Issuu on Google+

53. Jahrgang

Freitag, 2. August 2013

Nummer 31


2

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Sommerferienprogramm 2013

Nr. 19 Motorsportclub „Grand Prix von Oftersheim“ Seifenkistenrennen und Fahrradrallye

Sa., 10.08. 10.00 – 15.00 Uhr

Treffpunkt: 9.30 Uhr mit Fahrrad an der Schranke Hardtwaldsiedlung (Waldspielplatz)

Nr. 20 Angelsportverein Angeln am See Wammsee Speyer

Sa., 10.08. 10.00 – 15.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Kurpfalzhalle

Altersgruppe: 8 – 13 Jahre Teilnehmerzahl: 40

Die Teilnehmer müssen unbedingt mit verkehrstauglichem Fahrrad kommen, da sonst keine Möglichkeit besteht, zum Grünhaus zu kommen. Für Verpflegung ist gesorgt! Altersgruppe: Bitte mitbringen: 6 – 17 Jahre Lange Hose, festes Teilnehmerzahl: Schuhwerk, Regenjacke Für Verpflegung ist 15 gesorgt!

Hinweis: An den Veranstaltungen des Sommerferienprogrammes können nur Kinder und Jugendliche teilnehmen, die vor den Sommerferien im Jugendzentrum angemeldet wurden und einen Teilnehmerpass (mit den entsprechenden Teilnahmevermerken) erhalten haben. Ansprechpartnerinnen für das Sommerferienprogramm sind Monique Oppel im JUZ (597-156) und Veronica Lefrank im Rathaus (597-143)


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

3

Marinekameradschaft spendet an die Gemeinde Oftersheim Einen sehr angenehmen Besuch konnte Bürgermeisterstellvertreter Roland Seidel am Mittwoch vor einer Woche empfangen. Es waren die Vertreter der Marinekameradschaft Oftersheim Leonhardt Kehder, Werner Menger und Winfried Weißenberger, die einen Scheck über 4.000 € im Gepäck hatten. Nach 60-jährigem Bestehen hat sich die Marinekameradschaft in diesem Jahr aufgelöst und das noch vorhandene Vermögen an die Gemeinde Oftersheim für deren Jugendarbeit gespendet. Ein herzliches „Dankeschön“ für diese großzügige Zuwendung.

Sprechstunden des Bürgerbüros

Das Bürgerbüro im Erdgeschoss des Rathauses ist am Samstag, den 03.08.2013, von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter stehen den Einwohnern für Anträge und Auskünfte gerne auch telefonisch unter 597-0 zur Verfügung.

Feststellung der Bodenrichtwerte zum 31.12.2012

Theaterbus nach Heidelberg für Oftersheimer Seniorinnen und Senioren Das Theater der Stadt Heidelberg bietet im Herbst dieses Jahres wieder seinen Service an: mit dem Theaterbus nach Heidelberg und Besuch der einen oder anderen Vorstellung im Theater Heidelberg. Dieses Angebot gilt speziell für Seniorinnen und Senioren, denen damit Gelegenheit geboten werden soll, auch bei eingeschränkter Mobilität kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Zunächst sind die folgenden Termine vorgesehen: 27.10.2013, 15 Uhr EMILIA GALOTTI Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing Anmeldeschluss: 27.09.2013 17.11.2013, 15 Uhr TOSCA Oper von Giacomo Puccini Anmeldeschluss: 18.10.2013 29.12.2013, 15 Uhr ENDLESS Tanzproduktion der Dance Company Nanine Linning/ Th. Heidelberg Anmeldeschluss: 29.11.2013 09.03.2014, 15 Uhr EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST Schauspiel von Dale Wassermann Anmeldeschluss: 07.02.2014 25.05.2014, 15 Uhr COSI FAN TUTTE Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Anmeldeschluss: 25.04.2014 13.07.2014, 15 Uhr UN BALLO IN MASCHERA Oper von Giuseppe Verdi Anmeldeschluss: 13.06.2014 Der Preis pro Vorstellung (Kategorie III) einschließlich der Hinund Rückfahrt mit dem Bus beträgt 29,95 €. Bei Buchung von allen sechs Terminen reduziert sich der Gesamtpreis auf 164,70 € statt 179,70 €. Die Buchung von Kategorie I und II ist möglich. Preis auf Anfrage. Die teilnehmenden Seniorinnen und Senioren treffen sich am Tag der Veranstaltung jeweils an der Kurpfalzhalle in Oftersheim. Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben. Anmeldungen sind ab sofort möglich im Rathaus bei Herrn Bieber, Zimmer 24, Tel. 597124. Weitere Informationen sind auch dem Flyer zu entnehmen, der im Rathaus und anderen öffentlichen Einrichtungen ausliegt.

Gemäß § 196 Baugesetzbuch (BauGB) hat der Gutachterausschuss für Grundstückwerte der Gemeinde Oftersheim die nachstehend abgedruckten Bodenrichtwerte zum 31.12.2012 ermittelt. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf die Quadratmeter-Grundstücksfläche eines Grundstückes. Bodenrichtwerte werden für den Boden, unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Entwicklungszustands, ermittelt. Die Wertfestsetzungen haben keine bindende Wirkung. Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären. Entsprechende Bescheinigungen für das Finanzamt oder im Fall von Baufinanzierungen werden vom örtlichen Bauamt, Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Eichendorffstraße 2, gebührenpflichtig ausgestellt. Auf der Homepage der Gemeinde Oftersheim ist ein Übersichtsplan über die einzelnen Gebiete mit den entsprechenden Festsetzungen eingestellt. Lfd.Nr. Gebiet 01 Ortsetter - Zwischen Leimbach und Mannheimer Straße (WA/ MI) 02 Ortsetter - Zwischen Leimbach und Augustastraße (WA) 03 Heidelberger Straße (MI) 04 Zwischen Gartenstraße und Leimbach (WA) 05 Ortsetter - Mannheimer Straße Ost (WA) 06 Ortsetter - Zw. Fr.-v. Stein-Str. und Albert-Schweitzer-Str. (WA) 07 Max-Planck-Straße entlang der Bahn (WA) 08 BG “Am Biegen“ (WA) 09 BG “Wohngebiet Röhlich“ (WA) 10 Baugebiet „Süd-Ost“ (WA/ WR) 11 BG “Zwischen Fohlenweide und Leimbach“ (WA) 12 BG “Links am Plankstadter Weg“ - Nord (WA) * 13 BG “Links am Plankstadter Weg“ - Süd (MI) 14 Mannheimer Straße - Über der Bahn (WA) 15 Zwischen Mannheimer Str. und Thomas-Mann-Str. (WA) 16 Mannheimer Straße Zwischen Kantstr. – Beethovenstr. (WA) 17 BG „Nord-West“ – Nördlich der Lessingstraße (WA) 18 BG „Nord-West“ – Südlich der Lessingstraße (WA) 19 BG „Nord-West“ SO-Gebiet “Gärtnerei“ 20 Hardtwaldsiedlung (WA) 21 Gewerbegebiet “Hardtwald“ (GE) 22 Gewerbegebiet “Auf den Ketscher Weg“ (GE) 23 Gewerbegebiet “Röhlich“ (GE) 24 Bauerwartungsland “Zwischen Leimbach und Schule“ 25 Entwicklungsfläche “Stimplin / Obere Hardtlache“ 26 Entwicklungsfläche “Schelmenheck“ 27 Kleingartenanlagen 28 Ackerflächen

Bodenrichtwert (m²) 335,-€ 345,-€ 290,-€ 340,-€ 335,-€ 325,-€ 300,-€ 380,-€ 350,-€ 350,-€ 430,-€ 420,-€ 350,-€ 320,-€ 350,-€ 400,-€ 445,-€ 390,-€ 167,-€ 330,-€ 85,-€ 110,-€ 150,-€ 25,-€ 50,-€ 26,-€ 25,-€ 7,-€

* Bei Grundstücken, die unmittelbar an eine Lärmschutzwand oder einen Lärmschutzwall (in Richtung Heidelberger Straße oder L 630) angrenzen, werden von der rückwärtigen Grundstücksgrenze aus die ersten 10 m als Gartenland (25,00 EUR) bewertet.


4

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Grundsteuer 2013 - Fälligkeit 15.08.2013 Für die Grundsteuer 2013 gelten die Bescheide vom 11.01.2011 mit ihren Fälligkeiten. Die Steuerpflichtigen werden gebeten, die Fälligkeitstermine (u.a. 15.08.2013) zu beachten. Dies gilt vor allem für die Steuerzahler, welche nicht am Lastschrifteinzugsverfahren der Gemeinde Oftersheim teilnehmen. Wenn man bei einer Bank oder einer Sparkasse ein Girokonto führt, kann man sich am Lastschrifteinzugsverfahren beteiligen. Dies bringt Vorteile für den Steuerzahler und für die Verwaltung.

Die Vorteile liegen auf der Hand:   

Man spart sich den Weg zum Geldinstitut, den man für eine Überweisung oder Einzahlung in Kauf hätte nehmen müssen. Man kann die Fälligkeitstermine vergessen, aber nicht verpassen zu zahlen. Säumniszuschläge oder Mahngebühren wegen verspäteter Zahlung können nicht mehr entstehen.

Die Verwaltung wird damit unterstützt, die Arbeit erleichtert und man hilft zu rationalisieren und somit Steuern zu sparen. Wenn jemand am Einzugsverfahren interessiert ist, bitte den Abschnitt „Einzugsermächtigung“ korrekt ausfüllen, unterschreiben und an die folgende Adresse senden: Bürgermeisteramt Oftersheim -Steueramt-, Mannheimer Str. 49, 68723 Oftersheim Wenn nicht, bitte die zu entrichtende Grundsteuer auf eines der folgenden Girokonten der Gemeindekasse Oftersheim überweisen/einzahlen: -

-

Sparkasse Heidelberg

Kto.-Nr.: 23801175 BLZ: 672 500 20 (BIC: SOLADES1HDB), IBAN: DE17 6725 0020 0023 8011 75 Volksbank Kur-u.Rheinpfalz eG Kto.-Nr.: 6026303 BLZ: 547 900 00 (BIC: GENODE61SPE), IBAN: DE44 5479 0000 0006 0263 03 Einzugsermächtigung ================

Absender:

.............................................................................................................. ............ (Name, Vorname)

..........................................................................................................................

(Strasse, Hausnummer, PLZ, Wohnort)

Für das nachstehende Buchungszeichen wird stets widerruflich die Ermächtigung zur Abbuchung bei Fälligkeit erteilt. Die Abbuchung gilt für folgende Forderung (Bitte Buchungszeichen ergänzen): Grundsteuer Buchungszeichen: 5.0100. ................................. Die Belastung soll auf dem Girokonto-Nr.: ................................................ BLZ: ............................................. bei der ......................................................................................................... vorgenommen werden. Name des Kontoinhabers: ...................................................................................................................................... ............................................................ (Datum)

................................................................................. (Unterschrift)


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Ab 01. August 2013 erhalten Eltern nach Antragstellung eine neue Familienleistung: Das Betreuungsgeld Das Betreuungsgeld ist eine Geldleistung und wird im Anschluss an das Elterngeld (ab 15. Lebensmonat des Kindes für bis zu 22 Monate, also längstens bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats) bezahlt. Zunächst erhalten Eltern pro Kind 100 Euro monatlich, ab 01. August 2014 werden pro Kind 150 Euro monatlich gewährt. Im Zusammenwirken mit den übrigen Geldund Infrastrukturleistungen der öffentlichen Hand wird mit dem Betreuungsgeld eine Leistung geschaffen, die jungen Familien ergänzende Unterstützung anbietet. Mit dem Betreuungsgeld haben nun junge Eltern, deren Kinder ab dem 01.08.2012 geboren sind, die umfassendste und bestmögliche Wahlfreiheit, ob sie ihr Kind im zweiten und dritten Lebensjahr entweder selbst, privat bzw. in einer privaten Einrichtung oder in einem öffentlich geförderten Angebot betreuen lassen möchten. Die Anspruchsvoraussetzungen für den Bezug von Betreuungsgeld sind im Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) geregelt. So schließen sich z. B. der Bezug des Betreuungsgeldes und die Erwerbstätigkeit der Eltern nicht aus. Die Leistung wird unabhängig davon gezahlt, ob und in welchem Umfang die Eltern erwerbstätig sind. Wer hat Anspruch auf Betreuungsgeld? Das Betreuungsgeld erhalten Eltern, deren Kind ab dem 1. August 2012 geboren wurde und die für ihr Kind keine frühkindliche Betreuung in öffentlich bereitgestellten Tageseinrichtungen oder Kindertagespflegeeinrichtungen in Anspruch nehmen. Außerdem müssen die Elterngeldmonate verbraucht sein (diese Regelung wurde vom Deutschen Bundestag beschlossen). Das Land Baden-Württemberg hat die L-Bank mit der Durchführung des Verwaltungsverfahrens des Betreuungsgeldes beauftragt und diese hat auf ihrer Webseite unter www.l-bank. de weitere wichtige Informationen zusammengefasst und die häufigsten Fragestellungen zum Anspruch auf Betreuungsgeld beantwortet. Im Folgenden möchten wir über das Antragsverfahren informieren: Wurde Eltern von der L-Bank Elterngeld bewilligt und die Familie wohnt weiterhin in Baden-Württemberg, erhalten sie von der L-Bank zum ersten Geburtstag ihres Kindes einen Antrag auf Betreuungsgeld. Wer Betreuungsgeld beantragen möchte, füllt das Antragsformular aus und sendet es unterschrieben an die L-Bank, 76113 Karlsruhe zurück. Sollten Eltern kein Antragsformular erhalten, kann das Formular telefonisch bei der L-Bank angefordert werden. Nutzen Sie dafür bitte die Ihnen für das Elterngeld zugeteilte Direktwahlnummer. Sollten Eltern in Baden-Württemberg wohnen und kein Elterngeld in Baden-Württemberg bezogen haben, rufen diese bitte die Hotline der L-Bank an. Die Gemeindeverwaltung Oftersheim hält keine Antragsformulare bereit. Weitere Informationen erhalten Sie bei der L-Bank: Hotline Familienförderung Telefon: 0800 6645 471* Fax: 0721 150-3191 E-Mail: familienfoerderung@l-bank.de *Servicezeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 16.00 Uhr Wissenswertes zum Betreuungsgeld finden Sie im Überblick auch auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend www.bmfsfj.de.

KliBA – Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Rhein-Neckar Energiespartipp: Dämmung von geneigten Dächern Ein Service Ihrer Gemeinde Oftersheim Schlecht gedämmte Dachwohnungen überhitzen im Sommer und sind im Winter ungemütlich kalt. Das macht sich vor allem bei kleinen Gebäuden bemerkbar. Bei ihnen ist die Dachfläche im Vergleich zum Rest des an die Außenluft grenzenden Hauses relativ groß. Schnee zeigt, wo Dämmung fehlt: Er schmilzt an unzureichend gedämmten Stellen schneller, als auf gut gedämmten Flächen.

5

Entscheidend ist auch die Platzierung der Dämmung. Bei nicht ausgebauten Dachräumen sollten Bodenflächen gedämmt werden. So wirken sich Temperaturschwankungen im Dach nicht auf darunter liegende Stockwerke aus. Bei ausgebauten Dachräumen sollten die Dachschrägen gedämmt werden. Hier ist eine Kombination mit einer Untersparrendämmung besser als eine reine Zwischensparrendämmung, weil diese von den Dachsparren unterbrochen wird. Bei ohnehin fälligen Sanierungsarbeiten an der Dachdeckung lässt sich eine Aufsparrendämmung einfach von außen anbringen. Dächer brauchen je nach Dachaufbau und Material eine Dämmung von 16-28 cm. So lässt sich bei geringen Mehrkosten viel Energie einsparen. Das zahlt sich aus, denn Dächer sind langlebig. Seit 2009 legt die Energieeinsparverordnung darüber hinaus verbindlich fest, dass die obersten Geschossdecken (das sind Decken zwischen oberen Wohnetagen und nicht ausgebauten Dachgeschossen) gedämmt sein müssen. Ausgenommen sind selbst genutzte 1- und 2-Familienhäuser. Doch auch in diesen ist Dämmen sinnvoll, da sich das Dämmen des Daches energetisch rechnet. Weitere Informationen über Energienutzung, Wärmeschutz oder Fördermöglichkeiten gibt es bei den KliBA-Energieberatern: Beate Basien ist regelmäßig für Sie im Rathaus vor Ort – natürlich kostenfrei und unverbindlich. Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin für die nächste Beratung im Rathaus Oftersheim, Mannheimer Straße 49, am Donnerstag, den 22. August 2013, zwischen 14:00 und 16:00 Uhr. 06202 597202 oder 06221 998750. E-Mail: info@kliba-heidelberg.de Nutzen Sie die kostenfreie Serviceleistung Ihrer Kommune!

Apothekendienst Freitag, den 02.08. Apotheke im Hockenheimcenter Speyerer Str. 1, Tel. 06205/282800 Samstag, den 03.08. Nord-Apotheke, Schwetzingen Fr.-Ebert-Str. 76, Tel. 17020 Sonntag, den 04.08. Lußhardt-Apotheke, Neulußheim Altlußheimer Str. 8, Tel. 06205/39670 Rohrhof-Apotheke, Brühl-Rohrhof, Brühler Str. 7, Tel. 72353 Montag, den 05.08. Central-Apotheke, Hockenheim Karlsruher Str. 11, Tel. 06205/292040 Dienstag, den 06.08. Engel-Apotheke, Hockenheim Heidelberger Str. 3, Tel. 06205/7173 Mittwoch, den 07.08. Kurpfalz-Apotheke, Oftersheim Mannheimer Str. 60, Tel. 59480 Donnerstag, den 08.08. St. Martin-Apotheke, Schwetzingen Carl-Theodor-Str. 21, Tel. 4860 Der Notdienst wechselt täglich um 8:30 Uhr Apothekendienst am Mittwochnachmittag Am Mittwoch, den 07.08., 15:00 bis 18:30 Uhr: Kurpfalz-Apotheke, Oftersheim, Mannheimer Str. 60, Tel. 59480

Ärztlicher Notfalldienst

Von Fr. 19 Uhr bis Mo. 7 Uhr, Mo. + Di. + Do. 19 Uhr bis 7 Uhr Mi. ab 13 Uhr bis Do. 7 Uhr; Markgrafenstr. 2/9, Schwetzingen, Tel. 06202/19292


6

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Die Nummer gegen Kummer

Rettungswagen Rufnummer 112

Augenärztlicher Notfalldienst Rufnummer 19292

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst

Bitte unbedingt vorher anmelden!! Immer freitags von 19.00 Uhr bis montags 6.00 Uhr. Zahnärztlicher Notfalldienst im Europa-Center (zw. Bismarckplatz und Europäischer Hof, 1. OG), Sofienstr. 29, Heidelberg, Tel. 06221/3544917. Der Zahnarzt ist samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr in der Praxis anwesend – in dringenden Fällen auch außerhalb der Sprechstunden telefonisch erreichbar. Der zahnärztliche Notfalldienst ist im Internet unter http://www.zahn-forum.de/opencms/opencms/patienten/notdienst/karlsruhe/index.html abrufbar

AVR-Information: 07261/931-202

Fragen zur Hausmüllabfuhr (Tonnen, Gebühren) 07261/931-395 Fragen zum Gewerbeabfall (Tonnen, Gebühren) 06221/878-100 Gewerbe Grüne Tonne plus 07261/931-931 Störung bei der Abfuhr 07261/931-310 Anmeldungen zu den Sammlungen: Sperrmüll, Altholz, Elektro, Schrott, Grünschnitt 07261/931-7100 Zentrale Faxnummer Beratung in allen Abfallfragen erhalten Sie per E-Mail über: info@avr-rnk.de oder im Internet unter www.avr-rnk.de

Giftnotruf Mainz Tel. 06131/232466

Notrufnummer Strom Tel. 06222/56-224

ASB Samariterhaus (Altenpflegeheim) Notdienst: Tel. 6202/978 66-0

Ärztlicher Akut-Dienst für Privatpatienten 24 Stunden 01805/304505

EnBW Regionalzentrum Nordbaden Zentrale in Ettlingen Störungsmeldestelle – Strom Bezirkszentrum Schwetzingen Servicetelefon

07243/180-0 0800/3629477 06202/2774-0 (0800) 9999966

0800/111 0 333 Kinder- und Jugendtelefon (Mo.-Fr. 15:00-19:00 Uhr) 0800/111 0 550 Elterntelefon (Mo. u. Mi. 9:00-11:00 Uhr, Di. u. Do. 17:00-19:00 Uhr)

Telefonseelsorge

0800/111 0 111, 0800/111 0 222 Internetzugang über http://www.telefonseelsorge.de

Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis „Nicht wegschauen – anrufen“. Tel. 112

Schwangerschaftskonfliktberatung

Schwangerenberatung Donum vitae Tel. 06221/4340281 Beratung und Information Diakonisches Werk im Rhein-Neckar-Kreis Kontakt: Hildastr. 4a, 68723 Schwetzingen Tel. 06202/9361-0, Fax: 06202/9361-20 Mail: schwetzingen@dw-rn.de, Homepage: www.dw-rn.de Termine nach Vereinbarung Angebote: 1. Sozialrechtliche Beratung: Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen, bei der Klärung von Ansprüchen, bei finanziellen Problemen. 2. Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung: (staatlich anerkannte Beratungsstelle) Beratung über Hilfen in der Schwangerschaft, bei persönlichen Schwierigkeiten und Paarproblemen, im Schwangerschaftskonflikt (mit Beratungsnachweis), Informationen über soziale Leistungen, Stiftungsgelder und sonstige finanzielle Hilfen, Beratung zur Verhütung und Familienplanung. 3. Migrationserstberatung und Sozialberatung für Migranten 4. Familien- und Lebensberatung: Hilfe bei persönlichen Konfliktsituationen, bei psychosozialen Schwierigkeiten, bei Partnerschafts- und Familienproblemen. 5. Kur- und Erholungsberatung: Beratung über Kur- und Erholungsaufenthalte für Mütter, Kinder, Mutter und Kind, Senioren und Behinderte.

Hospizgemeinschaft Schwetzingen-Hockenheim

Ihr Partner für die Beratung und ambulante Begleitung Schwerkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen in der Region Schwetzingen Hospiztelefon: 0171/8581987 Kontakt: Hospizgemeinschaft Region Schwetzingen Bodelschwinghstr. 10/1, 68723 Schwetzingen Tel. Verwaltung: 06202/843640 hospizgemeinschaft@web.dewww.hospizgemeinschaft.de

Deutsches Rotes Kreuz

Service für Menschen zu Hause Tel. 06201/602146 HausNotruf, MenüService etc. www.drk-service-fuer-menschen-zu-hause.de Servicetelefon 0180/3650180

Malteser Hilfsdienst

Mahlzeiten und Hausnotruf 01801/302010


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Bücherei, Computertreff Gemeindebücherei in den Sommerferien geöffnet! Reduzierte Öffnungszeiten in den letzten zwei Sommerferienwochen vom 26.08. bis 06.09.2013 Montag

10-12 Uhr und 16 – 18 Uhr

Dienstag

geschlossen

Mittwoch

10-12 Uhr und 16 – 18 Uhr

Donnerstag

10-12 Uhr, nachmittags geschlossen

Freitag

10-12 Uhr, nachmittags geschlossen

Wir nehmen Ihnen ab: - Einkäufe, Besorgungen - Kochen - Wäschepflege - Wohnung in Ordnung halten Wir sind für Sie da: - Begleitungen zu Behörden, Arzt, Veranstaltungen - Gespräche/Unterhaltung - Spaziergänge und Rollstuhlfahrten - Entlastung pflegender Angehöriger - Betreuung für Menschen mit Demenzerkrankungen Wir versuchen auf Ihre speziellen Bedürfnisse einzugehen und in jeder Situation die notwendige Unterstützung zu leisten. Unsere Einsatzleitung berät Sie gerne bei einem kostenlosen Hausbesuch und klärt alle wesentlichen Punkte mit Ihnen ab. Bitte vereinbaren Sie unverbindlich einen Termin mit uns! Wir freuen uns auf Sie! Einsatzleitung: Maria Meyer, Sandhäuser Str. 11, 68723 Oftersheim, Tel. 55612

AOFBIBL

Buchtipps der Gemeindebücherei

Ab Montag, 09. September gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

7

Ma co Polo M © Marco

+

Mannheimer Str. 67, 68723 Oftersheim, 06202/597-156, www.juz.oftersheim.de, E-Mail: info@juz.oftersheim.de

© Bertelsmann Berrt lsmann l © Müller (Michael),

© Baedeker

Erlangen

Bildrechte:

Baedeker

Reiseführer aus der Gemeindebücherei Oftersheim

Viele praktische und nützliche Tipps bei der Planung einer Reise und am Urlaubsort bietet der umfangreiche Reiseführerbestand der Gemeindebücherei. Neben ganz konventionellen Reiseführern finden sich auch Kunst- und Kulturführer sowie alternative Reiseführer, Wander- und Radwanderführer und andere. Auch von ihrem PC zu Hause können Sie via Internet bequem im Bestand der Gemeindebücherei recherchieren. Internet: www.oftersheim.de/buecherei (dort weiter mit dem Link „Recherche im Bestand der Bücherei und Vorbestellung (web-OPAC)). Erwachsene zahlen bei Anmeldung in der Bücherei 10 €/Jahr, Ermäßigte ab 18 Jahren 5 €/Jahr (Schüler, Studenten, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Rentner, ALG-I/II-Empf.). Bitte Ihren Personalausweis bei Anmeldung mitbringen.

Gemeindebücherei Oftersheim Mannheimer Str. 67 Tel.: 06202/597-155

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 10-12 und 14-18 Uhr, Fr 10-15 Uhr

Bildrechte: Gemeindebücherei Oftersheim

Hilfen für ältere Menschen – Entlastung für pflegende Angehörige Wer möchte seinen Lebensabend nicht dort verbringen, wo er sich am wohlsten fühlt, zu Hause. Hier hilft die Nachbarschaftshilfe den Haushalt zu versorgen.

Wochenprogramm 05.08. - 09.08.13 Mo., 05.08. Special: 14.00 – 18.00 Uhr Waldindianer Anmeldung im Rahmen des Sommerferienprogramms Sommercafé: Der offene Bereich ist heute geschlossen! Di., 06.08. Special: 14.00 – 18.00 Uhr Steinzeitleben im Wald Anmeldung im Rahmen des Sommerferienprogramms Sommercafé: Der offene Bereich ist heute geschlossen! Mi., 07.08. Sommercafé: 14.00 – 18.00 Uhr Teens-Treff (für 10- bis 15-Jährige) & Jugendcafé ab 16 Jahren Do., 08.08. Sommercafé: 14.00 – 18.00 Uhr Teens-Treff (für 10- bis 15-Jährige) & Jugendcafé ab 16 Jahren Fr., 09.08. Special: 09.00 – 13.00 Uhr Selbstgenäht – Nähkurs für Anfänger Anmeldung im Rahmen des Sommerferienprogramms Sommercafé: 14.00 – 18.00 Uhr Teens-Treff (für 10- bis 15-Jährige) & Jugendcafé ab 16 Jahren Sommerferienprogramm JUZ In diesen Sommerferien bietet das JUZ wieder zahlreiche Ausflugmöglichkeiten für alle Altersgruppen an. Der erste Ausflug findet am Dienstag dem 20.08.2013 statt: Gemeinsam fahren wir mit dem Rädern an die Hohwiese nach Ketsch, wo wir den Tag mit Schwimmen und gemeinsamen Spielen verbringen. Abfahrt am JUZ ist um 10:00 Uhr, gegen ca. 17:00 Uhr werden alle wieder am Jugendzentrum sein. Voraussetzung, um am Ausflug teilzunehmen ist ein verkehrstüchtiges Fahrrad und eine Schwimmbestätigung der Eltern. Die Kinder sollten Rucksackverpflegung, ausreichend Getränke, Badesachen, Sonnencreme und evtl. etwas Taschengeld für Eis, etc. mitbringen. Der Ausflug ist für 10- bis 14-Jährige geplant und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Eintritt beträgt 1 €.


8

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Bei der nächsten Veranstaltung handelt es sich um eine Schnitzeljagd für Kinder von 10 – 14 Jahren rund um Oftersheim. Mit dem Rad gilt es in Teams Rätsel zu lösen und den Hinweisen zu folgen, um am Ende als erstes Team den großen Schatz zu finden. Auch hier ist ein verkehrssicheres Fahrrad Voraussetzung, außerdem sollten noch etwas zu trinken und ein kleiner Snack eingepackt werden. Los geht es am 27.08.13 um 10 Uhr am Jugendzentrum. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich. Gegen ca. 12:30 Uhr werden die Teams wieder am JUZ eintreffen. Am 04.09.13 geht es mit dem JUZ in den Heidelberger Zoo. Treffpunkt ist um 13:15 in Oftersheim an der Bushaltestelle Rathaus. Einpacken sollen die Kinder etwas zu essen und zu trinken, außerdem noch etwas Taschengeld für ein Eis. Ankunft in Oftersheim ist um 18:30 Uhr wieder an der Haltestelle Rathaus. Mitkommen können Kinder von 7 bis 12 Jahren, die Kosten betragen ca. 6 € – je nach Teilnehmerzahl. Anmeldungen für die Veranstaltungen sind ab sofort im JUZbüro zu den normalen Öffnungszeiten oder per Telefon unter 06202/597156 möglich. Matthias Grimm Bumerangs im JUZ Die Gruppe „Tooltime“ aus dem JUZ beginnt mit einem neuen Projekt. Dieses Mal wird ab dem 13.9. (nach den Sommerferien) ein Bumerang gebaut werden. 5 Teilnehmer im Alter von 8-14 Jahren dürfen dann immer freitags ab 16 Uhr an die Werkbank. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 5 €.

Große Hofaktion im Peter-Gieser-Kindergarten

Vor zwei Wochen wurden 3 neue Spielgeräte im Peter-GieserKindergarten angeliefert. Diese Spielgeräte waren noch nicht zusammenmontiert und lagen traurig und nutzlos im Kindergartenhof. Diesem Zustand haben 10 Erzieherinnen und 20 Eltern am Samstagvormittag in einer Hofaktion Abhilfe geschaffen. Nicht nur die neuen Spielgeräte sollten einbetoniert werden, sondern alle anderen Spielgeräte und Bänke sollten gestrichen werden. Das kleine Gartenhaus sollte nach Wunsch der Kinder ein buntes Pippi-Langstrumpf-Haus werden. Doch bevor das Holzhaus bunt angestrichen wurde, stiegen 3 Männer erst auf das Dach und haben das komplette Dach neu gedeckt. Die Frauen machten sich unter Anleitung vom Malerfachmann Weixler dann daran alle Spielgeräte und das Sandhaus zu streichen. Da wurde geschmirgelt, grundiert und angestrichen.

In der Zwischenzeit haben sich die Männer dem Einbetonieren der Spielgeräte angenommen. Dank dem Bauhof Oftersheim, der seine Betonrührmaschine bereitstellte, konnten an diesem Samstag 75 Betonsäcke verarbeitet werden und in die ausgebaggerten Gruben gegossen werden. Das Ausbaggern der Gruben hat der Bauhof schon im Vorfeld mit einem Bagger vorgenommen, so musste an diesem heißen Tag diese schweißtreibende Arbeit nicht auch noch von den Männern geleistet werden. Nach einem herzhaften Mittagessen waren sich alle einig, die blauen Pfosten am Kindergartengebäude passen nicht mehr in das Gesamtbild, und so wurden die Pfosten kurzerhand in einem leuchtenden Gelb angestrichen. Eltern und Erzieherinnen haben an diesem Samstag rund 200 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet und alle sagen: Es hat sich gelohnt. Den Kindern stehen nun eine neue Basketballanlage mit drei Körben, eine Stehwippe und eine Sandschleuder zur Verfügung. Im Herbst wird dem großen Klettergerät noch ein großer Kriechtunnel hinzugefügt. Somit sind dann alle Einnahmen von den vergangenen Festen aufgebraucht und kommen den Kindern im vollen Umfang zugute. Dank sagen wir den engagierten Eltern, dem Bauhof Oftersheim und den Erzieherinnen für diese tolle geleistete Arbeit. Peter-Gieser-Kindergarten-Team

Liebe Leser! Das Schuljahr an der THS Oftersheim/Plankstadt ist zu Ende und die Sommerferien haben bereits begonnen. Zurückblickend hat das Schuljahr 2012/2013 mit vielfältigen Ereignissen im Unterricht und darüber hinaus das Leben an unserer Schule geprägt. An dieser Stelle möchte ich mich – auch im Namen des Kollegiums – bei den zahlreichen Menschen, die unsere Arbeit in diesem Schuljahr unterstützt haben, herzlich bedanken. Danke ... - Herrn Sessler von MKT Tours für seine stetige Freundlichkeit und gute Laune, seine Flexibilität in Sachen Schülertransport und die einfach tolle Zusammenarbeit! - den Vereinen HG Oftersheim/Schwetzingen und dem Golfclub Rheintal für die Schnuppertrainings an unserer Schule - der TSG Eintracht Plankstadt 1890 e.V. für die tolle Organisation und Unterstützung beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens der WRS - Herrn Kumpf und seinem gesamten ADAC-Team für das immer wieder gut organisierte Fahrradturnier, das den Kindern sehr viel Freude bereitet sowie die Übergabe der ADACSicherheitswesten - Frau Anne Scheiber für die Einrichtung einer Leichtathletik-AG - Frau Hauck, Frau Oppel, Herrn Längerer, Herrn Mackert und Herrn Tremmel für die Durchführung der Coolnesstrainings, dem Sozialen Lernen, des Sozialkompetenztraining, der Betreuung des Auszeitraums, der Schulsprechstunde und der GTS. - dem Sängerbund Liederkranz für die gemeinsame Kooperation und die gemeinsamen Auftritte im laufenden Schuljahr - allen Kindergärten für die kollegiale und wertvolle Zusammenarbeit - Herrn Bürgermeister Baust und allen Personen im Rathaus, die unsere schulischen Angelegenheiten begleiten für die angenehme, vertrauensvolle und immer freundliche Zusammenarbeit - ebenfalls dem Gemeinderat Oftersheim für den stetigen Austausch, das Interesse an unserer Schule und das vertrauensvolle Miteinander - der Gemeinde Plankstadt - Frau Herden, Frau Hieltscher und Frau Frericks sowie dem Kollegium der FES für die kollegiale Zusammenarbeit - der teilstationären Einrichtung Ketsch, „Future Now“ Eppelheim, dem JUZ Oftersheim, die für uns zuständigen Betreuern der Jugendämter Schwetzingen, Plankstadt, Oftersheim für die Unterstützung unserer Schüler


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013 Danke an ... - die Betreuerinnen der Kernzeit Frau Mitter-Stanisavljevi und Frau Mettendorfer für die liebevolle Betreuung unserer Kinder und die Zusammenarbeit mit dem THS-Team sowie dem Team des Horts - unser Hausmeister-Ehepaar Wieslaw und Karina Doktor und das fleißige Reinigungspersonal für die Freundlichkeit und den tagtäglichen Einsatz, dass wir jeden Morgen eine topgepflegte Schule betreten dürfen - die Leselernhelfer von MENTOR Heidelberg e.V., Frau Hörstel und ihrem Team von der Gemeindebücherei, die Lesepaten Frau Brigitte Frei, Frau Hannelore Patzschke und Herr E. Gast, die unseren Kindern den Zugang zu der Welt der Bücher auf sehr angenehme Art und Weise ermöglichen - Frau Lindner von der Buchhandlung Lindner für die vielen Bücherbestellungen und ihre große Geduld - das Team der Landliebe-Schulmilch - das Schulleitungsteam der Humboldtschule Plankstadt für die kollegiale Zusammenarbeit - die beiden Sekretärinnen Frau Sibylle Oestringer und Frau Agnes Kraft für ihren unermüdlichen Einsatz rund um unsere Schule - Frau Ahnsorge und Frau Bauer für die Tätigkeiten als Elternbeiratsvorsitzende bzw. Stellvertretung - alle Elternvertreter der einzelnen Klassen für ihr Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit - sowie alle Eltern für die gelungenen Momente der Zusammenarbeit – für das Vertrauen, für ihre Kritik, ihr Engagement, ihre Zeit und Energie - unseren Förderverein mit der Frauenpower an der Spitze: Frau Nowacyck und Frau Deigner Ich wünsche allen eine erholsame Sommerzeit, schöne Ferien – wir freuen uns auf Sie alle im nächsten Schuljahr. Herzlichst, Alexa Schäfer

Hebel-Gymnasium Schwetzingen Preise für die „MatheStars“ am Hebel-Gymnasium Am Ende des Schuljahres ist nun auch „MatheStar“-Wettbewerb der Universität Heidelberg ausgewertet, der über das Schuljahr verteilt Mathematikaufgaben für die jeweiligen Klassenstufen stellt: Zweimal sind Aufgaben in Heimarbeit, einmal in einer Klausur zu lösen. Dieses Jahr gab es mit 486 Teilnehmern aus 22 Schulen einen neuen Rekord. Das Hebel-Gymnasium war wieder sehr erfolgreich: Elf Schüler durften sich bei der Feierstunde in Heidelberg über einen Preis freuen. Siebtklässlerin Lara Celine Schiele war mit zwei weiteren Unterstufenschülern die Beste der Region. Sie erreichte sogar die volle Punktzahl. Auch Hendrik Schillinger aus der 8. Klasse kam mit zwei weiteren Schülern auf Rang eins – als jüngster Jahrgang in der Mittelstufe. Weitere erste Preise, nämlich wertvolle Buchgeschenke, gingen an Sophia Dopf, Christoph Birkel und Maybritt Schillinger, zweite Preise an Valentin Krause, Tom Kiefer sowie Maiwand Sidiq. Sonderpreise für originelle Lösungen erhielten Sophia Dopf, Florine Feurer, Elfriede Latino und Stephanie Much. Birgit Schillinger

Artenschutz Jede Landschaftsform auf der Erde bringt spezielle Pflanzenund Tierarten hervor. Diese haben sich über lange Zeit an ihren Lebensraum angepasst. Der Bau von Straßen und Wohngebieten hat viele dieser Lebensräume zerstört. Die empfindlichen Ökosysteme leiden nicht nur an der Bebauung, sondern auch an der großen Menge an Schadstoffen, die durch Industrieanlagen oder intensive Landwirtschaft in die Umwelt emittiert werden. Der Klimawandel wird in Zukunft ebenfalls zu einer Veränderung der heimischen Arten führen. Dass es Fledermaus- und Vogelarten gibt, die sich als Kulturfolger dem Menschen angeschlossen haben und Gebäude besie-

9

deln, wird meist vergessen oder ignoriert. So verlieren immer mehr unserer Untermieter aus dem Tierreich ihre Quartiere. Selbst der stellenweise noch häufige Spatz gerät nach und nach in akute Wohnungsnot. Dabei hat der Gesetzgeber auch ihn und seine Niststätten unter strikten Schutz gestellt. Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an älteren oder beschädigten Gebäuden in Verbindung mit den heute üblichen Bautechniken und Wärmeschutzmaßnahmen, dem Ausbau von Dachböden zu hochwertigem Wohnraum u.a. führen dazu, dass an den meisten Gebäuden geeignete Unterschlupfmöglichkeiten für die Tiere beseitigt werden. Vielfach war deren Anwesenheit den Besitzern/Mietern über Jahrzehnte überhaupt nicht aufgefallen, insbesondere gilt dies für die Besiedlung mit Fledermäusen. Bei Baumaßnahmen sind deshalb besondere artenschutzrechtliche Vorschriften zu berücksichtigen. Zur Berücksichtigung des Artenschutzes nach § 44 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) ist bei Bauvorhaben ggf. eine faunistische und floristische Potenzialabschätzung notwendig. Sollte es Hinweise auf artenschutzrechtlich relevante Vorkommen, d. h. besonders und/oder streng geschützte Arten geben (z. B. Fledermäuse, Amphibien, Vögel), ist zu prüfen, ob ein Verbotstatbestand vorliegt, der ggf. einer Befreiung bedarf. In der Schlüsselrolle für die Konzeption und den Gebäudeentwurf steht der Planer. Er kann frühzeitig Überlegungen und Belange des Artenschutzes mit einbeziehen. Dies gilt für den Neubau ebenso wie für kleine oder auch große Sanierungsaufgaben. Bereits in der frühen Entwurfsphase des Neubaus oder der Sanierung sollten Artenhilfsmaßnahmen in dem Gebäudekonzept berücksichtigt werden. An jeder Art Gebäude, ob Neubau, Altbau, Großsiedlung oder Umbau kann mit geringen Mitteln der Artenschutz für die auf unsere Duldung angewiesenen Vogel- und Fledermausarten gefördert werden. Die entscheidende Rolle für die Durchsetzung von Artenschutzprojekten bei einem Bau- oder Sanierungsvorhaben spielt der Bauherr. Als Geldgeber und Eigentümer oder späterer Vermarkter kann er bei positiver Einstellung gegenüber unserer belebten Mitwelt den Artenschutz stark fördern.

Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz informiert: Alternativen zum Maisanbau Versuchsfeldbesichtigung am 15. August in Ladenburg Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz des Rhein-NeckarKreises lädt am Donnerstag, 15. August, zu einer Versuchsfeldbesichtigung ein. Von 10:00 bis 13:00 Uhr werden in Ladenburg Alternativen zum Maisanbau im nördlichen Rheintal, Versuche in Sojabohnen und Körnerhirsen vorgestellt. Zusätzlich werden die Ergebnisse der Beregnungsversuche zur Ertragssicherung erläutert. Alle interessierten Landwirte sind herzlich eingeladen. Das Versuchsfeld ist ab dem Rosenhof Ladenburg ausgeschildert. Flächendeckende historische Erhebung altlastverdächtiger Flächen im Rhein-Neckar-Kreis Von Grundstücken ehemaliger Gewerbe- und Industrieflächen sowie von stillgelegten Deponien können erhebliche Gefahren für die Umweltgüter Wasser, Boden, Luft und damit auch für die menschliche Gesundheit ausgehen. Aus Gründen der Umweltvorsorge hat daher das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis die flächendeckende systematische „Fortschreibung der Erfassung altlastverdächtiger Flächen“ beauftragt und in den Jahren 2011 und 2012 durchführen lassen. Im Bodenschutz- und Altlastenkataster (BAK) des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis sind am 18.02.2013 insgesamt 3.868 Flächen enthalten*:


10

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Flächentyp Anzahl Objekte Altstandorte 3.114 Altablagerungen 622 Industrie- und Gewerbestandorte 68 Unfall/ Störfall mit gefährlichen Stoffen 30 Flächen des historischen Bergbaus 18 Sonstiges 11 Auffüllungen, die zu einer SBV** geführt haben 4 Depositionsfläche 1 *Stand 19.03.2012: 3.549 Flächen **SBV =Schädliche Bodenveränderung Das Landratsamt als untere Bodenschutz- und Altlastenbehörde stellt den Städten und Gemeinden nun sämtliche Informationen über Flächen zur Verfügung, die im Zuge der Ersterfassung der altlastverdächtigen Flächen und der Fortschreibung der Erfassung ermittelt wurden. Des Weiteren wird allen Grundstückseigentümern auf diese Weise die Möglichkeit eingeräumt, sich über ihr Grundstück hinsichtlich eines Altlastverdachtes zu erkundigen. Bei Flächen mit einem Handlungsbedarf für orientierende Untersuchungen (0. U.) werden die Eigentümer schriftlich informiert. Diese Information wird spätestens dann erforderlich, wenn die Behörde auf eigene Kosten orientierende Untersuchungen nach § 9 Abs. 1 Bundesbodenschutzgesetz durchführen will. Ziel der orientierenden Untersuchung ist es, den (Anfangs-) Verdacht auf das Vorliegen einer schädlichen Bodenveränderung oder Altlast entweder auszuräumen oder zu bestätigen. Auch bei altlastverdächtigen Flächen mit Handlungsbedarf „8-Anhaltspunkte“ – das sind Flächen mit Anhaltspunkten für das Vorliegen einer Altlast, bei denen jedoch bei der aktuellen Situation (Nutzung,Versiegelung der Fläche) die Ausbreitung von Schadstoffen unwahrscheinlich ist – werden die Eigentümer informiert. Weiterführende Hinweise finden Sie im Internet auf der Homepage des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis unter folgendemLink: http://wvvw.Rhein-Neckar-Kreis.de/,Lde/Startseite/Landratsamt/Altlasten.htmi?QUERYSTRING=Altlasten

Donnerstag, 08.08. 16:30 h Fahrradtour mit der kfd, Treffpunkt Josefshaus Samstag, 10.08. 18:30 h Eucharistiefeier

Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Samstag, 03.08.13 18:30 h St. Josef Hirschacker Sonntag, 04.08.13 09:00 h St. Kilian Oftersheim 09:30 h St. Maria Schwetzingen 11:00 h St. Pankratius Schwetzingen Dienstag, 06.08.13 19:00 h St. Kilian Oftersheim Freitag, 09.08.13 10:30 h CAZ Plankstadt 18:30 h St. Pankratius Schwetzingen Samstag, 10.08.13 18:30 h St. Kilian Oftersheim 18:30 h St. Josef Hirschacker Sonntag, 11.08.13 09:00 h St. Maria Schwetzingen 11:00 h St. Pankratius Schwetzingen Sommerradtour mit der kfd Die kath. Frauengemeinschaft lädt zur alljährlichen Sommerradtour unter dem Motto „Natur pur“ ein. Auf fahrradfreundlichen Wegen fahren wir durch Wald, Feld und Flur. Unterwegs ist eine Rast in einem Gartenlokal vorgesehen. Wer Lust hat in netter Gesellschaft mitzuradeln, ohne sich abzustrampeln findet sich am Donnerstag, 08.08.2013 um 16:30 Uhr am Josefshaus, in der Bismarckstraße ein. Das kfd-Team freut sich auf Ihre Teilnahme. Info: Tel. 53528 H. Balling Gottesdienste in St. Nikolaus Plankstadt entfallen Wegen eines Brandschadens in der Kirche St. Nikolaus müssen vorläufig die Gottesdienste entfallen. Nach Begutachtung und Reinigung wird die Kirche etwa ab Mitte August wieder geöffnet sein.

Evangelische Kirchengemeinde Oftersheim

Jehovas Zeugen Schwetzingen

Sonntag, 4.8. 10:00 Gesamtgottesdienst, Christuskirche 11:30 Taufgottesdienst, Christuskirche Montag, 5.8. 14:30 Demenzcafé: Vergiss mein nicht, Gr. Gemeindesaal Dienstag, 6.8. 11:00 Andacht im ASB-Heim Mittwoch, 7.8. 18:30 Abendgebet im S.K.-Haus 19:30 Bastelkreis, Untergeschoss/ Gemeindehaus Freitag, 9.8. 18:00 Gymnastikgruppe: Grillfest im „Kirchgarten“ Während der Ferienzeit entfallen alle sonst regelmäßigen Veranstaltungen.

Jehovas Zeugen laden Sie gern ein zu ihren biblischen Vorträgen in deutscher, rumänischer und englischer Sprache in Schwetzingen, Robert-Bosch-Str. 7. Eintritt frei, keine Kollekte. Sonntag, 04.08.2013 10:00 Uhr „Ist Gott für uns eine Realität?“ (deutsch) 12:30 Uhr „Overcoming Fear of the Future” (englisch) 15:00 Uhr „Un popor curat îl onoreaz pe Iehova “ (rumänisch) 18:00 Uhr „Ein gottergebenes Leben führen“ (deutsch) Jeweils daran anschließend Besprechung anhand des Wachtturm-Artikels vom 15. Mai: „Weise Entscheidungen treffen, um unser Erbe nicht zu gefährden“ gestützt auf Römer 12:9 Mittwoch, 07.08.2013, Donnerstag, 08.08.2013, Freitag, 09.08.2013 (englisch) 19:00 Uhr Es wird der vierte Teil von Kapitel 12 aus dem Buch „Was Gott uns durch Jeremia sagen lässt“ besprochen: „War das nicht ein Fall, mich zu kennen?“ (‚Ich werde nicht auf unabsehbare Zeit grollen’ / In welchem Sinn empfindet Jehova Bedauern?) 19:35 Uhr Neben dem wöchentlichen Bibelleseprogramm Römer 1-4 werden unter anderem die Themen behandelt: „Warum sich wahre Christen als ‚Fremdlinge und zeitweilig Ansässige’ in der Welt betrachten“ und „Wie werden wahre Christen in der großen Drangsal beschützt werden?“ Weitere Informationen unter www.jw.org Horst Brockel

Samstag, 03.08. 09:00 h Altpapiersammlung bei der Kurpfalzhalle, durchgeführt vom Pfarrgemeinderat Sonntag, 04.08. 09:00 h Eucharistiefeier Dienstag, 06.08. 19:00 h Eucharistiefeier


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Neuapostolische Kirche Schwetzingen Hölderlinstraße 4 So. 04.08. 09.30 Gottesdienst Mi. 07.08. 20.00 Gottesdienst So. 11.08. 09.30 Gottesdienst Mi. 14.08. 20.00 Gottesdienst So. 18.08. 09.30 Gottesdienst Mi. 21.08. 20.00 Gottesdienst So. 25.08. 09.30 Gottesdienst mit Bezirksevangelist Rouven Angermann Mi. 28.08. 20.00 Gottesdienst Zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen! Weitere Auskünfte erteilt: Jörg Höschele, Telefon: 0621/72490842 Wir sind auch im Internet: http://schwetzingen.nak-mannheim.de

Landeskirchliche Gemeinschaft Schwetzingen Schlossplatz 9 (Telefon: 06202-1270935, www.schlossplatz9.de, Gemeinschaftspastor: M. Störmer) Gottesdienste: 1. u. 3. So. im Monat, 10:30 Uhr (am 1. So. mit anschl. Mittagessen) 2. u. 4. So. im Monat, 18:30 Uhr Dienstags: 10:00 Uhr: Krabbelkreis (0 – 3 J.)* Mittwochs: 19:30 Uhr: Bibelgesprächskreis 1. Do. im Monat: 15:00 Uhr: Seniorenkreis (mit Kaffee und Kuchen) Freitags: 15:15 Uhr: Kids-Treff (3 – 10 J.)* 17:00 Uhr: Teenagerkreis „T4C“* 18:45 Uhr: Singtreff *Entfällt in allen Ferien Hauskreise: Auf Anfrage

Traditionelles Grillfest ohne Wetterkapriolen Olav Gutting und Gerhard Stratthaus zu Gast Der CDU-Gemeindeverband feierte auch dieses Jahr wieder sein traditionelles Grillfest und lud dazu seine Mitglieder mit Familien sowie Freunde der CDU auf das Gelände der Siedlergemeinschaft in die Hardtwaldsiedlung ein. Nachdem die Planung schon einige Tage zuvor abgeschlossen und die Aufgaben verteilt worden waren, hieß es am Samstagmorgen „Der Aufbau kann beginnen!“ Kräftige Helfer und ein Teil des Vorstands stellten gemeinsam das Zelt für das Büfett und die Biergarnituren auf, dekorierten die Tische, schmückten das Zelt, füllten die Kühlschränke, sahen nach dem Grill und der Gasflasche und vieles mehr. Zufrieden und gut gelaunt freute man sich auf den Abend, der dieses Mal von Wetterkapriolen verschont bleiben sollte. Nach vielen unbeständigen Wochen

11

war es das erste Wochenende mit sommerlichen Temperaturen, so dass man auf den Aufbau des großen Zeltes (als Regenschutz dienend) verzichten und somit den Besuchern einen Abend unter freiem Himmel ermöglichen konnte. Ab 18 Uhr füllte sich rasch das Gelände und die Vorsitzende, Annette Dietl-Faude, freute sich über die große Zahl der Besucher, die den Weg in die Siedlung gefunden hatten, und hieß alle herzlich willkommen. Unter ihnen waren auch der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting und der ehemalige Finanzminister Gerhard Stratthaus, die auf Einladung von Annette Dietl-Faude zum Grillfest gekommen waren und sich unter den Ofdascharn sichtlich wohl fühlten. Gutting berichtete kurz über die politische Lage in Berlin, die Absichten der Parteien und ihre Folgen für den einzelnen Bürger und stimmte damit auch auf den bevorstehenden Wahlkampf im September ein. Er wollte jedoch diesen schönen Grillabend nicht länger mit politischen Reden ausschmücken und wünschte allen einen schönen Abend. Robert Dietz nutzte die Gelegenheit und dankte der Vorsitzenden auf sehr charmante Weise für ihren, über das ganze Jahr geleisteten Einsatz für die CDU Oftersheim. Die große Wiese und der angrenzende Spielplatz boten den Kindern ausreichend Platz zum Spielen und Toben. Die Erwachsenen verköstigten sich in der Zwischenzeit mit deftigen Steaks, Bratwürsten und knackigen Salaten. Zum Abschluss durfte natürlich der Ouzo nicht fehlen. Als Nachspeise gab es selbstgebackenen leckeren Kuchen und Kaffee, wobei die Kuchen auch bei den Kindern schnellen Absatz fanden! Bei einem gemütlichen Beisammensein ging die Zeit im Nu vorüber. An einigen Tischen wurde angeregt über lokale politische Themen diskutiert, an anderen wiederum freuten sich die Besucher, einander wiederzusehen, und so hatten sie sich allerhand zu erzählen! Es wurde diesmal sogar in einen Geburtstag eines Mitglieds hineingefeiert, so dass sich erst weit nach Mitternacht die nette Runde langsam auflöste. Ein lauer Sommerabend mit Sternenhimmel neigte sich dem Ende. Allen Helfern sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt! Vor allem auch den fleißigen Bäckerinnen sowie dem leicht ins „Schwitzen“ gekommenen Grillmeister, der mit viel Geduld jeden Wunsch erfüllte, und dem „Herrn“, der uns bei jeder Wetterlage mit Zelten unterstützt und so immer wieder für unvergessliche Stunden sorgt! Ohne die stete Hilfsbereitschaft vieler Mitglieder könnte so ein schönes Sommerfest nicht realisiert werden! Nochmals herzlichen Dank an alle! Ulrike Krause

Glück mit dem Wetter hatten die Gäste beim Sommerfest der CDU Oftersheim (v.l. Gerhard Stratthaus, Olav Gutting, Annette Dietl-Faude und Tillmann Hettinger). Bild: U. Krause

Zwei SPD-Anfragen in der Gemeinderatssitzung Lehrpfad sollte wieder auf Vordermann gebracht werden! Gemeinderat Peter Wierer erinnerte an den Natur-Lehrpfad. Dieser führt im Haushalt der Gemeinde seit Jahren ein bescheidenes Dasein. Der Pfad ist leider nicht mehr existent. Könnten wir


12

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

den Lehrpfad – zusammen mit dem Forst – nicht neu anlegen, erkundigte sich Gemeinderat Peter Wierer. Der Natur-Lehrpfad fände großes Interesse bei der Oftersheimer Bevölkerung, insbesondere bei den Kindergärten, den beiden Schulen und bei den vielen Spaziergängern. Dass diese Einrichtung Geld und Arbeit kostet, ist bekannt. Sie wäre doch eine schöne Bereicherung für die Natur und die Öffentlichkeit. Nicht angesprochen hat Gemeinderat Peter Wierer den „Natur- und Dünenlehrpfad“ wie die Gemeindeverwaltung leider irrtümlich im Mitteilungsblatt geschrieben hat. Risse und Löcher im Hardtwaldring Schon mehrfach wurde im Hardtwaldring die Asphaltdecke repariert. Erneut zeigen sich Straßenschäden auf der Fahrbahn. Ein besonders großes Loch befindet sich in Höhe der Haus-Nr. 84, das Radfahrern gefährlich werden könnte. Bürgermeister Helmut Baust erklärte: „Wir haben es notiert!“ Peter Wierer Herzliche Ferienwünsche der SPD Oftersheim Pünktlich zu Ferienbeginn meldet sich der Sommer kraftvoll zurück und die SPD Oftersheim wünscht zusammen mit der SPD-Fraktion im Gemeinderat allen Oftersheimer Bürgerinnen und Bürgern ein schöne und erholsame Urlaubszeit. Wen es nicht gleich ins Freibad zieht, wird die Aussicht auf eine Radtour im kühlenden Schatten des Hardtwalds nach draußen locken. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit. SPD Oftersheim

AWO-Cafeteria Wir machen Urlaub. Ab Sonntag, dem 01.09.2013, sind wir wieder für Sie da. Hannelore Patzschke

Service und Aufgaben Als größte deutsche gemeinnützige und überparteiliche Selbsthilfeorganisation ist der Sozialverband VdK ein zuverlässiger Partner in allen Fragen des Sozialrechts. Kompetenz, Stärke und ein umfangreiches Serviceangebot zeichnen ihn aus. Die soziale Interessenvertretung - Wir gestalten seit Jahrzehnten das Sozialrecht auf kommunaler-, auf Landes-, Bundes- und auch auf internationaler Ebene mit. Gerade in den heutigen Zeiten des verstärkten Sozialabbaus verteidigen wir die berechtigten sozialpolitischen Belange unserer Mitglieder. Der umfassende Sozialrechtsschutz - Unsere hauptamtlichen, qualifizierten Sozialrechtsreferenten beraten nicht nur in allen Fragen des umfangreichen Sozialrechts, sondern vertreten die Mitglieder außerdem in Widerspruchs- und Klageverfahren durch alle Instanzen. Dazu gehören beispielsweise Streitigkeiten mit der gesetzlichen Rentenversicherung, der gesetzlichen Kranken- oder Pflegeversicherung, das Schwerbehindertenrecht, das Sozialhilferecht usw. Die vielfältigen Fachinformationen - Unsere Mitglieder bekommen nicht nur allmonatlich die beliebte VdK-Zeitung mit Fachinformationen, Tipps und Unterhaltung, sondern wir halten auch Broschüren und ein Sozialrechtsmagazin für sie bereit. Außerdem können jederzeit vielfältigste Informationen in unseren Geschäftsstellen erfragt werden.

Die geselligen Ausflüge und Treffen - Auch organisieren unsere Ortsverbände interessante Ausflüge und Kurzreisen für die Mitglieder und Angehörigen. Unsere bunten Abende, kulturellen und informativen Veranstaltungen sorgen stets für Geselligkeit, Unterhaltung und Information. Der besondere Versicherungsservice - Zudem bieten wir unseren Mitgliedern Versicherungsschutz bei Tod, Unfalltod, Invalidität, Pflegebedürftigkeit, Krankenhausaufenthalt und auch bei allgemeinen Rechtsstreitigkeiten zu vorteilhaften Bedingungen und äußerst günstigen Prämien. Der barrierefreie Wohnungsbau - Unsere VdK-Baugenossenschaft Baden-Württemberg e.G., Stuttgart, und die Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH, Sigmaringen, bauen seit langem barrierefreie Wohnungen. Kontakt zum VdK-Ortsverband Oftersheim 1. Vorsitzender: Wolfgang Seelige 0179 2989309 Schriftführer: Heinz-Dieter Schmidt 06202 51826 Internet:www.VdK.de/ov-oftersheim Sozialverband VdK-Kreisverband Mannheim Schwetzinger Straße 158, 68165 Mannheim Tel. 0621/40049990 Fax: 0621/400499922 kv-mannheim@VdK.de Wir sind zu erreichen: Sprechzeiten: Montag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr u. 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr VdK in den Odenwald Einen Tagesausflug nach Marbach, Hüttenthal mit Besichtigung einer Molkerei, Michelstadt (Mittagessen) und zum Bergtierpark Fürth mit Einkehr beim singenden Wirt führt der VdKOrtsverband am Samstag, 31. August, zusammen mit dem VdK Plankstadt durch. Die Abfahrt erfolgt um 8 Uhr an der Kurpfalzhalle, Rückkehr gegen 20.30 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 15 €. Anmeldung bis zum 15. August beim Vorsitzenden Wolfgang Seelige, Gartenstraße 19, Telefon 0179 – 2 98 93 09 oder bei den weiteren Vorstandsmitgliedern. Heinz-D. Schmidt

Die Sänger des SBL Oftersheim treffen sich mit ihren Frauen beim 1. Ferientreff dieses Jahres am Freitag, den 02.08.2013 im Gasthaus „Birkeneck“ um 18.00 Uhr zu einem geselligen Beisammensein.

1. Ferientreffen Heute findet unser erstes Ferientreffen statt. Ab 19:00 Uhr treffen wir uns beim Hundesportverein in Oftersheim. Passive Mitglieder, Freunde und Gönner sind hierzu herzlich eingeladen.

- Anzeige -


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

13

TSV Leichtathletikabteilung Tolle Erfolge bei Süddeutschen Meisterschaften

Heimat- u. Kulturkreis Oftersheim e.V. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass es Frauen und Männer gibt, die sich in der Freizeit mit dem Lebensumfeld ihrer Gemeinde auseinandersetzen. Altes Kulturgut zu bewahren und zu pflegen und die Bindung an die Heimat zu vertiefen, betrachtet der Heimat- und Kulturkreis Oftersheim, Arbeitskreis Volkskunde und Brauchtum, als seine Aufgabe.

?

Der Arbeitskreis ist an Ausstellungen, Märkten und Museen interessiert und sammelt Informationen, um für den Verein aber auch für die Gemeinde eine nicht zu unterschätzende Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

In einer wahren Hitzeschlacht sammelten die Oftersheimer Leichtathleten am vergangenen Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften in Forst zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen. Bei 38 °C und einer unglaublichen Schwüle standen Yannik und Jonas Dudda (M15) am Samstagnachmittag am 3000-m-Start. Die Zwillinge liefen ein taktisch sehr gutes Rennen. Die ersten Runden absolvierten sie in der Spitzengruppe, die sich bereits nach kurzer Zeit herauskristallisiert hatte. Nach fünf Runden erhöhte Yannik das Tempo, so dass ihm lediglich ein Konkurrent aus Mannheim folgen konnte und in der vorletzten Runde an ihm vorbeiging – vielleicht ein Tick zu früh! Auf der Zielgerade setzte Yannik zu einem Zielsprint an und konnte den Führenden mit dem hauchdünnen Vorsprung von 15 Hundertstelsekunden abfangen. Die Freude über Gold in 9:34,30 min bei seinen ersten Süddeutschen Meisterschaften machte die ganze Anstrengung des Laufes vergessen. Sein Bruder Jonas zeigte ebenfalls ein sehr gutes Rennen, konnte dem hohen Tempo der letzten beiden Runden aufgrund von Seitenstechen jedoch leider nicht ganz folgen. In einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:40,10 min überquerte er mit großem Vorsprung vor den folgenden Läufern als Dritter die Ziellinie und holte Bronze. Am darauffolgenden Tag sollten diesen beiden Medaillen weitere folgen. Maike Braun ging als Favoritin über die 300 m an den Start. Die 15-Jährige ging das Rennen sehr schnell an, so dass sie bereits als Führende auf die Zielgerade einbog. In einer neuen persönlich Best- und absoluten Spitzenzeit von 40,80 s sicherte sie sich mit über 1,5 s Vorsprung unangefochten den Süddeutschen Meistertitel. Kurze Zeit später saß sie bereits erneut für die 100 m im Startblock. Nach erfolgreichem Überstehen des Vor- und Zwischenlaufes qualifizierte sie sich für das Finale, in dem sie bei starkem Gegenwind und mit schweren Beinen ihre Vorlaufzeit von 12,94 s zwar nicht mehr erreichen konnte, dennoch einen tollen fünften Platz belegte.

Eine breite Palette der Aktivitäten wird geboten und jeder, der interessiert ist, ist zu den monatlichen Treffen und zur Mithilfe bei den einzelnen Veranstaltungen sehr herzlich willkommen. Vielleicht haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten sich unserer Gruppe anschließen. Info: Kristina Braun  06202-51198 Jobst Wühler  06202-52277 http://www.heimat-undkulturkreis.oftersheim.de/galerie Ihre Vereinskameradin Anna Schumacher, die nach einer Verletzung glücklicherweise wieder rechtzeitig fit wurde, zeigte im Zeitendlauf über 800 m ein starkes Rennen. Nach vielen Tempowechseln und einer schnellen letzten Runde lief sie nahezu Bestzeit und überquerte nach 2:21,95 min die Ziellinie.


14

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Diese Zeit ließ ihren Wunsch, einen Platz unter den ersten sechs in Süddeutschland zu erreichen, mit dem fünften Platz in Erfüllung gehen. Am Ende eines langen und anstrengenden Wettkampfwochenendes griffen die Mädchen mit der 4x100m-Staffel erneut in den Kampf um die Medaillen ein. Ohne ihre Top-Sprinterin Lea Wissing, die wegen einer Verletzung leider nicht an den Start gehen konnte, lief die Staffel in der Besetzung Isabelle Sturm, Maike Braun, Anna Schumacher und Alina Vogel. Die Mädchen zeigten einen tollen Lauf mit guten Wechseln. Nach drei Zeitendläufen und einigen Sekunden Nervenkitzel erschien die Ergebnisliste mit der LG Kurpfalz auf dem Bronzeplatz, der mit vielen Jubelschreien gefeiert wurde. Silke Hildenbrand

TSV Turnen, Freizeit- und Gesundheitssport Aerobic In den Sommerferien findet am Mittwoch, 07.08. und 14.08.13 von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein Aerobictraining auf dem TSVSportplatz (Siedlung) statt. Bitte Isomatte mitbringen! Bei starkem Regen findet die Sportstunde nicht statt. Sandra Wiegand Siegreiche LG bei Kreispokal-Teil 1 Oftersheim. Am 14. Juli versammelten sich bei bilderbuchhaftem Wetter junge Leichtathleten aus dem Rhein-Neckar-Kreis auf dem Gelände des TSV Oftersheim zum RNK-Kreispokal. Die Athleten der LG Kurpfalz zeigten sich von ihrer starken Seite und stürmten das Siegerpodest: Zwei Gold- und zwei Silbermedaillen, ein dritter und ein vierter Platz, so lautet die Bilanz für die Teams. Sowohl die Jungen als auch die Mädchen der LG siegten in der Altersklasse der U16. Bei den Jungs sprintete Alexander Held in 12,81 Sekunden 100 Meter über die Tartanbahn. Auch im Weitsprung war er der Beste seines Teams (5,26 m). Sein Kollege Marc Dudda stieß die Kugel 12,16 Meter weit, was kaum ein Anderer erreichte. Den 800-Meter-Lauf dominierten am Nachmittag die Dudda-Brüder Yannik und Jonas. Mit sagenhaften 2:09,56 Minuten kam Yannick als Sieger ins Ziel, sein Bruder Jonas nur wenige Zehntelsekunden hinter ihm. Beide erzielten bei unangenehmer Hitze eine neue persönliche Bestleistung und sicherten sich die ersten beiden Plätze. In der 4x100-MeterStaffel überzeugten Hendrik Schillinger, Lars Jakob, Constantin Schuster und David Adlon mit 54,7 Sekunden und liefen als Dritte über die Ziellinie. Ihre Kolleginnen kämpften sich in der weiblichen U 16 ebenfalls an die Spitze. Maike Braun war mit 12,86 Sekunden die schnellste 100-Meter-Läuferin des Teams. Isabelle Sturm (12,44 m) und Lea Wissing (10,14 m) erzielten im Kugelstoßen eine Spitzenleistung – nur zwei Konkurrentinnen kamen über die 10-Meter-Marke. In der 4x100-Meter-Staffel starteten Isabelle, Maike, Carolin Zielbauer und Alina Vogel (52,57 s). Bei den 800 Metern tat sich Anna Schuhmacher mit 2:33,33 Minuten als Gruppenbeste hervor. Bei den männlichen U 14 erreichte die LG Platz zwei hinter dem TSG Weinheim. Mathias Werwie konnte bei den 75-Metern (10,49 s) und dem Weitsprung (4,55 m) überzeugen, ebenso wie sein Kollege Lennart Weik (10,78 s und 4,53 m). Im Ballwurf glänzte Lukas Braun mit stolzen 43,50 Metern. Die Staffel (Lukas, Luca Wagner, Lennart, Mathias) erreichte nach 41,26 Sekunden das Ziel. Die gleichaltrigen Mädchen der LG nahmen ebenfalls die Silbermedaille mit nach Hause, auf Rang eins war die MTG Mannheim. Die Athletinnen starteten hier im größeren Durchgang (75 m, Hochsprung, Ballwurf, 60 m Hürden, Weitsprung, Staffel, 800 m). Laura Horvat machte die Punkte beim 75-Meter-Sprint (11,20 s). Im Hochsprung überzeugten sie und ihre Teamkollegin Emily Nikolay mit 1,36 Metern. Teresa Czibik warf den Ball über 34 Meter zusammen mit ihren Kolleginnen Julia Gruber (22,50 m) und Milena Klee (20,00 m). Anne Braun setzte sich beim Hürdenlauf über 60 Meter als eine der Schnellsten durch (10,58 s). Im Weitsprung erreichte sie 4,66 Meter, ihre Teamkollegin Romy Weber 4,02 Meter. Bei der 4x75-Meter-Staffel (Laura, Emily, Annika Sams und Romy) liefen die Mädchen in 43,88 Sekunden. Anne startete beim 800-Meter-Lauf (2:48,69 min) ebenso wie ihre Teamkollegin Annika (3:01,30 min).

Siegreiche LG bei Kreispokal-Teil 2 Auch bei den jüngsten LGlern gab es Grund zur Freude: In der Altersklasse U12 erreichten die Jungen Platz vier und die Mädchen Platz drei. Bei den Jungs sprinteten Paul Niklas (8,11 s) und Raul Weber (8,15 s) in guten Zeiten über die 50 Meter. Louis Alscher sprang 3,56 Meter weit, sein Kollege Paul Niklas 3,55 Meter. Beim Schlagballwurf erreichte Arved Horchheimer eine exzellente Weite von 41,50 Metern, Philipp Kirschner warf den Ball 37,50 Meter weit. Die 4x50-MeterStaffel (Paul Niklas, Kornel Ockert, Simon Schwenker, Raul Weber) brauchte 31,72 Sekunden, die zweite Staffel nur wenig mehr (Adrian Schütz, Jonas Schwenker, Jan Engelhorn, Arved Horchheimer; 33,17 s). Bei den 800 Metern liefen Adrian Schütz (2:56,00 min) und Raul Weber (2:56,84 min) fast zeitgleich ins Ziel. Die Mädchen waren ebenfalls stark: Vivien Stillinger jagte in 7,78 Sekunden über die Bahn, Hannah Gieser in 8,16 Sekunden (50 Meter). Im Weitsprung konnte Vivien (4,18 m) ebenfalls ihr Können zeigen. Die 1,18 Meter beim Hochsprung übersprangen Kathrin Krämer und Sophia Gerke. Im Schlagballwurf erreichten Sophia und Amelie Adlon beide 26,50 Meter. Die Staffel aus Vivien, Sophia, Hannah und Laura Tagscherer legte die 4x50 Meter in 30,69 Sekunden zurück, die zweite Staffel (Amelie, Sarah Schleger, Cosima Danei, Maike Deckert) schlug sich ebenfalls gut (32,86 s). Zufriedene Gesichter sah man nicht nur auf der Tartanbahn, sondern auch am Grill und an der Kuchentheke, wo die Besucher zahlreiche Leckereien erwarteten. Heike Duddas selbst zubereiteter Obstsalat war, wie jedes Jahr, äußerst beliebt. Sie und viele engagierte Vereinsmitglieder leisteten einen großen Beitrag zu einem pannenfreien Wettkampf. Dudda und der TSV-Abteilungsleiter Leichtathletik, Sören Eisenhofer, unterstützten Anne Scheiber, die für das Gelingen des Wettkampfs verantwortlich war. Die 20-Jährige absolviert ihren Bundesfreiwilligendienst bei der LG und lobt: „Ich finde, dass alles gut geklappt hat und dass ohne die vielen Helfer so ein Wettkampf nicht machbar wäre. Was dieses Jahr besonders gut gelaufen ist, war die Siegerehrung – das Wettkampfbüro hat wirklich schnell gearbeitet. Ich bin froh um jeden, der da war und mitgeholfen hat.“ Christiane Schmitz Einzelkreismeisterschaften in Walldorf Am Sonntag, den 21. Juli, starteten die 10- bis 11-jährigen Athleten des TSV Oftersheim bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Walldorf und freuten sich über ordentliche Leistungen bei hohen Temperaturen. Bei der ersten Disziplin, dem 50-Meter-Sprint, sicherte sich Hannah Gieser (W10) mit 8,27 Sekunden einen Platz im Finale. Dort lief sie dann ein Zehntel schneller (8,17 s) als zuvor und wurde Fünftbeste unter 16 Starterinnen. Ihr Kollege Raul Weber erreichte bei der Altersklasse der M11 nach 8,47 Sekunden das Ziel. Annely Klotter konnte ebenfalls gute Ergebnisse beim Sprint erzielen (8,80 s). Sie wurde im Hochsprung mit 1,15 Meter Fünfte und landete mit 3,26 Meter beim Weitsprung im guten Mittelfeld (Rang 16 von 39 Teilnehmern). Louis Alscher (M10) sprang 3,40 m weit und kam damit unter die 10 Besten in der Gesamtwertung. Sportsgeist bewies auch Melina Ziener (W10), die den 80-Gramm-Schlagball über 10,50 Meter warf. Ihre ein Jahr ältere Teamkameradin Amelie Adlon warf den Ball 20,50 Meter weit. So sammelten auch schon die Jüngsten ihre ersten Wettkampferfahrungen. Betreut wurden sie dabei von ihren Trainern Steffanie Haaf, Anne Scheiber und Julia Schechinger. Christiane Schmitz

Wandern in der Pfalz nach Trippstadt in die Karlsschlucht Der Skiclub lädt alle, die gerne in Gesellschaft wandern, am Sonntag, dem 4. August zur Wanderung in die Pfalz ein. Die Wanderzeit beträgt ca. 4 Std. und führt uns durch eine der schönsten und romantischsten Wegpartien im Pfälzerwald. Benötigt wird festes Schuhwerk, da sich der Pfad über Stege und durch Felsengewirr schlängelt. Einkehrmöglichkeiten bestehen, bitte Rucksackverpflegung mitbringen. Ausklang ist in Trippstadt.


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013 Treffpunkt und Abfahrt ist um 9 Uhr an der Kurpfalzhalle. Da wieder Fahrgemeinschaften gebildet werden, bitte bis Freitag, dem 2. August unter der Telefonnummer 06202 – 53014 anmelden. Gabi Kern-Rückert

15

Die Begrüßungsrede des 1. Vorsitzenden, Ralf Kumpf, entfiel denn die knusprigen Rennhähnchen warteten darauf verspeist zu werden und auch die reichhaltige Getränkekarte hatte einiges zu bieten für Groß und Klein.

Immer montags „Tour de Ofdasche“ Zweite Tour am 5. August

Dabei trugen die Mitglieder Marianne Kumpf, Inge Schmidt und Gerd Schäfer aufgrund ihrer runden Geburtstage sowie Peter Trier mit Spenden dazu bei die durstigen Kehlen zu versorgen um dieses harmonische Fest zu unterstützen.

In den Sommerferien findet wieder jeden Montag die beliebte „Tour de Ofdasche“ statt. Die erste Tour wurde letzten Montag bereits unter der Leitung von Gustav Hofer gestartet. Die weiteren Touren werden wieder, wie gewohnt, von Wilhelm Löhr geführt. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Kurpfalzhalle. Alle interessierten Mitglieder und Freunde werden dazu ganz herzlich eingeladen. Ulrike Krause

An den Tischen herrschte eine tolle Stimmung wobei gute Unterhaltung im Vordergrund stand. Auch die jüngsten MSC-Mitglieder hatten ihren Spaß bei den Wasserschlachten, die bei den sommerlichen Temperaturen erfrischend wirkten, teilweise auch für die Erwachsenen. Das alljährliche Lagerfeuer musste aufgrund der akuten Waldbrandgefahr in diesem Jahr ausfallen.

Rundenwettkämpfe Bei den Rundenwettkämpfen der Disziplin Kleinkaliber 50 m Auflage gab es folgende Resultate: 5. Runde: KKS Plankstadt I 845 R., KKS Plankstadt II 808 R., SSV Oftersheim I 807 R. Für den SSV waren am Start: Michael Engelhardt 276 R., Volker Kaißling 273 R., Wilfried König 258 R. 6. Runde: KKS Plankstadt I 842 R., SSV Oftersheim I 823 R., KKS Plankstadt II 809 R. Für den SSV erzielten: Michael Engelhardt 282 R., Volker Kaißling 274 R., Wilfried König 267 R. Rudolf Meindl

Zu vorgerückter Stunde durfte natürlich auch das Kaffee- und Kuchenbuffet nicht fehlen. Dabei gilt der Dank der Vorstandschaft den Damen die ihre bekannten Backkünste präsentierten und eine tolle Auswahl boten. Nach Mitternacht klang eine gelungene Veranstaltung des MSC Oftersheim langsam aus. Die Vorstandschaft des MSC Oftersheim e.V. 1953 im ADAC wünscht allen eine erholsame Ferienzeit mit unfallfreier Fahrt sowie gute Entspannung zum Krafttanken für neue Aufgaben. Der erste Clubabend nach der Sommerpause findet am Freitag, 13. September 2013 um 19.30 Uhr statt. Die Lokalität wird noch rechtzeitig bekanntgegeben. Ralf Kumpf

Traditionelles Hähnchenfest des MSC Oftersheim e.V. 1953 im ADAC Der gesellige Teil wird auch im Jubiläumsjahr (60 Jahre) beim ADAC-Ortsclub MSC Oftersheim sehr groß geschrieben. Neben den sportlichen Highlights mit ADAC-LKW-Turnier und ADACJugendkartslalom sowie ADAC-Fahrradturnier ist im geselligen Bereich das traditionelle Hähnchenfest zum Beginn der Sommerferien ein gemütliches Beisammensein der MSC-Mitglieder. Da wird nicht nach Pylonen, Spurbrett oder Parklücke geschaut sondern man trifft sich um einen schönen Abend miteinander zu erleben. Bei herrlichem Sommerwetter und idealen Platzverhältnissen an der Oftersheimer Grillhütte hatten einige fleißige Helfer für genügend Sitzgelegenheiten gesorgt und den Versorgungsstand mit kühlen Getränken installiert. Karlheinz Frei hatte mit seinen Helfern wieder die optimalen Vorbereitungen getroffen zum Wohle der Mitglieder. Mittendrin der Ehrenvorsitzende Hans Schweizer mit Gattin, der Ehrensportleiter Fritz Ritter mit Gattin sowie weiteren Ehrenmitgliedern und deren Partner. Die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder des ADAC Nordbaden, Peter Trier mit Gattin und Heinz Huxel sowie der neue 1. Vorsitzende des AMC Reilingen, Gerd Römpert, und dessen Sportleiter Jürgen Römpert die beide seit Jahren den MSC Oftersheim beim Jugendkartslalom unterstützen, fühlten sich sichtlich wohl beim ADAC-Ortsclub im Hardtwald. Begrüßen konnte man auch eine Abordnung des MSC Eppelheim die unter der Leitung ihres Schatzmeisters, Karlheinz Perschewski, eine gute freundschaftliche Beziehung zum MSC Oftersheim halten. Sowie Familie Harry Treiber, die die Seifenkisten des MSC Oftersheim in ihren Hallen beherbergen.

BWGV Jugendmannschaftspokal 18 Loch 2. Tabellenplatz zum Abschluss Im letzten Spiel des JMP beim Baden G&CC gaben die Rheintaler Jugendlichen bei großer Hitze noch einmal alles um den zweiten Tabellenplatz zu halten. Mit tollen Ergebnissen konnten die benachbarten Clubs Sinsheim und Tiefenbach in Schach gehalten werden. Hierbei konnte sich AlexanDie erfolgreiche Jugendmann- der Nägele erneut den ersten schaft vom Golfclub Rheintal e.V. Nettoplatz der gesamten Konkurrenz sichern, mit 43 erspielten Punkten. Für die 18-Loch-Mannschaft spielten in Tiefenbach Janosch Hirschenberger, Sophie Birkel, Anna Körnig, Alexander Nägele, Lukas Birkel, Felix Hirschenberger (v.l.) und David Birkel (vorne). An der 18-Loch JMP-Runde nahmen außerdem noch Amelie Kreuer und Nicolas Oechsler teil. Die erstmalige Teilnahme an dieser Spielrunde für die Rheintaler Jugendlichen war ein schöner Erfolg und eine tolle Erfahrung. Alle freuen sich schon aufs nächste Jahr! Elke Birkel


16

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Spiel, Spaß und „Wasser marsch“ beim Kinderferienprogramm Als einer der ersten Vereine bot der HSV Oftersheim beim diesjährigen Kinderferienprogramm abwechslungsreiche Spiele auf seinem Vereinsgelände an. Am heißesten Tag des Jahres hatten sich bereits am frühen Morgen die fleißigen Helfer getroffen um die vielfältigen Spiele auf dem großen Übungsplatz aufzubauen. Nachdem alle Kinder eingetroffen und begrüßt waren, wurden sie in Gruppen eingeteilt. Die Gruppenleiter machten sich sodann mit „ihren“ Kindern auf den aufgestellten Parcours. Die Kinder hatten sichtlich Spaß, spielerisch beim Dosenwerfen, Seilspringen, Hula Hoop, Torwandschießen, Tischtennisballfischen und Liedgurgeln ihre Kräfte zu messen. Auch das Überqueren der Hindernisbahn mit einem Plastik-Ei auf einem Löffel in der Hand wurde von den Kindern mit viel Enthusiasmus bewerkstelligt. Geschicklichkeit war gefragt, als man einen mit vollen Wasserbechern gefüllten Schubkarren durch einen Parcours befördern musste ohne allzu viele Luftballons zu verlieren. Viel zu Lachen gab es bei der Aufgabe „ein Lied gurgeln“. Da man sich auf dem Hundeplatz befand, waren auch ein paar Fragen rund um den Hund in einem Quiz zu beantworten. Hier zeigten die Kinder, dass sie sich sehr gut mit den Hunden auskennen und diese auch gut einschätzen können. Für das leibliche Wohl sorgten fleißige Helfer, die eifrig die angebotenen Hamburger nach den Wünschen der Kinder belegten. Nach dieser Stärkung wurden in aller Ruhe die letzten Spiele zu Ende gemacht und sich unter den Wassersprengern abgekühlt. Die vorhandenen Wasserpistolen und Becher wurden ebenfalls zur Wasserschlacht benutzt und jedes der Kinder und auch die Betreuer waren froh über die willkommene Abwechslung. Während die Gewinne für die Siegerehrung vorbereitet wurden, wurden die beiden Hundequize aufgelöst und die Kinder waren sichtlich stolz auf ihre richtigen Antworten. Zuallererst fragte Sven Schuhmacher, der die Siegerehrung durchführte, die Kinder, ob sie Spaß gehabt hätten. Ein schallendes „Ja“ flog ihm um die Ohren. Zuerst erhielt die Siegerin des Schätzspiels ihren Preis. Sie durfte das mit 178 Bonbons gefüllte Gefäß mit nach Hause nehmen. Die ersten drei der einzelnen Gruppen, durften sich vorab vom reichlich gedeckten Gabentisch bedienen. Nachdem alle Gruppensieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten geehrt wurden, wurde der Gabentisch freigegeben und jedes Kind konnte sich aus dem reichhaltigen Angebot ein Spielzeug heraussuchen. Nachdem alle Kinder gefunden hatten, was ihnen am besten gefallen hat, war es auch schon Zeit zum Verabschieden und den Kindern schöne Sommerferien zu wünschen. Melanie Eberle

Der HSV Oftersheim und der CC Grün-Weiß Oftersheim laden ein zum gemeinsamen Sommerfest Am 10. und 11. August 2013 findet das gemeinsam mit dem CC Grün Weiß Oftersheim ausgerichtete Sommerfest auf dem Vereinsgelände des HSV Oftersheim statt. An zwei Tagen erwarten den Besucher jede Menge Spaß und viele kulinarische Leckereien. Der Hundesportverein Oftersheim und der CC Grün Weiß Oftersheim freuen sich über viele Besucher. Samstags beginnt

das Sommerfest um 15:00 Uhr und die Bevölkerung ist recht herzlich eingeladen, sich unter Schatten spendenden Bäumen das reichhaltige Getränke- und Speiseangebot schmecken zu lassen. Am Samstag ab 18:00 Uhr wird der schnellste Hund von Oftersheim gesucht. Alle Hundebesitzer aus nah und fern sind recht herzlich eingeladen. Am Samstagabend folgt ab 20:00 Uhr der Karaoke-Cup, der wieder Stimmung auf das Vereinsgelände bringt und Jung und Alt, musikalisch begabt oder nicht, zum Mitmachen animiert. Hier können sich die Musiktalente aus der Region in zwei Gruppen messen und die anwesenden Gäste unterhalten. Natürlich hat an beiden Abenden die bekannte „Wau-Wau-Bar“ mit ihren leckeren Cocktails geöffnet. Der Sonntag beginnt auf Seiten des HSV Oftersheim in aller Frühe sportlich mit dem Geländelauf sowie dem Hindernislaufturnier und dem Shorty. Die Ordensbörse des CC Grün-Weiß Oftersheim gehört schon fest zum Sommerfest, weshalb sie auch in diesem Jahr nicht fehlen darf. Ab 10:00 Uhr können die Orden getauscht werden. Auch in diesem Jahr wird der Musikverein Oftersheim am Sonntag gegen 17:00 Uhr aufspielen. Der HSV Oftersheim und der CC Grün Weiß Oftersheim freuen sich über viele Besucher am Wochenende des 10. und 11. August 2013. Kuchenspende für das Sommerfest Am 10. und 11. August 2013 findet das gemeinsam mit dem CC Grün Weiß Oftersheim veranstaltete Sommerfest auf dem Vereinsgelände des HSV Oftersheim statt. Um wie gewohnt eine große Auswahl an Kuchen präsentieren zu können, bittet der HSV Oftersheim seine Mitglieder um Kuchenspenden. Die Mitglieder, die einen Kuchen spenden wollen, sollen sich in die Liste am Schwarzen Brett eintragen. Melanie Eberle

Der Verein der Vogelfreunde meldet: Parkfest war voller Erfolg Zufrieden mit der Resonanz beim erstmals wieder durchgeführten Parkfest war der neue Vorstand der Vogelfreunde. Bei idealem Wetter kamen schon viele Gäste und Förderer am Samstagnachmittag, auch der Frühschoppen am Sonntagmorgen war gut besucht. Anstehen musste man am Nachmittag, wenn man die frisch zubereiteten Speisen und leckeren Kuchen genießen wollte. Der Dank des Vereins geht an alle freiwilligen Helfer, insbesondere an den benachbarten ASV-Schleie Oftersheim, der die Vogelfreunde mit Rat und Tat unterstützte. Karlheinz Urschel


Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Siedlerfest in der Hardtwaldsiedlung Die Vorbereitungen laufen. Am 17. und 18. August 2013 lädt die Siedlergemeinschaft Oftersheim zu ihrem traditionellen Siedlerfest in die Hardtwaldsiedlung auf ihr Gelände am Kuhbrunnenweg ein. Die Siedler starten am Samstag um 16.00 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgt der „Rebell“ Robert Köhler. Der Sonntag beginnt mit einem zünftigen Frühstück nach „bayerischer Art“ um 10.00 Uhr mit Weißwurst und Brezeln. Zum Frühschoppen spielt der Musikverein Oftersheim. Mit einer gut sortierten Kuchentheke wird das kulinarische Angebot ergänzt. Siedlerausflug Der Tagesausflug findet am Samstag, den 28. September 2013 statt. Info und Anmeldung bitte unter Tel.-Nr. 52133

Fitnessstudio Natur Der NABU lädt ein zum After-Work-Event in Oftersheim Wer will schon bei schönstem Sommerwetter im klimatisierten Fitnessstudio schwitzen? Der Naturschutzbund (NABU) bietet die perfekte Alternative für Berufstätige, die einen Ausgleich zu ihrer bewegungsarmen Arbeit suchen und sich sinnvoll für rund zwei Stunden körperlich betätigen wollen: Am Mittwoch, den 21.08.2013 um 18:00 Uhr lädt der NABU ein zu einem Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Oftersheimer Dünen. Treffpunkt ist die Grillhütte Oftersheim. Nach einer kleinen Einführung in die Naturschönheiten des Gebietes mit seinen speziell angepassten Tier- und Pflanzenarten dürfen die Helfer im „Fitnessstudio Natur“ zupacken. Es müssen z.B. bestimmte nicht-einheimische Pflanzen ausgehackt werden oder Flächen mit dem Heurechen zusammengerecht werden. Das stärkt nicht nur die Muskeln, sondern macht viel Spaß und die Helfer lernen in der Gruppe auch viele nette Menschen kennen. Als Dankeschön ist nach dem Arbeitseinsatz ein kleines Grillfest in der Grillhütte Oftersheim direkt am Fuß der höchsten Düne Baden-Württembergs geplant, bei dem die Kontakte untereinander noch vertieft werden können. Wer sich angesprochen fühlt und beim Pflege-Einsatz mitmachen will, kann sich unter NABU_RNO@onlinehome.de oder der 06221/181038 anmelden. Unterstützt wird das After-WorkEvent durch den Klimaschutzfonds der Stadtwerke Heidelberg. Peter Rösch

17

Veranstaltungen vom 5. August bis 10. August 2013 Montag, 05. August 06:45 Uhr Hbf.-HD Informationspavillon, Karsten Schröder Bregenzer Festspiele: Die Zauberflöte 11:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Gerhard Lautenschläger Kunstwerke des Abendlandes und weltweit Fantasiestücke, Diavortrag 12:30 Uhr TP1: HD Hbf.-Nord, TP2: Museumsschiff, Waltraud Wettstein - Hafenrundfahrt Mannheim 13:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Heinz Ullrich Die Medici und die Zeit der Renaissance Lorenzo, der Prächtige - Vortrag mit Filmvorführung 13:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Andrea Claßen Myanmar (Burma, Birma) - Vorbesprechung zur Reise 15:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Marianne Acker Die Salonkultur im 18. und 19. Jahrhundert Die europäische Salonkultur. - Diavortrag Dienstag, 06. August 15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Annegret Fabricius Dorothee Sölle - Und die Erde weinte - Vortrag Mittwoch, 07. August 09:30 Uhr Zementwerk Leimen, Rohrbacher Str. 95, Herbert Gressler - Steinbruch Nußloch - Zementwerk Leimen 11:30 Uhr privat, Bernhard Theis - Es lebe die Mundart 12:15 Uhr Bergheimer Straße 76, Ingrid Lohmann Lyrik-Lesekreis 14:00 Uhr TP: Hbf.-HD, Tourist-Informationspavillon, Isabel Ritter-Göhringer - Mit der Straßenbahn 24 nach Rohrbach und ins Neuenheimer Feld - Exkursion 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Helmut Haselbeck Joachim Ringelnatz - Vortrag mit Rezitation 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Verena Madtstedt Zeitgenössische Literatur 15:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Marianne Acker Die Salonkultur im 18. und 19. Jahrhundert Der literarische Salon in Berlin im 18. und 19. Jh. Henriette Herz, Rahel Varnhagen u.a. 15:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Rolf-Dieter Wirsching Streifzüge durch eine faszinierende Wissenschaft Donnerstag, 08. August 07:55 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Horst Karl Kunz, Klaus Haas - Die Haardt 10:00 Uhr HD Stadtwald, Forstamt, Mühltalstr. 147, N.N., Natur und Spiele‘‘ – Forstamt Heidelberg 14:30 Uhr Kamera, HD-Brückenstraße 26, N.N. Ostwind Regie: Katja von Garnier - Film 15:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Josef Diller Das Beste von Karl Valentin Vortrag mit Original-Tonaufnahmen

Jahrgang 19(52)/1953

Freitag, 09. August 10:30 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Waltraud Wettstein Hafenrundfahrt Mannheim und Marktplatz 10:30 Uhr Bergheimer Straße 76, Dr. Helmut Haselbeck Deutschsprachige Dichterinnen und Schriftstellerinnen Vortrag mit Rezitation 10:45 Uhr Bergheimer Straße 76, Margot Stürzbecher-Schultke Atem-Wanderspaziergang - Vorbesprechung 14:00 Uhr Bergheimer Straße 76, Gerlinde Horsch Die Wittelsbacher Ottheinrich von Pfalz-Neuburg – Der Fürst auf dem Steckenpferd.- Peter Meyburg, Vortrag mit Filmvorführung

Gemütliches Beisammensein zwecks Vorbereitung zum Schülertreffen am Freitag, den 9.8.13 um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Waldschlössel“. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen. U. Schweizer, U. Röder

Samstag, 10. August 08:10 Uhr Hbf.-HD Bahnhofshalle, Josefine Mömken Mit Schiff und Rad durch Flandern 2013. Bei Rückfragen rufen Sie bitte bei der Akademie für Ältere unter Tel. 06221/9750-0 an!

Jahrgang 1940/41 Die Jahrgangsangehörigen treffen sich am Donnerstag, 22.08.2013 ab 17:00 Uhr, im „Clubhaus des Gartenbauvereins“ zu einer gemütlichen „Stammtischrunde“. Je nach Wetterlage und Kondition, wollen wir vorher eine kleine Radtour machen. Treffpunkt: 16:00 Uhr an der Kurpfalzhalle. Alfred Klee


18

Nummer 31 Freitag, 2. August 2013

Internet: www.akademie-fuer-aeltere.de Wollen Sie Kontaktperson für die Akademie für Ältere Heidelberg in Ihrer Gemeinde werden? Dann rufen Sie 06221/975010, Herrn Gressler, Akademie für Ältere Heidelberg, oder Herrn Miguel Campos Tel. 06224/171079 an. Akademie-Schrift: Wenn Sie noch kein Mitglied der Akademie für Ältere Heidelberg sind erhalten Sie die aktuelle AkademieSchrift im Rathaus. Finden Sie dort kein Exemplar rufen Sie bitte unter 06221/97500 an. Andreas Kickler

Hospizgemeinschaft Schwetzingen Hockenheim Unser Büro ist vom 08.08.2013 bis 26.08.2013 geschlossen. In dieser Zeit erreichen Sie uns über das Hospiztelefon unter der Tel. 0171 858 1987 oder 06202-843640 oder per E-Mai hospizgemeinschaft@web.de Vorsorgemappen erhalten Sie am Empfang!

- Anzeigen -

.DE powered by Nussbaum Medien

und dem Turn- und Sportverein Rot

UF | 10-KILOMETER-LA 5-KILOMETER-LAUF ING LK WA RTE 10-KILOME HALBMARATHON | P CU UF -LA DREI-LÄNDER

EMBER 2013 SONNTAG, 8. SEPT TSV 05 ROT AB 9.30 UHR | BEIM -ROT KIRRGASSE, 68789

ST. LEON

Mehr Informationen unter www.lokalmatador.de | WebCode: Lauf1003

20.

Spektak ulum Angelba chtal


2013-31 Mitteilungsblatt - Gemeinde Oftersheim