Page 1

w w w. o s c a r- a m - f r e i t a g . d e Ausgabe 11 · 12. Jahrgang · 29. November 2013

Unsere Leistungen: • Neu- & Gebrauchtwagen • KFZ-Aufbereitung • DEKRA HU + Gütesiegel

Opel Vectra Caravan 3,0 CDTi V6 Cosmo Xenon, Lederausstattung, Sportpaket, 17 Zoll Alufelgen und weitere Top-Ausstattung! Mod. 2009, 184 PS – Diesel, Sondemodel, 1. Hand scheckheftgepflegt, grüne Umweltplakette, allg. guter Pflegezustand!

DAS MAGAZIN FÜR DIE STADT UND DEN LANDKREIS GOTHA Tabarz: Frederik Jäger erhielt im KuKuna-Zentrum den Nachwuchsförderpreis der KSK-Regionalstiftung.

Ohrdruf: Am Dienstag brannte es lichterloh auf Schloss Ehrenstein. Vor Ort: Oscar-Redaktionsleiter Falk Böttger.

Gotha: Ein Bürgerantrag soll dem Arnoldi-Gymnasium den lang ersehnten Sportplatz bringen.

Preis

10.880,- € MwSt. ausweisbar

Exklusiv Automobile Kerstin Kaufhold Zum Z m Denkmal 1a 99894 Leinatal-Catterfeld Tel.: 036253 46828 Mobil 0173 6665468 www.x-autos.com

Preiswürdig Das kann sich sehen lassen: In der Kategorie „Kultur & Gesellschaft“ des Fotowettbewerbs „PresseFoto Hessen-Thüringen 2013“ gewann der Gothaer Journalist Dr. Bernd Seydel den ersten Preis. Der Titel seines Fotos: Feuerspiele. Oscar gratuliert!

Wir sagen es Ihnen! Mit einer aktuellen Marktwert-Einschätzung für nur 49 Euro.

Olaf Fleischer

Foto: Bernd Seydel

Gebietsleiter der BKM Tel.: 03623 201313

Ein ereignisreiches und bewegendes Jahr ist für viele wieder einmal im sprichwörtlichen Eiltempo vorbeigezogen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei meiner werten Kundschaft für das Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und die Treue, die Sie mir entgegenbringen, recht herzlich bedanken. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche und schöne Adventszeit! Ihre Bärbel Oschmann Wir sind für Sie da: Mo, Di, Do u. Fr 10.00 bis 18.00 Uhr Mi 10.00 bis 14.00 Uhr Sa 9.00 bis 12.00 Uhr Auch jederzeit nach Vereinbarung.

BESSER SEHEN

BLICKPUNKT

Schwabhäuser Str. 21-25, 99867 Gotha, Tel. 03621 223866

R II N HA AR NG G G GM MB BH H H GEBÄUDE- UND ENERGIE-TECHNIK Zertifizierter Fachbetrieb für Erneuerbare Energien: Wärmepumpen & Solarthermie Jetzt modernisieren und profitieren: Brennwerttechnik mit Solarintegration. So lohnt sich die Modernisierung dreifach: • Staatliche Förderung bei Einsatz einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung • Handwerkerleistung steuerlich absetzbar • Heizkosten um bis zu 40% senken

Backhausgasse 2, 99869 Goldbach Telefon: 036255 878060, www.haering-heizung-sanitaer.de

5901

Wie viel ist Ihre Immobilie wert?


Anzeige

Telefon

Ausgabe 23

29. November 2013

03621–733930

Ecuador und die Galápagos-Inseln

Liebe Leserinnen und Leser, Fotostudio Spelda

Reise-Bericht von Janine Werning – Teil 2

unsere Kunden wissen es zu schätzen: bestmöglicher Service, Platz 2 des deutschlandweiten Wettbewerbes der Fachzeitschrift „touristik aktuell“ in der Kategorie „Beste Reisebürogestaltung“, qualifiziertes Fachpersonal, ständige Weiterbildung durch Inforeisen und Schulungen – und nicht zuletzt unser Motto: Der Kunde ist König! Zeit für unser erstes großes Kundenevent! Am 14.12. steigt unsere 1. All inclusive-Adventsparty mit dem bekannten sonnenklar TV-Moderator Goofy Förster. Wir möchten mit Ihnen sieben erfolgreiche Jahre feiern und laden Sie hierzu herzlich ein! Frau Schulze und Frau Rudloff üben sich bereits fleißig am Cocktailmixen. Ein leckeres Buffet quer durch die Länder dieser Erde erwartet Sie! Goofy wird uns ordentlich einheizen und zum Schluss gibt es eine Tombola mit tollen Preisen unserer Veranstalter. Jede Eintrittskarte ist ein Los und jedes Los gewinnt! Eintrittskarten gibt es nur bei uns. Unser Partner für diesen Monat ist Ameropa Reisen. Ameropa ist der Spezialist, wenn es um Bahnreisen geht. Zu Ihren Hotels in Deutschland und verschiedenen europäischen Zielen ist die Bahnanreise günstig zubuchbar. Wussten Sie zum Beispiel, dass man Paris ab Gotha in noch nicht einmal sieben Stunden per Bahn erreichen kann? Einmal umsteigen und schwupp sind Sie in Paris! Inklusive einfachem Hotel in der Innenstadt beträgt der Reisepreis für drei Übernachtungen mit Frühstück inkl. Bahnreise ab 385,- Euro. Oder Sie erfüllen sich den Traum von der Schweizer Bergwelt im Panoramazug, mit dem Glacier- oder Bernina Express. Auch hier bietet Ameropa Reisen verschiedene Kombinationsvarianten ... Eine schöne Adventszeit wünschen Ihnen Ihre Manuela Spottke und das Team!

Heute nun der zweite Teil meines Reiseberichtes von Ecuador und den Galápagos-Inseln. Nach dem Besuch der Hauptstadt Quito und dem Naturparadies Galápagos-Archipel besuchte ich noch weitere beeindruckende Gegenden. Lesen Sie selbst: Zum Beispiel die östlichste Galápagos-Insel San Cristóbal. Die Hauptstadt des Galápagos-Archipels, Puerto Baquerizo Moreno, liegt an der südwestlichen Spitze der Insel. Hier konnte ich zahlreiche Seelöwen beobachten. Auf San Cristóbal leben außerdem zahlreiche Prachtfregattvögel, Riesenschildkröten, Blau- und Rotfußtölpel, Leguane und Seemöwen. Im Meer um die Insel leben Delfine, Haie, Rochen und Hummer. Sehenswert ist die Schildkrötenaufzuchtstation Galapaguera de Cerro Colorado, wo man die Galápagos-Riesenschildkröten sehen und viel über diese beeindruckenden Lebewesen erfahren kann. Eine Bootsfahrt zu den vorgelagerten Inseln Isla Lobos und Kickers Rock sollte man unbedingt unternehmen. Von unserem kleinen Schnellboot aus konnten wir die einheimische Tierwelt auf diesen Inseln beobachten. Floreana hat mit sehr gut gefallen. Auf ihr leben etwa 100 Menschen. Wir wohnten im Hotel Wittmer, welches von der 3. Generation der bekannten Auswandererfamilie Wittmer aus Köln, von Erika Wittmer, weiter geführt wird und am schwarzen Sandstrand Playa Negra liegt. Erwähnenswert ist auch die sogenannte Post Office Bay: Als Floreana Anlaufpunkt der englischen Walfangschiffe wurde, nutzten die Besatzungen die Insel auch als Postumschlagplatz. Hier wurde ein großes Fass aufgestellt, in das die aus Europa ankommenden Schiffe Briefe in die Heimat einwarfen. Heimkehrende Schiffe leerten das Fass und nahmen die Briefe zur

Weiterbeförderung nach Europa mit. Obwohl heute keine Walfänger mehr in Floreana anlegen, hat sich die Tradition erhalten. Ein Postfass gibt es immer noch, jetzt wird es aber von den Touristen in gleicher Weise wie früher genutzt. Isabela ist die größte der Galápagos-Inseln. Hier unternahmen wir u. a. eine Wanderung zum Krater des Sierra Negra, dem zweitgrößten Vulkankrater der Welt. Auf Isabela befindet sich mit den Galápagos-Pinguinen, welche ich während einer Überfahrt auf die vorgelagerte Insel Las Tintoreras sehen durfte, das nördlichste natürliche Vorkommen von Pinguinen und das einzige auf der Nordhalbkugel. Santa Cruz ist die bevölkerungsreichste Insel des Galápagos-Archipels. An der Südküste liegt der Hauptort der Insel: Puerto Ayora, die mit rund 15.000 Einwohnern größte Stadt aller Galápagos-Inseln. Ein Muss auf Santa Cruz ist ein Besuch des Fischmarktes in Puerto Ayora. Hier erlebte ich ein wirklich sehenswertes Spektakel. Die Fischer verkauften hier die Fische, welche sie am Morgen frisch gefangen hatten. Diese wurden an Ort und Stelle ausgenommen, filetiert und anschließend verkauft. Zahlreiche Pelikane und Seelöwen warteten derweil geduldig darauf, etwas von den frisch gefangenen Köstlichkeiten zu ergattern. Plaza Sur ist eine etwa 0,2 km2 große Insel und liegt vor der Ostküste von Santa Cruz. Sie wird von Seelöwen, Meerechsen sowie zahlreichen Vogelarten besiedelt. Hier durfte ich zum ersten Mal Drusenköpfe, auch Galápagos-Landleguane genannt, sehen. Auf Baltra befindet sich Seymour Airport. Hier endete meine wunderschöne und erlebnisreiche Reise. Meine Empfehlung: Die Reise „Galápagos Intensiv: Island Hopping“ mit Der-

Termine im Reisebüro: 04.12. um 17 Uhr – Dieter Schnabel: Tut ench ammun (Vortrag, Bildungsarena) +++ 14.12. um 18 Uhr – All inclusive-Adventsparty

tour-Reisen. Das Schöne bei dieser Reise ist, dass Sie auf den Inseln in kleinen landestypischen Unterkünften übernachten und dem Leben auf diesen somit noch näher kommen. Angenehm ist auch die Reisedurchführung in kleinen Gruppen vom max. 14 Teilnehmern. J. Werning

Weihnachten & Silvester – in Berlin.

Berlin, Hotel Alsterhof Berlin ✿✿✿✿ Weihnachtsprogramm vom 24.12. bis 26.12.2013: 2 Nächte im DZ mit Frühstück inkl. Heilligabend4-Gang-Menü mit Aperitif, 1 x Begrüßungspräsent, 1 x Glühweingutschein ab 184 Euro pro Person. Tipp: Auch Silvesterprogramm buchbar. Beratung und Buchung

Tel.: 03621 733930

sonnenklar TV Moderator Goofy in Gotha Am 14.12.2013 findet in unserem Büro eine exklusive sonnenklar All inklusive-Adventsparty statt. Durch den Abend führt Sie der sonnenklar TV Moderator Goofy. Kunden unseres Reisebüros erhalten die Eintrittskarten zum Sonderpreis. Essen, Trinken, Tombola sowie erstklassiges Entertainment von Goofy sorgen für einen unvergesslichen Abend. Infos und Karten (Nur im Vorverkauf!) gibt es ausschließlich im Reisebüro (Tel.: 03621 733930).

sonnenklar Reisebüro Gotha, Jüdenstraße 1, 99867 Gotha Telefon 03621 733930, E-Mail: info-gotha@sonnenklar.de, www.sonnenklar-reisebuero.de/gotha


SEITE DREI

r Edito

03

ial

Heiße Kufen in Friedrichroda B R C 0 5 E R WA RT E T S PA N N E N D E S A I S O N

Oscars Rätsel hat uns wieder einmal jede Menge Einsendungen beschert: Über den Gewinn von 25 Euro für das richtige Lösungswort BAUCHNABELPOLIERTUCH kann sich Wolfgang Kurze aus Erfurt freuen. Bitte melden Sie sich in der Gothaer Redaktion unter Tel.: 03621 211900.

Mit ein wenig Glück wird der BRC 05 Friedrichroda gleich zwei Athletinnen ins russische Sotschi schicken. Das ist zum einen die zweimalige Weltmeisterin im Skeleton, Marion Thees, und zum anderen die Olympiasiegerin im Rennrodeln, Tatjana Hüfner. Letztere hatte im vergangenen Herbst noch mit Rückenproblemen zu kämpfen. „Mittlerweile ist aber alles wieder okay“, weiß Albert. Ob Hüfner ein Ticket für Olympia bekommt, entscheidet sich erst Mitte Dezember. Marion Thees muss sogar noch bis in den Januar warten. Erst dann werden die Nominierungen bei den Skeleton-Athleten bekanntgegeben. Albert ist zuversichtlich: „Ich rechne beiden große Chancen aus, dass sie sich qualifizieren und in Sotschi dabei sein werden.“

Fa. V. Gießmann

Ausgezeichnet

Guten Tag, liebe Leser. „Was in der kommenden Saison zu erwarten ist? Es wird hoffentlich Winter und wir können rodeln“, scherzte Albert. Aber Spaß bei Seite: „Unbestrittenes Highlight der Saison 2013/2014 werden die Olympischen Winterspiele sein.“

Lederreparaturen in eigener Werkstatt Gotha · Jüdenstr. 20 Telefon 03621 85 08 03

Die Wintersportsaison hat unlängst begonnen. Oscar nahm dies zum Anlass und fragte bei Karsten Albert, dem Vereinsvorsitzenden des Bob- und Rodelclub 05 Friedrichroda, einmal nach, was die kommende Saison bringen wird.

Tatsächlich ist das schon die vorletzte Ausgabe von Oscar in diesem Jahr. Anders gesagt: Nur noch einmal Oscar und dann ist 2013 schon wieder Geschichte. Aber das sei hier nur so am Rande erwähnt. Für ausschweifende Jahresrückblicke ist es noch ein bisschen früh. Schließlich kann in den kommenden sechs Wochen noch allerhand passieren. Und es heißt doch: Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben. Ein Blick auf die Ereignisse der vergangenen Wochen kann aber nicht schaden. Wir waren nämlich wieder fleißig für Sie im Landkreis unterwegs, um Sie mit allerhand Geschichten und Neuigkeiten zu versorgen. Blättern Sie doch einfach mal durch. Garantiert ist etwas Interessantes für Sie dabei. Ihr Falk Böttger

„Der Lederdoktor“

Für Spannung wird wohl auch Nathalie Burkhardt sorgen. Denn die amtierende Europameisterin der Junioren im Rennrodeln gibt in dieser Saison ihr Debüt bei den Frauen. „Momentan befindet sich Nathalie noch auf Trainingstour. Aber am 19. Dezember wird sie bei den Deutschen Meisterschaften in Winterberg erstmals an den Start gehen.“ Wie gut wird sie da wohl abschneiden? Albert: „Sie wird sich erst langsam an die neue Klasse rantasten müssen. Aber unter die ersten Sechs könnte sie es durchaus schaffen!“ Besonders freuen würde sich der Vereinsvorsitzende, wenn es in diesem Winter wieder auf der Spießbergbahn in Friedrichroda eine Stadtmeisterschaft im Rodeln für jedermann geben würde. „Dafür brauchen wir in erster Linie Schnee. Aber auch viele fleißige Helfer, wie den Gewerbeverein und die Stadtverwaltung.“ Na, dann hoffen wir mal, dass es ordentlich schneit in diesem Winter!

Die Rechte von Opfern im Strafverfahren optimal wahrnehmen. www.ra-grau.com

Hannelore Neher freut sich sichtlich. Ihr Hotel, das Quality Hotel am Tierpark in Gotha, wurde als „Quality Hotel of the year 2013“ ausgezeichnet und hat sich damit gegen 80 Mitbewerber der Marke durchgesetzt.

Hotelchefin Hannelore Neher (l.) und Empfangschefin Ramona Geestmann

„Das geht nur mit einem tollen Team, alleine kann man so einen Titel nicht erreichen“, freut sich die Thüringerin mit ihren 25 Mitarbeitern. Das Hotel hat in den letzten MysterieQualitäts-Checks 96 von 100 Punkten geholt. Doch Neher betont, ihr Anspruch sei es nicht, es nur dem geheimen Hoteltester recht zu machen, sondern jeder Gast habe einen Anspruch auf Qualität. Die Bewertungenkriterien sind sehr streng. Die vier Punkte gingen durch einen fehlenden Kleiderbügel und wenige Grad zu schwache Beleuchtung verloren. Damit kann sie sich auch schon auf das nächste Jahr vorbereiten, denn „Ordnung und Sauberkeit bleiben nicht im Selbstlauf erhalten“. Schon 2011 war sie unter den besten drei Hotels, wie eine Trophäe an der Rezeption beweist.

anne kröber · 99880 waltershausen hauptstraße 4 · telefon/fax 03622-66599


04

OSCARS MIXTOUR ANZEIGE

T h e k e n - Ta l k Neues vom Londoner in Gotha! Der nächste große Schritt ist getan: Der Saal unserer Nachbarn ist fertig. Und wir dürfen ihn auch nutzen. Allerdings darf ich jetzt hier gar nicht verraten, wer unsere Nachbarn sind – und was sie tun werden ... Immer noch laufen die Bauarbeiten im Objekt. Wieder einmal gilt mein Dank an dieser Stelle allen Menschen, die daran mitwirkten und -wirken. Aber ich möchte explizit noch den Mitgliedern von der GKG danken. Sie haben uns vertraut, dass wir ihren Saisonauftakt, immerhin schon für die 45. Saison, sicher über die Bühne bringen. Geschafft! Und ehrlich: Eine tolle Feier war’s! Was gibt es noch Neues? Der Gothaer Künstler Kai Kretschmar ist so gut wie fertig mit der Bemalung im Pub. Die Baustellen-Speisekarte ist unserem endgültigen Angebot gewichen. Nur die XXL-Challenges fehlen noch. Bald wird auch die Getränkekarte komplettiert. Dann gibt es endlich ein größeres Getränkeangebot, tolle Whisk(e)ys eingeschlossen. Wie es sich in einem guten Pub gehört! Kommen Sie vorbei! Ihr Alexander Linß

Ein tadelloser Auftritt! 7 . E L E FA N T E N O R D E N F Ü R D I R K KO L L M A R Es sind manchmal Kleinigkeiten, die über den Erfolg oder Misserfolg einer Veranstaltung entscheiden. Manchmal kann es eine einfache Dankes-Rede sein. Eine, wie sie Astrid Kollmar am vergangenen Sonnabend im Gothaer Best-Western-Hotel gehalten hat. Astrid Kollmar redete dabei praktisch in Vertretung. In Vertretung für ihren Mann Dirk. Der Chef der Oettinger Brauerei erhielt an diesem Abend den 7. Elefantenorden der Karnevalsgemeinschaft Gotha (GKG). Dirk Kollmar ist schwer erkrankt, er konnte nicht persönlich dabei sein. Seine Frau und ihre beiden Söhne kamen stattdessen – und legten einen „bemerkenswert tadellosen Auftritt“ hin, wie der Gothaer Lokalchef der Thüringer Allgemeine, Axel Eger, absolut richtig kommentierte. Nicht immer richtig faktensicher, aber sympathisch wie eh und je, so hielt Alt-Ministerpräsident Bernhard Vogel zuvor die Laudatio auf den neuen Preisträger. Dessen Reden-Schreiber mag für diesen Tag nicht seinen besten Tag erwischt haben, doch das nahm dem Politiker an diesem Abend niemand krumm. Schon gar nicht Astrid Kollmar selbst, die den einen oder anderen kleinen inhaltlichen Fehler in ihrer Dankesrede lächelnd korrigierte. Der stets zielsicher moderierende GKGPräsident Peter Schmidt zählte auf, warum Kollmar den Orden verdient habe – und buchstabierte dabei das Wort Elefant auf ganz eigene Weise, um Dirk Kollmar zu charakterisieren. Das „E“ stehe für Ehrgeiz, L für

Leittier, E für Ehrlichkeit, F für Flair, A für Außergewöhnlich, N für natürlich bescheiden und T für Treue. Wenn Dirk Kollmar in älteren Oscar-Interviews über seine Frau sprach, dann lautete sein Leitsatz: „Uns gibt es nur im Doppelpack!“ Astrid Kollmar wiederum bewies Detailwissen und sorgte mit einigen Anekdoten für Lacher unter den 150 Gästen im Saal: So habe 1997 das in Gotha ansässige Exportgeschäft mit dem Verschicken von drei Paletten Bier nach Italien begonnen. „Mein Mann sagte: ‘Das kann ich im Prinzip auch alleine trinken. Aber es ist ein Anfang!“Die Folge ist bekannt: Heute exportiert die Oettinger Brauerei in mehr als 100 Länder. Ganz wichtig war Astrid Kollmar auch der Verweis, dass niemand etwas allein erreichen könne – „es steht immer ein Team dahinter!“ Apropos Team: Auf sein junges Küchenteam konnte sich einmal mehr HotelChef Olaf Seibicke verlassen. Dieses leistete erstklassige Buffet-Arbeit. Arbeit für einen gelungenen Abend. Der mit der Hoffnung vieler Gäste im Saal endete, dass Dirk Kollmar in drei Jahren die Rede für den neuen dann 8. Preisträger selbst halten könne. Maik Schulz

Freuten sich über den Elefantenorden für den erkrankten Dirk Kollmar:

Diskussi

on

In Deutschland steigt die Zahl der Diagnosen seelischer Krankheiten von Kindern und Jugendlichen. Viele junge Menschen fühlen sich überfordert. Auch deshalb fand die Frage, was Kinder und Jugendliche seelisch stark macht, bei einer Podiumsdiskussion am 13. November 2013 im Gothaer Augustinercafé große Resonanz. Die Veranstaltung fand im Rahmen der derzeit im Gothaer Helios-Krankenhaus gezeigten Wanderausstellung „Dämonen und Neuronen – Psychiatrie gestern – heute – morgen“ statt. Dr. Fritz Handerer, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Ökumenischen Hainich Klinikums Mühlhausen, empfand die Diskussion als wichtig, weil sie „die große Bedeutung psychischer Erkrankungen deutlich macht“. Dass psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahren „deutlich zugenommen“ haben, bestätigte auch Simone Baumann, Leiterin des hiesigen Jugendamtes. In der Folge sondierten die Diskussionsteilnehmer unter der souveränen Leitung des Journalisten Dietmar Grosser (Leiter der Wirtschaftsredaktion der Thüringer Allgemeine) Wege, wie der Entwicklung begegnet werden sollte. Der Direktor der Gothaer Conrad Ekhof Regelschule, Detlef Rommert, verwies auf den Anspruch seiner Schule „die Kinder zu stärken!“ In vielen Familien fehle Struktur und Alltag, bestätigte Andrea Bruschke vom Bündnis für Familie. Fazit der kompetenten Runde: Hier gilt es anzusetzen!

Astrid, Kevin und Dennis.

Sauerwald + Heyn R E C H T S A N W Ä LT E

Sylvia Heyn Fachanwältin für Arbeitsrecht

individueller Bau von Kachenlöfen, Kaminen, Herden und Hausbacköfen Reinigung & Reparatur

Das Arbeitsrecht hat seine eigenen Gesetze. Ihr Anwalt kennt sie.

Fliesenverlegung, Natursteinarbeiten

Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

Telefon 03621 700777 Fax 03621 700429

Berndt & Berndt GbR Ofenbau und Fliesenverlegung Meisterbetrieb

Arbeitsrecht | Verkehrsrecht

Schöne Allee 8 99867 Gotha

Kachelöfen • Kamine • Fliesen

info@sauerwald-heyn.de www.sauerwald-heyn.de

99869 Friemar • Lindenstraße 38 Tel.: 036258 50313 • Fax: 036258 52437


OSCARS BAHN-REPORT

05

Partybahn soll Leute locken

Veranstaltungen

W A L D B A H N S C H A F F T N E U E S U N T E R H A LT U N G S A N G E B O T

Dezember 2013

Bitte einsteigen! Mit der Gothaer Partybahn verfügt die Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH über eine neue Attraktion für den Landkreis Gotha. Zufrieden sieht Dieter Schedel aus, als er die Partybahn der Öffentlichkeit präsentiert. Was nicht wundert: Denn mit dieser zur Partybahn umgebauten Tatra KT4B kann das Unternehmen nun Veranstaltern wie Vereinen und Privatpersonen eine Fülle an möglichen Angeboten ans Herz legen: Ob liebevoll geplante Stadt- und Kreisrundfahrten von Gotha bis Tabarz mit Gästeführer, unterhaltsame Themenfahrten mit Weinverkostung oder gar Kabarett, märchenhafte Touren für Kinder mit Feen oder auch dem Nikolaus an Bord sowie Vereins- und Geburtstagsfeiern – alles ist möglich. „Denn für alle Anlässe unterhaltsamer Art stellt die Thüringerwald- und Straßenbahn die neu erworbene Partybahn zur Verfügung. Diese ist entsprechend ausgestattet – mit WC,Ausschankund Musikanlage“, betont Dieter Schedel. Natürlich fehlen auch Garderobenhaken und auf den Tischen Feststell-Nischen für die Flaschen und Gläser nicht.

wirbt dabei auch um Gastronomen und Veranstalter aus dem Landkreis Gotha – natürlich besonders in den Orten, die sich entlang der Strecke zwischen Gotha und Tabarz befinden. Dem Wald- und Straßenbahn-Chef ist dabei ein Punkt wichtig: „Wir sind ein Fuhrunternehmen.Wir stellen die Partybahn für Sonderfahrten bereit. Aber wir agieren nicht als Veranstalter!“ Fördermittel aus dem ÖPNV – dem öffentlichen Personennahverkehr – würden für das Projekt weder bereitgestellt noch verwendet. Zusätzlich zu diesem Programm können nach wie vor historische Fahrzeuge jederzeit für eine Sonderfahrt gebucht werden. Termin, Start- und Haltepunkt sowie Dauer der Fahrt bestimmen die Fahrgäste da-

bei selbst. Informationen über alle Angebote,Termine und Preise sind bei der Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH erhältlich. Ein kleines Geheimnis macht Dieter Schedel dagegen aus dem Kaufpreis der Bahn aus Gera, den er exakt nicht nennen mag.Allerdings sei das ganze Unternehmen kein wirtschaftliches Wagnis: „Wenn die Partybahn nicht funktioniert, dann machen wir in drei Jahren ein normales Straßenfahrzeug daraus“, betont er. Eine Variante, von der er selbst allerdings annimmt, „dass wir sie nie realisieren müssen!“ Sein Bekenntnis sieht anders aus: Die Party auf den Schienen kann beginnen!

Der Geschäftsführer des Fuhrunternehmens ist überzeugt davon, dass das neue Angebot bestens angenommen wird. Mit Olaf Seibicke, dem Hotelchef des Best Western Hotels Der Lindenhof in Gotha, hat bereits ein Gastronom davon Gebrauch gemacht. Sein Kommentar gegenüber Oscar am Freitag: „Klasse. Ich bin sicher, dass sich die Partybahn in Gotha durchsetzt!“ Seibicke selbst hat bereits einige Fahrten mit der Partybahn im Jahr 2014 gebucht. Dieter Schedel ist sich sicher, dass sich die neu erworbene Gothaer Partybahn bei

Der Gothaer Hotelier soll ganz sicher nicht der Einzige bleiben. Dieter Schedel

Partymachern wie Partygängern im Landkreis Gotha durchsetzen wird. Foto: Maik Schulz

www.stadtwerke-gotha.de

Dass wir Strom liefern, ist nur die halbe Wahrheit:

Wir sind hier und nicht nur da.

29.11.– 15.12. 11:00 Uhr

Live Multivisionshow Norwegen & Schweden, eine Jahreszeitenreise durch den hohen Norden Stadthalle Gotha

01.12. 17:00 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten – ein musikalisches Märchen nach Grimm, Gothaer Kulturhaus

02.12. 09:00 Uhr

Konzert A4 „Wie der Wind über den Wellen“ Gothaer Kulturhaus

05.12. 20:00 Uhr

Wichtel´s große Nikolausparty Gotha/Innenstadt

06.12. 20:00 Uhr

RTL 89.0 on Tour Stadthalle Gotha

07.12. 21:00 Uhr

Konzert B2 „Weihnachtsbaum und Zuckerfee“ Gothaer Kulturhaus

12.12. 20:00 Uhr

Björn Casapietra – Christmas Love Songs Die schönsten europäischen Weihnachtslieder Gothaer Kulturhaus

13.12. 20:00 Uhr

Musik & Tanz auf allen Plätzen Gotha/Innenstadt

13.12. 17:30 Uhr

Konzert J2 „Die Nußknacker-Suite“ Gothaer Kulturhaus

19.12. 09:30 Uhr

21.12. Premiere Kleines Monster 17:00 Uhr Monstantin nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Christian Berg, Gothaer Kulturhaus Kleines Monster Monstantin 22.12. nach dem gleichnamigen 16:00 Uhr Kinderbuch von Christian Berg, Gothaer Kulturhaus Gothaer Weihnachtsparty 25.12. – 26.12. Stadthalle Gotha 21:00 Uhr

Kampagne: www.i-d.de

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Treue.

Fernwärme • Strom • Gas

Wichtelmarkt Gotha Viele kleine Wichtel erobern die prachtvolle barocke Altstadt, Gotha/Innenstadt

Konzert C4 „Die Neunte“ 28.12. 20:00 Uhr Gothaer Kulturhaus 31.12.– 31.12.– Silvesterrakete 2014 01.01. 01.01. – Die große Party in 20:00 Uhr 20:00 Uhr Gotha! Stadthalle Gotha Änderungen vorbehalten! www.kultourstadt.de

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie unter 03621 510 430 Ticketvorverkauf: Tourist-Information, Hauptmarkt 33 Telefon 03621 507 857-0


06

OSCARS BLICKFANG

PROVINZGESCHNATTER VON PAULINE WERNER

VON SEITE 6 … Als ich noch klein war, gehörten Kinderbücher wie der „Struwwelpeter“ und „Pippi Langstrumpf“ zu meinem Leben. Ich reiste mit Pippi ins Taka-Tuka-Land und fand Suppenkasper, Zappelphilipp und Co. wunderbar spannend. Ich gruselte mich so herrlich davor, dass Paulinchen verbrannte, weil sie die Finger nicht von den Streichhölzern lassen konnte, litt mit dem Suppenkasper, der verhungerte, weil er seine Suppe nicht essen wollte und war voller Schadenfreude, dass die bösen Kinder, die den Mohren verspottet hatten, in ein Tintenfass gestopft wurden und zur Strafe noch schwärzer wurden als der Mohr.

Ihr „Alter“ sieht man unserem Model überhaupt nicht an. Mit ihren 37 Jahren ist Birgit in die Fussstapfen ihrer kleinen Tochter getreten. Diese stand nämlich auch schon bei Foto Spelda als Kindermodel vor der Kamera. Mutti zog nun nach. Und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen! Die SingleFrau empfiehlt jedem Interessenten, die Gelegenheit zu nutzen: „Wer Mut hat, sollte sich unbedingt für das Fotoshooting bewerben!“ Für Birgit hat sich der Einsatz rentiert, denn sie ist nicht nur Oscars Model des Monats, sondern kann sich über ca. 300 weitere Bilder in Modelqualität freuen.

Mir haben diese Geschichten nicht geschadet, dafür hatte ich einen Heidenrespekt vor Streichhölzern und hätte niemals anders Aussehende verspottet. Und meine Suppe … Naja, lassen wir das. Was für ein Glück, dass wir meine alten Bücher aufgehoben haben, damit vielleicht mein Nachwuchs eines Tages eigenen Kindern daraus vorlesen wird, denn neuere Auflagen besagter Lieblinge meiner Kindertage werden in diesen Tagen politisch aufgehübscht. Plötzlich scheint der Mohr aus dem Struwwelpeter politisch nicht mehr korrekt, Pippis Vater wurde vom „Negerkönig“ zum „Südseeherrscher“. Und der Struwwelpeter ist aus pädagogischer Sicht wegen autoritärer Erziehungsmethoden gänzlich verpönt.

Angesichts solch seltsamer Überlegungen komme ich nicht um die Frage herum, ob man nicht gerade in unserer zunehmend multikulturellen Welt penibel darauf bedacht sein sollte, unser ureigenes Kulturgut zu bewahren für Generationen, die nach uns kommen? Wenn es neuerdings politisch korrekt ist, Mohren aus unseren Kinderbüchern zu verbannen, wie lange wird es dauern, bis man Rubens dicke Frauen retuschiert, weil sie nicht dem heutigen Schönheitsideal entsprechen? Bis die Tage, eure Pauline

Wir zaubern Ihnen traumhafte Geschenke! Jetzt an Weihnachtsgeschenke denken! Familienbilder, Kinderbilder oder erotische Bilder sind kreative Geschenkideen.

ber:

Dezem im t o b e g n A

en GRATIS!

ktionsrahm • Bild im A ufträgen ab

* bei Studioa

*

50,-

Der Landschaftskalender von Tabarz ist in vielen Größen bei uns zu haben!

Fotostudio W. & G. Spelda Professionelle Fotografie

Reinhardsbrunnerstr. 25 99891 Tabarz Tel. 036259 / 62061

www.foto-spelda.de

Das „Model des Monats“ ist nicht nur eine Aktion von Oscar am Freitag. Umgesetzt wird das Projekt hauptsächlich vom Tabarzer Fotostudio Spelda. Ein besonderer Dank gilt dem Beautyclub im Hotel zur Post Tabarz. Alle Bilder können Sie sich auf www.foto-spelda.de ansehen. Viel Vergnügen! Beim Model des Monats können Männer wie Frauen mitmachen. Und soviel sei gesagt: Es lohnt sich! Schließlich gibt's eine Bilder-Mappe von Foto-Spelda aus Tabarz im Wert von 100 Euro! Bewerbungen einfach per E-Mail an info@foto-spelda.de oder an verlag@oscar-am-freitag.de.

Weihnachtsmarkt in Waltershausen Vom 6. bis 8. Dezember findet der Waltershäuser Weihnachtsmarkt statt – wie immer mit einem bunten Programm, zu dem u. a. der Auftritt der Turmbläser (am 6.12. um 18.45 Uhr), die Liveprogramme von Schulen und Kindergärten (am 7.12. ab 14.30 Uhr) sowie ein buntes Markttreiben und Live-Musik-Auftritte gehören. Der Kommentar des Bürgermeisters Brychcy soll hier auch nicht fehlen: „Unbedingt vorbeikommen!“

Na, noch keine Geschenkideen? Auf zu

www.pixelio.de

Doch damit scheint die Korrektur unserer Kultur nicht beendet zu sein: Kürzlich ging es dem Martinstag an den Kragen. Man befürchtete, Menschen aus anderen Kulturen könnten sich ausgegrenzt fühlen. Werden christliche Feste wie Weihnachten und Ostern bald aus unserem kulturellen Schatz verschwinden, damit sich niemand benachteiligt fühlt?

Küchen Seeber! Küchen Seeber Gotha GmbH Inselsbergstr. 20 | 99867 Gotha |

03621 701520


OSCAR IM FEUER-EINSATZ

07

Böse Überraschung für Ohrdruf FEUER VERWÜSTETE AM DIENSTAG SCHLOSS EHRENSTEIN Es ist ein Bild, das viele Ohrdufer Bürger so schnell nicht vergessen werden: Der Dachstuhl von Schloss Ehrenstein steht in Flammen. Dicke Rauchschwaden hüllen das Renaissance-Schloss fast komplett ein. Oscar-Redakteur Falk Böttger war am vergangenen Dienstag während des Feuers vor Ort. Hier sein Bericht: Als um 11.55 Uhr die Brandmeldung bei der Leitstelle der Feuerwehr einging, war der Ernst der Lage schnell klar: Sofort wurden alle verfügbaren Einsatzwagen mit Drehleiter rausgeschickt. 22 Wehren aus dem Landkreis rückten mit 135 Kameraden und insgesamt 32 Fahrzeugen an, um gegen die Flammen zu kämpfen. Doch für zwei Flügel des Schlosses kam der Einsatz zu spät, wie Einsatzleiter Patrick Kai von der Ohdrufer Feuerwehr gegenüber Oscar am Freitag bestätigte. Die

gute Nachricht dabei: Die Bewohner der beiden Wohnungen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. „Immerhin konnte verhindert werden, dass das Feuer auch noch auf die anderen zwei Flügel übergreift. Wir haben es soweit unter Kontrolle gebracht“, erklärt der Feuerwehrmann um 14.30 Uhr. Die schlechte Nachricht: In der Ohrdrufer Leihbücherei „ist nichts zu retten“, wie auch Manfred Ständer aus dem Hauptamt der Stadt Ohrdruf sah. Das Feuer war unter Kontrolle – doch noch immer züngelten vereinzelt Flammen aus dem Dachstuhl. Unermüdlich versprühten die Einsatzkräfte auf den Drehleitern weiter Löschmittel in den zerstörten Dachstuhl, um das Feuer endgültig zu ersticken. Klar war jetzt schon: Bis zum Morgengrauen werden einige Kameraden hier noch zur Feuerwache ausharren müssen. Zu groß scheint die Gefahr, dass der Wind die Flammen wieder entfacht.

Viele Ohrdrufer Bürger lockte die Nachricht vom brennendem Schloss am Nachmittag aus ihren Häusern. Aus der Ferne beobachteten sie das Geschehen.Wie auch Manfred Ständer. Fassungslos starrte er auf den völlig zerstörten Dachstuhl: „Es ist einfach nur tragisch. Da muss man erst mal eine Nacht drüber schlafen, um zu begreifen, was jetzt hier passiert.“ Dennoch: Es hätte auch noch schlimmer kommen können, meinte nicht nur Ständer. Nämlich, wenn das Feuer auch auf den Nordflügel übergriffen hätte: „Da sind das Stadtarchiv, der Bürgersaal und vor allem auch der wertvolle Barocksaal.“ Der Verlust der Leihbücherei sei natürlich auch tragisch, so Ständer. Aber: „Es sind nur Bücher.“

betreten und mit den Ermittlungen beginnen“, erklärte Polizeisprecherin Karin Köhler. Der entstandene Schaden dürfte sich wohl auf mehrere Millionen Euro belaufen. Übrigens: Bei dem Löscheinsatz wurden auch zwei Feuerwehrleute verletzt, die in der Folge ins Krankenhaus geschafft werden musste. Beiden gehe es aber laut den Aussagen ihrer Kameraden „den Umständen entsprechend gut“. Keine Schwerverletzten oder Toten in Ohrdruf – das war der einzige positive Fakt dieses Nachmittags.

Am frühen Abend kam die Pressemitteilung der Gothaer Polizei. Über die Brandursache gab es da noch keine Angaben: „Wir können das Gebäude erst morgen

Gold- und Platinschmiede Damm Hünersdorfstr. 3 | Gotha | goldschmiede-damm.de

Wo Leidenschaft für Schönes Tradition hat.

Das Gedenken an unsere Verstorbenen hält ie lebendig. Nehmen Sie sich Zeit dafür.

Erfurter Landstraße 42 99867 Gotha www.bestattungen-gotha.de

Telefon 03621 – 40 61 41 Fordern Sie unsere kostenlose Broschüre an.

Trenker

Bestattungen GOTHA Seriös. Erfahren. Für Sie da.

Omnibus- und Güterverkehr OT Finsterbergen Klaus Gessert 99894 Friedrichroda Am Steiger 3 / Verkehrshof Tel.: (03623) 30 38 10 Reisebüro Friedrichroda Tel.: (03623) 30 44 60 I n t e r n e t : w w w. g e s s e r t - r e i s e n . d e

Unsere aktuellen Tagesfahrten 08.12.13

Pyramidenfahrt durchs Erzgebirge mit Entenbratenessen 58,00 €

inkl. Mittagessen und 1 Glas Glühwein 10.12.13

Kaffeefahrt zum Jahresabschluss

39,00 €

22.01.14 25.01.14 25.01.14

Zum Striezelmarkt nach Dresden

inkl. Stadtrundfahrt/-rundgang und Filmvorführung im Besucherzentrum der Frauenkirche

41,00 €

122,00 €

31.12.13

Silvester-Gala im Ringberghotel Suhl

21.01.14

Unter dem Motto „Anello di Montagna“ – Italienische Nacht, inkl. Begrüßungsdrink, Ringberg-Gala-Silvesterprogramm, Showprogramm und Tanz mit verschiedenen Bands, Feuerwerk von Eisgenüssen der Küchencrew Kaffeefahrt ins Blaue inkl. Kaffeegedeck 19,00 €

49,00 € 49,00 € 23,00 €

nach Finsterbergen ins Hotel „Zur Linde“ inkl. Busfahrt, Eintritt und Kaffeegedeck, Beginn: 14:00 Uhr

inkl. Überraschungsprogramm, Kaffeegedeck und Abendessen 14.12.13

Grüne Woche Berlin inkl. Eintritt Grüne Woche Berlin inkl. Eintritt Zum Seniorenbüttennachmittag des FKK

Vorschau Reisen 2014 Internationale Grüne Woche Berlin

159,00 €

18.01.– 19.01.14

inkl. Eintritt und Stadtrundfahrt, 1 x Übernachtung/Frühstück

16.02.– 21.02.14

5 x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Kerschbaumer

Skireise nach Russbach/Dachstein

Unser neuer Reisekatalog liegt ab Dezember für Sie bereit.

402,00 €


08

OSCARS GAST-KOLUMNE

D E R A S C H E N B R E N N E R H AT DA S WO RT: SEID VERSCHLUNGEN, MILLIONEN! Es ist nicht die Frage, ob der Kreis die Stadt Gotha über Gebühr belastet.

Den letzten beißen die Hunde. Knut Kreuch zum Beispiel. Nicht persönlich, aber von Amts wegen. Meint er.

Es ist aber auch nicht die Frage, ob Gothas finanzieller Engpass selbst verschuldet ist. Das meinte zumindest Felix Elflein. Kreuchs Schuldzuweisung an den Kreis sei ein Ablenkungsmanöver. Er handele dabei nach dem Motto: „Haltet den Dieb! Er hat mein Messer im Rücken!“ Der Jung-Unioner warf dem OB nämlich vor, er habe in seiner Amtszeit den kommunalen Sparstrumpf komplett geleert. 2006 wären noch 16 Mio. Euro in der Rücklage gewesen. Nur herrsche gähnende Leere.

Gothas Oberbürgermeister fühlt seine schöne Stadt im finanziellen Würgegriff: Der November-Kreistag beschloss nämlich eine höhere Kreisumlage. Das ist quasi eine Ganztagesbetreuungspauschale respektive so etwas wie Miete samt Nebenkosten, die die Gemeinden zu entrichten haben.

Gotha ist aber überall. In den Kassen der rund tausend Thüringer Kommunen klaffen Löcher, die sind um ein Vielfaches größer als jene, die uns an Väterchen Frosts Vorjahres-Gastspiel erinnern.

Jeden vierten Euro, den der Kreis ausgeben will, holt er sich so von den Gemeinden: 36 Mio. Euro sind das. Davon hat Gotha jetzt rund 13 Mio. Euro zu schultern. Gut 300.000 Euro mehr, als bisher im städtischen Haushalt vorgesehen waren.

Deshalb, weil nämlich grundsätzlich was faul im Staate Deutschland ist – mit den Finanzen.

Noch beschwor Kreuch deshalb nicht gleich den Untergang des Abendlandes. Aber den der Kreis-Kapitale schon: „Das ist der Ruin der Stadt.“

Ob Bund, Länder oder Kommunen – alle leben über ihre Verhältnisse. Das ist nicht Naturgesetz oder Gott gegeben. Das ist menschengemacht.

Kreuch liebt den theatralischen Auftritt, keine Frage. Aber der lenkt vom eigentlichen Thema ab.

Politiker auf allen Ebenen (mit den berühmten Ausnahmen!) finden immer wieder Gründe, warum mehr

Anzeige

Oscars Tipps zum Thema

ERBRECHT Frage Ich möchte mein Testament machen und meine Lebensgefährtin als Alleinerbin einsetzen. Ich bin kinderlos, möchte aber meinem Neffen meine Uhrensammlung zukommen lassen. Genügt es, wenn ich ein entsprechendes Testament mit meinem Computer schreibe, ausdrucke und dann unterzeichne?

Antwort

§

Ein derartiges Vorgehen würde zu einem formunwirksamen Testament führen. Gemäß § 2247 BGB muss ein Testament eigenhändig geschrieben und unterschrieben sein. Desweiteren soll in der letzwilligen Verfügung angegeben sein, zu welcher Zeit und an welchem Ort sie niedergeschrieben wurde. Die Unterschrift soll den Vornamen und den Familiennamen des Erblassers enthalten. Ein Ausdruck über einen Computer und eine Unterschrift reicht deshalb in keinem Fall aus. Ein Testament kann alternativ auch zur Niederschrift eines Notars errichtet werden. Sinnvoll ist es, das Testament nach formwirksamer Errichtung beim Nachlassgericht verwahren zu lassen, da es in der Praxis immer wieder vorkommt, dass Testamente „verschwinden“. In Bezug auf den o. g. Inhalt sollte die Lebensgefährtin klar und eindeutig als Alleinerbin eingesetzt werden und zugunsten des Neffen ein sogenanntes Vermächtnis ausgesetzt werden. Im Rahmen dieses Vermächtnisses erhält der Vermächtnisnehmer lediglich einen schuldrechtlichen Anspruch gegen die Erbin auf Herausgabe und Übereignung der Uhrensammlung. Er wird nicht Erbe und es entsteht auch keine streitbehaftete Erbengemeinschaft. Sollte der Erblasser weitergehende Regelungen in sein Testament aufnehmen wollen, ist zu beachten, dass diese so konkret wie möglich gefasst sein sollten, damit Auslegungschwierigkeiten vermieden werden. Ohne entsprechende letztwillige Verfügung entstehen häufig ungewollte Erbengemeinschaften mit jahrelangem Streitpotential. Dies kann durch eine entsprechende Gestaltung einer letztwilligen Verfügung vermieden werden.

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

RA Christian Sitter Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt für IT-Recht

Tel. (03621) 733 963 ra.sitter@Anwalt-Gotha.de

Marktstraße 17 99867 Gotha

RA Burkhard Stoll Fachber. Unternehmensnachfolge und Erbrechtsberater

Tel. (03621) 22 66 85 ra.stoll@Anwalt-Gotha.de

ausgegeben als jeweils eingenommen wird. Bund, Länder und Kommunen haben rund 2,1 Billionen – oder anders: gut 2,1 Millionen Millionen – Euro Schulden angehäuft. Macht für jeden Bürger dieses Landes 25.673 Euro. Und es werden jede Sekunde 1.123 Euro mehr. Milliardengräber wie Stuttgart21, der neue Berliner Flughafen oder die Elb-Philharmonie sind das eine. Der alltägliche Wahnsinn das andere. Um ein Zitat aus dem „Kapital“ aufzugreifen: Bei entsprechender Fördermittel-Quote werden auch Kommunalpolitiker kühn. Sind 70 Prozent in Aussicht, tendieren sie zu positiv-waghalsigem AbstimmungsVerhalten. Und für 90 Prozent gibt es kein Halten mehr. Egal, woher dann der kommunale Eigenanteil kommt. Und meist spielt es auch keine Rolle mehr, wer hernach für den Unterhalt der zu Lebzeiten errichteten denkmalträchtigen Infrastrukturen sorgen wird. Deshalb beißen die Hunde nicht den, sondern die letzten. Die letzten in der finanzpolitischen Nahrungskette aber sind wir alle – wir alle als Steuerzahler.


OSCARS DISKUSSION

09

Arnoldianer kämpfen um Kleinsportfeld! EIN EINWOHNERANTRAG SOLL NUN ENDLICH ZU EINER ENTSCHEIDUNG FÜHREN Es ist geradezu ein historisches Ereignis: Zum ersten Mal in der Geschichte des Landkreises Gotha wollen Bürger einen Einwohnerantrag stellen. Das Ziel? Die Stadt Gotha soll das Grundstück der Schwimmhalle in der KarlSchwarz-Straße dem Landkreis Gotha übertragen, damit dort eine Kleinsportanlage für das Gymnasium „Arnoldischule“ gebaut werden kann. Die Problematik ist alles andere als neu: Schon über 25 Jahre fehlt den Schülern des Arnoldi-Gymnasiums eine eigene Sportanlage. Seit 1986 das Sportfeld in der Karl-Schwarz-Straße der neugebauten Gothaer Schwimmhalle weichen musste, findet der Freiluft-Sportunterricht auf dem Sportplatz in Gotha-West statt. Eine Situation, die für Unmut sorgt. Denn von zwei Unterrichtsstunden falle schon eine dem An- und Abmarsch zum Opfer, beklagt Schulleiter Clemens Festag. Dass die Arnoldianer eine eigene Sportanlage in Schulnähe bekommen sollen, ist nun keineswegs ein Streitpunkt. Sowohl der Schulträger – das ist der Landkreis Gotha – als auch die Gothaer Stadtverwaltung stimmen darin grundsätzlich überein. Nur wo kann eine solche Anlage gebaut werden? Hier kamen Stadt und Landkreis bisher nicht überein. Seit 2004 gab es immer wieder Gespräche zwischen den Beteiligten über ein passendes Grundstück.Auch an Vorschlägen mangelte es dabei nicht. Doch scheiterten bisher alle aus Gründen des Lärmschutzes, der Entfernung zur Schule, der Erhaltung von Bäumen oder, weil die Stadt andere Pläne für die Grundstücke hatte. „Nach jetzigem Stand ist außer dem Grundstück der Schwimmhalle in der KarlSchwarz-Straße kein anderes Grundstück in Schulnähe mehr verfügbar“, erklärt Schulleiter Clemens Festag.

Hoffen auf den Bau einer Arnoldi-Kleinsportanlage auf dem Geländer der alten Schwimmhalle: (v. l.) Clemens Festag, die Schulelternsprecherin Doreen Brock, Werner Jödecke und Felix Elflein.

Das besagte Grundstück an den Landkreis zu übertragen, sobald das neue Gothaer Stadtbad eröffnet ist, hatte OB Knut Kreuch bereits 2012 angeboten. Das gelte laut Kreuch auch nach wie vor: „Der Schulträger kann das Grundstück bekommen, wenn er die entsprechenden Genehmigungen bei der Kommunalaufsicht beschafft.“ Für Streit sorgt allerdings – ebenfalls nach wie vor – die Frage, wer für den Abriss der dann ungenutzten Schwimmhalle aufkommen soll. Die Stadt oder der Landkreis? Aus dem Landratsamt heißt es dazu, dass die Stadt Gotha dem Schulträger gegenüber verpflichtet sei, das Grundstück baureif zu übergeben. Dies sei vom Thüringer Schulfinanzierungsgesetz schließlich ganz klar so geregelt. Im Klartext: Die Stadt muss den Abriss finanzieren! OB Kreuch hält dagegen: „Die Stadt darf nicht in ein Grundstück investieren und dann an Dritte verschenken. Das gibt Ärger mit der Kommunalaufsicht, da es den Tatbestand der Untreue erfüllen würde!“ Somit drohen scheinbar auch diese Verhandlungen wieder im Sande zu verlaufen.

NEU Jetzt online

Das interaktive Portal für die Region

Foto: fb

Und die Arnoldianer? Die haben nun die Nase voll. „Es ist Zeit, die Sache selber in die Hand zu nehmen“, sagt Felix Elflein, der 2010 das Abitur an der Schule machte. Seine Idee: Ein Einwohnerantrag. 300 Unterschriften werden dafür benötigt. Kommen diese zusammen, so müsste der Stadtrat innerhalb von sechs Wochen entscheiden, ob das Schwimmhallengelände an den Schulträger übertragen wird oder nicht. Elfleins Vorschlag kam an. Sowohl bei Schulleiter Clemens Festag als auch beim Förderverein der Arnoldischule und der Schulkonferenz. Daraufhin startete am 11. November die Unterschriftensammlung. „Über die Hälfte haben wir mittlerweile schon zusammen“, freut sich der Schulleiter. Dass auch die noch fehlenden Unterschriften nicht lange auf sich warten lassen werden, daran haben die Antragsteller – Festag, der Fördervereinsvorsitzende Stefan Kukulenz und sein Stellvertreter Werner Jödecke – nicht den geringsten Zweifel.

Doch was ist nun mit den Abrisskosten? Auch dafür hat die Initiative einen Vorschlag parat: „Wenn die Stadt mit Nutzungsende der Schwimmhalle das Grundstück als Brachfläche deklariert, können EU-Fördermittel für den Abriss beantragt werden“, erklärt Elflein. Dann wäre das Thüringer Landwirtschaftsministerium dafür verantwortlich. Und die Stadt würde der Abriss keinen Cent kosten. Denn: „Dieser würde dann zu einhundert Prozent finanziert“, weiß Schulleiter Festag. Der OB bleibt dennoch skeptisch. Überhaupt hält er den Einwohnerantrag für unnötig: „Warum diese Bürokratie? Es ist doch alles klar“, meint Kreuch. Immerhin stehe das Gelände seit 2012 bereits die ganze Zeit zur Verfügung. Hier widerspricht Landrat Konrad Gießmann vehement: „Dann frage ich mich, warum 2013 die städtischen Verhandlungspartner erklärten, dass das Schwimmbad künftig für andere Zwecke genutzt werden soll.“ Denn nur deshalb habe man nach weiteren Standortalternativen gesucht. Kreuch befürchtet, dass mit dem Einwohnerantrag nun der Stadt die Abrisskosten „aufgebürdet“ werden. Denn, so der OB: „Die erwähnten Förderprogramme kann auch der Landkreis Gotha beantragen.“ Damit liege Kreuch aber falsch, erklärt Adrian Weber, Pressesprecher des Landratsamtes: „Ein Landkreis kann im Gegensatz zu Städten und Gemeinden keine Mittel aus Programmen zur Städtebauförderung beantragen.“ Die Fronten scheinen also weiterhin verhärtet. Kann der Einwohnerantrag am Ende für klarere Verhältnisse sorgen? Zumindest muss der Stadtrat – bei Erfolg des Antrags – auf jeden Fall Stellung beziehen. Ob das dann positiv oder negativ für die Arnoldianer ausgeht, ist abzuwarten. Wir bleiben dran! fb


10

OSCAR SOZIAL

„Ein Kind lächeln sehen…“

Spendenaktion

NEUE AUßENSTELLENLEITERIN DES WEIßEN RINGS IN GOTHA

D I A K O N I E S A M M E LT E F Ü R L I O R A

Gewalt, sexueller Missbrauch oder Stalking machen um Gotha keinen Bogen. Um die Opfer solcher Taten kümmern sich die ehrenamtlichen Helfer vom Weißen Ring in Gotha. Zu ihnen gehört auch Gudrun Schulz (Foto). Nach fünf Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit wird sie nun die Außenstelle in Gotha leiten. Am 7. November 2013 wurde sie im Rathaussaal offiziell ernannt. Da der Weiße Ring Gelder für den Opferschutz oder für finanzielle Hilfe an Opfer bereitstellt und selbst nur auf Mitgliedsbeiträge oder Spenden angewiesen ist, war eine bezahlbare räumliche Anlaufstelle in Gotha bisher zeitweise nicht möglich. Dabei ist ein Büro zur Geschäftsführung eher Nebensache: „Wir dürfen zum Beispiel als Helfer nicht in die Wohnungen der Opfer von häuslicher Gewalt. Und ein öffentlicher Ort, wie ein Café, ist für die Beratung und Unterstützung der oft traumatisierten Opfer gewiss kein guter Ort“, so Schulz. Endlich gibt es nun einen Anlaufpunkt, an dem sich Opfer und die speziell geschulten Helfer anonym treffen können. Möglich gemacht hat dies das Frauenzentrum Gotha in ihren Räumen am Brühl 4. Zur Amtseinführung kamen viele prominente Gesichter: Darunter Matthias Hey, Landtagsabgeordneter für Gotha,

Thomas Fröhlich, 1. Beigeordneter des Landratsamtes sowie Heinz-Günther Maaßen, Landesvorstand Weißer Ring Thüringen. Mit allen wichtigen Institutionen und Anlaufstellen im Landkreis kooperiert Gudrun Schulz: „Insbesondere die Unterstützung der Polizei ist mir wichtig“, unterstrich sie. Die Gastredner bekräftigten den hohen Stellenwert der Opferhilfe. Denn die Bilanz Hilfesuchender ist eindeutig: Seit 1995 wurde in Gotha 500 Opfern geholfen. 100.000 Euro wurden als materielle Unterstützung ausgezahlt, z. B. für Anwaltskosten. Allein 2013 kamen neben der Betreuung bestehender Fälle 20 neue Hilfesuchende hinzu. „Die Arbeit ist nicht immer leicht, vor allem wenn es darum geht, Abstand zu den Fällen zu gewinnen“, betont Schulz. Auch wenn die Arbeit ehrenamtlich ist, gäbe es doch einen enormen Lohn, wie sie abschließend sagt: „Wenn man einer Familie, die mit sexuellem Missbrauch zu kämpfen hatte, soweit helfen konnte, dass ich die Kinder nach Jahren wieder lachen sehe, ist das ein umwerfendes Gefühl!“ Die Sprechzeiten des Weißen Rings am Brühl 4 sind Dienstag von 16 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Frau Schulz ist unter 0151 55164695 erreichbar. Zentrales bundesweites Notfalltelefon: 116 006. Die Vermittlung nach Gotha erfolgt automatisch. Bild/Text: Sascha Thein

Donnerstag, der 21. November 2013. Im kalten Schneegestöber stehen OB Kreuch und Landrat Gießmann auf dem Neumarkt. Mit einer Sammelbüchse in der Hand bitten sie Passanten um eine Spende. Was ist hier los? Ganz einfach: Der OB und der Landrat beteiligten sich an der diesjährigen Herbststraßensammlung von Kirche und Diakonie zugunsten der Begegnungsstätte LIORA. Diese ist seit fast vier Jahren eine Anlaufstelle für Menschen, die von Armut und Ausgrenzung betroffen sind. Hier bekommen sie die Möglichkeit, eine kostenlose warme Mahlzeit zu erhalten, zu duschen, Wäsche zu waschen oder sich einfach nur auszutauschen. Die Kosten für die Unterhaltung von LIORA belaufen sich auf etwa 40.000 Euro im Jahr, erklärt Andrea Schwalbe vom Diakoniewerk in Gotha: „Ohne Spenden könnten wir das gar nicht aufbringen.“ Die Straßensammlung wurde dieses Jahr zum vierten Mal durchgeführt. Mit dabei war auch wieder die Gulaschkanone vom Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V. Für 1,50 Euro konnte eine Portion Erbsensuppe oder wahlweise auch Bohnensuppe erstanden werden, wobei der gleiche Betrag noch einmal gespendet wurde. Ganz nach dem Motto „Einmal essen macht zweimal satt.“ Anzeige

Gut.Schrift Das lokale Kundenmagazin der Kreissparkasse Gotha.

Oscars Tipps zum Thema

KRANK ODER GESUND? Frage

Warum haben Sie Schmerzen? Ralf Volbeding, Diplom-Sportlehrer und Geschäftsführer des Reha-Sport-Zentrums Gotha, gibt die Antwort.

Antwort

GUT.Schrift informiert über Entwicklungen im Landkreis Gotha. Sie porträtiert Menschen, die hier leben. Sie zeigt Initiativen von Vereinen auf, die – jeweils für sich – ein kleines Stück der nötigen Antworten auf aktuelle Fragen geben. Ergänzt werden die Beiträge durch Literaturempfehlungen und Hinweise auf kulturelle Veranstaltungen, die von der Kreissparkasse Gotha oder der Regionalstiftung unterstützt werden.

Die nächste Ausgabe erscheint am 13. Dezember 2013.

Jede Schmerzerfahrung ist eine normale Reaktion auf etwas, was das Gehirn als Bedrohung ansieht. Die Gefahr ist: Halten Schmerzen länger als ca. 12 Wochen an, können sie chronisch werden. Beispiel Rückenschmerz Studien ergeben: Ca. 85% aller Patienten haben einen Rückenschmerz ohne eindeutige Ursache. Dadurch werden Patienten zu häufig mit falscher oder unzureichender Diagnose behandelt. Die Folge ist: Unzufriedenheit beim Patienten, da keine Besserung eintritt und Schmerzen bleiben. Der Lösungsansatz, um Schmerzen los zu werden: 1. Aufklärung: Schmerzen schaden nicht, sie werden dazu benutzt, um den Patienten „um jeden Preis“ zu schützen, Körper und Geist agieren zusammen, auch Nicht-Mediziner können Grundlagen über Schmerzphysiologie verstehen. 2. Bewegung: Wohldosierte Bewegung schafft Neu-Aktivierung der durch Angst verkümmerten Nervenbahnen, ist Nahrung für das Gehirn, normalisiert die Übersensibilität der Organsysteme. 3. Wissen aneignen: Sich selbst Wissen über Schmerzphysiologie anzueignen, reduziert das Ausmaß des Gefühls von Bedrohung durch Schmerzen.

Reha-Sport-Zentrum Gotha Oskar-Gründler-Str. 2 99867 Gotha Tel.: (0 36 21) 350 6 150

www.rehasportzentrum-gotha.de


OSCARS PREIS-GALA

11

Kleiner Mann – großes Talent R E G I O N A L S T I F T U N G D E R K R E I S S PA R K A S S E G OT H A V E R G I B T N AC H W U C H S F Ö R D E R P R E I S Preisverleihungen gibt es unzählig viele. Die Frage, ob ein Preis denn auch zu recht vergeben wurde, sollte dabei immer erlaubt sein. So auch bei der Verleihung des Nachwuchsförderpreises „Unser Talent in der Region“ der Kreissparkasse Gotha. Diese fand am Donnerstag, dem 14. November in Tabarz statt. Ausgezeichnet wurde ein Elfjähriger! Frederik Jäger heißt der Gewinner des diesjährigen Nachwuchsförderpreises. Er kommt aus Tabarz, er ist Skispringer und er ist gerade mal elf Jahre alt. Was kann ein so junger Skispringer denn Außergewöhnliches geleistet haben, dass er einen mit 1.500 Euro dotierten Preis verdient? Eine Antwort darauf gab an diesem Abend Alfred Stollberg. Der Tabarzer – ebenfalls ein erfahrener Skispringer – hielt die Laudatio auf Frederik. Dabei wurde eines schnell klar: Offensichtlich ist der junge Sportler trotz seines zarten Alters bereits eine echte Nummer im Skispringen. Stollberg geht sogar so weit, ihn als„Supertalent“zu bezeichnen. Mit drei Jahren stand das Ski-Talent zum

ersten Mal auf den Brettern. mitglieder gewesen, betont Jörg Und schon drei Jahre später Krieglstein, Stiftungsvorstand der Regionalstiftung: „Aber es kann erzielte er die ersten sportlichen Erfolge. Viele weitere nun mal nur ein Talent den Nachwuchsförderpreis gewinnen.“ sollten noch kommen. Allein im Zeitraum von Gemeinsam mit dem Stiftungs2010 bis 2013 brachte Freratsvorsitzenden, Landrat Konrad Gießmann, übergab Krieglstein soderik zwei Thüringer Meistertitel im Skisprung und dann den Preis an den jungen Skispringer aus Tabarz. acht in der nordischen Kombination mit nach Hause. Dieser freute sich sichtlich über Für Stolz sorgte bei seinem die Auszeichnung. „Ich war vorher Tabarzer Verein SV 1887 e.V. aufgeregter als vor einem Sprung“, gestand er Oscar im Anschluss an vor allem auch, dass er in die Preisverleihung. Was wird er diesem Jahr den traditionellen Hans-Marr-Pokal im Skinun mit dem vielen Geld machen? springen gewann. Das ist Frederik: „Auf jeden Fall werde ich vor ihm noch keinem ande- Frederik Jäger (2. v. r.) ist das „Talent unserer Region 2013“! Für mir davon erst mal ein paar neue ren Sportler aus dem Land- Stolz sorgt das bei seiner Mutter Daniela Jäger, Laudator Alfred Sachen kaufen, die ich fürs Skikreis Gotha gelungen. Stoll- Stollberg (2. v. l.) und Vater Martin Jäger. Foto: fb springen brauche.“ Und hat er schon Pläne für seine berg ist sich daher sicher: weitere Karriere? Zunächst einmal hofft er „Die Ehrung ist absolut gerechtfertigt.“ Kriterium durchaus als erfüllt betrachtet Der jährlich an junge Menschen aus der auf eine Delegierung an das Sportgymwerden. nasium in Oberhof. Die Entscheidung hierRegion verliehene Förderpreis wird nicht Dennoch sei es angesichts der großen zu steht im Sommer 2014 an. nur aufgrund herausragender Leistungen Anzahl von eingereichten Vorschlägen vergeben. Auch das besondere EngageFalk Böttger keine leichte Entscheidung für die Juryment, etwas aus dem eigenen Talent zu machen, ist Kriterium bei der Auswahl der Preisträger. Da Frederik bereits seit Wir mischen IHRE Farbe und IHREN Putz acht Jahren unermüdlich an seiner Skifür innen und außen fix und fertig. springer-Karriere arbeitet, kann letzteres

Gleichenstraße 17 . 99867 Gotha Montag–Freitag: 7.00 – 17.00 Uhr Telefon: 03621 3656-0 © Petra Bork | www.pixelio.de

STADTWIRTSCHAFT GOTHA GMBH • Restmüll/DSD/Containerdienst • Entsorgungsberatung für Bau und Gewerbe • Papiertonne für Haushalt und Gewerbe • Straßenreinigung/Winterdienst • Graffitientfernung • Straßenbeleuchtung/Elektroanlagen • Garten- und Landschaftsbau Kindleber Straße 188, 99867 Gotha Internet: www.stawigo.de • E-Mail: info@stawigo.de

03621 03621 03621 03621 03621 03621 03621

387-419 387-430 387-444 387-530 387-530 387-477 28354


12

SERVICE-OSCAR

VERANSTALTUNGEN Freitag, 29. November

TAMBACH-DIETHARZ, HEIMATMUSEUM – 16 Uhr – Pyramidenanschieben und

GOTHA, STADTHALLE – 17 Uhr – Live Multivisionshow Norwegen & Schweden

Weihnachtsmarkt

FRIEDRICHRODA, MARIENGLASHÖHLE

GOTHA, INNENSTADT – 11 Uhr – Wich-

GOTHA, KLUB „GALLETTI“ – 14 Uhr –

telmarkt

Tanz mit Daniel Gläser

– 17 Uhr – Konzert des Mandolinenorchesters Euphonia

GOTHA, KLUB „GALLETTI“ – 11 Uhr –

GOTHA, BEST WESTERN HOTEL „DER LINDENHOF“ – 15 Uhr – 6. Weihnachts-

GOTHA, BEST WESTERN HOTEL „DER LINDENHOF“ – 18 Uhr – Ein Abend mit

dorf

Frank Elstner

Weihnachtsfeier für Sehbehinderte

ERNSTRODA, ALTE PUPPENFABRIK – 16.30 Uhr – 7. Weihnachtsmarkt des Bikerstammtisches

OHRDRUF, BÜRGERSAAL – 16 Uhr –

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL

GOTHA, ORANGERIE – 18 Uhr –

TABARZ, TABBS – 10 Uhr – Familienwett-

– 20.15 Uhr – Schlagerparty

Adventsbasteln

kampf-Schwimmen

Samstag, 30. November ERNSTRODA, KULTURSAAL – 9 Uhr – Rassegeflügelschau

Pittiplatsch und seine Freunde; Theater

FRIEDRICHRODA,

FILMBÜHNE

1,95 Euro

Montag, 2. Dezember GOTHA, KULTURHAUS – 9 Uhr – Die

19 Uhr – Ü30 Party – Musikfilm-Nacht

Bremer Stadtmusikanten

TAMBACH-DIETHARZ, GASTHAUS „ZUM BÄREN“ – 19.30 Uhr –

GOTHA, INNENSTADT – 11 Uhr – Wichtelmarkt bis 15.12.

„Norwegen“ 7 Monate Abenteuer

IMPRESSUM Ausgabe Gotha Auflage: 64.200 Exemplare Verbreitung: Landkreis Gotha Beliefert werden kostenlos alle erreichbaren Haushalte des Landkreises Gotha. Ein Rechtsanspruch auf Belieferung besteht nicht. Herausgeber: MSB Verlags-, Vertriebs- und Werbe GmbH & Co. KG; Oststr. 51a; 99867 Gotha

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL

Dienstag, 3. Dezember

– 20.15 Uhr – Galaabend der Volksmusik GOTHA, THE LONDONER – 21 Uhr – Videopremiere Fahrrad Eberhardt

TABARZ, AKZENTHOTEL „ZUR POST“

TABARZ, KELLERBAR „ZUR POSTMARIE“ – 21 Uhr – Mister Hubert B Live Oldies, Folk & Pop

Sonntag, 1. Dezember GOTHA, MEHRGENERATIONENHAUS

Verlag Geschäftsführung: Maik Schulz (V.i.S.d.P.) Telefon: (03621) 211 90 0 Fax: (03621) 211 90 19 Internet: www.oscar-am-freitag.de E-Mail: verlag@oscar-am-freitag.de Projektleitung Gotha: Andrea Fanselau Anzeigenleitung: Klaus Liem (msb) E-Mail: anzeige@oscar-am-freitag.de Verantw. Redakteur: Falk Böttger E-Mail: redaktion@oscar-am-freitag.de Technik/Satz: Druck: Vertrieb:

msb kommunikation, Gotha www.msb-komm.de ORD GmbH, Alsfeld Werbeverteilung Blitz

Es gilt die Preisliste 01/10 vom Januar 2010.

– 9 Uhr – Weihnachtsfamilienbrunch OHRDRUF, ST. TRINITATIS – 9.30 Uhr – 1. Familiengottesdienst GEORGENTHAL, ELISABETHKIRCHE – 10 Uhr – Orgelgottesdienst zum 1. Advent

TAMBACH-DIETHARZ, SCHÜTZENPLATZ – 14 Uhr – Weihnachtsmarkt GOTHA, KLUB „GALLETTI“ – 14 Uhr – 1. Adventskaffee

FRIEDRICHRODA, HEUBERGHAUS – 14.30 Uhr – Weihnachtliche Blasmusik

GOTHA, MARGARETHENKIRCHE – 15 Uhr – Chorkonzert

FINSTERBERGEN,

KURZONE

– 16.30 Uhr – Finsterbergen entzündet die Lichter des Weihnachtsbaumes

Christmas

4 Sport-Vereine

Fun

aus Fußball, Handball, Volleyball und Basketball kämpfen in einem

witzigen Wettbewerb um den Sieg!

(FSV Wacker 03 Gotha, HSG GoGo Hornets, VC Gotha BiG) und B

Uhhrr 0 Uhr Sonntag, 15. Dezember 2013 um 14.0 f ! itttt ist frei it rritt trrit iintr in Eint ha – EEin im Quality Hotel am Tierpark, Got rufer Str. 2b • 998 67 Gotha Quality Hotel am Tierpark • Ohrd ality-gotha.de Tel. 03621/7170 • E-Mail: info @qu

– 14.30 Uhr – Tanztee mit Livemusik FRIEDRICHRODA, BIBLIOTHEK – 17 Uhr – Lesezeit für Kinder – Weihnachtszeit ist Märchenzeit OHRDRUF, BÜRGERSAAL – 19 Uhr – Benefizkonzert des Wehrbereichsmusikkorps III Erfurt GOTHA, ART DER STADT E. V. – 19.30 Uhr – Lesung des Berliner Lyrikers Jan Wagner

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL – 20.15 Uhr – Comedy- und Satireabend

Mittwoch, 4. Dezember FRIEDRICHRODA,

KIRCHPLATZ – 9.30 Uhr – Natur pur – Wanderung GOTHA, INNENSTADT – 11 Uhr – Wichtelmarkt GOTHA, REISEBÜRO SONNENKLAR – 17 Uhr – Bildungsarena: Tut ench Ammun

Donnerstag, 5. Dezember GOTHA, BEST WESTERN HOTEL „DER LINDENHOF“ – 19 Uhr – Gourmettheater Kaktusblüte – „Bart ab“

H-TIPP Oscars BUC Verkaufsstellen u. a.: Touristinfo Gotha, Friedrichroda, Tabarz und Waltershausen

GOTHA, KULTURHAUS – 20 Uhr – Konzert A4 der Thüringen Philharmonie GOTHA, THE LONDONDER – 20 Uhr – Musikalisch-literarischer irischer Weihnachtsabend mit An Beal Bocht & Katrin Berndt FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL – 20.15 Uhr – Bingo-Abend

Freitag, 6. Dezember WALTERSHAUSEN, MARKT – 12 Uhr – Weihnachtsmarkt; 17.15 Uhr – Lampionumzug vom Bahnhof zum Markt GOTHA, HOTEL AM SCHLOSSPARK – 17 Uhr – Themen-Sauna-Abend SEEBERGEN, KIRCHE – 17 Uhr – Nikolaustag mit Bischof Nikolaus

Hotel „Am Krahnberg“ ### Große

SILVESTERPARTY mit der „Old man power band“ # Beginn 20 Uhr und # Kaltes warmes Silvesterbuffet # Eintritt 49,00 €

Eisenacher Straße 95 • 99867 Gotha Tel.: 0 36 21-70 56 57 • www.hotel-am-krahnberg.de


SERVICE-OSCAR GOTHA, THE LONDONER – 20 Uhr –

13 FRIEDRICHRODA, HEUBERGHAUS –

Engerling

14.30 Uhr – Weihnachtliche Blasmusik

GOTHA, INNENSTADT – 20 Uhr –

GOTHA, KULTURHAUS – 16 Uhr – Kon-

Wichtel’s große Nikolausparty

zert der Musikschule Heinze

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL – 20.15 Uhr – Schlagerparty GOTHA, HAUPTMARKT – 20 Uhr –

OHRDRUF, BÜRGERSAAL – 16 Uhr –

GOTHA, MEHRGENERATIONENHAUS

Adventskonzert des Lions Clubs GOTHA, HAUPTMARKT – 16.30 Uhr – Hänser & Schluder auf Weihnachtstour GOTHA, AUGUSTINERKIRCHE – 17 Uhr – Adventskonzert vom Kinderchor OHRDRUF, ST. TRINITATIS – 17 Uhr – Musikal. Gottesdienst mit Chor u. Orchester GOTHA, MARGARETHENKIRCHE – 18 Uhr – The Best of Black Gospel

– 10 Uhr – 8. Impfkritischer Stammtisch GOTHA, KLUB „GALLETTI“ – 14 Uhr – Adventstanz mit Rudi

GOTHA, INNENSTADT – 11 Uhr –

FRIEDRICHRODA, ST. BLASIUSKIRCHE

Wichtelmarkt

– 14 Uhr – Adventsmarkt

GOTHA, AUGUSTINERKLOSTER

Rundgang mit dem Gothaer Nachtwächter

Samstag, 7. Dezember PFERDINGSLEBEN, GASTSTÄTTE „ZUR WAIDMÜHLE“ – 9 Uhr – Rassegeflügel- und Rassekaninchenschau

FRIEDRICHRODA, MARIENGLASHÖHLE – 16 Uhr – Erlebnisführung für Kinder mit

Montag, 9. Dezember – 17 Uhr – Der Posaunenchor spielt Weihnachts-lieder

Laternen; – 18 Uhr – Erlebnisführung bei Kerzenschein GOTHA, MARGARETHENKIRCHE – 17 Uhr – Lichterkirche; adventliches Programm

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL – 20.15 Uhr – Musikalische Zeitreise

FINSTERBERGEN, HOTEL „ZUR LINDE“ – 20 Uhr – Galatanzabend des

9.30 Uhr – Nordic Walking

Finsterberger Karneval Klubs mit der Thüringen Philharmonie Gotha GOTHA, STADTHALLE – 21 Uhr – RTL 89.0 on Tour!

TABARZ, KELLERBAR „ZUR POSTMARIE“ – 21 Uhr – Die Partydisco ins Wochen-

Dienstag, 10. Dezember FRIEDRICHRODA,

KIRCHPLATZ

FRIEDRICHRODA, MARIENGLASHÖHLE – 14 Uhr – Feuerzangenbowle oder Zwergentee unter Tage – 20.15 Uhr – Comedy- und Satireabend

Mittwoch, 11. Dezember GOTHA, SCHLOSS FRIEDENSTEIN –

GOTHA, THE LONDONER – 21 Uhr – Old

10 Uhr – Im siebten Himmel; Ausstellung GOTHA, INNENSTADT – 11 Uhr – Wichtelmarkt GOTHA, STADTHALLE – 13.30 Uhr – Seniorenweihnachtsfeier

Sonntag, 8. Dezember PFERDINGSLEBEN, GASTSTÄTTE „ZUR WAIDMÜHLE“ – 9 Uhr – Rassegeflügel- und Rassekaninchenschau WALTERSHAUSEN – 12 Uhr – Weihnachtsmarkt mit Liveprogramm von Radio Tenneberg GOTHA, INNENSTADT – 13 Uhr – Verkaufsoffener Sonntag FRIEDRICHRODA, INNENSTADT – 13 Uhr – Verkaufsoffener Sonntag FRIEDRICHRODA, POSTO MÖBEL – 13 Uhr – 1. Flohmarkt

„UDO“ IN DER STADTHALLE Im kommenden Jahr will Udo Lindenberg wieder auf Tour gehen. Sogar eine StadionTour hat er geplant. Wer so lange nicht warten kann, kann ein Double in diesem Jahr zur traditionellen Weihnachtsparty in der Gothaer Stadthalle erleben. Na, wenn sich das nicht lohnt! Dazu gibt es jede Menge Sounds aus den 1980er Jahren. Der Kartenvorverkauf im „Tempel of Cult“ und im „Allianz-Center Gotha“ hat bereits begonnen.

FRIEDRICHRODA, AHORN BERGHOTEL

ende School Clasixx Party mit DJ René Willing

Gothaer Weihnachtsparty

Donnerstag, 12. Dezember GOTHA, THE LONDONER – 18 Uhr –

Häring GmbH übergab Tombola-Geld Im Sommer feierte die Firma Häring GmbH in Goldbach ihr 30-jähriges Jubiläum und lud Freunde, Kunden und Interessierte zur Hausmesse ein. Neben informativen Gesprächen und Auftritten von Tanzgruppen gab es auch tolle Preise bei einer Tombola zu gewinnen. Viele Besucher nahmen daran teil. Die Gelder, die damals mit der Tombola eingenommen wurden, wurden jüngst „verteilt“. So gingen 500 Euro an den Goldbacher Kindergarten „Rappelkiste“ und weitere 500 Euro an den Förderverein der Grundschule Goldbach.

After Work Party

GOTHA, HERZOGLICHES MUSEUM – 19 Uhr – 51. Gothaer Schlossgespräch

ANZEIGE

GOTHA, KULTURHAUS – 20 Uhr – Konzert B2 der Thüringen Philharmonie

GOTHA,

BELLINI-RATSKELLER – 21 Uhr – Konzert mit der Krissy Matthews Band

ANZEIGE

The BEST of Black Gospel GOSPELSÄNGER AUF DEUTSCHLANDTOURNEE

Die hervorragende Qualität des Chores aus den USA zeichnet sich durch Fernsehauftritte in den ARD und ZDF-Sendungen mit Thomas Gottschalk, José Carreras, Carmen Nebel oder Florian Silbereisen aus. Die Ausnahmekünstler bieten die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem sehr emotionalen Programm mit garantiertem Gänsehautfeeling. Margarethenkirche in Gotha am Sonntag, dem 08.12.2013 Karten zu 26 Euro gibt es im Vorverkauf in der Gotha Information (Tel.: 03621 5078570); bei der TA/TLZ Gotha (Tel.: 03621 823970), in der Margarethenkirche (Tel.: 03621 852466) und in allen an das Thüringen-Ticket-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Erfahrung auf den Punkt gebracht B L I C K P U N K T- O P T I K E M P F I E H LT G E S C H E N K G U T S C H E I N E Die Adventszeit ist die Zeit der Besinnung. Nicht nur, aber auch ein Grund für Augenoptikermeisterin Bärbel Oschmann Danke zu sagen. Danke für die Treue ihrer Kunden. Seit 2006 befindet sich ihr Geschäft „Blickpunkt“ nun schon in der Schwabhäuser Straße: mit Erfolg. „Auch wenn ich anfangs nicht geglaubt hätte, dass dieser Standort sich durchsetzt, aber meine Kunden sind mir immer noch treu“, erzählt die Finsterbergerin. Sicher spielen dabei der sehr gute Service und das umfangreiche Angebot eine Rolle. Schließlich kann bei Bärbel Oschmann nicht nur die Sonnen-, Gleitsicht- oder Lesebrille und Brillenaccessiores erworben werden. Auch Sehtests, Lupenanpassungen, Augenprüfungen, Brillenreparaturen und -reinigungen, Brillenanpassungen und sogar Kontaktlinsenanpassungen sind in ihrem gut sortierten Geschäft möglich. Für ältere oder verhinderte Kunden hat sich die Augen-

optikermeisterin sogar etwas Besonderes einfallen lassen: „Mittwochnachmittag geht's auf Hausbesuch“, erzählt sie. „Gerade Kunden im Landkreis wissen das zu schätzen.“ Zur Weihnachtszeit empfiehlt Bärbel Oschmann den Kauf von Geschenkgutscheinen. Diese sind für alle Optikerleistungen einsetzbar. Kontakt: Blickpunkt-Optik, Schwabhäuser Straße 21-25, 99867 Gotha, Telefon: 03621 223866 · Öffnungszeiten: Mo/Di und Do/Fr: 10 bis 18 Uhr, Mi: 10 bis 14 Uhr, Sa: 9 bis 12 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung.


tabbs in Tabarz:

ALLES UNTER EINEM DACH! Fitness SAUNANACHT MUSKELBALANCE 06.12.2013 | 19 – 01 Uhr

• Ausgleich muskulärer skulärer Dysbalancen

Mit i

spannungen • Lösen von Verspannungen • Freispielen derr Gelenke

EINTRITT T

19,90 EURO

EINLASS

ab 18.30 Uhr

Entspannung im Advent 19.00 Uhr: 20.00 Uhr: 21.00 Uhr: 21.30 Uhr: 22.00 Uhr:

EEröff rö öffnungsaufguss Fitnessaufguss Salzaufguss Gesichtsmaske Aromaaufguss

22.30 Uhr: Klangmeditation 22.30 Uhr: Weihnachtsoratorium 24.00 Uhr: Gute-Nacht-Aufguss

Wir bitten um Reservierung bis 02.12.2013!

COACH

• Erkennen von ustern Bewegungsmustern • Wiedererlernen n physiologischerr Bewegungsabläufe äufe 1 Einheit á 30 min.

15,- Euro 5er Karte

65,- Euro 10er Karte

120,- Euroo

Therapie

Wellness im Dezember

PRÄVENTION nach § 20 SGB V

Asiatische Wochen im Wellness & Spabereich reic

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Präventionskursen nach § 20 SGB V an, welche von Ihrer Krankenkasse unterstützt werden. Diese Kurse werden von ausgebildeten Therapeuten geleitet. Wir möchten Ihnen damit helfen, Ihre Gesundheit zu bewahren und zu stärken.

Entspannung & Erholung Unser Angebot: • entspannende Aromaölmassagen • Fußreflexzonenmassage • Ayurvedische Anwendungen • Kräuterstempelmassage • Hot Stone-Massage • Klangschalen-Massage • Shiatsu-Akupressur

• Rückenschule

Entspannungskurs

• Pilates

„Ein Mix aus verschiedenen Methoden“

• Aqua-Fitness

Tabbs Vital Vita Vi tall G GmbH mbH bH Schwimmbadweg Schw Sc hwim immb mbad adwe weg g 10 99891 Tabarz

Direkktkkont Di ntak aktt V Vital Spa Direktkontakt

Direktkontakt

• PMR nach Jacobson

SERVICE-HOTLINE (10–20 Uhr):

• Seniorengymnastik

Tel.: 036259 - 67340

• Aqua-Jogging • Aqua-Power • Yoga • Taiji

• Nordic-Walking • Ernährungskurs (präventiv/ therapeutisch)

Tel.: 036259 - 673 67333 7333 33 E-Mail: spa@tabbs.de

Gesundheitsstudio Tel.: 036259 - 67320 E-Mail: aktiv@tabbs.de

Direktkontakt

Therapie-Rehazentrum Tel.: 036259 - 67310 E-Mail: info@tabbs.de


Das AutoBlatt (LQ

AUSGABE 06

Oscar-Verlagsbeilage vom 29.11.2013

. O HL Q HU

J D Q ] J U R¡

Erkenntnisse einer ausgiebigen Testfahrt mit i10 Was kann der neue i10 von Hyundai vorweisen? Redakteur Maik Schulz ist der Sache auf den Grund gegangen. Hier sein Testfahrt-Bericht.

Na ja, eigentlich bin ich nicht so der Fan von Frauen-Autos, pardon: StadtFlitzern. Sie wissen schon, die Autos, die so nett aussehen: klein, niedlich. Fahrkomfort und Fahrleistungen sind nicht wirklich wichtig, die Ausstattung kann gerne überschaubar sein. Trifft das auf den neuen i10 zu? Ganz ehrlich: Klein und niedlich sieht der neue i10 nicht aus. Seine Hyundai-Herkunft kann das Auto nicht verleugnen. Die modernen Marken-Attribute wie beim i30 und dem ix20 haben die Koreaner gut auf den Kleinwagen übertragen – wie bei der ersten Auflage des i10. Der einstige Vorgänger Atos wirkt in diesem Zusammenhang fast schon wie ein osteuropäisches Fahrzeug der Vorwendezeit. Gegenüber seinem eigentlichen Vorgänger ist der neue i10 gewachsen: in der Breite um 6,5 Zentimeter, in der Länge um acht Zentimeter. Und das sorgt dafür, dass auch ein kompakter Mann wie ich, deutlich über 100 kg schwer und immerhin noch 1,82 Meter groß, selbst mit einem Zwillingsbruder nebenan vorn bequem sitzen kann. Was im Übrigen auch für den Fond gilt: Hier lässt es sich – für einen Kleinwagen durchaus nicht selbstverständlich – als 1,82 m großer Mann bequem lümmeln. Was nicht heißt, dass das Auto als Dienstwagen der Oettinger Rockets gelten sollte. Aber selbst erwachsene Männer normalen Wuchses haben kein Problem, was den Wert des Autos an sich nicht schmälern dürfte. Auch der Kofferraum ist um 27 bzw. 121 Liter (bei umgeklappter Rückbank) gewachsen. In ganzen Zahlen: Mindestens 225 Liter können

verstaut werden. Durch das Umlegen der Rücksitzlehnen erweitert sich der Laderaum auf 910 Liter. Erreicht haben die Entwickler auch eine höherwertigere Qualitätsanmutung, wie auch Fachjournalisten bestätigen. Chromapplikationen an Instrumenten und Türgriffen sorgen für Glanz, in der Topversion – wenn auch nicht in meinem Testwagen – ist das Lenkrad mit griffigem Leder bespannt. Mein Fazit: Alles wirkt wertiger und ausgereifter. Nach wie vor gilt: In dieser Klasse führt nichts an Hartplastik vorbei, was aber im neuen i10 auch nicht stören mag. Natürlich ist das Hauptfahrfeld des 87 PS starken i10 die Stadt. Er bewegt sich im unteren Drehzahlbereich gemächlich, aber dafür leise. Ab 4.000 Touren beginnt er zu grummeln, doch er kommt in Fahrt. Und eine Tour zur Jenaer Redaktion und zurück nach Gotha tut nicht weh – zumal der i10 gar bis 175 km/h ausgefahren werden kann. Aber bitte nur auf der Autobahn zwischen den Abfahrten Mühlberg und Neudietendorf, denn Blitzer gibt es weitaus genug. Was bleibt noch zu schreiben? Der i10 meistert auch enge Kurven und hält dank ESP und Stabilitätsmanagement gekonnt die Spur. Die Gänge flutschen prima durch die Fünfgang-Box, bequeme Sitze bieten einen wirklich guten Seitenhalt. Die Rundumsicht ist okay – und dies natürlich auch für kleinere Menschen. Übrigens: In Sachen Connectivity ist der kleine Koreaner ganz groß – in knapp 20 Sekunden ist das Smartphone per Bluetooth mit dem Auto verbunden – inklusive Nutzung der Handy-Musikbox sowie des Telefonbuchs. Das kann sich sehen lassen. Zuletzt ein Tipp: Wollen Sie auch mal eine ausgiebige Testfahrt mit dem i10 machen? Ein Anruf bei rp automobile genügt. Spaß macht es ganz sicher!

Gottlieb-Daimler-Str. 1 | 99869 Schwabhausen | Tel. (036256) 85 10 0


Das AutoBlatt Der neue ix35: Noch mehr Spaß für Autofahrer! Hyundai hat dem erfolgreichen ix35 ein Facelifting gegönnt. Neben einer Vielzahl an optischen Modifi­ kationen wie neuen Materialien im Innenraum, einer hochauflösenden Instrumentenanzeige und neuen Felgen, zählt unter anderem auch ein neuer Benzinmotor samt Ben­ zindirekteinspritzung zu den Verän­ derungen. Das Triebwerk hat nach wie vor 163 PS, zeigt sich mit einem maximalen Drehmoment von 205 Newtonmetern aber durchzugs­ stärker als das alte Aggregat. Au­ ßerdem erhielt der neue ix35 eine variable Lenkunterstützung. Das serienmäßige elektronische Stabi­ litätsprogramm ESC wurde um die Anhängerstabilisierung ergänzt. Zudem sind optional Bi­Xenon­ Scheinwerfer und LED­Rückleuch­ ten, vordere Einparksensoren und ein beheizbares Lenkrad erhältlich.

Foto: Lutz Ebhardt

Der Service muss stimmen!

Michael Putzke erklärt den Erfolg von rp automobile in Schwabhausen Seit 1999 führt Michael Putzke (33) das Auto­ haus rp automobile in Schwabhausen. Seine Karriere begann der Unternehmer mit drei Mitarbeitern – und als jüngster Autohauschef Thüringens. Ein erfolgreicher Weg: Heute hat rp automobile 19 Mitarbeiter – und setzt weiter auf die dynamisch wachsende Marke Hyundai.

Pressestimmen „Innen wirkt der ix35 modern und hochwertig. Neu ist ein schnelles Navigationssystem mit Sieben­Zoll­ Monitor. Außerdem gibt es nun auf Wunsch Bi­Xenon­Scheinwerfer. Ganz neu ist auch der 2.0­GDI­ Benzinmotor mit 166 PS und bis zu 205 Newtonmeter Kraft.“ (www.autobild.de, Juni 2013) „Nur eine Kleinigkeit, aber vor al­ lem für den Vertrieb wirklich wich­ tig, ist die neue Kombination von Automatik, Allrad und dem 136 PS­ Diesel. Denn in dieser Konfiguration macht der ix35 eine besonders gute Figur.“ (www.abendblatt.de, Juni 2013)

Herr Putzke, auf einem insgesamt schrumpfenden Markt entwickelt sich rp automobile mit seiner Hauptmarkte Hyundai seit der Gründung 1999 positiv. Warum? Bei unserer Entwicklung spielen sicherlich viele Faktoren eine Rolle. So sind wir strukturell bei rp hier in Schwab­ hausen gut aufgestellt. Ein wenig Glück ist aber auch dabei: Dass sich die Marke Hyundai derart positiv entwickelt, das war vor zehn Jahren in dieser Dynamik ganz sicher nicht abzusehen. Wir haben auf die richtige Marke gesetzt! Wo liegen aus Ihrer Sicht die Stärken von Hyundai? Hyundai ist eines der dynamischsten Unternehmen, das ich bisher erlebt habe. Schnelligkeit ist eine große Stärke. Sobald sich ein Kundenwunsch in einen Kundentrend wan­ delt, reagiert das Unternehmen kurzfristig und hat schnell das passende Produkt parat. Hyundai hat sich in den letzten Jahren vom Anbieter ratio­ naler Fahrzeuge mit einem guten Preis­Wert­Verhältnis zum dynamischen Global Player mit attraktiven Produkten entwickelt. All unsere Modelle überzeugen mit progressi­ vem Design, gutem Preis­Wert­Verhältnis und unserer Fünf­ Jahres­Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Und das zahlt sich aus? Ganz sicher. Das Preis­Leistungsverhältnis überzeugt. Hyundai baut, wenn ich das so salopp sagen kann, echte Volksautos. Hinzu kommt, dass bis 2016 insgesamt zehn neue Modelle auf den Markt kommen – die neuen Modelle des i10 und iX 35 sind also nur der Anfang. Doch eins sei auch gesagt: Der Erfolg von rp automobile basiert natürlich nicht nur auf der Hyundai­Entwicklung. Sondern? Unsere Service­Werkstatt bedient alle Marken. Und als Servicepartner für Citroën und Ford haben wir uns ebenfalls großes Vertrauen erarbeitet. Das sind alles Faktoren, die dazu geführt haben, dass wir unser Geschäft in den vergangenen Jahren stetig vergrößert haben, was sich nicht nur im Neubau auf dem Betriebs­ gelände niedergeschlagen hat. Macht Ihnen die Entwicklung des Automarktes im Internet Sorgen? Zweifellos ist diese Entwicklung für jedes Autohaus eine Herausforderung. Es kommt darauf an, eine gesunde Mi­ schung zwischen realem Tagesgeschäft im Autohaus und virtuellem Verkaufsgeschehen im Internet zu finden. Mit unserer Internet­Seite www.rp­auto.de und deren Ver­ knüpfung zu großen Internet­Anbietern wie mobile.de ge­ hen wir diesen Weg bereits erfolgreich. Dennoch: Die persönliche Beratung ist nach wie vor das A und O – und dafür sorgt unser rp­Team vor Ort. Wenn Service, Kompetenz und Preis­Leistungsverhältnis stimmen, bleiben unsere Kunden uns treu.


Das AutoBlatt

Unsere Top Gebrauchten Hyundai Getz 1.1 GL – 5-türig EZ: 12.2008, ab 69tkm, el. FH., Radio/CD, get. Rückb., Laderaumabd., ZV u. v. m. Nur 4.490,00 EUR

Opel Zafira 1.6 Edition – 7 Sitze & Autogas EZ: 09.2005, 85tkm, Klimaaut., Alu, el. FH, Tempomat, Radio/ CD/MP3, Panoramadach, Nebel u. v. m. Nur 8.990,00 EUR

Opel Meriva 1.7 CDTi Innovation EZ: 04/2010, 60tkm, Klima, Alu, el. FH, Sitzhzg., Radio/ CD/MP3 + LFB, Nebel. Einparksensoren u. v. m. Nur 10.490,00 EUR

Honda Ciciv 1.4 iS – 5-türig

Kia Carens 2.0 CVVT EX – 7 Sitze EZ: 06.2008, 76tkm, Klimaaut., Radio/CD, Alu, Leder, Sitzhzg., Dachreling, AHK, el. FH u. v. m. Nur 8.990,00 EUR

Skoda Octavia Combi 1.6 TDI Sport Edition DPF EZ: 06/2010, 95tkm, Klima, Sitzhzg., Alu, el. FH., Tempomat, Radio/CD/MP3, Einparksensoren u. v. m. Nur 10.890,00 EUR

Fiat 500 1.2 Lounge

Honda Civic 1.4 Comfort

EZ: 05.2010, 85tkm, Klima, Alu, el. FH., Nebel, Panoramadach, Bluetooth, Radio/CD u. v. m. Nur 7.990,00 EUR

EZ: 04/2011, 27tkm, Klimaaut., Alu, el. FH vorne u. hinten, Nebel, AHK abn. ZV + FB u. v. m. Nur 10.990,00 EUR

Citroen C8 2.0 HDI Tendance EZ: 02.2007, 128tkm, Klimaaut., Radio/CD + LFB, el. FH., Tempomat, ZV + FB u. v. m. Nur 8.990,00 EUR

Toyota Corolla Verso 2.2 DCat Executive DPF – 7 Sitzer

Fiat Panda 1.2 Cool & Sound EZ: 04.2012, 8tkm, Klima, Radio/CD, el. FH:, Nebel, ZV u. v. m. Nur 6.990,00 EUR

Citroen C5 2.0 Hdi 135 FAP Tendance EZ: 04.2008, 92tkm, Klimaaut., Alu, el. FH, Sitzhzg., Tempomat, Winterräder, Radio/CD u. v. m. Nur 8.990,00 EUR

VW Touran 1.6 Conceptline EZ:02.2010, 25tkm, Climatic, el. FH, AHK abnehmbar, Tempomat, Radio/CD 310, ZV + FB u. v. m. Nur 14.99,00 EUR

Toyota Prius 1.5 VVTi Sol – Hybrid EZ 08.2004, 91tkm, Klimaaut., Alu, el. FH v + h, Radio/CD + LFB, ZV + FB u. v. m. Nur 6.999,00 EUR

Mazda Tribute 2.3 Exclusive 4WD

Hyundai Geneisis 3.8 V6 Premium Automatik EZ: 03.2011, 32tkm, Klimaaut., Alu 19“, Leder, Sitzhzg., Radio/CD/MP3 + LFB, Tempomat, SmartKey u. v. m. Nur 19.990,00 EUR

EZ: 07.2005, 109tkm, Klima, el. FH vorne + hinten, Nebel, Radio/CD, Einparksensoren, AHK u. v. m.

Nur 4.890,00 EUR VW Polo 1.4 Comfortline – 5-türig EZ: 02.2004, 128tkm, Climatic, el. FH, Nebel, Radio Beta, ZV u. v. m. Nur 4.990,00 EUR

Hyundai Elantra 1.6 GLS EZ: 06.2008, 51tkm, Klimaaut., Nebel, el. FH, Radio/CD, AHK abnehmbar, ZV + FB u. v. m. Nur 5.990,00 EUR

Toyota RAV4 2.0 D-4D 4WD EZ: 09.2004, 98tkm, Klimaaut., Alu, el. FH, AHK, Allrad, Radio/ CD, ZV + FB u. v. m. Nur 7.990,00 EUR

130 kW, EZ: 08/2008, 70tkm, Klimaaut., Navi, Alu, el. FH., Tempomat, Nebel u. v. m. Nur 12.990,00 EUR

EZ: 03.2006, 62tkm, Klima, Alu, Nebel, Allrad, el. SD, Tempomat, ZV + FB u. v. m.

Nur 9.990,00 EUR

Mercedes Benz E200 CGI Kombi Elegance BlueEffiency EZ: 07.2010, 49tkm, Alu, Klimaaut., el. FH, Navi, Sitzhzg., Standhzg., el. SD u. v. m. Nur 25.990,00 EUR

VW Golf 1.4 Trendline EZ: 07.2009, 34tkm, el. FH, Klima, Alu, Radio/CD, Bordcomp., ZV + FB u. v. m. Nur 9.999,00 EUR

Fahrzeugabbildungen enthalten zum Teil aufpreispflichtige Sonderausstattungen. Modell- und Preisabweichungen, Satz- und Druckfehler unter Vorbehalt. Angebote – nur solange der Vorrat reicht!

Richtung Bad Langensalza B247 B7 A4

AS Gotha

Richtung Erfurt

Gottlieb-Daimler-Str. 1 99869 Schwabhausen/bei Gotha an der A4 Telefon: (036256) 8510 0 · Fax: 8510 20 E-Mail: info@rp-auto.de

Richtung Eisenach

Gotha B7

������

Richtung Günthersleben/ Wechmar

Schwabhausen

B247

Öffnungszeiten: Mo – Fr Sa

7.30 Uhr bis 18.00 Uhr 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

www.rp-auto.de

Richtung Oberhof/Suhl

www.facebook.com/rpautomobile


'HU+\XQGDLL %HLXQVDE(85 .UUDI .UDIWVWRIIYHUEUDXFK . DIWV W WR WRII IIYH II YHUE UEUD EUDXF XFK K NRPE N NRPELQLHUW RPELLQLHUW I¾U GHQLoONP&2 GHQ GH QLoONP&2(PLVV (PLVVLRQ NRPELQLHUWoJNP(IIL]LHQ] NRPE NR ELQLHUW o JNP (II IIL] L]LHQ Q NODVVH(o&

'HUQHXH+\XQGDLL %HLXQVDE(85 .UUDI .UDIWVWRIIYHUEUDXFK . DIW IWVW WVWRII WRII IIYH YHUE UEUD EUDXF XFK K N NRPELQLHUW RPE PELQ ELQLH LHUW I¾U G GHQ QHXHQ L o O NP &2(PLVVLRQ N NRPELQLHUW oJNP(IIL]LHQ]NODVVH)o& o JNP (IIL]LHQ]NODVVH )o&

'HU+\XQGDLL[ %HLXQVDE(85 .UDIWV .UDIWVWRIIYHUEUDXFKNRPELQLHUWI¾UGHQ .UDI WVWR WRII IIYH YHUE UEUD UDXF XFK KNR NRPE PELQ LQLH LHUW UWI¾UGHQ L[ o O NP &2(PLVVLRQ (PLVVLRQ NRPELQLHUW o o JNP JNP (IIL]LHQ] NRPELQLHUW NODVVH'o$

'HU+\XQGDLL %HLXQVDE(85 .UDIWVWRIIYHUEUDXFKNRPELQLHUWI¾UGHQL .UDI .U DIW IWVW WVWRII WRIIIYH YHUUE EUD UDXF XFK KN NRPELQ NRPE LQLH LHUWI¾UG o O O   NP NP P &2 2( (PLVVLRQ (PLVVLRQ NRPE NRPELQLHUW oJNP(IIL]LHQ]NODVVH'o$ o JN NP P (II I L]]LH LHQ]]NO N DVVVH V 'o$ o 

'HU+\XQGDLL %HLXQVDE(85 'HU+\XQGDLLFZ %HLXQVDE(85 .UUDI .UDIWVWRIIYHUEUDXFKNRPELQLHUWI¾UGHQ . DIW IWVW WVWRII WRII IIYH YHUE UEUD EUDXF XFK KN NRPE NR PEL ELQLH LQLHUW UWI¾UGHQ NP LFZ o O N P  &2(PLVVLRQ P (PLVVLRQ NRPELQLHUW o o JNP NRPELQLHUW    J J NP (IIL]LHQ] NODVVH'o$

'HU+\XQGDLL[ %HLXQVDE(85 .UDIWV .UDIWVWRIIYHUEUDXFKNRPELQLHUWI¾UGHQL[oONP .UDI WVWR WRII IIYH YHUE UEUD UDXF XFK KNR NRPE PELQ LQLH LHUW UWI¾UGH &2(PLVVLRQNRPELQLHUWoJNP (PLVVLRQNRPELQLHUWoJNP(IIL]LHQ]NODVVH(o%

%HLGHQDQJHERWHQHQ)DKU]HXJHQKDQGHOWHV VLFKXP7DJHV]XODVVXQJHQRKQH.LORPHWHU USDXWRPRELOHKDWLPPHU)DKU]HXJHDXI /DJHU

.UDIW .UDIWVWRIIYHUEUDXFK .UDI IWVW WVWRII WRII IIYH YHUE UEUD UDXF XFK K NRPE N NRPELQLHUW RPELQ LQLH LHUW I¾U GHQLoONP&2(PLVVLRQ NRPELQLHUW o o JNP JNP (IIL]LHQ] NRPELQLHUW NODVVH'o$

'HU+\XQGDLLFZ %HLXQVDE(85 .UDIWVWRIIYHUEUDXFKNRPELQLHUWI¾UGHQLFZoONP .UDI .U DIWV WVWR WRII IIYH YHUE UEUD UDXF XFK KNR NRPE PELQ LQLH LHUW UWI¾UGHQ &2(PLVVLRQNRPELQLHUWoJNP (PLVVLRQNRPELQLHUWoJNP(IIL]LHQ]NODVVH'o$

)DKU]HXJDEELOGXQJHQWK¦OW]7DXISUHLVSIOLFKWLJH6RQGHUDXVVWDWWXQJ )D  -DKUH)DKU]HXJXQG/DFN*DUDQWLHRKQH.LORPHWHUEHJUHQ]XQJVRZLH-DKUH0RELOLW¦WV *DUDQWLHPLWNRVWHQORVHP3DQQHQXQG$EVFKOHSSGLHQVW JHP¦¡GHQMHZHLOLJHQ%HGLQJXQJHQ  *D NRVWHQORVH6LFKHUKHLWV&KHFNVLQGHQHUVWHQ-DKUHQJHP¦¡+\XQGDL6LFKHUKHLWV&KHFN+HIW  7D[HQ XQG 0LHWIDKU]HXJH -DKUH )DKU]HXJ*DUDQWLH XQG  -DKUH /DFN*DUDQWLH MHZHLOVELV 7D NP)DKUOHLVWXQJ JHP¦¡GHQMHZHLOLJHQ%HGLQJXQJHQ  

Gottlieb-Daimler-Str. 1 99869 Schwabhausen/bei Gotha an der A4 Telefon: (036256) 8510 0 · Fax: 8510 20 E-Mail: info@rp-auto.de


RESTAURANT & BAR

BOWLING

EISBAHN

SCHWIMMBAD

Anzeige

NEWS

SAUNA

FITNESS

Steinbachstraße 18 • 99880 Waltershausen Tel. (03622) 90 20 27 • Fax: (03622) 20 95 09 www.fzz-gleisdreieck.de fzz-gleisdreieck@t-online.de

n o s i a s f u isla

November 2013

E . 13 VERANSTALTUNGSTIPPS 30.11.2013 • 19.30 Uhr Eishockey Thüringenliga 07.12.2013 • 19.30 Uhr Eishockey Thüringenliga 14.12.2013 • 19.30 Uhr Eishockey Thüringenliga 21.12.2013 • 19.30 Uhr Eishockey Thüringenliga 11.01.2014 • 19.30 Uhr Eishockey Thüringenliga 18.01.2014 • 19.30 Uhr Eis in Flammen 15.03.2014 Märchen auf dem Eis „Aschenputtel“

15.03.2014 Märchen auf dem Eis: Aschenputtel

Auch 2014 erfreut der Dresdner Eislauf-Club eislaufbegeisterte Kinder und Erwachsene mit seiner fantasievollen Märchen-Vorstellung auf dem Eis. Seien Sie dabei, wenn es am 15. März 2014 wieder heißt „Bühne frei“ für die fast 100 Sportler mit ihrem aktuellen Programm „Aschenputtel“. Erleben Sie in einer faszinierenden Show Aschenputtel, die böse Stiefmutter und die ungenügsame Stiefschwester. Seien Sie dabei, wenn der König zum Ball einlädt, um eine Frau für den schönen Prinzen zu finden. Eintrittspreise: Logenplatz 12,- € | Rangplatz 10,- € | Stehplatz 8,- € | Kinder (bis z. vollend. 15 Lj.) erhalten einen Rabatt von 2,- €

18.01.2014, 19.30 Uhr Eis in Flammen Am Samstag, dem 18. Januar 2014, steht ab 20 Uhr im Waltershäuser Freizeitzentrum „Gleis3Eck“ das Eis wieder „in Flammen“. Ein Abend für Eisläufer und Romantiker! Erleben Sie ab 20 Uhr auf der Eisbahn eine stimmungsvolle Kulisse mit einem heißen Programm: Fackeln, Lagerfeuer, Feuershow und Feuerwerk. „Eis in Flammen“.

Nacht-Eislaufen am 25. und 26. Dezember 2013. An den beiden Weihnachtsfeiertagen ist die Eisbahn von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Das Gleis3Eck wünscht allen Gästen frohe Weihnachten!

Weitere Informationen unter www.fzz-gleisdreieck.de

Öffnungszeiten der Eisbahn In den Thüringer Schulferien ist die Eisbahn täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Montag* Di. bis Fr. Samstag Sonntag

geschlossen 15.30 - 20.00 Uhr 14.00 - 20.00 Uhr 10.00 - 20.00 Uhr

Sauna im Gleis3Eck

Eislaufschule für jedermann: Samstag 10.30 - 12.00 Uhr *Sonderveranstaltungen, Gruppen nach Voranmeldung möglich

Preise Preise (gelten für einen Aufenthalt von 2,5 h, inkl. Eisaufbereitung 0,5 h): Erwachsene: 3,00 EUR/ Person Kinder: 2,00 EUR/ Person Schuhe: 3,00 EUR/ Paar

www.fzz-gleisdreieck.de

Wohltuende Entspannung für Körper und Seele. Die Sauna passt hervorragend in den Wellness-Gedanken von der „Gesundheit, die Spaß macht“. Wir bieten Ihnen: • 90 °C Trockensauna • 80 °C Aroma-Sauna • 60 °C Sanarium • Innentauchbecken • Außentauchbecken Die wechselnden Warm- und Kaltreize des Saunierens stärken das Immunsystem des Körpers. Unsere Saunagastronomie bietet ein ausgewähltes Angebot an Speisen und Getränken. Tageskarte: 7,50 Euro | Öffnungszeiten Sauna: Montag geschlossen, Di. 13.30 Uhr – 21.30 Uhr (Frauensauna), Mi. 16.30 Uhr – 21.30 Uhr, Do. 16.30 Uhr – 21.30 Uhr, Fr. 16.30 Uhr – 21.30 Uhr

Gutschein ... ... für einen Glühwein oder Kinderpunsch. Gültig bis 15.12.2013! Einfach ausschneiden und mitbringen.


16

OSCAR FRAGT NACH

Spielen, so lange es geht 5 . G OT H ’ S C H E R D I N N E R - A B E N D : 1 . 6 0 0 B E S U C H E R ! Vor gerade einmal 120 Zuschauern feierte das „Dinner for One auf Goth’sch“ 2009 im Saal des alten „Londoner“ seine Premiere. Beim inzwischen 5. Goth’schen DinnerAbend am 30. und 31. Dezember im Kulturhaus wollen Herzogin Sophie und Diener Schluder nicht weniger als 1.600 Zuschauer begeistern. Oscar am Freitag sprach mit den Hauptdarstellern Anja Gottschall und Ralph-Uwe Heinz über das Erfolgsgeheimnis des Theaterabends.

sammengestellte historische Bühnenbild, das einen Gutteil der authentischen Atmosphäre ausmacht. Und nicht zuletzt die szenische Lesung zur goth’schen Geschichte des „Dinners“, die perfekt auf das Stück einstimmt.Wir sind übrigens die einzigen „Dinner“-Darsteller in Deutschland, die so ein Gesamtkonzept haben und nicht bloß den Sketch spielen. Das scheint dem Publikum zu gefallen.

Euer „Dinner“ war bislang immer ausverkauft und ist mittlerweile fast schon eine feste Gothaer Silvestertradition. Wie habt ihr das geschafft? Keine Ahnung, wir sind jedes Jahr wieder überrascht! Aber ein Grund für den Erfolg und das begeisterte Publikum ist vielleicht, dass wir jedes Jahr versuchen, diesen einmaligen Sketchklassiker so perfekt wie nur möglich auf die Bühne zu bringen. Und unsere Zuschauer spüren sicher, dass wir immer mit ganzem Herzen dabei sind und das Ganze auch nach vier Jahren nicht einfach nur „runterspielen“.

Ralph-Uwe, du bist ein „alter Hase“, was Führungen und Auftritte im Kostüm angeht. Kennst du eigentlich noch so etwas wie Lampenfieber beim „Dinner“? Und wie! Ich bin jedes Jahr supernervös vor meinem Auftritt. Aber ich brauche diese Anspannung auch, um dann wirklich 100 Prozent geben zu können. Denn Timing ist beim „Dinner for One“ alles! Die vielen kleinen Gesten und Grimassen, die Stolperer und Sprüche müssen ja auf den Punkt genau sitzen, damit es wirklich witzig ist. So zufällig und leicht da vieles auch aussieht – für mich ist der Schluder immer richtig harte, konzentrierte Arbeit.

Aber abseits des rein Darstellerischen gibt es doch sicher noch andere Faktoren, die den Erfolg ausmachen? Na klar. Zuallererst sicher die Mundart und die vielen lokalen Anspielungen. Dann das mit viel Liebe zum Detail zu-

Und wie ist es bei deiner Rolle als Herzogin Sophie, Anja? Ein bisschen aufgeregt bin ich natürlich auch immer, ob wirklich alles klappt und nichts passiert, wenn ich zum Beispiel von Ralph-Uwe mit dem Thron schwungvoll hinten-

Ein eingespieltes Team beim Goth’schen Dinner: Ralph-Uwe Heinz als Diener Schluder und Anja Gottschall als Herzogin Sophie.

(Foto: KreativWerkstatt)

über gekippt werde.Aber bei mir ist die Vorfreude auf das Spiel doch größer als die Nervosität. Ich muss ja schließlich auch der ruhende Pol in dem ganzen Spektakel sein, das der immer betrunkenere Schluder veranstaltet.

Habt ihr schon einmal daran gedacht, irgendwann mit dem „Dinner“ aufzuhören? Nee! So lange uns die Goth’schen an Silvester sehen wollen und wir noch spielen können, werden wir auch als Herzogin Sophie und Diener Schluder auftreten. Und bis zu Anjas echtem 90. Geburtstag haben wir auch noch viel Zeit. Dann machen wir uns vielleicht mal Gedanken über ein Ende. (beide lachen) Interview: Jörg Rudolph Oscar verlost 2 x 2 Karten für das „Dinner for One auf Goth’sch“ am 31. Dezember, 17 Uhr im Kulturhaus. Einfach eine Postkarte bis zum 06.12.2013 mit dem Kennwort DINNER an das Oscar-Büro senden.


SONDERVERÖFFENTLICHUNG

17

Neuer von Suzuki überzeugt SX4 S-CROSS SEIT MITTE OKTOBER IM HANDEL Seit Kurzem steht der neue Suzuki SX4 S-Cross bei den Suzuki-Händlern bereit. Das Gothaer Autohaus „Schöne Aussicht“ gab Oscar-Mitarbeiterin Andrea Fanselau den neuen Offroader für ein Wochenende zum Testen mit. Eins gleich mal als Erstes. Die Farbe des neuen SX4 überzeugt! Ein Grün, welches so noch nicht auf Gothas Straßen fährt. Auch die Gesamtoptik überzeugt. Die Front ist bullig. Schöne Rundungen machen ihn sanft. Er ist größer als sein Vorgänger SX4 Classic, den es natürlich immer noch zu haben gibt. Erst einmal eingestiegen, fühlt man sich sofort wohl. Der Innenraum ist schlicht – aber chick. Der S-Cross 1.6 DDiS mit Comfort+ Ausstattung weist natürlich noch ein paar Extras auf. Zum Beispiel das besonders große Panorama-Schiebe-Dach, welches gerade bei Sonnenschein für gute Laune sorgt. Den Motor startet man mit dem Start-Knopf. Der ist zwar nicht neu, aber echt praktisch. Der Schlüssel muss einfach nur in der Nähe sein. Serienmäßig gibt es die Start-Stopp-Funktion, bei dem der Grüne an der Ampel leise aus und auch leise wieder an geht. Ein Grund, warum der Offroader so sparsam ist. Laut Hersteller schafft es der 6-Gang-Diesel auf einen kombinierten Verbrauch von 4,4 Litern auf 100 Kilometer. Bei unserer Testfahrt – die doch hauptsächlich in Stadtverkehr stattfand – hatte er einen Durchschnittsverbrauch von 5,5 Litern. Immer wichtiger werden heutzutage auch Tempomat, Regensensor, Xenon-

Licht, Freisprechanlage oder ein Navigationssystem. Alles das hat der S-Cross. Wobei bei meiner Probefahrt, das Navigationsgerät nicht während der Fahrt neu programmiert werden durfte – aus Sicherheitsgründen. Dies ist aber wohl eine Einstellungssache. Hätte ich das einmal vorher gewusst :-) Während der Fahrt merkt man, dass ein Turbo-Dieselmotor in ihm steckt. Es macht einfach Spaß, mit dem Auto zu fahren. Er ist spritzig und macht in der Stadt eine gute Figur. Verschiedene Einstellmöglichkeiten, zum Beispiel ein

Dynamikoder Schnee-Programm, versprechen mehr Fahrkontrolle. Alles in allem ein tolles Auto. Den SX4 S-Cross 1.6 (120 PS) gibt es ab 19.490 Euro, das von mir gefahrene Modell gibt es für 23.590 Euro. A. Fanselau

EUR

d n u e r f n e i l i m a F or mit 88 Benzinmot 2 r e t i L 6 . 1 • matik

Wir suchen für den gesamten Gothaer Landkreis und die Stadt Gotha

zuverlässige Zusteller Kurzbewerbung bitte per Mail an info@werbeverteilung-blitz.de

Werbeverteilung Blitz Clara-Zetkin-Straße 56 99099 Erfurt Tel. 0361 5547649 www.werbeverteilung-blitz.de

kW ( 120 PS

Für

20.777,–

),

ch als Auto

optional au

lradantrieb ALLGRIP Al r e t s e u e N • konzept Sicherheits es d 3 en ss fa • Um /100 km, dach erorts 5,0 l chiebehub ß ss u a la , G m aTes tzyklus k m 0 • Panora mbinierter s 6,8 l/10 o t r k o : r ß e o n t n s i s : u O -A verbrauc h l/100 km; C 2 • Krafts toff tzyklus 5,7 s e T r e t r e i n kombi 007). 4 x 4. O EG 715/2 S-Cross 1.6 Suzuki SX4 130 g/km (V 1 Gilt für den g. ausstattun Comfort+. zeigt Sonder ttungslinie Abbildung 3 r für Aussta nu lt Gi is. re 2 Gegen Aufp

Gotha ussicht 3 • Schöne A 0 6 21 79000 Telefon: 03 e ki-gotha.d www.suzu

1


Verlagssonderveröffentlichung • 29.11.2013

Kerzen für jeden Anlass zu Schnäppchenpreisen Gerade wenn esesdraußen draußen frühfrüh dunkel dunkel ist, wird ist, Gemütlichkeit wird Gemütlichkeit wieder groß wieder geschrieben. groß geschrieben. Und dabei spieUnd dabei spielen Kerzen eine eine große großeRolle. Rolle.Denn Dennsiesie strahlen strahlen nicht nicht nurnur Wärme, Wärme, sondern sondern auchauch RuheRuhe aus. aus. Kerzen Kerzen sollten sollten nicht nicht ir ir-gendwo gekauft werden – sondern beim Fachmann. Und den gibt es ganz in der Nähe: die Gothaer Ker zenfabrik im Heutalsweg. Gewerbetreibende und Privatpersonen erhalten direkt in der Fabrik neben dem normalen Sortiment (wie Stumpen oder Leuchterkerzen) auch Kiloware zum Minipreis. Ebenso werden romantische Kerzen, mit oder ohne V erzierung, rund oder eckig, mit oder ohne Duft und auch Rustikkerzen angeboten. Natürlich stehen auch Accessiores rund um die leuchtenden W under zur Verfügung. Auch Sonderanfertigungen – z. B. mit Ihrem Bild und Beschriftung werden hergestellt – und das zu unschlagbaren Preisen. Übrigens: Auch Gruppenführungen durch die Fabrik werden angeboten. Schauen Sie rein. Lassen Sie sich inspirieren. Werksverkauf: JEKA Kerzen & Wachswaren | Gothaer Kerzenfabrik GmbH | Heutalsweg 7 | 99867 Gotha | Tel.: 03621 3037-0 | Fax: 03621 3037-10 | Verkaufszeiten: Mo – Fr: 7 – 16 U hr, Sa: 9 – 12 U hr

Geschenkideen von Leifer Schuhmode Wer im Landkreis zu Hause ist, kennt auch Leifer Schuhmode. Und auch dort gibt es Geschenke für Ihre Liebsten. Wer weiß, was sein Partner gerne an den Füßen trägt, fi ndet bei Leifer Schuhe sicher das Passende. Immer wieder beliebt – bei Jung und Alt – sind Hausschuhe. Gerade jetzt zur Winterzeit ist es doch schön, zu Hause in wohlig warmen Pantoffeln unterwegs zu sein. Diese gibt es klassisch in braun und grau, aber auch Farbe ist angesagt. Schauen Sie sich einfach einmal um. Und alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, können mit einem Geschenkgutschein für den nächsten Schuheinkauf garantiert nichts falsch machen! Übrigens: Ein Einkauf in der Adventszeit lohnt sich. Auf jeden Kunden wartet wieder eine schokoladige Advents-Überraschung! Leifer Schuhmode | Neumarkt 6 & Hauptmarkt 47 | 99867 Gotha | Tel.: 03621 401600 | Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.30 – 18 Uhr, Sa: 9.30 –16 Uhr | Infos unter: www.leiferschuhmode.de | Webshop: www.schuhfachmann.de

… anders Küchen kaufen! Schenken Sie sich doch selbst etwas! Zum Beispiel eine neue Küche. Marquardt-Küchen in Emleben verfügen über ein klares, übersichtliches Preiskonzept. Der Kunde kann direkt im W erk seinen Natur stein auswählen und für seine T raumküche reservieren. Nach dem Motto: „Offenheit von Anfang an“ wird sofort der beste Preis offeriert. Das Angebot ist breit gefächert. In Emleben gibt es etwa 400 Küchen-Fronten, 36 Natursteinsorten, 24 Quarzsteinvarianten sowie die gesamte V ielfalt führender deutscher Elektrogerätemarken. Die Funktionalität der Geräte dürfen die Kunden in den Liveküchen mit Gerätetrainerinnen testen und die ideale Lösung auswählen. Es werden darüber hinaus Küchenkurse angeboten, um die Bedienung zu perfektionieren. Der Küchenhersteller gewährt seinen Kunden auch bei Möbelteilen, Elektrogeräten und Zubehör fünf Jahre Garantie. Noch ein weiterer Punkt spricht für das Thüringer Unternehmen: Marquardt vertraut seinen Kunden und verlangt keine Anzahlung. Die Zahlung erfolgt erst bei der Lieferung. Marquardt Küchen | Österfeldstr. 2 – 4 | 99869 Emleben | Tel.: 03621 776100 | Öffnungszeiten: Mo – Sa: 9 – 18 Uhr, Do: 9 – 20 Uhr; am 24.12.13: geschlossen

Weihnachtliche Deko von B.B. Gardinen Was wären Ihre Fenster ohne schmückenden Behang? Und Ihre Wohnung ohne attraktive Accessoires? Bei B.B.-Gardinen in der Pfortenstraße erhalten Sie die verschiedensten Stoffe. Jetzt auch wieder passend für eine gemütliche Weihnachtsdekoration. Machen Sie aus Ihrer Wohnung einen echten Blickfang. Gerade Fensterschmuck erhält wieder eine zunehmende Bedeutung. Damit nicht genug: Auch W ohn-Accessoires in vielerlei Form, Ausführung und Färbung sind im Geschäft erhältlich. Und was genauso wichtig ist: Eine kompetente Stil- und Farbberatung ist garantiert – dafür stehen die langjährigen Erfahrungen! Schauen Sie doch einfach mal bei B.B. Gardinen herein. Gardinen- und Dekostoffe bis 24. Dezember 2013 bis zu 50 % reduziert. gesehen bei: B.B. Gardinen – Wohn- und Fensterdekoration | Pfortenstraße 3 | 99867 Gotha | Tel./Fax: 03621 893058


Verlagssonderveröffentlichung • 29.11.2013

Verschenken Sie einen Traum! Sie suchen ein besonderes Geschenk? Dann verschenken Sie einen Traum. Nicht nur Männeraugen werden leuchten, wenn unterm Weihnachtsbaum ein Gutschein für eine Fahrt mit einem 444 PS starken Mustang liegt. Genauer gesagt, einem Ford Mustang BOSS 302 in Apfelgrün und mit dem typischen V8 Motor, einem röhrenden Auspuff und einer Maximalgeschwindigkeit von 260 km/h. Das Auto ist ein echter Ami aus dem Jahre 2013. Aber nach Amerika müssen Sie nicht gleich fahren, um diesen Traum zu erfüllen. Nein – das gute Stück steht ganz in der Nähe: in Engelsbach. Im Winter geht’s natürlich nicht auf die Straßen, aber ab Frühjahr 2014 darf er wieder bewegt werden. Gutscheine gibt es bereits ab 69 Euro. Anfragen und Bestellungen sind auf der Website www.444-ps.de möglich. Kontakt: 444 PS Autovermietung Kai Lips | Mühlenstraße 45 | 99894 Leinatal | OT Engelsbach | Tel.: 03623 3199511 | Mobil: 0172 7110521 | www.444-ps.de | www.facebook.com/444ps

Bikes, Boards & Snowwear – alles gibt’s bei Fahrrad Eberhardt Genau, nicht nur für Fahrrad-Fans gibt es eine riesige Auswahl im Fachgeschäft in der Gothaer Kindleber Straße. Auch Wintersportfreunde finden hier, in der White Zone, alles, was das Herz begehrt. Denn es geht wieder los. Die Wintersaison hat begonnen. Die Zugspitze und Kitzbühel rufen. Fehlt nur noch die passende Ausrüstung. Alles, was man braucht, um ein echter Schneehase zu werden, ob Boards, Boots & natürlich Klamotten, gibt es bei Eberhardt. Wer am morgigen Samstag, 30. November , Lust hat, sollte die Videopremiere mit Tombola im The Londoner nicht verpassen. Falls die Ausrüstung stimmt, es aber noch an der Technik hapern sollte: Das Team von Fahrrad Eberhard bietet Kurse an, damit ihr die Ski- und Snowboard-Saison heil übersteht. K2 Snowboard / Ride Snowboard / DC Snowboard / V olcom / Picture / 686 / Evoc / Maloja / Nikita / Thirty Two / Spy / Smith / Häxa /

ausprobiert bei: Fahrrad Eberhardt | White Zone | Kindleber Straße 30 | 99867 Gotha | Tel.: 03621 406344 | Öffnungszeiten: Mo – Fr: 10 – 18.30 Uhr | www.fahrrad-eberhardt.de

Schluss mit Torte, Klamotten, Parfum und Alkohol – Verschenken Sie Paintballspaß! In der Paintball Factory in Gräfenhain erwartet Sie Adrenalin pur. Hier sind sind TTeamgeist eamgeist und Ehrgeiz Ehrgeiz gefragt. Beim Paintball Paintballwerden werdenzwei zwei MannMannschaften gebildet. Das Ziel Ziel des desSpieles Spielesbesteht besteht darin, so viele viele Gegenspieler Gegenspielerwie wiemöglich möglichfar far-big zu kennzeichnen. Doch nicht nicht nur beim Paintball können Sie Ihren Ihren Spieldrang Spieldrangausausleben. Das Team der Paintballfactory bietet auch eine schmerzfreie Alternative zum Paintball: das „Lasergame“. Hier wird nicht einfach wild um sich geschossen, um das Spiel zu gewinnen. Nein, hier sind Köpfchen und T echnik gefragt. Denn beim Lasergame werden in Teams Missionen erfüllt, um als Sieger aus dem Spiel zu gehen. Das optimale Geschenk für Adrenalinjunkies oder auch Familiennachmittage. Denn hier dürfen, anders als beim Paintball (Teilnahme ab 18 J.), Kinder ab dem 12. Lebensjahr teilnehmen. gespielt bei: Paintball Factory | Karl-Halbig-Straße 28 | 99887 Gräfenhain | Tel.: 0176 666 46 882 | www.paintballfactory.de

Genießen im Pub „The Londoner“ – mit einem Gutschein Sylt, Bertesgaden, Weimar – und jetzt Gotha. Gotha. Der Der Gothaer Gothaer Koch KochLucas LucasStengel Stengelhat hatschon schon an so jeder Art Art von vonHerd Herdden denKochlöf Kochlöffel fel geschwungen – von von der derGroßküche Großküchebis biszum zum renommierten Restaurant. Nun gibt er er im im Gothaer Gothaer Pub Pub„The „TheLondoner“ Londoner“mit mitviel vielLiebe Liebe zum Detail den Chefkoch – und sorgt für Zufriedenheit seiner Gäste. Seine Kochkünste können können auch auchSie Sieausprobieren ausprobierenund und – noch – noch besser besser – verschenken! – verschenken! Mit einem Gutschein zum Beispiel. Der ist ganz einfach einfach im im Alten AltenSchlachthof Schlachthofzu zuholen holen––und undsorgt sorgtfür fürFreude. Freude. Denn: Denn: WWo o es gut schmeckt, kommen die Leute gerne wieder. Stengel bezeichnet seine Küche im Übrigen als „anglo-amerikanische BistroBistroküche mit einem deutschen deutschen Akzent!“ Akzent!“ Was Was ihm wichtig ist? ist? „Alles „Alles wird wirdimmer immerfrisch frischzubereitet zubereitet––Tiefkühlsachen T iefkühlsachen gibt es hier hier nicht!“ nicht!“ Probieren Sie es selbst! Adresse: THE LONDONER – English Pub | Parkstraße 15 (Alter Schlachthof) | 99867 Gotha | Tel.: 03621 21190-10 | Öffnungszeiten: Di – Sa: ab 18 Uhr, Sonderöffnungszeiten bei Veranstaltungen und Sportübertragungen | www.thelondoner.de


Anzeige

Informationen des Wasser- und Abwasserzweckverbandes „Gotha und Landkreisgemeinden“ 29. November 2013

Nummer 59

Gut Ding will ganz schöne Weile haben Gesplittete Abwassergebühr kommt mit zwei Jahren Verzögerung Vor fast drei Jahren kündigte der Zweckverband an, gesplittete Abwassergebühren einzuführen (HaZweiOh #25 vom 28. Januar 2011). Erst jetzt liegt die genehmigte Satzung vor. Werkleiter Rainer Kohlmann (Foto) erklärt die Hintergründe: Warum hat’s gedauert? Das ist eine gute Frage! Aber das entscheidende Ziel des Zweckverbandes war mehr Gebührengerechtigkeit. Dafür mussten wir möglichst genau ermitteln, welche Grundstücksflächen an unsere zentralen Entwässerungsanlagen angeschlossen sind. Unser Anspruch dabei: Die Grundstückseigentümer sollten mitwirken und auch selbst überprüfen. Aus simplem Grund: Wir wollten späteren Ärger, Widersprüche und umfängliche Korrekturen vermeiden. Aber der Teufel steckt im Detail. In diesem Falle in dem recht komplizierten Abrechnungssystem. Basierte das bisher auf Zählern und Zählerständen, die wir schon erfasst haben, mussten wir nun auch auf Grundstücks- und Flurnummern sowie Flächenangaben umstellen. Das erforderte unglaublich viel Handarbeit, die Grunddaten zu erheben, zu prüfen und dann mit einer speziellen Software zu erfassen. Welche Dimensionen hatte das? Rund 25.000 Grundstücke mit einer Fläche von mehr als 24 Mio. qm waren zu betrachten. Wir haben dann für ca. 23.600 Grundstücke Erfassungsbögen erstellt. Die Differenz entsteht, weil Grundstücke ohne Erschließung durch einen Kanal nicht einleiten können. Klingt nach Sisyphusarbeit ... War es auch. Und im Grunde hat die ganze Mannschaft, haben alle Abteilungen, damit zu tun gehabt – zusätzlich zur alltäglichen Arbeit. Ich kann da nur den Hut ziehen und ausdrücklich fürs Engagement danken.

Thema Datenschutz? Welche Angaben wir sammeln müssen und dürfen, ist geprüft. Deshalb haben wir auch auf die Auswertung via Luftbilder verzichtet. Spielte der Verbraucherrat mit Vertretern der Bürgerinitiative, des Mieterbundes und der Vermieter eine Rolle? Eine große sogar! Wir haben dort unser Ziel vorgestellt und dann das Vorgehen dafür abgestimmt. Dieser direkte und offene Dialog führte mit der Zeit zu gemeinsam akzeptierten Positionen. Deshalb war dann auch eine rückwirkende Inkraftsetzung vom Tisch. Die erschien nicht mehr sinnvoll. Schließlich hatte der Zweckverband erst 2013 alle notwendigen Daten. Im Laufe der zwei Jahre gab es aber Eigentümerwechsel etc. Das hätte also ein heilloses Durcheinander gebracht. Nach Ankündigung der Satzung gab es heftige öffentliche Reaktionen: „Jetzt zahlen wir auch noch für den Regen“, hieß es etwa. Wie gingen Sie damit um? Deshalb haben wir ja den Dialog gesucht, um zu erklären und transparent zu sein: Uns ging es nicht um eine zusätzliche Einnahme. Vielmehr sichert die Gebührenaufteilung eine Entlastung beim Schmutzwasser. So mindert sich die Gebühr für den Kubikmeter Schmutzwasser um ein Viertel: von bisher 2,18 Euro auf 1,64 Euro. Das trifft auf alle Volleinleiter zu – also jene, die direkt an die zentrale Entwässerung angeschlossen sind. Wer noch eine Kleinkläranlage betreibt, der wird sogar fast um ein Drittel entlastet: Hier werden aus 1,09 Euro dann 69 Cent je Kubikmeter. Dazu kommt die Niederschlagsgebühr von 31 Cent pro Quadratmeter befestigte Fläche, die einmal jährlich fällig wird.

Jahren zusätzlicher Arbeit und Kosten? Das 2009 geänderte Bundes-Wasserhaushaltsgesetz hat uns klare Auflagen gemacht: Befördert werden sollte alles, was dazu führt, Oberflächenwasser zu verwerten oder versickern zu lassen. Deshalb wird ja bei Rekonstruktion und Neubau auch verstärkt auf Trennsysteme gesetzt. Dieser gesetzlichen Zielvorgabe mussten wir uns stellen. Und – klare Sache! – davon werden auch wir was haben: Was nicht behandelt werden muss, erfordert keine technischen Anlagen und erzeugt keine Kosten. Allerdings kann das Jahrzehnte dauern, bis sich das für den Zweckverband in Heller und Pfennig auszahlt. Das ist aber in unserer Branche so: Auch wir hier in Gotha profitieren heute noch von den Investitionen, die unsere Vorfahren in weiser Voraussicht vor einem Jahrhundert ins Abwassersystem fließen ließen. Das ist aber nicht der entscheidende Punkt ... Welcher dann? Aus meiner Sicht ist viel wichtiger, dass wir jetzt deutlich mehr Gerechtigkeit bei den Abwasser-Gebühren haben. Gut: Vermieter werden entlastet. Aber was ist mit den Mietern? Die Nebenkosten entscheiden mehr denn je, ob eine Wohnung vermietet wird oder ob sie leersteht. Ich bin sicher, dass deshalb Vermieter ein besonders großes Interesse haben, Flächen zu entsiegeln. So können sie deutlich an Gebühren sparen, müssen weniger Kosten auf die Mieter umlegen, werden also attraktiver, können besser konkurrieren.

Trifft Ihre Vermutung auch auf die Großen der Branche wie die Baugesellschaft Gotha oder andere Gesellschaften und Genossenschaften zu? Gerade die profitieren doch ganz besonders von den neuen Regelungen! Sie haben viele Mieter auf vergleichbar Der Nutzen für Ihre Kunden liegt weniger Raum und deshalb deutlich mehr auf der Hand. Was aber bringt es Schmutzwasser als Oberflächenwasser. dem Zweckverband – außer zwei Sie sparen also überproportional mehr.

Große versiegelte Flächen findet man an Supermärkten, Tankstellen, in Großunternehmen ... ... und es gibt viele intelligente Alternativen, um solche Flächen umzugestalten und zu entsiegeln. Der Zweckverband weist seit Längerem schon bei entsprechenden Anträgen auf Genehmigung darauf hin. Andere führten vor Ihnen die Niederschlagswassergebühr ein ... ... und wir haben von deren Erfahrungen gezehrt: Wie gestaltet man eine solche Satzung? Wie kommt man an die Daten? Welche weiteren Faktoren sind zu berücksichtigen? Diese Dinge erkundete für uns vor allem in Bayern und Sachsen eine Beratungsgesellschaft, die über ein gerüttelt Maß an Erfahrung mit solchen Satzungen verfügt. Wie geht es jetzt weiter? Die Genehmigung der Satzung liegt vor. In die Satzung flossen all jene gerichtlichen Grundsatzentscheidungen ein, die bisher in Thüringen getroffen wurden. Sie wird am 28. November im Amtsblatt des Landkreises Gotha veröffentlicht und damit in Kraft treten. Anfang 2014 versenden wir rückwirkend neue Gebührenbescheide für 2013. Die haben auch ein anderes Gesicht. Das gibt Grundstückseigentümern eine weitere Chance, die Daten abzugleichen. IMPRESSUM Wasser- und Abwasserzweckverband „Gotha und Landkreisgemeinden“ 99867 Gotha Kindleber Straße 188 Telefon: (03621) 3 87 30 Telefax: (03621) 3 87 435 E-Mail: info@wazv-gotha.de Internet: www.wazv-gotha.de Postanschrift: Postfach 10 06 61 99854 Gotha Verbandsvorsitzender: Hartmut Brand (v. i. S. d. P.)


OSCARS SPORTPLATZ

21

Ein Leben fĂźr das Heben GOTHAER BIERFASSHEBERVEREIN PACKT RICHTIG AN „Heben ist unser Leben“ steht auf der Internetseite des „Gothaer Bierfasshebervereins e. V.“ Falsche SchlĂźsse sollten aus dem Motto und dem Vereinsnamen aber nicht gezogen werden. Denn dahinter verbirgt sich nicht etwa ein Haufen Kampftrinker. Ganz im Gegenteil: Die Gothaer Bierfassheber sind ehrgeizige Kraftsportler. Und diese kĂśnnen nicht nur schwere Gewichte, sondern auch groĂ&#x;e Projekte aus eigener Kraft stemmen.

Denn die Zahl der erhaltenen FĂśrderbeträge ist Ăźberschaubar. Der Vorsitzende: „Anfang 2000 gab es mal einen Lottomittelbescheid. Und auch die Stadt hat fĂźr die Dachsanierung einen Obolus beigesteuert.“ Im vergangenen September Ăźberbrachte auch die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha einen FĂśrderbescheid von 10.000 Euro fĂźr die Anschaffung eines Lauftrainers und zweier Fahrrad-Ergometer. Vor allem das groĂ&#x;e Engagement der Bierfassheber fĂźr ihre Vereinsstätte und ihren Sport sei ausschlaggebend fĂźr die FĂśrderung gewesen, erklärt der Stiftungsvorstand JĂśrg Krieglstein: „Das kann Vorbildcharakter fĂźr andere Vereine haben. So etwas unterstĂźtzen wir gerne.“ UnterstĂźtzung fanden die Bierfassheber aber auch bei einigen Firmen, die an den Sanierungsarbeiten beteiligt waren. Diese stellten zum Teil einen geringeren Betrag in Rechnung, beziehungsweise deklarierten den Differenzbetrag als Spenden. Trotzdem ist sich Hochberg sicher: „Wenn nicht alle Vereinsmitglieder voll und ganz mitgezogen wären, wäre das alles so nie machbar gewesen!“ Nun will der 135 Mitglieder zählende Verein aber weitere Projekte angehen. Vor allem der Kinder- und Jugendbereich soll noch ausgebaut werden. Dazu der Vorsitzende: „Momentan trainieren etwa zehn Jugendliche mit einem Trainer.Wir wollen gezielt Sportler heranziehen, die Wettkämpfe bestreiten.Auch wenn das natĂźrlich kein Muss ist – der Fokus liegt aber schon darauf.“ Dass die Bierfassheber in ihrer Halle mittlerweile durchaus

Mit Schal, MĂźtze und Handschuhen. So mussten die Gothaer Bierfassheber trainieren, als sie im Winter 1998 die alte Sporthalle am Brahmsweg bezogen. Denn das Gebäude glich eher einer Ruine als einer Trainingsstätte. Keine Heizung, kaputte Fenster, kein flieĂ&#x;endes Wasser. Ein Grund zur Beschwerde war der desolate Zustand fĂźr die Kraftsportler aber nicht. „Wir brauchten ganz dringend eine eigene Trainingsstätte“, erklärt der Vereinsvorsitzende Mario Hochberg.„Daher waren wir wirklich froh, als die Stadt uns die Halle angeboten hat!“ Doch bei aller Freude: Einfach war die Situation nicht. „Anfangs haben wir nur die kleinen Räume genutzt. Diese konnten mit einem HeizlĂźfter wenigstens ein bisschen warm gemacht werden“, erinnert sich Hochberg.Als Lichtquelle diente ein Baustrahler. Denn auch die elektrischen Leitungen und die Steckdosen waren dringend sanierungsbedĂźrftig. Statt noch lange zu fackeln, nahmen die Kraftpakete die Sache selber in die Hand und begannen damit, ihre Halle allmählich auf Vordermann zu bringen. Dass ihnen dabei ein wahres Mammutprojekt bevorstand, dĂźrfte bereits klar geworden sein. Doch seit den chaotischen Anfangstagen hat sich allerhand getan. Neue elektrische Leitungen, eine Heizung, ein neuer FuĂ&#x;boden, ein saniertes Dach,Vollwärmedämmung der Wir sind Ihr kreativer Partner fĂźr alle Anlässe! Wände. Die Liste lieĂ&#x;e sich weiter fortsetzen. All das haben die Bierfassheber nun zum allergrĂśĂ&#x;ten Teil in Eigenregie bewerkstelligt: â€žĂœber Mitgliedsbeiträge und gemeinsame Arbeitseinsätze“, erklärt Hochberg stolz!

ENTENKEULEN-ANGEBOT Monteure gesucht Wintergärten und TerrassenDächer direkt ab Werk z.B. Wohnwintergarten 4 x 3 m ab 9.995,- 9

Flugentenkeulen mit Rotkohl, KlĂśĂ&#x;en und SoĂ&#x;e

79,90 EUR FĂźr 10 Personen.

(inkl. MwSt., AufmaĂ&#x; und Montage) Fordern Sie Ihre kostenlose Fachberatung an bei:

Klaus Margraf Stadtgraben 20 99880 Waltershausen Tel. 03622 / 6 99 07 0172 / 1 74 06 10 www.margraf-wintergarten.de

BESTELL-HOTLINE:

03621 85 49 21 www.partyservice-urban.de

JĂśrg Krieglstein von der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha Ăźbergibt dem Bierfassheber Mario Hochberg den FĂśrderbescheid Ăźber 10.000 Euro.

Foto: fb

einen hohen Standard an Trainingsqualität zu bieten haben, scheinen auch die Gothar Basketballer so zu sehen. Diese absolvieren ihr Fitnesstraining bei den Bierfasshebern. Hochberg ist stolz auf diese Zusammenarbeit: „Fßr uns ist das ein Aushängeschild! Falk BÜttger

;p[PN\U[LY(UKLYLTPUKPLZLU9LJO[ZNLIPL[LU! Š(YILP[ZYLJO[Š:[L\LYYLJO[ŠAP]PSYLJO[Š Š4PL[YLJO[Š4HOU]LYMHOYLUŠ +HZUL\L1HOYPZ[UPJO[TLOYMLYU-Â…UM>VJOLUZPUKUPJO[ ]PLSKLUUTP[KLT1HOYLZ^LJOZLSLUKLUH\JO^PJO[PNL-YPZ[LU!  9LNLSTpÂ?PN]LYQpOYLUVMMLUL.LSK-VYKLY\UNLUH\ZKLT1HOY  TP[1HOYLZLUKL\UKZVSS[LUKHOLY\TNLOLUKNLWYÂ…M[^LYKLU  =LYTPL[LYR€UULU)L[YPLIZRVZ[LUH\ZKLT1HOYUHJO U\YUVJOPTHIZVS\[LU(\ZUHOTLMHSSHIYLJOULU  6MMLUL)LP[YHNZMVYKLY\UNLU\UK:p\TUPZa\ZJOSpNLIa^APUZLU KLY2YHURLU]LYZPJOLY\UNLUR€UULUIPZ1HOYLZLUKLKL\[SPJO ]LYTPUKLY[\UK[LPS^LPZL]€SSPNH\MNLOVILU^LYKLU +PLZL*OHUJLYPJO[L[ZPJOHUHSSKPLQLUPNLUKPLKLY =LYZPJOLY\UNZWSPJO[\U[LYSPLNLUQLKVJOIPZOLYLPUL 4LSK\UNHIZPJO[SPJOVKLY]LYZLOLU[SPJO\U[LYSPLÂ?LU VKLYZPJOKPL4LSK\UNH\MNY\UKKLY[LPSZY\PU€ZLU 5HJOaHOS\UNZ\UK5LILURVZ[LUILSHZ[\UNLPUMHJO UPJO[SLPZ[LURVUU[LU  A\-YPZ[LU\UKHUKLYLU9LJO[ZMYHNLUILYH[LPJO:PL NLYULPU0OYLTPUKP]PK\LSS]LYLPUIHY[LU;LYTPU

,4HPS!PUMV'YHRHSSPUPJOKL>LI!^^^YHRHSSPUPJOKL 9LJO[ZHU^HS[*OYPZ[VWO2HSSPUPJO4VaHY[Z[YHÂ?L .V[OH ;LSLMVU!Âś-H_!Âś


OSCAR QUERBEET

23

Schlösser-Tage ab 2014

Wünsch dir was!

G OT H A I S T I M N E U E N P R O J E K T I N T E G R I E RT

AKTION FÜR BENACHTEILIGTE KINDER

Das 2014 startende Projekt „Thüringer Schlössertage“ soll den Freistaat Thüringen kulturtouristisch attraktiver machen. Worum es bei dem Projekt geht, wurde am 11. November im Gothaer Schloss Friedenstein vorgestellt. Falk Böttger war für Oscar am Freitag dabei. „Thüringen hat die Chance, in den nächsten Jahren ein attraktives Reiseziel für Touristen zu werden“, erklärte der zu diesem Zeitpunkt noch als Thüringer Wirtschaftsminister amtierende Matthias Machnig bei der Pressekonferenz im Schloss Friedenstein. Besonders Thüringens einmalige Kulturlandschaft könne dazu einen wesentlichen Beitrag leisten. „Denn nirgendwo sonst in Deutschland liegen die ehemaligen Fürstenresidenzen mit ihren Sehenswürdigkeiten so eng beeinander“, weiß Martin Eberle, der Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. Diese Tatsache touristisch noch weiter nutzbar zu machen, ist das Ziel der ab

2014 stattfindenden „Thüringer Schlössertage.“ Jedes Jahr zum Pfingstwochenende sollen diese unter einem besonderen, jährlich wechselnden Thema stattfinden. In allen am Projekt beteiligten Orten wird es dann verschiedene Veranstaltungen geben. „Die Schlösser können so zielgerichtet entdeckt werden. Jedes Schloss hat sein individuelles Programm, das aber immer zum übergeordneten Thema passt“, erläutert der Stiftungsdirektor. Und da die Schlösser in Thüringen so eng beieinander liegen, können Touristen am Pfingstwochenende gleich mehrere Veranstaltungen in verschiedenen Städten besuchen. „Denn überall wird es etwas zu erleben geben“, freut sich Eberle. Auch Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH ist von der Idee überzeugt: „Wir wollen die Schlössertage als in sich geschlossenes Konzept nach außen hin kommunizieren. Sicherlich haben viele Reiseveranstalter Interesse daran, es in ihre Programme aufzunehmen.“ fb

Deine Ausbildung zum/r Fachangestellte/r – Bäderbetriebe in West- und Südthüringen, Hauptschulabschluss. Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Steinmetz/in in Gotha, mit mittlerer Reife, in Deutsch und Mathe Note 2. Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Bodenleger/in in Waltershausen. Hauptschulabschluss Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Straßenbauer/in im Raum Gotha, Hauptschulabschluss Kontakt: Herr Tanz, Tel. 03621 – 42 1786 Müller/in-Verfahrenstechnologie in Gotha. Mittlere Reife. Kontakt: Herr Simon, Tel. 03621 – 42 1459 Landwirt/in im Raum Gotha. Realschule, in Deutsch und Mathe mind. Note 3. Kontakt: Herr Simon, Tel. 03621 – 42 1459 Koch/Köchin in Stadt und Landkreis Gotha. Hauptschulabschluss. Kontakt: Frau Baumgart, Tel. 03621 – 42 1520 Restaurantfachmann/frau im Raum Gotha, Hauptschulabschluss. Kontakt: Frau Baumgart, Tel. 03621 – 42 1520 Hotelfachmann/frau im Raum Gotha. Mittlere Reife. Kontakt: Frau Baumgart, Tel. 03621 – 42 1520 Informationselektroniker/in in Ohrdruf (Berufsschule Leipzig). Guter Realschulabschluss oder Abitur. Kontakt: Frau Wiesemann, Tel. 03621 – 42 2000 Mehr Jobs und Ausbildungsstellen gibt es in der Agentur für Arbeit Gotha und im Jobcenter des Landkreises Gotha sowie im Internet unter www.arbeitsagentur.de

Um Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine kleine Freude zu Weihnachten zu bereiten, organisierte der Verein symbioun e. V. in Gotha in Zusammenarbeit mit der Thüringer Stiftung Familiensinn die „Aktion Wunschbaum“. „Es gibt Familien, denen das Schenken zu Weihnachten finanziell schwerfällt. Ihnen und vor allem ihren Kindern wollen wir eine kleine Freude zum Fest bereiten“, schildert symbioun-Vorstand Stefan Heyn den Anlass zu der Aktion. Bis zum 6. Dezember können Gothaer Kinder ihren ganz persönlichen Weihnachtswunsch an einem von drei „Wunschbäumen“ anbringen. Die Bäume stehen im Mehrgenerationenhaus in der Pfarrgasse, bei LIORA im AugustinerCafé und im Bürgerbüro von Matthias Hey am Hauptmarkt. „Gewünscht werden darf alles – außer Gutscheine. Und der Wunsch sollte im Rahnem von 20 Euro liegen“, erklärt symbioun-Vorstand Stefan Heyn. Damit die Weihnachtswünsche auch Wirklichkeit werden können, sind möglichst viele Menschen gesucht, die die Patenschaft für einen Wunsch übernehmen und bereit sind, diesen zu erfüllen. Und so gehts: Die Paten pflücken bis zum 10. Dezember Wünsche von den Bäumen und kaufen das Geschenk. Anschschließend geben sie dieses bis zum 13. Dezember an einem der „Wunschbaumstandorte“ ab. Dort werden die Gaben dann noch liebevoll verpackt und können

Hoffen auf viele Unterstützer: Matthias Hey und Stefan Heyn (v. l.) beim Start der „Aktion Wunschbaum“ in der Begegnungstätte LIORA. (fb)

rechtzeitig vor dem Fest von den Kindern und deren Eltern abgeholt werden. Die Schirmherschafft für die Aktion übernahm der Gothaer Landtagsabgeordnete Matthias Hey. Dieser ging auch gleich mit gutem Beispiel voran: „Ich übernehme schon mal die Patenschaft über fünf Weihnachtswünsche.“ Seit dem Start der Aktion sind schon über 100 „Wunschzettel“ an die Bäume gehängt worden, freuen sich Stefan Heyn und Matthias Hey. Schließlich war das auch von Anfang an ihr erklärtes Ziel: „Wir wollen versuchen, einhundert Kinderwünsche zu erfüllen.“ Aber eins ist klar: „Damit das auch wirklich gelingt, hoffen wir, dass sich noch möglichst viele Paten finden, die die Aktion unterstützen wollen“, so Heyn. Übrigens: Wer keine Zeit hat, ein Geschenk zu kaufen, aber trotzdem helfen möchte, kann das auch mit einer OnlineSpende tun.Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.symbioun.de fb

Kommt das in Gotha an? PREMIERE FÜR DEN „WICHTELMARKT“ Gotha soll wieder endlich wieder einen attraktiven Weihnachtsmarkt bekommen. Das hat sich KulTourStadt GmbH vorgenommen und nach eigener Aussage über ein Jahr lang die nötigen Vorbereitungen getroffen. Vom 29. November bis 15. Dezember 2014 öffnet der erste Gothaer Wichtelmarkt seine Pforten. „Wir haben mit zahlreichen Händlern, Schaustellern, Künstlern und Institutionen Gespräche geführt über Bebauungsmöglichkeiten, Sortimente sowie mögliche Programmpunkte“ erklärt Projektleiterin Saskia Luttkus von KulTourStadt. Das Ziel sei klar: „Es soll ein Wichtelmarkt sein, der für jeden etwas zu bieten hat.“ Auf dem Hauptmarkt wird es einen traditionellen Weihnachtsmarkt geben mit Weihnachtsortimenten und Schauhand-

werkern, wie z.B. Bleiglasern und Puppenmachern. Erstmals wird nach vier Jahren auch wieder der Neumarkt mit einbezogen. Mit verschiedenen Fahrgeschäften soll dieser als Familien- und Erlebnisbereich dienen. „Gerade die Fahrgeschäft haben viele Gothaer vermisst“, weiß Luttkus. Aber auch am Wochenende sollen Musik, Stelzenkunst und Schauspiel viele Besucher locken. Luttkus: „Wir sind gespannt, wie die Gothaer den neuen Wichtelmarkt annehmen werden“. Der neue Wichtelmarkt sei „als ein Fünf-Jahres-Konzept angelegt“. Dass heißt, so Luttkus, „dass wir den Markt in den kommenden Jahren immer noch weiter verbessern wollen.“ Apropos „verbessern“: Stillschweigen hat sich derzeit der Gewerbeverein Gotha verordnet. „Wir sehen uns das erst an – und werden dann beraten, was wir zur Verbesserung beitragen können“, betont der Vereinsvorsitzende Maik Schulz. fb


24

OSCARS KULTUR-BEITRAG

Mehr als nur ein Lacher … E I N R Ü C K B L I C K A U F D A S G A S T S P I E L V O N B E R N D S T E LT E R Manchmal ist das Leben zum Heulen. Und dann wieder zum Schieflachen. Was von beidem überwiegt, hängt oft vom Betrachter ab: Ist das Glas halb voll? oder halb leer? Bernd Stelter – Radiomann, Karnevalist, Liedermacher, Comedian – plädiert fürs halb volle Glas und denkt dabei wohl eher an ein kühles Blondes als an Rizinusöl. Sein Credo: „Erst wenn das Lachen stirbt, sind wir verloren.“ Kürzlich unterhielt er im Gothaer Kulturhaus über zwei Stunden sein dankbares Publikum und jagte es von einem Juchzer zum nächsten. Sein Programm, mit dem er seit 2011 durch die Lande tingelt, trägt den vielsagenden Titel „Mundwinkel hoch!“ Ein Feind des unbeschwerten Lachens ist die Angst. Doch die, sagt Stelter, hat der Menschheit auch oft geholfen, denn: „Wir haben überlebt wegen unseres Angst-

hasen-Gens.“ Die Griechen dagegen seien Hallodris. D i e Griechen. Da tappt doch diese Frohsinnsschleuder gleich zu Beginn in die Populismus-Falle: Wir sind die Größten, Fehler machen die anderen ... Über die lacht man eben leichter als über sich selbst. Und besonders leicht über das, was man noch nicht versteht. Homöopathie etwa ist so ein Stichwort, auf das der Saal ungeheuer belustigt reagiert, was Stelter wiederum nicht anficht. Fröhlich greift er zur Gitarre und singt: „Ich hab’ heute ärgerfrei.“ Frisch aufgearbeitete Kalauer kommen immer gut an. Und was spricht dagegen? Nichts! Wir haben doch kräftig mitgelacht, als Stelter ankündigte: „Ich häng mich erst auf, wenn alle Stricke reißen.“ Und nicht minder, als er verriet: „Ich interessier’ mich für Tai Chi und Après-Ski.“ Unheimlich komisch gerät Stelters Parodie eines Jugendlichen (Hosenboden weit unten, Mundwinkel weit oben), zu dessen Vorlieben nicht unbedingt das Lesen gehört: „Von Büchern kriegt man Augenherpes, und außerdem kann man die nicht scrollen.“ Manche sprachlichen Kreationen

Schwester Bessies Boogie

kommen so unvermittelt, dass es einen zerreißen könnte. So, wenn er von jungen Frauen spricht „mit einer goldenen Abschleppöse im rechten Nasenloch“ oder wenn bei ihm die Schönheitschirurgie zur „Änderungsfleischerei“ mutiert. Mitten in diese Unbeschwertheit hinein lanciert er, der früher viel öfter mit politischen Liedern aufgetreten ist, ein Lied übers einst geteilte Berlin in sein Programm: „Ich wollte fliegen wie Ikarus.“ Dass er auch sich selbst aufs Korn nehmen kann, beweist Stelter, indem er vor der Pause unter großem Beifall eine ausgedehnte Fitness-Nummer zelebriert und trotz unübersehbaren Bäuchleins Liegestütze mit Gymnastikball vorführt.Vorm Bad-Spiegel stehend, berichtet er, habe er eingesehen: „Oooh, du könntest mal wieder was abnehmen. – Ja, und da hab’ ich den Spiegel abgenommen.“ Wenn Stelter einfach nur Witze erzählt, erzittern die Wände:Treffen sich Papst Franziskus und Ex-Papst Benedict. Letzterer in roten Papstschuhen, Franziskus in Gummistiefeln. „Mach dir mal keinen Kopf“, sagt Franziskus, „wenn ich den Saustall ausgemistet habe, zieh’ ich wieder andere Schuhe an.“

Stelters Kunstfigur Heiner Weigand, ein piefiger Versicherungsvertreter, ist ein ganz verquerer Typ: Seine beiden Kinder fallen aus allen Klischees raus, die man gern auf „missratene“ Jugendliche anwendet. Sie sind einfach nur sch...normal! Und wie langweilig erst die immer wiederkehrenden sechs, sieben oder acht Sexpraktiken im ehelichen Bett? Und das jeden Tag! Das hält man nur aus, wenn man sich regelmäßig die Segnungen des Privatfernsehens reinzieht ... Das Publikum brüllt. Und muss sich kurz darauf, als Stelter am Klavier sitzt und singt, belehren lassen: „Wenn wir den Schrott nicht gucken, würd’s das alles nicht geben.“ Das kommt davon, wenn man zu früh lacht. Der beste Satz des Abends aber lautet: „Das ‘N’ in ‘RTL’ steht für ‘Niveau’.“ Dieter Albrecht

AM 6. DEZEMBER IM LONDONER: ENGERLING Seit 1975 touren und musizieren nun schon Engerling zumeist durch das deutsche Land, um den Fans und Clubgängern mit Blues etwas Freude zu bereiten. Zunächst gaben der Berliner Wolfram Bodag und Freunde in der DDR alles, was nur möglich war. Sie spielten erdigen, geradlinigen Blues- und Boogierock und verarbeiteten intelligente Texte. Ihr Auftreten war zumeist unspektakulär und ihre Musik ist bis heute nah dran an bekannten Bluesformationen. Vor allem der Titel „Mama Wilson“, eine Homage an den viel zu früh verstorbenen Canned-Heat-Frontmann Al Wilson, wurde ein großer Erfolg und steht bis heute auf der Wunschliste der Fans. Gut, dass Wolfram Bodag so stark war und nach einem Angriff der Polizei 1986, bei dem ihm beide Hände gebrochen wurden, weitermachte. Die zu DDR-Zeiten entstandenen LPs „Tagtraum“, „Engerling“ und „So oder So“ laufen bis heute auf den Plattenspielern eingefleischter Bluesliebhaber. Die Wende überstanden Engerling fast unbeschadet, wur-

den zu verschiedenen Festivals eingeladen, standen mit Meat Loaf und Dr. Feelgood auf der Bühne und sind live immer eine zuverlässige Nummer. Das merkte auch Mitch Ryder, der Mann mit der herrlich rauen und pervers guten Reibeisenstimme, denn er nimmt Engerling immer als Begleitband mit und nahm mit ihnen schon mehrere CDs auf. Selbst erfüllten sich Engerling einen Traum, indem sie live ein Album mit Rolling-Stones-Klassikern einspielten. Neue, deutsch gesungene Titel sind bis heute irgendwie Mangelware, aber die Kenner wollen ja auch eher die altbekannten und immer wieder zum Grooven einladenden Lieder hören, wie: „Blues vom roten Hahn“, „Sechs Tage auf dem Rad“, „Gleichschritt“, „Knüppel aus dem Sack“, „Nachtliedchen“ und „Schwester Bessies Boogie“. ThoBe

30.11. | 21 Uhr 05.12. | 20 Uhr

VIDEOPREMIERE mit und von Fahrrad Eberhardt MUSIKALISCH-LITERARISCHER IRISCHER WEIHNACHTSABEND mit An Beal Bocht & Katrin Berndt

ENGERLING (LIVE)* OLD SCHOOL CLASIXX PARTY mit DJ René Willing 18 Uhr AFTER WORK PARTY u. a. mit DJ Hajo Zimmermann 16 Uhr WEIHNACHTSPROGRAMM Theater Winzig 20.30 Uhr DOGMAN (LIVE) 20 Uhr WEIHNACHTSMUGGE

06.12. | 20 Uhr 07.12. | 21 Uhr 12.12. | 14.12. | 20.12. | 21.12. |

mit Max Power 2.0 und Mona Lisa

25.12. | ab 12 Uhr WEIHNACHTSBUFFET 26.12. | 21 Uhr 28.12. | 21 Uhr

THE NEW PAINTS Traditionelle Weihnachtsparty RAMBLING STAMPS (LIVE) VVK im The Londoner und beim Oscar am Freitag

31.12. | 20 Uhr

SILVESTER-GALA mit den POLARS

Hier kannst Du was erleben! im Alten Schlachthof, Gotha, www.thelondoner.de, Tel.: 03621 21190-10 *VVK: Ticketshop Thüringen, www.ticketshop-thueringen.de, Kartentelefon: 0180 5055505


OSCARS JUNGE SEITE

25

Ohne Kuschelzone! T I P P S VO N T H O B E : K I R S C H E & C O.

Gothaer Kirsche & Co mit neuem Album unterwegs Irgendwie merkt man an der Band „Kirsche & Co, dass der Prophet im eigenen Land nicht viel bedeutet. Nur selten spielen die Mannen um Andreas Kirchner in der Heimat, die sich da Gotha nennt.

Willy Woigks ungezählte Formationen geben sich in allen möglichen Live-Schuppen ein Stelldichein und auch die New Paints sind immer wieder weit in die Nacht hinaus zu hören. So spielen sie am 26.12. im „Londoner“. Aber zurück zu Kirsche & Co, die als Junimond „getarnt“, ein ganz fantastisches Rio-Reiser-Programm präsentieren und als Oldie Express so manche Party schnell und ohne viel Federlesen zum Höhepunkt treiben. Nun haben Kirsche & Co ein neues Album ANZEIGE

Handwerker gesucht? MARCO TEMPELHOF KANN HELFEN Schieben Sie auch Ihre Zimmerrenovierung von einem Monat in den nächsten? Sie finden einfach keine Zeit und keine Idee? Sicher kann Ihnen Marco Tempelhof aus Tröchtelborn weiterhelfen. Seit acht Jahren ist der Renovierungsfachmann nun mit seiner Firma „RMT“Renovierung weit über die Gothaer Grenzen hinaus bekannt. Gehört er doch zu denjenigen, die mehrere Service-Angebote anbieten.Wer Renovieren möchte, sollte frühzeitig einen Termin vereinbaren. Mit seiner Firma „RMT“ steht er Ihnen als kreativer und zuverlässiger Partner zur Seite. „Gerade die vielen individuellen Wünsche meiner Kunden sind immer wieder eine Herausforderung für mich und machen die Arbeit interessant!“ Zu seinem Service-Angebot zählt nicht nur der Einbau von Spanndecken, die eine Augenweite sind. Sondern auch HolzPaneele-Arbeiten, der Einbau von Türen bzw. die Renovierung von Treppen und Türen. Immer gefragter werden seine Fähigkeiten rund um Tapezier- und Fußbodenarbeiten. „Es macht mir Spaß, in den Wohnungen für eine neue Optik zu sorgen“, berichtet der Familienvater. Ein Rundumservice also, der mit einer individuellen Beratung beginnt und bis zur fachgerechten Fertigstellung reicht. Der Vorteil für den Kunden liegt auf der Hand:

Ein Ansprechpartner für alle Belange des „Bauvorhabens“ vereinfacht die Absprachen und spart damit Zeit, die der Kunde individuell nutzen kann. Wenn Sie also demnächst mal renovieren wollen, finden Sie in Marco Tempelhof garantiert den richtigen Ansprechpartner und den „Handwerker Ihres Vertrauens“. Marco Tempelhof steht Ihnen unter Tel.: 036258 55803 o. 0162 2657442 zur Verfügung.

RENOVIERUNG Marco Tempelhof Türen- und Treppenrenovierung, Spann- bzw. Raumdecken, Laminatböden, Einbau von Türen, Tapezierarbeiten

Kirchgasse 76 • Tröchtelborn Tel. 036258 / 5 58 03 0162 / 26 57 442

Steuererklärung 2012 – Wer muss jetzt tätig werden? Wir beraten Sie und erstellen Ihre

Einkommensteuererklärung! Beratung nur im Rahmen einer Mitgliedschaft und der Beratungsbefugnis nach §4 Nr. 11 StBerG.

99867 Gotha, Humboldtstr. 90, 2. OG über Apotheke Tel.: 03621 51 21 23, Fax: 03621 73 79 33 Bürozeit: Mo+Mi+Fr 8–12 Uhr, Di+Do 7.30–17 Uhr

99880 Waltershausen, J.-M.-Bechstein-Str. 42 Tel.: 03622 40 12 06 Bürozeit: Mo 7.30 – 17 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sowie samstags nach Termin.

auf den Markt gebracht, das an allen Ecken und Kanten kracht und mehr an Crossover und harten Rock erinnert, als man beim Nennen des Titels erahnen kann: „Bessere Zeiten“. Die Songs, für die Kirsche verantwortlich ist, sind mit viel Inhalt und die Musik ganz ohne Kuschelzone. Es geht um die verflossene Zeit, von der manche nicht lassen können. Hier explodiert bei „Bessere Zeiten“ und „Das war nicht immer so“ die Gitarre (verantwortlich: Klaus Müller von Baczko) und Olaf „Otto“ Köhler hämmert auf sein Schlagzeug ein, dass es eine Freude ist. Natürlich darf man Mario Zinks grummelnden Bass nicht vergessen, der sich durch die Songs wühlt und bei „Soweit die Füße tragen“ tief im Sand steckt. Eine genauere Rezension gibt es im Januar-„Oscar-am-Freitag“. Zu erleben ist die Gothaer Band Kirsche & Co im Dezember 2013 zunächst nur in den Nachbarorten: 21.12.Weimar, 28.12. Erfurt (als Junimond), 31.12. Erfurt.

1.12. 17 Uhr Norwegen & Schweden – Stadthalle Gotha Es ist verdammt hart, sich eine Multivisionsshow über die nordischen Staaten Norwegen und Schweden anzusehen, denn spätestens nach 30 Minuten kommt dann die Sehnsucht nach Weite, Ruhe und „Nix Deutschland“ durch. Ach herrlich, wie die Journalisten Sandra Butscheike und Steffen Mender vom Süden bis hinauf zum Nordkap tourten und dabei jede Menge wunderbarer Abenteuer erlebten. Sie tourten durch die Fjordregion, unternahmen Trekking- und Kanutouren und konnten sich an Elch, Moschusochsen und Papageientaucher nicht satt sehen. Auch waren sie in den skandinavischen Städten, genossen die Sommerfrische und lernten überall und immer viele gute Leute kennen. Nun also zeigen sie den Daheimgebliebenen mit brillanten Fotos und Videosequenzen ihre Reise mit Wohnmobil, Hundeschlitten und Schneeschuhen. Hautnah kann der Betrachter miterleben, wie tief verschneit Lappland sein kann und wie magische Polarlichter am weiten Himmel tanzen. Irgendwie sollte sich Deutschland diese zwei Länder zum Vorbild nehmen ...

Hier ist Ihr neuer Job als Fachverkäufer/in (Fleischerei) in Friedrichroda bzw. Ohrdruf zu handelsüblichen Arbeitszeiten. Vorkenntnisse im Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren. Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Kfz-Mechatroniker/in in Waltershausen, mit abgeschlossener Berufsausbildung Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Florist/in, Visual Merchandiser/in in Friedrichroda bzw. Gotha, Berufsausbildung als Floristin Kontakt: Frau Kalb, Tel. 03621 – 42 1637 Physiotherapeut/in in Waltershausen und Georgenthal. Manuelle Therapie z.T. erforderlich. Kontakt: Frau Becker, Tel.: 03621 – 42 1620 Koch/Köchin in Stadt und Landkreis Gotha. Berufsausbildung oder Berufserfahrung als Koch/Köchin. Kontakt: Frau Baumgart, Tel. 03621 – 42 1520 Mechatroniker/in in Apfelstädt, mit abgeschlossener Berufsausbildung. Aufgaben: Bauteile herstellen und mechatronische Systeme installieren bzw. umrüsten. Kontakt: Frau Wiesemann, Tel. 03621 – 42 2000 Mitarbeiter Logistik in Hörselgau. Schichtbereitschaft, Kenntnisse Logistik von Vorteil. Kontakt: Herr Höft, Tel. 03621 – 42 1038 Mehr Jobs und Ausbildungsstellen gibt es in der Agentur für Arbeit Gotha und im Jobcenter des Landkreises Gotha sowie im Internet unter www.arbeitsagentur.de


26

OSCAR DENKT NACH

Zertifizierter Fachbetrieb für erneuerbare Energien.

Alexander Dille

Staatl. geprüfter Techniker für HLSK Mobil 0172 3650748 Internet www.dille-hls.de

Gewinnen Sie 25 Euro! Senden Sie das Lösungswort per Post (Oststraße 51a, 99867 Gotha), per Mail (raetsel@oscar-am-freitag.de) oder per Fax (03621 21190-19) an „Oscar am Freitag“. Einsendeschluss ist der 6. Dezember 2013.

Trabant & IFA-Club Gotha überrascht www.wollschlaeger-reisen.de

IE IE

DUR DUR

RAN T

49,00 4 € 449,00 € 335,00 €

GA

IE

DUR

24,50 € FÜHRU CH

S NG

Unsere Silvestertagesfahrt 31.12.2013

FÜHRU CH

GA

Thüringer Burgen- & Schlössertour

RAN T

S NG

Goslar zur Weihnachtszeit

DO. 19.12.13

GA

DI. 17.12.13

RAN T

FÜHRU CH

IE

Adventsonntag in Großbreitenbach

S NG

SO. 08.12.13

FÜHRU CH

GA

Nikolausfahrt zum singenden Wirt im Vogtland d

S NG

FR. 06.12.13

DUR

Reisebüro Gotha, Neumarkt 10, Tel.: (03621) 40 61 05 Omnibusbetrieb Laucha, Gewerbestr. 14, Tel.: (03622) 90 33 22

RAN T Silvesterparty im Waldhotel Luisenthal ernach cht htsim Inkl.: Busfahrt, Sektempfang, Galabuffet, Eisbombe, Mitternachtsimbiss, Musik & Tanz & buntes Programm Preis pro Person: 95,00 €

DI. 07.01.14

Friederiken Therme Bad Langensalza

23,00 €

DO. 23.01.14

Lustiger Nachmittag mit „Karl-Heinz“ in Ruhla

29,00 €

MI. 29.01.14

Rundfahrt durch den Winterwald

31,00 €

JETZT AN WEIHNACHTEN DENKEN – GUTSCHEINE VERSCHENKEN! DO. 13.02.14 Travestie in Bad Sachsa – die etwas andere Show! 49,00 € SA. 15.02.14 Zur weltgrößten Modellbahn nach Wiehe (Ferientermin) 27,50 €

Tagestouren inkl. vieler Leistungen – Fragen Sie uns!

Auch in diesem Jahr sammelte der Trabant & IFA-Club Gotha als Veranstalter des 4.Trabant-Wartburg-Barkas & IFA-Treffens wieder Geld für den guten Zweck – und der Erfolg der Spendenaktion kann sich sehen lassen: 745 Euro sind während des Treffens zusammengekommen, „wir wollen die Schulbibliothek der Gesamtschule unterstützen, dort wird mit großem Engagement seit Jahren eine herausragende Arbeit gemacht, und jeder Euro der Spende ist gut angelegt“, so Olaf Messing, Mitglied des Vorstands der Gothaer Trabant- und IFA-Freunde. Insbesondere die Finanzierung der Betriebskosten dieser bei allen Schülern sehr beliebten und vielgenutzten Einrichtung bereitet Kopfzerbrechen, „und wir freuen uns sehr, hier ein wenig helfen zu können“, so Matthias Hey, der als Trabant-Freund und Clubmitglied den Betrag auf volle 800 Euro aufgerundet hat. Das Geld wurde symbolisch am Montag direkt vor Ort in der kleinen Bibliothek der Gesamtschule „Herzog Ernst“ in Gotha überreicht. Schulleiterin Marion Kruspe nahm den Schmuckscheck erfreut in Empfang.

Brauhausgasse 1 – im Ratskeller 99880 Waltershausen Tel. 0 36 22 - 90 00 55 Hour Fax 0 36 22 - 90 00 56 Happy 0 Uhr täglich ab 11.30 Uhr geöffnet

18.0 1/ Preis 15.00 zum 2 n e is Spe

Gerne richten wir Ihre Feierlichkeiten aus!


OSCARS BUNTE SEITE

27

Will mir selbst treu bleiben!

Aktion

des Monats

D E R W A LT E R S H Ä U S E R A N D R È W E S C H E I N T E R V I E W T J E N N I F E R L A W R E N C E Jennifer Lawrence wuchs in Kentucky auf und träumte schon als Kind von einer Schauspielkarriere. Als Autodidaktin debütierte sie mit 16 Jahren in Fernsehserien wie „Monk“ und „Cold Case“. Erste Aufmerksamkeit erregte Lawrence als Filmtochter von Kim Basinger im Drama „Auf brennender Erde“. Für die Hauptrolle in „Winter´s Bone“ erstmals für einen Oscar nominiert, gewann die heute 23-Jährige die Trophäe für die ungewöhnliche Romanze „Silver Linings“ (2013). Nun kehrt Jennifer Lawrence zur Rolle der wehrhaften und unangepassten Katniss Everdeen zurück, die sich durch die totalitäre Endzeitwelt von „Panem“ kämpfen muss. Ms. Lawrence, wie gehen Sie mit den Schlagzeilen um, die der Erfolg von „Panem“ und der Oscar mit sich bringen? Das ist einfach. Zum einen lese ich sie nicht. Außerdem weiß ich, wie das alles funktioniert und ich dramatisiere es nicht. Das passiert nun mal, wenn man im Rampenlicht steht. Die Menschen fotografieren dich mit einem Ring an der linken Hand und es heißt, du bist verlobt. Du hast einen Blähbauch vom Essen und schon bist du angeblich schwanger. Ich habe gesehen, wie das vielen anderen Prominenten widerfahren ist, deshalb bin ich auch nicht überrascht, wenn es mich trifft. Ich empfinde auch keinen Druck. Ich kann nichts weiter tun, als mir selbst treu zu bleiben und weiterzuarbeiten, solange man mich noch engagiert. Empfinden Sie als Vorbild vieler junger Frauen eine

Verantwortung? Absolut. Die Vorbildrolle sucht man sich nicht unbedingt selbst aus, ich habe es jedenfalls nicht getan. Trotzdem bin ich in den Fokus einer jüngeren Generation gerückt. Sie hören mir genau zu, deshalb empfinde ich eine große Verantwortung dafür, was ich tue oder sage. In den „Panem“-Geschichten geht es auch darum, wem man vertrauen kann und wem nicht. Wie treffen Sie diese Unterscheidung im wahren Leben? Ich lebe in einer kleinen Blase, die meine Realität darstellt. Ich kenne alle Leute, mit denen ich arbeite, seit meinem 16-ten oder 17-ten Lebensjahr. Dann sind da noch meine engen Freunde, die ich seit Kindertagen habe, und meine Familie. Diese Menschen sind meine Lebenswirklichkeit. Für die Leute von außerhalb habe ich, wie die meisten Frauen, einen geheimen „Bullshit“-Detektor. Er ermöglicht es mir, geliebte Menschen vor Leuten zu warnen, die Schlangen sind.

„Die Tribute von Panem“ zeigt, wie die Massen durch eine Einzelperson oder ein korruptes Regime manipuliert werden können. Wie fühlen Sie sich mit dem Wissen, dass die Regierung uns alle ausspioniert? Sie sind der dritte Interviewer, der mir diese Frage stellt. Was ist los in Deutschland? Spioniert man Euch aus? Ja, ein US-Geheimdienst hat sogar das Handy unserer Kanzlerin abgehört. Das erzählt man uns natürlich nicht. Dann muss ich Ihnen im Namen meines Landes mein Bedauern ausdrücken. Fühlen Sie sich in den Staaten sicher und gut informiert? Ich fühle mich sicher, aber ich fühle mich nicht gut informiert. Ich lese die Zeitung und phasenweise habe ich das Bedürfnis, gut über das Weltgeschehen Bescheid zu wissen. Auf der anderen Seite bin ich 23

Ihre Filmfigur ist außerordentlich mutig. Entspricht das Ihrem Wesen? Wovor fürchten Sie sich? Ich habe Angst davor, jemandem mein Vertrauen zu schenken, der es nicht verdient. Und ich fürchte die Auswirkungen, die das Ganze hier auf meine Familie und die Leute in meinem Umfeld hat. Dieser Job ist so ein Segen, aber in mancherlei Hinsicht auch ein Handicap.

Nur vom 30.11.-13.12.2013

Dolce Gusto

KAFFEKAPSELN VON NESCAFÉ in vier Geschmacksrichtungen - Cappuccino 8 St. - Café Crema Crande 16 St. - Latte Macchiato 8 St. - Dallmayer Prodomo 16 St. nur

3,49 € statt 4,79 €

Erhältlich in Ihrer Müller-Filiale in Gotha, Jüdenstraße 14-18

Jahre alt und nicht wirklich interessiert. Wenn ich meinen Fernseher einschalte, weiß ich, dass ich die Nachrichten anschauen sollte. Stattdessen lande ich dann meistens bei „Bravo“ (Anm.: USTV-Sender). Ich bin nicht sehr gut informiert. Die ganze Wahrheit werden wir ohnehin nie erfahren, oder? Das ganze Interview können Sie in der Gothaer Internetzeitung unter www.gothaerinternetzeitung.de nachlesen.

Zauberhafte haf h afte

Geschenkidee Geschenkidee

Mit Ihrer neuen Frisur sehen Sie völlig anders aus als im Film. Wollen Sie sich so tarnen? Es ist sicherlich ein Bonus. Ich bin mit Delta hierhergeflogen und nicht ein einziger Mensch hat mich erkannt.Wahrscheinlich sollte ich meine Frisur ständig ändern.

Verschenken Sie zu Weihnachten einen Gutschein an Ihre Lieben – ob für die Wellness Residenz Thüringen mit traumhaften Angeboten für Sauna, Wellness, Naturheilpraxis und Massagen oder ein romantisches Dinner in unserem Restaurant.

Nicht kreuz & quer, sondern LOKAL.

Dezember-

Nicht irgendwie, sondern KOMPETENT!

1./3./4. Advent

Nicht immer mal, sondern TÄGLICH.

Gänsebraten für die ganze Familie

Vorschau

www.gothaer-internetzeitung.de NUR IM INTERNET!

WIR FREUEN UNS AUF IHRE TISCHRESERVIERUNG: 03621/442-0


Auch Ihre Mutter würde es wollen. Die Sparkassen-Altersvorsorge.

Tun Sie es Ihrer Mutter zuliebe. Und vor allem sich selbst. Mit einer Sparkassen-Altersvorsorge entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle privaten und staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch in Ihrer Geschäftsstelle oder informieren Sie sich unter www.kreissparkasse-gotha.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse. * 10 LBS-Bausparverträge über 50000 € Bausparsumme mit bereits eingezahlten 20000 € (30000 € können als Darlehen nach den allgemeinen Vertragsbedingungen abgerufen werden). Bundesweites Gewinnspiel von Sparkasse und LBS. Teilnahme unabhängig von Produktabschluss.

Oscar am Freitag Gotha und den Landkreis  

kostenloses Anzeigenmagazin Oscar am Freitag Gotha ­ Ausgabe 11 ­ 2013 vom 29. Januar.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you