Page 42

Foto: Natalie Glatter

15 Provinz Luxemburg 11 km / 4 Std

Markierung

Start, Ziel, An-, Abreise Start/Ziel: Parkplatz am Rathaus von Corbion (gegenüber Auberge Restaurant „Le Relais“) ÖPNV: Schwierig! Mit der Bahn von Namur bis Libramont, weiter mit dem Bus nach Bouillon. Wochentags fünfmal täglich mit der Linie 7 von Bouillon nach Corbion (www.infotec.be) PKW: Die N89 bis Bouillon, dann in 10 Minuten über die N810 nach Corbion Tipp des Autors Corbion und Frahan waren im ausgehenden 19. Jh. bekannte Tabakdörfer. Ein Besuch im Tabakmuseum von Vincent Manil in der Rue du Tambour 10 in Corbion lohnt sich (www.tabac-semois.com). In Corbion, Frahan und Poupehan gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten.

42

Rund um Corbion Über den Felsenkamm von Frahan

Die abwechslungsreiche Tour führt den Wanderer zunächst zum Predigtstuhl, einer steilen Felsabbruchkante über der Semois, und zu den Ruinen des Château de Montragut. Die Überreste sind nur spärlich, doch der Blick von den Felsen ist beeindruckend. Über einen Felskamm gelangt man zu weiteren schönen Aussichtspunkten und schließlich ins beschauliche Frahan, das am Ende einer Landzunge in einer Flussschleife der Semois gelegen ist. Auf der anderen Flussseite geht es gemütlich in das alte Tabakdorf Poupehan. Wiederum wird die Semois überquert und ein letzter Anstieg führt zurück nach Corbion, das für den früheren Anbau und die Verarbeitung von Tabak berühmt ist und mit einigen Einkehrmöglichkeiten und dem Tabakmuseum den krönenden Abschluss der Tour bildet. Wegbeschreibung / Sehens-, Wissenswertes Vom Parkplatz (S) geht es zunächst nach rechts, dann links in die Rue Paul Verlaine. Weiter geradeaus in die Rue de la Croix de Poupehan, bis zu einem Holzkreuz mit Rastplatz. Dort links abbiegen (Holzschild: Chaire à Prêcher). Nach wenigen Metern wird die Markierung (rote Rombe Nr.32) erstmals sichtbar. Der Weg führt aus dem Dorf hinaus zum Aussichtspunkt „Chaire à Prêcher“ (Predigtstuhl) (1). Weiter geht es nach links auf einem schmalen Pfad (Nr.32) bergab. Der Pfad schlängelt sich durch den Wald und führt zwischen zwei Felsblöcken hinab. Gleich dahinter scharf links halten und zurück auf den parallel verlaufenden Hauptweg, der entsprechend markiert ist. Diesem breiten Forstweg bis zur Kreuzung mit der N893 bergab folgen. Die Straße überqueren und an der Taverne „Les Croisettes“ vorbei bis zur Gabelung. Wegescout: Eric Thomas (Wegescouting wurde im April 2014 überprüft)

Pocket-Guide Wandern in den Ardennen  
Pocket-Guide Wandern in den Ardennen  

Der Pocket Guide "Wandern in den Ardennen", herausgegeben vom Wandermagazin, enthält 24 beschriebene Wandertouren in den Ardennen. Zusammen...