Issuu on Google+

JAHR 1 Ausgabe 1

J채nner 2012

THE PERAU TIMES

FOR INTERNAL USE ONLY DO NOT DISTRIBUTE THIS FILE IN ANY UNAUTHORIZED CHANNELS! RAW EDITION 0.8.9

perau-times.indd 1

25.01.2012 02:11:16


Inhalt

LEITARTIKEL

3 Vorwort 4 Onlineausgabe 5 Gewinnspiel 6 Interview mit Schulsprecherteam 7 Schülernachhilfe 8 Interview mit Sprachassistentin 9 Rechte von Schülern

Interview mit Schulsprecherteam In unserer Debütausgabe führen wir ein Interview mit dem Schulsprecherteam und unterhalten uns über die Bilanz ihres ersten Semesters im Amt und die Zukunftspläne für die SPP (Schülerpartei Perau )

Die Perau TIMES Ist die neue Schülerzeitung des Peraugymnasiums.

Siehe Seite 6

Aktuell Informativ Unabhängig Als einzige Schülerzeitung des Peraugymnasiums sind wir uns sehr wohl der Verantwortung die auf uns lastet Bewusst. Daher tuen wir auch alles uns mögliche um die größtmögliche Qualität sicherzustellen. Unser Ziele sind bei weitem höher gesteckt als nur eine Schülerzeitung zu veröffentlichen. Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Ausgabe!

Gewinnspiel : Siehe Seite : 5 Die Perau Times Veranstaltet in ihrer Debütausgabe ein Gewinnspiel mit gewinnen im Gesamtwert von fast 200 Euro ! Wir verlosen : 1x Kopfhörer im Wert von 40 Euro 50x MCMenu Gutscheine Zudem erhällt jeder Käufer einen 50 Euro Gutschein von der Fahrschule Herrgesell

2

perau-times.indd 2

25.01.2012 02:11:17


m

m

r die

Vorwort

Ihr haltet im Moment die neue Schülerzeitung in Händen. Fragt ihr euch, wer bitte so fanatisch ist, seine Freizeit in etwas Derartiges zu investieren und was der Beweggrund für sein Tun ist? Interessiert euch das nicht, dann braucht ihr erst gar nicht damit beginnen, diesen Artikel zu lesen. Aber wir wollen doch nicht abschweifen, sondern beim Wesentlichen bleiben. Die Idee, eine Schülerzeitung zu produzieren, kam einem Schüler der 5.B während einer unserer „langweiligen“* Deutschstunden. Als er während einer dieser Stunden vor sich hin grübelte, kam in ihm die Frage hoch, warum unser Gymnasium eigentlich keine eigene Schülerzeitung besitzt. Das Thema ließ ihn nicht mehr los, woraufhin er unseren Deutschprofessor Ewald Guntsche (das im Moment einzige Mitglied unseres Buchstabenaufräumungsdienstes) darauf ansprach, ob das Herausbringen einer Schülerzeitung undenkbar oder durchführbar wäre. Dieser war begeistert von der Idee und sicherte ihm sofort seine Unterstützung zu. Sich alleine bei einer Zeitung um alles zu kümmern, ist allerdings unmöglich. Also wandte er sich an sechs weitere Deutschfreaks mit der Frage, was wir von der Produktion einer Schülerzeitung hielten. Wir nahmen an. Ich werde unsere Namen nennen, damit ihr Ansprechpersonen habt, wenn ihr dem Redaktionsteam beitreten wollt. Zu diesem Team gehören bisher ausschließlich Schüler der 5.B, die da wären: Unsere Chefs und Organisatoren Phillip Velimirovic und Luis Matschuck sowie Christina Kirchmeir, Ilvana Dzakulic, Simon Pichler, Roman Kraus und Pitt Meyer, die zu den gewöhnlichen Autoren zählen. *mit leichter Ironie Pitt Meyer, 5.B

KOMMENTAR DES SCHULLEITERS Liebe Redakteure unserer Schülerzeitung! Ich gratuliere euch zum Entschluss das Projekt Schülerzeitung zu starten. Eine Bildungsstätte wie unser Peraugymnasium, die so viel Potential beinhaltet, bettelt geradezu um ein solches Medium. Ich wünsche mir, dass dieses Projekt zur Institution wird, Forum für Anregungen, Informationen und Diskussionen. Herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt unterstützen, materiell wie ideell und viel Erfolg auf dem Weg zu einem anerkannten Printforum an unserer Schule. OStR Prof. Mag. Herwig Hilber Prov. Schulleiter 3

perau-times.indd 3

25.01.2012 02:11:18


DIE PERAU-TIMES ONLINE

PERAU-TIMES.tk

Unter dieser Domain ist die Onlineausgabe unserer Zeitung erreichbar.

Das und viel mehr bietet die Onlineausgabe : • • • •

Zeitnahe Veröffentlichung aller Artikel Pausenlose Aktualisierung mit neuem Kontent Diskussionsforum für Schüler Kontaktmöglichkeit zu mehreren Schülerorganisationen : o Kontakt mit Schulsprecherteam o Kontakt mit Mediationsteam o An weiteren wird gearbeitet…. • Verknüpfung mit allen gängigen Social Networks • Download von älteren Ausgaben und weiteren Kontents

Artikel

Die Onlineausgabe erhält einen erweiterten Pool an Artikeln . Ausserdem verlinken wir euch direkt mit Seiten die Weiterführende Informationen bieten ! Die Seite ist komplett in Facebook eingebunden , so könnt ihr uns zb auf Facebook abonnieren und erhaltet automatisch aktuelle Updates von der Seite.

Forum

Im Forum könnt ihr euch über aktuelle Themen des Schulalltags unterhalten. Auserdem steht hier ein Hilfeforum des Schulsprecherteams zu verfügung mit dem ihr ganz einfach mit diesesm Kontakt aufnehmen könnt ! Wir planen im Moment auch die Integration eines eignen Social Networks!

4

perau-times.indd 4

25.01.2012 02:11:18


GEWINNSPIEL Die Perau Times veranstaltet anlässlich ihrer Debütausgabe ein Gewinnspiel: Der Kauf dieser Ausgabe lohnt sich wirklich ! Nicht nur ein Gutschein im Wert von 50 Euro für die Fahrschule Herrgesell zum Auschneiden auf der Rückseite der Ausgabe , sondern auch 50 Mcmenü Gutscheine (freundlicherweise von Mcdonalds zur Verfügung gestellt ) und Kopfhörer im Wert von 50 Euro (freundlicherweise von G-Love Villach zur verfügung gestellt ) . Anders gesagt , jeder von euch hat schon gewonnen !

Ablauf : 1. 2. 3. 4. 5.

Füllt das Formular aus Gebt es innerhalb von 3 Tagen in eine der Sammelboxen. Die Gewinner werden nach Ablauf der Einreichperiode vor einigen Zeugen gezogen werden. Die Gewinner werden auf unserer Website und mit Aushängzetteln bekantgegeben. Wo und wann wir die Gewinne Austeilen wird noch rechtzeitig bekantgegeben

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos. Die Gewinner werden durch Ziehung 3-4 Tage nach Veröffentlichung des Gewinnspiels ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind nur Schüler und Lehrer des Peraugymnasiums. Mitglieder der Redaktion der Schülerzeitung sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinner werden auf unserer Website (www.perau-times.tk) sowie auf Aushängen bekantgegeben sowie per e-mail informiert, Sie haben 7 Tage Zeit, um Anspruch auf ihren Gewinn zu erheben. Nicht komplett ausgefüllte oder unleserliche Formulare werden nicht anerkannt. Auszahlung der Gewinne wird ausgeschlossen. Bei Abholung des Gewinns muss ein Ausweis vorgewiesen werden..

5

perau-times.indd 5

25.01.2012 02:11:19


INTERVIEW MIT DEM SCHULSPRECHERTEAM Dieses Jahr haben wir ein neues Schülersprecherteam bekommen, aber was wisst ihr über Eure Vertreter, außer ihre Namen und den Wahlversprechen für das nächste Jahr? Wahrscheinlich genau so viel wie ich, bevor ich das Vergnügen hatte sie kennen zu lernen. Mit dem folgenden Bericht werde ich etwas Licht in die Angelegenheit bringen. Auf die Frage hin, wie alles begonnen habe und wie sie überhaupt auf die Idee gekommen seien zu kandidieren, antworteten sie, dass die Entscheidung nicht in Österreich, sondern in den USA gefallen sei. Da alle Teammitglieder schon vorher sehr interessiert für Politik und Organisation waren, war es für Stefan, den Schülersprecher, ein Leichtes die anderen zu motivieren. Da wurde ich neugierig. Ich fragte, wie sie sich bis jetzt geschlagen hätten und ob sie es vielleicht bereuen würden angetreten zu sein. Da brach Gelächter am Tisch aus und sie meinten, ob ich es schlimm finden würde, weniger Zeit als alle

anderen Klassenkollegen im Unterricht zu verbringen. Aber natürlich stecke hinter dem Job als Schülersprecher nicht nur Spaß. Sie versicherten mir, dass sie wesentlich mehr zu tun hätten als Außenstehende wahrscheinlich vermuten würden, denn sie investierten sehr viel Freizeit in ihre Aufgaben. Dabei würden sie aber nie den Spaß verlieren und keiner von ihnen bereue es kandidiert zu haben. Dann erhielt ich Informationen über bereits Erreichtes und den Stand ihrer aktuellen Verhandlungen. Wie wohl alle wissen, haben sie es geschafft, dass im Unterricht wieder Wasser getrunken werden darf. Ein erstes Hallenfußballturnier an der Schule wurde von ihnen erfolgreich organisiert und ohne Probleme durchgeführt.

Momentan treiben sie das W-LAN-Projekt, welches schon im vorigen Jahr durch unser altes Schülersprecherteam gestartet worden ist, weiter voran. Dann musste ich aber nochmal bei dem Thema ihrer Fehlstunden nachhaken, ob sie wirklich so viel frei haben, wie die meisten denken. Sie belehrten mich eines Bessern und erklärten, dass sie versuchten, so oft wie möglich am Unterricht teilzunehmen, aber trotzdem mindestens eine Fehlstunde am Tag anfalle. Auf die Frage, wie es denn

Insight : Der Wifi Zugang in der Schule wird im Momment getestet, der Hotspot befindet sich nahe der Direktion. Im Moment haben Schüler jedoch keinen Zugriff.

zurzeit mit ihren Noten stehe, antworteten sie, dass sie jene vom letzten Jahr ohne Probleme halten könnten. Meine letzte Frage bezog sich noch auf die Zukunft der SPP (SchülerParteiPerau). Ich wollte wissen, ob sie nächstes Jahr wieder gemeinsam antreten werden, doch sie sagten sofort, dass sie wahrscheinlich einem anderen jungen Team die Chance geben wollen sich zu beweisen Da drei von ihnen nächstes Jahr maturieren, würde es bei ihnen wohl auch zeitlich schlecht ausschauen. Abschließend wurde ich noch gebeten, ihren Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen herzlich zu danken und alle Schüler aufzufordern, sich bei etwaigen schulischen Problemen auch an sie zu wenden. Luis Matschuck, 5.B

6

perau-times.indd 6

25.01.2012 02:11:20


Ein Zentrales Wahlversprechen in der Kampagne des neuen Schülersprecherteams war von Anfang an die Schülernachilfe . Der 6C Klasse allen voran Aldina Omeradzic (unten im Bild ) ist dieser Gedanke sehr ans Herz gewachsen und unter Mithilfe der Schule in erster Reihe Professor Becker in die Tat umgesetzt worden.

Die Schülernachilfe läuft nun schon seit einigen Wochen, es gab allerdings einige Startprobleme für dieses ambitionierte Vorhaben. Das ohne jeden Zweifel größte Problem ist Personalmangel. Wie uns berichtet wurde, ist das größte Problem nicht der Mangel an Schülern mit ausreichender Qualifikation (sprich Oberstufenschüler mit guten Noten) sondern viel mehr deren Motivation, die Versprochenen 5 Euro pro Stunde diese schienen für viele wohl nicht Verlockung genug zu sein.

SCHÜLERNACHILFE

Am meisten gefragt sind Nachhilfestunde in Mathematik und Deutsch. Sie liegen auch bezüglich der angemeldeten “Nachhilfelehrer” an erster Stelle. Natürlich werden auch naturwissenschaftliche Gegenstände, wie Physik, Chemie oder Biologie angeboten. Bei den Fremdsprachen sind besonders Englisch und Italienisch gefragt. Die Lerneinheiten finden innerhalb der Schule an den Nachmittagen statt. Die Bezahlung erfolgt ohne Rechnung gleich nach Ende der jeweiligen Stunde.

Fest steht für Aldina Omeradzic dass die Schüler die Nachhilfe ernst nehmen, den bereits jetzt kann das Programm einige Leistungsverbesserungen auf sein Konto verbuchen allerdings unterstreicht sie auch dass Nachhilfeunterricht nur dann sinnvoll ist, wenn die Nachhilfeschüler zu Hause das eben Gelernte wiederholen und es somit festigen. Wie beim regulären Unterricht gilt also auch hier: Ohne den Willen des Schülers geht es nicht.

und seinen Eltern die Schülernachhilfe Mittle rweile sehr wichtig sei da er durch diese in seinen Nachhilfefächern wesentlich bessere Noten als letztes Jahr hatte . Für Eltern zahlt sich die Schülernachhilfe definitiv aus, die Qualität scheint zumeist Zufriedenstellend zu sein und die entstehenden Kosten sind um ein Vielfaches niedriger als bei jeder anderen Option. Es steht fest, dass die 6.C Klasse unter der Leitung von Aldina Omeradzic gemeinsam mit Frau Professor Becker und dem Schülersprecherteam gute Arbeit geleistet hat. Der Nachhilfeunterricht wird übrigens wohl auch in den nächsten Jahren bestehen bleiben. Der Erfolg spricht aufjedenfall für sich selbst. Die Redaktion der Schülerzeitung wünscht der Schülernachhilfe auch weiterhin viel Erfolg. Philipp Velimirovic & Roman Kraus, 5.B

Ein Nachhilfeschüler der Unterstufe meinte im Interview das ihm 7

perau-times.indd 7

25.01.2012 02:11:21


INTERVIEW MIT EINER SPRACHASISTENTIN Elisabeth ist seit Herbst 2011 eine Hilfe unserer Englisch-Professorinnen und -Professoren. Sie wohnt in Maine (USA, nahe der Ostgrenze zu Kanada) ist aber oft in den Sommerferien bei ihren Großeltern in Frankfurt auf Besuch. Ihre Mutter stammt aus Deutschland, ihr Vater ist Amerikaner! Schon als Jugendliche war Elisabeth viel unterwegs. Zum Beispiel ging sie in einem Internat in Südbayern in die Schule, studierte aber in Washington. So kam es, dass sie ein Auslandssemester in München als „Teaching Assistant“ anstrebte. Auch dies machte ihr Spaß und ihr nächstes Ziel war Kärnten, weil es ein attraktives Grenzbundesland ist und ihr ermöglicht, von hier aus viele Ausflüge in unsere Nachbarländer zu unternehmen. Aller Anfang ist schwer, denn unser Dialekt ist ziemlich schwierig zu verstehen. Doch auch dieses Problem kann man lösen und so findet sich unsere Assistentin nun ganz gut in Villach zurecht. Elisabeth findet es großartig, dass wir so stolz auf unser Land, unsere Natur und besonders auch auf die Familie sind. Die Menschen, auf die sie trifft, sind meist freundlich und hinterlassen einen guten Eindruck. Vor allem das traditionelle Essen gefällt ihr, denn es ist zum Vergleich zum amerikanischen Essen viel weniger fettig und „persönlicher“. Elisabeth arbeitet nicht nur im Peraugymnasium, sondern auch im BRG Feldkirchen. Jede zweite Woche besucht sie, mit Professorinnen und Professoren für eine Stunde eine Klasse der Schule. So ergibt sich für die Schüler die Gelegenheit, mit jemandem englisch zu sprechen, der die Sprache perfekt beherrscht. Was unsere Schule betrifft, so ist sie mit dieser sehr zufrieden und hat kaum Änderungsvorschläge. Vielleicht könnte man ein paar neue Landkarten an die Wand hängen, so wie in manchen amerikanischen Schulen! Doch Elisabeth ist auch der Ansicht, dass wir es nicht so schlecht erwischt hätten, denn es gibt Schulen, in denen es viel schlimmer aussieht als im Peraugym. Wenn wir Schüler weiterhin leise und aufmerksam sind, hat sie vor, bis Mai 2012 an unserer Schule zu bleiben.

Christina Kirchmeir und Ilvana Dzakulic 5.B

8

perau-times.indd 8

25.01.2012 02:11:21


RECHTE VON SCHÜLERN SchülerInnen sitzen viel zu oft am kürzeren Ast, unsere Rechte werden häufig ignoriert oder schlichtweg missachtet. Meistens wissen wir SchülerInnen auch gar nicht über unsere Rechte Bescheid, können uns daher kaum gegenüber LehrerInnen und DirektorInnen durchsetzen und uns gegen Rechtsverstöße wehren. Bitte versteht uns nicht falsch, unserer Ansicht nach ist das Peraugymnasium eine Schule mit außergewöhnlich hohen Standards und sehr engagierten Lehrkräften doch Als Schülerzeitung ist es eines unserer Ziele eine sozial gerechte, angstfreie und demokratische Schulumgebung zu schaffen. . Für SchülerInnenmitbestimmung und eine demokratischere Schule einzustehen, bedeutet auch, über unsere Rechte Bescheid zu wissen. Denn nur wer seine Rechte kennt, kann diese auch einfordern. Daher werden wir jede Woche in unserer Webausgabe das Schulrecht näher beleuchten. und zwar sowohl im Bezug auf unsere Rechte als auch auf unsere Pflichten ! Falls ihr jetzt denken soltet “was gibst da schon zu sagen” , liegt ihr sehr falsch. Vor der Recherche zu diesem Thema war uns nicht klar, wie umfassend dasSchulgesetzt ist und vor allem wie sehr es sich über die Jahre gewandelt hat, das heutige Schulrecht geht im Grunde auf das Jahr 1985 zurück und die Eckepunkte sind auch noch mehr oder weniger die gleichen, doch durch zahlreiche Verordnungen ( Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels stammt die Letzte gerade einmal vom 5.jänner ) hat sich sehr viel getan. Und so kommt es zu Unmengen an Missverständnissen. Wir werden also ab sofort so gut wie jeden Montag online einen Teil des Schulrechts für euch beleuchten und euch in einfachen Worten aber dennoch präzise eure Rechte und Pflichten näher bringen. Philipp Velimirovic 5.B

9

perau-times.indd 9

25.01.2012 02:11:21


IMPRESSUM Die Redaktion

Organisation und Ansprechpartn CEO/COO: Philipp Velimirovic CFO/COO: Luis Matchuck

Autoren der Ausgabe: Ilvana Dzakulic Christina Kirchmeir Simon Pichler Pitt Meyer Roman Kraus

Insbesondere danken wir: Prof. Ewald Guntsche Direktion des Peraugymnasiums

Sponsoren:

Perau times PeraustraĂ&#x;e10 Villach Kärnten

perau-times.indd 10

25.01.2012 02:11:24


Perau Prerelease