Page 54

52 Beni Bischof erklärt …

In unserer neuen Kolumne, die von nun an immer an dieser Stelle erscheint, erklären wir Begriffe aus dem Theaterjargon, die der Schweizer Künstler Beni Bischof für uns mit wenigen Strichen in ein Bild fasst. Die Rampensau bedarf keiner ausführlichen Erklärung. Jeder kennt eine. Im Privaten, etwa bei Geburtstagsfesten, kann sie uns gewaltig auf die Nerven gehen. Am Theater aber wird sie geschätzt, mit Ausnahme derer, die sie rabiat in den Hintergrund drängt. Die Rampensau ist nämlich ein Typus Mensch, der die Lust und die Fähigkeit mitbringt, sich vor Publikum in den Vordergrund zu spielen. Rampensau kann man nicht lernen. Entweder man ist eine oder nicht.

Illustration: Beni Bischof

Rampensau

Profile for Opernhaus Zürich

MAG 61: Die Gezeichneten  

Schwerpunkte: Premiere «Die Gezeichneten», Eröffnungsfest 2018, Wiederaufnahmen «La verità in cimento», «Macbeth» und «La bohème»

MAG 61: Die Gezeichneten  

Schwerpunkte: Premiere «Die Gezeichneten», Eröffnungsfest 2018, Wiederaufnahmen «La verità in cimento», «Macbeth» und «La bohème»