Page 1

42. Jahrgang - Folge 82 - Auflage: 400 Stück

Informationen aus Nebelberg

Mai 2019

www.nebelberg.ooevp.at

EU-Wahlen am Sonntag, 26. Mai Am Sonntag, 26. Mai finden die Europawahlen in Österreich bzw. innerhalb der EU statt. Unterstützen wir unsere Spitzenkandidatin Angelika Winzig mit einer Vorzugsstimme!

OÖVP Nebelberg - Vorstand anlässlich der Neuwahl am Samstag, 30. März 2019

Neuer Unionobmann

Seite 36

Spatenstich FF-Haus

Seite 24

Gemeindefest

Seite 21


ÖVP-Obmann und Vbgm. am Wort

Geschätzte Nebelbergerinnen und Nebelberger! Grias eng Gott! Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Sowohl die Homepage der ÖVP-Nebelberg als auch die vorliegende 82. Folge von Nebelberg heute lebt vom geeigneten Bildmaterial. Daher ein Dank an die Fotografen. Nun aber zu einigen Worten und Zahlen.

Gemeindefinanzen Die finanzielle Entwicklung im Gemeindebereich war 2018 positiv. Mit der Erhöhung der allgemeinen Betriebsmittelrücklage um 72.000 € auf 230.000 € mit 31.12.2018 ist der geplante Gemeindebeitrag zum Feuerwehrhaus bis auf 10.000 € seitens der Gemeinde vorhanden. Die anderen Rücklagen sind zweckgebunden für die Wasserversorgung (zB. geplante Sanierung Quellfassungen) und die Abwasserentsorgung (zB voraussehbare Sanierung Kläranlage). Die Gründe für die gute Finanzsituation in der Gemeinde Nebelberg liegen in der positiven allgemeinen Wirtschaftsentwicklung (höhere Ertragsanteile, höhere Strukturhilfe durch das Land Oö, höhere Kommunalsteuereinnahmen) und der jahrelangen, sparsamen und vorausschauenden Finanzplanung durch Amtsleiter Karl Pfeil. Die jahrzehnte-

Helene Grininger verstärkt nun das Team am Gemeindeamt Nebelberg. 2

Nebelberg-heute, 05/2019

lang geringen Personalkosten und die Kommunalsteuern der Firma Oberaigner haben einen Beitrag zur soliden Finanzsituation in Nebelberg geliefert.

Gemeindeintern Durch das Engagement von AL Karl Pfeil und VB Heinrich Pfoser ist es Jahrzehnte lang gelungen die vorhandenen Aufgaben zu bewältigen. Auch aufgrund der seit Oktober 2015 zusätzlich entstandenen Aufgaben wurde eine Besetzung des laut Land OÖ vorgesehenen Dienstpostens erforderlich. Nach über einem Jahr und mit der zweiten Ausschreibung ist es endlich gelungen für den freien Dienstposten am Gemeindeamt Frau Helene Grininger in einem Auswahlverfahren zu finden. Ich wünsche Helene viel Freude mit den neuen Aufgaben und einen guten Start am Gemeindeamt Nebelberg. Im Zuge der Einrichtung des neuen Arbeitsplatzes wurde auch die gesamte Telefonanlage erneuert und die EDV-Installation erweitert. Auch wird aktuell an der Erstellung einer neuen Gemeindehomepage mit zusätzlichen Funktionen für die Bürger und die Gemeindebediensteten gearbeitet. Leider ist bei der Erneuerung der über 26 Jahre alten Hackschnitzelheizung im Gemeindehaus kein weiterer Schritt erfolgt, sodass die nicht mehr reparierbare Heizkreisregelung durch manuelle Einstellungen und damit durch zusätzlichen Personalaufwand ausgeglichen werden muss. Eine besondere Herausforderung war heuer der Winterdienst, welcher von Alois Pfeil, Peter Kasberger und Simon Zoidl abwechselnd geleistet wurde. Danke für diesen wertvollen Dienst zu jeder Tages- und Nachtzeit, den ihr zur Zufriedenheit der

Vizebürgermeister und ÖVP-Obmann Hans Scharinger überwiegenden Mehrheit der Gemeindebürger bewältigt habt.

Feuerwehr Nebelberg Gleich zwei Projekte beschäftigen das Feuerwehrkommando um HBI Christian Ameseder intensiv, welche finanziell eng mit dem Gemeindebudget zusammenhängen. Der Ausschreibungsvorgang für ein Allradkleinlöschfahrzeug mit Logistikaufbau (Kosten 103.700 €) als Ersatz für das 34 Jahre alte LFB ist voll im Gange, damit heuer noch das Trägerfahrzeug angeschafft werden und im kommenden Jahr die geplante Übergabe erfolgen kann. Nachdem die Bedarfszuweisungsmittel (32.147 €) und die Fördermittel des Landesfeuerwehrkommandos (38.369 €) erst 2020 in Aussicht gestellt wurden, ist eine Zwischenfinanzierung erforderlich. Seitens der FF Nebelberg ist ein Geldbetrag von 33.184€ geplant. Beim Projekt Feuerwehrhaus gab es die Spatenstichfeier am 15. März 2019 mit anschließender Verpflegung beim Fischräuchern des Fischervereines. Weiters erfolgte die Ausschreibung der einzelnen Gewerke durch das Architekturbüro Sonos. Der genehmigte Finanzierungsplan mit Kosten von 1.066.400 € sieht die Bedarfszuweisungsmittel erst im Jahre 2020 und 2021 mit jeweils 358.496 € vor, sodass ebenfalls eine Zwischenfinanzierung erforderlich wird. Für die Feuerwehr ist eine Geldleistung von 16.000 € und eine Robotleistung von 81.000€ geplant,


ÖVP-Obmann und Vbgm. am Wort von der Gemeinde Nebelberg ein Betrag von 240.408 €. Durch das große ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr schreiten beide Projekte zügig voran und neben den heurigen technischen Einsätzen aufgrund der Schneemassen wurden viele Sitzungs-/Planungsstunden geleistet. Einen herzlichen Dank dafür.

Sportunion Nebelberg Bei der Jahreshauptversammlung am 16. März 2019 wurde der Vorstand neu gewählt. Der neue Unionobmann Gerald Wöss und sein Stellvertreter Peter Kickingereder haben bereits längere Einblicke in das Uniongeschehen, sodass im Zusammenwirken mit den bisherigen Funktionären und einigen Neueinsteigern eine kontinuierliche Weiterentwicklung des mitgliederstärksten Vereines in der Gemeinde Nebelberg erwartet werden kann. Ich bedanke mich bei den bisherigen ehrenamtlichen Funktionären und bin erfreut, dass für alle Funktionen Engagierte gefunden wurden und wünsche dem neuen Vorstand gutes Gelingen. Dem bisherigen Obmann Johannes Wurm wurde bei der Gemeinderatssitzung am 23.3.2019 die goldene Verdienstnadel der Gemeinde Nebelberg zuerkannt. Aktuell wird seitens des neuen Vorstandes an der Ausarbeitung eines

Projektes zur Verbesserung der Fußballanlage und zur Gestaltung des westlich der Sportplatzstraße gelegenen Bereiches gearbeitet. Laut dem Ergebnis der von Obmann Josef Lauß einberufenen Bauausschusssitzung ist mit einer ersten Etappe in Form der Sportplatzstraßenverlegung im heurigen Jahr zu rechnen.

Veranstaltungen Der Veranstaltungskalender, mitgestaltet von der Kulturausschussobfrau Doris Rothbauer, bietet eine gute Übersicht was in Nebelberg und Umgebung los ist. Alle Vereine leben auch von den Reinerlösen der Veranstaltungen und so lade ich alle Gemeindebürger ein, das Wirken der Ehrenamtlichen durch einen Besuch der Veranstaltungen zu unterstützen und wertzuschätzen. Neben dem Zeltfest der FF und Union Nebelberg in der Nähe der Volksschule auf dem Grundstück der Familie Mittlböck vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 planen wir am Sonntag, 21. Juli 2019 ein Sommerfest von der ÖVP Nebelberg in der Jagawirthalle. Auch der Gemeindepavillon Kollerschlag-Nebelberg vom 29.7.2019 bis 4.8.2019 im Rahmen der Oö Landesgartenschau 2019 in Aigen-Schlägl ist sicher einen Besuch wert. Neben den Veranstaltungen ist aber auch erfreulich, dass die Gastronomie in Nebelberg gut besucht wird

Die ersten Erdarbeiten für das neue Feuerwehrzeughaus sind bereits erledigt. Mit den Rohbauarbeiten wird im Spätsommer begonnen.

und das Zusammenwirken mit den Gasthäusern gut gelingt.

Gemeindepolitik Die Diskussionskultur und der Informationsfluss haben sich im Gemeinderat, ausgehend von Bürgermeister Steininger im letzten Jahr nicht verbessert. Durch parteiliche Vorsitzführung und fehlende Informationen für die Gemeinderäte im Vorfeld kommt es zu langen Sitzungen. Miteinander im sonnigen Nebelberg funktioniert nur mit Kommunikation auf Augenhöhe, wobei alle Generationen eingebunden werden müssen. Durchs Reden kommen „d´Leit z‘samm“ ist zwar ein alter Spruch, hat aber aus meiner Sicht noch immer Gültigkeit und sollte angewandt werden. Von der ÖVP-Fraktion werden wir uns weiterhin bemühen, die besten Lösungen für Nebelberg mit demokratischen Mitteln durchzusetzen. Einige Ideen wie zB die Verbesserungen bei den öffentlichen Verkehrslinien, Reflektoren bei den Schneestangen, HotSpot bei der Volksschule wurden bereits umgesetzt, andere wie die Beseitigung von Gefahrenstellen im Straßennetz (siehe Seite 29) sind auf der Warteliste. Nebelberg-heute, 05/2019

3


ÖVP-Obmann und Vbgm. am Wort

Europawahlen am Sonntag, 26. Mai 2019

in Nebelberg unter Gemeindeplanungsgespräch in Rohrbach der Federführung von Alfred Hopfner Bei der Europawahl gibt es wieder durchgeführt. Aufeinmal die Möglichkeit, Abgeordne- grund der positiven te Österreichs für Brüssel auszuwäh- Rückmeldungen ist len. Wenn ich auch manchmal höre: eine jährliche Fort„Es sind eh alle gleich, ich wähle setzung der Aktion nicht“, gibt das aktuelle Wahlrecht geplant. Auch mit die Möglichkeit, Personen oder der BaustellenbierParteien zu wählen. Nützen wir die aktion versuchen wir Chance der geheimen Wahl, welche einen kleinen Beitrag im vorigen Jahrhundert nicht selbst- als Anerkennung für verständlich war, denn eine Wahlbe- die Entscheidung, in Nebelberg ein frau Gerti Scheiblberger, Bildimteiligung von nur 41 Prozent wie zB Bauwerk zu errichten, zu leisten. pressionen aus Nebelberg von Josef bei der Arbeiterkammerwahl ist für Mit dem ÖVP-Newsletter, dem ÖVP- Jungwirth und mit einem geheimen mich bedenklich. Infoblatt nach den Gemeinderats- Wahlvorgang, geleitet von BezirksAus der Sicht der ÖVP Oberösterreich sitzungen und den ÖVP-Zeitungen geschäftsführer Micheal Gierlinger ist Angelika Winzig die Kandidatin, „Nebelberg heute“ sind wir auch gab es einen abwechslungsreichen welche in Brüssel sein soll. Aufgrund bemüht die Gemeindebevölkerung Parteitag. Herzlichen Dank an alle, des Vorzugsstimmensystems ist es zeitnah zu informieren. Einen herzli- die in der vergangenen Periode akdaher sinnvoll, Winzig namentlich chen Dank für die Federführung bei tiv in der ÖVP Nebelberg mitgeholam Stimmzettel einzutragen. Gerade diesen Werken und den stundenlan- fen haben und Danke auch für die im Grenzraum zu Deutschland ha- gen, ehrenamtlichen Einsatz gilt un- Bereitschaft, die nächste Periode geben wir von der EU und dem Wegfall serem Presse- und Zeitungsreferen- meinsam zu meistern. der Kontrollen profitiert. Auch dass ten Heinrich Pfoser. Insbesondere möchte ich aber dem die Roaming-Gebühren wesentlich Fraktionsobmann und Obmann reduziert worden sind, ist auf Initiati- ÖVP Nebelberg Intern des Ausschusses für Bau- und Strave des ÖVP-EU-Abgeordneten Rübig Die Fraktions-Jahresabschlussfeier ßenangelegenheiten und örtliche zurückzuführen. Ein geeintes starkes war am 28. Dezember 2018 und als Raumplanung, örtliche UmweltEuropa ist wichtig, damit im Wett- zusätzlicher größerer gemeinsamer fragen Josef Lauß, der Obfrau des lauf mit dem amerikanischen und Termin wurde der periodische Ge- Ausschusses für Kultur, Sport und asiatischen Wirtschaftsraum Erfolge meindeparteitag mit Neuwahl des Senioren Doris Rothbauer, dem erzielt werden können. Gemeindeparteivorstandes am 30. Prüfungsausschussobmann Gerald Wöss und dem Obmann des AusMärz 2019 abgehalten. ÖVP Nebelberg Service Mit einer ausführlichen Bilddoku- schusses für Kindergarten-, Schul-, Neben den bisher bewährten mentation von der abgelaufenen Familienangelegenheiten Schule schriftlichen Informationen, Hinwei- Funktionsperiode und einer Vor- und Sport Josef Kroiß danken. Der sen und Beratungen zu bestimmten schau auf anstehende Themen, ei- Teamgedanke ist mir sehr wichtig Ereignissen wurde erstmals 2018 die ner Frage-/Antwortrunde mit LAbg. und ich bin überzeugt, dass wir geSandaktion für die Sandspielkisten Georg Ecker und ÖAAB-Bezirksob- meinsam mit der Bevölkerung für Nebelberg viel erreichen werden. Dass es im sonnigen Nebelberg Eine Vorzugsstimme für Angelika Winzig - unsere Spitzenkandidatin nicht immer nur sonnige Momente gibt, sondern auch Schicksalsschläge wie zum Beispiel schwere Krankheiten oder Unfälle mit dauerhaften Folgen ist Tatsache. Erfreulich ist aber die gelebte Solidarität in der Gemeinde und der Zusammenhalt auch über die Familiengrenze hinaus.

Hans Scharinger ÖVP-Obmann und Vizebürgermeister 4

Nebelberg-heute, 05/2019


Umweltausschussobmann am Wort

Riesenbeteiligung bei der Umweltsäuberung

D

anke allen freiwilligen Helfern fürs Mitmachen, besonders den vielen Kindern! Im vergangenen Jahr gab es wie auch diesjährig vom Bezirksabfallverband die Aktion mit den großen gelben Pfeilen samt den Zusatzschildern ,,WIRF NIX RAUS, Müll verschwindet nicht‘‘, welche derzeit in unserer Nähe im Emsmannsreiter Holz auf ein umweltbewusstes Verhalten hinweisen. Mit solchen Aktivitäten gelingt - so scheint es zumindest - eine Bewusstseinsbildung, da entlang der

Verkehrswege eine merkbare Besserung in punkto Müllentsorgung festzustellen ist. Trotzdem ist es notwendig, die Umweltsäuberungsaktion regelmäßig durchzuführen. Ansporn sind die Begeisterung und Freude der Kinder über so manches außergewöhnliche Fundstück und die Menge des gefundenen Unrates! Nochmals ein aufrichtiges Dankeschön, ein toller Beitrag zur Pflege unserer Landschaft und Erhaltung einer intakten Umwelt.

Josef Lauß Umweltausschussobmann

Nebelberg-heute, 05/2019

5


Gemeinderatssitzung 15.12.2018

Aus dem Gemeinderat berichtet Die Sitzung des Gemeinderates im Dezember erfolgte nach Redaktionsschluss unserer Weihnachtsausgabe. Daher hier nachstehend die Beschlüsse in Kurzform nachgereicht...

Feuerwehrhausneubau Für den Neubau des Feuerwehrhauses wurde folgender Finanzierungsplan beschlossen – wobei wegen der fehlenden Eigenmittel ein Bankkredit in der Höhe von 160.000,-- Euro in Anspruch genommen werden muss und die Kreditrückzahlung in den Folgejahren aus dem ordentlichen Budget der Gemeinde Nebelberg zu erfolgen hat: • Bedarfszuweisungsmittel (BZ) 716.992,-- € • FF-Nebelberg / Barleistung 16.000,-- € • FF-Nebelberg / Robotleistung 81.000,-- € • Bundesministerium / Investitionsfonds 12.000,-- € • Darlehensaufnahme – Kredit Gemeinde 160.000,-- € • Eigenmittel der Gemeinde (o.H.) 80.408,-- € Gesamtsumme 1 066.400,-- €

Neues Kleinlöschfahrzeug Als Ersatz für das 34 Jahre alte LFB Fahrzeug der FF Nebelberg wird voraussichtlich im Jahr 2020 ein Kleinlöschfahrzeug (KLFA-L) in den Dienst gestellt. Es wurde folgender Finanzierungsplan beschlossen: • Bedarfszuweisungsmittel (BZ) 32.147,-- € • Landesfeuerwehrkommando – Zuschuss 38.369,-- € • FF Nebelberg / Barleistung 33.184,-- € Gesamtsumme 103.700,-- €

Abfallgebührenordnung Bei den Abfallgebühren ist für das kommende Jahr, erstmals nach 4 Jahren eine Erhöhung von ca. 2% der Gebührensätze vorgesehen. Dahingehend musste eine neue Abfallgebührenordnung erlassen werden, 6

Nebelberg-heute, 05/2019

welche wurde.

einstimmig

beschlossen

Nachtragsvoranschlag 2018 und Voranschlag 2019 Der Nachtragsvoranschlag 2018 (1.216.100,-- Euro) wurde beschlossen. Der ordentliche Haushalt konnte ohne Entnahme aus der Betriebsmittelrücklage ausgeglichen werden. Der außerordentliche Haushalt 2018 hat bei Ausgaben von 368.000.-- Euro einen Abgang von 5.000.-- Euro. Der Voranschlag für das Jahr 2019 (1.298.400,-- Euro) mit den Hebesätzen für Steuern und Abgaben, Dienstpostenplan sowie die Mittelfristige Finanzplanung wurden beschlossen. Mit äußerster Sparsamkeit kann der finanzielle Ausgleich im ordentlichen Haushalt – jedoch nur durch Entnahmen von 133.100,- Euro aus der allgemeinen Betriebsmittelrücklage – geschafft werden. Damit verbleibt in der allgemeinen Betriebsmittelrücklage ein Rest von 24.900,-- Euro. Der außerordentliche Haushalt 2019 wird bei Ausgaben von 527.300.-- Euro einen Abgang von 74.600.—Euro aufweisen. Die Wassergrundgebühr wurde auf 73,20 Euro belassen, die laufende Wassergebühr um 3 Cent auf € 0,95/ m³ angehoben, die Kanal- und Wasseranschlussgebühren wurden gemäß den gesetzlichen Vorgaben um moderate 2 % erhöht. Der Dienstpostenplan bleibt gegenüber dem Vorjahr unverändert. Der Kostenbeitrag für die Kindergartenbegleitperson wurde auf Vorschlag von Bürgermeister Steininger (SPÖ) pro Kind und Monat von 15,-- auf 20,-Euro erhöht.

Die Sanierung der NebelbergerLandesstraße ist uns ein großes Anliegen Beratung und Beschluss der Mittelfristigen Finanzplanung. Laut mittelfristiger Finanzplanung bis zum Jahre 2023 kann voraussichtlich bis 2021 der ordentliche Haushalt ausgeglichen werden. Entsprechend den Aussagen des Bürgermeisters Steininger können aufgrund der Finanzlage und der aktuell geplanten Vorhaben Feuerwehrhausneubau, Anschaffung KLFA-L und der nachfolgenden Straßenprojekte bis 2021 keine weiteren kostenintensiven Vorhaben mehr begonnen werden.

Straßenbauprogramm 2019 Das Straßenbauprogramm für das Jahr 2019 wurde grundsätzlich verabschiedet. Folgende Prioritätenliste wurde erstellt: • Gehsteig Volksschule bis zum Anwesen Höglinger • „Hoizbaun“ • Sportplatzstraße (Erweiterung Parkplatz) • Zufahrt zum Anwesen Heinrichsberg 21 (Thaller) • Gemeindestraße „Gmui“ in Vordernebelberg • Ausbau Kurvenbereich Stöbich (GW Stift am Grenzbach, AÄ Reifmühle) • Zufahrt zum Anwesen Heinrichsberg 40 (Kickingereder / Rothberger) Für den Gemeindestraßenbau stehen zukünftig keine Bedarfszuweisungsmittel mehr zur Verfügung, weshalb es hier zu Einschränkungen im Bauprogramm kommen wird.


Alois Altenhofer Vordernebelberg 14/1 4155 Nebelberg

MUSTER

Detailinfo zum Wahltag 1/1

Wahlinformation Wahllokal:

Gasthaus Wöß/Jagawirt in Stift am Grenzbach

Wahlzeit:

Alois Altenhofer Vordernebelberg 14/1 4155 Nebelberg

1/1

Sie sind für die Wahl der Mitglieder des Europäischen Parlaments am 26. Mai 2019 im Wählerverzeichnis unter der Nummer 1 eingetragen.

8.00 bis 13.00 Uhr

Wahlkarten:

bis Mittwoch, 22.05.2019 (schriftlich) oder mündlich bis Freitag, 24.05.2019 (12.00 Uhr!) am Gemeindeamt erhältlich (für In- und Ausland gültig)

Briefwahl:

Geburtsjahr: Wahlsprengel: Wahllokal:

1966 1, Wahlsprengel 1 Gasthaus Jagawirt / Wöß Stift am Grenzbach 32, 4155 Nebelberg

Wahltag: Wahlzeit:

26. Mai 2019 08.00 bis 13.00 Uhr

MUSTER

Wahllokal auch für Wahlkartenwähler, Verbotszone: 30 Meter im Umkreis, das Wahllokal ist behindertengerecht erreichbar. Diese Karte gilt nicht als Wahlkarte für die Ausübung des Wahlrechtes in einem anderen Wahllokal. Bitte bringen Sie diese Verständigungskarte und ein Ausweisdokument am Wahltag für Ihre Stimmabgabe mit.

Wieder möglich - bis Mittwoch, 22.05.2019 am Gemeindeamt beantragen bzw. mündlich bis Freitag, 24.05. (12.00) für In- und Ausland gültig

Wahlrecht:

ab dem 16. Lebensjahr

Besondere Wahlbehörde:

Ist in Nebelberg nicht vorgesehen - Möglichkeit zur Briefwahl

Wahlinfo der Gemeinde:

Bitte die Infokarte der Gemeinde zur Wahl mitnehmen (erleichtert die Stimmabgabe). Diese Information wurde bereits vom Wahlservice direkt per Post jedem Wahlberechtigten zugesandt! Es kann natürlich auch ohne dieser Infokarte gewählt werden!

Vorzugsstimme vergeben - ganz wichtig! WINZIG - bitte in das vorgesehene Feld schreiben... BLEIBT OBERÖSTERREICH IM EU-PARLAMENT? IHRE VORZUGSSTIMME ENTSCHEIDET ES!

!

Nicht der Listenplatz sondern einzig und alleine die Anzahl an Vorzugsstimmen entscheidet, welcher Kandidat ein Mandat im EU-Parlament bekommt. Es kann nicht sein, dass andere Bundesländer im EU-Parlament sind und Oberösterreich nicht. Darum:

So wählen Sie richtig! 1. ÖVP ankreuzen 2. „WINZIG“ hinschreiben!

Bild: © guukaa – stock.adobe.com

www.angelika-winzig.at

Sie können am 26. Mai nicht persönlich ins Wahllokal kommen?

TIPP!

Sichern Sie Ihre Stimme und fordern Sie jetzt Ihre Wahlkarte an! Der letzte Zeitpunkt für einen schriftlichen Antrag ist der 22. Mai. Die mündliche Beantragung und persönliche Abholung ist bis 24. Mai möglich. Alle Infos zur Briefwahl finden Sie unter: www.angelika-winzig.at/briefwahl Nebelberg-heute, 05/2019

7


Gemeinderatssitzung 15.12.2018

Aus dem Gemeinderat berichtet Fördervertrag Die für den Neubau der Entsäuerungsanlage zugesicherte Bundesförderung in der Höhe von 51.000,-- Euro wird nicht in einer Gesamtsumme zur Auszahlung gebracht, sondern seitens der Kommunalkredit in Jahresraten ab 2019 bis 2043 der Gemeinde Nebelberg überwiesen (Jahresförderbetrag ca. 2.283,-- Euro). Der entsprechende Fördervertrag wurde vom Gemeinderat genehmigt.

Flächenwidmungsplanänderung Nach Abschluss des Vorprüfungsverfahrens für eine Flächenwidmungsplanänderung auf der Parzelle 2835/1 (Schulstraße / Stift am Grenzbach) zur zukünftigen Errichtung eines Einfamilienhauses und dem Vorliegen aller Stellungnahmen wurde seitens des Gemeinderates der endgültige Beschluss zur Umwidmung in Dorfgebiet gefasst. Die entsprechenden Infrastruktureinrichtungen (Straße, Kanal, Wasser, Glasfaserleitung) sind in diesem Bereich gegeben. Im Zuge der Vermessung wird eine Verbesserung der Verkehrssicherheit im Kurvenbereich beim Spielplatz angestrebt.

SPÖ; Übernahme Baustelleneinrichtungskosten Falls es terminlich möglich ist und die Asphaltierungsfirma bereit ist, bzw. keine Nachteile für die Gemeinde entstehen, können sich Private wie in der Vergangenheit an Asphaltierungen der Gemeinde anschließen. Grundsätzlich hat die Vermeidung von Baustelleneinrichtungskosten oberste Priorität. Allfällig für die Gemeinde anfallende Gebühren werden nicht weiterverrechnet, wobei das Verursacher- und Nutznießerprinzip bei der Abrechnung gilt und 8

Nebelberg-heute, 05/2019

es keinen Rechtsanspruch gibt. Im Detail gibt es nähere Auskünfte bei der Gemeinde.

Behälter für die Bioabfuhr An den vier Sammelstellen für Biomüllsäcke kommen im Gemeindegebiet derzeit umfunktionierte Altpapiertonnen als Sammelbox zum Einsatz. Seitens des Bezirksabfallverbandes Rohrbach werden bei begründetem Bedarf für diese Sammlung Boxen der Firma Biohort in beschränkter Anzahl kostenfrei angeboten. Nach der Abklärung, ob das Sammelsystem für das Abholgerät des Kompostierers Hofer aus Rohrbach-Berg geeignet ist, die Wintertauglichkeit der Boxen gegeben ist und wie die Reinigung sichergestellt wird, kann der Einsatz der neuen Boxen in Absprache mit dem Bezirksabfallverband kostenfrei erfolgen.

Gehsteigerrichtungen Beschluss über „Vorbereitung der Grundabtretungsprotokolle für die Errichtung eines durchgängigen Gehsteiges vom Parkplatz Volksschule bis zum Siedlungsgebiet Heinrichsberg NO - Rastplatz“. Die Gemeinderäte kamen bei dieser Thematik zu der Auffassung, dass vor der Erstellung der unterschriftsreifen Listen für die Grundabtretung vorab eine Planung der Trassenführung in Zusammenarbeit mit dem Wegeerhaltungsverband erfolgen sollte, damit eruiert werden kann, welche Grundstücke überhaupt betroffen sind und welche Finanzmittel dazu erforderlich sein werden. Vizebürgermeister Hans Scharinger regte an, zu prüfen, ob nicht eine Gehwegerrichtung („Abkürzung“ – nur für Fußgänger) über den öffentlichen „Zimmerschneiderweg“ in Betracht gezogen werden sollte. Zur weiteren Beratung wurde dieses Thema an den Bauausschuss übertragen.

ÖVP; Sanierung der Quellen in der Lengau Die Wasserversorgung zählt zu den wichtigsten Infrastruktureinrichtungen der Gemeinde. Mit Weitblick wurden unter Bürgermeister Johann Pfeil die Wasserquellen in der Lengau gesichert. Bürgermeister Josef Märzinger war für den Ausbau verantwortlich und Bürgermeister Otto Pfeil hat den Tiefbohrbrunnen am Spielberg realisiert und die Weichen bzw. Finanzierung für die neue Entsäuerungsanlage in der Saumühle vorangetrieben. Gerade das heurige niederschlagsarme Jahr hat uns gezeigt, wie wichtig unsere Wasserquellen sind. Entsprechend unserem Wahlprogamm und insbesondere unserer Zukunftsidee der Halbzeitbilanz wurde auf Antrag von ÖVP-Obmann Hans Scharinger beschlossen, dass im Frühjahr 2019 eine Besichtigung der Wasserversorgungsanlage (Quellen in der Lengau) und eine Beratung durch den Oö. Wasserverband erfolgt und darauf aufbauend ein Sanierungskonzept mit Prioritätenreihung erstellt und umgesetzt wird.

Die Sanierung der Wasserquellen in der Lengau, welche vor über 40 Jahren erschlossen wurden, ist uns seitens der OÖVP Nebelberg ein vordringliches Anliegen.


Wirtschaft

Nebelberg-heute, 05/2019

9


Gemeinderatssitzung 23.03.2019

Aus dem Gemeinderat berichtet In seiner ersten Sitzung des heurigen Jahres hat sich der Gemeinderat mit folgenden Tagesordnungspunkten beschäftigt:

Rechnungsjahr 2018 Die allgemeine positive Wirtschaftsentwicklung wirkt sich auch in Nebelberg aus! Im ordentlichen Haushalt konnte der positive Finanzausgleich erreicht werden und ein Überschuss in der Höhe von 29.604 Euro steht zu Buche. Dazu haben die gestiegenen Ertragsanteile, eine höhere Kommunalsteuereinnahme sowie die Mittel aus dem Strukturfonds beigetragen. Die Gesamteinnahmen des abgelaufenen Haushaltsjahres 2018 beliefen sich demnach auf 1.247.676 Euro und die Ausgaben auf 1.218.072 Euro im ordentlichen Haushaltsbudget. Als sparsam können die gesamten Personalkosten (Verwaltung, Bauhof, Schule, Reinigungskräfte, usw.) hervorgehoben werden, belaufen sich diese auf 17,9 % des Gesamtbudgets. Dies ist auch damit begründet, dass der freie Dienstposten im abgelaufenen Jahr leider nicht besetzt werden konnte. Die Verschuldung liegt bei 561 Euro je Einwohner. Der Durchschnitt in Oberösterreichs Gemeinden liegt bei 2.449 Euro Schulden je Bürger und im Bezirk bei 2.819 Euro. Im außerordentlichen Haushalt wurden die größten Ausgaben für das neue Feuerwehrhaus (88.654 Euro) und den Straßenbau getätigt (76.335 Euro – darin enthalten ist auch die Abdeckung der Rückstände von 44.490 Euro aus 2017), für die Entsäuerungsanlage waren noch 86.381,-- fällig (ein Abgang von 75.666 Euro), das Sportplatzgrundstück schlägt sich mit 29.347 (Abgang von 5.000,-- Euro) zu Buche und das LeitungsinformationssysSymbolfoto der Firma Rosenbauer des neuen KLFA-L Fahrzeuges, welches im Jahre 2020 bei unserer Feuerwehr in den Dienst gestellt wird. 10

Nebelberg-heute, 05/2019

tem für die Kanalanlage hat jeweils 24.183 (Kanalbauabschnitt 05) sowie 30.857 (Kanalbauabschnitt 06) gekostet. Die Gesamtausgaben beliefen sich hier auf 287.591 Euro bei Einnahmen von 368.890 Euro. Dies ergibt einen Abgang von 81.299 Euro im außerordentlichen Haushalt der Gemeinde für 2018.

Kulturausschuss Ausschussvorsitzende GR Doris Rothbauer berichtete, dass folgende Punkte beraten wurden: Vorbereitung des Seniorennachmittages, die Vergabe von Gemeindeehrungen und die Neufassung der Richtlinien für die Vergabe von Auszeichnungen an Studienabsolventen, die Sanierung der Nebelberger-Begrüßungssteine sowie die Neuerungen in der Nebelberger-Topothek. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, dass dem langjährigen Obmann der Sportunion Nebelberg, Dipl.-Ing. Johannes Wurm, die Goldene Ehrennadel der Gemeinde Nebelberg verliehen wird.

Änderung Kleinlöschfahrzeug von der Type KLF-A auf KLFA-L (Logistik) Im Juni 2018 hat die Freiwillige Feuerwehr Nebelberg die Bewilligung vom Oö. Landesfeuerwehrkommando für die Ersatzbeschaffung des Kleinlöschfahrzeuges (LFB) auf ein neues Kleinlöschfahrzeug 4x4 (KLFA) erhalten. Beim Beschaffungsprozess und den intensiven Erkundigungen des Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr hat sich gezeigt, dass das KLFA-L (Logistik) die bessere Alternative für die Freiwillige Feuerwehr darstellt. Insbesondere bei den häufigen technischen Einsätzen (Sturm, Schneedruck, Überflutung, usw.) liegen enorme Vorteile vor. Auf die gewährten Fördermittel hat die Fahrzeugtypenabänderung keinen Einfluss und auch für die Gemeinde Nebelberg entstehen dadurch keine zusätzlichen finanziellen Belastungen. Daher hat der Gemeinderat ein-


Gemeinderatssitzung 23.03.2019 stimmig die vorgeschlagene Abänderung beschlossen.

Katasterschlussvermessung des „Krestlingweges“ Einstimmig genehmigt hat der Gemeinderat die nun vorliegende Katasterschlussvermessung des „Krestling-Ortschaftsweges“ und deren Zu- und Abschreibungen vom öffentlichen Gut. Im Kreuzungsbereich des Krestlingweges zum sogenannten „Sagweg“ wurden von Herrn Johann Rothberger 459 m² zu einem Preis von 2,-- Euro je m² erworben. Damit wurde auch eine Fläche zur Ablagerung von Erdmaterial geschaffen. Der positive Abschluss dieses Projektes ist im Einvernehmen mit den betroffenen Grundbesitzern gelungen, wofür wir an dieser Stelle noch einmal herzlich danken!

FlächenwidmungsplanÄnderungsverfahren Die Schaffung eines weiteren Betriebsbaugebietes in unserer Gemeinde beschäftigt den Gemeinderat schon seit geraumer Zeit. Im Bereich „Mitteregg“ (Zufahrt Betrieb Oberaigner bzw. GW Hochreith - im nördlichen Bereich davon) wurde

Im Gemeindegebiet werden zukünftig die Schneestangen mit Reflektoren (Bänder) ausgestattet.

eine entsprechende Fläche gefunden und im Zuge des Genehmigungsverfahrens wurden vom Land Oö. Versagensgründe namhaft gemacht. Die weiteren Schritte für eine Lösung der Themen Oberflächenentwässerungskonzept und Verkehrsaufschließungskonzept für eine Stellungnahme an das Amt der Oö. Landesregierung unter Einbindung der zuständigen Stellen und der Grundbesitzer wurden beraten und beschlossen. Die Erstellung eines Baulandsicherungsvertrages wurde ebenfalls beschlossen.

Flächenwidmungsplanänderung Nachdem die Oö. Landesregierung als Aufsichtsbehörde im Vorprüfungsverfahren zur geplanten Flächenumwidmung in Heinrichsberg (Heinzl/Meisinger) eine ablehnende Beurteilung übermittelt hat, wurde seitens des Gemeinderates die weitere Vorgangsweise beschlossen, damit ein positiver Abschluss des Flächenwidmungsplanverfahrens gelingt.

ÖVP Nebelberg; Reflektoren auf den Schneestangen Auf Grund einer Anregung vom damaligen ÖVP-Fraktionsobmann im Gemeinderat, Johann Zöchbauer wurden für Versuchszwecke Rückstrahler für Schneestangen angekauft. Diese Reflektoren wurden am GW Schopper montiert. Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger haben angeregt, Schneestangen mit Reflektoren auf das gesamte Gemeindegebiet auszuweiten. Der Gemeinderat hat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, zur besseren Orientierung bei Nebel und Schneetreiben und als Verbesserung für die Winterdienstfahrzeuge die Verwendung von Schneestangen mit Reflektoren auf Gemeindestraßen und Güterwegen einstimmig beschlossen.

Mit einer entsprechenden Bodenmarkierung sollen die Verkehrsteilnehmer auf die 30 km/h Beschränkung bei der Schule zusätzlich hingewiesen werden.

ÖVP Nebelberg 30 km/hBodenmarkierungen Im Jahre 2015 wurde rechtzeitig zum Schulbeginn die „30-km/h-Zone“ im Bereich der Volksschule Heinrichsberg – inklusive des angrenzenden Siedlungsgebietes geschaffen. Gemeindebürger haben uns in einem Verbesserungsvorschlag aufmerksam gemacht, die bessere Erkennbarkeit dieser „30-km/h-Zone“ durch die Anbringung von entsprechenden Bodenmarkierungen zu erreichen. Diese eingebrachte Idee wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Die Anbringung der Bodenmarkierungen soll im Zuge der Straßensanierung Volksschule bis Höglinger erfolgen. Weiters wurde beschlossen, dass im Zuge des Gehsteigneubaues ab Volksschule Heinrichsberg bis Kreuzung Höglinger der Straßenabschnitt mit einer entsprechenden Leerverrohrung für eine allfällig spätere Ortsbeleuchtung versehen werden sollte. Nebelberg-heute, 05/2019

11


Schule / Ideenbörse / Politik

Karas: „Will Europa zum Technologieführer der Welt machen“ Für unseren EU-Spitzenkandidaten Othmar Karas ist der „gemeinsame Binnenmarkt eine wesentliche Grundsäule der Europäischen Union“. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit soll auch in Zukunft weiter ausgebaut werden. „Die Idee Europa ist das Übergeordnete und das heißt: Aufeinander Rücksicht nehmen, Verständnis füreinander erzeugen. Miteinander reden. Die Wirtschaft ist dazu ein wesentliches Vehikel. Sie war ja einst auch das Instrument zur Einigung“, so Othmar Karas, der als Volkspartei-Spitzenkandidat in die Europa-Wahl geht.

Enormes Potenzial Er sieht dabei vor allem im Technologiebereich ein enormes Potenzial, um gegen die USA, China und Russland im Wettbewerb bestehen zu können. „Der Bundeskanzler selbst hat in Davos ja gefragt, warum wir in Europa nicht schon längst eine recycelbare

12

Nebelberg-heute, 05/2019

Mangelnde Zusammenarbeit im Kampf gegen Steuerflucht

pro Jahr in Summe unvorstellbare 1.751 Milliarden Euro. Allein die immer noch existierenden Beschränkungen der vier Freiheiten innerhalb des Binnenmarkts machen jährlich 615 Milliarden Euro aus. Die mangelnde Zusammenarbeit im Kampf gegen Steuerflucht und Steuerbetrug kostet uns 169 Milliarden Euro“, erklärt Karas. Er weist auch auf die Schwäche der EU hin, dass für viele Zukunftsfragen noch keine gemeinschaftsrechtlichen Grundlagen und Mehrheitsentscheidungen vorliegen. „Das führt zu Erpressbarkeit“, so Karas. Eine gemeinsame Digitalsteuer wäre beispielsweise vorgeschlagen, aber vom Rat blockiert worden.

Karas betont auch, dass die fehlende Zusammenarbeit in verschiedensten Bereichen „Kosten verursacht“. „Das sind

www.dieneuevolkspartei.at

Batterie bauen. Eine Verdopplung der Forschungsausgaben wäre das große Ziel. Wir müssen weltweiter Technologieführer in der Frage Klimaschutz und Energie werden. In dieser Nische könnten wir sehr viel bewegen“, hält Karas fest. Außerdem sei es entscheidend, die Europäische Union weiterzuentwickeln, um weiter als Wirtschaftsstandort und Global Player eine Rolle zu spielen. Daher kämpft er für eine noch engere Verflechtung des gemeinsamen Wirtschaftsraumes.


Aus dem Ausschuss für Kultur, Sport und Senioren

Seniorennachmittag beliebt...

W

ie in den vergangenen Jahren auch, darf ich an dieser Stelle auf unseren besonders gut besuchten Seniorennachmittag im Gasthaus Ramlhof zurückblicken. Über 90 Seniorinnen und Senioren folgten unserer Einladung am 20. Februar. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen wieder die gesellige Unterhaltung und das Zusammensein. Für diesen Nachmittag konnte Bgm. Kons. Franz Saxinger aus dem benachbarten Kollerschlag als Referent gewonnen werden. Der begeisterte Historiker erzählte über die Entstehungsgeschichte der Grenze zwischen Österreich und Bayern und unterlegte dies mit eindrucksvollen Bildern auf Großbildleinwand. Gebannt hörten die Gäste Begebenheiten von Schmugglern und Aufse-

hern und erinnerten sich zurück an die Zeit, als in Hanging an der Grenze noch der Schlagbaum geschlossen war und Zöllner alle Autos und deren Insassen mehr oder weniger genau kontrollierten. Auch manch eigene Schwärzergeschichte wurde ausgetauscht.

Doris Rothbauer Kulturausschussobfrau

Goldene Ehrennadel In der Gemeinderatssitzung am 23. März 2019 habe ich im Namen des Kulturausschusses den Vorschlag gemacht, dass der ausgeschiedene Unionobmann DI Johannes Wurm seitens der Gemeinde Nebelberg mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden soll. Er war seit 1991 als Funktionär in der Union Nebelberg aktiv. Davon leitete er 12 Jahre lang als Obmann die Geschicke des Vereins. Diese Auszeichnung soll seitens der Gemeinde Dank und Anerkennung für die unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden ausdrücken. Der gesamte Gemeinderat sah dies genau so und stimmte der Vergabe dieses Ehrenzeichens einstimmig zu.

Begrüßungssteine Im Laufe des heurigen Jahres sollen die Begrüßungssteine an den Ortseinfahrten gereinigt und saniert werden. Durch Baumaßnahmen und den allgemeinen Verkehr sind die Steine schmutzig und die Farben schon sehr ausgebleicht. Der Künstler Michael Lauß wird uns bei der Erneuerung der Wappenfarben und der abschließenden Imprägnierung fachlich unterstützen.

Topothek Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Einträge in die Topothek Nebelberg. Das eifrige Team rund um Johann Thaller, Josef Pfeil, Veronika Zöchbauer und Heinrich Pfoser pflegt mittlerweile neben Fotos auch Filme und Dokumente in das geschichtliche Onlinearchiv ein.

Heinz ist Baggerfahrer aus Leidenschaft. Sein Job ist erbauend, manchmal steinhart, aber immer erdverbunden. Er planiert, begradigt, hebt aus, verdichtet und legt Steinmauern. Präzise und effizient.

Nebelberg-heute, 05/2019

Heinz Falkner · Stifterstraße 39 · A-4153 Peilstein · +43 664 16 22 624 · www.hfalkner.at

13


Bogensport

BSV Peilstein „Am Hochgattern“

B

ogenschießen ist längst nicht mehr „nur“ ein Sport. Es ist vielmehr eine Lebenseinstellung, ja geradezu eine Haltung im Leben. Mit der Gründung des Bogensportvereins Peilstein und der Errichtung des 3D-Bogenparcours „Am Hochgattern“ haben wir die idealen Voraussetzungen geschaffen, um diese wunderschöne Sportart allen Interessierten näher zu bringen.

Natur genießen Wir freuen uns auf viele schöne Stunden in herrlicher Natur, nette Menschen und anregende Gespräche. Unser überaus gut betreuter Ausrüstungsverleih (aktuell ca. 60 Leihbögen) findet besonders an den Wochenenden regen Zuspruch. Deshalb empfehlen wir – gerade an schönen, sonnigen Tagen – vorher anzurufen und die benötigte Aus-

14

Nebelberg-heute, 05/2019

rüstung reservieren zu lassen: Genieße einen der schönsten Bogen Parcours Oberösterreichs. Der 3DBogenParcours „Am Hochgattern“ in Peilstein i. M. besteht seit August 2007 und kann mit 30 abwechslungsreichen Schüssen, bestens gepflegten 3D Tieren und herrlicher, typischer Mühlviertler Hügellandschaft aufwarten. Der Parcours erstreckt sich auf ca. 4 km Wald- und Wiesengelände rund um den Bauernhof der Familie Lindorfer, der sich in traumhafter Alleinlage etwa 1 km außerhalb des Ortes Peilstein befindet.

Bogenstüberl Einschießplatz und Bogenstüberl befinden sich direkt am Hof und bilden den Ausgangspunkt für eine schöne Runde mit zwei entgegengesetzten Einstiegsmöglichkeiten. Mit 4 verschiedenen Abschusspflöcken in unterschiedlichen Entfernungen für Anfänger, Fortgeschrittene und Turnierschützen ist für jeden etwas dabei. Die Beschaffenheit des Geländes ist für Jung und Alt einfach zu begehen, festes Schuhwerk ist natürlich vorausgesetzt (das ganze Jahr offen). Bei Schnee und Eis sind Steigeisen empfehlenswert.

Aus der Redaktion DANKESCHÖN Eine Vielzahl von Briefen, Rückmeldungen und Dankschreiben erreichte das Redaktionsteam der ÖVP-Gemeindezeitung „Nebelberg-heute“. Wir möchten uns auf diesem Wege für die vielen positiven Rückmeldungen bedanken und freuen uns sehr darüber.

Danke für Spenden Es ist für uns ein Ansporn, so weiter zu machen. Eine großes DANKE auch für die zahlreichen Spendeneingänge, welche die Druck- und Portospesen abdecken helfen.


Aktuell

Goldhaubengruppe

Friedrich Märzinger - 50

U

m die Jubelpaarfeier am Sonntag, 30. Juni 2019 vorbereiten zu können, mögen sich bitte alle Paare, welche 25 Jahre, 40 Jahre, 50, Jahre, 60 Jahre und 65 Jahre verheiratet sind (auch wenn sie auswärts geheiratet haben) und in der Pfarre Kollerschlag wohnhaft sind, bis spätestens 10. Mai 2019 bei Obfrau Vroni Moser Tel: 07287/8262 oder bei Marianne Auzinger Tel: 0699 11011385 melden. Die traditionelle Bezirksmaiandacht der Goldhauben- und Kopftuchgruppen im Stift Schlägl wird am Sonntag, 26. Mai 2019 nachmittags gehalten. Nach der Maiandacht gibt es ein gemütliches Beisammensein im Stiftshof. Um zahlreiche Teilnahme von der Pfarrbevölkerung wird gebeten. Am Donnerstag, den 16. Mai um 19.30 Uhr werden wir in der neu erbauten Kapelle in Nebelberg eine Messe für die verstorbenen Mitglieder feiern. Auch hier bitten wir um zahlreiche Teilnahme. Auch heuer dürfen wir wieder ein neues aktives Mitglied in unserer Gemeinschaft begrüßen. Wir freuen uns sehr darüber.

E

in rundes Geburtstagsjubiläum feierte im März Fritz Märzinger. Seine aktive Tätigkeit für unsere Gesinnungsgemeinschaft bzw. Standesvertretung (Bauernbund, Ortsbauernschaft, Fraktion) und sein öffentliches Engagement (Freiwillige Feuerwehr Nebelberg, bzw. als früherer Schneepflugfahrer und Mitarbeiter im Bauhofbereich) sowie seine Funktion als Jagdleiter von Nebelberg verpflichten uns zu Dank und Anerkennung. Mit der Initiative der Forststraße Wolfau ist es ihm gelungen, einen großen Meileinstein im Forststraßenbau in Nebelberg zu

setzen. Für die Verschönerung des Ortsbildes in Nebelberg durch den Neubau der Erlmannkapelle möchten wir uns ebenfalls herzlich bedanken. Im vergangenen Jahr wurde ja gemeinsam das legendäre Brückenfest mit Meßnerschlag umgesetzt, welches mit einer gemeinsamen Maiandacht im heurigen Jahr eine Fortsetzung erfährt. ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Georg Ecker, Vizebürgermeister Hans Scharinger und das Team der ÖVP Nebelberg stellten sich als Gratulanten bei Fritz ein.

....s´ Flenkö-Rosl .moant......... „…..EU-Wahl ist ganz einfach... ... ÖVP ankreuzen und ganz groß WINZIG hinschreiben...“ Nebelberg-heute, 05/2019

15


Aktuell

Alois Naderhirn - 50

Erwin Hopfner - 70

Alois Naderhirn - durch seine berufliche Tätigkeit weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt - feierte seinen 50er. Beim ehemaligen Gemeinderat für die ÖVP Nebelberg, früheren Junge ÖVP Obmann, Fraktionsmitglied und aktuellen Finanzprüfer bedankte sich das Team der ÖVP Nebelberg mit Obmann Vbgm. Hans Scharinger herzlich und wünschte ihm weiterhin so viel Schaffenskraft und Arbeitswillen.

Der ehemalige ÖVP-Gemeinderat Erwin Hopfner feierte seinen 70er. Wir stellten uns mit einem Präsent beim Jubilar ein und wünschten ihm für sein Hobby, die Jagd - ein kräftiges Waidmannsheil und alles Gute.

Hartnäckigkeit wurde belohnt... Mit Fahrplanwechsel 9. Dezember fand eine große Veränderung im öffentlichen Verkehr im Oberen-Mühlviertel statt. Zwischenzeitlich hat sich alles gut eingelebt und diverse Adaptierungen bei den verschiedenen Verkehrslinien wurden vorgenommen. Insgesamt muss aber ge-

sagt werden, dass sich das Angebot in unserer Gemeinde durch weitere Busfahrmöglichkeiten verbessert hat. Die Firma Sabtours, welche den Linienverkehr in unserer Region für den OÖ. Verkehrsverbund betreibt, hat mit der Neuanschaffung der Busflotte auch bei der Qualität für

die Fahrgäste nicht gespart. Alles in allem kann gesagt werden, dass sich unser Einsatz für eine Verbesserung des öffentlichen Verkehrs gelohnt hat und mit der Durchsetzung des weiteren Linienangebots ein Meilenstein gelungen ist.

Fahrplanänderung - 237 Fahrplanänderungen der Linie 237 von Nebelberg - Kollerschlag – Sarleinsbach – Hühnergeschrei - Neufelden seit Sonntag, 21. April 2019 Durch die Fertigstellung der Haltestelle Sarleinsbach-Gaisbrenning wird diese auch im Fahrplan aufgenommen. Mangels Bedarf wird die Haltestelle Neufelden Markt durch die Linie 237 nicht mehr bedient. Wir empfehlen, sich rechtzeitig auf der Online-Fahrplanauskunft (www. ooevv.at) zu informieren. 16

Nebelberg-heute, 05/2019


Europawahl

DAHEIM IN OBERÖSTERREICH. STARK IN EUROPA.

EU Wahl 2019

26.05.

Angelika Winzig

ES GEHT UM OBERÖSTERREICHS INTERESSEN IN EUROPA NUR DIE ANZAHL DER VORZUGSSTIMMEN FÜR ANGELIKA WINZIG ENTSCHEIDET, OB OBERÖSTERREICH IM EUROPÄISCHEN PARLAMENT VERTRETEN BLEIBT.

3 FRAGEN AN ANGELIKA WINZIG

gen zum Abwandern gezwungen und Arbeitsplätze aufs Spiel gesetzt werden.

Könnte Oberösterreich zum ersten Mal seit dem EU-Beitritt keinen Sitz im EU-Parlament bekommen?

Aber auch, dass wir unsere bäuerlichen Familienbetriebe schützen. Wenn hier niemand aufschreit, dann nimmt uns Brüssel nicht wahr.

Es wird tatsächlich ein knappes Rennen für Oberösterreich. Ob unser Bundesland in Brüssel vertreten sein wird, entscheidet nur die Anzahl der Vorzugsstimmen, die ich als Spitzenkandidatin der OÖVP bekomme. Das heißt: Nur wenn „Angelika Winzig“ auf dem Stimmzettel steht, können wir das Mandat nach Oberösterreich holen. Dafür werde ich alles geben.

Sie sind erfolgreiche Unternehmerin in Redlham, Politikerin und Familienmensch. Sind das die nötigen Voraussetzungen für einen Sitz im EU-Parlament?

Warum ist Ihnen ein Sitz für Oberösterreich so wichtig? Es geht mir unter anderem darum, ein Atommüllendlager an der oberösterreichischen Grenze zu verhindern. Es geht mir darum, dass unsere Betriebe in Oberösterreich nicht wegen überbordender EU-Aufla-

Vor allem bin ich Oberösterreicherin durch und durch. Und deshalb will ich, dass unsere oberösterreichischen Interessen in Brüssel gehört werden.

Oberösterreich nicht im EU-Parlament. Oberösterreich nicht im EU-Parlament. Der Unterschied Österreichische ist WINZIG! Volkspartei P ÖV 1

Winzig

Nebelberg-heute, 05/2019

Sozialdemotische Partei

17


Feuerwehreinsatz

Sperre wegen Schneedruckgefahr Zum Wochenende 12. / 13. Jänner 2019 musste die Verbindungsstraße GW Stift am Grenzbach ab Anwesen Junwirth („Brandl“) bis zum Anwesen Hellauer wegen der drohenden Schneedruckgefahr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Gefahr durch umstürzende Bäume und herabhängende Äste war einfach zu groß und die Sicherheit hatte Vorrang. DANKE für das Verständnis bei allen betroffenen Personen.

Ein großes D A N K E SCHÖN den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nebelberg, welche rund um die Uhr im Einsatz waren, um die Straßen wieder frei zu bekommen und Schäden abzuwenden. Aber auch den fachlich versierten Forstfachleuten aus unserer Gemeinde, welche mit Rat und Tat zur Seite standen, sei herzlich gedankt.

18

Nebelberg-heute, 05/2019


Gemeindethemen

DANKE für den vorbildlichen Wintereinsatz Der vergangene Winter war aus Sicht der Schneeräumung sehr intensiv. Alois Pfeil, Peter Kasberger und Simon Zoidl haben die Herausforderungen gut gemeistert. Kurzzeitig mussten wegen Schneedruckgefahr sogar Straßenzüge gesperrt werden. Danke an Alois, Peter und Simon für den verlässlichen Winterdienst (auch Streudienst). Hat perfekt funktioniert und gerade jene Pendler(innen), welche frühzeitig zur Arbeit müssen, wissen dies zu schätzen.

tig – daher ein aufrichtiges DANKESCHÖN und „Vergelt´s Gott“! Danke auch jenen, welche sich bei der Beseitigung des Streusplitts im Frühjahr tatkräftig beteiligen!

DANK an die vielen freiwilligen Helfer Ein DANKESCHÖN gebührt auch jenen Gemeindebürgern, welche mit ihren Gerätschaften Kreuzungen räumen, den Nachbarn zu Hilfe kommen, Wartehäuschen ausschaufeln oder steckengebliebene Fahrzeuge aus ihrer misslichen Lage befreien. Bei stürmischem Wetter ist eine gute „Nachbarschaftshilfe“ immens wich-

Besuch am Gemeindeamt

Lob für Gemeindemitarbeiter Alois Pfeil, welcher im Frühjahr die Straßen und Wege vom Streusplitt säubert.

Im Rahmen des Sachunterrichtes besuchten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe der Volksschule Heinrichsberg das Gemeindeamt Nebelberg. Die 16 SchülerInnen der VS Heinrichsberg hatten sich mit den Klassenlehrerinnen Renate Löffler und Claudia Hofer auf den Besuch im Rahmen des Sachkundeunterrichtes thematisch gut vorbereitet. Nebelberg-heute, 05/2019

19


Familien / Nachruf

Aktion war wieder ein Hit Unsere Familien liegen uns besonders am Herzen!

ÖAAB-Referent - Gemeinderat Alfred Hopfner

GRATIS SAND für Ihre Sandkiste!

Über fünf Tonnen Spielsand haben wir GRATIS an zahlreiche Familien im Gemeindegebiet von Nebelberg verteilt und auch die Sandkisten bei den öffentlichen Spielplätzen aufgefüllt. Ein großes DANKESCHÖN an die Firma Hehenberger (Sandspender) und die fleißigen Mithelfer(innen) bei der Verteilaktion am Samstag, 27. April 2019.

„Volksanwalt“ Engelbert („Bertl“) Lengauer Der langjährige ÖVP-Bezirksgeschäftsführer und Bauernbundsekretär Engelbert („Bertl“) Lengauer ist am 17. Jänner 2019 im 92. Lebensjahr verstorben und wurde in seiner Heimatgemeinde am Pfarrfriedhof Rohrbach-Berg beigesetzt. Bertl Lengauer war ein echter Anwalt der kleinen Leute und alljährlich suchten über 5.000 Bürger bei seinen Sprechtagen Rat und Hilfe. So war Bertl jeden ersten Sonntag im Monat in Kollerschlag und hat im Nebenzimmer des damaligen Gast-

20

Nebelberg-heute, 05/2019

hauses Höllinger seine Sprechtage abgehalten. Die Bevölkerung war ja zu dieser Zeit noch nicht so mobil. Damit hat er ihnen den Weg nach Rohrbach erspart. Unzählige Schriftstücke (Ansuchen, Pachtverträge, Bittschreiben usw.) hat Bertl ver-

fasst. Neben seiner Tätigkeit als ÖVPBezirksgeschäftsführer war er auch Abgeordneter im Bundesrat (1982 bis 1988) und im Landtag (1988 bis 1990) vertreten. Viele Einrichtungen im Bezirk tragen seine Handschrift bzw. hat er dabei mitgewirkt – ob Gymnasium, Landeskrankenhaus, Rannabrücke, usw. Heinrich Pfoser: „Als Würdigung seiner Verdienste und als Anerkennung haben wir Bertl Lengauer bei unserem 3. ÖVP-Gemeindefest im Jahre 1991 in der Koblbauer-Garage in Heinrichsberg mit einem kleinen Präsent gedankt.“ Trotz seiner prägenden Rolle im politischen Leben ist Bertl Lengauer immer sehr bescheiden geblieben und hat sich nie in die erste Reihe gedrängt. In seiner Autobiographie „Mein Lebensweg“ schreibt Engelbert Lengauer so treffend: „Dort wo ich hingehe, wartet der, der mich schon bisher begleitet hat!“ Seitens der ÖVP Nebelberg ein großes „Vergelt`s Gott“ für ALLES, lieber Bertl!


Festveranstaltung

Sommerfest der ÖVP am Sonntag, 21. Juli 2019 Vor 30 Jahren fand am Sonntag, 23. Juli 1989 in der Garage des damaligen ÖVP-Obmannes Karl Ploch das erste ÖVP-Gemeindefest statt. Diese allseits beliebte Festveranstaltung, welche alle zwei Jahre abgehalten wird, findet heuer somit zum 16. Mal statt.

Gemeindevorstand Josef Kroiß

Das ÖVP-Gemeindefest in der Festhalle beim Jagawirt hat schon eine lange Tradition. Mittagstisch für die gesamte Familie, Freunde treffen und in gemütlicher Atmosphäre plaudern, Kinderprogramm und Musik ohne Verstärkeranlage, großes Kuchen- und Tortenbuffet,...

Josef Kroiß: „Für Unterhaltung sorgt diesmal die Band „Fetzad-3“ aus Meßnerschlag, welche ohne Verstärker musiziert - auch zum Unterhalten - und für unsere Kids haben wir selbstverständlich wieder eine tolle Hüpfburg zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Nebelberg-heute, 05/2019

21


Wirtschaft

Ohne Verkaufsunterbrechung möchten wir unsere Kunden in ca. 6 Monaten im komplett neu gestalteten Geschäft willkommen heißen

22

Nebelberg-heute, 05/2019


Abgeordneter am Wort

Aktuelles Interview mit LAbg. Georg Ecker Der Bezirk Rohrbach wird in der nächsten Zeit stark zulegen, was öffentliche Bauten betrifft: Das Kinder-Reha-Zentrum in Rohrbach wird heuer in Betrieb gehen und das Bezirks-Hallenbad soll bis 2022 fertig sein. Ein lang gehegter Wunsch der Bevölkerung: Der Magnet-resonanztomograph im Krankenhaus Rohrbach ging in Betrieb. In Passau rührt sich was bei der Nordumfahrung, was auch für die B 38 und Nebelberg Bedeutung haben wird. Man hat gelesen, dass der neue Magnetresonanztomograph (MRT) im KH Rohrbach in Betrieb gegangen ist – eine nicht mehr neue Forderung der Menschen im Bezirk? Das für unser Regionalspital wichtige Untersuchungsgerät kostete 2,3 Mill. Euro und ist eines von zwei neuen Geräten, die in Oberösterreich in Einsatz gestellt werden. Der Standort des LKH Rohrbach und natürlich die Untersuchungsqualität werden durch den MRT verbessert. Den Patienten werden für Untersuchungen die langen Wege nach Linz erspart und es fallen tausende von Fahrten dadurch weg. Die langen Wartezeiten für eine Untersuchung mit dem MRT sind Vergangenheit. Diese Untersuchungsmöglichkeit bewirkt auch, dass Patienten, die früher in Linz operiert worden sind, jetzt in unserem Krankenhaus in Rohrbach operiert werden können. Ein weiterer Punkt für das Gesundheitswesen in der Region: Das Kinder–Jugend-Rehazentrum in Rohrbach. Wie sind hier die Fortschritte? Der Neubau des Kinder-JugendRehazentrums wird bis September des heurigen Jahres abgeschlossen sein. Ab diesem Zeitpunkt wird der Betrieb aufgenommen und es werden Kinder und Jugendliche aus den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich in Rohrbach stationär behandelt werden. Das Projekt schafft 67 neue Arbeitsplätze und es werden 77 Rehabetten zur Verfügung stehen. Durch die Kooperation mit dem Landeskrankenhaus Rohrbach

werden Synergieeffekte entstehen: die Krankenhausküche wird die Verpflegung übernehmen und die Kinderärzte werden teilweise die ärztliche Versorgung sicherstellen.

Die Bayern arbeiten anscheinend an einer neuen Umfahrungs-Variante für „Passau-Nord“. Kannst du dir vorstellen, dass da bei uns mittelfristig was passieren wird und wie reagiert man darauf im Bezirk Rohrbach? Die nördliche Umgehung von Passau wird schon länger angestrebt. Eine geplante Variante wurde aus Umweltschutzgründen und von einer starken Bürgerinitiative in Passau bis jetzt verhindert. Das starke Verkehrsaufkommen und der tägliche Stau ließen das Thema neu aufleben. Aus unserer Sicht wäre ein Anschluss an die Autobahn im nördlichen Bereich von Passau sehr wichtig, da dies die kürzeste Anbindung für unsere Region wäre. Damit verbunden wäre eine Umgehung von Obernzell, Untergriesbach und Wegscheid. Unsere B 38 hätte dadurch eine schnelle Verbindung, was den Wirtschaftsstandort um einiges verbessern würde. Da die Umfahrung Peilstein vor der Realisierung steht und die Grundeinlöseverhandlungen fast abgeschlossen sind, ist der Baubeginn in nächster Zeit realistisch. Damit wäre eine ideale Verkehrsader mit Autobahnanschluss in Bayern gegeben.

Können wir bald in Rohrbach baden gehen oder gibt es weitere Stolpersteine? Am 12.03.2019 hat die letzte Gemeinde im Bezirk Rohrbach den Beschluss gefasst, dass sie, wie alle anderen Gemeinden, die Mitfinanzierung unseres Bezirkshallenbades übernimmt. Mit dem Bau des Bezirkshallenbades in Rohrbach werden sowohl ein Kino, als auch ein Hotelprojekt in der Nähe des Freibades entstehen. Dieser Standort hat den Vorteil, dass der Restaurantbetrieb gemeinsam erfolgen kann und der Betrieb des Hallenbades wirtschaftlicher gestaltet werden kann. Der Bau des Bezirkshallenbades wird eine LAbg. Georg Ecker beim Gemeindeparteitag in Investition von 11 Mill. Euro Nebelberg - Gratulation zur Wiederwahl an Obmann betragen. 7,5 Mill. Euro wird Hans Scharinger das Land Oberösterreich für das Gemeinschaftsprojekt leisten, 3 Mill. Euro werden als Kredit der 36 Gemeinden aufgenommen und ca. 500.000 Euro werden wir als Projektförderung der Leaderregion übernehmen. Den Betrieb und die Abgangsdeckung wird die Stadtgemeinde Rohrbach-Berg übernehmen. Dadurch wird der Kostenanteil der teilnehmenden Gemeinden wesentlich verringert. Das Kino- und das Hotelprojekt werden von privaten Investoren getragen. Nebelberg-heute, 05/2019

23


Freiwillige Feuerwehr Nebelberg

Feuerwehrhausbau startet Mit dem Spatenstich am 15. März erfolgte der Startschuss für den Neubau des Feuerwehrhauses in Nebelberg Bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nebelberg informierte Kommandant HBI Christian Ameseder ausführlich über den gesicherten Neubau des Feuerwehrhauses in Nebelberg. Die Planungsarbeiten sind abgeschlossen, die Ausschreibungsunterlagen an die Professionisten versendet und mit dem Spatenstich am 15. März erfolgte der Startschuss für dieses über eine Million Euro teure Bauwerk. Nach einer geplanten Bauzeit von drei Jahren ist die Eröffnung für 2021 vorgesehen.

Neues Löschfahrzeug Das über 30 Jahre alte Kleinlöschfahrzeug (LFB) wird im nächsten Jahr ausgeschieden und durch ein Kleinlöschfahrzeug Logistik (KLFAL) ersetzt. Diese beiden Großinvestitionen – Zeughausneubau und Ersatzbeschaffung KLFA-L – stellen für die FF Nebelberg große finanzielle Herausforderungen dar. Daher appellierte Kommandant Christian Ameseder für ein aktives Mitwirken bei den Festveranstaltungen, welche

24

Nebelberg-heute, 05/2019

durch deren Reingewinn die finanzielle Basis für solch große Vorhaben sind.

Positive Bilanz Kommandant Christian Ameseder konnte eine sehr positive Jahresbilanz vorlegen: „Nicht die Bekämpfung von Brandkatastrophen steht heute im Vordergrund bei der Feuerwehr, vielmehr sind es die technischen Einsätze. Sei es bei Sturmschäden, der Schneedruck im vergangenen Jänner oder Überschwemmungen bei privaten Häusern. Die 114 Feuerwehrmitglieder erbrachten im abgelaufenen Jahr eine Anzahl von 4.531 ehrenamtlichen Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung – eine erstaunliche Bilanz.

Im kommenden Jahr, 2020, Raunachtsingen Kommandantstellvertreter Markus Pfoser informierte über die bereits angelaufenen Vorbereitungsarbeiten für das kommende Raunachtsin-

Feuerwehrkommandant HBI Christian Ameseder informierte bei der Jahreshauptversammlung über den Neubau des Feuerwehrzeughauses. gen im Jänner 2020. Dieses einzigartige Spektakel findet nur alle zehn Jahre statt und hat seinen Ursprung in der Gemeinde Nebelberg, wo auch das Original dieses Brauchtums zu Hause ist.

Zwei Jugendgruppen Besonders erfreut ist man bei der FF Nebelberg über die Tatsache, dass es gelungen ist, eine zweite Jugendgruppe auf die Beine zu stellen. Der


Freiwillige Feuerwehr Nebelberg Jugendverantwortliche, Josef Kroiß, konnte über die vielfältigen Aktivitäten berichten. Insbesondere die Ehre, das Friedenslicht im ORF-Landesstudio Oberösterreich für unsere Region abholen zu dürfen oder das Bezirksjugendlager waren neben der Wettbewerbstätigkeit besondere Highlights.

Erfolgreiche Bewerbsgruppe Über die herausragenden Leistungen der Bewerbsgruppe konnte Gruppenkommandant Michael Nader berichten, wobei der Aufstieg der Jugendgruppe in die 1. Klasse natürlich hervorsticht.

Bewerbstermine 2019 Sonntag, 19. Mai Abschnitt Aigen in Klaffer am Hochficht Sonntag, 2. Juni Abschnitt Rohrbach in Peilstein Pfingstmontag 10. Juni Abschnitt Neufelden in St. Martin i.M. Sonntag, 23. Juni Abschnitt Lembach in Pfarrkirchen Sonntag, 30. Juni Bezirksbewerb Rohrbach in Lembach Feitag, 5. Juli und Landesbewerb in Frankenburg Samstag, 6. Juli Einkehr im Gasthaus Pühringer bei Rückankunft • •

Die Startzeiten der Bewerbs- und Jugendgruppen werden kurzfristig bekannt gegeben (nach der offiziellen Ausschreibung der Bewerbe). Die Bewerbsgruppen freuen sich auf eine stimmkräftige Unterstützung.

Dankesworte Abschnittskommandant Brandrat Andreas Prachner und Bürgermeister Markus Steininger dankten in ihren Grußworten dem Kommando für deren wertvolle Arbeit und sicherten auch für die Zukunft die vollste Unterstützung zu. Für die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde Nebelberg mit der Sportunion bedankte sich Sportunionobmann Johannes Wurm und informierte über das gemeinsam bevorstehende Zeltfestprogramm im Juni.

Spatenstich am Freitag, 15. März 2019 am Bauplatz - Bild unten: v.li.nre. Vbgm. Hans Scharinger, Bundesrat Bgm. Dominik Reisinger, Architekt DI Stefan Punz, Brandrat Günther Gierlinger, LAbg. Ulrike Wall, FF Kommandant HBI Christian Ameseder, Bgm. Markus Steininger, KO LAbg. Christian Makor, LAbg. Georg Ecker, Amtsleiter Karl Pfeil, OBI Markus Pfoser, Brandrat Andreas Pachner

Nebelberg-heute, 05/2019

25


Freiwillige Feuerwehr Nebelberg

Ehrungen und Beförderungen Für die 25jährige Mitgliedschaft wurde Adolf Bogner geehrt. Die 40jährige Verdienstmedaille erhielten Johann Wurm, Heinrich Pfoser, Johann Pfeil, Heinrich Hauer und Josef Jungwirth. Mit der Verdienstmedaille in Gold (50 Jahre) - siehe Foto unten - wurden Josef Pfeil, Eduard Nader, Georg Lauß, Johann Pfeil, August Pühringer und Friedrich Märzinger ausgezeichnet.

Angelobungen und Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung Angelobungen

Befördert wurden Nico Wurm, Martin Eder, Andreas Seidl, David Märzinger, Manuel Reischl, Michael Eder und Michael Wöß - allen die herzlichsten Glückwünsche und viel Erfolg weiterhin bei der Feuerwehr.

Sophia Märzinger, Theresa Kroiß und Johanna Märzinger

Franz Josef Eder Bezirksmedaille in Gold

Wolfgang Wurm Ehrendienstgrad „Amtswalter“

Herzliche Gratulation zu diesen Auszeichnungen! 26

Nebelberg-heute, 05/2019


Familienbonus NEU

Echte Entlastung für unsere Familien.

Neu seit 1. Jänner 2019!

Der Familienbonus bringt 1.500 Euro Entlastung pro Kind und Jahr. Womit Ihre Familie rechnen kann: dieneuevolkspartei.at/familienbonus

Wie kann man den Familienbonus in Anspruch nehmen? Entweder: Seit Jänner 2019: via Lohnverrechnung Wenn Sie Ihren Familienbonus über die Lohnverrechnung beantragen, profitieren Sie ab sofort monatlich von einer steuerlichen Entlastung. So funktioniert‘s:

01

snsion er pe ber/d eitge m Arb am rin/de langt n! nsgebe einge kreuze der pensio Arbeit Stelle te an geber/ Arbeit der en es bit Bei hlend geberin/dem am ffend eingelangt Bei der Arbeit Stelle ausza Zutre auszahlenden

FORMULAR E 30 AUSFÜLLEN

zen! bitte ankreu Zutreffendes

utz tensch .at/daststellen mf.gv tz w.b Zolldien at/datenschu d f ww g au anz- un auf www.bmf.gv. nststellen lärun n Fin zerklärung Finanz- und Zolldie erk inschut alle allen utzDaten Papier in sch Papier oder auf Datener auf od

lle en Ste Stelle ahlenden hlend pensionsausz sausza /der on gebers pensi n/des Arbeit der An Arbeitgeberi bers/ hnung der eitge Name/Bezeic s Arb rin/de : gebe er itgeber: eb Arbe Arbeit r de ung beim beitg ung cksichtig im1)Ar chn zur Berü beag /Bezei

An

Füllen Sie das Formular E 30 aus (siehe Abbildung). Dieses finden Sie ab sofort auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen (bmf.gv.at  „Formulare“) oder bereits ausgedruckt in Ihrem Finanzamt. 1)

ben

lt ha tha gen Aufen stun g hen Erklärung setzbetr Bela 1)hnlic tigun 1) g 1) dienerab iche gewö etra g stungen sich etzb 1. Alleinver ckrabs JJ) öhnl iche Belasitz oder etra rü iehe nerz (TTMM haben rgew rgewöhnl hn etzb ag 1) r Be auße 2. Allei Aufenthalt datum tr en Wo ge für auße rabss Plus g zu ne rtsen bonu hnlich für 1) Freibeträ tzbe ch ein ie oder gewöGebu ärunFamilien äge rag Wohnsitz terrei absebedingte Erkl 3. inverdnder 1) betrzbet in Ös Österreich einen le Behi eherungs us eibset tena ag die n, die in Pl ionis Fr tr n, 1. Al4. inerzi nuPens werde s det JJ) gswerde hter tzbeen verwen le ngte von m (TTMM sePerson ndet herun enbo gsbedi 2. Al5. Erhö Geburtsdatu darf nurab r verwe Versic er lt. mili Dieses Formular sten le en un eller el mm Fa ng: er agst erungs st nu ioni 3. Achtu Person um Antr Versich ard hind lt. in/z Antrag e-c r von Pens nummer f nu eller agst 4. Be hter zur Antr ensum chrift) lar dar e-card (in Blocks ift) e, Leb ses Erhö ben Formu rine /z Vornam 5.Anga ckschr ft (Eh nd dieEuro ame und elle Dieses (in Blo erscha währe 00 ng: n- oder Nachn tragst Familie me Partn nate als 6.0 Achtu Vorna r An nden ben Mo mehr und ft n zu Wohna stehe s sie nicht amenschri be be en n einer ndest dürfe JJ) Anga itzahl Nachn

Name

Postle oder ilienFam

in mi rjahr er für rtners Pa rtn lende

schrift

sLeben (TTMM rschaft (Ehe, tum dieses

an es da nd Partne Pa währe g e rts ag im Ka n/Ihr erin/d bestehenden Wohn Gebu als 6.000 Euro r) etgra sieben Monat rtn in einer setzbetr nate rtnerierjahr g r Pa n.r für mindestens etzb bsetzbetra Kalend nicht mehr e Pa hs MoeIhr Partne im sei e de Partne etraeneranerabs sechs sec rs dürfen Monat ein verdi nft rin/Ihr als als oder Partne ichtig rin/des Partne rin/m den Allein etzb die Einkü rpflPartne Sie mehrmehr Sie Ihre spruche rabs der Sie Die ste nnoder .Einkün Partne fteue zu, wenn nver nn Sie wenn ungsen ine ne ag steht JJ) sein. kt d ween.alt Die Allei leben und m (TTMM pflichtig Versicher lt. rän n erhalterh erabse er me rdietzbetrPartne rschaft) zu, we ilfe en un er kt steuer erdien lfe chrän ht enbeih e de ste h od Geburtsdatu besch . inve ragene Famili Der Alleinvle ft) leb be unbes n ihi r (ic numm Kind n un t 2 ein ruchein etr ag r müsse Al ft, einget sse 2 ein. ard sp stens erscha hr. Wi erungs milien mü Partne gemei ers rrtn nk e-c 1.nscha minde an tzb rja Fa Versich Punkt für rin/Ih Pu rtn be Ihre Partne bse ne Pa Kind le unter rtner ter er lt. lende Partner) Zeitraumes s Pa Ich hl

dienerab

nver Allei stleitza 1. Po

Ich bean

ft, in numm im Ka cha de ers Sie undrdienera trage einTabel Pa lle un es Partn in die Partnerin/me Kinde ge r ens erin/Ihr Partn erin/d erin/ betragen. ro ve dieein meins e-card oder meine est rtn e derTabe einSie n 00 Eueihilfe. trage ensge Wir (ich Partn r All chaft, mindund Pa Vornamin die Bitte De s 6.0im der r ins Nachn ame e e, Leb Kalenderjahr. ilienb me me es für d Ihr Kinde oder chstenEuro genft (Eh um Sie un enshö6.000 hr Famlfe. Familie Vorna für cha . die von Familie von höchst Zeitra gen. und derja nbeihi Kind ll fte rtners alten n Sie t Einkünfte Kalend erjahrlen gfa ame betra trage er Pa d erh eilige imEinkün im Ka Partner bezieh jew Bei We Kin in chn in ein n Monate rin/Me zieht nate er Na das Bitte nicht ens ein stens siebe tner be n Mo 1988 hr für artneft,r). Meine Partne n- od rjahr ndest inscha etz derjasgeme n/P eniliefür minde Par siebe Fam bezieh sitzs ein lende für mi Leben eri rges(Ehe, g Kalener Partn ue Wohn 2) rin/M esten g im Kaeihilfe rschaftim etra ste tne te Partne nd od etra ss tzb na ilienb r staat Par mi etzb in einer da en. se men etrag elle ine rabs trag Kind ist,erhalt hs Mo Fam erjahr nichtstens iehe n für Me erab kom ein es herabsetzb tragst datum im Kalend es tzbe esec erzie ieh 2. Alleinerzbeziehe den Allein Monat um ilfe für minde se rzals 1 Ein tzbetrag rin/An1988 burts ige hr als itra JJ)Kind für sechs Ge s. ne enbeih ab he me Ze Famili leimehr bse erges spruc das jeweil Sie gstelle etz (TTMM Wegfall Al 6 Ab iehera eher zu, wenn nn Sieumes erjahr für Ich bean dieses rtner). Bei mmensteu weZeitra Antra den nd dieses § 10 im Kalend erz erzig stehtund Einko ungsäß 1 /Al Partnerin/Pa inzbetra lein (durchs ist, dass ller her che währesteht zu, während§ 106 Abs. rabset oder lerschaf rzieheAl ard etrage t) leben d ß n gem en spru er- bsetzb ungemä Der Alleine 2.Partne n ist Versicer lt. e-c trag enrn in/Antragste er leinerz rdiiehera zbe Kinde bean Wohnsitzworde Antragsteller er-/Al setzu eingetragene Kind ben ft) leb einve 2) erdien Ich2: Anga (durch en numm ist zu tsdatum heraberscha des Alleinv staat s All n zog n worde und Gebur de be en 1 igung rzie ksicht t bebezog rtn ng ilfe gailfe BerücPa Für Punk (TTMMJJ) dieine enbeih r Alle Versicherungs chtigu nbeih ngDefür gene te Famili An tra 3) n Mona und 2: rücksi Familie lt. e-card Voraussetzu siebe Be nummer einge 1 des t ten! die nateKinde mindestens pflicht beach s 3) Kin Melde Punk ng fürben Mo ten! e des des bitte die Vornambe ach tzu me Für sse und ame t s sie Vorna oder Nachn Vorau esten ldepflich und Familiename mind die Me chn bitte er Na

02

DEM ARBEITGEBER ÜBERMITTELN

Geben Sie das ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Formular E 30 bei Ihrem Arbeitgeber ab.

03

HÖHERES NETTOGEHALT BEKOMMEN

Ihr Arbeitgeber berücksichtigt den Bonus bereits ab der folgenden Lohnabrechnung. Sie erhalten dadurch automatisch ein höheres monatliches Nettogehalt.

t

v.a bmf.g

ilien-

od

Fam

sionser pen r ein . nu r bzw ebe eitg Arb 18 nem 0.20 rin/ei 05.1 ebe vom eitg Version Arb e 1, einer Seit 30, A bei E nur reich pensionsung nur einer Öster 30 ab. fürArbeitg eber bzw. Erklär die lar E z. B. mu -/einem Sie Arbeitgeberin rfen n an res For bei einer zeiche , dü nur ite ngsse nn ein we tni die Erkläru Sie -Ke häl A eich Kfz 18 tnisse, dürfen nstver en Sie ab. alefür Österr vom 05.10.20 - z. onB. anati Dienstverhäl 1, Version re Die n, geb lar E 30 mehrere hre nnzeichen E 30, Seite Formu es rde intern we meKfz-Ke gleichzeitigabgeben. n. Siedas tionale ein weiter gt 1) Haben Sie zeitigabg Stelle geben t das interna n,ebe sichti staat t werde lle gleich auszahlenden den Wohnsitzstaa .) sichtig Ste hnsitz berück Sie für berück r. Aufl ben lenden den Wo Kinder KinderHa 2) Geben Sie 8 (Be 1) als sechs 201 hs zah für Aufl.) sec 3) Sollen mehr – 10/ aus– 10/2018 Sie (Ber.als nzen ben Fina für Finanzen mehr 2) Ge für inisterium Bundesm rium Sollen

www.

gv.at www.bmf.

Oder:

Ab 2020: Steuererklärung/Arbeitnehmerveranlagung E 30

iste

3)

E 30

desmin

Bun

Wenn Sie sich für eine Inanspruchnahme des Familienbonus über die Steuererklärung bzw. Arbeitnehmerveranlagung entscheiden, erhalten Sie Ihren Bonus rückwirkend für das gesamte Steuerjahr auf einmal. Die Auszahlung erfolgt ab dem jeweiligen Folgejahr, also z.B. für das Steuerjahr 2019 ab 2020. Für die Beantragung benötigen Sie das Formular L1k, das dazu rechtzeitig aktualisiert wird. Auch Selbstständige Nebelberg-heute, 05/2019 27 können so ihren Familienbonus ganz einfach in Anspruch nehmen.


Gemeindeparteitag

Jahreshauptversammlung der OÖVP mit Neuwahl Obmann Hans Scharinger und Team einstimmig im Amt bestätigt. Mit Teamarbeit und Bürgernähe hat die ÖVP erfolgreich bilanziert. Bei der periodischen Jahreshauptversammlung mit Neuwahl konnten ÖVP-Obmann Vizebürgermeister Hans Scharinger sowie ÖVP-Fraktionsobmann Josef Lauß auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Viele Großprojekte wie die Ortssanierung mit Gehsteigerrichtung in Nebelberg, Tanklöschfahrzeugankauf, Neubau der Entsäuerungsanlage, Erweiterung des Kanalnetzes, zusätzliches Busangebot für den öffentlichen Verkehr, Schülerwartehäuschen wurden initiiert und durch die absolute Mehrheit im Gemeinderat entscheidungsreif vorbereitet.

Serviceangebot Ortstelefonbuch, Sandkistenaktion, Ideenbox, wöchentliche Newsletteraussendung, aktuelle Homepage, Servicebriefe, Baustellenbieraktion, Steuerberatung, Bauhandbuch,…. so wie die sehr beliebten Ausgaben der ÖVP-Gemeindezeitung – äußerst umfangreich ist das Serviceangebot der OÖVP Nebelberg im Jahreskreislauf. Abgerundet wird dies durch Veranstaltungen wie der jährlichen Nikolausfeier, dem Gemeindefest oder gemütlichen Grillabenden.

Zukunftspläne Vizebürgermeister VP-Obmann Hans Scharinger und Fraktionsobmann Josef Lauß: „Nur mit guter Teamar-

28

Nebelberg-heute, 05/2019

beit und wenn alle an einem Strang ziehen, können wir viel erreichen. Wir sind überzeugt, dass das engagierte Team der ÖVP weiterhin ein Garant für die Fortsetzung des erfolgreichen Weges für unsere Gemeinde Nebelberg sein wird. Mit dem Feuerwehrzeughausneubau, Adaptierung des Amtshausgebäudes sowie der Erneuerung der Heizungsanlage, Straßenverlegung beim Sportplatz samt neuer Parkmöglichkeit, der Erhaltung der Volksschule Heinrichsberg, Sanierung der Wasserquellen, diversen Straßenbauprojekten und der Beseitigung von Verkehrsgefahren liegen ja wichtige Aufgaben vor uns. Der Service für unsere Bürgerinnen und Bürger wird auch zukünftig ein Schwerpunkt unserer Arbeit bleiben und die sehr gut angenommenen Newsletteraussendungen wollen wir wie gewohnt weiterführen.“

Team bestätigt Obmann Hans Scharinger wurde mit 100% Zustimmung in seiner Funktion wiedergewählt; mit Doris Rothbauer und Josef Lauß stehen ihm zwei verlässliche Stellvertreter zur Seite und ergänzt wird das Kernteam mit Josef Kroiß als Kassier und Pressereferent Heinrich Pfoser. Mit Alexander Egger (Servicereferent), Michaela Märzinger (Frau-

Fraktionsobmann Josef Lauß und VP-Obmann Hans Scharinger bei der Präsentation beim Parteitag enreferentin), Philipp Hierzer (Bildungsreferent), Florian Weidinger (Kassierstellvertreter) und Günter List (Organisationsreferent) sind neue Vorstandsmitglieder in die Parteileitung eingezogen. Alfred Hopfner (ÖAAB-Referent), Klaus Reisinger (Arbeitnehmerreferent), Friedrich Märzinger (Bauernbundobmann), Eduard Nader (Seniorenvertreter), Mathias Naderhirn (Jugendreferent), Hermann Altenhofer (Organisationsreferent), Alois Naderhirn (Finanzprüfer) und Karl Pfeil (Finanzprüfer) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Ehrengäste Zu Gast waren OÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Georg Ecker, ÖAABBezirksobfrau Gertraud Scheiblberger und Bezirksgeschäftsführer Michael Gierlinger. Sie zeigten sich angetan von der engagierten Arbeit der ÖVP Nebelberg. In kurzweiliger Form wurde mit einer Power-PointPräsentation auf Großbildleinwand ein Rückblick auf die letzten fünf Jahre gewährt. OÖVP-Bezirksobmann Georg Ecker: „Das sonnige Nebelberg ist ein Beweis dafür, wie in Kleingemeinden erfolgreich und zielorientiert gearbeitet werden kann. Der Zusammenhalt und das familiäre freundschaftliche Klima über alle Altersgrenzen hinweg sind die Grundlage für die engagierte und positive ÖVP-Parteiarbeit.“


Straßenbau

Diese Straßenprojekte haben Priorität für uns! Viele Straßenbauprojekte warten seit geraumer Zeit auf ihre Umsetzung. Ein Beispiel ist die Sanierung der Nebelberger Landesstraße, welche wir bereits im Jahre 2004 seitens der ÖVP Nebelberg im Gemeinderat beantragt haben...

im Straßenbauprogramm seit 2009

Landesstraße Gehsteig Volksschule bis Kreuzung Höglinger

Klaus Reisinger Gemeinderat

Sportplatzstraße - Trassenverlegung zur Sicherheit

Die Sicherheit im Schulbereich und bei den Sportplatzgebäuden ist besonders wichtig. Eine wesentliche Initiative unsererseits war die Einführung der „30-km/h Zone“ in diesem Bereich. Diese 30-km/h Zone muss noch besser gekennzeichnet werden. Daher haben wir die Anbringung von Bodenmarkierungen beantragt.

im Straßenbauprogramm seit 2014

Kurvenausbau Richtung Reifmühle (Stöbich)

Nebelberg-heute, 05/2019

29


Nachruf

Heimatkundler Prof. Fritz Winkler Der Böhmerwald hat Fritz Winkler geprägt, wie auch er die Region geprägt hat. Fritz Winkler hat im Oberen Mühlviertel nicht nur gelebt, er hat hier im wahrsten Sinne des Wortes gewirkt. Seine Heimat und den Böhmerwald hatte er im Blut. Sein gesammeltes Wissen hat der Mühlviertler gerne geteilt und für die Nachwelt festgehalten. Zahlreiche Bücher hat er veröffentlicht – so auch unser „Nebelberger-Buch“ – Heimat an der Grenze und dafür wurde er mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Der ehemalige Bezirksschulinspektor und Bürgermeister Fritz Winkler verstarb im 88. Lebensjahr. Fritz Winkler wurde 1931 in Kollerschlag geboren. Als junger Lehrer kam er 1955 an die Volksschule Schönegg, wo er 40 Jahre lang mit seiner Familie an der Grenze zu Südböhmen gelebt hat. In dieser Zeit war der Eiserne Vorhang noch Trennlinie zwischen den Menschen diesseits und jenseits der Grenze. Was er damals erlebte und auch Überliefer-

tes bannte er in Buchform. Er schrieb nicht nur über die großen Ereignisse an der Grenze, sondern auch über kleine, alltägliche Dinge des Lebens. 20 Jahre lang wirkte der Vater von drei Kindern als Bezirksschulinspektor und war Bürgermeister von Schönegg.

Geehrter Autor Für die Geschichte seiner Heimat und deren Bewahrung interessierte sich Winkler Zeit seines Lebens. Darum engagierte er sich 1956 auch für die Gründung der Arge Heimatkunde. Zahlreiche Sagen-, Heimatkunde- und Schulbücher stehen auf der Habenseite des Autors als sein Vermächtnis für die Nachwelt. Schönegg und Kollerschlag haben Fritz Winkler zum Ehrenbürger gemacht,

Anlässlich des 80er von Prof. Fritz Winkler im Jahre 2011 überreichte die Gemeinde Nebelberg im Beisein seiner Tochter Wilbirg Mitterlehner (Bezirkshauptfrau von Rohrbach) die Goldene Ehrennadel der Gemeinde Nebelberg als Dank für die Erstellung des Heimatbuches - Heimat an der Grenze. 30

Nebelberg-heute, 05/2019

der Heimatverein des Bezirkes Rohrbach zum Ehrenobmann und der K.Ö.St.V Sternstein Bad Leonfelden zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine Arbeit als Heimatforscher wurde der Verstorbene nicht nur in Österreich geehrt. Auch in Südböhmen und Bayern kam er zu seinen Ehren: Er ist Träger des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich und des Landes Oberösterreich, der Bayrischen Landkreismedaille Freyung-Grafenau sowie der tschechischen Za Prikladnou PraceMedaille. Die Stadt Rohrbach-Berg verlieh Fritz Winkler den Kulturpreis, Nebelberg überreichte ihm die Ehrennadel. Außerdem war er Träger des Bundes- und Landes-Feuerwehrverdienstkreuzes.

Hätte noch Ideen gehabt... Im April 2018 präsentierte Fritz Winkler mit den „Böhmerwald-Erinnerungen“ in der Rohrbacher Bezirkshauptmannschaft sein jüngstes Werk. Die Buchpräsentation konnte er aus gesundheitlichen Gründen schon nicht mehr besuchen. Es sollte das letzte Buch aus seiner Feder sein. Dabei hätte er noch so viele Ideen gehabt: „Man könnte ein Buch über kleine Schulen schreiben, über die kleinen Gemeinden, über die kirchlichen Verhältnisse“, meinte er noch im Vorjahr.


Jubiläum / Bildrätsel

Otto Pfeil feierte 60er

E

inen runden Geburtstag – seinen 60er – feierte Otto Pfeil im gemütlichen Kreise mit Freunden und Wegbegleitern. Viele Funktionen bekleidete Otto seit seiner Jugendzeit und er war aktiv als Jugendführer in der Pfarre Kollerschlag, Fußballspieler, Trainer der Kampfmannschaft, Obmannstellvertreter der Sportunion, Bauernbundobmann, Vizebürgermeister und 14 Jahre stand er als Bürgermeister der Gemeinde Nebelberg vor. All diese Tätigkeiten erfüllte er mit viel Engagement, Einsatz und großem Pflichtbewusstsein. Dementsprechend gratulierte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr mit Kommandantstellvertreter Markus Pfoser, die Sportunion Nebelberg mit Obmann Johannes Wurm, Vizebürgermeister Hans Scharinger und Amtsleiter Karl Pfeil, Landtagsabgeordneter Georg Ecker und Freunde der ÖVP Nebelberg. In geselliger Runde wurde das Geburtstagsjubiläum begangen und gebührend gefeiert.

Bildrätselaufgabe - vier Jahreszeiten...

Fotoaufnahmen - Josef Jungwirth © Unsere diesmalige Aufgabe - Wo in der Gemeinde Nebelberg befindet sich dieses wunderbare Platzerl zum Erholen, Ausruhen und Kraft tanken? Rückmeldung an das ÖVP-Zeitungsteam (07287/7372 oder per Email an oevp.nebelberg@gmail.com). Es gibt wieder Preise unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu gewinnen. Nebelberg-heute, 05/2019

31


Wirtschaft

Kundendiensttechniker für Heizung und Lüftung m/w Elektrotechniker mit abgeschlossener Lehre m/w Installateur für Heizung und Sanitär m/w Lehre Elektrotechniker m/w Hast du das Zeug dazu? Dann haben wir das passende Werkzeug für dich! Bezahlung lt. Kollektivvertrag. Bereitschaft zur Überbezahlung bei entsprechender Ausbildung und Qualifikation. Jetzt bewerben! office@ekrenn.com z. H. Thomas Krenn

ELEKTRO HEIZUNG SANITÄR

A-4154 Kollerschlag Tel.: +43 (0) 7287 / 8157 www.ekrenn.com

32

Nebelberg-heute, 05/2019

WÄRMEPUMPEN SOLAR


Imkerei / Junge ÖVP

Michael Hinterleitner, neuer JVP-Bezirksobmann Geschicke der Rohrbacher Bezirks-JVP in neuen Händen. Wechsel an der Spitze - Michael Hinterleitner übernimmt die Funktion des Bezirksobmannes von Patrick Steidl! Nach dreijähriger Funktionsperiode war es an der Zeit, den Bezirkstag der JVP Rohrbach abzuhalten und die Wahl des neuen Bezirksvorstandes vorzunehmen. Unter den Gästen befanden sich die aktiven JVPOrtsgruppen sowie Funktionäre aus dem Bezirksparteivorstand mit BO LAbg. ÖR Georg Ecker an der Spitze. Seitens der Landesorganisation konnten Landesobfrau NR Claudia Plakolm und LGF Fabio König begrüßt werden. Nach einem kurzen Video-Statement von Patrick Steidl, in dem er sich für die lehrreichen Jahre an der Spitze bedankte und sogleich auch verabschiedete, erfolgte die Vorstellung des neu zu wählenden Bezirksvorstandes. Michael Hinterleitner aus St. Peter

am Wimberg wurde einstimmig zum Bezirksobmann gewählt, ebenso auch der gesamte Bezirksvorstand. Mit Oliver Hehenberger (Neustift) als Stellvertreter darf sich Hinterleitner auf einen erfahrenen JVP‘ler verlassen. „Ich möchte mich bei meinem Vorgänger Patrick Steidl für seine Arbeit bedanken und für das in mich und meinen Bezirksvorstand gesetzte Vertrauen. Ich freue mich schon auf die kommenden gemeinsamen Jahre in der Bezirks-JVP

75 Nistkästen angefertigt Die Imker des Imkervereins Kollerschlag fertigten 75 Nistkästen für Meisen an. Ihr Ziel ist die Förderung von Nützlingen und damit einhergehend die ökologische Schädlingsbekämpfung.

D

ie Imker leisten durch die Betreuung und Pflege der Bienenvölker einen immens wichtigen Beitrag für die Erhaltung unseres Lebensraumes und den Fortbestand unserer Pflanzenwelt und Artenvielfalt. Darüber hinaus ist den Imkern der gesamte Schutz der Natur und damit auch der Erhalt der Singvögel in unseren Gärten und im Wald ein besonderes Anliegen. Vor allem bei den Höhlenbrütern ist die Wohnungsnot groß, denn alte hohle Bäume und Mauerspalten sind rar geworden. Um diese Not etwas zu lindern waren die Kollerschlager Imker in letzter Zeit fleißig am Werken und fertigten auf Anregung ihres Obmanns Franz Resch 75 Nistkästen für höhlenbrütende Vögel,

und bin guter Dinge, dass wir unsere Ziele durch Ehrgeiz, Kontinuität und mit jungen Ideen verwirklichen können. Gerne stehe ich allen Mitgliedern der JVP und ÖVP und allen Interessierten für ein Gespräch zur Verfügung“ – so der neue Bezirksobmann Michael Hinterleitner.

vor allem für Meisen. Besonderen Wert legten sie auf Nachhaltigkeit und Lebensdauer der Nistkästen. Das aufklappbare Fluglochbrett gewährleistet eine schnelle jährliche Reinigung. Damit die Meisen möglichst lange eine Bleibe vorfinden, wurden die Nistkästen von ObmannStellvertreter Ernst Moser, welcher Spengler von Beruf ist, mit einem Blechdach versehen. Vögel zählen zu den Nützlingen und wir alle, insbesondere die Gartenbesitzer

haben einen direkten Nutzen durch die ökologische Schädlingsbekämpfung. Wenn man bedenkt, dass ein Meisenpärchen etwa 14.000Mal einund ausfliegt um seine Jungen zu versorgen und dabei in einem Jahr ca. 25 Kilogramm Schadinsekten vertilgt, so lohnt es sich, diese eifrigen Sänger zu fördern. Allgemein kann gesagt werden, dass eine möglichst naturnahe Gartenbewirtschaftung und der Verzicht auf Schädlingsbekämpfungsmittel die Lebensgrundlage der gesamten Vogelwelt sichert.

Nebelberg-heute, 05/2019

33


Umwelt / Soziales

Ausbau Altstoffsammelzentrum

GR Alexander Egger berichtet...

D

as Altstoffsammelzentrum (ASZ) Grenzland der drei Gemeinden Kollerschlag, Peilstein und Nebelberg, welches vom Bezirksabfallverband Rohrbach betrieben wird, muss ausgebaut werden. Die guten Sammelergebnisse erfordern einen Lagerhallenzubau von rund 50 m², welcher von der Firma Hehenberger ausgeführt wird. Die Baumaßnahmen sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein. Trotz dieser Umbaumaßnahmen hat das Sammelzentrum jeden Freitag (ganztägig mit Mittagspause) bzw. auch an einem Dienstagvormittag geöffnet.

Theaterstück wird im Herbst aufgeführt... Die für Frühjahr angesetzte Theateraufführung musste kurzfristig auf Herbst verschoben werden. Die Vorbereitungen dafür sind angelaufen und alle interessierten Zuseherinnen und Zuseher dürfen sich auf ein lustiges Theaterstück freuen. Vorstandsmitglieder im Theaterverein sind: Obmann Otto Märzinger und Stellvertreter Günther List

Schriftführerin Veronika Zöchbauer und Stv. Veronika Fischl Kassierin Martina Märzinger und Stv. Elisabeth Eder Zeugwart Ewald Zöchbauer Die bewährte Leitung liegt in den Händen von Carmen Wurm (Regie). Natürlich sind im Hintergrund noch viele zusätzliche helfende Hände am Werk, die genauso wichtig für einen reibungslosen Ablauf der Aufführungen sind.

Theatertermine Die neuen Termine für die Theateraufführung „Die Maibaumwache“ von Steffi Kammermeier sind wie folgt: Sa 12. Oktober 2019 um 19:30 Uhr So 13. Oktober 2019 um 18 Uhr Sa 19. Oktober 2019 um 19:30 Uhr So 20. Oktober 2019 um 18 Uhr Fr 25. Oktober 2019 um 19:30 Uhr Sa 26. Oktober 2019 um 19:30 Uhr Nähere Information und zeitgerechte Kartenbestellung unter: https://www.theaternebelberg.at/

Das Theaterteam in gespannter Erwartung auf das neue Stück: „Die Maibaumwache“... 34

Nebelberg-heute, 05/2019


Sport / Nachbarschaft

Erfolgreiche Brüder Jamnig

Jakob Jamnig mit seinem Schiidol - Mario Fellner beim Saisonfinale in Zauchensee.

Jakob Jamnig beschließt die Schisaison mit der Kidstrophy in Zauchensee (100 Starter aus ganz Europa) in seiner Klasse nicht ganz zufrieden als 30. Ansonsten erreichte er einige Stockerlplätze, 3. Gesamtwertung Mühlviertler Cup, 2. Gesamtbewertung Haderercup, ein dritter u ein vierter Platz im Landescup... Die Saison war leider nicht ganz so erfolgreich wie erhofft, einige Infekte und Erkältungen... Aber Jakob ist trotzdem voll motiviert für den nächsten Winter!

Simon Jamnig wurde Vize-Landesmeister im Bouldern in Steyr und stellte einmal mehr sein großes Klettertalent unter Beweis. Herzliche Gratulation dazu und den beiden Brüdern Jakob und Simon für die kommende Saison viel Erfolg und dass sie verletzungsfrei bleiben.

Freundschaft über Staatsgrenzen hinweg vertieft

I

Für die Dorfkapelle Nebelberg wurde seitens des Organisationskomitees ein Spendenscheck übergeben. Eine gemeinsame Maiandacht in der Erlmannkapelle folgt. V.li.n.re.: Heinrich Pfoser, Josef Reischl, Karin Reischl, Michaela Märzinger, 3. Bgm. Hans Fenzl, Friedrich Märzinger, Norbert Hellauer, Andreas Fenzl und Vbgm. Hans Scharinger

m vergangenen Jahr fand auf der Grenzübergangsbrücke (Staatsgrenze) ein gemeinsames Brückenfest der beiden Gemeinden Nebelberg (Ö) und vormals Meßnerschlag (D) statt. Nunmehr wurde für die fleißigen Helfer ein Dankesfest im Gasthaus Auer/Frickenhammer in Meßnerschlag ausgerichtet. Dabei wurde nicht nur ein ausführlicher Fotorückblick gezeigt, sondern auch eine Blumenspende für die Dorfkapelle Nebelberg übergeben. Als nächste grenzübergreifende Aktivität ist im heurigen Jahr eine gemeinsame Maiandacht der beiden Freundschaftsgemeinden in der Erlmannkapelle in Nebelberg geplant. Das Organisationsteam unisono: „Mit dem Brückenfest wurden Bekanntschaften neu geweckt, das gegenseitige Kennenlernen gefördert und das Miteinander stand im Mittelpunkt.“ Nebelberg-heute, 05/2019

35


Sportunion Nebelberg

Generationswechsel bei der Union Gerald Wöß wurde einstimmig zum neuen Obmann gewählt und Dipl.-Ing. Peter Kickingereder fungiert zukünftig als sein Stellvertreter. Bei der Jahreshauptversammlung der Sportunion Nebelberg kam es zu einem Generationswechsel an der Spitze des Vereins. Dipl.-Ing. Johannes Wurm kandidierte nach 28jähriger Funktionärstätigkeit – davon 12 Jahre als Obmann – nicht mehr. Neuer Obmann ist der 35jährige Versicherungsberater Gerald Wöß. Neben diesem Wechsel an der Spitze vollzog sich auch im Vorstandskollegium ein Generationswechsel. Neu im Team sind Dipl.-Ing. Peter Kickingereder als Obmannstellvertreter und Kassier, David Wurm als Schriftführer mit Unterstützung von Florian Pfeil. Die Kulturagenden übernahmen Maria Egger mit Michaela Pühringer. David Pfoser und Christian Thaller ergänzen als weitere Kassiere das Team. In bewährter Weise wird Klaus Reisinger mit Rainer Wurm sowie Markus Lauß die Aufgaben des Jugendwarts im Team weiterführen. Der neue Obmann Gerald Wöß: „Mit diesen Newcomern für frische Ideen und den erfahrenen Kräften haben

36

Nebelberg-heute, 05/2019

wir einen guten Mix in der Vereinsleitung gefunden und wir werden so den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden“.

Tragende Säulen waren über 30 Jahre in ihren Funktionen Mit dem scheidenden Obmann Johannes Wurm (28 Jahres Funktionär), Hans Scharinger als Kassier (32 Jahre Union-Funktionär), weiters Kulturwart Josef Lauß (30 Jahre im Vorstand), Walter und Michaela Wurm als Jugendwarte (jeweils 22 Jahre im Vorstand) sowie Daniel Pfeil und Florian Naderhirn (je 6 Jahre im Vorstand) und Michael Naderhirn (3 Jahre) verlassen tragende Säulen das operative Geschäft des UnionVereinsvorstandes. 149 Jahre an Erfahrung scheiden aus dem Vorstand.

Gründungssektion Stock wird wieder aktiviert Auf sportlicher Seite gab es eine Er-

Langzeitkassier Hans Scharinger konnte geordnete Finanzen an seine Nachfolger übergeben. Er war 32 Jahre als Funktionär tätig. folgsmeldung zu verzeichnen. Die in den letzten Jahren etwas ins Stocken geratene Gründungssektion Stock wird mit dem neuen Sektionsleiter Alois Wurm und seinem Stellvertreter Christian Höglinger wieder belebt. Die Frauenfußballmannschaft spielt in der Oö. Landesliga und ist im gesamten Mühlviertel das Aushängeschild, wobei sich der Spielerkader aus dem gesamten Bezirk Rohrbach zusammensetzt.


Sportunion Nebelberg

Josef Lauß war nicht nur ein ausgezeichneter Sportler, sondern über 30 Jahre in den verschiedensten Funktionen für die Sportunion tätig.

Die Herren konnten sich in der 2. Klasse Nordwest in der oberen Tabellenhälfte positionieren und dies trotz der Tatsache, dass nur ein sehr kleiner Fußballkader zur Verfügung steht. Im Jugendbereich wird auf Grund des allgemeinen Geburtenrückganges auf die Zusammenarbeit mit dem Nachbarverein Kollerschlag gesetzt, welche ausgezeichnet funktioniert. Der bewährte Sektionsleiter Ing. Rainer Pühringer wird zukünftig von Hannes Lauß unterstützt.

Tennismannschaft, zukünftig in der 2. Klasse Eine neue Herausforderung erwartet die Sektion Tennis ab dem Frühjahr. Bedingt durch Umstrukturierungen im Meisterschaftsbetrieb des ÖTV ist die Union Nebelberg in die 2. Klasse Nord aufgestiegen. 16 Herren gehören dem Tenniskader an und Christian Thaller hat weiterhin die Aufgabe als Mannschaftsführer. Ausführlich fiel der Bericht der Wintersportler von Sektionsleiter Stefan Wurm aus. Auf Grund der hervorraIm Bild links sehen wir die neuen Vorstandsmitglieder der Sportunion Nebelberg nach deren Neuwahl am Samstag, 16. März 2019 im Gasthaus Jagawirt.

Langzeitfunktionär Johannes Wurm (rechts) übergibt die Vereinsführung an den neuen Obmann Gerald Wöß, welcher zukünftig die Fahne der Sportunion Nebelberg zu tragen hat. Dipl.-Ing. Johannes Wurm kandidierte nach 28jähriger Funktionärstätigkeit – davon 12 Jahre als Obmann – nicht mehr für diese Funktion.

genden Schneeverhältnisse konnten die Schivereinsmeisterschaften auf der heimischen „Holzbaunhöhe“ abgewickelt werden und es gab neue Sieger bzw. Vereinsmeister zu verzeichnen. Mit Thomas Pühringer als Sektionsleiterstellvertreter kommt es hier ebenfalls zu personellen Veränderungen. Die Wandersektion mit Sektionsleiter Franz Anreiter wird in gewohnter Tradition auch im kommenden Herbst den bereits 44. IVV-Fit-Wandertag sowie die 22. Intern. Marathonwanderung wieder ausrichten. Der scheidende Obmann und Langzeitfunktionär Johannes Wurm nützte die Jahreshauptversammlung für einen Rückblick auf seine Amtszeit. In den 12 Jahren seiner Obmannschaft wurde eine Vielzahl an sportlichen Erfolgen gefeiert, große Veranstaltungen abgewickelt und diverse Baumaßnahmen wie die Hauptspielfeldsanierung, Trainingsfeldumbau mit Bewässerungsanlage, Rasenmähertraktorankauf abgewickelt – die Liste ist lang und überall hat Hannes Wurm an vorderster Front mitgehol-

fen und Hand angelegt. Trotz dieser immensen finanziellen Investitionen konnte er im Zusammenwirken mit den Kassieren Scharinger / Pfoser ein geordnetes Vereinsbudget übergeben. In seinen Dankesworten unterstrich Johannes Wurm die gute Zusammenarbeit im Verein, die tolle Unterstützung durch die Gemeinde bzw. die Fördergeldgeber, die Sponsoren und nicht zuletzt galt sein Dank der gesamten Gemeindebevölkerung.

Änderung der Vereinsstatuten Einstimmig angenommen wurde auch eine Änderung der Vereinsstatuten, wonach nur mehr alle zwei Jahre eine Generalversammlung abgehalten wird und die Funktionsdauer auf vier Jahre verlängert wird. Bürgermeister Markus Steininger leitete die Neuwahl der Vereinsführung, bedankte sich bei den ausgeschiedenen Funktionären für deren geleistete Arbeit und wünschte den neugewählten Funktionären viel Erfolg in ihren neuen Aufgaben. Nebelberg-heute, 05/2019

37


Kegeln / Jugend / Wandern

Drei-Königs-Kegeln

Sektion Wandern

Anfang Jänner fand wieder das „Drei-Königs-Preiskegeln“ der Sektion Fußball im ehemaligen Gasthaus Lauß in Nebelberg statt.

44. IVV-Fit Wandertag 22. Int. Marathon

Spannende Kegeltage...

Am Sonntag, 1. September 2019 findet der traditionelle Wandertag wieder in Nebelberg statt. Die Sportunion Nebelberg, Sektion Wandern lädt bereits jetzt alle wanderfreudigen Sportler dazu ein. Den Termin bitte vormerken und an Freunde und Bekannte weitergeben. Wanderchef Franz Anreiter freut sich auf eine rege Teilnahme im heurigen Jahr.

Nach zwei packenden Kegeltagen sicherte sich erstmals Hausherr Josef Lauß mit 39 Kegeln bei den Herren den Sieg und verwies Alexander Wurm (36 Kegel) und Johannes Wurm (34 Kegel) auf die Plätze zwei und drei. Veronika Fischl sicherte sich mit 31 Kegeln einen ungefährdeten Sieg in der Damenklasse, wobei Elfriede Jungwirth (29 Kegel) und Michaela Wurm mit 28 Kegel auf den nächstfolgenden Rängen landeten.

1.000,-- Euro Spende für Pfarrkindergarten Seit 1994 – seit 25 Jahren bringen die jungen Sportler der Union Nebelberg am Heiligen Abend das Friedenslicht in die Haushalte der Gemeinde Nebelberg. Die erhaltenen Geldspenden werden sozialen Einrichtungen bzw. caritativen Zwecken zugeführt. Der Jugendleiter der Sportunion Nebelberg, Jugend-

38

Nebelberg-heute, 05/2019

wart Klaus Reisinger stattete mit den jungen Friedenslichtausträgern der Leitung des Pfarrcaritas-Kindergartens Peilstein einen Besuch ab. Dabei konnte diesjährig die beachtliche Spendensumme von 1.000,Euro aus der Friedenslichtaktion an die Kindergartenleiterin Anna Altenhofer im Beisein der Nebelberger-

Kindergartenkinder zum Ankauf von Spielgeräten übergeben werden. Pfarrer Dechant Mag. Florian Sonnleitner zeigte sich über diese soziale Aktion und die großzügige Spende sehr erfreut. Er bedankte sich als Eigentümervertreter des Pfarrcaritaskindergartens sehr herzlich bei der Sportunion Nebelberg.


Sportunion Sektion Schi

Renner und Märzinger, neue Schivereinsmeister Garmisch Patenkirchen musste wegen der milden Temperaturen die geplanten Weltcuprennen absagen - die Schivereinsmeisterschaft der Sportunion Nebelberg am traditionellen Hausberg – der „Holzbaunhöhe“ konnte jedoch ausgetragen werden. Ein Dank an das Organisationsteam mit Sektionsleiter Stefan Wurm, das eine ansprechende Piste zauberte. Die beiden Oldboys Stefan Wurm und Josef Lauß – welche sich in den letzten Jahren die Vereinsmeistertitel aufteilten – mussten sich diesjährig durch den Youngster Johannes Renner geschlagen geben, welcher erstmals Schivereinsmeister der Sportunion Nebelberg wurde. Bei den Damen holte sich erstmals Elisabeth Märzinger in einer knappen Entscheidung vor Michaela Wurm den begehrten Vereinsmeistertitel. Die Siegerin der letzten beiden Jahre, Katrin Lauß, musste verletzungs-

bedingt passen. Die Altersklasse 2 ging an Stefan Wurm vor Josef Renner und Josef Lauß. Bei den Schülern war Raphael Hellauer der Sieger und in der Kinderklasse entschied Jakob Jamnig die Klasse für sich. In der Altersklasse 3 konnte sich Alois Wurm erstmals als Sieger eintragen. Bei der Siegerehrung im Gasthof Wöß wurden von Sektionsleiter Stefan Wurm, Sportunionobmann Johannes Wurm sowie Vizebürgermeister Hans Scharinger die Klassensieger ausgezeichnet.

Elisabeth Märzinger und Johannes Renner (Bildmitte) konnten sich als Schivereinsmeister(in) der Sportunion Nebelberg feiern lassen. Sektionsleiter Stefan Wurm (li.) und Obmann Hannes Wurm (re.) gratulierten.

Elisabeth Reisinger

I

n die Weltelite des Schirennlaufs hat es in dieser Saison Elisabeth Reisinger geschafft. Wir gratulieren dazu sehr herzlich, hat doch „Elli“ kurzfristig auch unsere Damenfußballmannschaft unterstützt. Durch den Gesamtsieg im Europacup hat sie die Startberechtigung für den Schiweltcup (Abfahrt und Super-G) für die kommende Saision erworben.

Monika Renner, Europacupgesamtsiegerin Elisabeth Reisinger und Klaus Reisinger bei den Österr. Schimeisterschaften in Saalbach.

B

eim Parallel-Riesentorlauf am Schilift Peilstein (Monte Kicking) konnten (v.li.n.re.) Dominik Ploch, Hannes Lauß und Schivereinsmeister Johannes Renner den ausgezeichneten 3. Platz erreichen. Dazu gratulieren wir sehr herzlich und freuen uns, dass der alpine Schisport in unserer Gemeinde wieder an Attraktivität gewonnen hat. Sektionsleiter Stefan Wurm und sein neuer Stellvertreter Thomas Pühringer möchten auch in der kommenden Schisaison einen Kinderschikurs, die Tagesschifahrt sowie die Vereinsmeisterschaft durchführen. Nebelberg-heute, 05/2019

39


Service / Sport

News im Nebelberger Fußball... Unterstützen wir unsere Kicker in der Frühjahrssaison mit einem Besuch im Waldparkstadion bei den Heimspielen

Alexander Egger Gemeinderat / Servicereferent

HOLEN SIE SICH IHR GELD VOM FINANZAMT ZURÜCK Jetzt Steuerausgleich beantragen Die Arbeitnehmer/-innen tragen in Österreich die größte Steuerlast. Gerade deshalb sollten sie auf keinen Fall Geld herschenken – und einen Steuerausgleich machen. Eine Lohnsteuer-Gutschrift kann bis zu mehrere hundert Euro betragen. Beinahe jede und jeder kann sich etwas von der Steuer zurückholen, es gibt mehr Möglichkeiten als viele denken.

Auch für Pensionisten Sie könnten sich zum Beispiel Geld holen, wenn Sie sich weitergebildet haben, Wohnraum geschaffen haben oder pendeln müssen, wenn Sie nicht das gesamte Jahr berufstätig waren, wenn Sie Kinder haben, wenn Sie Alleinerzieherin sind und eventuell sogar wenn Sie als Teilzeitkraft gar keine Lohnsteuer zahlen oder schon in der Pension sind. Und das rückwirkend für fünf Jahre! Wer Hilfe braucht, einfach bei mir oder Heinrich Pfoser melden - wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Fernpendlerbeihilfe Noch ein Tipp - nicht vergessen die Fernpendlerbeihilfe des Landes Oö. zu beantragen. Die Einkommensrichtwerte wurden erhöht - wir informieren gerne. 40

Nebelberg-heute, 05/2019

D

er Kader unserer Fußballkampfmannschaft war für den Saisonaufbau in Italien (Gardasee) auf Trainingslager um sich auf die Frühjahrsmeisterschaft vorzubereiten. Die Frauenfußballmannschaft hat in den heimischen Gefielden ein Intensivtrainingswochenende absolviert. Bei den Herren führen Walter Wurm als Cheftrainer mit Unterstützung von Stefan Märzinger die Trainingsagenden und bei den Damen haben Verena Stadlbauer, Theresa Hain und Katrin Lauß diese Aufgabe übernommen. Leider sind beide Mannschaften vom Verletzungspech verfolgt - nichtsdestotrotz werden mit viel Einsatz und Idealismus diese Handicaps hint an gehalten. Die Fußballerinnen und Fußballer freuen sich auf stimmkräftige Unterstützung bei den Heimspielen im Waldparkstadion. Andrea Eder mit Sohn Michael sorgt im Kantinenbetrieb für die Verköstigung bei den Heimspielen und ein Besuch lohnt sich allemal. Jugendwart Klaus Reisinger ist mit Rainer Wurm bemüht, für die Vielzahl an Nachwuchsmannschaften den erforderlichen Trainerstab auf die Beine zu stellen.


Jagd

Kinderstube der Natur Die Frühlingszeit ist die Kinderstube der Natur und wir bitten um Ihre Mithilfe! Mit Begeisterung und Freude genießt der Naturliebhaber den Frühling. Die Tier- und Pflanzenwelt begrüßt uns mit einer gewaltigen Vielfalt neuen Lebens und bietet eine scheinbar unerschöpfliche Quelle an Glücksgefühl und Lebenskraft.

Tiere nicht anfassen Jetzt im Frühling, wenn die Menschen auch wieder vermehrt in die Lebensräume der Wildtiere vordringen, ist es wichtig, dass die tierischen Bewohner trotzdem ihre Ruhe haben dürfen. Vor allem deshalb, da ab jetzt vermehrt Jungwild das Licht der Welt erblickt. Es ist also Tierschutz, wenn vermeintlich verlassene Junghasen NICHT AUFGENOMMEN werden! Sie sind meist nicht verlassen und die Häsin kommt täglich zu ihnen, um sie zu säugen. Auch Gelege, also Vogeleier, sollen auf keinen Fall berührt werden. Das Muttertier beobachtet aus sicherer

Entfernung genau die Störenfriede und traut sich nicht zum Nest, solange die Eindringlinge in der Nähe sind und so kühlen die Eier aus…

Hundehalter Ein weiterer Appell des OÖ Landesjagdverbands und der Jägerinnen und Jäger richtet sich an die Hundehalter, damit sie ihre Vierbeiner an die Leine nehmen. Selbst wohlerzogene Hunde vergessen schon einmal ihre guten Manieren, wenn ihr Jagdinstinkt geweckt wird. Aufgeschreckte und gehetzte Wildtiere laufen auf Straßen und können Unfälle verursachen. Ein trächtiges Reh sogar im Schockzustand das Kitz verlieren. Da muss der Hund das Tier gar nicht erwischen.

Goldener Bruch für Gust

50

Jahre lang muss man das Waidwerk ausüben um sich den Goldenen Bruch ans Revers stecken zu können. Diese Ehre wurde heuer beim Bezirksjägertag am Samstag, 23. Februar in der Bezirkssporthalle in Rohrbach August Pühringer zu Teil. Erst zum siebten Mal nach Heinrich Zoidl, Josef Märzinger, Josef Jungwirth, Otto Märzinger, Alt-Bgm. Josef Märzinger, Max Rothberger und eben August Pühringer wurde diese seltene Auszeichnung an einen NebelbergerJäger vergeben. Landesjägermeister ÖR Sepp Brandmayr überreichte die Auszeichnung. Bezirksjägermeister Martin Eisschiel gratulierte herzlich.

Ruhezonen Lassen wir also den Wildtieren ihre Ruhezonen, bleiben wir auf den Wegen und erfreuen wir uns an dem herrlichen Anblick und der wunderbaren Natur in unserer Gemeinde – die Tiere, aber auch wir Jägerinnen und Jäger danken es Ihnen!

Info Auf der Website www.fragen-zur-jagd.at eröffnet der OÖ Landesjagdverband interessante Einblicke in die Welt der Jägerinnen und Jäger sowie unserer heimischen Wälder und Wildtiere. Schauen Sie doch einmal hinein.

Wildwarner

Jagdleiter Fritz Märzinger mit Florian Weidinger an der Stelle, wo bei Leitpflöcken die Wildwarner entlang der Landesstraße montiert worden sind.

Entlang der NebelbergerLandesstraße wurden auf Kosten der Jägerschaft entsprechende Wildwarner montiert, welche für mehr Verkehrssicherheit und weniger Wildunfälle sorgen sollen.

Jagdleiter Fritz Märzinger gratulierte im Rahmen der jährlichen Jagdrechnung August Pühringer zur Verleihung des Goldenen Bruches sehr herzlich!

Nebelberg-heute, 05/2019

41


Aktuell

Qualitätsbetrieb Zöchbauer Der Imkereibetrieb Zöchbauer hat die Auszeichnung „Honigland OÖ–Qualitätsbetrieb“ erhalten - herzliche Gratulation. Bei der Generalversammlung des Oberösterreichischen Landesverbandes für Bienenzucht wurde dem Imkereibetrieb Zöchbauer im Linzer Rathaus die Auszeichnung „Honigland OÖ–Qualitätsbetrieb“ erteilt. Für das Zertifikat sind viele Aufgabenerfüllungen notwendig, unter

anderem auch, dass der Honig im Labor für Bienenprodukte untersucht wird. Die Auszeichnung wurde von Landtagsabgeordneter Ulrike Schwarz und dem Präsidenten des OÖ. Landesverbandes Johann Gaisberger überreicht. Herzliche Gratulation seitens der OÖVP Nebelberg.

Redaktionsmitteilung Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit 25. Mai 2018 in Kraft und bringt für die Öffentlichkeitsarbeit enorme Einschränkungen mit sich. Bei buchstabengetreuer Interpretation des Gesetzes wäre der bürokratische Aufwand kaum zu bewältigen und die Sinnhaftigkeit ist in manchen Bereichen zu hinterfragen.

Weitere Vorgangsweise Wir haben uns daher entschlossen in unserer ÖVP-Gemeindezeitung wie folgt vorzugehen: Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle, Prüfungen und Geburtstagsmeldungen werden wir wie bisher veröffentlichen - wie gewohnt in der Dezember-Ausgabe zusammengefasst.

Mitteilung an die Redaktion Sollte jemand damit nicht einverstanden sein, bitten wir um eine kurze Mitteilung an die Redaktion. Der Wunsch der Nichtveröffentlichung der entsprechenden Daten wird voll und ganz respektiert. Wir denken, dass diese Regelung im Sinne der Mehrheit unserer Gemeindebürger(innen) ist, da diese Meldungen gerne gelesen werden. v.li.n.re.: Johann Zöchbauer, LAbg. Ulrike Schwarz, Sohn Jakob Zöchbauer und Imker-Präsident Johann Gaisberger

Impressum Medieninhaber:

Herstellung des Mediums: Redaktionsleitung: Heinrich Pfoser, Stift 5, 4155

Stift am Grenzbach 8 Email: oevp.nebelberg@miex.cc

Mitarbeit: GPO Vbgm. DI Johann Scharinger, GRin Doris Rothbauer BEd, DI Josef Jungwirth, FRO GR Josef Lauß, GV Josef Kroiß, Roswitha Pfoser;

Druckherstellung: OÖVP Nebelberg Onlineprinters.at Auflage: 400 Stück Jahrgang: 42. Jahrgang, Folge 82

Beiträge und Bilder: GR Alfred Hopfner, GR Gerald Wöß, GR Alexander Egger, GR Klaus Reisinger, Friedrich Märzinger (Jagd), Stefan Lauß (Imkerei), Ignaz Märzinger (Seniorenbund), Laura Kainberger (Foto), Johann Thaller (Topothek);

ÖVP-Ortsparteileitung Nebelberg Obmann Vbgm. DI Hans Scharinger 4155 Nebelberg,

42

Nebelberg-heute, 05/2019

Die Redaktion Nebelberg-heute unsere Kontaktadresse: oevp.nebelberg@miex.cc oder 0664/1325351

Redaktionsmitteilung Werden Personenbezeichnungen aus Gründen der besseren Lesbarkeit lediglich in der männlichen oder in der weiblichen Form verwendet (kein gendern), so schließt dies das jeweils andere Geschlecht mit ein. Wir bitten um Verständnis! Redaktion Nebelberg-heute


Geschichte / Nachruf

Über 1.600 Exponate in der Topothek

Seit dem Frühjahr 2015 arbeiten wir kontinuierlich am Aufbau unseres geschichtlichen Bildarchivs - der Topothek Nebelberg. Zwischenzeitlich sind bereits über 1.600 Exponate online. Für Hinweise, Material, Fotoaufnahmen oder Geschichtsdokumente sind wir dankbar - einfach bei uns melden - das Topothekarteam Nebelberg.

In Gedenken an Pauline Wurm („Kajetan-Paula“) Am Sonntag, 20. Jänner 2019 ist Paula Wurm – vulgo Kajetan Paula – im 84. Lebensjahr im Bezirksaltenheim Ulrichsberg verstorben. Paula war ein „Nebelberger-Original“ und hat sich in den Gründungsjahren des Fußballsports für den Meisterschaftseinstieg als verlässliche Kantinenkraft Verdienste erworben.

Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde sie im Jahre 1994 mit dem Ehrenzeichen in Bronze seitens der Landesleitung der Sportunion Oberösterreich ausgezeichnet. Liebe Paula - ein „Vergelt“s Gott“ für Deinen Idealismus!

Im Jahre 1994 - Verdienstzeichen an Grete Weissenberger, Theresia Wurm, Paula Wurm (Bildmitte) und Erna Eder - überreicht vom damaligen UnionBezirksobmann Franz Liebletsberger und Sportunionobmann Heinrich Pühringer.

Fußballfan Sie war ein großer Fan der Nebelberger-Fußballer und hat das aktive Geschehen mit großem Interesse verfolgt. War sie mit einem gegnerischen Spieler oder der Schiedsrichterleistung nicht einverstanden, hat Paula dies unverzüglich vehement kundgetan!

Auszeichnung Aber nicht nur im Fußballsport – auch bei den legendären Wandertagen in Nebelberg und bei so mancher Festveranstaltung hat Paula mit ihren fleißigen Händen angepackt und mitgeholfen. Nebelberg-heute, 05/2019

43


Maskenball / Kinderfasching / Spielgruppe

... so bunt war der Fasching in Nebelberg....

44

Nebelberg-heute, 05/2019


Faschingstreiben 2019 in Nebelberg

Maskenball, Spielgruppe, Kinderfaschingszug...

Nebelberg-heute, 05/2019

45


Wanderwege

Info zur Wegehalterhaftpflicht Alle in der Ferienregion Böhmerwald markierten Wander-, Radund Reitwege sind über eine Wegehalterhaftpflicht-Versicherung der OÖ. Tourismus GmbH (OÖTG) versichert. Die Wegehalterhaftpflichtversicherung der OÖTG deckt jede Art von Fahrlässigkeit ab, vorsätzliche Handlungen sind davon ausgeschlossen. Nach Schadenseintritt prüft der Versicherer, ob ein Verschulden seitens des Wegehalters vorliegt und je nach der Art des Verschuldens übernimmt er folgende Leistungen: + Bei grober Fahrlässigkeit: Leistung einer Zahlung an den Geschädigten. + Bei leichter Fahrlässigkeit: Übernahme der zur Abwehr der Ansprüche entstandenen Kosten bei ungerechtfertigter Schadenersatzforderung. Die Beurteilung des Verschuldensgrades gestaltet sich oftmals schwierig und wird u.U. gerichtlich zu klären sein. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die Wege, die beim Tourismusverband Böhmerwald gemeldet bzw. gelistet sind. Wenn der Grundeigentümer selbst eine Haftpflichtversicherung hat, übernimmt die Versicherung des OÖTG die Differenzabdeckung.

Oft gestellte Fragen: Darf auf Wanderwegen z.B. geritten oder mit dem Mountainbike gefahren werden? Nein – ein als Wanderweg ausgewiesener Weg darf ausschließlich von Wanderern genutzt werden. Sind z.B. Reiter oder Mountainbiker auf Wanderwegen unterwegs, so nutzen sie den Weg widmungswidrig und können im Schadensfall den Wegehalter nicht zur Verantwortung ziehen. Ist die Nutzung als Wanderweg vereinbart, darf dieser auch nicht als Rad- oder MountainbikeWeg bzw. Reitweg etc. gekennzeichnet und genutzt werden. Eine erweiterte Nutzung ist mit dem jeweiligen Grundeigentümer abzustimmen. Sind Schäden an Beschilderungen, Stützmauern, Ruhebänken etc. umfasst? Nein – der Versicherungsumfang bezieht sich auf Schadenersatzan-

Josef Kroiß Gemeindevorstand

sprüche durch „zum Weg gehörende Anlagen“ und nicht an diesen. Sogenannte Eigenschäden sind nicht gedeckt.

Sind Schäden an Wegen (Abschwemmung) umfasst? Nein – Sachschäden an den Wegen selbst oder an zum Weg gehörenden Anlagen sind nicht Gegenstand des Versicherungsvertrages! WICHTIG ist in diesem Zusammenhang die richtige Sicherung der Wege und die zeitgerechte Information aller Wanderer, Radfahrer und Reiter. Daher unsere Bitte an alle Grundeigentümer in der Region: Bitte informiert uns, wenn Ihr in Euren Wäldern durch die Wander-, Radund Reitwege verlaufen, Forstarbeiten oder andere Arbeiten durchführt – damit wir Informationen über Sperren oder Behinderungen sofort an Vermieter und Gäste weitergeben können! Bitte gebt uns auch Bescheid, wenn Schilder beschädigt wurden. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Bitte wendet Euch bei Fragen an unser Hauptbüro in Aigen-Schlägl, info@boehmerwald.at Tel. 05 7890 100 Natürlich stehen auch wir seitens der ÖVP Nebelberg gerne für Anfragen aller Art im Zusammenhang mit den Wanderwegen zur Verfügung.

46

Nebelberg-heute, 05/2019


Sport / Wirtschaft

Langlaufloipen

D

er heurige Winter war auf Grund der ausgezeichneten Schneelage optimal für den Wintersport. Rege genützt wurden auch unsere Langlaufloipen. Ein DANKESCHÖN an die Grundbesitzer für die Bereitschaft zur Anlegung dieser Loipen. Ein besonderer DANK an die Firma Oberaigner (Georg & Paul) für die Möglichkeit, dass die Loipentrasse über die Einhausung der Nebelberger-Landesstraße geführt werden durfte und somit die Querung der stark befahrenen Straße nicht notwendig war. Lediglich eine Beschilderung entlang der Loipe ist verbesserungswürdig und bedarf einer Adaptierung, damit sich auch unsere Gäste zurecht finden.

Die erste Adresse für Betriebsansiedlungen im Bezirk Rohrbach

Steinland Natursteine A-4160 Aigen-Schlägl, Natschlag 48 Tel.: 07281/6797-0, Fax: 07281/6797-4. steinland@steinland.at, www.steinland.at

Granit. Mein Baustoff.

Freie Gewerbeimmobilien, Betriebsbauflächen und Büros finden Sie unter: www.meinstandort-rohrbach.at

Bodenbeläge Treppen Brunnen & Skulpturen Sonderanfertigungen Laternen, Vasen,... Grabsteine aus eigener Produktion Abbau und Überarbeitung bestehender Grabanlagen Nebelberg-heute, 05/2019

47


Wirtschaft

48

Nebelberg-heute, 05/2019

Profile for Heinrich Pfoser

Mai 2019 ÖVP Gemeindezeitung Nebelberg  

ÖVP Nebelberg, Stift am Grenzbach, Heinrichsberg, Vordernebelberg, Gemeindezeitung

Mai 2019 ÖVP Gemeindezeitung Nebelberg  

ÖVP Nebelberg, Stift am Grenzbach, Heinrichsberg, Vordernebelberg, Gemeindezeitung

Advertisement