Issuu on Google+

Wenn Hilfe persĂśnlich wird Informationen Ăźber Kinderpatenschaften bei ora international


2

Inhalt

Waszählt 3

Editorial Effektive Hilfe zwischen Rezession und Wertesuche

4

Das Ziel vor Augen Unsere Vorstellung einer modernen Patenschaft

6

Fragen und Antworten zum Thema Patenschaft

10

„Abschied fällt mehr als schwer“ Kristin Unruh besucht ihr Patenkind in Ruanda

12

Herz und Verstand Unsere Vorstellungen von moderner Entwicklungshilfe

14

Der Weg in eine gute Zukunft Kleine Einblicke in die Geschichte von ora international

16

Impressum


Editorial

Hilfe die ankommt Liebe Leserin, Lieber Leser, die Kinder dieser Welt sind der größte Schatz einer jeden Gesellschaft, sie sind unsere Zukunft. Leider erinnert uns jeder Tag der Arbeit mit Kindern daran, wie bedroht diese Zukunft ist. Über zehn Millionen Jungen und Mädchen sterben jährlich, weil es ihnen am Nötigsten fehlt. Der Schatten dieser furchtbaren Zahl ist uns tägliche Motivation, effizient und unbürokratisch zu helfen. Hilfe zu geben, die ankommt!

Ihre Patenschaft ist ein wichtiges Puzzleteil zu einer effizienten Entwicklungshilfe. Über viele Jahre hat ora international Projekte aufgebaut, in denen Kinder, deren Familien und ihr Umfeld gezielt gefördert werden. Wie wir uns ganzheitliche Entwicklungshilfe vorstellen und sie seit vielen Jahren praktizieren, erfahren Sie auf den nächsten Seiten in diesem Magazin.

Seien Sie sicher, dass wir uns sehr freuen, während Sie diese Zeilen lesen. Sie sind auf dem Weg, einem Kind in dieser Welt eine gesicherte Zukunft zu schenken. Eine Patenschaft ist die beste Möglichkeit persönlicher Hilfe. Direkt und immer transparent begleiten Sie Ihr Patenkind beim Heranwachsen, legen eine überlebenswichtige Basis für dessen eigenständige Zukunft.

Wir möchten Sie gerne einladen, durch Ihre persönliche Patenschaft unserem gemeinsamen Ziel ein Stück näher zu kommen: den Kindern dieser Welt die bestmögliche Zukunft zu sichern. Es wird auch Ihr Leben bereichern.

Matthias Floreck

Geschäftsführer ora international

3


4

moderne Patenschaft

Dasvor Ziel Augen Unsere Vorstellung einer modernen Patenschaft Unsere Welt ist in Bewegung, jeder Tag bringt neue

ihm schreiben, sogar Besuche sind möglich. Eine

Entwicklungen, täglich werden nur im deutschen

Patenschaft umgibt das Kind wie ein Schutzschild.

Fernsehen über fünfzig Nachrichtensendungen mit

Ausreichende Ernährung, medizinische Grundversor-

Leben gefüllt – exklusiv versteht sich.

gung, gute Kleidung, eine Schul- und Berufsausbildung sind nun gesichert. Dies alles passiert in einem

Dieser schnelle Fortschritt, die unvorhersehbare Be-

gewohnten Rahmen für das Kind. In seiner Familie,

wegung bringt es leider auch mit sich, dass immer

seiner Umgebung und Kultur. Das Kind steht vor einer

mehr Länder auf dieser Erde in den sicheren Ruin

guten Zukunft.

steuern und immer mehr Menschen wirtschaftlich ausbluten. Die Hauptleidtragenden sind in diesen Fäl-

Ihre Unterstützung erreicht das Kind über die Ge-

len immer die Schwächsten einer

meinschaft, in der es lebt. Sie profitiert ebenso von

Gesellschaft – die Kinder.

Ihrer Hilfe. Dabei haben wir stets ein Ziel vor Augen:

Patenschaften sind der direkteste

Ihr Patenkind, seine Familie und das Umfeld sollen

Weg persönlicher Hilfe – transparent ora international hat klare Vor-

unabhängig von fremder Hilfe werden. Wenn die

stellungen und durch langjährige

Menschen in der Lage sind, eigenständig zu überle-

Erfahrung gestützte Konzepte, um der Armut und

ben, eine wirtschaftliche Existenz aufzubauen und

Hoffnungslosigkeit der Kinder zu begegnen.

weitere Schritte alleine zu bewältigen, dann haben

Patenschaften sind dabei aus verschiedenen Gründen

wir unser gemeinsames Ziel erreicht.

und niemals anonym

der wichtigste Eckpfeiler. Sie bilden den direktesten Weg der Hilfe, transparent und niemals anonym. Paten haben jederzeit die Gelegenheit, das Aufwachsen und Leben ihres Patenkindes zu verfolgen, können

Ihre Unterstützung ermöglicht Ihrem Patenkind: • • • •

Eine ausreichende, ausgewogene Ernährung Medizinische Versorgung Kleidung Schulausbildung

Die individuelle Unterstützung variiert je nach Gegebenheiten des jeweiligen Projektlandes. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Projektbeschreibungen zu.


moderne Patenschaft

5


6

Fragen...

Fragen und A Die Patenschaft ist eine individuelle und in jeder Hinsicht besondere Form der Hilfe. Interesse provoziert Fragen. Das gilt sicherlich auch für Sie. Wir möchten Ihnen gerne bereits im Vorfeld Antworten auf die häufigsten Fragen geben.

• Was bedeutet Patenschaft?

• Wie hoch ist der Patenschaftsbeitrag?

Patenschaft ist die persönlichste Form der Entwick-

Der monatliche Beitrag für eine Kinderpatenschaft

lungshilfe. Patenschaft wird zur Partnerschaft. Mit

beträgt 30 Euro. Mit diesem Geld wird die Grundver-

der Übernahme der Verantwortung für einen heran-

sorgung (Lebensmittel, Kleidung, Ausbildung) Ihres

wachsenden Menschen bauen Paten eine persönliche

Patenkindes sichergestellt.

Beziehung zum Kind auf, die über direkten Kontakt ausbaufähig, aber nicht verpflichtend ist. Aus der

• Wie werden die Patenschaftsbeiträge bezahlt?

Sicht des Kindes ist Patenschaft in erster Linie ver-

Die Patenschaftsbeiträge können per Lastschrift oder

bunden mit einer schnell spürbaren Verbesserung der

Überweisung/Dauerauftrag bezahlt werden. Die Zah-

Lebensqualität.

lung der Patenschaftsbeiträge durch Lastschriftverfahren ist für uns am einfachsten und am kosten-

• Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen?

günstigsten. Sie ist allerdings aus dem Ausland nicht

Wenn Sie sich zu einer Patenschaft entschlossen ha-

möglich. Wichtig für die Zahlungsweise per Dauer-

ben, möchten wir Sie bitten, die Ihnen mit dem Vor-

auftrag ist die Angabe Ihrer Patenschaftsnummer als

schlag zugesandte Patenschaftserklärung auszufül-

Verwendungszweck.

len und an uns zurück zu schicken. Sie erhalten dann umgehend eine Patenschaftsurkunde und wichtige

• Besteht die Möglichkeit des Briefkontakts?

Informationen rund um Ihre Patenschaft.

Ja. Briefkontakt ist überhaupt kein Problem. Wir unterstützen Sie dabei nach Kräften, weil uns dieser di-

• Bedeutet die Patenschaft eine rechtliche Verpflichtung?

rekte Kontakt zwischen den Paten und den Kindern sehr am Herzen liegt. Wir leiten Ihre Post über un-

Nein! Trotz Ihrer Unterschrift auf der Patenschaftser-

sere Projektbüros an die Kinder weiter. Bitte gehen

klärung gehen Sie keinerlei rechtliche Verpflichtung

Sie aber nicht von der Ihnen bekannten, „deutschen“

ein. Entsprechend können Sie Ihre Patenschaft jeder-

Postabwicklung aus. Nach unserer Erfahrung kommt

zeit und ohne Angabe von Gründen kündigen. Wir

es aus verschiedenen Gründen immer wieder zu Ver-

werden in diesem Fall versuchen, einen neuen Paten

zögerungen. Manchmal haben die Dörfer, in denen

für das Kind zu finden.

die Kinder mit ihren Familien leben keine Postadresse


... und Antworten

ntworten... ...zum Thema Patenschaften oder die Kinder können ihre Briefe nicht selbst be-

Bissau, Ruanda, Südafrika und Indien und hilft dabei,

antworten, um Ihren Dank auszudrücken. Wir bitten

Verwaltungskosten einzusparen.

daher um Ihr Verständnis für eventuell verzögerte Antworten. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie Englisch sprechen oder jemanden kennen, der für Sie übersetzen kann. Das erleichtert unsere Arbeit für Patenschaften in Guinea

7


8

Fragen...

Schon mit 1 Euro pro Tag ist die Rundumversorgung Ihres Patenkindes sicher gestellt.

• Sind Besuche möglich?

• Sind Sonderzahlungen oder Pakete möglich?

Ein Besuch bei Ihrem Patenkind ist natürlich auch

Selbstverständlich sind Sonderzahlungen jederzeit

möglich und wird von unserer Zentrale in Deutsch-

möglich. Bei der Verwendung werden wir die Beson-

land unterstützt. Wir bitten Sie allerdings um eine

derheiten des Landes, in dem Ihr Patenkind lebt, be-

rechtzeitige Anmeldung Ihrer Reise in das Projekt-

achten. So stellen wir sicher, dass Ihre Spende so ef-

land. Wir können Sie dann mit Informationen über

fektiv wie möglich zum Wohle des Kindes eingesetzt

das Land versorgen und Sie vor Ort ankündigen. Da

wird. Bitte überweisen Sie Sonderspenden auf das Pa-

ein Besuch aus Deutschland in den Familien definitiv

tenschaftskonto unter Angabe der Patenschaftsnum-

nichts Alltägliches ist, halten wir es nur für fair, wenn

mer und dem Verwendungszweck „Sonderspende“.

die Familie des Kindes über Ihre Besuchsabsichten informiert wird.

Zusätzlich nehmen wir derzeit gerne Pakete für Al-

In Rumänien, Moldawien und Ruanda existieren Un-

banien, Rumänien und Moldawien entgegen, die wir

terkünfte für Pateneltern, die wir gerne kostengün-

mit anderen Hilfsgütern regelmäßig in diese Länder

stig zur Verfügung stellen. Auch Kinder aus Albanien

transportieren. Grundsätzlich können die Kinder

oder Indien haben Ihre Pateneltern bereits persönlich

fast alles gebrauchen. Angefangen bei Hygienear-

kennen gelernt. Ein Besuch des Kindes bei dem Paten

tikeln über Kleidung, haltbaren Lebensmitteln und

ist nicht möglich.

Schuhen bis hin zu einfachen Spielen und ein paar


... und Antworten

Süßigkeiten. Für Moldawien sind aus zollrechtlichen Gründen keine Schuhe oder gelatinehaltige Lebens-

• Sind meine Patenschaftsbeiträge steuerlich absetzbar?

mittel (z. B. Gummibärchen) erlaubt. Sie können die

Natürlich. ora international Deutschland e.V. ist

nächsten Transporttermine jederzeit bei uns erfragen.

vom Finanzamt Korbach als gemeinnützig, mildtätig

Eine Versendung in Eigenregie ist nicht möglich.

und besonders förderungswürdig anerkannt. Automatisch erhalten Sie von uns jeweils am Jahresan-

• Kann ich Ihre Arbeit auch anders unterstützen?

fang eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbestä-

Legen Sie die Aktion Patenherz Freunden, Verwandten

tigung über alle im Vorjahr geleisteten Zahlungen.

und Bekannten ans Herz. Regelmäßige Unterstützung ist auch für unsere stän-

Weitere Fragen beantworten Ihnen sehr gerne un-

digen Projekte wie Alphatisierungs-, Ausbildungs-

sere Mitarbeiter im Bereich Patenschaften.

oder Gesundheitsprogramme in vielen Ländern dieser Erde ein großer Segen. Gerne senden wir Ihnen ausführliche Informationen zu. Gleiches gilt, wenn Sie die Arbeit von ora international langfristig mit einem Testament fördern wollen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Info-Telefon: 05631-950579 www.patenherz.de

9


10

Abschied fällt schwer

„Abschied schwer!“

fällt mehr als

Kristin Unruh besucht ihr Patenkind Josiane in Ruanda Kristin Unruh ist schon mehrere Male in Afrika ge-

mer sehr wichtig, Menschen zu helfen, denen es nicht

wesen. Doch ein Land stand ganz oben auf ihrer

so gut geht. „Vor allem Kindern, die in ihr Schicksal

Wunschliste. Das Land, das aufgrund seiner Schön-

hinein geboren werden und sich nicht wehren kön-

heit und der beeindruckenden Berge die „Schweiz

nen.“ Für Ruanda habe sie sich aufgrund ihrer Fran-

Afrikas“ genannt wird. Ein Land, das allerdings auch

zösischkenntnisse entschieden, da es ihr auch wich-

trauriger Berümtheit erlangte: Ruanda, Schauplatz

tig sei, mit ihrem Patenkind zu kommunizieren, so die

des unfassbaren Völkermordes im Jahr 1994, der zu

junge Frau aus Hamburg.

den schrecklichsten unserer Geschichte gehört. Warum wollte die junge Frau ausgerechnet dorthin? Kri-

Bei ihrem Besuch im November 2007 stand Kristin

stin hatte einen sehr guten Grund für ihre Reise: Jo-

Unruh nun vor diesem kleinen Mädchen, das durch

siane, ein zehnjähriges Mädchen, dessen Patenschaft

die Unterstützung zur Schule gehen kann, medizi-

sie bei ora international übernahm.

nische Hilfe und ausreichend Nahrung für sich und

„Vor der ersten Begegnung mit Josiane war ich plötzlich sehr aufgeregt und wusste gar nicht, wie ich mich verhalten sollte“, erinnert sich Kristin Unruh, die eigentlich ein sehr offener und nicht schüchterner Mensch ist. Doch nun sollte sie ihrem Patenkind und Josianes Familie in Ruanda gegenüberstehen. Und das, so die Patin, sei „etwas vollkommen anderes, als anonym Geld zu überweisen.“ Als Kristin im Januar 2007 die Patenschaft für Josi-

ihre Familie erhält. Josiane war zunächst noch sehr

ane übernahm, wusste sie noch nicht viel über das

schüchtern. „Doch dann fasste sie all ihren Mut zu-

Mädchen. Ihr Schützling war damals neun Jahre alt

sammen, um mir einen Kuss zu geben und hielt die

und lebte mit ihrer Familie in Kabuga, nahe der ruan-

ganze Zeit meine Hand“, schildert die Patin ihre erste

dischen Hauptstadt Kigali. Kristin Unruh war es im-

Begegnung mit dem kleinen Mädchen. Dieses Treffen


Abschied fällt schwer

mit Josiane und ihrer Familie war „beeindruckend und

Erinnerungen. Neben den unzähligen traurigen Ge-

zu Tränen rührend“, erinnert sich die Wahlhamburge-

schichten gab es viele schöne Momente und wunder-

rin. Auch wenn es ihr schwer fiel, den Dank und die

bare Begegnungen. Die Patin lernte viele warmher-

Freude in den Augen der Familie wirklich anzuneh-

zige und offene Menschen kennen, die ihr das Gefühl

men. Die Patin freute sich sehr darüber, wie gut es

gaben, zur Familie zu gehören. Nie vergessen wird sie

Josiane geht und welche Fortschritte sie in der Schule

den 12jährigen Jungen, der mit Josiane zur Schule

macht.

geht. Er verlor wenige Monate zuvor innerhalb weniger Wochen beide Eltern. Sie starben an AIDS und auch der Kleine ist HIV-positiv. Kristin erinnert sich: „Mit großen traurigen Augen saß er da und es war wirklich furchtbar für mich, nicht mehr tun zu können, als seine Hand zu halten und ihm mit Schokolade ein kleines Lächeln hervorlocken. Auch er ist im Programm von ora international und ich hoffe, dass er schnell Unterstützung aus Deutschland bekommt.“ Kristin kann diese intensive Erfahrung jedem Paten nur empfehlen und ist gewiss, dass sie wieder nach Ruanda reisen wird, um nach Josiane und ihrer Fa-

Viele Eindrücke konnte Kristin mit nach Deutschland

milie zu schauen, denn der Abschied fiel ihr mehr als

nehmen. Vor allem ein lachendes Herz, Kraft und

schwer.

11


12

Herz und Verstand

Herzund Verstand Herausforderungen moderner Entwicklungshilfe Natürlich würden wir gerne alle Brandherde dieser

Ziel zu erreichen. Entsprechend wählen wir Regionen

Welt sofort und nachhaltig löschen. Helfen, wo Not

sehr sorgfältig aus, in denen wir uns engagieren.

den Alltag bestimmt und Ungerechtigkeit heftige Wurzeln schlägt.

Immer wieder erreichen uns Hilfsanfragen von Ver-

Unsere Geschichte und die untrennbar damit verbun-

waltungen oder Privatpersonen für bestimmte Ge-

denen Erfahrungen haben uns gelehrt, unsere wirt-

biete in den ärmsten Ländern dieser Erde. Da ein

schaftlichen Potenziale, Energien und kreativen Ideen

Projektaufbau und die anschließende sinnvolle Wei-

gebündelt und damit erheblich effektiver einzusetzen.

terfinanzierung mittelfristig größere Mittel bindet,

Wir können eben nicht überall helfen, sondern müs-

prüfen wir alle Umstände und Erfolgsaussichten

sen Schwerpunkte setzen, territorial wie inhaltlich.

gründlich.

Jeder Arbeitstag in 25 Ländern dieser Erde bringt uns wichtige Erfahrungen, die wir praktisch in unsere Projekte einfließen lassen.

Kommen wir bei unseren Untersuchungen zu einem positiven Ergebnis, beginnt ein umfangreicher Aufbauprozess. Bereits in den Planungen versuchen wir, einheimische Helfer zu gewinnen. Auf diese Weise

Bei unseren über Kinderpatenschaften geförderten

wird sichergestellt, dass innerhalb des neuen Pro-

Projekten haben wir ein langfristiges Ziel vor Augen:

jektes nicht an den Bedürfnissen der Menschen vor-

den Menschen eine gute Perspektive und damit eine

bei entwickelt wird. Außerdem fördert deren aktive

sichere Zukunft zu geben. Nicht zuletzt unzählige

Einbindung bei der Konzeption ihre Identifikation mit

wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass

dem Projekt und ermöglicht zugleich die Selbstorga-

Hilfe zur Selbsthilfe die beste Methode ist, um dieses

nisation.


Herz und Verstand

Bei allen Projekten begreift sich ora international als

haltung dieser und anderer Kriterien, die wir Ihnen

begleitender Berater in einem jederzeit spannenden

gerne auch im Einzelnen erläutern, hat ora interna-

Prozess. Dabei führt uns jeder Arbeitstag zu wich-

tional die Selbstverpflichtungserklärung der renom-

tigen neuen Erfahrungen, die wir auch in unsere Pro-

mierten Kontrollorganisation Deutscher Spendenrat

jekte einfließen lassen.

unterschrieben.

Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit blieb bislang un-

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (dzi)

erwähnt: die (Selbst-)Kontrolle. Unsere Projekte wer-

hat ora international sein Spendensiegel verliehen,

den regelmäßig von deutschen Mitarbeitern besucht

durch das unserer Organisation ein seriöser und ver-

und die Fortschritte kontrolliert. Unabhängig davon

trauenswürdiger Umgang

erhält unsere deutsche Zentrale in Korbach (Nordhes-

mit Spendengeldern be-

sen) regelmäßige Finanzberichte der laufenden Pro-

scheinigt wird.

jekte. Darüber hinaus erheben wir in regelmäßigen

ora international möchte sicherstellen, dass nicht an den Bedürfnissen der Menschen vorbei entwickelt wird.

Abständen Daten, um die Wirksamkeit unserer Pro-

ora international ist durch Freistellungsbescheid des

jekte zu messen.

Finanzamtes Korbach von der Körperschaftssteuer befreit, weil die Organisation ausschließlich und un-

Wer aber kontrolliert ora international?

mittelbar steuerbegünstigten, gemeinnützigen und

Als Spenden sammelnde Organisation sind wir den

mildtätigen Zwecken dient.

Menschen in den Projekten und unseren Pateneltern

Dieser Status wird regelmäßig durch die zuständigen

verpflichtet, die uns anvertrauten Mittel so effektiv

Behörden überprüft und bestätigt.

wie möglich einzusetzen. Unsere Finanzen werden jedes Jahr durch eine unabhängige Wirtschaftsprü-

Ihr Vertrauen ist unser Kapital und die Rettung

fungsgesellschaft kontrolliert und die ordnungsge-

vieler Menschen in Not.

mäße Buchführung sowie unser Jahresabschluss mit einem uneingeschränkten Testat versehen. Zur Ein-

13


14

Der Weg

Der Weg in eine gute Zukunft Kleine Einblicke in die Geschichte von ora international Die Ursprünge von ora international resultieren aus

Schreckliche Umstände, die seine verzweifelte Seele

der persönlichen Lebensgeschichte eines kleinen Jun-

bereits früh dem Hass der Menschen schutzlos aus-

gen. Eines Kindes, dessen Welt durch den 2. Weltkrieg

lieferten. Seine Familie wurde in diesen chaotischen

vollkommen zerstört wurde. Eines Kindes, das zusam-

Monaten auseinander gerissen. Zuflucht fand dieser

men mit seinen Geschwistern und seiner Mutter aus

Junge gemeinsam mit seiner Schwester bei einer pol-

seinem Heimatdorf in Ostpreußen, seiner gewohnten

nischen Lehrerin, die ihre Barmherzigkeit praktisch

Umgebung vertrieben wurde – in eine ganz und gar

auslebten. Die Erinnerungen an die persönlichen

ungewisse Zukunft. Die Geschichte eines wehrlosen

Schrecken des Krieges haben sich bis heute in sein

Kindes, das auf seiner Flucht nicht nur Hunger gelit-

Gedächtnis eingegraben und werden ihn nie verlas-

ten und gefroren hat, sondern auch ansehen musste,

sen.

wie unschuldige Menschen erschossen wurden.

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben. Pearl S. Buck


in eine gute Zukunft

Die Gründe dafür verraten die Nachrichten: Alle drei Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen extremer Armut. Die Schwächsten dieser Welt sind unsere Zukunft, aber sie haben allzu Bei diesem Kind handelt es sich um Heinrich Floreck,

oft niemanden, der für sie aufsteht und eine Stimme

Gründer und Leiter von ora international. Als Erwach-

erhebt.

sener traf Heinrich Floreck nicht zuletzt aufgrund der prägenden Kindheitserlebnisse die Entscheidung,

Heinrich Floreck wurde zu einer solchen Stimme, die

selbst zu helfen, um Menschen, die vergleichbare

sich für Menschen jeden Alters in Not einsetzt, um

Situationen erdulden müssen, Zuflucht zu schenken,

ihnen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.

Hoffnung und Liebe. In den vielen Jahren seines praktischen Einsatzes Nachdem er über Jahre in verantwortlicher Position

wurden andere von ihm inspiriert. Viele Menschen

für eine amerikanische Hilfsorganisation gearbeitet

stimmten mit ein, investierten Zeit und Geld, um Ge-

hatte, folgte der überzeugte Christ seinem inneren

hör zu finden. Mittlerweile ist aus dieser einen Stim-

Ruf und gründete ein eigenes Werk: Hilfe für Men-

me ein Chor geworden, der sich aus vielen Nationen

schen in Not; ob durch Naturkatastrophen, Kriege

zusammensetzt, um tausenden Kindern, aber auch

oder ethnische Unterdrückung. Ein besonderer Fokus

Erwachsenen Trost und Hoffnung zu sein. Zusammen

der Arbeit von ora international liegt dabei auf der

sind wir täglich im Einsatz für Menschen in Not.

Hilfe für Kinder.

Patenschaftsprogramme von ora international:

Albanien Burma

Moldawien Ruanda

Guinea Bissau

Rumänien

Indien

Südafrika

Kenia

15


Eine

ja

Zukunft dank Ihrer Hilfe

Impressum

Ich habe Interesse an einer Kinderpatenschaft für monatlich 30 Euro. Bitte schicken Sie mir einen Patenschaftsvorschlag für ein Mädchen

einen Jungen

ist mir nicht wichtig

Herr

Frau

Familie

Verleger und Herausgeber ora international Deutschland e. V. Am Ziegelgrund 31, 34497 Korbach Deutschland Postfachanschrift: Postfach 1380, 34483 Korbach

aus

Firma

Afrika

Asien

Osteuropa

wo es am nötigsten ist

Telefon: 05631 9505 0 Fax: 05631 9505 50 Email: info@ora-international.de Internet: www.ora-international.de www.patenherz.de

Name

Vorname

Straße

PLZ/Ort

Vorstandsvorsitzender: Heinrich Floreck, (V. i. S. d. P.) Redaktion: Claudia Black, Heinrich Wedel Layout & DTP: Samuel Waldeck Bitte in einem Umschlag an folgende Adresse senden:

Telefon

Email Adresse

Datum/Unterschrift

Abdrucke von Bild und Text sowie jede andere Nutzung

ora international Abt. Patenschaften Postfach 1380 34483 Korbach

des vorliegenden Materials nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlegers.


Patenmagazin ora international