Page 18

Foto: Natalie Glatter

5

Provinz Lüttich 9 km / 3 Std

Markierung

Start, Ziel, An-, Abreise ÖPNV: Mit der Bahn von Lüttich nach Trois-Ponts und weiter mit dem Bus (Nr. 42a) bis La Gleize. Wochentags ca. acht Busse täglich, samstags ca. vier Busse, sonntags nur zwei Busse. Start: Parkplatz gegenüber der Kirche von La Gleize. PKW: Auf der A27 von Verviers bis Ausfahrt Malmedy. Dann über N68 nach Stavelot /Trois-Ponts und über die N633 nach La Gleize. Tipp des Autors Nach der Wanderung kann man im gemütlichen Restaurant „Le Vert du Pommier“ einkehren. Unterwegs gibt es einen Biergarten an der Neu Moulin (www.neumoulin.be). Man kann vom Parkplatz noch dem grünen Rechteck (Nr.4) folgen (+ 4 km).

18

Rund um La Gleize Von L a Gleize nach Moulin du Ruy

Ein schöner Rundweg durch Wälder und Weiden, mit einigen Panoramablicken über die weiten Hügelketten der Ardennen und das wunderschöne Tal der Amblève. Holz und Schiefer prägen die Siedlungen dieser Region. Der Weiler Borgoumont, und besonders das alte Dorf Moulin du Ruy, beeindrucken mit zahlreichen Fachwerkbauten. La Gleize wurde während der Ardennen-Offensive im Dezember 1944 schwer in Mitleidenschaft gezogen. An diese dunkle Zeit erinnern der Tigerpanzer und das sehenswerte Museum „Dezember 1944“. Die Dorfkirche aus dem 12. Jh. mit einigen mittelalterlichen Holzarbeiten lohnt ebenfalls einen Besuch. Wegbeschreibung / Sehens-, Wissenswertes Vom Parkplatz vor der Kirche (S) führt der Weg zunächst entlang der N633 Richtung Borgoumont. Auf Höhe des Restaurants „Le Vert du Pommier“ gabelt sich die Straße. Hier geht es rechts hinein. Nach wenigen Metern gabelt sich die Straße erneut, nun geht es nach links. Auf einem Baumstumpf sind eine kleine Marienstatue und die Markierung (rotes Rechteck) sichtbar. Nach 50 m, auf Höhe eines Kreuzes, geht es geradeaus weiter. Der Weg, der nach Regenfällen sehr schmutzig sein kann, führt an einer Ferienhaussiedlung vorbei zum Wildbach „Nabonru“(1), der auf einer kleinen Brücke überquert wird. Auf der anderen Seite führt ein steiniger Weg durch dichten Nadelwald 400 m bergauf bis zu einer Wegkreuzung. Die Markierung mit dem roten Rechteck führt nun nach rechts durch Felder und gerodete Flächen abwärts bis zum Weiler Borgoumont (2). Dieser Weg bietet eine schöne Fernsicht auf Borgoumont und auf den alten Wegescout: Eric Thomas (Wegescouting wurde im April 2014 überprüft)

Pocket-Guide Wandern in den Ardennen  

Der Pocket Guide "Wandern in den Ardennen", herausgegeben vom Wandermagazin, enthält 24 beschriebene Wandertouren in den Ardennen. Zusammen...