Issuu on Google+


DNA REGION ANNONCE Samedi 23 février 2013


L’ALSACE REGION CULTURE Mardi 26 février 2013


DNA REGION CULTURE Mercredi 27 février 2013


DNA COLMAR Mercredi 27 février 2013


L’ALSACE COLMAR Mercredi 20 mars


DNA HAUT RHIN Samedi 20 avril


STATION SERVICE Mai 2013


LE POINT COLMARIEN Mai - juin 2013


LE POINT COLMARIEN Mai - juin 2013


TRANSVERSALLE Lundi 13 mai 2013


SPECTACLES-PUBLICATIONS.COM Vendredi 24 mai 2013

Classique : 25e Edition du Festival International de Colmar Edition anniversaire En 2013, le Festival fêtera les 25 ans de la direction artistique de Vladimir Spivakov . Une occasion unique de faire le bilan d'un quart de siècle d'émotions partagées et de réussites. Cette édition "anniversaire" propose 28 concerts dans 6 lieux emblématiques de Colmar : l'église Saint-Matthieu, le Koïfhus , la Chapelle Saint-Pierre, le Théâtre Municipal, mais aussi la Synagogue et le Théâtre en plein air du Parc des Expositions. Ce sera une grande fête, avec la participation de très nombreux jeunes prodiges que le Festival a contribué à faire connaître les pianistes Evgeny Kissin, Igor Tchetuev, Alexander Romanovsky et Anna Vinnitskaya, le chef d'orchestre Ken-David Masur, les violonistes Vadim Gluzman, Feng Ning et Fanny Clamagirand, les cantatrices Hibla Gerzmava et Anna Aglatova, sans oublier le hautboïste Alexey Ogrinchuk, le violoncelliste Ivan Karizna ou encore le Quatuor à cordes Aviv. L'édition 2013 accueillera à nouveau plusieurs interprètes d'exception : Marek Janowski dirigera 3 concerts à la tête de son Orchestre symphonique de la radio de Berlin, les grands pianistes Grigory Sokolov, Mikhaïl Rudy, Nikolaï Lugansky ou Semyon Skigin se succéderont en récital ou en formation de chambre, alors que le National Philharmonique de Russie, en résidence au Festival depuis 2004, offrira 7 programmes particulièrement riches. 13 jours de moments uniques attendent les festivaliers avec le retour des Virtuoses de Moscou, du chœur de l'Académie d'art choral Victor Popov de Moscou, sans oublier les violonistes Renaud Capuçon et Arabella Steinbacher, les violoncellistes Gautier Capuçon, Xavier Phillips et Marie-Elisabeth Hecker, le Quatuor Belcea, le Trio de Jérsusalem, les pianistes Martin Helmchen, Hélène Mercier, Cyprien Katsaris... Un concert à 2 pianos commémorera la mémoire de la pianiste Brigitte Engerer, disparue en 2012. Fidèle à sa vocation de "découvreur de talents", le festival fera débuter la nouvelle "diva" du Théâtre Bolchoï, la soprano Dinara Alieva, le jeune ténor Alexey Neklioudov ou encore la violoncelliste Anastassia Kobekina. De Bach, Mozart, Schubert, Beethoven et Mendelssohn à Tchaïkovski, Rachmaninov et Chostakovitch, en passant par Schumann, Chopin, Paganini, Brahms, Dvorak, Bizet, Bruckner, SaintSaëns, Moussorgski, Ravel, Borodine, Janacek, Ernest Bloch ou encore Verdi (bicentenaire de sa naissance), tous les répertoires sont à la fête.


L’AMI DU PEUPLE Mercredi 29 mai 2013


SPECTACLE HAUT RHIN Juin 2013


SPECTACLE STRASBOURG ET ALENTOURS Juin 2013


SPECTACLE NANCY Juin 2013


SPECTACLE METZ Juin 2013


HAUT RHIN MAGAZINE Juin 2013


DIVERSION Juin – août 2013


SAM Eté 2013


ESTIVALES Eté 2013


ESTIVALES Eté 2013


ESTIVALES Eté 2013


ESTIVALES Eté 2013


COZE Eté 2013


POLY Eté 2013


POLY Eté 2013


WIK EDITION STRASBOURG Eté 2013


L’ALSACE COLMAR Samedi 1er juin 2013


LE TELEGRAMME Dimanche 9 juin 2013


EN ALSACE Jeudi 13 juin 2013


L’ALSACE REGION Vendredi 14 juin 2013


BALADES ET SORTIES EN ALSACE LORRAINE Mardi 18 juin 2013


ESTREPUBLICAIN .FR Mardi 25 juin 2013


VERSION FEMINA EST Jeudi 27 juin 2013


DNA COLMAR Jeudi 27 juin 2013


L’ALSACE Jeudi 27 juin 2013


L’ALSACE Jeudi 27 juin 2013


DNA COTE ETE Vendredi 28 juin 2013


DNA REGION CULTURE Vendredi 28 juin 2013


DNA REFLETS Samedi 29 juin 2013


DNA NATIONAL Dimanche 30 juin 2013


SPECTACLES Juillet - ao没t 2013


GUIDE DES SORTIES DU GRAND PAYS DE COLMAR Juillet - décembre 2013


L’ALSACE Lundi 1er juillet 2013


DNA COLMAR Lundi 1 juillet 2013


DNA REGION CULTURE Mardi 2 juillet 2013


L’ALSACE Mardi 2 juillet 2013


L’ALSACE Mercredi 3 juillet 2013


L’ALSACE COLMAR Mercredi 3 juillet 2013


DNA Jeudi 4 juillet 2013


L’ALSACE Jeudi 4 juillet 2013


L’ALSACE Jeudi 4 juillet 2013


L’ALSACE Jeudi 4 juillet 2013


DNA REGION Jeudi 4 juillet 2013


DNA COTE ETE Vendredi 5 juillet 2013


DNA COLMAR Vendredi 5 juillet 2013


L’ALSACE Vendredi 5 juillet 2013


L’ALSACE Vendredi 5 juillet 2013


L’ALSACE GUIDE WEEK-END Vendredi 5 juillet 2013


L’ALSACE GUIDE WEEK-END Vendredi 5 juillet 2013


TRAVERSALLES 6 juillet 2013


DNA REFLETS 6 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 6 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 6 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 6 juillet 2013


DNA REGION Samedi 6 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 6 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 6 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 6 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 6 juillet 2013


DNA COLMAR Dimanche 7 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 7 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 7 juillet 2013


DNA COLMAR Dimanche 7 juillet 2013


DNA Dimanche 7 juillet 2013


DNA Lundi 8 juillet 2013


L’ALSACE Lundi 8 juillet 2013


L’ALSACE Lundi 8 juillet 2013


DNA COLMAR Mardi 9 juillet 2013


DNA COLMAR Mardi 9 juillet 2013


DNA Mardi 9 juillet 2013


DNA Mardi 9 juillet 2013


DNA REGION Mardi 9 juillet 2013


L’ALSACE Mardi 9 juillet 2013


L’ALSACE Mardi 9 juillet 2013


L’ALSACE Mardi 9 juillet 2013


DNA COLMAR Mercredi 10 juillet 2013


DNA COLMAR Mercredi 10 juillet 2013


L’ALSACE Mercredi 10 juillet 2013


L’ALSACE Mercredi 10 juillet 2013


DNA Jeudi 11 juillet 2013


DNA COLMAR Jeudi 11 juillet 2013


DNA Jeudi 11 juillet 2013


DNA REGION Jeudi 11 juillet 2013


DNA COLMAR Jeudi 11 juillet 2013


L’ALSACE Jeudi 11 juillet 2013


L’ALSACE Jeudi 11 juillet 2013


L’ALSACE Vendredi 12 juillet 2013


L’ALSACE Vendredi 12 juillet 2013


DNA Vendredi 12 juillet 2013


DNA Vendredi 12 juillet 2013


DNA COLMAR Vendredi 12 juillet 2013


DNA REGION Samedi 13 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 13 juillet 2013


DNA COLMAR Samedi 13 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 13 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 13 juillet 2013


L’ALSACE Samedi 13 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 14 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 14 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 14 juillet 2013


DNA COLMAR Dimanche 14 juillet 2013


L’ALSACE Dimanche 14 juillet 2013


L’AMI DU PEUPLE Dimanche 14 juillet 2013


DNA COLMAR Lundi 15 juillet 2013


DNA Mardi 16 juillet 2013


DNA REGION Mardi 16 juillet 2013


POINT COLMARIEN Octobre 2013


L’ALSACE COLMAR Samedi 21 décembre 2013


DNA COLMAR Mardi 24 dĂŠcembre 2013


TOUT PREVOIR Mai 2013


PIANISTE Mai - juin 2013


QUOBUZZ Vendredi 30 mai 2013


LA LETTRE DU MUSICIEN Juin 2013


CLASSICA FESTIVAL DE L’ETE 2013 Juin 2013


LA TERRASSE Juin 2013


CADENCES Juin 2013


L’EVENEMENTIEL JUIN 2013


LIBERATION SUPPLEMENT Vendredi 7 juin 2013


LE FIGARO Jeudi 13 juin 2013


LE FIGARO Jeudi 13 juin 2013


LE FIGARO MAGAZINE Vendredi 14 juin 2013


LE NOUVEL OBSERVATEUR TELE CINE Samedi 15 juin 2013


LE MONDE Samedi 22 juin 2013


CLASSICA Juillet - Ao没t 2013


LA LETTRE DU MUSICIEN Vendredi 5 juillet 2013


LA CROIX Samedi 6 juillet 2013


DIAPASON Eté 2013


LA LETTRE DU MUSICIEN Septembre 2013


LA CROIX Lundi 2 septembre 2013


SAARBRÜKER ZEITUNG Lundi 6 mai 2013


DER KURIER KARLSRUHE Vendredi 24 mai 2013


SZENIK.EU Vendredi 30 mai 2013


KULTUR ARTOUR Juin 2013


FREIBURG AKTUEL Juin 2013


MUSIK UND THEATER Juin 2013


SANK GALLER TAGBLATT Mardi 4 juin 2013

Colmar Im mittelalterlichen St채dtchen Colmar vor den Toren Basels findet jedes Jahr ein ausserordentlich reizvolles Festival mit namhaften klassischen K체nstlern statt. 28 Konzerte stehen diesmal vom 2. bis 14. Juli auf dem Programm, auftreten werden unter anderem die Pianisten Evgeny Kissin, Nikolai Lugansky und und Grigory Sokolov (Bild). Marek Janowski dirigiert drei Konzerte seines Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. www.festival-colmar.com


BADISCHE TAGBLATT Jeudi 13 juin 2013


STADKURIER Jeudi 13 juin 2013


BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN Jeudi 13 juin 2013


SCHWARZWALDER BOTE Vendredi 14 juin 2013


BADISCHE ZEITUNG Mardi 18 juin 2013


LE JEUDI Jeudi 27 juin 2013


SÜDWESTPRESSE Vendredi 28 Juin 2013


SCENES MAGAZINE Juillet - ao没t 2013


DPA Mardi 2 juillet 2013

Web Link : https://inesweb.dpa.com/inesWebClient/Link/Preview/36417564 (Vorbericht - zum 2. Juli) Jubiläum des Musikfestivals Colmar: 25 Jahre mit Spiwakow Frankreich/Musik/Festivals/Leute Colmar (dpa) – Das internationale Musikfestival im französischen Colmar ehrt in diesem Jahr seinen Dirigenten und künstlerischen Leiter Wladimir Spiwakow (68). Der russische Geiger leitet dieses musikalische Ereignis im Elsass seit 25 Jahren. Vom 2. bis 14. Juli wird mit 28 Konzerten ein besonders reichhaltiges Programm angeboten. Zum Auftakt spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski. Die Geigerin Arabella Steinbacher interpretiert dabei in der Kirche St. Matthieu das Geigenkonzert Nr. 2 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Insgesamt gibt der deutsche Dirigent Janowski drei Konzerte in der ehemaligen Franziskanerkirche aus dem 14. Jahrhundert. Dort kann das Publikum am 3. Juli die aus Russland stammende Pianistin Anna Winnizkaja entdecken, die mit 29 Jahren jüngste Klavierprofessorin an der Hamburger Musikhochschule ist. In diesem Jahr wird kein spezieller Künstler geehrt. Musikalisch reicht das Spektrum von Johann Sebastian Bach, über Wolfgang Amadeus Mozart bis Peter Tschaikowsky und Dmitri Schostakowitsch. Spiwakow steht unter anderem zum Abschluss des Festivals am 14. Juli am Dirigentenpult, diesmal im Theater des Messegeländes. Bei diesem Galakonzert bietet die Russische Nationalphilharmonie bekannte klassische Stücke und begleitet Arien aus berühmten Opern. - [Programm des Festivals](http://dpaq.de/IB2y0) - [Spiwakow](http://dpaq.de/Bf3M6) - [Info zu Janowski](http://dpaq.de/4RhW5) - [Steinbacher](http://dpaq.de/spDv0)


SUDKURIER

Jeudi 4 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 5 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 5 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 5 juillet 2013


WDR 3 Lundi 8 juillet 2013

25 Jahre Internationales Musikfestival Colmar: Vladimir Spivakovs Erfolgsrezept Das Musikfestival Colmar feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Vor 25 Jahren erlebte es eine entscheidende Zäsur, als der russische Geiger und Dirigent Vladimir Spivakov die künstlerische Leitung übernahm.

Musiker beim internationalen Musikfestival Colmar Ein Beitrag von Kirsten Liese Beitrag hören 

Audio:25. Internationales Musikfestival von Colmar (09.07.2013) [WDR 3] Gegründet hat das Festival zwar schon zehn Jahre zuvor der Stuttgarter Dirigent Karl Münchinger. Gemeinsam mit seinem Stuttgarter Kammerorchester bot er zehn Jahre lang ein Musikfestival, das als "Musikfestival zur Belebung der lokalen und regionalen Kulturszene" beschrieben werden kann. Erst Spivakov verschaffte der Veranstaltungsreihe überregional Bedeutung. Aus bescheidenen Anfängen mit nur drei Konzerten an zwei Wochenenden wurde ein internationales Festival von zwei Wochen mit namhaften Solisten und Orchestern. Auch in diesem Sommer zog es in den ersten Tagen bereits internationale Größen aus dem Musikleben in den Elsass. WDR 3 TonArt war vor Ort.


DEUTSCHLAND RUNDFUNK Mardi 9 juillet 2013

DLF Musikjournal - Sendezeit: 9. Juli, 22 Uhr Thema: 25 Jahre Musikfestival Colmar unter Vladimir Spivakov ANMODERATION: Das Musikfestival Colmar feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Vor 25 Jahren erlebte es eine entscheidende Zäsur, als der Russe Vladimir Spivakov die künstlerische Leitung übernahm. Gegründet hat das Festival zwar schon zehn Jahre zuvor der Stuttgarter Dirigent Karl Münchinger. Aber erst Spivakov verschaffte dem Festival überregional Bedeutung. Nach bescheidenen Anfängen mit nur drei Konzerten an zwei Wochenenden wurde ein internationales Festival von zwei Wochen mit namhaften Solisten und Orchestern. Auch in diesem Sommer zog es internationale Größen aus dem Musikleben in den Elsass. Kirsten Liese berichtet. BEITRAG: Musik1) Haydn Abschiedssymphonie, Moskauer Virtuosen Frisch, engagiert und äußerst vital musizieren die Moskauer Virtuosen unter der Leitung von Vladimir Spivakov. Ihre Wiedergabe von Haydns Abschiedssymphonie besitzt ungeheuren Pfiff. Das Musikfestival Colmar hat an ihnen ein eigenes Orchester in residence, und das ist für ein kleineres Festival etwas Besonderes. Seinen großen Zuspruch verdankt Colmar vor allem aber seinem charismatischen künstlerischen Leiter. Die meisten Elsässer kennen und verehren Vladimir Spivakov. Sein Foto ist an jeder Straßenecke plakatiert, Taxifahrer nehmen den russischen Musiker gerne umsonst in ihrem Wagen mit. In Restaurants wird er nicht selten kostenlos bewirtet. Spivakov selbst aber nimmt sich nicht so wichtig. Er musiziert vorzugsweise als Primus inter pares mit seinen Freunden und engagiert sich für Andere. Alle bisherigen Festivalausgaben waren eine Hommage an berühmte Kollegen. O1) Spivakov 3:19 Pablo Casals, David Oistrach, Jacqueline du Pré, mit der ich habe studiert, am Moskauer Konservatorium .., und habe gewidmet Slava Rostropowitsch, mit dem ich war sehr befreundet. Und mit vielen Leute ich war befreundet. 4:27 …und dieses Jahr Bürgermeister hat gesagt, Herr Spivakov haben Sie soviel gemacht für Andere. Einmal wir wollen feiern 25 Jahre sind Sie bei uns zusammen mit dem Festival. Wie sein Kollege Gidon Kremer, der vielerorts mit jungen Talenten konzertiert, fühlt sich Spivakov sehr dem Nachwuchs verpflichtet. Zu seinen jüngsten Entdeckungen zählt der Cellist Ivan Karizna, der in Colmar das hoch virtuose D-Dur Konzert von Haydn gemeistert hat – mit technischer Perfektion und einer großen musikalischen Reife. Musik2) Haydn Cellokonzert, Auszug Einige Solisten begleitet Spivakov schon viele Jahre: Zum Beispiel den Pianisten Alexander Romanovsky, der eine schicksalsschwere Kindheit hatte: O3) 9:04 weil er hat Krebs in seine Füße. Er kann nicht utilisieren Pedalen, und er hat gespielt ohne Pedale alles… damals Doktor hat zu mir telefoniert und gesagt, Vladimir ….. frag seine Mutter, ob sie kann Erlaubnis geben für seine Operation. Und sie hat gegeben diese Erlaubnis und er war nur elf Jahre und … er hat schon wunderbar gespielt damals …, und ich glaube, er wird eine große glückliche Karriere haben. In Colmar ist Romanovsky kurzfristig für Evgeny Kissin eingesprungen, der sein Recital einer Verletzung wegen absagen musste. Binnen Kürze eroberte er sich mit seinen imposanten, wahnwitzigen Bravourstücken die Herzen des Publikums. Vor allem mit den Paganini-Variationen von Johannes Brahms empfahl er sich als ein genialer Virtuose. Musik3) Brahms, Paganini Variationen, Auszug bei 1:14 Musiziert wird in Colmar in herrlichen gotischen Kirchen. Sie bieten eine wunderbare Atmosphäre und eine allemal adäquate Akustik, sagt Hubert Niess, der Direktor der Festivals: O4) 00:38 Die Stadt Colmar ist eine wirkliche Festspielstadt, …und die alten Kirchen, in denen musizieren, sind besondere Kirchen. +6.31 Wir haben einen Akustiker getroffen in Freiburg, der hat ein System aufgebracht, und der verbessert alle Kirchen mit der Akustik. Die Kirchen sind stets rappelvoll und eignen sich vor allem für kleine Ensembles. Dem künstlerischen Leiter Spivakov liegt die Kammermusik sehr am Herzen: O5) Spivakov 11:20 Wissen sie, für Kammermusik jetzt nicht so leicht in der Welt. Mit Quartetten und Trio das ist nicht so viele publik, und ich will das stirbt nicht. Einen Höhepunkt in Colmar setzte das viel gerühmte Belcea Quartett mit seinen Mozart- und Beethoven-Interpretationen. Die vier Musiker können sich in die Klangsprache der Wiener Klassik besonders gut einfühlen. Musik4) Beethoven, Auszug aus dem Razumovsky Quartett op.59/1. 2. Satz Um Uraufführungen, mit denen sich die meisten Konzertfestivals mediale Aufmerksamkeit sichern, macht Spivakov wohl mit Rücksicht auf ein eher konservatives Publikum konsequent einen Bogen. Dafür kommen neben den großen Meilensteinen der Kammermusik auch Werke der Wiener Klassik zur Aufführung, die im gewöhnlichen Konzertbetrieb seltener Raum finden wie zum Beispiel das Es-Dur Streichtrio von Mozart. Renaud Capucon, Gérard Caussé und Edgar Moreau boten es mit der geforderten Leichtigkeit dar. Musik5) Mozart, Streichtrio Mitschnitt Accent4 24:05 In vielerlei Hinsicht ist das Musikfestival in Colmar also ideal aufgestellt. Es gilt zu Recht europaweit als eines der besten.


WDR (Nord Rhein Westfalen) Mardi 9 juillet 2013

WDR3 TonArt - Sendezeit: 9.7. 15:05 Uhr Thema: 25 Jahre Musikfestival Colmar unter Vladimir Spivakov ANMODERATION: Das Musikfestival Colmar feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Vor 25 Jahren erlebte es eine entscheidende Zäsur, als der Russe Vladimir Spivakov die künstlerische Leitung übernahm. Gegründet hat das Festival zwar schon zehn Jahre zuvor der Stuttgarter Dirigent Karl Münchinger. Aber erst Spivakov verschaffte dem Festival überregional Bedeutung. Nach bescheidenen Anfängen mit nur drei Konzerten an zwei Wochenenden wurde ein internationales Festival von zwei Wochen mit namhaften Solisten und Orchestern. Auch in diesem Sommer zog es internationale Größen aus dem Musikleben in den Elsass. Kirsten Liese berichtet. BEITRAG: Längst ist sein Name zum Synonym für das Musikfestival in Colmar geworden: Jeder Elsässer kennt und verehrt Vladimir Spivakov, dessen Foto an jeder Straßenecke plakatiert ist, Taxifahrer nehmen den russischen Musiker gerne umsonst in ihrem Wagen mit. Spivakov selbst aber nimmt seine Person nicht so wichtig. Er musiziert vorzugsweise als Primus inter pares mit seinen Freunden und engagiert sich für Andere. Alle bisherigen Festivalausgaben waren eine Hommage an berühmte Kollegen. O1) Spivakov 3:19 Pablo Casals, David Oistrach, Jacqueline du Pré, mit der ich habe studiert, am Moskauer Konservatorium .., und habe gewidmet Slava Rostropowitsch, mit dem ich war sehr befreundet. Und mit vielen Leute ich war befreundet. 4:27 …und dieses Jahr Bürgermeister hat gesagt, Herr Spivakov haben Sie soviel gemacht für Andere. Einmal wir wollen feiern 25 Jahre sind Sie bei uns zusammen mit dem Festival Wie sein Kollege Gidon Kremer, der vielerorts mit jungen Talenten konzertiert, fühlt sich Spivakov sehr dem Nachwuchs verpflichtet. Zu seinen jüngsten Entdeckungen zählt der Cellist Ivan Karizna, der in Colmar das hoch virtuose D-Dur Konzert von Haydn gemeistert hat – mit technischer Perfektion und einer großen musikalischen Reife: Musik1) Haydn Cellokonzert, Auszug Einige Solisten begleitet Spivakov schon viele Jahre: Zum Beispiel den Pianisten Alexander Romanovsky, der eine schicksalsschwere Kindheit hatte: O2) 9:04 weil er hat Krebs in seine Füße. Er kann nicht utilisieren Pedalen, und er hat gespielt ohne Pedale alles… damals Doktor hat zu mir telefoniert und gesagt, Vladimir ….. frag seine Mutter, ob sie kann Erlaubnis geben für seine Operation. Und sie hat gegeben diese Erlaubnis und er war nur elf Jahre und … er hat schon wunderbar gespielt damals …, und ich glaube, er wird eine große glückliche Karriere haben. In Colmar sprang Romanovsky kurzfristig für Evgeny Kissin ein, der sein Recital einer Verletzung wegen absagen musste. Binnen Kürze eroberte er sich mit seinen imposanten, wahnwitzigen Bravourstücken die Herzen des Publikums. Vor allem mit seinen Paganini-Variationen von Johannes Brahms empfahl er sich als einer der genialsten Virtuosen seiner Zeit. Musik2) Brahms, Paganini Variationen, Auszug Gespielt wird in den stets rappelvollen, prächtigen gotischen Kirchen der Colmarer Altstadt, die vor allem für kleine Ensembles eine ideale Akustik bieten. Die Kammermusik liegt Spivakov sehr am Herzen: O3) Spivakov 11:20 Wissen sie, für Kammermusik jetzt nicht so leicht in der Welt. Mit Quartetten und Trio das ist nicht so viele publik, und ich will das stirbt nicht. Einen Höhepunkt in Colmar setzte das viel gerühmte Belcea Quartett mit seinen Mozart- und BeethovenInterpretationen. Die vier Musiker können sich in die Klangsprache der Wiener Klassik besonders gut einfühlen. Musik3) Beethoven, Auszug aus dem Razumovsky Quartett op.59/1 Um Uraufführungen, mit denen sich die meisten Konzertfestivals mediale Aufmerksamkeit sichern, macht Spivakov wohl mit Rücksicht auf ein eher konservatives Publikum konsequent einen Bogen. Dafür werden neben den großen Meilensteinen der Kammermusik auch Miniaturen der Wiener Klassik geboten, die im gewöhnlichen Konzertbetrieb seltener Raum finden wie zum Beispiel Franz Schuberts unvollendetes Streichtrio in einem Satz. Renaud Capucon, Gérard Caussé und Edgar Moreau boten es mit der geforderten Leichtigkeit dar. Musik4) Schubert, Streichtrio Mit den "Moskauer Virtuosen" beschert Spivakov seinem Festival schließlich ein ideales Kammerorchester in residence. Es ist ein kleinerer Klangkörper als vergleichsweise Claudio Abbados berühmtes Festivalorchester in Luzern, aber ein ebenso trefflicher. Das Spivakov-Festival in Colmar ist somit ideal aufgestellt. Es wird vom Publikum begeistert aufgenommen und gilt zurecht europaweit als eines der besten.


FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEINTUNG Mardi 9 juillet 2013


SAARBRÜCKER ZEITUNG Mardi 9 juillet 2013


SANK GALLER TAGBLATT Mardi 9 juillet 2013


GENERALANZEIGER BONN Mercredi 10 juillet 2013


RHEINECKAR ZEITUNG Jeudi 11 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 12 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 12 juillet 2013


RIA NOVOSTI Vendredi 12 juillet 2013


PFORZHEIMER ZEITUNG Samedi 13 juillet 2013


SÜDWESTPRESSE Samedi 13 juillet 2013


BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN Mardi 16 juillet 2013


LUXEMBURGER WORT Jeudi 18 juillet 2013


STUTTGATER ZEITUNG Jeudi 18 juillet 2013


SCENES MAGAZINE Septembre 2013


DAS ORCHESTER Octobre 2013



Revue de presse fic 2013