Page 1

Fr端hjahr

2013

open house


Leseprobe

also bessa jeDie Ostschrippe hätte es in der Bunschmeckt, soso. Als hätte er nur Brötchen desrepublik schon imm stellen aus Teiggegeben, die an Tank rden. Als hätten lingen aufgebacken wu tagaus tagein im wir »drüben« früher tig aus dem FensSchulbus gesessen, wich rst aus der Plaster geguckt, Streichwu ümeligen Nichts tikdose auf diesem kr e deutschen Bungemampft und dabei di swendig gelernt. deskanzler seit 1949 au s traditionsreiche Und als hätte Stalin da n sozialistischen Bäckerhandwerk in de ht, und als seien Teil Deutschlands gebrac en mein schäbieben jene Aufbackbrötch vereinigung. ger Beitrag zur Wieder

n n alte e t u g in der s n n bee e h t c s d e ä ines M ort wo der W ßstadt, e d n e g er Gro hre, d d a Die Ju J e n r a e ahe Grenz r 80 n e r : d e r d a D w n BR nahe a r entfernt. ypisch , t z s n r i e v ih ro sond iefe P n von t e t h l c e o W aber d r doch e b a , R zur DD

ge e i d f u A : e p p e i r n e h c k s oc r t l West l o v n B a r e m d o e s a h Ein R p d n E erliB e m i e n über dder Erzählerinratu, s»eeiiner Art wnesutn- d

a e lick r naiv egenw e G Der B d r t e i d ht m ort ung d c r s m o i h V e m r r n e r ne n Wah ten«, v s e s hase d O o p l r t s e ä g h p n c S i u l e u schon cht di h a c i m enen a e , z l s n l e e d zug z in en en elen E wachs i n v a dig: d n r n i e e k H b i l e l b ieder srepu en En e w d d e n n s e i u e ß B i schwe liche W n n e u ie letz a m d t , m g a ers n s u u ilien z beweg s m lten K n a a e F d K e s i ze e r F d ungen us der k m c in gep s u e a Z i s s t n s e s n u e rliche ns Bew i h RAF, s c gefäh i e l t n e n g e e i ie öff schwi e g en zw g z ges, d e n e w r h e f if doc nde D ländl , e te und k n r e i t an ngen w rotest P « tät d h verga c n s u i r n le loike künst » , n Katho e v i offens dungs r ... steige

Nicola Nürnberger: Westschrippe. Roman 12,9 × 20,8 cm | 192 Seiten Hardcover Preis: 22,00 Eur [D] | 22,60 Eur [A] | 29,90 CHF UVP ISBN: 978-3-944122-02-1

Erscheint: März 2013


Nicola Nürnberger: Westschrippe

o k g n ru

h a N e eistig r o m u nem H . r BRD

tund g der e der auf en gan Enthu etzten n Krie epush m seltsa en wisch e Bilndlich usätige A

. n a s e mmt

Wunderbar, mit Literatur fremde Kulturen zu erleben (fremdsprachige Gegenwartsliteratur kommt bei uns im Herbst!). Aber auch ganz schön, das eigene Leben und die eigene Kultur besser zu verstehen.

Simple Storys über Zonenkinder vor Türmen bei abnehmendem Licht: In den letzten 20 Jahren ist eine reiche Erzählliteratur über die Spätphase der DDR entstanden. Der Westen hingegen scheint sich seiner Gegenwart und Vergangenheit zu schämen, während der Osten so sehr mit sich selbst beschäftigt ist, dass er sich gar nicht fragt, welcher »Westen« ihn da eigentlich überrollt hat. Zeit, sich an die BRD vor 1989 zu erinnern. Für ältere Wessis: Um darüber nachzudenken, was von ihren Jugend-Wünschen übrig ist. Für jüngere Wessis: Um ihre Eltern oder auch eine Vergangenheit ohne Internet und Handys zu erleben. Für Ossis: Um zu erkennen, dass der Westen nicht nur aus Raubtierkapitalismus bestand, und auch dort ein vielfältiges, intelligentes, aufregendes und sogar angenehm-soziales Leben möglich war. An das Ossis und Wessis heute wieder anknüpfen können, abseits von Unterwerfung, Resignation, Nostalgie und Abwehr.

Nicola Nürnberger, auf­ge­wach­sen in der hes­ si­schen Pro­vinz, lebt seit 1991 in und um Ber­lin. »West­schrippe« war nomi­niert für den WernerBräunig-Literaturpreis.


babet mader ⚪ hungrig babet mader ⚪ hungrig

13 12

⚪ hungrig babet mader ⚪ hungrig babet mader

15 14

« n e b e l n i e m f u »ich warte a

Babet Mader, lebt in Berlin und Leipzig. Studium am Deutschen Literaturinstitut DLL. Theaterstücke, Kurzfilme, Gedichte, Erzählungen. »hungrig« ist ihr erster Roman.


Babet Mader: hungrig Der Roman mit dem neuen Ton aus der Generation der Mitte-Ende-Zwanzigjährigen: über Lebensgier, Träume, Ängste, Enttäuschungen, Verstörung und Hoffnung. Traurig und witzig, lakonisch und gefühlvoll. Nichts ist so, wie sie es sich wünscht: Männer sind entweder nicht da oder nicht auszuhalten. Ihre Mutter ist genau so wenig abgeklärt wie sie. Jobs sind unbefriedigend und schlecht bezahlt. Nichts will vollständig gelingen. Nachdem die große Liebe scheitert, erleidet sie einen Zusammenbruch. Doch im Alleinsein scheint sie Frieden mit sich selbst zu schließen: »ich liege hier die sonne kriecht über den himmel richtung ausgang kurz wird sie in der infusionsflüssigkeit neben meinem bett funkeln ich bin allein ich bin bunt wenn ich allein bin … manchmal weine ich auch das ist dann wie urlaub«

Die atemlose Prosa dieses Romans springt und fließt durch alle Ecken des Gehirns und der Realität der jungen Hauptfigur, deren Nervenenden freizuliegen scheinen.

»Stimme der Generation 30« Die Presse, Wien

Babet Mader: hungrig. roman 13 × 20 cm | 128 Seiten Fadenheftung | Broschur Preis: 18,00 Eur [D] | 18,50 Eur [A] | 24,90 CHF UVP ISBN: 978-3-944122-00-7


Caroline Günther: EinSatz

Lehlen die ä w g e i t s der Den Ein immt sie n n n a D : t gen ser selbs em einzi n i e s u a er anRoman, d reisform K s l a d n neht u m des De o S atz best r t S n e n s , in sei ntasieren a gelegt ist F s n u umens alkens, Trä der ihnen , p i r T n e in . mit auf e s erspart t h c i n d n u les bietet

Caroline Günther: EinSatz. Roman 13 × 20 cm | 176 Seiten Fadenheftung | Broschur Preis: 19,90 Eur [D] | 20,40 Eur [A] | 26,90 CHF UVP ISBN: 978-3-944122-01-4

Eine wild in Alltags in denen Ein Roma Wer kann


ilde Mischung aus kn allharter Abrechnung ags- und Wissenschaf tssprache und poetisch en Rap-Stücken, en Körpererfahrunge n und Körperfantasie n zur Sprache kommen man, der große alte Fr . agen in neuer Form um kr eist: nn ich werden? Was so ll ich ver­ges­sen? War um muss ich was tun? 5760 83

5940 83

22680 83

22860 83

Caroline Günther, lebt in Freiburg i. Br. Studium der Germanistik, Linguistik und Gender Studies. »EinSatz« ist ihr erster Roman.


Open House Verlag R. Höltschl, C. Lang GbR Beethovenstr. 31 D–04107 Leipzig fon +49 (0)341 – 222 873 83 e-mail kontakt@openhouse-verlag.de www.openhouse-verlag.de Leitung, Programm, Lektorat Rainer Höltschl, e-mail r.hoeltschl@openhouse-verlag.de Christiane Lang, e-mail c.lang@openhouse-verlag.de

– e s u o H n e p O g a l r e V r e g i g n unabhä ik für Belletrist h und Sachbuc Wir setzen auf junge deutschsprachige und internationale Literatur, die sich mit den Themen der Gegenwart auseinandersetzt und offen ist für unterschiedliche Weltanschauungen und neue, ungewöhnliche Erzählweisen. Die intensive Zusammenarbeit mit jungen Autoren liegt uns dabei besonders am Herzen. Gegenwartsliteratur erscheint bei uns in der »Reihe 1«. Zweiter Schwerpunkt sind vergessene oder verdrängte Größen und Außenseiter der Erzählliteratur, die mit besonderen Ausgaben die Aufmerksamkeit bekommen, die sie längst verdienen (in der Reihe »Backup«). Die Sachbuch-Reihe soll neue Felder von Politik, Kunst, Literatur, Wissenschaft und Geschichtsschreibung in den Blickpunkt rücken (in der Reihe »Seismograph«).

Herstellung, Vertrieb Christiane Lang, e-mail c.lang@openhouse-verlag.de Presse-, Öffentlichkeitsarbeit, Lizenzen Rainer Höltschl, e-mail r.hoeltschl@openhouse-verlag.de

Auslieferung GVA Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co.KG Postfach 2021 37010 Göttingen fon +49 (0)551 – 384200 0 fax +49 (0)551 – 384200 10 e-mail bestellung@gva-verlage.de


Open House Verlag – Programm Frühjahr 2013  

Das Programm des Open House Verlags. Belletristik und Sachbuch.

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you