Page 15

WAS BIN ICH?

ALLES IM GRÜNEN BEREICH BERUFUNG: GÄRTNERiN Auch in den Wintermonaten gibt es für GärtnerInnen viel zu tun. Sie kümmern sich um alle öffentlichen Räume. Wenn ein Schild umgefallen ist oder der Zaun ausgebessert werden muss, sind sie zur Stelle. Da in der kalten Jahreszeit nicht gepflanzt und begrünt wird, fallen viele Hauptaufgaben für GärtnerInnen saisonbedingt weg. Der Obstbaumschnitt und der Weihnachtsbaumverkauf sind im Winter zwei der wichtigsten Aufgaben.

GärtnerIn (die gesetzliche Bezeichnung: GärtnerfacharbeiterIn) ist ein landwirtschaftlicher Beruf. Die Aufgabe von GärtnerInnen ist es, Pflanzen und Gemüse zu produzieren. Der Gartenbau unterteilt sich in drei Sparten (Zierpflanzenbau, Baumschule und Gemüsebau), die alle bei der Ausbildung behandelt werden. GärtnerInnen arbeiten unter anderem in Gartenzentren, Versuchs- und Forschungsanstalten, Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Es gibt die Möglichkeit, die Ausbildung zum/zur GärtnerIn über das duale Ausbildungssystem (Lehre + Berufsschule), eine Gartenbaufachschule oder eine höhere Schule zu absolvieren. Mehr Informationen:

Witterungsabhängig

www.gartenbau.or.at

Gartenschere

Grüne Berufsbekleidung für grüne Berufszweige. Neben den funktionellen Eigenschaften muss die Arbeitskleidung der GärtnerInnen auch eine praktische Sicherheitsausstattung haben, wie etwa Sicherheitsschuhe und Handschuhe.

© Harold Naaijer

Anhand von Plänen erstellen, bepflanzen und pflegen sie Wege, Plätze, Mauern, Treppen und Grünflächen. Dabei setzen sie diverse Maschinen, Geräte und Werkzeuge ein, wie zum Beispiel eine Gartenschere.

Arbeitskleidung

SOLIDARITÄT SOLIDARITÄT NR. NR. 955 955 /// /// 2014 2014

15

Profile for Carmen

Solidarität August 2014, OÖ-Ausgabe  

Die ÖGB-Zeitschrift für die Arbeitswelt

Solidarität August 2014, OÖ-Ausgabe  

Die ÖGB-Zeitschrift für die Arbeitswelt

Profile for oegbooe
Advertisement