Issuu on Google+

How-To-Anleitung: Seat Leon Cupra R Lippe auf Fiat Bravo 198 anbringen Kauf: Vergesst die ebay angebote. Viel zu überteuert. Ich hab bei verschiedenen Seat und VW Händlern nachgefragt und mir somit einiges gespart. Bei ebay zahlt man ca 37 €+Versand. Habs bei Seat für 27,40€ bekommen. VW hätte beispielsweise 30 verlangt. Materialbedarf: Seat Leon Cupra R Fronstpoilerlippe Teilenummer: 1ML805903 Schrauben (müssen keine selbstschraubenden sein) Akkubohrer (ohne schraubt man sich die Finger wund) Säge (muss nichts spezielles sein, das Plastik lässt sich leicht absägen) Klebeband Vorbereitung:

Die gelb markierten Bereiche sind die Clips die nach oben ca 2mm abstehen und abgesägt werden sollten. Bei den grünen Pfeilen stehen die Clips etwas weiter ab und müssen ebenso abgesägt werden. Ich habe sie bündig abgesägt. Man kann das anpassen wie man will.


Gelb sind die Trennlinien, wo abges채gt werden sollte. Blau die Bohrpunkte, die eigentlich nicht notwendig w채ren, die ich aber dennoch mit einem 1mm Bohrer vorgebohrt habe.

So sieht das dann abges채gt aus.


Anbringen und ausrichten:

Habs hier nur mal so grob rangeklebt um mal die Lage zu checken, die Mitte auszurichten und mal die Hände frei zu haben. Für die Ausrichtung der Mitte hab ich mich einfach an den mittleren senkrechten Streben des unteren Grills orientiert. (Bravo aufbocken um später mit dem Akkubohrer drunter zu kommen) Wie man hier gut sehen kann, hat die Lippe eine etwas unrundere Form wie der Bravo, sprich links und rechts steht die Lippe etwas über. Wenn die Lippe so dranhängt, erkennt man auch schon gut, dass es im mittleren Bereich (roter Pfeil) Probleme mit dem Anbringen geben wird. Da klafft nämlich ein Loch, da der Bravo da etwas nach oben geht und nicht wie beim Leon flach ist, aber dazu später. Wie man die Lippe jetzt genau ausrichtet ist ein bisschen Geschmackssache. Ich persönlich hab mich entschieden ab da wo die mittleren 2 weißen Klebebänder befestigt sind bündig zu sein. Also keinesfalls wollte ich, dass die Lippe vorne raussteht, das würde auch dem klaffendem Loch (roter Pfeil) nicht gerade zu Gute kommen. Hab dann 2 große Schrauben durch die mittleren 2 Säulen gejagt um einfach mal ein wenig Festigkeit in die Sache zu bringen und nicht immer die Mitte neu ausmessen zu müssen. Dann hab ich im Bereich, wo sich die mittleren 2 weißen Klebebänder befinden eine Schraube gemacht. Somit war der mittlere Bereich einmal fest.


Dann brauchte ich ein paar Hände mehr und hab mir Hilfe geholt. Das Anpassen mit dem Heissluftfön hab ich zuerst in Erwägung gezogen, schlussendlich dann doch nicht gemacht. Bin nämlich draufgekommen, dass wenn ich am „kleinen“ Teil der Lippe, das am Radhaus liegt schön kräftig anziehe und am Bravo weiter außen montiere die Kurve sich sehr schön anpasst und ich ebenso nichts abschneiden muss, da so auch nichts ins Radhaus überstehen kann. Das haben wir dann zu 2t gemacht. Einer hat das Teil in der Kurve reingedrückt und am Ende rausgezogen und der Andere hat in der Mitte der Kurve eine etwas größere Schraube reingedreht, dass die entstandene Spannung ausgeglichen wird. Die nächste Schraube wurde dann am Ende beim Radhaus angebracht dann war es mal fix. Nun alle Schrauben reindrehen und das Ganze sieht so wie auf dem Bild oben aus. Nun war noch das Problem mit den klaffenden Löchern, die man zwar bei heruntergelassenem Auto nicht ganz so gut sieht, mich dennoch aber sehr gestört hat. Da hab ich einfach mit purer Gewalt alle 1cm eine Schraube reingedreht und das Loch ging zwar nicht ganz zu, aber so, dass man es so gut wie nicht sieht. Diskussionen, Verbesserungsvorschläge, Anregungen, etc. in diesem Forumsthread hier. Danke an Maranello Racer. Hab jetzt den Text auch nicht nochmal durchgelesen, falls ihr Fehler findet oder etwas unverständlich ist, kann ich das gerne verbessern. Einfach im Forum bescheid geben. ochriso Anbei noch ein paar Bilder:


Vorher/Nachher:



How To Do