Issuu on Google+

Wie der kleine Fisch untertaucht

Bason Val


Ich schwamm mit meinem aufblasbaren Elefant in der Ostsee am Strand endlang, als mir der kleine Fisch begegnete.


Er war sehr lieb und machte mit seinen Eltern einen Schwimmspaziergang. Ich konnte ihn gut sehen, da der kleine Fisch seinen Kopf immer nach oben aus dem Wasser streckte.


Ich sagte „Hallo kleiner Fisch!“ und er erzählte mir dass er gerade erst zur Welt gekommen war. Er sah wirklich noch sehr klein aus.


Da sah der kleine Fisch wie sein Vater untertauchte, so weit runter, seine Bauchflossen berĂźhrten den Sand. Der kleine Fisch hatte Angst, es kĂśnnte ihm wehtun mit dem Kopf unter zu tauchen. Er fing damit an seine Flossen zu bewegen und probierte viele Bewegungen aus.


Als sein Kopf dabei nass wurde, erschrak der kleine Fisch, doch dann fand er es schnell viel bequemer. Und „Wuuuusssssssch!“ schnell lernte er flink unter Wasser zu schwimmen.


Jetzt kam der kleine Fisch nur noch an die Oberfl채che, um mit mir zu spielen und mir hinterher zu schwimmen.


“Wie der kleine Fisch untertaucht” Text und Bilder von Bason Val, Kassel, 2010 Mit etwas Hilfe von Mignon und Olaf Val Viel Spaß beim Lesen und Angucken!


Wie der kleine Fisch untertaucht