Page 1

2012

Ostfriesland Kulturkalender Eine Auswahl 2012

  


2

3 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Liebe Leserin, lieber Leser, Ostfriesland vernetzt sich im Bereich Kultur und Tourismus immer mehr mit dem Anspruch, gemeinsam die Region als qualitativ hochwertig, kulturell und vor allem authentisch darzustellen. Dies gelingt so gut, dass das Niedersächsische Wirtschaftsministerium dies auf seiner Webseite unter „Best Practice Ostfriesland“ darstellt. Dieses Lob kann man nur an all die vielen Kulturschaffenden und -veranstalter in der Region mit einem herzlichen Dankeschön weitergeben! Fast täglich entstehen neue Kooperationen oder andere Zusammenschlüsse, so wurde jüngst eine Stiftung mit dem Namen „Kultur tut Leer gut“ ins Leben gerufen. Im Südbrookmerland haben sich fünf Vereine unter dem Motto „Route 900“ der bemerkenswerten Historie der Region verschrieben, in Esens nennt man sich „Esens KULTURell“ und man hört von der „Auricher Kulturmeile“. Hinzu kommen in Weener die „Kunst am Alten Hafen“ und „Emdens maritimes Erbe“. Nicht zu vergessen der „Kulturkreis Wiesmoor“, das „Leezder Kultur-Forum“, der „Kulturring Wittmund e.V.“, der „Kunstkreis Rhauderfehn e.V.“, der „Kulturring der Samtgemeinde Uplengen“, der „Kunst- und Kulturkreis der Gemeinde Friedeburg“, und die „Atelierroute Ostfriesland“, um nur einige zu nennen. Wir freuen uns über diese Entwicklung und haben aus der Fülle der Kulturangebote für Sie eine feine Auswahl getroffen. Seien Sie herzlich willkommen, die Kultur Ostfrieslands für sich zu entdecken. Ihre Katrin Rodrian

Ostfriesische Landschaft

September

Oktober

November Dezember

Der kleine Wissenstipp: Zwei bundesweit bekannte Veranstaltungen haben in Aurich ihren Ursprung. Die Filmklappe und die Auricher Wissenschaftstage. Die Auricher Filmklappe feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum und erobert zurzeit unter dem Titel „Niedersächsische Filmklappe“ das ganze Land. Dieser Schülerfilmwettbwerb in Sachen Medienkompetenz hat sich inzwischen zu einem bekannten Exportartikel entwickelt. Anfragen auf das Konzept liegen aus dem gesamten Bundesgebiet vor. In Erinnerung an seinen Initiator, Franz Traxler, wird ein Preis mit seinem Namen verliehen. Die Landschaft gratuliert ganz herzlich zu dieser Erfolgsgeschichte! Auricher Filmklappe, Präsentation am 25. Mai 2012 in den CarolinenhofKinos. Fischteichweg 15 – 19, 26603 Aurich, Tel.: 0 49 41 - 6 16 15, info@kino-aurich.de, www.kino-aurich.de Niedersachsen Filmklappe, 26. September 2012 in der Stadthalle Aurich, BürgermeisterAnklam-Platz, 26603 Aurich, Tel.:04941 - 16 41 00, mzaurich@landkreis-aurich.de www.landkreis-aurich.de

Bei den Auricher Wissenschaftstagen berichten Schüler von ihren Erlebnissen auf Forschungsstationen und aus Laboratorien und Professoren von Weltruf tragen ihre Erkenntnisse vor. In diesem Jahr sind es die Schüler Jonas Pufahl, Mathias Detmers und Friedrich Musolf, die in den „heiligen Hallen“ aller Kunsthistoriker, nämlich dem Deutschen Kunsthistorischen Institut in Florenz, arbeiten durften. Im Rahmen ihres Praktikums haben Sie u.a. für dessen Direktor, Prof. Dr. Gerhard Wolf zu seinen neuesten Forschungen recherchiert. 07.02., 09.02., 16.0.2., 17.02., 24.02., 01.06.2012 jeweils 19:30 Uhr und natürlich wieder im Februar 2013. Alter Güterschuppen, Von-Jhering-Straße 15, 26603 Aurich, Tel.: 0 4941 - 92 52 02, www.aurich-wissenschaftstage.de

Foto: Barbara Fischer

Hanna und Imke Hippen

von links: Jonas Pufahl, Mathias Detmers und Friedrich Musolf im Deutschen Kunsthistorischen Institut Florenz.


4

5 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

11. Februar 2012 – 17. Juni 2012 Emden, Kunsthalle Emden

September

Oktober

November Dezember

26. Februar – 06. Mai 2012 Emden, Pelzerhäuser 11 + 12

Karl Hofer. Von Lebensspuk und stiller Schönheit. Karl Hofer, einer der große Einzelgänger des. 20. Jh., wird mit 75 Gemälden umfassend vorgestellt. Stets wiederkehrende Motive sind Frauenakte, Musizierende, Zirkusszenen, Feste und Stillleben. Subtil und in spröder Schönheit verarbeitet er auch die Schrecken der Kriege und die Vereinsamung des Menschen. Kunsthalle Emden, Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 97 50 50, kunsthalle@kunsthalle-emden.de, www.kunsthalle-emden.de Karl Hofer, Mädchen mit Schallplatte, 1941. © VG Bild-Kunst, Bonn 2011. ALBERTINA, Wien – Dauerleihgabe der Sammlung Forberg

12. Februar – 09. April 2012 Wilhelmshaven, Kunsthalle Wilhelmshaven

Zwischen Kaiseranspruch und Secession: Der Verein, die Stadt und ihre Kunstsammlung Paul Baum, Walter Leistikow, Otto Modersohn, Johann-Georg SiehlFreystett Bereits ab 1913 kaufte der damalige Rüstringer Bürgermeister Dr. Lüken, der dem Vereinsvorstand angehörte, bewusst „Kunst der Gegenwart“ an, vorwiegend Landschaftsmalerei, aber nicht irgendeine: Der frühe Bestand mit den Malern Walter Leistikow, Paul Baum und Otto Modersohn verdeutlicht, dass sich im preußisch geprägten Wilhelmshaven aktuelle Spielarten der Secessionsmalerei und des Impressionismus etablieren konnten und dies hinter dem Rücken des in der Kunst eher konservativ gestimmten Kaisers. Kunsthalle Wilhelmshaven, Adalbertstraße 28, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: 04421 - 4 14 48, Kunsthalle-wilhelmshaven@t-online.de, kunsthalle-wilhelmshaven.de

Johann-Georg Siehl-Freystett, Marschenstimmung, 1917, Städtische Kunstsammlung Wilhelmshaven

Sie waren unter uns! Fremd- und Zwangsarbeiter in Emden 1933 – 1945. Während der Kriegsjahre wurden auch in Emden Arbeitskräfte aus von den Deutschen besetzten Gebieten zu Arbeitszwecken eingesetzt. Sogenannte Fremdarbeiter wurden anfangs in den Niederlanden durch die dortigen Arbeitsämter für Arbeitseinsätze im Deutschen Reich angeworben. Fremdarbeiter hatten die Möglichkeit, an Wochenenden ihre Familien zu besuchen oder sich in Emden relativ frei zu bewegen. Unter ganz anderen Bedingungen mussten Zwangsarbeiter aus Polen und Russland arbeiten. Von den Nationalsozialisten als „Untermenschen“ bezeichnet, wurden sie nach Bombenangriffen unter Bewachung zu Aufräumarbeiten gezwungen. Zwangsarbeiter waren zudem auf den Werften tätig, aber auch in der Landwirtschaft wurde ihre Arbeitskraft intensiv genutzt. Unmenschliche Arbeitsbedingungen und mangelhafte Unterbringung forderten zahlreiche Menschenleben unter ihnen. Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Pelzerhäuser, Pelzerstraße 11 + 12, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 87 20 58, landesmuseum@emden.de, www.landesmuseum-emden.de

Der kleine Entdeckertipp: Im Schöpfwerk von Neuwesteel findet man ein großformatiges Triptychon über die Veränderung der Küstenlinie am Leybuchtsiel vom 15. bis ins 21. Jahrhundert. Geschaffen wurde dieses außergewöhnliche Kunstwerk von dem argentinischen Künstler Ricardo Fuhrmann. Zur Besichtigung bitte freundlich den Schöpfwerksmeister Herrn Göken unter Tel.: 0170 - 4 82 46 30 anfragen. Schöpfwerk, Am Leydeich 32a, 26506 Norden, Entwässerungsverband und Deichacht Norden, mail@entwaesserungsverband-norden.de oder: mail@deichacht-norden.de, Tel.: 04931 - 41 81


6

7 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

03. März 2012, 20:00 Uhr Aurich, Ostfrieslandhaus Aurich

September

Oktober

November Dezember

16. März 2012, 19:30 Uhr Norderney, Ev. Gemeindehaus

„Lüttje Paris“

Show of Hands „Listen, Lüstern, Lauschen”

Niederdeutsche Komödie von Stefan Vögel nach dem Drehbuch des Films „Die Herbstzeitlosen“. Im kleinen Forlitz in Ostfriesland trauert Martha Joost um ihren verstorbenen Mann. Als sie die neue Chorfahne für das Chorfest nähen soll, entdeckt sie eine alte Leidenschaft wieder: Dessous schneidern! Vergessene Lebensträume können doch wahr werden – aber sie beschwören jede Menge Ärger herauf!

„Eine der großen englischen Bands.“ (Peter Gabriel) Keltische Folkmusic vom Feinsten, da lohnt sich der Weg in die Gartenstraße! Ev.luth. Inselkirche Norderney: Kirche fürs Ohr, Ev. Gemeindehaus, Gartenstraße 20, 26548 Norderney, Kartenvorverkauf im Reisebüro Norderney , Tel.: 04932 - 89 11 54 oder - 1 55, info@reisebuero-ney.de, www.reisebuero-ney.de

Niederdeutsches Theater Aurich, Ostfrieslandhaus, Weddingenstraße 5, 26603 Aurich, alle Termine unter: info@ndt-aurich.de

16. März 2012 Krummhörn, Ländliche Akademie Krummhörn e.V.

„Du musst es wagen…“ Eine Theatercollage zum Leben der Hermine Heusler-Edenhuizen

09. März 2012, 14:00 Tagung, 19:00 Uhr Film Aurich, Landschaftsforum

1962 – 2012 50 Jahre Sturmflut in Ostfriesland

Vor und nach der Collage präsentiert der Frauenchor der Ländlichen Akademie Krummhörn „Malle Diven“ weitere Lieder aus der Zeit.

An die Sturmflut 1962 wird auch in Ostfriesland als herausragendes historisches Ereignis erinnert. Ein Soldat aus Lingen kam bei Rettungsaktionen im vom Wasser eingeschlossenen Ort Völlen ums Leben und es hat beträchtliche Zerstörungen und Überschwemmungen gegeben. Und diese Sturmflut bildete – nachdem man die Schäden behoben und das Geschehen analysiert hatte – den Auftakt für eine neue Ära des Deichbaus und des Küstenschutzes an der gesamten Nordseeküste. Wir möchten in Form einer Vortragsveranstaltung an dieses Ereignis erinnern.

Ländliche Akademie Krummhörn e.V., Zur Neuen Schule 2, 26736 Krummhörn-Jennelt, Tel.: 04923 - 79 87, info@lak.de, www.lak.de

17. März 2012 Aurich, Historisches Museum Aurich

Hermine Heusler-Edenhuizen, Ostfriesin mit Abitur und Doktortitel

Foto: W. Scharfe, zur Verfügung gestellt durch die BAW, Karlsruhe

Ostfriesische Landschaft, Landschafts-forum, Georgswall 1-5, 26603 Aurich, Tel.: 04941 - 17 99 20, ol@ostfriesischelandschaft.de, www.ostfriesischelandschaft.de

Am 16.03.2012 jährt sich der 140. Geburtstag der ersten deutschen Frauenärztin Hermine Heusler-Edenhuizen. Die Biografie dieser aus Pewsum-Krummhörn stammenden Frau verdeutlicht, mit welchen Schwierigkeiten selbst gebildete Frauen in der Vergangenheit um ihre berufliche Position und Stellung in der Gesellschaft kämpfen mussten. 1903 meldete sich Hermine zum medizinischen Staatsexamen, bekam die Approbation, schrieb ihre Doktorarbeit und promovierte im Herbst summa cum laude und praktizierte in Bonn, Berlin und Pewsum. Historisches Museum Aurich, Burgstraße 25, 26603 Aurich, Tel.: 04941 - 12 36 00, hist-museum@stadt.aurich.de, www.museum-aurich.de

Dr. Hermine Heusler-Edenhuizen


8

9 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember Foto: Landesbühne Niedersachsen Nord

18. März – 22. April 2012 Hooksiel, Künstlerhaus Hooksiel

Walter Kleen (1911 – 1972) Unter dem Titel „Verlässlichkeit und Vielfalt der ostfriesischen Halbinsel“ werden Werke aus dem Nachlass gezeigt. Diese entstanden auf regelmäßigen Ausflügen in die friesische und ostfriesische Walter Kleen Landschaft an die Küste, in der Walter Kleen die für ihn so wichtige Ruhe und Verlässlichkeit fand. Künstlerhaus Hooksiel, Langestr. 16, 26434 Hooksiel, Tel.: 04425 - 8 14 08, kuenstlerhaus@wangerland-online.de, www.Kuenstlerhaus-Hooksiel.de

20. März 2012, 19.30 Uhr Engerhafe, Gulfhof Ihnen

Haus- und Hofgeschichten Alte Fotos erzählen Geschichten aus dem Südbrookmerland. Gulfhof Ihnen und Kulturkreis „Tom Brook“ Oldeborg e.V., Kirchwyk 3, 26624 Südbrookmerland, Tel.: 04942 - 52 02, info@gulfhof-ihnen.de, www.gulfhof-ihnen.de

Ehemalige Lehrerwohnung an der Oldeborger Schule. Frau und Kinder von Lehrer Tammen und Frl. Ihnen

22.März 2012 19.30 Uhr Weener, Karl-Bruns-Realschule Weener

„Romeo und Julia“ Uraufführung – von William Shakespeare Romeo liebt Julia. Ein Montague liebt eine Capulet. Für die verfeindeten Familienclans unvorstellbar. Die Geschichte des jungen Liebespaares ist über 400 Jahre alt, aber kein angestaubter Klassiker: Shakespeare erzählt von jugendlicher Wildheit, Bandenkriegen, der Gier nach Leben, von Lust, Hass, Zerrissenheit und Liebe bis in den Tod.

Premiere: Sa., 10.03.2012 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven. Kartenbestellung, Landesbühne Niedersachsen Nord, Tel.: 04421 - 94 01-15, service.center@landesbuehne-nord.de, alle Termine unter: www.landesbuehne-nord.de

22. März – 21. Oktober 2012 Norden, Ostfriesisches Teemuseum Norden

Teeblättchen trifft Robinson. Sammelbilder für Weltentdecker Zu sehen sind Sammelbilder aus den 1930er bis 1950er Jahren. Diese prächtig gestalteten Bilder waren verschiedenen Tee-Packungen der in Norden ansässigen Firma Onno Behrends beigelegt worden und wurden zu beliebten Sammelobjekten. Der Erfolg war so groß, dass das Teehaus bald einen Bilderdienst einrichtete, der mehrfach gesammelte Bilder tauschte. Ostfriesisches Teemuseum Norden, Am Markt 36, 26506 Norden, Tel.: 04931 - 1 21 00, info@teemuseum.de, www.teemuseum.de


10

11 März

April

Mai

Juni

Juli

August MG 0330, DGzRS, Hannes Glogner

Februar

September

Oktober

November Dezember

25. März 2012 – 13. März 2013 Dangast, Franz Radziwill Haus Dangast

„Entdeckungen“ Zum 25-jährigen Jubiläum des Hauses als Ausstellungsort. Franz Radziwill Gesellschaft e.V., Sielstr. 3, 26316 Varel-Dangast, Tel.: 04451 - 27 77, radziwill-gesellschaft@t-online.de, www.radziwill.de Stillleben mit Fernglas, 1947

23. März 2012, 19:30 Uhr Borkum, Heimatmuseum „Dykhus“

150 Jahre Seenotrettungsstation Borkum Vor 150 Jahren wurde der erste deutsche Seenotrettungsverein in Ostfriesland und die erste Seenotretterstation auf Borkum gegründet. Anlass war unter anderem das dramatische Unglück des Auswandererschiffes JOHANNE, das 1854 vor Spiekeroog strandete. Viele Auswanderer verloren dabei ihr Leben. Es war auch der Auslöser zur Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Foto: Rettungsboot von 1862 Präsentiert werden historische Berichte und Objekte über den Einsatz der Seenotretter, sowie Teile des SRK „Alfried Krupp“, die am 1.1.1995 einen dramatischen Einsatzunfall erfuhr. Heimatmuseum Dykhus, Roelof-Gerritsz-Meyer-Str . 10, 26757 Borkum, Tel.: 04922 - 93 25 62, vorstand@heimatverein-borkum.de, www.heimatverein-borkum.de

25. März 2012 Leer, Lutherkirche Leer

Bachkantaten zum Mitsingen Immer freitagabends wird geprobt und dann dürfen alle mit Stimme und Liebe für den Lobpreis mitsingen! Lutherkirche Leer, Kirchstraße 25, 26789 Leer, Tel.: 0491 - 27 50 Gemeindebüro nur montags, mittwochs, freitags von 9 bis 12 Uhr, www.lutherkirche-leer.de

Der kleine Hörtipp: Ostfriesland: Heel wat Besünners! Bürgerradio im besten Sinne des Wortes, das bieten die beiden Sender an der Küste: Radio Ostfriesland und Radio Jade. Dort, wo im „Steckbrief Ostfriesland“ jeweils ein Ort der Region vorgestellt wird. So erfährt man alles über die Geschichte und Besonderheiten von Böhmerwold und Co., lernt auch noch, dass die Schwerinsdorfer sich selber Sterner nennen, oder freut sich mit Miss Carolinchen aus Köln über ihren Titelgewinn und lernt von ihr auch noch so ganz nebenbei, was Zwiebeln und Salat auf kölsch heißen (Öllig bzw. Schlot). Absoluter Kult ist aber die Wunschtied mit Alfons Rudnicki. Da hört man noch echten unverstellten Rock und Pop und das alles up Platt! Tel.: Null - veer - negen - twee - een – fiev - acht - sess - een - een - een. Und das Beste: Jeder Blitzer wird sofort gemeldet. Steckbrief Ostfriesland: Von Montag bis Freitag jeweils um 6:20 Uhr; 10:20 Uhr und 15:40 Uhr. Wunschtied täglich von 12:00 bis 14:00 Uhr Radio Ostfriesland: Landkreis Aurich 94.0 MHz; Landkreis Leer 103,9 MHz; Emden und Krummhörn 87,7 MHz. Landkreis Wittmund je nach Wetterlage auch zu empfangen. Radio Jade: Langeoog, Wilhelmshaven, Jever, 89,45 MHz, Rastede, Varel, Zetel, Neuenburg 92,30 MHz und Ostfriesland auf 94,15 MHz (je nach Wetterlage bis in nach Wittmund).


12

13 März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember Foto: Das Letzte Kleinod

Februar

27. - 30. April 2012, 20:00 Uhr Emden, Karl-von-Müller-Kaserne

06. April 2012 15:30 Uhr und 20:00 Uhr Felde, Baptisten Kapelle Felde

Die Konzerte in der Kapelle Felde feiern ihr 20-jähriges Jubiläum Das Bethaus in Felde gilt als die älteste Baptistenkirche auf dem Festland. Der Begründer von deutscher und kontinentaleuropäischer Baptistengemeinden, Johann Gerhard Oncken wurde am 26.1.1800 in Varel geboren. Dieser Ort wird nur zwei Mal pro Jahr für Konzerte auf Geige und Gitarre geöffnet. Joe Robinson aus Australien, 17-jähriges Riesentalent auf der Gitarre, spielt eigene Stücke und Stücke anderer Komponisten im Bereich Fingerstyle/Jazz. Danke Frau Stam für diesen Tipp!

„Helden zur See“ – Begehbare Inszenierung über den Seekrieg im I. Weltkrieg

Ehemalige Karl-von-MüllerKaserne Emden

Dokumentarisches Theaterprojekt über die Geschichte des Kreuzers EMDEN. Der Kreuzer EMDEN versenkte zu Beginn des Ersten Weltkrieges zahlreiche zivile Handelsschiffe im pazifischen Ozean und wurde dafür in Deutschland begeistert gefeiert. Das Projekt hinterfragt alte Heldengeschichten und heutige Vorbilder der Marine. Die Vorstellung wird in der stillgelegten Karl-von-Müller Kaserne in der Seehafenstadt Emden aufgeführt. Das Projekt macht einen bis heute gesperrten Ort und seine Geschichte erstmals öffentlich zugänglich.

Baptisten Kapelle Felde, Wittenheimstraße 22, 24242 Felde, Tel.: 04488 - 93 82. Alle Termine: Gründonnerstag, 05.04.2012, 20:00 Uhr, Karfreitag, 6.4.2012, 15:30 und 20:00 Uhr

Gelände der ehem. Karl-von-Müller-Kaserne, Geibelstraße, 26721 Emden, Kulturbüro Emden, Tel.: 04921 - 87 12 66, Kulturbuero@emden.de, www.emden.de. Das Letzte Kleinod, Tel.: 04749 - 10 25 63, info@das-letzte-kleinod.de, www.das-letzte-kleinod.de

28. April 2012, 20:00 Uhr Norddeich, Evangelische Kirche Arche Foto: Pollert

Konzert des Carl-Maria von Weber Gitarren Orchesters Zwölf Instrumentalisten spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart und natürlich von Carl-Maria von Weber.

19. April 2012, 20:00 Uhr Sande, Gemeindebibliothek Sande

„Die Lebenspflückerin“ Premierenlesung

Kö lp

Manfred Leuchter und Ian Melrose

Ev. Kirche Arche, Nordlandstraße, 26506 Norddeich. Oder am 29.04.2012, 18:00 Uhr: Aurich, Kath. Kirche St. Ludgerus, Georgswall 15, 26603 Aurich. Kirche an der Küste, Tel.: 04931 - 93 66 96, Norden@t-online.de, www.Kirche-an-der-Küste.de

in

Regin e

Hal und Nicolaj

Regine Kölpin stellt erstmals ihren historischen Roman „Die Lebenspflückerin“ öffentlich vor. Musikalische Umrahmung vom „Gitta-Franken-Dreebladd“.

Der kleine Techniktipp: 450 Jahre Pünte über die Jümme bei Wiltshausen-Amdorf. Diese handbetriebene kleine Fähre wurde 1562 erstmalig urkundlich erwähnt und wird seit 1988 von dem Pünten-Verein betrieben. Fährzeiten: vom 01.05. – 20.09.2012 jeweils mittwochs. Der Zuruf lautet: „Fährmann, hol över“!

Gemeindebibliothek Sande, Hauptstr. 68, 26452 Sande, Tel.: 04422 - 99 86 42, bibliothek-sande@ewetel.net, www.sande.de/bibliothek

Band: Gitta-Franken-Dreebladd

Foto: Heiner Unkel

Amdorfer Straße 101, 26789 Leer oder von Amdorf aus: Fährstraße, 26847 Amdorf, sonntags von 10:00 – 17:00 Uhr, Tourist-Info Detern, Pünte Detern, 26847 Detern, Tel.: 04957 - 7 11, info@detern.de, www.detern.de


14

15 März

April

Mai

Juni

Juli

August

Iben-Orgel 1790, Organeum Weener Foto: Winfried Dahlke

September

Oktober

November Dezember

Foto: Das letzte Kleinod

Februar

„Boat People – Thuyên Nhân“

05. Mai 2012, 9:30 Uhr Norden-Norddeich, Sozialwerk Nazareth e. V.

02. – 06. Mai 2012 Uttum, Evangelisch-reformierte Kirche

Krummhörner Orgelfrühling Eröffnungskonzert am 02.05.2012 um 18:00 Uhr unter dem Motto „Heimat und Ferne“. Der Krummhörner Orgelfrühling findet vor allem in den Kirchen von Rysum, Uttum, Groothusen, Westerhusen, Jennelt, Pilsum und Hinte statt. Im Fokus stehen die Werke des Jan Pieterszoon Sweelinck, der vor 450 Jahren in Deventer geboren wurde. Zudem wird der Geburtstag der Rysumer Orgel vor 555 Jahren musikalisch begangen. Es handelt sich um ein seltenes Jubiläum in der Geschichte des Orgelbaus. Evangelisch-reformierte Kirche, Lilienstr. 15, 26736 Uttum-Krummhörn, Karten: Tourstik GmbH Krummhörn- Greetsiel, Tel.: 04926 - 9 18 80, info@greetsiel.de, www.nordwest-ticket.de, alle Termine unter: www.greetsiel.de

04. Mai 2011, 20:00 Uhr Ihrhove - Westoverledingen

Acoustic Music from Colorado und Keltische Musik Gute Musik voller Wohlklang und Poesie bei noch besserer Stimmung.

Joe Scott, Hannah Alhire,

Gulfhaus Müller beim Restaurant Ulenhoff, Thomas Loefke Nordwallschloot 6, 26810 Ihrhove-Grotegaste, zwischen Ihrhove und der Ems. Karten unter: Kulturamt der Gemeinde Westoverledingen, Bahnhofstraße 18, 26810 Ihrhove-Westoverledingen, Tel.: 04955 - 93 32 25, Helmer.Alberring@westoverledingen.de, www.westoverledingen.de

Oll’ Mai Symposium 2012 der Ostfriesischen Landschaft „Migrationsbewegungen seit dem Zweiten Weltkrieg und ihre Bedeutung für Ostfriesland“. Ostfriesland ist in der Vergangenheit Ausgangspunkt großer Auswanderungsbewegungen nach Übersee, aber auch immer eine Region für Zuwanderer, beispielsweise Deichbau- oder Ziegeleiarbeiter gewesen. Seit mehr als sechs Jahrzehnten haben zudem Immigrationen, deren Ursachen selten beruflich motiviert waren, Ostfriesland und seine Bewohnerschaft geprägt. Flüchtlinge und Vertriebene fanden nach dem Zweiten Weltkrieg hier eine erste Station oder auch eine neue Heimat. Hunderte von vietnamesischen „boat people“ hatten im Haus Nazareth in Norddeich ihren ersten Aufenthaltsort in Deutschland. Aber auch die sogenannten „Russlanddeutschen“, die als Spätaussiedler nach Deutschland kamen, bilden in einigen Gemeinden Ostfrieslands relevante Gruppen. Weniger bedeutsam, aber trotzdem interessant sind zudem die Zuwanderer im Seniorenalter, die – bevorzugt aus Nordrhein-Westfalen stammend – einen Alterssitz in Ostfriesland suchen. Der Oll‘ Mai der Ostfriesischen Landschaft stellt 2012 ein wichtiges Thema für die Region in den Mittelpunkt und wird mit einem Blick zurück auf die jüngere Geschichte hoffentlich auch Perspektiven für eine gelingende Zukunft weisen. Norden-Norddeich, Sozialwerk Nazareth e. V., Friedenstraße 1, 26506 Norden-Norddeich, Anmeldung unter: Tel.: 04941 - 17 99 20 oder ol@ostfriesischelandschaft.de


16

17 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

05. Mai 2012, 20:00 Uhr Wilhelmshaven, Stadttheater Wilhelmshaven

„Die Jüdin von Toledo“ Uraufführung von Kristo Šagor nach dem Roman von Lion Feuchtwanger. Spanien im 12. Jahrhundert. König Alfonso VIII. verliebt sich in die Tochter des Kaufmanns Ibrahim. Das kann die eifer- Foto: Landesbühne Niedersachsen-Nord süchtige Königin nicht auf sich sitzen lassen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen religiöser Tradition und Aufbruch in eine kosmopolitische Welt – für die Landesbühne neu erzählt vom Dramatiker Kristo Šagor. Landesbühne Niedersachsen Nord, Tel.: 04421 - 94 01-15, Kartenbestellung unter: service.center@landesbuehne-nord.de, alle Termine unter: www.landesbuehne-nord.de

06. Mai und 03. Oktober 2012, 11:00 – 17:00 Uhr Leer, Pagels Garten

Pagels Garten Ernst Pagel war ein weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus anerkannter und geschätzter Staudenzüchter, welcher im Jahr 2004 das Grundstück seiner ehemaligen Gärtnerei zur gemeinnützigen Nutzung und mit dem Ziel „für den Einklang von Mensch und Natur“ einbrachte. Ein Schwerpunkt seiner züchterischen Aktivität lag auf dem Salvia-nemorosa-Sortiment. Allein von diesen rund 130 Züchtungen sind etwa 70 Sorten inzwischen dauerhaft verbreitet. Ernst Pagels Garten gGmbH, Deichstr. 4, 26789 Leer, Tel.: 05468 - 10 37, dhenrichs@pagels-garten.de, www.pagels-garten.de

06. Mai – 09. September 2012 Emden, Kunsthalle Emden

„Passage 2011“ – Ein transalpines Drama Im Jahr 2011 haben die beiden Künstler Wolfgang Aichner und Thomas Huber aus eigener Kraft ein Boot über die Zillertaler Alpen nach Italien gezogen. Die Schau präsentiert die ebenso spektakuläre, wie absurde Passage mit Bezügen zu Werner Herzogs Filmklassiker „Fitzcarraldo“.

Kunsthalle Emden, Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 97 50 50, kunsthalle@kunsthalle-emden.de, www.kunsthalle-emden.de

8. Mai 2012, 20:00 Uhr Wilhelmshaven

Thomas Huber und Wolfgang Aichner, passage2011, Mai/ Juni, 2011 © GÆG.: Thomas Huber & Wolfgang Aichner. Foto: Matthias Fuchs. Courtesy kunst I konzepte

Konzert des BBC Philharmonic Orchestra Das ist hörenswert! Stadthalle Wilhelmshaven, Grenzstraße 24, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: 04421 - 94 01-15, service.center@landesbuehne-nord.de, alle Termine unter: www.landesbuehne-nord.de

11. Mai 2012, 19:30 Uhr Bunde, Steinhaus Bunderhee

„Neun Gemäuer – Neun Verbrechen“ Kurzkrimis und Klassik vor Ort Lesung mit Jutta Oltmanns. In gemischter Besetzung lesen ostfriesische Autoren aus ihren Kurzkrimis zu neun ausgewählten Gemäuern von Bunderhee bis Jever – musikalisch begleitet von der Auricher Pianistin Imke Brandenburg. Mit von der Partie sind u.a. Bernd Flessner, Jutta Oltmanns, Klaus-Peter Wolf, Andreas Scheepker, Manfred Reuter, Silke Arends und Lübbert R. Haneborger. Weitere Termine: 07.06.2012, 19:30 Uhr, Schloss Lütetsburg, mit Steinhaus Bunderhee Lübbert R. Haneborger u.a.; Foto: Lübbert Haneborger, SKN 06.07.2012, 19:30 Uhr, Schloss Gödens, mit Silke Arends u.a.; 13.09.2012, 20:00 Uhr, Schlossmuseum Jever, mit Désirée Warntjen u.a. Karten unter: SKN Druck & Verlag GmbH & Co, Tel.: 04931 - 92 52 28, luebbert.haneborger@skn.info, www.skn.info/buchshop/


18

19 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Kulturparade der Kunstschule Miraculum

Zum 30-jährigen Bestehen der Kunstschule präsentieren Auricher Kinder und Jugendliche unter dem Motto „Kulturelle Bildung zeigt Wirkung!“ ihr vielfältiges Können aus den Bereichen Sport, Musik, Tanz, Kunst, Theater, Poesie und Medien. Am Samstag, ab 12:00 Uhr, steigt die „Kulturparade“ und am Sonntag ab 11:00 Uhr das Festival. Kunstschule Miraculum der Stadt Aurich, Osterstraße 6b, 26603 Aurich, Tel.: 04941 - 12 34 00, kunstschule@stadt.aurich.de, www.miraculum-aurich.de

13. Mai – 04. November 2012 Carolinensiel, Deutsches Sielhafenmuseum

„Reif für die Insel“

Baltrum

Die Ausstellung „Reif für die Insel“ richtet sich weniger an Erholungssuchende, sondern befasst sich vielmehr mit der Problematik der Versorgung der tostfriesischen Inseln Wangerooge, Spiekeroog und Langeoog in Vergangenheit und Gegenwart. Fracht- und Fährschifffahrt, Leben auf den Inseln sowie Natur und Tourismus sind die Themen, die Schüler der Alexander-von-HumboldtSchule in Wittmund in ihren Facharbeiten erarbeitet und für die Ausstellung aufbereitet haben. Deutsches Sielhafenmuseum, Alte Pastorei, Pumphusen 3, 26409 Carolinensiel, Tel.: 04464 - 8 69 30, info@dshm.de, www.dshm.de

November Dezember

Die Gründung der Nationalgalerie – die Sammlung des Bankiers Wagener Eine Ausstellung der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin im Rahmen des Föderalen Programms der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Die Schenkung des Berliner Bankiers Joachim Heinrich Wagener war Auslöser zur Gründung der Nationalgalerie, die 1876, auf der Museumsinsel eingeweiht wurde. Gezeigt werden 70 ausgewählte Gemälde aus der Sammlung des Bankiers. Kulturkreis Papenburg, Ausstellungszentrum Gut Altenkamp, Am Altenkamp, 26871 Papenburg-Aschendorf, Tel.: 04961 - 8 22 95, kontakt@kulturkreis-papenburg.de, www.kulturkreis-papenburg.de Eduard Magnus (1799-1872), Heimkehr des Palikaren, 1836 Öl auf Leinwand, © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie Foto: Andres Kilger

18. – 20. Mai 2012, 10:00 bis 18:00 Uhr Papenburg-Aschendorf

Sommerzauber auf Gut Altenkamp Die barocke Gartenanlage von Gut Altenkamp verwandelt sich in eine Wohlfühloase und Entdeckerwelt, die zum Verweilen, zum Schauen und Stöbern, zum Staunen und Genießen einlädt. Ausstellungszentrum Gut Altenkamp, Am Altenkamp, 26871 Papenburg, Tel.: 04961 - 8 22, kontakt@kulturkreis-papenburg.de, www.kulturkreis-papenburg.de

13. Mai – 08. Juli 2012 Rastede, Palais Rastede

Gennady Karabinskiy „Spaziergänge in Einsamkeit“

Oktober

15. Mai – 19. August 2012, 10:00 – 17:00 Uhr Papenburg, Ausstellungszentrum Gut Altenkamp

12. – 13. Mai 2012 Aurich, Kunstschule Miraculum

30 Jahre Jugendkunstschule Aurich – Kinderund Jugendfestival

September

Gennady Karabinskiy, 2011

Die Arbeiten des jüdischen Künstlers Gennady Karabinskiy bestechen durch ihre kraftvolle Farbigkeit, die durch die Gegenüberstellung von scheinbar glühenden und dunklen Partien erzeugt wird. Uns begegnet eine ganz eigene, verzauberte Welt voller Nostalgie, Sehnsucht, Hoffnung, Tränen und „Tropfen des Glücks“, in der auch der Humor zu Hause ist. Kunst- und Kulturkreis Rastede, Feldbreite 23, 26180 Rastede, Tel.: 04402 - 8 15 52, info@palais-rastede.de, www.palais-rastede.de

Gartenanlage Gut Altenkamp


20

21 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

19. Mai – 19 August 2012 Weener, Hasenkabinett

„Schneehasen im Sommer“

Mieke Werners, detail „Sneeuwhaas“, gefilzter Hase

Das paradox klingende Thema wird in dieser Ausstellung durch 20 Künstler hintersinnig interpretiert in Form von Keramiken, Zeichnungen, Filzobjekten, Bronze, Polyester, Mixed Media, Holz oder Gemälden. Das mehr als kleine Museum am alten Hafen von Weener wird von der Groninger Künstlerin Wilma Mencke (für alle aber nur Wilma!) betrieben und bietet neben Kunst auch Tee, Kaffee und Hasenkekse auf der Terrasse oder im Garten an. OstfriesischNiederländischer Crossover mit viel Humor! Öffnungszeiten: Samstags und sonntags 13:00 – 16:30 Uhr Hasenkabinett, Am Hafen 48, 26826 Weener, Tel.: 015 - 2 29 12 37 08, hasenkabinett@gmail.com, www.albionputti.nl/hasenkabinett.htm

20. Mai 2012

Internationaler Museumstag: „Welt im Wandel - Museen im Wandel“ Zum internationalen Museumstag bieten fast alle Museen der Region besondere Veranstaltungen, vor allem auch für Kinder und Jugendliche, unter dem Motto „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ an. Vielleicht werfen Sie mal einen Blick in das jüngst prämierte Deutsche Marinemuseum oder das Küstenmuseum in Wilhelmshaven oder aber Sie entdecken die Besonderheiten der Museen auf Juist und auf Baltrum…dort erfährt man auch, warum Seeleute immer links einen goldenen Ohrring trugen...fragen Sie einfach mal nach. Zerstörer Mölders Foto: Deutsches Marinemuseum Wilhelmshaven

Deutsches Marinemuseum, Südstrand 125, 26382 Wilhelmshaven, info@marinemuseum.de, www.marinemuseum.de Küstenmuseum Wilhelmshaven, Weserstraße 58, 26382 Wilhelmshaven Küstenmuseum Juist, Loogster Pad 29, 26571 Juist, Tel: 04949 - 35 14 88, info@kuestenmuseum-juist.de, www.kuestemuseum-juist.de Museum „Altes Zollhaus“ Baltrum, Tel.: 0 49 39 - 91 06 30, museum. zollhaus@t-online.de, www.baltrum.org.

September

Oktober

November Dezember

24. Mai 2012, 18:30 Uhr Wittmund, Wittmunder Schlosspark

„Live im Park“ Diesen Tipp haben wir von Herrn Bürgermeister Rolf Claußen persönlich erhalten und geben ihn an Sie weiter. Wenn Sie ihn auf den Konzerten treffen, dann grüßen Sie ihn doch ganz herzlich von der Ostfriesischen Landschaft. Wittmunder Schlosspark, 26409 Wittmund, Tel.: 04462 - 46 05, anneliese.scherf@live-im-park.com, www.live-im-park.com, 14 tägig donnerstags ab 18:30 – 23:00 Uhr

25. - 28. Mai 2012 Borkum

Borkumer Jazztage

Die niederländische Sängerin Masha Bijlsma

Am Pfingstwochenende wird auf Borkum wieder gejazzt. Die Niederländerin Masha Bijlsma, Ron Williams aus den USA und die erst 16-jährige stimmgewaltige Sintezza Melody Weiß bringen Rhythmus auf die Insel. Eröffnungskonzert am 25.05.2012 um 20:00 Uhr in der Ev.-Reform. Kirche, Wilhelm-Bakker-Straße 5, 26757 Borkum; Kur- und Touristikservice, Goethestr. 25, 26757 Borkum, Tel.: 04922 - 93 37 13, event@borkum.de, www.borkumerjazztage.de

26. - 27. Mai 2012, 11:00 Uhr Hage, atelier b

KünstlerTreff im FreiluftAtelier Der Künstlergarten öffnet sich zum Atelier im Freien, bei dem man den Künstlern über den Pinsel blicken darf. atelier b, Michael Ciolek, Helga Bartels; Halbemonder Str. 29 b, 26524 Hage, Tel.: 04931 - 9 56 39 05, michaelciolek@t-online.de, www.hage.de, Samstags 15.00 – 20.00 Uhr, sonntags 11.00 – 18.00 Uhr


22

23 April

Mai

Juni

Juli

August

23.- 28. Mai 2012 Wiegboldsbur, Südbrookmerland

200-Jahr Feier der Mühle in Wiegboldsbur Am Pfingstmontag, den 28. Mai wird in ganz Deutschland der 18. Deutsche Mühlentag begangen. Wir stellen in diesem Jahr das Jubiläum der Mühle im Südbrookmerland vor, wo man eine ganze Woche lang feiert. Höhepunkt ist am Pfingstsonntag die Sternfahrt aller benachbarten „Bootjefahrer“. Dann kommen die Bootjer aus Loppersum, Abelitz, Engerhafe und vom Großen Meer, legen an der Wiegboldsburger Riede an und ziehen feierlich in die Mühle ein. Vorher gibt es einen gemeinsamen Gottesdienst der Kirchengemeinden Bedekaspel, Wiegboldsbur, Forlitz-Blaukirchen und Engerhafe. Feiern Sie fröhlich mit! P.S. Lassen Sie sich mal die Mühlensprache erklären. Jede Position der Flügel hat eine eigene Bedeutung.

September

Nachobenoffen Show und Schauspiel 14.00 Uhr: Dietmar Bär „Kim Novak badetete nie im See von Genezareth“ nach dem Roman von Hakan Nesser. Bär ist einer der profiliertesten und beliebtesten Tatort-Kommissare, der sich für seinen Auftritt diesen vielleicht wichtigsten Krimi des schwedischen Bestsellautors selbst ausgesucht hat. 17.00 Uhr: Eva Mattes „Wir können nicht alle wie Berta sein“. Sie ist eine der wenigen grandiosen deutschen Schauspielerinnen. Eva Mattes erzählt und singt von ihrem Leben auf der Bühne, von ihrer Liebe zum Film und ihren Erlebnissen hinter den Kulissen. Sie wird begleitet von Irmgard Schleier am Flügel. 20.30 Uhr: Uwe Ochsenknecht & die Jazz Pistols: Dietmar Bär Das sind echte Kerle! Sie bringen alles mit, was Spaß macht: von Blues bis Jazz, von Pop bis Samba. Der kleine Tipp der Ostfriesischen Landschaft. Freilichtbühne Wiesmoor, 26639 Wiesmoor, Tel.: 04944 - 21 94, info@nachobenoffen.de, www.nachobenoffen.de

Foto: Reinhard Schimmelpfeng,

02. Juni 2012, 19:00 Uhr Zetel, Hankenhof

30. Mai 2012, 20:00 Uhr Langeoog, Katholische Kirche St. Nikolaus

Teilnehmerkonzert mit Monster-Brass – Band

„Du meine Seele, singe“, Eintauchen in die Welt der Obertöne

Über 120 Brassmusiker sorgen für richtig gute Musik und noch bessere Stimmung. Musikalischer Gottesdienst am 03.06.2012, 10:00 Uhr.

Obertonkonzert mit Reinhard Schimmelpfeng aus Bremen. Obertöne fallen direkt in die Seele und verzaubern das Herz.

Neuenburger Straße 15 26340 Zetel, Tel.: 04453 - 93 52 99, kultur@zetel.de, www.friesland-brass.de

St. Nikolaus, Strandje-Pad 1, 26465 Langeoog, www.inselkark.de Weitere Termine: 01.06.2012, 20.30 Uhr, Spiekeroog, Kath. Kirche St. Peter, Up de Höcht 7 , 26474 Spiekeroog, Tel.: 04976 - 3 78; 02.06.2012, 20:30 Uhr, Esens, Katholische Kirche, St. Willehad, Marienkamper Straße, 26427 Esens, Tel.: 04931 - 93 66 96, kirche-an-der-kueste.esens@t-online.de 03.06.2012, 20:00 Uhr , Borkum, Katholische Kirche Maria Meeresstern, Kirchstr. 17, 26757 Borkum, Tel.: 04922 - 9 23 70 11, meeresstern@t-online.de, www3.borkumer-kirchengemeinden.de www.kirche-an-der-küste.de

02. – 03. Juni 2012, 11:00 – 18:00 Uhr Warsingsfehn, Cafe Harlekin

Moormerländer Landpartie Diese Empfehlung haben wir von Annas Buß‘ Mutter erhalten. „Schöne Atmosphäre in grüner Umgebung“, so schwärmte sie…vielleicht probieren Sie es selber mal aus.

ne Grone

wold

Cafe Harlekin, Dr.-Warsing-Str. 287, 26802 Moormerland, Tel.: 04954 - 60 61, info@buchhandlung-harlekin.de, www.buchhandlung-harlekin.de

Foto: Sabi

Reinhard Schimmelpfeng mit Didgeridoo

November Dezember

02. Juni 2012, 14:00 Uhr Wiesmoor, Freilichtbühne Wiesmoor

Windmühle Wiegboldsbur, Forlitzer Straße 125, 26624 Südbrookmerland-Wiegboldsbur

Sigwardskirche in Idensen

Oktober

Foto: Sabine Gronewold

März

Foto: Waltraud Hohlen, 2005

Februar


24

25 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

06. – 13. Juni 2012 Emden und Norderney

Emden und Norderney sind fest in der Hand von Cineasten. Filme, die man erst sehr viel später im Kino zu sehen bekommt, viele Schauspieler und anderes Filmvolk hautnah.

16. – 17. Juni 2012; 11:00 – 17:00 Uhr Weener, Alter Hafen

info@ filmfest-emden.de, www.filmfest-emden.de, Karten sind zu erhalten: Filmfest Counter im Grand Café am Stadtgarten Emden, Grand Café am Stadtgarten, geöffnet vom 13. – 20. Juni 2011, 10:00 – 18:30 Uhr, Tel.: 04921 - 58 55 50; Norderney im Kurtheater unter Tel.: 04932 - 87 41 14

In der ökumenischen Andacht wird am Museumshafen all der Menschen gedacht, die im vergangenen Jahr ihr Leben auf den Weltmeeren verloren haben.

„Grote Kunst an`t lüttje Mu“ – Grenzenlose Kunst am Alten Hafen Foto: Rheiderlandzeitung

Schiffsandacht

November Dezember

Restaurant De Piekenier, Bob en Wilma Wessels Beljaars, Voorstraat 21, 9696 XG Oude Schans, Tel.: 0031 (0) 0597 - 65 53 70, oder 0031 (0) 0597 - 06 25 471 548, www.piekenier.nl oder auf ostfriesischer Seite: ONNO e.V., Große Stiege 34, 26826 Weener, Tel.: 04951 - 43 67, info @onno-net.de, www.onno-net.de

Internationales Filmfest Emden-Norderney

09. Juni 2012, 16:00 Uhr Carolinensiel, Museumshafen

Oktober

Die historischen Gebäude rund um den Alten Hafen öffnen ihre Pforten und geben den Blick frei auf Interessantes, Überraschendes, Künstlerisches, Kulinarisches und ganz sicher auch auf sehr viel Humorvolles. Der Name der Ausstellung trägt den Hinweis auf die alte Bezeichnung des Hafens, den Mu, in sich.

Deutsches Sielhafenmuseum, Galerie Alte Pastorei, 26409 Carolinensiel, Tel.: 04464 - 8 69 30, info@dshm.de, www.dshm.de

Tourist Information Weener, Alter Hafen, 26826 Weener, Tel.: 0 49 51 - 3 05 - 10, tourismus@weener.de, www.weener.de

10. Juni – 08. Juli 2012 Norden, Kunsthaus Norden

17. Juni 2012 Aurich, verteilt auf die ganze Stadt

„Meditation im Licht – Bilder und Objekte der Stille“ Die Werke von Alfred Kaufner verbinden durchscheinendes, fließendes Glas und starre Materie wie Stein und Metall in höchster Einfachheit. Kunstverein Norden e.V, Große Neustraße 13, 26506 Norden, Tel.: 04931 - 42 49, walterwolff@gmx.net, www.kunstverein-norden.de

16. Juni 2012, 20:00 Uhr Oudeschans, Niederlande

150 Jahre Ostfriesischer Sängerbund – Großes Ostfriesisches Chorfest 30 bis 40 ostfriesische Chöre treffen sich und feiern ganz groß. 11:30 Uhr wird alles auf dem Schlosshof eröffnet, ab 14:00 Uhr gibt es kostenlose Stundenkonzerte in allen Kirchen, dem Piqueurhof und dem Landschaftsforum und um 16:45 Uhr das Abschlusskonzert auf dem Schlossplatz. Singen Sie mit!! www.ostfriesischer-sängerbund.de, Verkehrsverein Aurich / Ostfriesland e.V., Norderstraße 32, 26603 Aurich, Tel.: 0 49 41 - 44 64, verkehrsverein@aurich.de, www.aurich-tourismus.de

Rheiderland und Reiderland zusammenbringen Ostfrieslandmahl Ernährungskultur – grenzüberschreitend. Nur 17 km hinter der ostfriesischen Grenze weiht der Niederländer Bob Wessels Beljaars vom Pikenier in die Geheimnisse der friesischen Küche ein und wird alle Freunde von ONNO lecker bekochen. Es geht dabei um die kulturellen, speziell auch ernährungskulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Gemischter Chor Frohsinn Egels-Popens, Foto: Jörg Salkowski.


26

27 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

24. Juni – 02. September 2012 Wilhelmshaven, Kunsthalle Wilhelmshaven

Learning from ... Rotterdam. Rotterdam und Wilhelmshaven im Dialog Die Ausstellung stellt die junge Fotoszene aus Rotterdam ins Zentrum. Fotografen erhalten den Auftrag, neue Projekte zu ihrer Stadt zu entwickeln, und dabei Wilhelmshaven und seine besondere Geschichte im Blick zu behalten. Von Rotterdam, das – wie Wilhelmshaven – während des 2. Weltkrieges fast vollständig zerstört wurde und heute das größte Containerterminal Europas besitzt, sind vielversprechende Impulse für eine anregende Allianz von Kunst und Hafenwirtschaft zu erwarten, die am 5. August ein neues Kapitel aufschlagen werden. Eröffnung 24.06., 11.30 Uhr. Kunsthalle Wilhelmshaven, Adalbertstraße 28, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: 04421 - 4 14 48, Kunsthalle-wilhelmshaven@t-online.de, kunsthalle-wilhelmshaven.de

Nachtorgel bei Kerzenschein

Foto: Sonja König

29. Juni 2012, 21:00 Uhr Dornum, St. Bartholomäus- Kirche

In Kerzenschein gehüllt, umfangen den Besucher die Klänge der 300 Jahre alten Gerhard von-HolyOrgel. Das ist hörens- und sehenswert. Der Tipp der Ostfriesischen Landschaft. St. Bartholomäus- Kirche, Kirchstraße 16, 26553 Dornum Kartenvorbestellung unter: Tel.: 04933 - 9 11 10 oder an der Abendkasse. www.dornum.de und www.nachtorgel.de, Tourist-Info in Dornumersiel, Kirchstr. 19, 26553 Dornum, Tel.: 04933 - 9 11 10, info@kirche-dornum.de, www.nachtorgel.de

Der kleine Skulpturentipp: In Wymeer liegt in „Wurfnähe“ zu den Niederlanden der Skulpturengarten von Peter Könitz. Was man ansonsten in den großen Museen der Welt antrifft, kann man sich dort in der Ruhe des Rheiderlandes ansehen. Heerenland 32a, 26831 Bunde-Wymeer, Peter Könitz, Tel.: 04903 - 7 66, Peterkoenitz@aol.com

September

Oktober

November Dezember

30. Juni 2012, 19:30 Uhr Weener, Georgskirche

„Deutschland und Nederland singen“ 70 Bläser der Chöre „Fanfare S. D. G. & Excelsior Pekela“ aus der niederländischen Partnerkommune Pekela, sowie des ev.-ref. Bläserchores Weener und Bläser der Baptistengemeinde Weener bereiten den Hörern einen wahren Genuss. Die Besucher sind herzlich eingeladen, viele Lieder in niederländischer und deutscher Sprache mitzusingen. „Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder“. Georgskirche Weener, Weenermoorer Str. 169, 26826 Weener, Tel.: 04951 - 28 15

30. Juni 2012, 19:00 Uhr Norden, Ludgerikirche

Oratorienkonzert, „Messias“ von Georg Friedrich Händel Die besondere Aufführung, begleitet von Solisten und dem Nordwestdeutschen Barockorchester auf historischen Instrumenten. Ludgeri Kirchengemeinde Norden, Osterstr. 139, 26506 Norden, Gemeindebüro: Tel.: 04931 - 18 97 20, kg.norden@evlka.de oder Kirchenmusik Thiemo Janssen: Tel.: 04931 - 16 91 73, thiemo.janssen@ewetel.net, www.norden-ludgeri.de

Anfang Juli - 25. November 2012 Jever, Schlossmuseum

„Memento mori“ – Sterben und Begraben in Friesland vom Mittelalter bis zur jüngeren Vergangenheit Die Vorstellung vom Tod, unser Umgang mit dem Sterben und der Trauer hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder gewandelt. Am regionalen Beispiel wird die Ausstellung die Zeugnisse und Hinterlassenschaften von der Trauerkleidung, den Tröstelbierschalen bis hin zu Särgen und Grabplastiken präsentieren. Dabei werden auch die verschiedenen Sitten und Gebräuche eine Rolle spielen, die in ihrer oft ritualisierten Form den Menschen in der unsicheren Zeit des Sterbens und der Trauer Halt und Trost bieten konnten. Schlossmuseum Jever, Schlossplatz 1, 26441 Jever, Tel.: 04461 - 96 93 50, schlossmuseum.jever@ewetel.net, www.schlossmuseum.de Tröstelbierschale um 1800, Schlossmuseum Jever, Der Tröstelbierausschank war bis ins 19. Jh. weit verbreitet in Norddeutschland, um Trauergäste zu bewirten.


28

13.-15. J U L I 29

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

01. Juli – 26. August 2012 Hooksiel, Künstlerhaus Hooksiel

Andi Schmitt „Der Himmel über dem Horizont“ – Malerei Andi Schmitt malt Bilder von Himmel und Erde: Landschaften in schlichter Klarheit, variiert durch Stimmungen von Tag und Nacht, von Jahreszeiten, Wind und Wetter und wechselndem Licht. Künstlerhaus Hooksiel, Gemeinde Wangerland, Langestr. 16, 26434 Hooksiel, Tel.: 04425 - 8 14 08, kuenstlerhaus@wangerland-online.de, www. Kuenstlerhaus-Hooksiel.de

04. Juli – 05. September 2012, 20:00 Uhr Norden, Ludgerikirche

Internationale Sommerkonzerte an der Arp-Schnitger-Orgel Die zweitgrößte noch erhaltene Orgel von Arp Schnitger versetzt die Zuhörer immer wieder in Erstaunen durch ihre unübertroffene Klangschönheit und die einzigartige Aufstellung zwischen Chorraum und Vierung - ein geradezu mystisches Raum-Klang-Ensemble! Mittwochs jeweils von 20:00 – 21:00 Uhr, Ev.-luth. Ludgerikirchengemeinde, Am Markt 66, 26506 Norden, Tel.: 04931 - 18 97 20, kg.norden@evlka.de, www.norden-ludgeri.de

07. Juli 2012 Rysum, Ev.- ref. Kirche Rysum

„Jubiläumsjahr 555 Jahre Gotische Orgel Rysum“

September

Oktober

November Dezember

Erinnerungsumzug durch Rysum. Vor 555 Jahren bestellten die Rysumer eine Orgel, die jeder großen Stadt zu Ruhm und Ehre gereicht hätte. Groß sollte sie sein und prächtig. So bestellte man das wunderbare Instrument und die Niederländer lieferten sie zu aller Zufriedenheit. Leider hatte man es mit dem Bezahlen nicht so eilig und so kam eine Mahnung nach der anderen, bis die Rysumer feststellten, dass ihnen das Geld für ihre wunderbare Orgel fehlte. Also beschlossen sie, diese mit dem zu bezahlen, was den Reichtum der Krummhörn ausmachte, nämlich mit Ochsen, Pferden und allem was die Natur so reichlich in diesem Landstrich hergibt. So zogen die Bewohner in einem festlichen Zug und mit allen Naturalien gen Holland, um die Orgelschulden zu begleichen. So oder so ähnlich soll es sich zugetragen haben. Eingedenk dieser guten Idee vor 555 Jahren ziehen alle Einwohner festlich um das historische Wurtendorf und laden Sie zum mitfeiern ein! C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Ev.-ref. Kirchengemeinde Rysum, Turmstr. 1, 26736 Rysum, Tel.: 04927 - 2 67, alle Termine von April 2012 – 10 November 2012 unter: info@greetsiel.de, www.greetsiel.de, Tel.: 04926 - 9 18 80

Foto: Carolin Ganschinietz

12. Juli 2012, 21:00 Uhr Spiekeroog, Lesepavillon

Lieder und Gedichte in der Sommernacht Ein Abend mit Liedern und Gedichten, gewoben aus dem „blauen Licht des Nordens“. Die Lieder werden von Otto Groote zum Teil auf plattdeutsch vorgetragen und lassen das Wesen

6.OSTFRIESISCHER

K I R C H E N TA G W W W. O K T- 2 0 1 2 . D E


30

31 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

Der kleine Denkmaltipp: Die Gruft der Herrlichkeit zu Dornum wurde von meinen Kollegen aus der Archäologie vor dem Verfall gerettet. Nach einer Sanierung ist sie nun der Öffentlichkeit zugänglich. Man beachte das gute architektonische Zusammenspiel von Schloss, Kirche und Grablege. Zu sehen sind dort die restaurierten Särge der Familien von Closter und von Danckelman aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

und den Zauber von Land und Leuten des Nordens erspüren. Sowie 02.08., 14.08, 28.08.2012 jeweils 21:00 Uhr Lesepavillon, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog, Tel.: 04976 - 9 19 31 01, info@spiekeroog.de, www.spiekeroog.de

14. Juli 2012 Hage, Schlosspark Lütetsburg

St. Bartholomäus-Kirche zu Dornum, Ev. luth. Kirchengemeinde Dornum. Kirchstraße 19, 26553 Dornum, Tel.: 04933 - 91 40 60, info@kirche-dornum.de Dieses Projekt wurde im Rahmen des Interreg IVa Rahmenprogramms durch den EFRE Fond möglich gemacht.

Lütetsburger Schlosspark Serenade Wenn Sie sich an das Glyndebourne Festival erinnert fühlen, dann liegen Sie schon richtig. Picknick im Park bei stimmungsvoller Musik. Das alles und viel mehr finden Sie in Ostfrieslands „Glyndebourne“. Ab 18:30 Uhr kann man über die große Parterre des Schlossparks Lustwandeln. Ab ca. 21:00 Uhr beginnt das Konzert auf der Schlossterrasse. Den Picknickkorb und die warme Decke nicht vergessen!

to Fo

Schloss Lütetsburg, Landstr. 55, 26524 Lütetsburg, Tel.: 04931 - 42 54, info@schlosspark-luetetsburg.de, www.schlosspark-luetetsburg.de/Termine

önig, Regina onja K Strö s: S bl

Vorher Nachher

15. Juli – 19. August 2012 Norden, Kunsthaus Norden

„Lichtspiele – Wasserspiele“ Foto: Sabine Gronewold

Angelika Herkers Wandobjekte und Installationen lassen das Sonnenlicht in Farben und Formen fließen und vibrieren.

14. Juli 2012, 20:00 Uhr Neuenburg, Freilichttheater

„Graf Gerd de Mutige“ Der streitbare Graf zu Oldenburg. Anlässlich des 550. Jubiläums des Schlosses Neuenburg wurde dieses hochdeutsch-plattdeutsche Stück über den streitbaren Grafen geschrieben, der bei seinen Gegnern als Straßenräuber gefürchtet war. Geschrieben von Gerd Brandt, inszeniert von Elke Münch, musikalisch begleitet von der Gruppe Laway – da können wir von der Ostfriesischen Landschaft nur eine dicke Empfehlung aussprechen.

Kunstverein Norden e.V., Große Neustraße 13, 26506 Norden, Tel.: 04931 - 42 49, walterwolff@gmx.net, www.kunstverein-norden.de Angelika Herker „Wasserlandschaft“, 2000 Tempera auf Filzpappe

15. Juli – 01. September 2012 Norderney, Conversationshaus und Kurplatz

Klassiksommer auf Norderney Eröffnungskonzert am 15.07.2012 im prächtig restaurierten Conversationshaus. Anschließend finden Sinfoniekonzerte jeweils mittwoch- und sonntagvormittags sowie eine Beachnight und eine Classic-Night auf dem Kurplatz statt. Staatsbad Norderney GmbH, Am Kurplatz 3, 26548 Norderney, Tel.: 04932 - 89 10, info@norderney.de, www.norderney.de

Weitere Termine bis zum 01.08.2012 unter: www.suedliches-friesland.de Niederdeutsches Theater Neuenburg, Urwaldstr. 37, 26340 Neuenburg, Tel.: 04452 - 91 80 73, mail@ntd-neeborg.de, www.freilichttheater-neuenburg.de Das WarschauerSymphonie-Orchester spielt auf


32

33 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

15. – 18. Juli 2012 Stapelmoor, Ev.-ref. Kirche

September

Oktober

November Dezember

Omas Teich

Niels Badenhop von „Celeste Sirene“ Foto: Hinrich Kuper

Festkonzert zur Eröffnung am Sonntag, 15. Juli 2012, 16:00 Uhr „Des hochlöblichen Orgelbauers Schnitger Hochzeit zweyter Theil“. Zwischen den aus aller europäischer Herren Länder angereisten Organisten und Musici entfacht sich auf der deutschfranzösischen Schnitger-Hochzeit zu Weener ein Disput über die brillanteste Orgelmusik. Nach dem Hochzeitsdessert im Pfarrgarten geraten auch die Tanzmeister in Streit über die beste Art und Weise des Tanzens. Möge die Weisheit des Publikums entscheiden.

Kreuzkirche und Pfarrgarten Ev.-ref. Kirchengemeinde Stapelmoor, Große Stiege 1, 26826 Weener, Tel.: 04951 - 91 20 56, Gerke.manfred@t-online.de, www.stapelmoor.reformiert.de

20. Juli 2012, 20:00 Uhr Leezdorf, Leezdorfer Mühle

Friesisch-keltische Nacht Rund um die Mühle spielen die Gruppe „Findling“ aus Aurich, die bekannte Groninger Folkband „Rapalje“, die für ihre Auftritte im Freien mit Fackeln und Feuer bekannt sind. Warme Jacken nicht vergessen! Leezdorfer Mühle, Stäkweg, 26529 Leezdorf; Touristinformation Brookmerland, Tel.: 04934 - 8 12 24, tourisinfo@marienhafe.de, www.stoertebekerland.de

Foto: Lake Entertainment

Französische Orgelwoche Stapelmoor

26. – 28. Juli 2012 Großefehn, Festivalgelände

„Omas Teich“ Indie-Rock Festival im Sommer. Eine Mischung aus entspannter Atmosphäre, netten Leuten und erstklassiger Musik für zwei unvergessliche Tage, tief in Ostfriesland...und die Ostfriesische Landschaft gratuliert!! Lake Entertainment GbR, Leerer Landstr. 57, 26629 Großefehn, Tel.: 04945 - 23 83 01, info@lake-entertainment.de, www.omasteich.de oder LAKE Events GmbH, Festivalgelände Großefehn (ehem. Baumschule Kortmann), Pallandsweg 1, 26629 Großefehn, info@omas-teich.de, www.omas-teich.de

Kleiner Tipp Industriekultur: Am 5. August 2012 wird in Wilhelmshaven mit dem JadeWeser-Port Deutschlands einziger Container-Tiefwasserhafen in Betrieb genommen. Dort werden dann die sogenannten Megacarrier einlaufen, mit einem Fassungsvermögen von 18.000 Containern. 20 dieser Megacarrier werden zurzeit in Südkorea gebaut und sind dann ab August auch vom Strand in Hooksiel oder Schillig aus zu beobachten. Oder Sie besuchen die Infobox des Jadeweserports. Vom Dach der Plattform aus hat man einen weiten Blick über alles. Am Tiefen Fahrwasser 11, 26388 Wilhelmshaven, Tel.: 04421- 771 90 91, infocenter@jadeweswerport.de, www.jadeweserport-infocenter.de

Rapalje


34

35 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

09. August 2012, 20:00 Uhr Norderney, Kath. Kirche Stella Maris

Der kleine Stilletipp: Der Skulpturengarten in Funnix erinnert mit seiner grünen Strenge an die Stille eines Zengartens. Plastiken von Leonard Wübbena und vor allem niederländischer Kollegen erfreuen das Auge. Am Ende kann man die Seele mit dem Leib durch Tee und selbstgebackenen Kuchen verbinden.

„Orgeldreiklang“ Wandelkonzert in den drei Kirchen der Insel mit Werken, die auf das jeweilige Orgelwerk abgestimmt sind. Beginn: Kath. Kirche Stella Maris, Goebenstr. 2, anschließend in St. Ludgerus, Friedrichstraße 22, zum Schluss in der Ev.-luth. Inselkirche, Kirchstraße 11, 26548 Norderney Kartenvorverkauf im Reisebüro Norderney: Tel.: 04932 - 89 1-1 54 oder -1 55, info@reisebuero-ney.de, www.reisebuero-ney.de

Donnertags bis samstags 14:00 – 18:00 Uhr, sonntags, 12:00 – 18:00 Uhr. Funnix 2, 26409 Wittmund-Funnix, Tel.: 04467 - 4 81, www.skulpturengarten-funnix.de

03. August – 02. September 2012 Bad Zwischenahn, Park der Gärten

11. August 2012, Emden, alle Museen

„Illumination“ – Lange Abende im Park

Lange Museumsnacht Alle Museen Emdens laden ein! Kulturbüro Emden, Innenstadt, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 87 12 66, kulturbuero@emden.de, www.emden.de/de/kultur

Park der Gärten, Elmendorfer Str. 40, 26160 Bad Zwischenahn Tel.: 04403 - 8 19 60, nfo@park-der-gaerten.de, www.park-der-gaerten.de

04. - 25. August 2012 Dornum, Wasserschloss

„Dornumer Kunsttage“ Die ehemalige Häuptlingsburg, das heute prächtige Wasserschloss der Herrlichkeit zu Dornum, hat sich in den vergangen Jahren zu einem Geheimtipp für Freunde zeitgenössischer Kunst entwickelt. Zu sehen sind u.a. Werke des anerkannten Griffelkünstlers Hans Rupprecht Leiß aus Husum oder Installationen von Gordon Brown aus Hamm.

12. August 2012, 11:00 – 17:00 Uhr Großoldendorf, Mühle

125 Jahre Mühle Großoldendorf Foto: Gemeinde Uplengen

Die Magie von Blüten und Düften zur blauen Stunde spüren oder einfach nur den Tag genussvoll ausklingen lassen. Eine anregende Gartenbeleuchtung schafft eine akzentuierte Kulisse – gespickt mit kleinen kulturellen und kulinarischen Leckerbissen. Genuss pur!

Lange Museumsnacht im Atrium der Kunsthalle. Foto: Kunsthalle Emden

Die ganze Dorfgemeischaft feiert und lädt alle herzlich zu diesem Jubiläum ein. Oldendorfer Straße, Uplengen: Tourist-Info Uplengen/Remels, Tel.: 04956 - 91 21 77, touristinfo@uplengen.de, www.uplengen.de

19. – 26. August 2012 Greetsiel

Greetsieler Woche Gordon Brown, „Wandlung I“

Öffnungszeiten: 11.00 – 18.00 Uhr täglich, Wasserschloss Dornum, Schlossstraße 3, 26553 Dornum, Tel.: 04931 - 9 32 80 76, info@arte-schloss-dornum.de, www.arte-schloss-dornum.de

Die „Greetsieler Woche“ ist eine weit über Ostfrieslands Grenzen hinaus bekannte Kunstausstellung. Seit über 30 Jahren findet diese Veranstaltung mit namhaften Künstlern, u. a. aus den Bereichen


36

37 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

November Dezember

01. September 2012, 11:00 – 17:00 Uhr Leer, Fußgängerzone

Malerei, Keramik, Goldschmiede und Bildhauerei, alljährlich während der Sommerferien in Niedersachsen in der „Ubbo-Emmius-Grundschule“ statt. Foto: Sabine Gronewold

Oktober

Fest der Kulturen

„Ubbo- Emmius- Grundschule“, Schulweg 5, 26736 Krummhörn-Greetsiel Infos über: Arbeitskreis Greetsieler Woche e.V., „Ubbo- Emmius- Grundschule“ in Greetsiel, Tel.: 04926 - 3 44, www.greetsieler-woche.de

Die ganze kulturelle Vielfalt dieser Welt zu Gast in Leer. Musik – Tanz – Theater – Kleinkunst und erlesene kulinarische Spezialitäten aus internationaler Küche. Die verschiedensten Gruppen und Vereine bieten an ihren Ständen Informationen, Kulinarisches, Aktionen für Klein und Groß, von Jung bis Alt, Tradition und Moderne, Lokales und Globales.

31. August 2012, 18:00 – 24:00 Uhr Esklum

Sommernacht im Garten Illumination, Musik, Kunst und Kulinarisches im Privatgarten der Familie Diddens. Esklumer Str. 42, 26810 Esklum, Tel.: 0491 - 1 25 68 bzw. 0171 - 8 16 73 77, dwd@ewetel.net

Fotos: Meike Diddens

Fußgängerzone der Stadt Leer, Tel.: 0491 - 9 29 92 28, Arbeitskreis Interkulturelle Verständigung der VHS Leer, 26789 Leer, Tel.: 0491 - 92 99 20, info@vhs-leer.de, www.vhs-leer.de

03. – 28. September 2012 Wittmund, Sparkasse Leer-Wittmund

Rosengarten Kastrop, Christa Kastrop, Nenndorfer Straße 40, 26556 Eversmeer, Tel.: 0 49 75/6 61, rosengarten-eversmeer@web.de, www.rosengarten-kastrop.nordsee-urlaub.de

Ostfriesischer Kunstkreis e.V. und Sparkasse LeerWittmund, Am Markt 1, 26409 Wittmund, Tel.: 04971 - 92 55 39, info@ostfriesischer-kunstkreis.de, www.ostfriesischer-kunstkreis.de

Foto: Sabine Gronewold

Der kleine duftende Tipp: Um die Ecke des Ewigen Meeres öffnet sich für Rosenliebhaber und Freunde von Harmonie und Düften ein kleines Paradies. Man wandelt durch ein Meer von Rosen, verweilt auf einer Bank, lauscht dem Summen der Bienen und genießt den Tee und Stuten danach…und für einen kleinen Plausch über das Gärtnern im Allgemeinen und Rosen im Besonderen ist bei Frau Kastrop immer Zeit.

Jubiläumsschau zu „35 Jahren Ostfriesischer Kunstkreis“

06. – 10. September 2012 Aurich, Stadthalle Aurich

Düütsch-Amerikaansche Plattdüütsch Conference Welcome to East Frisia! Geboten wird unter dem Motto "a Look at East Frisia“ u.a. eine Upstalsboom in Rahe bei Aurich Exkursion zu den wichtigsten Stätten der ostfriesischen Geschichte und natürlich bleibt viel Raum für Vorträge und den gemeinsamen Austausch – sei es auf englisch oder auf platt. Viel Spaß dabei! Programm und Anmeldung unter: Tel.: 04941- 17 99 52, platt@ostfriesischelandschaft.de, www.ostfriesischelandschaft.de


38

39 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

08. – 09. September 2012, 11:00 bis 19:00 Uhr Ostfriesland

Atelierroute

Glasinstallation von Vincent van Leeuwen, Coldam

Fotos: Holger Rodiek

Mehr als 40 Künstler und Kunsthandwerker öffnen ein Wochenende lang die Türen zu ihren Ateliers. Zwischen Friedeburg und Greetsiel, Rhauderfehn und Norden laden Gestalter aus den Bereichen, Glas, Metall, Textil, Malerei, Grafik, Holz, Fliesen und vielem anderen zu Entdeckungen und Gesprächen ein.

Internationales Freepsumer Gitarrenfestival Landkultur Freepsum e.V. , Am Spielplatz 15, 26736 Krummhörn-Freepsum Tel.: 04923 - 8 05 98 60, info@landkultur-freepsum.de, www.landkultur-freepsum.de

07. – 09. September 2012 Bad Zwischenahn, Park der Gärten

Mystische Nächte im Park Lichtgestalten im Nachtgewand des Parks. Imposante Installationen, Schattenspiele, obskure Nebelschleier zu geheimnisvollen Klängen formen eine magische Gartenwelt. Die größte künstlerische Lichtinszenierung im Nordwesten. Berauschend schön! Park der Gärten, Elmendorfer Str. 40, 26160 Bad Zwischenahn Tel.: 04403 - 8 19 60, info@park-der-gaerten.de, www.park-der-gaerten.de

08. September 2012, 20:00 Uhr Norden, Bürgerhaus Norden

„From Berlin to Broadway“ – eine Hommage an Kurt Weill

09. September 2012 Baltrum und Carolinensiel

el nsi

Junge Menschen sorgen mit viel Herzblut und noch mehr Talent für gute Musik und beste Stimmung.

IKDO - Initiative für Kunst-Hand-Werk und Design in Ostfriesland, Alter Postweg 17, 26607 Aurich, Tel.: 04941 - 78 18, info@atelierroute.de, www.atelierroute.de

e r arolin tte lku in C ege :5." er S AZ isch DER tor his EBRÜ "G

07. – 08. September 2012, 20:00 Uhr Freepsum, Freepsumer Gulfhof und Freepsumer Kirche

Tag des Offenen Denkmals Der Tag des offenen Denkmals widmet sich 2012 dem Baustoff Holz. Wir stellen in diesem Jahr zwei ungewöhnliche „Baudenkmäler“ zu diesem Thema vor: Auf Baltrum findet man die Rekonstruktion der Palisadenwand einer historischen Küstenschutzanlage wie sie als Pfahlschutzwerk 1883 auf Baltrum errichtet wurde. Im Rahmen der Veranstaltung wird eine historische Wanderung über die Insel – und natürlich auch zu diesem Bauwerk geboten. In Museumshafen von Carolinensiel liegt der historische Segelkutter „GEBRÜDER AZ:5.“ aus dem Jahre 1929. Es werden Exkursionen ins UNESCO-Weltnaturerbe „Wattenmeer“ im Sinne der Umweltpädagogik unternommen. Die „GEBRÜDER AZ: 5.“ ist eines der letzten hölzernen Kutter an der Nordseeküste. Dieses schwimmende Denkmal ist an diesem Tag genauso wie die drei denkmalgeschützten Museumsgebäude des Deutschen Sielhafenmuseum am Hafen kostenfrei zu besichtigen. Kurverwaltung Baltrum, Haus Nr. 130, 26579 Baltrum, Tel.: 04939 - 80 20 gemeinde@baltrum.de, www.baltrum.de Deutsches Sielhafenmuseum, Pumphusen 3, 26409 Carolinensiel, Tel.: 04464 - 8 69 30, info@dshm.de, www.dshm.de

Ein Abend mit Werken von Kurt Weill (1900 – 1950), in Erinnerung an einen der erfolgreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Bürgerstiftung Norden, Molkereistr. 9, 26506 Norden, Tel.: 0151 - 21 10 51 47, kultur@buergerhaus-norden.de, www.buergerstiftung-norden.de Manfred Knaak am Klavier, Gesang von Achim Conrad

Historisches Pfahlwerk auf Baltrum


40

41 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

27. September 2012 Emden, Neues Theater Emden

Angelicus Ensemble

Theartic: „Die bessere Gesellschaft“ „Die bessere Gesellschaft“ ist eine bitterböse Gesellschaftssatire und zeigt unüberbrückbare Gräben, völliges Nichtverstehen und unlösbare Konflikte zwischen sozialen Schichten, aber auch innerhalb der jeweils eigenen Schicht.

14. September 2012, 20:00 Uhr Norden, katholische Kirche St. Ludgerus

Orthodoxe Sakralgesänge Das Angelicus Ensemble präsentiert eine kirchenmusikalische Zeitreise von orthodoxen Gesängen aus dem Russischen, Bulgarischen und Griechischen von 700 nach Christus bis in das 19. Jahrhundert.

Theartic e.V. und Musikschule Emden e.V., Neues Theater Emden, Theaterstraße 5, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 3 23 10, Ernst.weerts@googlemail.com, www.theartic-emden.de

28. September – 14. Oktober 2012 Wittmund, Künstlerhaus „Palette“

14. – 16. September 2012, 10:00 – 19:00 Uhr Hage, Schloss Lütetsburg

Vater und Tochter Holger und Annika Weigelt gestatten unerwartete fotografische Einblicke, Details und Erkundungen im Nah-und Makrobereich. Vibrierend erotisch, ästhetisch. Eröffnung: Freitag, 28.09.2012, 19:00 Uhr Geöffnet: jeweils Mittwoch, Samstag und Sonntag von 15:00 – 18:00 Uhr

Lütetsburger Herbst Tido Graf zu Inn- und Knyphausen lädt ein: auch wenn Sie kein Freund von Hund und Pferd, Jagd und Fischen sind, kann man sich dort äußerst gepflegt amüsieren. Schlosspark Lütetsburg, Landstraße 55, 26524 Lütestburg, www.luetetsburger-herbst.de

Künstlerhaus „Palette“, Bremer Str.13, 26409 Wittmund, Tel.: 04971 - 92 55 39, info@ostfriesischer-kunstkreis.de, www.ostfriesischer-kunstkreis.de

23. September – 02. Dezember 2012 Emden, Pelzerhäuser 11 + 12

30. September 2012 Westerende-Kirchloog, St. Martins-Kirche

Michael Francis Podulke, „Wanderer zwischen den Welten“

„Westerender Zeitreise in das Jahr 1652“ Historisches Begehen mit der ganzen Ortsgemeinschaft zum 360-jährigen Jubiläum der Kirche. Feiern Sie mit! Ev.-luth. St. Martinskirche, Kirchweg 1, 26632 Ihlow-Westerende, Tel.: 04941 - 31 46

Michael Francis Podulke beschäftigte sich in seinen farbintensiven Werken auf vielgestaltige Weise mit der Natur. Neben der Landschaft sind es vor allem Stillleben, bizarre Pflanzen und Tierdarstellungen, die sein faszinierendes Œuvre bestimmen. Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Pelzerhäuser 11 + 12, Pelzerstraße 11 + 12, 26721 Emden, Tel.: 04921 - 87 20 58, landesmuseum@emden.de, www.landesmuseum-emden.de

Foto: Annika Weigelt

Fotoausstellung „Details und Objekterotik“

Foto: Johannes Ludwigs

Foto: Sabine Gronewold

Katholische Kirche Norden, Osterstraße 20, 26506 Norden, Tel. 04931 - 22 23, www.sankt-ludgerus-norden.de am 12.09.2012 um 20:00 Uhr in Esens, St. Willehad Kirche, Marienkamperstr.14, 26427 Esens ,Tel.: 04931 - 93 66 96, Kirche.an.der.Kueste. Norden@t-online.de, www.Kirche-an-der-Küste.de

Von links: Peter Berszinn als Ubbo Emmius, Heide Philipp und Klaus Gebahrdt als Westerender Pastor und Astronom Hermann de Werwe


42

43 März

April

Mai

Juni

Juli

August Foto: Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Februar

September

Oktober

November Dezember

07. Oktober 2012 – 31. März 2013 Emden, Rathaus am Delft

Menso Alting und seine Zeit Am 7. Oktober 2012 jährt sich der Todestag von Menso Alting zum 400. Mal. Das Ostfriesische Landesmuseum Emden, die Johannes a Lasco Bibliothek und die Evangelisch-reformierte Gemeinde Emden erinnern an den bedeutenden Prediger und Theologen der Reformationszeit. Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rathaus am Delft, Brückstr.1, 26721 Emden Stadt, Tel.: 04921 - 87 20 58, landesmuseum@emden.de, www.landesmuseum-emden.de

05. – 13. Oktober 2012 Varel, Aussichtsplattform am Hafen

Zugvogeltage 2012 In diesem Jahr empfehlen wir keine spezielle Exkursion, sondern die Aussichtsplattform am Hafen von Varel. Rund um den Jadebusen findet man Beobachtungsstationen, an denen Vogelexperten mit Fernrohr und guten Ferngläsern bereit stehen und einem zeigen und erklären, was da fliegt, frisst oder ausruht. Der Beobachtungsturm am Vareler Hafen eröffnet eine völlig neue Perspektive auf die Vogelwelt des Jadebusens und gilt als ein ganz besonderer Anziehungspunkt während der Zugvogeltage …aber wie gesagt, es gibt noch viel viel mehr an Angeboten, die man nutzen kann. Vareler Außentief, Hafenausfahrt, An der Schleuse 1, 26316 Varel Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, Virchowstr. 1, 26384 Wilhelmshaven, Tel.: 04421 - 91 10 poststelle@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de, www.zugvogeltage.de

03. Oktober 2012 Norden, Bürgerhaus

Profive Bläserquintett Fünf Professoren deutscher Musikhochschulen spielen Highlights auf der Oboe, der Klarinette, dem Horn, dem Fagott und der Flöte. Bürgerstiftung Norden, Molkereistr. 9, 26506 Norden, Tel.: 0151 - 21 10 51 47, kultur@buergerhaus-norden.de, www.buergerstiftung-norden.de

25. Oktober 2012, 20:00 Uhr Jever, Schlossmuseum

„Vor- und Frühgeschichtliche Grabkultur auf der ostfriesischen Halbinsel“ Vortrag von Dr. Sonja König, Aurich. Wenn die Kollegin der Ostfriesischen Landschaft spricht, ist es immer sehr interessant!! Schlossmuseum Jever, Schlossplatz 1, 26441 Jever, Tel.: 04461 - 96 93 50, schlossmuseum.jever@ewetel.net, www.schlossmuseum.de

26. Oktober 2012 Emden, Neues Theater Emden

Free your soul – Maybebop und der Landesjugendchor Niedersachsen A-Cappella-Konzert mit bekannten Titeln und Hits aus den Bereichen Jazz, Pop und Crossover vom Landesjugendchor Niedersachsen gemeinsam mit Popquartett Maybebop. Neues Theater Emden, Theaterstraße 5, 26721 Emden, Kulturbüro Emden, Tel.: 04921 - 87 12 66, kulturbuero@emden.de, www.emden.de/de/kultur/


44

45 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

28. Oktober – 18. November 2012 Wiesmoor, Künstlervereinigung Nordbrücke e.V.

Robert Koepke, Bremen/Worpswede, „Ein Norddeutscher Maler“ In seiner Malerei widmete sich Koepke im Wesentlichen seiner norddeutschen Heimat in ihrer kargen Schönheit. Künstlervereinigung Nordbrücke e.V., Begonienstraße 2., 26639 Wiesmoor, Tel.: 04944 - 92 06 80, info@nordbruecke.de, www.nordbruecke.de

13. November 2012, 19:00 Uhr Oldenburg, Kulturetage

Abschlusskonzert von „Plattsounds“

21. November 2012, 11:00 Uhr Norden, Ostfriesisches Teemuseum

Das ultimative Konzert mit allen Gewinnern plattdeutscher Bands. Auch in diesem Jahr wird mit ostfriesischen Teilnehmern gerechnet. Hat bereits Kultstatus!

Ansicht des Norder Marktplatzes von der Ostseite um 1904. Foto: Ostfriesischer Kurier, Leihgabe Joseph Boven

„Norden im Fokus“ Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer Stadt

Kulturetage Oldenburg, Bahnhofstr. 11, 26121 Oldenburg, Tel.: 040 - 18 10 97 57, info@plattsounds.de, www.plattsounds.de

Fotoausstellung, bei der historische Ansichten der Stadt Norden zeitgenössischen Ansichten gegenüber gestellt werden.

Foto: Lena Oehmsen

Ostfriesisches Teemuseum Norden, Am Markt 36, 26506 Norden, Tel.: 04931 - 1 21 00, info@teemuseum.de, www.teemuseum.de

02. November 2012, 20:00 Uhr Neuenburg, Friesenscheune

Adam Rafferty Zu Adams Raffertys musikalischen Innovationen zählt die Fähigkeit, zwei simultane Melodien auf der Gitarre zu spielen und gleichzeitig Hip-Hop-artige Beatboxgeräusche mit dem Mund zu machen. Friesenscheune, Schlossgang 3, 26340 Zetel-Neuenburg. Tel.: 04453 - 93 52 99 und 04488 - 93 82 , Rauchkate@heimatverein-neuenburg.de, www.heimatverein-neuenburg.de

03. – 04. November 2012, 11:00 – 17:00 Uhr Ditzum, Windmühle und im ganzen Ort

Kunsttage im Fischerdorf Ditzum Mühlenstraße 10, 26844 Ditzum Tel.: 04902 - 91 20 00, Vved-ditzum@ewetel.net, www.ditzum-touristik.de „The Voodoolectric“, die Siegerband von Plattsounds 2011 stammt aus Aurich


46

47 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

Der kleine Geschenketipp: Alljährlich veröffentlicht die Gemeinde der Ludgeri-Kirche Norden ihren Weihnachtskalender. Dieser hat schon Kultstatus: gestaltet von Norder Künstlern, erwartet einen hinter jedem der 24 Türchen ein erbaulicher Spruch und eventuell ein Gewinn. Achtung: die Auflage ist auf 3.333 Stück limitiert. Zu bestellen ab dem 01.11.2012 unter: www.norden-ludgeri.de

Bild gestaltet von Beate Briese

02. Dezember 2012, 17:00 Uhr

Esens, St.-Magnus-Kirche 01. – 02. Dezember 2012 Ihlow, Klosterstätte

„Lüchtermarkt“ Frank Helmken aus Bremen freut jetzt schon auf die besondere Atmosphäre. Der Weg vom Parkplatz zur Klosterstätte wird durch viele Kerzen verzaubert und plötzlich öffnet sich die Lichtung und man sieht die stimmungsvoll beleuchtete Installation. Zum Forsthaus 1, 26632 Ihlow, Tel.: 04929 - 8 93 11, touristik@ihlow.de, www.kloster-ihlow.de

02. – 23. Dezember 2012 Rhauderfehn, Rathaus

Jahresausstellung des Kunstkreises Rhauderfehn Der Kunstkreis Rhauderfehn lädt ein zur Jahresausstellung im Rathaus Rhauderfehn. Eröffnung am 02.12.2012 um 11:15 Uhr im Rathaus.

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Wer einmal den Klängen des Oratoriums in St. Magnus gelauscht hat, wird immer wieder kommen. Ein Hochgenuss und deshalb der besondere Tipp der Ostfriesischen Landschaft! Ev.- luth. Kirchengemeinde Esens, Kirchplatz 5 – 7, 26421 Esens, Tel.: 04971 - 91 97 12, www.kirche-esens.de

30. Dezember 2012 Norderney, Evangelisch-lutherische Inselkirche

Festliches Weihnachtskonzert mit den Norderneyer Chören Selbst auf dem Festland wird von den besonderen Konzerten des Kantors Marc Waskowiak berichtet. Deshalb geben wir den Tipp einfach mal an Sie weiter. Ev.-luth. Inselkirche Norderney, Kirchstr. 11, 26548 Norderney, Tel.: 04932 - 23 37, info@kirchenmusik-norderney.de, www.kirchenmusik-norderney.de

Rathaus Rhauderfehn, 1. Südwieke 2a, 26817 Rhauderfehn, Tel.: 04952 - 89 42 70, www.kunstkreis-rhauderfehn.de Gospelchor Norderney


48

49 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

31. Dezember 2012 Rhauderfehn, Mühle Rhaude

24. Dezember 2012, ab 20:05 Uhr

„Gruß an Bord“

Traditionelles Speckendicken Essen in der Mühle Rhaude

Information von Sabine Gronewold

Kaum ein weihnachtliches Ereignis wird bundesweit so mit Ostfriesland verknüpft, wie die NDR-Radiosendung „Gruß an Bord“. Seit 1953 sendet der NDR Weihnachts-grüße zu Heiligabend an die Seeleute auf allen Weltmeeren von ihren Familienangehörigen über Norddeich-Radio. In Zeiten von Handy und Funktelefon läuft die Sendung – obwohl es technisch nicht mehr notwendig ist und es die Küstenfunkstation längst aufgelöst ist – dennoch weiter und erfreut sich heute auch über das Internet größter Beliebtheit, wenn auch von Bord die Grüße in die Heimat geschickt werden. „Ich habe das noch genau im Ohr, etwa: "... ich grüße meinen Sohn Anton de Vries unterwegs auf der "San Juan" zur Zeit im Südpazifik unterwegs. Viele Grüße auch von Deinen Brüdern Hans und Siegfried sowie von Deinem Vater und mir aus Großheide. Wir wünschen Dir schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr und wir denken an Dich!"

Otto Saathoff aus Warsingsfehn hat uns freundlicherweise sein Rezept dazu geschickt:

Speckendicken: 750g Mehl.

dickenextra „Specken Es wird sogar ein len von Ostfriesland mehl “in den Müh produziert.

Übermittelt werden die Grüße an Heiligabend. Von 20:05 Uhr an senden NDR Info und NDR 90,3 gemeinsam. Per Livestream im Internet kann man die Grüße jedes Jahr an Heiligabend weltweit empfangen, unter www.ndr.de.

Brandt

NDR/Marcus Krüger Aufzeichnung der NDR-Sendung „Gruß an Bord“ mit den Moderatoren Herbert Fricke und Kerstin von Stürmer

Foto: Heimat- und Verkehrsverein Westoverledingen

im ans-Joach

© NDR/H

Bild: NDR/ m hi Hans-Joac DR Brandt, N d Presse un n/ io Informat ion, Fotoredakt 56 Tel: 040/41 305, -2 2306 oder ndr.de @ to pressefo

1 Becher Sirup 3 Eier 1 EL Zucker 1 Päckchen Anis amom 1 Päckchen Kard kpulver 1 Päckchen Bac ¾ l Milch 1 Prise Salz twurst getrocknete Met Speck durchwachsener einem Der Teig wird in r einer Pfanne Waffeleisen ode gebacken.

Mühle Rhaude-Holte, Rhauder Mühlenweg 13, 26817 Rhauderfehn, Möhlenkring Rhaude-Holte e.V, Tel.: 0495 - 2 12 62 oder aber zu Neujahr in der Mühle Eiklenborg Logabirum, Logabirumer Str. 55, 26789 Leer-Logabirum, muehle@eiklenborg.de


50

51 Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November Dezember

Foto: Ewald Broer

Gefördert durch:

Freuen Sie sich auf 2013 „Land der Entdeckungen 2013“ lautet das Motto, unter dem sich die ganze Region kulturtouristisch zusammenschließt. Dabei stehen die Archäologie und Geschichte der Region im Mittelpunkt. In über 100 Veranstaltungen aus Kultur und Tourismus können Sie die Ostfriesische Halbinsel ganz neu für sich entdecken!

2013

Alle aktuellen Informationen unter: www.ostfriesland.de

Heiner Altmeppen, „Norddeutsche Landschaft“, 1980/81

Der kleine Tipp zu Bräuchen: In Münkeboe und anderswo findet die Verknobelung statt. Am 5. Dezember, dem Abend vor Sünnerklaas, drängen sich Jung und Alt in die naheliegenden Geschäfte, Gastwirtschaften oder ins Dörpmuseum Münkeboe. Denn wer es an diesem Abend schafft, mit drei Würfeln in einem Lederbecher eine möglichst hohe Zahl zu würfeln, hat die Chance, Backwaren, Süßes oder Fleisch zu gewinnen. Dieser bei den Ostfriesen äußerst beliebte Brauch, soll auf die Zeiten zurückgehen, als die Seeleute, die traditionell am Abend vor Nikolaus ihre Heuer ausgezahlt bekamen, ihr Geld gleich wieder verspielt haben sollen.

land der

entdeckungen

© VG Bild-Kunst Bonn, 2012

Foto: Sparkasse LeerWittmund

05.12.2012, 17:00 Uhr, Münkeboe, Dörpmuseum, Mühlenstraße 3a, 26624 Südbrookmerland, Tel.: 04942 - 6 46, info@doerpmuseum-muenkeboe.de, www.doerpmuseum.de

Esenser Sparkassenlauf am 03. August 2012


Impressum Herausgeberin: Ostfriesische Landschaft – Kulturagentur, Georgswall 1–5, 26603 Aurich, Telefon 04941-17 99 57, Fax 04941-17 99 80 Alle aktuellen Kulturangebote der Ostfriesischen Halbinsel sind zu finden unter: www.ostfriesland.de, E-Mail: kultur@ostfriesischelandschaft.de V.i.S.d.P.: Katrin Rodrian Koordination und Redaktion: Anna BuĂ&#x;, Katrin Rodrian Gestaltung: Anke Dellwisch, www.sparq.de, Aurich Druck: Druckerei Meyer GmbH, Aurich Š 2012 Ostfriesische Landschaft, Aurich , Auflage: 38.000 Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr!

Wir machen uns stark fĂźr Kultur



Kulturkalender 2012  

Kulturelle Veranstaltungen in Ostfriesland

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you