Issuu on Google+

FRIEDEBURG

Das gr端ne Tor zur Nordsee www.friedeburg.de


FRIEDEBURG

© pavel siamionov - Fotolia.com

2

Das Herzlich Willkommen im ostfriesischen Friedeburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste, liebe Kinder, moin mit’nanner! In der Gemeinde Friedeburg mit ihren zehn Ortschaften heiße ich alle herzlich willkommen. Vielleicht wohnen Sie ja schon immer oder bereits eine lange oder auch erst eine kurze Zeit hier.

Vielleicht werden Sie aber erst in naher Zukunft hierher umziehen, oder Sie sind in unserer Gemeinde zu Besuch, wollen Ihren Urlaub hier verbringen und möchten sich über „dit un dat“ informieren. Diese Broschüre enthält Informationen über die Geschichte unserer Gemeinde, über Kultur, Wirtschaft und Verwaltung,


Ostfriesland kennenlernen

Freizeit Veranstaltungen Sehenswert

2-13

14-17 36-37 38-42 Radwandern

18-21

Übernachten Gastronomie

24-32 35 Leben in Friedeburg

48-59

grune Tor zur Nordsee über Vereine und Verbände, über kommunale und kirchliche Einrichtungen, über Urlaubsquartiere und Veranstaltungen und über das eine und andere mehr und soll beim Kennenlernen und Entdecken unserer Dörfer behilflich sein. Mit Ihren Fragen, Wünschen und Anregungen sind Sie uns im Rathaus an der Friedeburger Hauptstraße 96 und in der

Tourist-Info an der Friedeburger Hauptstraße 60 stets willkommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und ich sind Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne behilflich – ok up platt! „Der Mensch steht im Mittelpunkt“ – ob groß oder klein, ob jung oder alt, ob in Ostfriesland geboren oder anderswo auf der

Welt. Wir laden alle herzlich ein, sich am Leben in unserer Gemeinde aktiv zu beteiligen. Allen Urlauberinnen und Urlaubern wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt in unserer Gemeinde und umzu. Herzlichst Ihre Karin Emmelmann Bürgermeisterin


KENNENLERNEN 4

Tourist-Information der Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 60 26446 Friedeburg www.friedeburg.de tourist-info@friedeburg.de

Das grüne Tor zur Nordsee – Ostfriesland in seiner ursprünglichen Art


Ostfriesland erleben Friedeburg – das grüne Tor zur Nordsee ... nicht nur so dahergesagt. Eines der schönsten Erholungsgebiete Ostfrieslands erwartet Sie hier. Nur wenige Autostunden von den industriellen Ballungsgebieten und Großstädten entfernt liegt diese schöne

Region. Drei Dinge vor allem charakterisieren diese Landschaft: Ursprüngliche Natur, Ruhe und gesunde Luft. Im Friedeburger Land werden Sie die typisch ostfriesische Wallheckenlandschaft kennen lernen. Lassen Sie sich einfangen von den Reizen und der

Schönheit dieser herrlichen Landschaft. Vergessen Sie dabei Hektik, Stress und Eile, und genießen Sie hier die schönste Zeit des Jahres: Ihren Urlaub. Unser Tipp: Reservieren Sie direkt: Telefon 0 44 65 / 14 15 · Fax 0 44 65 / 14 16


PLATTDEUTSCH

Platt Plattd端tsk dat is heel wat bes端nners! (= Plattdeutsch - das ist etwas ganz Besonderes!)

6

Ostfriesland gilt als die einzige Region Norddeutschlands, in der konsequent im Alltag plattdeutsch gesprochen wird...


Mini-Wörterbuch: Guten Tag/Hallo Auf Wiedersehen Wie geht es dir? Mir geht es gut. Wie spät ist es? Ich liebe dich alle zusammen Erstmal eine Tasse Tee! Ich mache uns mal eine Tasse Tee. Was dem einen seine Eule... (ist dem andern seine Nachtigall. Bedeutung: Jeder nach seinem Geschmack) etwas ganz Besonderes oh, wie schön mittendrin jedem sein Vergnügen Pfad, Fußweg kichern, lachen Anekdote/Geschichte zanken, streiten

Moin Holl di munter Wo geiht di dat? Mi geiht dat good. Wo laat is dat? Ik hebb di leev alltohoop Eerstmal en Koppke Tee! Ik mook uns eben en Koppke Tee. watt de een sien Uul… is de anner sien Nachtigall

heel wat Besünners he, wat moi middenmank elk sien Pläseer Padd guffeln Döntje kabbeln

tdeutsch - Plattdütsk Der bekannte Gruß „Moin“ ist eine Verkürzung des Satzes „n mooien Dag wünsch ik di“ (= einen schönen Tag wünsche ich dir). Dieser Gruß wurde später umgangssprachlich gekürzt zu „moin Dag“ und letztendlich zu dem allseits bekannten „Moin“.

Daher kann Moin den ganzen Tag über benutzt werden: „Ich wünsche einen schönen Morgen, Tag oder Abend“. Das ostfriesische Platt ist die niederdeutsche Volkssprache in Ostfriesland. Plattdeutsch ist als Regional- oder Minderheitensprache der Europäischen Charta anerkannt und

wird in Ostfriesland sowohl im Berufs- als auch im Alltagsleben gepflegt. Die Gemeinde Friedeburg hat sogar eine eigene Plattdeutschbeauftragte: Frau Helma Gerjets, Telefon (0 44 68) 12 12


NATUR SUCHEN Natur erleben... . . . wo immer man geht und steht

8

Mutter Natur hat es sehr gut gemeint mit unserem Friedeburger Land: Wald, Heide, Geest, Moor, Marsch, saftig-gr端ne Wiesen und Naturseen, eingerahmt von den typischen Wallhecken.


Erholung finden Natur- und Landschaftsschutzgebiete von herber Schönheit laden Sie ein, der Natur nicht nur zuzuhören, sondern sie auch bewusst zu erleben.

Blau, Grün und Gelb – das sind die natürlichen Farben, die das Friedeburger Land prägen und die sich dem naturbewussten Gast immer wieder präsentieren. Geführte Wanderungen vorbei an grünen Wiesen, ausgedehnte

Spaziergänge auf eigene Faust durch geheimnisvolle Wälder, Rad fahren mit der Familie entlang der Kanäle: Sie werden immer wieder neue Wege erkunden und lieben lernen.


GESUND & AKTIV

F Gesunde Freizeitideen: auf dem Fahrrad, durch das Wasser oder per Pedes

10

Die Freizeit aktiv und gesundheitsfördernd zu gestalten, daran wird die ganze Familie ihren Spaß haben. Ob Sie beim Wandern die Natur erkunden wollen oder lieber per Rad erholsam und gelassen durch die Landschaft reisen, überall schnuppern Sie die Frische der Natur: also, tief durchatmen und entspannen.


Familie & Freizeit Im Friedeburger Naturfreibad kommen die „Wasserratten“ bei freiem Eintritt voll auf ihre Kosten, der Ems-Jade-Kanal lädt ein zum »Wasserwandern« mit dem Kanu. Wer das feuchte Nass scheut, findet vielleicht auf dem Rücken der Pferde sein höchstes Glück. Begeistern Sie sich doch einmal für eine neue Sportart und

nutzen Sie Ihren Urlaub, um etwas anderes zu lernen. Wie wäre es da mit dem typischen Ostfriesensport, dem Boßeln? Übrigens: Schlechtes Wetter gibt es bei uns nicht – nur unpassende Kleidung! Das Radwandern im Friedeburger Land gehört zu unseren »Highlights«. Auf ausgedehnten Radtouren lernen Sie

die besondere landschaftliche Vielfalt der Region kennen. Entlang des Ems-JadeKanals können Sie so richtig losbrausen – wenn Sie wollen. Auf den wenig befahrenen Straßen und Wegen bleiben die Radfahrer unter sich. Und auf dem Gepäckträger haben Sie einen gut gefüllten Picknickkorb für die nächste Rast am Wegesrand.


KULTUR FÜHLEN Zeugen einer reichen Vergangenheit: Prächtige Kirchen und Bauerngehöfte

12

Sagenhafte Orte und Kultstätten mit uralter Geschichte warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Friedeburg liegt am „Friesischen Heerweg“, einer historischen Völkerstraße zum Meer aus dem 9. Jahrhundert n. Chr.


Geschichte spuren Verschiedene Hügel- und Großsteingräber aus der Vorzeit säumen diesen Weg. Wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte und besuchen Sie die um 1200 erbaute Steinquaderkirche in Marx oder die im 13. Jahrhundert entstandene Kreuzkirche in Reepsholt.

Die Turmruine des 1474 zum Einsturz gebrachten Kirchturms ist als Fotomotiv weit über die Grenzen des Friedeburger Landes bekannt. Kunst und Kultur sind in Friedeburg nicht nur sichtbar. Volkstümliche Veranstaltungen sowie Musik- und

Tanzabende animieren zum Mitfeiern. Ob „Friedeburger Festival“, Schützen- und Dorffeste, Maimärkte oder Viehauktionen mit Trödelmärkten: Entdecken Sie, wie regionales Brauchtum sich bis heute erhalten hat. Tradition wird groß geschrieben im Friedeburger Land.


BOßELN

䡵 Ruhe genießen

ANGELN

FREIZEIT

Friedeburg bietet allen Petrijüngern vielfältiges Erleben und Angeln. Stehende und fließende Gewässer mit einem artenreichen Fischbestand stehen zur Verfügung. Die unmittelbare Nähe zur Nordseeküste ermöglicht ohne großen Zeitaufwand auch das Hochseeangeln und das Makrelenangeln auf einem Fischkutter. Gegen Vorlage eines Sportfischerprüfungszeugnisses können Sie bei der Tourist-Info Friedeburg für folgende Gewässer Angelerlaubniskarten erhalten: - Ems-Jade-Kanal (für den Bereich des Sportfischervereins Wilhelmshaven e.V.) - Für ein im Besitz der Gemeinde stehendes Gewässer in Etzel, eine 5 ha große ehemalige Kiesgrube

DOKTOR`S PÜTT Von März bis Oktober jeden Jahres können Sie in Wiesede in der „Alten Schmiede“ das Patent zum „Doktor aqua jux“ erlangen. Das Programm umfasst u. a. eine Teezeremonie, einen Lichtbildvortrag, Spiel und Spaß am Brunnen und eine lustige Abschlussprüfung. Unterhaltung, Spaß und Wissenswertes rund um „Doktor’s Pütt“ sind garantiert. Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Infos Tourist-Information Friedeburg, Telefon 0 44 65 / 14 15

In der Ortschaft Etzel steht für alle Angelfreunde gegen Entgelt ein Forellensee zur Verfügung. Der gute Fischbesatz garantiert fast jedem Angler einen guten Fang. Forellenhof Etzel, Heiner und Kerstin Behrens, Alter Postweg 11, Telefon 04465/415667.

BOOTFAHREN Der Ems-Jade-Kanal in Friedeburg (von Abickhafe bis Wiesede/Upschört) lädt zu einer erlebnisreichen Bootsfahrt durch eine abwechslungsreiche Landschaft ein. Insgesamt ist der EmsJade-Kanal 72,3 Kilometer lang und wurde zwecks Verbindung der Seehäfen Wilhelmshaven und Emden in den Jahren von 1880 bis 1888 erbaut. Bringen Sie Ihr Faltboot oder Kanu mit. Die Kanalbenutzung für den Ems-Jade-Kanal ist für alle Boote kostenlos. Für weitere Auskünfte über paddelbare und reizvolle Gewässer dieser Region setzen Sie sich bitte mit der TouristInformation Friedeburg in Verbindung. Weitere Infos finden Sie auch unter dem Stichpunkt Paddel und Pedal.

Postfach 1120 · 26442 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 94 86-0 · Fax 94 86 39 Anerkannte Zivildienststelle

Vollstationäre Pflege - Kurzzeitpflege Betreutes Wohnen - Altenwohnungen

14

Eine in Ostfriesland überaus beliebte Sportart für alle Altersgruppen und Vertreter des männlichen und weiblichen Geschlechts ist das Straßenboßeln. Es wird in zwei Mannschaften gegeneinander geboßelt. Dabei wird eine Holz- oder Gummikugel abwechselnd geworfen. Die Mannschaft, die das Ziel mit den wenigsten Würfen erreicht, hat gewonnen. Hier wird im sportlichen Einsatz das ostfriesische Brauchtum erhalten, echte Kameradschaft gefördert und die Abwechslung vom Alltag genossen. In der Zeit vom 1. April bis zum 30. September treffen sich fachkundige Übungsleiter und Gäste jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 9.30 Uhr beim „Landhaus Marx“ in Marx. Anmeldungen bitte bis jeweils 2 Tage vorher unter Telefon 04465/1415 (TouristInfo).

䡵 Endlich Ferien

FERIEN(S)PASS Fast alle unsere Gäste empfinden es als besonders wohltuend, nicht immer dem Trubel der Küstenbadeorte ausgesetzt zu sein. Darum haben wir bewusst auf umfassende Veranstaltungen verzichtet. Nicht verzichten wollen wir auf das jährliche Ferienfreizeitprogramm für Kinder: Wanderungen, Filme, Planwagenfahrten, Radtouren, Sportkurse und weitere attraktive Angebote stehen auf dem Programm. Da die Veranstaltungen und die Termine erst kurz vor den Sommerferien bekannt sind, setzen Sie sich bitte mit der Tourist-Info oder Ihrem Vermieter in Verbindung oder schauen Sie in unseren Veranstaltungskalender.


MARXISTEN-PASS „Lustiges Ostfriesland mit Marxisten“. Der MARXisten-PASS berechtigt zum Betreten Ostfrieslands, weist Sie aber auch als Kenner Ostfrieslands aus. An einem langen oder kurzen Wochenende oder bei einem Tagesausflug können Sie mit viel Spaß und Aktivitäten die Voraussetzungen für den MARXisten-PASS erfüllen. Infos und Anmeldung bei der Agentur für Marketingberatung unter Telefon 04465/250.

INLINESKATEN

䡵 Ganz schön schnell

MODELLFLUG In einem wohnfreien Gebiet in Marx-Barge (Klein-Horsten) treffen sich die Freunde der Modellflugzeuge. Mitmachen kann jeder, der über eine entsprechende Versicherung usw. verfügt. Zuschauer und Interessenten sind immer willkommen. Flug- und Schiffsmodellbau-Club Sande e. V. - 1 . Vorsitzender ist Klaus Pontow, Franz-Radziwill-Weg 19, 26389 Wilhelmshaven, Telefon 04421/879066.

䡵 Paddel- und Pedalstation Friedeburg

REITEN „Das höchste Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Getreu dieser Erkenntnis stehen Ihnen und den Kindern bei einigen Bauernhöfen ein Pferd oder Pony zur Verfügung. Sollten Sie oder Ihr Gastgeber kein Pferd im Stall haben, vermittelt Ihnen eine Reitgelegenheit der Reit- und Fahrklub „Altes Amt Friedeburg e. V.“, Rußlandweg 78, Friedeburg, Maike Michael, Telefon 01522/2586155. Eine Reithalle in der Größe von ca. 1650 qm Nutzfläche (Hufschlag 50 x 20 Meter) ist in Friedeburg, Rußlandweg 78, vorhanden. Es besteht die Möglichkeit, während der Saison jeden Tag nach Vereinbarung Reitstunden unter Anleitung zu nehmen. Schulpferde werden vom Verein gestellt. Anfängerunterricht und Ausritte sind möglich. Auch der Urlaub mit dem eigenen Pferd kann organisiert werden. Weitere Infos hierzu finden Sie auch unter www.bettundbox.de. Oder besuchen Sie den Reitclub Marx „Vier Hufe“ auf dem Hof Bunkenburg 1, Marx, Friedeburg. Der Reitclub bietet Reitvorbereitungskurse für Kinder ab 4 Jahren, geführte Ausritte, Ferienreitkurse für Urlauber, Planwagenfahrten für Kinder und vieles mehr an. Weitere Infos erhalten Sie bei Christine Müller, Telefon (0 44 65) 41 56 25.

PADDEL UND PEDAL Erfahren Sie das grüne Tor zur Nordsee erst mit dem Fahrrad und steigen Sie dann um ins Kanu. Paddeln Sie auf dem Ems-Jade-Kanal durch die abwechslungsreiche Landschaft und erleben Sie Natur pur! Paddeln Sie allein, zu zweit, als Familie oder in der Gruppe. Spaß ist auf jeden Fall garantiert! Eine von 21 Stationen befindet sich in Friedeburg-Hesel, an der Wassermühlenbrücke und ist in den Monaten von April bis Oktober geöffnet. Die Station ist ausgestattet mit sanitären Anlagen, Übernachtungsmöglichkeiten, einer Küche und einem Grillplatz. Weitere Infos und Buchung: Herr Bellenberg, Telefon 0173/6071452

www.badberggmbh.de Telefon 0 44 68 / 14 00

Apotheker Herbert Schütz

FREIZEIT

Die gut ausgebauten und asphaltierten Straßen bieten in Verbindung mit der flachen Landschaft ideale Voraussetzungen zum Inline-Skaten. Ein Angebot von interessanten, bereits mehrfach abgefahrenen Strecken hält die Tourist-Information Friedeburg für Sie bereit.

Friedeburger Hauptstraße 80 26446 Friedeburg Telefon (0 44 65) 2 65 www.apotheke-friedeburg.de

15


SCHIEßEN Friedeburg hat zahlreiche Schützenvereine. Nahezu in jeder Ortschaft befindet sich ein Schießstand, der bei Bedarf genutzt werden kann. Setzen Sie sich bei Interesse bitte mit dem jeweiligen Vereinsvorsitzenden in Verbindung (s. Vereine)

SCHWIMMEN

FREIZEIT

„RUßLAND“ - „AMERIKA“ Wenn in Ostfriesland Ideen geboren werden, dann muss nicht immer Edelostfriese „Otto“ Waalkes Pate stehen. So ist den Friedeburgern eingefallen, ihre Ortsteile „Rußland“ und „Amerika“ durch einen 7 Kilometer langen abwechslungsreichen Rundwanderweg zu verbinden. Für aktivere Wanderfreunde ist eine zweite, ca. 8 km lange ausgeschilderte Strecke von besonderem Reiz. Kombinationen und Ergänzungen beider Wanderwege sind möglich. In der Zeit vom 15. Juni bis 30. August werden bei Bedarf sonntags um 10.30 Uhr nach vorheriger Anmeldung bei der Tourist-Info Wanderungen bzw. Rad-Wanderungen von „Rußland“ nach „Amerika“ unter sachkundiger Leitung angeboten. Nach erfolgreichem Absolvieren der Wanderung erhalten Sie in der Tourist-Info in Friedeburg oder im Rußlandhof, Rußlandweg 43, 26446 Friedeburg, eine Urkunde, die Ihnen dokumentiert, von „Rußland“ nach „Amerika“ gewandert zu sein. Weitere Infos: Tourist-Info Friedeburg, Telefon 04465/1415. Detaillierte Infos zur Wanderung finden Sie auf den Seiten 22 bis 23.

䡵 Naturfreibad Friedeburg

SEGELFLIEGEN An der Kreisstraße 45 (Verbindungsstraße zwischen den Ortschaften Marx / Barge und Horsten) steht den Segelfliegern und gern gesehenen Gästen ein 1100 m langer und 100 m breiter Segelflugplatz zur Verfügung. Infos: Luftsportgemeinschaft „Waterkant Zetel e. V“, Am Flugplatz 1, 26340 Zetel, Telefon sonn- und feiertags 0 44 52/85 45. Rückfragen und Anmeldungen: Hartmut Claußen, Pohlstraße 71, 26340 Zetel, Telefon 04452/7242. www.segelflieger-zetel de.

䡵 Segelflugplatz Marx

16

Das Waldfreibad in Friedeburg, Schützenweg, zieht mit seinem Sandstrand, seiner großflächigen grünen Spiel- und Liegewiese und vielen Spielgeräten insbesondere Kinder und Jugendliche an. Der Besuch des familienfreundlichen Bades ist kostenlos. Öffnungszeiten vom 15. Mai bis 15. September: Außerhalb der Niedersächsischen Sommerferien: mo.-fr. 13.00-18.30 Uhr, sa.- so. 10.00-18.30 Uhr, bei gutem Wetter bis 21.00 Uhr. In den Niedersächsischen Sommerferien: täglich 10.00-18.30 Uhr, bei gutem Wetter bis 21.00 Uhr, Telefon 04465/7035 (Freibad/Haus der Jugend). Dem Bademeister bleibt es vorbehalten, die Öffnungszeiten einzuschränken bzw. zu verlängern. Letzter Einlass bis 30 Minuten vor Schließung des Bades möglich. Bei Gewitter herrscht Badeverbot.


䡵 Ab in den Wald

Wer möchte im Urlaub nicht einmal das Tanzbein schwingen? Tanzveranstaltungen finden in der Gaststätte »Ostfriesischer Hof«, Horsten, Kirchstraße 23, Telefon 04453/2605, statt. Außerdem finden Sie abwechslungsreiche DiscoMusik in der Diskothek „Tunis“, Marx, Marxer Hauptstraße 36.

TENNIS Bei der Schule „Altes Amt Friedeburg“ in Friedeburg, Lüttmoorland 1, befinden sich 2 Tennisfelder mit Kunstrasen, die auch nach starken Regenfällen kurzfristig abgetrocknet und bespielbar sind. Für die Vergabe der Benutzungszeiten für Gäste ist die Tourist-Info, Telefon 04465/1415, zuständig. Gebühr pro Stunde und Platz: 5,00 Euro Bitte bringen Sie Ihren Tennisschläger mit.

WALDLEHRUND TRIMMPFAD Ein interessanter und lehrreicher Rundweg von 1500 m führt durch das ca. 20 ha große Gebiet „Strooter Wald“. Ebenfalls ist im Landschaftsschutzgebiet „Stroot“ ein Trimmpfad eingerichtet worden. Vorturner „Goofy“ gibt auf einem Rundkurs von 1300 m Länge an 8 Stationen bei insgesamt 15 Übungen Hilfestellung. Für diejenigen, denen die Puste ausgeht, bietet der Rundkurs zwei Abkürzungen, so dass entsprechend dem persönlichen Leistungsvermögen jeweils 700 m, 800 m bzw. 1300 m gelaufen werden können. Im Strooter Wald kann auch „nur“ gewandert werden.

Lieferant sämtlicher orthopädischer Hilfsmittel ● Rollstühle und Pflegebetten, auch leihweise ● Bandagen ● Miederwaren, Brustprothetik, Bademoden ● Kompressionsstrümpfe ● Lymphologisches Beratungsund Versorgungszentrum ● Krankenpflegeartikel ● Orthopädische Maßeinlagen nach Gipsabdruck ● Elektronische Fußdruckmessung und Innenschuhmessung

● Schuhänderungen ● Maßschuhe, Innenschuhe ● Hausbesuche ● Medizinische Fußpflege ● Spezielle DiabetesVersorgung ● Bequemschuhe, Kinderschuhe, Spezialschuhe ● Abrollschuhe ● Fuß- und Haltungsanalyse

Orthopädie-Haus Wiesmoor 䡵 Matchball

FREIZEIT

TANZEN

G m b H

Sanitätshaus + Orthopädie + Schuhtechnik Hauptstraße 120 · 26639 Wiesmoor · Telefon (0 49 44) 57 56

17


RADWANDERN

RADWANDERN

Immer mehr Urlauber entdecken Ostfriesland und ihren Urlaubsort auf dem „Drahtesel“. Kaum befahrene Straßen und Wege laden dazu ein, die vielfältige Naturlandschaft Ostfrieslands per Pedes zu entdecken.

18

Die Ostfriesische Halbinsel verfügt über ein sehr gut beschildertes Radwanderwegenetz, zu dem es auch in der Tourist-Info Friedeburg vielfältiges Kartenmaterial für Sie gibt. So ist z. B. der überregionale Ems-JadeWanderweg im Bereich der Gemeinde Friedeburg als Radwanderweg hergerichtet worden. Damit besteht für den Gast die Möglichkeit, am Ems-Jade-Kanal entlang von Wilhelmshaven bis Emden oder auch umgekehrt zu radeln. Während der Hauptsaison werden seitens des Heimatvereins Friedeburg auch regelmäßig geführte Radtouren ins ostfriesische Umland angeboten.

FAHRRADVERLEIH Falls Sie gerne ohne Fahrrad anreisen möchten, besteht in Friedeburg die Möglichkeit, Fahrräder bei der Paddel- und Pedalstation im Ortsteil Hesel, an der Wassermühlenbrücke, zu leihen. Wir haben selbstverständlich auch an unsere kleinen Gäste gedacht. Kinderfahrräder sowie Kindersitze stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Fahrräder können auch am Tag Ihrer Anreise gegen Aufpreis direkt zu Ihrem Quartier geliefert werden, damit Sie sofort in die Pedale treten können. Tagespreis Fahrrad 6,50 € Kinderfahrrad 4,00 € Kindersitz 1,00 €

Anlieferung zum Quartier 8,00 € 5,50 € 1,00 €


FESTES QUARTIER Preis von 4,90 € in der Tourist- Information Friedeburg erhältlich. Alle Routen können gegen Aufpreis auch geführt angeboten werden.

10 neue Sternrouten für Radwanderer führen von Friedeburg nach Ost und West, Nord und Süd oder im Kreis- und immer wieder zum Ausgangspunkt zurück. Entdecken Sie z. B. auf der Route „Blumen und mehr“ die jüngste Stadt Ostfrieslands, die Blumenstadt Wiesmoor, und besuchen Sie dort die große Blumenhalle. Über 10.000 Pflanzen bieten Ihnen auf einer Fläche von 1500 qm ein farbenfrohes Bild. Statten Sie auf der Route „Ins Moor“ doch einmal „Heike’s Moorhof“ einen Besuch ab. Eine kleine Herde Schafe wird hier gehalten, und aus der gewonnenen Milch werden direkt vor Ort Schafskäse und andere Schafsmilchprodukte hergestellt. Die Route „Herrlichkeit Gödens“ führt Sie zum Wasserschloss Gödens, dessen Park ganzjährig für Besucher geöffnet ist. Außerdem ist der kleine Ort Neustadtgödens mit seinem malerischen Ortskern einen Besuch wert. Auch für Kirchenliebhaber ist eine Route dabei. Die „Kleine Kirchenroute“ führt zu vier aus Granitquadern und Backsteinen erbauten Kirchen des 12. und 13. Jahrhunderts, die damals auch als Schutzburgen dienten. Eine weitere Route mit dem Namen „Ins Jeverland“ führt durch den Staatsforst Neuenburg, im Volksmund „Upjever Forst“ genannt, und ermöglicht Ihnen auch die bekannte Bierstadt Jever mit seiner historischen Altstadt kennen zu lernen. Unsere Sternroutenpauschalen für 5 oder 8 Tage können wir für Sie im Hotel oder in Privatzimmern reservieren. Sie erhalten dann immer das nebenstehend aufgelistete umfangreiche Komplettpaket. Die Sternroutenmappe besteht aus 5 Karten mit je 2 Übersichtsrouten und detaillierten Streckenbeschreibungen der zehn Radtouren. Natürlich ist die Radkartenmappe auch ohne Buchung der Pauschale zum

STERNROUTENPAUSCHALEN PREISE 2011/2012 Hotel

Hotel

4 Nächte

7 Nächte

Leistungen: - 4 x Ü/Frühstück/Lunchpaket - 3 Menü-Wertschecks á 10,- € - 1 Matjesessen - Sternroutenmappe und Radwanderkarte - Wanderung „Rußland“-„Amerika“ - Besuch des Heimatmuseums - Becher Friedeburg

Leistungen: - 7 x Ü/Frühstück/Lunchpaket - 6 Menü-Wertschecks á 10,- € - 1 Matjesessen - Sternroutenmappe und Radwanderkarte - Wanderung „Rußland“-„Amerika“ - Besuch des Heimatmuseums - Becher Friedeburg

Gesamtpreis pro Person

Gesamtpreis pro Person

im DZ: 259,- € EZ-Zuschlag: 28,- €

Privatzimmer

4 Nächte

im DZ: 424,- € EZ-Zuschlag: 49,- €

Privatzimmer

7 Nächte

Leistungen: - 4 x Ü/Frühstück/Lunchpaket - 3 Menü-Wertschecks á 10,- € - 1 Matjesessen - Sternroutenmappe und Radwanderkarte - Wanderung „Rußland“-„Amerika“ - Besuch des Heimatmuseums - Becher Friedeburg

Leistungen: - 7 x Ü/Frühstück/Lunchpaket - 6 Menü-Wertschecks á 10,- € - 1 Matjesessen - Sternroutenmappe und Radwanderkarte - Wanderung „Rußland“-„Amerika“ - Besuch des Heimatmuseums - Becher Friedeburg

Gesamtpreis pro Person

Gesamtpreis pro Person

im DZ: 179,- € EZ-Zuschlag: 20,- €

RADWANDERN

Sie lernen auf Ihren Touren die ganze Vielfalt dieser wunderschönen Region kennen und kehren abends in Ihr festes Quartier zurück!

im DZ: 284,- € EZ-Zuschlag: 35,- €

19


VON ORT ZU ORT

RADWANDERN

Ganz Ostfriesland an der Radwander-Route „Friesischer Heerweg“

20

Wer Erholung in guter Luft sucht und zugleich per Fahrrad einen Streifzug durch die Geschichte der Ostfriesischen Halbinsel unternehmen möchte, der sollte sich den „Friesischen Heerweg“ nicht entgehen lassen. Die ca. 300 Kilometer durchgängig ausgeschilderte Radwander-Route OstFrieslands führt den Besucher in einem großen Kreis durch die Halbinsel. Geleitet wird er dabei von Schildern mit den Symbolen „Hellebarde und Wagenrad“. Die Wegführung kann an jeder beliebigen Stelle aufgenommen werden und ist in beiden Fahrtrichtungen ausgeschildert. Der Radwanderer stößt dabei immer wieder auf Spuren aus der Urzeit, als sich Heerführer, Kaufleute oder Bauern ihren Weg auf den Geestrücken gesucht hatten, einen Weg, der von der Natur vorgegeben war. Und so lernt man auf dem „Friesischen Heerweg“ nicht nur die verschiedenen Landschaftsformen der Halbinsel kennen, sondern trifft auch auf Spuren aus jener Zeit, wie Hünengräber, Burgen und Kirchen. Die kleinen gemütlichen Städte und Dörfer am Wegesrand mit Ihrer vielfältigen Gastronomie laden zum Verweilen ein.

Verschiedene buchbare Pauschalrouten stehen für den Gast bereit, z. B.

Auf Häuptlings-Pfaden (ganzjährig täglich buchbar)

Leistungen: - 4x Übernachtung mit Frühstück im DZ/Du/WC (EZ-Zuschlag auf Anfrage) - 3x Lunchpaket, - 4x Heerweg-Menü (Abendessen 2-Gänge-Menü), - 3x kleines Highlight (spezifisches Angebot des jeweiligen Ortes) - Kartenmaterial Gesamtpreis pro Person

im DZ: 259,- € EZ-Zuschlag: 35,00 €

Gegen Aufpreis buchbar: Gepäcktransfer, Paddel- und Pedal-Kombitour, Leihfahrräder und Verlängerungstage.

Weitere Pauschalangebote finden Sie unter www.friesischer-heerweg.de Natürlich können wir auch individuell nach Ihren Wünschen eine Tour planen. Information und Buchung: Arbeitsgemeinschaft „Friesischer Heerweg“ Friedeburger Hauptstraße 60 26446 Friedeburg Telefon 04465/1415, Fax: 04465/1416 E-Mail: info@friesischer-heerweg.de Internet: www.friesischer-heerweg.de


e

m

Heveskes

Termunten

Fiemel

Termunterzijl

u

ö

r

Pewsum

m

-

D o l l a r t

Hammrich

Ems

Jarßum

Siedlung Hilmarsum

3

5

3

R

L

A

N

A. Gut Stikelkamp B. Kurbelfähre in Holtland

A. Schlossmuseum Jever B. Friesisches Brauhaus zu Jever

A. Emssperrwerk in Moormerland-Gandersum B. Mühle Bohlen

7

8

9

Midlum

Soltborg

Jemgum

Ayenwolde

9 Terborg

Nüttermoor

Neermoor

LeerNord

70

Neermoor

D

o

l

l

a

t

a

13

n

NSG

d

moor

St. Georgwold

280

Dreieck Bunde

Lüchtenborg

Weener

Weener

moorer-

Diele

NSG

Stapelmoor

Mitling

Mark

436

Coldam

11 1 1

i

n

g

e

n

2

Rhauder

Holte

Hahnentange

Heu-

fehn

Holter-

Langholt

fehn

Ida-

Elisa-

Ramsloh

S a t e r-

Strücklingen

Bollingen

n

g

fehn

n

fehn

Scharrel

l a n d-

Nordloh

NSG

Reekenfeld

Lohe

401

te

1

15

Wester-

n

g

M

Küsten-

o

Ahrensdorf

a

Ikenbrügge

L

feld

Moor

Baasenmeers

5

Felde

o

s

r

Westerscheps

moor

5

R

feld

Felderfeld

Westerstede

L

Deepenfurth

Gießelhorst

Schaugarten

7

Hüllstede

Ohrwege

Süddorf

NSG

Süd-

NSG

Woppenkamp

Driefel

Zetel

29

Steinhausen

7

Salzengroden

11

Rostrup

Hösjekamp

Petersfeld Garnholterdamm

Husbäke

Nord-

Portsloge

Spohle

Conneforde

NSG

Jeddeloh I

L 81 5

Kayhausen

Jeddeloh II

401

Halfstede

VarelBockhorn

Winkelsheide

Hollen

9

Ha

fehn

Friedrichs-

11

n

Wold are

401

Süd Moslesfehn Hundsmühlen

Nord

OldenburgWest

10

13

Südheide

Tungeln

10

OldenburgEversten

moor

15

OldenburgMarschweg

28

Oldenburg- 14 Ohmstede

Bümmerstede

BURG

OldenburgHafen

29

Streekermoor

Tweelbäke

Oldenburg- 1/16 Osternburg

Osternburg

15

Ipwegermoor

Loy

Wahnbeck

OldenburgNord

211

seite

Moor-

Barghorn

Ohmstede

Kreyenbrück

OldenburgKreyenbrück

14

Süd-

hagen

bollen-

Delfshausen

Donnerschwee

OldenburgBürgerfelde

3

lang-

Jader-

straße

Etzhorn

OLDEN-

4

2

293

1/13

OldenburgEtzhorn

OldenburgNadorst

5/11

OldenburgWechloy

Oldenburg- 12 Haarentor

Eversten

felde

Bloher-

Bloh

Bürgerfelde Wechloy

Tannenkamp

Neusüdende

deich

Jaderaltendeich

kreuz-

Südende

Rastede

Kleibrok

Lehmdermoor

Ofenerdiek Metjendorf

Ofen

12

29

Leuchtenburg

Rastede

Heidkamp

Borbeck

Wehnen

P e t e r s f e h n

felde Süd

Westerholts-

Neuenkruge

K l e e f e l d

Mansholt

Bokel

Nuttel

HahnLehmdem

Hahn-

Jaderaußen-

437

Tossens

Eckwarden

Diekmannshausen

Jader-

Jaderaltensiel

Wapelersiel

Jaderberg

Lehmden

Neudorf

Bekhausen

Heubült

Neuenwege

Nethen

Hohenberge

Hohelucht

Büppel

WIEFELSTEDE

Lehe

Neuenkruge

16

Mollberg

Dringenburg

Herrenhausen

Wapeldorf

Streek

Varelerhafen

VarelObenstrohe

Jaderberg 10

Rosenberg

9

VAREL

Bramloge

Obenstrohe

8

437

Langendamm

Rallenbüschen

hausen

Moor-

Dangast

J a d e b u s e n

WILHELMSHAVEN

210

Conneforde

Kayhauserfeld

Aschhauserfeld

Aue

Zwischenahner Meer

8 9

Gristede Dreibergen

Helle

Neuengroden

Rüstersiel

Dangaster Moor

Altjührden

Seghorn

2

Fedderwardergroden

Ruhwarden

Diese Karte ist urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Nachdruck sind nicht gestattet. Irrtümer vorbehalten.

© PRINT MEDIA GmbH · Werbung & Verlag Amselweg 2a · 26639 Wiesmoor Tel. (0 49 44) 22 36 · Fax (0 49 44) 22 37 www.printmedia-center.de info@printmedia-center.de

Voslapp

Wiesenhof

Borgstede

Jeringhave

Cäciliengroden

kamp

Bad ZwischenahnWest

28

D

riege

Grünen-

Groß Garnholt

Langebrügge

Elmendorf

N

Brok

Rechter

BAD ZWISCHENAHN

A

Linswegerfeld

L 820

Goel-

Rhododendronpark

feld

riehen-

Jührdenerfeld

NSG

feld

horner-

Bock-

Osterforde

5

3

Schaar Ebke-

Ellenserdammersiel

Kranenkamp

Sanderbusch

Middelsfähr

Wilhelmshavener Kreuz

Aldenburg

Altengroden

Wilhelmshaven

Fedderwardergroden

Mariensiel

Langewerth

4

Roffhausen

Fedderwarden

Sengwarden

Hooksiel

BOCKHORN Grabstede

Linswege

Edewecht

NSG

Barkendorp

e

Altenwegerkamp feld

Osterscheps

Dänikhorsterfeld

Ohr-

Holttange

kanal

horn

Burg-

L 81

437

Urwald

Zetel

Grabsteder-

d

Eggelogerfeld

Fikensolterfeld

E

Dänikhorst

NSG

h

Neu- forde landen

6

e NSG

Astede

h

Collstede

c

Brede-

s

6

Neustadtgödens

Sande

SANDE

Dykhausen

Altgödens

Moorwinkelsdamm

Halsbek

Torsholt

Howiek

brück

i

W e

WesterstedeWest

M

Seggern

M

s

Eggeloge

Moorburg

Kielburg

Hoheliet

feld

WESTERSTEDE Fikensolt 2

e

e

Bohlenberge

Neuenburg

i

Asteder-

NSG

436

Horsten Brink

SchweineRuttel

r

Neuenburger-

Fintlands-

NSG

berge

Witten-

Karlshof

L8

20

Ocholt

L8

A

F

Fuhren-

Ostiem 210

Accum

Warfreihe

Wehlens

Pakens

SCHORTENS5

Hohemey

12

Grafschaft

Heidmühle

Moorhausen

KleinBült horsten

Bohlenbergerfeld

Halstrup

feld Seggernerfeld 1

steder-

Lindern

Westerloy

Schoost

Helmte

kamp

Hollwege

210

Waddewarden

Haddien

Critzumersiel

deich

Wüppels

Joost

Sillenstede

d

Moorwarfen

Jungfernbusch

Ruttelerfeld

Hollwegerfeld

NSG

Hollriede

n Neuwarfen

JEVER

Hohemoor

Neuengland

Tarbarg

Moor

Westerloyerfeld

Harkebrügge

Wald

Loher

Godensholt

weg

Soes

L 82

NSG

Stapeler

Klampen

Ihorst

Spohlsener Moor Lengener Meer

Bentstreek

Spolsen

a

Hohejohls Schütting

Schweinebrücker Fuhrenkämpe

Wiarden

Hohenkirchen

Westrum

Moorstrich

Etzel

437 Barge Schwarzes Meer NSG

Dose

Upjever

Rahrdum

8

l

Werdum

Abickhafe

Hagelskamp

Marx

Strudden

Hohelucht

Ihausen

Apen

holter-

Godens-

Lengener Moor

Roggenmoor

Barßel

kanal

Nordloh-

NSG

Klauhörn

Südgeorgsfehner Moor

Riepen

FRIEDEstein BURG

Meinersfehn

Stapel

Großsander

28

Kleinsander

L 24

Bühren

Spols

Eibenhausen

Hissenhausen Münsterland Stapel-

Stapelermoor

Ockenhausen

NSG

Wiefels

Wichtens

Tettens

Ziallerns

Langstraße

Sandeler Möns

Cleverns

HeidenStreek dom

Brunkenburg

Lilienhof

Lengenermoor

ApenRemels

Hesel

4 Marienfeld

Poghausen

L 18

Amerika

Heidhörn

deich

Eggelingen

Reepsholt

Sandel

Burmönken

Oltmannsfehn

Hopels

Forst

Karl-Georgs-

Jübberde

e

Asel

Müggen- Tuchte bach Rußland

Heselerfeld

Vreschen- Hengstforde Bokel

fehn

August-

Oster-

beth-

Holtgast

L 821

NSG

4 Südgeorgs-

fehn

NSG

Moor

Ochsenkopf

Barger-

fehn

Zinsken-

Remels

Klein

e

ka

moor

72

Utende

Ubbehausen

ßel Bar

l

Deternerlehe

Westerfeld

Hollen

2 DETERN

Velde

Stickhausen

18

Klein-

L

hollen

georgsLammertsfehn fehn

p

14

Remels

e-

W a l d

Wiesmoor

Großoldendorf

Neudorf

UPLENGEN

U

Poller SandersNordmeer Selverder-

Brabandsfeld

Ammersum

We s t e r-

Ostrhauderfehn

moor

Holter-

72

L 24

Neues Feld Flachsmoor Selverde

Schwerinsdorf

feld

NSG

Neudorfer

Auricher Wiesmoor

Hinrichsfehn

Kleinoldendorf Haneburg

Brückenfehn Busboomsfehn Filsum

Filsum

3

feld

Stallbrügger-

Hasselt

Firrel

Neufirrel

Fiebing

Zwischenbergen

Voßbarg

Friedeburger

hn

brücke

f e h n

Westrhauderfehn

438

Rhaudermoor

R h a u d e r -

Collinghorst

Polshausen

Hammrich

Jümmiger

me Jüm

Nortmoor

28

Brinkum

72

Südhörn In den Leeken

Neuemoor

Bagband

436

Höchte Norderney

Strackholt

fehn

HESEL Holtland

Klein-Hesel

436

7

Neukamperfehn

Backemoor

Rajen

NeuGlansdorf

Glansdorf

Idehörn

Breinermoor

LeerOst

L 24

72

n

Rammsfehn

Wiesederfehn

Mullberg

17

fe

NSG

d

Patersweg

Folmhusen

o v e r -

70

Loga

feld

Logabirum

9 1

Logaer-

Flachsmeer

e

t

31 Eisinghausen

Dreieck Leer

NSG

Veenhusen

fehn

Jherings-

h

Stiekelkamperfehn

Ulbargen

e

Spetzer-

Ottermeer

fehn II Auricher Wiesmoor

Wilhelms-

Wiesede Surgaste 436

Voßholt

Rispel

Leerhafe

Möns

Priemels- Kanal fehn

Jad

Brinkenshöhe

sEm

Haare

Wiesedermeer

12

Upschört

L

210

siel

Oester-

Altgarmssiel

WITTMUND

461

Berdum

Mitteldeich

Berdumer-

K n y p h a u s e r

Kloster

Collrungermoor Rispelerhelmt

Müggenkrug

Schnapp

Farlage

Hovel

Harle

Updorf

WIESMOOR

Wilhelmsfehn

Klinge

Kreyenburg Willen

th

fehn A. „Hands of Fame“ mit Bundespräsidentenplatz Nenndorf Tunxdorf B. Heimatmuseum Peldemühle Brahe

l

s

8

Kolonie

Veenhusen

fehn

Neuefehn

feld

f

Mittegroßefehn Timmeler-

Ostgroßefehn

HeidhörnerUlbargerweg feld

Heidhörn

Zwischenmooren Voßkuhlen

Klein Wiesedermeer

Marcardsmoor

Rolofswieke Bülte

Reitmoor

Borghof

Ardorf

Utarp

Poggenkrug

Neu Wiesedermeer

Hammrich Tunge

moor

Kreis-

Wiesmoor I

Wrisser Moorlage Moorlage

Hammrich

Wrisser

NSG

Auricher

Neu Collrunge

Heglitz

Collrunge

Hohebarg

210

Wittmunder Wald

Angelsburg

Nenndorf

Funnix

Altfunnixsiel

Neufunnixsiel

18

Hattersum

be

Völlener-

fehn

felder-

Steen-

Steenfelde

70

e

Esklum

Ihrhove

W

Driever

LeerWest

10 1 0

7

Warsings-

fehn

zeteler-

Boek-

Timmeler Meer

Timmel

Westgroßefehn

Lübbertsfehn

AurichOldendorf

Wrisse

Felde

Holtroperfeld

Akelsbarg

GROßEFEHN 6 Bietzefeld

Wiesenser Mooräcker

Wiesens

feld

Oster-

Holtrop

Ostersander

Weene

Schirum

Westersander

Kanal

Hesenbroek

s- Ja de-

Popens Em

Sandkrug

Wallinghausen

Blockhaus Wester- Neu Blockhaus moor

hausen Oster-Egels

Brockzetel

Speke

Osterloog

Middelsloog

Jackstede

Abens

Burhafe Blersum

Buttforde

Oldendorf

Schwarzehörn

deich

sa

Bokelerweg

Völlen Vellage A. Torfund Siedlungsmuseum 31 B. „Blumenreich“ Blumenhalle & Gartenpark Brual

NSG

heide A. St. Johannes Kirche

Papenburg 15

Holthuserhusen A. Rhododendron-Waldpark heide Boen B. Draisinenspaß Stapel- Ammerland

436

1 2 12

Bingum

Bingum

A. Moorerlebnispfad Stapeler Moor 3 B. Traktorenmuseum in Nordgeorgsfehn Holt14

BundeWest

WeenerA. Moormuseum Bunde Moordorf Möhlenwarf B. Dörpmuseum Münkeboe 2

l

Bunderhee

r

A. Klosterpark Oestringfelde B. Kirche St. Stephanus in Schortens

Landschaftspolder

BöhmerA. Küstenmuseum und Marienstübchen wold B. Neustadtgödens mit Landrichterhaus

hammrich

Hatshausen

NSG

Ihlowerhörn

Königshoek

MOORMERLAND

Sandwater

Bunkfahne

NSG

Westersanderfeld

Schirumer Hammrich

Leegemoor

Schirumer

feld

Schirumer-

72

Neu Walling-

Pfalzdorf

Westerloog

Ogenbargen

Brill

Negenbargen

Warnsath

Wallum

Nordwerdum

Werdum

Eli

18

Critzum

Hatzum

Rorichum

Oldersum

Tergast

31

NSG

Schweindorf

Königsbargen

Middelburg

Kirchdorf

Hüllenerfehn

Ihlower Forst

dorf

Kirchdorferfeld

Ihlowerfehn Voßkuhlen

häuser

Simonswolde Hoheenden

Ihler Meer

IHLOW

Plaggefeld

Moor-

Falkenhütten

Ochtelbur

feld

Wester-

L 34

Egels

AURICH

210

Plaggenburg

Dietrichsfeld

Langenfeld

Nordmoor

Dunum

Neufolstenhausen

Stedesdorf

Osteraccum

Margens

83

R h e d e r-

Nendorp

Riepe

6 8

Riepe

Fahne

moor

Rahester-

Haxtumerfeld

Haxtum

Rahe

Ludwigs-

Bangstede

WesterendeNeu Wiegbolds- Holzloog L 1 bur Kirchloog

Walle

Extum

1

Sandhorst

Tannenhausen

Blom-

berg

Negenmerten

Moorweg

Thunum

Hartward

ESENS

Nordorf

L

17

16

Heeren

Ditzumerverlaat

Dyksterhusen

Oldendorp

Emssperrwerk

Gandersum

NSG Bansmeer

Jade-

Hinter Walle Extumer Hammrich

Neu Barstede Westerende-

Theene

72

Weißes Moor

Tummelbusch

A. Schloss Oldenburg R h e i fürd Kunste r -Kulturgeschichte) (Landesmuseum und Heisfelde Marienchor B. Oldenburgisches Staatstheater BunderLEER

W y m e e r

15

14

13

Petkum

Pogum

Ditzum

Widdelswehr

EmdenOst

UphusenUphuser Meer

Ems-

NSG

Meer

Forlitz-

NSG

Bedekaspel

Blaukirchen

Großes

Wiegboldsbur

Herrenhütten

Kolonat

Neuschoo

Lütjensfehn

Westerschoo

Klosterschoo

Holtgast

Wold

Wagnersfehn

Bensersiel

Utgast

Hartgast

Barkholt

Fulkum

Uppum

Nord-

Ochtersum

Abelitzmoor I

feld

Stürenburgshof

NSG

Wilms-

H o l t r i e m

Westerholt

Schweindorf

Utarp

Roggenstede

Süd-

Gründeich Damsum

Middelsbur

Westerbur

9

82

Vriescheloo

Rhederburg

49

12

11

10

Hieve

Neuburg

NSG

Bedekaspeler Marsch

210

NSG

Moor

Dobbe

Georgsfelde

Extumer Kiefmoor

210

meer

Meer

Ewiges

NSG

Evers-

Westeraccum

Schwittersum

Nenndorf

Dornum

Ost Victorbur

Münkeboe

arle

Süd-

Ostarle

Arle

Moordorf

West Victorbur

land

Theene

Süd-

coldinne

Berumer

Victorburer Wilde

fehn

brookmer-

Georgsheil

Uthwerdum

Oldeborg

Upende

Süd-

moor

Oster-

Berumer-

Menstede

Coldinne

brande

Oster-

heide

Moorhusen

dorf

SÜDBROOKMERLAND 13

Engerhafe

72

Upgant-

Osterupgant

Rechtsupweg

moor-

Müntje-

Groß-

Wester-

Terhalle

Nesse

L

wolde

Belling-

A. Fehnmuseum „Eiland”, Westgroßefehn B. Timmeler Meer, Timmel

6

48

A7

5

Nieuweschans

Drieborg

E

A. Seefahrerdenkmal Steinhausen B. Klosterhof

D

NieuwA. Heimatkundliches Museum „Friesischer Heerweg“ Beerta B. Paddel- und Pedalstation Hesel

A. Kunsthalle Emden Oostwold B. Ostfriesisches Scheemda Landesmuseum EmdenGanzedijk

E

4

I

D

2

E

A. Burg Stickhausen B. Erholungsanlage Jümmesee

Het Waar

A. Auricher Schloss Nieuwolda B. Markthalle

Tjüche

Alt Siegelsum

EmdenWolthusen

Marienwehr

Wester-

Holzdorf

Ostdorf

Westerende

dorf

Westdorf

Berumbur

Berum

Leezdorf

Schott

Marienhafe

Loppersum

Wolthusen 4

EmdenMitte

Harsweg

Hage

marsch

H a l b e m o n d

neuland II

Ihlingswarf

Suurhusen

Wirdum

Borßum

EMDEN

3

Hinte

Osterhusen

Conrebbersweg

2

Westerhusen

EmdenWest

1

Canhusen

Cirkwehrum

EmdenConrebbersweg

Twixlum

Logumer Vorwerk

Larrelt

Coldewehr

Midlum

Reithamm

Osteel

Süder-

Moorriege

Bargebur

Tidofeld

Lütetsburg

marsch

Altendeich

Wurzeldeich

Süderneuland I

Wirdumer Altendeich

72

Grimersum

Uttum

Damhusen

Eilsum

Schoonorther Polder

Neue Welt

Neuwesteel

I

Leybuchtpolder

m a r s c h

Freepsum

Canum

Jennelt

Pewsumer Meede

n

m

Visquard

Middelstewehr Appingen

Wybelsum

Woltzeten

Campen

h

r

Manslagt

1

NieuwoldaOost

Woldendorp

Lalleweer

Borgsweer

Rysum

Loquard

Upleward

Hamswehrum

Groothusen

K

NeuEtum

Pilsum

Hauen

Greetsiel

NORDEN

Mittelmarsch

W e s t e r -

marsch II

Utlandshörn Friesischer Heerweg (Stand 08.2010)

Bahnlinie

Flüthörn

Itzendorf

marsch

Osterloog

Norddeich

Linteler-

Sehenswürdigkeiten „Friesischer Heerweg“

Nieuw Scheemda

N

Weiwerd

DELFZIJL

Wester-

Hauptstraße, Straße 1. Ordnung

N O R D S E E

Schaapbulten

Farmsum

Wagenborgen

huizen

m

Bundesstraße

72

Sonstige Straßen

Bundesautobahn

31

rott

l na Ka

Zeichenerklärung

Theener

s

20108

Hager-

Em

4

8 L1

Hilgenriedersiel

da

L1

L 815

J u n k e r s-

Le

L8 16

Oster-

9 82 L

18 L 7 L 82

L8 31

Ems

5

L 12

L 815

82

15

L

L8

2

na l


RUNDWANDERWEGE

wandern und damit in Ostfriesland die bisher bekannten geographischen Kenntnisse auf den Kopf stellen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei der Tourist-Info der Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 60, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 14 15 䡵 Endlich angekommen

KLEINER RUNDWEG RUßLAND - AMERIKA

RUßLAND-AMERIKA Wenn in Ostfriesland Ideen geboren werden, dann muss nicht immer Edelostfriese „Otto“ Waalkes Pate stehen. So ist den Friedeburgern eingefallen, ihre Ortsteile „Rußland“ und „Amerika“ durch einen 7 km langen abwechslungsreichen Rundwanderweg zu verbinden. Für aktivere Wanderfreunde ist eine zweite, ca. 8 km lange ausgeschilderte Strecke von besonderem Reiz. Kombinationen und Ergänzungen beider Wanderwege sind möglich. Ausgangspunkt für die Wanderwege ist das Ortsschild „Rußland“ am Rußlandweg in Friedeburg. Eine Beschreibung der beiden Wanderwege finden Sie nachstehend. Zusätzlich sind die beiden Wanderwege auf der nebenstehenden Karte eingezeichnet. In der Zeit vom 15. Juni bis zum 30. August werden bei Bedarf sonntags um 10.30 Uhr nach vorheriger Anmeldung bei der Tourist-Info der Gemeinde (Tel. 0 44 65 / 14 15) Wanderungen bzw. alternativ Radwanderungen von „Rußland“ nach „Amerika“ unter sachkundiger Führung durchgeführt. Unabhängig davon können Sie jederzeit eine der Wanderstrecken bewältigen bzw. für Gruppen bei der Tourist-Info einen ortskundigen Wanderführer anfordern. Bevor Sie von der Tourist-Info eine Urkunde über die erfolgte Wanderung für 1,60 € in Empfang nehmen können, sollten Sie noch etwas über die Entstehungsgeschichte von „Rußland“ und „Amerika“ in der Gemeinde Friedeburg erfahren. Aus alten Schriften und mündlicher Überlieferung ist uns Folgendes bekannt: Die Ortsteile Rußland und Amerika befinden sich im Bereich des Urlaubsortes Friedeburg. In dem Gebiet des jetzigen Ortsteiles Rußland wohnte vor mehr als 100 Jahren ein armer Bauer, der wegen seiner Lebensweise und seines rauhen Auftretens „Russe“ genannt wurde. Eine weitere Geschichte besagt, dass der Boden in dem Ortsteil besonders karg war und sich nur schlecht bewirtschaften ließ. Heideflächen wechselten ab mit etwas Moor und undurchdringlichem Gesträuch. Das Land glich unfruchtbaren und unwegsamen Gegenden Rußlands. Eine dritte Version erzählt von einem Köhler (auch Rußer genannt), der hier vor 150 Jahren seine Köhlerhütte bewohnte. Auch der Name der ehemaligen Kolonie „Amerika“ in dem Ortsteil Heselerfeld hat seine eigene Geschichte. Dieses Gebiet war im 19. Jahrhundert noch nicht erschlossen und konnte nur durch erhebliche Anstrengungen der hier siedelnden Kolonisten urbar gemacht werden. Während viele zu dieser Zeit nach Amerika auswandern mussten, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, hatten die hier wohnenden Siedler ihr „Amerika“ in Heselerfeld. Dank unserer Vorfahren können wir heute die beiden Weltmächte „Rußland“ und „Amerika“, ohne Grenzformalitäten und ohne den Atlantik überqueren zu müssen, in kurzer Zeit durch-

22

(ca. 7 km bzw. 2 Stunden) Ausgangspunkt für Ihre Wanderung ist das Ortsschild „Rußland“ in Friedeburg, Rußlandweg. Sie wandern in östlicher Richtung bis zur Kreuzung Rußlandweg/Mickenbarger Weg, biegen dort nach links in den Mickenbarger Weg und nach etwa 200 m nach rechts in den Geescheweg ein. Sie folgen dem Geescheweg, bis Sie den Hohen Weg erreichen. Nach links in nördlicher Richtung bleiben Sie auf dem Hohen Weg und dem Friedeburger Weg bis zum Kreuzungsbereich Heseler Straße. Hier am Denkmal wandern Sie 50 m nach links auf der Heseler Straße, um bei der nächsten Abzweigung nach rechts die Wanderung auf dem „Alten Postweg“ fortzusetzen. Nach 300 m erwartet Sie die nächste Kreuzung. Sie biegen nach links in den Schlagbaumweg ein und laufen links an dem Heidhörner Weg vorbei, überqueren den Eichenweg und kommen nach rd. 1,2 km zum Jackenbarger Weg. Von dort aus sind es nach links 250 m bis zur Kreuzung Heseler Straße/Heselerfelder Weg und zur Zwischenstation in Hesel-Amerika (Bolzplatz und Schutzhütte). Nach einer Ruhepause geht es auf der Heseler Straße 500 m in östlicher Richtung bis zur Abzweigung zum Mickenbarger Weg (rechts). Bis zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung fehlen Ihnen noch rund 1,5 km.

GROßER RUNDWEG RUßLAND - AMERIKA (ca. 8 km bzw. 2 1/2 Stunden) Ausgangspunkt für Ihre Wanderung ist ebenfalls das Ortsschild ,,Rußland” in Friedeburg, Rußlandweg. Sie wandern in östlicher Richtung, überqueren die Kreuzung Rußlandweg/Mickenbarger Weg. Weiter geht es auf dem Strooter Weg, rechts der Strooter Wald mit der Trimm-Dich-Strecke und dem Waldlehrpfad. Auf der linken Seite Ihres Weges sehen Sie das Schul- und Sportzentrum und das Waldfreibad. Weiter geht es zur Friedeburger Hauptstraße, vorbei am Rathaus, den früheren „Amtshäusern“. Nach 300 m biegen Sie links in den Hohen Weg (Tankstelle).


䡵 Pferde in Rußland

HISTORISCHER RUNDWEG REEPSHOLT Erleben Sie einen Historischen Rundgang durch das über 1000jährige Reepsholt. An 14 historischen Stationen des Ortes wurden für Sie Interessantes und Wissenswertes zur Geschichte Reepsholts zusammen getragen und auf Informationstafeln dokumentiert.

Nach einer kurzen Verschnaufpause und etwa 300 m nehmen Sie den nächsten Weg nach links – den Mickenbarger Weg. An der Kreuzung Rußlandweg, Strooter Weg und Mickenbarger Weg schließt sich Ihr Rundweg, und es sind nur noch wenige Minuten bis zum Ausgangspunkt in „Rußland“.

Einen Info-Flyer über den Rundweg finden Sie an der ehemaligen Klosterschenke in Reepsholt, Reepsholter Hauptstraße, oder in der Tourist-Information Friedeburg.

Sobald Sie den großen oder kleinen Rundweg von ,,Rußland” nach ,,Amerika” gewandert sind, können Sie von der Tourist-Info eine entsprechende Urkunde gegen eine kleine Schutzgebühr in Empfang nehmen. Sollte Ihnen die Wanderung gefallen haben, empfehlen Sie dies Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten.

HISTORISCHE HORSTER LEGENDENMEILE Der Bürgerverein Horsten hat einen Rundweg mit Hilfe von 28 Informationstafeln ausgeschildert, die über Wissenswertes und Geschichtliches der Ortschaft Horsten informieren. Lassen Sie sich überraschen, was Horsten alles zu bieten hatte und hat.

Weitere interessante Wanderwege, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele finden Sie auf der Straßen- und Wanderkarte der Gemeinde, die bei der Tourist-Info und in verschiedenen Geschäften erhältlich ist.

D re i e c k we g s H

r

ger

we g

We g

Ho

we

g We

Bun des stra ße 436

r

Ru

we g

rT

ief

We g rge

Rathaus

bu

Freibad

rge

and Rußl d ßlan

G

nba

S

Rußland

cke

O

Mi

W

e esch

her

© 2008 Brune-Mettcker-Grafik

G we

i Tourist-

St ro ot er Weg

Info

W

ie

er sed

St r

ede

N

We g

Fr i

e

e

G U R B E E D I F R che ees g r Tu c h te

tstraß

er

Ha u p

eld

g

St r

erf

Ja c

sel

ke

nb

k a i e r raße m A He sel er St

eg

ar

aum

tw

s

gb chla

os

He

r ele

S

rP

Amerika He

lte

g

rA

eid

ele

We g

es

er

H

sch

eg rW

we

wi

ne

We st

ith

We g

Re

Auch hierüber erhalten Sie einen Info-Flyer in der Tourist-Information Friedeburg.

aße

Bu n d

esstra

RUNDWANDERWEGE

Auf der linken Seite liegt das Siedlungsgebiet Geescheweg. Sie wandern weiter geradeaus, überqueren den Tuchter Weg und kommen nach 600 m an die Heseler Straße. Rechts steht ein Denkmal für die Gefallenen der letzten Kriege. Nach etwa 100 m biegen Sie in den Heseler Alten Postweg, ein Teilstück des alten Friesischen Heerweges, und wandern weiter bis zum Dreiecksweg. Vor Ihnen liegt die alte Wassermühlenbrücke und der Ems-Jade-Kanal. Ihre Wanderung führt Sie weiter in den Jackenbarger Weg, vorbei an Wiesen und Wallhecken-Landschaften. Am Ende der Straße biegen Sie links in die Heseler Straße. Diese Straße führt Sie nach ca. 300 m an Ihr Ziel „Amerika“.

6 ße 43

䡵 Übersichtskarte Wanderung Rußland - Amerka (rot = kleiner Rundweg, gelb - großer Rundweg)

23


1

Eine Reise durch die Gemeinde Friedeburg 1 Hügelgräber bei Rispel (B 8-9). Von etwa 100 Gräbern sind nur noch drei an der Straße nach Wittmund geblieben. Die Einebnung der bronzezeitlichen Grabanlagen erfolgte zu Beginn dieses Jahrhunderts. 2 Gries (D 8). Infos Seite 40. 3 Fundort des Moorgewandes von Reepsholt (D 6). Am 24. 5. 1933 fanden Torfstuker an diesem Platz einen zusammengelegten Wollkittel mit Ärmeln. Das Moorgewand von Reepsholt war als Opfergabe vor etwa 2000 bis 2600 Jahren verwendet worden und hat wegen seines guten Erhaltungszustandes eine große Bedeutung bei den Vorgeschichtsforschern erlangt. 4 Stapelstein bei Etzel (G 12) Infos Seite 40. 5 Fundort der Moorleichen-Hilgenmoor (HJ 12) 1817 und 1861 fanden sich beim Torfgraben im Hilgenmoor je eine männliche und eine weibliche Moorleiche. Die 1817 gefundene männliche Leiche - heute im Museum in Hannover war durch kreuzweise gelegte Eichenpfähle in ihrer Lage festgehalten. 6 Steinsetzung „Hunt" bei Marx (M 9). Infos Seite 41. 7 Klosterstätte Hopels (L 8). Das Prämonstratenser-Nonnenkloster wurde um 1204 gegründet. 1450 waren Augustiner-Chorherren im Kloster untergebracht. Nach der Reformation hob Graf Enno II. 1528 das Kloster auf. Die Gebäude wurden in der Folgezeit abgebrochen. 8 Fundort des Fußes von Bentstreek (0 11). Ende April 1955 wurde an dieser Stelle ein abgetrennter menschlicher Fuß mit einem Lederschuh gefunden. Vermutlich handelt es sich um eine Opfergabe aus der jüngeren Bronzezeit (etwa 1000 bis 800 v.Chr.). 9 Der Sonnenstein von Horsten (G 16). Infos Seite 41. 10 St.-Mauritius-Kirche in Reepsholt (D 11). Infos Seite 38. 11 Klosterstätte Reepsholt (D 11). Das Kloster wird bereits in einem Dekret Kaiser Ottos II. 983 erwähnt. Es war mit der geringen Zahl von zwölf Chorherren besetzt, die keinem Orden angehörten. Das Kloster wurde bereits vor der Reformation aufgegeben und 1543 abgebrochen. Anlässlich der 1000-Jahr-Feier in Reepsholt im Jahre 1983 wurde auf der ehemaligen Klosterstätte ein Gedenkstein aufgestellt. 12 St.-Martinus-Kirche in Etzel (EF 14-15). Infos Seite 38. 13 Amtshäuser in Friedeburg (G 10). Die beiden Gebäude wurden 1837 nach zweijähriger Bauzeit fertiggestellt. Sie beherbergten bis 1859 das Amtsgericht. Heute ist die Gemeindeverwaltung in den Gebäuden untergebracht. 14 Burgstätte in Friedeburg (H 10-11). Die Burg wurde 1359 als Grenzfestung von Edo Wiemken dem Älteren erbaut. Nach wechselvoller Geschichte, in deren Verlauf sie häufig den Besitzer wechselte, wurde sie 1763 auf Veranlassung Friedrichs des Großen abgebrochen. Heute befindet sich das Grundstück in Privatbesitz. 15 Bürger- und Gästehaus (G 10). Im Jahre 1840 wurde das heutige Bürgerund Gästehaus im Kreuzungsbereich B 436/L 11 in der Ortschaft Friedeburg erbaut. Nach einer wechselvollen Geschichte steht das baudenkmalgeschützte Gulfhaus seit 1996 den Einheimischen und Gästen als Tourist-Information und der Scheunentrakt dem Heimatverein als heimatkundliches Museum zur Verfügung. Ein Bauerngarten mit einem funktionsfähigen Backhaus runden das ortsbildprägende Gebäude ab. 16 Mauritius-Kirche in Horsten (G 16-17). Infos Seite 38. 17 Windmühle in Horsten (G 16). Infos Seite 38. 18 St.-Markus-Kirche in Marx (J 11). Infos Seite 38. 19 Dr.'s Pütt in Wiesede (EF 6-7). Eine ehemalige Heilquelle (Eisensäuerling) aus dem Jahre 1884, die beim Ausbau des Ems-Jade-Kanals von dem Landarzt Dr. Strömer entdeckt wurde. Die Brunnenanlage (nd. ,.Pütt") wurde nach alten Plänen im Jahre 1992 wieder erstellt und durch einen Rastplatz ergänzt. Siehe auch Seite 14. 20 LSG „Sumpfmoor Dose" (A 12-13) Gelände mit verlandeten Torfpütten und typischer Tier- und Pflanzenwelt. 21 Naturdenkmal „Hohe Horst" bei Hoheesche (D12). Sandige Geestkuppen, Kiefern und Heide. 22 LSG „Restmoorflächen Wiesedermeer" (E 1). Verheidetes Restmoor mit Torfstichen. Interessante Tier- und Pflanzenwelt. 23 LSG „Stroot" in Friedeburg (GH 10). Ca. 20 ha großes Waldgebiet im Ortskern von Friedeburg. Im nördlichen Teil ältere Buchen- und Eichenbestände. 24 LSG „Bült" in Horsten (H 16). Ein für die Geest typischer trockener Eichenund Birkenwald mit charakteristischen Pflanzenarten. 25 NSG „Schwarzes Meer" bei Marx-Barge (L 13). Einziger Grundmoränensee Ostfrieslands mit seltenen Pflanzen und Tierarten. 26 Bentstreeker Restmoorflächen (OP 12). Verheidete Moorflächen mit interessanter Tier- und Pflanzenwelt. 27 NSG „Lengener Meer" bei Bentstreek (Q 12). Ein ca. 140 ha großes Moorschutzgebiet mit einzigartiger Hochmoorflora. Ein Beobachtungsturm ist im Kreuzungsbereich Schulweg/Zollweg vorhanden. Siehe auch Seite 39 28 Eichenwald „Wysder Holt“ (F 6). Infos Seite 39. 29 Biotop „Lehmweide“ (H 6). Infos Seite 39. 30 Paddel- und Pedalstation (E 9). Infos Seite 15. Maßstab 1: 65 000

2

3

4

5

6

7

A

B

C

D

Wiesedermeer 3

22

E

28

19

F

Wiesede

G

29 H

J

K

Wiesmoor L

M

N

O

P

Q

1

2

3

4

5

6

7


8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

A

20 1

Dose B

Abickhafe

Reepsholt 10

2

C

Hoheesche

11

D

21 Ems-Jade -Kanal

30 E

Hesel

12 F

Etzel

23

13 15

Friedeburg 4

16 9 17

14

G

Horsten H

24 5 18 Marx

J

K

Zetel 7

L

25 6

M

N

Bentstreek O

8 26

P

27 Q

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18


ÜBERNACHTEN

INDIVIDUELLE BERATUNG

䡵 Ihre Ansprechpartnerinnen: Frauke Reuß-Hemken, Sylvia Osterkamp, Hedda Backer und Claudia Müller Ob Sie nun ein Hotel, eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus oder ein Privatzimmer suchen, wir sind Ihnen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft gerne behilflich.

- Wir haben so gut wie alle Quartiere persönlich besichtigt.

Bei uns haben Sie, wenn gewünscht, den ganzen Service in einer Hand:

- Wir können, ohne Aufpreis, das gewünschte Quartier direkt für Sie vermitteln.

䡵 Die Tourist-Information in Friedeburg

Wir helfen weiter:

26

- Wir können Ihnen sagen, welche Quartiere für den von Ihnen gewünschten Zeitraum frei gemeldet sind.

Tourist-Information der Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 60 26446 Friedeburg www.friedeburg.de tourist-info@friedeburg.de


Friedeburger Hauptstraße 79 26446 Friedeburg Telefon: 0 44 65/2 05 * Telefax: 0 44 65/83 66 info@landhotel-oltmanns.de www.landhotel-oltmanns.de

ZtáàzxuxÜytÅ|Ä|x fv{âÅtv{xÜ {x|∫à f|x ¤[xÜéÄ|v{ j|ÄÄ~ÉÅÅxÇ⁄4 *** Komfort für Sie!

Herzlich Willkommen ...!

Landhotel mit komfortablen Einzel- & Doppelzimmern ebenerdig & ruhig gelegen Dusche/WC, Fön, TV, W-Lan Eine Nacht? Längerer Aufenthalt? Familien, Einzelreisende und kleine Gruppen … alle sind bei uns herzlich willkommen … gerne auch individuelle Angebote!

Tradition & Innovation in urgemütlichen historischen Räumlichkeiten mit stilvollem Ambiente laden ein zu einem Urlaub, auf ein Wochenende, einem Tagesausflug, zur Geschäftsreise und Tagung oder zu Ihrer ganz individuell gestalteten Feierlichkeit!

Gerne senden wir Ihnen Hausprospekt & Preisliste!

ARRANGEMENT „Zu jeder Jahreszeit“ - Angebot für 1 Woche -

HOTELS

7x Übernachtungen im Standardzimmer

Wie ein Museum

Das Haus unter Denkmalschutz ... Binsenstühle, alte Fliesenkamine Antiquitäten, das alte Polyphon versetzen Sie in die gute alte Zeit … ja, das gibt es noch!

Unser Geheimtipp Der einmalig idyllische Garten mit Terrasse im Innenhof

7x Verwöhnfrühstück

Für Raucher bieten wir einen besonderen Luxus: Gemütliche Hütte mit offenem Kamin!

6x Abendessen Halbpension 3-Gänge-Menü mit Auswahl

Im Mittelpunkt stehen Sie …

1x Ostfriesentee serviert mit Zeremonie und Ostfriesentorte Erinnerungsgeschenk ab € 371,- p.P. im DZ* ab € 434,- p.P. im EZ* * bitte die Saisonzeiten beachten!

… allein und individuell zum Abschalten vom Alltag … romantisch zu zweit zum besonderen Anlass … gesellig in der Gruppe per Fahrrad oder Motorrad Gemütlichkeit, echte Gastlichkeit und gutes Essen finden Sie hier zu jeder Gelegenheit!

Einzigartiges Bücherhotel in Ostfriesland

Margaretenstraße 19 * 26446 Friedeburg * Tel. 0 44 65/97 97 00-0 * Fax: 97 97 00-9 info@schumachers-landhaus.de * www.schumachers-landhaus.de

27

27


HOTELS

Hotel

26446 Friedeburg · Hauptstraße 87 Telefon 0 44 65 / 481 · Fax 0 44 65 / 88 22 E-Mail: info@deutsches-haus-friedeburg.de www.hotel-deutsches-haus-friedeburg.de In unserem Hotel und Motel finden Sie gemütliche Zimmer mit TV, Telefon, W-Lan, Dusche und WC vor. Für Veranstaltungen bieten wir Ihnen unseren Saal und Tagungsräume für 20 bis 180 Personen. Bundeskegelbahn am Haus.

Schöne, komfo rtable Hotelzimmer

Hotel & Restaurant Inh. Sigrid Janßen

Marxer Hauptstraße 33 Tel. 0 44 65 / 97 86 27 26446 Friedeburg-Marx Fax 0 44 65 / 97 86 28

PRIVATZIMMER

eidekrug otel***

H

Rustikale und saisonale Spezialitäten sowie leckere Fischgerichte

Wir bieten Ihnen gemütliche Räumlichkeiten bis zu 80 Personen und Spaß auf unserer Kegelbahn. Boßelstrecke am Haus. info@landhaus-marx.de www.landhaus-marx.de

Täglich Mittagstisch – durchgehend geöffnet ab 10.00 Uhr – Dienstags Ruhetag Restaurant · Gaststätte · Saal und Kegelbahn Neue mod. großzügig gestaltete Hotelzimmer mit Du., Bad, WC, Tel., TV, Balkon 26446 Friedeburg · Bentstreek · Telefon 04465 / 369 · Fax 04465 / 1589 www.heidekrug-bentstreek.de

Hotel und Restaurant

Zum »Lütten Didi« Inh. Christophers-Kolschen 26446 Strudden/Friedeburg · ☎ 0 44 65 / 2 20 · Fax 94 65 29

Aktive Freizeit . . .

. . . und noch viel mehr!

Ferien auf dem Bauernhof Kinderfreundlicher, ruhig gelegener Hof mit Tierhaltung bietet 4 gemütlich eingerichtete Doppelzimmer mit 1 Dreibettzimmer, 1 Kinderzimmer, w. u. k. Wasser oder mit Dusche und WC. Auf Wunsch Vollpension mit reichhaltigem, guten Essen.

Gertrud Ennen Friedeburger Straße 10 - Etzel - 26446 Friedeburg Telefon 04465 / 1336

28

Deutsches Haus

Ferien auf dem Bauernhof Gemütliche Zimmer mit Dusche/WC laden zur Erholung ein. Wir bieten familiäre Atmosphäre und ein reichhaltiges Frühstück.

D. Christophers 26446 Friedeburg, Marx Strudder Weg 8, Telefon 0 44 65 / 14 06


Herzlich willkommen! Ankea

Pension Janßen-Timmen Hoher Weg 24 · 26446 Friedeburg Telefon (0 44 65) 94 39 20 Mobil (01 62) 3 37 49 77

Gellermann

Klinger Weg 4, 26446 Friedeburg/Wiesede Telefon 0 49 48 / 6 87

FERIENWOHNUNG

Ferienwohnungen Komfortable Wohnung für bis zu 5 Personen und eine kleine Wohnung für 3 Personen in ruhiger, zentraler Lage. Liegewiese, Grill- und Spielmöglichkeiten, Balkon, Terrasse, Fahrräder für Hausgäste kostenlos zur Verfügung, Parkplatz.

Gemütliche Ferienwohnung, 4 Pers., ruhig gelegen, Bad, WC, Kochnische, ca. 70 m2, Fahrräder vorhanden, Terrassenbenutzung, Grillmöglichkeit, Nähe Ems-Jade-Kanal, Angelmöglichkeit.

Gisela Ponath, Am Rennplatz 1, 26446 Friedeburg,

Eberhard Reineke

Telefon 0 44 65 / 94 21 23 · Telefax 04465/94 21 36 www.ferienhaus-privat.de

Hoheheider Straße 5 · 26446 Friedeburg-Abickhafe Telefon 0 44 68/ 501 · Mobil 0151/ 24 03 39 75

Dachterasse mit Markise

Liege

Kochnische

Schlafzimmer

Flur mit Treppenhaus

Wohnzimmer Eßzimmer

Fehnker Straße 1 26446 Friedeburg-Wiesede Telefon 0 49 48 / 99 24 48

Bad mit Dusche

Sven Ahlers

Ferienwohnung für 2–4 Personen

Wohnen

Küche Flur

Schlafen Bad

Abstellr.

Ferienwohnung

Loggia

FERIENWOHNUNGEN/ZIMMER

Zentral aber ruhig gelegen. Neu und stilvoll eingerichtet, in gehobenem Standard mit vielseitiger Ausstattung, z. B. Flachbild-TV, große Terrasse mit Außenkamin, großer Aufenthaltsraum mit Kachelofen, gemütlichem Lesebereich usw. Buchbar mit oder ohne Frühstück. Haustiere auf Anfrage. Nichtraucherhaus, in dem für Raucher eine wettergeschützte überdachte Terrasse zur Verfügung steht. Oder privat feiern in stilvollem Ambiente! Buchen Sie gleich unser ganzes Haus für Ihre individuelle Feier mit Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu elf Personen. Gerne erstellen wir Ihnen auf Anfrage ein persönliches Angebot.

Ruhe und Erholung in einer naturbelassenen Landschaft. Nutzen Sie unseren großen Garten mit vielen Sitzgelegenheiten um abzuschalten. Günstige Ausgangsbasis für Radtouren, Räder werden kostenlos gestellt. Für Kinder halten wir Tret-Cars und Spielgeräte bereit.

Gemütlich und komfortabel eingerichtete Ferienwohnung für bis zu 3 Personen mit separatem Eingang. Die große möblierte Dachterrasse (inkl. Grill) auf der Südseite lädt zu erholsamen Stunden und gemütlichen Grillabenden ein. Nähe Ems-Jade-Kanal. Viele Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung wie z. B. Angeln, Wandern, Boot- und Radfahren. Fahräder stehen zur Verfügung. Haustiere auf Anfrage. Bitte Hausprospekt anfordern.

29

Pension mit Ferienwohnung und -zimmern in Friedeburg

Ferienwohnung und -zimmer

Schlafen

Kompl. eingerichtete Wohnung mit Wohnküche, 2 Schlafzimmern, Wohnzimmer m. Balkon u. SAT-Fernsehen, Bad (Dusche / WC) in sehr ruhiger Lage. Fahrräder stehen kostenlos zur Verfügung.

Magdalene Antons Mickenbarger Weg 42

26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 3 45

29


FERIENWOHNUNGEN

Ruhig gelegene Ferienwohnung

Ferienwohnung am Bauernhof

eingerichtet für 2-5 Pers., Fahrräder, Grillmöglichkeit und Liegewiese für geruhsame Urlaubsstunden vorhanden. Sauna- u. Solarium-Möglichkeit.

für 4-5 Pers., mit Dachterrasse, Liegewiese, Grillmöglichkeit, Fahrräder, Reiten u. Kutschfahrten für Hausgäste. Eig. Pferde können mitgebracht werden, Pferdeboxen vorh. Unterricht mögl. Nähe EmsJade-Kanal, Vermietung ganzj.

Magda Brunen

Anne Dirks

Gärtnerstraße 2 Telefon 0 49 48 / 13 34 Wiesedermeer 26446 Friedeburg

Auricher Weg 40 26446 Friedeburg-Upschört Telefon 0 49 48 / 7 44 Bitte Hausprospekt anfordern.

Haus

A N N E FERIENWOHNUNG Erholsamer Urlaub in ruhiger Dorfrandlage, liebevoll u. gemütlich eingerichet, mit großem Balkon, für 2 bis 3 Personen. Die Ausstattung: Bettwäsche, Handtücher, Radio, Farb-TV, Gartenmöbel, Grill, Carport, 2 Fahrräder, natürlich alles inklusive. Nichtraucher erwünscht. Haustiere auf Anfrage. Telefon 0 44 65 / 5 82 E-Mail: haus-anne@ewetel.net

Anne Franzen, Heikenwall 4, 26446 Marx-Friedeburg

Ferienwohnung auf dem Bauernhof Wir bieten kinderfreundl. Familienurlaub, aber auch alle anderen Gäste finden bei uns Ruhe und Erholung. Großer Garten, Fahrräder kostenlos. Nebensaison ermäßigt. Haflinger-Stuten, Shetland-Pony u. mehrere Kleintiere freuen sich auf die kleinen Gäste. Spielhäuschen, Tischtennis, Fußball, Kettcar u.v.a.

Marianne Beekmann Streeker Straße 14 26446 Friedeburg/Marx . Telefon/Fax 0 44 65 / 87 36 ferienhofbeekmann@gmx.de

Ferienwohnung

Ferienoberwohnung Gemütlich eingerichtete Ferienwohnung für 2 - 5 Personen in Waldnähe. Fahrräder für Hausgäste. Grillmöglichkeit, Liegewiese, Terrasse und Spielplatz. Sauna in der Nachbarschaft.

Ingrid Volkers

Mickenbarger Weg 68 - 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 4 79

30

in sehr ruhiger, idyllischer Lage am Ortsrand von Friedeburg. Die Wohnung ist komplett für 2-6 Personen eingerichtet und hat einen separaten Eingang. Autoabstellplätze, Spielwiese mit Grillplatz. Sehr gute Wander- und Radfahrmöglichkeiten.

Anna Löschen Hoher Weg 45 - 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 12 59


FERIEN-WOHNUNGEN/-HÄUSER

Ferienoberwohnung auf dem Lande

Ferienwohnung*** (Nichtraucherwohnung)

Wir bieten Ihnen eine abgeschlossene, komplett ausgestattete Wohnung mit 1 Wohnzimmer mit Küchenzeile, 1 Schlafzimmer und Dusch-Bad/WC. Ruhige Sackgassenlage.

Wohnzimmer Küche

H. Sprave Schlafzimmer

Bad

Bauernstücke 6 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 94 25 94 Fax 0 44 65 / 94 25 95

in sehr ruhiger, idyllischer Lage, nahe Ems-Jade-Kanal. Unsere Wohnung mit Balkon ist komplett eingerichtet und bietet 2 bis 5 Personen einen geruhsamen Urlaubsaufenthalt. Spielwiese, Fahrräder und Grillmöglichkeiten vorhanden. Vermietung ganzjährig.

Hilde Harms Kreuzweg 8, 26446 Friedeburg-Abickhafe Telefon 0 44 68 / 6 05

Wir helfen weiter: Tourist-Information der Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 60 26446 Friedeburg www.friedeburg.de tourist-info@friedeburg.de

Ferienhaus Friedeburg Gemütliches komfortables Wohnblockhaus aus finnischer Kiefer. Zeit zum Kuscheln und Träumen. Platz zum Spielen rund ums Haus. Entspannen in der Sauna mit Farblichttherapie.

Familie Eberhard Telefon 0 59 21 / 3 90 39 oder 01 70 / 4 17 27 66 www.ferienhausfriedeburg.de

Ferienhaus am See

Ferienhaus Groen Unser gemütliches, frei stehendes Nichtraucher-Ferienhaus (ca. 55 m²) befindet sich im Ortsteil Upschört und ist komplett eingerichtet für 2 bis 4 Personen. Wir sind sehr kinderfreundlich und bei Bedarf kann auch ein Reisebettchen mit ins Haus gestellt werden. Überdachte Terrasse mit Grillmöglichkeit, Spiel- und Liegewiese vorhanden. Für Hausgäste stehen Fahrräder und Fahrradanhänger zur Verfügung. Sehr gute Wander- und Radfahrmöglichkeiten. Nähe Ems-Jade-Kanal.

Familie Groen Telefon (0 49 48) 99 23 76 oder (01 74) 7 88 66 40 www.ferienhaus-groen.de

See-Appartements

Die neuen Appartements für 2 Personen Unser gemütlich und komfortabel eingerich(40 m²) in gleicher Lage wie das Ferienhaus tetes Ferienhaus (60 m²) in ruhiger und traum(mit Seeblick) sind komfortabel, geschmackhaft idyllischer Lage an einem 1,8 ha großen voll und gemütlich eingerichtet. Lassen Sie See bietet Platz für 2-4 Personen. sich von der Sonne wecken und genießen Sie Ein großer Steg lädt ein zum Angeln und den Aufenthalt in dem geräumigen Bad mit Schwimmen. Auf der Liegewiese mit Garteneiner großen Dusche (barrierrefrei). Relaxen möbeln und Grill kann man die Seele Sie auf der eigenen Terrasse mit gemütlichen baumeln lassen. Alle Zimmer mit Blick auf Gern senden wir Ihnen unseren Hausprospekt! Gartenmöbeln direkt am See. den See. Eva Wilken, Friedeburger Str. 19 · 26446 Friedeburg-Etzel · Telefon 0 44 65 / 2 42 · www.gasthof-wilken.de · gasthaus.wilken@ewetel.net

31


ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN 32

Sehr geehrter Gast, die Tourist-Information Friedeburg bietet Ihnen kostenlos einen umfassenden Service für die Unterkunftsvermittlung. Bitte lesen Sie dazu die nachfolgenden Vermittlungsbedingungen. 1.) Abschluss des Beherbergungsvertrages Sie wenden sich mit Ihren Buchungswünschen an die TouristInformation Friedeburg. Ihr Reservierungswunsch wird von uns aufgenommen und bearbeitet. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Quartier bestellt und zugesagt oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist. Sie erhalten unmittelbar nach Ihrer Anmeldung eine Buchungsbestätigung. Eine Ausfertigung dieser Buchungsbestätigung (Rückantwort) senden Sie bitte umgehend unterschrieben an die Tourist-Information, bei Buchung direkt beim Beherbergungsbetrieb an diesen, zurück. Mit der Unterzeichnung dieser Buchungsbestätigung erkennen Sie ausdrücklich diese allgemeinen Vermittlungsbedingungen an. Vertragspartner sind Sie als Mieter und Vermieter. Die Tourist-Information Friedeburg tritt lediglich als Vermittler auf. 2.) Bezahlung Erfolgt die Buchung über den Service der Tourist-Information, fällt eine Anzahlung in Höhe von 12 % des Reisepreises an, die Sie bitte innerhalb von 10 Tagen auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto der Tourist-Information Friedeburg überweisen. Die Restzahlung erfolgt 14 Tage vor Reiseantritt und wird ebenfalls auf das o.g. Konto überwiesen. Bei kurzfristiger Anreise erfolgt die Bezahlung des Reisepreises i.d.R. vor Ort in der Tourist-Information am Anreisetag. Erfolgt die Buchung direkt beim Beherbergungsbetrieb, erfolgt dort auch die Gesamtzahlung. 3.) Leistungen Die angegebenen Preise gelten grundsätzlich pro Person und Übernachtung mit der angegebenen Verpflegung, bei Ferienwohnungen und Ferienhäusern pro Nacht und Einheit. Die Preise beinhalten die Mehrwertsteuer, das Bedienungsgeld, pauschale Strom- und Wasserkosten sowie die Endreinigung. Nicht enthalten – soweit ausgewiesen – sind Nebenkosten, die aufgrund installierter Zähler vom Vermieter verbrauchsgerecht ermittelt werden können (z. B. Strom, Wasser, Telefon). Eine Kurtaxe fällt nicht an. 4.) Rücktritt Sie können jederzeit von einer Reservierung zurücktreten, müssen diesen Rücktritt aber gegenüber der Tourist-Information bzw. Ihrem Vermieter schriftlich erklären. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt und die sich daraus zu errechnende Rücktrittspauschale ist der Eingang der Rücktrittserklärung (Poststempel). Der Vermieter kann folgende Rücktrittspauschalen geltend machen:

Bei Übernachtungen in Hotel/Pension/Privatunterkünften: (Übernachtung inklusive Frühstück): bis 31 Tage v. Anreise: 10 % des Gesamtpreises bis 21 Tage v. Anreise: 20 % des Gesamtpreises bis 11 Tage v. Anreise: 40 % des Gesamtpreises danach: 50 % des Gesamtpreises Bei Ferienwohnungen/-häusern: bis 45 Tage v. Anreise: 10 % des Gesamtpreises bis 30 Tage v. Anreise: 25 % des Gesamtpreises bis 22 Tage v. Anreise: 50 % des Gesamtpreises danach: 80 % des Gesamtpreises. Alle Rücktrittspauschalen berechnen sich abzüglich der nicht in Anspruch genommenen Leistungen, d. h. abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen ist der Vermieter gehalten, die entsprechende Unterkunft nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten. Sollte es zu einer Nichteinhaltung des Vertrages durch den Vermieter kommen, ist dieser verpflichtet, dem Reisenden Schadensersatz zu leisten. Die Mindeststornierungsgebühr beträgt 10,– € pro Buchung. Diese Stornierungssätze gelten für alle in unserem Verzeichnis genannten Vermieter. Die Rücktrittspauschalen werden vom Vermieter erhoben. In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. 5.) Haftung Es gelten die gesetzlichen Vorschriften des BGB, sofern sich aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen – AGB des Vermieters (Leistungserbringers) – nichts anderes ergibt. Der Vermittler haftet lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung und Weiterleitung der Reservierung an den Vermieter. Er haftet nicht für Handlungen und Unterlassungen des Vermieters und nicht für Schäden, die der Gast beim Vermieter verursacht. Sollten Sie trotz unserer sorgfältigen Vorbereitungen Grund zur Beschwerde haben, zögern Sie bitte nicht, den Vermieter davon umgehend in Kenntnis zu setzen. Er wird sicherlich sein Bestes tun, um alsbald Abhilfe zu schaffen, damit Sie die im Prospekt zugesicherten Leistungen erhalten. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden. Die in unserem Gastgeberverzeichnis enthaltenen Angaben beruhen auf den von den Betrieben gelieferten Unterlagen, für deren Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewähr übernommen wird. 6.) Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorschriften.


CAMPING

CAMPING Eingebettet in die Wallheckenlandschaft Ostfrieslands stehen an zwei ehemaligen Kiesseen in der Gemeinde Friedeburg den naturverbundenen Campern Campingplätze mit insgesamt rund 370 Stellplätzen zur Verfügung.

Campingplatz Marienfeld Ihr idyllischer Campingplatz in Friedeburg/Ostfriesland Campingplatz Marienfeld Marx, Schwarzer Berg 10 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65-94 51 88 www.campingplatz-marienfeld.de

Campingplatz Friedeburg/Marx Marienfeld Ansprechpartner: Jürgen Backhaus, Marx, Schwarzer Berg 10 26446 Friedeburg, Telefon 04465/945188. Campingplatz Wiesedermeer Wiesedermeer Blanksweg 6, 26446 Friedeburg Bes. Lothar Belitz, Wilhelmshaven Telefon 04948/793

WOHNMOBILE

WOHNMOBILE Stellplatz auf dem Schützenplatz, Schützenweg, 26446 Friedeburg. Für die Dauer von 3 Tagen besteht für Sie die Möglichkeit, unentgeltlich, ruhig, aber zentrumsnah zu übernachten. Eine Stromsäule mit Münzeinwurf ist direkt am Platz vorhanden. Eine Ver- und Entsorgungsstation, ebenfalls mit Münzeinwurf, finden Sie in 800 m Entfernung, beim Bauhof der Gemeinde, Am Tief 1, 26446 Friedeburg. Infos: Tourist-Info, Telefon 04465/1415. Stellplatz „Gasthaus Wilken am See“ Etzel, Friedeburger Straße 19, 26446 Friedeburg Info + Preise: Telefon 04465/242.

Inh.: Janna-Luise Felix

Erstklassige Beratung und Service seit über 10 Jahren! Jade Apotheke · 26446 Friedeburg · Schützenweg 2 · Tel. (0 44 65) 94 51 44 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.00 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18.30 Uhr Sonnabend von 8.00 bis 13.00 Uhr

ULDIS KURSISS · STEIN- UND BILDHAUEREI Grabmale Grabeinfassungen Abdeckplatten Renovierungen Grabschmuck

Treppen Fensterbänke Böden, Kamine Restaurierungen Küchenarbeitsplatten

GARTENLANDSCHAFTSGESTALTUNG IN NATURSTEIN

☎ (0 44 65) 4 94 · FRIEDEBURG/HESEL · Fax (0 44 65) 86 85 · Internet: www.Kursiss.de 33


ZELTPLATZ

ZELTPLATZ/ PFADFINDERHOF Zelten, mitten in Ostfriesland, auf einem 12.500 m² großen Zeltplatz. Pfadfinder und andere Jugendgruppen finden Unterkunft als Selbstversorger auf „Renke’s Pfadfinderhof“. Hier besteht für größere Gruppen (bis zu 30 Personen) auch die Möglichkeit, in einer Köhlerhütte zu grillen. Infos: Renke’s Pfadfinderhof Marx, Börgerhörn 13 26446 Friedeburg Telefon 04465/250

SCH UL - U N D F R E I Z E I T H E I M V OSL AP P

FREIZEITHEIM

Das Heim liegt in einer reizvollen Wald- und Heidelandschaft und ist für viele Schüler und Schülerinnen ein Begriff geworden. Es wurde 1930 für die Auszubildenden der Wilhelmshavener Marinewerft gebaut.

34

Kosten: ab 45 Teilnehmer pro Übernachtung/Vollverpflegung 16,09 Euro. Behindertengerechte WC- u. Duschanlage. Zwei gleichgeschlechtliche Rollstuhlfahrer können aufgenommen werden, sonst nach Absprache. Für Lehrkräfte/Betreuer steht auf jedem Flur ein Sanitärbereich zur Verfügung. Infos: Schullandheimverein Voslapp e.V. Grenzstraße 17, 26340 Zetel / Fuhrenkamp Telefon 04452/918211, Fax 0 44 52 / 91 82 12 Geschäftsstelle: Telefon 04421/ 502516


RESTAURANTS GASTRONOMIE 35

➠ Gartenrestaurant und Biergarten ➠ Terrasse am See · Kinderspielplatz ➠ selbst gebackener Kuchen ➠ Mittags und abends warme Küche ➠ Stellplätze für Wohnmobile ➠ Ferienhaus am See (für 2-4 Pers.) ➠ See-Appartements (für 2 Pers.)

Für Ihre Feste können Sie unseren Saal auch mieten!

➠ Dienstags Ruhetag!

Etzel · Telefon 0 44 65 / 2 42 ·

www.gasthof-wilken.de gasthaus-wilken@ewetel.net

Dorfstraße 8 · 26446 Friedeburg-Etzel · Tel. 0 44 65 / 2 34 Internet: www.dorfkrug-coordes.de

www. ostfriesischer-hof.de

Jeden Donnerstag Restaurant montags und Disco-Fox-Party ab 20.00 Uhr donnerstags geschlossen HochzeitsPauschalen ab 38,00 Euro Saalbetrieb bis 250 Personen ● Jeden Sonntag Lunchbüfett ab 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr ● 26446 Horsten · Kirchstraße 23 寿 04453 / 2605 · Fax 04453 / 3297

Hauptstrasse 79 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 2 05

info@landhotel-oltmanns.de www.landhotel-oltmanns.de

2010 als historische Gaststätte ausgezeichnet


VERANSTALTUNGEN

JÄHRLICH WIEDERKEHRENDE VERANSTALTUNGEN Turnerball in Friedeburg (3. Sonnabend im Januar)

Dorfmarkt in Wiesedermeer Wiesedermeerer Hauptstraße auf dem Platz neben der Gaststätte „Zum Grünen Jäger“ Donnerstag, 8.00 - 12.00 Uhr

Feuerwehrball in Friedeburg 1. Sonnabend im März

Horster Markt letztes Wochenende im August

Sommerfest in Upschört Himmelfahrt

Erntefest in Bentstreek 3. Wochenende im September

Maibaum aufstellen 30. April

Friedeburger Festival 4. Wochenende im September

Püttfest in Wiesede Pfingstmontag Wochenmarkt in Friedeburg Friedeburger Hauptstraße auf dem Marktplatz gegenüber dem Rathaus Donnerstag, 14.00 - 18.00 Uhr

Herbstmarkt mit Auktion in Reepsholt Sonnabend vor dem Erntedanktag Heimatabend des Bürgervereins Bentstreek 2. Wochenende im November

Starke Partner in Wiesmoor

Die Einkaufsmeile von Behrends Behrends setzt Zeichen. Auf jetzt 10.000 Quadratmetern können wir Ihnen mit starken Marken-Geschäften eine großartige Einkaufswelt bieten, die in unserer Region einmalig ist. • Kaufhaus mit starken Fachabteilungen • Montag bis Samstag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet • Vollklimatisierte Verkaufsräume • EDEKA neukauf Supermarkt • Über 500 kostenlose Parkplätze • Poststation im Hause • Supergünstige SB-Tankstelle • NEU: Fachmarkt Getränke Behrends • Gemütliches Café-Restaurant

Von Mode bis hin zu Lebensmittel, es ist alles da. Es präsentieren sich Kaufhaus Behrends und namhafte Anbieter wie ALDI, Rossmann, Quick-Schuh, Ernstings Family, Takko, Telepoint, Deutsche Post, Tulas Reisebüro, Friseur Klier, Blumen de Vries, FehnApotheke, Café und Bäckerei Hoppmann, Brillen Babatz.

Telefon: 04944 / 91090 e-mail: moin.moin噝kaufhaus-behrends.de Internet: www.kaufhaus-behrends.de

BEHRENDS … DAS KAUF-HAUS IN WIESMOOR

36

(Angaben ohne Gewähr!)


Schützen- und Volksfest in Hesel Pfingsten

MARX-FAMILIENTREFFEN

Schützen- und Volksfest in Reepsholt 1. Wochenende im August

Die Gemeinde Friedeburg (Tourist-Information) führt gemeinsam mit den Vereinen der Ortschaft Marx in einem zeitlichen Abstand von fünf Jahren ein Familientreffen aller „Angehörigen“ mit dem Familiennamen Marx, Marks, Marcks und Marckes durch. Das nächste Treffen findet 2011 statt. An einem verlängerten Wochenende bieten die Veranstalter ein informatives Angebot, wobei in netter Atmosphäre das gegenseitige Kennenlernen der „Familienmitglieder“ und der ostfriesischen Kultur und Landschaft im Vordergrund stehen.

Schützen- und Volksfest in Wiesede 2. Wochenende im August

Für weitere Infos setzen Sie sich bitte mit der Tourist-Information Friedeburg in Verbindung.

Schützen- und Volksfest in Wiesedermeer 1. Wochenende im Juni (außer Pfingsten) Schützen- und Volksfest in Horsten letztes Wochenende im Juni

Schützen- und Volksfest in Etzel 3. Wochenende im August Schützen- und Volksfest in Friedeburg 4. Wochenende im August Schützen- und Volksfest in Marx 2. Wochenende im September

WEIHNACHTSMÄRKTE Weihnachtsbasar in Etzel Samstag vor dem 1. Advent Weihnachtsmarkt in Reepsholt 1. Advent Weihnachtsmarkt in Marx 1. Advent Weihnachtsbasar in Horsten 1. Advent Weihnachtsmarkt in Horsten 2. Advent Weihnachtsmarkt in Abickhafe/Dose 2. Advent Weihnachtsmarkt in Wiesede 2. Advent Weihnachtsmarkt in Friedeburg 3. Advent (Sonnabend und Sonntag)

INTERNATIONALES HORSTER BILDHAUERSYMPOSIUM In der Ortschaft Horsten wird in einem dreijährigen Rhythmus ein Bildhauersymposium durchgeführt. Das Bildhauer-Symposium ist ein Zusammentreffen verschiedener Künstler an einem Ort, um Skulpturen vor Publikum zu erarbeiten und künstlerisch zu gestalten. Seit 1998 organisiert der Holzbildhauer Thorsten Schütt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Friedeburg dieses Bildhauersymposium auf dem Horster Dorfplatz und schafft es jedes Mal wieder, internationale Künstler für diese Veranstaltung zu gewinnen. Das nächste Symposium findet im Sommer 2013 statt. Die erarbeiteten Skulpturen können Sie entlang eines Skulpturenweges mit dem Namen „Skulptour“, der durch viele Orte der Region führt, bewundern.

FRIEDEBURGER FESTIVAL An jedem 4. Wochenende im September findet in Friedeburg das Friedeburger Festival statt, mit viel Programm für alle kleinen und großen Leute. Beginnend mit dem Friedeburger Forum am Donnerstag, bei dem interessante Themen rund um Friedeburg diskutiert werden, setzt sich das Festival über eine „Open-Air“-Feier mit Livemusik fort. Am Sonntag ist die Friedeburger Hauptstraße gesperrt, denn dann tummeln sich viele tausende Besucher auf der Festmeile mit kulinarischen, durstlöschenden und anderen Händlerständen. Am Nachmittag werden auf der Showbühne das Friedeburger Burgfräulein und ihre Hofdame gewählt, die ein Jahr lang die Gemeinde bei zahlreichen, auch auswärtigen Veranstaltungen repräsentieren.

BURGFRÄULEIN Das Friedeburger Burgfräulein wird jedes Jahr auf dem Friedeburger Festival für ein Jahr in ihr Amt gewählt. Das Friedeburger Burgfräulein und ihre Hofdame vertreten die Gemeinde Friedeburg bei vielen auswärtigen und innerörtlichen Veranstaltungen. Auf der Internetseite der Gemeinde finden Sie unter der Rubrik „Burgfräulein“ nähere Infos sowie ein Tagebuch des amtierenden Burgfräuleins und ihrer Hofdame.

VERANSTALTUNGEN

SCHÜTZENFESTE

䡵 Burgfräulein 2010/2011 Carina Tjardes (links) mit ihrer Hofdame Nina Kuschel

37


MÜHLEN

SEHENSWERT

Horster Mühle In der Ortschaft Horsten befindet sich eine noch voll funktionsfähige Holländerwindmühle. Diese Windmühle wurde im Jahre 1838 erbaut und erfüllt noch heute ihre Funktion als Getreidemühle. Besichtigungen sind auf Anmeldung bei Uwe Erks, Horsten, Hauptstraße 5, Telefon 04453/2230, möglich. Die Niedersächsische Mühlenstraße 䡵 St.-Mauritius-Kirche in Reepsholt

KIRCHEN Pfarrämter siehe Seite 58 unter der Rubrik Leben St.-Martinus-Kirche Etzel Die St.-Martinus-Kirche in Etzel wurde im 12. Jahrhundert auf einem von Menschenhand aufgeschütteten Hügel erbaut. Besonders kostbar ist das Altarbild mit fünf biblischen Szenen. Zehn Meter entfernt steht ein im 17. Jahrhundert erbauter Glockenturm, der als Tor-Turm gestaltet ist. St.-Mauritius-Kirche Horsten Die im gotischen Stil erbaute Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und hat einen freistehenden Glockenturm, der vermutlich 1645 erbaut wurde. St.-Markus-Kirche Marx Die im 12. Jahrhundert erbaute St.-Markus-Kirche in Marx ist die älteste Steinkirche der Gemeinde. Die Granitkirche im romanischen Stil besitzt einen Glockenturm aus dem Jahre 1660, der auch unter dem Namen „der schiefe Turm von Marx“ bekannt ist. St.-Mauritius-Kirche Reepsholt Die St.-Mauritius-Kirche aus dem 12. Jahrhundert ist aus Granit und Backsteinen erbaut worden. Sie ist eine der wenigen Kirchen Ostfrieslands mit einem Querschiff, das den Übergang zwischen dem romanischen und gotischen Baustil darstellt. Früher hatte die Kirche einen sehr hohen Turm, der im 15. Jahrhundert als Wehrturm ausgebaut, jedoch im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen 1474 wieder zerstört wurde. Nach dem Dreißigjährigen Krieg war das Gewölbe vermutlich sehr baufällig und stürzte ein oder musste abgebrochen werden. Kreuzkirche Marcardsmoor Die evangelisch-lutherische Kreuzkirche in Marcardsmoor ist ein Rohziegelbau im neugotischen Stil mit vorgebauter Ostapsis und wurde im Jahr 1907 erbaut. Zu dem großen Kirchenareal gehören ein direkt an die Kirche angebautes Pfarrhaus und ein 1930 errichteter, 25 Meter hoher Glockenturm. Kapelle Wiesede Im Jahre 1913 wurde das heutige Kapellengebäude als Schule der Gemeinde Wiesede errichtet. Die kleine Wieseder Kapelle steht an einem geschichtsträchtigen Ort. Denn auf der Warft befand sich früher einmal die Wieseder Kirche, später das Schulgebäude des heute etwa 450 Seelen umfassenden Ortes. Kirche „Zum guten Hirten“ Friedeburg Die Kirchengemeinde in Friedeburg ist die jüngste im Kirchenkreis Harlingerland. Als Versammlungsort dient der Kirchengemeinde das 1978 errichtete Gemeindehaus am Endelweg, das in den Jahren 2002 bis 2003 erweitert wurde.

38

Für alle, die sich auf den Spuren der niedersächsischen Mühlengeschichte begeben und dabei Land und Leute kennen lernen wollen, wurde 1998 die Niedersächsische Mühlenstraße ins Leben gerufen.

䡵 Die Mühle Erks in Horsten 94 Mühlen befinden sich entlang der Niedersächsischen Mühlenstraße in Ostfriesland, und ganz gleich, ob mit dem Rad, dem Auto oder zu Fuß unterwegs, immer erwarten den Mühlenwanderer neue Eindrücke, die seine Mühlenreise zum Erlebnis werden lassen. Weitere Informationen finden Sie unter www.niedersächsische-mühlenstraße.de

MUSEUM Heimatkundliches Museum Das Heimatkundliche Museum des Heimatvereins Friedeburg ist noch relativ „jung“. Liebevoll wurden in den letzten Jahren von ehrenamtlichen Mitarbeitern Ausstellungsstücke und Dokumente zusammengetragen, durch Leihgaben ergänzt und ausgestellt. Das Heimatkundliche Museum dokumentiert die Geschichte der Grenzfestung „Friedeburg“, der Klöster Reepsholt und Hopels und des „Friesischen Heerweges“ von der Neuzeit bis zur Gegenwart. Karten, Bilder und Funde geben einen Einblick und vermitteln ein Bild vom Leben in früheren Zeiten. Ein besonders wertvolles Dokument ist ein mehrere Quadratmeter großer Lackabzug eines Grabungsschnittes, an dem die Geschichte des ehemaligen Klosters in Reepsholt abzulesen ist. Öffnungszeiten: vom 15. April bis zum 30. September, jeweils dienstags bis donnerstags von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr und sonntags von 10.00


Uhr - 12.00 Uhr. Zusätzliche Führungen von Gruppen nach vorheriger telefonischer Vereinbarung: Frau Hilbert, Telefon 0 44 65/219. Zur Vertiefung Ihrer heimatkundlichen Kenntnisse steht Ihnen Fachliteratur zur Verfügung. Diverse Bücher erhalten Sie hierzu in der Tourist-Information.

Natur selbst erkunden Ein wirklicher Naturfreund macht keinen Werberummel, wenn er in seinem „Forschungsgebiet“ seltene Tiere und Pflanzen entdeckt hat. Er möchte diese Kostbarkeiten der Natur vor gefährlichen Eingriffen schützen. Viele Natur- und Landschaftsschutzgebiete und unberührte Flächen stehen dem Naturfreund in der Gemeinde Friedeburg zur Verfügung. Trotz der wald- und wallheckenreichen Landschaft Friedeburgs hat es ein Baum verdient, besonders erwähnt zu werden. Mitten in der Ortschaft Friedeburg, auf dem Marktplatz, Friedeburger Hauptstraße 90, steht der älteste Baum Ostfrieslands. Gute 600 Jahre soll die Stieleiche mit dem schönen lateinischen Namen „Quercus vobur“ auf dem Buckel haben. Die Eiche ist etwa 18 m hoch und hat im Stamm einen Durchmesser von 1,33 m.

䡵 Bauerngarten hinter der Tourist-Information glied Professor Dr. Dietrich Werner gewidmet. Warum „Baum des Jahres“? Warum die Anpflanzung? Ohne Pflanzen wäre kein Leben möglich. Der Baum ist die größte aller Pflanzen. Vor dem Ackerbau waren Bäume die wichtigste pflanzliche Nahrungsquelle. Ohne Bäume wäre keine zivilisatorische Entwicklung in Gang gekommen. Der Baum und der Wald waren die wichtigsten Rohstoffe des Menschen bis ins 19. Jahrhundert. Von Baum und Wald hängen Wasser- und Sauerstoffkreislauf ab. Der Baum und der Wald sind gut für das Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Der Baum ist das älteste lebendige Symbol des Menschen. Der Baum ist Zentrum aller religiösen und kulturellen Äußerungen. Der Baum und Wald sind Grundlagen des Überlebens. Der kleine See als Biotop, ein Pavillon, Informationstafeln, Tafeln mit der Beschreibung der Bäume, eine Tischund Sitzbankgruppe laden zum Verweilen ein. Biotop „Lehmweide“ Hier erhalten Sie Informationen über das in früherer Zeit verbreitete Ziegeleiwesen in Ostfriesland und erleben die Darstellung einer dadurch entstandenen veränderten Landschaftsform. Das Biotop befindet sich in Wiesede, Klinger Weg, Friedeburg. Der Eintritt ist kostenlos. Ansprechpartner ist Herr Günter Peters aus Wiesede, Telefon 04948/565.

䡵 Waldidylle

Eichenwald „Wysder Holt" Hier sind verschiedene Eichensorten aus mehreren Kontinenten zu finden, die mit Informationstafeln über Herkunft und Spezifikation gekennzeichnet sind. Berater und Sponsor ist der bekannte Prof. Dr. Diedrich Werner aus Marburg. Zu finden ist der Eichenwald in Wiesede, Preefelder Weg, Friedeburg. Der Eintritt ist kostenlos. Ansprechpartner ist Herr Günter Peters aus Wiesede, Telefon 04948/565. Hilgenholt - Bäume des Jahres Auf dem 0,7 Hektar großen Areal in Wiesede, Hoheholzweg, stehen alle Baumarten die von der Experten Jury zum „Baum des Jahres“ ausgewählt wurden. Die Anpflanzung wird „Hilgenholt“ (Hilge = Heiliger) genannt, weil das Flurstück diesen Namen trägt. Es erinnert an den kirchlichen Besitz eines Waldes im späten Mittelalter. Die Anpflanzung wurde dem Ehrenmit-

Aussichtsplattform „Lengener Meer" In einem ca. 1000 ha großen Naturschutzgebiet liegt das „Lengener Meer“. Das 250 ha große Biotop ist ein uralter Hochmoorsee und ist umgeben von noch wachsendem Moor. Für Besucher ist eine Plattform errichtet worden, von der aus das „Lengener Meer" besichtigt werden kann. Der Eintritt ist kostenlos. Infos bekommen Sie bei der Tourist-Info Friedeburg, Telefon 04465/1415. Up Lengener Moor-Padd Hier können Sie mit Fernglas und ein wenig Geduld unter die Vogelforscher gehen oder von dem Aussichtsturm direkt in und über das Lengener Meer blicken. Wenn Sie sich auf dem Turm um 180° drehen, schauen Sie über feuchtes Grünland, in dem sich moorige Geheimnisse in ihrem Untergrund verbergen.

SEHENSWERT

NATURERLEBNIS

Auf dem Moorschatzpfad erfahren Sie auf einem 1,7 Kilometer langen Schatzpfad, warum wir das Lengener Moor als unseren Schatz hüten. Für Informationen, auch über Teilnahmemöglichkeiten an einer Wanderung steht Ihnen die Gemeinde Uplengen gerne zur Verfügung. Telefon: 0 49 56 / 9 11 70.

39


SEHENSWERT

Familiengarten Mitten im Landschaftsschutzgebiet „Horster Schweiz“ mit Gehölzen, Stauden, Blumen und Gemüse. Verschieden gestaltete Sitzecken mit Blick auf den Teich laden zum Verweilen ein. Ort: Horsten, Am Haidlandsacker 8, 26446 Friedeburg (eingeschränkte Parkmöglichkeiten). Kontakt: Renate und Hans Gierszewski, Horsten, Am Sonnenstein 5, 26446 Friedeburg, Telefon 04453/1041 oder 0 44 53/97 91 82, Eintritt kostenlos.

䡵 Backhaus im Bauerngarten

Heikes Moorhof Heikes Moorhof ist ein kleiner Schafbetrieb mit Rohmilchkäserei, Schafcafé und Hofladen in unmittelbarer Nähe des „Lengener Meeres". Besichtigungsmöglichkeit jeden Freitag (nach vorheriger Anmeldung) kostenlos. Es werden auch Kurse rund ums Schaf, je nach Jahreszeit, angeboten. Der Hof befindet sich in Bentstreek, Bentstreeker Schulweg 1, Friedeburg. Ansprechpartner ist Familie Gerbracht, Telefon 04956/912803. Öko-Hof Wiesede Der Ökohof Wiesede ist ein anerkannter BIOLAND-Betrieb. Im Frühjahr 2003 wurde eine Ausstellung alter landwirtschaftlicher Geräte fertiggestellt, die besucht werden kann. Auf den Feldern in Heselerfeld werden nach biologisch-organischen Grundsätzen zahlreiche Gemüsesorten und Kartoffeln angebaut. Interessierten stehen der „Öko-Hof Wiesede“ und die ihm angegliederte Ausstellung für Besichtigungen und Führungen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten für den Direktverkauf von ÖkoProdukten im Betriebsgebäude des Öko-Hofes in Wiesede, Am Dorfplatz, erfahren Sie unter Telefon 04948/340.

PARKS UND GÄRTEN Schöne, liebevoll angelegte Bauerngärten bieten dem Naturliebhaber ein besonderes Erlebnis. Garten der Vielfalt Einblicke in verschiedene Lebensräume für Stauden und Gehölze. Ein Totholzwall ist im Frühjahr ein Stelldichein von lichthungrigen Pflanzen. Drei unterschiedlich bepflanzte Teiche, Sumpfbeete und Steingartenanlagen wechseln sich ab mit Staudenrabatten und einer Vielzahl an Pflanzenraritäten. Das ganze Jahr eine Augenweide. Kontakt: Anneliese und Johannes Oldenettel, Etzel, Moorstricher Weg 3, 26446 Friedeburg, Telefon 04465/384, Eintritt: 2,- Euro / Person.

Blumengarten Bentstreek Der Blumengarten an der Hauptstraße in Bentstreek besteht aus Sonnenblumen, Gladiolen, Dahlien, Astern, Zinnen, Dill, Zierkürbissen und vielen weiteren Pflanzen. Die Anlage ist für jedermann zugänglich, und wer mag, kann sich schöne Sträuße pflücken und zusammenstellen. Kontakt: Eva Grüßing, Telefon: 04956/1471. Eintritt kostenlos. Friedeburger Idylle Gartenglück auf kleinem Raum mit Stauden, Rosen, Obst und Kräutergarten. Ein kleines Plätzchen im Grünen erwartet Sie. Kontakt: Sylvia und Herbert Hinrichs, Strooter Weg 17, 26446 Friedeburg, Telefon 04465/8919, Eintritt: 1,- Euro / Person (eingeschränkte Parkmöglichkeiten) Bauerngarten Liebevoll angelegter Bauerngarten nach alter Tradition. Hier findet man noch viele typisch ostfriesische Pflanzen, Kräuter und alte Obstbäume. Die liebevolle Pflege übernimmt ehrenamtlich die Seniorengruppe Friedeburg. Ort und Kontakt: Friedeburger Hauptstraße 60, 26446 Friedeburg, Telefon 0 44 65/1415 (hinter dem Bürger- und Gästehaus/Tourist-Info), Eintritt kostenlos.

STEINSETZUNGEN Oll' Gries Die Steinsetzung „Oll'Gries“ besteht aus einem aufrechten Mittelstein und vier flachen Findlingen. Vermutlich diente sie im Mittelalter als Wegmarkierung an dem alten Heer- und Handelsweg von Oldenburg nach Ostfriesland.

...mit über 90 Gärten, Beiträgen, Pflanzensammlungen & vielen Veranstaltungen

Geöffnet vom 1. Mai bis zum 3. Oktober Tel. 0 44 03 – 8 19 60 • www.park-der-gaerten.de

40

Ha-Di-Park Der Ha-Di-Park befindet sich etwa einen Kilometer vom Ortskern in Friedeburg entfernt. Der Weg dorthin führt durch eine interessante Wallheckenlandschaft. Der Park, in dem etwa 150 verschiedene Arten von Bäumen und Sträuchern wachsen, ist ca. ein Hektar groß. Bei Interesse an einer Führung stehen Herr und Frau Bleeker gerne zur Verfügung. Tel.: 04465/94 24 19 Eintritt: 2,- Euro / pro Person

Stapelstein bei Etzel Auf einer natürlichen Geländekuppe bei Etzel liegt das Megalithgrab „Stapelstein“, das aus der Bronzezeit stammt. Ihr ca. 2 Meter langer Innenraum konnte einen Toten aufnehmen.


Sonnenstein von Horsten Der Sonnenstein ist ein Findling, auf dessen flacher Unterseite 17 konzentrische Kreise eingemeißelt sind. Wahrscheinlich stellen die Kreise ein Symbol der Sonnenscheibe dar, die während der Bronzezeit kultisch verehrt wurde. Eine Nachbildung befindet sich 800 m südlich von der Fundstelle in der Straße „Am Sonnenstein“. Das Original befindet sich im Grundschulgebäude in Horsten (Sonnensteinschule).

BURGMODELL Die Grenzfestung und Namensgeberin der Gemeinde, die „Friedeburg“ steht leider nicht mehr. Jedoch befindet sich seit August 2002 eine verkleinerte Nachbildung der „Friedeburg“ in Friedeburg an der Wieseder Straße (Richtung Wiesmoor).

ALTE SCHMIEDE IN WIESEDE Über drei Generationen war die 1896 gegründete „Alte Schmiede" im Zentrum von Wiesede Treffpunkt der Leute aus dem Dorf. Hier wurden die Pferde mit Hufeisen beschlagen, Gerätschaften repariert, aber ganz wichtig, hier wurden auch die Neuigkeiten ausgetauscht. Nachdem sich das Geschäft wegen der Technisierung in der Landwirtschaft nicht mehr lohnte, übernahm die Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört nach einem Umbau das Gebäude. Es steht den Vereinen und Gruppen aus dem Ort zur Verfügung.

● ● ●

Museumsbesuch nde usw. Historische Unterrichtsstu tsel Plattdeutscher Lehrpfad/ Rä tung Anlei Boßeln unter fachkundiger fel eta ffe Brotzeit, Frühstück, Ka Grillplatz zum Anmieten

䡵 Burgmodell

So dient es wie zuvor der Kommunikation. Es finden Veranstaltungen, wie Versammlungen, Vorträge, Basteltage, Weihnachtsfeiern usw. statt. Zusammen mit der in unmittelbarer Nähe stehenden ehemaligen Schule, heute Kapelle, der Dorflinde, dem Dorfplatz und den noch erhaltenen alten ostfriesischen Bauernhöfen mit den umliegenden Wallhecken lädt der zentrale Ort zu einem Besuch und zu einer Rast ein.

ETZELER DÖRPSLÜHUS Im alten Etzeler Kirchloog, am Haferlander Weg, steht dieses ehemalige Landarbeiterhaus. Das Alter des Hauses wurde nicht wissenschaftlich untersucht, alle Baumerkmale und besonders die Form der Hartbrandsteine deuten aber darauf hin, dass das Gebäude im 18. Jahrhundert erstellt wurde. Es handelt sich um ein für unseren Landstrich typisches Gulfhaus, allerdings kleiner als landläufig bekannt. Die bis 1987 hier wohnende Familie von Arnhold baute angrenzend ein neues Wohnhaus und erwirkte für das alte Gebäude eine Abrissverfügung. Auf Initiative einiger Dorfbewohner konnte das Haus günstig von der Gemeinde erworben werden. Mit Unterstützung der Arbeitsverwaltung wurden erhebliche Renovierungsarbeiten durchgeführt, ohne Veränderungen an der Struktur vorzunehmen. Im Jahr 1988 wurde der Etzeler Verein zur dörflichen Kulturpflege „Dörpslü“ gegründet. Die „Dörpslü“ betreiben das Haus in Eigenregie und bieten jährlich wechselnd ein breitgefächertes Programm für die Etzeler Bevölkerung an. Gerne willkommen sind auch interessierte Gäste, die das Ursprüngliche des Hauses mit seinen Butzen und weiteren Besonderheiten besichtigen möchten. Eine vorherige Anmeldung beim Vereinsvorsitzenden ist allerdings notwendig (Hartwig Conrads, Telefon 0 44 65/12 04).

SEHENSWERT

Steinsetzung „Hunt“ bei Marx Diese Steinsetzung diente ähnlich wie der „Oll' Gries“ als Wegmarkierung. Sie besteht aus einem senkrecht stehenden Mittelstein, der von fünf Findlingen im Kreis umgeben ist.

Wehdestraße 97, Zetel

Wieseder Straße 24-26 · Telefon 0 44 65/ 2 69

Friedeburg

41


SEHENSWERT

KAVERNENANLAGE ETZEL SEHENSWÜRDIGKEIT DER BESONDEREN ART

42

Zu einem „Boxenstopp“ fordert eine besondere Sehenswürdigkeit Besucher aus nah und fern am Rande von Friedeburg auf: Zwischen Feldern und Wiesen liegt hier die Kavernenanlage Etzel. Die Geschichte der Kavernen im Etzeler Salzstock, in denen tief unter der Erde Öl und Gas eingelagert werden, begann bereits vor Jahrzehnten. Erdölreserve der Bundesrepublik Als sich Mitte der sechziger Jahre die erdölproduzierenden Länder zum Ölkartell OPEC zusammenschlossen, wurde klar, dass die Industrieländer zur Sicherung ihrer Energieversorgung Ölvorräte anlegen mussten. Das machten auch die Sonntagsfahrverbote in der ersten Ölkrise von 1973 deutlich. Die damals im Bundesbesitz befindliche IVG in Bonn wurde von der Bundesregierung beauftragt, unterirdische Lagerstätten für die gesetzlich vorgeschriebene Rohölbevorratung zu schaffen. Gute Voraussetzungen in Etzel Etzel mit seinem ausgedehnten Salzstock im geologischen Untergrund, der sich vor rund 240 Millionen Jahren gebildet hat, erwies sich durch die küstennahe Lage und kurze Pipelineanbindungen als idealer Standort. Diese Voraussetzungen ermöglichen den Transport von Seewasser zum Ausspülen der Kavernen und einer umweltverträglichen Rückführung der Sole in den Jadebusen durch große Pumpenanlagen. Das Steinsalz der Kavernen selbst ist undurchlässig für Öl und Gas und geht keine chemische Verbindung mit diesen Stoffen ein. Eine Kaverne hat dabei ein Fassungsvermögen, das etwa zwei Supertankern entspricht.

䡵 Querschnitt Kavernenanlage (Abb.: DEEP./KBB)

Eine der größten Kavernenanlagen der Welt Seit Aufnahme des Kavernenbetriebs 1971 ist Etzel zu einer der größten Kavernenspeicheranlagen der Welt herangewachsen – eingebunden in das nordeuropäische Pipelinenetz inmitten der „Energiedrehscheibe“ Norddeutschlands. Heute bestehen 41 Gas- und Ölkavernen. Diese Zahl wird sich bis 2022 voraussichtlich verdreifachen.

Kavernen langfristig vermietet Die Kavernen werden durch die IVG an Unternehmen der Energiebranche und staatliche Erdölbevorratungsorganisationen, auch aus mehreren Nachbarstaaten, langfristig vermietet.

INFORMATIONSSTELLEN AM ENERGIESPEICHER ETZEL (Interessierte Besuchergruppen sollten sich vorher anmelden) In der Infobox am Standort der IVG wird das Thema „Kavernen“ durch Schaubilder, Modelle, Filme und typische Ausstellungsstücke, wie z. B. Salzbohrkerne, lebendig vermittelt.

Einen Infopoint bietet die E.ON Gas Storage (EGS) während der Baustellenphase an. Hier gibt es Infos rund um die Themen Neubau, Baustellenaktivitäten und Erdgasspeicherung.

Infobox des Kavernen-Informationszentrums Etzel der IVG Kavernenanlage Süd II Beim Postweg 2, 26446 Friedeburg Bürgertelefon: 0 44 65/9 77 93 39 Internet: www.kavernen-informationszentrum-etzel.de E-Mail: infozentrum-etzel@ivg.de

Baustellen-Infopoint E.ON Gas Storage Eingang des EGS Baucamps (erreichbar über den Bitzenlander Weg) Twölv Grasen, 26446 Friedeburg Telefon: 0 44 65/9 77 92 57 E-Mail: standortkommunikation@eon-gas-storage.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 – 16.00 Uhr Freitag 9.00 – 13.00 Uhr und nach Absprache

Werktags in der Zeit von 9.00 – 18.00 Uhr für Jedermann geöffnet. Der Schlüssel ist im gegenüberliegenden Pförtnerhäuschen erhältlich!


Leer

e Fried

tr. rS ge bur stein

Moorstrich Hors ter S traße

Infobox

436 IVG-Kavernenanlage

Hohejohls

Strudden

Beim Postweg

Horsten

437

e traß pts Hau

AUSFLUGSZIELE

Stapel-

Etzel

Riepen

Marx 1000 m

Varel

Infobox in Etzel: Beim Postweg 2, 26446 Friedeburg Internet: www.kavernen-informationszentrum-etzel.de

Apen Die Gemeinde Apen ist eine reizvolle Parklandschaft im westlichen Ammerland. Natürliche, noch tideabhängige Flüsse, die zum Nebenflussgebiet der Ems gehören, laden u. a. zum Bootfahren ein. Sehenswert ist die Nikolai-Kirche in Apen mit einer Kanzel aus dem Jahr 1625, geschnitzt von Ludwig Münstermann. Aurich Geschichtliches: Aurich wurde im Jahr 1270 zum ersten Male erwähnt. Der Ort, mit Kirche und Burg ausgestattet, entwickelte sich zu einem bedeutenden Häuptlingssitz und war 1561 bis 1744 Residenz der Grafen und Fürsten von Ostfriesland. Die Stadtrechte erhielt Aurich im Jahre 1539. Sehenswürdigkeiten: Neue Kanzlei, 1731 als fürstlicher

Bürgertelefon: 0 44 65 / 977 93 39 E-Mail: infozentrum-etzel@ivg.de

Marstall und als Regierungsgebäude errichtet; reformierte Kirche (klassizistischer Bau aus dem Jahre 1814); Lambertikirche (1835) mit gotischem Flügelaltar; Bürgerhäuser; Gebäude der ostfriesischen Landschaft mit kulturhistorisch bedeutendem Fürstensaal, alten ostfriesischen Sammlungen im Prunkzimmer und Kollegiumszimmer; Landschaftsbibliothek mit wertvollen Beständen (von-Derschau-Bücherei); Stiftsmühle (höchste Windmühle in Ostfriesland). Südwestlich der Stadt liegt der Upstaalsboom, ein Hügel, der bis zum 14. Jahrhundert als Versammlungsstätte der Ostfriesen diente. Er ist noch heute das Symbol für die Zusammengehörigkeit der Ostfriesen. Baltrum Baltrum ist die kleinste der sieben ostfriesischen Inseln. Auf Baltrum gibt es keinen Kraftfahrzeugverkehr. Sehenswürdigkeit: Die Inselglocke, eine vor langer Zeit angespülte niederländische Schiffsglocke, die einen Platz im Wappen von Baltrum erhielt. Ausgangshafen: Neßmersiel.

Sande

Friedeburg

r rxe Ma

43

Wittmund


AUSFLUGSZIELE

nur noch der mächtige Rundturm aus dem Jahre 1498, in dem heute ein Heimatmuseum eingerichtet ist. Handbetriebene Fähre auf der Jümme in Wiltshausen. Dornum Dornum mit seinen historischen Kostbarkeiten gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen Ostfrieslands. Das barocke Wasserschloss (1400), die St.-Bartholomäus-Kirche (1270), die Beningaburg mit Burgcafé (1380) oder auch die Synagoge (1841) laden den Besucher auf eine Reise in vergangene Zeiten ein. 䡵 Wasserturm auf Langeoog Brookmerland und Umgebung Sehenswert: Marienkirche in Marienhafe mit Störtebekerdenkmal, das Fabriciusdenkmal in Osteel, vier Galerie-HolländerWindmühlen und eine Doppelkolben-Wasserpumpenmühle in Wirdum. Carolinensiel-Harlesiel Ein Nordseebad - zwei Orte - drei Häfen: Dahinter verbirgt sich das Nordseebad Carolinensiel- Harlesiel. Verbunden sind Carolinensiel (mit historischem Museumshafen und dem Deutschen Sielhafenmuseum) und Harlesiel (mit Strandbad und Meerwasserfreibad) durch den Fluss Harle, auf dem ein Raddampfer die Touristen entlang der Kurpromenade von einem Ort zum anderen bringt. Ebenfalls kommt man entlang der Promenade am Kurzentrum Cliner Quelle vorbei. Nach der Wiedereröffnung sind hier eine große Bade- und Saunalandschaft sowie die Kur- und Wellnessabteilung untergebracht. Kleopatrabad in original Stutenmilch, Tropenregen, Hot-Stone-Massage, Teebad und viele andere Entspannungsmöglichkeiten fern des Alltags erwarten die Ruhe suchenden Gäste. Dangast Das Nordseebad Dangast liegt landschaftlich reizvoll zwischen Wattenmeer und Wäldern. Wetterunabhängigen Badespaß in JodSole-Wasser bietet das Freizeitbad, das DanGastQuellbad mit einer 75 Meter langen Wasserrutsche. Mit einem Bäderschiff, der „Etta von Dangast“, werden interessante Ziele im Jadebusen, wie zum Beispiel der Leuchtturm Arngast oder die Seehundbänke, angesteuert. Eine interessante Ausstellung im Nationalpark-Haus Dangast klärt über die Flora und Fauna des Wattenmeeres, das zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gehört, auf. Detern/Leda - Jümme Das Land wird geprägt von den beiden Flüssen Leda und Jümme und vom Nord- und Südgeorgsfehn-Kanal. Sehenswürdigkeit: Burg Stickhausen, die im Jahre 1435 erbaut und im 18. Jahrhundert auf Geheiß Friedrich des Großen geschliffen wurde. Es blieb

SOZIALSTATION Susanne Kuck-Weber

AMBULANTE KRANKENPFLEGE Friedeburg - Hauptstraße 93

Telefon 04465 / 94 20 30

44

Emden Ostfriesisches Landesmuseum mit der berühmten Emder Rüstkammer im Emder Rathaus am Delft. Kunsthalle in Emden, Hinter dem Rahmen 13, präsentiert auf rund 2000 qm Ausstellungsfläche eine hochkarätige Sammlung von Werken klassischer Moderne und der zeitgenössischen Kunst. „DAT OTTO HUS“, Große Straße 1, zeigt die Karriere des aus Emden stammenden deutschen Komikers in einem kleinen musealen Schmunzelkabinett. Das Museums-Feuerschiff „Deutsche Bucht“ liegt seit dem 2. August 1984 im Ratsdelft. Der Seenotrettungskreuzer „Georg Breusing“ liegt als maritimes Denkmal im Ratsdelft. Herings-Segellogger AE 7 Stadt Emden, Heringsfischerei Museum. Emder Bunkermuseum. Emden in der Zeit des Nationalsozialismus bis hin zur fast totalen Zerstörung und den Anfängen des Wiederaufbaus. Johannes á Lasco Bibliothek in der Großen Kirche, der Moederkerk der reformierten Kirche. Emder Hafentor, 1635 erbaut von dem Emder Stadtbaumeister Martin Faber. Die Emder Kesselschleuse, Europas einzige 4-Kammer-Schleuse. Stadtführungen, Grachten- und Hafenrundfahrten, Fährverbindungen nach Borkum, Delfzijl (NL) und Ditzum. Esens-Bensersiel In Esens: St.-Magnus-Kirche mit Sandsteinsarkophag (1473), wertvolle Epitaphien und Taufbecken aus dem 15. Jahrhundert. Die Kirche ist täglich bis zum Dunkelwerden für jeden geöffnet. Rathaus mit Ahnensaal (1756). Kirchplatz mit Springbrunnen, Galerie, Heimatstube, Arkadentreff und Holarium. Bensersiel besitzt ein beheiztes Meerwasserwellenfreibad, Strand, Kinderspielanlage mit Haus Kunterbunt, Meerwasserfreibad, Kurpark, Kurmittelhaus und eine Sonneninsel unter Glas. Alte ostfriesische Häuptlingsstadt, wurde 1972 mit dem Nordseeheilbad Bensersiel zusammengeschlossen. Privates Bernstein-Museum. Friesische Wehde Sehenswürdigkeiten: Grafenschloss in Neuenburg, Friesenkirche (13. Jahrhundert) in Zetel, Rauchkate (heute Heimatmuseum) in Neuenburg, Radrouten rund ums Thema „Naturerlebnis Südliches Friesland“, sehenswerte Naturschutzgebiete: Urwald und Moore, Bienenlehrpfad, Schulmuseum in Bohlenbergerfeld, Telefon: 04453/1381 Großefehn Feriengemeinde, die sehr alte Bauerndörfer mit historischen Ortskernen und Fehndörfer mit Kanä-


Großes Meer Das Große Meer in der Gemeinde Südbrookmerland, ein fischreicher Flachmoorsee mit ca. 460 ha Wasserfläche und nur etwa einem Meter Tiefe ist der größte Binnensee Ostfrieslands und ein herrliches Natur- und Wassersportgebiet mit vielen Freizeit- und Sportmöglichkeiten im, am oder auf dem Wasser. Naturschutzgebiete sichern den Erhalt der einzigartigen Fauna und Flora. Großheide Sehenswürdigkeiten: Wald- und Moormuseum in Berumerfehn. In der Hauptsaison werden samstags Fahrten mit dem Torfkahn auf der Mittelwieke in Berumerfehn angeboten. Außerdem finden Moorwanderungen mit den Gästeführerinnen statt. Hooksiel 450 Jahre alter Hafenort mit malerischem Ortsbild. Kilometerlanger Sandstrand mit FKK-Abschnitt. Meerwasserhallenbad. Jaderennbahn mit Trab- und Galopprennen. Riesiges Freizeitgelände mit Reit- und Wanderwegen, 60 ha großer Binnensee mit Schleuse zur Nordsee, Wasserskiliftanlage, Surfbucht, Leistungszentrum Hochseeangeln, Sportboothafen, Künstlerhaus usw. Horumersiel-Schillig Staatl. anerkanntes Nordseeheilbad mit Hafen, Strandpromenade, Campingplatz, Sandstrand, Friesland Therme als Hallen- und Freibad, Gästehaus mit Kursaal und Kurgarten, Nordic-WalkingRoute, ganzjähriger Kurbetrieb. Ihlow Ferienort mit einer von vielen Wasserläufen durchzogenen Weidelandschaft. Sehenswert: Ihlower Forst mit Archäologischem Park (Ausgrabungen, Ausstellungen und Forsthaus), historische Windund Wassermühlen, Fehnmuseum und großer Fuchsienschau (Gärtnerei Kuhlmann). Jade Bekannt als „Ferienland am Jadebusen“ mit 12 Kilometer Küstenlinie. Landwirtschaftlich geprägt, benannt nach dem Fluss Jade. Erholungssuchende erkunden die vielfältige Natur mit dem Fahrrad oder als Wanderer. Das Naturschauspiel Ebbe und Flut im Strandbad Sehestedt zieht ganzjährig viele Besucher aus nah und fern in seinen Bann. Naturliebhaber schätzen das Schwimmende Moor mit Bohlenweg und Beobachtungshütte, den Salzwiesen-Erlebnispfad mit der informativen Beschilderung. Jever Besuchen Sie die historische Stadt mit ihren idyllischen Straßen und Winkeln. Sehenswürdigkeiten: Schloss mit Heimatmuseum und Audienzsaal, Stadtkirche mit Edo-Wiemken-Denkmal, Rathaus und Gerichtsgebäude, Bismarckmuseum, Feuerwehrmuseum, Friesische Blaudruckerei, Friesisches

䡵 Der Sagenbrunnen in Jever Brauhaus mit Brauereimuseum. Jeden Freitag Rundgang mit dem Nachtwächter. Hage Eingebettet in Wald und Wiesen treffen sich im Luftkurort Hage - gleich hinter der Nordseeküste - Vergangenheit und Moderne: Burg Berum, der Lütetsburger Schlosspark von romantischer Schönheit, das Hallen- und Freibad mit einer Breitrutsche und vielen weiteren Wasserattraktionen im Kurzentrum laden ein. Helgoland (Deutschlands einzige Hochseeinsel) Helgoland, der rote Felsen im Meer, liegt fast 70 Kilometer von der Festlandküste entfernt vor den Mündungen der Weser, Elbe und Eider. Der Felsen gilt als das grün-rot-weiße Naturerlebnis der Nordsee. Wahrzeichen der Insel ist die „Lange Anna“, ein von der Insel abgespaltener Felsen. Hesel Gelegen an der „Deutschen Fehnroute“ und am „OstfrieslandWanderweg“. Sehenswertes: Archäologische Ausstellung, Siedlungsgeschichte des Geestortes Hesel von der Steinzeit bis zum Mittelalter sowie Darstellung der Grabung am „Kloster Barthe“, Gut Stikelkamp, Vorwerk des ehemaligen Johanniterklosters, Kirche und Mühle in Holtland. Veranstaltungen: Erntefestwoche im Korso am Erntedanksonntag.

dheit, Sonne, Sp Gesun el und Spa ort, ß S pi Öffnungszeiten: Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag:

Spielenachmittag 7.00 - 8.30 Uhr* - 9.00 Uhr

Seniorenschwimmen 6.30 - 8.00 Uhr* Frauenschwimmen

Freitag: Sonnabend: Sonntag:

15.00 - 18.00 Uhr + 15.00 - 19.00 Uhr 15.00 - 21.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr + 19.00 - 21.00 Uhr + 15.00 - 19.00 Uhr 19.00 - 21.00 Uhr* 14.00 - 18.00 Uhr* 9.00 - 16.00 Uhr*

AUSFLUGSZIELE

len, Schleusen, Klappbrücken und Windmühlen bietet. Rundfahrten mit Ausflugsschiffen, Fehnmuseum.

* = inklusive kostenlose Nutzung des neuen Bewegungsbeckens

in Wiesmoors Hallenbad Wittmunder Straße 61 - Telefon 0 49 44/ 70 45

45


AUSFLUGSZIELE

Neuharlingersiel Das Herz von Neuharlingersiel schlägt am Hafen, dort, wo eine schmucke Flotte von Krabbenfischern liegt. Dieser idyllische Fischerhafen ist Zentrum und Wahrzeichen des 300 Jahre alten Dorfes. Festlicher Höhepunkt alljährlich ist die traditionelle Kutterregatta. Sehenswürdigkeiten: Kutter-Hafen, Buddelschiff-Museum, Galerie am Hafen, Sielhofpark, DGzRS-Sammlung alter Rettungsgeräte. Norden-Norddeich 䡵 Am Strand

Hinte Gemeinde mit acht Ortschaften, gelegen am Rande der Seehafenstadt Emden. Zahlreiche Kanäle laden ein, Ostfriesland auf dem Wasserwege kennenzulernen. Einzigartig: Schiefer Kirchturm von Suurhusen, sehenswert auch: Burg Hinta. Hohenkirchen Mitten im Ort steht die wehrhafte, aus Granitquadern erbaute Friesenkirche, deren Hochaltar und Kanzel von dem berühmten Hamburger Bildschnitzer Ludwig Münstermann angefertigt wurde (1620 und 1628) und deren romanischer Taufstein aus dem 13. Jh. stammt. In der Nähe ragt der weithin sichtbare Wasserturm auf. Holtriem Sehenswürdigkeiten: Kirchen aus dem 13. Jahrhundert, grundlegend restaurierte Holländer-Windmühle in Nenndorf. Verschiedene prähistorische Funde (Goldschale von Terheide, Goldmünze mit Runenschrift in Schweindorf) zeugen von einer frühen Besiedlung Holtriems. Das „Ewige Meer“, Deutschlands größter Hochmoorsee (Wasserfläche 90 ha) ist etwa 7000 bis 9000 v. Chr. entstanden. Langeoog Langeoog, autofreie ostfriesische Insel mit Tradition, als Nordseeheilbad staatlich anerkannt. Kurzentrum mit Kur- und Wellnesscenter, Meerwasser-Freizeit- und Erlebnisbad (1,5 Std. täglich kostenlos für Kurbeitragszahler). Der Strand erstreckt sich über 14 km Sehenswürdigkeiten: Seenotbeobachtungsstation, Hafen, Schifffahrtsmuseum, Lale-Andersen-Denkmal, Wasserturm, Heimatstube „Seemannshus“, Ausgangshafen: Bensersiel. Marienhafe Um 1400 fanden hier Klaus Störtebeker und Gödeke Michael einen sicheren Stützpunkt. Im Störtebekerturm wird heute interessantes Material, vor allem aus der Seeräuberzeit, aufbewahrt.

ENNEN-AUTOMOBILE An der B 437 · 26446 Friedeburg

Tel. 0 44 65 / 4 53 www.ennen-automobile.de Der Meisterbetrieb PKW-Reparaturen von A-Z • Karosserieinstandsetzung Klimaanlagenwartung • Reifen • Zubehör • Batterien Zylinderkopfbearbeitung • Bremsscheiben-Abdreharbeiten

46

Ein Stadtbummel durch die älteste Stadt Ostfrieslands lohnt sich immer. Mittelpunkt der Stadt ist einer der größten baumbestandenen Marktplätze Deutschlands mit der mächtigen gotischen St.Ludgeri-Kirche aus dem Jahre 1445. Sie birgt eine Kostbarkeit, eine Arp-Schnittger-Orgel, die Kenner zu den wertvollsten Instrumenten der Welt zählen. Im 1542 erbauten Rathaus am Marktplatz, heute Heimatmuseum, befindet sich die Theelkammer, in der die mehr als tausend Jahre alte Theelacht, der älteste genossenschaftliche Zusammenschluss der Welt, zuhause ist. Sehenswert im Nordseebad Norddeich ist der Fähr-, Fischerei- und Yachthafen, das Erlebnisbad Ocean Wave und der Freizeitwellenpark mit Seehundaufzucht- und Forschungsstationen, Kinderspielhaus, Abenteuerspielplatz, Teemuseum u.v.m. Vor den Toren der Stadt liegt der Schlosspark Lütetsburg. Eine Anlage im englischen Stil mit seltenem Baumbestand. Sande-Gödens Das Wasserschloss Gödens (1517) ist eines der schönsten Renaissancebauten im Nordwesten. Das Schloss selbst kann man nicht besichtigen, dafür aber an Werktagen einen Gang durch den Schlosspark unternehmen. Saterland Das Saterland steht als „kleinste Sprachinsel Europas“ im Guiness-Buch der Rekorde. Sehenswert sind die Windmühlen in Scharrel und Ramsloh sowie die Johanniterkapelle aus dem 14. Jahrhundert in Bokelesch. Freizeitvergnügen bietet der Hollener See sowie der Maiglöckchenwald zum Wandern. Das Moor- und Naturschutzgebiet „Esterweger Dose“ lässt sich mit der Moorbahn „Seelter Foonkieker“ erkunden. Schortens Schortenser Sommer „umsonst und draußen“: acht Open- Air-Konzerte an den Juli-Wochenenden auf dem Bürgerhaus-Vorplatz, Aqua-Toll Schortens, das friesische Freizeit- und Erlebnisbad für die ganze Familie, Sehenswürdigkeiten: St.-Stephanus-Kirche, 1153 erbaut, das älteste Bauwerk im Jeverland, Accumer Mühle, GalerieholländerWindmühle aus dem Jahr 1746, in der heute wieder Getreide gemahlen und im angrenzenden Backhaus zu Brot verbacken wird. Spiekeroog Spiekeroog, die „Grüne Insel“, ist ein Nordseeheilbad mit weitläufiger Dünenlandschaft, mit klei-


Südbrookmerland Im Herzen Ostfrieslands lädt die Gemeinde Südbrookmerland zu Urlaub und Freizeit ein. Mit seinem gesunden Binnenlandklima, Ruhe und Weite der ostfriesischen Landschaft und dem Erholungsgebiet rund ums Große Meer ist es ein gern besuchtes Ausflugs- und Ferienziel. Lebendige Museen geben Einblicke in Handel, Wandel, Kultur und Traditionen. Das Moormuseum in Moordorf und das Dörpmuseum in Münkeboe lassen den beschwerlichen Alltag der frühen Bewohner eindrucksvoll erleben. Uplengen-Remels Sehenswürdigkeiten: die alte Wehrkirche in der Ortschaft Remels, Mühlen in den Ortschaften Remels, Südgeorgsfehn und Großoldendorf, 3 Naturschutzgebiete („Lengener Meer“, „Neudorfer Moor“, „Hollesand“) und funktionsfähige Schleusenanlagen entlang des Nordgeorgsfehnkanals (Deutsche Fehnroute). Das Freizeitgelände Großsander mit dem Badesee lädt zum Schwimmen, Surfen, Tretbootfahren ein. 2 Fahrradrouten (ausgeschildert): Uplengener Radpadd Nord (58 km) und Süd (45 Kilometer). Varel Sehenswert ist vor allem die Schlosskirche, eine alte friesische Wehrkirche, die über 800 Jahre alt ist, das Heimatmuseum und die Vareler Windmühle mit heimatkundlicher Sammlung, eine der größten Mühlen im Bundesgebiet. Wangerooge Wangerooge ist die östlichste der sieben Ostfriesischen Inseln, Nordseeheilbad und Niedersächsisches Staatsbad, Sehenswürdigkeiten: Aussichtsturm „Alter Leuchtturm“, neuer Leuchtturm, Westturm (Wahrzeichen der Insel), Kinderspielhaus, Ausgangshafen: Harlesiel Werdum Staatlich anerkannter Luftkurort. Haustierpark mit seltenen und gefährdeten Haustierrassen Westerstede Kreisstadt des blühenden Ammerlandes. Zwischen Oldenburg und Ostfriesland gelegen, ist Westerstede ideales Ausflugsziel für eine Tagesfahrt von Friedeburg aus. Es gibt hier den 65 ha großen Rhododendronwaldpark Linswege/Petersfeld, den Ammerländer Vogel- und Landschaftspark, das Wahrzeichen Westerstedes, die St.-Petri-Kirche, die Howieker Wassermühle und eine Fußgängerzone. Erleben Sie schöne und unterhaltsame Stunden beim „Draisinenspaß“ Ammerland: Fahr-

䡵 Gewächshaus in Wiesmoor raddraisinen fahren auf dem stillgelegten Gleis zwischen Westerstede und Ocholt. Westoverledingen Ausflugsziel ist vor allem das 1987 eröffnete Ostfriesische Schulmuseum in Folmhusen. Öffnungszeiten zu erfragen unter Telefon 04961/71402 Wiesmoor Ostfrieslands Blumenstadt ist vor allem wegen seiner Gewächshausanlagen und seiner Blumenhalle bekannt geworden. Sehenswürdigkeiten: Gewächshäuser und das „Blumenreich“ Blumenhalle und Landschaftspark sind von Mitte März bis Mitte Oktober zu besichtigen, 27-Loch-Golfanlage, Moorvogtdiplom, Kanalfahrten mit der „MS Moornixe“, traditionelles Blütenfest immer am 1. Wochenende im September. Wilhelmshaven Erholsame Ferien am Meer und gleichzeitig das breite Freizeitund Kulturangebot einer Metropole bietet die Marine- und Hafenstadt Wilhelmshaven. Maritimes Flair, einzigartige Museen und Erlebniswelten, der größte Marinestützpunkt Deutschlands sowie das Informationszentrum „Info-Box“ zum JadeWeserPort sorgen für einen abwechslungsreichen und erlebnisreichen Urlaub. Ein breit gefächertes Veranstaltungsangebot, ausgezeichnete Hotels und Ferienwohnungen sowie Restaurants lassen kaum Wünsche offen. Mit dem einzigen Südstrand an Deutschlands Nordseeküste und seinen vielen maritimen Attraktionen ist Wilhelmshaven zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und äußerst sehenswertes Urlaubsziel für Alt und Jung. Wittmund Nur ca. 15 Kilometer entfernt begrüßt Sie die Kreisstadt Wittmund – die Geburtsstadt des Ostfriesenabiturs. Kleine Geschäfte in der Fußgängerzone laden herzlich ein. Hier haben bei der Aktion „Hands of Fame“ viele bekannte Persönlichkeiten ihre Spuren hinterlassen. Sehenswert ist auch z. B. Heimatmuseum Peldemühle, St.-Nicolai-Kirche, Kreishaus, Kreisnaturschutzhof, Schlosspark und das Freizeit- und Erlebnisbad Isums.

AUSFLUGSZIELE

nem Wäldchen und altem Baumbestand im Bereich des Ortes. Sehenswürdigkeiten: Die älteste ostfriesische Inselkirche (1696) mit RenaissanceKanzel, Pieta und Apostelbildern, vermutlich von dem im Jahre 1588 vor Spiekeroog gestrandeten Flaggschiff der Spanischen Armada. Ostplate (Naturlandschaft mit interessanter Neulandbildung und vielseitiger Seevogelwelt). Autofreie Insel. Ausgangshafen: täglich ab Neuharlingersiel.

DAMENMODEN Inhaberin: Martina Alberts Hauptstraße 99, 26446 Friedeburg Telefon (0 44 65) 94 51 85 Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 - 12.30 und 14.30 - 18.00 Uhr Sa 9.00 - 13.00 Uhr

47


䡵 Rathaus in Friedeburg

LEBEN

GESCHICHTE UND WISSENSWERTES

48

Der Name Friedeburg kam in alter Zeit nur der Burg und Festung zu. Nach den heute vorhandenen geschichtlichen Unterlagen wurde Friedeburg im Jahre 1359 von „Edo Wiemken dem Älteren“ gemeinsam mit den Harlingern erbaut. Die Gemeinde Friedeburg nimmt den südlichen Teil des Landkreises Wittmund ein und entstand im Zuge der Gemeindegebietsreform am 16. August 1972 aus den Gemeinden Bentstreek, Etzel, Friedeburg, Hesel, Horsten, Marx, Reepsholt, Wiesede und Wiesedermeer. Bereits zum 1. Juli 1972 waren die Gemeinden Abickhafe, Dose, Hoheesche und Reepsholt zu einer Gemeinde Reepsholt zusammengeschlossen worden. In dem jetzigen Gemeindegebiet von 163,54 km² wohnen rd. 10.600 Einwohner. Bei dem überwiegenden Teil der Ortschaften Friedeburgs handelt es sich um altes Siedlungsgebiet, und immer wieder bestätigen Zufallsfunde, dass hier schon in urgeschichtlicher Zeit Menschen lebten. Sichtbare Zeugen aus altbronzezeitlicher Zeit (etwa ab 2000 v. Chr.) sind die Hügelgräber. Von ihnen befinden sich noch mehrere im Friedeburger Raum. Das Gemeindegebiet ist etwa identisch mit dem früheren Amt Friedeburg. Bis 1481 war Friedeburg eine selbstständige Herrlichkeit; dazu gehörten die Kirchspiele Reepsholt, Leerhafe, Marx, Wiesede, Etzel, Horsten und Zetel. Im Jahre 1481 wurde Friedeburg entsprechend der damaligen verwaltungsmäßigen Gliederung zu einem ostfriesischen Amt, zu dem seit 1839 auch die Herrlichkeit Gödens gehörte. Das Amt Friedeburg war in die Vogteien Horsten und Reepsholt aufgeteilt. Verwaltet wurde das Amt von einem Drost, zweiter Beamter war ein Amtmann. 1859 verlor Friedeburg seinen Amtssitz und gehörte seitdem zum Amt Wittmund, bis auch dieses Amt im Jahre 1885 aufgelöst und unter Hinzufügung von Stadt und Amt Esens zu einem Landkreis Wittmund vereinigt wurde. Die aus der Zeit des Königreichs Hannover stammenden Amtshäuser (1835/1837) an der Friedeburger Hauptstraße wurden früher als Amtsgericht und Wohnungen der Beamten genutzt. Nach Umbau- und Renovierungsarbeiten im Jahre 1984 stehen beide historischen Gebäude der Gemeinde Friedeburg als Rathaus zur Verfügung. Im Laufe ihrer Geschichte hatte die Friedeburg häufig Besitzwechsel durchzustehen, und doch hielt sie sich, auch während des Dreißigjährigen Krieges, in dem sie unter fremder Besatzung stand, über viele Jahrhunderte hinweg. Sie wurde erst in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts von der sparsamen preußischen Regierung geschleift, da sie in schlechtem baulichen Zustand war und inzwischen, militärisch gesehen, ihren Wert verloren hatte. 1775 wurde auf dem Burggelände eine Windmühle errichtet, deren Ruine 1981 endgültig abgebrochen wurde. Auf den Fundamenten der ehemaligen Mühle wurde eine Aussichtsplattform errichtet, von dem die Lage der Burg und das Niederungsgebiet und der ehemalige Verlauf des Friedeburger Tiefs zu erkennen sind. Die sich nordwestlich der früheren Burg und Fe-

stung auf einer leichten Bodenhebung bildende Siedlung, die spätere Ortschaft Friedeburg, heißt ursprünglich „Auf dem Endel“. In den wenigen Häusern wohnten um 1600 die Beamten und Bediensteten der Burg. Die Ortschaft Endel entwickelte sich erst nach dem Abbruch der „Friedeburg“ stärker, da nun für die Ansiedler keine besondere Gefahr mehr bestand. Nach einer statistischen Übersicht des Königreichs Hannover standen im Jahre 1823 im alten Endel 49, im Ortsteil Friedeburg dagegen nur 5 Häuser. Friedeburg entwickelte sich aber im 19. Jahrhundert stärker und im Jahre 1885 standen bereits 80 Häuser und die Gemeinde zählte 674 Einwohner. Am Anfang des vorigen Jahrhunderts bot Friedeburg noch das Bild eines kleinen, von der Unrast noch unberührten Amtssitzes. Doch dann machte Friedeburg, besonders nach dem letzten Krieg, große Fortschritte. Neue Wohnsiedlungen entstanden. Die Geschäfte und Banken wurden ausgebaut und die Straßen, Gehwege und Parkplätze örtlichen Erfordernissen angepasst. Heute laden gepflegte Vorgärten zu einem kurzen Verweilen in Friedeburg ein, und dank der vorausschauenden Planung der Gemeinde ist Friedeburg inzwischen ein beliebtes Urlaubsziel geworden. Wasser, Wald, gesunde Luft und Ruhe - dieser Vierklang ist ein Charakteristikum für die Gemeinde Friedeburg. Friedeburgs Hauptanziehungspunkte sind Wald, kilometerlange Radwanderwege sowie die landschaftsbestimmende Wallheckenlandschaft. Friedeburg ist staatlich anerkannter Erholungsort. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten und der gezielten Förderung durch die Gemeinde gewinnt der Tourismus zunehmend an Bedeutung. Besonders gefragt ist der Urlaub auf dem Bauernhof. Jährlich sind 75.000 – 80.000 Übernachtungen zu verzeichnen. Maßgeblichen Anteil daran haben auch die beiden Campingplätze in Marx und Wiesedermeer sowie der Pfadfinderhof in Marx. Urlaubsangebote sind u. a. Angeln, Baden, Bootfahren, Radfahren, Skaten, das Heimatkundliche Museum, jagdliches Schießen, Kegeln, Massagen/med. Bäder, der Modellflugplatz, die Ostfriesische Porzellanmanufaktur, Segelfliegen, Boßeln, Reiten, Sauna, Tanzen, Trimm- und Waldlehrpfade und Tennis. Dem Ort Friedeburg als Grundzentrum kommen nach der Raumordnungsplanung wichtige Entwicklungsaufgaben zu. Demgemäß verfügt die Gemeinde u. a. über ausreichendes Vorratsgelände, das zu günstigen Preisen zur Wohnbebauung bzw. gewerblichen Ansiedlung bereitsteht. Auch in fast allen anderen Ortschaften können ebenfalls preisgünstige Bauplätze von der Gemeinde erworben werden. Informationsbroschüren über private und gewerbliche Baugrundstücke erhalten Sie im Rathaus. Friedeburg ist eine Gemeinde, die eine große Anziehungskraft auf diejenigen ausübt, die in einer gepflegten Umgebung mit guten Freizeitwerten wohnen und arbeiten wollen. Die 10.542 Einwohner verteilen sich wie folgt: Abickhafe 179, Bentstreek 372, Dose 307, Etzel 756, Friedeburg 2986, Hesel 398, Hoheesche 47, Horsten 2122, Marx/Strudden 1142, Reepsholt 858, Upschört 339, Wiesede 492, Wiesedermeer 544 (Stand: 01. 08. 2010).


Sie benötigen einen Ausweis, möchten ein Grundstück kaufen oder sich über Fördermöglichkeiten informieren? Wenn ja, dann kommen Sie in das Rathaus der Gemeinde Friedeburg. Hier steht Ihnen ein kompetentes und freundliches Mitarbeiterteam mit Rat und Tat zur Seite. Anschrift Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 96 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/8 06-71 00, Telefax 0 44 65/8 06-71 77 E-Mail: gemeinde@friedeburg.de Internet: www.friedeburg.de Öffnungszeiten Das Friedeburger Rathaus ist zu folgenden Zeiten geöffnet. Sollte es Ihnen während der Öffnungszeiten nicht möglich sein, uns zu besuchen, können Sie auch gerne einen Termin vereinbaren. montags-freitags 08:30 - 12:00 Uhr montags 14:00 - 16:00 Uhr donnerstags 14:00 - 17:00 Uhr Bankverbindungen Sparkasse LeerWittmund (BLZ 285 500 00) Konto-Nr. 200 150 1 Raiffeisen-Volksbank eG (BLZ 285 622 97) Konto-Nr. 210 401 600 Raiba Wiesedermeer/Wiesede/Marcardsmoor (BLZ 280 697 73) Konto-Nr. 22 091 400 Postbank Hannover (BLZ 250 100 30) Konto-Nr. 153 62-309 Ansprechpartnerinnen und -partner Sie erreichen uns über die zentrale Telefonnummer 04465/806-7100, per Fax über 04465/ 806-7177 oder per E-Mail über gemeinde@ friedeburg.de. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.friedeburg.de

POLITIK Parteien CDU Ortsverband Friedeburg Karlheinz Eberhards Dose, Leegenweg 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/5 19 SPD Ortsverein Friedeburg Brigitte Dirks Wiesede, In der Kolonie 24, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/10 56 F.D.P. Kreisverband Wittmund Helge Franzisky Weidenweg 6, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/20 54 74 Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Friedeburg Heinz-Jürgen Scheidweiler Strooter Kampen 29, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/3 51 Freie Wählergemeinschaft (FWG) Peter Assing Geeschering 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/16 02

GEMEINDERAT 2006 BIS 2011 Hinweis: Die nachfolgend aufgelisteten Ratsmitglieder sind für die Wahlperiode 2006 bis 2011 bis zum 31. Oktober 2011 gewählt. Ab dem 1. November 2011 beginnt die Wahlperiode des im September 2011 neu gewählten Gemeinderates. Dessen Zusammensetzung erfahren Sie ab dem 1. November 2011 im Rathaus, Friedeburger Hauptstraße 96, der Tourist-Info, Friedeburger Hauptstraße 60, oder unter www.friedeburg.de Karin Emmelmann (Bürgermeisterin) Rathaus, Friedeburger Hauptstraße 96 26446 Friedeburg Telefon 0 4465/806-71 01 Achim Ackermann (FWG) Kluthkämpe 7, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/97 95 40 Peter Assing (FWG) Geeschering 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/16 02 Hermann Behrends (CDU) Hesel, Heseler Straße 11, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/601 oder 94 29 77 Hartwig Conrads (SPD) Etzel, Riepener Weg 21, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/12 04 Brigitte Dirks (SPD) Wiesede, In der Kolonie 24, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/10 56 Harald Dirks (CDU) Wiesede, Klinger Weg 16, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/14 25 Karlheinz Eberhards (CDU) Dose, Leegenweg 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/5 19 Maike Eilers (gewählt auf der Liste der SPD) Abickhafe, Frieslandstraße 48, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/94 22 30 Arthur Engelbrecht (CDU) Marx, Marxer Hauptstraße 17 a, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/14 76 Johann Ennen (FWG) Horsten, Kirchstraße 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/29 06 Johann Fabricius (CDU) Wiesedermeer, Wiesedermeerer Hauptstr. 18, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/99 28 74 Lotte Fischer (gewählt auf der Liste der CDU) Marx, Karkweg 17, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/7 73 74 Eva Grüßing (CDU) Bentstreek, Zollweg 1a, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 56/14 71

LEBEN

RATHAUS

Heiko Heinks (SPD) Bentstreek, Bentstreeker Straße 34, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/16 89 Henning Heinz Hinrichs (CDU) Reepsholt, Frieslandstraße 27, 26446 Friedeburg Telefon 01 51/18 41 36 27 Theo Hinrichs (parteilos) Horsten, Zum alten Dorf 14, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/24 57

49


Dagmar Janssen (FWG) Wiesedermeer, Neuer Weg 32, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/91 29 90 Hans-Hermann Lohfeld (SPD) Polderweg 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/82 45

Günter Peters (SPD) Wiesede, Dobbenweg 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/5 65 Hans-Otto Rasche (FWG) Katharinenstraße 7, 26446 Friedeburg Ingo Renken (CDU) Speckmannskamp 36, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/82 06 Traute Reuber (SPD) Hauskamp 7, 26446 Friedeburg Paul Rickels (CDU) Friedeburger Hauptstraße 102, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 21 10 Henning Weißbach (CDU) Wiesede, Auricher Weg 21, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/91 29 23 Klaus Zimmermann (SPD) Wiesedermeer, Neuer Weg 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/12 37

LEBEN

JUGENDPARLAMENT FRIEDEBURG Im Sommer 2010 wurde erstmals das Friedeburger Jugendparlament gewählt. Die Legislaturperiode dauert zwei Jahre. Wahlberechtigt sind alle 12- bis 20-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde. In jedem öffentlichen Ratsausschuss und im Rat der Gemeinde Friedeburg ist das Jugendparlament durch ein Mitglied mit beratender Stimme vertreten. Jugendbürgermeister: Hannes Becker Telefon 0 44 53 / 62 99

50

Dennis Harms Telefon 0 44 65 / 6 18 Elisa Kemper Telefon 0 44 65 / 94 54 91 Lea-Fenna Murhoff Telefon 0 49 48 / 99 23 93 Aiko Wilken Telefon 0 44 65 / 85 02

ORTSVORSTEHER Die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher vertreten die Belange der Ortschaften und sind die Ansprechpartner für die Menschen in der jeweiligen Ortschaft. Der Gemeinderat bestimmt die Ortsvorsteherinnen oder die Ortsvorsteher für die Dauer der Wahlperiode. Abickhafe/Dose Karlheinz Eberhards Abickhafe/Dose, Leegenweg 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/5 19 Bentstreek Eva Grüßing Bentstreek, Zollweg 1 a, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 56/14 71 Etzel Hartwig Conrads Etzel, Riepener Weg 21, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/12 04 Friedeburg Paul Rickels Friedeburger Hauptstraße 102, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 21 10 Hesel Hermann Behrends Hesel, Heseler Straße 11, 26446 Friedeburg, Telefon 0 44 65/6 01

Stellvertreterin: Nina-Henrike Murhoff Telefon 0 49 48 / 99 23 93

Horsten Walter Johansen Horsten, Naustraße 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/22 81

Kassenführerin/Schriftführerin: Maike Behrends Telefon 0 44 65 / 83 99

Marx Arthur Engelbrecht Marx, Marxer Hauptstraße 17, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/14 76

Jugendparlamentsmitglieder Dennis Aschemann Telefon 0 44 65 / 97 84 69

MARGARETENSTRASSE 26 26446 FRIEDEBURG TELEFON 0 44 65 / 16 16

Verena Getrost Telefon 0 44 53 / 98 58 50 Anja Gottschewski Telefon 0 44 53 / 14 99

Inge Meyer (CDU) Horsten, Am Marxer Acker 13, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/14 17

Verkrampft?

Geert Becker Telefon 0 44 53 / 62 99

Wir HELFEN IHNEN BEIM ENTSPANNEN! n erre – H amen . o M –D . le Di. – gem en nel o i Mi. – Dam . t n i e d g a Do. – gem . Tr assa elle n M tio e Fr. – gem k i Sa. Fun rap

The

Reepsholt/Hoheesche Henning Heinz Hinrichs Reepsholt, Frieslandstraße 27, 26446 Friedeburg Telefon 01 51/18 41 36 27 Wiesede Henning Weißbach Wiesede, Auricher Weg 21, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/91 29 23.


MEDIZINISCHE VERSORGUNG Ärztlicher Bereitschaftsdienst Die Telefonnummer der Notfallsprechstunde 0 44 62/20 54 54 ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18.00 - 8.00 Uhr des darauffolgenden Tages Mittwoch, Freitag: 13.00 - 8.00 Uhr des darauffolgenden Tages Samstag, Sonntag, Feiertags: 8.00 - 8.00 Uhr des darauffolgenden Tages Krankentransporte J. Ackermann Inhaber: Oliver Roth Wieseder Straße 71a, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 90 90 Allgemeinmedizin Facharzt für Allgemeinmedizin Hans Merkel Friedeburger Hauptstraße 95, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/ 94 50 70 Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. med. Jörg Schliephake Strooter Gast 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/17 27 Dr. med. Christian Meine Am Dorfplatz 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/3 23 Fachärztin für Innere Medizin Dr. med. Nasrin Nazari Horsten, Kiebitzweg 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53 / 21 64 Giftnotruf Schnelle Hilfe bei Vergiftungen: Giftinformationszentrum Nord Telefon 05 51/1 92 40 Apotheken Apotheke Friedeburg Friedeburger Hauptstraße 80, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/2 65 Jade Apotheke Schützenweg 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 51 44 Zahnärzte Dr. Alexander Bannasch, Dr. Claudia Bannasch Am Park 6-8, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/84 12

Dr. F.-O. Lübbe Wieseder Straße 23, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/9 47 90 Zahnarztpraxis Dr. Vasiljevic & Partner Dr. Dusan Vasiljevic Spezialist für Implantologie, EDA Zahnarzt Vladen Vasiljevic, Dr. Nomir Petrasevic Weideweg 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/81 42 Tierärzte Groß- und Kleintierpraxis Hans Haase Vor den Meeden 1, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 21 55 Dr. K.-U. Mehrens und O. Sjuts Margaretenstr. 47, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 21 27 Groß- und Kleintierpraxis Weißbach Upschört, Wieseder Grenzweg 2a, 26446 Friedeburg, Telefon 0 49 48/91 20 40

KRANKENHÄUSER Kreiskrankenhaus Wittmund Dohuser Weg 10, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/86 02 Ubbo-Emmius-Klinik GmbH Wallinghausener Str. 8-12, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/94-0 Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch Hauptstraße, 26452 Sande, Telefon 0 44 22/8 00 Reinhard-Nieter Krankenhaus Friedrich-Paffrath-Straße 100, 26389 Wilhelmshaven Telefon 0 44 21/89-0 St. Willehad-Hospital GmbH Ansgaristraße 12, 26389 Wilhelmshaven, Telefon 0 44 21/2 08-0 Patienten-Heimversorgung Dialysezentrum Friedrich-Paffrath-Straße 112A, 26389 Wilhelmshaven Telefon 0 44 21/98 11-0 Dialysepraxis Dr. med. Riad Kabbany Hauptstraße 143, 26639 Wiesmoor, Telefon 0 49 44/91 57 33 Rehazentrum Klinik am Park Bremer Straße 2, 26382 Wilhelmshaven, Telefon 0 44 21/9 45-0

BÜCHEREIEN Gemeindebücherei Friedeburg Leiterin: Ramona Brinkmann Schule „Altes Amt Friedeburg“, Lüttmoorland 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/97 85 33 Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr (ausgenommen Schulferien Niedersachsen) Kinder- und Jugendbücherei Horsten Leiterin: Kirstin Witt Sonnensteinschule Grundschule Horsten Horsten, Horster Hauptstraße 42, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/9 79 76 01 Öffnungszeiten: Dienstag 08.00-11.00 Uhr und Donnerstag 08.00-13.00 Uhr (ausgenommen Schulferien Niedersachsen)

Dunkle Zeit – Einbruchzeit – Jederzeit!

MÜLLER ALARM TECHNIK

Sichern Sie Ihr Gebäude! Wir beraten Sie gern:

Einbruchmelde -Alarmanlagen-Kundendienst Friedeburg

www.mat-Friedeburg.de

Telefon 0 44 65 / 94 23 96 – Fax 0 44 65 / 94 23 97

LEBEN

Wiesedermeer Klaus Zimmermann Wiesedermeer, Neuer Weg 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/12 37

51


SCHULEN Schulträger Landkreis Wittmund: Schule „Altes Amt Friedeburg“ (Ganztagsschule) Haupt- und Realschule Lüttmoorland 1, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/97 85 20 Rektor Thomas Brederlow

䡵 Schule in Marx

Gemeindebücherei Marx Leiterin: Ute Böhling Grundschule Friedeburg - Standort Marx Marx, Marxer Hauptstraße 47, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/9 45 97 66 Öffnungszeit: Dienstag 15.00 - 18.00 Uhr (ausgenommen Schulferien Niedersachsen)

LEBEN

Kinderbücherei Reepsholt Leiterin: Renate Eilts Grundschule Reepsholt Dose, Langstraßer Weg 17, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/91 86 55 Öffnungszeit: Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr (ausgenommen Schulferien Niedersachsen) Kinderbücherei Wiesede Leiterin: Helene Dirks Grundschule Friedeburg - Standort Wiesede Wiesede, Preefelder Weg 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/9 92 98 68 Öffnungszeit: Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr (ausgenommen Schulferien Niedersachsen) Über die Internetseite www.friedeburg.de kann im kompletten Buch- und Medienbestand der Gemeindebüchereien Friedeburg und Marx sowie der öffentlichen Kinderbüchereien Horsten und Reepsholt recherchiert und ausgewählt werden.

Förderverein der Schule „Altes Amt“ Friedeburg Sandra Eiben Telefon 0 44 65 / 94 50 75 Schulträgerin Gemeinde Friedeburg: Grundschule Friedeburg Standort Wiesede Wiesede, Preefelder Weg 3, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/5 47 Rektor Bernd Alex Förderverein der Grundschule Friedeburg Heike Hoffhenke Telefon 0 44 65 / 94 27 00 Grundschule Friedeburg Standort Marx Marx, Marxer Hauptstraße 47, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/17 17 Rektor Bernd Alex Konrektor Ulrich Krüger Sonnensteinschule Grundschule Horsten Horsten, Horster Hauptstraße 42, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/35 50 Rektor Christian Ecker Förderverein der Sonnensteinschule Grundschule Horsten Frank Grafe Telefon 0 44 53 / 98 97 17 Grundschule Reepsholt Reepsholt, Langstraßer Weg 17, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/3 73 Rektorin Nicole Sielaff Förderverein der Grundschule Reepsholt Bernd Seelhorst Telefon 0 44 68 / 91 86 66 Landesschulbehörde Die für Friedeburg zuständige Landesschulbehörde hat ihren Sitz in 26603 Aurich, Lambertshof 8, Telefon 0 49 41/13 10 03 Schuleinzugsbereiche Auskünfte über Schulwahl und Schuleinzugsbereiche erteilt Ihnen auch das Bürgerbüro der Gemeinde Friedeburg, Telefon 0 44 65/8 06-74 13 Kooperative Gesamtschulen (KGS) gibt es in der Kreisstadt Wittmund und der Nachbarstadt Wiesmoor. Integrierte Gesamtschulen (IGS) gibt es in den Städten Wilhelmshaven, Schortens und Aurich. Gymnasien bzw. deren Zweigstellen gibt es in Aurich, Jever, Schortens, Varel, Wilhelmshaven und Zetel.

52


Schülerbeförderung Auskünfte über die Schülerbeförderung erteilt der Landkreis Wittmund, Telefon 0 44 62/86 11 02 Förderschule Förderzentrum Wittmund Lessingstraße 13, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/86 34 00 Rektor Jörg Lindenberg Volkshochschule und Musikschule Friesland-Wittmund gGmbH Finkenburgstraße 9, 26409 Wittmund Telefon 04462/863300 Außenstelle der Volkshochschule Endelweg 10, 26446 Friedeburg Telefon 04465/8272 Leiterin Herta Bohlen

In der Gemeinde Friedeburg gibt es vier kommunale und drei kirchliche Kindergärten und einen Waldkindergarten in freier Trägerschaft. In zwei gemeindlichen Kindergärten werden auch Kinder mit besonderem Förderbedarf in Integrationsgruppen betreut. Für Kinder im Alter unter drei Jahren stehen in einigen Kindergärten Tagesbetreuungsplätze in altersgemischten Gruppen und Plätze in der Kinderkrippe „Wurzelzwerge“ des Vereins „Kleine Füße - Große Schritte e. V.“ in der Ortschaft Horsten und in der Krippe der Kita Friedeburg, Friedeburger Hauptstraße, zur Verfügung. Auskünfte über Angebote, Konzepte, Organisation und die pädagogische Arbeit in den Kindertagesstätten erteilen die Einrichtungsleiterinnen. Kindergarten Friedeburg „Am Glockenturm“ Friedeburger Schulweg 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/83 87 Leitung: Cornelia Kuschel Kindergarten Etzel Etzel, Etzeler Dorfstraße 21, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/4 59 Leitung: Elke Paulus Kindertagesstätte Friedeburg, Hauptstraße Friedeburger Hauptstraße 152, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/14 19 Leitung: Helga Struck Sonnensteinkindergarten Horsten Horsten, Horster Schulweg 5, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/97 89 19 Leitung: Ruth Pralle

䡵 Sonnensteinkindergarten Horsten

Ev. luth. Kindergarten Wiesedermeer (Träger: Kirchenkreisamt Aurich) Wiesedermeer, Wiesedermeerer Hauptstraße 43 26446 Friedeburg, Telefon 0 49 48/7 27 Leitung: Birke Willms Ev. luth. Kindergarten „Schwalbennest“ (Träger: Kirchenkreisamt Wittmund) Reepsholt, Frieslandstraße 5, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/14 83 Leitung: Manuela Romeik Ev. luth. Kindergarten „Arche Noah“ (Träger: Kirchenkreisamt Wittmund) Marx, Streeker Straße 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 47 62 Leitung: Edda Schilling Waldkindergarten Friedeburg (Träger: Waldkindergarten Friedeburg e.V.) Ort: Im Stroot, 26446 Friedeburg Postfach 1251, 26442 Friedeburg Telefon 0 44 68/93 98 97 Erster Vorsitzender: Heiko Großmann Kinderkrippe „Wurzelzwerge“ Horsten (Träger: Kleine Füße - Große Schritte e.V.) Horsten, Kirchstraße 6, 26446 Friedeburg Telefon: 01 78/3 06 31 09 Leitung: Manuela Stotz Allgemeine Fragen zum Platzangebot und zu den Betreuungszeiten in den gemeindlichen Kindergärten beantwortet Ihnen Rena Peeks, Telefon 0 44 65/8 06-74 24.

SPORTHALLEN/SPORTPLÄTZE

LEBEN

KINDERTAGESSTÄTTEN

Dreifach-Sporthalle und Sportplatz Friedeburg Lüttmoorland 4, Telefon 0 44 65/97 85 40 Turnhalle Friedeburg Schützenweg 23, Telefon 0 44 65/94 51 60 Sporthalle und Sportplatz Horsten Horsten, Schulweg 3, Telefon 0 44 53/97 81 26

53


Turnhalle Marx Marx, Marxer Hauptstr. 47, Telefon 0 44 65 / 88 79 Turnhalle und Sportplatz Reepsholt Dose, Langstraßer Weg 14, Telefon 0 44 68/3 77 Turnhalle und Sportplatz Wiesede Wiesede, Preefelder Weg 5a, Telefon 0 49 48/15 61 Sportplatz Bentstreek (SV Bentstreek) Bentstreeker Straße Sportplatz Strudden (TuS Strudden) Strudden, Friedeburger Straße Informationen zu den Belegungszeiten erteilt Ihnen Stefan Renken, Telefon 0 44 65/8 06-74 31

JUGENDHÄUSER Die Gemeinde Friedeburg stellt Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Räume für die offene Jugendarbeit zur Verfügung. In den Jugendhäusern werden verschiedene Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung geboten. Ansprechpartner: Jugendpfleger Dirk Wagner Telefon 0 44 65/70 35 Haus der Jugend Friedeburg Schützenweg 23, 26446 Friedeburg Öffnungszeiten: montags 15.00 bis 19.00 Uhr mittwochs 13.00 bis 20.00 Uhr freitags 16.00 bis 21.00 Uhr

LEBEN

Haus der Jugend Horsten Horsten, Horster Schulweg 3, 26446 Friedeburg Öffnungszeiten: dienstags 15.00 bis 19.00 Uhr donnerstags 15.00 bis 21.00 Uhr samstags 15.00 bis 19.00 Uhr Jugendraum Wiesedermeer Wiesedermeer, Wiesedermeerer Hauptstraße 43 26446 Friedeburg Öffnungszeiten: freitags 19.00 bis 22.00 Uhr Jugendraum Etzel Etzel, Etzeler Dorfstraße 21, 26446 Friedeburg Öffnungszeiten: montags 16.00 bis 18.00 Uhr freitags 16.00 bis 18.00 Uhr Jugendraum Reepsholt Reepsholt, Steenweg 31, 26446 Friedeburg Öffnungszeiten: dienstags 17.00 bis 20.00 Uhr freitags 17.00 bis 20.00 Uhr

Naturheilpraxis Bärbel Janßen Mickenbarger Weg 69 · 26446 Friedeburg Telefon 04465/ 945069

Sprechstunde nach Vereinbarung

54

FEUERWEHREN Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Friedeburg besteht aus 6 Ortsfeuerwehren. Insgesamt 180 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner leisten dort ihren aktiven Dienst. Gemeindebrandmeister Gerholt Renken, Telefon 0 49 48/7 67 Vertreter: Frank Gerdes, Telefon 0 44 53 / 69 49 Ortsbrandmeister Ortsfeuerwehr Etzel Erhard Sies, Telefon 0 44 65/5 11 Vertreter: Wilhelm Varenhorst, Telefon 0 44 65 / 94 45 67 Ortsfeuerwehr Friedeburg Wolfgang Kaul, Telefon 0 44 65/81 66 Vertreter: Helmut Volkers, Telefon 0 44 65 / 84 55 Ortsfeuerwehr Horsten Hermann Rieken, Telefon 0 44 53/18 15 Vertreter: Ralf Mudde, Telefon 0 44 53 / 43 60 Ortsfeuerwehr Marx Frank Schlegel, Telefon 0 44 65/84 42 Vertreter: Heiko Rose, Telefon 0 44 65 / 83 37 Ortsfeuerwehr Reepsholt Egon Wilken, Telefon 0 44 68/3 20 Vertreter: Karl Putzka, Telefon 0 44 68 / 4 38 Ortsfeuerwehr Wiesede Manfred Carls, Telefon 0 49 48/99 00 46 Vertreter: Otto Wilken, Telefon 0 49 48 / 2 07 Jugendfeuerwehren Friedeburg, Jugendfeuerwehrwart Andreas Rautenberg, Telefon 0 44 65/7 73 17 Vertreter: Marcel Kaul, Telefon 0 44 65 / 81 66 Marx, Jugendfeuerwehrwart Bernd Hollje, Telefon 0 44 65/13 99 Vertreter: Gerold Harms, Telefon 01 52 / 03 75 04 10

KUNST/KULTURKREIS Kunst- und Kulturkreis der Gemeinde Friedeburg e. V. Der Verein ist Anlaufstelle und Sprachrohr für alle Kunstinteressierten und schaffende Künstlerinnen und Künstler in der Gemeinde Friedeburg. Auch werden die Hobbykünstlerinnen und Hobbykünstler bei der organisatorischen und finanziellen Realisierung von kulturellen Projekten unterstützt und beraten. Ziel ist es, Künstlerinnen und Künstler zu finden, ihnen Mut zu machen, sie zu aktivieren und sie mit anderen zusammenzubringen. Unter dem Dach des Vereins sollen sich Arbeitsgemeinschaften zusammenfinden, um Projekte gemeinsam zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Einmal im Monat findet ein sogenanntes KreativFrühstück in einer Ortschaft der Gemeinde statt, um Künstler und Kunstinteressierte zusammenzubringen. Erste Vorsitzende: Corinna Schumacher Telefon 0 44 65/2 05 info@landhotel-oltmanns.de Stellvertretender Vorsitzender Günter Peters Telefon 0 49 48/5 65 peters.wiesede@t-online.de


VEREINE Sportvereine Turnverein Friedeburg e. V. Ralf Nophut, Telefon 0 44 65/71 40 Sportverein Bentstreek Günter Schulte, Telefon 0 44 65/70 21 Turn- und Sportverein Horsten e.V. Werner Steinmetzer, Telefon 0 44 53/42 91 Turn- und Sportverein Reepsholt Margarethe Badberg, Telefon 0 44 68/12 37 Turn- und Sportverein Strudden e. V. Gerhard Bohlen, Telefon 0 44 65/82 72

䡵 Ostfriesensport Nr. 1: Boßeln

Turn- und Sportverein Marx e.V., Klaus Felix Telefon 0 44 65/94 51 57

Reit- und Fahrklub „Altes Amt Friedeburg“ e. V. Maike Michael, Telefon 0 15 22/2 58 61 55

Reepsholt e. V., Margarete Harms-Neunaber, Telefon 0 44 68/5 51 Wiesede e. V., Ingo Renken, Telefon 0 49 48/12 93

Klootschießer- und Boßelervereine

Wiesedermeer e. V., Frau Habben, Telefon 0 44 89/9 35 23 61

„Free weg“ Abickhafe/Dose e. V. Siebelt Bruhnken, Telefon 0 44 68/5 75

Kreisschützenverband „Altes Amt Friedeburg“ Johannes Drieling, Telefon 0 44 65/12 87

„Laat’n loop’n“ Bentstreek, Jan Piet de Vries, Telefon 0 44 65/12 30

Theater-, Volkstanz- und Musikgruppen, Kunst- und Kulturkreis

„Liek ut Hand“ Etzel, Georg von Arnhold, Telefon 0 44 65/16 65

Theatergruppe Horsten e. V. Manuela Tellner, Telefon 0 44 53/45 20

„Herut in’d Feld“ Friedeburg e. V. Uwe Onken, Telefon 01 73 / 6 73 40 96

Theatergruppe Etzel, Georg von Arnhold, Telefon 0 44 65/16 65

„Hoch herut“ Horsten (Männer), Renke Mönck, Telefon 0 44 53/98 60 33

Freebörger Burgkomödianten Uwe Janßen, Telefon 0 44 65/84 13

„Flott weg“ Horsten (Damen) Inge Meyer, Telefon 0 44 53/14 17

Theatergruppe „de Theater Speelers“, Carl-Heinz Reuß, Telefon 0 44 68/93 90 84

„Bahn free“ Marx e. V. Manfred Faß, Telefon 0 44 65/84 31

Volkstanzgruppe des TV Friedeburg e. V. Paula Sievers, Telefon 0 44 65/14 67

„Ostfreesland“-Reepsholt e. V. Wilhelm Rahmann, Telefon 0 44 68/12 66

Volkstanzgruppe Horsten Hermann Wilken, Telefon 0 44 53/93 98 15

„Freya“ Upschört e. V. Gerrit Christians, Telefon 0 49 48/10 96

Kunst- u. Kulturkreis der Gemeinde Friedeburg e. V. Erste Vorsitzende: Corinna Schumacher Telefon 0 44 65/2 05 Stellvertretender Vorsitzender: Günter Peters Telefon 0 49 48/5 65

„Fix wat mit“ Wiesede e. V. Harald Dirks, Telefon 0 49 48/14 25 „Frisch weg“ Wiesedermeer e. V. Theo Kruse, Telefon 0 44 62/94 64 13 Friesischer Klootschießerverband Kreisverband Friedeburg Kreis V Gerold Meyer, Telefon 0 44 65/16 74

Galerie Thater Friedeburger Hauptstraße 97, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/9 44 33 50 Öffnungszeiten: Di. und Mi. 15.00 - 18.00 Uhr Sa. 10.00 - 13.00 Uhr

Schützenvereine Etzel e. V., Hermann Meyer, Telefon 0 44 65/71 99 Friedeburg e. V., Holger Müller, Telefon 0 44 65/3 71

Praxis für Physikalische Therapie

Hesel e. V., Hermann Christians, Telefon 0 44 65/6 18

JANßEN

Horsten e. V., Apken Lübbers, Telefon 0 44 53/35 20

26446 Friedeburg Mickenbarger Weg 69

Marx e. V., Johann Hansjürgens, Telefon 0 44 65/5 01

LEBEN

SV Wiesede-Upschört-Wiesedermeer e. V. Gerhard Bohlken, Telefon 0 49 48/5 74

Termine nach Vereinbarung ·

☎ 0 44 65 / 84 13 55


Schützenspielmannszug Horsten Guido Oldenettel, Telefon 0 44 53/15 20

Kirchenchor Kontrapunkt Susanne Streich, Telefon 0 44 68/9 40 04

Schützenspielmannszug Marx Axel Engelbrecht, Telefon 0 44 65/7 72 16

Posaunenchor Horsten Edeltraud Radig, Telefon 0 44 53/34 42

Schützenspielmannszug Reepsholt Adolf Gerdes, Telefon 0 44 65/4 91

Posaunenchor Marcardsmoor Meinhard Otten, Telefon 0 49 48/15 89

Feuerwehrspielmannszug Friedeburg Hans-Werner Arians, Telefon 0 44 65/82 41

Posaunenchor Marx-Etzel Meike Eilers, Telefon 0 44 53/13 85

Jagdhornbläsergruppe Wittmund-Süd Hans-Wilhelm Cremer, Telefon 0 44 62/76 40

Posaunenchor Reepsholt Relef Haxsen, Telefon 0 44 65/5 29

„Die Dorfspatzen“ Anita Arians, Telefon 0 44 65/88 39

Landvolk- und Landfrauenvereine, Landjugend, Jugendgruppen

KBV-Handörgler Horsten Jacob Christians, Telefon 0 44 53/28 40

Landvolkverein Etzel Wilhelm Varenhorst, Telefon 0 44 65/94 45 67

Gemischter Chor Reepsholt Marga Bashagen, Telefon 0 44 68/13 85

Landw. Zweigverein Horsten Hartmut Jürgens, Telefon 0 44 53/22 93

Shanty- und Unterhaltungschor „Friedeburger Jungs" Bodo Klinke, Telefon 0 44 65/14 89

Landw. Zweigverein Marx-Bentstreek Dieter Korte, Telefon 0 44 22/14 64 Landvolkverein Reepsholt und Umgebung Johannes Jürgens, Telefon 0 44 68/12 89

Kirchl. Singkreis Horsten Dirk Steiner, Telefon 0 44 02/6 92 29 Kirchl. Gitarrenkreis „Lucht in Düstern", Marx Fenke Ahlrichs, Telefon 0 44 61/7 59 00 1 Hand in Hand Heidelies Sänger, Telefon 0 44 65/13 79

LEBEN

Chor für kleine und große Kids Ruth Thurm, Telefon 0 44 65/89 39

Landvolkverein Wiesedermeer/Upschört Gerd-Hinrich Grohs, Telefon 0 49 48/91 29 30 Landvolkverein Hesel-Friedeburg Richard Harms-Neunaber, Telefon 0 44 65/5 51 Landfrauenverein Bentstreek und Umgebung Eva Grüßing, Telefon 0 49 56/14 71 Landfrauenverein Upschört und Umgebung Elfriede Habben, Telefon 0 49 48/15 82 Landfrauenverein Friedeburg Marlene Rust, Telefon 0 44 65/71 50

● Sensible Pflege ● Transparente Leistungen ● Eine Telefonnummer

(24 Std. erreichbar) ● Spezialisiert auf Schützenweg 2 26446 Friedeburg

Telefon 04465 / 945050 Fax 04465 / 944832 info@pflege-friedeburg.de www.pflege-friedeburg.de

Enterale Ernährung ● Palliativ care Versorgung ● Portversorgung ● Wundversorgung

Pflege im Minutentakt? – Bei uns nicht! Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Belange.

– über 200 Gerichte – Fisch, Fleisch, vegetarisch – Suppen, Desserts, Torten, Teekuchen – cholesterinarm

56

Landvolkverein Wiesederfehn/Wiesede Erich Dirks, Telefon 0 49 44/99 02 69

Landfrauenverein Etzel-Horsten Annegrete Strömer, Telefon 0 44 65/13 47 Landfrauenverein Reepsholt Marianne Putzka, Telefon 0 44 68/4 38 Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e. V. „Stamm Germanen“ Andreas Wilken, Telefon 0 44 68/4 52 Sonstige Vereine und Verbände ADFC Ortsgruppe Friedeburg Herbert Gellermann, Telefon 0 49 48/6 87 „Altenvormittag" Etzel Arthur Schumacher, Telefon 0 44 65/18 60 Arbeitsgemeinschaft Landkreis Wittmund „Deutsche Rheumaliga“ A. Henkel, Telefon 0 49 48/7 18 Blaues Kreuz in der ev. Kirche Gruppe Friedeburg, Selbsthilfegruppe für Alkoholabhängige, Medikamentenabhängige und deren Angehörige Sabine Linke , Telefon 0 44 65/88 07

– heiß und aromatisch verpackt liefern wir direkt zu Ihnen nach Hause

Heimatverein Friedeburg Heidrun Hilbert, Telefon 0 44 65/2 19


Bürgerverein Horsten Rolf Hardt, Telefon 0 44 53/27 77 Etzeler Dörpslü Hartwig Conrads, Telefon 0 44 65/12 04 Bürgerverein Marx Günter Renken, Telefon 0 44 65/87 37 Bürgerverein Bentstreek Günther Marken, Telefon 0 44 65/17 04

Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört e.V. Günter Peters, Telefon 0 49 48/5 65 Dorfgemeinschaft Reepsholt Frauke Heeren, Telefon 0 44 68/13 83 Dorfgemeinschaft Hesel Walter Dirks, Telefon 0 44 65/18 40 Dorfgemeinschaft Wiesedermeer Klaus Zimmermann, Telefon 0 49 48/12 37 Siedlergemeinschaft Horsten Rolf Kroczewski, Telefon 0 44 53/26 91 Seniorengruppe Friedeburg Adelbert Eden, Telefon 0 44 65/14 40 Seniorengruppe Horsten Helmut Betten, Telefon 0 44 53/26 34 Seniorenclub Marx Heino Manott, Telefon 0 44 65/13 83 Interessengemeinschaft der Gewerbetreibenden Horsten Bianca Harms, Telefon 0 44 53/65 30 DRK Ortsgruppe Marx Günter Grotlüschen, Telefon 0 44 65/17 77 DRK Wittmund Annegret Kirchner, Telefon 0 44 62/54 14 Castle Riders MC Friedeburg Joachim Brabander, Telefon 0 44 65/6 53 Verein für Deutsche Schäferhunde S.V.e.V Rolf Brandt, Telefon 0 44 65/94 29 06 Kaninchenzüchterverein „J 128“ Friedeburg und Umgebung Johann Schwitters, Telefon 0 44 65/82 89 Imkerverein Friedeburg-Wittmund Wilhelm Buscher, Telefon 0 49 44/17 79 Sportfischerverein „Altes Amt Friedeburg“ Dietrich Balsters, Telefon 0 49 48/6 62 Naturschutzbund Deutschland Kreisgruppe Wittmund Axel Heinze, Telefon 0 49 71/25 23 VdK Ortsverband Friedeburg, Hesel, Horsten und Etzel Peter Assing, Telefon 0 44 65/16 02 Ortsverband Marx Siegfried Rost, Telefon 0 44 65/16 80 Ortsverband Wiesedermeer Siebelt Focken, Telefon 0 49 48/5 92 Ortsverband Wiesederfehn Anette Carstens, Telefon 0 49 44/24 18

䡵 Feuerstelle Amerikaplatz Verein der Arbeiterwohlfahrt Gudrun Jeske, Telefon 0 44 68/5 97 Flug- und Schiffsmodellbauclub Sande e.V. Klaus Pontow, Telefon 0 4921/87 90 66

BEHÖRDEN Agentur für Arbeit – Außenstelle Wittmund Goethestraße 28, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/88 90 Sprechzeiten: montags/dienstags: 08.00-16.00 Uhr mittwochs/freitags: 08.00-12.30 Uhr donnerstags: 08.00-18.00 Uhr Amtsgericht Wittmund Am Markt 11, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 19 20 Familien- und Kinderservicebüro Friedenstraße 1, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/2 05 15-0 Beratungsring Ostfriesische Küste e. V. Am Pferdemarkt 1, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/95 00 60 Entwässerungsverband Aurich Am Pferdemarkt 1, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/9 52 50 Entwässerungsverband Klein-Wiesedermeer Gerd Tammen Klein-Wiesedermeerer Weg 8, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/2 74 Finanzamt Wittmund Hapertshausener Straße 2, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/8 40 Gemeinde Friedeburg Friedeburger Hauptststraße 96, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/8 06-71 00 Gesundheitsamt Wittmund Dohuser Weg 12, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/86 15 00 Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften GLL Aurich Oldersumer Straße 48, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/17 60

LEBEN

Dörfergemeinschaft Abickhafe/Dose Eberhard Reineke, Telefon 0 44 68/5 01

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz Oldersumer Straße 48, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/17 60

57


Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften Aurich Katasteramt Wittmund Isumser Straße 5, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 47 10 Handwerkskammer Ostfriesland Straße des Handwerks 2, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/1 79 70 Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg Ringstraße 4, 26721 Emden Telefon 0 49 21/8 90 10 Jobcenter Wittmund Osterstraße 2, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/88 40 Kreishandwerkerschaft Wittmund Osterstraße 9, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 48 40 Kreiswehrersatzamt Aurich Skagerrakstraße 12, 26603 Aurich Telefon 0 49 41/9 00 Landkreis Wittmund Am Markt 9, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/86 01 Sprechzeiten: montags-freitags: 07.30-12.00 Uhr donnerstags: 07.30-16.30 Uhr Landwirtschaftskammer Weser-Ems Osterstraße 5, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 18 20

LEBEN

Polizeikommissariat Wittmund Isumser Straße 1-3, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 11-0

58

Polizeistation Friedeburg Hauskamp 2, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/2 90 Postagentur im Küchenstudio Behrends Friedeburger Hauptstraße 63, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 21 21 Realverband Abickhafe/Dose Robert Eberhards Dose, Dorber Weg 11, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/14 84 Sielacht Bockhorn-Friedeburg Urwaldstraße 7, 26345 Bockhorn Telefon 0 44 53/77 32 Straßenmeisterei Wittmund Auricher Straße 36, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/9 80 20 Wasser- und Bodenverbände im Landkreis Friesland Anton-Günther-Straße 22, 26441 Jever Telefon 0 44 61/9 20 90 Wasser- und Bodenverband Bentstreek Günter Lenz Rebhuhnweg 8, 26639 Wiesmoor Telefon 0 49 44/56 54

PFARRÄMTER Ev.-luth. Kirchenkreisamt in Aurich Julianenburger Straße 2, 26603 Aurich Postfach 1465, 26584 Aurich Telefon 0 49 41/92 93-0, Fax 0 49 41/92 93 80 Friedeburg Pastor Jörg Janköster, Neulandstraße 16, 26446 Friedeburg, Telefon 0 44 65/88 77 Küsterin für Friedeburg Elisabeth Eden Telefon 0 44 65/2 93 Horsten Pastor N. N.* Horsten, Am Kirchhofsacker 6, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/34 42 Küsterin für Horsten Olaf und Kerstin Saß Telefon 0 44 53/93 87 16 Marx und Etzel Pastor Engelbert Groen Marx, Papenstraße 18, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/81 01 Küsterin für Marx Rena Schoone Telefon 0 44 65/85 48 Küsterin für Etzel Anja Ortgießen Telefon 0 44 65/2 24 Reepsholt Pastorenehepaar Karin und Jürgen Neese Reepsholt, Frieslandstraße 5, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/2 22 Küster für Reepsholt Stefan Flessner Telefon 0 44 68/6 21 Marcardsmoor Pastor Holger Rieken Marcardsmoor, Wittmunder Straße 217 26639 Wiesmoor Telefon 0 49 48/2 48 * Bei Drucklegung war die Pastorenstelle noch vakant. Die Telefonnummer ist jedoch erreichbar.

VERSORGUNGSBETRIEBE Strom und Erdgas EWE Aktiengesellschaft Postfach 1240, 26316 Varel, Telefon 0 44 51/18-0 EWE Netz GmbH Harpertshausener Straße 11, 26409 Wittmund Telefon 0 44 62/2 07 14 20 Wasser Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband Georgstraße 4, 26919 Brake, Telefon 0 44 01/9 16-0 nach Dienstschluss Notruf 0 44 01/60 06 Nebenstelle: 26446 Friedeburg-Wiesedermeer Telefon 0 49 48/91 80 111 Kläranlagen/Abwasserbeseitigung Kläranlage der Gemeinde Am Tief 3, 26446 Friedeburg, Telefon 0 44 65/9 77 93 06. Rufbereitschaft: Telefon 01 62/7 81 60 82


BUS- UND BAHNVERBINDUNGEN, TAXI Eine kleine Auswahl an Busfahrplänen erhalten Sie in der Tourist-Info Friedeburg.

BANKEN/SPARKASSEN Raiffeisen-Volksbank eG Friedeburger Hauptstraße 90, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/94 93-0

Busverbindungen Die Nummer für Land und Leute: Telefon 0 18 05/1 94 49 oder Telefon 0 44 61/9 49 00 (Service-Center Jever) Die Fahrplan-Auskunft für Ostfriesland: Hotline (gebührenpflichtig) Telefon 1 18 61

Raiffeisen-Volksbank eG, Zweigstelle Horsten Horsten, Horster Hauptstraße 4, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 53/9 31 20

Küste-Moor-Bus Janssen Reisen Telefon 0 44 62/8 88 22, Mobilitätszentrale, Telefon 0 44 61/9 49 00

Raiffeisenbank Wiesedermeer - Wiesede - Marcardsmoor eG Wiesedermeer, Hauptstraße 32, 26446 Friedeburg Telefon 0 49 48/91 91-0

Bahnverbindungen Reisebüro „Reisen & mehr“ Friedeburger Hauptstraße 51, Telefon 0 44 65/94 59 00 Taxi/Mietwagen Taxi Otti’s Telefon 0 44 65/94 50 00 Taxi Stamsen GmbH Telefon 0 44 22/30 00 Taxi Patron Telefon 0 44 65/94 22 22 Weitere Infos zu Busverbindungen: www.friedeburg.de

Raiffeisen-Volksbank eG, Zweigstelle Reepsholt Reepsholt, Frieslandstraße 14, 26446 Friedeburg Telefon 0 44 68/94 82-0

Sparkasse LeerWittmund Friedeburger Hauptstraße 66, 26446 Friedeburg Telefon 01 80/28 55 00 00 (0,06 ct/Anruf) Sparkasse LeerWittmund, Zweigstelle Horsten Horsten, Hauptstraße 9, 26446 Friedeburg Telefon 01 80/28 55 00 00 (0,06 ct/Anruf)

Impressum Herausgeber: Gemeinde Friedeburg Tourist-Information, Postfach 1162, 26442 Friedeburg Telefon 0 44 65 / 14 15, www.friedeburg.de Gestaltung, Satz, Druck und Anzeigenverwaltung: Brune-Mettcker Druck- und Verlags-GmbH Am Markt 18, 26409 Wittmund, Telefon 0 44 62 / 98 9-0

U nser Service Service ffür ür Ü bernachtungsgäste in in der der Region Region zwischen zwischen Ems Ems und und Jade: Jade: Unser Übernachtungsgäste A usflüge mit mit Chauffeur Chauffeur - m it d em U rlauberbus d ie Ferienregion Ferienregion erfahren. erfahren. Ausflüge mit dem Urlauberbus die An über 4.900 Haltestellen und auf über 220 22 20 Linien ist ist Ihr Zustieg Zustieg möglich. Wie wär’ er oder Shopping in Ost wär’ss mit einer Fahrt zum Mee Meer Ost-fries lands „Metropolen“? „Metropolen“? frieslands

LEBEN

Urlauberbus …für‘n Euro O s t f r i e s l a n d eerfahren. r f a h re n . Ostfriesland

© WA BaumfalK AUR

Fotos: Archiv Gemeinde Friedeburg, Archiv „Anzeiger für Harlingerland“, fotolia.de Karten: GLL Aurich, Katasteramt Wittmund, Print Media GmbH Wiesmoor

Der Urlauberbustarif Urlauberbustarif von nur 1 Eur o je Richtung Richttung und Person Person gilt auf Euro Bu uslinien im Verbundgebiet Verbundgebiet Ems-Jade Ems-Jadee sowie des Landkreises Landkreises allen Buslinien Ammerlaand täglich ab 9:00 Uhr vom vom 1 5. M ärz b is zzum um 3 1. O ktober. Ammerland 15. März bis 31. Oktober. Das Tarifangebot Tarifangebot gilt gilt nicht nicht am am AnAn- und und Abreisetag Abreisetag sowie sowie samstags samstags nicht nicht Das auf d er LLinie inie 312. 312. Gruppen Gruppen ab ab 10 10 Personen Personen m elden sich sich bitte bitte vorher vorher an. an. auf der melden funktioniert’s: • Kur- oder Gästekarte besorgen bessorgen So funktioniert’s: Einsteigen und Karte Karte vorzeigen vorzzeigen • Einsteigen Euro bezahlen und los geht’s! geht’s! • 1 Euro Kur- ode oder Ihrer Ur-er Gästekarten erhalten Sie bei den TTouristinfos ouristinfos in Ihr er Ur laubsgemeinde. laubsgem meinde. Auskünfte Auskünfte erteilt Ihnen gerne unser unser Serviceteam unter

TTel: el: (04941) (04941) 93377 93377 oder oder info@urlauberbus.info info@urlauberbus.info

w w w. u r l a u b e r b u s . i n f o www.urlauberbus.info

59


Rathaus Gemeinde Friedeburg Friedeburger HauptstraĂ&#x;e 96 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/8 06-0 www.friedeburg.de gemeinde@friedeburg.de

Tourist-Information der Gemeinde Friedeburg Friedeburger HauptstraĂ&#x;e 60 26446 Friedeburg Telefon 0 44 65/14 15 www.friedeburg.de tourist-info@friedeburg.de

Staatlich anerkannter Erholungsort


Gastgeberverzeichnis Friedeburg 2011/12