Page 1

www.bluewave.de

Harald Larisch

Š

s

t i

v

a

l

23 .

Bi ia nz no

e

B Fe lu 13 sti e . b va W is l 2 16 01 a . J 9| v un Pi e i in nk P F



ia no

ite

3 B Fe lu Do sti e Bi 13 val W nz . b 20 is 19 a | So | v 16 Pin e . J kP Ins el Rü ge n

un i

Se

Liebe Blue Wave-Besucher und -Fans!

In Binz gibt wieder vier Tage (und Nächte) der Blues den Takt an. Vom 13.

Kai Gardeja Kurdirektor Ostseebad Binz

ic

Micha Maass Blue Wave Festival

M

Bl h Ka ue W a M Ku i G ave aas rd ar ire d Fest s kto eja iva l rO sts ee ba dB inz

bis 16. Juni rollt die »Blaue Welle« in die Binzer Bucht, begleitet von Sand und Wind, im Rhythmus mit Musik und viel Applaus. 22 Jahre »Blue Wave« haben Spuren hinterlassen: Nicht wenige von Euch reisen alljährlich eigens zu diesem Festival an und für dieses Vertrauen wollen wir Euch danken und etwas zurückgeben. Festivalgründer Micha Maass zeichnet nach zweijähriger Pause wieder für einen Teil des Programms verantwortlich und hat sich ein ganz besonderes Highlight für das Herz des Festivals – den Binzer Kurplatz – überlegt: das »Pink Piano«, eine große Open-Air-Piano-Bar mit (Kla-)vier Bühnen auf dem Kurplatz und der Kurhaus-Terrasse. »Pink Piano« war ein bekannter Club, der lange als das Wohnzimmer der heimlichen Blues-Hauptstadt Osnabrück galt und der viele junge Musiker durch seine Atmosphäre inspiriert hat. Zehn Jahre nach seiner Schließung erwecken wir ihn in Binz zu neuem Leben. Internationale Künstler auf verschiedenen Bühnen versprechen höchsten Musikgenuss. Walking Acts sowie die legendären Club-Konzerte und Sessions stehen ebenfalls wieder auf dem Programm. Liebe Blue Wave-Besucher und -Fans, gemeinsam mit Euch möchten wir das Festival zu einem Erlebnis machen, das nicht nur musikalisch verbindet – dieses Jahr und auch künftig. Viel Spaß!


4 ite Se

Blue Wave Festival

Spielplan Übersicht

Au f ta k t

13.6. Do

14.6. Fr

15.6. Sa

16.6. So

The Boogiesoulmates

Evangelische Kirche Binz 20 Uhr

Heggen Pertiet Maass Mr. Firehand Pugsley Buzzard Trio Schroeter & Breitfelder Christl & Andrews

Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr

Sobczyk & Holstein Frank Muschalle Trio Baloun & Pertiet Sandström & Gustafsson It´s M. E.

Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr

Joe Krieg Quartet A. Pasternack Quartett The Blues & Boogie Kings Musikertreffen & Session

Hotel Cerês am Meer 22 Uhr Dolden Mädel 22 Uhr Villa Salve 22 Uhr Villa Salve ab 0 Uhr

Steve Clayton Jan Fischer Blues Band Frank Muschalle Trio Trevor Richards Trio Schok & Holtrop

Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr Kurplatz 16 bis 22 Uhr

Steve Baker & Band A. Hofschneider Quartett The Blues & Boogie Kings Musikertreffen & Session

Dolden Mädel 22 Uhr Hotel Am Meer & Spa 22 Uhr Villa Salve 22 Uhr Villa Salve ab 0 Uhr

Rannenberg & Schneller Smooth Gentlemen Cryle & Fillmore

Kurplatz 12 bis 17 Uhr Kurplatz 12 bis 17 Uhr Kurplatz 12 bis 17 Uhr

www.bluewave.de


... u ... f . J .... un ...t i 2 ...a. Ev 0 ... k Bi ang Uh .....t Tic n eli r ke ts z sc w | w 1 he w .b 3 lu ¤ Kir ew p ch av .P e. . e de

5 ite

Th

e

B

o

o

g

ie

so

u

lm

a

te

s

13

.A

Se

Die Boogiesoulmates sind eine unverwechselbare Formation her-

ausragender Musiker aus der deutschen Blues-, Soul- und Boogie WoogieSzene. Sie geben nun schon zum zweiten Mal das Auftaktkonzert des Blue Wave Festivals in der Evangelischen Kirche zu Binz und präsentieren Rhythm & Blues aus den 50er und 60er Jahren sowie aktuelle Coversongs mit einem neuen und einzigartigen Sound! Elegant, glamourös, funky & sexy! So klingen sie. Und so sehen sie auch aus! Alicia Emmi Berg / vocals Andreas Bock / drums Niels von der Leyen / piano


C

h

r

is

ti

a

n

C

h

r

is

tl

&

Sc

a

r

le

tt

And

r

ew

s

H

e gg en Pe r ti et

M

a

a

ite

6 Pi 13 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis Se

ss

ir

op en -a

lat 2 z 2U hr

Do


M

r

.

Fi

r

eh

a

nd

G

eo

r

g

Sc

h

r

o

et

er

&

M a r c B r ei tf el d er

Pu g sl ey B u zz a r d Tr io


op en -a

ir

Se

ite

8 Pi 13 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis

lat 2 z 2U hr

Do

Heggen Pertiet Maass: Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Erst

recht in der Musik. Das werden Henry Heggen (USA), ein begnadeter BluesSänger und Harmonica-Spezialist, und die beiden German-Blues-AwardsGewinner Henning Pertiet am Klavier und Drummer Michael Maass als Trio live und unüberhörbar beweisen. Wenn sie musizieren, spüren wir, wie Blue Wave überschwappt und das Pink Piano uns mitreißt. Heggen, Pertiet und Maass, das ist Spielfreude pur und gute Laune im Publikum. Tanzen unbedingt erwünscht. Wer die Drei verpasst, ist selber schuld. Henry Heggen / vocals & bluesharp Henning Pertiet / piano Michael Maass / drums

Cristl & Andrews: Seit über zehn Jahren stehen sie gemeinsam auf

der Bühne: die Sängerin Scarlett Andrews und der Pianist Christian Christl. Pink Piano auf dem Binzer Kurplatz ist auch für sie eine Premiere. Bühne frei! Vaudeville Blues meets Boogie Woogie. Vaudeville-Shows waren zwischen 1900 und 1940 eine tragende kulturelle Säule in Amerika. Scarlett Andrews singt elegant und immer ein wenig verrucht und fesselt ihr Publikum vom ersten Ton an. Der Spaß, den beide am Vaudeville Blues und am Boogie Woogie haben, ist bei jedem gespielten Ton und bei jedem gesungenen Wort deutlich spürbar. Schön, dass die Beiden dabei sind. Scarlett Andrews / vocals Christian Christl / piano


Pugsley Buzzard Trio: Pugsley ist Musiker, Schauspieler, Fernsehkoch

und liebenswerter Grizzly mit Hut. Diesen Mann aus Down Under müssen Sie unbedingt erleben! Der coolste Pianospieler Australiens mit dem witzigen Namen Pugsley Buzzard kommt nach Binz. Mit seinem Barrelhouse PianoStil und seiner ungewöhnlich rauchigen Stimme spielt er in kleiner Besetzung mit Fabio Bianchi am Sousaphon und dem Schlagzeuger Micha Maass den großen New Orleans Sound aus der Zeit der Daddys, Dandies, Girlies und sexy Mamas. Seine Musik bezeichnet er selbst als Louisiana Hoodoo Blues.

Pugsley Buzzard / piano & vocals Fabio Bianchi / sousaphone Micha Maass / drums

Schroeter & Breitfelder: 2011 haben zwei Jungs aus Kiel in Mem-

phis (USA) den wichtigsten Preis für Bluesmusiker gewonnen: Georg Schroeter und Marc Breitfelder. Was für eine Sensation! Auch national sammeln sie Preise, die German Blues Awards sogar im Dreijahres-Rhythmus: 2010, 2013, 2016. Und vielleicht auch 2019? Der eine schleppt seinen Flügel auf jede Bühne dieser Welt. Der andere hat immer eine Mundharmonika in der Jackentasche dabei. Auf die Frage, mit welchem Trick sie den Vergleich in Memphis gewonnen haben, kommt die einhellige Antwort: »Wir haben gespielt wie immer!«.

Georg Schroeter / vocals & piano Marc Breitfelder / bluesharp

Mr. Firehand: Zu einem Feierabend im wahrsten Sinne des Wortes

wird es, wenn Balázs Dániel aufspielt: virtuos, voller Gefühl, ein Feuerwerk aus Rhythmus, Technik, Kraft und Leidenschaft. Sein Künstlername Mister Firehand ist Programm. Der bekannteste Boogie-Woogie-Pianist Ungarns nimmt uns mit auf eine Reise vom Blues bis hin zum New-Orleans-Jazz. Seine Gastspiele in Österreich, Frankreich, in England, Spanien und Amerika klingen noch lange nach. Und er wird auch in Binz Menschen bewegen, selbst wenn sie sich hinsetzen, wie er sagt. Blue Wave ist für ihn eine Premiere. »Fogadtatás! Herzlich willkommen!«

Mister Firehand / piano


U

lf

Sa

nd

st

r

รถ

m

&

B

o

G

u

st

a

fs

so

n

Fr

a nk M u sc h a

ll

e

Tr

10

ite

Pi 14 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis

Se

io

ir

op en -a

lat 2 z 2U hr

Fr


..

.

n

s

a

ea

ef

r

St

And

H

b

o

So

&

in

k

te

zy

ls

c

..

.

it

‘s

m

.e

.t

r

io

..

K

.

a

H

t u n

i ng

lo

e nn

Ba

Pe

&

r

.

ti

..

et


lat 2 z 2U hr

op en -a

ir

Se

ite

Pi 14 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis

12

Fr

Frank Muschalle Trio: Das Jazzpodium schreibt: »…Muschalle er-

schließt seiner Musik nicht nur neue Spielorte, sondern auch neue kreative Horizonte…« Das wird ganz sicher etwas ganz Besonderes, wenn der Berliner Frank Muschalle mit Dani Gugolz aus Zürich und Peter Müller aus Wien nach Binz zum Pink Piano kommt: Seit 25 Jahren ist dieses preisgekrönte Trio auf Tournee und zählt heute weltweit zu den gefragtesten Besetzungen dieses Genres. Rollende Bässe, ein tirilierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür stehen sie:

Frank Muschalle / piano Dani Gugolz / bass Peter Müller / drums

Sandström & Gustafsson: Die Schweden kommen! Välkommen,

kära grannar Ulf Sandström & Bo Gustafsson. Was kann Ulf Sandström eigentlich nicht? Er ist der bedeutendste Pianist der schwedischen Boogie-Woogie-Szene, Weltreisender, Entertainer, Komponist, Mental-Trainer, Sänger, Fotograf und Helfer in Krisengebieten. Vor allem aber ist der in Kolumbien als Sohn schwedischer Eltern Geborene ein Musiker mit Leib und Seele. Zusammen mit dem Saxophonisten Bo Gustafsson wird er Blue Wave zum Kochen bringen – mit seinem eigenen Rock´n Roll Stil, gemixt mit Swing, Jump und Boogie Woogie. Ulf Sandström / vocals & piano Bo Gustafsson / saxophon


Baloun & Pertiet: Baloun ist Wahlberlinerin, aber in Texas geboren

und aufgewachsen in Ohio. Sie hat als »braves« Mädchen von ihrer Mutter Violinenspiel und Singen gelernt. Anfang der 70er Jahre, als der Blues einen neuen Boom erlebte, war die Dreizehnjährige davon so fasziniert, dass sie die Mundharmonika für sich entdeckte. Sie bringt ihre unaffektierte Lebensfreude auf die Bühne, und ihre Musikauswahl trägt viele autobiografische Zusammenhänge. Mit dem Boogie Woogie- und Blues-Pianisten Henning Pertiet wird sie für perfekte Unterhaltung und ausgelassene Stimmung sorgen. Kat Baloun / vocals & harp Henning Pertiet / piano

It´s M.E.: Wer das Trio zum ersten Mal hört, wird es kaum glauben, dass da nur drei Leute am Werke sind. Ungeniert und frech bedienen sich It´s M.E. aus allem, was Blues, Soul, Jazz, Pop und Rock zu bieten haben und drücken sowohl Klassikern als auch weniger bekannten Perlen angloamerikanischer Musikkultur ihren Stempel auf. It´s M.E., das sind die dunkle Altstimme von Sängerin und Teilzeit-Perkussionistin Martina Maschke, das virtuose Pianospiel von Songwriter und Gründungsmitglied Ecki Hüdepohl sowie das dynamische, einfühlsame Spiel von Drummer Alex Holtzmeyer.

Martina Maschke / vocals & percussion Ecki Hüdepohl / piano Alex Holtzmeyer / drums

Sobczyk & Holstein sind Seelenbrüder und Vollblutmusiker: Andreas

Sobczyk (Piano) und Stefan Holstein (Klarinette). Sie vereint die gemeinsame Liebe zu sämtlichen Stilistiken, die in der Jazzmusik des vergangenen Jahrhunderts prägend waren und ihre Wurzel im Blues haben. Andreas Sobczyk gehört zu den wenigen Pianisten der europäischen Szene, die sich laut fachkundiger Meinung auf höchstem Niveau dem originalen Sound des traditionellen Blues-, Boogie Woogie- und Swing-Pianos verschrieben haben, während Grenzgänger Stephan Holstein mit unverwechselbarer Klangfarbe und Leidenschaft spielt. Andreas Sobczyk / piano Stefan Holstein / saxophon & cl & ts


Tr

ev

o

r

R

ic

h

a

r

d

s

Tr

io

Fr

a nk M u sc h a

ll

e

Tr

14

ite

Pi 15 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis

Se

io

ir

op en -a

lat 2 z 2U hr

Sa


M

a

r

ti

jn

Sc

h

o

k

&

G

r

et

a

H

o

lt

r

o

p

Ja

n

Fi

sc

h

er

B

lu

es

Ba nd

St ev e C la y to n


lat 2 z 2U hr

op en -a

ir

Se

ite

Pi 15 n . J kP un i i1 a Ku 6 no rp bis

16

Sa

Frank Muschalle Trio: Das Frank Muschalle Trio geht am Sonnabend

in die zweite Pink-Piano-Runde. Und womit? Mit Recht! Die Drei zünden erneut ein musikalisches Feuerwerk und lassen ihrer Spielfreude freien Lauf. Wussten Sie, dass der Bassist Dani Gugolz schon als Kind durch die Schallplattensammlung seines Vaters zum Jazz kam? Bereits mit 14 Jahren nahm er an einem internationalen Boogie-Wettbewerb teil. Drummer Peter Müller war seit 1989 das rhythmische Rückgrat der Mojo Blues Band und hat mit dem Frank Muschalle Trio schon mehrere CD-Projekte verwirklicht.

Frank Muschalle / piano Dani Gugolz / bass Peter Müller / drums

Trevor Richards Trio: Mit 21 Jahren wanderte der Brite Trevor Richards

nach New Orleans aus, um die Kunst des klassischen Jazzschlagzeugs von Schlagzeugern zu lernen, die schon Louis Armstrong begleitet haben. Er gilt seit den 70er Jahren als Inbegriff der klassischen Trio-Besetzung mit Bläser, Piano und Schlagzeug. Er bringt John Differary mit, einen der renommiertesten Holzbläser im New Orleans-Stil weltweit. Dritter im Bunde ist JanHendrik Ehlers – eine viel jüngere Generation, teilt aber die Leidenschaft für den klassischen Jazz und ist Meister des virtuosen Stride-Piano-Stils. Trevor Richards / drums John Differary / saxophon Jan-Hendrik Ehlers / piano


Steve Clayton: In Birmingham wurde Steve »BIG MAN« Clayton ge-

boren und ist ein begnadeter Pianist und Sänger. In jungen Jahren studierte er klassisches Piano, bevor er sein Leben seiner musikalischen Liebe, dem traditionellen Blues, widmete. Seit mehr als 35 Jahren ist er diesem Stil – und damit sich selbst und den Fans weltweit – treu geblieben. Es ist eine Mischung aus Blues, Boogie Woogie, Gospel und Rock´n´Roll, die er auf der Bühne mit leiser Ironie, leutselig und locker präsentiert. Ein Künstler, der auf höchstem Niveau den Blues in seiner besten, in seiner ursprünglichen Form am Leben erhält. Welcome, stage free for Steve »BIG MAN« Clayton. Steve Clayton / vocals & piano

Jan Fischer Blues Band: Acoustic Blues & Boogie Power erster Güte

bringt der Hamburger Top-Pianist Jan Fischer mit seiner Band auf die Bühne. Mit ausgefeilten Arrangements, viel Leidenschaft und ordentlich drive sorgt die Jan Fischer Blues Band seit ihrer Gründung im Jahr 2004 für mitreißende Konzerte und beste Stimmung. Ihr ungezwungenes Entertainment und der intensive Kontakt zum Publikum garantieren, dass der Funke überspringt! Blues, Boogie, Ragtime, Rock´n´Roll bilden die stilistischen Schwerpunkte ihres abwechslungsreichen Programms aus eigenen und Cover-Songs. Jan Fischer / vocals & piano Martin Friedenstab / guitar & vocals Andrew Krell / doublebass

Schok & Holtrop: Sängerin Greta Holtrop ist mit ihrem Ausnahmeta-

lent und der sehr charismatischen Bühnenpräsenz die perfekte Partnerin für Martijn Schoks swingenden Klavierstil. Sein Name ist in den Niederlanden längst ein Synonym für Boogie Woogie. Gretas ausdrucksstarke Stimme klingt ehrlich und emotional, überzeugt bei sensiblem Blues ebenso wie beim lebhaften Boogie. Tourneen führten die beiden Niederländer zu Blues Festivals durch die USA, in die Schweiz, nach Frankreich, Belgien oder England. »We kijken ernaar uit je te zien.« (Wir freuen uns auf Euch.)

Greta Holtrop / vocals Martijn Schok / piano

Écska Pleskan / vocals Ferenc Zink / double bass


..

.

Th

o

mm

y

Sc

h

n

el

le

r

C

h

r

is

ti

a n R a nn e nb er

g

&

18

ite

Pi 16 n . J kP un i i1 a Ku 2 no rp bis

Se

..

.

ir

op en -a

lat 1 z 7U hr

So


..

.

M

ee

n

a

C

r

y

le

C

h

r

is

Fi

ll

m

o

r

e

&

..

.

Sm o o th G en tl em en


lat 1 z 7U hr ir

op en -a

Se

ite

Pi 16 n . J kP un i i1 a Ku 2 no rp bis

20

So

Rannenberg & Schneller: Es war 1986, als Tommy Schneller im Os-

nabrücker Blues Club »Pink Piano« ein Konzert des Pianisten Little Willie Littlefield erlebte, das mit einer vierhändigen Improvisation mit Christian Rannenberg endete, in die auch noch der Saxophonist Gary Wiggins einstieg. Ein musikalisches Schlüsselerlebnis. Heute steht der Saxophonist Tommy Schneller mit Christian Rannenberg gemeinsam auf der Bühne. Zahlreiche Auszeichnungen unterstreichen auch den Erfolg von Tommy Schneller: drei German Blues Awards und der Preis der deutschen Schallplattenkritik für sein Album »Smiling for reason«. Christian Rannenberg / piano Tommy Schneller / saxophon

Mit freundlicher Unterstützung von


Smooth Gentlemen: Nicht nur »der Polin Reiz bleibt unerreicht«. Wer

die Smooth Gentlemen erlebt, wird das bestätigen. Die drei smarten Herren sind erfahrene Musiker aus der polnischen Musikszene. Ihre Welt ist eine äußerst pikante Mischung aus Blues und Soul. Mal sanft, mal explosiv, aber immer energisch! Bartek Szopinski ist Pianist, Hammond-Organist und 12-facher Gewinner »Pianist of the Year«. Auch Milosz Szulkowski an den Drums und der Gitarrist Piotr Bienkiewicz sorgen für den richtigen Groove dieses aufregend interessanten Trios. »Witamy w Binz!«

Bartek Szopinski / piano Milosz Szulkowski / drums Piotr Bienkiewicz / guitar

Cryle & Fillmore: Wenn man den Pressetext mit »die Bluesstimme

Österreichs…« anfangen würde, wäre die erste Reaktion wohl sicher ein »Naja,...«! Wenn man auf das Renommee, die regelmäßigen Touren durch Europa und die USA und die Kritiken auf ihre letzten Alben schaut, kommt man zu dem Schluss: Österreich hat Glück gehabt, dass Meena und Chris im Alpenland geboren sind. Man hätte ihnen auch eine amerikanische Herkunft zugetraut! Und das sagt Produzenten-Legende Jim Gaines über Meena: »…eine der besten Sängerinnen, mit denen ich in über 20 Jahren Tätigkeit zusammengearbeitet habe. Sie hat die Stimme und sie hat Leidenschaft!«

w w .b

lu

ew

av e. d

e

Meena Cryle vocals & guitar Chris Fillmore / guitar & vocals Björn Puls / drums Jan Fischer / guitar & vocals

w


And

r

ea

s

Pa

st

er

n

a

c

k

Q

u

a

r

tt

14. Juni | 22 Uhr | Dolden Mädel Braugasthaus

te

Th e B o o g ie so u

lm

a

te

s

13. Juni | 20 Uhr | Evangelische Kirche Binz

ite

22

un

e

i2 01 9

1 Tic 3 ¤ ke p.P ts . / w Ko w n w ze .b rt lu ew av e. d

Cl u & b 13 Se ko . & ssio n z n ert 14 .J e

Se


Th

e

B

lu

es

&

B

o

o

g

ie

K

i ng

s

14. Juni | 22 Uhr | Villa Salve

14. Juni | 22 Uhr

Jo

e

K

r

ie

g

Q

u

a

r

te

t

Hotel CerĂŞs am Meer

M

u

si

k

er

tr

e ff

en

&

Se

ss

io

n

14. Juni | ab 0 Uhr | Villa Salve


un

1 Tic 3 ¤ ke p.P ts . / w Ko w n w ze .b rt lu ew av e. d

e

i2 01 9

Cl u & b 13 Se ko . & ssio n z n ert 14 .J e

24 ite

Se

The Boogiesoulmates: Wenn das Publikum schwärmt von »Lebens-

freude pur« und »einfach genial« bis hin zu »atemberaubend, sensationell . . .«, dann ist das die spontane Reaktion auf ein Konzert von »The Boogiesoulmates«. Das herzerfrischende Trio versteht es, zu begeistern. Es ist ein Erlebnis, die Stimme von Alicia Emmi Berg und das perfekte Zusammenspiel von Piano und Schlagzeug zu hören. Und da die Spirituals als Wurzeln von Gospel, Blues und Jazz anzusehen sind, ist die Kirche schon der richtige Ort für dieses Eröffnungskonzert des Blue Wave Festivals 2019. Alicia Emmi Berg / vocals Andreas Bock / drums Niels von der Leyen / piano

Andreas Pasternack Quartett: Es ist fast ein Heimspiel für den

Rostocker Kultjazzer Andreas Pasternack, wenn er in Binz ein Konzert gibt. Mit minimalem technischen Aufwand, gern auch völlig unplugged, spielt das Andreas Pasternack Quartett so dicht wie möglich am Publikum, diesmal im Dolden Mädel Braugasthaus. Mit Swing, Blues, Jazz und angejazzten Oldies lädt der Sänger, Saxophonist und Moderator Andreas Pasternack in uriger Atmosphäre zum Mitswingen, Mitklatschen und Mitsingen ein, exzellent und leidenschaftlich begleitet von seinen hervorragenden Musikern. Andreas Pasternack / saxophon Tito Araújo / perc Enrique Marcano-González / double bass Christian Ahnsehl / guitar


The Blues & Boogie Kings: Dieses hochkarätig besetzte Trio präsen-

tiert ein energiegeladenes Programm mit Blues, Boogie Woogie, Swingin´ Jazz & Funk! Jan Hirte gehört nicht nur seit über drei Jahrzehnten zu den Top-Gitarristen und Sängern des Landes, sondern stellt sein Können regelmäßig in Zusammenarbeit mit großen internationalen Künstlern unter Beweis. An seiner Seite: Niels von der Leyen am Boogie Woogie Piano! Als einer der gefühlvollsten und energetischsten Spieler seines Genres verzaubert er jedes Publikum. Und dann ist da noch Andreas Bock am Schlagzeug, amtierender Preisträger des German Blues Award in der Kategorie Drums & Percussion.

Jan Hirte / vocals & guitar Andreas Bock / drums Niels von der Leyen / piano

Joe Krieg Quartet: Diese Band ist ein echtes Dream-Team und ihr

Gitarrist Joe Krieg eine eindrucksvolle Bereicherung der progressiven Mainstream-Szene. Er hebt sich ab von der zurzeit ungewöhnlich üppig gedeihenden Landschaft des Jazzgitarristen-Nachwuchses. Joe Krieg, der selbsterklärte Melodie Bebopper, bietet mit seinem Quartett spannende Improvisationsmusik zwischen Mainstream und Modern Jazz mit eigener musikalischer Handschrift. Joe Krieg / guitar Johannes Geiß / alt saxophon Uli Kleideiter / drums Simon Ort / bass Joachim Werner / piano

Musikertreffen & Session: Wer kennt sie nicht, die vier schlimms-

ten Feinde des Jazzmusikers: Frische Luft, Mineralwasser, Tageslicht und das unerträgliche Gebrüll der Vögel am Morgen ... Darum sind die Musikertreffen und Sessions ab Mitternacht in der Villa Salve schon legendär und bei den Musikern und ihren Blue-Wave-Fans so beliebt. Dort trifft man sich nach dem Konzert, ist den Musikern ganz nah. Dort wird weiter Musik gemacht, improvisiert, erzählt und gesungen, gefeiert, getanzt, getrunken und gelacht – bis die Sonne aufgeht. Und so mancher Gast hat den neuen Tag nach einer solchen Nacht mit einem erfrischenden Bad in der Ostsee begrüßt. Am besten, wenn die Möwen noch schlafen. Was gibt es Schöneres …


Th

e

B

lu

es

&

B

o

o

g

ie

K

s

15. Juni | 22 Uhr | Villa Salve

i ng

St ev e Ba k er

&

Ba

nd

15. Juni | 22 Uhr | Dolden Mädel Braugasthaus

ite

26

19

1 Tic 3 ¤ ke p.P ts . / w Ko w n w ze .b rt lu ew av e. d

e

Cl u & b 15 Se ko . J ssio n un n ze r i2 te 0

Se


And

r

ea

s

H

o

fs

c

h

n

ei

d

er

Q

u

a

r

te

tt

15. Juni | 22 Uhr | Hotel Am Meer & Spa

w

w w .b

lu e

w

av

e. d

e

M

u

si

k

er

tr

e ff

en

&

Se

ss

io

n

15. Juni | ab 0 Uhr | Villa Salve


Cl u & b 15 Se ko . J ssio n un n ze r i2 te 0

28 ite

19

1 Tic 3 ¤ ke p.P ts . / w Ko w n w ze .b rt lu ew av e. d

e

Se

Steve Baker & Band: Der gebürtige Londoner Steve Baker ist ein inno-

vativer und stilistisch vielseitiger Pionier an der Mundharmonika. Seine handwerklich exzellente Musik bietet ein breites stilistisches Spektrum, das von stampfendem Rock bis funky New-Orleans-Groove, von lässigem Rock’n’Roll bis zum klassischen Blues geprägt wird. Der drahtige, sparsam arrangierte Band-Sound mit packendem Chorgesang bietet das perfekte Medium, um Bakers eigenwillige Songs optimal zur Geltung kommen zu lassen. Steve Baker / vocals & harmonica Gina Alison Baker / backing vocals Jeff Walker / bass & backing vocals Jan Mohr / guitar Henri Jerratsch / drums

The Blues & Boogie Kings: So wie man für ein Dreigänge-Sterne-Menü

gute Zutaten braucht, benötigt man für ein königliches Blues- und BoogieTrio einfach nur perfekte Musiker. Und das sind sie, The Blues & Boogie Kings: Jan Hirte an der Gitarre und am Gesangsmikrofon, Niels von der Leyen am Boogie Woogie Piano und Andreas Bock am Schlagzeug. Diese Musiker verstehen ihr Handwerk und leben die Musik. The Blues & Boogie Kings versprechen nicht nur einen Abend voller Spielfreude und Stimmung. Sie halten dieses Versprechen und übertreffen sich dabei sogar. Jan Hirte / vocals & guitar Andreas Bock / drums Niels von der Leyen / piano


Andreas Hofschneider Quartett: Das im Jahr 2009 gegründete

Andreas Hofschneider Quartett aus Berlin spielt in der Tradition des berühmten Benny Goodman Quartetts. Die Instrumente des AHQ stammen überwiegend aus den 30er Jahren und die Musiker besitzen langjährige Spielerfahrungen in der authentischen Stilistik. Andreas Hofschneider, Klarinettist und Gründer seines AHQs, hat in langjähriger Arbeit die Songs des legendären Benny-Goodman-Quartetts von historischen Aufnahmen transkribiert, um dieses einmalige Klangerlebnis auf die Bühne zu bringen. Andreas Hofschneider / cl Johannes Ballestrem / piano Michael Wirths / drums Roland Neffe / vib

Musikertreffen & Session: Ein sehr kurzer und oft erzählter Musi-

w

w w .b

lu e

w

av

e. d

e

kerwitz muss an dieser Stelle dann doch noch sein: Gehen zwei Jazzer an einer Kneipe vorbei ... Herzlich willkommen zum Teil II der Musikertreffen und Sessions beim 23. Blue Wave Festival: Am 15. Juni trudeln ab der Geisterstunde immer mehr Musiker und Blues-Fans in der Villa Salve ein. Es wird wieder eng, laut und außerordentlich gemütlich unter dem Dach der Familie Schewe. Die Blue-Wave-Family rückt zusammen während der scheinbar unendlichen Jam-Session. Was für eine Atmosphäre, was für ein Vergnügen – Blue Wave in Binz auf Rügen!


m u s s e r Imp

Information +49 (0) 38393 148 148 | Tickets www.bluewave.de / Im Haus des Gastes / Restkartenverkauf ggf. an der Abendkasse

Gemeinde Ostseebad Binz Eigenbetrieb Kurverwaltung Heinrich-Heine-Straße 7 / 18609 Ostseebad Binz Tel +49 (0) 38393 148 148 / Fax +49 (0) 038393 148 145 info@binzer-bucht.de / www.binzer-bucht.de Fotos S. 5 | S. 22 The Boogiesoulmates © Uwe Arens S. 6 Porträt Henry Heggen © Albrecht Jentner S. 6 Christian Christl & Scarlett Andrews (Quelle Micha Maass) S. 7 Porträt Pugsley Buzzard (Quelle Micha Maass) S. 7 Georg Schroeter & Marc Breitfelder (Quelle Micha Maass) S. 7 Porträt Mr. Firehand © Jacek Bassa S. 10 | S. 14 Frank Muschalle Trio © Manfred Pollert S. 10 Ulf Sandström & Bo Gustafsson © Branko Madunic´ S. 11 Kat Baloun & Henning Pertiet (Quelle Micha Maass) S. 11 It´s M. E. (Quelle Micha Maass) S. 11 Andreas Sobczyk & Stefan Holstein (Quelle Micha Maass) S. 14 Trevor Richards Trio (Quelle Micha Maass) S. 15 Steve Clayton (Quelle Micha Maass) S. 15 Jan Fischer Blues Band (Quelle Micha Maass) S. 15 Martijn Schok & Greta Holtrop © Robert Joore S. 18 Christian Rannenberg © Barbara Braun S. 18 Tommy Schneller (Quelle Micha Maass) S. 19 Smooth Gentlemen (Quelle Micha Maass) S. 19 Meena Cryle & Chris Fillmore (Quelle Micha Maass) S. 22 Andreas Pasternack Quartett © Agentur S. 23 The Blues & Boogie Kings © Stefanie Rose S. 23 Joe Krieg Quartet © Agentur S. 23 Musikertreffen & Session © Mirko Boy/ruegenfotos.de S. 26 Steve Baker & Band © Agentur S. 26 The Blues & Boogie Kings © Mirko Boy/ruegenfotos.de S. 27 Andreas Hofschneider Quartett © Marco Hofschneider S. 27 Musikertreffen & Session © Mirko Boy/ruegenfotos.de Text Kurverwaltung Ostseebad Binz Gestaltung / Illustrationen / Grafik Harald Larisch Druck rügendruck GmbH putbus Redaktionsschluss Mai 2019 / Änderungen vorbehalten


www.bluewave.de

ch

bu

er-

nz

w. bi

ww

t.d

e

!

rke n

รถh Bi ren nz i

un

e

s

t i

v

a

l

24 .

B l F e u 2 s 11 ti e sc 0 Ca . b val W ... ho 2 ... n i m s 20 1 ... je 0 p 1 4 a 4 ... tz 2 . 2 0 . bis 02 Ju ... t v ... v 0 21 in ni e . or me . J G in F

Profile for Ostseebad Binz

BlueWave Festival 2019 | Pink Piano  

Liebe Blue Wave-Besucher und -Fans! In Binz gibt wieder vier Tage (und Nächte) der Blues den Takt an. Vom 13. bis 16. Juni rollt die "Blaue...

BlueWave Festival 2019 | Pink Piano  

Liebe Blue Wave-Besucher und -Fans! In Binz gibt wieder vier Tage (und Nächte) der Blues den Takt an. Vom 13. bis 16. Juni rollt die "Blaue...