Page 1

2011/2012

PartiTouren NIEDERSACHSEN

Ihr kleiner Urlaub mit Musik. 1


Hier spielt die Musik! 17

Juist

Spiekeroog Wangerooge Langeoog Baltrum Norderney

5

Borkum

6

7

8 4

Jever

Nordseeküste

13 12

11

Rysum

Emden

10

14

Stapelmoor

16

Hamburg

Das Land zwischen Elbe und Weser 3

Weener

Stade

Bremerhaven

Ostfriesland Leer

15

1

18 19

Wilhelmshaven

Marienhafe

9

Cuxhaven

2

Bad Zwischenahn

Oldenburg

Lüneburger Heide

Bremen

Aschendorf

Emsland

20 21

22

23

Mittelweser Tourismusregion Hannover

Osnabrücker Land Osnabrück

Wolfsburg

24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

52

34

39

35

Hildesheim

Völksen

40

Königslutter Braunschweig

46

36

Pattensen

41

Hameln

47

Hannover

Barsinghausen

Bückeburg

Salzgitter

Braunschweiger Land

Weserbergland 37

38

Alfeld

Goslar

48 44 42

2

Hitzacker

Walsrode

Oldenburger Münsterland Grafschaft Bentheim

ElbtalaueWendland

51

49 50

Harz Nörten-Hardenberg Bad Lauterberg

Göttingen

45

Duderstadt

1

Stade, S. 08

18

Bremerhaven, S. 36

2

Oldenburg, S. 32

19

Bremerhaven, S. 36

3

Bad Zwischenahn, S. 18

20

Hitzacker, S. 15

4

Wilhelmshaven, S. 44

21

Hitzacker, S. 17

5

Jever, S. 08

22

Hitzacker, S. 19

6

Jever, S. 14

23

Walsrode, S. 33

7

Jever, S. 22

24

Hannover, S.10

8

Jever, S. 27

25

Hannover, S. 25

9

Marienhafe, S. 11

26

Hannover, S. 40

35

Pattensen, S. 29

44

Nörten-Hardenberg, S. 06

10

Emden, S. 22

27

Hannover, S. 41

36

Pattensen, S. 29

45

Bad Lauterberg, S. 23

11

Emden, S. 38

28

Hannover, S. 07

37

Alfeld, S. 38

46

Braunschweig, S. 34

12

Rysum, S. 41

29

Hannover, S. 07

38

Alfeld, S. 16

47

Königslutter, S. 18

13

Borkum, S. 43

30

Hannover, S. 09

39

Bückeburg, S. 39

48

Goslar, S. 24

14

Stapelmoor, S. 15

31

Hannover, S. 11

40

Hameln, S. 35

49

Goslar, S. 26

15

Weener/Leer, S. 42

32

Hannover, S. 23

41

Völksen, S. 26

50

Goslar, S. 28

16

Aschendorf, S. 17

33

Hannover, S. 34

42

Göttingen, S. 33

51

Goslar, S. 45

17

Cuxhaven, S. 28

34

Barsinghausen, S. 32

43

Duderstadt, S. 37

52

Osnabrück, S. 35

43


Für Sie komponiert! Herzlich willkommen ... ... bei klangvollen Kurzreisen mit exklusivem Rahmenprogramm – herzlich willkommen bei den PartiTouren Niedersachsen. Nach einer erfolgreichen ersten Saison präsentieren Ihnen die PartiTouren Niedersachsen auch in diesem Jahr wieder musikalische Leckerbissen und kulturelle Kleinode mit Übernachtungen und Restaurantbesuchen in einmaliger niedersächsischer Kulisse. Bereits zum zweiten Mal heißt es also: „Bühne frei“ für Ihren unerhört guten Kurzurlaub mit besonderer Note. Ob allein, zu zweit oder gemeinsam mit Familie und Freunden: PartiTouren Niedersachsen bieten erlebnisreiche Hörgenüsse für jeden Geschmack. Wählen Sie ganz entspannt Ihre Lieblings-PartiTour(en) aus und buchen Sie bequem mittels des angegebenen Buchungskontaktes. Oder Sie besuchen uns im Internet: Unter www.partitouren-niedersachsen.de finden Sie ebenfalls eine detaillierte Übersicht über sämtliche Arrangements, jeweils versehen mit einer direkten Buchungsmöglichkeit beim Veranstalter. Als Ouvertüre präsentieren wir Ihnen in diesem Jahr drei musikalisch-unterhaltsame Sonderthemen rund ums Musik- und Reiseland Niedersachsen. Diese finden Sie auf den Seiten 12 und 13, 20 und 21 sowie 30 und 31. Viel Vergnügen mit und bei den PartiTouren Niedersachsen!

PartiTouren Niedersachsen ist eine Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, die zusätzlich gefördert und finanziert wird aus Mitteln der EU. Umgesetzt wird das Projekt von der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN), fachlich unterstützt von dem Musikland Niedersachsen, der Niedersäch­sischen Sparkassenstiftung und der Stiftung Niedersachsen.

3


Beste Noten für Niedersachsen – alle Termine

4

Termin

Veranstaltung

Ort

Preis

Nr.

Seite

10.-11.06.11

„Vive le Baroque!“ bei den Internationalen Händel-Festspielen - Oh, là, là – eine französische Landpartie

Nörten-Hardenberg

ab 160 Euro p. P.

44

6

11.-12.06.11

Barocke Musik- und Gartenkunst - Weltweit gefeierte Sopranistin Petibon

Hannover

ab 90 Euro p. P.

28

7

12.-13.06.11

Ein Prinz geht auf Reisen - Meisterwerk aus Bild und Ton

Hannover

ab 90 Euro p. P.

29

7

14.06.11

Musikalische Entdeckungstour für Kinder und Jugendliche - Wie die Orgeln pfeifen

Stade

ab 9 Euro p. P.

1

8

15.-17.06.11

Musik und Tanz als majestätisches Duett - Ferne Fürsten bitten zur musischen Audienz

Jever

ab 169 Euro p. P.

5

8

19.-20.06.11

Ein Sommernachtstraum im Barockgarten - Brandauer spricht Shakespeare

Hannover

ab 90 Euro p. P.

30

9

01.-03.07.11

Ostfriesische Lebensart bei den Störtebeker Freilichtspielen - Wi snackt platt!

Marienhafe

ab 105 Euro p. P.

9

11

02.-03.07.11

Velma Superstar in der Hannoverschen Staatsoper - Was für ein Theater

Hannover

ab 93 Euro p. P.

24

10

08.-10.07.11

Ostfriesische Lebensart bei den Störtebeker Freilichtspielen - Wi snackt platt!

Marienhafe

ab 105 Euro p. P.

9

11

08.-09.07.11

Shakespeares „Der Sturm“ als Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig Willkommen zur Weltpremiere

Hannover

ab 149 Euro p. P.

3

11

13.-15.07.11

Im Schloss Jever wird Geschichte hörbar - Königliche Klänge in fürstlichem Ambiente

Jever

ab 169 Euro p. P.

6

14

15.-17.07.11

Ostfriesische Lebensart bei den Störtebeker Freilichtspielen - Wi snackt platt!

Marienhafe

ab 105 Euro p. P.

9

11

28.-29.07.11

Historisches Klangerlebnis beim Musikalischen Sommer in Ostfriesland - Mit dem Kammerfräulein zum Kammerkonzert

Stapelmoor

ab 78 Euro p. P.

14

15

29.-31.07.11

Imposantes Orchesterkonzert mit virtuosem Klaviersolo Von Klavierklängen und Golferglück

Hitzacker

ab 182 Euro p. P.

20

15

30.07.-01.08.11

Zu Gast bei den 21. Internationalen Fredener Musiktagen in Alfeld „Mahlerische“ Klänge im Bauhaus-Stil

Alfeld

ab 170 Euro p. P.

38

16

31.07.-01.08.11

Das Trio Avodah beim Musikalischen Sommer in Ostfriesland - Barock meets Moderne

Aschendorf

ab 88 Euro p. P.

16

17

02.-04.08.11

Auf den Spuren großer Künstler - Klingt doppelt gut: die Mendelssohns in Wort und Ton

Hitzacker

ab 199 Euro p. P.

21

17

03.-05.08.11

Fulminanter Jazz in faszinierender Gartenkultur - Die schönsten Blüten der Musik

Bad Zwischenahn

ab 235 Euro p. P.

3

18

04.-06.08.11

Familienbande in der musikalischen Weltkultur - Folklore im Kammerkonzert

Hitzacker

ab 173 Euro p. P.

22

19

05.-06.08.11

Shakespeares „Der Sturm“ als Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig Willkommen zur Weltpremiere

Hannover

ab 149 Euro p. P.

31

11

07.-09.08.11

Zwei Highlights der Internationalen Orgelwochen - Kaiserliche Landpartie in Königslutter

Königslutter

ab 189 Euro p. P.

47

18

10.-12.08.11

Ein Liederabend über die Liebe - Große Gefühle in historischer Kulisse

Jever

ab 169 Euro p. P.

7

22

12.-14.08.11

Emden sorgt dreimal für Hochgenüsse - Kunst, Kulinarik und Konzertmusik

Emden

ab 239 Euro p. P.

10

22

12.-13.08.11

„Ein Sommernachtstraum“ als Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig Shakespeare im Gartentheater

Hannover

ab 149 Euro p. P.

32

23

12.-14.08.11

Unter der Erde und über den Wassern - Musikalische Höhenflüge

Bad Lauterberg

ab 174 Euro p. P.

45

23

48

24

12.-14.08.11

Weltklassemusik trifft Weltkulturerbe - Königliches Kulturvergnügen in der Kaiserstadt

Goslar

ab 151 Euro p. P.

14.-16.08.11

Zwei Highlights der Internationalen Orgelwochen - Kaiserliche Landpartie in Königslutter

Königslutter

ab 189 Euro p. P.

47

18

19.-21.08.11

Ein Fest der Vielstimmigkeit beim Musik 21 Festival 2011 - CityPolyPhony

Hannover

ab 196 Euro p. P.

25

25

19.-21.08.11

Natur und Kultur bitten zum Rendezvous - Klassik zum Verlieben

Goslar

ab 175 Euro p. P.

49

26

20.-21.08.11

Japanische Tradition trifft Europäische Moderne - Sinneslust und Geistesglück

Völksen

ab 100 Euro p. P.

41

26

26.-28.08.11

Auf den Spuren alter Fürsten - Ein Schloss voller Musik

Jever

ab 239 Euro p. P.

8

27

26.-28.08.11

„Musikalisches Weltkulturerbe“ in der Kaiserstadt - Königstreffen der Klassiker

Goslar

ab 182 Euro p. P.

50

28

02.-05.09.11

Epochales Großprojekt des zeitgenössischen Komponisten Markus Stockhausen Landschaftsmusik im Wandel der GeZEITen

Cuxhaven

ab 380 Euro p. P.

17

28

02.09.11

Romantisches aus vier Jahrhunderten - Love is in the Air

Pattensen

ab 95 Euro p. P.

35

29

03.09.11

Max Mutzke zu Gast bei Jazzlegende Klaus Doldinger & Band Hochkarätiger Jazz in historischer Kulisse

Pattensen

ab 69 Euro p. P.

36

29

11.-12.09.11

Erst rund um die Welt und dann mitten hinein - Weit gereiste Zeitgeister

Barsinghausen

ab 70 Euro p. P.

34

32

16.-20.09.11

Die Orgelschätze der Nordseeküste - Mit allen Registern genießen

Oldenburg, Region Ostfriesland

ab 690 Euro p. P.

2

32

18.-20.09.11

Gehobene Genüsse für Leib und Seele - Zeitlos genial: Schuberts Meisterwerke

Göttingen

ab 132 Euro p. P.

42

33

22.-25.09.11

Eine Nacht mit Roger Willemsen - Im Rausch der Geschwindigkeit

Walsrode

ab 199 Euro p. P.

23

33


auf einen Blick Termin

Veranstaltung

Ort

Preis

Nr.

Seite

22.09.11

Musikalische Spielfreuden in der AWD-Arena - Nach dem Konzert ist vor dem Konzert

Hannover

ab 39 Euro p. P.

33

34

23.-25.09.11

Höchste Zeit für eine doppelte Uhr-Aufführung - Taktvoll-Kreatives in technischer Kulisse

Braunschweig

ab 208 Euro p. P.

46

34

23.-25.09.11

Pantomime und Musik in bewegendem Einklang - Zeit der großen Gesten

Osnabrück

ab 141 Euro p. P.

52

35

24.-25.09.11

Die 25. Niedersächsischen Musiktage in Bremerhaven - Maritimes und Musikalisches bei den Meereszeiten - „Eine Zeitreise um die Welt“

Bremerhaven

ab 90,25 Euro p. P.

18

36

24.-25.09.11

Die 25. Niedersächsischen Musiktage in Bremerhaven - Maritimes und Musikalisches bei den Meereszeiten - „Aufbruch in die Fremde“

Bremerhaven

ab 81 Euro p. P.

19

36

30.09.-02.10.11

Tänzerische Leidenschaft trifft virtuoses Temperament - It’s Tango-Time!

Hameln

ab 229 Euro p. P.

40

35

30.09.-02.10.11

Mit Jan Josef Liefers bis an die Grenze - Deutsch-deutsche Geschichte zum Hören und Fühlen

Duderstadt

ab 100 Euro p. P.

43

37

01.-02.10.11

Kunstvolle Klänge in atemberaubender Architektur - Barockes im Bauhaus-Stil

Alfeld

ab 65 Euro p. P.

37

38

27.-29.10.11

Bildende und musikalische Kunst im Einklang - Ein mitreißendes Fest

Emden

ab 249 Euro p. P.

11

38

05.-07.11.11

Auf musikalischer Spurensuche in Bückeburg und Bad Eilsen - 200 Jahre Franz Liszt – hoch soll er leben!

Bückeburg

ab 188 Euro p. P.

39

39

13.11.11

Ein musikalisches Fest mit Anne-Sophie Mutter - Herzlichen Glückwunsch, Sofìa Gubaidulina

Hannover

ab 115 Euro p. P.

26

40

27

41

19.-20.11.11

The King‘s Singers im Großen NDR-Sendesaal - Ein königliches Wochenende in Hannover

Hannover

ab 169 Euro p. P.

25.-27.11.11

Genussvolle Einstimmung auf den Advent - Glanz und Zauber Ostfrieslands

Rysum

ab 199 Euro p. P.

12

41

12.-14.12.11

Stimmungsvolle Tage im „Tor Ostfrieslands“ – Süßer die Orgeln nie klingen

Weener/Leer

ab 199 Euro p. P.

15

42

28.12.11-02.01.12

Abi Wallenstein bei den Borkumer Blues Nights 2011 - Musik und Meer zum Jahresausklang

Borkum

ab 379 Euro p. P.

13

43

11.-14.05.12

Doppelt verführerisch: musikalische und kulinarische Blüten Blütenrausch und Ohrenschmaus

Wilhelmshaven

ab 399 Euro p. P.

4

44

11.-13.05.12

Barocke Saiten in historischen Gemäuern - Soli Deo Gloria – ein Fest der Alten Musik

Goslar

ab 192 Euro p. P.

51

45

Bitte alle mal herhören:

Hinweise zur Nutzung dieser Broschüre Die nachfolgenden Beschreibungen der PartiTouren Niedersachsen-Arrangements sollen Ihnen einen ersten, stimmungsvollen Eindruck vermitteln. Bei umfangreicheren Angeboten können zum Teil nur die wichtigsten Bestandteile genannt werden – weitere Informationen hält der jeweilige Buchungskontakt für Sie bereit. Soweit nicht anders vermerkt, handelt es sich bei den Hotels und Unterkünften um 3-Sterne-Häuser. Die genannten Preise beziehen sich auf eine Belegung im Doppelzimmer. Ein Frühstück pro Übernachtung ist in der Regel im Preis inbegriffen. Wenn keine konkrete Unterkunft genannt ist, stehen mehrere Optionen für Sie bereit. Der Buchungskontakt berät Sie gerne. In einzelnen Fällen ist es möglich, das Arrangement um weitere kulturelle Highlights und/oder Übernachtungen zu erweitern. Hierzu berät Sie der Buchungskontakt. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, einzelne Änderungen können dennoch nicht ausgeschlossen werden.

1

Die Nummerierung der Veranstaltungen ermöglicht Ihnen die schnelle Zuordnung in der Übersichtskarte (S. 2) sowie in der Auflistung auf dieser Seite. Im Rahmen der Qualitätsinitiative ServiceQualität Deutschland können sich Dienstleister zertifizieren lassen – um Ihnen ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit und gutem Service zu garantieren. Die zertifizierten Betriebe sind bei den einzelnen Arrangements mit nebenstehendem Logo gekennzeichnet. Weitere Infos zur Qualitätsinitiative unter www.servicequalitaet-niedersachsen.de.

5


Termin: 10.06.2011 bis 11.06.2011

Region und Ort: Weserbergland, Gräflicher Landsitz Hardenberg

Veranstalter: Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH

Veranstaltungsreihe: Internationale Händel-Festspiele Göttingen

ab

160 € p. P. 44

„Vive le Baroque!“ bei den Internationalen Händel-Festspielen

Oh, là, là – eine französische Landpartie Genießen wie Gott in Frankreich – in diesem Jahr geht das nirgends so stilvoll und formvollendet wie im südlichen Niedersachsen. Auf dem traditionsreichen Gräflichen Landsitz Hardenberg sind Augenschmaus und Gaumenfreude wie einst im Barock eng miteinander verwoben. Bei der französischen Landpartie im Rahmen der Internationalen HändelFestspiele Göttingen wird für Leib und Seele bestens gesorgt. Nach einer „geistreichen“ Führung durch die Hardenberg‘sche Kornbrennerei stimmen Sie sich bei einem erlesenen französischen Picknick auf das absolute Highlight des Abends ein: Unter der Leitung von Catherine Turocy präsentiert Ihnen die New York Baroque Dance Company im Atrium des Gräflichen Landsitzes einen meisterhaften Ballettabend mit französischen Tänzen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Die virtuose Verbindung von erlesener Esskultur und sinnlichem Tanz weckt „barockes Lebensgefühl“ und „französisches Savoirvivre“ gleichermaßen. Derart beseelt werden Sie wunderbar entspannt in die Komfortbetten des Relais & Chateaux Hardenberg BurgHotels zu Füßen der 1000-jährigen Burgruine sinken. Et voilà!

Ihr Ensemble: Ballettabend | Übernachtung im Relais & Chateaux Hardenberg BurgHotel | Führung durch die Hardenberg‘sche Kornbrennerei | französisches Picknick

Kontakt + Buchung: Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH 0551 3848130 · info@haendel-festspiele.de · www.haendel-festspiele.de

6

Internationale Händel-Festspiele vom 3. bis 14. Juni 2011 Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind seit 1920 ein kulturelles Highlight von Weltrang – kein Wunder, sind sie doch das weltweit älteste Festival für Alte Musik. Jeweils zwölf Tage lang erwachen Georg Friedrich Händels Werke aus einem anderen Blickwinkel zu neuem Leben. Dieses Jahr lautet das Motto „Vive le Baroque!“ und verheißt französische Lebensart par excellence.


Barocke Musik- und Gartenkunst

Weltweit gefeierte Sopranistin Petibon

Termin: 11.06.2011 bis 12.06.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover,

Liebe, Verrat, Trauer und Eifersucht – bei den KunstFestSpielen Herrenhausen feiern die großen Themen der italienischen Barockarien aus dem 17. und 18. Jahrhundert Wiederauferstehung. Lassen Sie sich von der kraftvollen Stimme der weltweit gefeierten Sopranistin Patricia Petibon und den mitreißenden Klängen des Venice Baroque Orchestra verzaubern und freuen Sie sich auf Werke von Händel, Vivaldi, Stradella und Scarlatti. Die Kulisse könnte stilvoller nicht sein: Die Barockgärten Herrenhausen zählen zu den schönsten Parkanlagen Europas.

Hannover

Veranstalter: KunstFestSpiele Herrenhausen

Veranstaltungsreihe: KunstFestSpiele Herrenhausen 2011

ab

28

90 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Rosso” | Übernachtung | 1 Glas Sekt in der FestSpielLounge | Illumination im Großen Garten

Kontakt + Buchung: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus Hannover · 0511 16849994 · petermuellerkulturmanagement@online.de www.vvk-kuenstlerhaus.de

Ein Prinz geht auf Reisen

Meisterwerk aus Bild und Ton Selten klingt ein Stummfilm so schön: Der fast 90 Jahre alte Silhouettenfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ wurde von der virtuosen Scherenschnittkünstlerin Lotte Reiniger vollständig aus Papier geschnitten und ist kunstvoll wie chinesisches Schattenspiel. Wolfgang Zeller, einer der innovativsten Komponisten seiner Zeit, schuf die passende Musik. Das oesterreichische ensemble für neue musik macht das sehenswerte Meisterwerk von 1926 im Rahmen der KunstFestSpiele Herrenhausen zu einem absoluten Hör- und Sehgenuss für Jung und Alt: In der barocken Kulisse der alten Orangerie entfaltet die abenteuerliche Reise des Prinzen Achmed einen märchenhaften visuellen und akustischen Zauber.

29

Termin: 12.06.2011 bis 13.06.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter: KunstFestSpiele Herrenhausen

Veranstaltungsreihe: KunstFestSpiele Herrenhausen 2011

ab

90 € p. P.

Ihr Ensemble: Filmkonzert „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ | Übernachtung | 1 Glas Sekt in der FestSpielLounge | Illumination im Großen Garten

Kontakt + Buchung: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus Hannover · 0511 16849994 · petermuellerkulturmanagement@online.de www.vvk-kuenstlerhaus.de

7


Musikalische Entdeckungstour für Kinder und Jugendliche

Termin: 14.06.2011

Wie die Orgeln pfeifen

Region und Ort: Land zwischen Elbe und Weser,

Ihr Kinderlein kommet – ins historische Stade und erobert die schöne Hansestadt per Fleetkahn oder bei einer Kindererlebnisführung. Stadtgeschichte zum Hören bieten euch die beiden weltberühmten historischen Orgeln in den Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi, die ganz aus der Nähe bestaunt, gespielt und gehört werden dürfen. Für gute Laune und tiefe Einblicke sorgt auch die „gläserne Orgel“, ein großes Orgelmodell im Brauthaus der Kirche St. Wilhadi. Vorbild für die Klangfarben (Register) der Orgeln waren übrigens Musikinstrumente wie Schalmei, Posaune und Dulzian, die euch die Capella de la Torre in ihrem Abschlussfamilienkonzert „Die echten Stadtmusikanten“ präsentiert.

Stade

Veranstalter: Orgelakademie Stade e. V.

Veranstaltungsreihe: Orgeltage Elbe-Weser

ab

1

9 € p. P.

Euer Ensemble: Konzert „Die echten Stadtmusikanten“ | Orgelführungen in Kleingruppen | Orgelrallye | Picknick und Getränke | alternativ: Kindererlebnistour „Auf den Spuren der Hanse“ oder Fleetkahnfahrt oder Orgelspielmöglichkeit an den historischen Orgeln

Kontakt + Buchung: Orgelakademie Stade e. V. · 04141 778385 · info@orgelakademie.de · www.orgelakademie.de

Termin: 15.06.2011 bis 17.06.2011

Musik und Tanz als majestätisches Duett

Region und Ort:

Ferne Fürsten bitten zur musischen Audienz

Ostfriesland, Jever

Veranstalter: Schlossmuseum Jever

Veranstaltungsreihe: Schlosskonzerte Jever

ab

169 € p. P.

Der Auftakt wird furios: Mit dem Eröffnungskonzert „Ferne Fürsten. Musik an den Höfen zu Zerbst und Jever“ beginnt eine vierteilige exklusive Konzert-Reihe am Schloss Jever (siehe auch Angebote 6, 7, 8). Das renommierte Ensemble Hamburger Ratsmusik in Begleitung von Tenor Dirk Hauenschild und der Tanzakademie am Meer aus Wilhelmshaven bringen Musik zum Hören, Sehen und Staunen auf die Bühne des altehrwürdigen Audienzsaales. Selten werden Alte Musik und der Tanz der Zeit so virtuos verbunden. Lassen Sie sich vom Charme vergangener Tage und vom maritimen Flair der ehemaligen Hafenstadt Jever verzaubern.

5 Ihr Ensemble: Eröffnungskonzert der Schlosskonzerte Jever „Ferne Fürsten. Musik an den Höfen zu Zerbst und Jever“ | 2 Übernachtungen | regionaltypisches Abendessen | Besuch des Schlossmuseums Jever inkl. Teezeremonie | Fahrt mit dem Raddampfer Concordia II | Tipp: Erleben Sie Ihr blaues Wunder in der Blaudruckerei im Kattrepel, Jever (kostenfrei)

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de www.ostfriesland.de

8


Ein Sommernachtstraum im Barockgarten

Termin: 19.06.2011 bis 20.06.2011

Brandauer spricht Shakespeare

Region und Ort:

Bei den KunstFestSpielen Herrenhausen hat alles Weltklasse: William Shakespeare ist unangefochtener Meister barocker Komödien. Klaus Maria Brandauer ist einer der besten und beliebtesten zeitgenössischen Schauspieler. Die Herrenhäuser Gärten gehören zu den schönsten Gartenanlagen weltweit. Und das GrauSchumacher Piano Duo spielt Klaviermusik des weltberühmten Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy. Erleben Sie, wie Klaus Maria Brandauer als Sprecher in sämtliche Rollen aus Shakespeares zauberhafter Märchenwelt schlüpft.

Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter: KunstFestSpiele Herrenhausen

Veranstaltungsreihe: KunstFestSpiele Herrenhausen 2011

ab

30

90 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Sommernachtstraum“ | Übernachtung | 1 Glas Sekt in der FestSpielLounge | Illumination im Großen Garten

Kontakt + Buchung: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus Hannover · 0511 16849994 · petermuellerkulturmanagement@online.de www.vvk-kuenstlerhaus.de

Niedersachsen klingt gut! Moderne, vielfältige Musikkultur – hören, sehen, erleben! 1. Stader Jugend-Orgelforum Agathenburg Bremerhaven

DreyBartLang

Hamburg

Haltbar gemacht Skalinka

Lüneburg

Bremen

Oldenburg

JazzArt Niedersachsen

Drehorgeln Kabelsalat Die Macher von der Basis

Tamon Yashima

Freundeskreis Musik 50 +

Hannover

Klänge, die Springe sprengen Osnabrück

Musikfest Hagen a.T.W.

Al-Yasha Anderson

Wolfsburg

Braunschweig

Bläserklasse

Klangraum Lokhalle

Göttingen

Der Koordinations- und Servicepunkt für Macher und Entdecker!

Mädchenchor Hannover

9 www.musikland-niedersachsen.de


Termin: 02.07.2011 bis 03.07.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter und Veranstaltungsreihe: Festival Theaterformen Buchbar bis einschl. 24.06.2011

ab

93 € p. P. 24

Velma Superstar in der Hannoverschen Staatsoper

Was für ein Theater Vergessen Sie alles, was Sie über Musik und Theater wissen – oder zu wissen glauben – und freuen Sie sich auf einen experimentellen und höchst unterhaltsamen Abend, der Ihnen die Augen und Ohren öffnen wird. Was macht Kunst zur Kunst, wann ist ein Konzert ein Konzert, wodurch wird der Star zum Star? Das Schweizer Pop-Trio Velma zeigt in der Hannoverschen Staatsoper mit ihrer Musiktheater-Performance „Velma Superstar“ eine spektakuläre Mischung aus Streichkonzert, Chorgesang und Theater und gibt damit verblüffende Antworten auf ebendiese Fragen. Mit Witz, Esprit und Charme werden die klassischen Rituale und Gesten des Konzertbe-

triebs in ihre Einzelteile zerlegt und zu einer hochvirtuosen „Show über die Show“ neu zusammengesetzt. Die drei Protagonisten Christophe Jaquet (Stimme), Christian Garcia (Gitarre, Elektronik) und Stéphane Vecchione (Rhythmus) spielen mit Klischees, durchbrechen Barrieren und überraschen immer wieder mit gänzlich Unerwartetem. Aus Geräuschen und Atmosphären entwickelt sich eine überwältigende Partitur der Mechaniken von Klassik, großer Oper und Minimal Music mit Abstechern zum ehrlichen Folk und zur Tanzmusik, die schließlich in einem gigantischen Popspektakel gipfelt. Ein unverzichtbarer Bestandteil ist der eigens für diese Inszenierung gegründete Chor mit Hannoveranern.

Festival Theaterformen vom 22. Juni bis 3. Juli 2011 Bereits seit 1990 präsentiert das internationale Festival hochkarätige Musik- und Theaterproduktionen aus aller Welt. Mit seinem Fokus auf die Grenzbereiche zwischen Musik, Tanz und bildender Kunst bietet es eine kreative Ergänzung zum klassischen Stadttheaterbetrieb. Seit drei Jahren findet im Festivalzentrum ein zusätzliches innovatives Programm statt: Auf einer eigenen Konzertbühne werden vielfältige Musikformen präsentiert – von Triphop und Kammerjazz über Elektropop und Chanson bis hin zu Discopunk. Und zwar kostenfrei!

Ihr Ensemble: Aufführung „Velma Superstar“ | Übernachtung im Grand Hotel Maritim Hannover inkl. Willkommensdrink und leichtem Abendessen | Führung durch die Staatsoper Hannover | kurzer Einführungsvortrag durch die Festivalleitung | exklusives Premierendinner von der Festivalleitung und den Künstlern Gegen einen Aufpreis von 39 Euro können Sie es sich vier Stunden lang in der Sport- und Wellness-Landschaft des Aspria Spa & Resort gut gehen lassen.

Kontakt + Buchung: Festival Theaterformen · 0511 99992506 · hartstang@theaterformen.de · www.theaterformen.de

10


Termin: 01.07.2011 bis 03.07.2011 08.07.2011 bis 10.07.2011 15.07.2011 bis 17.07.2011

Ostfriesische Lebensart bei den Störtebeker Freilichtspielen

Wi snackt platt!

Region und Ort: Ostfriesland, Marienhafe (Störtebekerland)

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Ostfriesisches Volkstheater e. V.

Veranstaltungsreihe: Störtebeker Freilichtspiele

Säbelrasseln, Kanonendonnern, Piratenkämpfe und plattdeutsche Folksongs – wo gifft datt denn sowat? Natürlich nur bei den Störtebeker Freilichtspielen in Marienhafe. Hier heißt es: Volle Kraft voraus zum Seeräuberspektakel mit Mittelalterflair, zum Open-AirTheater mitten auf dem Marktplatz und zum Liederabend mit Livemusik der preisgekrönten Folkformation Laway – und das alles in einem und auf platt! Freuen Sie sich auf historisches OstfriesenFeeling und genießen Sie die Gesellschaft des verwegenen Klaus Störtebeker – er heißt Sie in seinem Piratenturm im Störtebekerland herzlich willkommen.

Weitere Termine auf Anfrage. Im Zeitraum 24.06.2011 bis 22.07.2011 findet die Veranstaltung fast täglich statt!

ab

105 € p. P.

9

Ihr Ensemble: Laway und die Störtebeker Freilichtspiele | 2 Übernachtungen | Ostfriesische Teezeremonie in Störtebekers Teestube | Tagesausflug nach Norderney oder Baltrum | Besichtigung des Störtebekerturms mit Turmmuseum | Gästekarte

Kontakt + Buchung: Zimmervermittlung Störtebekerland · 04931 9383730 · zv-stoertebekerland@ostfriesland.de www.stoertebekerland.de

Shakespeares „Der Sturm“ als Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig

31

Willkommen zur Weltpremiere

Termin: 08.07.2011 bis 09.07.2011 05.08.2011 bis 06.08.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Das 300 Jahre alte barocke Gartentheater der Herrenhäuser Gärten ist mit seinem besonderen Ambiete ein fantastischer Ort, um Shakespeares Geschichten von Gaukelei und Schabernack in Musicalform zu erzählen. Ganz besonders dann, wenn der Komponist Heiner Lürig heißt und die Texte von Heinz Rudolf Kunzes charismatischem Wortwitz geprägt sind. Das kongeniale Duo übersetzte den Shakespeare-Stoff in eine Science-Fiction-Handlung, für die das Gartentheater zur Weltraumkulisse wird. Nach diesem kulturellen Ausflug ins All können Sie sich am nächsten Tag an ganz irdischen Eindrücken erfreuen – die HannoverCard bietet einen ganzen Blumenstrauß an vergünstigten Angeboten.

Veranstalter: Hannover Concerts GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft

Veranstaltungsreihe: Shakespeare Herrenhausen Weitere Termine im Zeitraum 30.06.2011 bis 07.08.2011 auf Anfrage möglich.

Ihr Ensemble: Musical „Der Sturm“ | Übernachtung im 4-Sterne-Hotel | 3-Gang-Musical-Menü | HannoverCard mit diversen touristischen Angeboten

ab

149 € p. P.

Kontakt + Buchung: Hannover Marketing & Tourismus GmbH , Städtereise · 0511 12345333 · www.hannover.de

11


Wundervolles Wendland – Wiege kultureller Kunst- und Lebensformen

Oh, wie schön!

Beschaulich, idyllisch und nahezu unberührt – so ist es, das Hannoversche Wendland, dieser kleine Fleck auf der Landkarte, ganz im Osten Niedersachsens. Aber nicht immer und nicht überall! Denn oft ist es auch bunt, quirlig und überraschend anders – und das nicht nur zur alljährlichen Kulturellen Landpartie, wenn unzählige Künstler, Gaukler und Handwerker ihr Können präsentieren und die Luft vor Kreativität zu knistern scheint. Begeben wir uns also auf Stippvisite zu inspirierenden Orten und ideenreichen Menschen – und damit auf Spurensuche von kreativer Schaffenskraft und Gestaltungskunst. 12


Im Wendland ist immer was los 2. bis 13. Juni 2011 Kulturelle Landpartie Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten öffnen etwa 600 Künstler und Handwerker unter dem Stichwort Wunde.r.punkte die Hoftore und präsentieren ihre Arbeiten – von fast vergessenen Handwerkstechniken bis hin zu inspirierender Avantgarde-Kunst.

Vom Fachwerk zum Kunstwerk – im Wendland nur ein kurzer Weg.

Im Kunstraum Tosterglope erklingt ein kreatives Papierorchester.

„Höfische“ Kunst Eine überregional wirkende Anziehungskraft auf Kunst- und Kulturschaffende jeglicher Couleur hat das Dörfchen Kukate mit seinem kreativen Werkhof. Das liebevoll restaurierte 4-Ständer-Fachwerkhaus mit alter Hofstelle ist der ideale Ort für alle, die ihr hektisches Alltagstreiben eine Zeit lang hinter sich lassen wollen, um sich in aller Ruhe und Beschaulichkeit einer künstlerischen oder handwerklichen Tätigkeit zu widmen.

Gelungene Komposition Der beste Beweis, dass die Schreyahn‘sche Strategie aufgeht, feiert dieses Jahr 80. Geburtstag: Die begnadete russische Komponistin Sofia Gubaidulina zog sich Anfang der 1990er Jahre einige Monate in die Stipendiatenstätte zurück – und auch Charlotte Seither, promovierte Philosophin und Trägerin des Niedersächsischen Kompositionspreises 2010, fand hier die optimalen schöpferischen Rahmenbedingungen für bedeutende musikalische Werke.

Musikalische Bilder Welche Farbe hat Musik und welchen Klang hat ein Bild? Der Kunstraum Tosterglope hat sich der Verknüpfung von Alter und Neuer Musik mit zum Teil experimentellen Tanzformen und den bildenden Künsten verschrieben. Das inspirierende Ambiente dieser „Kulturwerkstatt“ schafft Raum für Kreativität und neue Perspektiven – und sorgt für mancherlei AhaErlebnis bei den Seminarteilnehmern.

Lassen Sie sich inspirieren Keine Frage – das Wendland ist die Wiege zahlreicher Kunst- und Lebensformen. Aber woran liegt es eigentlich, dass der sprichwörtliche Blick über den kulturellen Tellerrand hier besonders gut gelingt? An der Einzigartigkeit der Landschaft? An der Vielzahl der historischen Rundlingsdörfer? An der idyllischen Abgeschiedenheit? Oder an dem seit jeher tief verwurzelten Widerstandsgeist? Wahrscheinlich an allem ein bisschen – wie wär’s, gehen Sie doch mal selbst auf Entdeckungsreise ins Wendland. Und wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie dabei auf Ihr eigenes Kreativpotenzial stoßen …

Stätte der Schaffenskraft Mit insgesamt gerade mal 60 Einwohnern ist Schreyahn zwar eines der kleinsten, aber zugleich auch eines der kreativsten Rundlingsdörfer des Wendlandes. Seit 1979 können Komponisten und Schriftsteller in einer von der Samtgemeinde und vom Land Niedersachsen gemeinsam gegründeten Stipendiatenstätte ihrem Schaffensdrang freien Lauf lassen.

17. bis 19. Juni 2011 Wendland Shorts Das Kurzfilmfestival präsentiert unter dem Motto „Kurze Filme – kurze Nächte“ herausragende Kurzfilme aus ganz Deutschland. 30. Juli bis 7. August 2011 Sommerliche Musiktage Hitzacker Das kreative Zusammenspiel von Musik, Tanz, Film und Literatur macht den besonderen Reiz dieses Festivals aus – das übrigens auch bei den PartiTouren Niedersachsen mit mehreren Angeboten vertreten ist: siehe Seiten 15, 17 und 19. 27. bis 28. August Heideblütenfest in Nemitz Zum traditionellen Heideblütenfest präsentiert sich das Wendland in prachtvollem Lila – und die kunst- und genussschaffenden Einheimischen bieten an den Nemitzer Schafställen ihre selbst gemachten Produkte an. Für vielfältige Unterhaltung sorgen ein buntes musikalisches Rahmenprogramm sowie die traditionelle Wahl der Heidekönigin. 17. September 2011 Lange Nacht der schönen Künste Dannenbergs Innenstadt wird im flackernden Fackellicht zur kunstvollen Bühne für Musikalisches, Märchenhaftes und Modisches. Dazu gibt es kulinarische Genüsse in fast südländisch anmutender Atmosphäre. Weitere Termine und Veranstaltungen unter www.wendland-net.de und www.landluft.biz.

Eine runde Sache Speziell im Hannoverschen Wendland gibt es eine Vielzahl der idyllischen Rundlingsdörfer zu bestaunen. Sie entstanden zum Teil bereits während des Mittelalters, als dieser Landstrich verstärkt von slawischen Völker besiedelt war – was auch die zum Teil ungewöhnlichen Namen erklärt: etwa Lübeln von Ljubo, Gühlitz von Gol’a oder Jabel von Jablo. Das Besondere an den Rundlingen des Wendlands: Sie sind noch vermehrt in ihrer ursprünglichen Form und mit original historischem Bauernhausbestand erhalten.

13


Im Schloss Jever wird Geschichte hörbar

Termin:

Königliche Klänge in fürstlichem Ambiente Historisches von seiner schönsten Seite: Der fürstliche Audienzsaal des Schlosses zu Jever bildet die optimale Kulisse für das exklusive Konzert „Begegnung in Sanssouci – Musik um 1740“ des renommierten Schaffrath-Trios „plus“. Werden Sie optische und akustische Zeitzeugen einer wundervoll musischen Epoche. Die vielseitigen Eindrücke können Sie am nächsten Tag bei einer entspannten Fahrt mit dem Raddampfer Concordia II sowie beim Besuch des Schlossmuseums in Jever – selbstverständlich inklusive traditioneller Teezeremonie – vortrefflich ergänzen.

6

13.07.2011 bis 15.07.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Jever

Veranstalter: Schlossmuseum Jever

Veranstaltungsreihe: Schlosskonzerte Jever

ab

169 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Begegnung in Sanssouci – Musik um 1740“ | 2 Übernachtungen | regionaltypisches Abendessen | Besuch des Schlossmuseums Jever inkl. Teezeremonie | Fahrt mit dem Raddampfer Concordia II | Tipp: Erleben Sie Ihr blaues Wunder in der Blaudruckerei im Kattrepel, Jever (kostenfrei)

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

Orchestersaal Kammermusiksaal Rhythmiksaal Percussionstudio Tonstudio

14

Die Landesmusikakademie Niedersachsen ist ein wichtiger Baustein für das "Musikland Niedersachsen. Sie ist Zentrum für die Aus- und Weiterbildung von Ensembleleitern in der Laienmusiik und für Probephasen von Ensembles. Sie bietet musisch-kulturelle Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Darüber hinaus fördert sie musikalisch Hochbegabte.

Landesmusikakademie Niedersachsen gGmbH, Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel, Tel.: 05331 - 908780, www.lma-nds.de


Termin: 28.07.2011 bis 29.07.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Stapelmoor

Veranstalter: Ostfriesische Landschaft

Veranstaltungsreihe: 27. Musikalischer Sommer in Ostfriesland

ab

78 € p. P.

Historisches Klangerlebnis beim Musikalischen Sommer in Ostfriesland

Mit dem Kammerfräulein zum Kammerkonzert Hoch lebe das Mittelalter – mitten in Ostfriesland: Der eindrucksvolle Wehrturm des Steinhauses Bunderhee aus dem 14. Jahrhundert repräsentiert noch heute die Macht der ostfriesischen Häuptlinge. Bei einer szenischen Führung tauchen Sie ein in die lebhafte Geschichte des altehrwürdigen Gemäuers und seiner früheren Bewohner. Historisch bedeutend ist auch die Kreuzkirche in Stapelmoor, in der Sie vom Ensemble „Antonianum“ zum exklusiven Kammerkonzert mit Werken von Rosenmüller, Torelli, Froberger, Gabrielli und Biber erwartet werden.

14

Ihr Ensemble: Kammerkonzert | Übernachtung im Hotel Lange | Zu Gast bei den ostfriesischen Häuptlingen: Szenische Führung mit Teetafel im restaurierten Steinhaus Bunderhee

Kontakt + Buchung: Ostfriesische Landschaft - Landschaftsforum 04941 179967 · karten@ostfriesischelandschaft.de

Termine: 29.07.2011 bis 31.07.2011

Region und Ort: Elbtalaue-Wendland, Hitzacker

Imposantes Orchesterkonzert mit virtuosem Klaviersolo

Von Klavierklängen und Golferglück

Veranstalter: Sommerliche Musiktage Hitzacker

Veranstaltungsreihe: 66. Sommerliche Musiktage Hitzacker

ab

182 € p. P.

Das gab es noch nie: Freuen Sie sich auf ein rauschendes Orchesterkonzert, kombiniert mit einem Solo nur für die linke Hand. Ravel komponierte sein Klavierkonzert D-Dur eigens für Paul Wittgenstein, der im Ersten Weltkrieg seinen rechten Arm verloren hatte. An diesem Abend wird es interpretiert von einem preisgekrönten Virtuosen: Kirill Gerstein. Im Salon Wittgestein gern gesehener Gast war auch Brahms, dessen 2. Symphonie, ein großes Orchesterwerk, an diesem Abend vom weit über die niedersächsischen Grenzen hinaus bekannten Göttinger Symphonie Orchester intoniert wird. Übrigens: (Angehende) Golfer dürfen sich bereits vorab in Schwung bringen – testen Sie Ihr Handicap auf dem idyllischen Golfplatz im Naturpark Elbufer-Drawehn.

20

Ihr Ensemble: Orchesterkonzert „Idyll und Vision“ | 2 Übernachtungen im Parkhotel Hitzacker | Teilnahme am Golfturnier in der Göhrde, anschließend Siegerehrung und kulinarische Köstlichkeiten vom Buffet | Stadtführung durch Hitzacker

Kontakt + Buchung: Sommerliche Musiktage Hitzacker · 05862 941430 · info@musiktage-hitzacker.de · www.musiktage-hitzacker.de

15


Termin: 30.07.2011 bis 01.08.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Alfeld

Veranstalter: Internationale Fredener Musiktage e. V.

Veranstaltungsreihe: 21. Internationale Fredener Musiktage Buchung bitte bis zum 26.07.2011

ab

38

170 € p. P.

Zu Gast bei den 21. Internationalen Fredener Musiktagen in Alfeld

„Mahlerische“ Klänge im Bauhaus-Stil Selten liegen architektonische und musikalische Meisterleistungen so dicht beieinander und verströmen einen derart unwiderstehlichen Reiz: Herzlich willkommen beim Mahlerfest im ersten modernen Industriebau der Welt. Das vor genau 100 Jahren vom späteren BauhausGründer Walter Gropius erschaffene Fagus-Werk in Alfeld steht nicht nur völlig zu Recht auf der Anwärterliste zum UNESCO-Weltkulturerbe – es bildet mit seinen für damalige Zeiten überaus innovativen Glasvorhangfassaden auch eine würdige Kulisse für ein ganz besonderes Fest im Rahmen der 21. Internationalen Fredener Musiktage. Denn ebenfalls vor 100 Jahren starb einer der bedeutendsten Komponisten des Übergangs von der Romantik zur Moderne: der Österreicher Gustav Mahler. Den Architekten Gropius und den Komponisten Mahler verband weit-

Ihr Ensemble: Mahlerfest in 2 Teilen (4 Konzerte) | 2 Übernachtungen im Hotel-Gasthof Grüner Wald | Willkommensgetränk und knackiger Salat mit Hähnchenbruststreifen | Mittagessen im Hotel-Gasthof Grüner Wald | Vortrag über die architekturgeschichtliche Bedeutung des Fagus-Werkes | Vortrag zur Kulturgeschichte Österreichs von 1900 bis 1911 | Stadtführung durch Alfeld | Möglichkeit zur Besichtigung des Fagus-Werkes

aus mehr als kreative Schaffenskraft: Einige Jahre nach Mahlers Tod ehelichte Gropius dessen Witwe Alma. Zu Ehren Gustav Mahlers und seiner musikschaffenden Zeitgenossen präsentieren der Norddeutsche Figuralchor, das Linos Ensemble, Sopranistin Ildiko Raimondi und Pianist Leopold Hager an zwei aufeinanderfolgenden Abenden in jeweils zwei Konzerten einige der schönsten Werke dieser Epoche. Beide Konzertabende werden von einem interessanten Vortrag eingeleitet: zum 100-jährigen Fagus-Werk sowie zur Kulturgeschichte Österreichs von 1900 bis 1911. Den ergreifenden Abschluss des Festes bildet schließlich das Violinkonzert „Im Andenken eines Engels“ von Alban Berg, präsentiert von Adrian Adlam und der camerata freden. Gewidmet ist es der 1935 an Kinderlähmung gestorbenen Tochter von Alma Mahler und Walter Gropius.

21. Internationale Fredener Musiktage vom 29. Juli bis 7. August 2011 Jedes Jahr Anfang August richten sich die Augen der Kultur- und Musikszene auf die Gemeinde Freden im Landkreis Hildesheim. Die Internationalen Fredener Musiktage begeistern mit hochklassiger Kammermusik aus allen Epochen und mit Spielstätten von besonderem Charme: Die Fredener Zehntscheune aus dem Jahre 1739, die Schlosskirche Wrisbergholzen und das von Walter Gropius erbaute Fagus-Werk in Alfeld bieten einmalige Kulissen für klangvolle Hochgenüsse. Im musikalischen Mittelpunkt steht dieses Jahr Österreich (ab 1869).

Kontakt + Buchung: Festivalbüro Internationale Fredener Musiktage · 05184 950179 · info@fredener-musiktage.de www.fredener-musiktage.de

16


Das Trio Avodah beim Musikalischen Sommer in Ostfriesland

16

Termin: 31.07.2011 bis 1.08.2011

Barock meets Moderne

Region und Ort:

Aller guten Klänge sind drei: Im Heimathaus Aschendorf werden Sie von einem besonderen Trio erwartet. Volker Biesenbender (Violine), Patricia Draeger (Akkordeon) und Wolfgang Fernow (Kontrabass) begeistern ihr Publikum mit vielschichtiger Musik, die klassische Elemente mit Jazz verbindet und sich durch eine hohe Improvisationskunst auszeichnet. Freundliche Friesen in einheimischen Trachten reichen Ihnen zwischenzeitlich selbst gemachte Köstlichkeiten aus der Region und der barocke Lustgarten rund um das nahe gelegene Herrenhaus Altenkamp – ehemaliger Sitz des emsländischen Drosten – lädt Sie zum kurzweiligen Spaziergang ein. Im historischen Herrenhaus erwartet Sie ein weiteres Highlight: eine Ausstellung der Werke Hans Hartungs, eines der bedeutends- ten Vertreter der informellen Kunst.

Veranstalter:

Emsland, Aschendorf Ostfriesische Landschaft

Veranstaltungsreihe: 27. Musikalischer Sommer in Ostfriesland

ab

88 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Barock trifft auf Moderne“ | Übernachtung im Park Inn Hotel | Besichtigung des Museums im Heimathaus Aschendorf mit handwerklicher Geräteausstellung | geführter Spaziergang durch das Gut und die Gärten des Herrenhauses Altenkamp | Besichtigung der Kunstausstellung im Gut (abstrakte, gegenstandslose Kunst des deutsch-französischen Malers und Grafikers Hans Hartung)

Kontakt + Buchung: Ostfriesische Landschaft - Landschaftsforum · 04941 179967 · karten@ostfriesischelandschaft.de

Auf den Spuren großer Künstler

Klingt doppelt gut: die Mendelssohns in Wort und Ton

21

Bevor Sie einen inspirierenden Tag mit der vielfältig begabten Familie Mendelssohn verbringen, gehen Sie auf große Entdeckertour: Beim geführten Spaziergang durch das Fachwerkstädtchen Hitzacker begegnen Sie u. a. dem Dichter von „Lili Marleen“ und Persönlichkeiten wie Lord Nelson und Lady Hamilton. Der nächste Tag bietet gleich drei Höhepunkte: zwei Streichkonzerte und ein Kammerkonzert mit dem Elias String Quartet, dem casalQuartett und der Pianistin Lauma Skride, jeweils kombiniert mit einer Lesung des Publizisten Hanjo Kesting. So intensiv haben Sie die Mendelssohns noch nie erlebt: den Aufklärer Moses Mendelssohn, das komponierende Wunderkind Felix und seine virtuose Schwester Fanny – eine Familie im Mittelpunkt deutscher Geistesgeschichte, versinnbildlicht in Musik und Literatur.

Termine: 02.08.2011 bis 04.08.2011

Region und Ort: Elbtalaue-Wendland, Hitzacker

Veranstalter: Sommerliche Musiktage Hitzacker

Veranstaltungsreihe: 66. Sommerliche Musiktage Hitzacker

ab

199 € p. P.

Ihr Ensemble: „Ein Tag mit den Mendelssohns“: 3 Konzerte mit Lesung | 2 Übernachtungen im Parkhotel Hitzacker | 4-Gang-Mendelssohn-Menü im Restaurant Waldfrieden | „Stadtgeflüster“: Literarische Spurensuche in Hitzacker | Tipp für die Zeit zwischen den Konzerten: Spaziergang über die Altstadtinsel, hinauf auf den Weinberg und durch den Kurpark

Kontakt + Buchung: Sommerliche Musiktage Hitzacker · 05862 941430 · info@musiktage-hitzacker.de · www.musiktage-hitzacker.de

17


Fulminanter Jazz in faszinierender Gartenkultur

Die schönsten Blüten der Musik Blütenvorhang auf: Der norwegische Startrompeter Mathias Eick und sein Jazzquartett erschaffen in der malerisch illuminierten Kulisse einer der schönsten Gartenanlagen Deutschlands aus simplen Songstrukturen eine immer dichter werdende, intensive Atmosphäre. Dabei entstehen mitreißende Emotionen, von introvertiertmeditativ bis aufgekratzt-rockig. Der Anblick und der Duft des Blütenmeeres aus Tausenden von Frühlings- und Sommerblumen im Park der Gärten mit seinen über 90 Themengärten und zahlreichen Pflanzensammlungen vervollkommnen dieses „Fest für alle Sinne“.

Termine: 03.08.2011 bis 05.08.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Bad Zwischenahn

Veranstalter: Gartenkulturzentrum Niedersachsen - Park der Gärten gGmbH

Veranstaltungsreihe: 27. Musikalischer Sommer in Ostfriesland

3

ab

235 € p. P.

Ihr Ensemble: Jazzkonzert | 2 Übernachtungen | regionaltypisches Abendessen | Seerundfahrt auf dem Zwischenahner Meer | geführter Spaziergang durch den Park der Gärten | Picknickkorb für das Konzert im Park der Gärten

Kontakt + Buchung: Bad Zwischenahn Touristik GmbH · 04403 61786 · tourist-info@bad-zwischenahn-touristik.de www.bad-zwischenahn-touristik.de

Termin: 07.08.2011 bis 09.08.2011 14.08.2011 bis 16.08.2011

Region und Ort: Braunschweiger Land, Königslutter

Veranstalter: Landeskirche Braunschweig, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Berliner Dom

Veranstaltungsreihe: Internationale Orgelwochen Königslutter

ab

Zwei Highlights der Internationalen Orgelwochen

Kaiserliche Landpartie in Königslutter Erleben Sie die „kaiserliche“ Landschaft von ihrer schönsten Seite: Mit Pferd und Wagen geht es durch das romantische Elm-Vorland zum berühmten Kaiserdom zu Königslutter, einem der bedeutendsten Bauwerke der Romanik in Norddeutschland. Dieser wird am Abend zum Konzertsaal für ein grandioses Raum-Klang-Erlebnis: Organisten von Weltruf ziehen an der großen romantischen Domorgel alle Register. Am 8. August präsentiert die preisgekrönte Salzburgerin Elisabeth Ullmann ein Programm unter dem Titel „Jahrhundertwende!“ und am 15. August entführt Sie der New Yorker John Scott „Über den großen Teich!“. Im Museum Mechanischer Musikinstrumente mit Orchestrien aus zwei Jahrhunderten klingt dieses kaiserliche Vergnügen aus.

189 € p. P.

47

Ihr Ensemble: Orgel-Konzert | 2 Übernachtungen im Avalon Hotelpark Königshof inkl. Willkommensdrink | 3-Gang-Menü mit Verkostung des Duckstein-Bieres | Kutschfahrt mit Picknick | Kaffeegedeck mit „Kaiser-Lothar-Torte“ | Führungen: Kaiserdom Königslutter, St.-Johannis-Kirche Süpplingenburg, Museum Mechanischer Musikinstrumente

Kontakt + Buchung: ZeitOrte - TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V. · 05361 8999333 · reisen@ZeitOrte.de · www.ZeitOrte.de

18


Termine: 04.08.2011 bis 06.08.2011

Region und Ort: Elbtalaue-Wendland, Hitzacker

Veranstalter: Sommerliche Musiktage Hitzacker

Veranstaltungsreihe: 66. Sommerliche Musiktage Hitzacker

ab

173 € p. P. 22

Familienbande in der musikalischen Weltkultur

Folklore im Kammerkonzert Nicht nur dabei, sondern mittendrin – so lautet die Devise der Hörer-Akademie bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker. Musiker und Publikum sind nicht durch die Bühne getrennt, sondern treffen vor dem abendlichen Konzert-Highlight in inspirierender Atmosphäre zwanglos aufeinander. Lebendiger und anschaulicher kann die Vorbereitung auf vollendeten Musikgenuss kaum sein: Bei der Hörer-Akademie geben Violinistin Patricia Kopatchinskaja und Pianistin Mihaela Ursuleasa ungewohnte Einblicke in ihr Schaffen. Gemeinsam mit dem Musikethnologen Professor Dr. Raimund Vogels stimmen sie Sie mit Klangbeispielen und einem Vortrag über „Familienbande in der musikalischen Weltkultur“ fundiert und abwechslungsreich auf das spä-

Ihr Ensemble: „Folklore und Kammerkonzert: Kleine Welt und große Bühne“ und „Hörer-Akademie Tag IV: Von fernen Ländern“ | 2 Übernachtungen im Parkhotel Hitzacker | morgendlicher Ausflug inkl. Frühstück auf der Elbe | Führung durch das Archäologische Zentrum Hitzacker zum Thema „Geistige Welten der Vorgeschichte“ mit besonderem Bezug zu Musik

tere Konzert ein. Zusammen mit Festivalintendant Markus Fein dürfen Sie sich am Abend auf ein absolutes Highlight freuen: „Folklore und Kammerkonzert: Kleine Welt und große Bühne“ schafft die einmalige Verbindung zweier Musikformen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Große Konzertmusik und virtuos vorgetragene traditionelle Melodien verschmelzen miteinander. Tauchen Sie ein in die fantastische Klangwelt von Bartók, Kurtág, Ravel und Enescu und freuen Sie sich auf mitreißende Folklore aus Moldawien und Rumänien. Auch für die begnadete Violinistin Patricia Kopatchinskaja ist dieses Konzert etwas ganz Besonderes: Endlich betritt sie die Bühne gemeinsam mit ihren Eltern Emilia und Viktor, die bereits seit Jahrzehnten musikalische Botschafter ihres Landes sind.

Sommerliche Musiktage Hitzacker vom 30. Juli bis 7. August 2011 Das älteste deutsche Festival für Kammermusik ist zugleich eines der innovativsten. Seit 1946 begeistern die Sommerlichen Musiktage Hitzacker mit ihrer stilistischen Bandbreite anspruchsvolle Musikliebhaber. Äußerst beliebt ist auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm: die Hörer-Akademie, die Jugend-Akademie, das Chorsingen für jedermann und der Kurs „Profis unterrichten Laien – Impulse für die Hausmusik“.

Kontakt + Buchung: Sommerliche Musiktage Hitzacker · 05862 941430 · info@musiktage-hitzacker.de · www.musiktage-hitzacker.de

19


Berühmte Instrumentenbauer und musikalisch bahnbrechende Erfindungen erobern die Welt von Deutschlands Norden aus

Niedersachsen ist tonangebend Hier spielt die Musik. Ein schöner Beleg dafür sind die PartiTouren Niedersachsen sowie die Vielzahl hochkarätiger Konzerte aller erdenklichen Genres, die jedes Jahr Abertausende Musikfans begeistern. Die besondere Leidenschaft für alles Musikalische ist im zweitgrößten Flächenland Deutschlands bereits seit Jahrhunderten verwurzelt. Eine kurze Revue in Superlativen über begnadete Instrumentenbauer und geniale Musikerfindungen.

20


Der erste Flügel Ein kleiner Junge aus Wolfshagen im Harz hat einen großen Wunsch: Er will das beste Klavier der Welt bauen. Den ersten Schritt dazu unternimmt Heinrich Engelhaard Steinweg (1797 – 1871) als junger Mann: Das Hochzeitsgeschenk für seine Frau Juliane ist ein selbst gebautes Klavier. Einige Jahre später, 1835, gründet der ehemalige Tischlergeselle in Seesen eine der ersten langfristig erfolgreichen Pianomanufakturen Deutschlands. Dort entsteht kurze Zeit später der erste Flügel der Welt. Im Jahr 1850 wandert Heinrich Steinweg mit dreien seiner Söhne nach Amerika aus und wird als Henry E. Steinway der berühmteste Klavierbauer aller Zeiten. Während der Vater mit dem Unternehmen Steinway & Sons Amerika erobert, führt sein ältester Sohn Theodor die Geschäfte in Deutschland weiter, Firmensitz ist inzwischen Braunschweig. 1858 wird ein ebenso passionierter Klavierbauer wie Musikalienhändler zum Teilhaber: Georg Friedrich Carl Grotrian. Der Name Grotrian-Steinweg steht noch heute für höchste Klavierbaukunst – und für eine der ersten Nachwuchsförderinitiativen Deutschlands, den 1954 erstmals ausgetragenen GrotrianSteinweg Klavierspielwettbewerb.

Doppelt erfolgreich: Heinrich Engelhard Steinweg alias Henry E. Steinway.

Die erste Geige Als Carl Rautmann 1844 in Braunschweig die erste Geigenbauerwerkstatt Deutschlands eröffnet, legt er den Grundstein für eine über fünf Generationen erfolgreiche Familientradition, die erst mit dem Tod Elfi Rautmanns 2008 zu Ende geht. Elfi, einst jüngste Geigenbauerin Deutschlands, erlangt mit ihren meisterhaften Streichinstrumenten schnell einen weltweiten Ruf. Ausnahmeviolinisten wie der Russe Michael Goldstein gehören zu ihrem treuen Kundenkreis. Aber auch für Schüler der städti-

Gelungenes Zusammenspiel von Design und Klang: der von Nikolaus Wilhelm Schimmel kreierte Acrylglasflügel K213.

schen Musikschule und Mitglieder des Jugendsinfonie-Orchesters hat sie stets ein offenes Ohr – denn in jedem Instrument, das sie baut oder repariert, sieht sie den Menschen vor sich, der es spielt und liebt. Der erste Acrylglaskorpus Die Stadt Braunschweig ist Spielstätte einer weiteren musikalischen Familien- und Firmengeschichte, an deren Ende der größte Klavierbauer Deutschlands steht. Die Anfänge liegen allerdings im Osten: Keine zehn Jahre nach der Firmengründung durch Wilhelm Schimmel 1885 in Leipzig verlässt bereits das 1000. Instrument die Schimmel Pianofortefabrik. Sohn Wilhelm Arno verlagert das Werk 1929 aus wirtschaftlichen Gründen nach Braunschweig. Ende der 1950er Jahre verkauft keiner mehr Instrumente in alle Welt als der Pianobauer Schimmel, und auch heute entstehen bei Schimmel die meistgespielten Flügel und Klaviere aus deutscher Fertigung. In den 80er Jahren erlangt ein besonderes Instrument legendäre Berühmtheit: der Acrylglasflügel K213 – das erste Instrument dieser Art, dessen Prototyp bereits 1951 entsteht und akribisch weiterentwickelt wird. Udo Jürgens spielt darauf für ein Musikvideo in 3454 Metern Höhe auf dem verschneiten Jungfraujoch. Beide, Flügel und Jürgens, wurden für diesen Show-Act eigens mit einem Helikopter eingeflogen. Die ersten Tonträger Schellackplatte, Langspielplatte, Musikkassette und CD – sie alle starten ihren weltweiten Siegeszug in Niedersachsen. Als der hannoversche Erfinder Emil Berliner 1887 mit einer Nadel Schallschwingungen in gewachste oder geätzte Zinkplatten ritzt und damit Töne aufzeichnet, ist die Schellackplatte geboren. Als Wiedergabegerät entwickelt der geniale Tüftler zugleich das Grammophon. Sein geschäftstüchtiger

Bruder Josef gründet elf Jahre darauf die Deutsche Grammophon Gesellschaft, seit 1972 bekannt als PolyGram. 1951 sorgt der Nachfolger der Schellackplatte für weltweite Furore: die Langspielplatte aus Kunststoff. Auch sie stammt, ebenso wie die 1965 in Serie gegangene Musikkassette, aus der Ingenieurschmiede der Deutschen Grammophon Gesellschaft. Beide Entwicklungen werden 1982 von einer weiteren bahnbrechenden Erfindung aus dem eigenen Hause abgelöst: der Compact Disc, kurz CD. 130 Tontechniker haben sie über Jahre hinweg entwickelt – die maximale Wiedergabedauer von 74 Minuten soll dabei auf den Herzenswunsch Herbert Karajans zurückgehen, die CD möge ausreichend Platz für sein Lieblingsstück bieten: Beethovens Neunte Symphonie.

Emil Berliner sicherte sich 1900 das inzwischen weltberühmte Bild „His Master’s Voice“ als Werbemotiv für seine Deutsche Grammophon Gesellschaft.

Hier gibt es Musikalisches zu sehen: Braunschweig, Städtisches Museum – wichtige Instrumente aller fünf Rautmann- Generationen sowie eine umfangreiche Grotrian-Steinweg-Instrumentensammlung | Braunschweig, Grammophonmuseum „Harmonie“ | Goslar, Musikinstrumenten-Museum Walter Erdmann: Zeugnisse der Instrumentenkunde vom 17. bis zum 20. Jahrhundert | Groß-Lobke bei Hildesheim, Grammophon-Museum: Grammophone aus aller Welt | Hannover, Museum für selbstspielende Instrumente | Königslutter am Elm, Museum mechanischer Musikinstrumente | Seesen, Städtisches Museum: Dauerausstellung über die Familien und die Firmen Steinway & Sons sowie Grotrian-Steinweg | Weener, Organeum – Orgelakademie Ostfriesland

21


Ein Liederabend über die Liebe

Große Gefühle in historischer Kulisse Von nichts Bedeutsameren als „Von Liebe und Leben“ erzählt dieser hochkarätig besetzte Liederabend im fürstlichen Audienzsaal des Schlosses Jever. Seien Sie einer von 90 handverlesenen Gästen, denen Mezzosopran Hilke Andersen und Pianist Klaus Wedel in wahrhaft majestätischer Kulisse – der Audienzsaal beeindruckt mit einer prunkvollen Kassettendecke aus der Zeit um 1560 und einer etwa 300 Jahre alten vergoldeten Ledertapete – menschliche Hochgefühle nahebringen. Auch der nächste Tag bietet reichlich Gelegenheit für gute Gefühle: beim Bummel durchs malerische Jever, bei der Fahrt mit dem Raddampfer und bei einer typisch ostfriesischen Teezeremonie im Schloss.

7

Termin: 10.08.2011 bis 12.08.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Jever

Veranstalter: Schlossmuseum Jever

Veranstaltungsreihe: Schlosskonzerte Jever

ab

169 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Von Liebe und Leben“ | 2 Übernachtungen | regionaltypisches Abendessen | Besuch des Schlossmuseums Jever inkl. Teezeremonie | Fahrt mit dem Raddampfer Concordia II | Tipp: Erleben Sie Ihr blaues Wunder in der Blaudruckerei im Kattrepel, Jever (kostenfrei)

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

Termin:

Emden sorgt dreimal für Hochgenüsse

Kunst, Kulinarik und Konzertmusik

12.08.2011 bis 14.08.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Emden

An diesem Wochenende klingt Emden besonders gut, es schmeckt besonders lecker und es zeigt sich auch künstlerisch von seiner schönsten Seite. Der akustische Höhepunkt ist das mehrteilige Orchesterkonzert in der altehrwürdigen Johannes-a-Lasco-Bibliothek mit Meisterwerken von Mozart, Brahms und Prokofjew. Kulinarisch lockt Emden mit dem Event „Emden à la carte“, bei dem der Stadtgarten zum köstlichen Mittelpunkt Ostfrieslands wird und Ihnen internationale und regionale Gaumenfreuden kredenzt. Und künstlerisch besonders eindrucksvoll ist die diesjährige „Lange Nacht der Museen“ – schließlich feiert die Kunsthalle Emden Jubiläum.

10

Veranstalter: Ostfriesische Landschaft

Veranstaltungsreihe: 27. Musikalischer Sommer in Ostfriesland

ab

239 € p. P.

Ihr Ensemble: Abschlusskonzert des Musikalischen Sommers in Ostfriesland | 2 Übernachtungen | 3-Gang-Menü auf dem Feuerschiff-Restaurant Amrumbank | Lange Nacht der Emder Museen | Tagesausflug mit dem Schiff und auf Wunsch auch mit dem Rad (ca. 10 km, Leihräder inkl., 2 Euro Aufpreis pro Person und Rad für den Schiffstransfer) | Fischessen am Ditzumer Hafen | ostfriesisches Teegedeck mit Kuchen

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

22


Termin: 12.08.2011 bis 13.08.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover,

„Ein Sommernachtstraum“ als Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig

Shakespeare im Gartentheater

Hannover

Veranstalter: Hannover Concerts GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft

Veranstaltungsreihe: Shakespeare Herrenhausen Weitere Termine im Zeitraum 11.08.2011 bis 04.09.2011

Ein kulturelles Highlight startet in die zweite Saison: Nach dem letztjährigen Riesenerfolg ihres Musicals „Ein Sommernachtstraum“, bringt das Traumduo Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig die Shakespeare’sche Adaption erneut auf die Bühne. Unter der Regie von Christian von Götz wandelt sich das Gartentheater im imposanten Herrenhäuser Barockgarten zum Schauplatz für ein mitreißendes Open-Air-Spektakel. Derart auf den „historischen“ Geschmack gekommen, bietet Ihnen die HannoverCard viele weitere touristische Angebote rund um die Herrenhäuser Gärten und die Landeshauptstadt.

32

auf Anfrage möglich.

ab

149 € p. P.

Ihr Ensemble: Musical „Ein Sommernachtstraum“ | Übernachtung im 4-Sterne Hotel | 3-Gang-Musical-Menü | HannoverCard mit diversen vergünstigten touristischen Angeboten

Kontakt + Buchung: Hannover Marketing & Tourismus GmbH , Städtereise · 0511 12345333 staedtereise@hannover-tourismus.de · www.hannover.de

Termin: 12.08.2011 bis 14.08.2011

Region und Ort:

Unter der Erde und über den Wassern

Musikalische Höhenflüge

Harz, Bad Lauterberg

Veranstalter: Kulturkreis Bad Lauterberg e. V.

Veranstaltungsreihe: 30. Bad Lauterberger Musiktage

ab

174 € p. P.

Freuen Sie sich auf die bodenständige Harzer Gastfreundschaft mit rustikalem „Tscherperessen“ und fröhlichem „Fahrschnaps“ und genießen Sie gleichzeitig ein „abgehobenes“ Chorsinfonisches Konzert mit „Mirjams Siegesgesang“ von Franz Schubert, dem „Gesang der Geister über den Wassern“ von Carl Loewe und mit „Der Ozeanflug“ von Kurt Weill, nach Texten von Bertolt Brecht. Auch bei der fachkundigen Wanderung auf alten Wassergräben zum UNESCO-Weltkulturerbe Wiesenbeker Teich und bei der Führung durch das Besucherbergwerk „Scholmzeche/Grube Aufrichtigkeit“ lernen Sie den Harz von seinen schönsten Seiten kennen.

45

Ihr Ensemble: Chorsinfonisches Konzert | 2 Übernachtungen | 3-Gang-Menü in der Wiesenbek-Baude | Führung durch das Besucherbergwerk mit Fahrschnaps und Bergmannsessen | Wanderung mit Wanderführer zum Wiesenbeker Teich | Kurtaxe

Kontakt + Buchung: Touristinformation Bad Lauterberg 05524 92040 · info@badlauterberg-harz.de www.badlauterberg-harz.de

23


Termin: 12.08.2011 bis 14.08.2011

Region und Ort: Harz, Goslar

Veranstalter:

Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar - Harz e. V.

Veranstaltungsreihe: Internationales Musikfest Goslar – Harz Gegen einen Aufpreis von 20 Euro können Sie ein weiteres Sonntagskonzert zubuchen (Werke von Bartok, Schumann u. a.).

ab

151 € p. P.

Siehe auch Angebote Nr. 49 und 50

Weltklassemusik trifft Weltkulturerbe

48

Königliches Kulturvergnügen in der Kaiserstadt Schöner könnte der Kontrast kaum sein: In der historischen Weltkulturerbestadt Goslar mit ihrer 1000-jährigen Geschichte spielen junge Spitzenmusiker aus ganz Europa Stücke der größten Komponisten der letzten Jahrhunderte – „Altes“ und „Neues“ fügt sich harmonisch zu einem kulturellen Highlight des Sommers. Goslar ist immer eine Reise wert – das findet auch die UNESCO und zeichnete die Kaiserstadt gleich zweimal mit dem Weltkulturerbetitel aus: für die historische Altstadt und für das Industriedenkmal Bergwerk Rammelsberg. Mit beiden „Titelträgern“ haben Sie bei dieser PartiTour ein intensives Stelldichein. Bei einer abwechslungsreichen Stadtführung erleben Sie Goslar von seiner schönsten Seite, und das Bergwerk Rammelsberg gewährt Ihnen spannende Einblicke in sein Innerstes. Das Industriedenkmal ist auch abends Ihr „Gastgeber“ – beim Eröffnungskonzert des internationalen Musikfestes „Musik in der Kaue“ u. a. mit dem Forellenquintett von Joseph Haydn. Auch der nächste Tag hat Hochkarätiges zu bieten: Im Anschluss an „Music meets Art“, einer Museumsführung mit Konzert durchs Mönchehaus, haben Sie ein Rendezvous mit einer der schillerndsten Figuren der Kunst- und Literaturgeschichte des letzten Jahrhunderts: Alma Mahler-Werfel. Freuen Sie sich auf künstlerische Kleinode und musikalische Meisterwerke u. a. von Mozart, Schubert, Schumann, Liszt, Brahms, Bach, Beethoven und Mahler.

PartiTouren-Tipp: Das Weltkulturerlebnis lässt sich mit einer Wanderung zum Thema „Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft“ mit dem Outdoor-Führungssystem „eGuide EMIL“ vortrefflich abrunden (20 Euro Aufpreis). Ihr Ensemble: Konzerte „Musik in der Kaue“ und „Music meets Art“ mit Konzert und Lesung: Alma Mahler-Werfel | 2 Übernachtungen | Führung durch den Rammelsberg | Stadtführung „Spaziergang am Nachmittag“ | Führung durch das Mönchehaus (Museum für moderne Kunst)

Internationales Musikfest Goslar – Harz vom 7. bis 29. August 2011 Zum neunten Mal trifft sich die junge Elite europäischer Kammermusik in der Weltkulturerbe- und Kaiserstadt Goslar und der Region und bietet mit etwa 20 Konzerten an außergewöhnlichen Spielstätten eine abwechslungsreiche Auswahl klassischer Musik. Sehens- und hörenswert ist auch das Rahmenprogramm des Festivals: vom Musikförderprogramm in den Schulen „Klassik im Klassenzimmer“ über die Verbindung mit anderen Kunstformen bei „Music meets Art“ bis hin zu Rezitationen und Lesungen an ungewohnten Aufführungsorten.

Kontakt + Buchung: Goslar Marketing GmbH · 05321 78060 · tourist-information@goslar.de · www.goslar.de

24


Termin: 19.08.2011 bis 21.08.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter: Musik 21 Niedersachsen

Veranstaltungsreihe: Musik 21 Festival „Vielstimmigkeit”

ab

Ein Fest der Vielstimmigkeit beim Musik 21 Festival 2011

CityPolyPhony Eine ganze Stadt als Klangkörper – das gibt es nur beim Musik 21 Festival. Mitten in der City von Hannover trifft das bunte Alltagstreiben drei Tage lang auf neue und neueste Vokal- und Instrumentalmusik. Ungewöhnliche Präsentationsformate, ungewöhnliche Aufführungsorte und ungewöhnliche Klangwelten – beim Musik 21 Festival wird dies alles unter dem diesjährigen Thema „Vielstimmigkeit“ gebündelt und von mehr als 20 niedersächsischen und internationalen Künstlern auf unterschiedlichste Weise präsentiert. Mobile Miniauftritte an Orten des täglichen Lebens in der City wie Innenhöfen, Durchgangspassagen und Geschäftsräumen sowie größere Klanginstallationen und Liveacts in Konzertsälen werden Sie in ihren Bann ziehen und Ihnen musikalisch den Kopf verdrehen. Wahre Sogwirkung enfaltet auch die holländisch-deutsche Festivalnacht „The Night of the Unexpected“ – Sie

196 € p. P.

25

werden Ihren Augen und Ohren nicht trauen. Genießen Sie eine Nacht voller mitreißender musikalischer Überraschungen und lassen Sie sich von verschiedensten Stilen und Gattungen inspirieren. Die internationale Neue-Musik-Szene erwartet Sie – mitten in Hannover. Freuen Sie sich auf: Werke von Mauricio Kagel, György Ligeti, Fabio Nieder, Richard Rijnvos: „Die Kammersängerin“ nach Texten von Ernst Jandl, Klaus Huber: „Benedictus“, Giacinto Scelsi: „Tre canti sacri“ u. a. Ausgeführt vom Ives Ensemble (Amsterdam), L‘ART POUR L‘ART, Das Neue Ensemble, Nomos-Quartett, Ensemble megaphon, Ensemble Musica Viva Hannover, dak tilde, oh-Ton-Ensemble, Mädchenchor Hannover, Solistes XXI (Paris) u. v. a.

Musik 21 Festival vom 19. bis 21. August 2011 Das jährlich stattfindende Musik 21 Festival ist in jedem zweiten Jahr zu Gast in der Landeshauptstadt und bündelt die Aktivitäten und das Engagement der landesweiten Partnerakteure von MUSIK 21 NIEDERSACHSEN. Die diesjährigen vier Schwerpunkte CityPolyPhony, Klanginstallationen, mobile Miniauftritte und „The Night of the Unexpected“ bescheren Hannover ein abwechslungsreiches urbanes Hörspektakel.

Ihr Ensemble: Festival „Vielstimmigkeit“ | 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in der Innenstadt | Festivalpass für alle Festivalveranstaltungen | Ticket für das Sprengel Museum inkl. Führung | HannoverCard für 3 Tage (zahlreiche Vergünstigungen bei touristischen Highlights und kostenlose Benutzung des ÖPNV Hannover) | Stadtplan und Infopaket

Kontakt + Buchung: Musik 21 NGNM e. V. · 0511 76352971 · info@musik21niedersachsen.de · www.musik21niedersachsen.de

25


Termin:

Natur und Kultur bitten zum Rendezvous

19.08.2011 bis 21.08.2011

Klassik zum Verlieben

Region und Ort: Harz, Goslar

Hier leben Sie (fast) nur von „Luft und Liebe“: Genießen Sie die herrliche Bergluft des Kurortes Hahnenklee im Oberharz, erwandern Sie den romantisch gestalteten Liebesbankweg und erfahren Sie von Ihrem Wanderführer dabei Wissenswertes über das neue Weltkulturerbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Auch die Spielstätten der drei hochklassigen Konzerte dieses „liebevollen“ Wochenendes lassen Ihr Herz höher schlagen: die prächtige St.-Thomas-Kirche im nahe gelegenen Harzstädtchen Wolfshagen, die einzigartige hölzerne Stabkirche in Hahnenklee und das Mönchehaus in Goslar.

Veranstalter: Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar - Harz e.V.

Veranstaltungsreihe: Internationales Musikfest Goslar – Harz Gegen einen Aufpreis von 20 Euro

49

können Sie ein weiteres Konzert Ihr Ensemble: 3 Konzerte | 2 Übernachtungen | geführte Wanderung über den „Liebesbankweg“ | Führung durch das Mönchehaus (Museum für moderne Kunst)

zubuchen (Werke von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy u. a.).

ab

175 € p. P.

Kontakt + Buchung: Goslar Marketing GmbH · 05321 78060 tourist-information@goslar.de · www.goslar.de

Japanische Tradition trifft Europäische Moderne

Sinneslust und Geistesglück „Kaiseki“ – das sind aufwendige Menüs der traditionellen, japanischen Küche, bei denen sich Gaumenfreude und Augenschmaus zu einem eindrucksvollen Gesamterlebnis verbinden. Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Festessen in der stimmungsvollen Atmosphäre des kunstvoll illuminierten Parks des Hermannshofes. Bildende Künstler aus Japan, der Schweiz und Deutschland verwandeln die wild-romantische Anlage mitten im Deister in ein poetisches Nacht-, Natur- und Kunsterlebnis. Auch musikalisch ist Asien präsent: Beim Sonntagskonzert weht ein sommerlicher Duft japanischer Musik durch den Park. Am Flügel erklingen Lieder und Filmmusiken zeitgenössischer japanischer Komponisten.

Termin: 20.08.2011 bis 21.08.2011

Region und Ort: Region Hannover, Völksen

Veranstalter: Kunst und Begegnung Hermannshof e. V.

Veranstaltungsreihe: Hermannshofer Künstlertage

ab

100 € p. P.

41 Ihr Ensemble: Konzert mit Liedern zeitgenössischer japanischer Komponisten | Übernachtung im Hotel Steinkrug | Besuch der Hermannshofer Künstlertage: japanische Kochkunst mit gedeckter Tafel im Haus im Park, anschließend „Wandellust“: Lichtinstallationen im Park des Hermannshofes | Sonntagsbrunch im Hotel Steinkrug | Ausflug in das Wisentgehege Springe mit Führung und Kaffeetrinken auf der Terrasse des Cafés Wild

Kontakt + Buchung: Kunst und Begegnung Hermannshof e. V. · 05041 8530 · kunst@hermannshof.de · www.hermannshof.de

26


Termin: 26.08.2011 bis 28.08.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Jever

Veranstalter: Schlossmuseum Jever

Veranstaltungsreihe: Schlosskonzerte Jever

ab

239 € p. P. 8

Auf den Spuren alter Fürsten

Ein Schloss voller Musik Aller guten Dinge sind drei – nein, vier! Dieses „majestätische“ Wandelkonzert bildet den Höhepunkt und gleichzeitig krönenden Abschluss der vierteiligen Veranstaltungsreihe „Schlosskonzerte Jever“ (siehe Angebote 5, 6, 7). Vom Gobelinsaal bis zum Schlossturm, vom Biedermeierzimmer bis zur Fürstlichen Galerie, vom Kellergewölbe bis zum Eulenturm – das Schloss Jever verwandelt sich in einen riesigen Klangkörper und Sie wandeln mit. Hochkarätige Interpreten wie die Zwillinge Stoyanova, das Klezmertrio Kali gari, Tenor Friedrich von Mansberg, das Schlagwerk Nordwest und das A-cappella-Ensemble Men at Voice präsentieren ganz unterschiedliche Musik-Genres: von

A-cappella-Gesang und Kammermusik bis zu modernen und frechen Rhythmen. Zwischen den Musikstationen sorgen Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander und ihre Mitarbeiter mit Anekdoten rund ums Schloss und die Jever‘schen Fürsten für kurzweilige Unterhaltung. Abgerundet wird das „höfische“ Programm von einem Ausflug in das „Sanssouci von Oldenburg“, den Residenzort Rastede, sowie dem Besuch des Bernsteinmuseums in Esens, bei dem Sie lernen, einem Bernstein den letzten Schliff zu geben.

Schlosskonzerte Jever vom 15. Juni bis 26. August 2011 Die Schlosskonzerte Jever sind längst eine feste Größe im ostfriesischen Konzertsommer. Das bereits 1428 errichtete Schloss der einstigen Hafenstadt Jever stand von 1793 bis 1796 unter der Regentschaft von Katharina der Großen und bietet auch heute noch die perfekte Kulisse für großartige Kultur: In seinem reich verzierten Audienzsaal finden alljährlich exklusive Konzerte im höfischen Rahmen statt.

Ihr Ensemble: Wandelkonzert | 2 Übernachtungen | Ostfriesisches Teegedeck | Besuch des Bernstein-Huus in Esens inkl. zweistündigem Bernstein-Schleifkurs (zzgl. Kosten für den Stein, etwa 10 bis 30 Euro) | Führung „Ein Sonntag um die Jahrhundertwende“ im Residenzort Rastede

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

27


„Musikalisches Weltkulturerbe“ in der Kaiserstadt

Königstreffen der Klassiker

Termin: 26.08.2011 bis 28.08.2011

Region und Ort:

Mozart, Vivaldi, Respighi, Pärt, Bartok, Schubert und Brahms – sie alle lassen es sich nicht nehmen, Ihnen Ihren „kleinen Urlaub mit Musik“ in der Kaiserstadt Goslar zu versüßen. Insgesamt drei Konzerte mit „musikalischem Weltkulturerbe“ werden Ihnen im passenden Rahmen präsentiert: Goslars wunderschöne Altstadt ist von der UNESCO ebenfalls zum Weltkulturerbe ernannt worden. Bei Ihrem Stadtrundgang mit Besichtigung des spätgotischen Huldigungssaals und der Kaiserpfalz sowie beim Besuch des Mönchehauses (Museum für moderne Kunst) lernen Sie Goslar historisch wie modern von seiner schönsten Seite kennen.

50

Harz, Goslar

Veranstalter: Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar - Harz e.V.

Veranstaltungsreihe: Internationales Musikfest Goslar – Harz

ab

182 € p. P.

Ihr Ensemble: 3 Konzerte | 2 Übernachtungen | 3-Gang-Menü | Stadtrundgang „1000 Schritte durch die Altstadt“ mit Besichtigung des Huldigungssaals | Besichtigung der Kaiserpfalz | Führung durch das Mönchehaus (Museum für moderne Kunst)

Kontakt + Buchung: Goslar Marketing GmbH · 05321 78060 · tourist-information@goslar.de · www.goslar.de

Termin: 02.09.2011 bis 05.09.2011

Region und Ort: Nordsee und Ostfriesische Inseln, Cuxhaven

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

380 € p. P.

Epochales Großprojekt des zeitgenössischen Komponisten Markus Stockhausen

Landschaftsmusik im Wandel der GeZEITen Wo sonst Meeresrauschen die erste Geige spielt, erklingt ein musikalisches Gesamtkunstwerk mit etwa 800 Sängern und Bläsern aus der Region. In der Grimmershörnbucht Cuxhaven wird am 4. September Musikgeschichte geschrieben: Das Werk „GeZEITen“, ein meisterhaftes Musikstück des namhaften Komponisten und Trompeters Markus Stockhausen, wird Open Air uraufgeführt. Im maritimen Flair des Nordseeheilbades sind Ebbe und Flut auf ganz neue Weise erlebbar – passend ergänzt um eine Führung durch das Weltnaturerbe Wattenmeer, den Besuch des traditionellen Buttfestes und viele weitere Attraktionen.

17

Ihr Ensemble: Großkonzert „GeZEITen“ | 3 Übernachtungen im Strandhotel Duhnen inkl. Halbpension | Informationen zum Weltnaturerbe Wattenmeer | Geführte Stadt- und Hafenrundfahrt mit dem Cuxliner (Doppeldeckerbus) | Teilnahme am traditionellen Buttfest | Fahrt mit der Jan-Cux-Strandbahn | kleiner Sektempfang mit maritimen Spezialitäten

Kontakt + Buchung: CUX-Tourismus GmbH · 04721 404200 · info@tourismus.cuxhaven.de · www.cuxhaven-tours.de

28


Termin: 02.09.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Pattensen

Veranstalter: EAC GmbH, Schloss Marienburg Übernachtung in einem 4-SterneHotel in Hannover auf Anfrage

ab

95 € p. P.

Romantisches aus vier Jahrhunderten

Love is in the Air

Als König Georg V. seiner Gemahlin das mit zahlreichen Zinnen und Türmchen verzierte Schloss Marienburg zum Geschenk machte, ahnte er nicht, dass sein Liebesbeweis eines Tages als eines der eindrucksvollsten neugotischen Bauwerke des 19. Jahrhunderts gelten würde. Passend dazu präsentiert die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg ein Programm mit Liebesliedern aus vier Jahrhunderten, von Oper und Operette über Musical bis Pop. Abgerundet wird das Romantikevent von einem 3-Gänge-Menü an mit Kerzen eingedeckten Tischen – und stilecht gekrönt von einem imposanten Höhenfeuerwerk über dem Innenhof.

35

Ihr Ensemble: Konzert „Love is in the Air“ | 3-Gang-Menü im SchlossRestaurant | Sekt oder Orangensaft in der Konzertpause | Höhenfeuerwerk

Kontakt + Buchung: EAC GmbH, Schloss Marienburg · 05069 407 · office@schloss-marienburg.com www.schloss-marienburg.com

Max Mutzke zu Gast bei Jazzlegende Klaus Doldinger & Band

Termin: 03.09.2011

Region und Ort:

Hochkarätiger Jazz in historischer Kulisse

Tourismusregion Hannover, Pattensen

Veranstalter:

Bereits die Kulisse ist einmalig: Der romantisch illuminierte Innenhof von Schloss Marienburg bildet den perfekten Rahmen für ein Open-Air-Konzert der Spitzenklasse. Klaus Doldinger – Deutschlands erfolgreichster Jazzmusiker – und seine Band Passport stehen gemeinsam mit dem Stargast Max Mutzke auf der Bühne der ehemaligen Sommerresidenz des letzten Königs von Hannover. Für die passenden Gaumengenüsse sorgt das renommierte Schloss-Restaurant – inklusive einer kleinen Erfrischung in der Konzertpause.

EAC GmbH, Schloss Marienburg Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel in Hannover auf Anfrage

36

ab

69 € p. P.

Ihr Ensemble: Jazz-Konzert | 3-Gang-Menü im Schloss-Restaurant | Sekt oder Orangensaft in der Konzertpause

Kontakt + Buchung: EAC GmbH, Schloss Marienburg · 05069 407 · office@schloss-marienburg.com www.schloss-marienburg.com

29


Eine Kirche ohne Orgel ist wie Grünkohl ohne Bregenwurst

Mit allen Registern! Gespannte Stille. Erwartungsvolle Gesichter. Das Publikum ist bereit. Der Organist senkt den Blick und legt seine Hände aufs Manual – und dann bricht der Damm: Aus meterhohen Pfeifen rauscht eine mächtige Klangwelle durch das Kirchenschiff und trägt das Publikum durch ein Meer aus Tausend Tönen.

Willkommen im Orgelland Niedersachsen! Nirgendwo sonst in der Welt gibt es eine derartige Vielzahl an original erhaltenen Orgeln. Mehr als 200 Meisterwerke aus sechs Jahrhunderten verwandeln die Kirchenlandschaft des Nordens immer wieder in ein mitreißendes Klangmeer. Die musikalischen Denkmäler aus Zeiten der Gotik, des Barock und der Romantik sowie zahlreiche klangvolle Neubauten locken Jahr für Jahr bedeutende Organisten und begeister-

30

te Orgelfans aus aller Welt in die norddeutsche Tiefebene. Dieser Region Deutschlands entstammt übrigens auch einer der wichtigsten Orgelbauer Europas. Eine Pfundspfeife Arp Schnitger (1648 –1719) schuf mehr als 100 Orgelneubauten und gilt als Vollender der norddeutschen Barockorgel. Seinen ersten großen Auftrag bekam der Sohn eines Tischlers


Kirche St. Nicolai et St. Martini in Steinkirchen

vom Hamburger Kirchenvorstand der St.-Nikolai-Kirche, für die er ein Instrument mit 67 Registern, vier Manualen und mehr als 4.000 Pfeifen konstruierte. Die stattlichste dieser Pfeifen, das 32-füßige C, wog sagenhafte 860 Pfund. Seinerzeit war die Orgel vermutlich das größte Instrument der Welt und legte den Grundstein für Schnitgers internationalen Ruhm. Während diese Orgel dem großen Brand von Hamburg 1842 zum Opfer fiel, sind allein in der Region Stade etwa zwölf von Schnitger oder seinen Schülern erschaffene Instrumente zu bewundern.

Kleine Orgelkunde Register – als Register werden die Klangfarben einer Orgel bezeichnet. Eine mittelgroße Orgel mit 23 Registern verfügt über unvorstellbare 8,3 Millionen verschiedene Klangkombinationen und damit über einen schier unerschöpflichen Klangreichtum. Prospekt – die Fassade einer Orgel mit ihren sichtbaren Pfeifen wird Prospekt genannt. Im Gehäuse der Orgel verbergen sich noch einmal etwa zehn- bis 20mal so viele Pfeifen, eine mittelgroße Orgel verfügt nicht selten über mehr als 2.000 Pfeifen. Manual – Orgeln besitzen zumeist drei Klaviaturen (Tastenanordnungen): zwei Manuale für die Hände und eine per Fuß zu bedienende Pedalklaviatur. Erfinder der Klaviatur ist übrigens der Grieche Ktesibios (3. Jhd. v. Chr.), der praktischerweise auch gleich die Orgel bzw. deren Vorläufer, die Wasserorgel, erfand.

Rysumer Kirche

Klangvoller Kuhhandel Ein ganz besonderes Kleinod ist die Orgel der Rysumer Kirche – eine der ältesten bespielbaren und in ihrem Pfeifenbestand weitestgehend erhaltenen Orgeln weltweit. Das fragile Instrument umfasst sieben Register und besitzt ein kräftiges Klangspektrum. Finanziert wurde das Meisterwerk angeblich von Rysumer Bauern, die den Instrumentenmacher Meister Harmannus anno 1457 mit ihren besten Rindern entgolten.

St.-Cosmae-Kirche in Stade

St.-Petri-Kirche in Cuxhaven

Kunstvoll restauriert Absolut sehens- und hörenswert ist auch die 1859 von Philipp Furtwängler erbaute Orgel in der Buxtehuder St.-Petri-Kirche. Sie zählt zu den bedeutendsten Instrumenten des frühromantischen Orgelbaus in Norddeutschland. Nach einer aufwendigen Restaurierung durch Rowan West (2007) erklingt sie heute wieder im ursprünglichen Klangspektrum. Ganz neue Töne Ein zeitgenössischer Könner seines Fachs ist der Marburger Orgelbauer Gerald Woehl, der mit der 1993 fertig gestellten Symphonischen Orgel für die St.-Petri-Kirche in Cuxhaven ein modernes Klangdenkmal von unschätzbarem Wert erschaffen hat. Insbesondere die Werke des 19. und 20. Jahrhunderts ertönen darauf in den schönsten Nuancen – vom Fortissimo bis zum Pianissimo.

eigenen klanglichen Charme. Und sie alle sind eine Reise wert. Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind und selbst einmal „alle Register ziehen“ wollen, blättern Sie ruhig weiter: Bei den PartiTouren 1, 2, 15 und 47 stehen Orgeln im musikalischen Mittelpunkt.

Alles Unikate Jede Orgel Niedersachsens ist einzigartig, jede hat ihren ganz besonderen Reiz und ihren ganz

Weitere Informationen: NOMINE e. V., Verein zur Förderung der Orgelmusikkultur im Norden Niedersachsens zwischen Ems und Elbe, www.nomine.net | Organeum, Orgelakademie Ostfriesland und Instrumentenmuseum, www.organeum-orgelakademie.de | Orgelakademie Stade e. V., Verein zur Förderung der Orgelkultur im Elbe-Weser-Raum, www.orgelakademie.de | Stiftung Orgelklang, Stiftung zur Förderung der Restaurierung von Kirchenorgeln, www.stiftung-orgelklang.de

31


Termin: 11.09.2011 bis 12.09.2011

Erst rund um die Welt und dann mitten hinein

Region und Ort:

Weit gereiste Zeitgeister

Tourismusregion Hannover, Barsinghausen

Willkommen zum Wandelkonzert durch Zeiten und Räume, einer Erlebniszeitreise mit Musik, Erzählung und Film. Auf dem malerischen Rittergut Großgoltern entführt Sie das Ensemble Quadro Nuevo ins Paris der 30er Jahre, auf die herzlich-raue Krim-Halbinsel, ins temperamentvolle Buenos Aires und in viele andere wohlklingende Orte. Nach dieser einmaligen „Welttournee“ dürfen Sie sich auf eine Reise ins Innere der Welt freuen: Der historische Klosterstollen Barsinghausens gewährt Ihnen tiefe Einblicke.

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

70 € p. P. 34

Ihr Ensemble: Wandelkonzert „Grand Voyage“ I Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Fuchsbachtal I Führung über das Rittergut Großgoltern I Grubeneinfahrt und 2-stündige Führung durch den Klosterstollen Barsinghausen

Kontakt + Buchung: Tourismus Barsinghausen e. V. · 0541 9511195 · kontakt@barsinghausen-info.de · www.barsinghausen-info.de

Die Orgelschätze der Nordseeküste

Mit allen Registern genießen Willkommen in der reichhaltigsten historischen Orgellandschaft der Welt! Bei Ihrer Orgelreise durch das nördliche Niedersachsen kommt Ihnen ein halbes Jahrtausend hörbarer Zeitgeschichte zu Ohren – klangvoll präsentiert von bis zu 550 Jahre alten Orgeln. Insgesamt 17 Orgeln werden durch hochkarätige Orgelexperten vorgestellt und jeweils mit einem kleinen Konzert abgerundet. Gehen Sie auf eine fünftägige Entdeckungsreise zur „Urerfahrung des Hörens“ und staunen Sie über den Wandel des Klangideals im Lauf der Jahrhunderte.

Termin: 16.09.2011 bis 20.09.2011

Regionen: Ostfriesland, Oldenburg

Veranstalter: NOMINE e. V.

ab

690 € p. P.

2 Ihr Ensemble: Geführte Orgelreise mit 17 Orgelführungen inkl. kleinem Konzert | 4 Übernachtungen | Ostfriesische Teezeremonie im historischen Rathaussaal Norden | Besichtigung des Teemuseums | Führung durch das Instrumentenmuseum Weener

Kontakt + Buchung: NOMINE e. V. · 04141 778386 · info@nomine.net · www.nomine.net

32


Termine: 18.09.2011 bis 20.09.2011

Region und Ort: Weserbergland, Göttingen

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

132 € p. P.

Gehobene Genüsse für Leib und Seele

Zeitlos genial: Schuberts Meisterwerke Der Pianist und Künstler Alfred Brendel gilt als Jahrhunderttalent. Einen ganzen Konzertabend widmet er einem großen Meister, dem früh die Zeit davonlief: Franz Schubert. Die letzten zwölf Monate des jung verstorbenen Komponisten waren von einer besonderen Schaffenskraft geprägt. Diese lassen Brendel und weitere hochklassige Musiker in den altehrwürdigen Räumen des Deutschen Theaters mit Musik, Vortrag und Rezitation wieder auferstehen – kulinarisch ergänzt um eine belebende „Schubert-Brotzeit“. Für zusätzlichen, hochgenüsslichen Zeitvertreib sorgen ein musikalischer Rundgang durch Göttingen, eine Einkehr im geschichtsträchtigen Gasthaus Bullerjahn und ein Besuch der Musikinstrumentensammlung der Universität.

42

Ihr Ensemble: Konzert „Lebenszeit: Franz Schubert und Alfred Brendel“ I Übernachtung im 3- oder 4-Sterne-Hotel I 3-GangMenü im Restaurant Bullerjahn I Rundgang „Ein musikalischer Streifzug durch Göttingen“ I Besuch der Musikinstrumentensammlung der Universität

Kontakt + Buchung: Tourist-Information Göttingen 0551 4998020 · tourismus@goettingen.de · www.goettingen-tourismus.de

Eine Nacht mit Roger Willemsen

Im Rausch der Geschwindigkeit Diese Nacht wird lang. Und sehr unterhaltsam. Roger Willemsen führt Sie charmant und eloquent durch einen Abend voller „zeitreicher“ Genüsse. Dazu gehören Musikalisches wie der „Minutenwalzer“ von Chopin, betörend schnelle Schlagzeugmusik und der Jazzklassiker „as time goes by“. Und ebenso Filmisches wie etwa Charlie Chaplins „Modern Times“. Auch die vielfältigen Freizeitangebote, die landschaftlichen Besonderheiten und die kulinarischen Highlights der südlichen Lüneburger Heide werden Ihnen aufs Angenehmste die Zeit vertreiben.

Termin: 22.09.2011 bis 25.09.2011

Region und Ort: Lüneburger Heide, Walsrode

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

23

199 € p. P.

Ihr Ensemble: Revue „Lange Nacht der Zeit“ I 3 Übernachtungen im 3- oder 4Sterne-Hotel I 3-Gang-Menü I Schlemmereien vom Grill I kostenfreier Fahrradverleih I Eintritt in den Weltvogelpark und in das Heidemuseum Rischmanns Hof

Kontakt + Buchung: Außenstelle Vogelpark-Region der Lüneburger Heide GmbH · 05161 486310 info@ferienregion-vogelpark.de · www.ferienregion-vogelpark.de

33


Musikalische Spielfreuden in der AWD-Arena

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert Wo sonst die Spieler von Hannover 96 ihr Publikum erfreuen, werden an diesem besonderen Abend andere „Mannschaften“ für Begeisterungsstürme und einmalige Klangerlebnisse sorgen: Bläserensembles und Chöre aus Hannover, Elbtonalpercussion, Trombone Class Hannover, der Komponist Benjamin Scheuer und andere Interpreten mit typischen Fußballliedern oder Mauricio Kagels „Match“. Die AWD-Arena öffnet für dieses „Spitzenspiel“ sogar sonst streng abgeschirmte Bereiche wie die „Mixed Zone“ und den Tunnel, durch den die Fußballer zum Spielfeld gelangen, sowie die Mannschaftskabinen und auch einzelne VIP-Räume.

33

Termin: 22.09.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

39 € p. P.

Ihr Ensemble: Wandel-Konzert „Das Spiel hat 90 Minuten“ | VIP-Stadion-Führung durch die AWD-Arena mit Blick hinter die Kulissen | rustikaler Stadionsnack | Rundfahrt mit dem Maschseeboot

Kontakt + Buchung: Hannover Marketing & Tourismus GmbH , Städtereise 0511 12345333 www.hannover.de

Höchste Zeit für eine doppelte Uhr-Aufführung

Taktvoll-Kreatives in technischer Kulisse Deutschlands Uhrwerk tickt in Braunschweig: Die Atomuhren der physikalisch-technischen Bundesanstalt PTB liefern landesweit die Zeit. Genießen Sie in dieser einmaligen Kulisse ein ungewöhnliches Wandelkonzert. Freuen Sie sich auf zwei Uraufführungen, imposante Klanginstallationen und hochspannende Vorträge, auf den Zeitwald, ein Zeit-Hör-Experiment und die illuminierten Gebäude der PTB. Beim Klang von 100 Metronomen, gregorianischen Chorälen und der poetisch-fantastischen Installation „Carillon“ vergeht die Zeit garantiert wie im Fluge.

Termin: 23.09.2011 bis 25.09.2011

Region und Ort: Braunschweiger Land, Braunschweig

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

208 € p. P.

46 Ihr Ensemble: Wandelkonzert „Im Takt der Zeit“ | 2 Übernachtungen im Mövenpick Hotel Braunschweig  | Mumme-Menü im Mövenpick Restaurant | historischer Stadtrundgang | Kaffeetrinken im Heimbs-Café in den SchlossArkaden | Zeitreise durch die Epochen der Kunst: öffentliche Führung durch die Ausstellung „epochal“ in der Burg Dankwarderode | Mumme-Kochbuch

Kontakt + Buchung: Braunschweig Stadtmarketing GmbH · 0531 4702048 · reiseangebote@braunschweig.de www.braunschweig.de/reiseangebote

34


Termin:

Pantomime und Musik in bewegendem Einklang

Zeit der großen Gesten

52

23.09.2011 bis 25.09.2011

Region und Ort: Osnabrücker Land, Osnabrück

Eine wahrhaft virtuose Kombination für „Zeitreisende“: Die Pantomimen Wolfram von Bodecker und Alexander Neander erwecken gemeinsam mit dem Osnabrücker Symphonieorchester Werke bedeutender Komponisten wie Joseph Haydn und Philip Glass zum Leben. Mit optischen Illusionen, magischen Überraschungen und tragikomischen Geschichten schaffen sie eine einmalige Verbindung von Musik, Poesie und feinem Humor. Das Thema „Zeit“ zieht sich durch Ihr gesamtes Wochenende. Bei der Nachtwächterführung erleben Sie die Stadt und ihre Geschichten völlig anders als bei Tag. Mit der Kulturkarte können Sie sich auf architektonische Zeitsprünge begeben: Besonders eindrücklich im Museumsareal aus Felix-Nussbaum-Haus, Villa Schlikker und Kulturgeschichtlichem Museum.

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

141 € p. P.

Ihr Ensemble: Pantomimisches Konzert „Die Zeit sehen“ | 2 Übernachtungen in einem Stadthotel | Nachtwächtertour und Aufstieg auf den Marienkirchturm | Stadtführung | Cappuccinopause im Heger-Tor-Viertel | Besuch des Museumsareals Felix-Nussbaum-Haus, Villa Schlikker, Kulturgeschichtliches Museum

Kontakt + Buchung: Tourismusverband Osnabrücker Land - Reservierungsservice 0541 9511195 · tv@osnabruecker-land.de · www.osnabrueck.de/tourismus

Tänzerische Leidenschaft trifft virtuoses Temperament

It’s Tango-Time!

Tauchen Sie ein in die wundervolle Welt des Tangos – mitten im romantischen Hameln. Genießen Sie ein exotisches südamerikanisches Dinner und freuen Sie sich auf ein musikalisches Highlight: Das Landesjugendsinfonieorchester und der international bekannte Bandoneon-Virtuose Per Arne Glorvigen interpretieren die „Vier Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla. Derart eingestimmt ist es höchste Zeit für Ihren Auftritt: Lassen Sie Ihrem Temperament freien Lauf und tanzen Sie selbst übers Parkett. Dank des vorherigen Tangotanzkurses machen Sie dabei garantiert eine gute Figur!

40

Termin: 30.09.2011 bis 02.10.2011

Region und Ort: Weserbergland, Hameln

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

229 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Tango-Zeit“ I 2 Übernachtungen I 2 Abendessen mit südamerikanischem Flair I Tangotanzkurs (2 x 90 Min.) inkl. Tango-CD zum Üben für zu Hause I Stadtführung durch Hameln I Führung durch das Schloss Hämelschenburg

Kontakt + Buchung: Hameln Marketing und Tourismus GmbH · 05151 957819 pauschalreisen@hameln-tourismus.de · www.hameln.de

35


Termin: 24.09.2011 bis 25.09.2011

Region und Ort: Nordsee und Ostfriesische Inseln, Bremerhaven

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

81 € p. P.

18

19

Die 25. Niedersächsischen Musiktage in Bremerhaven

Maritimes und Musikalisches bei den Meereszeiten Mit den beiden Arrangements „Eine Zeitreise um die Welt“ und „Aufbruch in die Fremde“ bietet Bremerhaven gleich zwei PartiTouren-Highlights, bei denen das Konzert „Meereszeiten“ aus dem Programm der 25. Niedersächsischen Musiktage im Mittelpunkt steht.

Blasorchesters Wehdel entgegen. Und während die Musiker der NDR Radiophilharmonie schon ihre Instrumente für den klangvollen Höhepunkt des Abends stimmen, genießen Sie „Landschaftsmusik“ ganz besonderer Art beim musikalischen Rundgang über das Werftgelände.

Freuen Sie sich auf ein ungewöhnliches und imposantes Konzert in einzigartiger Kulisse: Die NDR Radiophilharmonie präsentieret Ihnen Debussys „La Mer“ und Rimsky-Korsakoffs „Scheherazade“ in der Schiffbauhalle der riesigen Werftanlage der Motorenwerke Bremerhaven (MWB). Bereits zur Begrüßung schallt Ihnen im Außenbereich des Kaiserhafens das gesamte Klangspektrum des Sinfonischen

Bremerhaven ist als ein maritimes Zentrum am Meer eng und ganz aktuell verbunden mit zwei bedeutenden Themen: dem Klima und Klimawandel im Klimahaus 8° Ost sowie der Migration im Deutschen Auswandererhaus. Für diese beiden PartiTourenHighlights wurde das Konzert „Meereszeiten“ jeweils mit einem der beiden Themen zu einem stimmigen Gesamtpaket verknüpft.

25. Niedersächsische Musiktage vom 3. September bis 2. Oktober 2011 2011 feiern die Niedersächsischen Musiktage ihr 25-jähriges Jubiläum. Was mit neun Veranstaltungen im Gründungsjahr begann, ist inzwischen ein veritables Großereignis mit 60 bis 70 Konzerten in ganz Niedersachsen. Passend zum diesjährigen Festivalthema „Die Zeit“ präsentieren international renommierte Künstler vier Wochen lang ein innovatives Konzertprogramm mit hohem künstlerischen Anspruch.

Ihr Ensemble für „Eine Zeitreise um die Welt“ (ab 90,25 € p. P.), Nr. 18: Konzert „Meereszeiten“ | Übernachtung | Reise entlang des 8. Längengrades im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost | Havenwelten-Sammelbecher Ihr Ensemble für „Aufbruch in die Fremde“ (ab 81 € p. P.), Nr. 19: Konzert „Meereszeiten“ | Übernachtung | Seestadt-Geschichte hautnah im Historischen Museum | Auf den Spuren der Auswanderer im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven | Barkassenrundfahrt in den Überseehäfen Bremerhaven

Kontakt + Buchung: BIS Bremerhaven Touristik · 0471 94646100 · touristik@bis-bremerhaven.de · www.bremerhaven-tourism.de

36


Mit Jan Josef Liefers bis an die Grenze

Deutsch-deutsche Geschichte zum Hören und Fühlen

Termin: 30.09.2011 bis 02.10.2011

Region und Ort: Harz, Duderstadt

Veranstalter: Theater und Konzertvereinigung Duderstadt e. V.

Veranstaltungsreihe: Kultur im Kreis

ab

147 € p. P.

Eine schönere „Grenz-Erfahrung“ ist kaum vorstellbar: Jan Josef Liefers präsentiert mit seiner Band Oblivion das Konzert „Soundtrack meiner Kindheit“ und entführt Sie damit auf eine musikalische Reise in die jüngere Vergangenheit. Freuen Sie sich auf bewegende Einblicke in die Kindheit und Jugend des beliebten Schauspielers und werden Sie Ohrenzeuge einer ausdrucksstarken DDR-Popkultur mit ausgewählten Titeln ostdeutscher Bands wie Silly, Lift und Puhdys. Die Kulisse könnte passender nicht sein: Im ehemaligen innerdeutschen Grenzort Duderstadt – einer über 1000-jährigen Fachwerkstadt – ist die deutsch-deutsche Geschichte auch heute noch hautnah erlebbar. Auf einer geführten Wanderung entlang des früheren Grenzstreifens lässt ein ehemaliger Bundesgrenzschutzoffizier die Teilung und Wiedervereinigung lebendig werden und beim Besuch des neu gestalteten Grenzlandmuseums Eichsfeld in Teistungen werden Sie selbst zum kulturhistorischen Grenzgänger. Nur selten eröffnen Kunst und Musik derart eindrucksvoll einen Weg in die eigene Geschichte. PartiTouren-Tipp: Bleiben Sie eine Nacht länger und genießen Sie den Charme Duderstadts bei einem ausgedehnten Stadtbummel. Auch das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen ist jederzeit einen Besuch wert.

43 Ihr Ensemble: Konzert „Soundtrack meiner Kindheit“ | Übernachtung im 4-Sterne-Hotel | Besichtigung des Grenzlandmuseums Eichsfeld in Teistungen | Grenzlandwanderung unter sachkundiger Führung von Zeitzeugen (ca. 4,7 km)

Kultur im Kreis vom 21. August bis 2. Oktober 2011 Das Kulturfest im Göttinger Land präsentiert bereits zum sechsten Mal Musik und Theater mit hohem künstlerischen Anspruch an reizvollen Orten und ungewöhnlichen Spielstätten. Die Beteiligung überregional bedeutender Künstler sorgt dabei für den Blick über den kulturellen Tellerrand hinaus. Dieses Jahr gewährt Ihnen der als egozentrischer Pathologe und genialer Tatort-Ermittler landesweit bekannte Professor Karl-Friedrich Boerne alias Jan Josef Liefers als Sänger und Entertainer Einblicke in seine ostdeutsche Kinderstube.

Kontakt + Buchung: Gästeinformation Duderstadt · 05527 841152 · c.zoepfgen@duderstadt.de · www.kulturimkreis.de

37


Termin: 01.10.2011 bis 02.10.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Alfeld

Kunstvolle Klänge in atemberaubender Architektur

Barockes im Bauhaus-Stil

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung

Veranstaltungsreihe: 25. Niedersächsische Musiktage

ab

65 € p. P.

Das von Walter Gropius erbaute und zum Weltkulturerbe nominierte Fagus-Werk in Alfeld bildet die perfekte Kulisse für ein zweiteiliges Highlight der Musikkunst. Der Jazzposaunist Nils Landgren und sein Programm „New Eyes on Bach“ nähern sich Johann Sebastian Bach aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel und eröffnen so eine ganz neue Perspektive auf das Werk des Barockkomponisten. Und die poetisch-fantastische Klanginstallation „Carillon“ des spanischen Ensembles Companyia La Tal ist ein lebendes Gesamtkunstwerk aus einer vier Meter hohen Spieluhr und begnadeten Artisten.

37 Ihr Ensemble: Doppelkonzert „New Eyes on Bach“ und „Carillon“ | Übernachtung im Hotel Zum Grünen Wald inklusive kleinem Morgenkonzert | Stadtführung „Zeitreise“ mit Besteigung des Fillerturms, Besichtigung des Tiermuseums sowie von Bauwerken der Weserrenaissance

Kontakt + Buchung: Tourismusinformation Alfeld · 05181 703120 · exner-hoebel@stadt-alfeld.de · www.alfeld.de

Bildende und musikalische Kunst im Einklang

Ein mitreißendes Fest

27.10.2011 bis 29.10.2011

Die Kunsthalle Emden mit ihrer exquisiten Henri-Nannen-Sammlung wird 25 – und Sie bekommen die Geschenke: Erleben Sie einen exklusiven Jubiläumsgalaabend mit Instrumentalklassik, populären Musikstücken und einer unterhaltsamen Moderation, organisiert und durchgeführt von der arrivierten Pianistin und Musikmanagerin Elena Nogaeva. Die Wahloldenburgerin schlägt kompetent und mitreißend den Bogen von der Musik zur bildenden Kunst. Am nächsten Tag warten im Nordseebad und Künstleridyll Dangast weitere kreative und kulinarische Genüsse auf Sie.

11

Termin: Region und Ort: Ostfriesland, Emden

Veranstalter: KMN Konzertmanagement Nogaeva

Veranstaltungsreihe: Konzert im Atrium der Kunsthalle Emden

ab

249 € p. P.

Ihr Ensemble: Jubiläumsgala | 2 Übernachtungen | 3-Gang-Menü im FeuerschiffRestaurant Amrumbank | Besuch der Kunsthalle Emden inkl. Sektempfang und Erinnerungsgeschenk | Führung „Auf den Spuren der alten Meister“ durch Dangast | Empfang im Franz-Radziwill-Haus mit Ostfriesentee und Krintstuut

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

38


Auf musikalischer Spurensuche in Bückeburg und Bad Eilsen

Termin: 05.11.2011 bis 07.11.2011

Region und Ort:

200 Jahre Franz Liszt – hoch soll er leben!

Weserbergland, Bückeburg

Veranstalter:

39

Ob es an der Damenbegleitung lag? Zwar lässt sich nicht mehr ergründen, ob Fürstin Caroline von Sayn-Wittgenstein und ihre Tochter Marie die Inspirationsquelle für Franz Liszts geniale Schaffensperiode in der Mitte des 19. Jahrhunderts waren. Gesichert ist aber, dass alle drei gleichzeitig Gäste des beliebten Kurortes Bad Eilsen sowie Besucher des Bückeburger Schlosses waren. Zu Ehren des großen Komponisten präsentieren das Osnabrücker Symphonieorchester und der Generalmusikdirektor Hermann Bäumer seine in der Bad Eilser Zeit entstandenen Werke. Das Konzert beginnt im über 100 Jahre alten Konzertsaal des Rathauses der Stadt Bückeburg und wird nach einstündiger Pause im Großen Festsaal des Bückeburger Schlosses weitergeführt.

Kulturverein Bückeburg e. V.

ab

188 € p. P.

Ihr Ensemble: Doppelraumkonzert im Rathaussaal und Großen Festsaal von Schloss Bückeburg | 2 Übernachtungen im Hotel Große Klus inkl. Willkommensgetränk | ein 3- und ein 4-Gang-Menü | Geführter Spaziergang nach Bad Eilsen und zurück (8 km) | Kaffeetrinken auf dem Idaturm | Künstlergespräche

Kontakt + Buchung: Schaumburger Land Tourismusmarketing e. V. · 05722 890550 info@schaumburgerland-tourismus.de · www.schaumburgerland-tourismus.de

die zeit

3. Sept. – 2. Okt. 11

www.musiktage.de Partner

Medienpartner

39


Termin: 13.11.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover, Hannover

Veranstalter: NDR Radiophilharmonie | Stiftung Niedersachsen | Niedersächsische Sparkassenstiftung | Sparkasse Hannover | Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover | Musikland Niedersachsen

Veranstaltungsreihe: Sofia Gubaidulina - Ein Fest

ab

115 € p. P. 26

Ein musikalisches Fest mit Anne-Sophie Mutter

Herzlichen Glückwunsch, Sofia Gubaidulina Seien Sie dabei, wenn Anne-Sophie Mutter anlässlich eines besonderen Geburtstages die erste Geige spielt und genießen Sie einen exklusiven Abend im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen. Das insgesamt fünftägige Festival ist eine Hommage an eine der bedeutendsten Komponistinnen des 20. und 21. Jahrhunderts, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feiert: Sofia Gubaidulina. Das Programm kombiniert Werke der begnadeten Künstlerin mit Stücken der Musikgeschichte, die einen Bezug zu ihrem Schaffen herstellen – womit gekonnt die Verbindung von Tradition und Moderne gelingt. An diesem besonderen Abend gratulieren Sie der russischen Komponistin gemeinsam mit einem Superstar der internationalen Musikszene: Anne-Sophie Mutter präsentiert gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie das hinreißende „In tempus praesens“, das Sofia Gubaidulina eigens für die Stargeigerin komponiert hat. Übrigens: Eine wichtige Inspirationsquelle von Sofia Gubaidulina ist Niedersachsen – die Künstlerin wohnte und wirkte einige Zeit in den Künstlerkolonien Worpswede und Schreyahn im Wendland und etliche ihrer Werke wurden in Hannover von Musikern der NDR Radiophilharmonie uraufgeführt.

Ihr Ensemble: Abschlusskonzert des Festivals „Sofia Gubaidulina – Ein Fest zum 80. Geburtstag“ mit Anne-Sophie Mutter | einstündige Führung durch das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen | saisonales 3-Gang-Menü in ausgewählter Gastronomie am Maschsee

Sofia Gubaidulina - Ein Fest zum 80. Geburtstag vom 9. bis 13. November 2011 Fünf Tage lang widmet sich das musikalische Geschehen in der Landeshauptstadt der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina. Das umfangreiche Programm umfasst sinfonische und kammermusikalische Werke von Gubaidulina, Bach, Beethoven und weiteren bedeutenden Komponisten und bietet darüber hinaus Künstlergespräche, musikwissenschaftliche Vorträge und spezielle Projekte für Kinder und Jugendliche.

Kontakt + Buchung: Hannover Marketing & Tourismus GmbH , Städtereise · 0511 12345333 Staedtereise@Hannover-Tourismus.de · www.hannover.de

40


The King’s Singers im Großen NDR-Sendesaal

Ein königliches Wochenende in Hannover

Termin: 19.11.2011 bis 20.11.2011

Region und Ort: Tourismusregion Hannover,

27

Hannover hat viel Historisch-Majestätisches zu bieten: Sophie von Hannover ist die Mutter des ersten hannoverschen Königs auf Englands Thron. Die „Schirmherrin“ der barocken Herrenhäuser Gärten und Unterstützerin des hannoverschen Universalgenies Leibniz wäre von diesem Arrangement begeistert: Die King‘s Singers – benannt nach dem berühmten King‘s College in Cambridge – präsentieren mit ihrem Programm „Friends“ Madrigale, irische und schottische Volkslieder wie auch zeitgenössische Kompositionen und Bearbeitungen neuerer Popsongs und Balladen. Fast alle stammen von Komponistenpaaren, die freundschaftlich miteinander verbunden sind oder waren – von William Byrd und Thomas Tallis bis John Lennon und Paul McCartney. Ein wahrhaft königliches Vergnügen!

Hameln

Veranstalter: PRO MUSICA Veranstaltungs-GmbH

Veranstaltungsreihe: PRO MUSICA Konzertreihe B Spitzenensembles, große Stars

ab

169 € p. P.

Ihr Ensemble: Konzert „Friends“ | Übernachtung im 4-Sterne-Congress Hotel am Stadtpark | 3-Gang-Menü | szenische Führung „Leibniz, Sophie und die Philosophie“ durch den Großen Garten

Kontakt + Buchung: Hannover Marketing & Tourismus GmbH , Städtereise · 0511 12345333 Staedtereise@Hannover-Tourismus.de · www.hannover.de

Termin: 25.11.2011 bis 27.11.2011

Region und Ort:

Genussvolle Einstimmung auf den Advent

Glanz und Zauber Ostfrieslands

Ostfriesland, Rysum

Veranstalter: Weltklassik am Klavier, KcH GmbH

Veranstaltungsreihe: Weltklassik am Klavier

ab

199 € p. P.

Der Fuhrmannshof in Rysum ist ein typisch niedersächsischer, denkmalgeschützter Gulfhof aus dem Jahre 1768. Und damit die perfekte Kulisse für ein stimmungsvolles Klavierkonzert der Extraklasse. Die mit internationalen Preisen hochdekorierte Pianistin Katharina Treutler spielt Werke von Wagner, Liszt, Verdi und Schubert – frei nach dem Motto „Liszt-ige Paraphrasen“. Auch der nächste Tag bietet Hochgenüsse: Beim exklusiven Weihnachtsmarkt im festlich illuminierten Wasserschloss Gödens gelingt nicht nur die perfekte Einstimmung auf den Advent – hier werden Sie zu bestimmten Zeiten von der Gräfin von Wedel höchstpersönlich durchs Schloss geführt und erfahren allerhand Interessantes zur Familiengeschichte.

Ihr Ensemble: Konzert „Liszt-ige Paraphrasen“ | 2 Übernachtungen | 4-Gang-Menü im Gasthof Rysumer Plaats | Gänsefestessen im Landgasthof Oltmanns | exklusiver Weihnachtsmarkt „Weihnachten auf Schloss Gödens“ | Tipp: Besuch des Engelkemarktes in Emden oder des Auricher Weihnachtszaubers

12

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de www.ostfriesland.de

41


Stimmungsvolle Tage im „Tor Ostfrieslands“

Süßer die Orgeln nie klingen

Termin:

Das ist Genuss für Aug‘ und Ohr, für Leib und Seele: Freuen Sie sich auf ein exquisites 3-Gang-Menü, dem am nächsten Tag ein ebenso exquisites barockes Gesamtkunstwerk folgt. Im weihnachtlichen Ambiente des mit Kerzen illuminierten Organeums in Weener empfängt Sie das Ensemble Celeste Sirene aus Berlin in prachtvollen historischen Kostümen. Erleben Sie die biblische Weihnachtsgeschichte von ihrer musikalischen Seite und genießen Sie das anschließende halbstündige Orgelkonzert von Landeskirchenmusikdirektor Winfried Dahlke mit weihnachtlicher Klassik in der Georgskirche.

12.12.2011 bis 14.12.2011

Region und Ort: Ostfriesland, Weener/Leer

Veranstalter: Organeum Weener

Veranstaltungsreihe: Konzerte des Organeums Weener

15

ab

199 € p. P.

Ihr Ensemble: Barockes Weihnachtskonzert inkl. Früchtepunsch und Gebäck | kleines Orgelkonzert in der Georgskirche | 2 Übernachtungen | 3-Gang-Menü im Michelin-ausgezeichneten historischen Restaurant Zur Waage und Börse | Besuch des Bünting-Teemuseums inkl. Erinnerungsgeschenk

ES gibt EiNEN Ort – WO Sich himmEl uNd ErdE EiNE bühNE tEilEN

Foto: Deff Westerkamp

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

Erleben und schützen Sie ein Wunder der Natur www.wattenmeer-weltnaturerbe.de

42


Termin: 28.12.2011 bis 02.01.2012

Region und Ort: Nordsee und ostfriesische Inseln, Borkum

Veranstalter: Kur- und Touristikservice Borkum

Veranstaltungsreihe: Borkumer Blues Nights

ab

379 € p. P.

Abi Wallenstein bei den Borkumer Blues Nights 2011

13

Musik und Meer zum Jahresausklang Haben Sie zum Jahresende „den Blues“ oder sind Sie gar „reif für die Insel“? Perfekt, denn die Borkumer Blues Nights bieten Ihnen beides: Blues vom Feinsten und entspanntes Inselfeeling – wenn das kein gelungener Start ins neue Jahr ist! Der Blues gilt vielen als die Wurzel der Musik, als Ursprung von Jazz, Soul und Rock `n` Roll. Kaum einer weiß das besser als Blueslegende Abi Wallenstein, auch „Vater der Hamburger Bluesszene“ genannt. 1945 in Jerusalem geboren und mit den Jahren zu kulthafter Berühmtheit gelangt, zählt Abi Wallenstein heute zu den herausragenden europäischen Bluesgrößen. Das verdankt er vor allem seinem ureigenen, virtuosen Gitarrenspiel, seiner rauen Stimme und seiner sympathischen Bühnenpräsenz. Im Quartett mit Cajonspieler Martin Röttger und

den Siegern der International Blues Challenge, Georg Schroeter am Klavier und Marc Breitfelder auf der Harp bietet Abi Wallenstein einen weiten Spannungsbogen, der sämtliche Fans guter Musik begeistert. All das können Sie hautnah und in entspannter Atmosphäre erleben: Nach der Bluesgala am ersten Abend erleben Sie Abi Wallenstein und weitere hochkarätige Bands in Borkumer Kneipen, Restaurants und Hotels. Für den passenden stimmungsvollen Rahmen sorgt Borkum selbst – freuen Sie sich auf das besondere Flair der Insel zum Jahreswechsel, die unverwechselbare Winternatur mit wunderschönen Sonnenuntergängen und die Würze der frischen Meeresbrise. Und nach einem Tag auf dem Saunaund Erlebnisdeck des Gezeitenlandes Wasser & Wellness werden Sie das neue Jahr in bester Laune begrüßen.

Ihr Ensemble: Borkumer Blues Nights Festivalticket | 5 Übernachtungen in der Strandvilla „Janine“ | ein Abendessen in einem Borkumer Restaurant | Tee und Sanddornkekse im „Borkumer Teestübchen“ | Tageseintritt auf dem Sauna- und Erlebnisdeck des Gezeitenlandes Wasser & Wellness | Personenüberfahrt mit der Fähre Emden/ Eemshaven (NL) nach Borkum und zurück inkl. Inselbahn | Kurbeitrag & Infopaket | Reiserücktritt- und -abbruchversicherung

Borkumer Blues Nights am 29. und 30. Dezember 2011 Das Beste kommt zum Schluss: Bereits zum sechsten Mal steht der Jahresausklang auf Borkum ganz im Zeichen des Blues. Den Auftakt bildet stets eine Bluesgala in der Kulturinsel, der am nächsten Tag eine Festivaltour durch Kneipen, Restaurants und Hotels folgt. Dank der besonderen Inselatmosphäre, der ungewöhnlichen Spielorte und natürlich der hochkarätigen Künstler sind die Borkumer Blues Nights längst zu einer überregional bedeutenden Institution geworden.

Kontakt + Buchung: Tourist-Information Borkum · 04922 933403 · claudia.speckels@borkum.de · www.borkum.de

43


Termin:

Doppelt verführerisch: musikalische und kulinarische Blüten

Blütenrausch und Ohrenschmaus

11.05.2012 bis 14.05.2012

Region und Ort: Ostfriesland, Wilhelmshaven

Veranstalter: Freundeskreis Musikhaus Villa Lug

Wie für Sie komponiert: In privater Atmosphäre einer Wilhelmshavener Jugendstilvilla werden Sie von klassischen und modernen Klavierklängen verzaubert – vorgetragen vom renommierten Pianistenpaar Gundolf und Svetlana Semrau. Nach diesen „Blüten der Klavierkunst“ erwartet Sie am nächsten Tag ein ganz anderer, exklusiver „Blütenzauber“: In der Galerie der Moderne am Zwischenahner Meer steht ein erlesenes 5-Gänge-Blütenmenü für Sie bereit – umgeben von bildender Kunst auf 200 Quadratmetern. Kunstgenuss für alle Sinne!

ins Land e. V., Herr Gundolf Semrau

Veranstaltungsreihe: Klaviermusik Festchen in der Villa Lug ins Land

ab

4

399 € p. P.

Ihr Ensemble: Klavierkonzert „Auftakt zum Verführen“ | 3 Übernachtungen | 5-GangBlütenmenü inkl. Wein | Ammerländer Smoortaal-Essen (Räucheraal) mit Bier und Schnaps im Gasthof Spieker | Besuch des Schlossmuseums Jever mit Führung „Lyrik im Park“

Kontakt + Buchung: Ostfriesland Tourismus GmbH · 0491 91969615 · musik@ostfriesland.de · www.ostfriesland.de

Genießen Sie sich.

In Niedersachsen. Reiseland für Ihre schönsten Seiten.

en! entdeck sen -sich.de h c a rs sie Jetzt Niede esseni n www.ge

Lust auf Komfort- und Vitalurlaub? Entdecken Sie exklusive Wohlfühl-Angebote, bestellen Sie Ihr kostenloses Reisemagazin und gewinnen Sie einen Genießer-Aufenthalt in Niedersachsen: 44www.geniessen-sie-sich.de oder 0511 / 270 488 40


Termin:

Barocke Saiten in historischen Gemäuern

Soli Deo Gloria – ein Fest der Alten Musik Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt Johann Sebastian Bachs: In der Weltkulturerbestadt Goslar begegnen Sie dem Barockstar auf musikalischer Augenhöhe. Das mit vielen internationalen Auszeichnungen dekorierte Orchester Concerto Köln interpretiert Bachs Orchestersuiten nicht nur in höchster künstlerischer Qualität, sondern auch in historischer Aufführungspraxis auf antiken Instrumenten. Dieser besondere Hörgenuss wird Ihnen im würdigen Rahmen präsentiert: in der imposanten Kaiserpfalz, einem der wichtigsten kulturhistorischen Baudenkmäler Niedersachsens. Freuen Sie sich auf ein kulturell-klangvolles Wochenende von historischer Bedeutung.

51

11.05.2012 bis 13.05.2012

Region und Ort: Harz, Goslar

Veranstalter: Soli Deo Gloria - Verein zur Förderung der Feste Alter Musik im Braunschweiger Land

Veranstaltungsreihe: Soli Deo Gloria - 2012: Bach pur

ab

192 € p. P.

Ihr Ensemble: Barockkonzert | 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel | 3-Gang-Menü in einem Altstadtrestaurant | Führung durch die Kaiserpfalz | Stadtrundgang „1000 Schritte durch die Altstadt“ | Besichtigung „Multimediales Raumerlebnis Huldigungssaal“ im Rathaus

Kontakt + Buchung: Tourist-Information Goslar - GOSLAR marketing gmbh · 05321 780620 · pauschalreisen@goslar.de www.goslar.de

Wann ist Ihr Leibgericht? Kulinarische Zeitreisen durch Niedersachsens Städte. Mehr Informationen und Buchung der kulinarischen Städtearrangements unter www.staedtereisenniedersachsen.de Infotelefon: 0511 270488 - 33* *(Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10:00 bis 18:00 Uhr)

45


Impressum Herausgeber PartiTouren Niedersachsen TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Essener Str. 1 30173 Hannover Tel.: 0511/270488-0 Fax: 0511/270488-88 E-Mail: info@partitouren-niedersachsen.de Internet: www.partitouren-niedersachsen.de Konzept, Text, Redaktion und Gestaltung Fassmer Marketing GmbH, Hannover www.fassmer-marketing.de Druck BWH GmbH Die Publishing Company, Hannover www.bw-h.de V.i.S.d.P. TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Haftungsausschluss Sämtliche in den einzelnen Angeboten enthaltenen Leistungen und genannten Preise beruhen auf Angaben der jeweiligen Leistungsanbieter. Für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann der Herausgeber keine Gewähr übernehmen. Für das Zustandekommen und die Ausführung der einzelnen Leistungsbestandteile innerhalb der Angebote zeichnet der jeweilige Leistungsanbieter (Hotel, Musikveranstalter, Restaurant etc.) verantwortlich. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit der Angebote und/oder deren Bestandteile keinerlei Anspruch auf Buchbarkeit zu jedem Zeitpunkt besteht. Alle Angaben erfolgten nach bestem Wissen und Gewissen. Änderungen vorbehalten. Bildnachweis Alle Abbildungen erscheinen mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. (Die Nennung der Bildrechteinhaber erfolgt in Leserichtung.) Titel, Bild 1 u. 2: iStockphoto, Bild 3: Hannover Concerts, Foto: Udo Weger, Bild 4: Patricia Kopatchinskaja, Foto: Marco Borggreve, Bild 5: EAC GmbH, Schloss Marienburg Editorial S. 3: Bild 1: WBB der Stadt Borkum GmbH, Foto: Gasparini; Bild 2: Jan Josef Liefers & Oblivion, Foto: Joachim Gern; Bild 3, Foto: Ute Fuhr; Bild 4: EAC GmbH, Schloss Marienburg; Bild 5: NDR, Foto: Klaus Westermann S. 6/7: Nr. 44 Bild 1 u. 2: Internationale Händel-Festspiele; Nr. 28 Bild 1: Deutsche Grammophon, Foto: Harald Hoffmann, Bild 2: Herrenhäuser Gärten, Foto: K. Johaentges; Nr. 29 Bild 1: Agentur für Primsore Film Productions/Christel Strobel, Bild 2: enm. oesterreichisches ensemble für neue musik, Bild 3: Herrenhäuser Gärten, Foto: Dirk Bethge S. 8/9: Nr. 1 Bild 1: OAS, Foto: Annegret Kleindopf, Bild 2: Capella de la Torre; Nr. 5 Bild 1: Schlossmuseum Jever, Bild 2: Hamburger Ratsmusik; Nr. 30 Bild 1: Herrenhäuser Gärten, Foto: K. Johaentges; Bild 2, Foto: Dietmar Scholz S. 10/11: Nr. 24 Bild 1: Festival Theater-Formen, Foto: Yann Ringgenberg, Bild 2: Festival Theater-Formen, Foto: Nicolas Lieber; Nr. 9 Bild 1: SKN/Ostfriesland-Bild, Bild 2: AG Störtebekerland; Nr. 31 Hannover Concerts S. 12/13: Bild 1: Kulturelle Landpartie e. V., Bild 2: Friedemann Neddens, Bild 3: TourismusMarketing Niedersachsen, Foto: Peter Hamel; Bild 4: Kunstraum Tosterglope e. V., Foto: Johannes Kimstedt, Bild 5: Elbtalaue-Wendland Touristik GmbH S. 14/15: Nr. 6 Bild 1, Foto: Klaus Völker, Bild 2: Schaffrath Trio; Nr. 14 Bild 1: Ostfriesische Landschaft, Bild 2: Ostfriesische Landschaft,

46

Foto: Karlheinz Krämer; Nr. 20 Bild 1: Susanne Römer, Bild 2: Kirill Gerstein, Foto: Marco Borggreve, Bild 3: Göttinger Symphonie Orchester, Foto: Ingo Bulla S. 16/17: Nr. 38 Bild 1 u. 2: IFM; Nr. 16 Bild 1: Heimatverein Aschendorf, Bild 2: Ostfriesische Landschaft, Foto: Karlheinz Krämer; Nr. 21 Bild 1: Elias String Quartet, Foto: Benjamin Ealovega, Bild 2: Lauma Skride, Foto: Marco Borggreve S. 18/19: Nr. 3 Bild 1 u. 2: Park der Gärten, Bild 3: Ostfriesische Landschaft, Foto: Karlheinz Krämer; Nr. 47 Bild 1: Stadt Königslutter am Elm, Foto: Heiko Preller, Bild 2: Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Foto: Andreas Greiner-Napp; Nr. 22 Bild 1: Patricia Kopatchinskaja, Foto: Marco Borggreve, Bild 2: Kopatchinsky Familie, Foto: Marco Borggreve, Bild 3: Archäologisches Zentrum Hitzacker S. 20/21: Bild 1: Grotrian-Steinweg Pianofortefabrikanten GmbH & Co. KG, Bild 2: Steinway & Sons, Bild 3: Wilhelm Schimmel Pianofabrik GmbH S. 22/23: Nr. 7 Bild 1: Ostfriesland Tourismus GmbH, Bild 2: Hilke Andersen, Foto: Klaus Völker; Nr. 10 Bild 1, Foto: Karlheinz Krämer, Bild 2: Kunsthalle Emden; Nr. 32 Bild 1: Hannover Concerts, Foto: Udo Weger, Bild 2: Hannover Concerts, Foto: Udo Weger; Nr. 45 Bild 1 u. 2: Kulturkreis Bad Lauterberg S. 24/25: Nr. 48 Bild 1: Haywood, Bild 2: Arriaga; Nr. 25 Bild 1: Ives Ensemble, Foto: Mark Kohn, Bild 2: TourismusMarketing Niedersachsen S. 26/27: Nr. 49 Bild 1: Apollon Musagète Quartett, Bild 2: Goslar Marketing GmbH und GIM e. V.; Nr. 41 Bild 2, Foto: Horst Schäfer; Nr. 8 Bild 1, Foto: Atto Die, Bild 2 u. 3: Schlossmuseum Jever S. 28/29: Nr. 50 Bild 1: Duo Fantasia, Bild 2: GIM e. V.; Nr. 17 Bild 1: Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Foto: Martin Elsen, Bild 2: Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, Foto: Martin Elsen; Nr. 35 u. 36 alle Bilder: EAC GmbH, Schloss Marienburg S. 30/31: Bild 1, 3, 4, 5: Nomine e. V., Foto: C. Schönbeck; Bild 2: Nomine e. V., Fotograf: Dr. Balder S. 32/33: Nr. 34 Bild 2: Rittergut Großgoltern GmbH & Co. KG; Nr. 2 Bild 1, 2 u. 3: C. Schönbeck; Nr. 42 Bild 1: Szymanowski Quartett, Foto: Marco Borggreve, Bild 2: Alfred Brendel, Foto: Philips Benjamin Ealovega, Bild 3: Deutsches Theater Göttingen, Foto: Dorothea Heise; Nr. 23 Bild 1, Foto: Matthias Bothor, Bild 2: Lüneburger Heide GmbH, Foto: C. Wyrwa S. 34/35: Nr. 33 Bild 2: Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG; Nr. 46 Bild 1: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Nr. 52 Bild 1: Osnabrücker Marketing und Tourismus GmbH, Foto: Heese, Bild 2, Foto: Thorsten Heinze; Nr. 40 Bild 2, Foto: Jonas Haar Friestad, Bild 3: Hameln Marketing und Tourismus GmbH S. 36/37: Nr. 18 u. 19 Bild 1: NDR, Foto: Klaus Westermann; Nr. 43 Bild 1: Jan Josef Liefers & Oblivion, Foto: Joachim Gern, Bild 2: Stadt Duderstadt, Bild 3: Stadt Duderstadt, Foto: Christian Zöpfgen S. 38/39: Nr. 37 Bild 1: Stadt Alfeld (Leine), Foto: Heiko Stumpe, Bild 3, Foto: Steven Haberland; Nr. 11 Bild 1: Ostfriesland Tourismus GmbH, Bild 2: Kunsthalle Emden; Nr. 39 Bild 1: Osnabrücker Symphonieorchester, Bild 2 u. 3: Stadt Bückeburg, Foto: Rolf Fischer S. 40/41: Nr. 26 Bild 1: Deutsche Grammophon, Foto: Anja Frers, Bild 2: NDR, Foto: Klaus Westermann, Bild 3, Foto: Bruno Caflisch; Nr. 27 Bild 1: HMTG, Foto: Nik Barlo jr., Bild 2: Pro Musica, Foto: Ben Wright; Nr. 12 Bild 1: Carsten Gleich S. 42/43: Nr. 15 Bild 1 u. 2: Ostfriesland Tourismus GmbH; Nr. 13 Bild 1: WBB der Stadt Borkum GmbH, Foto: Grigoleit, Bild 2: A. Wallenstein, Foto: geborenThielsch S. 44/45: Nr. 4 Bild 1, Foto: Ute Fuhr, Bild 2: Schlossmuseum Jever; Nr. 51 Bild 1: Goslar Marketing GmbH, Bild 2: Concerto Köln, Foto: Florian Profitlich Rückseite: Bild 1: IFM, Bild 2: Pro Musica, Foto: Ben Wright, Bild 3: AG Störtebekerland, Bild 4: EAC GmbH, Schloss Marienburg, Bild 5: Goslar Marketing GmbH © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, 2011. Alle Rechte vorbehalten.


Die PartiTouren Niedersachsen werden

gefördert von:

unterstützt von:

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union

Gehen Sie uns ins Netz! Einfach online suchen und buchen

Schnell und unkompliziert zu Ihrer Lieblings-PartiTour: Im Internet können Sie sich sämtliche musikalischen Kurzreisen gezielt nach Datum und/oder Region sortiert anzeigen lassen. Und: Alle Angebote sind mit dem jeweiligen Veranstalter verlinkt, sodass Sie mit einem einzigen Mausklick direkt bei Ihrem Ansprechpartner landen und dort auf Wunsch auch online buchen können. www.partitouren-niedersachsen.de Einfacher geht’s wirklich nicht!

47


PartiTouren Niedersachsen TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

PartiTouren NIEDERSACHSEN

Essener Str. 1 · 30173 Hannover www.partitouren-niedersachsen.de

Gefördert von: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union

48

PartiTouren Niedersachsen 2011/2012  

Broschüre PartiTouren Niedersachsen 2011/2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you