Page 1

GuK –operativer Bereich 2.Abj.


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


1. Einüben postoperativer Fertigkeiten Atemübungen, Abhusttechnik Essen und Trinken in Rückenlage oder Bauchlage Miktion in flacher Lage Richtiges Aufstehen aus dem Bett Umgang mit Hilfsmittel (z.B. Krücken, Rollstuhl,...) Bewegungsübungen


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


2. Psychosoziale Begleitung Typische Ă„ngste: Nicht mehr aus der Narkose aufwachen Starke postop. Schmerzen Komplikationen Nicht wie geplant operiert werden zu kĂśnnen Inoperabel krank zu sein


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


3. Nahrungsabbau 6-8 Std. vor den extraabdominellen Eingriffen muss der Pat. n체chtern sein Aspirationsschutz Nichts Essen Nichts Trinken Nichts Rauchen Bei intraabdominellen Eingriffen eigene pr채op. Schema zum Nahrungsabbau


Pr채operative N체chternheit


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


4. Darmentleerung Warum? Um eine narkosebedingte Darmentleerung am OP-Tisch zu vermeiden Eine postop. Stuhleindickung zu vermeiden (Magen-Darm-Atonie) Eine Sichtbehinderung f端r den Operateur durch einen vollen Darm zu verhindern Um die Infektionsgefahr bei OP`s am Darm zu reduzieren


4. Darmentleerung Wie? Immer laut Arztanordnung! Eingriffe außerhalb des Magen-Darm-Traktes -

Entleerung des Rektums Klysma oder Suppositorium am Abend od. OP-Tag

Abdominelle Eingriffe -

Einlauf oder oral verabreichtes Mittel zur Darmentleerung (XPrep und 2 Fl. Isotonic)

Darmoperationen -

Darm soll möglichst sauber sein Orthograde Darmspüllösung (wash out)


VORBEREITUNG AM OP-TAG


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


5. Körperpflege Selbstständig bzw. Übernahme durch die PP Hautkeime reduzieren Achten auf Hautveränderungen, Hautfalten, Nabel Nagellack, Makeup, Piercings, Schmuck entfernen


Morgentoilette Pat. rechtzeitig wecken – Körperpflege selbstständig od. durch PP CAVE: verwirrte Pat. Alles entfernen was „nicht angewachsen“ ist


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


6. Beobachtungsmaßnahmen Die im Hinblick auf Durchführbarkeit der OP notwendig sind: Regelmäßige Kontrollen der Vitalparameter Körpertemperatur Evtl. BZ-Bestimmung Haut im OP-Gebiet Infektionen der Atemwege Pat. muss nüchtern sein!


Thromboseprophylaxe Risikofaktoren beachten Möglichkeiten: - Bandagieren der Beine - ATS bis zur vollständigen Mobilisierung - Heparinisierung (low dose oder niedermolekulares Heparin) - Frühmobilisation Kontraindikationen für „low dose – Heparin“ Kontraindikation für ATS bzw. Bandagen


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


7. OP-Bekleidung Offenes Nachthemd nach der Morgentoilette Bett: frisch bezogen bzw. muss sauber sein. CAVE keine persรถnlichen Dinge im Bett Identifikationsband


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


8. Prämedikation Vor Verabreichung Blase entleeren lassen Max. 1h vor OP-Beginn Verabreichungsform: -

Oral: mit einem Schluck Wasser Rektal: vor allem bei Kinder

Bett nach Verabreichung nicht mehr verlassen → Sturzgefahr


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


9. Organisation/Administration und Dokumentation Gesamtes Dokumentationssystem Befunde, Rรถntgenbilder Revers Patientenetiketten Ev. Lagerungshilfsmittel Ev. Medikamente (Antibiotika)


Übersicht über die allgemeinen präoperativen Pflegeschwerpunkte 1. Training postoperativer Fähigkeiten

10. Rasur

2. Psychosoziale Begleitung 3. Nahrungsabbau

9. Organisation/ Administration und Dokumentation

Allgemeine präoperative Pflegeschwerpunkte

8.

4. Darmentleerung

5. Körperpflege

Prämedikation 7. OP-Bekleidung

6. Beobachtungsmaßnahmen


10. Rasur Erst knapp vor OP Versch. Mรถglichkeiten: Einmalnassrasierer Enthaarungscreme Elektrische Haarschneidemaschine (z.B. Surgical Clipper von 3M)

GuK operativ 4.UE  

4.UE GuK operativ