Issuu on Google+

OFFIZIELLES HALLENMAGAZIN 2011/2012 MT MELSUNGEN BUNDESLIGA-HANDBALL

Felix Danner auf dem Weg zu einem seiner 11 Treffer im letzten Heimspiel gegen den HSV. PRESENTER

UNSER HEUTIGER GAST

FISCH AUF GÖPPINGEN

EINFACH IMMER WEITER ... MT IN MAGDEBURG ... DAUERKARTEN-BESTELLSCHEIN mt-melsungen.de

3 22 55

AUSGABE 16 • 16.05.2012


Willkommen beim MT Bundesliga-Handball

EINFACH IMMER WEITER

KAMPFEN! Der 32. Spieltag der TOYOTA Handball-Bundesliga beschert der MT Melsungen zum vorletzten Mal in dieser Saison ein Heimspiel. Gegner ist der Tabellenachte und EHF-CupFinalist Frisch Auf Göppingen Nur ein mickriges Pünktchen trennen die beiden Kontrahenten Melsungen und Göppingen vor dem heutigen Aufeinandertreffen. Vom jetzigen Stand her darf man also schlussfolgern, dass dieses Spiel nicht unwichtig ist im Kampf um den achten Tabellenplatz ist. Dennoch steht für Michael Roth ein anderes Ziel obenan: “Wir wollen die Saison bis zum Schluss voll durchziehen und unseren Zuschauern attraktiven, kämpferischen Handball bieten. Dabei haben wir aber auch die von mir vor einigen Wochen ausgegebene Devise noch im Hinterkopf”, erklärt der MTTrainer. Roth hatte nach der erfolgreichen Auswärts-Doublette in Balingen und beim Bergischen HC im März mutig formuliert, dass die MT noch fünf Spiele gewinnen wolle. Zu vier Siegen haben es die Bartenwetzer seitdem bereits gebracht. So wurden doppelte Punktgewinne eingefahren in Hannover, gegen Großwallstadt, in Wetzlar und sensationell sogar gegen den (Noch-) Meister Hamburg. Fast wären Vuckovic & Co. auch am vergangenen Freitag wieder erfolgreich gewesen. Da wurde nämlich der heimstarke Tabellensechste SC Magdeburg rund 55 Minuten lang aufs Ärgste bedrängt. Leider verlief die Schlussphase dann etwas glücklos und die MT musste sich dem früheren DDR-Rekordmeister mit 25:28 geschlagen geben. “Ich bin von meinen Spielern dennoch nicht enttäuscht”, hatte Michael Roth der Presse nach dem Abpfiff zu Protokoll gegeben. “Dafür haben wir kämp-

ferisch einfach zu stark gespielt. In dieser hitzigen Atmosphäre haben schon hochkarätige Spitzenteams Federn lassen müssen. Hätten wir unsere Chancen besser genutzt und in der ein oder anderen Situation auch mal das Glück des Tüchtigen gehabt, wer weiß, wie dieses Spiel ausgegangen wäre”. Gegen den heutigen Kontrahenten erwartet Roth ein “Spiel auf Augenhöhe”. Allerdings mit einem gewissen Respekt vor dem Gegner. “Göppingen ist eine Mannschaft, die eine robuste Abwehr stellen und ordentlich zur Sache gehen kann. Darauf müssen wir uns gefasst machen. Zudem verfügt

Freudentaumel im Netz Die Erlösung kam erst kurz nach Spielende: Das letzte HSV-Tor fiel zu spät, deshalb blieb es beim sensationellen 30:29 gegen den Vorjahresmeister. Foto: H. Hartung

3


4

Willkommen beim MT Bundesliga-Handball

diese Mannschaft über eine gute Qualität. In das Finale eines europäischen Wettbewerbs kommt man schließlich nicht von ungefähr. Gut für uns wäre es sicherlich, wenn die Göppinger schon heute ihr Spiel in Dunkerque in den Köpfen hätten”.

neun Mal erfolgreich war. Gut aufpassen müssen die Rotweißen auch am eigenen Kreis. Hier gilt es, die Wege von Nationalspieler Manuel Späth zu verstellen. Auch der gehörte beim klaren 36:29-Hinspielsieg Mitte Dezember zu den Matchwinnern im Frisch Auf-Team.

In der Tat ist es für Frisch Auf eine zeitlich “enge Geschichte”: Heute muss das Petkovic-Team in Kassel gegen Melsungen antreten und bereits am Samstag in der nordfranzösischen Hafenstadt das Hinspiel im EHF-Cup Finale gegen HB Dunkerque (Dünkirchen) bestreiten. Im Halbfinale dieses Wettbewerbs hatten die Schwaben übrigens den Ligarivalen aus Baden, die Rhein-Neckar Löwen, ausgeschaltet.

Die MT wird aller Voraussicht nach heute wieder in der gleichen Besetzung antreten, wie zuletzt in Magdeburg. Das bedeutet, bis auf den noch an den Folgen seines Handbruchs leidenden Michael Allendorf sind alle Mann an Bord.

Apropos Liga: Die Mannschaft um Abwehrchef Dalibor Anusic, der in der Saison 2009/2010 das MT-Trikot trug, landete zuletzt einen 34:31 Heimsieg gegen den TBV Lemgo. Dabei waren die beiden Rückraum-Kanoniere Michael Tiede (9 Tore) und sein Pendant Momir Rnic (8) besonders auffällig. Den Letztgenannten bekam die MT schon im Hinspiel nicht in den Griff, als dieser gar

Jetzt gleich den Platz für die nächste Saison sichern! Der Vorverkauf für die Dauerkarten zur Saison 2012/2013 startet heute! Die derzeitigen Dauerkarten-Inhaber haben eine Optionsfrist bis Ende Juni, um ihren Anspruch auf ihren derzeitigen Stammplatz anzumelden. Aber auch alle anderen Interessierten können bereits jetzt schon ihre Bestellung aufgeben. Das betreffende Formular finden Sie auf der vorletzten Seite in dieser Ausgabe. Mit einer Dauerkarte sparen Sie nicht

nur kräftig gegenüber den Einzeltickets, sondern Sie genießen weitere Vergünstigungen bei folgenden MT-Partnern: Kurhessen-Therme in Bad Wilhelmshöhe, CineStar Kassel, Karlsplatz, Herrenbekleidungshaus Köhler, Kassel, Obere Königsstraße sowie Spielbank Kassel, Kurfürsten-Galerie. Und wenn Sie zu den ersten 80 Bestellern einer Dauerkarte gehören, schenkt Ihnen mybestshirt.de ein pfiffiges Polo-Shirt! Achten Sie heute auch auf das Gewinnspiel unseres Spiel-Presenters Bernecker: “Mobiles Couponing! Gute Unterhaltung und ein spannendes Handballspiel wünscht Ihnen Ihr MTBundesligateam! B.K.

Fast ungläubig scheint nicht nur dieser junge Fan das Geschehen in den entscheidenden Minuten im letzten Heimspiel gegen Hamburg zu verfolgen. Auch seine Sitznachbarn starren gebannt auf das, was sich in der Rothenbach-Halle tut. Foto: H. Hartung


6

Hajo’s Hot Shots

rank s (v.l.): F s Leben Roth. re l ih e l a h ie ic sp andball Coach M H TM te rs it e ” das esien, m Hamburg Harefa, Indon it “MT ike Sahen m sania, und Oin n Daffa, Ta

ssen(Sparka enbach ll ü F rg . r Jö erin it Sponso an die Gewinn rgibt m (li.) übe erspiel-Tickets) in e B e d w wei Län eister U -Weltm tpreis (z Fußball en Haup d ) g n ru Versiche


8

Unser heutiger Gast

FRISCH AUF

GÖPPINGEN

Velimir Petkovic, Trainer

Michael Thiede, Rückraum rechts

Michael Haaß, Rückraum Mitte

Oberflächlich betrachtet verläuft die Bundesliga-Saison 2011/12 für Frisch Auf! Göppingen unspektakulär. Mit Highlights wie dem 26:24 gegen die Füchse Berlin am fünften Spieltag, aber auch Enttäuschungen wie dem 30:38-Debakel gegen den VfL Gummersbach vor etwas mehr als einem Monat. Sonst bewegt sich eigentlich alles mehr oder weniger im gewohnten und auch erwarteten Rahmen.

genen Woche erneut gutzuschreiben. Was war geschehen?

Nach anfänglichen Tabellensprüngen zwischen den Plätzen sieben und zwölf hat sich die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic im oberen Mittelfeld eingependelt und scheint auf Rang acht fest gebucht. Wäre da nicht die MT Melsungen, die sich durch eine gute Rückrunde langsam, aber stetig herangepirscht hat. Und sich vor vierzehn Tagen erstmals an den Grün-Weißen vorbei geschoben hat. Vorübergehend für eine Woche allerdings nur. Und die Gründe für sind durchaus kurios, wenngleich sie nur nebensächlich mit Siegen oder Niederlagen auf dem Parkett zu tun haben. Vielmehr waren es Entscheidungen am so genannten „grünen Tisch“, die den Schwaben zunächst zwei Punkte schenkten, dann wieder abnahmen, um sie schließlich in der vergan-

Während der Winter- und EM-Pause hatten sich verschiedene Bundesligisten noch einmal verstärkt. Unter anderem auch die HSG Wetzlar, die sich den früheren Weltmeister Andrej Klimovets aus dem Pool der (vermeintlich) Verfügbaren zog. Gerade die Abwehrstärke des 37-Jährigen, die er bis zum Sommer letzten Jahres noch für die MT Melsungen unter Beweis stellte, schien den Mittelhessen ein verlockender Trumpf im Abstiegskampf. Man holte ihn am 6. Februar von der TSG Hassloch nach Wetzlar, wo sich Klimovets nach seinem Vertragsende in Nordhessen bei seinem alten Kumpel Andrej Siniak fit gehalten hatte. Sein erster Einsatz für den neuen Verein zwei Tage später: ein 26:25Sieg - gegen Frisch Auf! Göppingen. Weil er in Hassloch jedoch auch einen Spielerpass besaß und mitnichten als vertragsfreier Spieler sofort verfügbar war, hätte er nicht auflaufen dürfen. Was die Göppinger nach Bekanntwerden der Hintergründe zum Protest gegen die Spielwertung veranlasste. Mit Erfolg: laut Bescheid der HBL vom 21.02. wurde die Partie mit 0:0 Toren und 2:0 Punkten für Göppingen gewertet.


Unser heutiger Gast

Was deren Position im einstelligen Tabellenplatzbereich stabilisierte und die heranpreschende MT auf Distanz hielt. Die HSG Wetzlar stellte am 1. März einen Revisionsantrag vor dem Bundessportgericht, dem dieses am 9. März entsprach: das ursprüngliche Ergebnis wurde bestätigt, die Schwaben waren die Punkte wieder los. Als Folge dessen schaffte es Melsungen am 30. Spieltag schließlich erstmals, am Konkurrenten vorbei auf den achten Platz zu springen. Die Göppinger gaben sich mit diesem zu ihren Ungunsten ausgefallenen Urteil aus Frankfurt natürlich nicht zufrieden. Ein weiterer Einspruch, eine weitere Instanz, ein weiteres Urteil mit einer weiteren Wende war die Folge. Denn das Bundesgericht des DHB entschied nun aktuell, dass der Bescheid der HBL vom 21. Februar Gültigkeit behält. Die Begründung: der Einspruch der HSG Wetzlar gegen dieses Urteil sei unzulässig gewesen. Was das in der strittigen Partie sportlich erzielte Resultat weiter außen vor lässt, gleichzeitig aber Göppingen abseits des Handballfeldes wieder um einen Punkt an der heute gastgebenden MT Melsungen vorbei auf den achten Tabellenplatz bringt. Sehr schwer nachzuvollziehen das alles, aber zumindest momentan eben mit tabellarischer Gültigkeit. Die nächste mögliche

Kehrtwende könnte folgen, wenn das Petkovic-Team in Kassel gegen die MT verliert. Dann tauschen beide erneut die Plätze, und diesmal tatsächlich sportlich auf der Platte entschieden. Doch die Geschichte von Frisch Auf! Göppingen in dieser laufenden Saison wäre nicht vollständig erzählt, wenn man nicht zwei weitere herausragende Ereignisse erwähnen würde. Das eine davon negativ, denn die bittere Pleite in der vierten Runde des DHB-Pokals war alles andere als ein Ruhmesblatt. Beim Zweitligisten TV Neuhausen/Ems führte Göppingen kurz nach der Pause standesgemäß mit 18:12, wenige Minuten vor dem Ende immerhin noch mit drei Treffern. Um schließlich mit 26:26 nach regulärer Spielzeit in die Verlängerung gehen zu müssen. Da hatten dann „zu viele Spieler die Hosen voll“ (Petkovic), und der Außenseiter warf den favorisierten Erstligisten mit 32:30 raus. Das andere Ereignis steht gewissermaßen noch an. Denn der heutige Melsunger Gegner ist trotz des dafür nicht ausreichenden Tabellenplatzes auf dem besten Wege, sich auch im kommenden Jahr international präsentieren zu dürfen. Durch zwei mitreißende Halbfinals im deutschen Duell mit den Rhein-Neckar Löwen (32:33, 33:29) steht Frisch Auf! im End-

spiel des EHF-Cups. Und kann sich dort in einem weiteren innerdeutschen Duell gegen die SG Flensburg-Handewitt über den Sieg in diesem Wettbewerb, wie bereits im Vorjahr gegen Großwallstadt geschehen, als automatisch startberechtigter Titelverteidiger erneut für Spiele auf europäischer Ebene qualifizieren. Gelingt dies aber nicht, droht die schwächste Saisonbilanz seit vielen Jahren. Weil neben den Melsungern auch Gummersbach noch auf seine Chance lauert und sich mit einer glänzenden Rückrunde auf der Überholspur befindet. M. Koch

FAG • Saison 2011/12 Hinten, v.l.: Pavel Horak, Manuel Späth, Dalibor Anusic, Michael Thiede, Felix Lobedank, Co-Trainer Nedeljko Vujinovic. Mitte, v.l.: Physiotherapeut Thomas Hummel, Physiotherapeut Michael Müller, Momir Rnic, Drasko Mrvaljevic, Michael Haaß, Tim Kneule, Betreuer Peter Heinrich, Trainer Velimir Petkovic. Vorne, v.l.: Physiotherapeut Christian Dekrell, Maximilian Schubert, Dragos Oprea, Bastian Rutschmann, Enid Tahirovic, Christian Schöne, MannschaftsFotos: FAG arzt Dr. Stefan Vollmer.

9


10

Die Teamkader

SO WOLLEN SIE

SPIELEN MT Melsungen Nr. 1 3 4 8 9 12 13 14 16 17 18 20 21 22 23 25 83

Spielstatistik

Name Mario Kelentric Jens Schöngarth Anton Månsson Michael Schweikardt Patrik Fahlgren Per Sandström Alexandros Vasilakis Christian Hildebrand Marc Lauterbach Felix Danner Grigorios Sanikis Savas Karipidis Christian Zufelde Michael Allendorf Nenad Vuckovic (C) Predrag Dacevic Alin Florin Sania

Position Torwart Rückraum rechts Kreis Mitte Rückraum Mitte Rückraum Mitte Torwart Rückraum rechts Rechtsaußen Torwart Kreis Mitte Rückraum links Rechtsaußen Linksaußen Linksaußen Rückraum links Rückraum Rückraum links

Geb.-Dat. 31.01.73 07.12.88 09.01.89 07.03.83 27.06.85 11.01.81 08.08.79 23.12.85 09.12.90 24.07.85 29.01.80 23.05.79 10.01.88 16.09.86 23.08.80 21.07.86 11.02.83

Gr. 190 203 196 190 188 191 197 185 193 198 189 183 182 190 192 198 197

Nat. CRO GER SWE GER SWE SWE GRE GER GER GER GRE GRE GER GER SRB SRB ROM

LS 86 35 J. 35 J. 0 15 55 139 0 0 2 106 202 0 6 95 0 64

Michael Roth Mile Malesevic Sandor Balogh

Trainer Co-Trainer Mannsch.verantwortl.

15.02.62 27.11.54 31.03.60

194 176 191

GER 44 SRB GER/HUN 30

Frisch Auf Göppingen Nr. 1 4 5 6 7 9 11 12 13 14 15 22 23 24 27 28

G

2” R

Tore

Spielstatistik

Name Enid Tahirovic Tim Kneule Dragos Oprea Michael Thiede Christian Schöne Manuel Späth Drasko Mrvaljevic Felix Lobedank Mitar Markez Dalibor Anusic Michael Haaß Momir Rnic Bastian Rutschmann Maximilian Schubert Bozidar Markicevic Pavel Horak

Position Torwart Linksaußen Linksaußen Rückraum rechts Rechtsaußen Kreis Rückraum links Rückraum rechts Rechtsaußen Kreis Rückraum Mitte Rückraum links Torwart Linksaußen Rückraum links Rückraum links

Geb.-Dat. 22.07.72 18.08.86 04.04.82 22.09.81 23.02.81 16.10.85 17.11.79 12.08.84 25.10.90 07.04.76 12.12.83 01.11.87 30.12.82 07.09.90 02.10.83 28.11.82

Velimir Petkovic Nedeljko Vujinovic

Trainer Co-Trainer

05.07.56 22.10.50

Gr. 188 190 190 202 188 202 194 196 190 198 194 196 195 194 193 198

Nat. BIH GER GER GER GER GER MNE GER SRB CRO GER SRB GER GER SRB CZE

LS 120 32 J. 21

2” R

Tore

86 28 120 6 73 82 40 26 J. 15 80

GER GER

Schiedsrichter Matthias Brauer (Foto links) Hamburg; Jg. 1968 SR seit 1985 Einsätze: > 625 (DHB)

G

Zeitnehmer / Sekretärin Kay Holm (rechts) Hagen (Schleswig-H.); Jg. 1968 SR seit 1985 Einsätze: > 625 (DHB)

Volker Krempel / Sabine Schattenberg Spielaufsicht: SR-Wart Peter Rauchfuß


12

Partner des MT Teams


Tabelle / Termine

KAMPF UM

PLATZE Pl. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Mannschaft THW Kiel SG Flensburg-Handewitt Füchse Berlin HSV Hamburg Rhein-Neckar Löwen SC Magdeburg TBV Lemgo Frisch Auf Göppingen MT Melsungen VfL Gummersbach TuS N-Lübbecke TSV Hannover-Burgdorf HBW Balingen-Weilstetten TV Großwallstadt HSG Wetzlar TV 05/07 Hüttenberg Bergischer HC Eintracht Hildesheim

Spiele 30 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34 32 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34 30 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34 30 / 34 31 / 34 31 / 34 31 / 34

+ 30 25 23 22 21 19 15 14 12 12 12 10 10 10 8 6 7 2

± 0 1 2 1 2 1 4 2 5 3 2 4 2 2 3 5 1 0

0 5 6 8 8 12 12 15 14 15 17 17 19 19 19 20 23 29

Tore 973:705 960:828 926:804 952:851 955:865 927:871 894:891 812:832 867:899 888:942 854:867 887:942 781:861 769:852 747:782 805:916 843:952 798:978

Diff. 268 132 122 101 90 56 3 -20 -32 -54 -13 -55 -80 -83 -35 -111 -109 -180

Punkte 60:0 51:11 48:14 45:17 44:18 39:25 34:28 30:32 29:33 27:33 26:36 24:38 22:40 22:40 19:41 17:45 15:47 4:58

Abstiegsplätze

Tabelle vom 14.05.2012

www.facebook.com/mt.melsungen 32. Spieltag Tag Mittwoch Mittwoch Mittwoch Freitag Freitag Samstag Samstag Sonntag Mittwoch

Datum 16.05.2012 16.05.2012 16.05.2012 18.05.2012 18.05.2012 19.05.2012 19.05.2012 20.05.2012 23.05.2012

Uhrzeit 20:15 Uhr 20:15 Uhr 20:45 Uhr 19:45 Uhr 19:45 Uhr 17:30 Uhr 19:00 Uhr 17:30 Uhr 20:15 Uhr

Heim TBV Lemgo MT Melsungen Rhein-Neckar Löwen TV Großwallstadt HBW Balingen-Weilst. Bergischer HC HSG Wetzlar THW Kiel TSV Hannover-Burgdorf

Gast SC Magdeburg Frisch Auf Göppingen SG Flensburg-Handewitt Eintracht Hildesheim Füchse Berlin TV 05/07 Hüttenberg HSV Hamburg TuS N-Lübbecke VfL Gummersbach

Ergebnis / Halle Lipperlandhalle, Lemgo Rothenbach Halle, Kassel SAP ARENA, Mannheim Unterfrankenhalle, Aschaffenburg SparkassenArena, Balingen Klingenhalle, Solingen RITTAL-Arena, Wetzlar Sparkassen-Arena, Kiel AWD HALL, Hannover

Uhrzeit 15:00 Uhr 19:00 Uhr 19:00 Uhr 19:00 Uhr 18:30 Uhr 20:15 Uhr 20:15 Uhr 20:15 Uhr 20:15 Uhr

Heim SC Magdeburg TuS N-Lübbecke TV 05/07 Hüttenberg Bergischer HC Füchse Berlin SG Flensburg-Handewitt Frisch Auf Göppingen VfL Gummersbach Eintracht Hildesheim

Gast HSV Hamburg MT Melsungen Rhein-Neckar Löwen HBW Balingen-Weilstetten TBV Lemgo TSV Hannover-Burgdorf TV Großwallstadt HSG Wetzlar THW Kiel

Ergebnis / Halle 27 : 23 (15 : 8) Kreissporthalle, Lübbecke Sporthalle, Hüttenberg Uni-Halle, Wuppertal Max-Schmeling-Halle, Berlin Campushalle, Flensburg EWS Arena, Göppingen Eugen-Haas-Halle, Gummersbach Sparkassen-Arena, Hildesheim

33. Spieltag Tag Samstag Samstag Samstag Samstag Mittwoch Mittwoch Mittwoch Mittwoch Mittwoch

Datum 31.03.2012 26.05.2012 26.05.2012 26.05.2012 30.05.2012 30.05.2012 30.05.2012 30.05.2012 30.05.2012

13


14

Liga-News

Nachwuchsförderung

BLEIBT BEI DER MT AM BALL:

WOCHENENDE

DIE KREISSPARKASSE

K O M PA K T

Im Falle der langjährigen Verbindung zwischen der Kreissparkasse Schwalm-Eder und der MT Melsungen ist man fast geneigt zu sagen: Gute Partnerschaften währen ewig!

Beide nationale Titel sind bereits eingefahren, doch Meister und Pokalsieger Kiel spielt weiter auf höchstem Niveau. Beim Erzrivalen Hamburg siegte der Doublegewinner souverän - die Null steht. Berlin und Flensburg halten Kurs auf die Champions League. Der Bergische HC bleibt als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz, Hüttenberg und Wetzlar holten unterdessen Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. Bundesligist THW Kiel kennt weiter keine Gnade. Das bekam der entthronte Meister HSV Hamburg am Sonntag in eigener Halle vor 13 296 Zuschauern mit voller Wucht zu spüren: Die DoubleGewinner aus Kiel überrannten den Erzrivalen förmlich und hielten mit dem 38:34 (21:17) die Null auf der Minuspunktseite - bei nunmehr 60:0 Zählern.

Auf weiterhin gute Partnerschaft (v.l.): Tim Ulzheimer, MT-Jugendkoordinator, Cosima Karmann, Finanzberaterin und Thomas Gille, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Foto: Herbert Margraf

Schon seit mehreren Jahrzehnten nämlich können die Melsunger Handballer auf die Unterstützung des heimischen Finanzinstituts vertrauen. Das reicht bis in die Zeit zurück, in der die MT noch in der Kreisliga agierte. Inzwischen spielt das Aushängeschild im siebten Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse und auch dort ist die Kreissparkasse Schwalm-Eder mit Hauptsitz in Melsungen stets am Ball geblieben. Neben der Unterstützung des Spitzenhandballs war und ist dem führenden Finanzdienstleister der Region immer auch die Förderung des sportlichen Nachwuchses ein großes Anliegen. Da lag es nahe, auch das neu aufgelegte Jugendkonzept der MT Melsungen mit einer Finanzspritze zu würdigen. MT-Ju-

gendkoordinator Tim Ulzheimer präsentierte kürzlich die wesentlichen Elemente daraus vor Vertretern der Kreissparkasse und durfte sich anschließend über eine stattliche Zuwendung in Höhe von 5.000 Euro freuen. “Es ist Teil unserer Philosophie, neben unserem eigentlichen Unternehmenszweck auch gesellschaftliche Verantwortung in der Region zu übernehmen. Dazu gehört unter anderem die Förderung des Sports im Leistungs- als auch im Nachwuchsbereich. Die langjährige Partnerschaft zur MT Melsungen legt es nahe, auch dessen spezielles Förderkonzept für junge Sportler zu unterstützen”, erklärt Thomas Gille, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KreisB.K. sparkasse Schwalm-Eder.

Die SG Flensburg-Handewitt steuert unterdessen klar auf Kurs Champions League. Die Mannschaft von Trainer Vranjes gewann am Samstag gegen den abstiegsbedrohten Bergischen HC mit 37:20 (20:9) und festigte am 31. Spieltag den zweiten Tabellenplatz vor Berlin und Verfolger Hamburg. Wichtige Zähler im Abstiegskampf fuhr der TV Hüttenberg mit dem 31:29 gegen HBW Balingen-Weilstetten ein. Unterdessen hat Göppingen Selbstvertrauen für das EHF-Cup-Finale gegen Dünkirchen HB am kommenden Wochenende getankt. Das Team von Trainer Velimir Petkovic bezwang den TBV Lemgo mit 34:31 (18:15). Die HSG Wetzlar holte bei TuS N-Lübbecke trotz eines 12:17-Rückstandes zur Halbzeit noch ein 25:25 heraus. Damit hat Wetzlar zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, nachdem das Bundesgericht des Deutschen Handballbundes (DHB) in letzter Instanz ein Urteil des Bundessportgerichts aufgehoben hatte. handball-world.com


18

Sponsoring

COCA COLA VERLÄNGERT

ENGAGEMENT Die seit 2010 bestehende erfolgreiche Partnerschaft zwischen Coca Cola und Handball-Bundesligist MT Melsungen wird um zwei weitere Jahre verlängert. Der entsprechende Sponsoringvertrag wurde kürzlich unterzeichnet. Er umfasst sowohl Geld- als auch Sachleistungen im insgesamt fünfstelligen Bereich. Neben dem weltbekannten Kultgetränk Coca Cola werden rund um die Spiele der MT auch weitere Markenprodukte des Unternehmens wie Fanta, Sprite Foto, v.l.: MT-Marketingleiterin Christine Höhmann, Coca Cola Gebietsverkaufsleiter Sven Thriene, Coca Cola Verkaufsberater Florian Fischer und MT-Mannschaftskapitän Nenad Vuckovic.

oder Apollinaris ausgeschenkt. Zudem ist Coca Cola Exklusiv-Lieferant von Limonaden und Mineralwässern bei den MT-Sonderveranstaltungen wie Sommerfest und Neujahrsempfang. Ausschlaggebend für die Verlängerung des Sponsorings aus Sicht von Coca Cola ist - neben der Präsenz des Getränkeherstellers in der höchsten Spielklasse - auch das hervorragende Netzwerk sowie die partnerschaftlichen Kontakte zwischen den verantwortlichen Repräsentanten beider Seiten. “Die MT Melsungen Bundesliga-Handball bietet nicht nur eine prominente Plattform für unser Unternehmen und unsere Produkte beim Spitzensport in der Region, sondern auch vielfältige Möglichkeiten, um neue Verbindungen zu knüpfen. Insofern war es uns ein großes Anliegen, diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen”, erklärt Gebietsverkaufsleiter Sven Thriene. “Die Verlängerung des Sponsoringvertrags eine schöne Bestätigung dafür, dass unsere Bemühungen, den Partner stets optimal zu platzieren und die Zusammenarbeit möglichst reibungslos zu gestalten, positiv von Coca Cola aufgenommen worden sind”, so die MT-Marketingleiterin. B.K.


20

MT unterwegs in der Region

SIE WOLLEN DOCH

NUR SPIELEN

Keine geringeren als die Spieler des Bundesligisten MT Melsungen waren die ersten Gratulanten und die Überraschungsgäste des Tages beim erfolgreichen Frauenteam der TSG Wilhelmshöhe (Bezirksliga, 40:0 Punkte!). Sie kamen nicht mit leeren Händen, sondern mit von der MT gesponserten Aufstiegstrikots und begleitet von MTGeschäftsführer Claus Schiffner.

die sogleich übergestreiften Shirts von Michael Allendorf, Felix Danner, Savas Karipidis, Anton Mansson, Alexandros Vasilakis und Nenad Vuckovic signieren zu lassen.

Dort prangt jetzt der Schriftzug der Handballgrößen neben dem nicht ganz ernst gemeinten Leitspruch „Ich will doch nur spielen“. G. Schulte-Wachsmuth

BEGEHRT BEIM SCHNEEGANS-CUP

Die völlig überwältigten Siegerinnen nutzten die Gunst der Stunde, um sich

Felix Danner und Chris Zufelde waren die sportlichen Ehrengäste beim diesjährigen Schneegans-Cup im Simmershäuser Weidenberg-Stadion. Passen musste kurzfristig Michael Allendorf.

Die beiden MT-Cracks hatten im Laufe ihrer Autogrammstunde bei einem der größten Rasen-Handball-Turniere der Region im wahrsten Sinne alle Hände voll zu tun. Doch auch in dieser Hinsicht geübt, bewältigten die Bundesliga-Profis den Ansturm von Kindern und Jugendlichen im bereitstehenden Zelt mühelos. B.K.


22

Rückblick: SCM - MT

TROTZ GUTER KÄMPFERISCHER EINSTELLUNG:

MT VERLIERT IN MAGDEBURG! Nach einer Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit (14:12) musste die MT dem favorisierten Gastgeber am Ende mit 28:25 den Vortritt lassen. 6.071 Zuschauer in der Magdeburger GETEC-Arena sahen ein abwechslungsreiches und von beiden Seiten kämpferisch geführtes Spiel. In einer von beiden Kontrahenten unkonzentriert geführten kurzen Auftaktphase gingen die Magdeburger nach Treffern von Pajovic und Weber mit 2:0 in Front. Kurz darauf fand auch die MT in die Spur und erspielte sich nach einem Griechen-Dreier (Karipidis per Strafwurf, Sanikis und Vasilakis aus dem Rückraum) eine 3:2-Führung (7.). Diesen knappen Vorsprung verteidigte das Roth-Team weitere drei Minuten, bis beim Stand von 3:4 der Faden riss und man die Hausherren auf 7:4 davon ziehen lassen musste. Michael Roth legte die Grüne Karte und gab seinen Schützlingen mit auf den Weg, dass sie ruhiger und vor allem vorne ohne jegliche Hektik agieren sollten. Das wurde nach Wiederanpfiff beherzigt und Melsungen kämpfte sich Tor um Tor heran. In der 26. Minute schafften sie es dank eines VasilakisTreffers sogar wieder, die Führung zu übernehmen (9:10). In dieser Phase gelang den SCM-Akteuren kaum etwas. Sie wirkten verunsichert - wozu auch ein von Sandström glänzend parierter Tönnesen-Strafwurf beitrug. Und das geschickte Agieren von Schweikardt als Vorgezogener. Andererseits lief es im MT-Angriff nun richtig rund. Die Tore fielen wie reife Früchte. Karipidis, Vukkovic, Fahlgren und Vasilakis sorgten dafür, dass die Roten mit einem verdienten 14:12 in die Pause gehen konnte. Für die Weißen hatten derweil nämlich nur Rojewski und Weber getroffen. Im zweiten Durchgang konnte der Tabellenachte den Tabellensechsten dann noch bis zur 37. Minute in Schach halten. Nachdem Fahlgren mit einem ansatzlosen Hüftwurf das 16:14 für sein

Team erzielt hatte, leistete man sich jedoch gleich zwei Unachtsamkeiten hintereinander (Fehlpass Fahlgren, Fehlwurf in aussichtsreicher Position von Schweikardt). Das wusste der SCM auszunutzen und kam über den erst 19-jährigen Philipp Weber und über Rojewski zum 16:16-Ausgleich. Danach war erneut der Youngster für die Magdeburger erfolgreich, traf zur 17:16-Führung (40.). Aber die MT war nach verwandeltem

Karipidis-Strafwurf wieder gleichauf. Schade aus ihrer Sicht, dass anschließend Per Sandström nach gehaltenem Siebenmeter gegen Robert Weber noch im Nachwurf bezwungen wurde (18:17, 43.). Auch weitere sieben Minuten später war beim Stand von 21:20 (50.) noch nichts entschieden. Gerade hatte der für Schweikardt auf Linksaußen eingewechselte Zufelde den Anschlusstreffer erzielt. Zuvor waren zwei Mal Rojewski und Philipp Weber für den SCM und Karipidis sowie Vasilakis für die MT als Schützen auf den Plan getreten. Weil sich in der Folge aber auf beiden Seiten wieder die Fehler häuften und Bälle vergeben wurden, hatte die EinTore-Führung der Hausherren noch bis zur 54. Minute Bestand (22:21). Schweikardt erzielte in dieser Phase

zwar den Ausgleich, bekam das Tor aber wegen Betreten des Wurfkreises abgepfiffen. Robert Weber erhöhte daraufhin per Strafwurf auf 23:21; im Folgeangriff nahm sich Vasilakis einen Wurf vielleicht etwas zu früh, scheiterte, und die MT musste gar das 24. Gegentor durch Pajovic hinnehmen (24:21). Das kam nach gespielten 56 Minuten und 14 Sekunden einer Vorentscheidung gleich. Zumal nun auch die Kräfte der MT zusehends schwanden. Sie versuchte dann mittels einer offensiveren Abwehr (Schweikardt und Zufelde vorgezogen) nochmal die Kreise der Magdeburger zu stören und möglichst schnell wieder in Ballbesitz zu kommen. Doch dadurch ergaben sich natürlich am 6-Meter-Kreis größere Freiräume, die dann vor allem von Jurecki, Pajovic und Rojewski genutzt wurden. So geriet die MT weiter ins Hintertreffen. Und spätestens beim 27:23, knapp eineinhalb Minuten vor Schluss, war das Spiel entschieden. Die restlichen Tore bis zum 28:25-Endergebnis waren praktisch ohne Belang. "Es war ein von beiden Seiten hart geführtes Spiel", resümmierte Felix Danner direkt nach dem Abpfiff im Sport1-Interview. "Als es in die Endphase ging, haben wir mehrfach schlecht geworfen, zudem hat uns dann etwas die Kraft gefehlt", so der MT-Kreisläufer. Sandström, Kelentric (bei einem 7m) Schöngarth, Mansson, Schweikardt 1/1, Fahlgren 2, Vasilakis 5, Hildebrandt, Danner 2, Sanikis 4, Karipidis 7/5, Zufelde 1, Vuckovic 3, Dacevic. B.K.


Partner des MT Teams

Power von Anfang an!

Von der ersten Minute an geben wir für unsere Kunden alles. Mit individuellen Versicherungsund Vorsorgelösungen, die alles andere als Standard sind, begleiten wir Sie zuverlässig und flexibel durchs Leben. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich beraten: individuell, kompetent und verbindlich.

Lebensräume Mit uns

Fliesenverkauf und Fliesenverlegung zu fairen Preisen vom Meisterbetrieb

gestalten

Natursteine Badmöbel

individuelle Gestaltung

Reparaturservice

1.200 m2 Ausstellung

ständig günstige Rest- und Sonderposten

Körle-Lobenh. Uferstraße 1 Tel. 05661/73040 Rotenburg/F. Hinter der Landwehr 2 Tel. 06623/1332

www.fliesen-schmoll.de

23


24

Player Presenter

1

3

4

8

9

12

Mario Kelentric

Jens Schรถngarth

Anton Mansson

Michael Schweikardt

Patrik Fahlgren

Per Sandstrรถm

13

14

16

17

18

20

Alexandros Vasilakis

Christian Hildebrand

Marc Lauterbach

Felix Danner

Grigorios Sanikis

Savas Karipidis

21

22

23

25

83

T

Christian Zufelde

Michael Allendorf

Nenad Vuckovic

Predrag Dacevic

Alin Florin Sania

Michael Roth


26

Partnerschaft

Spielerstatistiken

MISSION

MT-Torschützen

Stand: 14.05.12

KLASSENERHALT

Pl.

Spieler

Die MT unterstützte den befreundeten Oberligisten TSV Vellmar bei der Mission Klassenerhalt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Alexandros Vasilakis Savas Karipidis Nenad Vuckovic Patrik Fahlgren Michael Allendorf Felix Danner Grigoris Sanikis Anton Mansson Jens Schöngarth Michael Schweikardt Christian Zufelde Alin Sania Christian Hildebrand Predrag Dacevic

Für schwache Nerven war das nichts, was da vor zehn Tagen in der Vellmarer Großsporthalle abging. Der TSV Vellmar

Spiele

Tore ges.

7m

ø

Feldtore

30 30 27 25 23 30 26 25 30 29 21 28 21 6

157 153 101 85 74 73 69 48 34 28 19 14 12 0

1 60 3 0 23 0 0 0 0 12 0 0 0 0

5,2 5,1 3,7 3,4 3,2 2,4 2,7 1,9 1,1 1.0 0,9 0,5 0,6 0

156 93 98 85 51 73 69 48 34 16 19 14 12 0

Torschützen der Liga

musste am letzten Spieltag unbedingt die Begegnung mit der HSG Wettenberg gewinnen, um den Klassenerhalt zu sichern. Das gelang dann in der mit 1.000 Zuschauern proppevollen Großsporthalle - wenn auch denkbar knapp mit 27:26 (15:10). Dabei durfte der TSV auch auf die Unterstützung der befreundeten MT Melsungen bauen. Maskottchen “Henner” war vor Ort und herzte anschließend den sichtlich geschafften aber umso glücklicheren TSVCoach Iljo Duketis. B.K.

Stand: 14.05.12

Pl. Spieler

Verein

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

R-N Löwen HSV Hamburg SG Flensb.-H. TV Großwallst. VfL Gummersb. THW Kiel TV Hüttenberg Füchse Berlin THW Kiel MT Melsungen MT Melsungen FA Göppingen Füchse Berlin TSV Hannover-B. Bergischer HC VfL Gummersb. VfL Gummersb. SG Flensb.-H. VfL Gummersb. Eintr. Hildesheim TV Großwallstadt FA Göppingen SG Flensb.-H.

Uwe Gensheimer Hans Lindberg Anders Eggert Michael Spatz Adrian Pfahl Filip Jicha Timm Schneider Ivan Nincevic Momir Ilic Alex. Vasilakis Savas Karipidis Momir Rnic S.S. Christophersen Morten Olsen Alexander Oelze Vedran Zrnic Kentin Mahé Holger Glandorf Barna Putics Michael Jahns Stefan Kneer Pavel Horak Lasse S. Hansen

Spiele 30 30 31 30 30 29 30 29 29 30 30 31 30 30 31 30 29 26 30 29 30 30 31

Tore ges.

7m

ø

Feldtore

226 208 191 190 188 179 169 162 158 157 153 152 152 148 145 145 144 / 141 137 133 133 133 131

75 84 109 81 21 21 55 47 85 1 60 17 0 16 86 45

7,5 6,9 6,2 6,3 6,3 6,2 5,6 5,6 5,4 5,2 5,1 4,9 5,1 4,9 4,7 4,8

151 124 82 109 167 158 114 115 73 156 93 135 152 132 59 100

0 0 83 0 0 2

5,4 4,6 4,6 4,4 4,4 4,2

141 137 50 133 133 129


Predrag Dacevic


30

Die MT Termine

BLEIBEN SIE

AM BALL MT Saisonspielplan 2011/2012 Tag Sonntag Sonntag Samstag Mittwoch Samstag Samstag Samstag Samstag Mittwoch Dienstag Sonntag Freitag Mittwoch Samstag Sonntag Samstag Mittwoch Mittwoch Samstag Mittwoch Montag

Datum 04.09.11 11.09.11 17.09.11 21.09.11 24.09.11 01.10.11 08.10.11 15.10.11 19.10.11 25.10.11 30.10.11 11.11.11 16.11.11 19.11.11 27.11.11 03.12.11 07.12.11 14.12.11 17.12.11 21.12.11 26.12.11

Uhrzeit 17.30 h 17.30 h 19.00 h 20.00 h 19.00 h 19.00 h 19.00 h 19.00 h 20.15 h 19.45 h 17.30 h 19.45 h 20.15 h 19.00 h 18.00 h 20.15 h 20.15 h 20.15 h 20.15 h 20.15 h

Heim MT Melsungen Eintracht Hildesheim MT Melsungen TV Korschenbroich SG Flensburg-Handewitt MT Melsungen Rhein-Neckar-Löwen MT Melsungen THW Kiel MT Melsungen MT Melsungen TV Großwallstadt MT Melsungen TBV Lemgo MT Melsungen HSV Hamburg TV Hüttenberg 4. Runde DHB-Pokal Frisch Auf Göppingen MT Melsungen Füchse Berlin

Gast TV Hüttenberg MT Melsungen VfL Gummersbach MT Melsungen MT Melsungen HBW Balingen-Weilstetten MT Melsungen Bergischer HC MT Melsungen Rhein-Neckar Löwen TSV Hannover-Burgdorf MT Melsungen SC Magdeburg MT Melsungen HSG Wetzlar MT Melsungen MT Melsungen - ohne MT-Beteiligung MT Melsungen TuS-N-Lübbecke MT Melsungen

Halle/Ergebnis Plätze/Ist-Besuch 28 : 21 (16 : 11) 2.033 35 : 36 (15 : 19) 2.168 33 : 26 (16 : 13) 2.002 28 : 32 (10 : 16) (Pokal) 301 28 : 25 (14 : 13) 5.523 28 : 19 (13 : 10) 1.843 30 : 30 (15 : 17) 5.543 33 : 29 (19 : 15) 2.122 28 : 23 (14 : 14) 10.250 29:31 27:27 (13:12) (Pokal) 2.132 31 : 36 (17 : 21) 2.033 28 : 28 (12 : 16) 3.830 29 : 35 (13 : 17) 2.290 34 : 30 (16 : 15) 4.182 30 : 30 (17 : 14) 2.770 35 : 28 (18 : 11) 9.077 27 : 26 (14 : 15) 1.450 36 : 29 (18 : 15) 24 : 24 (11 : 14) 33 : 21 (17 : 9)

Rückrunde [Aufgrund der vorrangigen Europapokalwettbewerbe haben sich einige Bundesligaspieltermine der Rückrunde verschoben!] Sonntag 12.02.12 17.30 h MT Melsungen Eintracht Hildesheim 27 : 23 (14 : 9) Mittwoch 15.02.12 20.15 h VfL Gummersbach MT Melsungen 32 : 29 (15 : 14) Sonntag 26.02.12 17.30 h MT Melsungen SG Flensburg-Handewitt 32 : 32 (16 : 17) Mittwoch 29.02.12 5. Runde DHB-Pokal - ohne MT-Beteiligung Samstag 03.03.12 19.00 h HBW Balingen-Weilst. MT Melsungen 28 : 29 (15 : 16) Mittwoch 07.03.12 20.15 h MT Melsungen Rhein-Neckar-Löwen 28 : 35 (17 : 21) Sonntag 11.03.12 17.30 h Bergischer HC MT Melsungen 25 : 27 (16 : 15) Mittwoch 21.03.12 20.15 h MT Melsungen THW Kiel 19 : 27 (9 : 11) Sonntag 25.03.12 17.30 h TSV Hannover-Burgdorf MT Melsungen 29 : 31 (18 : 16) Mittwoch 11.04.12 20.15 h MT Melsungen TV Großwallstadt 24 : 23 (11 : 12) Sonntag 15.04.12 17.30 h MT Melsungen TBV Lemgo 28 : 29 (16 : 22) Samstag 21.04.12 15.00 h HSG Wetzlar MT Melsungen 25 : 26 (14 : 13) Mittwoch 02.05.12 19.45 h MT Melsungen HSV Hamburg 30 : 29 (17 : 16) Samstag 05.05.12 15.00 h DHB-Pokal Halbfinals - ohne MT-Beteiligung o2 World Hamburg Sonntag 06.05.12 16.00 h DHB-Pokal Finale - ohne MT-Beteiligung o2 World Hamburg Freitag 11.05.12 19.45 h SC Magdeburg MT Melsungen 28 : 25 (12 : 14) Mittwoch 16.05.12 20.15 h MT Melsungen Frisch Auf Göppingen Rothenbach-Halle Samstag 26.05.12 19.00 h TuS-N-Lübbecke MT Melsungen Merkur-Arena Samstag 02.06.12 16.30 h MT Melsungen Füchse Berlin Rothenbach-Halle Die Teilnahme an den einzelnen DHB-Pokalrunden ist nur nach jeweils vorhergehender Qualifikation möglich. Spieltermine und -zeiten können sich z.B. auch noch kurzfristig wegen TV-Übertragungen verschieben.

4.600 3.014 7.388

2.104 2.012 2.696 2.100 2.412 2.600 4.100 3.167 2.123 2.566 3.863 3.246 12.810 12.810 6.071 4.300 3.300 4.300


32

Fan-Sortiment (Auswahl)

MT Team Tasse Porzellan, weiß 4,50 € Basecap weiß oder rot 14,00 €

Original PUMA Rucksack Nylon, schwarz 24,95 €

Maskottchen ”Henner” Plüsch, rotweiß 9,50 €

Original PUMA MT-Polo weiß, S - XXL 29,95 €

Diese und viele weitere Fan-Produkte gibt es hier: MT-Shop Melsungen Mühlenstraße 14, 34212 Melsungen Tel. 05661-92600, Fax: 05661-92629 Mail: info@mt-melsungen.de MO, DI, DO 10-18 h, MI + FR 10-13 h

”Handball Challenge” PC-Spiel 10,00 €

MT-Shop Königs-Galerie Kassel Shop “Regionale Geschenke” (GrimmHeimat NordHessen) Neue Fahrt 12, 34117 Kassel Tel. 0561-76692353 Mail: ticketshop@mt-melsungen.de MO-SA 10-20 h MT-Shop Lohfelden Sporthaus Solms Hauptstraße 49, 34253 Lohfelden Tel. 0561-512771 Mail: webmaster@sport-solms.de MO-FR 09-18 h, SA 09-13 h

Original PUMA MT-Torwart Trikot schwarz 49,95 € (Bedruckung mit Name und Nummer zzgl. 15,00 €)


34

Kreuztabelle

x

Kiel

Flens. Berlin HSV

RNL

Magd. Lemgo Göpp. MT

Gum.

Kiel

x

Lübb. Hann. Bal.

Groß. Wetz. Hütt.

Berg.

Hild.

35:21

36:28

30:25

33:25

32:27

35:26

28:20

28:23

02.06. 20.05. 34:19

35:21

28:15

16.05. 31:20

34:18

31:22

Flens. 27:32

x

28:25

36:30

37:34

32:21

32:26

32:28

28:25

43:27

33:28

30.05. 35:22

32:25

36:30

37:27

37:20

36:20

Berlin 32:33

33:30

x

26:25

35:28

24:20

30.05. 30:30

33:21

27:24

33:26

28:25

35:19

25:23

36:28

35:27

36:18

24:23

34:28

28:20

HSV

34:38

27:19

x

28:24

32:23

31:30

34:29

35:28

16.05. 28:22

34:30

36:22

31:22

25:24

35:26

32:27

RNL

27:30

16.05. 31:29

33:29

x

30:27

30:30

30:25

30:30

32:33

30:24

35:27

29:22

30:23

28:25

30:26

02.06. 39:29

Magd. 26:33

28:31

27:29

27:23

24:29

x

35:29

25:22

28:25

33:27

28:25

41:26

26:26

27:21

31:25

32:25

37:27

36:25

Lemgo 25:31

31:29

27:31

28:36

25:26

16.05.

x

26:20

34:30

32:34

27:25

37:34

31:29

19:18

32:24

27:27

34:28

02.06.

02.06. 29:30

x

Göpp. 23:33

23:25

26:24

29:30

34:31

x

36:29

30:38

27:25

34:24

22:21

30.05. 32:27

26:25

32:31

32:25

MT

19:27

32:32

02.06. 30:29

28:35

29:35

28:29

16.05.

x

33:26

24:24

31:36

28:19

24:23

30:30

28:21

33:29

27:23

Gum.

25:28

30:32

28:28

31:32

27:35

25:21

23:32

28:29

32:29

x

31:30

33:33

27:31

35:30

30.05. 35:32

29:31

36:31

Lübb. 22:32

32:31

26:33

25:29

31:27

26.05. 40:25

x

26:30

30:21

32:27

25:25

26:20

33:27

21:25

24:31

32:31

Hann. 24:43

29:31

28:31

34:37

33:32

22:29

28:28

25:23

29:31

23.05. 02.06.

x

30:24

34:27

30:24

30:30

31:35

31:24

Bal.

02.06. 18.05. 21:26

24:30

23:28

32:28

27:31

28:29

36:28

25:24

32:29

x

27:20

28:25

27:28

23:22

27:21

Großw. 25:32

20:21

26:29

26:34

24:27

32:28

21:21

23:21

28:28

32:33

28:24

26:31

26:24

x

28:23

02.06. 24:23

18.05.

Wetz. 24:28

24:26

26:29

19.05. 27:33

08.02. 25:26

35:27

24:28

20:19

23:23

19:20

x

28:20

33:28

30:28

21:31

02.06. 32:29

35:28

Hütt.

20:38

26:29

20:30

26:26

26.05. 22:33

27:29

18:19

27:26

28:28

32:27

29:29

31:29

29:32

22:26

x

32:33

29:23

Berg.

21:34

25:36

29:32

25:29

25:34

40:31

32:33

27:27

25:27

26:29

30:31

29:28

26.05. 25:29

23:22

19.05.

x

28:29

Hild.

30.05. 24:32

27:31

31:40

25:38

25:30

24:29

30:26

35:36

31:34

25:31

24:29

24:26

23:24

22:24

29:34

x

26:29

Stand: 14.05.12


36

Unterstützung

HANDBALL-GEMEINSCHAFT U N T E R S T Ü T Z T M E T H E - FA M I L I E N

Deutschlands Handball-Gemeinschaft hält zusammen – Ein Aufruf der HBL zu Gunsten der Hinterbliebenen von Bernd und Reiner Methe. Wir alle erinnern uns an ihren tragischen Tod. Unser vielfach ausgezeichnetes Schiedsrichtergespann Bernd und Reiner Methe verunglückten am 11. November 2011 bei einem Verkehrsunfall auf tragische Weise tödlich. Heute nutzen wir die Gelegenheit, um der Zwillingsbrüder zu gedenken, die wir menschlich und sportlich vermissen. Viel schlimmer aber wiegt der Verlust, den die hinterbliebenen Kinder und Ehefrauen erlitten haben und der für die Familien nach wie vor täglich schmerzlich gegenwärtig ist. Wir alle wollen deswegen heute ein Zeichen der Solidarität und der Anteilnahme setzen. Wir rufen alle Handballfans auf, sich an einer SMS-Aktion zu Gunsten der Hinterbliebenen zu beteiligen. Unterstützen Sie jetzt mit ihrer SMS einmalig mit 3 Euro! Ein garantierter und zielgerichteter Einsatz ist gewährleistet. Bitte beachten Sie, dass der korrekte Text “Methe” bei der Versendung der SMS verwendet wird, damit diese eindeutig zugeordnet werden kann! Durch die Nennung des Stichworts “Methe” wird die Summe entsprechend zugeordnet und kommt zu 100 Prozent den Witwen und Kindern zu Gute. SMS-Kurzwahl: 81190 Kosten: 3 Euro (garantierte Summe/pro SMS). Es fallen keine weiteren Gebühren wie etwa Providergebühren an. Diese werden von der TOYOTA Handball-Bundesliga übernommen. Sämtliche Teilnehmer(innen) erhalten eine Bestätigung per SMS. Bitte verwenden Sie nur das Wort “Methe”.

Vielen Dank für Ihre tatkräftige Unterstützung sagen die MT, der Deutsche Handballbund und die TOYOTA Handball-Bundesliga!


Partner des MT Teams

Die MT im Internet: www.mt-melsungen.de

37


Der CineStar Kino-Tipp

L A U G H I N G

OUT LOUD

Welche Turbulenzen entstehen, wenn das kleine Mädchen von früher plötzlich eigene Wege geht, erfahren Besucherinnen des CineStar schon einen Tag vor Bundesstart: Am Mittwoch, 30. Mai um 19.45 Uhr, präsentiert Theaterleiter Jan Dörge die Komödie „LOL – Laughing Out Loud“ als CineLady-Preview – ein Glas Prosecco und eine Ausgabe der aktuellen MAXI sind inklusive, solange der Vorrat reicht. Der Vorverkauf hat begonnen. In „LOL – Laughing Out Loud“, einer ebenso temporeich wie einfühlsam inszenierten Coming-of-Age-Komödie, spielen der "Hannah Montana"-Star Miley Cyrus und Demi Moore die Hauptrollen: Demi Moore brilliert als Mutter, deren eigenes Liebesleben kaum ereignisärmer ist als das ihrer Tochter. Miley Cyrus ("Hannah Montana") gelingt in „LOL – Laughing Out Loud“ der Imagewandel von einer Teenie-Ikone zur mutigen Charakterdarstellerin. Der Film basiert auf der gleichnamigen französischen Komödie aus dem Jahr 2008, die wie das US-Remake ebenfalls von Regisseurin Lisa Azuelos inszeniert wurde. Eigentlich sind die beiden ein richtig tolles Team: die alleinerziehende Mutter Anne (Demi Moore) und ihre 16-jährige Tochter Lola (Miley Cyrus), die von ihren Freunden nur Lol genannt wird. Dass das in der Facebook-Generation ihrer Tochter für "Laughing Out Loud" - "Ich lach' mich tot" steht, weiß Anne nicht und auch sonst hat sie wenig Ahnung, was eigentlich in ihrer Tochter so vorgeht. Denn die ist gerade dabei, sich in ihren be-

sten Freund Kyle (Douglas Booth) zu verlieben. Da Lola von ihm glaubt, dass er schon erste sexuelle Erfahrungen gemacht hat, will sie sich keine Blöße geben und gibt vor, keine Jungfrau mehr zu sein. Das ist aber gar nicht so leicht, und weil sie sich so sehr in Kyle verliebt hat, dass es "wehtut", will sie es nun auch endlich wissen und zur Frau werden! All das und noch viel mehr vertraut Lola ihrem Tagebuch an und fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre Mutter es gelesen hat. Anne wiederum begreift schlagartig, dass ihre Tochter nicht mehr der niedliche, unschuldige Teenager ist, für den sie sie gehalten hat. Und weil sie in ihrem eigenen Gefühlschaos steckt, überfordert sie der Pubertätsstress mit Lola ziemlich. Und Lola selbst kann jetzt nur noch an eines denken: die anstehende Klassenfahrt nach Paris, auf der nicht nur Sehenswürdigkeiten auf der Tagesordnung stehen sollen. CineStar freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und lädt alle CineLadies herzlich dazu ein, „LOL – Laughing Out Loud“ bereits im Kinofoyer bei einem Glas Prosecco zu feiern und sich auf die erfrischende Komödie einzustimmen. CineLady-Preview: „LOL – Laughing Out Loud“ (Komödie; Kinostart 31.5.; 97 Min.; FSK 12) Mittwoch, 30. Mai 2012, 19.45 Uhr Ein Glas Prosecco und eine Ausgabe der MAXI inklusive! Ort: CineStar Kassel, Karlsplatz 8, 34117 Kassel. Karten an der Kinokasse oder unter CineStar.de Kontakt: Tel.: 0561/ 70 17 22, kassel@CineStar.de

39


40

MT Jugendhandball

A- UND C-JUGEND IM QUALIFIKATIONSSTRESS

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Die A-Jugend ist verlustpunktfrei durch die Qualifikation auf Bezirksebene gekommen. Anschließend gings weiter auf Hessenebene. In Großostheim heißen die Gegner HSG Hanau II, mJSG Rüsselsheim/Bauschhausen, HSG Bachgau und TSG Oberursel. Die C-Jugend hingegen muss sich lediglich auf Bezirksebene durchsetzen, um einen der vier Plätze in unserem Bezirk Melsungen/Hersfeld zu erlangen. Für die A-Jugend waren bei zwei Qualifikationsturnieren in Guxhagen und in Wanfried die stärksten Kontrahenten der TV Hersfeld und allen voran der TSV Wollrode. Als die erfolgreih absoviert waren, ging es weiter auf Hessenebene. Gleich im ersten Spiel musste die MT gegen die HSG Hanau II antreten - es ging hier gleich um alles oder nichts, denn die HSG Hanau zählte zum Favoritenkreis. Leider haben wir bei diesem Vergleich mit zwei Toren das Nachsehen ge-

C-Jugend spielt kommende Saison in der Oberliga!

Jochen Brüne

Ingo Bingemann

Honda Accord 2.2i-CTDi Sport Limousine, HU & AU neu, Schaltgetriebe, 103 kW (140 PS), Diesel, DVD-Navi, Klimaautomatik, EZ 12/2004, 105.000 km Kraftstoffverbr. komb.: ca. 5,4 l/100 km

Zwei Altersklassen tiefer, in der C-Jugend, läuft derweil ebenfalls die Qualifikationsphase zur Oberliga. Es spielen sieben Mannschaften in einer einfachen Runde ”Jeder gegen Jeden”. Bereits absolviert wurden von der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen die Vergleiche gegen die JSG Bebra/Rotenburg, den TV Hersfeld, JSG Fulda/ Petersberg, die JSG Böddiger/ Bruns-

CO2-Emissionen komb.: ca. 143 g/km

9.800 EUR, MwSt. nicht ausweisbar Honda Accord Tourer 2.2i-DTEC Elegance Kombi, Standheiz, HU & AU neu, Automatik, 110 kW (150 PS), Diesel, Klimaautomatik EZ 05/2009, 50.000 km 20.084 EUR (Netto) + 19,00% MwSt. Kraftstoffverbr. komb.: 6,6 l/100 km CO2-Emissionen komb.: 173 g/km

23.900 EUR (Brutto) Honda Accord Tourer 2.2i-DTEC Elegance, Xenon, Kombi, HU 07/2014, Schaltgetriebe, 110 kW (150 PS), Diesel Klimaautomatik, EZ 07/2011 26.500 km 20.672 EUR (Netto) + 19,00% MwSt. Kraftstoffverbr. komb.: 5,5 l/100 km CO2-Emissionen komb.: 143 g/km

24.600 EUR (Brutto) MOTORRÄDER Honda CB 1000 RAC Modell 2012 (Neufahrzeug), 92 kW (125 PS) Hubraum: 998 cm³, 9.794 EUR (Netto) + 19,00% MwSt. 11.655 EUR (Brutto) Honda CB 600 FA 8, Hornet ABS, 72 kW (98 PS), Hubraum: 599 cm³, EZ 03/2008, 6.300 km 5.299 EUR, MwSt. nicht ausweisbar

habt. In der Folge konnten aber die weitere drei Spiele gewonnen werden. Überragend in seiner Leistung war einmal mehr Max Pregler (Foto, Nr. 23), der auch schon bei unserer ersten Mannschaft regelmäßig am Trainingsbetrieb teil nimmt. Aber vor allem war die mannschaftliche Geschlossenheit der große Trumpf bei unserer männlichen Jugendspielgemeinschaft mit Körle/Guxhagen. So konnte unser Team über alle vier Spiele hinweg immer wieder hohes Tempo gehen. Am Samstag, 19. Mai, kämpft die A-Jugend in Holzheim um die letzten freien Plätze in der Oberliga. Als Gegner warten der TSF Heuchelheim, TuSpo Obernburg und die HSG Pohlheim.

lar/ Melgershausen und den VfL Wanfried. Dabei unterlag die Mannschaft lediglich dem TV Hersfeld. Gegen den VfL Wanfried wurde in dessen Halle nach großem Kampf ein Remis erzielt. Damit ist die C-Jugend der mJSG bereits rechnerisch für die kommende Oberliga qualifiziert. Diese Jungs werden von Jörg Anacker trainiert und können sich auf die langjährige Erfahrung ihres Trainers verlassen. Die Mannschaft ist hervorragend aufgestellt und wird auf jedes Spiel sehr gut vorbereitet. Sie hofft, in der Saison 2012/13 eine sehr gute Rolle im oberen Tabellendrittel spielen zu können. T. Ulzheimer

Honda CBF 1000 F Tageszulassung, Vorführfahrzeug, HU 03/2014 79 kW (107 PS), Hubraum: 999 cm³ EZ 03/2012, 1 km 8.395 EUR (Netto) + 19,00% MwSt. 9.990 EUR (Brutto) Honda CBF 1000 F Vorführfahrzeug, 79 kW (107 PS), Hubraum: 99 cm³, EZ 03/2010, 1.500 km, 8.058 EUR (Netto) + 19,00% MwSt. 9.589 EUR (Brutto)

Industriegebiet Pfieffewiesen • 34212 Melsungen Tel. 05661/1737 • Fax 05661/1846

www.bruenegmbh.de

Verkauf Mo-Fr: 9:00 - 18:00, Sa: 8:30 - 12:30 Uhr Werkstatt Mo-Fr: 8:00 - 17:30, Sa: 8:30 - 12:30 Uhr Beratung, Verkauf u. Probefahrt nur während der gesetzl. Öffn.zeiten. Mehr Angebote finden Sie unter: www.bruenegmbh.de Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Haftung für Druckfehler!


42

Partnerschaften

TRÈS CHIC - DANK

SIPPEL UND BAUM SORGEN FÜR

KÖHLER-MODEN!

WOHLFÜHL-AMBIENTE

“Très chic”, so heißt es umgangssprachlich, wenn jemand gut gekleidet ist. Das trifft auf die MT-Cacks nicht nur auf, sondern auch abseits des Spielfeldes zu. Denn dafür sorgt in bewährter Weise das Modehaus Köhler. Die feinen AusgehAnzüge, die die Bundesligaprofis zu offiziellen öffentlichen oder internen Anlässen tragen, werden vom Kasseler Herrenausstatter gestellt. Die seit dem Bundesliga-Aufstieg währende erfolgreiche Partnerschaft wurde kürzlich verlängert und wird somit auch über diese Saison hinaus Bestand haben.

Der Raum wurde kaum noch genutzt. Die Geräte, die ihn früher einmal zum “Kraftraum” hatten werden lassen, waren kaum noch zu gebrauchen und auch der bautechnische Zustand insgesamt ließ sehr zu wünschen übrig. Was lag also näher, diese rund 50 Quadratmeter der Melsunger Stadtsporthalle auf Vordermann zu bringen und damit wieder sinnvoll zu nutzen? Die MT Bundesliga-Handballer, die hier ihre Trainingseinheiten absolvieren, zeigten sich begeistert und fanden im Sponsorenkreis zwei Partner für die Umsetzung.

Für Köhler ist auch die Einkleidung eines großgewachsenen Handballers wie Jens Schöngarth kein Problem. Verkaufsberater Dieter Brettschneider hatte jedenfalls die richtige Größe für den 203 cm langen Rückraumspieler parat.

“Wir haben den Fußbodenbelag erneuert, den Putz an den Wänden ausgebessert und sämtliche Flächen und Heizkörper neu gestrichen”, fasst Frank Sippel, Inhaber der Sippel Bau GmbH, seinen Beitrag zusammen. Neben der klassischen Hochbautätigkeit ist das Melsunger Unternehmen nämlich auch ein ausgewiesener Fachbetrieb für Maler und Lackiererarbeiten.

Übrigens profitieren auch die MT Dauerkarten-Inhaber von der Partnerschaft zwischen dem heimischen Bundesligisten und Köhler: Die erhalten nämlich einen Einkaufsgutschein im Wert von 15,- Euro. Das aktuelle Bestellformular für die Dauerkarten zur Saiosn 2012/2013 finden Sie auf der vorletzten B.K. Seite in dieser Ausgabe.

Nach dieser Grundinstandsetzung und Verschönerung sollte für jeden Spieler ein separates Garderobenelement installiert werden. Und da hatte die Kasseler Tischlerei Baum & Söhne, Spezialist für individuelle Wohn- und Geschäftsmöbel, die passende Idee. “Wir haben an anderer Stelle schon mal etwas Vergleichbares umgesetzt und diese Lösung dann auf die Belange der MT zugeschnitten”, verrät Inhaber Frank Baum. Heraus kamen dann die sehr funktionalen Garderobenelemente mit viel Stauraum für die diversen Utensilien und Ausrüstungsgegenstände der MT-Cracks - natürlich farblich abgesetzt im tyB.K. pischen MT-Rot.

HINTERGRUND-INFO: Köhler hat die Komeptenz für Herrenmode in Kassel! Klassische und trendgerechte Kollektionen großer internationaler Modemarken für den Business-Bereich, die Freizeit und den festlichen Anlass. Umfangreiche Serviceleistungen wie Kundenkarte, Auswahl „Shopping at home”, Änderungsservice, „Geld-zurück-Garantie” und Lieferservice. Perfekt geschulte Berater, die Sie fachkundig und stilsicher bei Ihrer Garderobewahl unterstützen.

Sippel Bau GmbH, Malsfelder Str. 16 34212 Melsungen, Tel. 05661

Köhler Herrenbekleidung, Obere Königsstraße 37, 34117 Kassel,

703894. | Baum & Söhne Möbelwerkstätten, 34123 Kassel, Sanders-

Tel. 0561 / 70957-0, Mo.-Fr. 10:00 - 20:00 Uhr, Sa. 10:00 - 20:00 Uhr

häuser Str. 17, Tel.: 0561-53131, www.baum-moebel.de


Partner des MT Teams

45


46

Entdecken und Gewinnen

HEY, DA BIN JA ICH

DRAUF! Schauen Sie mal, Sie haben gewonnen! Sind Sie auf dem gezeigten Foto der Zuschauer im gelben Kreis? Dann nichts wie hin damit zum Fanshop im Hallenfoyer, wo schon ein Original MTSchal auf Sie wartet.

An dieser Stelle werden in jeder Ausgabe unserer Hallenzeitung FanSchnappschüse unseres MT-Fotografen Heinz Hartung veröffentlicht. Wer sich an der markierten Stelle wiedererkennt und mit dem Bild zum Fanshop in der Rothenbach-Halle kommt, gewinnt ein Produkt aus dem original MT-Fansortiment. Also Augen auf, liebe Zuschauer, der nächste Glückspilz könnten Sie schon sein!


Partner des MT Teams

47


Fanclub “RotWeiss”

SPIEL AUF AUGENHÖHE Hallo liebe Fans!

MT ls Me MT

Nach der Niederlage in Magdeburg begrüßen wir heute am 32. Spieltag den Tabellenachten, Frisch Auf Göppingen, und seine mitgereisten Fans zum vorletzten Heimspiel!

das Spiel offen. In der 48. Spielminute stand es 19:19. Auch sechs Minuten vor dem Ende lag man nach einem gehaltenen Ball von Pelle nur 22:21 zurück. Aber ein technischer Fehler und ein vergebener Wurf von Alexandros brach der MT das Knick. 24:21. Alles in Allem es war ein Spiel auf Augenhöhe.

un ge n•

ll Bund esliga-Handba

mt-fanclub.de

48

Heute und im nächsten Auswärtsspiel in Nettelstedt, sowie am letzten Spieltag gegen die Berliner Füchse will die MT noch einmal kräftig Punkte zu sammeln, um am Ende der Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen. Unser heutiger Gegner ist ganz klar im Aufwind. Erst bekam man die verlorenen Punkte beim Spiel in Wetzlar durch das Bundessportgericht wieder zurück und am letzten Samstag schlug man den TBV Lemgo. Außerdem haben unsere Gäste auch noch die beiden Endspiele um den Europacup vor sich. Trotzdem erwarte ich heute ein Spiel auf Augenhöhe. Freuen wir uns also auf ein schönes Spiel mit vielen Toren. Rückblick: Letzten Freitag fuhren 22 RotWeiss Fans erwartungsfroh nach Magdeburg. Die Anreise dorthin war sehr schwierig, denn in Braunschweig gerieten wir in einen großen Stau. Erst mit dem Anpfiff waren wir an der Halle. Obwohl wir Sitzplätze hatten standen die meisten Fans im Block Z und feuerten unser Team kräftig an. Zur Pause führte unsere Mannschaft noch mit 14:12. Einziges Manko war das schwache Überzahlspiel, denn sonst hätte man zur Pause mit 5 bis 6 Toren in Führung gelegen. Die Abwehr stand sicher und im Tor war ein überragender Pelle, der unter anderem zwei Strafwürfe hielt und bei einem weiteren Strafwurf den Schützen Tönnesen derart stark irritierte, dass dieser den Ball über den Kasten warf. Auch in der zweiten Halbzeit hielt man

Vielen Dank an Claudia und Lydia, die für das leibliche Wohl der Fans im Bus verantwortlich waren. In der Rothenbachhalle begrüßen wir heute unsere liebe Freundin und Edelfan Susi Sorglos (Foto) mit Ihrer Mutter Waltraud, die extra zum Spiel aus Ihrer Wahlheimat Schweden angereist sind, um das MT-Team zu unterstützen und um alte Freunsschaften zu pflegen Herzlich Willkommen! Otmar Volk

ERGEBNIS-TIPP: Heute 30 EURO im Jackpot!

FANBUS ON TOUR: Am Samstag, den 26. Mai 2012 – Anwurf: 19:00 Uhr (Merkur-Arena) Abfahrten ab Rotenburg 14.00 Uhr REWE und Melsungen 14.30 Uhr (Busbahnhof) und 15.00 Uhr Kassel (Rasthof). Kostenbeitrag: 25 € - Inklusive aller Getränke – Mit großer Bustombola und Ergebnistipp.

Kontakt: Ralf Funtan, Bus-Hotline 05661923305, im Internet unter mtfanclub.de oder heute am Fanstand.


50

Fanclub “Die Bartenwetzer”

HANDBALLHERZ WAS WILLST DU MEHR? Herzlich willkommen zum Heimspiel in der Rothenbachhalle gegen Frisch Auf Göppingen! Was für ein Ligaendspurt der MT-Melsungen! Seit dem Spiel gegen den THW Kiel im März gab es bisher nur hauchdünne Ergebnisse. So auch am letzten Freitag in der ehemaligen Bördelandhalle. Da unterlagen unsere Cracks mit 28 : 25 und mussten leider dort die Punkte liegen lassen. Eigentlich hat in

Magdeburg beim SCM , dem gehandelten Favoriten dieses Spiels, die bessere Mannschaft verloren! Aber nichts desto trotz: man muss auch mal unglückliche Momente verdauen. In diesem Spiel fehlte lediglich in den letzten Minuten nur ein wenig Glück, um auch beim SCM zu bestehen. Kleine Fehler werden in den letzten Minuten und Sekunden dpppelt bestraft! MT-Meisterbezwinger! Was in den letzten Minuten und Sekunden und selbst nach Spielende noch alles passieren kann, haben die Livezuschauer in der Halle und im Internet-TV vom Hocker gehauen. Was für ein Spiel der MT, die den Kampf angenommen hat, auf der Platte keinen Zentimeter verschenkt hat und grandiose Abwehrarbeit leistete. 5 verwandelte Schweik-

hardt-Siebenmeter, 3 abgewehrte von "Pelle". Patrick Fahlgren führte genial Regie und bediente seine Nebenleute genauso wie "Otto" Sanikis, der mit seinen präzisen Pässen so glänzte wie mit seinem "Wackler" gegen Durjak. Den Vogel schoss im wörtlichen Sinne Felix Danner ab, der wohl sein bestes Spiel für die MT abgab. Felix hatte der Meister HSV-Hamburg wohl so nicht eingeplant! Elf Tore gingen auf sein Konto. Selbst die Abpraller erwischte er

noch und glänzte im Fliegen im Kreis mit einem filigranen Heber. Aber dafür muss man kämpfen, richtig stehen und in dieser Spielphase auch noch cool bleiben. Klasse Felix! Nicht nur der Bundestrainer wird sich seine Gedanken gemacht haben. Dass ein Spiel 60 Minuten dauert, wissen wir alle. Da bejubelte der HSV das vermeintliche Unentschieden nach dem letzten Torwuf nach Spielende. Unglaubliche Sekunden in der Rothenbachhalle! Der Meister feiert den vermeintlichen Punkt, und die MT-Spieler trauern, ehe der Zeitnehmertisch Klartext redet und der Jubel keine Grenzen mehr kennt. Dies war in den sieben Jahren Ligazugehörigkeit ein Meisterstück der MT und dazu noch das beste überhaupt im TV! Und das alles gegen

einen Club, der in oberen Regionen schwebt! Heute haben wir den Tabellennachbarn Frisch Auf Göppingen zu Gast. Also ein direkter Konkurrent auf Platz 8 am Ende. Wir Fans freuen uns schon aufs Spiel und die gradiose Stimmung in der Halle. Wir empfangen heute Abend unsere Meister-Besieger mit Standing Ovations und machen da weiter, wo wir unlängst nach der 60. Minute aufgehört haben. Jörg Weber Auswärtsfahrt: Der diesjährige Spiel- und Zeitplan lassen es zu, dass wir zum 2. Mal in Barres Brauwelt vor den Toren Lübbeckes am Fuße des Wiehengebirges vor dem Spiel einkehren können. Dort besteht die Möglichkeit, die Zeit um 170 Jahre zurückzudrehen und sich von nostalgischem Geist verzaubern zu lassen. Das historische Brauereimuseum kann besichtigt werden, und im alten Lagerkeller, dem Brauereiausschank der Brauwelt, erwarten uns liebevoll zubereitete Speisen mit dem passenden Getränk dazu. Eingeplant sind dazu ca. 2 Stunden. Um bessere Planungssicherheit zwecks Reservierung zu haben, bitten wir um zeitige Anmeldung. Saisonabschlussfeier: Samstag, 02.06.2012 ab 19.00 Uhr / Melsungen, Skaterbahn Am Sand.  Bei Livemusik von den Keller Jungs wollen wir die Saison ausklingen lassen und die ziehenden MT-Spieler verabschieden. Für das leibliche Wohl und kühle Getränke ist gesorgt. - Die Bartenwetzer freuen sich auf Euer Kommen!

bartenwetzermelsungen.de


Partner des MT Teams

51


52

Fanclub “MT-Supporters Kassel”

TOLLER MT-HANDBALL -

WEITERSAGEN! Liebe Handballfreunde, zum vorletzten Heimspiel dieser Saison begrüßen wir die Spieler und Anhänger von Frisch Auf Göppingen und heißen sie in Nordhessen willkommen. Die ganz großen Erfolge dieses Traditionsvereins liegen schon einige Zeit zurück (letzte Meisterschaft 1972), aber in der letzten Saison war man mit dem fünften Platz in der HBL und dem Gewinn der EHF-Cups erfolgreich wie schon lange nicht mehr. Zudem stehen die Göppinger nach dem Erfolg über die Rhein-Neckar-Löwen wieder im Finale des EHF-Cups gegen Dünkirchen (Frankreich). Vielleicht klappt es auch dieses Jahr mit dem Cup-Gewinn. Wir wünschen den Grün-Weißen viel Erfolg! Insgesamt gesehen ist der bisherige Saisonverlauf (Platz 9 hinter unserer MT auf Platz 8) eher als mäßig zu bezeichnen, was aber auch damit zusammenhängt, dass Scharfschütze Lars Kaufmann den Verein zur SG FlensburgHandewitt verließ und Spielmacher Michael Haaß nach seiner schweren Verletzung bei der EM in dieser Saison wohl nicht mehr spielen kann. Trotz dieser Schwächungen ist Göppingen personell recht gut aufgestellt. Mit Pawel Horak und Momir Rnic haben sie wurfgewaltige Rückraumschützen und in Dalibor Anusic, der ja eine Saison für uns spielte, einen schlitzohrigen Abwehrstrategen. Ich erwarte gegen diesen Gegner ein Spiel auf Augenhöhe, wobei der Heimvorteil für uns den Ausschlag geben könnte. Zudem haben wir ja noch die klare 29:36-Hinspielniederlage gut zu machen. Mit einer Leistung wie gegen den HSV müsste auch dieser Gegner zu bezwingen sein. War das eine Spannung! Wieder war

auch das Spiel gegen den HSV offen bis zur letzten Sekunde, wieder waren unsere Nerven bis zum Letzten angespannt. In der schwül-warmen Rothenbachhalle kämpfte unsere Mannschaft vorbildlich und zwang den noch amtierenden Deutschen Meister in die Knie. Emotionen wurden bei Spielern, Betreuern und Zuschauern frei! Ich wünschte mir nur, dass unsere MT immer so von den Rängen aus unter-

stützt würde! Alle, die anwesend waren, haben ihr Kommen nicht bereuen müssen und werden hoffentlich weitererzählen, welch toller Handball in der Rothenbachhalle gespielt wird. Aus unserer Mannschaft, die ohne "gelernten" Linksaußen spielen musste (Michael Allendorf verletzt, Christian Zufelde krank) und Nenad Vuckovic nach seiner Verletzung fast nur in der Abwehr einsetzen konnte, möchte ich diesmal "Pelle" Sandström, der seinen ehemaligen Mitspielern in der zweiten

Halbzeit mit seinen Paraden den Zahn zog, und Felix Danner, der am Kreis (11 Tore!) nicht zu stoppen war, hervorheben. Gunther Sturm

Geplante Auswärtsfahrten: 26.05.12: N-Lübbecke (Nettelstedt) Kontakt: Vor und nach dem Spiel an einem der Stehtische im Foyer (Wimpel!). Gernot Sturm: gtempesta@arcor.de Alexander Mix 0561/7399956 und 0178/6915461


54

MT Adressen

Tickets MT-Shop Melsungen Mühlenstraße 14, 34212 Melsungen Tel. 05661-92600, Fax: 05661-926029 Mail: info@mt-melsungen.de MO, DI, DO 10-18 h, MI + FR 10-13 h MT-Shop Königs-Galerie Kassel Shop “Regionale Geschenke” (GrimmHeimat NordHessen) Neue Fahrt 12, 34117 Kassel Tel. 0561-76692353 Mail: ticketshop@mt-melsungen.de MO-SA 10-20 h MT-Shop Lohfelden Sporthaus Solms Hauptstraße 49, 34253 Lohfelden Tel. 0561-512771 Mail: webmaster@sport-solms.de MO-FR 09-18 h, SA 09-13 h HNA Kartenservice Kurfürsten-Galerie Mauerstraße 11, 34117 Kassel Tel. 0561-203204 MO-FR 09-18 h, SA 09-16 h www.hna-kartenservice.de

Marketing Clubführung Management Geschäftsführer Martin Lüdicke Presse Claus Schiffner MT Spielbetriebs- u. Marketing GmbH Mühlenstraße 14 34212 Melsungen Tel. 05661-9260-14 Fax: 05661-926029 Mail: schiffner@mt-melsungen.de

Marketing Christine Höhmann MT Büro Kassel Weserstraße 3 34125 Kassel Tel. 0561-766818-20 Fax: 0561-766818-99 Mobil: 0177-3448547 Mail: christine.hoehmann@ mt-melsungen.de Management / Controlling Henrik Hefert Prokurist MT Geschäftsstelle Melsungen Mühlenstraße 14 34212 Melsungen Tel. 05661/9260-15 Mobil: 0157-73393390 Mail: henrik.hefert@mt-melsungen.de Presse Bernd Kaiser c/o KaiserMarketing Schillerstraße 7a 34253 Lohfelden Tel. 05608-91540 Mobil: 0171-2737835 Mail: presse@mt-melsungen.de

Internet www.mt-melsungen.de Online-Ticketpartner www.eventim.de

Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke (Aufsichtsratsvorsitzende) MT Geschäftsstelle Melsungen Mühlenstraße 14 34212 Melsungen Tel. 05661-9260-12 Geschäftsstelle Ingrid Denk Gerlinde Eissler Heinz Hartung Mühlenstraße 14 34212 Melsungen Tel. 05661-92600 Fax: 05661-926029 Mail: info@mt-melsungen.de Impressum “Kurz vor Anpfiff” Offizielle MT Hallenzeitung Erstellung: KaiserMarketing Lohfelden Druck: Druckerei Bernecker Melsungen Fotos: Heinz Hartung Felsberg, PAC Werbeagentur Vellmar, Vereine.

MT-Ticketvorverkaufsstellen in der Region Nordhessen

Nordhessen MM Konzerte GmbH Regionale Geschenke HNA Kartenservice MT-Geschäftsstelle HNA-Geschäftsstelle Sportdruck Solms Verlag Wilhelm Bing Osthessen Hünfelder Zeitung Vogelsberger Internet Zentrum

Osthessen

Südniedersachsen

Untere-Königsstr. 78-82 Neue Fahrt 12 Mauerstraße 11 Mühlenstraße 14 Marktplatz 6 Hauptstraße 49 Lengefelder Straße 6

34117 Kassel 34117 Kassel 34121 Kassel 34212 Melsungen 34225 Baunatal 34253 Lohfelden 34497 Korbach

Fuldaer Berg 46 Jahnstraße. 14

36088 Hünfeld 36304 Alsfeld

Ostwestfalen

Südniedersachsen Extra Tip Reisebüro Uhlendorff Ostwestfalen Ticket Direkt Westfalen Blatt Neue Westfälische Print & Picture GmbH Westfälisches Volksblatt Print & Picture GmbH Westthüringen Zeitungsgruppe Thüringen

Westthüringen

Prinzenstr. 10-12 Paulinenstraße 13

37073 Göttingen 37073 Göttingen

Königstraße 62 Rosenstraße 16 Gertrud-Groninger-Str. 12 Oststrasse 24 Bertholdstraße 2 Kalandstraße 2

33098 Paderborn 33098 Paderborn 33102 Paderborn 33129 Delbruck 33142 Buren 34414 Warburg

Wilhelmstraße 59

37308 Heiligenstadt



KvA_FAG_160512-web