Page 1

#18 1.00€

Das offizielle OFC-Magazin

N E F F E R T L GIPFE

1


FREIRAUM FÜR IDEEN.

2


VORWORT Liebe Fans und Freunde der Offenbacher Kickers, wir freuen uns sehr, dass wir Euch zum heutigen Spitzenspiel gegen den SV Waldhof Mannheim im Sparda-Bank-Hessen-Stadion begrüßen dürfen. In den letzten beiden Heimspielen konnten wir leider nicht die gewünschte Punkteausbeute erzielen, wollen aber mit Euch zusammen heute wieder die Festung Bieberer Berg zurückerobern. Wir bedanken uns für Euer entgegengebrachtes Vertrauen sowie den fantastischen Support. Ihr seid unser zwölfter Mann und so ungeheuer wichtig für unser Spiel. Wir möchten Euch nochmal versichern, dass wir die letzten vier Saisonspiele topmotiviert und konzentriert angehen werden. Aus der Begegnung in Stadtallendorf konnten wir wichtige Punkte mitnehmen. Der heutige Tag ist natürlich richtungsweisend. Um weiter im Rennen um die Relegationsränge zu bleiben, müssen wir gegen unseren direkten Konkurrenten punkten. Die Begegnungen zwischen Waldhof Mannheim und dem OFC sind ohnehin immer sehr spannungsgeladen und haben einen besonderen Derbycharakter. Da dieses Spiel auch auf SPORT 1 übertragen wird, werden uns bestimmt auch national wieder viele Menschen an den TV-Bildschirmen zusehen und wir wollen gemeinsam mit Euch einen starken Eindruck hinterlassen. Unser Adrenalinspiegel steigt schon allein bei dem Gedanken an diese Partie. Wir werden heute auf jeden Fall alles reinwerfen und den Berg mit Eurer Hilfe zum Beben bringen. Über die gesamte Saison haben wir den Grundstein für die aktuelle Ausgangssituation gelegt und werden bis zum Schluss kämpfen und alles raushauen was unsere Kräfte hergeben. Gemeinsam können wir unser großes Ziel erreichen und wollen heute den Start für einen furiosen Saisonendspurt einläuten. Aber genug der Worte. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und vor allem auf den fantastischen Support der besten Fans der Welt. Euer Team der Offenbacher Kickers

3


4


INHALT 03

Vorwort

34

Kurz gefragt

06

Heutiger Gegner

36

EVO-Halbzeitkick

10

Kommender Auswärtsgegner

38

Spieler der Woche

16 20

Unser Team

40

Mitpuzzeln und die Cheerleader nach Orlando schicken!

Tabelle

42

Der 12. Mann

26

Spielerplakat

44

OFC Kickers-Kids-Camp

28 30 32

Spielerstatistik

46

Kickers-Kids

Radio Bob! - Fancouch

48

Geburtstage

Die Mannschaft

SV Waldhof Mannheim

1. FC Saarbrücken

Regionalliga Südwest

Marco Ferukoski

Christos Stoilas

Dren Hodja

Interview mit dem Mannschaftsarzt Dr. med. Michael Joneleit

IMPRESSUM Herausgeber: OFC Kickers 1901 GmbH Waldemar-Klein-Platz 1 63071 Offenbach Telefon: 069 / 98 1901 – 0 Fax: 069 / 98 1901 – 50 Auflage dieser Ausgabe: 1.500 Offizielle Internetseite: www.ofc.de Mitarbeiter dieser Ausgabe: Sebastian Kunkel, Yvonne Chaluppa, Thomas Reinicke, Nico Reinicke, Markus Horn, Kaspar Lauck Unser Dank zur Nutzung der Fotos geht an: Bild-Pressehaus Hübner-Foto (u. a. Titelfoto) Michael Hartmann (Tux) Patrick Scheiber Yvonne Chaluppa

Gestaltung: KEIN ZUFALL Heike Centner 06109 61847 www.keinzufall.biz

Geschäftsstelle der Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH:

Druck: DHCmedia Borsigstrasse 1 63110 Rodgau 06106 639 4913

Leiter Marketing / Vertrieb: Sebastian Kunkel kunkel@ofc.de 069 / 98 1901 – 35

Redaktionsanschrift: presse@ofc.de Comic: Lutz Kammermeier ©2018 OFC/KEIN ZUFALL Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der OFC Kickers 1901 GmbH.

Geschäftsführer: Christopher Fiori

Geschäftsstellenleiter: Thomas Adler Adler@ofc.de 069 / 98 1901 – 25

Assistenz der Geschäftsführung & Administration: Jorien Müller mueller@ofc.de 069 / 98 1901 - 17 Mitgliederservice: Francis Briel francis.briel@ofc.de Sportdirektor: Sead Mehic

5


Heutiger Gegner im Portrait

SV Waldhof Mannheim

Tor: Verteidigung: Mittelfeld: Angriff:

Markus Scholz, Christopher Gäng, Kubilay Dogan, Konstantin Weis Kevin Conrad, Kevin Nennhuber, Michael Schultz, Mirko Schuster, Hassan Amin, Mete Celik, Marco Meyerhöfer, Jesse Weippert, Ilias Tzimanis Daniel di Gregorio, Marco Schuster, Dorian Diring, Simon Tüting, Raffael Korte, Sinisa Sprecakovic, Gianluca Korte Andreas Ivan, Jannik Sommer, Maurice Deville, Benedikt Koep, Nicolas Hebisch, Patrick Mayer, Dennis Rothenstein

Der SV Waldhof gastiert heute zum 38. Mal am Bieberer Berg, insgesamt hat es das ewig brisante Duell zwischen den beiden Vereinen schon 75 Mal gegeben. Die Bilanz ist bei 29 Siegen, 20 Unentschieden und 26 Niederlagen positiv für den OFC. Waldhof ist der Verein, gegen den der OFC die viertmeisten Pflichtspiele bestritten hat. Das erste wurde am 2. Mai 1920 in Offenbach ausgetragen und vom OFC mit 5:0 gewonnen. Das Rückspiel in der Gruppe Nord der Süddeutschen Meisterschaft ging dann mit 0:3 verloren. Zum ersten „normalen“ Punktspiel kam es in der Oberliga Süd 1945/46. Beide Vereine stiegen zwei Mal zusammen auf, 1982/83 in die Bundesliga und 1998/99 in die 2. Bundesliga. Beide Male musste der OFC sofort wieder absteigen, während dem SVW der Klassenerhalt gelang. Die Heimbilanz ist zwar ebenfalls positiv für den OFC, seit vier Spielen gelang aber kein Sieg mehr gegen die Kurpfälzer. Der 1907 gegründete Verein aus

6

dem Mannheimer Stadtteil Waldhof spielte von 1911 bis zur Gründung der Bundesliga fast durchgängig erstklassig und nahm mehrmals an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teil. 1939 unterlag man dem 1. FC Nürnberg im Endspiel des damaligen Tschammerpokals (Vorläufer des DFB-Pokals) mit 0:2. Erst seit 1969 trägt der Klub auch den Namen der Stadt, zuvor hieß man nur SV Waldhof. Zwischen 1972 und 1978 lief der Verein dabei als Chio Waldhof bzw. als SV Chio Waldhof auf, unterstützt von einem bekannten Kartoffelchipshersteller. 1983 wurden die Mannheimer nach 21 Jahren Zweitklassigkeit dann Meister in der 2. Bundesliga, es folgten sieben Bundesliga-Spielzeiten. Nach dem Abstieg spielte man sieben Jahre in der 2. Bundesliga. Der Verein kehrte 1999 nach zwei Spielzeiten in der Regionaliga Süd für vier weitere Jahre in die Zweitklassigkeit zurück. Durch die Lizenzverweigerung 2003 stieg man in die Oberliga Baden-Württemberg ab, seit 2008 gehören die

Mannheimer mit einer einjährigen Unterbrechung nach erneutem Lizenzentzug der viertklassigen Regionalliga an. Nach Mittelfeldplätzen in den ersten Spielzeiten ist der Waldhof aktuell in den Regionalligen gewissermaßen so etwas wie das „Maß aller Dinge“. In den beiden vergangenen Spielzeiten hatte sich der SVW schon für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga qualifizieren können. 2015/16 scheiterte man als Meister an den Sportfreunden Lotte, im letzten Jahr als Zweitplatzierter am SV Meppen. Gegen den Meister der Regionalliga Nord war es in Hin- und Rückspiel samt Verlängerung keiner Mannschaft gelungen, ein Tor zu erzielen. Schließlich unterlagen die Mannheimer im Elfmeterschießen. Zusammen mit der SV Elversberg ist man damit der bisher einzige Verein, der sich nach verlorenen Aufstiegsspielen in der folgenden Saison erneut für diese qualifizieren konnte. Durch eine erneute Qualifikation würde man einen neuen


Rekord aufstellen und zudem mit Elversberg mit drei Teilnahmen gleichziehen. Das klare Ziel des Vereins lautet deshalb nun, im dritten Anlauf den Aufstieg zu schaffen. Dabei kommt dem heutigen Duell wohl ein fast schon vorentscheidender Charakter in einer seltsamen Saison zu. Der OFC weist einen Vorsprung von drei Punkten auf, hat aber nach dem heutigen Tag nur noch drei Spiele zu bestreiten, der Waldhof noch fünf. Somit muss der OFC alle noch ausstehenden Spiele gewinnen und mindestens zwei Tore aufholen, sofern der SVW ebenfalls alle Spiele gewinnt. Am kommenden Wochenende empfängt Mannheim Schott Mainz, anschließend stehen die Nachholpartie in Koblenz sowie das Gastspiel in Hoffenheim auf dem Programm. Am vorletzten, für den OFC spielfreien, Spieltag begrüßt man den TSV Steinbach in der Kurpfalz, am letzten Spieltag gastiert die Mannschaft in Ulm. Waldhof Mannheim erlebte unter Trainer Gerd Dais einen Saisonauftakt mit einigem Auf und Ab. Das erste Spiel ging gegen Hessen Kassel mit 1:2 verloren, es folgten zwei Siege und dann drei Niederlagen in Folge. Auf diese reagierte man mit einer starken Serie von fünf Siegen, ehe zwei Niederlagen gegen den 1. FC Saarbrücken und VfB Stuttgart II folgten. Die Pleite gegen die Bundesligareserve, die sechste im 13. Saisonspiel, kostete

Gerd Dais seinen Job. Der bisherige Co-Trainer Michael Fink übernahm und schaffte es, den Waldhof wieder auf Kurs zu bringen. Im ersten Spiel nach seiner Beförderung zum Interimstrainer stand ein 2:0-Erfolg gegen den OFC zu Buche, es folgten fünf weitere Siege und zwei Unentschieden. Erst im letzten Spiel des Jahres musste man sich zum ersten Mal seit acht Partien wieder geschlagen geben und unterlag der U23 des SC Freiburg mit 0:2. In der Winterpause gab es einen erneuten Trainerwechsel, da dem in Offenbach wohnenden Michael Fink die nötige Lizenz fehlt. Seit Februar ist er in der Scoutingabteilung von Teutonia Watzenborn-Steinberg in der Hessenliga tätig. Sein Nachfolger in Mannheim ist Bernhard Trares, als Spieler DFB-Pokal-Sieger mit Werder Bremen. Der ehemalige Abwehrspieler war bereits in der Bundesliga Co-Trainer beim Hamburger SV unter Bruno Labbadia und zuvor unter anderem Cheftrainer bei Wormatia Worms. Unter dem neuen Coach konnte man bislang sechs Siege einfahren, hinzu kommen ein Remis und eine Niederlage. Unter anderem gelang gegen den souveränen Tabellenführer aus Saarbrücken ein 1:0-Auswärtssieg, gegen Astoria Walldorf spielte man unentschieden und unterlag dem FSV Frankfurt. Dabei zeigen die Kurpfälzer unter Trares einen technisch starken Spielaufbau, einzig an der Chancenverwertung mangelt es noch stellenweise.

Das Spiel am vergangenen Wochenende gegen die U23 des VfB Stuttgart konnte man mit 1:0 gewinnen. Insgesamt belegt der SV Waldhof vor dem aktuellen Spieltag den dritten Platz mit 60 Punkten, bei 19 Siegen, drei Remis und acht Niederlagen. Auf auswärtigen Plätzen gewann man neun Partien, vier Mal ging man in der Fremde bislang als Verlierer vom Feld. Die Mannheimer haben 54 Treffer erzielt, neun weniger als der OFC. Die Defensive hat mit 27 Gegentreffern aber auch elf weniger zugelassen als die OFC-Abwehrreihe. Zudem stellt man den drittbesten Angriff und die zweitbeste Defensive der Liga. Folglich weist der Waldhof die etwas bessere Tordifferenz auf, auf die es in einer knappen Spielzeit am Schluss durchaus ankommen könnte. Im bisherigen Saisonverlauf stand der SV Waldhof erst zwei Mal auf dem zweiten Tabellenplatz. Erfolgreichster Torjäger ist Nicolas Hebisch mit acht Treffern. Der Stürmer hat gute Erinnerungen an den OFC. In sieben Spielen gegen die Kickers hat er fünf Treffer erzielt. Hebisch war mit zwei Toren in der Aufstiegsrunde 2015 maßgeblich am Magdeburger Aufstieg beteiligt. Ebenfalls torgefährlich sind Andreas Ivan (sieben Tore), Gianluca Korte, Benedikt Koep (jeweils sechs) sowie der ehemalige Offenbacher Jannik Sommer (fünf ). Bemerkenswert ist, dass bereits 17 von 22 eingesetzten Feldspielern getroffen haben.

Steckbrief SV Waldhof Mannheim Gründung

11. April 1907

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

Mitglieder Ligazugehörigkeit Erfolge Stadion

ca. 2.100 Sieben Jahre 1. Bundesliga, ansonsten zweit- bis fünftklassig Meister der 2. Bundesliga 1983, Vize-Pokalsieger 1939 Carl-Benz-Stadion (25.667 Zuschauerplätze)

Internet

svw07.de 7


Pflichtspielstatistik Kickers Offenbach vs. SV Waldhof Mannheim aus Sicht OFC aus Sicht OFC Gesamtbilanz Heim

Spiele Spiele 75 37

Siege Siege 29 19

Unentschieden Unentschieden 20 9

Niederlagen Niederlagen 26 9

Torverhältnis Torverhältnis 135:111 86:52

Auswärts

38

10

11

17

49:59

Alle Pflichtspiele gegen SV Waldhof Mannheim Saison

Liga

Ergebnis

Torschützen

2017/18

Regionalliga Südwest Regionalliga Südwest Regionalliga Südwest Regionalliga Südwest

Mannheim – OFC 2:0 (1:0) Mannheim – OFC 2:1 (1:1) OFC – Mannheim 1:1 (0:1) OFC – Mannheim 0:4 (0:1)

1:0 di Gregorio (32., Foulelfmeter), 2:0 Ivan (80.) 1:0 Seegert (3.), 1:1 Neofytos (33.), 2:1 Hebisch (62.) 0:1 Koep (9.), 1:1 Neofytos (69.)

2016/17 2016/17 2015/16

Zuschauer 8.100 10.000 6.600

0:1 Förster (39.), 0:2 Mombongo 11.300 (74.), 0:3 Korte (76.), 0:4 Sommer (78.) 2015/16 Regionalliga Mannheim – OFC 0:1 Theodosiadis (49., Foulelfme- 11.500 Südwest 0:2 (0:0) ter), 0:2 Dobros (66.) 2014/15 Regionalliga Mannheim – OFC ./. 6.800 Südwest 0:0 2014/15 Regionalliga OFC – Mannheim 1:0 Modica (8.) 9.500 Südwest 1:0 (1:0) 2013/14 Regionalliga OFC – Mannheim 0:1 Gallego (81.) 10.100 Südwest 0:1 (0:0) 2013/14 Regionalliga Mannheim – OFC 1:0 Zeric (72.) 9.900 Südwest 1:0 (0:0) 1999/2000 2. Bundesliga Mannheim – OFC 0:1 Simon (6.), 1:1 Vincze (58., 8.500 2:3 (0:1) Foulelfmeter), 2:1 Klausz (66.), 2:2 Gaißmayer (79.), 2:3 Gaißmayer (90.) 1999/2000 2. Bundesliga OFC – Mannheim 1:0 Vladoiu (10.), 1:1 Wassmer 14.000 1:1 (1:0) (90.)

8


9


.. ken 1. FC Saarbruc RTSGEGNER:

SWA KOMMENDER AU

Ein Spitzenspiel folgt dem anderen: am nächsten Sonntag gastiert der OFC beim Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken. Anpfiff im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion ist um 15 Uhr, das Spiel wird live bei Sport1 übertragen. Die Saarbrücker sind unangefochtener Spitzenreiter der Regionalliga Südwest und bereits so gut wie sicher für die Aufstiegsspiele qualifiziert. Unter dem ehemaligen Bundesliga-Spieler Dirk Lottner entwickelte sich der Vorjahres-Dritte zur absoluten Spitzenmannschaft. Die Saarländer haben sich bislang 72 Punkte aus 31 Partien erspielt, stellen mit 78 Toren die beste Offensive und mit nur 27 Gegentreffern die zweitbeste Defensive. Bis zum 30. Spieltag musste Saarbrücken nur eine Niederlage einstecken, blieb dabei zwischenzeitlich sogar 22 Spieltage in Folge ungeschlagen. In den vergangenen vier Spielen sind allerdings zwei weitere Niederlagen gegen Koblenz und Mannheim hinzugekommen. Von den Niederlagen zeigte man sich aber gut erholt und konnte im jeweils folgenden Spiel einen Sieg feiern. Die letzte Partie gegen FC-Astoria Walldorf wurde mit 5:2 gewonnen. Am vergangenen Wochenende war der FCS spielfrei, das Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart II wird heute um 14:00 Uhr angepfiffen. Die Heimbilanz: elf Siege, drei Remis und zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 40:15.

10

Das Saarbrücker Sturmduo ist das Maß aller Dinge in der Regionalliga. Patrick Schmidt hat 19 Tore erzielt und vier weitere vorbereitet, fiel aber in den drei vergangenen Partien wegen eines Außenbandrisses aus. Sein Partner Kevin Behrens bringt es auf 16 Tore und 14 Vorlagen. Doch auch aus dem Mittelfeld heraus kommt viel Torgefahr. So hat Außenspieler Markus Mendler acht Tore erzielt und elf Vorlagen geliefert, der auf der Sechs spielende Marcus Holz war bereits an zehn Toren beteiligt. Der ohnehin schon überdurchschnittlich besetzte Kader wurde in der Winterpause nochmal mit zwei Spielern verstärkt. Sebastian Jakob war ein halbes Jahr vereinslos, zuvor stand er beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag. Für die Roten Teufel absolvierte er 24 Spiele in der 2. Bundesliga (zwei Tore), für die U23 lief er 77 Mal in der Regionalliga Südwest auf und war dabei an 32 Toren beteiligt. Für Saarbrücken kommt der Stürmer erst auf einen Einsatz. Zuletzt stand der ebenfalls vereinslose Fanol Perdedaj für 1860 München in der 2. Bundesliga auf dem Platz und hat bislang 116 Spiele in den drei höchsten deutschen Ligen absolviert. Der aktuelle Nationalspieler des Kosovo (sechs Länderspiele) lief 17 Mal für deutsche U-Nationalmannschaften auf. Für Saarbrücken bringt es der 26-jährige defensive Mittelfeldspieler bislang auf sieben Saisoneinsätze, in denen ihm ein Tor gelang.

Die Gesamtbilanz ist aus OFC-Sicht negativ: von 44 Aufeinandertreffen konnten die Kickers nur 13 für sich entscheiden, acht Mal wurden die Punkte geteilt und 23 Mal fuhren die Saarländer die vollen drei Punkte ein. Besonders die Auswärtsbilanz ist wenig Mut versprechend: aus 21 Partien stehen drei Siege, sieben Remis und elf Niederlagen zu Buche. In der Hinrunde unterlagen die Kickers mit 1:2 und mussten die Tabellenführung an die Saarländer abgeben. Dren Hodja hatte den OFC in der ersten Halbzeit durch einen schönen Distanzschuss in Führung gebracht. Saarbrücken kam im Zuge einer druckvollen Schlussoffensive in den letzten 20 Minuten zu zwei Treffern durch Kevin Behrens und Markus Mendler. Das Ausweichstadion des Tabellenführers dürfte dem geneigten Auswärtsfahrer bekannt vorkommen. Der 1. FC Saarbrücken tritt während des Umbaus des heimischen Ludwigsparks im benachbarten Völklingen an. Bereits zwei Mal haben die Offenbacher Kickers gegen Saarbrücken im Hermann-Neuberger-Stadion gespielt. 2015/16 unterlag man am für beide Teams be-


deutungslosen letzten Spieltag mit 0:3, in der vergangenen Spielzeit trennte man sich 1:1. Am 17. Februar dieses Jahres konnte im Schat-

ten der Völklinger Hütte gegen den heimischen SV Röchling Völklingen ein 3:0-Auswärtssieg eingefahren werden.

Sonntag, 22. April 2018, 15:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – Kickers Offenbach Stadion

Hermann-Neuberger-Stadion

Stadionstraße

Stadionweg

66333 Völklingen Fassungsvermögen Gästeblock Parken Bahnhof

35620 Stadtallendorf 8.265 Zuschauerplätze Stehplätze im Block A Parkplätze in Stadionnähe Fußweg vom Bahnhof ca. 15 Minuten. Die Haltestelle „Auf Kleinscheid“ ist drei Gehminuten vom Stadion entfernt und mit den Buslinien 186, 190 und 195 zu erreichen

Entfernung Stadion zu Stadion Internet

207 Kilometer

Wohndesign

|

fc-saarbrücken.de

Betten + Matratzen

|

Einbauschränke

|

Küchenstudio

|

Textilstudio

in, n + Mart r Stephe abei, le-Brüde nzem Herzen d Die Bürk a it g m rn n. e -e hn 70 seit den hier mit ihren Sö

bürkle wohnkonzept GmbH Frankfurter Straße 15 63263 Neu-Isenburg Telefon 06102 80 04 77 www.buerkle-wohnkonzept.de

11


12


13


TEKIN 63150 Heusenstamm Am Lindenbaum 3

ristobar19.de

14


15


TEAM UNS2E0R 18 2017/

TORHÜTER

1

BILAL JOMAA ZABADNE

ABWEHR

DANIEL ENDRES

13

CHRISTOS STOILAS

ABWEHR

MARCO FERUKOSKI 16

31 SEBASTIAN BRUNE

15 ALEXANDROS THEODOSIADIS

23

DENNIS SCHULTE

MITTELFELD

16

17 STEFANO MAIER

25 LUCA DÄHN

2

SERKAN GÖCER

26 JAN-HENDRIK MARX

4 KO SAWADA

22

28 BENJAMIN KIRCHHOFF

6 MARCO RAPP

8 MAIK VETTER


10 DREN HODJA

11 SERKAN FIRAT

14

FRANCESCO LOVRIC´

27 IHAB DARWICHE

7 VAROL AKGÖZ

MITTELFELD

21

NICOLA JÜRGENS

18 FLORIAN TRESKE

19

SEMIH SENTÜRK

GRGO ´ `´ ZIVKOVIC

32

MITTELFELD

STURM

20

NIKLAS HECHT-ZIRPEL

FT DIE MANNSCHA : VERTRAUT AUF

17


DAS TEAM

M A E T M E D R HINTE

TRAINER

OLIVER RECK

JOTI STAMATOPOULOS

BERND WINTER

SEAD MEHIC

CHEFTRAINER

CO-TRAINER

TEAM-MANAGER

SPORT-DIREKTOR

TRAINER

12. MANN

RENÉ KEFFEL TORWART-TRAINER

MEDZINISCHES TEAM

18

DR. MICHAEL JONELEIT

DR. BERNHARD MENHART

MANNSCHAFTSARZT

MANNSCHAFTSARZT


19


TABELLE IGA S.U.DWEST REGIONALL 2017/18 Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Verein 1. FC Saarbrücken Kickers Offenbach Waldhof Mannheim SC Freiburg II SV Elversberg TSG Hoffenheim II TSV Steinbach VfB Stuttgart II FSV Mainz 05 II SSV Ulm 1846 Fußball FSV Frankfurt FC-Astoria Walldorf Eintracht Stadtallendorf Wormatia Worms Stuttgarter Kickers TuS Koblenz TSV Schott Mainz Hessen Kassel Röchling Völklingen

Sp. 31 32 30 31 30 30 28 31 31 30 31 31 29 30 32 30 31 30 30

S 22 19 19 17 12 12 13 11 11 9 12 10 9 10 8 6 7 8 3

U 6 6 3 8 11 11 4 8 7 12 3 8 7 4 9 11 5 10 9

N 3 7 8 6 7 7 11 12 13 9 16 13 13 16 15 13 19 12 18

Tore 78:27 63:38 54:27 44:25 52:35 46:36 46:32 48:55 43:53 46:45 44:56 51:51 39:54 41:58 46:65 34:45 37:66 42:48 30:68

Tordiff. +51 +25 +27 +19 +17 +10 +14 -7 -10 +1 -12 0 -15 -17 -19 -11 -29 -6 -38

Punkte 72 63 60 59 47 47 43 41 40 39 39 38 34 34 33 29 26 25 18

Wegen Einleitung eines Insolvenzverfahrens im Juni 2017 wurden Hessen Kassel neun Punkte abgezogen. Stand: 08.04.2018

20


Helmut Spahn

Kickers Offenbach Fanshop GmbH

21


Walter Kraus Magistrat der Stadt Offenbach Joachim Moeser

Rechtsanwälte Manfred RÜder Familie Scheuermann Peter Stein

BSU-Bodo Seelmann Strack Steuerberatung Norbert Trinczek

Sterlepper Immobilien

ss/ e in s u b / e d . c f o . http://www html . c f o s e d n e r o s die-spon

22

Dr. Roland Straub


Albert Momberger

Henning Schomburg

Boris Hinderer

Michael BaĂ&#x;ler

 

  

Franz Bernhard Edel

Thomas Traser Markus KnĂśrr

Handelsagentur Edgar Old

Marco Jähner

Musikmanagement

Konrad Schmid

Helmut Senft Dirk Schmiedecke Herbert Uphues

JĂźrgen Weil

Helmut MĂźller

Roland Kraus 23


J OI N 24

US AT N IKE .C O M/FOOTBALL

Mer c u r i a l s u p er fly 3 6 0


25


26


27


IK T S I T A T S R E L E I P OFC S Nr. Name

Vorname

1 2 4 6 7 8 10 11 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 31 32

Bilal Marco Ko Marco Varol Maik Dren Serkan Christos Grgo Alexandros Daniel Stefano Florian Semih Niklas Nicola Serkan Dennis Gerrit Luca Jan-Hendrik Ihab Benjamin Sebastian Francesco

Jomaa Zabadne Ferukoski Sawada Rapp Akgöz Vetter Hodja Firat Stoilas Zivkovic Theodosiadis Endres Maier Treske Sentürk Hecht-Zirpel Jürgens Göcer Schulte Gohlke Dähn Marx Darwiche Kirchhoff Brune Lovric

Einsätze 1 1 12 24 24 29 32 31 16 6 19 28 31 25 12 17 4 21 13 0 1 30 27 30 4 9

Stand: 07.04.2018, Quelle: Spielberichte Offenbach Post

28

Einw. Ausw. Gelb GelbRot 1 0 0 0 1 0 0 0 6 4 1 0 5 6 3 0 17 5 1 0 3 14 5 0 2 8 3 0 4 8 4 0 7 4 1 0 4 1 0 0 3 4 0 0 0 0 2 1 0 0 4 0 2 10 3 0 9 3 2 0 7 7 2 0 4 0 0 0 2 3 2 0 4 2 4 0 0 0 0 0 1 0 0 0 2 1 5 0 6 13 1 1 0 0 4 0 0 0 0 0 5 2 3 0

Rot

Tore

0 0 0 1 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 3 0 7 10 13 7 0 0 0 0 0 8 1 3 0 2 0 0 0 1 4 3 0 1


Kleinbach Transport GmbH Hausverwaltung Peter Szutta

Herzig Automobile Inh. Dieter Herzig Langa Umzüge e.K. Tip-Top-Reinigung Inh. Jürgen Wolf Bernd Schneider Elektroanlagen-Obertshausen AZB Autoteile GmbH Thomas Miserre Bauunternehmen GmbH Spritzguss-Technik Wilhelm GmbH Brill Bedachung in Büdingen Hörgeräte Bonsel GmbH Main-Apotheke in Mühlheim PeRos Bikerbazar Petra und Roland Huber GbR Einhorn-Apotheke in Hanau Giuseppe Polizzotto Park-Apotheke Schotten Apotheke Zum Löwen Versicherungsbüro H.P. Friedrich GmbH Chili Burner Inh. Michael Sher Pegels Hörgeräte GmbH & Co. KG Metzgerei Hiller GmbH Stadt-Apotheke Seligenstadt Inh. Thorsten Thieme e.K. Aesculap-Apotheke OHG Alfred Achilles GmbH Offenbach - Zeitarbeit Signal Iduna Hauptagentur Karsten Mense Hofferbert‘s Wohnideen Rechtsanwalt Georg Schneider

Autohaus am Hafen

Jörg Krupkat Einkaufskiosk

Horch Immobilien

SAND Profile GmbH

Inh. Manfred Horch Hessen/Thüringen BAUSTOFF-FACHHANDEL TROCKENBAU-FACHHANDEL

Auf der Wehrweide 6 I 63579 Freigericht Tel. 0 60 55-8 81 44 I E-Mail: info@broenner.net www.hagebaucentrum-broenner.de August-Broemel-Str.9 99310 Arnstadt Tel. 0 36 28-59 82 18 l Fax 59 82 04 E-Mail: info@broenner-baustoffe.de

Johannisstraße 1 98701 Großbreitenbach Tel. 03 67 81/24 49 70 l Fax 24 49 71 E-Mail: info@broenner-baustoffe.de

RST Rohrreinigungstechnik GmbH Schneider Grabmale Raum & Ausstattung Michael Weichsel Fahrrad-Holzmann GmbH Apotheke im RingCenter Michael Thorn Dienstleistungen GbR MMV Reisen GmbH - Maintal Wörner Fenstertechnik BATHON GMBH Wolfgang Kress Bäckerei & Konditorei pätzold kremer architekten Klima & Kältetechnik Langlitz GmbH Le Belge Offenbach Gillhof-Kaltwalzprofile GmbH & Co. KG IBB Haus und Industriebau GmbH TOP4YOU - DER GEBRAUCHTMÖBELMARKT DER BADGESTALTER Michael Welzel Mobene GmbH & Co. KG Avani GmbH Malermeister Alexander Willand ABS Touristik August Schleunes OHG Blechbearbeitung Dent-Art- Zahntechnik & Zahndesign GmbH VEXCASH AG Allianz Generalvertretung Reimar Weber Inh.

ikrosponsoren/m ss ne si u /b e d . www.ofc eiss/ kultkreis-rot-w

Reimar Weber Der Telefonladen GmbH PROKIL Schädlingsbekämpfung Inh. Mario Silvestri Steuerberater Kehm Inh.Reinhard Kehm SUNTIMES GmbH Anwaltskanzlei Dr. Herbert & Koch Beropack Kunststoff- und Verpackungstechnik GmbH Club Live Arena Hauswerk Lindner Ingenieurbüro für Bauwesen Dipl.-Ing. Lothar Strutt Reiseagentur Inh. Stephanie Schmidt Rodekirchen Immobilien GmbH SaMo-Energiesysteme Tierbestattung Sonnenaue GmbH TST Transportlogistik Akdag Gastronomie & Hotel GmbH & Co. KG METALL BAUMANN Müller & Söhne GmbH

29


Radio Bob! – Fancouch Beim vergangen Heimspiel gegen die TuS Koblenz saßen diesmal Patrick und seine Freundin auf der RADIO BOB!-Fancouch. Den beiden hat dieses Erlebnis sehr viel Spaß gemacht, auch wenn diesmal die Punkte nach Koblenz gingen.

spiel verwandelt; trotzdem wäre es schön, genau gegen diesen Gegner einen entspannten Heimsieg aus nächster Nähe zu sehen.

Beworben hatte sich Patrick mit folgender Mail: „Ein rot-weißes Hallo an Euch! Ich würde gerne mit meiner Freundin Romina auf der Fancouch Platz nehmen.

Meine Freundin hat gegen Elversberg zum ersten Mal in ihrem Leben ein Stadion von Innen gesehen und war direkt begeistert. Um sie endgültig mit dem rot-weißen Fieber zu infizieren, wäre ein Platz auf der gemütlichen Couch sicher von Vorteil.

Ich war damals, als wir den Gang in die Regionalliga antreten mussten, beim Auftaktspiel in Koblenz bei brütender Hitze dabei. Es war ein Hammer-Erlebnis, wir haben das Spiel in Koblenz in ein Heim-

30

Ich hoffe, dass ich Euch überzeugen konnte und würde mich tierisch freuen.“

Du möchtest auch einmal auf der RADIO BOB!-Fancouch sitzen? Dann schreib einfach eine E-Mail an: kultmagazin@ofc.de. Bitte schildere uns, warum gerade Du den Platz am Spielfeldrand verdient hättest. Ganz wichtig: Sende uns deine Kontaktdaten und den Namen deiner Begleitperson, die du im Falle eines Gewinnes, mitnehmen möchtest. Bewerbungsschluss ist immer zwei Tage vor dem Heimspieltag. Bei mehreren Einsendungen entscheidet natürlich, wie immer, das Los. Viel Glück!


31


m

Interview mit de

her Kickers -

der Offenbac Mannschaftsarzt

it

le e n o J l e a h ic M . d Dr.me

Ein wichtiger Baustein für das Team der „Offenbacher Kickers“ ist der Mannschaftsarzt, Dr. Michael Joneleit. Gerade wenn der OFC wieder verletzungsgeplagt ist, sind das Können und die Erfahrung von Herrn Dr. Joneleit sehr gefragt. Nach seinem Studium der Humanmedizin arbeitete Dr. Joneleit zunächst in der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. Er entschloss sich aber früh zu einer Spezialisierung in der Orthopädie und Sportmedizin. In seiner Doktorarbeit forschte er zu dem Thema „Untersuchung zur Evaluation des Magnesium-Status bei Ausdauersportlern unter besonderer Berücksichtigung des intravenösen Magnesium-Belastungstests“. Dr. Joneleit absolvierte seine klini-

32

sche Ausbildung in renommierten Kliniken in Basel (Schweiz) und in Hamburg, bevor er 2012 als Partner in die orthopädisch-anästhesiologische Gemeinschaftspraxis in der Ortho-Klinik Rhein-Main in der Frankfurter Straße in Offenbach einstieg. Sein besonderes Interesse galt jeher der Betreuung von Freizeit- und Spitzensportlern. Unter anderem war Dr. Joneleit Teil des Medical Teams des FC Basel (2004-2008) und des Hamburger SV (2012-2014), hier zum Schluss sogar als leitender Mannschaftsarzt. Aktuell ist er zudem Arzt des Deutschen Leichtathletik Verbandes. Wir haben ein kurzes Interview mit unserem Mannschaftsarzt geführt:

Herr Dr. Joneleit, warum haben Sie sich eigentlich auf die Sportmedizin spezialisiert? Hat das eventuell etwas mit Ihrer eigenen Sportlervergangenheit zu tun? Sport war immer ein wichtiger Teil in meinem Leben. Früher habe ich selbst Leistungssport betrieben und war in der Leichtathletik (Zehnkampf) aktiv. Nach meiner aktiven Zeit wollte ich unbedingt weiter mit dem Sport verbunden bleiben. Die ärztliche Betreuung von Athleten macht mir daher sehr viel Spaß. Sie haben schon für den HSV und den FC Basel als Mannschaftsarzt gearbeitet. Dies sind Vereine, die ja einige Klassen über der Regionalliga spielen. Was zog Sie nun zum OFC? Ich bin 2012 nach Offenbach gekommen, weil sich beruflich für mich eine


sehr große Chance ergeben hatte. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch Mannschaftsarzt beim HSV. Diese Aufgabe war aus der Distanz aber nicht zu bewältigen, so dass ich dem HSV absagen musste. Als dann die Möglichkeit kam, beim OFC einzusteigen, habe ich mich sehr gefreut. Der OFC spielt zwar einige Klassen tiefer, ist aber ein großer Verein und in der Region sehr populär. Gibt es durch den Klassenunterschied der Vereine auch Differenzen in der Möglichkeit der Betreuung der verletzten Spieler? In Hamburg hatten wir den gesamten Apparat der Universitätsklinik zur Verfügung. Da gab es alles, von der Diagnostik, bis zur Therapie unter einem Dach. Durch das große Engagement aller Beteiligten hat sich aber in Offenbach auch ein hervorragendes Team entwickelt. Mit Dr. Frühauf haben wir einen erfahrenen Internisten. Bei aktuen Notfällen kooperieren wir mit der unfallchirurgischen Abteilung von Dr. Sellei im Sana Klinikum Offenbach. Die Reha erfolgt im R2ComSports bei Björn Reindl. Als Team bieten wir dem OFC eine hohe medizinische Betreuungsqualität. Neben der Betreuung unserer Mannschaft, sind Sie ja hauptberuflich in der eigenen Praxis tätig. Welche Leistungen bieten Sie dort an? Basis meiner ärztlichen Tätigkeit ist

die orthopädisch-anästhesiologische Gemeinschaftspraxis in der Ortho-Klinik Rhein-Main. Wir sind spezialisiert auf die Versorgung von Erkrankungen im Bereich der Schulter- und Kniegelenke sowie Sportverletzungen. Hauptsächlich bin ich operativ tätig. Mein Spezialgebiet sind die minimal-invasiven Operationen (Arthroskopien). Ich habe noch drei Partner in der Praxis, die alle ebenfalls sehr sportbegeistert sind. Kann sich jeder bei Ihnen behandeln oder bevorzugen Sie Privatpatienten? Wir versorgen Patienten aller Krankenkassen. Jeder mit einem Schulter- oder Knieproblem ist bei uns willkommen. Wir sind allerdings schwerpunktmäßig operativ tätig. Idealerweise sollten die Patienten nicht-operativ ausbehandelt sein. Wir können dann beurteilen, ob eventuell eine Operation sinnvoll wäre. Bei uns wird aber kein Patient auf den OP-Tisch „gezerrt“. Wie erleben Sie einen Spieltag? Was ist sind ihre Aufgaben? Ca. eine Stunde vor Spielbeginn finde ich mich in der Kabine ein, falls einer der Spieler noch etwas von mir braucht. Während des Spiels muss ich aufmerksam die Spielsituationen beobachten. Aus dem Unfallhergang kann man häufig schon die Art und die Schwere der Verletzung einschät-

zen. Kommt es zu einer Verletzung, ist die Erstbehandlung entscheidend für eine möglichst rasche Genesung. Nach dem Spiel schaue ich, ob es Spieler gibt, die zur weiteren Abklärung am nächsten Tag in meine Praxis kommen müssen. Abschließend würden wir natürlich gern noch alle wissen, ob Sie uns auch weiterhin als Mannschaftsarzt erhalten bleiben? Es ist eine Freude, mit dieser Mannschaft und dem tollen Team drumherum arbeiten zu dürfen. Das Stadion mit den einzigartigen Fans bietet eine Atmosphäre, die ich nicht missen möchte. Wenn es nach mir geht, bleibe ich dem OFC gerne noch lange erhalten. Dies gilt übrigens egal für welche Liga, obwohl ich fest davon überzeugt bin, dass wir diesmal den Aufstieg schaffen. Statement – Oliver Reck: Ich als verantwortlicher Trainer des OFC pflege ein gutes Verhältnis zu unserem Mannschaftsarzt und wir brauchen einen sehr engen und guten Draht. Wir versuchen diese Verbindung so optimal wie möglich auch auszuführen, da es enorm wichtig ist einen stetigen Austausch zu haben. Ich glaube, dass wir in Bereich Ärzteteam sehr sehr gut aufgestellt sind. Statement – Jan-Hendrik Marx Als Spieler habe ich einen sehr gutes Verhältnis zu unserem Mannschaftsarzt und vollstes Vertrauen. Aufgrund meiner Verletzung am Meniskus musste ich mich leider einer Operation unterziehen. Sowohl vor, als auch nach der Operation ist alles bestens verlaufen, und sollte ich (was ich nicht hoffe) mal wieder eine Verletzung haben, würde ich auf jeden Fall wieder zu Dr. Joneleit gehen.

33


34


35


EVO-Halbzeitkick Beim vergangenen Heimspiel, gegen die TuS Koblenz konnte endlich der erste Sieger des EVO-Halbzeitkicks gekrönt werden. Florian S. aus Altenstadt schaffte es, den Ball vom Mittelkreis aus ins Tor zu befördern, ohne dass er vorher den Boden berührte. Er konnte somit den 300,Euro Gutschein unseres Partners, Möbel Höffner, mit nach Hause nehmen. Seine Mitstreiter erhielten jeweils 2 Freikarten von HoTI-Events, für eine Veranstaltung in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim. Dort können die Mitspieler des Halbzeitkicks den Kabarettisten „Ramon Chormann“ mit seinem Bühnenpro-

36

gramm: ….oder sunscht was? sehen. Ein schönes Trostpflaster für Diejenigen, die nicht den Hauptpreis ergattern konnten. Du möchtest auch beim Halbzeitkick teilnehmen? Dann schick uns Deine Bewerbung bis spätestens zwei Tage vor dem betreffenden Heimspiel an: kultmagazin@ofc.de.

Bitte die Kontaktdaten nicht vergessen, damit wir euch rechtzeitig benachrichtigen können, wenn ihr mitspielen dürft.


Freude! Mein Giro bleibt kostenlos.

Freuen auch Sie sich auf die vielen Vorteile des SpardaGiro – das geldwerte Konto für Hessen, das kostenlos ist. www.sparda-hessen.de/giro Banking für Generationen – einfach, sofort und überall!

Sparda-Bank Hessen eG n Filiale Sparda-Bank-Hessen-Stadion · Waldemar-Klein-Platz 1 · 63071 Offenbach Filialen in Ihrer Nähe erfahren Sie im Internet unter www.sparda-hessen.de und unter Fon 0 69/75 37-0.

ROSBACHER Mit dem 2:1-Ideal von Calcium zu Magnesium.

Premiummineralwasser mit hoher Mineralisierung calcium- und magnesiumhaltig soziale & ökologische Nachhaltigkeit www.rosbacher.de/SGS

liefert Calcium und Magnesium im idealen 2:1 Verhältnis ursprünglich rein und angenehm im Geschmack empfohlen vom Deutschen Institut für Sporternährung e. V.

37

www.rosbacher.de

FÜR DEINEN KÖRPER


E H C O W R E D SPIELER

Dren Hodja ist seit Januar 2016 im Team. Früher spielte er schon für die Jugend des OFC und durchlief die hauseigene Talentschmiede bis zur U19. Anschließend kickte er für Schalke 04 II und den VfR Aalen bis er an den Bieberer Berg zurückkehrte. In dieser Saison erzielte Dren Hodja bereits 13 Tore für Kickers Offenbach und lieferte drei Vorlagen. Damit ist er der Top-Scorer des OFC. Zuletzt konnte er gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf punkten. Seine konstante Leistung der letzten Monate und seine Trefferquote machen ihn verdient zum Spieler der Woche.

Vorname: Name: Nationalität: Geburtsdatum: Position: Beim OFC seit: Letzte Vereine : Größe: Gewicht:

Dren Hodja deutsch 27.03.1994 Mittelfeld 2016 Schalke 04, VfR Aalen 185 cm 80 kg

SAISON 2017/2018

Hodja.indd 2

38

1


Dren Hodja 39


r e d a e l r e e h C e i d d n u n l e z z u Mitp ! n e k c i h c s o d nach Orlan Das Team der OFC-Cheerleader „Shadow Cheer All Stars“ hat sich für die Weltmeisterschaft 2018 in Orlando (Florida) qualifiziert. Damit die Sportler nicht alle Kosten aus eigener Tasche tragen müssen, möchten wir Sie das WM-Spendenpuzzle vorstellen – denn jedes Puzzlestück hilft, die Kosten für die Teilnehmer zu reduzieren. So funktioniert´s: Jedes Puzzlestück kostet 50 € (doppelte Stücke 100 €), der Kauf mehrerer Puzzleteile, je Käufer, ist natürlich möglich. Dieser Betrag ist für den einzelnen Unterstützer überschaubar, in der

40

Summe jedoch eine große Erleichterung für die Teammitglieder. Was haben sie davon? Alle Gönner werden mit ihrem Namen in das Puzzle eingebaut und auf der Facebook-Fanpage, sowie der Homepage, veröffentlicht (wenn gewünscht auch in Facebook verlinkt). Zusätzlich wird das Spendenpuzzle bei Heimspielen des OFC im Kultmagazin abgedruckt. Natürlich erhalten sie eine Spendenquittung, die sowohl Firmen als auch Privatpersonen, von der Steuer absetzen können. Teilen Sie uns hierfür bitte Ihre Anschrift mit.

Bankverbindung: OFC Kickers 1901 e. V., Städtische Sparkasse, IBAN DE52 5055 0020 0000 1538 34, BIC: HELADEF1OFF, bitte den Verwendungszweck „Spende Cheerleader USA“ nicht vergessen. Für alle Fragen und weitere Informationen stehen die Cheerleader Ihnen unter 069 / 98 66 06 71, sowie cheerleader@ofc.de zur Verfügung. Vielen Dank sagen die OFC Cheerleader


About friends LÄSSIGE SPORTTASCHEN FÜR COOLE KIDS

www.laessig-fashion.de

41


Der 12. Mann

42


AZ_Busfeld_Schiller_Kickers Offenbach 176x125 mm_3mm Beschnitt.qxp_Layout 1 12.03.18 12:21 Seite 1

Der Gesundheitspartner von Kickers Offenbach … mit uns bleiben Sie am Ball! >Sporteinlagen >Bandagen >Orthesen >Faszientraining

> Laufanalyse > Haltungsanalyse > Fußanalyse > … und vieles mehr!

9 x in Ihrer Nähe. Weitere Informationen: Servicetelefon: 06181-12151 www.bussfeldschiller.de 43


p m a C s d i K s r OFC Kicke

Schon in der letzten Ausgabe haben wir euch einige Eindrücke aus dem Ostercamp gezeigt. Neben vielen sportlichen Aktivitäten gab es für die kleinen Kicker auch eine besondere Überraschung. Sie durften an einer Stadiontour teilnehmen und eine eigene Pressekonferenz abhalten. Zum krönenden Abschluss standen die Profis für eine Autogrammstunde bereit.

Vom 25- 29. Juni wird übrigens das nächste Camp stattfinden. Genauere Informationen erhaltet ihr demnächst auf der Facebook-Seite OFC Kickers Kids Camp. Dort könnt ihr euch auch nochmal alle Bilder des Ostercamps sowie einen kleinen Film darüber ansehen. Einfach die Seite liken und immer auf dem Laufenden sein.

44


PATE werden im KICKERS-FAN-MUSEUM für nur 19,01 Euro/Jahr

Mit einer Patenschaft können Sie das Kickers-Fan-Museum enorm bei seiner Arbeit unterstützen. Möchten Sie hingegen einen höheren Betrag beisteuern und gleichzeitig von attraktiven Leistungen profitieren? Dann melden Sie sich unter 0163 / 947 69 28 (Th. Franke)

KICKERS-FAN-MUSEUM »VON FANS – FÜR FANS« Aschaffenburger Straße 65 | 63073 Offenbach am Main | E-Mail: home@kickersfanmuseum.de Internet: www.kickersfanmuseum.de | Telefon (069) 83 00 87-77 | Fax (069) 83 00 87-78 ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag 19 – 22 Uhr | Freitag 16 – 20 Uhr | Samstag / Sonntag: 10 –13 Uhr und nach Vereinbarung Bei Auswärtsspielen bleibt das Museum geschlossen! Eintritt frei! AZ_KFM_170x60_in_OFC_Magazin.indd 1

19.02.18 11:32

45


KICKERS-KIDS Du möchtest Dich auch einmal an dieser Stelle im Magazin wiederfinden? Dann schick uns doch eine E-Mail mit Deinem Foto und einer kurzen Erklärung zu dem Bild an: kultmagazin@ofc.de.

46

Natürlich freuen wir uns auch über ein Rätsel, einen Witz oder eine Geschichte über Dein schönstes Erlebnis mit dem OFC. Sei kreativ und gestalte Deine Kidsseite mit!


CORPORATE DESIGN

PRODUKTION

Wir entwickeln konsequente, frische Individualitäten, die sowohl strategisch als auch ästhetisch zu unseren Kunden passen.

Unsere Druckerei ist unser Herzstück und Ursprung. Seit 1979 produzieren wir ein breites Spektrum an Printprodukten.

WEBDESIGN Eine stilsichere und gut strukturierte Website ist heute der erste Eindruck eines jeden Unternehmens.

ILLUSTRATION Ob als Stilmittel in der Werbung oder als Bestandteil des Corporate Designs - die Illustration erlebt gerade eine Hochkonjunktur.

FOTOGRAFIE

SOCIAL MEDIA

Der Einsatz von Key Visuals und ein konsequenter Look in der Bildsprache sind bedeutsam für die spätere Kommunikation.

Wir gestalten und planen Ihren Auftritt in den Sozialen Netzwerken oder betreuen Ihren Newsletter.

Der Kult und Wir T: 06106 / 6394913 · Borsigstraße 1 · 63110 Rodgau hello@dhcmedia.de · www.dhc-media.de

47


16. Internationale Fussball- und Sportsammlerbörse am 09. Juni 2018 in Gelnhausen

E G A T S T R U B E G. April - 14. April) (3

Heinz Bauer Peter Bodensohn Daniel Bösser Ninian Diallo Sebastian Jeidler Ralf Kraetzer-Wettlaufer Karlheinz Lux Natalija Malbasa Joshua Nuber Kilian Roth Uwe Schwarz Erich Strüb Vincent Weber Christian Weller Stefan Burghardt Gina Carr Uwe Götz Detlef Langmaack Rolf Strobel Erhard Völker Thomas Anton Zahn Laila Atif Philip Kraut Sina Mick Tom Möckel Alieu Sawaneh Andreas Thon Holger Weiß Eileen Gottwald Andreas Harrer Jessica Krueger Nico Kübler Sascha Leis Patrick Rühl Samantha Zalewska Thilo Berz Sabine Friedrich Robert Gey Tatjana Hackl Helmut Köstner Andreas Laux Elfriede Werner Dominik Alter Maurice Bittroff Beatrix Frey Jan Gerhold Melanie Gurzawski

48

Martin Heil Dipl.-Ing Wolfgang Klinsmann Lennard Klopstock Sead Mehic Sonja Rieth Klaus Simon Andreas Füller Asif Hussain Linda Knapp Said Kozica Dennis Lüttger Paul Müller Britta Spahn Gabriele Zeuch Jürgen Englert Ahmad Hatoum Karin Klees Sigrid Knauber Uwe Studier Sinan Dautovic Giuliana Di Marca Alexander Fischlein Thomas Grob Franz Hederer Antony Johann Hüber

Angelika Jäger Rainer Klemenz Georg Mikitsch Monika Pröse Alexander Ritter Weronika Sabramowicz Stefan Weiß Franz Joachim Eling Jonas Gabriel Chantal Kietura Jürgen Klafke Hans-Peter Kloppenburg Marcel Köhler Armin Merget Natalie Pagano Dean Roth Karl Heinz Stock Ralf Amend Hans-Ulrich Kleinhenn Ingo Kreisinger Marco Chmielewski Uwe Endres Thomas Grolig Carolin Schmank Patrick Schwendemann Antonia Sola


Audi Business

Anica Bardak Sigrid Tigges Patrick Geinitz Camara Abba Simone Jahn Uwe Benning Ole Jaron Kühn Abba Camara Maximilian Langsdorf Anita Galovic Heiko Münch Dennis Hartmann 1 von attraktiven SonderkonditioProfitieren Sie als Businesskunde 2 nen und denMarcello umfangreichen Sascha Recatala Maier Leistungen von Audi ServiceKomfort . Pascal Strohl Marcello Michele Maier Justin Appel Harald Schulz Justin Appel Frank Schwärzel Ben Julian Bartenstein Sabrina Vetter Ehrenmitglied Horst Kremp Hana Alik Sharika Schwarz Hava Alik Volker Sommer Cagan Ergün Jan Ternay Maximilian Herth Björn Walter Thomas Krüger Ralf Werchan Dipl.-Verw. Heinz-Günter Kummer Udo Blechschmidt Axel Opper Helmut Bomba Emily Sophie Peikert Joachim Gerhart Jochen Richter Benjamin Heidenreich Tim Rödl Martin Hopp Stefan Schmitt Ein attraktives Leasingangebot für Businesskunden1: Hubert Leuschner Simon Tiberius Amrhein z. B. Audi A4 Avant 1.4 TFSI, 6-Gang*. Addy Wehner Zinedine Hadzic Klimaautomatik, MMI Radio Plus, Mittelarmlehne vorne, Xenon Plus, Audi pre sense City, u.v.m. Andreas Wehner Oliver Krause Marcel Weidmann Lenny Laube Leistung: 110 kW (150 PS) Monatliche Leasingrate Sonderzahlung: € 0,– Kerstin Will Luisa Matle inkl. Audi ServiceKomfort Jährliche Fahrleistung: 10.000 km Stefan Eibelshäuser Dimitrios Memetzis Vertragslaufzeit: 36 Monate € 253,90 € 224,– Michael Feind Heike Polierer Monatliche Leasingrate: Alle Werte zzgl. MwSt. € 29,90 Thomas Iser Karlheinz WendelAudi ServiceKomfort monatlich: Thomas Kraft Mert Ein Angebot der AudiAlgül Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Bonität vorausgesetzt. ÜberWerner Müller Anes Bajraktarevic führungskosten werden separat berechnet. Mina Pflugner Anes Bajraktfarevic Dr. Ralf Streum Christopher Bietz * Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,8; außerorts 4,5; kombiniert 5,3; Thomas Wolfgramm Andreas Bögelein CO -Emissionen g/km: kombiniert 124; Effizienzklasse B. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen undBruns CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei SpannDietmar Zaia Sebastian breiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Arthur Fuchs Lothar Emrich Volker Grün Jürgen Karl Frischkorn Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichRomeo Hartig Martin Herget tigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. Volker Kaiser Dr. Rüdiger Jestädt Angebot giltHelmut nur für Kunden, Oliver Old Lotz die zum Zeitpunkt der Bestellung bereits sechs Monate als Gewerbetreibender (ohne gültigen Konzern-Großkundenvertrag Walter Gündling David Michalke bzw. die in keinem gültigen Großkundenvertrag bestellberechtigt sind), selbstständiger Freiberufler, selbstständiger Sercan Sayyaf Aslam Hans-Wolfgang Ott Land- und Forstwirt oder in einer Genossenschaft aktiv sind. Luis Caic Annika Rath Audi ServiceKomfort für Neuwagen beinhaltet Inspektion und Verschleiß der Dominik Durben Oskar Rippl Audi Leasing,Ehrenmitglied Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig Klaus-Dieter Ellinger Dr. Olaf Stiller sowie die Audi Anschlussgarantie der AUDI AG, Auto-Union-Str. 1, 85045 Ingolstadt für gewerbliche Einzelabnehmer Dario Filipovic Toni Fischer sowie ausgewählte Sonderabnehmer. Bei Überschreiten der vereinbarten entfällt der Leistungsanspruch des Kunden. Leistungen der Milva Zoe Anna Hartmann Gesamtfahrleistung Andreas Münch Audi Leasing sind gebunden an die Vertragslaufzeit. Sascha Kovacsek Robin Sommer Leon Lamm Kai Unseld Spitzenkräfte für Ihr Business - bei uns im Autohaus. Kim Daniel Pahl Gwen Gründel Gerhard Stein Jorin Holetzek Christopher Stöhr Skyla Massenburg Autohaus M.A.X. GmbH René Carofiglio Audi Sport Luna Nierula Dolunay Cavus Manfred Pankerl Waldstr. 218-220, 63071 Offenbach Florian Günther Erwin Völker Tel.: 0 69 / 84 00 89-0 Manuel Hauck Kurt Vollmer info@autohaus-max.de, www.autohaus-max.de Alexander Knöß Gerold Petri

Jetzt Top-Leasing sichern

2

2

2

1

2

An einer Probefahrt interessiert? Code scannen und Termin vereinbaren. Kosten laut Mobilfunkvertrag.

49


Anzeige_53x80_2017_Layout 1 17.07.2017 09

#OFC UNS AUF BLEIB MIT N! DEM LAUFENDE

IHR PARTNER IN SACHEN ETIKETTEN

Für jeden Etikettenbedarf die passende Lösung. Individuell in Form, Farbe, Material und Haftung. Wer den Ofc auch außerhalb des Stadions verfolgen will, kann Kickers Offenbach auf Facebook liken und uns auf Twitter, Instagram und Snapchat abonnieren. Wir sind auf allen Social-Media-Kanälen unter @ofc offiziell zu finden. Dort gibt es täglich neue Updates rund um den Ofc und von jedem Spiel Live-Impressionen & Informationen von vor Ort.

50

Herderstraße 8 63073 Offenbach am Main Tel 069 89993-0 Fax 069 89993-45 info@of-etiketten.de www.of-etiketten.de

OFFENBACHER ETIKETTENFABRIK Joachim Siebert


Am Donnerstag, den 08.02.2018, stellte sich Reinhard Stumpf den Fragen von Lars Kissner im Kickers-Fanradio. Mit der ihm eigenen Leidenschaft hat er dabei seine GrunWelcome back, Reinhard Stumpf – und viel Glück für die so immens wichtige Jugendarbeit bei „Deinen Kickers“!

51


EVO-SPONSORING

„Wer Großes erreichen will, braucht große Träume – und feste Partner an seiner Seite, wie die EVO.“ Barbara Klein, Vizepräsidentin Kickers Offenbach

Wir leben Rot-Weiß 52

www.evo-ag.de

Kultmagazin #18  

Das offizielle OFC-Magazin Saison 2017/18 - Offenbacher Kickers vs. Waldhof Mannheim #kultsindwir #ofc

Kultmagazin #18  

Das offizielle OFC-Magazin Saison 2017/18 - Offenbacher Kickers vs. Waldhof Mannheim #kultsindwir #ofc

Advertisement