, the department chair of art philosophy in Kassel. Reinhard Knodt currently lives in Berlin, where he accepted teaching assignments at the UDK until 2013 and periodically works in Röthenbach, where he oversees an interdisciplinary ‘Künstlerhaus’. Many essays on fine art, literature, and architecture. His last publication through PalmArtPress was: „Schmerz – Acht poetische Miniaturen“.


Knodt / Schabel

Reinhard Knodt Aber so kommen Sie doch mit hinunter zum Fluß …

Reinhard Knodt

„Aber so kommen Sie doch mit hinunter zum Fluß ...“

„Aber so kommen Sie doch mit hinunter zum Fluß ...“

Eine Minimalreise

72 Seiten Hardcover/Leinen mit Fadenheftung 21 x 21 cm Deutsch

PalmArtPress

ISBN: 978-3-941524-57-6 Januar 2015

Fotografie: Jürgen Schabel

32,00 EUR

PalmArtPress

ISBN 978-3-941524-57-6

9 783941 524576

„ Kleinstädtische Sitten bekommen etwas von exotischen Ritualen, die fränkische Landschaft zeigt Ähnlichkeit mit weit entfernten Gegenden …“ “Small town customs are tinged with exotic rituals, the Franconian landscape displays similarities with far-removed places …” - Nürnberger Nachrichten „Ein in sich verschlungener Kosmos, in dem sich Alltäglichstes und Wichtigstes, Heiliges und Unheimliches vermischen …“ “A cosmos within a cosmos where the ordinary intermingles with sovereign holiness and the truly strange …” - Pegnitz-Zeitung „Knodt nimmt sein Publikum gefangen, seine Erzählungen haben auch bei scheinbar banalem Thema einen schier unglaublichen Tiefgang … “Knodt really latches onto his audience, even for seemingly banal subjects his stories never lack in sheer, amazing profundity …” - Obermain-Tagblatt „Nach einer Erzählung von Knodt als nächster dran zu sein, ist eine undankbare Aufgabe …“ “Coming on after a story by Knodt would be a thankless task …” - Fürther Nachrichten „Reinhard Knodt findet immer den rechten Ton“ “Reinhard Knodt always finds the right tone”

- Neue Presse Coburg

„Makellose Texte“ “Flawless texts” - Abendzeitung München „Ein philosophischer Kopf bei künstlerischer Denkweise“ “A philosophical mind with an artistic way of thinking”

- Hans Chr. Buch, Berlin


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Für einen Sommer kehrt die Erzählerin Berlin und seinem hektischen Großstadtrhythmus den Rücken, um in der Abgeschiedenheit eines griechischen Bergdorfes Kraft zu schöpfen und wieder zu sich zu kommen. Die erste Zeit verbringt sie schweigend auf der Terrasse. Einer Terrasse am Hang, mit Blick über die Weite des Meeres. Sie lebt umgeben von Insekten und anderen Tieren, die zu ihren Freunden werden. Sie nimmt sich Zeit, Veränderungen des Lichts, Verwandlungen des Meeres, Verborgenes sowie das Nichtoffensichtliche ihrer Umgebung und das Leuchten des Unscheinbaren wahrzunehmen. Erst nach Tagen verspürt sie den Wunsch, wieder Menschen zu treffen und begibt sich auf Reisen außerhalb des Kosmos ihrer Terrasse. Per Anhalter fährt sie jeden Tag in den Ort am Meer. Kurze Begegnungen unterwegs, das Beobachten der Menschen am Strand und die Betrachtung des Naturschauspiels offenbaren ihr die Verbundenheit aller Wesen untereinander in der Natur. Parallel zu den menschlichen Begegnungen spielen sich im Mikrokosmos der Insekten, Käfer und kleinen Tiere Dramen ab, wie Szenen aus der griechischen Mythologie. In diesem Buch geht es um das filigrane Erzählen der kleinen Welt, in der sich die große widerspiegelt.

The narrator turns her back on Berlin and the hectic throb of the big city for a summer, in order to recharge and reconnect with herself in the seclusion of a Greek mountain village. For the first little while she passes the time silently on a terrace. A terrace on the hillside, looking out over the great expanse of the ocean. She lives surrounded by insects and other animals that eventually become her friends. She takes time to experience changes in light and transformations of the sea, to take notice of the hidden and inconspicuous things in her environment, the glimmer of what lies concealed. It is only after some days have passed that she is struck by the desire to meet people again, and starts to embark on journeys beyond the cosmos of her terrace. She hitchhikes to the town by the sea each day. Brief encounters along the way, people-watching on the beach, and observations of nature‘s own spectacle as it unfolds reveal to her the interrelation of all living beings in nature. Coinciding with the human interactions, dramas play out in the microcosm of insects, beetles, and small animals - like scenes from Greek mythology. This book is all about the detailed narration of the small world reflected in the larger one.


Carmen-Francesca Banciu

Leichter Wind im Paradies 200 Seiten Klappenbroschur 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-60-6 Auch als E-Book erhältlich Februar 2015 16,90 EUR

ISBN 978-3-941524-60-6

9 783941 524606

Carmen-Francesca Banciu, im rumänischen Lipova geboren, studierte Kirchenmalerei und Außenhan-

del in Bukarest. Die Verleihung des Internationalen Kurzgeschichtenpreises der Stadt Arnsberg für die Erzählung „Das strahlende Ghetto“ (1985) hatte für sie ein Publikationsverbot in Rumänien zu Folge.

Sie kam 1991 nach Deutschland auf Einladung des Künstlerprogramms des DAAD. Seit 1992 lebt sie als freie Autorin in Berlin, schreibt Beiträge für Rundfunk und Zeitungen, leitet Seminare für Kreativität und kreatives Schreiben. Seit 2013 ist sie Mitherausgeberin und stellvertretende Direktorin des transnationalen, interdisziplinären und mehrsprachigen e-Magazins Levure Littéraire. Banciu erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Ihre Texte wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Carmen-Francesca Banciu, was born in Romanian Lipova and studied religious painting and foreign trade in Bucharest. As a result of being awarded the International Short Story Award of the City of Arnsberg for the story „Das strahlende Ghetto“ (1985), she was banned from publishing her work in Romania. In 1991 she accepted an invitation extended by DAAD Berlin Artists-in-Residence program and came to Germany. She has been living in Berlin since 1992, employed as a freelance author writing articles for the radio and newspapers as well as leading seminars for creativity and creative writing. Since 2013 she has acted as the co-editor and deputy director of the transnational, interdisciplinary, and multilingual e-magazine Levure Littéraire. Banciu has received numerous literature prizes and scholariships; her work has been translated into many languages.


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Bei dem gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Michael Nungesser konzipierten Fotobuch Paris – New York – Berlin handelt es sich um ein persönliches Resümee des Berliner Fotografen Jörg Rubbert aus mehr als 30 Jahren Straßenfotografie. Der Schwerpunkt liegt auf einer sozialkritischen Sicht auf den Alltag der Menschen und auf die besonderen Umstände sowie gesellschaftlichen Situationen in den drei Metropolen Paris, New York und Berlin. An allen drei Orten fotografierte Jörg Rubbert insbesondere die Charaktere und Gesichter hinter der Stadt: Die drei Städte bilden gleichsam den Rahmen, an dem bestimmte politische Ereignisse der Zeit festgemacht werden. So befassen sich einzelne Kapitel mit den Auswirkungen des Mauerbaus und den Umwälzungen der Wiedervereinigung in Berlin. Andere Kapitel behandeln das Leben in den sozialen Brennpunkten in Paris oder das New York der Ära David Dinkins, des ersten schwarzen Bürgermeisters einer amerikanischen Großstadt. An allen drei Orten hat Jörg Rubbert längere Zeit gelebt bzw. gearbeitet und darüber einen interessanten Vergleich zwischen den drei Städten ziehen können: Sowohl in Paris als auch in New York fotografierte er die Protestbewegungen der ausgehenden achtziger Jahre, z.B. in Paris die Demonstrationen der arabischen Immigranten gegen das Kopftuchverbot in öffentlichen Räumen. Oder in New York die Parade zu Ehren Nelson Mandelas, der Symbolfigur für den Freiheitskampf und die Gleichstellung der Schwarzen, sowie die Feierlichkeiten am Tag der Arbeit mit dem obligatorischen Marsch der Gewerkschaften. In Paris und in Berlin wiederum spürte er den veränderten Rhythmus der beiden europäischen Städte bei Nacht auf. Entstanden sind authentische Abbildungen dieser drei einzigartigen Metropolen und ihrer Bewohner, die trotz ihrer Unterschiedlichkeit bei näherer Betrachtung erstaunlich viele Parallelen aufweisen.

„Der Mann und die Maske“, Manhattan, New York 1990 „The Man and the Mask“, Manhattan, New York 1990

„Das Gesicht“, Pigalle am Sylvesterabend, Paris 1989/1990 „The Face“, Pigalle on New Year’s Eve, Paris 1989/1990

The photo-book Paris - New York - Berlin - in collaboration with the art historian Michael Nungesser - is a résumé of more than 30 years of street photography by the Berlin photographer Joerg Rubbert. The focus therewith is laid on a social and critical view on the daily life of people and their specific situations as well as the situation of society in the three metropoles: Paris, New York and Berlin.    In all these locations Joerg Rubbert especially revealed the characters and faces behind the cities. They are setting the scene for events and political movements of that times: Certain chapters deal with the impact of the Berlin Wall and the ongoing transition process after the German reunification. Other chapters deal with the social hot-spots in Paris or daily life in New York in the era of David Dinkins, the first Afro-American mayor in a grand US-city. Due to the fact that Joerg Rubbert has lived and worked in all of these places for a longer period of time, he could span an interesting comparison between the three cities. In Paris as well as in New York he documented the protest movements of the late eighties, i.e. in Paris the demonstrations of the Arab immigrants protesting against the head-scarf ban within public areas; or in New York, where he covered the ticker-tape-parade in honor of Nelson Mandela, the symbol for freedom and equal rights for every Afro-American. On Labor Day he documented the annual celebrations with the obligatory march of the trade unions. In Paris and Berlin he followed the changing rhythm of the two European metropoles at night. The result is a very authentic photographic characterization of the three unique cities and their inhabitants, which - despite their cultural differences - show many obvious parallels.  


Jörg Rubbert PARIS-NEW YORK-BERLIN ca. 220 Seiten 176 s/w Fotos Klappenbroschur Softcover with flaps 24 x 28 cm Englisch / Deutsch ISBN: 978-3-941524-58-3 Mai 2015 39,00 EUR

ISBN 978-3-941524-58-3

9 783941 524583

In einer Zeit des millionenfachen Gebrauchs von Smartphone-Bildern, in der die Verfügbarkeit von Bildern durch das Internet tagtäglich praktiziert wird, erscheint die klassische Straßenfotografie, die unser Bildgedächtnis geprägt hat, als ein Relikt vergangener Zeit – als ein aussterbendes Genre. Doch auch in unserem digitalen Zeitalter ist die Faszination geblieben, Leute auf der Straße bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten und Situationen fotografisch zu erfassen und damit ein authentisches Bild von den Menschen und unserer Zeit zu zeichnen. Jörg Rubbert ist einer dieser neugierigen Fotografen. Er hat lebensnah und mit Empathie Menschen und Situationen in Paris, New York und Berlin aufgespürt und ins Bild gesetzt, immer mit einer Distanz um nicht voyeuristisch zu sein. Seine Fotografien geben Zeugnis vom Leben in den großen Städten. (Vorwort: Norbert Bunge) In a time when smartphone pictures are used by millions and pictures are available through the internet on a daily basis, the classic street photography that has shaped our pictorial memory would seem to be a relic of a bygone era - a genre bound for extinction. But even in this digital age, there is still a certain allure associated with capturing images of people on the street, on the most varied of occasions, and in different situations - giving rise to an authentic image of people and our time. Jörg Rubbert is one of these curious photographers. It is with empathy and a true-to-life approach that he has tracked down people and situations in Paris, New York, and Berlin in order to get them in the picture, while at the same time always maintaining his distance so as not to seem voyeuristic. His photographs bear witness to life in the big cities. (From preface: Norbert Bunge)


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Alexander de Cadenet chronicles the emotional and spiritual repercussions of the dissolution of an intense and mutually obsessive relationship. The writing – as in the present collection – is particularly focused through the lens of raw personal experience, unmediated by notions of political correctness or propriety, yet at the same time mines deep seams of unconscious and collective experience … … The new poems are presented here in relation to an ongoing series of ‘Inversions’, digital negatives of everyday life, which have been transformed by the inversion process in such a way as to draw out the profoundly spiritual and unique resonance of those moments for the artist. … In the current series of ‘Inversions’ the artist again explores the power of light to function as a trope for revelation and enlightenment, and of darkness to move us towards a contemplation of the hidden aspects of the world, and our own psyche … - Richard Dyer: Editor of Third Text, Art Editor of Wasafiri and Corresponding Editor for Ambit

Alexander de Cadenet zeichnet die emotionalen und geistigen Rückwirkungen der Auflösung einer intensiven und wechselseitig obsessiven Beziehung auf. Das Geschriebene – so wie es in der gegenwärtigen Sammlung vorliegt – wird besonders fokussiert durch die Linse rauer persönlicher Erfahrung, unabgemildert durch Begriffe wie politische Korrektheit oder Anstand, jedoch gleichzeitig tief eingegraben in die unbewusste und kollektive Erfahrung … … Die neuen Gedichte werden hier präsentiert in Bezug auf eine laufende Reihe von „Inversionen“, digitalen Negativen des Alltagslebens, die durch den Inversionsprozess derart umgestaltet werden, dass sie die tief spirituelle und einzigartige Resonanz dieser Momente für den Künstler herausstellen … … In der gegenwärtigen Reihe von „Inversionen“ erforscht der Künstler wieder die Macht des Lichtes, als ein Tropus für Enthüllung und Erleuchtung und für Dunkelheit zu fungieren, um uns in Richtung einer Kontemplation über die versteckten Aspekte der Welt und unserer eigenen Psyche zu bewegen … - Richard Dyer: Herausgeber von „Third Text“, Kunstherausgeber von „Wasafiri“ und Corresponding Editor von „Ambit“


Alexander de Cadenet

Afterbirth

Poems & Inversions

ca. 52 Pages 16 coloured Inversions Preface by Richard Dyer Softcover with flaps 15,5 x 12,3 cm English ISBN: 978-3-941524-59-0 March 2015 12,90 EUR

ISBN 978-3-941524-59-0

9 783941 524590

An artist working in photography, painting, sculpture and poetry, Alexander de Cadenet‘s work is an exploration and communication of the mysteries and sacredness of his life journey today. “Afterbirth” presents a chronological sequence of poems written between 2013 and 2014, which explore feelings and emotions around a variety of themes prevalent in the artist’s life. These include relationship breakdown and healing, birth, materialism, and ultimately the mysterious and magical properties of creativity itself in the forms of riddles, art and reproduction. The 16 poems are accompanied by a new series of inverted photos taken by the artist during the same time period. Alexander de Cadenet ist ein Künstler, der in den Bereichen Fotografie, Malerei, Bildhauerei und Dichtung arbeitet. Sein Werk ist eine Erforschung und Kommunikation des Mysteriösen und Heiligen seiner Lebensreise heute. In „Afterbirth“ wird eine chronologische Abfolge von Gedichten präsentiert, die zwischen 2013 und 2014 geschrieben wurden, und die die Gefühle und Emotionen um eine Auswahl von Themen erforschen, die im Leben des Künstlers eine Rolle spielen. Diese schließen Beziehungskrisen und Heilung, Geburt, Materialismus und letztendlich, die mysteriösen und magischen Eigenschaften der Kreativität selber, in der Form von Rätseln, Kunst und Reproduktion ein. Die 16 Gedichte werden begleitet von einer neuen Serie von invertierten Fotos, die vom Künstler in derselben Zeitspanne gemacht wurden.


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Dieses Buch vereint die deutschen Rubaiyat von Boris Schapiro mit den meditativen Aquarellen von Inge H. Schmidt. Die Rubaiyat sind eine altpersische Form aphoristischer, kontemplativer Dichtung mit besonders reicher Klangästhetik. Boris Schapiro verleiht der alten Gattung neue Aktualität und bereichert so das Spektrum der modernen deutschen Lyrik. Inge Hildebrandt Schmidt ist eine Meisterin des traumwandlerischen, faszinierend albtraumhaften Visionierens, leidenschaftlich und witzig, in sich geschlossen und zugleich allen Winden des erhabenen Seins offen. Inge H. Schmidt malt Emotionen, könnte in jedem Menschen, Tier und in jedem Text, wie hier in jedem Rubaï, leben. This book brings the German rubaiyat of Boris Schapiro together with the meditative watercolors of Inge H. Schmidt. A ruba’i (plural rubaiyat) is an Old Persian form of aphoristic, contemplative poetry with sound aesthetics of an especially rich nature. Boris Schapiro lends modern relevance to the old genre, thus broadening the spectrum of modern German verse.

Inge Hildebrandt Schmidt has mastered the art of forging dreamy, fascinatingly nightmarish visions that are both passionate and witty, self-contained and at the same time open to all of the sublime being‘s designs. Inge H. Schmidt paints emotions that could reside in every person, animal, and text–just as they inhabit every ruba‘i here.

Boris Schapiro (1944): Mathematician, physicist, theologian, German and Russian language writer, and poet; gradu-

ated from Lomonossow Moscow State University in 1968; emigrated to Germany in 1975; and has been living in Berlin since 1996. Schapiro composes verse using his theory of musical presemantics, which emerges from musical architectural perceptions developed by him in order to produce a finished auditory image effortlessly clothed in his words. He is known for drawing material from the poetic creations that comprise the poetic cultural heritage of all of humanity, from the Western world to the Orient and all the way through to the Far East - and from antiquity until the present day. It is in this way that Schapiro discovers new forms and sound compositions, while also preserving classic genres such as the Old Persian rubaiyat, now in German.

Inge H. Schmidt studied fine arts/German language and literature at Leipzig University from 1973 to 1977. From 1979 to 1983 she studied painting at the Burg Giebichenstein University of Art and Design Halle, and from 1985 to 1988 she studied at the Berlin University of the Arts. In 1988 she was named a top painting student at the University of the Arts. Ever since, she has been freelancing as a painter in her studio in the Kreuzberg district of Berlin. She has received prizes and grants, exhibits nationally and internationally. She has held several guest professorships and professor positions for subjects including painting, color theory, and design studies at the Fachhochschule Potsdam, University of Potsdam, University of the Arts Berlin, BTK Academy of Design, and State Academy of Fine Arts in Baku, Azerbaijan, where she was awarded an honorary doctorate degree in 2012.


Boris Schapiro

40 RUBAIYAT

40 RUBAIYAT

Text Boris Schapiro

ca. 120 Seiten 40 farbige Illustrationen von Inge H. Schmidt Gebunden 14,8 x 14,8 cm Deutsch limitiert ISBN: 978-3-941524-61-3 April 2015 28,00 EUR ISBN 978-3-941524-61-3

Malerei Inge H. Schmidt PalmArtPress

9 783941 524613

Boris Schapiro (1944), Mathematiker, Physiker, Theologe, deutsch- und russischsprachiger Schriftsteller und

Dichter, absolvierte 1968 die Moskauer Lomonossow Universität, emigrierte 1975 nach Deutschland, lebt seit 1996 in Berlin. Schapiros Lyrik entsteht laut seiner Theorie der musikalischen Präsemantik aus musikalisch-architektonischen Empfindungen, die er zum fertigen Klanggebilde entwickelt, welches dann seine Wort-Verkleidung fast von alleine anzieht. Typisch für Schapiro ist, dass sich seine poetische Schöpfung aus dem gesamten lyrischen Kulturgut der Menschheit vom Westen über den Orient bis zum Fernen Osten und von der Antike bis in unsere Tage ernährt. Damit erfindet Schapiro neue Formen und Klangkompositionen, pflegt aber auch die klassischen Gattungen, wie zum Beispiel die altpersischen Rubaiyat jetzt in deutscher Sprache.

Inge H. Schmidt studierte von 1973-77 Kunstwissenschaften / Germanistik an der Universität Leipzig. Von 1979 – 83

studierte sie Malerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle und von 1985 – 88 an der Hochschule der Künste, Berlin. 1988 wurde sie zur Meisterschülerin für Malerei an der Hochschule der Künste ernannt. Seit dieser Zeit arbeitet sie als freiberufliche Malerin in ihrem Kreuzberger Atelier in Berlin. Sie erhielt Preise, Stipendien, stellt national und international aus. Sie erhielt mehrere Gastprofessuren und Dozenturen für Malerei, Farb - und Gestaltungslehre u.a. an der Fachhochschule und Universität Potsdam, Hochschule der Künste Berlin, BTK – Akademie für Gestaltung und Staatlichen Akademie der Schönen Künste, Baku, Aserbaidschan, an welcher ihr 2012 die Ehrendoktorwürde verliehen wurde.


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __ Mother ruled over life and death. Over life and death of my dolls. They’re only dolls. They’re not living things. And if they were. You mustn’t rely on others. When I came home on my first day of school, they were gone. There was a smell of burning in the house. You don’t need them any more. I took away the ashes. Maria-Maria had broken away from her domineering mother long before her physical death, or at least she thought she had. Neither mother’s cruel lashings nor her cutting criticism had prevented her from rejecting the values and ideals that her authoritarian and Communist partyline- towing parents held so dearly. To their crushing dismay, she would not deploy her artistic talents toward embodying the Ceaucescian model of the “new human.” Quite the contrary, she was going to revel in being imperfect, and embark on a journey of self-exploration in order to discover what it means to be a self that is not defined by being her mother’s daughter or a mother to her own daughter. Putting everything at stake to detach from the primal bond that both oppresses and eludes her, Maria-Maria opens herself up to, and  achieves, the unexpected. Banciu explores an uncompromising struggle for selfhood in a singular voice that is vulnerable and authentic, emotional, and unsparingly honest. Beyond a literary study of the complex dynamics that inextricably bind and repel mothers and daughters, Banciu’s Mother’s Day - Song of a Sad Mother is a courageous reflection on what it means to become and accept one’s self with all of the renunciations and rewards that this fraught journey entails.     - Elena Mancini Maria-Maria revisits her experiences. The experiences from her previous life. From a distance. From a different perspective. Floats up with them. Accepts them. Assimilates them. Mutter entschied über Leben und Tod.
Über Leben und Tod meiner Puppen.
Sie sind nur Puppen. Sie sind keine Lebewesen. Und wenn sie es wären. Du sollst dich nicht auf andere verlassen. Als ich am ersten Schultag nach Hause kam, waren sie weg. Es roch nach Verbranntem im Haus: Du brauchst sie nicht mehr. Die Asche habe ich weggebracht. Maria-Maria hatte sich von ihrer dominanten Mutter lange vor ihrem physischen Tod losgerissen, oder zumindest hatte sie das gedacht. Weder die grausamen Peitschenhiebe der Mutter, noch ihre schneidende Kritik hatten sie davon abhalten können, die Werte und Ideale zurückzuweisen, die die autoritären und zur kommunistischen Partei linientreuen Eltern immer so in Ehren gehalten hatten. Zu deren unaussprechlicher Bestürzung setzte sie ihre künstlerischen Talente nicht dazu ein, Ceauşescus Modell des „neuen Menschen“ darzustellen. Ganz im Gegenteil, sie schwelgte regelrecht darin, eben nicht perfekt zu sein, und brach zu einer Reise der Selbstfindung auf, um zu entdecken, was es bedeutet, ein eigenständiges „Ich“ zu sein, das nicht dadurch definiert wird, die Tochter ihrer Mutter oder die Mutter einer eigenen Tochter zu sein. Indem sie alles aufs Spiel setzt, um sich von der primären Bindung zu befreien, die sie sowohl unterdrückt, als sich ihr auch entzieht, öffnet sich Maria-Maria und erreicht das Unerwartete. Banciu erforscht einen kompromisslosen Kampf um die eigene Identität, mit einer einzigartigen Stimme, die verwundbar und authentisch ist, emotional und schonungslos ehrlich. Weit hinausgehend über eine literarische Studie über die komplexe Dynamik, die Mütter und Töchter unauflöslich bindet und gleichzeitig abstößt, ist Bancius „Muttertag – Lied einer traurigen Mutter“ eine mutige Reflexion darüber, was es heißt, ein eigenständiges „Selbst“ zu werden und dies zu akzeptieren, mit allen Entsagungen und Belohnungen, die diese schwierige Reise mit sich bringt. Maria-Maria schaut ihre Erlebnisse noch einmal an. Die Erlebnisse ihres früheren Lebens. Aus der Ferne. Aus einer anderen Perspektive. Schwingt sich mit ihnen empor. Nimmt sie an. Verleibt sie sich ein.


Carmen-Francesca Banciu

Mother’s Day

Song of a Sad Mother ca. 200 Pages Softcover with flaps 12,5 x 21 cm Translated from German into English by Elena Mancini ISBN: 978-3-941524-47-7 Available also as E-Book Late Spring 2015 16,90 EUR

ISBN 978-3-941524-47-7

9 783941 524477

“Astonishly sovereign, Banciu, with her ideological wimmelbook, succeeds in a pleasantly vivid style to integrate her family and socialism history together.” „Es gelingt Banciu in ihrem ideologischen Wimmelbild erstaunlich souverän und zudem stilistisch erfreulich lebhaft, FamilienHendrik Werner – Die Welt und Sozialismusgeschichte ineinander zu blenden.. „ “Mother’s Day – Song of the Sad Mother is an artistically compelling book that impressively describes life in the crumple zone between ideology and defective traditions.” «Das Lied der traurigen Mutter» ist ein künstlerisch überzeugendes Buch, das eindrucksvoll vom Leben in der Knautschzone zwischen Ideologie und schlechter Tradition erzählt.       Judith Leister - Neue Zürcher Zeitung 


NEUERSCHEINUNGEN /FRESH RELEASE __

The top-selling PalmArtPress book is now available in English! An unusual story that begins in Danzig, Riga and Königsberg, through Wladiwostock, then Manchuria, all the way to China and Hiroshima, and back to Stuttgarterplatz in Berlin, at the 1. Currywurststand. This story takes place in the timeframe of 1882 until the 4th of September, 1990. Photo illustrations from Lothar Hartmann in time period of 1969-1971. Eine ungewöhnliche Geschichte, die in Riga und Königsberg beginnt, über Wladiwostok durch die Mandschurei bis China führt, weiter nach Hiroschima bis nach Berlin an den Stuttgarter Platz reicht, an den 1.Currywurststand der Welt, im zeitlichen Rahmen von 1882 bis zum 4.September 1990. Illustriert mit Berlin-Fotos von Lothar Hartmann aus der Zeit von 1969-71.


Wolfgang Nieblich

The Currywurst Distant Yet So Near 60 Pages 18 Colour Photos Gebunden 10 x 8 cm Translated from German into English by Heather Weston ISBN: 978-3-941524-49-1 Also available as E-Book ISBN 978-3-941524-49-1 April 2015 6,90 EUR 9 783941 524491

Deutsche Ausgabe ISBN: 978-3-941524-09-5 auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-941524-09-5 6,90 EUR 9 783941 524095

Wolfgang Nieblich: 1948 born in Reutlingen, 1970 - 74 Fine Arts Studies in Berlin; since 1973 ca. 450 international exhibitions. For Wolfgang Nieblich the discourse with the material, form, structure, production, intellectual content, function, and the versatile usage of books is the core of his artistic expression- and that with impressive complexity. Through his dialectic search for symbolic reference, formal pleasure of experimenting, and multi-leveled, interchangeable associations between the different dimensions of a book find expression. Wolfgang Nieblich: 1948 in Reutlingen geboren, 1970 - 74 Studium Malerei und Grafik in Berlin, seit 1973 ca. 450 Ausstellungen im In- und Ausland. Für Wolfgang Nieblich steht die Auseinandersetzung mit Material, Form, Struktur, Herstellung, geistigem Gehalt, Funktion, Umgang und dem Gebrauchswert von Büchern im Mittelpunkt seines Schaffens, und zwar in beeindruckender Komplexität. Formale Experimentierfreude, Vielschichtigkeit und wechselseitige Verknüpfung von Wirkungsebenen des Buches finden Ausdruck in seiner dialektischen Zeichensuche.


BACKLIST__

Wolfgang Nieblich AUF BETON II 2013 beschriftete der Künstler Wolfgang Nieblich in der Pfalzburger Straße acht Betonklötze mit Zitaten von Einstein bis Adorno. In der 2. Runde beschriftete Nieblich 24 Betonklötze am Werderschen Markt, am Kanal entlang bis Unter den Linden. Beide Teilprojekte wurden von der Presse sehr gut wahrgenommen (16 Artikel). Seit 18. Juni 2014 sind 33 weitere Betonklötze auf der Museumsinsel und vor der Alten Nationalgalerie fertig beschriftet. Über die 1. Runde ist bereits das Buch „Auf Beton“ bei PalmArtPress 2013 erschienen. „Auf Beton II“ ist eine erweiterte Ausgabe mit allen Beschriftungen auf 65 Betonklötzen, Zeitungsartikeln und einem Vorwort von Prof. Dietger Pforte und Prof. Claus Baldus.

100 Seiten 274 farbige Abbildungen Foto Dokumentation: Lothar Hartmann Hardcover/Fadenheftung 21 x 14,8 cm Deutsch

In 2013, artist Wolfgang Nieblich marked eight concrete blocks on Pfalzburger Street with quotes from Einstein to Adorno. For the second installment, Nieblich marked 24 concrete blocks at Werderscher Markt running along the canal and down to Unter den Linden. Both subprojects received ample press coverage (16 articles).

Another 33 concrete blocks on the Museuminsel and in front of the Alte Nationalgalerie have been marked since June 18, 2014. A book on the first installment, titled „Auf Beton“, was published by PalmArtPress in 2013. “Auf Beton II“ is an expanded edition containing all inscriptions on a total of 65 concrete blocks, newspaper articles, and a foreword by Prof. Dietger Pforte and Prof. Claus Baldus.

ISBN: 978-3-941524-53-8 November 2014 24,90 EUR “Stein der Weisen – Denkanstöße – Hingucker - Straßenkunst… Künstler beschriftet in Wilmersdorf Betonklötze von Baustellen. Passanten bleiben stehen, bücken sich und machen Fotos mit ihren Smartphones oder Digitalkameras. Via Facebook und Twitter reisen die Sprüche auf den Klötzen durchs Internet …” “The Philosopher’s Stone - Food for Thought - Eye-Catcher - Street Art … Artist marks concrete blocks at construction sites in Wilmersdorf. Passersby stop, bend down, and take photos with their smartphones or digital cameras. The sayings on the blocks are traveling the internet via Facebook and Twitter …” - Berliner Morgenpost “Vorsicht, Kunst! … Zitate der Weltliteratur auf Betonklötzen. Die Auswahl bereite ihm keine Sorgen. Seit vielen Jahren sammelt Nieblich, dessen Kunst auf vielfältige Weise das Thema ‚Buch‘ inszeniert, Zitate über Bücher, das Lesen und das Leben … “ “Caution, Art! ... Quotes from world literature on concrete blocks. He had no trouble choosing them. Nieblich, whose art presents the subject of the book in many different ways, has been collecting quotes about books, reading, and life for many years now ...” - Buchmarkt “Bewegliche Betonköpfe – Poesie auf Beton – Kunstaktion in Mitte … Zwischen zahllosen Baustellen in Berlin Mitte werden Passanten von Zitaten großer Denker überrascht …” “Movable Hardliners - Poetry on Concrete - Artistic Event in the City Center ... Quotes from great thinkers scattered among countless construction sites in the Berlin city center surprise passersby ...” - Tagesspiegel “Betonklötzen zum Lesen und Denken … Seit die Betonklötze die Aphorismen trugen, erhielt er eine große Zahl an (positiven) Reaktionen von den Vorbeigehenden …” “Concrete Blocks for Reading and Pondering … He has received a great number of (positive) reactions from pedestrians in the time since he created the concrete blocks with aphorisms on them …” - Kiezzeitung Wilmersdorf “Künstler macht aus Bauklötzen Kunstwerke … Nur lange genug hinsehen. Bilder der Klötze kursieren im Netz …” “Artist Transforms Building Bricks into Works of Art … All you have to do is look long enough. Pictures of the blocks are circulating through the internet …” - Die Welt “Aus Ärger wurde Kunst … Wolfgang Nieblich beschreibt Betonklötze, die die Passanten zum Nachdenken anregen sollen (und dies auch tun) …” “An Annoyance Becomes Art ... Wolfgang Nieblich marks concrete blocks in order to inspire thought in passersby (and it is working)...” - Berliner Woche


__BACKLIST

Angelika Leitzke Berlin ist kein Gedicht Dieser Lyrikband von Angelika Leitzke mit Illustrationen von SOOKI blickt über die Baustelle des neuen Stadtschlosses hinweg in einige bekannte und weniger bekannte Winkel und Ecken der 3,5-Millionen Metropole. Er will sagen, dass Berlin nicht das Gedicht ist, für das manche die Stadt vielleicht heute halten. Oder meinen, halten zu müssen. Keinesfalls dient er als Überlebenshilfe, Poesiealbum oder Anleitung für touristisches Wohlbefinden. Wer Berlin näher kennenlernen will, begebe sich abseits von hip und hype - in diesem Buch auf die Suche. This book of poetry by Angelika Leitzke, with illustrations by Sooki Koeppel, goes beyond the construction site of the new City Palace to take a look at some of the well-known and not so well-known nooks and crannies nestled into the metropolis of 3.5 million. It makes the statement that Berlin is not the poem some might think it is today. Or that some might think they must believe it to be. It most definitely will not be helpful to anyone looking for advice on how to get by in the city, a poetry album to read, or an introduction to finding your way around the touristy side of town. Anyone wanting to get to know Berlin on a deeper level - beyond all the hype - should start their search in this book. ISBN 978-3-941524-44-6

60 Seiten 16 s/w Abb. v. SOOKI Broschiert 18,5 x 12 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-44-6

9 783941 524446

12,90 EUR

Peter Röttscher Knüppelwege Ich verstehe Bahnhof, du wartest am See. Beschreib mal einer ein Gedicht. Herrjemine, diese vermaledeiten Interpretationskrämpfe früher in der Schule. Begriffe, Ideen, Gefühle, natürlich, und die Quintessenz Kopfschütteln. All die Brüche, all die Brücken. Aber ab und zu eine Art Weg, wer weiss. Hier der Klang, wenn du so willst, und da die Form, wie ich sie will. Auf Wiedersehen, Wirklichkeit, willkommen im Doppelleben. Wer gibt? Wörter sind zum Spielen da. Wer hebt ab? Hallo, Sprache ist Trumpf. Kontra. Re. Wer spielt aus? Mit schwarz/weiss Tuschezeichnungen von Wolfgang Nieblich I understand nothing, you wait at the lake. Describe a single poem. Criminy, these accursed convulsions of interpretation at school before. Concepts, ideas, feelings, of course, and the quintessential head shaking. All the breaks, all the bridges. But once in a while a kind of path, who knows. Here the sound, if you will have it so, and there the form, as I want it. Goodbye, reality, welcome to your dual life. Who gives? Words are for playing. Who will stand out? Hello, language is trump. Against. Re. Who‘s pitted against whom? With black/white ink drawings by Wolfgang Nieblich

ISBN 978-3-941524-50-7

9 783941 524507

60 Seiten 54 s/w Abb. Broschiert 18,5 x 12 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-50-7 12,90 EUR


BACKLIST__

Michael Lederer Cadaqués Cadaqués is the story of a group of hard-drinking writers and artists in a little fishing village near the Spanish / French border. Cal is an American writer who drinks more than he writes. Layla is a beautiful young English woman interested in literature. One can be too careful in life, or one can be too wild. Where is the line? Salvador Dalí, Marcel Duchamp, Man Ray, Picasso and other great artists once lived in Cadaqués. Some still follow in those decadent footsteps. As one character puts it, "No Lost Generation here, darling. This is Cadaqués. We are finding ourselves!" “There is at least one reason that definitely speaks in favor of a trip to Michael Lederer’s Cadaqués. A rich art of passion and straight-talk with a perspective on the relationship between artist and addiction that entertainingly propels the reader through the book.”

472 Seiten (D), 448 Pages (E) Broschiert 21 x 14,8 cm Deutsch (D), Englisch (E) Übersetzung: Esther Kriegel (D) ISBN: 978-3-941524-34-7 (D) ISBN: 978-3-941524-40-8 (E) auch als E-Book erhältlich 18,90 EUR

Soraya Levin - Lipola.de

„Cadaqués“ ist ein Künstlerroman, aber auch eine Liebes- und eine Alkoholgeschichte.. Cal, intelligent, reich und unabhängig, verbringt einen Sommer in Kreis trinkfester Künstler und Schriftsteller, die im legendären Fischerdorf Cadaqués, nah der spanischfranzösischen Grenze vom verblassenden Ruhm der surrealistischen Maler zehren. “Ein Grund spricht auf jeden Fall für eine Reise nach Michael Lederers Cadaqués. Eine hochprozentige Kunst der Leidenschaft und direkten Rede mit dem Blick auf die Beziehung zwischen Künstler und Sucht, die den Leser unterhaltsam durch das Buch treiben lässt.” Soraya Levin - Lipola.de ISBN 978-3-941524-40-8

ISBN 978-3-941524-34-7

9 783941 524408

9 783941 524347

Michael Lederer Nothing Lasts Forever Anymore

Nichts ist mehr für die Ewigkeit

“Using Spain of the booming 1980s as his example, Lederer describes a world, and a pace of life, fast disappearing. Globalization, interconnectivity, modernization and financial pressures are bringing to an end that slower rhythm to which men and women have moved...forever. In “Nothing Lasts ForeverAnymore”, a small family is faced with new choices as expanding communities encircle the little seaside farm on which they have lived for generations. Whatever they decide to do, even having those choices means that things will never be the same.”

144 Seiten (D), 122 Seiten (E) 16 s/w Abb. v. Genia Chef Broschiert 14,8 x 21 cm Deutsch (D), Englisch (E) Übersetzung: Kerstin Krolak (D) ISBN: 978-3-941524-32-3 (D) ISBN: 978-3-941524-33-0 (E) Auch als E-Book erhältlich

„Lederer beschreibt eine Welt und einen Lebensrhythmus, die sich rasant auflösen. Er stützt sich dabei auf das Beispiel Spaniens in den boomenden 80er Jahren. Globalisierung, Interkonnektivität, Modernisierung und finanzieller Druck setzen der gemächlicheren Gangart, mit der sich die Menschen bis dahin bewegt haben, ein Ende ... ohne Zurück. In „Nichts ist mehr für die Ewigkeit“ muss sich eine kleine Familie mit neuen Alternativen auseinandersetzen, als ihr am Meer gelegenes Gehöft, auf dem sie bereits seit Generationen lebt, von expandierenden Neubausiedlungen eingekesselt ist. Wie auch immer sie sich entscheidet, allein schon das Auftauchen der unerwarteten Alternativen bedeutet, dass die Dinge nie wieder so wie früher sein werden.“ ISBN 978-3-941524-32-3

ISBN 978-3-941524-33-0

14,90 EUR 9 783941 524323

9 783941 524330


__BACKLIST

Michael Lederer The Great Game

Berlin-Warsaw Express and Other Stories

Das große Spiel

Berlin-Warschau-Express und andere Geschichten The Great Game is a collection of eighteen short stories. The American West is supposed to be wild compared to the East. In Europe, it is the other way around. Lederer has lived in and writes about each of these places. He finds the differences are not as convenient as the myths. A hitchhiking trip across America. A drunk horse in California. A train from Berlin to Warsaw. Powerlessness among the rich. Innocence in New York City. Home. These are some of the themes explored in this book. Das große Spiel ist eine Sammlung von achtzehn Kurzgeschichten, die in die deutsche Sprache übersetzt wurden. Es wird behauptet, der Westen Amerikas sei wild im Vergleich zum Osten. In Europa ist es genau umgekehrt. Lederer hat auf beiden Kontinenten gelebt und schreibt über jede dieser Lebenswelten. Dabei stellt er fest, dass ihre Unterschiede unbequemer sind als ihre Mythen. Eine Tramp-Tour durch die USA. Ein betrunkenes Pferd in Kalifornien. Eine Zugfahrt von Berlin nach Warschau. Machtlosigkeit unter den Reichen. Unschuld in New York City. Heimat. Dies sind einige der Themen in diesem Buch. ISBN 978-3-941524-12-5

ISBN 978-3-941524-13-2

280 Seiten (D), 242 Seiten (E) Broschiert 14,8 x 21 cm Deutsch (D), Englisch (E) ISBN: 978-3-941524-13-2 (D) ISBN: 978-3-941524-12-5 (E) Auch als E-Book erhältlich 16,90 EUR

9 783941 524125

9 783941 524132

Michael Lederer was born in Princeton, New Jersey in 1956. He grew up in New Haven, Vienna, New York City, and Palo Alto, California. In 1981 he received a B.A. in Theatre Arts from Binghamton University in New York. He is a member of Actors‘ Equity Association (AEA) and the American Federation of Television and Radio Artists (AFTRA). He was an original member of TheatreWorks in Palo Alto. Acting roles there included Prince Serpuhovsky in Tolstoy‘s Strider, Cyrano in Cyrano de Bergerac, and Sigmund Freud in Fräulein Dora.

In the mid 1980s, Lederer lived in a fishing village called La Herradura on the coast of southern Spain. In the months following he wrote his first book, Nothing Lasts Forever Anymore (published Barcelona, 1999). It was also published in Spanish translation as Ya nada dura eternamente. In 2013, PalmArtPress in Berlin republished the book, also in a German translation as Nichts ist mehr für die Ewigkeit. In 2009, Lederer founded the Dubrovnik Shakespeare Festival in Dubrovnik, Croatia, and remains its Artistic Director. He is co-founder of Safe Haven Museum in Oswego, New York. Lederer‘s play Mundo Overloadus premiered at New York‘s PS122 in 2010. His book The Great Game: Berlin-Warsaw Express and Other Stories was first published in Berlin 2012. His first full-length novel, Cadaqués, was published in Germany by PalmArtPress in February 2014.

Michael Lederer

ist ein amerikanischer Schriftsteller, der in Berlin und im katalanischen Cadaqués lebt. Er wurde 1956 in Princeton, New Jersey, geboren. Aufgewachsen ist er in New Haven, Wien, New York City und Palo Alto, Kalifornien. Lederer ist Mitglied der Gewerkschaftsorganisation Actor‘s Equity Association (AEA) und American Federation of Television and Radio Artists (AFTRA). Er war eines der Gründungsmitglieder von TheatreWorks in Palo Alto. Von 1997 bis 99 richtete er an der Harvard University die Sammlung von Sir George Downing-Handschriften aus dem 17. Jahrhundert ein. Lederer ist Mitbegründer des Safe Haven Museum in Oswego, New York. Sein Stück Mundo Overloadus hatte 2012 am PS122 Theater in New York Premiere. Er ist Gründer und künstlerischer Leiter des Dubrovnik Shakespeare Festivals.


BACKLIST__

Reinhard Knodt Schmerz - Acht Miniaturen Das vorliegende Buch enthält acht poetische Miniaturen, die angesichts existenzieller Situationen des menschlichen Lebens - Krankheit, Geburt, Tod, Arbeit, Sehnsucht, usw. - das Problem der Vergeblichkeit umkreisen. In sehr freier Anspielung auf den „achtfachen buddhistischen Pfad“, dem Leiden zu entgehen, weist die Antwort schließlich auf den kontemplativen Sinn der Arbeit. „Einmal ging ich im Traum über eine weite freie Ebene. Als ich zurücksah, erblickte ich Gitterstäbe, die aus meinen Fußspuren aufgewachsen waren bis zum Himmel. Eine Reihe, metallisch glänzend und frisch wie eine nasse Allee. Ich erschrak so sehr, dass sich mein Herz zusammenkrampfte und ich aufwachte. Das ist die Wahrheit, wusste ich plötzlich. Ich bin die Gefangenschaft als Mensch ...“

80 Seiten 9 farbige Abbildungen Broschiert 21 x 14,8 Deutsch ISBN: 978-3-941524-39-2 auch als E-Book erhältlich

This book contains eight poetic miniatures revolving around the problem of futility in the face of existential situations associated with the human condition - such as illness, birth, death, work, desire, and others. In a very free allusion to the Buddhist „Eightfold Path“ for the cessation of suffering, the contemplative nature of work ultimately turns out to be the answer. „Suddenly I was traveling over a vast, open plane in a dream. When I looked back, I glimpsed bars that had sprouted from my footprints and grown to reach the sky. A row of them gleaming fresh and metallic, like a wet alley. I was so startled that my heart stopped and978-3-941524-39-2 I woke up. That‘s the truth, I knew it immediately. I am captivity incarnate …“ ISBN

16,90 EUR 9 783941 524392

Ingolf Brökel minimals

60 Seiten 10 s/w Abbildungen Klappenbroschur 14,8 x 14,8 cm Deutsch Limitiert: 100/sign. + num. ISBN: 978-3-941524-37-8 28,00 EUR

ISBN 978-3-941524-37-8

9 783941 524378

Beim Schreiben von Gedichten kommen natürlich auch die Phasen, in denen man die Grenzbereiche sucht, gern einmal über die Stränge schlagen will. Das ist dann ein Spiel: ein Spiel mit Gedanken, mit Sprache, mit Formen, mit Selbstvergnügen. Eine Erholungspause, vielleicht vor Neuem! Im Nu entstehen hochgradig verdichtete epigrammatische Texte (kurz-schlüsse), Wortgebilde zeigen sich auf einmal grafisch (grafiks), minimalistische Verse (minimals) wollen wieder geschrieben werden. Oder man lässt einen Heiko durch die Welt fahren, damit er sich einen Vers darauf macht wie jeder andere auch auf dieser Welt. Nur sind es beim Heiko immer 17 Silben-, das einzige, was er vom Japaner übernommen hat! Ein Potpourri derartiger Texte ist in diesem Bändchen versammelt, begleitet von den Zeichnungen der wundervollen Welt von Wolfgang Nieblich. While composing a poem, there are of course phases when you like to try to test the limits and go beyond the boundaries. Then it becomes a game, a game where you are playing with thoughts, with language, with shapes, with self-indulgence. A rest period, maybe before something new! In no time at all, profoundly condensed epigrammatic texts take shape (bypasses), word formations suddenly seem graphic (graphics), minimalistic verses (minimals) beg to be written again. Or you let a Heiko loose in the world, so that it can contribute verse to it like any other in this world. But with Heikos there are always 17 syllables, which is the only thing it adopted from the Japanese! A potpourri of such texts comes together in this small volume, accompanied by drawings from the wonderful world of Wolfgang Nieblich.


__BACKLIST

Michael Kromarek KunstGeschichten Die Welt der malenden Künstler ist ein selbstständiger Kosmos, bevölkert von Individuen, deren Denken und Handeln eigenen Vorstellungen, Überzeugungen und Regeln folgt. Vielleicht ist sie nicht die beste aller Welten, aber mit Sicherheit eine der interessantesten. Die „KunstGeschichten“ führen in diese Welt hinein und machen sie uns wenigstens teilweise verständlich. Fast alle haben einen realen Bezug und spielen hauptsächlich in Frankreich. The world of the painting artist is a self-contained cosmos, peopled by individuals whose thoughts and actions are shaped by self-defined perceptions, beliefs, and rules. Perhaps it isn‘t the best world of them all, but it is surely one of the most interesting. The „KunstGeschichten“ transport us to this world and at least help us begin to understand it. Almost all of them have a basis in reality and take place mainly in France. ISBN 978-3-941524-11-8

147 Seiten Broschiert 18,5 x 12 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-11-8 auch als E-Book erhältlich 11,90 EUR

9 783941 524118

Ruth Brenner Am Wege Ruth Brenner fühlt sich seit ihrer Kindheit der Natur aufs Engste verbunden. Deren Betrachten und Beobachten hat sie seit ihrer frühen Jugend zu immer neuen Versuchen angeregt, ihre Empfindungen darüber in Wort und Bild zu setzen. Licht, Luft und Wasser sind ein Element; der jeweilige historische Hintergrund bei der Betrachtung einer Landschaft und die geistige Auseinandersetzung des „WOHER“ sind das andere Element und lassen ein Bild entstehen. Wenn sie zu einem Gedicht inspiriert wird, wird es in der Regel ein Papierbild und die Beschaffenheit des Papiers spielt dabei eine grosse Rolle. Ruth Brenner has felt an intimate connection with nature since her childhood. Ever since her early youth, the artist‘s considerations and observations have always inspired her to try new things and express the resulting feelings through pictures. Light, air, and water are one element. The respective historic backgrounds that come into play when viewing a landscape, and the mental struggle for comprehension associated with „WHERE FROM“ come together to form the other element and allow a picture to emerge. When a poem arises as inspiration, it routinely becomes a mere paper image with the composition of the paper playing a major role.

32 Seiten 16 farbige Abb. Kkappenbroschur 14,8 x 14,8 cm Deutsch Limitiert: 80/sign. + num. ISBN: 978-3-941524-38-5 ISBN 978-3-941524-38-5

9 783941 524385

19,90 EUR


BACKLIST__

Maria Reinecke Leben in den Zwischenräumen

LIVING IN BETWEEN

„Nicht der Ablauf der Dinge ist ihr Wert, sondern was sich zwischen ihnen ereignet.“ Dieses Zitat von Maria Reinecke gilt auch für ihren Roman „Leben in den Zwischenräumen“, der jetzt in neuer, überarbeiteter Form/Fassung auf Deutsch und in amerikanischer Übersetzung vorliegt: nicht der Ablauf der Handlung steht im Vordergrund, sondern was sich in den raumzeitlichen Zwischenräumen des Erzählten vollzieht, gewinnt Bedeutung: feinste Wahrnehmungen, Empfindungen der beiden Protagonistinnen Marie und Anne – oder ist es nur eine, die sich in der anderen spiegelt? - stehen als verdichtete Ruhepunkte in und neben dem dramatischen Geschehen; Erinnerungen, Reflexionen, Träume, Traumata begleiten die szenischen Abläufe leise und lassen den Leser unmittelbar teilhaben an den inneren Erregungszuständen der Figuren. “The value of actions doesn‘t lie in their outcomes, but rather in what happens between them.” This quote  from Maria Reinecke is well suited to her novel Living  In Between, which is now available in a new, revised edition in German and American English. The 180 Seiten (D), 172 Seiten (E) focus of this literary work is less on the culmination of its plot as much as what takes Broschiert place within the story‘s spacetime interstices. The finest perceptions and feelings of the 18,5 x 12 cm two protagonists Marie and Anne - or is one of them only a reflection of the other? - form Deutsch (D), Englisch (E) Übersetzung: Mollie Hosmer-Dillard (E) condensed interludes within and alongside the dramatic sequence of events. Memories, reflections, dreams, and traumas provide gentle accompaniment to the plot and give readers direct insight into the characters’ tumultuous inner lives. ISBN: 978-3-941524-21-7 (D)

ISBN: 978-3-941524-22-4 (E) Auch als E-Book erhältlich 14,90 EUR

ISBN 978-3-941524-21-7

9 783941 524217

ISBN 978-3-941524-22-4

9 783941 524224

Anne Lorquet-Leithäuser Kirschenzeiten „Kirschenzeiten“ ist ein Entwicklungsroman über ein Mädchen in einem Künstlermilieu in der Provence, aus der Perspektive der inzwischen nach Deutschland ausgewanderten Frau. Es geht um einen Ort, ein Dorf in der Provence: Rives. Um die Menschen, die dort leben, und die, die vorbeikommen, verweilen, und am Ende oft bleiben, weil dieser Ort eine besondere Ausstrahlung hat: Bauern und Künstler, Ausländer und Landeskinder leben dort. Es geht um Fremdsein und Wurzeln schlagen, um Zusammenleben. Um Kunst und Natur, Natur der Kunst, Kunst und Politik. Vielschichtigkeit, Gegensätze - wie Land und Stadt, Licht und Schatten. Ineinandergeflochten zum Rhythmus verschiedener Stimmen, die einen Zusammenklang finden sollen.

288 Seiten Broschiert 21 x 14,8 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-17-0 auch als E-Book erhältlich

„Kirschenzeiten“ is a coming-of-age novel about a girl living in Provence as part of an artist milieu. It is told from her perspective as a grown woman who has immigrated to Germany. It‘s about one place, a village in Provence: Rives. About the people who live there as well as those who stop by, stay a while, and often end up staying for good thanks to the unique magnetism of this little town. Farmers and artists, foreigners and natives live there. It‘s about being foreign and putting down roots, about living together. About art and nature, the nature of art, art and politics. Complexity and contrasts - Like the country and the city, light and shadow. Interwoven to the rhythm of diverse voices expected to come together in harmony. ISBN 978-3-941524-17-0

18,90 EUR 9 783941 524170


__BACKLIST

Maria Reinecke La Rambla Barcelona Story Anna fliegt für eine Woche alleine nach Barcelona und taucht dort ein in den mitreißenden Strom der berühmten Rambla. Nicht zuletzt durch die Begegnung mit dem jungen Katalanen Louis-Mustafa wird ihr Aufenthalt in der atemberaubenden City zu einem Ereignis, das ihr mehr und mehr Klarheit über sich selbst verschafft. Der Autorin Maria Reinecke gelingt es auf faszinierende Weise, den Leser an dem intensiven Erleben der Protagonistin authentisch teilhaben zu lassen. „La Rambla“ ist eine wunderbar gelungene Geschichte, die in Barcelona spielt. Sie ist tiefgründig, sehr gut geschrieben und vermittelt einen einfühlsamen Blick auf Barcelona und vor allem das Gotische Viertel. Die Barcelona-Story ist eine klare Empfehlung von mir und sehr lesenswert. WeLoveBarcelona.de Anna flies to Barcelona for a week alone and is immersed in the intoxicating power of the famous Rambla.  An encounter with the young Catalan Louis Mustafa in the stunning city gives her more and more clarity about herself. In a fascinating way the author Maria Reinecke succeeds in allowing the reader to participate authentically in the intense experience of the protagonist. A thrilling reading experience!

76 Seiten (D), 91 Seiten (E) Broschiert 18,5 x 12 cm Deutsch (D), Englisch (E)

„La Rambla“ is a wonderfully successful story that takes place in Barcelona. It is pro(E)Übersetzung: Mollie Hosmer-Dillard found, very well-written, and conveys a perceptive view of Barcelona focused mainly on the Gothic Quarter. I can heartily recommend this Barcelona story, which is definitely ISBN: 978-3-941524-02-6 (D) WeLoveBarcelona.de worth reading. ISBN 978-3-941524-20-0 ISBN 978-3-941524-02-6

ISBN: 978-3-941524-20-0 (E) Auch als E-Book erhältlich

9 783941 524026

9 783941 524200

9,90 EUR (D), 11,90 EUR (E)

Heide Marie Stein Wer kennt Bonita Cattiva Eine Hexe zwischen Gut und Böse

Mit Illustrationen von Dr. Michael Hoffmann Die kleine Hexe, die sich - wie viele Menschen groß oder klein - nie entscheiden kann, ob sie gut oder böse sein soll, muss sich beim Hexenmeister in der Schule krank melden. Wahrscheinlich hat sie die Schweinegrippe. Ausgerechnet zuhause erleidet sie noch einen kleinen Unfall im Brombeergestrüpp. So müssen drei Kinder und der Doktor Pfeffermühle helfen ... The little witch who - like many people big and small, can never decide whether she should be good or bad - has to call in sick to the headmaster of the witches‘ school. She probably has the swine flu. At home of all places, she suffers another small accident in the blackberry patch. It‘s up to three children and doctor Pfeffermühle to come to the rescue...

ISBN 978-3-941524-15-6

60 Seiten 26 farbige Illustrationen Hardcover 16,5 x 24 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-15-6 16,90 EUR

9 783941 524156


BACKLIST__

Lothar Hartmann retrospektiv Fotos aus 50 Jahren Lothar Hartmann ist gelernter Farbenlithograf und er hat gelernt genau hinzusehen. Das hat er sich durch seine Berufsausbildung angeeignet und er hat es durch die Schule des Lebens erlernt. Durch seine Ausstellungen und seine Publikationen, weitere sind in Vorbereitung, ist Lothar Hartmann in der Kunstwelt der Fotografie angekommen - ohne Schnickschnack präsentiert er uns ehrliche Fotos.

128 Seiten 124 farbige Abbildungen Fadenheftung/Broschiert 24 x 16,5 cm Deutsch

Lothar Hartmann is a trained color lithographer who has learned to look very closely. He acquired this skill through his professional training and practical life experience. With his exhibitions and publications, more of which are in the works, Lothar Hartmann has arrived on the photography art scene - he presents honest photos to us without the bells and whistles.

ISBN: 978-3-941524-10-1

ISBN 978-3-941524-10-1

14,80 EUR 9 783941 524101

Emily Pütter Sandengel-Ifitry Die Sandengel sind objets trouvé, nicht der Industrie, sondern der Natur, Phänomene, die stattfinden, wenn die Elemente der Natur zu malen beginnen. Wellen, Steine, Sand in Bewegung von Ebbe und Flut, Auf und Ab... und dabei geschehen Formen, Formen, die älter sind als die Fragen der Menschen. Pütter hat sie gesehen, fotografiert und bearbeitet als Rohstoff genutzt. Die Fine Art Prints bieten den visuellen Rahmen zum Hören der Klänge Michael Neils. Sie unterstützen sich gegenseitig, besser hören durch sehen und vice versa. Die Komposition ist zeitgleich mit den Engeln entstanden. Die Sounds dafür sind direkt an den Stellen der Geschehnisse aufgenommen worden und dann elektronisch bearbeitet. Die Duophonischen Gesänge von Elena Bennati (Italien) hat Michael Neil in Marokko an soundtechnisch wirkungsvollen Orten inszeniert und aufgenommen, um sie dann „engelsgleich“ zu bearbeiten.

60 Seiten

Emily Pütter Bilder

Broschiert 28 x 24 cm Deutsch

Mit CD: Michael Neil (Komposition) Limitiert: 100/sign + num. ISBN: 978-3-941524-30-9 35,00 EUR

ISBN 978-3-941524-30-9

9 783941 524309

Die Sandengel are objets trouvé, not of industry, but of nature - phenomena that occur when the elements of nature take up painting. Ripples, stones, sand in motion with the ebb and flow, in and out...and out of all this arise shapes, shapes that are older than the questions of humanity itself. Pütter saw them, photographed them, and has used them as raw material. The fine art prints offer up a visual context for taking in the sounds of Michael Neil. They are mutually supportive, better hearing through seeing and vice versa. The composition and angels emerged simultaneously. Sounds for the pieces were recorded right at the site of the incident and then electronically edited. Michael Neil staged and recorded the duophonic songs of Elena Bennati (Italy) at acoustically striking locations in Morocco so that he could later edit them to sound „angelic“. Herausgeber: Manfred Carpentier


__BACKLIST

Wolfgang Nieblich Der Hecht im Schulranzen Der Hecht im Schulranzen, eine von Wolfgang Nieblich frei erfundene und phantasievoll erzählte Geschichte der Familie Fischer in vier Generationen, die 1936 beginnt und mit dem Diebstahl eines Hechtes 2010 endet. In den Text sind reale Ereignisse, die sich zeitlich überschneiden, kreuzen und überlagern, eingebunden. Die männlichen Protagonisten verbindet neben dem familiären Zusammenhang die Liebe zum Meer oder anderen Gewässern, zu Fischen und ihre Leidenschaft, Bücher zu schreiben. „Der Hecht im Schulranzen hat vieles zu bieten ... Mitunter philosophisch wird diese Familienchronik, welche die Protagonisten schließlich rund um den Globus führt, erzählt. Doch bleibt es nicht allein bei der fiktiven Geschichte. Eine große Anzahl von Fischrezepten sowie die detailverliebte Bebilderung machen das Buch zu einem wahren Genuss und das nicht nur für Angler!“ Marcel Weichenhan - Der Märkische Angler Der Hecht im Schulranzen is a purely fictitious tale imaginatively told by Wolfgang Nieblich that relates the story of four generations of the Fisher family, starting in 1936 and ending with the theft of a pike in 2010. The text incorporates real events into the story that overlap, cross, and interfere with each other in time. Other than their family ties, the male protagonists also share a love of the lake or other bodies of water, a love of fish, and a passion for writing books. “Der Hecht im Schulranzen has a lot to offer ... These family chronicles are told in a way that is at times philosophical as the protagonists are ultimately taken on a journey around the world. But it doesn‘t merely relate a fictitious story. Quite a few fish recipes and illustrations depicted with loving detail make the book a real treat, and not just for fishermen!”

192 Seiten Gebunden 21 x 14,8 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-08-8 auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-941524-08-8

28,00 EUR

Marcel Weichenhan - Der Märkische Angler

9 783941 524088

Wolfgang Nieblich Die unendliche Bibliothek Texte: Prof. H. Bausinger, H. Schneiderheinze, P. Krause, Dr. Ingrid Maut Die persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen gehen bei bildenden Künstlern in ihre Werke ein, und Nieblich verdeckt diesen Zugang nicht, sondern kultiviert ihn. Besonders offenkundig ist das in den Buchobjekten, die zu seiner „unendlichen Bibliothek“ gehören. Er hat 1986 mit der Reihe begonnen, einer Reihe mit in den Dimensionen gleichen Buchobjekten; sie sind alle 62 cm hoch, etwas mehr als 50 cm breit und in der Tiefe 5 cm. ... Für sie wird die Bücherwelt ein Rückzugsort bleiben, die Bücherwelt der Bibliothek wie die von Nieblich, dem der Dank für dieses faszinierende Buchtheater gilt. Personal experiences and knowledge all go into the work of professional artists. Nieblich doesn‘t attempt to hide this approach, but cultivates it instead. This is especially obvious in the book items belonging to his „endless library“. He started the series in 1986, a series with book items that are all the same size. They are all 62 cm high, a little more than 50 cm wide, and 5 cm deep. ... For them the world of books will always be a place to escape to, the book world of the library as much as the one created by Nieblich, who is the person responsible for this fascinating book theater. - Prof. Dr. Hermann Bausinger

144 Seiten 123 farbige Seiten Broschiert 21 x 14,8 cm Deutsch limitiert ISBN: 978-3-941524-05-7

ISBN 978-3-941524-05-7

28,00 EUR 9 783941 524057


NUR ÜBER PALMARTPRESS BESTELLBAR__

PalmArtPress

EINBLATTDRUCKE

In der Regel einseitig bedruckte Blätter mit abgeschlossenem Text, oft Flugblätter der verschiedensten Art, Aufklärungs- und Spottschriften. Die frühesten Einblattdrucke sind als Reiberdrucke hergestellt worden. Die Einblattdrucke bilden auch die ersten Vorläufer unserer Tageszeitungen. Heute kann man Plakate und all sonstigen, nur aus einem Blatt bestehenden Drucksachen als Einblattdrucke bezeichnen. Die frühen Einblattdrucke haben wegen ihrer Seltenheit einen hohen Sammlerwert. 101 verschiedene Einblattdrucke mit den unterschiedlichsten Autoren, Künstlern und Fotografen als Klappkarten im Format 26 x17 cm und in einer Auflage von jeweils 50 signierten Exemplaren sind bereits erschienen. Der Einzelpreis beträgt 30,00 € Einblattdrucke (Broadsheets) are pages - printed on one side - and the content, text and picture, is an entirety. Since the 15th century they have served as a quick form of spreading information about current events or news. They are the predecessor to the newspaper. Broadsheets were relevant up to the 18th century in all areas of life, whether it be politics, war, law, and also for the extraordinary and sensational news. The first print of the American Declaration of Independence in German was a broadsheet (German History Museum). These culturally important historical broadsheets are treasures and in their rarity have a high collector value. 101 different Einblattdrucke (Broadsheets) with various authors, artists and photographers in format of 26 x 17 cm have been published in an edition of 50 signed copies. Individual Price is 30 €

Einblattdruck Nr. 42 Günter Kunert


Liste der Autoren, Künstler und Fotografen, von denen Einblattdrucke bei PalmArtPress erschienen sind. List of authors, artists and photographers who have published broadsheets with PalmArtPress

Mehnaz Afridi Brigitte Assen Assenov Kerstin ATIA Hejo Claus Baldus Stefan Carmen-Francesca Banciu Rinaldo Harald Baruschke Anar Hermann Bausinger Hajo Patrick Beck Jens Igor Bitman Shelia Detlef Bluhm Volker Rainer Böhme Christoph Bazon Brock Udo Ingolf Brökel Reinhard Eva Bruszis Matthias Erich Bürck Ursula Zaza Burchuladze Helmut Thomas Burghartz Michael Alexander de Cadenet Matthias Manfred Carpentier Wolfgang Genia Chef Günter Hugo Claus Michael Karl Corino Klaus-Dieter Klaus Peter Dencker Anne Bedros Dikiciyan Götz Uta Döring Jochen Ulrike Draesner Ingrid Kurt Drawert Elya Dieter Dreier Rithika Juliane Duda Olaf Bettina Flitner Julie Christoph Geiser Catharine J. Rita Geißler Wolfgang Manfred Giesler Diana Johannes Grützke Aras Volker Hansen M. T. Otto Hansmann Ayo Lioba Happel Manfred Volker Hassemer J. P. Lothar Hartmann Dietger Peter Hauser Jutta Thorsten Heinze Emily

Henker-Hansmann Hensel Heussen Höller Bernd Reinecke Hopf Maria Reinecke Immanov Dusty-Anne Rhodes Jahn Wiebrecht Ries Joneleit Klaus J. Rothbarth Joneleit Joachim Sartorius Kaminski Jürgen Schabel Klimke Boris Schapiro Klückmann Michail Schischkin Knodt Inge H. Schmidt Koeppel Michail Schnittmann Krechel Erhard Schütz Kreller Topper Sherwood Kromarek Jeannot Simmen Kröner Diana Sirianni Kubin Kuno Schumacher Kunert Ulrich Schwarz Lederer Volker Sielaff Lehmann Salome Sikharulidze Lorquet-Leithäuser SOOKI Lemberg Harald Stein Malmsheimer Heide Marie Stein Maut Garrett Stewart May Claudia Tannhäuser Merchant David Wagner Metzel Regina Weiß Myers Michael J. Wewerka Nicely Ernest Wichner Nieblich Mario Wirz Obinja Ören v. Österreich Osinibi Osten Palm Pforte Im Herbst 2015 Profijit Pütter erscheint das Buch mit allen bisher erschienenen Einblattdrucken


PalmArtPress ist ein junger unabhängiger deutsch- und englischsprachiger Kleinverlag mit Sitz in Berlin. Sein Programm hat die Schwerpunkte: Literatur, Kunstbücher, Lyrik. Zudem legt er noch eine bibliophile Reihe auf (Edition Hauser). In den Räumen des Verlages befindet sich auch eine Galerie. Die Ausstellungen sind in der Regel mit dem Erscheinen einer Publikation verbunden. Das Konzept von PalmArtPress ist angelegt, die verschiedenen Kunstgattungen miteinander zu verbinden. In einer salonähnlichen Atmosphäre finden Ausstellungen, Lesungen und Konzerte statt. Die bei PalmArtPress erscheinenden Einblattdrucke nehmen in besonderer Art und Weise dieses Konzept auf. Durch die internationalen Autoren und Künstler erscheinen die Drucke in verschiedenen Sprachen. Es entsteht dadurch ein interdisziplinäres Mosaik, ein Gedankengebilde und ein Kosmos an Bildern, die unsere Gesellschaft mit unterschiedlichsten Ansätzen widerspiegeln.

Auslieferung Deutschland: GVA Auslieferung Anna-Vandenhoeck-Ring 36 37081 Göttingen Tel. (0551) 3842 00-0 EditionHauser Bücher Einblattdrucke Bestellung/Auslieferung: PalmArtPress info@palmartpress.com Tel: 030-86390429

PalmArtPress Inh. Catharine J. Nicely Pfalzburger Str. 69 10719 Berlin Tel: 030-86390429 www.palmartpress.com info@palmartpress.com

PalmArtPress is a young, independent, German and English literary press based in Berlin. The focus of the publishing program is literature, art books, and poetry. It also publishes a bibliophile series (Edition Hauser). PalmArtPress also houses a gallery, where the exhibitions are associated with a new publication; therewith readings and concerts take place in a salonlike  atmosphere. The concept of PalmArtPress is to combine different art genres together. The ‘Einblattdruck’ (broadsheet) project contributes especially to this: The various international writers and artists with their diverse approaches create an interdisciplinary mosaic, a cosmos of images.

Verlag

Deutsche & Englische Bücher Publisher German & English Books

Galerie Gallery

Zeitgenössische Kunst Contemporary Art

Shop  

Bücher, Kunstkarten, Editionen Books, Art Prints, Editions

Events

Lesungen, Vorträge, Musik … Readings, Lectures, Concerts …

Shop

Events

Profile for PalmArtPress

Palmartpress program 8 12 14 kl  

PalmArtPress Vorschau I 2015

Palmartpress program 8 12 14 kl  

PalmArtPress Vorschau I 2015

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded