Page 1

w w w. j e n a e r- i n t e r n e t z e i t u n g . d e Ausgabe 3 · 10. Jahrgang · 15. Februar 2013

Dachdeckermeister

René Masell Telefon JENA

DA S M A G A Z I N F Ü R J E N A U N D S A A L E - H O L Z L A N D - K R E I S Jena: Das Bündnis für Familie in Jena hat sein neues Jahresprogramm vorgestellt. Mehr dazu auf Seite 5.

Heute mit dem Burgaupark-Journal – im Innenteil!

Jena: Immobilien brauchen im Frühjahr besondere Pflege. Sorgen Sie schon jetzt vor. Tipps auf Seite 13.

21 03 80

Bring

t

Leben s n i t Lich

Hobistisch, nicht verrückt! Der Jenaer Künstler Timo Hobe hat sein Talent zum Beruf gemacht. Doch nicht nur das: Sein „Hobismus“ ist mittlerweile ein geschützter Begriff. Gemeinsam mit anderen Kulturschaffenden wil Hobe mit seiner Kunst Lebens- und Arbeitsräume verschönern. Lesen Sie mehr auf S. 4.

Berufsbegleitendes Studium zum: Betriebswirt (VWA) Verwaltungsbetriebswirt (VWA)

Foto: Alexander Linß

Studienbeginn in Jena: 1. März 2013

Bausanierung Mike Hesse Bauwerksabdichtung Trockenbau Sandstrahlen Graffiti-Entfernung zertifizierte Schimmelsanierung Altbausanierung

Dorfstraße 24 • 07629 Schleifreisen • Tel. (036601) 443 17 • Fax 252 81 Funk 0172/ 673 52 76 • E-mail: bausan-hesse@gmx.de

Berliner Straße 157 | 07546 Gera Carl-Zeiss-Platz 12 | 07745 Jena Tel.: 0365 4208255 Fax: 0365 5161571 info@vwa-gera.de www.vwa-gera.de


pro optik ist günstig. Garantiert!

Winter Brillen Highlights Abbildung symbolisch

17,Gleitsichtbrille 49,Sonnenbrille für Ferne o. Nähe 17,80 Gleitsicht-Sonnenbrille 79,Fern- oder Lesebrille

Modische Fassung aus unserer Nulltarif-Kollektion inklusive Kunststoffgläser 1.5 für die Ferne oder Nähe. Ein echtes Knüller-Angebot von pro optik! Wenn das nicht günstig ist, oder?

Modische Fassung aus unserer Nulltarif-Kollektion inklusive P1 Kunststoff-Gleitsichtgläser 1.5. Genießen Sie stufenlos scharfes Sehen von nah bis fern! Genial, oder?

Modische Fassung aus unserer Nulltarif-Kollektion inklusive Sonnenschutz-Kunststoffgläsern 1.5 für die Ferne oder Nähe mit Tönung 75 % oder 85 % in grün, braun oder grau. Natürlich mit 100 % UV B-Schutz. Das pro optik-Knüller-Angebot!

Modische Fassung aus unserer Nulltarif-Kollektion inkl. P1 Sonnenschutz-Gleitsichtgläsern aus Kunststoff 1.5 mit Tönung 75 % oder 85 % in grün, braun oder grau. Natürlich mit 100 % UV B-Schutz. Klasse!

Jena, Rathausgasse 2-4, Tel. 0 36 41 / 6 35 97 50


OSCARS VORSPIEL

Edito

rial

03

Starker Partner

grau & u a gr

NEUER HAUPTSPONSOR FÜR FCC

Guten Tag, liebe Leser. Das närrische Treiben hat nun erstmal bis November Pause. Jetzt beginnt die Fastenzeit. Ob klassisch oder auf moderne Weise: In unserer Gesellschaft folgen immer mehr Menschen dem Aufruf nach Verzicht. Selbst in sozialen Netzwerken werden Vorschläge dazu geteilt. Es muss nicht der Verzicht auf Fleisch oder Alkohol sein. Wie wäre es mit Internet-Fasten oder AutoFasten. Suchen Sie sich etwas aus, was Sie für selbstverständlich halten und verzichten Sie darauf. Sie werden sich anschließend wieder über „die kleinen Dinge des Lebens“ freuen. Ihr Alexander Linß

RÄTSELGEWINNER Des Rätsels Lösung der vergangenen Ausgabe („DUALKARRIERE“) beschert Ingrid Kröning 25 Euro! Glückwunsch an dieser Stelle! Bitte melden Sie sich telefonisch im Gothaer OscarBüro (Tel. 03621 2119010).

IMPRESSUM Oscar am Freitag – Ausgabe Jena & SHK Auflage: 84000 Exemplare Verbreitung: Stadt Jena & SHK Herausgeber: MSB Verlags-, Vertriebs- und Werbe GmbH & Co. KG; Oststr. 51a; 99867 Gotha Geschäftsstelle Jena Adresse: Carl-Zeiss-Platz 3, 07743 Jena Projektleitung: Conni Winkler e-Mail: jena@oscar-am-freitag.de Redaktionsleiter: Maik Schulz (V.i.S.d.P.) e-Mail: redaktion@oscar-am-freitag.de Telefon: (03641) 26 72 108 Fax: (03641) 26 73 109 Verlag Geschäftsführung: Maik Schulz Telefon: (03621) 21190- 0 Fax: (03621) 21190-19 Internet: www.jenaer-internetzeitung.de e-Mail: verlag@oscar-am-freitag.de Anzeigenleitung Jena: Conni Winkler e-Mail: anzeige@oscar-am-freitag.de Technik/Satz: msb kommunikation, Gotha e-Mail: kontakt@msb-komm.de Druck: Ehrenklau Druck, Alsfeld Vertrieb: Eigenvertrieb und TIP-Werbverlag Es gilt die Preisliste 01/10 vom Januar 2010.

Foto: FC Carl Zeiss Jena

Das Solarenergie-Unternehmen WALTER konzept ist ab sofort neuer Hauptsponsor des Thüringer Traditionsvereins FC Carl Zeiss Jena. Wolfgang Walter, Geschäftsführer WALTER konzept zur Entscheidung als Sponsor aufzutreten: „Als überregional tätiges Unternehmen wollen wir uns zukünftig verstärkt auf die Wirtschaftsregion Thüringen konzentrieren. Der FC Carl Zeiss Jena ist für uns ein überaus sympathischer und starker Partner, um unsere Bekanntheit in der Region zu steigern und eine breite Zielgruppe zu erreichen.Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!“ Neben der Werbung auf den Trikots

erhält der Spezialist für Photovoltaikanlagen Rechte auf weitere Leistungen wie die Logopräsenz auf TV- und Offbandenflächen und der Videowand im Ernst-Abbe-Sportfeld. Außerdem profitiert das badenwürttembergische Unternehmen von aufmerksamkeitsstarken Werbe- und Promotionaktionen sowie Anzeigen im Stadionmagazin. Die Kooperation gilt mit einer Verlängerungsoption zunächst bis zum Saisonende. Rainer Zipfel, Präsident des FC Carl Zeiss Jena: „Mit WALTER konzept haben wir rechtzeitig zum Rückrundenstart einen Hauptsponsor aus einer neuen Branche an unserer Seite, der mit seiner Dynamik und seinen nachhaltigen Werten sehr gut zu unserem blau-gelb-weißen Verein passt.“

Spüren Sie ihn auch, den Winterblues? Seit November kann man die Tage mit Sonnenschein an einer Hand abzählen. Es gibt Tage, da wird es überhaupt nicht richtig hell. Mich packt die Sehnsucht nach Licht und Wärme. Wenn ich nach draußen gehe und zwischen Matsch und Grau nur wenig Farbe sehe, ist mir nach Winterschlaf zu Mute. Ich möchte drinnen bleiben, mich einigeln und schlafen. Wenn ich in die Gesichter der Menschen blicke, sehe ich die gleiche graue Stimmung. Das drückt sich auch im Krankenstand aus. Egal, mit wem ich spreche, irgendwer ist immer krank. Der Körper sagt: ‚Mach mal Pause, mein Freund, Zeit sich auszuruhen.‘ Mir ist auch nach Pause, aber lieber ohne Kranksein. Die Auszeiten muss ich mir nehmen, abends nach der Arbeit und am Wochenende. Lieber lasse ich das ein oder andere Projekt mal ruhen. Schließlich arbeitet man nicht gerade effektiv in so einer grauen Phase. Also abends mal die Beine hochgelegt und ganz bewusst die Lieblings-CD anhören ohne noch etwas nebenher zu machen. Oder ich nehme ein schönes heißes Bad und bin ganz bei mir. Das Gedankenkarussell läuft zwar, wird jedoch deutlich langsamer. Am Wochenende gehe ich mal wieder tanzen mit Freundinnen. Nur die Musik und ich haben ein Date, und ich tauche ein in rhythmische Klänge, bewege meinen Körper dazu. Die Welt um mich herum rückt in den Hintergrund. Nur der Augenblick zählt und jetzt, ja genau jetzt, kann ich das Licht in mir wieder spüren und das Glück des gelebten Augenblicks. Bis bald! Ihre Conni Winkler


04

OSCAR VOR ORT

Hobismus – erfunden in Jena JENAER KÜNSTLER TIMO HOBE IST EIGENE KUNSTFORM Menschen, die von sich behaupten, eine eigene Kunstform zu sein, bzw. erfunden zu haben, trifft man nicht oft. Falls es zu einem solchen Treffen kommt, bleibt gerne folgende Frage im Kopf des Gesprächspartners zurück: Meint der das ernst? Im Falle von Timo Hobe, in der Jenaer Kunstwelt schon lange kein Unbekannter mehr, lautet die Antwort ganz klar: Ja! Dass man Hobe nicht einfach nur eine, zugegeben geniale, Marketingstrategie vorwerfen will oder ihm den Gang zu einem guten Therapeuten nahelegen möchte, liegt in der Konsequenz, mit der er seine Kunst betreibt. Er lebt, nein, er ist Hobismus. Und das auf eine sympathische, bodenständige Weise.

Hobismus sei aber nicht nur eine Lebenseinstellung, sagt Hobe. Vielmehr ist es mittlerweile ein Netzwerk von verschiedenen Künstlern und Kulturschaffenden vom Maler bis zum Metallbearbeiter. Das Grundprinzip: Hobe bietet eine Plattform und jeder Nutzer muss selbst sehen, wo er bleibt. Hobe dazu: „Ich merke schnell, ob Leute mich einfach nur benutzen wollen, anstatt selbstständig aktiv zu werden. Von solchen Menschen verabschiede ich mich dann. Denn die Grundfrage lautet: Wer bringt die Idee voran?“ Das gemeinsame Ziel der Hobisten: Die Kunst schafft eine Einheit mit dem Lebensraum. Neben dem Künstler zählt der Raum selbst als Hauptakteur. Material- und Farbwahl sind vollkommen frei. Entsprechend

Im Hintergrund: Hobismus ist auch Wandgestaltung.

Foto: ali

®

Sieber-Bestattungen OHG

Nur mit Spachtel in der Hand kreiert Hobe seine Bilder.

vielfältig sind die Einsätze der Netzwerker: Von Live-Kunst über Wohnraumgestaltung bis zur Ausgestaltung von gastronomischen Einrichtungen reicht die Werkschau mittlerweile.

kann ich von meiner Kunst leben. Ich habe viele Kunden in Jena und Umgebung. Aber auch bei Ausflügen kann ich Bilder verkaufen oder auch vor Ort auf Anfrage malen“, so Hobe.

Hobe selbst hat eine eigene Spachteltechnik entwickelt. Mit nur einem Werkzeug, so breit wie eine Handfläche, schafft er – für ungeübte nicht nachvollziehbar – filigrane Muster. Jedes Motiv ist Willkommen. Nahezu unermüdlich ist er auf der Suche nach der nächsten Idee, der nächsten Herausforderung. Der Preis für seine künstlerische Freiheit ist für viele unvorstellbar: Die Privatperson Timo Hobe, existiert nicht mehr. Zumindest aus „bürgerlicher“ Sicht. Ob bei Ausflügen, Veranstaltungen oder zu Hause. Hobe ist immer Hobist. Oder freigeistiger formuliert: Hobe hat geschafft, wovon viele träumen. Er hat seine Passion zum Beruf gemacht. „Seit ca. zwei Jahren

Eines seiner Standbeine: Kunstleasing. Firmen oder Privathaushalte können jedes im Atelier vorrätige Bild zur Verschönerung der eigenen Räume mieten. Einmal im Quartal werden die Bilder getauscht. Die Idee dahinter beschreibt Hobe so: „Die Kunst muss raus aus dem Atelier. So kann ich die Vielfältigkeit der Kunst präsentieren.“ In Hobes Atelier, der göschWITZfabrik, können Interessierte nach Voranmeldung Bilder besichtigen oder Malkurse belegen. Anmeldungen unter: www.timo-hobe.de

von preiswert bis anspruchsvoll – sprechen Sie zuerst mit uns

Unsere langjährigen Mitarbeiter kümmern sich fürsorglich um Sie.

Foto: ali

Drackendo

Alexander Linß

rf???

Tag und Nacht erreichbar

Telefon (03 64 24) 5 43 52 07768 Kahla, Roßstraße 29

Telefon (0 36 41) 44 67 30 07749 Jena, Karl-Liebknecht-Straße 51

In unserer Reihe „Jena wächst“ schoss Autor Alexander Linß in der letzten Ausgabe etwas über das Ziel hinaus und erfand einen völlig neuen Stadtteil. Kurzerhand verfrachtete er Jens Burkhardt und das Drakendorf Center nach Drackendorf. Auch wenn Jena angesichts knappen Wohnraums und wenig Baulands locker einen weiteren Stadtteil vertragen könnte, sind keinerlei Pläne für Jena-Drackendorf bekannt. Richtig heißt es natürlich Drakendorf!


OSCARS REIHE

05

2013 – Jena will's wissen J E N A W Ä C H S T: J E N A E R B Ü N D N I S F Ü R F A M I L I E S T E L LT P R O G R A M M V O R

Ein unter Wissenschaftlern oft benutztes Sprichwort lautet sinngemäß: „Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.“ Gemeint ist eine Warnung vor einem zu unkritischen Umgang mit Zahlen in Erhebungen, die meist, je nach Betrachtungsweise, unterschiedlich gedeutet werden können. Zwei Zahlen, die dies anschaulich verdeutlichen, präsentiert Stefanie Frommann, Sprecherin des Bündnisses, gegenüber Oscar am Freitag: „In Jena sind aktuell 26 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt. Dieser Anteil wird in Zukunft noch steigen.“ Dem gegenüber steht eine hohe Geburtenrate. Mit durchschnittlich 10,4 Geburten pro 1.000 Einwohner liegt sie nicht nur auf Platz 1 bei den Thüringer Städten, sondern übertrifft auch den Bundesdurchschnitt von 7,9 Geburten. Was bedeutet dies für die Zukunft? Ein wichtiges Schlagwort für die

Bild: Bünd nis

Am vergangenen Freitag stellte das Jenaer Bündnis für Familie sein Jahresprogramm vor. Unter dem Motto „2013 – Jena will's wissen“ engagieren sich die mittlerweile 59 Bündnispartner aus Vereinen, Wirtschaft oder Politik in diesem Jahr weiter für ein familienfreundliches Jena. Im Fokus der Betrachtung: der demografische Wandel.

nis zur Bevölkerung nahezu verdoppeln. Im Durchschnitt sind schon jetzt 16 von 1000 Einwohnern an Demenz erkrankt. In der Altersgruppe von 80 bis 90 Jahren leidet sogar jeder dritte an einer Form der Altersdemenz. Auch

wenn der prozentuale Anteil von Erkrankten durch die hohe Geburtenrate in Jena nicht so stark steigen wird wie in Deutschland, gilt es jetzt schon nach Lösungen zu suchen, die auf dieses Problem aufmerksam machen. In einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe sollen parallel zum Jahresprogramm Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gefunden werden. Über die Ergebnisse werden wir Sie im Oscar am Freitag oder online auf jenaer-internetzeitung.de informieren. Alexander Linß ANZEIGE

Oscars Tipps zum Thema Arbeit des Bündnisses lautet Vereinbarkeit. Wie können die Interessen sowohl von Senioren als auch von jungen Familien in der Stadt gewahrt werden? Wie kann man Familie und Beruf besser „unter einen Hut“ bringen? Und darauf aufbauend: Wie können Beruf und Pflege von Familienangehörigen in Zukunft besser kombiniert werden? Frommann dazu: „Die Pflegekapazitäten in Jena sind nahezu erschöpft. Darauf weisen die Träger immer wieder selbst hin – und dafür bin ich dankbar. Schließlich steigt mit dem Anteil der Senioren auch der Anteil der pflegebedürftigen Bevölkerung.“ Betrachtet man neueste deutschlandweite Prognosen zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit im Alter, fällt auf: Speziell die Anzahl der Demenzkranken wird sich im Verhält-

Arbeitsrecht Lohnwucher

Im Zivilrecht gilt der Grundsatz der Vertragsfreiheit. Man kann daher z. B. grundsätzlich selber festlegen, welchen Preis man beispielsweise für seinen gebrauchten PKW verlangen will, den man verkaufen will. Wenn jemand bereit ist, diesen Preis zu zahlen, auch wenn er überteuert ist, ist der Kaufvertrag wirksam. Der Grundsatz der Vertragsfreiheit gilt auch im Arbeitsrecht. Allerdings ist er dort durch eine Reihe von Gesetzen eingeschränkt. Dies gilt insbesondere für Lohnabsprachen. Wenn eine Vergütung zu niedrig angesetzt ist, kann im Einzelfall der Tatbestand des Lohnwuchers erfüllt sein. Lohnwucher führt zur Sittenwidrigkeit einer Vergütungsvereinbarung, die dann unwirksam ist. Der restliche Vertrag bleibt jedoch gültig, nur der Lohn ist entsprechend anzupassen, d. h. die Differenz ist nachzuzahlen. Von einem Lohnwucher gehen die Gerichte aus, wenn ein auffälliges Missverhältnis zwischen der Leistung des Arbeitnehmers und der Gegenleistung des Arbeitgebers besteht. Dabei wird die Grenze im allgemeinen bei 2/3 des Tariflohns gezogen. Falls es keinen vergleichbaren Tarif gibt, wird der Durchschnittslohn der betreffenden Branche in der Region zum Vergleich herangezogen. Bei Ausbildungsverhältnissen sind die Gerichte noch strenger. Dort genügt schon eine Unterschreitung um 20 % der üblichen Ausbildungsvergütung, um zu einer Sittenwidrigkeit zu gelangen. Dies bedeutet, dass der Arbeitnehmer die Differenz zwischen dem vereinbarten und dem tariflichen bzw. üblichen Lohn nachträglich fordern kann. Dies können im Einzelfall ohne weiteres 3- und 4-stellige Beträge sein – je nachdem, wie lange der Zustand schon besteht. In mehreren Fällen wurden Beträge zwischen 10.000 € und 30.000 € zugesprochen. Man sollte allerdings nicht zu lange warten, um die Ansprüche geltend zu machen, weil in vielen Arbeitsverträgen eine sog. Ausschlussklausel enthalten ist, wonach Ansprüche verfallen, wenn sie nicht innerhalb einer bestimmten Frist geltend gemacht werden. Allerdings sind solche Verfallsklauseln häufig ebenfalls unwirksam. Man sollte seinen Fall daher anwaltlich prüfen lassen, am besten von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Rechtsanwalt O. Weikopf Fachanwalt für Arbeitsrecht Thomas-Mann-Straße 13 • 07743 Jena Telefon: (03641) 46 91-0

www.weikopf.de kanzlei@weikopf.de


06

OSCARS BLICKFANG

Endlich neue Vogelvoliere HILFE FÜR MONTESSORI-SCHULE VON SEITE 6 … Dieses Mal stand die hübsche Fotografin Katrein Brenner mal selbst vor der Kamera. Das hatte auch seinen Grund. Schließlich verkleidet sich die junge Mutti sehr gerne und schlüpfte für Oscar am Freitag in die Clownsrolle. In ihrer Freizeit hält sich die Fotografin mit Tanzen, Joggen und Schwimmen fit, wie man ja gut sehen kann. Von nix kommt nix.

Marlene, Hendrik, Eva, Kai, Frida, Tim und Alina (v.l.n.r.) freuen sich über die neu errichtete Vogelvoliere. Foto: cw

Es war nicht einfach für die Kinder der Jenaer Montessori-Schule, ein neues Zuhause für ihre Wellensittiche, Nymphensittiche und Zebrafinken zu finden. Seit April 2012 waren sie in einer provisorischen Außenvoliere untergebracht.Alles Mühen der Lehrer, Eltern, Schüler und Horterzieher um Geldund Sachspenden, damit den Vögeln vor dem Winter ein wetterfestes Heim geboten werden konnte, war leider ohne Erfolg. So wurden im Oktober ausrangierte Schrankteile und Planen verbaut, um den Vögeln wenigstens notdürftig Schutz zu bieten. Doch wär-

mer wurde es deshalb auch nicht, und der ständige Regen drückte langsam aber sicher das Dach der instabilen Konstruktion zusammen. Im Oktober schrieben die Kinder der Montessori-Schule Jena gemeinsam mit Förderpädagogin Peggy Herrmann an MDR „mach dich ran“ und baten um Hilfe. Im November kam der erlösender Anruf, MDR machte die Bitte der Montessori-Schule zur Tagesaufgabe (siehe MDR „mach dich ran“ vom 21.01.2013). Nach über 30 Absagen erklärte sich Jens Jahn vom Holzfachmarkt und Innenausbau Jahn & Sohn aus Jena bereit zu helfen und baute mit seinen Mitarbeitern eine Vogelvoliere. ANZEIGE

Gutes für den Rücken

„Das Model von Seite 6“ ist eine Gemeinschaftsaktion von Oscar am Freitag, dem Fotostudio Arlene Knipper und Kosmetikerin Sindy Schott (Make up und Haare) aus der Ziegenhainer Straße. Mitmachen kann jeder. Bewerbungen bitte an: jena@oscar-am-freitag.de.

Nicht kreuz & quer, sondern LOKAL. Nicht irgendwie, sondern KOMPETENT! Nicht immer mal, sondern TÄGLICH.

www.jenaer-internetzeitung.de

NUR IM INTERNET!

Erkennung und Korrektur von Nervenblockaden (Wirbelverschiebungen); schmerzfreies Justieren Ihrer Wirbelsäule! Kennenlernangebot: • Erstdiagnose und Behandlung 40,- statt 100,- Euro • kostenloser Wirbelsäulenscan HP Torsten Rösch Tel. 03641 2950796 www.c h i r o p r a k t i k.me Kennenlerntag zur amerikanischen Chiropraktik Mit der Amerikanischen Chiropraktik korrigiert der Heilpraktiker und Chiropraktiker Torsten Rösch fehlerhafte Wirbelstellungen und aktiviert so die Selbstheilung des Körpers auf natürliche Weise. Beim Kennenlerntag, am Donnerstag, dem 21.2.13 erhalten Besucher in den sonnig gestalteten, modernen Räumen im ansprechenden Ambiente am Carl Zeiss Platz 3 in der Zeit von 8 bis 20 Uhr die Gelegenheit zu kostenlosen Haltungsanalysen und einem Wirbelsäulen-Scan. „Die Amerikanische Chiropraktik behandelt die Ursachen, nicht die Symptome“, beschreibt der speziell ausgebildete Chiropraktiker die Therapie, welche Störungen des Nervensystems durch sanften, gezielten und kontrollierten Druck korrigiert oder „justiert“, wie es in der Fachsprache heißt. „Amerikanische Chiropraktik ist eine eigenständige, international anerkannte Disziplin auf dem Gesundheitssektor“, so Torsten Rösch. Sei der Fluss lebensnotwendiger Nervenimpulse vom Gehirn aus gestört, könne das Fehlfunktionen, Krankheiten und Schmerzen zur Folge haben. Die Chiropraktik-Behandlung verhelfe zu verbesserter Körperfunktion und Leistungsfähigkeit sowie zu einem möglichst optimalen Gesundheitspotenzial. Davon ist der Chiropraktiker Torsten Rösch, der sich mit Leib und Seele der Amerikanischen Chiropraktik verschrieb, überzeugt .


OSCAR VOR ORT

07

Tageszulassung Der „Neue“ Renault Clio 4 „Expression“ 1,2 16V 5-türig

Bildungslücke – nein danke V E R E I N S E T Z T D O RT A N W O S C H U L E AU F H Ö RT Bildungslücke e. V. – das ist Lernförderung, Bibliothek, Internetcafé, Weiterbildung, Beratung und Stadtteil-Kultur in einem. 2002 wurde der Verein Bildungslücke e.V. von Lehramtsstudenten gegründet. Trauriger Anlass war der Amoklauf von Robert Steinhäuser am Erfurter Gutenberg-Gymnasium. Gemeinsam überlegten die angehenden Lehrer, was man tun könne. So entstand die Idee, einen Verein zu gründen, der Nachhilfe kostengünstig anbietet. Kein Elternhaus solle aus Kostengründen auf Nachhilfe verzichten müssen. Die Nachfrage wuchs ständig. jenawohnen stellte Räume in der Anna-Siemsen-Straße 41 kostenfrei zur Verfügung. Heute werden in 165 Wochenstunden 85 Schüler schulfit gemacht. Zum einen gibt es eine Hausaufgabenbetreuung von Montag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr, zum anderen wird Einzelnachhilfeunterricht angeboten. Dafür muss man Vereinsmitglied werden, zahlt monatlich einen Vereinsbeitrag sowie eine Aufwandsentschädi-

gung pro Nachhilfestunde. Für die, die sich das nicht leisten können, besteht die Möglichkeit, eine Förderung durch einen Bildungspaten zu erhalten. Vereinsvorstandsmitglied Christian Seidler sagt dazu: „Wer direkt vor Ort Geld für einen guten Zweck spenden möchte, kann das bei uns als Bildungspate tun.“ Jeder gespendete Euro fließt Eins zu Eins in die Bildung eines Schülers. Der Bildungspate kann den Erfolg des jeweiligen Schülers direkt mitver folgen. „Wir freuen uns über jeden neuen Bildungspaten, denn der Bedarf ist groß“, meint Seidler. Auf die Frage, ob es denn einen Zu-

schuss von der Stadt Jena gäbe, schüttelt Christian Seidler resigniert den Kopf. „Schon seit Jahren versuchen wir das und kämpfen doch immer nur gegen Windmühlen.“ Bis 2011 erhielt der Verein EU-Fördergelder, seitdem finanziert er sich über Sponsoren und die Mitgliedsbeiträge. 60.000 Euro im Jahr werden für Personalkosten, Nebenkosten und Anschaffungen benötigt. Schließlich betreibt der Verein auch eine umfangreiche StadtteilBibliothek. Bücher suche man nicht unbedingt, es sei denn, es handelt sich um aktuell Erschienenes. Am meisten freue man sich hier über DVD-Spenden. Zum Spektrum des Vereins gehört auch ein umfassendes Kultur- und Bildungsprogramm wie zum Beispiel Lesungen oder Bildungsangebote für Senioren. Zudem stelle man sehr gerne die Räume und Technik zur Verfügung für Menschen, die Informationsabende veranstalten wollen oder Vorträge anzubieten haben. Kontakt: Christian Seidler, Telefon: 03641 697238, E-Mail: bildungsluecke_winzerla@yahoo.de Conni Winkler

Krankenhaus Apolda feiert 10-Jähriges GUNTER VON HAGEN'S

A N ATO M I E AU S S T E L L U N G WA R B E S U C H E R M AG N E T

So viele Besucher gab es noch nie im Krankenhaus Apolda. Zum 10-jährigen Jubiläum des Krankenhauses am 26. Januar drängten viele Neugierige und Interessierte durch die Gänge. Vor dem Kreißsaal bildete sich eine Schlange. Frauen, Familien, Mütter, Omas, alle wollten die Möglichkeiten zu gebären, erforschen. So manche ältere Frau betrachtete wehmütig die große Badewanne für die Wassergeburt und die wohnliche Atmosphäre

des Kreißsaals. So etwas gab es vor Jahren nicht. Die längste Schlange jedoch fand sich vor der kleinen Anatomieausstellung Gunter von Hagen's. Mit beson-

derer Faszination betrachteten alle Altersgruppen die plastinierten Körper oder Dünnschnitte. Auf die Frage an die zwölfjährige Lilly Winkler, wie sie denn die Ausstellung finde, gab sie zur Antwort: „Das hilft mir sicher bei meiner Leistungskontrolle zum Bewegungsapparat.“ Wichtiges zum eigenen Körper konnten Besucher ebenfalls erfahren und ihren Blutdruck, Blutzucker oder die Lungenfunktion messen lassen. Ein weiteres Highlight bildete der mehr als gut besuchte Operationssaal 3. Neben der Vorführung verschiedener Operationstechniken war es Besuchern sogar möglich, selbst Hand anzulegen

und aus einem künstlichen Bauchraum mittels endoskopischen Geräten Gummibärchen herauszuoperieren. Gretel Gussenstätter, Leiterin des Operationsteams freute sich über den Andrang und sagte: „Der Patient bekommt oft gar nicht mit, wie viel an so einer Operation dranhängt.“ Schließlich seien an einer einzigen Operation 22 Personen beteiligt, von der Anästhesie über den Chirurgen, Assistenzärzte, OP-Schwestern bis hin zum Reinigungsteam. „Wir sind kein Fließbandkrankenhaus, bei uns legen wir viel Wert auf ein persönliches Verhältnis zum Patienten,“ meinte Gussenstätter weiter.

EZ: 12/2012, 54 kW / 75 PS, bleu de france, ABS, ESP, Airbag, NSW, el. beh. Außenspiegel, LED-Tagfahrlicht, el. Fensterheber vorn, Tempopilot, Klimaanlage; MEDIANAV, Zentralverriegelung mit Funk u. v. m. Verbrauch innerorts/außerorts/kombiniert l/100 km: 7,0 /4,7/ 5,5 C02-Emission kombiniert: 127g/km Energieeffizienzklasse: B

13.490,00 Euro Unsere EU-Neuwagen Der „Geländetaugliche“ DACIA Duster 1,6 16V 4 x 4 Allrad

77 kW/ 105 PS, thymiangrün-metallic, ABS, Airbag, Klimaanlage, Radio/CD mit Lenkradbedienung, 16 Zoll Alufelgen Dark Look, Unterfahrschutz, Servolenkung, el. beh. Außenspiegel, el. Fensterheber vorn, Dachreling mattchrom, Zentralverriegelung mit Funk u. v. m. Verbrauch innerorts/außerorts/kombiniert l/100 km: 10,4/ 7,0 /8,0 C02-Emission kombiniert: 185g/km Energieeffizienzklasse: G

16.990,00 Euro Der „Familienfreundliche“ DACIA Lodgy „Prestige“ TCe

85 kW / 115 PS, kometengrau-metallic, ABS, ESP, Airbag, Bordcomputer, Klimaanlage, MEDIA-NAV, Servolenkung, Alufelgen, Sitzheizung vorn, Modularitäts-Paket, Tempomat, Nebelscheinwerfer, el. Fensterheber vorn, el. beh. Außenspiegel, 16-Zoll Alufelgen, Einparkhilfe hinten, Zentralverriegelung mit Funk u. v. m. Verbrauch innerorts/außerorts/kombiniert l/100 km: 7,1 /5,1 /5,8 C02-Emission kombiniert: 135g/km Energieeffizienzklasse: A

15.990,00 Euro

Neu-, Jahres- & Gebrauchtwagen von RENAULT und anderen Marken Kfz-Meisterbetrieb mit Werkstattkomplettservice 07768 Freienorla, Gewerbegebiet Nr. 1 Tel. 036423 22388 • Fax 036423 22380 www.autohaus-demuth.de Mehr als nur


… mit jeder Menge toller Angebote. Außer der Frühlingsmode sind alle Markenartikel von Cecil, edc und Street One bis zu 70 Prozent günstiger. Danach wird umgebaut: Nach fünf Jahren im Burgaupark erhält das Geschäft ein neues Aussehen.

Vom 3. bis zum 9. März 2013 kommen nicht nur Motorradfahrer auf ihre Kosten. Denn der 3. Motorradfrühling ist die perfekte Anlaufstelle und Informationsquelle für Zweiradfans. Zahlreiche Händler der Region präsentieren neben Saisonneuheiten von angesagten Herstellern u. a. die aktuelle Kollektion der sicheren Motorradbekleidung. Auch ohne Motorrad kommen Sie hier auf Ihre Kosten!

3 . M O T O R R A D F R Ü H L I N G I M B U R G AU PA R K

Am 3. März 2013 von 12 bis 18 Uhr ist es so weit. Der erste von vier verkaufsoffenen Sonntagen in diesem Jahr im Burgaupark – Jenas größtem Einkaufsmarkt für Waren des täglichen Bedarfs – steht vor der Tür. 48 Fachgeschäfte sowie das Gartencenter Klee öffnen ihre Pforten und halten zahlreiche Angebote bereit. An diesem Tag bietet der Burgaupark seinen Besuchern und Gästen wieder ein buntes Programm. Unter anderem mit dem singenden Steinmetz Ronny Weiland aus Apolda. Und mit „lebenden Schaufensterpuppen“, die jeden Spaziergang durch den Burgaupark zum Erlebnis machen. Eine Modenschau wird Sie auf den Frühling einstimmen. Ab 11 Uhr ist für das leibliche Wohl gesorgt!

V E R K AU F S O F F E N E R S O N N TA G I M B U R G AU PA R K

Trauringschau“ mit über 1.500 Trauringen in Katrin`s Schmucklädchen im Burgaupark. An diesem Tag gibt es von 13 bis 19 Uhr zehn Prozent Nachlass auf die Trauringe – eine Gravur ist dabei inklusive.

Jenas größter Einkaufsmarkt für Waren des täglichen Bedarfs

07745 JENA | Keßlerstraße 12 | Telefon 03641 2834-0 | Mo bis Sa von 9 bis 20 Uhr | toom-Markt Mo bis Fr 8 bis 22 Uhr | www.burgaupark.de

Das Warten hat ein Ende: Am Samstag, 16. März 2013 findet der erste Kinderflohmarkt in diesem Jahr im Erdgeschoss des Burgauparks statt. Von 10 bis 18 Uhr können sich Kinder und Jugendliche auf die „Jagd“ nach gebrauchten Computerspielen, Action-Figuren, Barbies und Ähnlichem begeben. Die vergangenen Flohmärkte zeigten, dass große und kleine Kunden ein breites Angebot und viele Gelegenheiten zum Stöbern vorfinden. Die Anmeldungen für „Nachwuchs-Händler“ liegen im Burgaupark aus.

• Asia-Imbiss • Eiscafé Rimini • Herzog & Bräuer • M + I Handarbeiten Weltbild plus • P-Collection Plutzkat (Leder) Taschenbuch-Aktion ab 18. Februar 2013 (nur solange der Vorrat • Schuh- und Schlüsseldienst reicht): 1 Taschenbuch: nur 3,99 Euro, 3 Taschenbücher: • Weltbild Plus Büchernur 10,00 Euro. und Ideenshop • Zoo Schwartzkopff Katrin’s Schmucklädchen • Base E-Plus Shop Am Samstag, dem 22.02.2013 veranstalten wir eine „Große

O2-Shop Nur im Februar gilt unser Angebot: Das TOP-Smartphone Samsung Galaxy S3 LTE gibt es für nur 20 Euro monatl. (Gesamtpreis 481 Euro). Und passend dazu: Unsere Smartphone-Tarife mit bis zu 10 Euro Rabatt pro Monat. Fragen? Kommen Sie vorbei: Wir beraten Sie gern!

Eiscafé – Rimini Jeden Mittwoch im Februar geben wir unseren Gästen im ServiceBereich 10 % Rabatt auf alles. Also setzen Sie sich zu uns ins Café und genießen Sie unser Angebot.

Stadtbäckerei Jena Nur im Februar – vier Pfannkuchen für 2,99 Euro! Dazu gibt es einen Kaffee gratis!

toom Markt – Bäckerei Siebrecht Zehn ofenfrische Delibrötchen für nur 1,88 statt 2,80 Euro | fünf Berliner nach Wahl nur 2,99 statt mind. 3,95 Euro | ein Körnerbrot nach Wahl nur 2,22 statt 2,75 Euro!

ACHTUNG KORREKTUR – Adler Modemarkt Bis Mitte Februar lockt der Adler Modemarkt mit tollen Angeboten und reduzierter Winterware bis zu 70 Prozent im Winterschlussverkauf. Ab Mitte diesen Monats steht die neue Frühjahrsund Sommerkollektion bereit!

TIP-TOP-ANGEBOTE IM FEBRUAR

Für die kleinen Gäste veranstaltet das Eiscafé Rimini im Burgaupark im Februar einen Malwettbewerb zum Thema „Frühling”. Also, liebe Kinder: Seid fleißig und gebt eure Bilder im Eiscafé ab oder hängt sie selbst auf. In einer kleinen Ausstellung werden diese gezeigt und am 6. März werden die Gewinner bekanntgegeben. Zu gewinnen gibt es: einen Eis-Gutschein für den ersten Platz.

Noch bis zum 24. Februar 2013 findet im EIGHTY TWO.s ein Räumungsverkauf statt …

K I N D E R- F LO H M A R K T

Jetzt anmelden und mitmachen!

Für das Voting werden im Center Losboxen mit Karten für die Wahl zur besten lebendigen Schaufensterpuppe bereitstehen. Auf diesen können die Besucher für ihren Favoriten abstimmen und somit wertvolle Siegespunkte vergeben. Das Schaufenstermodel mit den meisten Punkten gewinnt den Contest. Unter allen Besuchern, die am Voting teilnehmen, werden Einkaufsgutscheine verlost.

Die auserwählten Teilnehmer präsentieren sich zum Finaltag am 3.März von 14 bis 15 Uhr sowie von 15.30 bis 16.30 Uhr in modisch abgestimmten Outfits in den Schaufenstern der Geschäfte des Burgauparks. Nun heißt es überzeugen und das Publikum in Staunen versetzen.

gen beantwortet und die Bewerbung ist perfekt. Am Ende der beiden spannenden Castingtage entscheidet exklusiv eine Jury, wer zum Finale eingeladen wird.

M A LW E T T B E W E R B I M E I S C A F É R I M I N I

Kinder: Aufgepasst!

Alle Interessierten bzw. angehenden Schaufenstermodels können sich direkt im Center bewerben. Hierzu finden am 1. und 2. März jeweils von 10 bis 18 Uhr Castings statt. Bei diesen wird von jedem Bewerber ein professionelles Foto erstellt. Anschließend noch ein paar kleine Fra-

Aufgerufen zu diesem Highlight sind Kinder, Damen und Herren jeden Alters. Als Hauptgewinne winken attraktive Bargeldpreise im Wert von 20 bis 150 Euro. So können Sie die nächste Shoppingtour, quasi ganz ohne Reue, genießen.

Kann es sein, dass mir soeben eine Schaufensterpuppe zugewinkt hat? Im Burgaupark gut möglich! Ganz unter dem Motto „Die Puppen zum Leben erwecken“ sucht das Center im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 3. März 2013 die überzeugendste lebendige Schaufensterpuppe.

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 3.März wird der/die Beste gekürt

www.burgaupark.de

Nicht vergessen: Natürlich ist der Burgaupark auch im Internet präsent.Unter www.burgaupark.de finden Sie alle wichtigen Informationen über die hier ansässigen Fachgeschäfte. Schauen Sie rein!

Wir suchen SIE als „lebende“ Schaufensterpuppe

Räumungsverkauf wegen Umbau - bis zu 70 % Rabatt

TERMIN-TIPPs

lichkeiten, wie Wurstspezialitäten, Käse oder Honig – alles original aus Thüringen! Mit zahlreichen Ausstellern wird die Thüringenwoche ganz bestimmt wieder zu einem echten Erlebnis!

Aktuell im Internet

Hier geht Jena shoppen!

Vom 25. Februar bis 3. März gibt es wieder die traditionelle Thüringenwoche im Burgaupark. Angeboten werden neben Kunsthandwerk und Gebrauchsgegenständen auch kulinarische Köst-

Thüringenwoche im Burgaupark lockt

Prozente im EIGHTY TWO.s

www.burgaupark.de

15. Februar 2013

Burgaupark JOURNAL


… mit jeder Menge toller Angebote. Außer der Frühlingsmode sind alle Markenartikel von Cecil, edc und Street One bis zu 70 Prozent günstiger. Danach wird umgebaut: Nach fünf Jahren im Burgaupark erhält das Geschäft ein neues Aussehen.

Vom 3. bis zum 9. März 2013 kommen nicht nur Motorradfahrer auf ihre Kosten. Denn der 3. Motorradfrühling ist die perfekte Anlaufstelle und Informationsquelle für Zweiradfans. Zahlreiche Händler der Region präsentieren neben Saisonneuheiten von angesagten Herstellern u. a. die aktuelle Kollektion der sicheren Motorradbekleidung. Auch ohne Motorrad kommen Sie hier auf Ihre Kosten!

3 . M O T O R R A D F R Ü H L I N G I M B U R G AU PA R K

Am 3. März 2013 von 12 bis 18 Uhr ist es so weit. Der erste von vier verkaufsoffenen Sonntagen in diesem Jahr im Burgaupark – Jenas größtem Einkaufsmarkt für Waren des täglichen Bedarfs – steht vor der Tür. 48 Fachgeschäfte sowie das Gartencenter Klee öffnen ihre Pforten und halten zahlreiche Angebote bereit. An diesem Tag bietet der Burgaupark seinen Besuchern und Gästen wieder ein buntes Programm. Unter anderem mit dem singenden Steinmetz Ronny Weiland aus Apolda. Und mit „lebenden Schaufensterpuppen“, die jeden Spaziergang durch den Burgaupark zum Erlebnis machen. Eine Modenschau wird Sie auf den Frühling einstimmen. Ab 11 Uhr ist für das leibliche Wohl gesorgt!

V E R K AU F S O F F E N E R S O N N TA G I M B U R G AU PA R K

Trauringschau“ mit über 1.500 Trauringen in Katrin`s Schmucklädchen im Burgaupark. An diesem Tag gibt es von 13 bis 19 Uhr zehn Prozent Nachlass auf die Trauringe – eine Gravur ist dabei inklusive.

Jenas größter Einkaufsmarkt für Waren des täglichen Bedarfs

07745 JENA | Keßlerstraße 12 | Telefon 03641 2834-0 | Mo bis Sa von 9 bis 20 Uhr | toom-Markt Mo bis Fr 8 bis 22 Uhr | www.burgaupark.de

Das Warten hat ein Ende: Am Samstag, 16. März 2013 findet der erste Kinderflohmarkt in diesem Jahr im Erdgeschoss des Burgauparks statt. Von 10 bis 18 Uhr können sich Kinder und Jugendliche auf die „Jagd“ nach gebrauchten Computerspielen, Action-Figuren, Barbies und Ähnlichem begeben. Die vergangenen Flohmärkte zeigten, dass große und kleine Kunden ein breites Angebot und viele Gelegenheiten zum Stöbern vorfinden. Die Anmeldungen für „Nachwuchs-Händler“ liegen im Burgaupark aus.

• Asia-Imbiss • Eiscafé Rimini • Herzog & Bräuer • M + I Handarbeiten Weltbild plus • P-Collection Plutzkat (Leder) Taschenbuch-Aktion ab 18. Februar 2013 (nur solange der Vorrat • Schuh- und Schlüsseldienst reicht): 1 Taschenbuch: nur 3,99 Euro, 3 Taschenbücher: • Weltbild Plus Büchernur 10,00 Euro. und Ideenshop • Zoo Schwartzkopff Katrin’s Schmucklädchen • Base E-Plus Shop Am Samstag, dem 22.02.2013 veranstalten wir eine „Große

O2-Shop Nur im Februar gilt unser Angebot: Das TOP-Smartphone Samsung Galaxy S3 LTE gibt es für nur 20 Euro monatl. (Gesamtpreis 481 Euro). Und passend dazu: Unsere Smartphone-Tarife mit bis zu 10 Euro Rabatt pro Monat. Fragen? Kommen Sie vorbei: Wir beraten Sie gern!

Eiscafé – Rimini Jeden Mittwoch im Februar geben wir unseren Gästen im ServiceBereich 10 % Rabatt auf alles. Also setzen Sie sich zu uns ins Café und genießen Sie unser Angebot.

Stadtbäckerei Jena Nur im Februar – vier Pfannkuchen für 2,99 Euro! Dazu gibt es einen Kaffee gratis!

toom Markt – Bäckerei Siebrecht Zehn ofenfrische Delibrötchen für nur 1,88 statt 2,80 Euro | fünf Berliner nach Wahl nur 2,99 statt mind. 3,95 Euro | ein Körnerbrot nach Wahl nur 2,22 statt 2,75 Euro!

ACHTUNG KORREKTUR – Adler Modemarkt Bis Mitte Februar lockt der Adler Modemarkt mit tollen Angeboten und reduzierter Winterware bis zu 70 Prozent im Winterschlussverkauf. Ab Mitte diesen Monats steht die neue Frühjahrsund Sommerkollektion bereit!

TIP-TOP-ANGEBOTE IM FEBRUAR

Für die kleinen Gäste veranstaltet das Eiscafé Rimini im Burgaupark im Februar einen Malwettbewerb zum Thema „Frühling”. Also, liebe Kinder: Seid fleißig und gebt eure Bilder im Eiscafé ab oder hängt sie selbst auf. In einer kleinen Ausstellung werden diese gezeigt und am 6. März werden die Gewinner bekanntgegeben. Zu gewinnen gibt es: einen Eis-Gutschein für den ersten Platz.

Noch bis zum 24. Februar 2013 findet im EIGHTY TWO.s ein Räumungsverkauf statt …

K I N D E R- F LO H M A R K T

Jetzt anmelden und mitmachen!

Für das Voting werden im Center Losboxen mit Karten für die Wahl zur besten lebendigen Schaufensterpuppe bereitstehen. Auf diesen können die Besucher für ihren Favoriten abstimmen und somit wertvolle Siegespunkte vergeben. Das Schaufenstermodel mit den meisten Punkten gewinnt den Contest. Unter allen Besuchern, die am Voting teilnehmen, werden Einkaufsgutscheine verlost.

Die auserwählten Teilnehmer präsentieren sich zum Finaltag am 3.März von 14 bis 15 Uhr sowie von 15.30 bis 16.30 Uhr in modisch abgestimmten Outfits in den Schaufenstern der Geschäfte des Burgauparks. Nun heißt es überzeugen und das Publikum in Staunen versetzen.

gen beantwortet und die Bewerbung ist perfekt. Am Ende der beiden spannenden Castingtage entscheidet exklusiv eine Jury, wer zum Finale eingeladen wird.

M A LW E T T B E W E R B I M E I S C A F É R I M I N I

Kinder: Aufgepasst!

Alle Interessierten bzw. angehenden Schaufenstermodels können sich direkt im Center bewerben. Hierzu finden am 1. und 2. März jeweils von 10 bis 18 Uhr Castings statt. Bei diesen wird von jedem Bewerber ein professionelles Foto erstellt. Anschließend noch ein paar kleine Fra-

Aufgerufen zu diesem Highlight sind Kinder, Damen und Herren jeden Alters. Als Hauptgewinne winken attraktive Bargeldpreise im Wert von 20 bis 150 Euro. So können Sie die nächste Shoppingtour, quasi ganz ohne Reue, genießen.

Kann es sein, dass mir soeben eine Schaufensterpuppe zugewinkt hat? Im Burgaupark gut möglich! Ganz unter dem Motto „Die Puppen zum Leben erwecken“ sucht das Center im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 3. März 2013 die überzeugendste lebendige Schaufensterpuppe.

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 3.März wird der/die Beste gekürt

www.burgaupark.de

Nicht vergessen: Natürlich ist der Burgaupark auch im Internet präsent.Unter www.burgaupark.de finden Sie alle wichtigen Informationen über die hier ansässigen Fachgeschäfte. Schauen Sie rein!

Wir suchen SIE als „lebende“ Schaufensterpuppe

Räumungsverkauf wegen Umbau - bis zu 70 % Rabatt

TERMIN-TIPPs

lichkeiten, wie Wurstspezialitäten, Käse oder Honig – alles original aus Thüringen! Mit zahlreichen Ausstellern wird die Thüringenwoche ganz bestimmt wieder zu einem echten Erlebnis!

Aktuell im Internet

Hier geht Jena shoppen!

Vom 25. Februar bis 3. März gibt es wieder die traditionelle Thüringenwoche im Burgaupark. Angeboten werden neben Kunsthandwerk und Gebrauchsgegenständen auch kulinarische Köst-

Thüringenwoche im Burgaupark lockt

Prozente im EIGHTY TWO.s

www.burgaupark.de

15. Februar 2013

Burgaupark JOURNAL


Verlagssonderveröffentlichung

Farb- und Stilberatung für Ihre Hochzeitsgarderobe Steht Ihnen ein Kleid in reinem Weiß oder in einem Champagnerton? (Farbberatung) Welche Schnittführung ist für Sie vorteilhaft und unterstreicht Ihren Typ? (Stilberatung) Welche Haarfarben, Brillen und Make-up Farben sind passend? Wie können Sie selbst ein tolles Make-up zaubern? (Make-up-Beratung) Was trägt der Bräutigam und welches Outfit tragen die Brautmutter und geladene Gäste? (Einkaufsbegleitung) Dieses und vieles mehr erfahren Sie bei: Farb- und Stilberatung Antje Lindner | Haselstrauchweg 40 | 07745 Jena | Tel.: 03641 233812 | www.farbberatung-lindner.de Alle Beratungen sind auch als Geschenkgutschein erhältlich!

Verschönern Sie Ihren schönsten Tag mit einem unvergesslichen Feuerwerk! Ein romantisches Lichterbild – durchgeführt vom Profi! Wir – drei zugelassene Pyrotechniker – bieten Ihnen für Ihr individuelles Feuerwerk den passenden Rundumservice, inklusive Anmeldung und Versicherung. Namhafte Kunden, wie die Jenaer Universität oder der Burgaupark, sprechen für uns. Auch im Bereich der Hochzeitsfeuerwerke sind wir schon bei fast allen Gaststätten in Jena und Umgebung tätig gewesen. Für Ihre persönliche Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bei Vorlage der Anzeige erhalten Sie 10 % Rabatt auf ein frei geplantes Feuerwerk. Adresse: Dröschler GmbH | Keßlerstraße 21 | 07745 Jena | Tel.: 03641 291415 | www.feuerwerk-jena.de | www.droeschler.de

Große Trauringschau im Burgaupark Wählen Sie in gemütlicher Atmosphäre und bei einem Glas Sekt Ihre Trauringe für den schönsten Tag Ihres Lebens aus. Wir nehmen uns Zeit für Sie. Durch freundliche und kompetente Beratung unterstützen wir Sie bei Ihrer Auswahl. Sie haben die Wahl aus vielen W. Gleichmar klassischen, modernen und extravaganten Modellen. Selbstverständlich können gewünschte Gravuren oder Größenänderungen von unserem Goldschmied vor Ort problemlos durchgeführt werden. Kommen Sie am Freitag, dem 22. Februar von 13 bis 20 Uhr in den Burgaupark. Beim Kauf von goldenen Trauringen erhalten Sie 10 Prozent Nachlass und die Gravur ist inklusive. Adresse: Katrin’s Schmucklädchen | Löbdergraben 1 | 07743 Jena | Tel./Fax: 03641 447455 und Keßlerstraße 12 | 07745 Jena | Tel./Fax: 03641 365088 | www.schmuck-jena.de


Verlagssonderveröffentlichung

Weiße Tauben – das romantische Symbol Ihrer Liebe und seit jeher ein Zeichen für Glück und Frieden. Das Auflassen weißer Tauben am Tag der Trauung bleibt nicht nur dem Brautpaar, sondern der ganzen Hochzeitsgesellschaft in positiver Erinnerung. Zur Ausgestaltung dieses unvergesslichen Ereignisses richtet sich das Team um Carsten Töteberg voll und ganz nach Ihren Wünschen und Ideen. Adresse: Carsten Töteberg | In der Doberau 75 | 07749 Jena | www.hochzeitstauben.de.be | Tel.: 0176 62515197

Momente, Emotionen … … die großen und die kleinen Details, die ungestellten Augenblicke des Glücks, das macht euren Hochzeitstag zu eurem Tag. Und wir? Wir fangen die Schönheit eures Tages ein, mit all den stimmungsvollen Momenten, welche eure Hochzeitsfotos erst zu dem machen, was sie sein sollten – eine einzigartige und bleibende Erinnerung an einen unwiederbringlichen Tag. fotostudio arlene knipper | Karl-Liebknecht-Str. 43 | 07749 Jena | Tel.: 03641 824270 | arlene@foto-knipper.de | www.foto-knipper.de

Seychellen, Mauritius, Dubai, Karibik, Malediven – Ihre perfekten Flitterwochen ... Umfassende, kompetente Beratung und Tipps erhalten Sie im sonnenklar Reisebüro. Adresse: sonnenklar Reisebüro | Burgaupark 1. OG | 07745 Jena | Tel.: 03641 532929 | und Grietgasse 10 | 07743 Jena | Tel.: 03641 639797 Flugbörse Reisebüro Rita Unger | Teichgraben 01 | 07743 Jena | Tel.: 03641 7966537


12

SERVICE-OSCAR

V E R A N S T A LT U N G E N Freitag, 15. Februar VOLKSBAD – 13 Uhr – Landesfilmfestival FILMthuer.2013 ROSENKELLER – 20 Uhr – Ahab + Fjoergun + Psychotop + Metaltheke KURZ & KLEINKUNSTBÜHNE – 20 Uhr – Budenzauber THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Die Glasmenagerie von Tennessee Williams VOLKSHAUS – 20 Uhr – Philharmonisches Konzert Reihe C – Poetische Schönheit URANIA VOLKSSTERNWARTE – 20 Uhr – Kuppelführung und Beobachtung F-HAUS – 20.30 Uhr – Live: Gumbles und Gäste KASSABLANCA – 21 Uhr – dubliftment! live: brass, wood & wires CAFÉ WAGNER – 22 Uhr – Konzert: Paolo Macho THEATERCAFÉ – 20 Uhr – Konzert: Masha Qrella

Samstag, 16. Februar VOLKSBAD – 9 Uhr – Landesfilmfestival FILMthuer.2013 VILLA ROSENTHAL – 17 Uhr – Maria Pawlowna zum Geburtstag – Ein musikalisch-literarischer Nachmittag VOLKSHAUS – 20 Uhr – Soname Yangchen – Die Stimme Tibets! – Spirituelle Lieder einer verlorenen Heimat THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Die Glasmenagerie von Tennessee Williams CAFÉ OK – 20.15 Uhr – Salsaparty ROSENKELLER – 22 Uhr – Triangel Club Jena DJ Battle CAFÉ WAGNER – 22 Uhr – ETK Elektro Tekkno Klash F-HAUS – 22 Uhr – Schlager- und NDWNacht KASSABLANCA – 23 Uhr – ueberschall: Demolition Rollers

Sonntag, 17. Februar

THEATERHAUS JENA – 17 Uhr –

DÖBEREINER HÖRSAAL – 17 Uhr –

Zorniger Engel kocht: Essen für alle! Nach Art des Hauses! FSU RAUM 317 – 20 Uhr – Wildromantisches Georgien – Lichtbildvortrag, Referentin: Frau Dr. Helga Dietrich

China – Im Reich der Mitte – Vortrag mit Olaf Schubert WERNER SEELENBINDER HALLE – 17 Uhr – Science City Jena – VfL Kirchheim Knights – 2. Baketball Bundesliga ProA KASSABLANCA – 20 Uhr – „absurd!“ – d.a.s. jugendtheater stellwerk weimar CAFÉ WAGNER – 20 Uhr – Theater: Zink

Montag, 18. Februar GOETHE GALERIE – 15 Uhr – Kurzauftritt DJ Ötzi

THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Weiße Nächte (Theatervorplatz)

CAFÉ WAGNER – 21 Uhr – Konzert: Candelilla

Dienstag, 19. Februar BILDUNGSLÜCKE E. V. – 9 Uhr – Tipps für Senioren – Internet leicht verständlich AGENTUR FÜR ARBEIT JENA – 13 Uhr – Zwischen Schule und Beruf – Überbrückungsmöglichkeiten im In- und Ausland THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Weiße Nächte (Theatervorplatz) URANIA VOLKSSTERNWARTE – 20 Uhr – Kuppelführung und Beobachtung IRISH PUB FIDDLERS GREEN – 21 Uhr – Live: Rudi-Tuesday KASSABLANCA – 21 Uhr – Kino: Die Royal Tenenbaums

Mittwoch, 20. Februar LUTHERHAUS JENA – 9.30 Uhr – Die Bandscheibe – aus der Sicht eines Physiotherapeuten STADTTEILBÜRO LISA – 16 Uhr – Das Holzland – Erzählcafé mit Bärbel Käpplinger

SCHILLERHOF VERLOSUNG Quellen des Lebens: Die Rückkehr von Roberts Großvater Erich aus der Kriegsgefangenschaft löst bei seiner Familie in der fränkischen Provinz der 50er Jahre nicht nur Freude aus, denn niemand hat mit seiner Ankunft gerechnet. Schon bald aber wird Erich mit seiner Gartenzwerg-Fabrik ein Teil des deutschen Wirtschaftswunders. Sohn Klaus wiederum, literarisch eher weniger begabt, träumt während des gesellschaftlichen Umbruchs der 60er Jahre von einer Schriftstellerkarriere. Er verliebt sich in die hochtalentierte und aus wohlhabendem Elternhaus stammende Gisela, die selbst zu einer bedeutenden Literatin wird. Ihr gemeinsames Kind Robert will dabei nicht so recht in die Pläne und Träume der 68er Boheme in WestBerlin passen und so schicken die Eltern Robert auf eine lange Odyssee durch die eigene Familie und die unterschiedlichsten Orte der Republik, die erst zu Ende ist, als Robert als junger Erwachsener seine große Jugendliebe wiederfindet. Quellen des Lebens erzählt mitreißend, bewegend und mit viel Humor die Geschichte von Robert Freytag und seiner Familie über drei Generationen – und damit zugleich die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, von den braunen bis zu den Flower Power Zeiten. Oscar am Freitag verlost in Zusammenarbeit mit dem Schillerhofkino 2 x 1 Freikarte für diesen Film. Wer den Film am 22. Februar im Schillerhofkino anschauen möchte, ruft am Montag, dem 18. Februar, Punkt 12.03 Uhr im Jenaer Oscar-Büro (03641 2672108) an. Viel Glück!

Mittwoch, 20. Februar BILDUNGSLÜCKE E. V. – 9 Uhr – Senioren fotografieren

JEMBO PARK – 15 Uhr – American Day „Auf der Nautilus“ KASSABLANCA – 20 Uhr – live: between borders KURZ & KLEINKUNSTBÜHNE – 20 Uhr – „Dieser Zug hält nicht in Weimar“ Lesung mit André Kudernatsch THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Ich bedanke mich für alles CAFÉ WAGNER – 21 Uhr – Konzert: Alaa Zouiten Ensemble – Oriental Jazz ROSENKELLER – 22 Uhr – Hard Burner Party

Donnerstag, 20. Februar BILDUNGSLÜCKE E. V. – 9 Uhr – Senioren fotografieren

KURZ & KLEINKUNSTBÜHNE – 20 Uhr – Budenzauber

THEATERHAUS JENA – 20 Uhr – Ich bedanke mich für alles

VOLKSBAD JENA – 20 Uhr – Yaron Herman Quartett

URANIA VOLKSSTERNWARTE – 20 Uhr – Kuppelführung und Beobachtung

KASSABLANCA – 21 Uhr – jacques palminger & the kings of dub rock ROSENKELLER – 22 Uhr – Electro Party: Lexer & Housestylisten CAFÉ WAGNER – 22 Uhr – Party: Reggae/Dub/Ska

Donnerstag, 20. Februar VOLKSHAUS JENA – 10 Uhr – 27. Immobilienmesse

r- T Kultu

ipp

Weltreisewochenende der Lichtbildarena Jena Gestartet wird mit dem Vortrag „Nomaden auf Zeit“ von Barbara Vetter und Vincent Heiland am 2. März, 20 Uhr. Geschichten aus 13 Jahren Abenteuer warten auf Sie. Weiter geht es mit Newcomer Kurzvorträgen am 3. März, 11 Uhr. Den Abschluss bildet ein eindrucksvoller Vortrag von Nadine Puschkasch und Martin Lunz. Die beiden reisten 7 Jahre um den Globus mit Paddel und Pedal! Der Vortrag „7 Jahre Weltreise“ beginnt am 3. März um 19 Uhr. Alle Vorträge finden im Hörsaal 1 Carl-Zeiss-Str. 3 statt.

KINO VERLOSUNG Les Misérables … … beruht auf Victor Hugos gleichnamiger Romanvorlage und erzählt von zerbrochenen Träumen, unerwiderter Liebe, Verrat, Leidenschaft, Aufopferung und Vergeltung. Obwohl er seine langjährige Haftstrafe verbüßt hat, wird Jean Valjean (Hugh Jackman) über Jahrzehnte vom gnadenlosen Polizeibeamten Javert (Russell Crowe) verfolgt und in den Untergrund getrieben. Nachdem Valjean das Mädchen Cosette (Amanda Seyfried), Tochter der Arbeiterin Fantine (Anne Hathaway), in seine Obhut nimmt, ändert sich deren Leben dramatisch. In der mitreißenden Filmfassung des weltweit erfolgreichen Bühnenmusicals, entfaltet die bewegende Geschichte ihre ganze Leidenschaft. Oscar am Freitag verlost in Zusammenarbeit mit dem Cinestar Jena 2 x 2 Freikarten. Wer diesen oder einen anderen Film sehen möchte, ruft am Montag, 18. Februar, Punkt 12.10 Uhr im Jenaer Oscar-Büro an. (03641 2672108) Viel Glück!

SPORTVERLOSUNG Am Sonntag, dem 3. März spielt der FC Carl Zeiss Jena gegen den 1. FC Union Berlin II. Anpfiff ist 13.30 Uhr im Ernst-Abbe-Stadion. Oscar am Freitag verlost in Zusammenarbeit mit dem FC Carl Zeiss Jena 2 x 2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, ruft am Montag, dem 18. Februar, um 12.30 Uhr im Jenaer Oscar Büro (03641 2672108) an. Viel Glück!

Spielplan FCC: 17.02. 1. FC Magdeburg gegen den FCC 23.02. Berliner AK 07 gegen den FCC 03.03.* FCC gegen 1. FC Union Berlin II 10.03. TSG Neustrelitz gegen den FCC 17.03.* FCC gegen 1. FC Lokomotive Leipzig 31.03. FSV Optik Rathenow gegen den FCC *Heimspiel Das ausgefallene Spiel gegen den FSV Zwickau wird nachgeholt. Infos unter www.fc-carlzeiss-jena.de

Oscar präsentiert: FC Carl Zeiss Jena

Besuchen Sie unser Heimspiel in der Regionalliga!

03.03.2013, 13.30 Uhr FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Union Berlin II

Änderungen vorbehalten!


OSCARS IMMOBILIENSEITE

13

Frühjahrs-Check am Haus I M M O B I L I E N S O L LT E N N A C H D E M W I N T E R Ü B E R P R Ü F T W E R D E N Im Straßenbau ist es selbstverständlich: Nach dem Winter werden Schlaglöcher gefüllt, um weitere Schäden am Fahrbahnbelag oder den Fahrzeugen zu verhindern. Durch eindringendes, gefrierendes Wasser entstehen an Deutschlands Straßen jährlich Schäden in Milliardenhöhe. Was für die Straße gilt, sollten auch Hausbesitzer beachten. Hier ist der Wasserschaden am Putz schon sehr weit fortgeschritten. Nicht immer sind Winterschäden so offensichtlich wie eine zugefrorene, geplatzte Leitung. Obwohl ärgerlich für den Hausbesitzer, sind solche Defekte meist schnell behoben und richten bei rechtzeitigem Handeln vergleichsweise wenig Schaden an. Einen Frühjahrscheck „von Kopf bis Fuß“ sollte jeder Hausbesitzer durchführen, um Folgeschäden nach dem Winter zu verhindern. Beim Dach gilt es auf durch Sturm verschobene oder zerbrochene Dachziegel zu achten. Auch Einfassungen von Schornsteinen, etwa vom gemütlichen Kamin, müssen auf Dichtigkeit überprüft werden. Wenn undichte Stellen an Dächern erst durch Tropfwasser im Wohnraum auffallen, sind die Schäden am Gebälk meist schon erheblich. Eventuelle Aufbauten, wie Solaranlagen, sollten auf

festen Halt überprüft werden. Kommt ein Passant durch herabfallende Teile zu Schaden, haftet der Hausbesitzer! Regenrinnen sollten vom Herbstlaub befreit werden, damit das Tau- und Regenwasser wieder ungehindert abfließen kann. Andernfalls sucht sich das Wasser unter Umständen andere, ungewollte Wege.

Keller auf Feuchtigkeitsschäden überprüft werden. Mögliche Schäden an der Abdichtung oder der Drainage können so schnell erkannt und behoben werden. Der Frühsommer kann

dann genutzt werden, die feuchten Mauern durch ausreichende Lüftung wieder zu trocknen. Balkone, die Heizanlage oder Fenster sollten ebenfalls überprüft werden. Um sicher zu gehen, keinen wesentlichen Punkt zu übersehen, können Hausbesitzer mit kostenlosen Checklisten Foto:ali aus dem Internet Punkt für Punkt alle relevanten Bauteile überprüfen. Eine einfache Liste finden Sie zum Beispiel beim Verband privater Bauherren e. V.: www.vbp.de Alexander Linß

Kunstwerke im Dachgeschoss

Fassaden sollten auf Risse oder Feuchtigkeitsschäden überprüft werden. Der beste Zeitpunkt dafür: Nach ein paar Tagen schönen Wetters sollte die Fassade abgetrocknet sein. Schadstellen lassen sich durch eventuelle Verfärbungen erkennen. Schäden an Putz oder Anstrich sollten sofort beseitigt werden. Die Auftragslage von Fachfirmen ist im Frühjahr meist günstiger. Sofern vorhanden, muss auch der

Großes EFH mit ELW 10 km nördl. von Jena, 664 m2 Grundstück, BJ 1995, ruhige Lage, unverbaubarer Blick, Garage WE im EG: 5 Zi., Terrasse, ca. 133 m2 Wfl. ELW im DG: 3 Zi., Balkon, ca. 70 m2 Wfl. Kaufpreis: 350.000 Euro + MC WOHNBAUKONZEPT Klaus Gierke An der Leite 4, 07749 Jena, Tel.: 03641 875760

Neubau von 3 Eigentumswohnungen in Altlobeda – Terrassengeschoss, 3 Zimmer, 85 qm Wfl., großzügige Terrasse, Abstellraum, zzgl. Stellplatz, 187 T€ – Erdgeschoss, 4 Zimmer, 96 qm Wfl., Balkon, Windfang, Kellerraum, zzgl. Stellplatz, 210 T€ – Maisonettewohnung, 5 – 6 Zimmer, 152 qm Wfl., Balkon, Abstellraum, zzgl. 2 Stellplätze, 305 T€ Preise zzgl. Käufercourtage, Aufpreis 5.000 €/Stellplatz. Hartmut Richter Immobilienmakler der Sparkasse in Vertretung der LBS-Immobilien GmbH

Tel.: 03641-221670 | Hartmut.Richter@S-Immobilien-Jena.de

Moderne Eigenheime und Eigentumswohnungen im Himmelreich in Planung. Informationen zur Immobilienmesse am 23. und 24. Februar im Volkhaus. An der Leite 4 07749 Jena Tel.: 03641 875760

Das Dachgeschoss im Hotel Schwarzer Bär erstrahlt in neuem Glanz. Nachdem Jahrzehnte nur alte Matratzen, Kinderbetten und Gestühl auf dem Dachboden lagerten, kann man nun in modernen Zimmern ruhig schlummern. Als besonderes i-Tüpfelchen schuf Helga Sachse ganz besondere Kunstwerke und vereint Aktfotografie und Sprüche aus dem alten Testament in einem Bild. Was Luther wohl dazu gesagt hätte?

Barrierefreies Wohnen in Jena-Zentrum! – Büros, Laden- und Praxisfl. im EG + 1. OG (ab 80 m2) – 2 bis 4 R.-Wohnungen mit Süd-Balkonen ab 79 bis 117 m2 – Komfortausstattung mit Fubo-Heizung, Aufzug, Tiefgarage – Realisierung Nov. 2012 – Frühjahr 2014 – Kaufpreise ab 184,1 T€ + Stellplatz (prov.-frei)

www.koch-immobilien-jena.de, Tel.: 03641-442957

Bauherrenschutzbund e. V. auch in Jena und Gera

Vertragsberatungen, Bauüberwachung, Schimmel- und Feuchtegutachten, Bauschadensgutachten, Holzschutzgutachten Besuchen Sie uns zur Messe am 23. und 24. Februar im Volkshaus. Eintritt frei.

Infos: www.bsb-ev.de


14

OSCAR DENKT NACH

Jena dankt

STEF N A Weil Stefan 50-facher ist. Blutspender

Blutspender Werden Sie tten! Sie Leben re und helfen t-leben.de www.blut-is

Gewinnen Sie 25,- Euro! Senden Sie das Lösungswort per Post (Oststraße 51a, 99867 Gotha), per Mail (raetsel@oscar-am-freitag.de) oder per Fax (03621 21190-19) an „Oscar am Freitag“. Einsendeschluss ist der 22. Februar 2013.


OSCARS BUNTE SEITE

15

Oscars Bandcontest No. 3

BALD IM KINO: DAVID BOWIE UND IGGY POP

BEWERBUNGEN BIS 20. MÄRZ

Die legendären Berlin-Jahre der Popstars David Bowie (Foto) und Iggy Pop werden verfilmt. „Lust For Life“ soll das von TV-Regisseur Gabriel Range verfilmte Biopic heißen. Im Berlin der 70er-Jahre ließen sich beide Musiker von den Schwingungen der damals noch geteilten Stadt anstecken und nahmen einige ihrer bekanntesten Alben auf. Bowie widmete Berlin in Form von „Low“, „Heroes“ (beide 1977) und „Lodger“ (1979) sogar eine ganze Trilogie, Iggy Pop nahm mit „The Idiot“ und dem filmtitelgebenden „Lust For Life“ (auch beide 1977) zwei Platten auf. Produzent Egoli Tossell erklärt in einem Statement: „Da niemand am Ende stirbt, ist der Film keine typische Rockstar-Biographie.“ Entgegen der Vermutung, dass Bowie und Pop im Fokus des Geschehens stehen würden, beleuchtet der Film Berlin als den kreativen Tummelplatz, der die Stadt in den 70-ern war. Wann der Film herauskommt, steht noch nicht fest.

Noch da? Dann raus aus dem Probenkeller und rauf auf die Bühne! Oscar am Freitag sucht wieder junge Bands für die dritte Ausgabe von Oscars Bandcontest. Auch im Jahr 2013 wird Oscar am Freitag gemeinsam mit der KulTourStadt Gotha GmbH eine Bühne auf dem jährlich stattfindenden Gothardusfest ausrichten. Auf dieser Bühne findet dann auch der Endausscheid unseres Wettbewerbs statt. Bevor du und deine Band aber live zum Gothardusfest 2013 – welches unter dem Motto „Begegnungen“ stattfindet – einen großen und megafetten Gig ergattern könnt, müsst ihr euch bewerben. Willst du den Brühl in Gotha zum Beben bringen? Dann gilt es nur noch ein paar Kleinigkeiten zu erfüllen.

Voraussetzungen: Mitmachen können alle Thüringer Bands, die ihre Musik selbst schreiben und deren Mitglieder am 5. Mai 2013 nicht älter als 27 Jahre sind. Jeder Musikstil ist zulässig (ausgenommen sind Bands mit rechtsradikalen oder gewaltverherrlichenden Texten). Die Band muss am Samstag, 4. Mai 2013 zum Gothardusfest verfügbar sein – und mindestens ein 40-MinutenProgramm spielen können. Bewerbungen: Schickt eure Musikdemos (auf CD, DVD oder als mp3) bis 20. März 2013 an die Gothaer OscarRedaktion (per Post: Oststraße 51a, 99867 Gotha oder per E-Mail an buehne@oscar-am-freitag.de mit dem Kennwort: Bandcontest). Neben der Musik interessieren uns auch einige Infos zur Band: zum Beispiel Namen, Anschriften, Tätigkeiten und Geburtstage der Bandmitglieder sowie Technikanforderungen für Live-Konzerte. Und ein, zwei Fotos der Band wären toll! Ablauf: Bevor es auf die „OscarBühne“ geht, gibt es im April zwei Vorausscheide, in denen die Finalisten ermittelt werden. Drei Bands kommen ins Finale und spielen zum Gothardusfest (3. Mai bis 5. Mai) um den Titel „Oscars Band 2013“. Und nicht nur das: Weitere Preise werden noch verteilt. Was genau, wird an dieser Stelle bald bekanntgegeben. Noch Fragen? Antworten gibt Oscars Projektleiterin Andrea Fanselau unter der Rufnummer 03621 211900.

CINEASTISCHE MELODIEN – „PRAG“ AUF TOUR Eigentlich geht die Geschichte so: Zwei Musiker beschließen, ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Einer von ihnen trifft durch Zufall eine Schulkameradin wieder, die mit ihm im Chor sang und fragt sie, ob sie Lust hätte, in seiner Band mitzumachen. Zusammen nehmen sie ein Album auf, das cineastische Melodien elegant mit klugen Texten vereint. Im Falle von „Prag“ kommt man allerdings nicht umhin, zu erwähnen, dass es sich neben Erik Lautenschläger (Erik & Me) und Tom Krimi beim weiblichen Mitglied des Trios um die Schauspielerin Nora Tschirner handelt, die auf „Premiere“ erstmals musikalische Ambitionen zeigt. Für Pomp und großes Kino sorgen auf dem ersten Album der drei Berliner ohnehin andere: Prag haben ein tschechisches Filmorchester für die musikalisch verschwenderischen Momente engagiert. Egal, ob sanft schwelgende Streicher oder staatstragende Bläser: Hier entstehen mal süße Melancholie, mal üppige Nostalgie, die die Band nicht nur mit Gitarren, Hackbrett und Mandoline kommentiert. Die Texte des Albums sind hintergründig, witzig, intim – und durchaus ohrwurmtauglich („Bis einer geht“). Und Nora Tschirner? Womit die 31-Jährige das Trio als Musikerin bereichert, sind ihr unaufdringlicher Charme und ihr dezenter Einsatz an der Bariton-Gitarre. Aber auch nicht zuletzt ihre weiche, fast kindliche Stimme, die sich meistens im Duett an den Gesang von Sänger Erik lehnt – ein Jahr nahm sie sich drehfrei, um an ihren musikalischen Fertigkeiten zu arbeiten.Ab Mai sind „Prag“ dann auch auf Deutschland-Tournee mit einem Halt am 1. Juni in Erfurt.

RAT DES GÄRTNERS

Vorfreude auf’s Gartenjahr ANZEIGE

Von Petra Gentsch, Inhaberin des KleeGartencenters

Nun zwitschern die Vögel morgens schon sehr frühlingshaft – trotz Kälte.Auch sie haben bestimmt den Winter satt und sehnen sich nach Sonne und Wärme. Bei Klee hat der Frühling schon lange Einzug gehalten, hier grünt und blüht es überall. Neue Gartenmöbel verheißen, wunderschön in Szene gesetzt, einen Supersommer auf Terrasse und Balkon. Den Hobbygärtner erwartet eine Riesenauswahl an Saatgut und Blumenzwiebeln für den Sommer. Vieles sollte und kann nun schon vorgezogen werden, wie Tomaten, Beetpflanzen oder Geranien. Das Angebot an Saatgut ist riesig: 18 Ständer überraschen mit günstigen, aber qualitativ hochwertigen Produkten der toom-Eigenmarke, Samen von Chrestensen aus Erfurt, dem tollen Kiepenkerl-Sortiment und Premiumsaatgut aus Quedlinburg. Außerdem gibt es viele Neuheiten zum Ausprobieren. Toll sind auch die vielen Saatbänder, die man kinderleicht einfach in die Erde legt und bei denen der Samenabstand schon bestimmt ist. Ebenfalls sehr umfangreich das Angebot an frisch eingetroffenen Blumenzwiebeln und Knollen. Über 120(!) Dahliensorten gibt es, auch in farblich aufeinander abgestimmten

10 % Rabatt auf Blumenzwiebeln & Knollen

Oscars Bandcontest No. 3 – Lieber zwei Stunden geschämt, als zwei Wochen geprobt? Wenn du so denkst, spare uns und dir die Zeit und lies nicht weiter.

Nur bei Abgabe dieses Coupons bis 3. März!

Mischungen im Großpack, mit denen man ganze Beete gestalten kann. Auch andere Sommer-Lieblinge wie Gladiolen, Lilien und Begonien erfreuen durch vielfältige Farben. Neu sind sog. Baumlilien, die bis 2 Meter hoch werden! Sie gibt es in gelb und rot. Ganz toll für Kübel und Beet ist das Schönhäutchen (Ismene), das mit grazilen weißen Blüten verzaubert. Tolle Stauden ergänzen das Sortiment.Viele Pfingstrosen- und Phloxfarben sind erhältlich und es gibt wunderschöne Fackellilien und Calla. Für schattige Bereiche locken Astilben, Lupinen und Funkien. Gerade an trüben Wintertagen macht es Spaß, sich diese Vielfalt in Ruhe anzuschauen und sich vorzustellen, wie alles einmal blüht.Allein die Farbenpracht der Verpackungen macht Lust auf den kommenden Sommer. Probieren Sie es aus! Ihr Klee Gartencenter heißt Sie herzlich willkommen. Tipp: Verkaufsoffer Sonntag am 3. März mit Sektempfang anlässlich des Frauentages, Vorführung Frühjahrsfloristik und Cafe´.


Fotolia

Oscar am Freitag Jena-SHK  

kostenloses Anzeigenmagazin Oscar am Freitag Jena-Saale-Holzland-Kreis ­ Ausgabe 3 ­ 2013 vom 15. Februar