Page 1

Das ÖGB-Magazin für Kultur, Bildung und Service

Ausgabe Nr. 1 – 2014

Ballet Revolución Museumsquartier Wien Seite 5

OsterKlang

Seite 6

more than naked Performance

von Doris Uhlich im WUK Programm der ÖGB-Kartenstelle

ab Seite 5

Seite 3


cult&card – viele Topangebote

BILDUNG

CULTUR

Liebe Kollegin! Lieber Kollege! Mit der ersten Cult&Card-Ausgabe 2014 möchten wir über viele Programmhöhepunkte der nächsten Zeit informieren. Unsere Angebote sind so vielfältig wie selten zuvor.

SERVICE ZVR-Nummer: 576439352 IMPRESSUM Herausgeber: Österreichischer Gewerkschaftsbund/ÖGBKartenstelle, Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung – alle 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1 Medieninhaber: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes GmbH, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1, Tel.: 01/662 32 96, Fax: 01/662 32 96-39793, E-Mail: zeitschriften@oegbverlag.at, Web: www.oegbverlag.at UID: ATU 55591005, FN 226769i Hersteller: Leykam Druck GmbH & Co KG, Bickfordstraße 21, 7201 Neudörfl Verlagsort: 1020 Wien Herstellungsort: 7201 Neudörfl Redaktion: Willi Mernyi, Mag.a. Sabine Letz, Mag.a. Kristina Zoufaly, Michaela Wolf, Richard Ondraschek. Artdirector/Grafik: Kurt Schmidt. Bildredaktion: Michaela Wolf, Mag.a. Kristina Zoufaly, Thomas Reimer, Lisa Fantic. Produktionsbetreuung: Michael Musser. Fotos: BB Promotion (Cover), Guido Ohlenbostel, Sven Creutzmann, BB Promotion, Lucienne van der Mijle, S. 5, Theater Akzent, S. 6, Arena Nova, CasaNova, Giorgia Bertazzi, Bühne Baden, S. 7, DJ Mueller, Theater Center Forum, S. 8, Theater in der Josefstadt, Gloria Theater, S. 9, Marionettentheater Schloss Schönbrunn, Metropol, Komödie am Kai, Hans Leitner/ORF, S. 10, Museumsquartier, VBW Brinkhoff Mögenburg, S. 11, Ricardo Herrgott, TW Key Visual, S. 12, Wiener Staatsoper, S. 13, Lalo Jodlbauer, S. 14. Anzeigenannahme: Verlag des ÖGB GmbH, E-Mail: zeitschriften@oegbverlag.at, Tel.: 01/662 32 96-39732, Fax: 01/662 32 96-39793 Für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos keine Gewähr. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen. Nachdrucke, auch auszugsweise, nur mit Zustimmung der Redaktion und mit Quellenangabe. Namentlich gekennzeichnete Artikel müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen. Offenlegung nach §25 Mediengesetz unter: www.oegb.at/offenlegung Kontakt: Achtung verschiedene Öffnungszeiten: ÖGB Kartenstelle Tel.: 01/534 44-39679, Fax: 01/534 44-100322 E-Mail: ticketservice@oegb.at Homepage: http://kartenstelle.oegb.at Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi 9–16 Uhr, Do 9–18 Uhr, Fr 9–13 Uhr VÖGB Tel.: 01/534 44-39246; Fax: 01/534 44-100403 E-Mail: bildung@oegb.at Öffnungszeiten: Mo–Do 8–16.30; Fr 8–12 Uhr Bestellung von Freiexemplaren sowie Adressänderungen: ÖGB-Servicecenter Tel.: 01/534 44-39100, Fax: 01/534 44-100611 E-Mail: servicecenter@oegb.at Öffnungszeiten: Mo–Do 8–16.30; Fr 8–12 Uhr DVR-Nr. 0046655

2

Michaela Wolf Leiterin der ÖGB-Kartenstelle

West Side Story – Der Original Broadway-Klassiker kommt im Februar in die Festspielhäuser von Bregenz und Salzburg. Freuen Sie sich auf unvergessliche Songs wie „Maria“, „Tonight“, „Somewhere“, „America“ und „I Feel Pretty“. Der Besuch der alten Dame wird mit den Musicalstars Pia Douwes und Uwe Kröger in den Hauptrollen als große Musicaltheaterfassung im Wiener Ronacher ab 20. Februar 2014 uraufgeführt. Pia Douwes und Uwe Kröger werden darin erstmals seit „Elisabeth“ wieder gemeinsam in einer großen Musicalproduktion auf einer Wiener Bühne zu sehen sein. Vorhang auf für AIDA im Römersteinbruch – Giuseppe Verdis Oper wird von 9. Juli bis 17. August 2014 in einer monumentalen Inszenierung in St. Margarethen gezeigt. Anatevka ist 2014 erstmals auf der Seebühne in Mörbisch zu sehen und verspricht mit seinen wunderschönen Melodien, einem imposanten Bühnenbild sowie einer fulminanten Inszenierung ein Augen- und Ohrenschmaus zu werden. Die Bühnen sind so verschieden wie die BesucherInnen selbst. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – damit alle Kulturinteressierten unterhaltsame und eindrucksvolle Theater- bzw. Konzertabende erleben können. Die ÖGB-Kartenstelle ist stets bemüht ihren Mitgliedern attraktive Veranstaltungen zu ermäßigten Preisen anzubieten. Nützen Sie unsere Angebote zu Ihrer Freude oder um anderen Freude zu bereiten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gutes und wunderbares Theater-, Konzert-, Show- und Festspieljahr 2014.

Wir bitten beim Kartenbezug Ihre Gewerkschaftsmitgliedschaft nachzuweisen. Kartenbestellungen: ÖGB-Kartenstelle, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1, (Handelskai 348), U2-Station Donaumarina Fax: 01/534 44-100322 E-Mail: ticketservice@oegb.at und unter den angegebenen Telefonnummern. Homepage: http://kartenstelle.oegb.at Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch: 9 bis 16 Uhr, Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr. Aus technischen Gründen ergeben sich oft Änderungen verschiedenster Art (zum Beispiel auch der Beginnzeiten). Es wird darauf hingewiesen, dass bei Änderung eine Rücknahme der Karten nicht möglich ist. Wir bitten Sie, die Ankündigungen in der Tagespresse und auf den Wochenspielplänen zu beachten. Programmänderungen vorbehalten.

1/14


© Andrea Salzmann

Wien

Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1 Internet: www.voegb.at

Nähere Informationen und Anmeldung zu allen Veranstaltungen des VÖGB Wien:

01/534 44-39246 oder kultur@oegb.at

Das Projekt ÖGB-Kulturlotsinnen wird gefördert von der Kulturabteilung der Stadt Wien

ÖGB-Kulturlotsinnen empfehlen im WUK: PERFORMANCE more than naked Doris Uhlich

„Was diese Körper tun, hat mehr von einem Spiel mit unverkrampftem Nacktsein als von einer klammen Provokation. Das hat Witz.“ (Helmut Plöbst/Der Standard) In „more than naked“ lassen 20 nackte TänzerInnen ihr Fleisch wackeln, schnalzen und schwabbeln. Ihre Körper klatschen aufeinander, schwitzen und krachen zu Dancefloorhits bis zu barocken Klängen. Doris Uhlich steht dabei als

DJ auf der Bühne und gibt den Rhythmus vor. Dabei schafft es „more than naked“ Nacktheit frei von Ideologien und Provokation auf die Bühne zu bringen. Weder ist man peinlich berührt, noch fühlt man sich als Voyeur. Schon in „mehr als genug“ hat Doris Uhlich „ihr Fleisch“ zum Schwingen gebracht und daraus eine Fetttanztechnik entwickelt. „more than naked“ ist die konsequente Fortsetzung und zersprengt ungemein subversiv gängige Vorstellungen vom Körper, von Tanz und Nacktheit. „Mein Fleisch hat Spaß.“ (Tänzer des Projekts)

Die TänzerInnen des Projekts waren TeilnehmerInnen des gleichnamigen Workshops „more than naked“, den Doris Uhlich 2012 bei ImPuls Tanz gegeben hat. www.dorisuhlich.at Choreografie: Doris Uhlich Ort: WUK Werkstätten- und Kulturhaus Währinger Straße 59/Stiege 3, Erdgeschoß, 1090 Wien Termin: Donnerstag, 16. Jänner 2014, 19 Uhr Einführungsgespräch, 20 Uhr Vorstellungsbeginn Kosten: 10 € (statt 14 €) Anmeldung unbedingt erforderlich unter: 01/534 44-39246 oder kristina.zoufaly@oegb.at 

ÖGB-Kulturlotsinnen empfehlen im BA Kunstforum: Aus 2 mach 1: Collaboration/Zusammenarbeit!

Gegensätze ziehen sich an! Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat zeigen in Gemeinschaftsarbeiten, wie zwei unterschiedliche Künstlercharaktere zu einer, sich ergänzenden, Bildsprache finden. Ob bester/beste FreundIn, Langzeit-Kollegin bzw. -Kollege, NachbarIn oder Familienmitglied: Aus 2 mach 1! Kommt zu zweit und lasst nach einem kurzen Ausstellungsrundgang eure „Collaborations“ aus Farben, Motiven und Schriftzeichen auf Leinwänden entstehen! Ort: Bank Austria Kunstforum Freyung 8, 1010 Wien Termin: Freitag, 17. Jänner 2014, 17.30 bis 19 Uhr Treffpunkt: 17.15 Uhr bei der Kassa Kosten: 15 € für Ausstellungsrundgang und Workshop Anmeldung unbedingt erforderlich unter: 01/534 44-39245 oder magdalena.winkler@oegb.at 1/14

Bild: Jean-Michel Basquiat, Brown Spots, 1984 © Galerie Bruno Bischofberger, Schweiz © The Estate of Jean-Michel Basquiat; VBK, Wien, 2013/14

3


© Brenner

cult&card – viele Topangebote ÖGB-Kulturlotsinnen empfehlen die Führung durch die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten und das Porzellanmuseum: Das ehemalige kaiserliche Lustgebäude im Augarten, in dem die Wiener Porzellanmanufaktur seit ihrer Wiedereröffnung im Jahr 1923 untergebracht ist, zeigt sich seit Juni 2011 in neuem Glanz und beherbergt das Porzellanmuseum im Augarten. Das Museum illustriert die Geschichte des Wiener Porzellans anhand repräsentativer Beispiele aus seinen verschiedenen künstlerischen Phasen. Beim Besuch der Porzellanmanufaktur werden euch die verschiedenen Produktionsschritte anschaulich dargestellt und ihr lernt die wesentlichen Ingredienzien des Porzellans – Kaolin, Feldspat und

Quarz – kennen. Darüber hinaus bekommt ihr die einmalige Möglichkeit, MitarbeiterInnen der Manufaktur bei der hohen Kunst des Porzellanmodellierens und Porzellanmalens zuzusehen. Ort: Porzellanmuseum im Augarten – Schloss Augarten Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien Termin: Dienstag, 21. Jänner 2014, 13.30 Uhr Treffpunkt: 13.15 Uhr beim Eingang zum Porzellanmuseum

Kosten: 10 € (statt 12 €) Eintritt und Führung inklusive ein Museumskatalog pro Person Anmeldung erforderlich unter: 01/534 44-39245 oder magdalena.winkler@oegb.at

ÖGB-Kulturlotsinnen empfehlen im Schuberttheater:

© Valerie Rosenburg

Anleitung zum Glücklichsein Ein Stück vom Glück aus Märchen und Musik – Für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Hat der Dumme das Glück oder der Schlaukopf? Vom Vogerl Glück, vom Pechvogel und wie das Glück und der Verstand sich einmal getroffen haben. An diesem Abend kann auch das Publikum sein Glück machen: Zur Eintrittskarte gibt‘s ein Glückslos und zum großen Finale eine kleine Lotterie! Ort: Schuberttheater Währinger Straße 46, 1090 Wien

Termin: Freitag, 24. Jänner 2014, 19.30 Uhr Im Anschluss gibt es wieder die Möglichkeit eines Publikumsgesprächs mit der Märchenerzählerin Kosten: 10 € (statt 15 €) Anmeldung unbedingt erforderlich unter: 01/534 44-39246 oder kristina.zoufaly@oegb.at 

ÖGB-Kulturlotsinnen empfehlen „Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof“: Die Arbeitslosen von Marienthal Führung durch die Ausstellung

Wirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit, Protestbewegungen – Europa erlebt gerade ein Déjà-vu. Welche Folgen lang andauernde Arbeitslosigkeit nicht nur für die davon unmittelbar Betroffenen, sondern für die gesamte Gesellschaft hat, wurde erstmals vor 80 Jahren wissenschaftlich erforscht: in der Studie „Die Arbeitslosen von Marienthal“. 1930 muss die Textilfabrik „Marienthal“ südlich von Wien infolge der Wirtschaftskrise schließen. Aus 1.300 Arbeiterinnen und Arbeitern werden 1.300 Arbeitslose. 15 junge WissenschaftlerInnen machen sich auf, das Phänomen der Arbeitslosigkeit zu ergründen. Die Studie erschien 1933 in einem Leipziger Verlag. Erst die Neuausgabe im Jahr 1960 machte sie einem größeren Leserkreis zugänglich. Und mit der englischsprachigen Ausgabe 1971 wurde „Die Arbeitslosen von Marienthal“ endgültig zum Klassiker der empirischen Sozialforschung. Auch die an der Studie beteiligten Wissenschaftle-

4

rInnen – unter ihnen Paul Felix Lazarsfeld und Marie Jahoda, die als junges Ehepaar ab 1929 auch im Karl-Marx-Hof wohnten, sowie Hans Zeisel – machten großteils erst nach dem Zweiten Weltkrieg im Exil Karriere. Die meisten blieben einander zeitlebens verbunden.

Bild: Jean-Michel Basquiat, Brown Spots, 1984 © Galerie Bruno Bischofberger, Schweiz © The Estate of JeanMichel Basquiat; VBK, Wien, 2013/14

Dauerausstellung: Das „Neue Wien“ der 1920erund frühen 1930er-Jahre war ein einzigartiges gesellschaftspolitisches Experiment, das sämtliche Lebensbereiche der Menschen erfasste – von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum Wohnbau. Die Dauerausstellung „Das Rote Wien im Waschsalon KarlMarx-Hof“ widmet sich dieser aufregenden Epoche in der Geschichte unserer Stadt. Termin: Dienstag, 28. Jänner 2014, 16.30 Uhr Treffpunkt: 16.15 Uhr beim Eingang Ort: Das Rote Wien Waschsalon Nr. 2/Karl-Marx-Hof Halteraugasse 7, 1190 Wien Kosten: 5 € Eintritt inklusive Führung Anmeldung erforderlich unter: 01/534 44-39251 oder sandra.trimmel@oegb.at  1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

Highlights * Specials * News MUSEUMS QUARTIER

YAMATO The Drummers of Japan

14. bis 26. Jänner 2014 Erleben Sie das erfolgreichste Taiko-Ensemble der Welt mit seiner neuen Show Rojyoh! Erleben Sie ein berauschendes Gesamtkunstwerk aus Rhythmus, Licht und Choreografie, eine einzigartige Verknüpfung archaischer Kraft mit meditativer Präzision, traditioneller japanischer Trommelkunst und den vielfältigen Einflüssen des modernen Japan. Das ist die neue, atemberaubende Bühnenshow Rojyoh von Yamato – The Drummers of Japan!

Ermäßigte Preise

Ballet Revolución Minus 10 % Ermäßigung!

Museumsquartier Wien: 29. Jänner bis 2. Februar 2014 Die umjubelte Tanzshow mit neuen Highlights ist zurück in Europa!

Einige der weltweit talentiertesten Tänzer geben sich in Ballet Revolución der lateinamerikanischen Musik, dem R&B und dem Hip-Hop hin. Sie mischen Tanzstile von Ballett bis Streetdance zu einer elektrisierenden Performance voller Sinnlichkeit und beeindruckender Athletik, angeheizt durch die phänomenale Ballet Revolución Live-Band. Zu den internationalen Nr.-1-Hits von Shakira, Beyoncé, Enrique Iglesias, J LO u. v. a. entfesseln Tänzer und Band einen wahren Feuerball an Emotionen und Energie. 1/14

THRILLER – LIVE Wien: 25. und 26. April 2014 – 20 Uhr Graz: 22. April 2014 – 20 Uhr Salzburg: 23. April 2014 – 20 Uhr Linz: 24. April 2014 – 20 Uhr THRILLER – LIVE feiert das Phänomen Michael Jackson und macht mit einer grandiosen Show seine größten Hits und seinen unverwechselbaren Tanzstil live erlebbar. Angefangen bei den ersten Erfolgen mit den „Jackson Five“ über Hits wie „Bad“ bis zu den Songs des weltweit bestverkauften Albums aller Zeiten – „Thriller“.

Ermäßigte Preise

The Bar at Buena Vista Congress Innsbruck: 25. März 2014 – 20 Uhr Brucknerhaus Linz: 26. März 2014 – 20 Uhr Festspielhaus Bregenz: 10. April 2014 – 20 Uhr Stadthalle Graz: 11. April 2014 – 20 Uhr Museumsquartier Wien: 12. und 13. April 2014 Die legendären Stars der einzigartigen Bar at Buena Vista sind zurück! Die sagenhaften Stars der legendären Bar at Buena Vista sind wieder da und entführen ihr Publikum in einer unvergleichlichen Show in das stimmungsvolle Havanna der Vierziger- und Fünfzigerjahre.

Ermäßigte Preise 5


ABCE KONZERTHAUS

Johannes-Passion

Von Johann Sebastian Bach 13. April 2014 – 11 Uhr Wiener Symphoniker Wiener Singakademie Musikalische Leitung: Giovanni Antonini Mit Johannes Chum, Hanno MüllerBrachmann, Klara Ek und Bernarda Fink.

Thorsten Havener

Ich weiß, was du denkst 31. März 2014 – 19.30 Uhr

KAMMEROPER

La clemenza di Tito

Von Wolfgang Amadeus Mozart Dramma serio per musica in zwei Akten (1791) 13., 15. und 20. April 2014 – 19 Uhr Bach Consort Wien Musikalische Leitung: Rubén Dubrovsky Mit dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien.

THEATER AN DER WIEN

Messiah

Von Georg Friedrich Händel Oratorium in drei Teilen, HWV 56 (1742) 14., 17. und 19. April 2014 – 19 Uhr Les Talens Lyriques Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner) Musikalische Leitung: Christophe Rousset Mit Ingela Bohlin, Maria Bengtsson, Bejun Mehta, Florian Boesch u. a.

Missa Solemnis

Von Ludwig van Beethoven Messe für Soli, Chor und Orchester (1824) 16. April 2014 – 19.30 Uhr Orchester Wiener Akademie Philharmonischer Chor Brünn (Ltg. Petr Fiala) Musikalische Leitung: Martin Haselböck Mit Malin Hartelius, Caitlin Hulcup, Daniel Behle und Stefan Cerny.

Ostern – Zeit der Besinnung

Frohes Zuhören beim OsterKlang 2014! MINORITENKIRCHE

Lecons de ténèbres

Von Marc-Antoine Charpentier 15. April 2014 – 19.30 Uhr Sopran: Amel Brahdim Sopran: Judith van Wanroij Viola da Gamba: Francois Joubert-Caillet Cembalo/Orgel: Christophe Rousset

Crucifixus

18. April 2014 – 19.30 Uhr Sakrale russische Chöre von Pawel Tschesnokow, Dimitri Bortnjanski, Sergei Rachmaninow u. a. Dreifaltigkeitschor des Alexander Newski Männerklosters St. Petersburg Musikalische Leitung: Anton Marushchak

Für alle Veranstaltungen ermäßigte Karten. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 01/534 44-39679. 6

AKZENT

A

Wiener Comedian Harmonists

Ich küsse Ihre Hand, Madame 19. Februar 2014 – 19.30 Uhr Sechs Herren des Wiener Staatsopernchors eint eine Vision: Die Lieder ihrer großen Vorbilder aus den 30er-Jahren so originalgetreu wie möglich wiederzugeben. Sie verleihen den absurd witzigen Texten der Lieder jene Portion Wiener Charme, die ihre Aufführung zu intelligenter Unterhaltung mit Herz für ein Publikum jeden Alters werden lässt.

Ermäßigte Karten zum Preis von 22 und 29 €

Toni Stricker Trio

Pannonien und Jazz 13. März 2014 – 19.30 Uhr „Es ist mir eine große Freude, mit zwei so kongenialen Partnern wie Michael Hintersteininger (Gitarre) und Frank Tepel (Bass) fernab von modischen Trends und Mainstream zu musizieren – ganz einfach Musik zu machen auf den Fundamenten des Erzählenden, der Poesie, des Jazz und des pannonischen Lebensraums.“ (Toni Stricker)

Ermäßigte Karten zum Preis von 22 und 29 €

Jüdische Brillanten mit Topsy Küppers

Ach, sie sind mir so bekannt 22. März 2014 – 19.30 Uhr Genießen Sie ein Feuerwerk der guten Laune, aber auch Erinnerungen voll Nostalgie an Lieder und Texte, die Peter Wehle, Peter Herz und Georg Kreisler für Topsy Küppers schrieben. Am Flügel: Béla Fischer (Volksoper Wien)

Ermäßigte Karten zum Preis von 22 und 29 €

Entertainer, Zauberer und Kommunikationsmeister Thorsten Havener entführt Zuseher in seinem neuen Programm in die Welt der Gedanken und verblüfft mit einzigartigen und beeindruckenden Showmomenten.

Ermäßigte Karten zum Preis von 27und 36 €

Alfons Haider und Martin Oberhauser Himmel, Hölle, Haider 5. April 2014 – 19.30 Uhr

Die himmlisch verrückte Revue mit Alfons Haider und Martin Oberhauser auf dem Weg durchs Fegefeuer – teuflisch komisch!

Ermäßigte Karten zum Preis von 26 und 36 €

Adi Hirschal und Wolfgang Böck

20 Jahre Strizzilieder 7. April 2014 – 19.30 Uhr Die bekannten Schauspieler Adi Hirschal (Rene Gstettner) und Wolfgang Böck (Polycarp Trautmann) versuchen in diesem Programm die Zusammenhänge zwischen dem traditionellen „Volkslied“, dem „Wienerlied“ und der landläufigen „Popkultur“ darzustellen.

Ermäßigte Karten zum Preis von 20 und 26 € Ich bin ein DurchschnittsWiener

Erwin Steinhauer & klezmer reloaded extended 9. April 2014 – 19.30 Uhr

Es entsteht eine typisch wienerische Melange, dargeboten von echten „Durchschnitts-Wienern“ aus Russland, Polen, dem Waldviertel und „echten“ Wienern. Angereichert wird diese Wiener Mischung mit klassischen Klezmer-Songs wie „My jiddische mame“ oder „Bei mir bist du scheen“. Herman Leopoldi würde diese Melange sicherlich gerne genießen.

Ermäßigte Karten zum Preis von 22 und 29 € 1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

C

minus

10 % *)

EHRBAR SAAL

Roland Neuwirth & Extremschrammeln 25. und 26. Jänner 2014 – 19.30 Uhr Erwin Steinhauer: Gesang Altes und neues Wienerlied

Christian Tetzlaff & Antje Weithaas *) ausgenommen sind Veranstaltungen mit Viktor Gernot

ARENA NOVA

Die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China bis 2. Februar 2014 – Di. bis So. 10 bis 18 Uhr

Zu sehen sind ca. 150 meisterhafte lebensgroße Nachbildungen der Terrakotta-Armee, ca. 1.000 Soldaten in Schlachtformation als Modell im Maßstab 1:100, weitere Figuren, Waffen usw., die die Geschichte dieser Zeit veranschaulichen, untermalt mit einer modernen Sound and Light Show sowie Filmvorführungen in Deutsch und Englisch.

Ermäßigte Karten zum Preis von 10 oder 12 €

Die Mönche des Shaolin Kung Fu 4. April 2014 – 20 Uhr

Die mystischen Kräfte der Mönche des Shaolin Kung Fu. Seit eineinhalb Jahrzehnten die erfolgreichste Kung-Fu-Show der Welt – 2014 wieder in der ARENA NOVA.

10 % Ermäßigung

BÜHNE BADEN

Der Mann von La Mancha

WIENS NEUE KABARETTUND MUSIKLOCATION

Die ehemals berühmte Revue Bar CasaNova in der Wiener Dorotheergasse wird ab September zur neuen Kabarett-Musik-Location. Die einzigartige Location im Herzen Wiens direkt neben dem Stephansplatz. JEDES TICKET BEINHALTET EINEN GUTSCHEIN FÜR EIN GLAS HOCHRIEGL SEKT! DAS PROGRAMM

B

Der spanische Dichter Cervantes sitzt mit seinem Diener Sancho im Kerker der Inquisition und wartet auf sein Verfahren. Um seine Manuskripte vor dem Verbrennen durch die Mitgefangenen zu retten, spielt er ihnen die Geschichte von Don Quichotte, des „Ritters von der traurigen Gestalt“, vor. Cervantes gibt den einfachen Alonso Quijana, der sich einbildet, er sei der wagemutige Ritter von La Mancha. In vielen Abenteuern will er das Unrecht in der Welt besiegen. Mit Dessislava Filipov, Kerstin Grotrian, Adrineh Simonian, Reinhard Alessandri u. a.

Kabarett:

Soloprogramme: Soloauftritte im CasaNova! Viktor Gernot (mit seinem neuen Programm), Weinzettl & Rudle, Herbert Steinböck, Heilbutt & Rosen, Christoph Fälbl, Kernölamazonen, Chris Lohner, Blum & Oberhauser, Blaboll & K. H. Hackl und viele mehr.

Doppelpack: Das neue freche und flotte Kabarettformat EXCLUSIV NUR im CasaNova! Zwei Topkünstler an einem Abend – zuerst hintereinander, dann vielleicht miteinander.

Achtung!! Suchtfaktor für Jung und Alt.

Mit dabei sind Klaus Eckel, Christof Spörk, Herbert Steinböck, Joesi Prokopetz, Nadja Maleh, Die Kernölamazonen, Gery Seidl, Andreas Steppan und viele mehr.

Comedy Mix: Beim monatlichen „CasaNova Comedy Mix“

bietet sich dem Publikum die Gelegenheit, jeweils drei Künstler in einem klassischen, moderierten „Comedy Mixed Show Format“ live zu erleben und kennenzulernen. Der „CasaNova Comedy Mix“ ist jedes Mal anders und jedes Mal neu.

Musik:

Ein abwechslungsreiches Programm von monatlichen Events wie Viktor Gernot & His Best Friends – In Full Swing, Global Kryner – Die Abschiedstour, The Black Musik Night, Mat‘s Beat Club, Latin Night – hostet by Tumbao Dance Company, Rounder Girls, Nina Proll, Cowboy Man.

Termine und Preise auf Anfrage

Ermäßigte Karten zum Preis von 37,50 und 42 € 1/14

Christian Tetzlaff – Violine Antje Weithaas – Violine Werke von Jean-Marie Leclair, Béla Bartók, Charles-Auguste de Bériot und Eugène Ysaÿe.

Markus Bellheim

Perspektiven Olivier Messiean II 31. Januar 2014 – 19.30 Uhr Werke von Claude Debussy und Olivier Messiaen.

Es gibt nur eine Konstante: Es bleibt sicherlich kein Auge trocken.

Musical von Dale Wasserman 1. Februar 2014 – 19.30 Uhr

28. Jänner 2014 – 19.30 Uhr

Zwei Herzen im Dreivierteltakt Der verlorene Walzer. Operette in drei Akten 6. März 2014 – 19.30 Uhr

Ein schillernder Figurenreigen, Theater am Theater, eine schwungvolle Komödie, eingebettet in ein Panoptikum der berühmtesten Robert-Stolz-Melodien. Mit Ingrid Habermann, Edith Leyrer, Katja Reichert, KS Josef Forstner u. a.

Faltenradio – Zoo 11. Februar 2014 – 19.30 Uhr

Cornelius Obonya

14. Februar 2014 – 19.30 Uhr Österreichische Salonisten – gern hart und komisch.

Die Pilgerjahre des Franz Liszt III

28. Februar 2014 – 19.30 Uhr Boris Bloch – Klavier Werke von Franz Liszt und Claude Debussy.

Ermäßigte Preise

E

VIENNA’S

ENGLISH THEATRE

Abonnement: COMFORT:

Fünf Produktionen innerhalb von zwei Jahren, Produktion und Spieltag wählbar zum Preis von 85,50 bis 153,90 €.

CLASSIC: Fünf aufeinanderfolgende Produktionen, Spieltag innerhalb Produktion wählbar zum Preis von 73,80 bis 131,40 €.

EASY: Fünf aufeinanderfolgende Produktionen, Wochentag für Besucher wählbar, nicht Datum. Karten zum Preis von 63 statt 117 €.

7


K J H G F SCHLOSS

ESTERHÁZY

F

(EISENSTADT)

Konzertformat im Haydnsaal: Musikalische Schatzsuche 26. April 2014 – 19.30 Uhr

Uraufführungen und Erstaufführungen von Panseron, von Neukomm und Rossini.

Quartetto di Cremona 19. Juni 2014 – 19.30 Uhr

Werke von Luigi Boccherini, Giuseppe Verdi, Fabio Vacchi und Ottorino Respighi.

Teresa Carreno Quartett und Yaracuy Quartett 20. Juni 2014 – 19.30 Uhr

Kammermusik aus dem El Sistema zu Gast in Eisenstadt Werke von Heitor Villa-Lobos, Maurice Ravel, Hugo Wolf und Alberto Ginastera.

Armida Quartett und Ewa Kupiec 21. Juni 2014 – 11 Uhr

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, György Kurtág und Antonín Dvořák.

Talich Quartett

21. Juni 2014 – 19.30 Uhr Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ervín Schulhoff und Antonín Dvořák.

Dover Quartet

Konzert der Gewinner der 11. Banff International String Quartet Competition 22. Juni 2014 – 11 Uhr Werke von Joseph Haydn, Samuel Barber und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Casal Quartett mit Katja Riemann Schubertiade 22. Juni 2014 – 18 Uhr

Riemann liest aus Schuberts Briefen und lässt den empfindsamen Menschen lebendig werden, dessen künstlerische Meisterschaft das Casal Quartett untermauert.

Triumphzug

Mozarts Klarinettenkonzert trifft auf Tschaikowskis orchestrales Feuerwerk 5. und 6. Juli 2014

FESTSPIELHAUS BREGENZ UND SALZBURG

West Side Story

Der Original Broadway-Klassiker in Bregenz und Salzburg Bregenz – Festspielhaus: 4. bis 9. Februar 2014 Salzburg – Großes Festspielhaus: 11. bis 16. Februar 2014 Randvoll mit Leonard Bernsteins unvergesslichen Songs wie „Maria“, „Tonight“, „Somewhere“, „America“ und „I Feel Pretty“ ist allein in dieser preisgekrönten Inszenierung ein wesentlicher Teil des Meisterwerks auf weltweiter Tournee zu erleben: die Originalchoreografie von Jerome Robbins.

Kinderermäßigung bis 16 Jahre! Ermäßigte Preise THEATER CENTER FORUM

Bitte. Danke.

Der Trauschein

Gery Seidl, der Shootingstar unter den Kabarettisten, meldet sich im neuen Jahr mit neuem Programm. Es darf wieder viel gelacht werden. Ein Pointen-Feuerwerk!

In der für Ephraim Kishon charakteristischen Art werden in diesem Theaterstück viele typische Klischees, Schwächen und Fehlverhalten von Eheleuten in schonungsloser Offenheit, jedoch heiter und pointiert, abgehandelt.

Kabarett mit Gery Seidl 21. Jänner 2014 – 20 Uhr

Gemischtes Doppel Mit Alois Frank und Ferdinand Kopeinig 29. Jänner 2014 – 20 Uhr

Die besten Witze beginnen mit: „Treffen sich zwei …“ Und so ist es auch hier. Lachen Sie über legendäre Doppelconférencen, in denen zumeist ein G‘scheiter auf einen Blöden trifft. „Treffen sich ein G‘scheiter und ein Blöder …!“

Komödie von Ephraim Kishon 21. Februar 2014 – 20 Uhr

Stigma

Schauspiel von Felix Mitterer 7. März 2014 – 19.30 Uhr „Stigma“ geht unter die Haut und wird zum Plädoyer für die Außenseiter der Gesellschaft. Theater voller Leidenschaft, das in die Herzen der Zuschauer trifft.

Ermäßigte Preise

Werke von Wolfgang Amadeus Mozar, Pjotr I. Tschaikowski u. a.

Operngala mit Rising Stars

Eine italienische Operngala mit jungen Stars 9. August 2014 – 19.30 Uhr Arien und Duette aus Giuseppe Verdis „Rigoletto“, Gioachino Rossinis „Il barbiere di Seviglia“, Gaetano Donizettis „L'elisir d'amore“ u. a.

Wertheriade im Feenreich 25. Oktober 2014 – 19.30 Uhr

Ein Salonopern-Projekt mit Ur- und Erstaufführungen von Werken von Gioachino Rossini, Saverio Mercadante, Ferdinando Paër, Franz Schoberlechner u. a.

Ermäßigte Preise

8

1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

G GLORIA THEATER

Hier sind Sie richtig 15. Februar 2014 – 20 Uhr

Vier Frauen versuchen, ihre Probleme mit einer Annonce zu lösen. Doch weil Georgine, Jacqueline und Johanna nichts von den Annoncen der anderen wissen, kommt es zu einer Kette von Verwechslungen. Das Publikum kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus und fühlt sich doppelt wohl in der Rolle dessen, der von Anfang an alles durchschaut. Mit Elisabeth Osterberger, Roswitha Straka, Angelika Zoidl, Marcus Ganser, Gerald Pichowetz u. a.

Satkes Polizeikabarett Wahre Wuchteln aus dem Polizei-Alltag Teil II 15. März 2014 – 20 Uhr

Tatütata – Die Polizei ist da! In seinem zweiten Soloprogramm gewährt Manfred Satke, selbst Jahrzehnte in den Reihen der Wiener Polizei tätig gewesen, authentisch, glaubwürdig und mit schonungsloser Offenheit zutiefst menschliche Einblicke in den Berufsstand der Wiener Polizei der 70er- und 80erJahre und deren damalige Herausforderungen in Wien-Brigittenau.

Lohner führt sich auf 9. Mai 2014 – 20 Uhr

In „Lohner führt sich auf“ liest Chris Lohner nicht nur köstliche Anekdoten sowie lustige und skurrile Episoden aus ihrer abwechslungsreichen Karriere, sondern sie erzählt auch von schrägen Erlebnissen, die ihr gerade einfallen. Von Klaus Wildbolz, Karel Gott bis zu Teddy Podgorski finden sich hier viele prominente Persönlichkeiten.

Pension Schöller 23. Mai 2014 – 20 Uhr

Sebastian Reisingers größter Wunsch ist es, eine Irrenanstalt von innen zu sehen. Darum bittet er seinen in der Stadt lebenden Neffen, ihm einen solchen Besuch zu arrangieren. Um ihm dieses sonderbare Anliegen erfüllen zu können, greift der Neffe zu einer List. Er ermöglicht dem Onkel einen Besuch eines Gesellschaftsabends in einer ganz gewöhnlichen Pension. Und hier fängt die Geschichte eigentlich erst an. In dieser ganz gewöhnlichen Pension verkehren ganz gewöhnliche Menschen, die zwar alle einen kleinen Spleen haben, aber sonst völlig normal sind, mit ganz normalen Gebrechen, Gelüsten und Launen. Mit Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Rudi Pfister, Gerald Pichowetz, Andreas Steppan u. a.

Ermäßigte Preise 1/14

SCHLOSS HAINDORF IN LANGENLOIS

Pariser Leben

H

von Jacques Offenbach – eine brillante Musikkomödie im Park von Schloss Haindorf 24. Juli bis 16. August 2014

Im Sommer 2014 präsentieren die Schlossfestspiele Langenlois „Pariser Leben“ – ein Meisterwerk von Jacques Offenbach. Intendant Andreas Stoehr wird diesmal selbst das Schloss Schönbrunn Orchester Wien dirigieren.

Ermäßigte Karten zum Preis von 26,10 bis 57,60 €

Erika Pluhar

Lieder vom Himmel und der Erde 7. August 2014 – 20 Uhr Erika Pluhar präsentiert gemeinsam mit dem Klaus Trabitsch Ensemble ihr Programm „Lieder vom Himmel und der Erde“.

Ermäßigte Karten zum Preis von 17,10 bis 33,30 € WIENER HOFBURG BALL

Die Nacht der 1.000 PS 20. Februar 2014 – 21 Uhr

Bereits zum achten Mal geht am 20. Februar 2014 mit der Nacht der 1.000 PS die rasanteste Galanacht der Saison in der Wiener Hofburg über die Bühne. An diesem Abend erwartet Sie, ebenso wie die prominenten Gäste aus dem In- und Ausland, eine hochkarätige Veranstaltung inmitten starker Boliden, imperialen Flairs und exklusiver Highlights.

THEATER IN DER

JOSEFSTADT

Hochzeit auf Italienisch

J

17. Jänner 2014 – 19.30 Uhr Nach fünfundzwanzig Jahren wilder Ehe mit der ehemaligen Prostituierten Filumena will der wohlhabende Domenico plötzlich nichts mehr von ihr wissen: Der Grund heißt Diana und ist blutjung. Die verschmähte Geliebte täuscht daraufhin vor, „todkrank“ zu sein, um den Treulosen zu einer raschen Eheschließung zu nötigen. Eduardo De Filippos Theaterstück „Filumena Marturano“ wurde 1964 unter dem Titel „Hochzeit auf Italienisch“ mit dem damaligen Traumpaar Sophia Loren und Marcello Mastroianni verfilmt. Mit Sandra Cervik, Herbert Föttinger, Siegfried Walther, Marianne Nentwich, Hilde Dalik, Susanna Wiegand, Gideon Singer u. a.

Ermäßigte Karten zum Preis von 34 bis 44 €

KAMMERSPIELE

Ladies Night

K

11. Februar 2014 – 20 Uhr Drei Freunde in einer englischen Industriestadt fassen den Entschluss als „Die Wilden Stiere“ Männer-Striptease anzubieten. Das Casting beginnt, denn Mittänzer werden dringend gesucht … Mit Alexander Pschill, Michael Ostrowski, Martin Zauner u. a.

Die Mausefalle

von Agatha Christie 16. Februar 2014 – 20 Uhr Die „Mausefalle“ wird seit über 60 Jahren im Londoner Westend ohne Unterbrechung aufgeführt und ist damit das am längsten laufende Theaterstück der Welt. Mit Alexandra Krismer, Alexander Jagsch, Martin Niedermair, Marianne Nentwich, Heribert Sasse, Martin Zauner u. a.

Ermäßigte Preise

Erleben Sie eine rasante Ballnacht der Superlative zum Spezialpreis von

69,50 statt 89 €!

KUNSTHISTORISCHES MUSEUM

JAHRESKARTE HOFBURG CAMINEUM-SAAL

Neues Künstlerforum Faschingskonzert 23. Februar 2014 – 19 Uhr

Kammerensemble der Volksoper Wien Werke von Franz Schubert, Domenico Scarlatti, Gioacchino Rossini, Marcel Tournier, Joseph Lanner, S. Lemmerer und Johann Strauß Sohn.

Ermäßigte Preise

gültig in allen sieben Museen des KHM-Verbundes Mit der Jahreskarte laden wir Kunst- und Kulturinteressierte ein, das Kunsthistorische Museum, die Schatzkammer, die Neue Burg, die Wagenburg, das Museum für Völkerkunde, das Österreichische Theatermuseum in Wien und Schloss Ambras in Innsbruck ein Jahr lang bei mehreren Aufenthalten auf sich wirken zu lassen und sich Saal für Saal zu erobern. Die Kombination aus der Vielfalt der Sammlungsbestände und einem abwechslungsreichen Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm verspricht ein ganz besonderes Kunst- und Kulturerlebnis. Unbegrenzter Eintritt an allen sieben Standorten, über 20 Ausstellungen und über 300 Führungen. Als Geschenk in Form eines Gutscheins erhältlich. Dieser Gutschein ist zeitlich nicht befristet und jederzeit an einer Kasse der sieben Museen in eine personalisierte Jahreskarte (kein Foto erforderlich) einlösbar. In Verbindung mit einem Lichtbildausweis ein Jahr gültig.

Ermäßigter Preis: um 32 statt 34 € in der ÖGB-Kartenstelle erhältlich.

9


S R M K

MADAME TUSSAUDS WIEN

Unter die über 70 Wachsfiguren reihen sich 30 österreichische Prominente aus den Bereichen Film, Fernsehen, Sport, Politik, Musik und Geschichte, die das Land auf außergewöhnliche Art und Weise geprägt haben. Faszinierend realistische Kopien prominenter Persönlichkeiten finden sich in speziell erschaffenen interaktiven Kulissen wieder, die in der neuen Wiener Attraktion einen besonderen Stellenwert einnehmen. Ob ein Intelligenztest gegen Albert Einstein, das Dirigieren des Donauwalzers mit Johann Strauß, mit Heinz Fischer ans Rednerpult oder Elferschießen gegen Hans Krankl – mehr als 2.000 m² Family-Entertainment erwartet die Besucher auf drei Ebenen. Wer wird der Nächste sein? Lassen Sie sich überraschen! Angebot für Mitglieder: Erwachsene 13,80 statt 18,50 € Kinder 10,80 statt 14,50 € Standort: Madame Tussauds liegt direkt am Riesenradplatz des Wiener Praters Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr)

Ermäßigte Preise

SEEFESTSPIELE

MÖRBISCH

Gala 2014 – Operette kennt keine Grenzen Gala-Abend: 25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs 14. August – 20.30 Uhr

Die Seefestspiele Mörbisch und das Land Burgenland gedenken dieses historischen Ereignisses mit einem großen Gala-Abend. Sie hören Hits aus Operette und Musical aus aller Welt, interpretiert von internationalen Stars wie Ildikó Raimondi und Pavol Breslik, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern des Ensembles der Seefestspiele Mörbisch. Freuen Sie sich auf die schönsten Melodien aus „Die lustige Witwe“, „Das Land des Lächelns“, „Die Csardasfürstin“, „Wiener Blut“ und vieles mehr. Moderieren werden die Intendantin Dagmar Schellenberger und der Schauspieler Frank Hoffmann.

Ermäßigte Karten zum Preis von 26 bis 60 €

minus

25 %

KOMÖDIE AM KAI

Einmal Moskau und zurück 21. und 29. Jänner, 11. und 20. Februar 2014 – 20.15 Uhr

Das Leben ist schön – es geht immer weiter, solange man im Herzen jung bleibt! Der verwitwete Vater stört das Glück eines jungen Paares und so versuchen sie, den mürrischen alten Herren an den Mann zu bringen – oder besser gesagt an die Frau. Drei Rendezvous mit heiratswilligen, jedoch skurrilen Damen sind geplant. Aber alle drei erscheinen unvorhergesehen zur gleichen Zeit und jede ist sehr bestrebt, den Heiratskandidaten für sich zu gewinnen, auch wenn der von dieser Idee so gar nicht begeistert ist ... Eine grandiose Komödie mit herrlichen Dialogen, Wortwitz, Charme und Tiefgang. Mit Peter Kuderna, Julia Resinger, Michael Duregger, Ulli Fessl u. a.

Ermäßigte Karten zum Preis von 25 bis 27 €

10. Juli bis 23. August 2014 MARIONETTENTHEATER

SCHLOSS SCHÖNBRUNN

Die Zauberflöte

Samstag – Beginn 19 Uhr Sonntag – Beginn 16 Uhr Kunstvolles Marionettenspiel, modernste Technik und fürstliches Ambiente machen diese Vorstellung zu einem besonderen Erlebnis. Erleben Sie Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ in einer wienerisch-humorvollen Inszenierung, speziell bearbeitet für diese Kunstform.

15 % Ermäßigung

METROPOL

Die Wiener Comedian Harmonists 27. Jänner 2014 – 20 Uhr

Wenn in der Bar zum Krokodil ein kleiner grüner Kaktus sticht und die Olga russisch tanzt, tobt der Saal. Denn wer kennt sie nicht, diese so populären Lieder der berühmten Comedian Harmonists aus den 1920er-Jahren? Unvergängliche Melodien, die damals wie heute ein Publikum jeden Alters zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Von „Veronika, der Lenz ist da“ bis zu Cole Porter oder Johann Strauß bleibt in dieser Bühnenshow kein Wusch offen! Durch den Abend führt Wolfgang „Bamschabl“ Katzer.

10

Anatevka ist 2014 erstmals auf der Seebühne in Mörbisch zu sehen und verspricht mit seinen wunderschönen Melodien, einem imposanten Bühnenbild sowie einer fulminanten Inszenierung ein Augen- und Ohrenschmaus für unser Publikum zu werden. Das Musical „Anatevka“ erzählt die Geschichte des jüdischen Milchmanns Tevje und seiner Familie im Russischen Reich um 1905. Als die drei ältesten Töchter ins heiratsfähige Alter kommen und sich, nach Tevjes Ansicht, in völlig unpassende Männer verlieben, wird seine traditionsbewusste Lebensweise komplett auf den Kopf gestellt. Nach anfänglichem Hadern mit den Heiratswünschen seiner Töchter siegt am Ende aber doch die Liebe und die drei Mädchen heiraten ihren jeweiligen Auserwählten. Karten ab Ende Jänner im Verkauf

Gernot Kulis

Kulisionen 29. Jänner 2014 – 20 Uhr Ob als Ö3-Callboy, Prof. Kaiser oder Comedy Hirte, Gernot Kulis, der Mann zwischen Blödmann und Zauberer, crasht mit Witz durch den Alltag. In seiner rasanten Stand-up-Comedy-Show nimmt er das Publikum mit auf eine Reise durch sein hyperaktives Leben, in dem Kulisionen mit Menschen, Tieren oder Notrufsäulen auf der Tagesordnung stehen. Doch Vorsicht: Wer nicht aufpasst, kulidiert selbst mit Kulis!

Der Hofnarr

13. Februar 2014 – 20 Uhr In dieser im Mittelalter spielenden Kostümkomödie steht der Jahrmarktgaukler Hawkins im Mittelpunkt, der in die Rolle des Hofnarren Giacomo schlüpft. So schmuggelt er sich als „König der Narren und Narr des Königs“ in den Hof des Lord Ravenhurst ein, um den rechtmäßigen König auf den englischen Thron zu bringen. Als er dort von der Hexe Griselda hypnotisiert wird, bricht königliches Chaos aus. Mit Alexander Jagsch, Doris Hindinger, Miriam Mayr, Pia Strauss, Christian Deix, Andreas Simma u. a.

Ermäßigte Preise 1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

METROPOLDI

Ti amo forever

20. Jänner 2014 – 20 Uhr Ins Gefängnis kommt man leicht. Aber wie kommt man wieder heraus? Mit diesem Problem sieht sich Toto Marone konfrontiert, seit er mit dem Consigliere seines Vaters, Don Clemenza, und dessen Bodyguard Jorge in Untersuchungshaft sitzt. Die Lage ist also ernst, aber trotzdem nicht hoffnungslos, denn auch hinter Gittern wird viel gesungen, sobald Italiener dort einsitzen. Und dem, der sich‘s versteht aufs Singen, dem wird auch sonst sehr viel gelingen … Mit Franziska Hetzel, Erik Arno, Christian Deix, Clemens Aap Lindenberg und René Velázquez Diaz.

Ermäßigte Karten zum Preis von 32 €

RAIMUNDTHEATER

Elisabeth

Nur noch bis 31. Jänner 2014

„Elisabeth“, das erfolgreichste deutschsprachige Musical, kehrt zwanzig Jahre nach seiner Uraufführung nach Wien zurück. Bewegende Musik, eindrucksvolle Choreografien und ein opulentes Bühnenbild verzaubern seit der Uraufführung das Publikum auf der ganzen Welt und lassen es immer wieder erneut in die vergangene Welt der Habsburger eintauchen. Mit Annemieke van Dam, Mark Seibert, Kurosch Abbasi, Daniela Ziegler, Franziskus Hartenstein, Carin Filipcic u. a.a.

Ermäßigte Preise

Mamma Mia!

Das Musical mit den Hits von ABBA

Vorpremiere am 16. März 2014 – 19.30 Uhr „Mamma Mia!“ ist eine charmante, herzerwärmende Musical-Komödie voller Esprit und aufregender Musik und eines der erfolgreichsten Musicals der Welt. 23 der größten Hits von ABBA – darunter „Dancing Queen“, „The Winner Takes It All“, „Knowing Me, Kowing You“ und „Mamma Mia“ – werden in eine bewegende und zugleich urkomische Geschichte verwoben und sorgen so für einen fröhlichen Musicalabend für die gesamte Familie. Eine Mutter, eine Tochter, drei mögliche Väter – und ein Musicalabend, den Sie niemals vergessen werden.

R

20 % Ermäßigung

SCHWARZLSEE –

RONACHER

UNTERPREMSTÄTTEN/GRAZ

Lake Festival Vol. 5

Feat. the Top DJs of the World! 23. August 2014

Seerock Festival 2014 1. und 2. August 2014

Ab 20. Februar 2014 – 19.30 Uhr MUSEUMSQUARTIER

The 27 Club – Legends Never Die

25. Februar bis 2. März 2014 The 27 Club begibt sich auf eine faszinierende Zeitreise zu den größten Momenten des Rock ‘n‘ Roll und bringt die grandiose Musik unsterblicher Legenden wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Ex-RollingStone Brian Jones, The-Doors-Frontmann Jim Morrison und Kurt Cobain auf die Bühne. Sie alle hatten eines gemeinsam: Ein Leben am Limit, das viel zu früh tragisch endete – mit nur 27 Jahren, getreu der Lebensphilosophie „live fast, love hard, die young“, der sich die Ausnahmekünstler mit Leib und Seele verschrieben hatten.

Ermäßigte Preise

MUSIKVEREIN

GROSSER SAAL

Große Symphonie – Wiener Symphoniker 14. Februar 2014 – 19.30 Uhr Ingo Metzmacher – Dirigent Werke von Richard Strauss und Dmitri Schostakowitsch.

1/14

Zwei Tage Festival mit den besten Künstlern der Hard-Rock-Szene

„Der Besuch der alten Dame“ wird mit den Musicalstars Pia Douwes und Uwe Kröger in den Hauptrollen als große Musicaltheaterfassung in Wien uraufgeführt. Pia Douwes und Uwe Kröger werden erstmals seit „Elisabeth“ wieder gemeinsam in einer großen Musicalproduktion auf einer Wiener Bühne zu sehen sein. Die dramatische Geschichte von Friedrich Dürrenmatt wurde aufgenommen und in ein ergreifendes, modernes Musical verwandelt, das durch emotionale Melodien und spannungsgeladene wie auch pointierte Texte besticht.

Ermäßigte Preise KABARETT SIMPL

Lasst euch gehen!

S

Die neue Simpl-Revue 2013/2014 Termine auf Anfrage!

Eine kabarettistische Revue von Michael Niavarani und Albert Schmidleitner. Mit: Ines Hengl-Pirker, Alexandra Schmid, Stefano Bernardin, Joachim Brandl, Michael A. Mohapp, Bernhard Murg und Ernst G. Vokurek. Conference: Stefano Bernardin Besuchen Sie hundertmal die Simpl-Revue „Lasst euch gehen!“, trinken Sie mehr Alkohol, fangen Sie wieder mit dem Rauchen an und rauchen Sie dann überall, wo es Ihnen Spaß macht: im Ehebett und im Fünf-Hauben-Lokal. Essen Sie tonnenweise Schokolade. Kümmern Sie sich nicht um die Umwelt und fahren Sie mehr mit dem Auto. Geben Sie sinnlos Geld aus, das Sie nicht haben. Spielen Sie am Automaten und spielen Sie russisches Roulette. Betreiben Sie keinen Sport oder noch besser: Laufen Sie an einem Tag gleich zehnmal einen Marathon. Oder für ganz Verwegene: Seien Sie unmoralisch! Versuchen Sie einmal Sex mit dem eigenen Partner! Nachdem das Leben in Österreich von gefühlten fünf Millionen Vorschriften geregelt wird, verlangen Sie nach noch mehr, um sie alle zu umgehen. Und dann geben Sie sich Ihrer wirklichen Sehnsucht hin, dem wahren Abenteuer: Bungee-Jumping ohne Seil oder Autofahren ohne Bremse. Setzen Sie aber rechtzeitig Prioritäten: Sie können nicht beides haben! Vor allem aber: Frönen Sie grenzenlosem Vergnügen! Besuchen Sie tausendmal die Simpl-Revue „Lasst euch gehen!“

Ermäßigte Karten zum Preis von 17,60 bis 38,40 €

Lasst ! n e h e g h c u e 11


ST

SPIEGELPALAST (beim Gasometer)

REINHARD GERERs TEATRO Spektakulär genießen!

Österreichische Gastfreundlichkeit trifft auf ein Showprogramm voller Witz, Gesang, Grazie und großartiger Unterhaltung! Erleben Sie eine Show ganz nach dem Wiener Lebensgefühl und internationalen Varietés: Die Einheit der Vielfalt! – eine Revue aus Magie, Comedy und atemberaubender Akrobatik. Reinhard Gerer freut sich darauf, Sie persönlich in seinem Spiegelpalast begrüßen zu dürfen!

Für ÖGB-Mitglieder 10 % Ermäßigung auf Eintritt, Show, Viergangmenü und zusätzlich ein Aperitif und Garderobe gratis.

RÖMERSTEINBRUCH

ST. MARGARETHEN

STADLAUER VORSTADTBEISL

SELITSCH

GeburtstagsTravestieshow

Von und mit der Diva Francesco Cardeloni 12. April 2014 – 20 Uhr Travestie-Kabarett 3 x 25 Minuten

Ermäßigte Karten zum Preis von 16 €

Andrea Bocelli

8. November 2014 – 19.30 Uhr

Die Fantastischen Vier Rekord Tour 3. Dezember 2014 – 19.30 Uhr

Udo Jürgens & das Orchester Pepe Lienhard

Tournee 2014 5. Dezember 2014 – 19.30 Uhr

STADTHALLE

Vorhang auf für AIDA 2014 im Römersteinbruch

Sie ist eines der meistgespielten Werke der Opernliteratur, die Geschichte einer legendären Liebe bis in den Tod: Giuseppe Verdis Oper „Aida“ wird von 9. Juli bis 17. August 2014 in einer monumentalen Inszenierung in St. Margarethen gezeigt. Regie führt Robert Dornhelm. Ermäßigte Karten Donnerstag und Sonntag von 26,10 bis 72,90 € Ermäßigte Karten Freitag und Samstag von 33,30 bis 80,10 €

Pippi Langstrumpf Musicalspaß für Jung und Alt

14., 21., 22., 28. und 29. Juni 2014 – 17 Uhr Wer kennt sie nicht? Sie ist das stärkste Mädchen der Welt und trägt den vollständigen Namen Pippilotta Victualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf. Kurz: Pippi! Mit ihren beiden Freunden erlebt Pippi unzählige Abenteuer in „Papagenos Opernwelt“! Ermäßigte Karten zum Preis von 7 bis 18 €

12

Auszug aus dem Stadthallenprogramm

André Hellers AFRIKA! AFRIKA!

Die Zirkusextravaganz vom Kontinent des Staunens Wien: Bis 16. Jänner und 1. bis 6. März 2014 Bregenz: 20. bis 23. Februar 2014 Graz: 15. bis 23. März 2014

Kulinaris Card Österreich 2014

Sunrise Avenue

27. Februar 2014 – 20 Uhr

Marianne Mendt

That’s EntertainMENDT 17. Mai 2014 – 19.30 Uhr

Schlemmen und Sparen

Il Divo

in 270 Restaurants in Österreich

Roger Cicero & Big Band Live 2014

Exklusives Angebot

A Musical Affair 1. Oktober 2014 – 19.30 Uhr

22. Oktober 2014 – 19.30 Uhr

David Garrett

Live 2014 1. November 2014 – 19.30 Uhr

für Mitglieder:

12 statt 20 € 1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

STAATSOPER

L’ELISIR D’AMORE

Oper von Gaetano Donizetti 24. Jänner 2014 Der Liebestrank wurde von Donizetti in unglaublicher Rekordzeit von nur zwei Wochen geschaffen: Entstanden ist eine der herzerwärmendsten und zugleich komischsten Liebesgeschichten der gesamten Opernliteratur. Mit Alfred Sramek u. a. Regie: Otto Schenk

Restkarten

Ballett: DORNRÖSCHEN 20. Februar 2014

Der Choreograph Marius Petipa und der Komponist Peter Iljitsch Tschaikowski formten den berühmten Märchenstoff von Charles Perrault zu einem Ballett. Über der vom Wiener Staatsballett getanzten Fassung von „Dornröschen“ liegt aber noch die englische Ebene der Einstudierung von Sir Peter Wright.

LA CENERENTOLA

Oper von Gioachino Rossini 24. Mai 2014 Bis heute besticht die auf dem bekannten Aschenbrödel-Märchen basierende Oper „La Cenerentola“ durch ihre perfekte Ausgewogenheit an musikalischer Genremalerei, Personencharakteristik, vollkommenen Kantilenen, Melodienreichtum, wirkungsvollen Ensembles und buffonesken Situationen.

20 % Ermäßigung DIE NEUE TRIBÜNE

Gerhard Tötschinger

„A bisserl Sievering, a bisserl Ottakring, a bisserl Neuwaldegg …“ Wiens Bezirke 1–23, Geschichte und Persönlichkeiten 17. Februar – 20 Uhr – 12. Bezirk 3. März – 20 Uhr – 13. Bezirk 24. März – 20 Uhr – 14. Bezirk

KS Heinz Zednik und Gerhard Tötschinger Ich trag im Herzen drin, ein Stückerl altes Wien. 24. Februar 2014 – 20 Uhr Am Klavier: Konrad Leitner

Ermäßigte Preise 1/14

DAS NEUE OPERNHAUS MUSIKTHEATER PLATÉE

17., 19., 21., 24., 26. und 28. Februar 2014 – 19 Uhr Ballet bouffon in einem Prolog und drei Akten (1745) Musik von Jean-Philippe Rameau Musikalische Leitung: William Christie Mit Marcel Beekman, Cyril Auvity u. a. Les Arts Florissants Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)

DA PONTE-ZYKLUS mit Nikolaus Harnoncourt

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart Libretto von Lorenzo da Ponte Musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt Concentus Musicus Wien Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner) Konzertante Aufführung LE NOZZE DI FIGARO: 6. und 8. März 2014 – 19 Uhr Mit Christian Gerhaher, Christine Schäfer, Mari Eriksmoen, Elisabeth Kulman, Ildiko Raimondi u. a. DON GIOVANNI: 17. und 19. März 2014 – 19 Uhr Mit Andrè Schuen, Christine Schäfer, Mauro Peter, Mari Eriksmoen u. a. COSÌ FAN TUTTE: 27. und 29. März 2014 – 19 Uhr Mit Mari Eriksmoen, Mauro Peter, Elisabeth Kulman u. a.

MESSIAH

14., 17., 19., 22., 24. und 26. April 2014 – 19 Uhr Oratorium in drei Teilen, HWV 56 (1742) Musik von Georg Friedrich Händel Musikalische Leitung: Christophe Rousset Mit Ingela Bohlin, Maria Bengtsson u. a. Les Talens Lyriques Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)

LA TRAVIATA

1., 3., 6., 9. und 11. Juli 2014 – 19.30 Uhr Melodramma in drei Akten (1853) Musik von Giuseppe Verdi Musikalische Leitung: Sian Edwards Mit Marlis Petersen, Arturo Chacon Cruz u. a. ORF Radio-Symphonieorchester Wien Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)

OPER KONZERTANT AN INDEX OF METALS

30. Jänner 2014 – 20 Uhr Video-Oper für Sopran, Ensemble, Multimediaprojektion und Elektronik (2003) Musik von Fausto Romitelli Musikalische Leitung: Baldur Brönnimann Stimme: Barbara Hannigan Klangregie: Peter Böhm und Florian Bogner Klangforum Wien

ADMETO, RE DI TESSAGLIA

23. Februar 2014 – 19 Uhr Dramma per musica in drei Akten (1727) Musik von Georg Friedrich Händel Musikalische Leitung: Alan Curtis Mit Sonia Prina, Ann Hallenberg u. a. Il complesso barocco

L’OLIMPIADE

28. März 2014 – 19 Uhr Opera seria in drei Akten (1778) Musik von Josef Myslivecek Musikalische Leitung: Vaclav Luks Mit Topi Lehtipuu, Raffaella Milanesi u. a. Collegium 1704

DIE ZARENBRAUT (Zarskaja newesta)

28. April 2014 – 19 Uhr Oper in vier Akten (1899) Musik von Nikolai Rimski-Korsakow Musikalische Leitung: Vassily Sinaisky Gastspiel des Bolschoi Theaters

DER GOLDENE HAHN (Solotoi petuschok)

29. April 2014 – 19 Uhr Oper in drei Akten (1909) Musik von Nikolai Rimski-Korsakow Musikalische Leitung: Vassily Sinaisky Gastspiel des Bolschoi Theaters

TANZ DIE KAMELIENDAME

5., 6. und 7. Mai 2014 – 19 Uhr Ballett in einem Prolog und drei Akten (1978) Musik von Frédéric Chopin Choreografie von John Neumeier Musikalische Leitung: Stefan Vladar Klavier: Michal Bialk Solisten und Corps de Ballet Hamburg Ballett Wiener KammerOrchester

SYMPOSIUM & VORTRAG STEFAN MICKISCH „DER RING“ IN WORTEN DIE WALKÜRE 21. Jänner 2014 – 19.30 Uhr SIEGFRIED 25. Februar 2014 – 19.30 Uhr GÖTTERDÄMMERUNG 20. März 2014 – 19.30 Uhr

T

Für alle Veranstaltungen ermäßigte Preise. Das detaillierte Programm erhalten Sie unter der Telefonnummer 01/534 44-39677.

13


V

V

VOLKSOPER

Carmen

Oper von Georges Bizet 10. März 2014 – 19 Uhr Die feurige Carmen verdreht ganz Sevilla den Kopf! Doch ihre Liebe ist unberechenbar und kompromisslos. Mal lockend, mal abweisend bringt sie den Soldaten Don José zur Raserei. Am Ende bezahlt sie für ihre unbezähmbare Leidenschaft mit dem Leben.

Gräfin Mariza

VIENNA FLIGHT

Flightsimulation & Flighttraining – ARE YOU READY TO FLY? 1020 Wien, Schönngasse 15–17/2/3, U-Bahn-Station U2 Messe/Prater Einmal im Leben selbst Pilot sein, den Airbus A320, die Boeing 737 oder den Heli-Bell 206 Jet Ranger eigenhändig starten, fliegen und landen …

AIRleben Sie das Gefühl, einen Airliner zu fliegen – in Österreichs einzigem originalen A320 Fixed-Base-Cockpitsimulator (mit originalen Flugzeugteilen) oder der Boeing 737-800 NG. Genießen Sie die Flughäfen, die Umgebung Ihrer Wahl mittels 180 Grad Rundumsicht. Geben Sie vollen Schub und heben Sie realitätsnah ab.

Preise: Erwachsene € 120,– statt € 160,– Kinder/Jugendliche € 97,– statt € 130,– (von 10 bis 18 Jahren) Fühlen Sie sich wie ein echter Helipilot im Bell 206 Jet Ranger Hubschrauber-Simulator. Ob Städterundflug, Alpenflug von Innsbruck zu einer einsamen Almhütte, vom JFK New York zum Heliport nach Manhattan oder ein Safariflug in Afrika – Sie haben die Wahl.

Preise: Erwachsene € 119,– statt € 159,– Kinder/Jugendliche € 96,– statt € 129,– (von 14 bis 18 Jahren) 25 % Ermäßigung

Operette von Emmerich Kálmán 30. März 2014 – 16.30 Uhr Der Klassiker „Gräfin Mariza“ behandelt eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise. Der verarmte Graf Tassilo hat sich als Verwalter bei der von Verehrern umschwärmten Gräfin Mariza verdingt. Die aufkeimende Liebe wird mit dem Auftauchen von Tassilos Schwester Lisa, die für seine Geliebte gehalten wird, gestört.

Die spinnen, die Römer!

Musical von Stephen Sondheim 13. April 2014 – 19 Uhr In der Regie des Volksopern-Debütanten Werner Sobotka und der Choreografie von Ramesh Nair spielen nun Robert Meyer und nach ihm Sigrid Hauser den Sklaven Pseudolus, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um seine Freiheit zu erlangen.

Kiss me, Kate!

7. Juni 2014 – 19 Uhr Mit Geschick, Geschmack und einer großen Portion Humor verquickten Dichterkomponist Cole Porter und seine Text-

VOLKSTHEATER

MEIN FREUND HARVEY

27. Jänner 2014 – 19.30 Uhr Der weiße Puka-Hase, der auf den Namen Harvey hört, ist der beste Freund von Vetas Bruder Elwood. Am liebsten verbringen sie ihre Zeit in den Bars der Nachbarschaft, trinken und reden. Und wie es sich für einen Mann mit guten Umgangsformen gehört, stellt Elwood seinen Freund jedermann vor – sehr zum Entsetzen seiner Verwandtschaft. Die verzweifelte Veta sieht ihren guten Ruf (und die Heiratschancen ihrer Tochter) in Gefahr. Als letzter Ausweg erscheint ihr Elwoods Einlieferung in die Psychiatrie. Doch sie hat die Rechnung ohne Harvey gemacht. Mit Till Firit, Inge Maux, Claudia Sabitzer, Alexander Lhotzky, Ronald Kuste, Johanna Mertinz, Matthias Mamedof, Andrea Bröderbauer, Christoph F. Krutzler und Thomas Bauer.

DER REVISOR

Von Nikolaj Gogol, 30. Jänner 2014 – 19.30 Uhr Nach einer Idee von Puschkin, der einmal in einer Provinzstadt für einen mit der Aufdeckung von Korruption beauftragten geheimen Beamten gehalten wurde, hat Gogol 1835 das Thema zu einer köstlichen Komödie verdichtet. Sein „Revisor“ darf als eine der besten Komödien der Weltliteratur bezeichnet werden: Sie enthüllt die kläglichen Oberflächen und schauerlichen Abgründe einer ganzen Sozialsphäre, einer ganzen Nation, einer ganzen Epoche. Mit Günter Franzmeier, Susa Meyer, Andrea Bröderbauer, Claudia Sabitzer, Matthias Mamedof u. a. Für alle Veranstaltungen ermäßigte Preise!

14

1/14


KAR TENS TELLE  01/534 44-39675 -39677 -39679 -39681

Homepage: http://kartenstelle.oegb.at

autoren Samuel und Bella Spewack die VINDOBONA Bühnenwelt William Shakespeares mit einer unterhaltsamen Rahmenhandlung: Ein zerstrittenes Künstlerpaar hat „Der Genießen Sie ein außerordentlich vergnügliches Kabarettprogramm in Widerspenstigen Zähmung“ darzustellen Verbindung mit einem fulminanten Menü. – Handgreiflichkeiten, mitreißende Tanzeinlagen und exquisite Broadway-Musik inklusive! 15., 16., 21., 22., 23., 28., 29. und 30. Jänner 2014 – 20 Uhr Ins. Cult&Card/ÖGB/190x135/10.10:Ins. Cult&Card/Tages2/189x210 22.10.10 10:01 Seite 1 Ermäßigte Karten zum Preis Die Kartenpreise inkludieren das Menü und den Eintritt. Ermäßigte Karten zum Preis von 56,70 € von 35 bis 73 € Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 01/534 44-39675 gerne zur Verfügung.

DINNERSHOWS

Hotch Potch – Das verrückte Magic & Comedy Varieté

Erholung in der Therme Wien Für ÖGB-Mitglieder zum Spartarif! Die Besucher der modernsten Stadttherme Europas erwartet ein hochwertiges Wellness-Angebot mit rund 4.000 Quadratmetern Wasserfläche. Individuelle Themen- bzw. Badebereiche lassen sowohl für Groß als auch für Klein keine Wünsche offen. Sie sind wie große Steine entlang eines Wasserlaufs positioniert. Die Verbindung dieser Bereiche – vom Stein der Schönheit bis zum FitnessStein – bilden große Thermenlandschaften, die mit weitläufigen Innen- und Außenbecken, Wärmebänken und Liegebetten zum Verweilen einladen. Das alles finden Sie in der neuen Therme Wien. Genießen Sie einen ganzen Tag Erholung pur zum ÖGB-Spartarif von nur € 20,00 21,50 statt € 23,70 22,20 für einen Erwachsenen (mit Kästchen) oder die 3-StundenKarte zu € 15,00 13,50 statt € 16,50 15,00 für einen Erwachsenen (mit Kästchen). Die Tages- und 3-Stunden-Karten zum Spartarif sind ausschließlich in der ÖGB Kartenstelle, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1, Tel. 01/534 44 396 77, erhältlich. Therme Wien A-1100 Wien, Kurbadstraße 14 Tel. +43/1/68009-9600 office@thermewien.at, www.thermewien.at

DIE TOP-VORTEILE IHRER SCHÖNE URLAUBSTAGE

IM HOTEL NACH WAHL ZUM SUPERPREIS!

3 ÜBERNACHTUNGEN IM HO TE L FÜ R 2 PE RS ON EN NU

R

€ 5 5,-

Genießen Sie mit holiday plus schöne Hotel auf ent halte und attraktive ReiseSpecials zu einem besonders günstigen Preis. Für nur € 55,- er halten Sie 3 Hotelgut scheine für 3 Übernachtungen und 2 Per sonen im Doppelzimmer. Im Hotel extra zu entrichten sind Frühstück und Abendessen pro Person je Über nachtung. Ausgewählte 3- und 4-Sterne-Hotels für jeden Urlaubs geschmack stehen im Hotel katalog zur Auswahl. Das Urlaubs an ge bot erweitert sich ständig – informieren Sie sich tagesaktuell im Internet unter www.holiday-plus.net! Der holiday plus Hotelgutschein ist nur mit der Mitgliedskarte bei der ÖGB Kartenstelle, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1, Bürhohaus Catamaran, Handelskai 348 oder Tel.: 01/53 444 39675 erhältlich.

INFO- UND BESTELLHOTLIN E: 01/5344439675

FÜR NUR € 55,- ERHALTEN SIE: ¡ ¡ ¡ ¡

3 Hotelgutscheine für 3 Übernachtungen und 2 Personen den großen Hotelkatalog freie Hotelauswahl aus mehr als 2000 Partnerhotels und Reise-Specials gültig bis 31.12.2015

1/14

Inserat_holiday_plus_ÖGB_251x90_Okt13.indd 1

15

02.10.13 12:58


© Bildagentur Waldhäusl/Insadco/Himsl

www.mitgliederservice.at/skitage

Sportlich mit dem ÖGB ÖGB-Mitglieder profitieren nicht nur davon, dass Gewerkschaften gute Löhne und Gehälter, Weihnachtsgeld, klare Regelungen der Arbeitsbedingungen und vieles mehr verhandeln. Auch für die Freizeit bietet der ÖGB einiges. Skifahren ist nicht gerade günstig; damit auch Menschen ohne dicke Geldbörsen den Schnee genießen können, hat der ÖGB mit 14 Skigebieten in Salzburg Ermäßigungen für Mitglieder vereinbart. Alle Skigebiete unter

www.mitgliederservice.at/skitage

NUr FÜr ÖGB-mitGlieder: iN 14 SalzBUrGer SkiGeBieteN BiS zU 50 prozeNt SpareN Ein Ersuchen des Verlages an den/die BriefträgerIn: nicht zustellen können, teilen Sie uns bitte hier den Grund und gegebenenfalls die neue oder richtige Anschrift mit.

cult&card_skiangebot.indd 1 Falls Sie diese Zeitschrift

/ / / Straße/GasseHaus-Nr./Stiege/Stock/Tür Postleitzahl Ort 02Z031789M

Besten Dank

P. b. b. Erscheinungsort Wien

VERLAGSPOSTAMT 1230 WIEN

12.12.13 12:17

Cult&Card - 1/2014  

www.mitgliederservice.at

Advertisement