Page 1

BG/BRG Kirchengasse Graz

WERT- VOLLER- LEBEN


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Pressemappe Unsere Ziele

• Wertstofftrennsysteme für die ganze Schule • Erziehung zu Abfallvermeidung

• Umstellung auf Bio- und Fairtrade Produkte

htt p://w e rt vol l e r le be n.bl ogspot .c om 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Das Projektteam: WERT-VOLLER LEBEN - Umweltprojekt 2009/10 gute.schulprojekte@gmail.com Koordinationsgruppe: Barbara Planko-Lang: • Projektleitung, • Projektbericht, • Einreichung zum Umweltbildungsfonds, • Einreichung zum Umweltschutzpreis des Landes Steiermark, • Sponsoring, • Koordination der Projekte. Eva Rendl: • Projektbericht, • Projektmanagement, • Projektcoaching, • Koordination. Johannes Amschl: • Idee, Einrichtung und Beratung des Internetauftritts des Umweltprojekts. Unterstützung: • Dir. Reinhard Gande • Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur: Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung • Stadt Graz, Umweltamt • Südwind Steiermark • Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark • Schulbuffet Pasemannn • Elternverein des BG/BRG Graz Kirchengasse 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Mitwirkende: Die gesamte Schulgemeinschaft des BG/BRG Graz Kirchengasse

Umweltprojekt 2009/10 „WERT-VOLLER LEBEN“ Das aktuelle Projekt folgt dem Chemieprojekt „Abfalltrennung – Papier, Metalle, Glas und Kunststoffe im Kreislauf“ aus dem Schuljahr 2008/09, das im Rahmen des 10.Projektwettbewerbes des Verbands der Chemielehrer Österreichs durchgeführt wurde und das die richtige Trennung von Wertstoffen und deren Recycling zum Inhalt hatte. Das Folgeprojekt „WERT – VOLLER LEBEN Umweltprojekt 2009/10“ nimmt die Ergebnisse des Impulsprojektes auf, optimiert sie und ergänzt sie um neue Inhalte. Die Ziele sind die Einrichtung von Wertstofftrennsystemen in allen Klassen und Funktionsräumen der Schule und, eine der ersten Schulen in Graz zu werden, die auf Bio- und Fairtrade Produkte umgestellt hat . Dafür werden alle Schulklassen noch einmal mit einem Vortrag einer Mitarbeiterin des Umweltamtes Graz auf die richtige Wertstofftrennung eingeschworen. Damit wird auch das Bewusstsein geschaffen, dass Abfall und seine korrekte Behandlung Geld kosten, aber auch Geld einsparen kann. Eine Klasse beschäftigt sich zum Beispiel mit der Abfallentsorgung und Deponierung, die soziale Komponente wird durch die Bearbeitung des Videos „Die Müllkinder von Mokattam“ eingebracht. Mit der zukünftigen Ausrichtung auf Bio- und Fairtrade Produkte wird durch das Erfassen der Bedeutung des Ökologischen Fußabdrucks die Basis für das Verständnis von bewusster Lebensführung geschaffen und jede Kaufentscheidung als mächtiges Instrument von Einzelpersonen zur aktiven Gestaltung der Welt begriffen. Das Ehepaar Pasemann als Betreiber des Schulbuffets ist ein kongenialer Projektpartner und wird in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt der Stadt Graz das Angebot an Bio- und Fairtade Produkten deutlich erhöhen. Auch die von Schulklassen selbst organisierten Buffets zu diversen Schulveranstaltungen werden zukünftig prinzipiell Bio- und Fairtade Produkte anbieten. Für die Nachhaltigkeit des Projektes ist die Identifikation aller Schulpartner mit den Projektzielen von größter Bedeutung. In diesem Sinne wurde für ein im Impulsprojekt geschaffenes Schulmaskottchen ein Wettbewerb zur Namensgebung initiiert. Durch die Tatsache, dass das Maskottchen Ökonino nun auch real präsent ist, werden weitere Wege zur Identifikation mit dem Thema aufgetan. In diesem Sinn werden die Möglichkeiten des Internets nicht nur zur Positionierung des Projektes sondern das Medium auch zur Eröffnung von Unterstützungs- und Geldquellen zur Finanzierung der Trennsysteme genutzt. Viele Einzelprojekte zum Thema Wertstoffe und Nachhaltigkeit bilden das Mosaik des gesamten Projekts, dessen Meilenstein, die Ankunft der Wertstofftrennsysteme und die Umstellung auf Bio und Fairtrade, wir am 11.6.2010 im Rahmen unseres Ökoninofestes feiern. 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Mag.Barbara Planko-Lang (Projektleitung)

Impulsprojekt 2008/09 http://umweltprojekt-2009.blogspot.com

„Wertstofftrennung - Papier, Metalle, Glas und Kunststoffe im Kreislauf“ Ein Projekt im Rahmen des 10. Projektwettbewerbes des Verbands der Chemielehrer Österreichs (VCÖ) „Chemie des täglichen Lebens“. Durchgeführt im Schuljahr 2008/09 von den SchülerInnen der 4B Klasse mit Prof. Barbara PlankoLang in den Gegenständen Chemie und Science im Gymnasium (schulautonomer Gegenstand). Im lebensnahen Schulprojekt des BG/BRG Kirchengasse „ABFALLTRENNUNG – Papier, Metalle, Glas und Kunststoffe im Kreislauf“ wurden wichtige Aspekte des Umweltschutzes im täglichen Leben angesprochen: Restmüll, Bioabfall, Altpapier, Glasverpackungen, Metallverpackungen und Leichtverpackungen, verschiedene Sammelsysteme, aber auch Abfallvermeidung. Im Sinne eigenverantwortlichen Lernens erarbeiteten sich die SchülerInnen die Grundzüge chemischer Stoffkreisläufe, erlernten die richtige Trennung der anfallenden Wertstoffe und untersuchten in eigenständig durchgeführten Versuchen die Eigenschaften von Metallen, Salzen und Kunststoffen. Ein wichtiges Ziel war es, in der Trennung der Wertstoffe (Abfälle) kompetent zu werden und Kenntnisse über deren Verwertung zu erhalten. Daher arbeitete die 4BKlasse am Freitag, dem 27.02.2009 mit Frau Ruth Masser vom Umweltamt des Magistrats der Stadt Graz an diesen Themen. Um Betriebe kennen zu lernen, die sich mit der Altstoffsammlung –Verwertung und -Behandlung beschäftigen, besuchte die Klasse am Mittwoch, dem 04.03.2009 die Firma Saubermacher und das Recyclingcenter der Stadt Graz die AEVG – AbfallEntsorgungs- und Verwertungs GmbH. In der folgenden Woche präsentieren SchülerInnen der 4B als „Peers“ in anderen Klassen mit PowerPoint-Präsentationen ihr erworbenes Wissen. Mit der Einführung eines Pfandsystems für Kunststoffflaschen gelang es, unser Schulgebäude sauberer zu machen. Abschluss und Höhepunkt stellte die Präsentation des Projekts dar, welches am Freitag, dem 13.03.2009 in der Schule stattfand. Das große Ziel der Projektarbeit war die Einführung der getrennten „Wertstoffsammlung“ an unserer Schule. Als dauerhafte Neuerung sollten in allen 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Räumen des Schulgebäudes moderne Sammelsysteme eingerichtet werden. Dieses Ziel wurde nicht erreicht. Für die Erreichung dieses Ziels war ein Folgeprojekt notwendig.

Wertstofftrennsysteme: Was in vielen modernen Haushalten schon gang und gäbe ist, findet nun auch seinen Weg in die Schule. Wo man bei sich zu Hause einfach mehrere Behälter hinstellt, ist es an einer Schule ungemein schwieriger, da viele Auflagen wie zum Beispiel absolute Unbrennbarkeit zu erfüllen sind. Aus diesem Grund sind flächendeckende Wertstofftrennsysteme eine große finanzielle Belastung für jedes Schulbudget. Was geschieht nun am BG/BRG Kirchengasse Neues? • •

Wir binden alle Schulpartner ein Wir erreichen durch Personensponsoring mehrere Ziele:  eine Vorbildwirkung für die Schülerinnen und Schüler  eine nachhaltige finanzielle Unterstützung  eine Ent-anonymisierung von Einrichtungsgegenständen

• •

Wir erziehen Peers, die nachkommende 1. Klassen einschulen werden Wir planen auch eine Auszeichnung für vorbildhafte Klassen, den Ökonino, der sowohl in der Klasse angebracht, als auch im Jahresbericht vermerkt wird.

Hier könnte Ihr Name stehen!

601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Am 11.6.2010 findet das große Ökoninofest statt, bei dem wir folgende Ereignisse feiern wollen: • • •

Die Ankunft unserer neuen Wertstofftrennsysteme Einen Meilenstein auf dem Weg zu Bio- und Fairtrade gesetzt zu haben Einen großen Schritt zur erfolgreichen Umwelterziehung unserer Schülerinnen und Schüler getan zu haben.

Am Fest nehmen die 1. bis 6. Klassen teil, wobei die 5. und 6. Klassen auch als Akteure selbst in Erscheinung treten. Die 7. Klassen haben Unterricht laut Stundenplan. Beginn ist für alle, außer der 2b und 3c Klassen (Schularbeit) um 9:45. Zu diesem Zeitpunkt sollten auch alle Schülerinnen und Schüler der I-Klassen vom Rosenhain im Haupthaus angekommen sein.

Aktivitäten: •

Richtig Wertstoffe trennen

„Müllsack“ - Rennen

Die Maskottchen Ökonino und Ökonina persönlich treffen

„Müll“- Schießbude

Bio- und Fairtrade Buffet

Die Welt – ein Dorf: interaktives Schaustück 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Den eigenen ökologischen Fußabdruck berechnen

Die Chemie und Physik der Wertstofftrennung kennen lernen

Ziehung des Hauptpreises der Ökonino Tombola

Erziehung zur Nachhaltigkeit: im Projekt WERT-VOLLER LEBEN •

Vorträge durch Experten des Umweltamts der Stadt Graz

Einschulung von Peers

Selbst erleben, wie Wertstofftrennung funktionieren kann: Heute und hier an der Schule – probieren Sie es aus!

Den eigenen ökologischen Fußabdruck erfahren: Heute und hier an der Schule – erfahren Sie es selbst!

Sehen wie es weniger privilegierten Menschen geht: „Die Kinder von Mokkatam“ Erlebnisausstellung: FAIR UND UNFAIR – heute und hier an der Schule.

Erleben, dass die Welt ein Dorf ist: Heute und hier an der Schule – schauen Sie sich das an!

Durch reale Maskottchen Ökonino und Ökonina die Wichtigkeit der Thematik hautnah erleben: Heute und hier an der Schule: hören Sie, was die beiden zu erzählen haben!

Wie gut Bio und Fairtrade schmecken können: Heute und hier an der Schule

Fortsetzung im Schuljahr 2010/11:  Herstellung des Ökoninokalender  Einschulung der 1. Klassen

Wir haben ein Auge auf unsere Zukunft! „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.'' 601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at


BG/BRG Kirchengasse Graz

Wert-Voller Leben 2009/10

Weisheit der Cree Indianer und Motto von Greenpeace

Die gesamte Pressemappe ist auf der Projekthomepage downloadbar.

601036 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Graz Kirchengasse Kirchengasse 5, 8010 Graz Tel. 0316/ 687404 Fax DW 22 Email: office @gym-kirchengasse.at homepage: www.gym-kirchengasse .at

Pressemappe Schulprojekt 2010  

Schulprojekt "Ökonino"

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you