Page 1

OPTIVIEW

03 17

PERIODISCHES NE WSM AG A ZIN DER OP TI PHARM . ERSCHEINT VIERM AL JÄHRLICH

Ärztliche Hilfe in Namibia

SM Tube: Tränenflüssigkeits-Schnelltest

Praxisvermittlung Deutschschweiz

Mineralien und Schwermetall-Analyse

Neu in der Schweiz. Der Teststreifen wird seitlich in den Tränenmeniskus eingetaucht, die Tränenflüssigkeit wird in einer Kapillare angesaugt und mit blauem Farbstoff versehen.

Gegen Ende der Praxistätigkeit stellt sich für die meisten Ärzte die Frage nach einer Nachfolgeregelung. Eine Praxisübergabe wird idealerweise von langer Hand geplant. Seite 12-13

Oligoscan biete eine schnelle Analyse von Mineralien, Schwermetallen und Spurenelementen. Einfache Bedienung und bewährte Technik. ab Seite 16

Seite 3


EDITORIAL

2

Liebe Leserin Lieber Leser Vor Ihnen liegt die neue «opti view». Es freut uns, Sie wiederum auf einige Neuerungen in unserem Angebot hinweisen zu können. Der neue Tränenflüssikeits-Schnelltest von SM Tube ist ab sofort bei uns erhältlich. Testen Sie diese einfache und verlässliche Methode in nur 5 Sekunden. Wir sind überzeugt, Ihnen etwas Tolles anbieten zu können. Mit Oligoscan können Sie auf eine neue, innovative Art Schwermetalle, Mineralien und Spurenelemente präzis und effizient messen. Dies mittels einfacher Technik. Das wird Sie begeistern. Lädi-Ortho bietet qualitativ hervorragende Bandagen - zu 100% in der Schweiz entwickelt und hergestellt. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die Ellenbogen-Bandage und ihre Vorteile vor. Die opti pharm ag ist seit längerer Zeit Sponsor von Mudiro – einem ärztlichen Ausbildungsprojekt, tätig im Norden von Namibia. Die Gründerin, Barbara Müller, ist unsere Aussendienstmitarbeiterin. Gerne informieren wir Sie über die Fortschritte der letzten zwei Jahre. Es hat sich viel getan und das Projekt wächst kontinuierlich. Wir sind stolz ein Teil davon zu sein. Nun wünsche ich Ihnen viel Spass beim Durchstöbern der letzten Ausgabe in diesem Jahr. Für die geschätzte Zusammenarbeit danken wir Ihnen ganz herzlich und wünschen bereits jetzt eine stressarme Adventszeit, frohe Festtage und für das Jahr 2018 nur das Allerbeste.

Jürg Furer, VR-Präsident opti pharm ag

Börse Zu verkaufen US-Gerät GE Logiq 400 Farbdoppler, 3 Sonden (vag, lin, curved). Toshiba Tosbee, 3 Sonden. Paketpreis CHF 5000.-, GE: CHF 4000.-, Tosbee CHF 2000.-. Transport kann organisiert werden. Interessenten melden sich direkt bei: drknoeppel@hin.ch

Impressum Grafik/Layout: Christoph Habegger Redaktion: Nicole Schädler, Christoph

Habegger, Jürg Furer

opti pharm ag Thunstrasse 56, 3110 Münsingen Tel. 031 720 14 14, Fax 031 720 14 15 Medical 031 889 16 16 E-Mail: info@optipharm.ch, www.optipharm.ch


GESUNDHEIT

3

TränenflüssigkeitsSchnelltest in nur 5 Sekunden!

! U E N WEIZ

CH S R E IN D TLICH L Ä H ER

Nur CHF 39.90 Mit der nicht invasiven Messmethode des Strip-Meniscometry Tube (SM Tube) kann in nur fünf Sekunden die Tränenflüssigkeit quantifiziert werden. Der Teststreifen wird seitlich in den Tränenmeniskus eingetaucht, die Tränenflüssigkeit wird in einer Kapillare angesaugt und mit blauem Farbstoff versehen. Weder Lid noch Augenoberfläche werden berührt.


! U E N WEIZ

SCH R E D IN ICH L T L Ä ERH

SYNERGA®

Ergänzungsnahrung, Aminosäurepräparat


Starke Barriere = Starker Schutz Bei einem gesunden Menschen stellt die Darmschleimhaut eine dicke Schutzschicht dar. Sie kann mit einem Maschennetz verglichen werden. Je stärker die Darmschleimhaut angegriffen ist, desto mehr unerwünschte Stoffe können die brüchige Darmwand passieren und gelangen somit in unseren Blutkreislauf. Um die Darmschleimhaut langfristig zu stabilisieren und neu aufzubauen, braucht man Aminosäuren. Dies sind Bausteine für den Körper - unentbehrlich für jeden Stoffwechselvorgang. Die Kombination ausgewählter Aminosäuren gewährleistet, dass die Darmschleimhaut wieder zu einer intakten, belastbaren Schutzschicht wird. Sie kann vermehrt lebenswichtige Bestandteile aus der Nahrung aufnehmen und sorgt gleichzeitig dafür, dass schädliche Keime, Allergieauslöser oder Toxine nicht in unseren Organismus eindringen.

SYNERGA Lösung 100ml Pharma-Code 6721255

Ex-Factory CHF 46.23* Publikumspreis CHF 69.00**

* exkl. MwSt. / **inkl. MwSt.

Institut Allergosan Pharmazeutische Produkte Forschungsund Vertriebs GmbH · Schmiedlstrasse 8A · A-8042 Graz info@allergosan.at · www.allergosan.at

Vertriebspartner in der Schweiz: Beloga AG · Stationsweg 3 · 6232 Geuensee /LU Tel. 041 921 25 75 · info@beloga.ch · www.beloga.ch


REPORT

Projekt Mudiro in Namibia Das Medizinische Ausbildungsprojekt in Namibia Medizinische Hilfe leisten heisst für Mudiro, dass Ärzte aus der Schweiz einen freiwilligen Arbeitseinsatz an den Standorten Rundu, Nyangana und Andara im Norden Namibias leisten. Sie geben ihr Fachwissen weiter, betreten aber neues, ungewohntes Terrain und nehmen so unzählige neue Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause. Die Herangehensweise von Mudiro unterscheidet sich von vielen der grossen Hilfsorganisationen. Mudiro ist ein Ausbildungsprojekt, das in einer eng umschriebenen Region auf verschiedenen Gebieten hilft. Uns ist es ein Anliegen nahe am Patienten und den Bewohnern zu sein, Erfolge und Schwierigkeiten unmittelbar zu sehen und somit die Effektivität unserer Arbeit sofort anpassen zu können. In Thimbukushu heisst Mudiro «das Feuer». Leidenschaft, Geduld und Herzblut zeichnen das Feuer von Mudiro aus. Es sind diese Eigenschaften, die es uns erlauben die Ziele von Mudiro zu erreichen unterschätzen.

Kavango - der Norden Namibias Der Okavango ist der Grenzfluss zwischen Angola und Namibia und die Lebensader der fruchtbaren Schwemmlandebene. Dieses Gebiet zählt auch heute noch zu den ärmsten Regionen Namibias. Die Kavangos sind ein Flussvolk, das sein Überleben zumeist mit Fischfang aus dem Okavango und in geringem Mass mit Landwirtschaft sichert. Wir sind aktiv im Spital Rundu (zweitgrösste Stadt Namibias) und in den beiden Buschspitälern Nyangana und Andara am Anfang des Caprivistrips.

Die opti pharm ag unterstützt Barbara Müller seit Jahren mit dem Projekt «Mudiro»


Hilfe zur Selbsthilfe Um eine langfristige Nachhaltigkeit gewährleisten zu können führen Schweizer Ärzte Weiterbildungen und Schulungen vor allem im Spital Rundu durch und unterstützen ihre lokalen Ärztekollegen bei der täglichen und schweren Arbeit in den beiden Buschspitälern Nyangana und Andara. Unsere Hauptaufgabe ist es, Ärzte auf ihrem Weg durch das unbekannte Namibia zu begleiten und dadurch einen nachhaltigen Wissensaustausch und direkte Hilfe vor Ort zu realisieren.

«In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst» «20 Years from now, you will be more disappointed by the things that you didn‘t do than by the ones you did do» Mark Twain «Der Spruch von Mark Twain begleitet mich seit Jahren auf meiner Reise. Mein Herz schlägt schon lange in und für Afrika, die Herausforderung Schweiz und Namibia zu verbinden ist riesig, in mir brennt was ich in anderen entzünden möchte.»

Barbara Müller, Kundenberaterin opti pharm ag www.mudiro.com


8

Trifloris-Essenzen

Das neue Buch von Bruno Vonarburg ist jetzt erhältlich. 100 Krankheiten individuell behandeln.

Dieses Buch ist ein umfassender Ratgeber der Naturheilkunde, der sich für Therapeuten und Laien, Heilpraktiker und naturheilkundlich arbeitende Ärzte gleichermassen eignet. In diesem Nachschlagewerk legt der renommierte Naturarzt und Kenner von Heilpflanzen Bruno Vonarburg die Synthese aus seiner über 30-jährigen praktischen Erfahrung in der Naturheilkunde vor. Auf gewohnt fundierte und zuverlässige Art zeigt er in diesem Buch, wie sich in individueller Behandlung über 100 Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzenessenzen heilen lassen. Exemplare, welche über opti pharm bestellt werden, sind von Bruno Vonarburg persönlich signiert.

Bruno Vonarburg geboren 1946, einer der bekanntesten Heilpraktiker der Schweiz mit eigener Praxis in Teufen (Appenzell Ausserrhoden), Autor mehrerer Standardwerke der Pflanzenheilkunde, gefragter Referent bei Naturheilkunde-Kongressen im In- und Ausland, zahlreiche Auftritte in Radio und Fernsehen.

u n g sr h ü f n Ei n nu r o v s i e pr CH F

INFOS ZUM AUTOR

39.80

lpreis im Norma F 49.80 l CH H a nd e


Mepha-Generika – für fast jedes Original eine Alternative.

4016

www.mepha.ch

Fragen Sie nach günstigen Mepha-Generika.

Die mit dem Regenbogen


Diese Bandage ermöglicht kontrollierte Mobilität des Ellenbogengelenks Die Ellenbogen Bandage ermöglicht kontrollierte Mobilität des Ellenbogengelenkes. Wird angewendet, um Schmerzen zu lindern bei Tennisoder Golferarm, bei Arthrose im Ellenbogengelenk oder während der Reha nach Frakturen oder Luxationen.


INFO

Die Besonderheit der Laedi Bandage: am Handgelenk wird eine zweite, schmale Bandage appliziert. Die Tennisellenbogen Bandage ist eine Weiterentwicklung der bisher bekannten Epicondylitis Orthese. Die Ursache der entzündlichen Symptome am Epicondylus liegt meistens in einer Fehl- beziehungsweise Überbelastung am Handgelenk. Eine der Besonderheiten der Laedi Bandage liegt darin, dass am Handgelenk eine zweite, schmale Bandage appliziert wird. Durch diese Bandage wird die maximale Beuge- und Streckbewegung des Handgelenkes um ein paar wenige Grad eingeschränkt. Die Entlastungseffizienz an der Ursprungssehne wird dadurch höher. Unterarmumfang hinter dem Handgelenk Unterarmumfang vor dem Ellenbogengelenk Pharmacode 5549989 5549995 5550001 5550018 5550024 5550030 5550047 5550053 5550076 5550082 5550099 5550107

Grösse right Gr. XS left Gr. XS right Gr. S left Gr. S right Gr. M left Gr. M right Gr. L left Gr. L right Gr. XL left Gr. XL right Gr. XXL left Gr. XXL

Umfang <24cm/16cm <24cm/16cm 24-26cm/16-7cm 24-26cm/16-17cm 26-28cm/16-19cm 26-28cm/16-19cm 28-30cm/>19cm 28-30cm/>19cm 30-32cm/>19cm 30-32cm/>19cm >32cm/>19cm >32cm/>19cm


Praxisvermittlung Deutschschweiz

Gegen Ende der Praxistätigkeit stellt sich für die meisten Ärzte die Frage nach einer Nachfolgeregelung. Eine Praxisübergabe wird idealerweise von langer Hand geplant, denn zahlreiche Faktoren rund um die Praxisbewertung, die Suche eines Nachfolgers und die Organisation der Praxisübergabe können sich als sehr zeitintensiv erweisen. Gerade in einem Kleinbetrieb wie einer Arztpraxis kann der Planungs- und Suchprozess für eine Nachfolge dem Praxisbetrieb erhebliche Ressourcen entziehen. Hintergrund:

Bei opti pharm haben wir es uns zum Ziel gesetzt, unseren Kunden mehr als nur Laborresultate zu bieten, deshalb sind wir eine Zusammenarbeit mit dem Praxisvermittler Mediscan eingegangen. Mediscan begleitet den Prozess einer Praxisübergabe vollumfänglich. Diese Partnerschaft ist ein weiteres Element unserer 360°-Betreuung und soll dazu dienen, dass Sie sich Ihrem Kerngeschäft widmen können: Der Betreuung Ihrer Patienten.

Mediscan

Mediscan hat sich im Bereich der Praxisbewertung und Praxisvermitt-lung spezialisiert. Dank einer umfassenden Vernetzung mit suchen-den Ärzten versteht es Mediscan, erfolgreiche Praxisübergaben in die Wege zu leiten.

Ablauf

Sie melden Ihr Interesse bei Ihrem Aussendienstmitarbeiter von opti pharm an, wir setzen Sie daraufhin mit Mediscan in Kontakt. Anschliessend macht sich Mediscan vor Ort ein klares Bild Ihrer Arztpraxis und bewertet diese nach wirtschaftlichen Kriterien. Dadurch entsteht ein Kauf- bzw. Übergabepreis. In einem zweiten Schritt greift Mediscan auf sein Netzwerk suchender Ärzte zurück und sucht nach potenziellen Interessenten. Während dem Suchprozess berät Mediscan auch den suchenden Arzt bzw. die suchende Ärztin umfassend über die erforderlichen Planungsschritte. Wenn beide Seiten gemeinsames Interesse an einer Übergabe bekunden, stellt Mediscan den persönlichen Kontakt zwischen beiden Parteien her. Mediscan steht Ihnen bis zur erfolgreichen Übergabe beratend zur Seite, während Sie sich auf die Sprechstundentätigkeit konzentrieren können. Somit steht einer Reibungslosen Übergabe nichts mehr im Weg.

Informationen

Haben Sie Interesse an einem Erstgespräch mit Mediscan? Bitte füllen Sie hierfür das beigelegte Beiblatt aus und senden Sie es an opti pharm.


13

REPORT

Vertretungseinsätze in Arztpraxen Ärztemangel und Lösungen Ob private Arztpraxen, Gemeinschaftspraxen oder Spitäler, viele kämpfen mit Ärztemangel. Medseek.ch «Ärzte für Ärzte» hilft und nimmt sich dem Problem an. Fakt und oft an der Tagesordnung: Personalengpässe Personalengpässe durch Ferienabwesenheiten, Krankheit, Unfall, Schwangerschaft, Weiterbildung, wie hält man den Praxisbetrieb aufrecht? Arztpraxen und Spitäler spüren den Mangel an Fachärzten seit längerem. Lange Präsenzzeiten, Wochenend- und Pikettdienste, erhöhter Druck und Verantwortung, wenig Privatleben – mit der Zeit geht das an die Substanz und zehrt an den Reserven.


REPORT

Der Lösungsansatz von medseek – Entspannung durch Vertretungseinsätze Eine Möglichkeit, Druck aus dem System zu nehmen, sind professionelle Vertretungseinsätze. Einsätze auf Abruf durch hoch qualifizierte Fachärzte mit Praxiserfahrung. Davon profitieren alle Beteiligten: Die Patienten stehen nicht vor geschlossenen Türen und der Praxisbetrieb kann aufrechterhalten werden. Der Praxisinhaber kann es sich erlauben die wohlverdienten Ferien zu geniessen, eine Weiterbildung zu besuchen oder hat eine Notlösung bei einem akuten Personalengpass. In Gemeinschaftspraxen müssen Absenzen nicht durch Mehrarbeit auf dem Rücken der Kollegen getragen werden. Die Versorgung, Sicherheit und Qualität für Patienten bleibt gewährleistet. Ein Modell für die Gegenwart mit Zukunft 2014 entschied sich der Arzt Dr. med. Cornelius Warncke, den Weg in die Selbständigkeit zu wagen. Aufgrund seiner eigenen Erfahrung als Facharzt gründete er die medseek GmbH und setzte seine Idee um, wie Arztpraxen, Spitäler und Pflegeheime entlastet werden können. Durch gezielte, zeitlich begrenzte Vertretungseinsätze können personelle Lücken kompetent ausgefüllt werden. Die Antwort des Marktes bestätigt das Modell Hat sich Dr. Cornelius Warncke in den ersten Monaten vor allem selbst vermittelt, arbeiten heute bereits zwischen 10-15 Fachärzte und Fachärztinnen aus den Fachrichtungen Hausarztmedizin, Innere Medizin, Intensivmedizin und Anästhesie im Einsatzteam von medseek.

Intensivmedizin und Anästhesie im Einsatzteam von medseek. Die Dauer der Vertretungseinsätze kann zwischen wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen oder Monaten liegen, je nach Situation und Bedürfnissen. Durch regelmässige Einsätze wird medseek von vielen Partnern als das „externe Stammteam“ wahrgenommen. Hochqualifizierte Fachärzte als Teamplayer, welche sich unkompliziert, kompetent und nahtlos in die Praxis und in ein Team integrieren, damit der Betrieb reibungslos weitergehen kann. Und das Modell kommt auch bei Ärzten die ein etwas anderes Arbeitsmodell suchen gut an Dr. med. Marc Bigler ist ein medseek Arzt der ersten Stunde. Marc Bigler sieht für sich persönlich Vorteile darin, dass er durch den Einsatz in zahlreichen verschiedenen Arztpraxen, Kliniken und Teams sein Wissen ständig erweitert. Und diese neuen Ansätze und Lösungen bei einem nächsten Einsatz auch wieder mit einbringen kann. Bigler meint: «Befriedigend ist auch, dass wir als gern gesehene Kollegen wahrgenommen werden, welche punktuell Entlastung und Entspannung bringen». Und die Möglichkeit, Einsätze und Arbeitspensum selbst bestimmen zu können, erhöht die eigene Lebensqualität – im beruflichen wie auch im privaten Alltag. Fazit Ein spannender und sinnvoller Ansatz, der immer grösser werdenden Herausforderung des Ärztemangels mit einer Lösung zu begegnen. Deshalb bleibt medseek am Ball und baut das Modell der ärztlichen Vertretungseinsätze im Schweizer Gesundheitswesen kontinuierlich weiter aus.


15

Der Darm: Zentrum unserer Forschung

OMNi-BiOTiC® 6 Der „Allrounder“ für den Darm OMNi-BiOTiC® 60+ Für Spaß am Leben in den goldenen Jahren OMNi-BiOTiC® 10 AAD Das Probiotikum zum Antibiotikum

OMNi-BiOTiC® PANDA Für Mutter und Baby

OMNi-BiOTiC® HETOX Zur Entlastung der Leber

OMNi-BiOTiC® POWER Für Sport, Job und Schule

OMNi-BiOTiC® metabolic Die „Kalorien-Polizei“

OMNi-BiOTiC® REISE Für jeden Tag Ihrer Reise

OMNi-BiOTiC® MIGRAene Darm und Gehirn – eng verbunden

OMNi-BiOTiC® STRESS Repair Für den anspruchsvollen Alltag

Der Spezialist für Mikrobiomforschung. www.allergosan.ch

Vertrieb in der Schweiz: Beloga AG www.beloga.ch


Die schnelle und präzise Art, Mineralien, Spurenelemente und Schwermetalle zu messen.

 Einfache Bedienung  Bewährte Technik  Schnelle Diagnose  Ihr Labor direkt in der Praxis  Revolutionär  Kostengünstig

Luzernerstrasse 12 | CH-6403 Küssnacht am Rigi Telelefon +41 41 850 64 64 | info@holigomed.com | www.holigomed.com


Wir schenken Ihnen eine Packung OMNi BiOTiC® «STRESS Repair»!* Entdecken Sie den OligoScan durch HOLIGOMED und profitieren Sie zusätzlich von diesem Topprodukt. Wissenschaftlich geprüft. *Die Packung «Stress-repair» wird Ihnen bei der Demo in der Praxis oder nach dem Abschluss oder Kauf übergeben»

OMNi-BiOTiC®-Produkte werden in der Schweiz durch die Beloga AG vertrieben. www.beloga.ch


18

Die schnelle Art Mineralien und Schwermetalle zu messen Mineralstoff- und Schwermetall Bestimmung über die Haaranalyse Bei der Haaranalyse (HMA) werden die verbleibenden Mineralien, Schwermetalle (SM), Drogenrückstände, Medikamente nach der Haarverbrennung gemessen. Durch das langsame Wachstum der Haare ist diese Methode per Definition eine Messung eines Ausscheidungsprodukts der Vergangenheit. Eine Haaranalyse wird in den Haaren am Haaransatz gemessen und zeigt die Ausscheidung der letzten 1–2 Monate. Damit ist die Haaranalyse zur Beurteilung einer chronischen Vergiftung nur geringfügig aussagekräftig. Die Haaranalyse ist international anerkannt als Nachweis von Drogen, Medikamenten und gewissen toxischen Verbindungen gemäss dem Schwarz/Weiss¬ Prinzip. Ein positives Resultat zeigt, dass ein Kontakt mit gewissen Substanzen stattgefunden hat und nur möglicherweise noch eine Belastung vorliegen könnte. Ein negatives Resultat beweist jedoch nicht, dass keine Belastung vorliegt. Beispielsweise hängen die gemessenen Schwermetallkonzentrationen ab von der Toxin ¬Mobilisationsmöglichkeit. Viele sog. falsch¬negative Resultate in Bezug auf eine Schwermetallbelastung wurden bereits durch Vergleiche von Haarmineralanalysen mit der DMPS ¬Provokation bewiesen. Nicht selten tauchen erhebliche Schwermetallkonzentrationen im Urin auf während in der Haaranalyse keine Belastung vorliegt. Weil es früher keine Methoden gab, um die Mineralienkonzentrationen auf Gewebsebene zu bestimmen, fehlen Untersuchungen, die einen korrelierenden Zusammenhang zwischen mineralischen Konzentrationen und Schwermetallbelastungen auf Gewebsebene belegen. Durch die zeitlich stark verzögerte Konzen-

trationsveränderung der Mineralien und Schwermetalle nach therapeutischen Massnahmen ist es kaum möglich, die Effizienz des Therapieresultats mit einer Haaranalyse zu beurteilen.

Mineralstoff- und Schwermetallbestimmung mit dem OligoScan Messmethode Der OligoScan weist die Menge der Spurenelemente im Gewebe mittels der Spektralfotometrie nach. Bei dieser quantitativen Analyse werden der Absorptionsgrad sowie die optische Dichte einer chemischen Substanz gemessen. Das grundlegende Prinzip dabei besagt, dass jede chemische Komponente Licht auf einem bestimmten Wellenlängenbereich absorbiert, aussendet oder reflektiert (elektromagnetische Strahlung). Gemäss des Lambert¬ Beer‘schen Gesetzes gilt: Je konzentrierter die Probe, desto mehr Licht absorbiert sie. D. h. die Intensität einer Strahlung wird beim Durchgang durch ein Medium mit einer absorbierenden Substanz in Abhängigkeit von der Konzentration und Schichtdicke der Substanz abgeschwächt. Die Absorption der gemessenen Mineralien, Spurenelemente und Schwermetalle liegt zwischen 180 und 1000 nm. Für jedes Element gibt es eine spezifische Wellenlänge, daher können die Konzentrationen im Gewebe quantitativ erfasst werden. Beispiele für Wellenlängen: Ca: 422,7 nm; mg: 285,2 nm; Mn: 279,5 nm; K: 766,5 nm; Na: 589,0 nm; Fe: 248,0 nm; Cu: 324,7 nm; Zn: 213,9 nm.


19

Resultate Das «optische Ablesen» des absorbierten Lichtes der Spektrophotometer generiert einen Wert. In Kombination mit Parametern wie Blutgruppe, Gewicht, Körpergrösse, Alter und Geschlecht der Testperson, wird über eine komplexe algorithmische Formel exakt und sehr individuell bestimmt, ob die gemessene Konzentration (als Biomarker im Gewebe) den zu erwartenden Konzentrationen (Referenzwerte gemäss den Parametern) entspricht. Mittels Ampelprinzip wird dargestellt, ob die gemessenen Konzentrationen der Mineralien und Spurenelemente sich im normalen Bereich (grün), im suboptimalen unter¬ oder oberhalb des Normbereichs (gelb) oder als kritisch mangelhaft bzw. Überschuss (rot) gemessen wurden. Das Resultat korreliert direkt mit der Physiologie der Testperson. Da der gemessene Wert nicht nur der Konzentration entspricht, sondern an den individuellen Parametern des Patienten gemessen wird, müssen diese Parameter exakt erfasst werden.


20

Informationsseminare für Therapeuten Informationsabende, jeweils von 18.00 Uhr - 21.30 Uhr Anmeldung erforderlich

17.01.2018 – CH – Olten, Bahnhof Sitzungszimmer 21.02.2018 – CH – Bern, Hotel Alpenblick 28.03.2018 – CH – Zürich, NHK Institut für integrative Naturheilkunde 25.04.2018 – CH – Küssnacht, Monséjour 19.09.2018 – CH – Zürich, NHK Institut für integrative Naturheilkunde 17.10.2018 – AT – Feldkirch, Hotel am Garnmarkt Tagesseminare

Anmeldung erforderlich

27.01.2018 – CH – Abtwil (St. Gallen), Hotel Säntispark 24.03.2018 – DE – Köln-Bonn, Leonardo Hotel 26.05.2018 – DE – Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus 30.06.2018 – DE – Frankfurt, ParkInn Airport Hotel 01.09.2018 – CH – Bern, Vatter Business Center Weitere Veranstaltungen finden Sie hier: www.oligoscan-official.com/veranstaltungen/ «Das exakte und reproduzierbare Messen von Mineralien, Spurenelementen und Schwermetallen auf Gewebsebene ist nun Realität!» Suchen auch Sie eine therapierelevante und zuverlässige Messmethode, die Sie dort messen lässt, wo Krankheiten entstehen, nämlich auf Gewebsebene? Dann sind Sie bei OligoScan fündig geworden. Diese Seminare bieten Ihnen ein tieferes Verständnis für Funktionsweise und Einsatz des OligoScan sowie die Gelegenheit, sich selber testen zu lassen. Anhand vieler klinischer Beispiele werden Messresultate und Behandlungsstrategien erläutert. Referent Jesse De Groodt vermittelt ein unentbehrliches Wissen für alle Therapeuten und Therapeutinnen, die mit ganzheitlichen Konzepten vertraut sind und sich zum Ziel gesetzt haben, die Ursache und nicht die Symptome von Beschwerden zu behandeln. Der Kurs vermeidet bewusst komplizierte biochemische Schemata und legt den Schwerpunkt auf den praktischen therapeutischen Aspekt.

opti view Nr. 3 - November 2017  
opti view Nr. 3 - November 2017  

opti view Magazin mit den aktuellsten Neuigkeiten der opti pharm ag