Page 1

WINTERJOURNAL

3,– € Schutzgebühr. Für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card ist das Heft kostenlos!

Ski Alpin, Langlauf & Winterwandern Erlebnis, Dorfleben & Veranstaltungen Freizeit- & Service-Tipps

Stand: September 2016

DAS

OBERSTE IM ALLGÄU


Florian Speigl stellv. Werklei te

r

Liebe Oberstdorf-Urlauber, liebe Winterfreunde, wenn in Oberstdorf die ersten Schnee­ flocken fallen, ist es Zeit, sich Ge­ danken über den perfekten Urlaubs­ tag zu machen. Genießen Sie es, die ersten Spuren auf einer frisch präpa­ rierten Piste zu ziehen? Oder lieben Sie es gemütlich? Dann ist eine Ein­ kehr in einer urigen Hütte mit Kamin sicherlich das Richtige. Oder sind Sie eher sportlich ambitioniert? Die Langlauf-Loipen der Nordischen-Ski-­ WM 2005 warten schon auf Sie! Unser großes Angebot der Winter­ sportaktivitäten lässt wirklich keine Wünsche offen: Skifahrer und Snow­ boarder können sich auf 128 Pisten­ kilometern in fünf verschiedenen Ski­ gebieten austoben, darunter auch das Fellhorn / Kanzelwand-Gebiet, Deutschlands größtes grenzüber­ schreitendes Skigebiet. Auf dem Ne­ belhorn wartet ein weiterer Super­ lativ: Deutschlands längste Talabfahrt können Sie hier auf 7,5 Kilometern genießen. Familien fühlen sich be­ sonders im Familien­skigebiet Söllereck,

mit einem Skikarussell und einem Kinderübungsgelände wohl. Der Ski­ betrieb in den Gebieten rund um Oberstdorf ist von Mitte Dezember bis April möglich. Moderne Beförde­ rungsanlagen sorgen dabei für den schnellen Transport auf den Gipfel.

schanzentournee, die Tour de Ski und den Skisprung-Weltcup der Damen. Ein bisschen WM-Luft können Sie bei der Vor-WM der Skiflug-Weltmeister­ schaften 2018 schnuppern. Diese WM-­Generalprobe findet im Februar 2017 statt.

Wenn Sie lieber zu Fuß die Natur ge­ nießen möchten, gibt es ebenfalls zahlreiche Angebote. Wie wäre es bei­ spielsweise einmal mit einem Schnee­ schuh-Schnupperkurs? Oder einer wunderschönen Winterwanderung? Insgesamt stehen Ihnen 140 präpa­ rierte Wander-Kilometer zur Verfü­ gung, auf denen Sie verschneite Berg­ landschaften, idyllische Hütten und zauberhafte Naturerlebnisse erwarten.

Auf den folgenden Seiten haben wir die gesamte Urlaubs-Vielfalt in Oberstdorf zusammengefasst. Wir möchten Ihnen damit Anregungen für Ihren perfekten Urlaubstag im südlichsten Ort Deutschlands geben. Und ich bin sicher, Sie werden ihn hier bei uns erleben!

In Ihrem Urlaub können Sie auch auf den Spuren von Weltklasse-Sportlern wandeln und insgesamt 75 Loipen­ kilometer sowohl im klassischen als auch im freien Stil nutzen. Übrigens: Wenn Sie die Weltklasse-Sportler hautnah erleben möchten, dann si­ chern Sie sich Ihre Tickets für die Vier­

Wir sehen uns in Oberstdorf!

Ihr

Florian Speigl stellv. Werkleiter 3


INHALT

6

Ski Alpin

20

Langlauf

28

Winterwandern

38

Erlebnis

54

48

Dorfleben

64

Service

68

Anreise

70

Urlaub mit dem Rollstuhl

72

Adressen

Veranstaltungen

Impressum Herausgeber

Gestaltung

Fotografie

Tourismus Oberstdorf Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 700 - 0 Fax: 0 83 22 / 700 - 236 info@oberstdorf.de www.oberstdorf.de

rta.design GmbH www.rta-design.de

Titelfoto: Elena Alger

Alle Angaben in diesem Journal sind ohne Gewähr 4

Inhalt

Druck EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6, 87509 Immenstadt Übersetzung DE VRIES TRANSLATIONS

Tourismus Oberstdorf, Elena Alger (www.elenaalger.com), Photographie Monschau (www.photographie-monschau.de), ek photographie (ek-photo.net), Verena Reusch (bilderstadl.de), Simone Gunst (www.mediavia.de), Hermann Rupp, Stefan Rusch (inarx.com), Christoffer Leitner (www.christoffer-leitner.de), Das Höchste Bergbahnen, NTC Oberstdorf, Brenter Snowbike, IgluLodge Oberstdorf, Stefan Durst, Eissport­zentrum Oberstdorf, Alexa Schwendinger, Breitachklamm­verein, Ralf Lienert, Skisport- und Veranstaltungs GmbH, Andreas Reimund, Alex Savarino, Christian Seitz, David Möhnle, Jennifer Tautz, Escape Room Oberstdorf, iStockphoto.com (uchar, Zurijeta, technotr)


TERMINE

Oberstdorfer Veranstaltungen Sport-Veranstaltungen Arrangements

November 2016

26.11.

Oberstdorfer Advent

03.12.

Oberstdorfer Advent

06.12.

Klausentreiben Oberstdorf

10. / 11.12.

Oberstdorfer Advent

17.12.

Oberstdorfer Advent

30.12.

Eisgala

28. – 30.12. 65. Vierschanzentournee

13. / 14.01.

Winterfest

03. / 04.01. Tour de Ski

Dezember 2016

14. – 29.01. Nordic Week 15.01.

Nordic Day

Januar 2017

20. / 21.01. Winterfest

06. – 08.01. FIS Weltcup Skispringen Damen 07. – 27.01. Traum-Skiwochen 07. – 29.01. Winterwandern & mehr

27. / 28.01. Winterfest

07. – 29.01. Langlaufen & mehr

Februar 2017

05.03. Funkensonntag Oberstdorf und Ortsteile

FIS Weltcup Skifliegen 03.02. Qualifikation 04.02. Einzel 05.02. Team

04. – 26.03. Winterwandern & mehr 04. – 26.03. Langlaufen & mehr

März 2017

08. – 21.04. Oberstdorfer Osterspiele

10. – 23.12. Advents-Skiwochen

11. – 31.03. Sonnen-Skiwochen

April 2017

OBERSTDORF Mit dem Oberstdorf Zoom können Sie Themen aus unserem Journal auf Ihr Handy in die Oberstdorf App holen, als Favoriten vormerken und vor Ort wieder abrufen.

So geht’s: Laden Sie die Oberstdorf App aus dem App Store oder Google Play Store herunter. Tippen Sie in der App auf das „ZOOM“ Symbol und scannen Sie die Barcodes im Heft. Die App bringt Sie sofort zum gewünschten Thema und mit einem Klick auf das „Herz“-Symbol bleibt das Thema für Ihren nächsten Urlaub in der App gespeichert.

Inhalt

5


SKI ALPIN

Im grenzüberschreitenden Skigebiet, Deutschlands größter Skiarena, finden Sie nicht nur abwechslungs­ reiche Pisten, sondern auch Talabfahrten, die Sie dank modernster Beschneiungsanlagen während der gesam­ ten Saison nutzen können.


2 LÄNDER — 1 Ab Winter 2016/17 Neues Gipfelrestaurant und spektakulärer Nordwandsteig

2.379 m

Kratzer

Trettachspitze

Elferkopf

Kratzer

Trettachspitze

Elferkopf

2.428 m

2.596 m

Widderstein

2.387 m

2.536 m

Ab Winter 2016/17 Neues Gipfelrestaurant und spektakulärer Nordwandsteig

Gipfelstation 2.224 m Großer Wilder NEBELHORN 2.379 m

2.428 m

1

2.596 m

NEBELHORN 4

2

2.000 m

1a

4

5 3

4

5

28

1.932 m

e

Kanzelwand 12

4 14

5

nI ba h

ho

1

1

be

Ne

19

I n I ahn ah b rnb horn l be Ne

Erdinger Arena

Oberstdorf 813 m

Rubi

Schöllang

Berghaus

26

Heini-KlopferSkiflugschanze Heini-KlopferNaturbad Freibergsee Skiflugschanze Freibergsee Ziegelbachhütte

2 Hö

6

Berghaus Söllis Schönblick Mini-Park Söllis1 Mini-Park

5

haus

Naturfreundehaus

111

8 8

23 23

Bergkristall

7a 7a

15 Seeweg Alpe 9Oberstdorf 16 7b 7b

9

Söllis Söllis Winterwelt Winterwelt Coatser Allgäu Coaster Coaster Allgäu Coatser

Neueröffnung Neueröffnung Söllis Winterwelt SöllisNeues Winterwelt Neues 60 m-Förderband 60fürm-Förderband Kinder und fürEinsteiger Kinder und

2a

3b

2b

14 2a 4a 4a

4b

14

4b

11

15 Seeweg Bergkristall Alpe Oberstdorf

Tiefenbach Tiefenbach

Ski Alpin

5

12Naturfreunde-

lift

2b

1.358 m

12

wies

3b

13

Berghaus Schönblick Bergstation

25 25

K2 3a

1.358 m

6

Naturbad Freibergsee Freibergsee slift Ziegelbachhütte llwie

13

am Söller

Hochleite

Talschau

3a

2a

am Söller Söllereck 1.706 m Bergstation 2a Berghaus

Hochleite

Einsteiger

8

1.706 m

2a 2

Höll

Schöllang

Söllereck

20

26

Erdinger Arena

813 m

Rubi

K

2a

Talschau

Oberstdorf

Reichenbach

4

19

lho

1

19

2

rn

1

10

20

Schlappoldsee

Easy-Park

rn

f

Fe ll

ho

1.280 m

3

Schlappoldsee

1.78019 m

3

Audi quattro funslope Skigleitweg

Station Seealpe

10

a

Mittelstation

Easy-Park Audi quattro funslope 23 54 b

Skigleitweg f

7

7

36

21

30

ah db

8

1.280 m

NTC Kinderland

b

Bergschau 2037

KEINE ABFAHRTEN!

n wa

9

23 5

15

1.780 m

l ze

6

7a

1.967 m

Mittelstation

ah db

Neue BierenwangPiste

24

Gipfelstation

10 21

8

n Ka

NTC Kinderland

Station Seealpe

Speicherteich

26

15

30

Riezler Alpsee

n wa

9

KEINE ABFAHRTEN!

Obere Alpe a Bierenwang 6

7a 27

1.957 m

KEINE

ABFAHRTEN! Bergschau 2037

7

Balzplatz

15 1.967 m

l ze

6

7

7

Neue BierenwangPiste

Speicherteich

8

Reichenbach

26

14

Gipfelstation 29 Bergstation

7

c

24

11

6

12

d

8a

Riezler Alpsee Geschwindigkeitsmessstrecke

10

12

8

Obere Alpe 9 Bierenwang

Balzplatz

I I nI nI ah ah rnb rnb lho lho be be Ne Ne

2

5

6

e

n Ka

2

2713

1.957 m

ABFAHRTEN!

10

11

5

Bergstation

Adlerhorst KEINE

28 c

8a

Fe ll

5

d

13

1.932 m

14

29

15

9

15 5

12

10 2.058 m

Station Höfatsblick 5 13

Adlerhorst Geschwindigkeitsmessstrecke

FELLHORN/KANZELWAND

Station Höfatsblick

2

13

2.058 m

+I I

3

15

Kanzelwand

14

II

1

Neue Bierenwangbahn 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung

Koblat 4

4

I+

n bah fel Gip

3

2.224 m

FELLHORN/KANZELWAND

n

3

Zwölferkopf

ba h

n bah fel Gip

1

Widderstein 2.536 m

Neue Bierenwangbahn 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung

2.000 m

2.224 m

2.224 m

2.387 m

Koblat Gipfelstation 1a

Zwölferkopf

SölleSölle reck reck bahn bahn

Großer Wilder

Speicherteich Speicherteich

2


e4

SKI-ERLEBNIS Walmendingerhorn

WALMENDINGERHORN/IFEN/ HEUBERG

1.996 m

3c

59

Baad

W1b

Bühlalpe 60

1.215 m

59

56

W1b

Mittelberg 1.215 m

51

62

55

Rodelbahn

H12

50

Sonna-Alp H9 H11

B 43

H9 H10

H9 H11 B Speicherteich 43

50

Hirschegg 1.124 m

hn

hn

31 Funpark 16 Crystal 15 Ground

32 17 31 Kid’s Ground Funpark 16 Park Crystal Ground Alpe 32 Schrattenwang 17

Kid’s 28 Ground Park Alpe Schrattenwang

18 33

H2

Pendelbus Riezlern Kanzelwand-Parsenn

1.086 m

Riezlern

Egg

1.086 m

28

Egg

Burmis Winterwelt

IF2b

IF6

65

Burmis 68 Winterwelt

13 km beschneite Pisten, 11 km NaturschneePisten Neue Beschneiungsanlagen 13 km beschneite Pisten, 11 km NaturschneePisten

ah nb

Ife

Wäldele

Auenhütte

H6

park

H1

Auenhütte

Pendelbus Ifen-Heuberg

C

B H8

IF4BeschneiungsIF5 anlage

Ifenhütte

n

permanente Slalomstrecke C mit Zeitmessung

45

H7 Kinder-

Neue

n

ah nb

65

IF4

66

Pendelbus Ifen-Heuberg

Wäldele

H7

H3 39

H1

41

H1 H1

40

Busverbindung Kanzelwand-Parsenn

42

IF6

67

IF3IF5

IF2a

H1

40 H2

H6

H5 44

H4

41

1.124 m

33

15

Ifenhütte IF2b

e

68

8 IF5

IF4

IF1b If

IF1b

IF4 66

IF2a

IF1a

45

Kinderpark

B

H8

H13

Hirschegg

H4

H13

H3 18

67

Schwarzwassertal

permanente Slalomstrecke mit Zeitmessung

H5 44 42

H13

H13

51

e

rho

2.030 m

IF3a IF1

Neue Olympiabahn IF1a 6er-Sesselbahn mit Sitzheizung IF1b und WetterschutzIF1b haube

Panoramaaufzug Hora@Bar

IF5

Bergstation IF37

IF2a

A

H11

H10

Höfle

W1a

ing

nd

4 1.946 m

ah rnb

2.228 m

HEUBERG ARENA

Bergstation Schwarzwassertal

n

A me 55 H12 Max’s Hütte Wal H11 H10 H9 H10

Rodelbahn

W3

W1a 57

Sonna-Alp

W1b 62

61

Höfle

en

8

Hoher IF2a Ifen

6er-Sesselbahn mit Sitzheizung und Wetterschutzhaube

Panoramaaufzug Hora@Bar

n

ah nb or3a

W2

61

Mittelberg

g din

lm

a Max’s Hütte W

3b

erh

58

Obere Lüchle Alpe 56

60

1.244 m

3c

1.996 m W1a

57 W2

2.030 m

IF1

Bergstation Walmendingerhorn Neue 1.946 m IFEN/WALMENDINGERHORN/

W1b

Bühlalpe

Bergstation 7

W3

3a

W1a

Baad

2.228 m

3b

58

Obere Lüchle Alpe

1.244 m

Hoher Ifen

Au

39 H1

Au

49

Rodelbahn

49

Rodelbahn

Innerschwende

SÖLLERECK SÖLLERECK

Innerschwende

Außerschwende Neuer Ganzjahresspielplatz mit SölliBully, Neuer dem XXL-Pistenbully Ganzjahresspielplatz Holz zum mitaus SölliBully, dem XXL-Pistenbully Klettern

Walserschanz

Hörnlepass Außerschwende Hörnlepass

aus Holz zum Klettern

Walserschanz

m m kla m ch klam a t ei ch Br ita e Br

2016

GEHEIMTIPP Führendes Skigebiet bis 40 km Pisten

Ski Alpin

9


Ihre Ski- und Snowboardschulen

GO SN OW

VERLEIH SKISCHULE SERVICE SHOP DEPOT SNOWPARK

in Oberstdorf

S P O R T Oberstdorf

NTC Oberstdorf Sport Entertainment GmbH 路 Nebelhornstr. 67e 路 87561 Oberstdorf 路 Tel. 08322 989601 路 www.ntc-oberstdorf.de


Nebelhorn

Skibetrieb Nebelhorn: 10.12.2016 bis 01.05.2017

Seit über 80 Jahren top: Als höchstgelegenes Skigebiet des Allgäus glänzt das Nebelhorn mit besten Aussichten, hervorragender Qualität in Sachen Schneesicherheit und Pisten sowie mit der 7,5 Kilometer langen, beschneiten Talabfahrt. Von seiner Schokoladenseite präsentiert sich in diesem Winter der Nebelhorngipfel, auf welchem ein neues, einladendes Restaurant entstanden ist. Hoch über Oberstdorf lässt sich nun mit Weitblick speisen. Für den Spaß im Schnee sorgen auch der NTC-Park mit seinen Fun-Sportgeräten, die drei Kilometer lange und beschneite Rodelbahn. Das neue Restaurant am Gipfel sowie die Panoramabar „Gemsnest“ und das Marktrestaurant an der Station Höfatsblick machen Skifahrern und Winterwanderern appetitliche Angebote.

Nebelhorn Erwachsene

Jugend

Kind

Jhg. 99  /  2000

bis Jhg. 2001

Tageskarte

43,50 €

33,50 €

17,50 €

Halbtageskarte

37,00 €

28,50 €

17,00 €

35,50 €

27,50 €

16,50 €

34,50 €

27,00 €

16,50 €

ab 12:00 Uhr

Halbtageskarte ab 13:30 Uhr

Berg- / Talfahrt (Fußgänger)

alle Angaben ohne Gewähr

Außerdem am Nebelhorn

2 geräumte Winterwanderwege auf ca. 2.000 m Höhe ab der Station Höfatsblick

3 km lange beschneite Naturrodelbahn von der Station Seealpe (Rodelverleih) ins Tal

Ortovox Trainingscenter: mit Suchgerät und Sonde Lawinen-Verschütteten-Suche üben

Ab Winter 2016/17 Neues Gipfelrestaurant und spektakulärer Nordwandsteig

NE

BE

LH

OR

NB

AH

N 3

4

5

2

7

Stand: Juli 2016

NE

BE

LH

OR

NB

AH

N

6

1

Ski Alpin

11


Fellhorn / Kanzelwand

Skibetrieb Fellhorn: 10.12.2016 bis 17.04.2017 Skibetrieb Kanzelwand: 10.12.2016 bis 17.04.2017

Unbegrenzter Ski-Spaß in zwei Ländern – die moderne Skiregion Fellhorn / Kanzelwand bietet alles, was das Skifahrer-Herz begehrt: Ungemein schneesichere Pisten für jeden Geschmack, zwei mehr als vier Kilometer lange und bestens ausgebaute

Talabfahrten, Buckelpisten und Genießer-Hänge, die Audi quattro-Fun­ slope, Crystal Ground Fun- und der Einsteiger-Easypark. In diesem Winter geht die neue Bierenwangbahn, ein komfortabler Sechser-Sessel mit Sitzheizung, Ledersitzen und Wetter-

schutzhaube, an den Start. Sie ersetzt den letzten Schlepp-Lift im Gebiet und schafft Raum für die erweiterte Bierenwangpiste. Bergrestaurants mit großen Terrassen und kostenlosen Liegestühlen machen das Winterglück perfekt.

Fellhorn / Kanzelwand Erwachsene

Senior

Jugend

Kind

Jhg. 1957 – 1998

Jhg. 1956 und älter

Jhg. 1999 / 2000

Jhg. 2001 –  2010

Schneemann* ab Jhg. 2011

Tageskarte

44,50 €

42,00 €

33,00 €

17,50 €

9,00 €

Vormittag

38,00 €

35,50 €

28,00 €

15,00 €

38,00 €

35,50 €

28,00 €

15,00 €

35,50 €

33,50 €

26,50 €

14,00 €

25,50 €

24,50 €

19,00 €

10,00 €

23,00 €

22,00 €

17,50 €

9,00 €

bis 12:30 Uhr

Halbtageskarte ab 12:00 Uhr

Halbtageskarte ab 13:30 Uhr

Berg- / Talfahrt Fellhorn (Fußgänger)

Berg- / Talfahrt Kanzelwand (Fußgänger)

*Aktion „Familienkinder sonntags frei“ ab 05.03.2017, alle Angaben ohne Gewähr

Kanzelwand 2058 m 14

29

Adlerhorst

Hirschegg 1124 m

Neue Bierenwangbahn 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung

15

Kleinwalsertal Mehr Komfort und Sicherheit durch Pistenverbreiterung

Keine Abfahrt

Kanzelwand Bergstation 1.957 m

12

Schirmbar

+

KANZ

Bergwacht

28

ELWA

N D BA

10

12

d

9

e

Fellhornbahn Gipfelstation 1.967 m

„Bergschau 2037“

8a

HN

Gipfelrestaurant

EL

BA

8

d

8

Na

tur

sc

24

tzg

eb

iet

N

Balzplatz

–K

ein

Fellhornstuben nach Oberstdorf 6 km Fellhornbahn

e ein

bfa

5

hrt

en

!

Neue BierenwangPiste

19

F

Mietstation Wintersportgeräte Gasthof Faistenoy

H ELL

OR

NB

AH

NI

FE Zwischenstation

LL

R HO

NB

a

NI

OR

Schlappoldkopf 1968 m Funpark Crystal Ground

32

Schirmbar Bergwacht

b

Winterwanderweg

Fellhorn Easy-Park

I 2

2

Kanzelwandbahn Talstation 1.087 m

16

Bergrestaurant

19

AH

31

e Fellhornbahn Mittelstation 1.780 m

4

4 20

Kanzelwand Haus

21

+

6

23

Skiweg

n!

rte

fah

Ab

–K

3

eA

Talstation 920 m

iet

eb

tzg

u ch

s

r atu

7a

hu

1

Ski Alpin

IPF

7

f Skigleitweg

12

7a

15

17

LLH

26

Riezlern

Söllerkopf 1940 m

FE

Alpe Obere Bierenwang

11

NG

7

8a

18

30

Fellhorn 2.037 m

10 27

33

HN

c

13

Mietstation Wintersportgeräte

15

Panoramarestaurant

Speicherteich

e

30

2a

Mehr Komfort und Sicherheit durch Pistenverbreiterung

Stand: Juli 2016

GeschwindigkeitsmessStrecke


Söllereck

Skibetrieb Söllereck: 17.12.2016 bis 26.03.2017 und 08.04.2017 bis 23.04.2017

Als Familienberg ist das Söllereck bei Oberstdorf mit „Söllis Winterwelt“ und sehr kinderfreundlichen Pisten weit über die Grenzen des Allgäus hinaus ein Begriff. Seinem guten Ruf alle Ehre macht es in diesem Winter mit einem Feuerwerk an Neuheiten. Allen voran sorgt das neue „Söllis Winterwelt“ für noch mehr Spaß im Schnee. Im Ganzjahres-Spielplatz erobert der „SölliBully“, ein hölzerner Pistenbully im XXL-Format zum Klettern, die Kinderherzen im Sturm. Ein neues Gratis-Förderband führt zur flachen Übungspiste für die ersten Schritte im Schnee, mit weiteren neuen Förderbändern geht es vom Parkplatz zur Bahn und weiter auf die Übungspiste. Mehr Schneesicherheit bietet der Wannenlift dank modernisierter Beschneiung. Davon profitiert auch „Söllis Skikindergarten“ mit seinem interaktiven Parcours auf der Wannenpiste. Rasant abwärts geht es auch ohne Ski – mit dem beliebten AllgäuCoaster.

Söllereckrodel Erwachsene

Jugend

Kind

Kleinkind

16 – 17 J.

8 – 15 J.

5 – 7 J.

Einzelfahrt

5,00 €

4,50 €

4,00 €

2,50 €

3er-Fahrkarte

13,50 €

12,00 €

10,50 €

6,00 €

25,00 €

22,50 €

20,00 €

10,00 €

6er-Fahrkarte*

*nicht übertragbar – nur für 1 Person gültig, alle Angaben ohne Gewähr

Söllereckbahn  /  Höllwieslift Skifahrer

Erwachsene

Jugend

Kind

Jhg. 99 / 2000

Jhg. 2001 – 2010

Schneemann ab Jhg. 2011

Tageskarte

32,00 €

27,00 €

17,50 €

Halbtageskarte

27,00 €

23,00 €

14,00 €

25,50 €

22,00 €

13,50 €

9,00 €

bis 12:30 Uhr

Halbtageskarte ab 13:30 Uhr

Fußgänger

Erwachsene

Jugend

Kind

Jhg. 99 / 2000

bis Jhg. 2001

Bergfahrt

11,50 €

9,50 €

6,00 €

Berg- und Talfahrt

16,00 €

13,00 €

8,50 € alle Angaben ohne Gewähr

Söllis Mini-Park

Neueröffnung Söllis Winterwelt Neues 60 m-Förderband für Kinder und Einsteiger

Umbau Baustelle WM 2018

SÖLL E R EC

Neueröffnung Söllis Winterwelt Neues Gratis-Förderband mit extra-flacher Piste für erste Schnupperschritte im Schnee

K BA HN Alpe Oberstdorf

Stand: Juli 2016

Neuer Ganzjahresspielplatz mit SölliBully, dem XXL-Pistenbully aus Holz zum Klettern

Modernisierte Beschneiungsanlage für mehr Schneesicherheit

Ski Alpin

13


Walmendingerhorn – Ifen – Heuberg-Arena Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg-Arena bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet „erfahrbar“.

mablick vom Gipfel. Hier oben kann man sich verwöhnen lassen. Denn sowohl in der „Gipfelstuba“ wie in der Hora-Bar werden die kulinarischen Schmankerl serviert. Auf dem Ifen beginnt in diesem Winter eine neue Ära. Die brandneue Beschneiungsanlage sorgt im unteren Bereich für Schneesicherheit, die Hänge oben locken mit Naturschnee. Den bisherigen Kurvenschlepper ersetzt eine hochmoderne Sechser-Sesselbahn mit Sitzheizung und Wetterhaube. Im Zusammenspiel mit Walmendingerhorn und Heuberg Arena, für die es nun eine gemeinsame Ta-

Bequem gelangt man über Tallifte und Skiwege zum Walmendingerhorn und seinen Pisten. Für Hochgenuss sorgen 15 Pistenkilometer – erschlossen durch die Kabinenbahn, drei Schlepp- und drei Sessellifte –, zahlreiche unberührte Hänge und die 4,2 Kilometer lange Talabfahrt sowie der einzigartige Drei-Länder-Panora-

geskarte gibt, ist der Ifen mehr als nur ein charmanter Geheimtipp und mit rund 24 präparierten Pistenkilometern das zweitgrößte Skigebiet des Kleinwalsertals. Familien mit Skizwergen, Anfänger und Wiedereinsteiger fühlen sich hier ebenso wohl wie die Winterwanderer. Für das leibliche Wohl sorgt das Team im Bergrestaurant „Hahnenköpfle“. Ob blaue, rote oder schwarze Pisten, die Heuberg Arena im Kleinwalsertal ist die Heimat der Genuss-Skifahrer und der Familien. Zwischen 1.140 und 1.440 Meter Höhe gelegen, präsentiert sie sich als sehr schneesicheres

Walmendingerhorn 3c

3b 3a

58

Obere Lüchle Alpe

H

Neue 6er-Sesselbahn mit Sitzheizung und Wetterschutzhaube

1.996 m

W3

Bergstation 1.946 m

W1a W1a

57 W1b

Bühlalpe

W2

60

56 Max’s Hütte

61

e OR ing H ndG E R e m IN

IF1a

l WaE N D

IF1b

HN

n

A

h ba

n Ife

EN

H11

H10

H9 H10 H9 H11

B

H13

permanente Slalomstrecke mit Zeitmessung

H5 44 42

43

50

H13

C H7

H8

Hirschegg 1.124 m

H3 41 18

H1 H1

33

40 H2

39 H1

Au

Busverbindung Kanzelwand-Parsenn

1.086 m Ski Alpin

Egg

49

Rodelbahn

Burmis Winterwelt

H6

H4

65

68

45

Kinderpark

B

Riezlern

Ifenhütte IF2b

BA

H12

Höfle

14

IF1b

IF

55

Rodelbahn

31

67

Schwarzwassertal

Sonna-Alp

W1b 62

ark 16 und

IF2a

LM WA

59

ng

n ah N rnBbA H rho N

Panoramaaufzug Hora@Bar

Pendelbus Ifen-Heuberg

Auenhütte

Wäldele


Skibetrieb Walmendingerhorn: 17.12.2016 bis 17.04.2017 Skibetrieb Ifen: 17.12.2016 bis 23.04.2017 Skibetrieb Heuberg: 17.12.2016 bis 02.04.2017 Familien-Skigebiet direkt vor der Hoteltüre und als wichtiges Verbindungs­ glied zu den Skigebieten am Ifen und am Walmendingerhorn. Die Burmi-Abfahrt ist speziell für Kinder präpariert und wird von ausgebildeten Skilehrern der umliegenden Skischulen betreut. Zu den besonderen Höhepunkten zählen die Mitfahrt als Copilot in einer Pistenraupe und das Flutlicht-Skifahren am Hubertuslift. Fünf Kilometer lange, gesicherte Winterwanderwege am Berg machen das Gipfelglück perfekt.

Walmendigerhorn  /  Ifen  /  Heuberg-Arena Erwachsene

Senior

Jugend

Kind

Jhg. 1957 – 1998

Jhg. 1956 und älter

Jhg. 1999 / 2000

Jhg. 2001 – 2010

ab Jhg. 2011

9,00 €

Tageskarte

39,50 €

37,50 €

30,00 €

17,50 €

Vormittag

33,50 €

32,00 €

25,50 €

15,00 €

33,50 €

32,00 €

25,50 €

15,00 €

31,50 €

30,00 €

24,00 €

14,00 €

22,50 €

21,50 €

17,50 €

9,00 €

22,50 €

21,50 €

17,00 €

9,00 €

7,50 €

4,00 €

Schneemann*

bis 12:30 Uhr

Halbtageskarte ab 12:00 Uhr

Halbtageskarte ab 13:30 Uhr

Berg- / Talfahrt Walmendigerhorn (Fußgänger)

Berg- / Talfahrt Ifen

Hoher Ifen 2.228 m

(Fußgänger)

Bergstation

Berg- / Talfahrt Heuberg-Arena

2.030 m 7

10,00 €

(Fußgänger) *Aktion „Familienkinder sonntags frei“ ab 05.03.2017, alle Angaben ohne Gewähr

8

IF1

IF5

IF2a IF3

a

IF4

IF3a 66

IF4

IF5

Neue Beschneiungsanlage 13 km beschneite Pisten, 11 km NaturschneePisten

Stand: Juli 2016

IF6

Ski Alpin

15


Ski-Oberstdorf-Kleinwalsertal

Länderübergreifender Skispaß für Groß und Klein Für alle Wintersportbegeisterten und Fans des alpinen Skisports hält die Skiregion Oberstdorf-Kleinwalsertal verschiedene Tages- und Mehrtageskarten bereit. So kann sich jeder das für ihn beste Angebot heraussuchen. Die Skipässe gelten an allen 48 Bahnen und Liften im Kleinwalsertal und in Oberstdorf für Gäste mit Wintersport­ ausrüstung (Ski, Snowboard, etc.). So kann man jeden Tag neue Pisten für sich entdecken.

Skipass-Tarife

VS (Vorsaison):

bis 23.12.2016

NS (Nachsaison): ab 01.04.2017 HS (Hauptsaison): 24.12.2016 – 06.01.2017 28.01.2017 – 10.03.2017 TR (Traumski):

07.01.2017 – 27.01.2017

SO (Sonnenski):

11.03.2017 – 31.03.2017

Erwachsene

Senior

Jhg. 1998 und älter

Jhg. 1956 und älter

VS  /  NS

HS

TR

SO

VS  /  NS

HS

TR

SO

1 Tag

46,00 €

46,00 €

46,00 €

46,00 €

43,50 €

2 Tage

66,00 €

88,00 €

79,00 €

75,00 €

62,50 €

43,50 €

43,50 €

43,50 €

83,50 €

75,00 €

71,00 €

3 Tage

95,00 €

126,50 €

114,00 €

107,50 €

90,00 €

120,00 €

108,00 €

102,00 €

4 Tage

121,00 €

161,50 €

145,50 €

137,50 €

115,00 €

153,50 €

138,00 €

130,50 €

5 Tage

144,50 €

192,50 €

173,50 €

163,50 €

137,50 €

183,00 €

164,50 €

155,50 €

6 Tage

165,00 €

220,00 €

198,00 €

187,00 €

157,00 €

209,00 €

188,00 €

177,50 €

7 Tage

185,50 €

247,00 €

222,50 €

210,00 €

176,00 €

234,50 €

211,00 €

199,50 €

8 Tage

203,50 €

271,50 €

244,50 €

231,00 €

193,50 €

258,00 €

232,00 €

219,50 €

9 Tage

220,00 €

293,00 €

263,50 €

249,00 €

209,00 €

278,50 €

250,50 €

236,50 €

10 Tage

234,00 €

312,00 €

281,00 €

265,00 €

222,50 €

296,50 €

267,00 €

252,00 €

11 Tage

246,00 €

328,00 €

295,00 €

279,00 €

233,50 €

311,50 €

280,50 €

265,00 €

12 Tage

260,00 €

346,50 €

312,00 €

294,50 €

247,00 €

329,00 €

296,00 €

279,50 €

13 Tage

272,50 €

363,50 €

327,00 €

309,00 €

259,00 €

345,50 €

311,00 €

293,50 €

14 Tage

284,50 €

379,50 €

341,50 €

322,50 €

270,50 €

360,50 €

324,50 €

306,50 €

12,00 €

16,00 €

14,50 €

13,50 €

11,50 €

15,00 €

13,50 €

13,00 €

jeder weitere Tag Tageswahlkarten 4 aus 7 Tagen

130,50 €

174,00 €

156,50 €

148,00 €

124,00 €

165,00 €

148,50 €

140,50 €

7 aus 10 Tagen

199,50 €

266,00 €

239,50 €

226,00 €

189,00 €

252,00 €

227,00 €

214,00 €

10 aus 14 Tagen

251,50 €

335,00 €

301,50 €

285,00 €

239,00 €

318,50 €

286,50 €

270,50 €

6 Tage in der Saison 16

Ski Alpin

230,00 €

217,50 €


Skipass-Tarife VS  /  NS

Jugend

Kinder

Schneemann

Jhg. 1999 / 2000

Jhg. 2001 – 2010 (Preis auch für Schulklassen)

Jhg. 2011 und jünger

HS

TR

SO

1 Tag

35,50 €

35,50 €

35,50 €

35,50 €

17,50 €

9,00 €

2 Tage

51,00 €

68,00 €

61,00 €

58,00 €

30,00 €

18,00 €

3 Tage

73,00 €

97,50 €

88,00 €

83,00 €

43,00 €

27,00 €

4 Tage

93,50 €

124,50 €

112,00 €

106,00 €

55,00 €

36,00 €

5 Tage

111,00 €

148,00 €

133,00 €

126,00 €

65,50 €

45,00 €

6 Tage

127,00 €

169,50 €

152,50 €

144,00 €

75,00 €

54,00 €

7 Tage

142,50 €

190,00 €

171,00 €

161,50 €

84,00 €

63,00 €

8 Tage

157,00 €

209,00 €

188,00 €

177,50 €

92,50 €

72,00 €

9 Tage

169,00 €

225,50 €

203,00 €

191,50 €

99,50 €

81,00 €

10 Tage

180,00 €

240,00 €

216,00 €

204,00 €

106,00 €

90,00 €

11 Tage

189,50 €

252,50 €

227,50 €

214,50 €

111,50 €

99,00 €

12 Tage

200,50 €

267,00 €

240,50 €

227,00 €

118,00 €

108,00 €

13 Tage

210,00 €

280,00 €

252,00 €

238,00 €

123,50 €

117,00 €

14 Tage

219,00 €

292,00 €

263,00 €

248,00 €

129,00 €

126,00 €

9,00 €

12,00 €

11,00 €

10,00 €

5,50 €

9,00 €

jeder weitere Tag Tageswahlkarten 4 aus 7 Tagen

100,00 €

133,50 €

120,00 €

113,50 €

59,00 €

7 aus 10 Tagen

153,50 €

204,50 €

184,00 €

174,00 €

90,50 €

10 aus 14 Tagen

194,00 €

258,50 €

232,50 €

219,50 €

114,00 €

6 Tage in der Saison

177,50 €

87,50 € Ski Alpin

17


Ski- und Schneesportschulen mit Verleih

Skiverleih

Alpin Ski- und Snowboardschule Bahnhofplatz 1a Tel.: 0 83 22 / 9 52 90 Söllereckbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 9 51 22 www.alpinskischule.de

Franzel’s Ski- und Snowboardverleih Oststraße 46 Tel.: 0 83 22 / 95 98 88 www.skiverleih-nebelhorn.de

Erste Skischule Oberstdorf Freiherr-von-Brutscher-Straße 4 Tel.: 0 83 22 / 31 10 Talstation Söllereckbahn: Tel.: 0 83 22 / 54 78 www.skischule-oberstdorf.de Neue Skischule Nebelhornbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 27 37 Söllereckbahn–Talstation Tel.: 0 83 22 / 51 54 www.neue-skischule-oberstdorf.de NTC Sport Nebelhornbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 98 96 01 Fellhornbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 9 89 6 04 www.ntc-oberstdorf.de 18

Ski Alpin

Out of Bounds Adventure Snowboardschule Nebelhornbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 8 05 44 Fellhornbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 45 54 www.outofbounds.de Skibobschule Bühler Söllereckbahn-Talstation Tel.: 0 83 22 / 26 69 www.skibob-snowbike.de Skischule Tiefenbach Lochbachstraße 21 (Ortsteil Tiefenbach) Tel.: 0 83 22 / 36 57 www.skischule-tiefenbach.de Wintersportschule Oberstdorf Kornau-Wanne 3a Tel.: 0 83 22 / 95 93 40 www.wintersportschule-oberstdorf.de

1n

Intersport Huber Nebelhornstraße 11 Tel.: 0 83 22 / 53 81 Sport Kiesel Oststraße 18 Tel.: 0 83 22 / 76 03 Sport Reichl Weststraße 14 Tel.: 0 83 22 / 82 23


Arrangement: Ski-Oberstdorf-Kleinwalsertal Ab drei Übernachtungen den Skipass zu Exklusivpreisen erhalten.

So könnte Ihr Urlaubspaket aussehen

Advents-Skiwochen: 10. bis 23. Dezember 2016

3 Übernachtungen bei den teilnehmenden Gastgebern und 3 Tages-­ Skipass Oberstdorf-Kleinwalsertal zu Exklusivpreisen

Traum-Skiwochen: 07. bis 27. Januar 2017 Sonnen-Skiwochen: 11. bis 31. März 2017 Bei den teilnehmenden Gastgebern erhalten Sie den Skipass für insgesamt 128 Pistenkilometer in der Re­ gion Oberstdorf-Kleinwalsertal zu Exklusivpreisen. Sie bekommen alle Leistungen aus einer Hand und ersparen sich damit die Wartezeiten an den Bergbahnen. Die vergünstigten Skipässe erhalten Sie bereits ab drei Übernachtungen.

Übernachtung in einer Ferienwohnung ab 175,– € pro Person (bei Belegung durch 2 Personen; ohne Verpflegung; inkl. Endreinigung)

Übernachtung in einer Pension /  einem Gästehaus ab 189,– € pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

Übernachtung in einem Hotel ab 279,– € pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

Information und Buchung: Tourismus Oberstdorf Tel. 0 83 22 / 700 - 100 reservierung@oberstdorf.de www.oberstdorf.de

11

Ski Alpin

19


LANGLAUF

Auf Langlaufskiern durch den Schnee gleiten und dabei die Winterlandschaft genieĂ&#x;en. Kristallklare Luft, verschneite Tannen und Wiesen, tiefblauer Himmel – auf den Oberstdorfer Loipen erlebt man den Winter auf ganz besonders zauberhafte Weise.


Loipenkarte In diesem Teilausschnitt der Oberst­ dorfer Loipenkarte sehen Sie die ak­ tuelle WM-Loipe sowie einige andere Loipen in und um Oberstdorf. Die ausführliche Karte bietet Orientie­ rung und jede Menge Tipps. 4-Farbdruck, Maßstab 1:30.000, Preis 3,– € Erhältlich beim AVA-Verlag, Tel.: 08 31 / 5 71 42 - 13 und in den Tourist Informationen, Tel.: 0 83 22 / 700 - 0

Streckenlängen

Zeichenerklärung

Otterrohr, ca. 3 km

Loipe leicht

Oberstdorfer Rundkurs, ca. 8 km

Loipe mittel

WM-Loipen, 10 km, beschneit

Loipe schwer

Spielmannsau, ca. 15 km

Skatespur

Faistenoy-Birgsau, 6 km

Rodelbahn

Rubinger Oy-Rubi-ReichenbachSchöllang, ca. 14 km Rundkurs Rohrmoos, 10 km

Parkplatz

Tourist-Information

Loipe an der Halde, ca. 2 km Rundkurs Tiefenbach, 4 km Rundkurs Kornau-Reute-Jauchen, 4 km

i Selbstverständlich ist die Loipennutzung in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal kostenlos. Alle Strecken sind bestens ausgeschildert.

22

Langlauf


Langlaufloipen

Oberstdorfer Rundkurs

75.000 Langlaufmeter rund um Oberstdorf entsprechen 16 zehn hervorragend präparierten Loipen. Neben mehrspurigen Loipen inmitten des Tales finden Sie abgelegene Loipen für entdeckungsreiche Touren mit der Familie. Wir haben Ihnen hier drei Loipen ausgewählt und näher beschrieben.

Länge: 8 km Höhenmeter: 35 m Lage: Ortsnähe, Süden bzw. Südwesten Oberstdorfs, weitgehend flaches Gelände

i Nachtlanglaufloipe Im Langlaufstadion Ried sorgt eine Flutlichtanla­ ge für abendlichen Langlaufspaß. Die 2 km lange Nachtloipe wird drei Mal pro Woche (Dienstag, Mittwoch und Freitag) ab Einbruch der Dunkel­ heit bis 20:00 Uhr beleuchtet. Lust auf weitere Loipen? Alle Loipen in und um Oberstdorf finden Sie digital und als GPS Download unter www.oberstdorf.de / langlauf

24

Langlauf

Der Rundkurs führt auf abwechslungsreicher, leichter Spur über die Wiesen und Felder im Süden Oberstdorfs von der Walserbrücke an der südwestlichen Ortsseite entlang bis zu den Lorettokapellen. Dabei finden sich immer wieder bequeme Ein- und Ausstiegspunkte nahe des Ortszent­ rums von Oberstdorf. Über die sehenswerten Wallfahrts­ kapellen St. Loretto führt die Loipe panoramareich weiter zum Renksteg. Hier befindet sich der Übergang zu den Loipen der nordischen Skiweltmeisterschaft im Jahre 2005 und auch der kommenden Weltmeisterschaft in 2021. Weiter auf dem Rundkurs wird es sehr schnell beschauli­ cher. Entlang des idyllischen Waldrandes führt die Loipe nun parallel zur Stillach in den abgelegenen Südwesten des Oberstdorfer Talkessels.

i

Siehe Loipenkarte: B


WM Loipen

Spielmannsau

Länge: bis zu 10 km Höhenmeter: 110 m Lage: E  ingang Stillachtal, flaches bis hügeliges Gelände

Länge: 15 km Höhenmeter: 183 m Lage: Tal, oft hügeliges Gelände mit allerlei Anstiegen und Abfahrten

Im Bereich des Langlaufstadions führen die WM-Loipen im Ried über angenehm flaches Gelände. Doch die steilen Anstiege zum Burgstall und die rasanten Abfahrten über Brücken und durch enge Kurven zurück zum Stadion sind bereits in Sichtweite. Über eigens gebaute Langlaufbrü­ cken führen die Loipen zunächst in das Areal der Heini-­ Klopfer-Skiflugschanze. Hier hat man die Wahl zwischen einer anspruchsvollen Bergetappe oder der gemütlichen Schleife im Tal. Zurück Richtung Stadion geht es nun auf einem lang gezogenen, schweißtreibenden Aufstieg zum Burgstall. Hier im Kernstück der WM-Loipen von 1987 und 2005 kommen sportliche Läufer voll auf Ihre Kosten! Der als „schwer“ einzustufende Abschnitt am Burgstall kann im Ried natürlich auch umgangen werden. Auf diese Weise führen die einfachen Loipen direkt zurück in den Bereich des Erdinger Arena-Langlaufstadions im Ried.

Wer über die Langlaufloipe ins winterlich-schöne Trettach­ tal will, hat im Bereich des Burgstallsteiges zunächst einen sehr anspruchsvollen Anstieg zu überwinden. Weite Teile der Loipe führen über die WM-Loipen von 1987 und 2005 und auch der kommenden Weltmeisterschaft im Jahr 2021. Im Anschluss führt die Langlaufloipe sehr abwechslungs­ reich über Geländekuppen, Abfahrten und Loipenbrücken weiter nach Dietersberg. An der Trettach entlang führt die mal sonnige, mal durch tief verschneite Wälder führende Loipe bis nach Spielmannsau. Der Rückweg über Gotten­ ried bis Dietersberg erfolgt auf gleicher Strecke. Am Die­ tersberg angelangt, führt die Loipe über eine malerisch – sonnige Schleife zurück zur Haseltopfbrücke. Nach Über­ querung der Trettach und einem kurzen steilen Anstieg hinauf zum „Rennblock“ führt die Loipe zurück zum Burg­ stallsteig. Die steilen Abfahrten sind sicherlich noch ein­ mal ein kleiner Höhepunkt am Schluss!

i

Siehe Loipenkarte: C

i

Siehe Loipenkarte: D

Langlauf

25


Langlauf-Schnupperkurse

Biathlon-Schnupperstunde

Tourismus Oberstdorf veranstaltet zwei Mal pro Woche einen Schnupperkurs auf der Nachtloipe im Langlauf­ stadion Ried, je nach Schneelage etwa von Mitte Dezember bis Mitte März.

Die Schnupperstunde für Gäste und Einheimische. Ge­ schossen wird hierbei mit Lasergewehren auf eine 10 m Distanz sowohl im Stehen als auch im Liegen. Ein realisti­ sches Biathlon-Erlebnis für jedermann! Der Schnupperkurs findet ein Mal pro Woche auf der Nachtloipe im Langlauf­ stadion Ried, je nach Schneelage etwa von Mitte Dezember bis Mitte März statt.

Das Schnupperangebot wird von den Oberstdorfer Ski­ schulen angeboten. Die Leistung umfasst den Verleih der Ausrüstung sowie die professionelle Anleitung. Termin: Mittwoch: klassisch Freitag: skating Treffpunkt jeweils: 16:45 Uhr, Langlaufstadion Ried, Birgsauer Straße 35

Termin: Dienstag 16:45 Uhr Treffpunkt: Langlaufstadion Ried, Birgsauer Straße 35

Dauer: ca. 1 Stunde

Dauer: ca. 1 Stunde

Kosten: 18,– € (für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card)

Kosten: 21,– € (für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card)

Anmeldung: Die Anmeldung für den Kurs erfolgt ausschließlich vor Ort (keine Vorreservierung möglich).

Anmeldung: Die Anmeldung für den Kurs erfolgt ausschließlich vor Ort (keine Vorreservierung möglich).

Kartenvorverkauf: Tourismus Information, Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf

Kartenvorverkauf: Tourismus Information, Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf

Anmeldeschluss: am Vortag um 16:30 Uhr Mindestteilnehmer: 4 Personen Mindestalter: 8 Jahre

Anmeldeschluss: am Vortag um 16:30 Uhr Mindestteilnehmer: 4 Personen Mindestalter: 8 Jahre

i

 itte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit B nach Ende der Kurse vom Langlaufstadion aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht.

e8

26

Die Leistung umfasst den Verleih der Skating-Ausrüstung und des Gewehrs sowie die professionelle Anleitung.

Langlauf

i

 itte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit B nach Ende der Kurse vom Langlaufstadion aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht.


Arrangement: Langlaufen und mehr Eine Nacht geschenkt oder 15 % Er­ mäßigung auf den regulären Winter­ übernachtungspreis in den Zeiträumen 07. bis 29. Januar 2017 und 04. bis 26. März 2017 Erhalten Sie in den Aktionszeiträumen 7 Übernachtungen zum Preis von 6 Übernachtungen oder 15 % Ermäßigung auf den regulären Winterübernachtungspreis bei allen teilnehmenden Gastgebern. Bei unserer Partnerskischule „Neue Skischule“ erhalten Sie eine Ermäßigung auf einen zweistündigen Lang­ laufkurs oder 2 Tage ermäßigte hochwertige Leihausrüstung (Ski, Stöcke, Schuhe). Ebenso erhalten Sie bei Buchung die Oberstdorfer Loipenkarte gratis.

So könnte Ihr Urlaubspaket aussehen Übernachtung in einer Ferienwohnung ab 210,– € pro Person (bei Belegung durch 2 Personen; ohne Verpflegung; inkl. Endreinigung)

Übernachtung in einer Pension /  einem Gästehaus ab 230,– € pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

Übernachtung in einem Hotel ab 390,– € pro Person im Doppel­ zimmer inkl. Frühstück

Information und Buchung: Tourismus Oberstdorf Tel. 0 83 22 / 700 - 100 reservierung@oberstdorf.de www.oberstdorf.de

12

GO SN OW

VERLEIH SKISCHULE SERVICE SHOP DEPOT SNOWPARK

S P O R T Oberstdorf

DIREKT AN FELLHORN - UND NEBELHORNBAHN

NTC Oberstdorf Sport Entertainment GmbH · Nebelhornstraße 67e · 87561 Oberstdorf · Tel. 08322 989601 · www.ntc-oberstdorf.de

Langlauf

27


WINTERWANDERN

Verschneite Täler, tiefblauer Winterhimmel und majestätische Gipfel – eine Idylle, ganz in Weiß, fast wie im Bilderbuch. In den Oberstdorfer Tälern ist Winter eben noch richtig Winter. Genießen Sie die einmalige Stille, wenn der weiche Schnee fast jedes Geräusch verschluckt.


Vielfältiges Winterwandern Mit 140 präparierten Kilometern verfügt Oberstdorf über eines der größten Winterwanderwegenetze alpenweit, das an Vielfältigkeit nicht zu übertreffen ist! Eine Auswahl an Winterwandertipps sehen Sie hier. Alle Winterwander- und Winterspazierwege in und um Oberstdorf finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.oberstdorf.de / w interwandern.

i

17

Digitale Alpininformation Zahlreiche Winterwandervorschläge, aktuelle Wegbeschaffenheit sowie interessante Tipps rund ums Winterwandern finden Sie unter: www.oberstdorf.de/alpininfo

Wegweiser In Oberstdorf sind Sie auf dem rich­ tigen Weg! Sämtliche Wanderwege sind zur Orientierung bestens mit Wegweiser ausgestattet. Bitte beach­ ten Sie, dass es sich auf den Wegwei­ sern nicht um Kilometer-Angaben, sondern um Zeit-Angaben handelt.

Standortziffer

reine Gehzeit

Schwierigkeitsgrad

Wanderwege

Gelb: Weg liegt im Tal (eben) und ist mit einfachem Schuhwerk und teilweise auch mit Kinderwagen begehbar.

32

Winterwandern

Rot: Weg ist mit festem Schuhwerk (guten Sohlen) begehbar, Trittsicher­ heit ist erforderlich.

Blau: Gutes Schuhwerk, Trittsicher­ heit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.


Winterwanderung zur Gaisalpe Länge: 12 km Dauer: 5 Stunden

Höhenmeter: 371 m Lage: Tal bis mittlere Lage

Vom Zentrum Oberstdorfs steigt der Weg vorbei an der Erdinger Arena zum Breitenberg an, wo der Wallrafweg beginnt. Der Weg wurde nach Max Wallraf – ehem. Reichs­ tagspräsident und Oberbürgermeister von Köln - benannt, der oft in Oberstdorf gastierte und den Wanderweg ober­ halb von Oberstdorf und dem südlichen Illertal anregte. Bei Ankunft an der 1.149 m hoch und aussichtsreich gelege­ nen Gaisalpe, wird man von einem malerisch-winterlichen Ausblick in tief verschneite Berglandschaften und auf die umliegenden schneebedeckten Gipfel belohnt. Im Norden erstreckt sich das Panorama über das ganze Illertal bis weit ins Flachland. Der Rückweg führt über die Fahrstraße nach Reichenbach. Im Winter dient der Abstieg zeitgleich als beliebte Rodelstrecke. In Reichenbach geht es über

die Wiesenwege und den Ort Rubi panoramareich und sonnig zurück zur Dummelsmoosbrücke am Ortsrand von Oberstdorf. Tipp: Bei Sperrung des Wallrafweges bleibt die Gaisalpe über Reichenbach und die winterliche Fahrstraße erreichbar! Packen Sie in diesem Fall unbedingt den Schlitten ein – das garantiert einen mühelosen und spaßvollen Abstieg. Einkehrmöglichkeiten: Café Breitenberg, Berggasthaus Gaisalpe, Rubi, Reichenbach Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet, auch ein Schlitten sollte nicht fehlen.

i

Siehe Wanderkarte: G

Vom Schönblick nach Hochleite Länge: 9 km Dauer: 4,5 Stunden

Höhenmeter: 600 m (bergab) Lage: mittlere Lage

Vom sogenannten Schönblick, der Bergstation der Söller­ eckbahn, führt die Winterwanderung Richtung Hochleite. Beeindruckende Ausblicke über das gesamte südliche Ober­ allgäu und den Oberstdorfer Talkessel, sind eine willkom­ mene Abwechslung zum dichten, idyllischen Winterwald. Auf der lichten Anhöhe der Hochleite wird der Weg flacher, sonniger und noch panoramareicher. Vielerorts hat man einen herrlichen Blick ins Stillachtal und auf das Haupt­ massiv der Allgäuer Alpen. Vom Berggasthaus führt der abwechslungsreiche und sonnige Abstieg nach Schwand. Von hier geht es über die Heini-Klopfer-Skiflugschanze und den Dr.-Reh-Weg zur Westseite des Freibergsees. Am nordöstlichen Rand des Freibergsee-Kessels angekommen, geht es durch einen zeitweise etwas steileren Bergwald bergab zur unteren Renkstegbrücke. Über die Brücke und

die anschließend weitläufigen Flächen der Öschwiesen führt die Winterwanderung nach Oberstdorf. Tipp: Bei guten Schnee- und eisfreien Wegverhältnissen bringt eine kurze Schlittenpartie vom Berggasthaus Hochleite bis nach Schwand reichlich Spaß für Groß und Klein. Abhängig von der Frequenz auf dem Winterwanderweg und der Ver­ fügbarkeit können Sie Rodel beim Hüttenwirt ausleihen. Einkehrmöglichkeiten: Berggasthaus Schönblick, Berghaus am Söller, Berggasthaus Hochleite, Alpengasthof Schwand, Besler’s Schwand Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet, auch ein Schlitten sollte nicht fehlen.

i

Siehe Wanderkarte: H

Ein Wintertag im Trettachtal Länge: 13 km Dauer: 4,5 Stunden

Höhenmeter: 171 m Lage: Tal

Am Christessee vorbei, über die Truppersoybrücke führt die Wanderung nach Spielmannsau. Im Süden beeindruckt der verschneite Gipfel der Trettachspitze – einer der mar­ kantesten Gipfel in den Allgäuer Alpen! Im Sommer star­ tet hier die bekannte Alpenetappe des Fernwanderweges E5 von Oberstdorf nach Meran. Im Winter bleibt nur der Rückweg. Entlang der Trettach geht es bis zur Bücke bei Gottenried. Der Rückweg führt malerisch und aussichts­

reich über Dietersberg und Gruben immer parallel zur eisigen Trettach, gemächlich zurück nach Oberstdorf. Einkehrmöglichkeiten: Brotzeitstüble Haseltopf, Café Restaurant Christlessee, Berggasthof Spielmannsau, Mumme-Stüble, Berggasthof Riefenkopf, Café Gruben 1a, Café Jägerstand Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet, die We­ ge sind auch mit Kinderwagen befahrbar.

i

Siehe Wanderkarte: S

Winterwandern

33


Über Kornau zum Bergkristall Länge: 6 km Dauer: 3,5 Stunden

Höhenmeter: 243 m Lage: mittlere Lage

Nach der „Walserbrücke“, am westlichen Ortsrand, steigt der Weg vorübergehend recht steil bis zur „Alten Walser­ straße“ an. Der alten Walserstraße folgend, steigt der Weg bis zur Ortseinfahrt nach Kornau an. Der ruhige & idylli­ sche Ortsteil Kornau, liegt sonnenverwöhnt oberhalb von Oberstdorf. Neben der im 16. Jahrhundert erbauten Dorf­ kappelle St. Fabian & Sebastian, liegt hier die Wirkstätte des schwäbischen Schriftstellers „Arthur-Maximilian-­ Miller“. Zu seinen bekanntesten Werken zählt „die schwä­ bische Weihnacht“. Am Ende des Dorfes angekommen, führt die Wanderung über einen ehemaligen Viehtrieb für

kurze Zeit etwas steiler bergauf, zur Talstation der Söller­ eckbahn. Nach einem kurzen, winterlich-waldigen Stück, führt die Winterwanderung zum schön liegenden Berg­ kristall. An einer malerischen Wildfütterung vorbei, geht es über den Bergkristallweg und die Waldesruhe zurück nach Oberstdorf. Tipp: Mithilfe einer Busfahrt bis zur Söllereckbahn, kann die Wanderung um gut die Hälfte abgekürzt werden. Je nach Vorlieben erspart man sich so die teilweise steilen An- oder Abstiege von und nach Oberstdorf.

i

Siehe Wanderkarte: K

Wanderung ins Oytal Länge: 10 km Dauer: 4 Stunden

Höhenmeter: 187 m Lage: Tal

Von der Mühlenbrücke am südöstlichen Ortsrand von Oberstdorf, führt die Winterwanderung entlang der ei­ sigen „Trettach“ abwechslungsreich bis zur Brücke über den Oybach. Noch vor der Brücke steigt der tief verschnei­ te Dr.-Hohenadel-Weg parallel zum wilden und oft eisge­ frorenen Bachlauf hinauf ins Oytal. Auf der winterlichen – für den öffentlichen Verkehr gesperrten – Alpstraße geht es nun durch romantische Alleen und idyllische, tief ver­ schneite Winterlandschaft bis zum Oytalhaus. Hier endet im Winter das präparierte und gesicherte Winterwander­ wegenetz. Die weiße Bergsilhouette des hinteren Oytales und die schroffen, senkrecht aufsteigenden und zugefro­ renen Felsen der Seewände beeindrucken gleichermaßen wie die sanfte, tief eingeschneite und bezaubernde Win­ terlandschaft am Talboden. Der Rückweg nach Oberstdorf

führt zunächst auf gleicher Strecke, später der gut befes­ tigten Alpstraße folgend Tal auswärts. Über den malerisch gelegenen Kühberg und die Erdinger Skisprung Arena geht es zurück zum Ausgangspunkt der Rundwanderung! Tipp: Wenn während des Urlaubes ein Besuch des Oytals geplant ist und die aktuellen Verhältnisse die Winterwanderung ins Oytal zulassen, sollte mit dem Ausflug ins Oytal nicht allzu lange gewartet werden! Nicht selten müssen im Win­ ter alle Wege ins Oytal aufgrund Lawinengefahr kurzfris­ tig gesperrt werden. Wer den Besuch zu lange aufschiebt, läuft Gefahr, dass Schneefälle und Lawinengefahr eine Umplanung erforderlich machen. Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet.

i

Siehe Wanderkarte: O

Im sonnigen Süden Länge: 5 km Dauer: 1 Stunde

Höhenmeter: 42 m Lage: Tal

Grundsätzlich führen viele Wege in die sehr sonnige und aussichtsreiche Süd-Ebene Oberstdorfs. Vom oberen Markt ist der Weg über die Halde eine lohnenswerte und die kür­ zeste Verbindung zu den Wiesen im „Ösch“. Bis zur Wal­ serstraße im unteren Markt führen etliche Verbindungen auf die Wiesenwege. Der südliche und westliche Rand der sonnenverwöhnten Wiesen, wird durch den Verlauf der Stillach und den daran entlang führenden Dammwegen begrenzt. Viele Winterspazierwege, die am westlichen Ortsrand beginnen, treffen sich an der Wetterstation. Das Panorama reicht vom „Rubihorn“ über das Nebelhorn und nahezu die gesamten Oberstdorfer Berge bis weit in den Nordwesten, über das „Söllereck“ hinaus. Von hier führt eine lohnenswerte Rundwanderung über den Buchstock weiter der Sonne entgegen – das Oytal, „Trettachtal“ und Stillachtal stets im Blick. An der Stillach angekommen,

34

Winterwandern

führt der Dammweg direkt neben dem Bach über die Ziegelbachbrücke zum „Karatsbichl“. Nach einem tiefver­ schneiten Gang entlang der „Stillach“ wird es am „Karats­ bichl“ wieder zusehends sonniger! Über die Karatsbichl­ brücke und den gleichnamigen Weg ist es nicht mehr allzu weit bis ins Dorf zurück. Natürlich steht auch hier wieder eine ganze Reihe an Rückwegs-Varianten zur Verfügung. Tipp: Der sonnige Rodelhang am Karatsbichl ist insbesondere für Kinder ein beliebtes Ausflugsziel! Für die Eltern stehen Liegestühle auf einer gemütlichen Sonnenterasse in Sicht­ weite zur Verfügung! Die Strecke ist für die ganze Familie geeignet und barrie­ refrei.

i Die Wegbeschreibung ist nicht als einzelner Wander­ vorschlag in der Karte integriert, da er über viele Varianten verfügt.


Der Oberstdorfer Schneeschuhlehrpfad Als erstes Spuren im Weiß hinterlassen und die Stille genießen – und das im Einklang mit der Natur.

1m

Die tief verschneite Winterlandschaft zeigt sich mit dem glitzernden Pul­ verschnee und den vereisten Pflanzen von ihrer märchenhaften Seite. Es lohnt sich, diese ganz ohne Ski, Snow­ board und Lifte zu entdecken: Mit den Schneeschuhen, einem der ältesten Fortbewegungsmittel im Schnee. Jeden Mittwoch bietet Tourismus Oberstdorf geführte Schneeschuh­ wanderungen auf dem ersten Oberst­ dorfer Schneeschuhlehrpfad an. Die Route führt die Teilnehmer zu insge­ samt sechs Stationstafeln, auf denen anschaulich Wissenswertes rund um das Schneeschuhwandern und die Tourenplanung vermittelt wird. Die Wanderung richtet sich vor allem an Gäste ohne jegliche Vorkenntnisse, die Lust haben, die Fortbewegung auf den großen Tretern auszuprobieren. Mit einem ausgebildeten Bergführer erkunden die Teilnehmer auf dem Schneeschuhlehrpfad den Bereich Ried-Burgstallsteig und die Oberst­ dorfer Natur. Dabei erfahren sie viel

über das Schneeschuhwandern an sich, die Vorbereitung einer Tour, über die Lawinengefahr, die Checkliste vor einer Tour, die Ausrüstung und das

naturverträgliche Unterwegssein. So werden die Teilnehmer für das Bewe­ gen in hochalpinem Gelände sensibi­ lisiert.

Schneeschuh-Schnupperkurse Jeden Mittwoch zeigen ausgebildete Bergführer die rich­ tige Technik und die Oberstdorfer Winterwelt. Je nach Schneelage finden die Kurse von Mitte Dezember bis April statt. Die Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Leistungen: Die Leistung umfasst den Verleih der Schneeschuhe sowie die professionelle Anleitung. Bergschuhe oder feste Win­ terstiefel sind erforderlich! Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich vor Ort (keine Vorre­ servierung möglich): Tourismus Information, Oberstdorf Haus Kartenvorverkauf Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Anmeldeschluss: am Vortag um 15:00 Uhr Mindestalter: 8 Jahre

Ablauf: Mittwoch: 10 Uhr Treffpunkt: Langlaufstadion Ried, Birgsauer Straße 35 Dauer: ca. 4 Stunden Kosten: 36,– € inkl. Leihmaterial (für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card)

i Gut zu wissen Unsere Landschaft bietet zahlreiche anspruchs­ volle Schneeschuhtouren. Um die Sicherheit zu garantieren, ist es ratsam, sich an einer geführten Tour anzuschließen. Ebenfalls gehört die allge­ meine Sicherheitsausrüstung sowie ein Blick auf die aktuellen Meldungen des Lawinenwarndienst Bayern zu jeder Schneeschuhwanderung dazu! Infos unter www.oberstdorf.de/wintersportbericht oder www.lawinenwarndienst-bayern.de

Winterwandern

35


Arrangement: Winterwandern und mehr Eine Nacht geschenkt oder 15 % Er­ mäßigung auf den regulären Winter­ übernachtungspreis in den Zeiträumen 07. bis 29. Januar 2017 und 04. bis 26. März 2017 Erhalten Sie in den Aktionszeiträumen 7 Übernachtungen zum Preis von 6 Übernachtungen oder 15 % Ermäßi­ gung auf den regulären Winterüber­ nachtungspreis bei allen teilnehmen­ den Gastgebern. Nutzen Sie montags bis freitags die kostenlos geführten Winterwande­ rungen von Tourismus Oberstdorf. Optional können Sie vielfältige Win­ terspecials zu Sonderpreisen zubu­ chen, z. B. speziell geführte Halbta­ geswanderung inkl. Bus- und Berg­bahnfahrt, Winterspaßtag im NTC-­ Gelände am Nebelhorn, Wellnesstag in der Oberstdorf Therme, u. v. m.

So könnte Ihr Urlaubspaket aussehen Übernachtung in einer Ferienwoh­ nung ab 210,– € pro Person (bei Belegung durch 2 Personen; ohne Verpflegung; inkl. Endreinigung)

Übernachtung in einer Pension /  einem Gästehaus ab 230,– € pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück

Übernachtung in einem Hotel ab 390,– € pro Person im Doppel­ zimmer inkl. Frühstück

Information und Buchung: Tourismus Oberstdorf Tel. 0 83 22 / 700 - 100 reservierung@oberstdorf.de www.oberstdorf.de

13

36

Winterwandern


ERLEBNIS

Abseits von Pisten und Loipen den Winter in Oberstdorf vielfältig erleben. Der Spaß für die ganze Familie ist garantiert, wenn es hinaus in die verschneite Winterlandschaft geht. Planen Sie Ihren Winterurlaub in Oberstdorf ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.


Breitachklamm

Europas tiefste Felsenschlucht Gleich welche Jahreszeit, ob im Sommer oder im Winter, die Breitachklamm in Tiefenbach bei Oberstdorf hat außer der Zeit der Schneeschmelze und im Spätherbst das ganze Jahr für Sie geöffnet. Im Winter, wenn sich der stürmische Bach, der durch die Schlucht vom Kleinwalsertal Richtung Oberstdorf rauscht, zu bizarren Eisgebilden verwandelt, mächtige Eisvorhänge bildet und die imposanten Felshänge von riesigen Eiszap­ fen überzogen sind, bietet sich Ihnen ein besonderes Schau­ spiel der Natur. Ein Besuch lohnt sich bei jedem Wetter. Auf dem gut gesicherten und gestreuten Wanderweg durch die tiefe Schlucht sind Sie vor Wind und Wetter geschützt. Dennoch ist festes Schuhwerk unverzichtbar. Sie erreichen die Breitachklamm von der B 19 (Sonthofen-­ Oberstdorf) aus in Richtung Tiefenbach, von hieraus den Wegweisern folgen. Am Eingang der Klamm ist ein erwei­ tertes Parkplatzangebot vorhanden. Oder nutzen Sie die guten Busverbindungen vom Oberstdorfer Busbahnhof aus zum Parkplatz an der Breitachklamm. Nach Durchque­ rung der Schlucht im Kleinwalsertal angekommen, haben Sie dann die Möglichkeit, direkt von der Bushaltestelle an der Walserschanze bequem mit dem Bus wieder nach Oberstdorf zu fahren. Das Naturkundliche Zentrum am Eingang der Breitachklamm bietet Ihnen eine interaktive Ausstellung. Durch exklusive Bergschau-Exponate und ei­ ner beeindruckenden, kostenlosen Filmvorführung im Kino­raum erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes

40

Erlebnis

18

über die Entstehung und Ökologie des besonderen Natur­ schauspiels. Einen ganz besonderen Reiz bieten die abendlichen Fackel­ wanderungen durch die bizarre Eis- und Winterlandschaft der Breitachklamm. Es erwartet Sie ein einmaliges Erlebnis mit unvergesslichen Bildern. Angeboten werden die Fackel­ wanderungen vom Breitachklamm-Verein, je nach Witte­ rung von Ende Dezember bis in den März hinein, jeweils Dienstag und Freitag um 19:00 Uhr. Treffpunkt ist das Ein­ gangsgebäude der Breitachklamm in Tiefenbach. Für die Fackelwanderungen ist keine Anmeldung erforderlich. Geöffnet ist die Klamm im Winter von 9:00 bis 16:00 Uhr (letzter Einlass, Schließung um 17:00 Uhr). Breitachklamm Tel.: 0 83 22 / 48 87 www.breitachklamm.com

i Gut zu wissen Aufgrund extremer Witterungsverhältnisse oder frühlingshafter Temperaturen ist es möglich, dass die Breitachklamm kurzfristig aus Sicher­ heitsgründen geschlossen werden muss. Bitte beachten Sie aktuelle Hinweise.


Eissportzentrum

Ein Treffpunkt für alle Eis-Fans

15

Die Eishallen sind für jedermann ein Anziehungspunkt. Schlittschuh laufen ist immer ein besonderes Erlebnis! Ein­ fach schwerelos über das Eis gleiten, das können Sie beim täglichen Publikumslauf (aktuelle Zeiten siehe Internet). Schlittschuhe gibt es natürlich in verschiedenen Größen zum Ausleihen. Entdecken Sie die Faszination des Eissports. Werden Sie selbst aktiv, ob beim Eislaufen, Eisstock- / Standlschießen oder Curling. Live dabei sein – in unseren Hallen finden regelmäßig interessante Veranstaltungen, Schaulaufen mit Spitzen­ besetzungen und Wettkämpfe statt. Eissportzentrum Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 700 - 510 www.eissportzentrum-oberstdorf.de

Oberstdorfer Heimatmuseum Das Bergdorfmuseum

Das Heimatmuseum befindet sich in einem alten Oberstdorfer Haus aus dem 17. Jahrhundert. Durch glückliche Umstände blieb es trotz eines großen Brandes 1865 und der Moder­ nisierungswut der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts in seinem Kern ursprünglich erhalten. 1932 wurde in den historischen Räumen das Museum eingerichtet und bis heute laufend vergrößert.

19

Unter anderem wird veranschaulicht, wie die bettelarmen Bewohner unse­ res Bergdorfes überlebten, die Alpen bewirtschafteten, die ersten Gäste auf die Gipfel führten oder das Ski­ fahren erlernten. Außerdem finden Sie hier den größten Lederskischuh der Welt – Schuhgröße 480, mit über drei Metern Länge und eineinhalb Metern Höhe. Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen.

Führungen: Dienstags 16:00 Uhr. Gruppenführung nach Anmeldung. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:30 Uhr (eingeschränkt: April / Mai und November / Dezember). Bei star­ kem Regenwetter bestehen sonntags Sonderöffnungszeiten! Heimatmuseum Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 54 70 www.heimatmuseum-oberstdorf.de

Erlebnis

41


NTC

Fun und Action für jeden am Nebelhorn

1h

Der NTC Park an der Station Seealpe des Nebelhorns verspricht Fun und Action für Jedermann und bietet Ihnen Wintersport auf ganz einfache und sehr unterhaltsame Art und Weise. In der Tubingbahn, auf dem Snowbike, mit dem Skifox oder auf dem Airboard erleben Sie Winter-Spaß pur. Auch für Kinder ist am Nebelhorn einiges geboten. Neben den Aktivitäten im NTC Park warten spannende und abwechslungsreiche Themenabfahrten, wie die Wald­ erlebnisbahn, auf die Kids. Die Eintrittspreise für den Winterspaß bewegen sich zwi­ schen 9,– € (1 Stunde) und 25,– € (1 Tag). Geöffnet ist der NTC Funpark im Winter von 9:30 bis 16:30 Uhr. NTC-Highlights im Winter 2016 / 2017 sind Freestyle Camps für Kids, Telemark und Allmountain Days sowie das neue NTC Dreamland und ein Schnupperkurs für Kinder. Für unsere Highlights ist eine Anmeldung erforderlich. NTC Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 98 96 01 www.ntc-oberstdorf.de

Sprungschanzen

Zwei Schanzenanlagen – zwei Mal Erlebnis pur

e5

Heini-Klopfer-Skiflugschanze Idyllisch im Stillachtal gelegen ist die Flugschanze mit Ihrem 72 m hohen Anlaufturm eine der größten Schanzenanlagen der Welt. Seit April 2016 wird die Anlage aufwändig mo­ dernisiert, um für die Skiflugweltmeisterschaften im Früh­ jahr 2018 gerüstet zu sein. Zuvor heißt es Daumendrücken: Anfang Februar 2017 findet das Weltcup-Skifliegen auf der umgebauten Schanze als Test für die Weltmeisterschaft statt.

i

Mehr dazu auf Seite 59.

Sportstätten Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 700 - 510 www.skiflugschanze-oberstdorf.de Erdinger Arena 1c Immer einen Besuch wert: Die Erdinger Arena mit ihren fünf Schanzen am Fuße des Schattenberges, wo jedes Jahr das Auftaktspringen der Vierschanzentournee stattfindet. Mit dem Schrägaufzug gelangt man bis an den Fuß des Schanzenturms und mit dem Panoramaaufzug weiter zur Aussichtsplattform. Die Arena ist täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, um 11:00 Uhr beginnt eine Führung (ab 8 Personen, Anmeldung erforderlich).

i

Mehr dazu auf Seite 57.

Erdinger Arena Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 8 09 03 00 www.erdinger-arena.de 42

Erlebnis


Bergschau

Aktiv und spannend: Die Entstehungsgeschichte der Berge

IgluLodge e6

Der coolste Hotspot des Allgäus am Nebelhorn

e7

Die Bergschau vermittelt den Besuchern auf spannende und aktive Art die Evolution von Flora und Fauna der Allgäuer Alpen, die Entstehungsgeschichte der Berge und die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur.

2.000 m über dem Meeresspiegel, 3.000 m³ gefrorenes Wasser und jede Menge Schnee: Jedes Iglu ist eine bewohnbare Skulptur und wurde von Allgäuer Künstlern mit originellen Reliefs verschönert.

Eines der vier Bergschau-Zentren befindet sich im Alten Rathaus in Oberstdorf. Entdecken Sie hier Grundlegendes zu Geologie, Natur und Kultur in den Allgäuer Alpen.

Eine Bar aus purem Eis ist der Hingucker der Iglu-Land­ schaft. Besichtigen kann man die Lodge während der Öff­ nungszeiten der Bergbahn, doch zum einzigartigen Erleb­ nis wird der Besuch bei einer Übernachtung. Übernachtet wird in Standard-Iglus (für 4 Personen) oder Romantik-­ Iglus (für 2 Personen). Für ganz besondere Anlässe steht auch eine Iglu-Suite zur Verfügung.

Außerdem gibt es Spannendes zur Natur und Gletscherge­ schichte, über die Lebensgemeinschaften von Pflanzen und Tieren sowie das Wirtschaften des Menschen im Gebirge. Erfahrene Bergschau-Betreuer stehen vor Ort für Fragen und Auskünfte bereit. Neben den Bergschau-Zentren mit naturkundlichen Dauer-Ausstellungen sind im Sommer 11 Bergschau-Infopunkte in der Natur zu besichtigen und 5 Bergschau-Wege zu erwandern. Geöffnet ist das Alte Rathaus von Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18:00 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 12:30 Uhr. Bergschau Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 95 94 84 www.bergschau.com

Nach Sonnenuntergang wird den Gästen das berühmte Allgäuer Käsefondue serviert, am nächsten Morgen geht es dann zum Frühstück in die nahe gelegene Bergstation Höfatsblick. Die Preise für eine Übernachtung bewegen sich ab 114,– € pro Person im 4er-Iglu und ab 174,– € pro Person im 2er-­Iglu. IgluLodge Tel.: 0 83 21 / 80 03 00 www.iglu-lodge.de

Erlebnis

43


Oberstdorf Therme

Entspannung pur in Oberstdorfs Wellnessoase

e3

Wer seine Muskeln nach einem erlebnisreichen Winter­ tag entspannen möchte, ist in der Oberstdorf Therme genau richtig. Besonders die Saunalandschaft mit alpenländischem Saunahüttendorf, Salzhütte, Außenbecken und großem Ruheraum bietet Ihnen Erholung. Die rustikalen Saunahütten strahlen innen wie außen pure Gemütlichkeit aus – besonders die alte Mühle, die zur Heu-Sauna umgestaltet wurde. Insgesamt laden sechs Saunen zum Schwitzen bei vitalisierenden Aufgüssen ein. Zudem dürfen sich die Saunagäste auf ein Tauchbecken, ein Dampfbad nach irisch-römischer Art und ein großzü­ giges osmanisches Hamam freuen. Dort können sich Erho­ lungssuchende bei einem Schwitzbad auf warmen Mar­ morplatten vollkommen entspannen. Jeden Montag gibt es vergünstigte Eintritte und kosten­ lose Programme für Besucher über 55 Jahre, der Dienstag

lädt ein zum Damenabend in der Heu-Sauna. Geöffnet ist die Oberstdorf Therme von Montag bis Sonntag von 10:00 bis 22:00 Uhr. Oberstdorf Therme Tel.: 0 83 22 / 60 69 60 www.oberstdorf-therme.de

Gleitschirmfliegen

Im freien Flug Oberstdorf erleben

e9

Freunde des Drachen- und Gleitschirmfliegens finden in Oberstdorf beste Bedingungen vor. Eine entsprechende Schule vermittelt das nötige Wissen, um mit dem Grundkurs kleinere Höhen selbstständig zu fliegen oder mit dem Fortgeschrittenenkurs in alle Höhen aufzusteigen. Möchten Sie das Gefühl des „freien Flugs“ einmal testen, trauen sich aber nicht allein in die Lüfte? Dann ist ein Tandemflug mit einem routinierten Piloten genau das Richtige. Sind Sie schon mal bei kristallklarer Luft über die verschnei­ ten Berge von Oberstdorf geflogen? In Oberstdorf sind die Gleitschirmflieger auch im Winter unterwegs. Erleben Sie die traumhafte Winterlandschaft von Oberstdorf einmal von oben.

i

Anbieter finden Sie auf Seite 73.

Snowbike

Mit dem Rad auf die Piste Für alle die mal etwas ganz Neues ausprobieren möchten ist das Snowbike oder der Snowscooter genau das richtige. Man sitzt wie auf einem Fahrrad, das mit einem Trittbrett versehen ist. Absoluter Fahrspaß ist hier garantiert.

Airboarding

Schon nach ein paar Schwüngen werden auch Ungeübte den Dreh raushaben. Ideal für einen gaudigen Nachmittag mit Familie oder Freunden.

Airboarding ist eine der schnellsten und spektakulärsten Arten, die Skipiste runterzubrettern.

Das in Österreich erfundene Trendsportgerät garantiert nach kürzester Zeit Fahrspaß und trainiert nebenbei Rücken, Oberkörper, Bauch und Beine. Die Sturzgefahr ist durch den niedrigen Schwerpunkt wesentlich geringer als beim alpinen Skifahren. Da der Fahrer ohne feste Verbindung auf dem Bike sitzt, fehlen die Hebelkräfte wie beim Ski oder Snowboard. Darum eignet dich diese gelenkschonende Sportart mit geringem Verletzungsrisiko gerade auch für sportlich aktive Senioren.

Kopf voran die Piste hinab Kopf voran geht es beim Airboarding im Tiefflug den Hang hinunter. Stürzen Sie sich mit dem Airboard kopfüber ins Vergnügen!

i

Anbieter finden Sie auf Seite 74.

i 44

Erlebnis

Anbieter finden Sie auf Seite 74.


Rodeln

Egal ob Groß oder Klein, Alt oder Jung: Rodeln ist immer ein Riesen-Spaß!

ea

Oberstdorf verfügt über einige sehr leichte, malerisch gelegene Rodelhänge in unmittelbarer Ortsnähe, die insbesondere für Kinder und Kleinkinder geeignet sind. Sonnenterassen und Einkehrmöglichkeiten in Sichtweite lassen auch die Erwachsenen entspannen! Aber auch die sportlichen Rodler kommen in Oberstdorf voll auf ihre Kosten.

Seealpe

Am Karatsbichl

Gesamtlänge: 2.640 m Einkehrmöglichkeiten: Berggasthof Seealpe Verleih: an der Nebelhornbahn oder im Berggasthof Seealpe

Gesamtlänge: ca. 800 m Einkehrmöglichkeit: Café-Restaurant Karatsbichl

Mit der Nebelhornbahn geht es hinauf auf 1.280m zur Station Seealpe. Von hier aus geht es rasant die Natur­ rodelbahn hinunter. Auf der Strecke gibt es wunderschöne Ausblicke auf das ganze Dorf, die auch gerne mal zum Verweilen einladen. Für diejenigen, die nach einem Mal nicht genug haben, am Ende der Rodelbahn erreicht man nach nur wenigen Gehminuten die Talstation der Nebel­ hornbahn. Die Nebelhornbahn bietet auch spezielle Fahr­ karten für Rodler an.

An der Halde Gesamtlänge: 10 m Einkehrmöglichkeiten: Dorfgastronomie Oststraße Verleih: direkt an der Nebelhornbahn Der ortsnahe Rodelhang ist ideal für Kleinkinder und liegt direkt an der Langlaufloipe. Er eignet sich bestens für ei­ nen kurzen Ausflug mit der ganzen Familie.

Der sonnige Rodelhang am Ortsrand ist etwas für die gan­ze Familie. Nach einer ca. 30-minütigen Wanderung vom Ort erreicht man bequem den Karatsbichl. Eltern und Begleiter haben die Möglichkeit, sich die Zeit im Liegestuhl auf der Terrasse oder bei Kaffee und Kuchen im Café direkt am Hang zu versüßen und zuzuschauen.

Gaisalpe Gesamtlänge: 2.200 m Einkehrmöglichkeiten: Berggasthof Gaisalpe Verleih: Berggasthof Gaisalpe Nach einem Anstieg zur Gaisalpe entweder über den Wall­ raffweg oder direkt über den Ortsteil Reichenbach wird man mit einer lustigen Rodelpartie belohnt. Die bewirt­ schaftete Gaisalpe lädt zu einer gemütlichen Einkehr vor der Abfahrt ein. Die lange Abfahrt garantiert mit schnitti­ gen Kurven und aufregender Streckenführung ultimative Schnee-Gaudi!

i

Rodelverleih siehe Seite 74. Erlebnis

45


Pferde-Schlittenfahrten

Oberstdorf und die Umgebung bequem erkunden Ein besonders romantisches Erlebnis: Fahren Sie bequem und warm eingepackt in einem Pferdeschlitten in die winterliche Idylle der Oberstdorfer Seitentäler. Genießen Sie die Stille sowie den Anblick der romantischen und tief verschneiten Natur. Ein sicherlich unvergessliches Urlaubs­ erlebnis. Bei Bedarf werden Fahrten (jeweils Hin- und Rückfahrt) täglich von Montag bis Sonntag für mindestens sechs, maximal elf Personen im Schlitten angeboten. Karten erhalten Sie direkt beim Kutscher. Gruppen-, Familienoder Spezialfahrten wie Nachtfahrten oder nach Gerstru­ ben sind auf Anfrage buchbar. Im Raum Tiefenbach und

Escape Room Oberstdorf

Das wetterunabhängige Live-Spiel für die ganze Familie Erlebe das wahrscheinlich spannendste Rätsel-Abenteuer deines Lebens innerhalb von 60 Minuten. Die Mission ist fast unmöglich: Das Entfliehen aus einem Raum mit Türen – aber ohne Schlüssel. Am Ende zählt im Escape Room Oberstdorf nur eines: Die Rätsel zu lösen und die Prüfungen auf dem Weg dahin zu bestehen. Es ist wie ein großes Puzzle, bei dem Teil für Teil richtig kombiniert werden muss. Erst dann werden die Geheim­ nisse enthüllt. Drei spannende Räume erwarten euch. Ob ihr sie auch wieder verlassen könnt? Jedes Spiel wird zu einer rasanten Inszenierung, zum unvergesslichen Aben­ teuer für Jung und Alt. Und zur Bewährungsprobe für Freunde und Familien. Denn nur gemeinsam könnt ihr die Rätsel lösen. Eine Anmeldung für das Abenteuer wird empfohlen, die Preise dafür bewegen sich zwischen 25,– € und 39,– €. Für Familien gibt es ein eigenes Special. Escape Room Oberstdorf Tel.: 0 83 21 / 2 20 41 00 www.escaperoom-allgaeu.de 46

Erlebnis

eb

1j

ins Rohrmoostal werden ebenfalls Ausflugsfahrten ange­ boten. Bitte wenden Sie sich direkt an die Fuhrunterneh­ men in Tiefenbach. Zudem finden Fahrten ab dem Oberstdorfer Käsladen statt. Tickets und Infos bekommen Sie direkt dort. Abfahrtszeit: Im Winter ca. 10:30 Uhr (Treffpunkt: Megèver Platz am Kurpark). Ankunft: zurück in Oberstdorf ca. 15:00 Uhr. Anmeldungen sind in der Regel nicht erforderlich, in der Hochsaison jedoch empfehlenswert.

i

Alle Anbieter finden Sie auf Seite 74.


Von Oberstdorf in alle Richtungen

Oberstdorfs Seitentäler und Ortsteile versprechen Natur pur und wilde Dorf-Romantik Eingebettet zwischen steilen Bergwäldern bieten die für den Ausflugsverkehr gesperrten Täler absolut ungestörte Ruhe in wildromantischer Natur. Es laden die schönsten Winterwander- und Ausflugsmöglichkeiten zum Streifzug ein.

Oberstdorf besteht aus vielen kleinen und malerischen Ortsteilen, die neben zahlreichen Wandermöglichkeiten wilde Dorf-Romantik und aufregende Ausblicke bieten.

Im Stillachtal finden Sie neben dem südlichsten bewohn­ ten Ort Einödsbach das sehenswerte Birgsau. Weitere An­ ziehungspunkte sind die Fellhornbahn und die Heini-Klop­ fer-Skiflugschanze.

Rubi ist bekannt für langen Sonnenschein und gemütliche Gästehäuser.

Das Trettachtal hat einiges zu bieten. Nicht nur das Berg­ bauerndorf Gerstruben und der Christlessee machen es zu einem besonderen Ausflugsziel, sondern auch der Weiler Spielmannsau. Auf dem Weg in das Oytal kommen Sie am Kühberg vorbei. Durch die Allee gelangen Sie zum Gasthof Oytal. Hier öff­ net sich das Tal und ermöglicht einen Blick auf das weiße Bergpanorama. Das Rohrmoostal, ein Wander- und Langlaufparadies, liegt im Ortsteil Tiefenbach. Das Tal ist seit langem Eigentum eines Fürsten und verfügt über die älteste Holzkapelle Süddeutschlands.

In Reichenbach sind Ruhe und Beschaulichkeit zuhause. Die hochgelegene Gaisalpe bietet im Winter eine wilde Naturrodelbahn. Die malerische Burgkirche liegt oberhalb von Schöllang. Neben der kleinen Kirche bietet der Ort einen herrlichen Ausblick. Der Ortsteil Tiefenbach, der sicherlich bekannt ist durch die imposante Breitachklamm, aber auch das Rohrmoostal laden für schöne Tage ein. Einen wunderbaren Blick auf das Nebelhorn gibt es in Kornau. In der Nähe liegt die Söllereckbahn. Kapellen und gemütliche Privatunterkünfte zeichnen das Dorf aus.

Erlebnis

47


DORFLEBEN

Ein Ort mit vielen Facetten, traditionsbewusst und sportbegeistert. Viele Veranstaltungen prägen das Dorfgeschehen, vor allem der Wintersport begeistert Gäste und Einheimische gleichermaßen.


Gaumenfreuden

Gemütlich Einkehren in Oberstdorf Ein herzliches Willkommen erwartet Sie bei den freundlichen Gastgebern nicht nur im Zentrum und in den Ort­ steilen Oberstdorfs, sondern auch auf dem Berg, in den Tälern und am Rande der zahlreichen Wanderwege. Ob urige Gasthöfe, gemütliche Cafés oder Gourmet Restaurants – zahl­ reiche Gastronomiebetriebe laden Sie mit regionalen und internationalen Spezialitäten zum Schlemmen und Genießen ein. Von leckerem Kaffee und Kuchen auf der Sonnenterrasse über eine deftige Brotzeit mit dem typischen, frisch gezapften Allgäuer

1a

Bier bis hin zu erlesenen Wildspeziali­ täten und einem edlen Tropfen Wein dazu. Nicht nur im Tal, auch auf dem Berg freuen sich die Gastwirte der urigen Berghütten, modernen Bergrestau­ rants und Schirmbars auf Ihren Be­ such. Beim „Einkehrschwung“ das Aroma eines heißen Glühweins riechen und die Wärme an den Händen spü­ ren – schalten Sie einen Gang zurück und genießen Sie auf den großzügi­ gen Sonnenterrassen die klare Höhen­ luft und das breite Angebot an Gau­ menfreuden!

Einkaufen

Oberstdorfs winterliche Straßen und Gassen laden zum gemütlichen Bummel ein Wenn die Häuser in Oberstdorfs Fußgängerzone schnee­ bedeckt sind, die Sonne in die Gassen scheint und die Geschäfte mit tollen Angeboten locken, dann steht winterlichem Einkaufsvergnügen nichts mehr im Wege. Raus an die frische Luft und die herrliche Natur hautnah erleben! Sie haben noch nicht die passende Ausrüstung dafür? In Oberstdorfs Geschäften sind Sie da ganz sicher an der richtigen Adresse. In zahlreichen Sportgeschäften werden Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis von Fach­ personal und freundlichen Mitarbeitern kompetent und umfassend beraten: Von der richtigen Kleidung für Out­ door-Aktivitäten jeder Art, über den passenden Wander­ 50

Dorfleben

1b

schuh bis hin zum geeigneten Ski oder Snowboard. Neben dem vielseitigen Sportangebot stehen Pflegeprodukte und Gesundheit ganz oben. Von Kosmetik über Fuß­pflege bis zur richtigen Ernährung: In Oberstdorf kann man aus ei­ nem breiten Angebot wählen. Wer vom Shoppen dann immer noch nicht genug hat, fin­ det in verschiedenen Mode- und Schuhgeschäften sicher­ lich das richtige Outfit für einen Restaurant-Besuch oder zum Ausgehen am Abend. Während des Einkaufsbummels lad­en Sie die Oberstdorfer Wirte in gemütliche Cafés, urige Dorfwirtschaften und stilvolle Restaurants zum Ausruhen und Genießen ein.


Funkensonntag am 05. März 2017

Pünktlich zum Beginn der Fastenzeit, immer am ersten Sonntag nach Fasnacht, erleuchten große, helle Funkenfeuer an vielen exponierten Stellen um Oberstdorf den Nachthimmel. Der Ursprung dieses alten Brauches ist bis heute unklar und hat viele mögliche Erklärungen. Zum einen erinnert er an die vielen Oster- und Sonnwendfeuer und wird erklärt als das Verbrennen des „Bösen“ zum Ende des Winters hin, um die Kraft der Sonne zu stärken und Unheil abzuwenden. Daher wird symbolisch eine Hexe aus Stroh auf dem Fun­ ken entzündet. Zum anderen wird das Funkenfeuer mit den Fruchtbarkeitsriten und Brandopfern der Kelten in Ver­ bindung gebracht. Heute ist das Funkenfeuer ein geselliger und optisch reizvoller Anlass, wenn die hohen Holztürme in Flammen stehen und gen Nachthimmel lodern. Funke-Kiechle Sie sind bei allen Gästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt und gehören zu einem Funkenfeuer einfach dazu – die süßen „Funke-Kiechle“. Diesen in heißem Fett heraus­ ge­backenen Gaumenschmaus gibt es nur an diesem Tag. Dazu eine Tasse heißen Glühwein und die gesellige Runde am Feuer genießen!

i

D  ie Standorte der Funkenfeuer finden Sie ab Mitte Februar im Internet unter: www.oberstdorf.de

Die wilden Klausen von Oberstdorf

Ein alter Brauch aus heidnischen Zeiten Wenn die Zeit für gemütliche Winterabende gekommen ist, werden in Oberstdorf die Bräuche lebendig. Wie einer der ältesten Bräuche, das Allgäuer Klausentreiben. Wenn in dunklen Nächten die Furcht der Menschen vor bösen Geistern übermächtig wurde, kleideten sich die jun­ gen Oberstdorfer in Fellgewänder, setzten sich Fellköpfe mit Hirschgeweihen auf den Kopf und zogen mit Ketten­ gerassel durch die Gassen um böse Geister zu vertreiben. Lange durften nur alteingesessene Oberstdorfer mitma­ chen. Heute wird dies nicht mehr so streng gesehen. Es sind auch nicht mehr böse Geister, die gejagt werden. Sie haben es vielmehr auf freche Mädchen und neugierige Zu­ schauer abgesehen. Am 6. Dezember sind die Oberstdorfer Gassen fest in der Hand der Klausen. Zwei Tage vorher (St. Barbara) treffen sich bei Einbruch der Dunkelheit die Mädchen aus Oberst­ dorf. In traditioneller Alltagskleidung aus früheren Zeiten machen sie sich auf den Weg zum Klausenbärbel-Treiben.

i Bitte beachten Sie Der Trachtenverein Oberstdorf sorgt während der Veranstaltung dafür, dass alles im Rahmen bleibt. Allerdings ist der Klausentag nicht jedermanns Sache, auch Einheimische bevorzugen in diesen Tagen oft die warme Stube und beobachten das Spektakel lieber vom Fenster aus. Vor allem Kin­ der oder Personen die den Brauch nicht kennen, sollten diesem Rat folgen! Ebenfalls sollten Sie beachten, dass an diesen Tagen die öffentlichen Infrastruktureinrichtungen spätestens um 18:00 Uhr schließen, sowie 98 % der Gastronomie an diesen Abenden geschlossen ist.

Dorfleben

51


Oberstdorfer Advent vom 26. November bis 17. Dezember 2016

Was gibt es Besinnlicheres, Schöneres und Heimeligeres, als echte Volksmusik und Mundart zur Adventsund Weihnachtszeit zu erleben? Der Oberstdorfer Advent lädt zu ruhigen und besinnlichen Stunden ein. Ob Heiteres oder Tiefgründiges in Oberst­ dorfer Mundart, ob traditionelle Melodien oder Klassik – versetzen Sie sich in vergangene Zeiten und entrücken Sie dem Alltag. Jeweils samstags um 17:00 Uhr wer­ den die Kerzen des großen Advents­ kranzes im Kurpark in feierlicher Stimmung entzündet. Um 17:30 Uhr folgt dann das vielfältige Advent-­ Programm im Oberstdorf Haus. Die Verkaufsstände im Kurpark und im Oberstdorf Haus sind an diesen Ta­ gen ab 15:00 Uhr für Sie geöffnet. In geselliger Runde Glühwein trinken und der stimmungs­vollen Musik lau­ schen – einen „Huigarte hong“ und „dr Museg lose“, wie die Oberstdorfer so schön sagen. Viele Oberstdorfer

Gruppen wie Alphornbläser, Jodler­ gruppe oder die Musikkapelle tragen wieder zu besinnlichen Stunden bei. Auch auf Trachtengesang, Hackbrett­ musik, Lesungen oder Mundartdich­ tungen dürfen Sie sich freuen.

i

W  eitere Informationen, sowie das komplette Programm finden Sie im aktuellen Advent-Flyer, er­ hältlich in der Tourist-Information, und im Internet unter: www.oberstdorf.de

Fackelwanderungen Mystisch und romantisch

Wandern Sie, warm eingepackt und mit leuchtenden Fackeln ausgerüstet, gemeinsam in der Gruppe durch die abendliche Winterwelt. Bei der anschließenden Einkehr in einem urigen Gasthof erleben Sie einen zünftigen Abend mit volks­t ümlicher Musik. Lassen Sie sich die Brotzeit schmecken und genießen Sie den geselligen Abend. Termine: Von ca. Mitte Dezember bis Anfang April (je nach Schneelage) jeden Donnerstag. Treffpunkt: 18:00 Uhr im Foyerbereich, Oberstdorf Haus Mindestteilnahme: 6 Personen Unkostenbeitrag: 10,– € pro Person, ermäßigt 5,– € (nur Gäste mit Allgäu Walser Premium Card), Preise zzgl. Ver­ pflegung und evtl. anfallende Sonderfahrtkosten Anmeldung: ausschließlich vor Ort möglich bei Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Anmeldeschluss: Vortag, 16:30 Uhr Vorreservierung nicht möglich! Info-Tel.: 0 83 22 / 700 - 127 52

Dorfleben


OBERSTDORF Garni Hotels

Wohlfühlhotels für Ihren Winterurlaub...

Hotel garni Rubihaus * * *

Inmitten einer großzügigen und ruhigen Gartenanlage begrüßt Sie das Hotel garni Rubihaus. Genießen Sie ein umfangreiches und gemütliches Frühstück vom Buffet am knisternden Kaminfeuer. www.rubihaus.de | Telefon: +49 (0) 8322 / 6090

Hotel garni Kappeler-Haus * * *

Zentrales Naturerlebnis! Das im Herzen von Oberstdorf gelegene Hotel Kappeler-Haus mit einzigartigem Bergpanoramablick ist idealer Ausgangspunkt für alle Winterwanderer, Skifahrer und Langläufer. www.kappeler-haus.de | Telefon: +49 (0) 8322 / 96860

Hotel garni Sonnenheim * * *

Heimelige Zimmer sorgen für komfortables Wohlfühlambiente. Im absolut ruhigen und dennoch zentralen Hotel Sonnenheim erwartet Sie außerdem eine kleine Wellnessoase mit Dampfbad, Whirlpool und Sauna. www.sonnenheim-oberstdorf.de | Tel.: +49 (0) 8322 / 809989

Hotel garni Gerberhof * * * S

Das familiär geführte Komfort-Hotel liegt im herrlichen Süden Oberstdorfs, nur wenige Gehminuten vom Ortskern und mit traumhaftem Blick in die Berge. Eine Finnische Sauna und ein neu designter Indoor-Pool laden zum Entspannen ein. www.gerberhof.de | Telefon: +49 (0) 8322 / 7070

Alle weiteren Hotels und Informationen unter:

www.oberstdorf-garni-hotels.de


VERANSTALTUNGEN

Die besten Wintersportler der Welt sehen und Wettkampfemotionen hautnah erleben – in Oberstdorf verbindet sich romantische Winter­ dorfatmosphäre mit der Spannung von Großsportveranstaltungen. Aber auch abseits des Spitzensports ist für jeden Geschmack die passende Unterhaltung geboten.


Oberstdorfer Winterfest Hüttenzauber und Livemusik

Dem Zauber des Oberstdorfer Winterfests kann sich keiner entziehen. Genießen Sie den Abend bei einer Tasse Glüh­ wein, einem heißen Caipi oder einem traditionellen Punsch und probieren Sie die Allgäuer Schmankerl und Köstlichkeiten, die unsere Wirte zu bieten haben. Für ausgelassene Stimmung und Partyfeeling sorgen ab jeweils 19:30 Uhr unsere erstklassigen Live-Bands. Die längste Outdoor-Bar im Allgäu öffnet bereits um 20:00 Uhr ihre Tore. Hier heizen Ihnen unsere DJs bis 03:00 Uhr morgens ein, frei nach dem Motto „Party pur“.

Osterspiele

vom 08. April bis 21. April 2017 Zur Osterzeit gibt es für Kinder in Oberstdorf Spaß und Spiel rund ums Osterei und auch für Eltern ist viel geboten. Wenn im restlichen Deutschland schon die Krokusse blühen, erleben Sie hier mit Ihrer Familie noch jede Menge Winterspaß! Denn während Sie den Sonnenskilauf auf den schneesiche­ ren Pisten der Zweiländerskiregion Oberstdorf / Kleinwal­ sertal genießen, kommen Ihre Kleinen beim bunten Pro­ gramm der „Osterspiele“ voll auf ihre Kosten. Die kleinen Gäste erwartet vieles mehr wie z. B. Besuche im Kino, bei der Feuerwehr, Fackelwanderungen, Töpfern, Heubasteln. Natürlich steht auch die Suche nach dem Osternest auf dem Programm. Betreut werden Ihre Kinder von bestens ausgebildeten Kinderhostessen. Auch „Hoppel“, das Lang­ ohr in Lebensgröße, ist immer mit von der Partie.

56

Veranstaltungen

Im Januar 2017 öffnen die Hütten ab 17:00 Uhr an folgenden Terminen:

Freitag, 13. Januar 2017 Samstag, 14. Januar 2017 ◼ Freitag, 20. Januar 2017 ◼ Samstag, 21. Januar 2017 ◼ Freitag, 27. Januar 2017 ◼ Samstag, 28. Januar 2017 ◼ ◼


Oberstdorf erwartet die Adler

Auftakt der 65. Vierschanzentournee in der WM-Skisprung Arena Oberstdorf

Auch beim Auftakt der 65. Vierschanzentournee am 29. und 30.12.2016 werden wieder weit über 30.000 Zuschauer live im Stadion am Fuße des Schattenbergs mitfiebern, wer den ersten Bewerb der prestigeträchtigsten Skisprungserie der Welt gewinnt. Und damit auch in die Favoritenrolle für die weiteren Stationen schlüpft (31.12.2016 / 01.01.2017 Garmisch-Partenkirchen, 03. / 04.01.2017 Innsbruck, 05. / 06.01.2017 Bischofshofen). Gelingt dem deutschen Vorzeigespringer Severin Freund erneut der Sieg vor Heimpublikum? Oder führt kein Weg an Sloweniens Nummer 1, dem Gesamtweltcupsieger und Skiflug-Weltmeister Peter Prevc vorbei? Nicht vergessen darf man dabei natürlich auch die weitere internationale Konkurrenz mit den jungen Wilden aus Norwegen oder auch die Austria-Adler, die alles daran setzen werden, den Gesamtsieg wieder nach Österreich zu holen. Stefan Huber, Generalsekretär des Auftaktspringens in Oberstdorf freut sich bereits: „Severin Freund hat vergan­ genen Winter gezeigt, dass er ganz oben stehen kann. Na­ türlich drücken wir die Daumen, dass es auch dieses Jahr wieder einen deutschen Erfolg beim Auftakt in Oberstdorf geben wird.“

Der Ticketvorverkauf für den Auftakt in Oberstdorf läuft bereits seit September 2016. Weitere Informationen zur 65. Vierschanzentournee erhalten Sie unter www.vierschanzentournee.com oder unter der Info-Hotline 0 83 22 / 80 90 300.

Voraussichtlicher Zeitplan Mittwoch, 28.12.2016 19:00 Uhr Offizielle Eröffnung im Nordic Park Donnerstag, 29.12.2016 14:45 Uhr Offizielles Training HS 137 16:45 Uhr Qualifikation HS 137 20:00 Uhr Rahmenprogramm mit Live-Musik im Nordic Park Freitag, 30.12.2016 15:15 Uhr Probedurchgang HS 137 (50 Teilnehmer) 16:45 Uhr 1. Wertungsdurchgang HS 137 (50 Teilnehmer) anschließend Finaldurchgang HS 137 (30 Teilnehmer) anschließend Siegerehrung im Stadion mit anschließendem Feuerwerk Änderungen des Zeitplans vorbehalten

Veranstaltungen

57


FIS Tour de Ski

Weltelite der Langläufer am 03. und 04. Januar 2017 in Oberstdorf zu Gast Direkt nach dem Jahreswechsel steht das zweite große Sporthighlight des Winters in Oberstdorf an: zwei Etappen der FIS Tour de Ski, der bedeutendsten Skilanglaufserie der Welt, werden auf den WM-Loipen im Ried ausgetragen.

In Oberstdorf werden am ersten Tag ein Skiathlon und am zweiten Tag ein Freistil-Verfolgungsrennen ausgetragen. Ideale Voraussetzungen also für die Favoriten auf den Ge­ samtsieg, Zeit auf die Konkurrenten gut zu machen.

Innerhalb von neun Tagen stehen für die weltbesten Lang­ läufer insgesamt sieben Bewerbe auf dem Plan.

„Wir freuen uns sehr, bei der bereits elften Auflage wieder spannende Rennen auf unseren WM-Strecken im Ried aus­ tragen zu dürfen“, so Stefan Huber, Generalsekretär.

Die Etappenorte: 31.12. / 01.01.2017 03. / 04.01.2017 06.01.2017 07. / 08.01.2017

Val Mustair (Schweiz) Oberstdorf (Deutschland) Toblach (Italien) Val di Fiemme (Italien)

i

A  lle Informationen rund um die Tour de Ski in Oberst­ dorf erhalten Sie unter www.tour-de-ski.info oder unter der Info-Hotline 0 83 22 / 80 90 300.

FIS Weltcup Skispringen Damen

Weltcup-Wettbewerbe der Damen-Elite vom 06. bis 08. Januar 2017 in Oberstdorf Zwei mal gastierte der Weltcup der Skisprung-Damen bereits in Oberstdorf, diesen Winter findet in Oberstdorf erstmals ein Weltcupskispringen auf der Großschanze HS 137 in der Erdinger Arena statt. Vor allem die deutsche Mannschaft um Olympiasiegerin und Weltmeisterin Carina Vogt möchte zeigen, dass das Abschneiden beim letzten Weltcup nur ein Ausrutscher war und auch in Oberstdorf um den Sieg mitspringen. Auch die Lokalmatadorin Katharina Althaus vom SC Oberst­ dorf wird wie ihre Team-Kolleginnen alles daran setzen, ganz vorne zu landen. „Zwei mal durften wir bereits einen Weltcup durchführen, umso mehr freut es uns, diesen Winter die besten Ski­ sprung-Damen auf der Großschanze begrüßen zu dürfen. Wir werden wieder alles daran setzen, sowohl für die Sportlerinnen wie auch Zuschauer einen würdigen Rah­ men zu bieten,“ so Stefan Huber, Generalsekretär. 58

Veranstaltungen

Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch die internationale Konkurrenz: Vorjahressiegerin und Gesamtweltcup-Siege­ rin Sara Takanashi aus Japan ist ebenso eine heiße Siegan­ wärterin wie auch Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich oder Maren Lundby aus Norwegen.

i

W  eitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter www.skispringen-damen.de oder unter der Info-Hotline 0 83 22 / 80 90 300.


FIS Weltcup Skifliegen vom 03. bis 05. Februar 2017

Skiflieger kehren auf die umgebaute Heini-Klopfer-Skiflugschanze zurück.

Nach vier Jahren kehren die Adler der Lüfte wieder ins Stillachtal bei Oberstdorf zurück. Nach dem letzten Skiflug-­ Weltcup im Jahr 2013 kommt es im Februar 2017 zur Neuauflage auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Und das ist gleich in zweierlei Hinsicht ein wichtiger Fingerzeig. Nach dem Umbau der Schanze wird das die erste Bewäh­ rungsprobe für die neue Anlage, und es wird sich zeigen, wer mit dem neuen Profil auf Anhieb am besten zurecht kommt. Die Liste der möglichen Favoriten ist auf jeden Fall sehr lang, und das verspricht einen spannenden Wett­ kampf. Und wer weiß, vielleicht fliegt noch ein Athlet um den Sieg mit, den keiner auf der Rechnung hatte. Gleichzei­ tig ist der Weltcup auch die Generalprobe für die Skiflug-

WM 2018 in Oberstdorf: und der Sieger bei diesem Welt­ cup zählt automatisch zu den Titelanwärtern bei der WM. „Den letzten Einzelweltcup auf der ‚alten‘ Schanze gewann mit Richard Freitag ein deutscher Springer, da drücken wir natürlich den Deutschen Adlern die Daumen, auch auf der neuen Anlage dort anknüpfen zu können. Und natürlich sind wir gespannt, wo der neue Schanzenrekord liegen wird,“ freut sich Stefan Huber, Generalsekretär auf das Skifliegen.

i

A  lle Informationen rund um den Weltcup finden Sie unter www.skifliegen-oberstdorf.de oder unter der Info-Hotline 0 83 22 / 80 90 300. Veranstaltungen

59


Nordic Week

vom 14. bis 29. Januar 2017

Kristallklare Luft, weiß glitzernde Wiesen und tief verschneite Wälder. So erleben Sie während der Nordic Week in Oberstdorf den Winter auf seine schönste Weise. In der Loipe, mit Schneeschuhen oder unterwegs auf den Winterwander­ wegen rund um den südlichsten Ort Deutschlands können Sie die weiße Natur genießen – natürlich immer mit Blick auf die schönsten Gipfel der Allgäuer Alpen. Es werden Schnupperkurse in den nor­ dischen Sportarten angeboten. Insge­ samt stehen Langläufern 75 Loipenki­ lometer zur Verfügung, von denen Sie einen Teil mit erfahrenen Skilehrern in den Langlaufkursen erkunden. Wem das noch nicht genügt, der kann beim Biathlon seine ruhige Hand unter Be­ weis stellen. Bei den Schneeschuh­ schnupperkursen begeben Sie sich mit erfahrenen Bergführern auf eine Wan­

derung der besonderen Art. Oder Sie nutzen die Gelegenheit für eine ge­ führte Ganztages-Winterwanderung. Natürlich gibt es noch viele weitere spannende Programmpunkte während der Nordic Week in Oberstdorf. Info: Ausführliche Informationen über die Veranstaltungen erhalten Sie unter www.oberstdorf.de/nordic-week Anmeldung: Tourist-Information Oberstdorf Haus Kartenvorverkauf Prinzregenten-Platz 1 Tel.: 0 83 22 / 700 - 290 Anmeldung erforderlich bis zum Vor­ tag 15:00 Uhr.

Sonntag 15.01.2017 Nordic Day Montag 16. / 23.01.2017 10:30 Uhr Gästebegrüßung 14:00 Uhr Ortsführung Dienstag 17. / 24.01.2017 10:00 Uhr Winterwanderung ganztags 16:45 Uhr Biathlon Schnupperkurs

60

Veranstaltungen

Wintersport- und Spaßerlebnis für die ganze Familie am 15. Januar 2017 Auf den Spuren der Weltmeister im Langlaufstadion Ried: Jung und Alt haben beim Nordic Day 2017 die Möglichkeit den Winter und den nordischen Skisport hautnah zu er­ leben und können nach Herzenslust ausprobieren, mitmachen und testen. Die kompletten Einnahmen kommen PROSPORT, der Nachwuchsförderung im Allgäu und Kleinwalsertal, zugute. Ausführliche Informationen unter: www.erdinger-arena.de oder www. oberstdorf.de/nordicweek

Veranstaltungsübersicht Samstag 14.01. / 21.01. / 28.01.2017 12:00 Uhr NTC-Winterspaß-Tag

Nordic Day 2017

Mittwoch 18. / 25.01.2017 10:00 Uhr Schneeschuhschnupperkurs 16:45 Uhr Langlaufschnupperkurs Klassik Donnerstag 19. / 26.01.2017 11:00 Uhr Führung Erdinger Arena 18:00 Uhr Fackelwanderung Freitag 20. / 27.01.2017 16:45 Uhr Langlaufschnupperkurs Skating

Für den Nordic Day am 15. Januar wird vom Skiclub 1906 Oberstdorf e. V., der Skisport- und Veranstaltungs GmbH und dem Allgäuer Anzeigeblatt wie­ der ein umfangreiches und kosten­ freies Programmpaket geschnürt:

Materialtests und Vorträge Kursangebote ◼ Spiel und Spaß ◼ Nordic-Fun-Lauf ◼ Tubing-Reifen ◼ Attraktives Starterpaket ◼ ◼


Eisgala Exquisit – Concert on Ice 2016

Die perfekte Symbiose aus Weltklasse-Sport und Live-Musik

Die bekannte Eisgala wurde aufgepeppt. Am 30. Dezember dürfen Sie sich wieder auf ein besonderes Ereignis in der Eissporthalle freuen. Eine wunderbare Verschmelzung aus Eiskunstlaufen und Live-Musik, umgesetzt von internationalen Sportlern der Spitzenklasse erwartet Sie in Oberstdorf. Erle­ ben Sie dabei waghalsige Akrobatik und bekannte Musiker gemeinsam live auf dem Eis. Diese zwei Highlights verpackt in eine Veranstaltung versprechen Un­ terhaltung pur. Das Publikum kann sich auf viele Weltmeister der Eiskunst­lauf-Szene freuen, aber auch auf junge Talente mit sehr großem Potential. Zu den Spitzenathleten zählen das Eiskunstlauf-Traumpaar Aljona Savchenko und Bruno Massot sowie der dreifache Europameister Brian Joubert. Sichern Sie sich jetzt schon Ihre Ti­ ckets zur Eisgala Exquisit im Eissportzentrum Oberstdorf. Karten und weitere Informationen: Kartenvorverkauf im Oberstdorf Haus Tel.: 0 83 22 / 700 290 kartenvorverkauf@oberstdorf.de Kartenvorverkauf im Eissportzentrum Tel.: 0 83 22 / 700 - 530 info@oberstdorf-sport.de

Veranstaltungen

61


EIN WAHRES WINTERPARADIES

In Oberstdorf ist Winterurlaub mehr als nur ein Traum in Weiß. Hier erlebt man gipfelwei(s)se Schnee- und Eisvergnügen in allen Facetten.

62

Oberstdorf erleben


Oberstdorf erleben

63


SERVICE

Ob Ansprechpartner oder praktische Hinweise, ob Hilfreiches fĂźr die Urlaubsplanung oder Tipps zur Freizeitgestaltung, hier finden Sie Wissenswertes fĂźr Ihren Urlaub in Oberstdorf. Alle Informationen sind kompakt gesammelt und auf einen Blick zu finden.


S now Der neue Audi SQ7 TDI mit der neuesten quattro Willkommen im Home of quattro. Audi SQ7 TDI Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,4–8,7; außerorts 6,5–6,9; kombiniert 7,2–7,6; CO2-Emissionen in g/km 189–199


Technologie für mehr Präzision und Dynamik.


Anreise nach Oberstdorf

www.oberstdorf.de/anreise-verkehr

1e

Anreise mit dem Flugzeug

Anreise mit dem Fernbus

Entfernung Flughafen Memmingen 75 km ◼ Entfernung Flughafen Friedrichshafen 96 km ◼ Entfernung Flughafen Innsbruck 173 km ◼ Entfernung Flughafen Zürich 176 km ◼ Entfernung Flughafen München 198 km ◼ Entfernung Flughafen Stuttgart 209 km

Mit „MeinFernbus“ täglich von Berlin über Nürnberg nach Oberstdorf. Fahrt­dauer von Oberstdorf nach Nürnberg 5 ¼ Stunden, von Memmingen nach Berlin etwa 10 Stunden.

Anreise mit dem PKW

Anreise mit der Bahn

Autobahn A7 Flensburg-Füssen bis Ausfahrt 136 Dreieck Allgäu, dann weiter entlang der Autobahn A980 bis zur Ausfahrt Waltenhofen, von dort aus entlang der B19 bis nach Oberstdorf

Oberstdorfer Bahnticket:

B12 aus Richtung Lindau / Isny, Abfahrt Waltenhofen, von dort aus entlang der B19 nach Oberstdorf.

Weitere Verbindungen, z. B. von Hamburg, Dortmund oder Frankfurt sowie Buchungsmöglichkeiten finden Sie unter www.meinfernbus.de

Umweltfreundlich und preiswert in den Urlaub! Hin- und Rückfahrt ab 71,– €*

Keine Zugbindung (Anreise auf direktem Weg) Gültig für alle fahrplanmäßige Regelzüge der DB inkl. ICE, IC, EC und Alex ◼ Bahncard Inhaber 25 / 50 erhalten zusätzliche Rabatte ◼

Anreise mit dem Bus Von Haus zu Haus. Die Busprofis holen Sie an Ihrer Haus­ türe ab und bringen Sie günstig, zuverlässig, sicher und bequem in Ihr Urlaubsdomizil im Allgäu.

i

Kontakt siehe Seite 72.

*Gültig nur in Verbindung mit einer touristischen Über­ nachtung in Oberstdorf und seinen Ortsteilen. Weitere Informationen unter www.oberstdorf.de/bahnticket

B16

Biberach

A81

Buchloe

Memmingen

Tuttlingen

B12 A96

A8

B17

A95

A7

A98 4

7

B12

Lindau

1

Zürich

B472

Kempten Friedrichshafen

Füssen

B19

Oberstdorf

GarmischPartenkirchen A12

Innsbruck

3 A12

A13

68

Service

A94

München A96


Infrastruktur vor Ort

ec

ÖPNV (Öffentlicher Personen-Nahverkehr)

Allgäu Walser Premium Card

Für Übernachtungsgäste bieten sich die Oberstdorfer Urlaubskarten für 4, 7 und 14 Tage an sowie Ein-Tageskar­ ten, gültig in den Bussen und Zügen (nicht IC-Zügen). Kinder unter 15 Jahren fahren in Begleitung eines Eltern­ teils kostenfrei.

Als Übernachtungsgast in Oberstdorf bekommen Sie bei Ihrer Anreise die Allgäu Walser Premium Card, Ihre Oberst­ dorfer Gästekarte, von Ihrem Gastgeber überreicht. Als Inhaber dieser Karte können Sie eine Vielzahl an kostenlo­ sen und ermäßigten Leistungen in Anspruch nehmen.

Die Urlaubskarten sind im gesamten Bereich des südli­ chen Oberallgäus und im Kleinwalsertal für Bus und Bahn gültig. Kosten: bis 4 Tage: 16,– €; bis 7 Tage: 21,– €; bis 14 Tage: 32,– €

Skibus Oberstdorf Der Skibus zu und von den Oberstdorfer Skigebieten Ne­ belhorn, Fellhorn und Söllereck ist für Skifahrer, Snow­ boarder und Langläufer im Gemeindegebiet kostenlos. Als Alpin-Skifahrer bzw. Langläufer gelten Personen mit alpi­ ner Ski- / Snowboard- bzw. Langlaufausrüstung. Skipässe berechtigen nicht zur kostenlosen Beförderung.

i

Busanbieter und Taxiunternehmen siehe Seite 72 / 74.

i

 ehr Informationen erhalten Sie unter M www.oberstdorf.de/tourist-info

Parken Mit der Allgäu Walser Premium Card auf folgenden öffentlichen Parkplätzen kostenlos parken:

P1 und P2 am Ortseingang Oybele Parkplatz ◼ Renksteg / Grüne Gasse ◼ Renksteg / Wald ◼ Langlaufstadion Ried ◼ Skiflugschanze (Stillachtal) ◼ Fellhornbahn (nur gültig bei Benutzung der Fellhornbahn) ◼ Faistenoy ◼ ◼

Service

69


Urlaub mit dem Rollstuhl

ed

Oberstdorf barrierefrei erleben Reisen für Alle Betriebe in Oberstdorf, die nach dem bundesweit einheitlichen Kenn­ zeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifiziert sind, finden Sie unter www.reisen-fuer-alle.de

Ausflugs- und Freizeittipps mit dem Rollstuhl Bergschau Erdinger Arena ◼ Eissportzentrum ◼ ◼

Behindertengerechte Bergbahnen in Oberstdorf und Umgebung: Nebelhornbahn Oberstdorf Fellhornbahn Oberstdorf ◼ Walmendingerhornbahn ◼ Kanzelwandbahn Kleinwalsertal ◼ Hornbahn Hindelang ◼ Hörnerbahn Bolsterlang ◼ Hochgratbahn Oberstaufen ◼ ◼

Söllereck-Rodel Nervenkitzel pur – eine Fahrt mit dem Söllereck-Rodel für Groß und Klein. Ob und wie der Söllereck-Rodel für Gäste mit Handicap nutzbar ist, entscheidet sich im Einzelfall. Not­ wendig sind auf jeden Fall Beweglich­ keit und Kraft in den Armen.

Ausflugsfahrten

Führungen für Blinde! Berühren ver­ boten? Im Oberstdorfer Heimatmu­ seum gilt dieses Verbot ausnahms­ weise nicht. Wo bäuerliches Gerät im wahrsten Sinne des Wortes sonst bloß zur Schau gestellt wird, dürfen sich blinde und stark sehbehinderte Museumsbesucher mit all ihren Sin­ nen zu den Ausstellungsstücken vor­ antasten und sie begreifen. Heimatmuseum Oberstdorf Oststraße 13 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 54 70 info@heimatmuseum-oberstdorf.de www.heimatmuseum-oberstdorf.de

Barrierefreie Unterkünfte finden Sie im Oberstdorfer Gastge­ berverzeichnis und im Internet unter: www.oberstdorf.de

Behindertengerechte Gastronomiebetriebe

Behindertengerechte Ausflugsfahr­ ten ins Tannheimer Tal, zum Schloss Neuschwanstein, an den Bodensee und zu vielen weiteren Zielen in der Umgebung bietet das Hotel Viktoria in Rubi an. Weitere Infos unter Tel.: 0 83 22 / 97 78 40

finden Sie in der Ruhetagsliste. Diese erhalten Sie in der Tourist-Information und unter: www.oberstdorf.de

Außerdem bietet das Oberstdorfer Marktbähnle die Möglichkeit von barrierefreien Ausflugsfahrten. Infos unter Tel.: 0 83 22 / 9 85 51

Barrierefreier Zustieg im Bus Linie Oberstdorf – Fellhornbahn Linie Oberstdorf – Kleinwalsertal ◼ Ortsbuslinie ◼ ◼

70

Heimatmuseum Oberstdorf

Service

Behindertengerechte Parkplätze Am Bahnhofplatz Am Mühlacker (gegenüber der Nebelhornbahn) ◼ Am Sachsenweg ◼ An der evangelischen Kirche, Freiherr-von-Brutscher-Straße ◼ Ecke Weststraße / Luitpoldstraße ◼ P2 am Ortseingang ◼ Rathaus-Parkplatz ◼

Behindertengerechte Toiletten Bahnhof Oberstdorf Bahnhofplatz 3 (Nordeingang) ◼ Breitachklamm, Ortsteil Tiefenbach (unteres Eingangsgebäude) ◼ Erdinger Arena Oberstdorf ◼ Fellhornbahn – Mittelstation ◼ Kanzelwandbahn Riezlern / Kleinwalsertal ◼ Moorbad Oberstdorf ◼ Nebelhornbahn – Bergstation Höfatsblick ◼ Oberstdorf Haus ◼ P2 am Ortseingang ◼ Tourismuszentrum Alpenrose ◼ Wandelhalle im Kurpark ◼ ◼

Den Euroschlüssel erhalten Sie im Café am Dorfbrunnen im Oberstdorf Haus und in der‚ Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen eine Leihge­ bühr von 25,– €.

Verleih barrierefreies Angebot Scooter / Rollator Haus Altstetter Frau Gabriele Rieber Hauptstraße 14 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 51 96 Notdienst für Rollstühle GesundheitsEck Ludwigstraße 2 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 40 80 32 E-Bike Allgäu Barrierefreie E-Bikes Am Bahnhofsplatz 1a 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 52 90


Haus der Senioren Oberstdorf Holzerstraße 17 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 79 90 Fax: 0 83 22 / 9 77 99 77 info@ahoberstdorf.brk.de www.brk-oberallgaeu.drk.de

Senioren- und Behindertenbeauftragte Frau Astrid Küchle Tel.: 0 83 22 / 97 99 34 (Haus der Senioren) Sprechzeiten Soziales Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, Donnerstag, 14:30 bis 16:00 Uhr

Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel Inhaber eines Ausweises mit gültiger Wertmarke können bei der RVA und der Fa. Brutscher den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen (aus­ genommen Kleinwalsertal und Aus­ flugsfahrten). Sollte im Ausweis eine Begleitperson ausgewiesen sein, ist diese ebenfalls zur kostenlosen Nutzung des Busses berechtigt. Sollte keine Wertmarke vorhanden sein, ist nur die ausgewie­ sene Begleitperson frei, d. h. die Be­ gleitperson muss im Ausweis einge­ tragen sein.

Wandern mit dem Rollstuhl Große Teile des Wegesystems können auch im Winter mit dem Rollstuhl genutzt werden – einen davon finden Sie auf Seite 34. Weitere Routen fin­ den Sie in der Rollstuhl-Wanderkarte, erhältlich in den Oberstdorfer Tourist Informationen.

Sonstiges Einkaufservice „Oberstdorf bringt’s“ Mehr dazu unter www.oberstdorf.de/barrierefrei

Service

71


Adressen und Informationen Stichwortverzeichnis und Anbieter Alpine Information Zahlreiche Winterwandervorschläge sowie interessante Tipps rund ums Winterwandern finden Sie unter www.oberstdorf.de/alpininfo

Ausflugsziele Breitachklamm Klammstraße 47 87561 Oberstdorf-Tiefenbach Tel.: 0 83 22 / 98 76 70 info@breitachklamm.com www.breitachklamm.com Erdinger Arena Oberstdorf Am Faltenbach 27 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 8 09 03 00 info@erdinger-arena.de www.erdinger-arena.de Skiflugschanze Oberstdorf Zimmeroy/Stillachtal Tel.: 0 83 22 / 70 05 11 info@skiflugschanze-oberstdorf.de www.skiflugschanze-oberstdorf.de

Baden Oberstdorf Therme Promenadestraße 3 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 60 69 60 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de

Bergbahnen Nebelhornbahn Nebelhornstraße 67 87561 Oberstdorf Fellhornbahn Faistenoy 10 87561 Oberstdorf Kanzelwandbahn Walserstraße 77 6991 Riezlern (D-87567) Walmendingerhorn Moostraße 4 6993 Mittelberg (D-87569) Ifenbahn Auenalpe 4 6992 Hirschegg (D-87568) 72

Service

Söllereckbahn Kornau-Wanne 9 87561 Oberstdorf Persönlicher Ansprechpartner für alle Bergbahnen, Tel. 0 83 22 / 96 000 Info Telefon für alle Bergbahnen (außer Nebelhorn), Tel.: 07 00 / 555 33 888 Info Telefon Nebelhornbahn, Tel.: 07 00 / 555 33 666 www.das-hoechste.de

Bergschulen Aktiv am Berg – Bergschule Oberstdorf Enzensperger Weg 10 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 61 26 www.aktiv-am-berg.de Alpinschule Oberstdorf Im oberen Winkel 12a 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 53 22 www.alpinschule-oberstdorf.de Amical Alpin Walserstraße 5 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 87 47 88 www.amical.de Bergschule Oberallgäu Nebelhornstraße 2 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 49 53 www.alpinschule.de Oase Alpincenter Am Bahnhofplatz 5 (Am Gleis 1) 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 8 00 09 80 www.oase-alpin.de

Bergwacht / Sicherheit Bergwachtbereitschaft Oberstdorf Birgsauer Straße 35 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 22 55 oberstdorf@bergwacht-bayern.de www.bergwacht-bayern.de (Büro zu Geschäftszeiten, keine Not­ rufnummer; die Alarmierung der Bergwacht erfolgt alpenweit aus­ schließlich über die 112)

Lawinenwarndienst www.lawinenwarndienst-bayern.de Tel.: 0 89 / 92 14 - 15 10 Videotext: BR3 Tafel 646

Busunternehmen – Reisebusse und Ausflugsfahrten Brutscher Reisen GmbH Nebelhornstraße 19 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 48 11 info@brutscher-reisen.de www.brutscher-reisen.de Probst-Reisen Gmbh & Co. KG Oberstdorfer Straße 3 87561 Oberstdorf-Rubi Tel.: 0 83 22 / 9 67 70 info@probst-reisen.de www.probst-reisen.de Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA) Poststraße 4 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 67 70 oberstdorf@rva-bus.de Komm mit – Morent GmbH & Co. KG Sigishofen 29 87527 Sonthofen Tel.: 0 83 21 / 67 10 22 abholservice@komm-mit-reisen.de www.komm-mit-reisen.de

Camping /  Wohnmobilstellplätze Wohnmobilstellplatz Geiger Enzenberger Weg 10 Tel.: 0 83 22 / 180 Fax: 0 83 22 / 180 - 254 www.wohnmobilstellplatzoberstdorf.de Campingplatz Oberstdorf Rubinger Straße 16 Tel.: 0 83 22 / 65 25 Fax: 0 83 22 / 80 97 60 Campingplatz Rubi-Camp Rubinger Straße 34 Tel.: 0 83 22/ 95 92 02 Fax: 0 83 22 / 95 92 03 www.rubi-camp.de


Eisstockschießen

IgluLodge am Nebelhorn

Klettern / Bouldern

Indoor: Eissportzentrum Oberstdorf Roßbichlstraße 2–6 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 700 - 521 info@eissportzentrum-oberstdorf.de www.eissportzentrum-oberstdorf.de

Allgäu Events GmbH & Co. KG Samuel-Bachmann-Straße 1 87517 Sonthofen Tel.: 0 83 21 / 800 300 info@iglu-lodge.de www.iglu-lodge.de

inform park Oberstdorf Karweidach 1 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 79 79 info@inform-oberstdorf.de www.inform-oberstdorf.de

Outdoor: Im Winter auf den Tennisplätzen am Fuggerpark und am Moorweiher.

Kinderferienprogramm /  Kinderbetreuung

Museen / Ausstellungen

Weitere Informationen unter www.oberstdorf.de/alpininfo

Escape Room Oberstdorf Allgäu Events GmbH & Co. KG Nebelhornstraße 33a 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 21 / 2 20 41 00 info@escaperoom-allgaeu.de www.escaperoom-allgaeu.de

Gleitschirmfliegen Flyzone – Tandemflüge Am First 17 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 80 05 33 Mobil: 01 51 / 12 76 61 11 info@fly-zone.de www.fly-zone.de vogelfrei Gleitschirm Tandemflüge Reichenbach 10 84561 Oberstdorf Mobil: 01 76 / 84 29 89 31 info@vogelfrei.de www.vogelfrei.de

Auf kleine Gäste bis 12 Jahre wartet die „Nordi“-Betreuung. Jede Menge Spaß, spannende Spiele und Ausflüge stehen hier auf dem Programm. Auch das abwechslungsreiche Kinderferi­ enprogramm bietet bunte Themen, z. B. ein Besuch der Feuerwehr, ge­ mein­sames Backen und Kochen sowie vielfältige Basteleien. Das aktuelle Kinderferienprogramm erhalten Sie in den Tourist Informati­ onen oder online unter www.obersdorf.de/familie

Kino Kurfilmtheater Oberstdorf Oststraße 6 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 97 89 70 www.oberstdorfer-kino.de LOFT Kino und Gastronomie Ludwigstraße 7 87561 Oberstdorf info@loft.bayern www.loft.bayern

Bergschau Oberstdorf Altes Rathaus, Markplatz 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 95 94 84 info@bergschau.com www.bergschau.com Heimatmuseum Oberstdorf Oststraße 13 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 54 70 info@heimatmuseum-oberstdorf.de www.heimatmuseum-oberstdorf.de

NTC Funpark Nebelhorn NTC Sport Nebelhornstraße 67 e 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 98 96 01 info@ntc-oberstdorf.de www.ntc-oberstdorf.de

Reiten Alpenreiterhof St. Georg Lochwiesen 2 87561 Oberstdorf-Tiefenbach Tel. 0 38 22 / 9 78 05 30 info@alpenreiterhof.de www.alpenreiterhof.de Service

73


Rodelverleih

Skiverleih

Allgäuer Holzstadel Weststr. 2 Tel.: 0 83 22 / 966 90

Skiverleih-Möglichkeiten finden Sie auf Seite 18.

Sport Huber Nebelhornstr. 11 Tel.: 0 83 22 / 53 81 mail@sporthuber.com www.sporthuber.com Sport Kiesel Oststr. 18 Tel.: 0 83 22 / 76 03 info@sport-kiesel.de www.sport-kiesel.de Nebelhornbahn AG Nebelhornstr. 67 Tel.: 0 83 22 / 96 00 - 0 info@das-hoechste.com www.das-hoechste.com Neue Skischule Oberstdorf Oststr. 39 Tel.: 0 83 22 / 27 37 info@neue-skischule-oberstdorf.de www.neue-skischule-oberstdorf.de

Snowbike / Airboarding NTC Sport Nebelhornstraße 67e 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 98 96 01 info@ntc-oberstdorf.de www.ntc-oberstdorf.de Skibob- und Snowbikeschule Bühler Kornau-Wanne 10a Tel.: 0 83 22 / 26 69 info@skibob-snowbike.de www.skibob-snowbike.de

Pferde-Schlittenfahrten Ponyhof Boxler Am Dummelsmoos 37 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 62 10 info@landhaus-boxler.de www.landhaus-boxler.de

Sport Reichl Weststr. 14 Tel.: 0 83 22 / 82 23 info@reichl-sport.de www.reichl-sport.com

Lohnkutscherei Blattner Oststraße 37 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 39 42 info@lohnkutscherei-blattner.de www.lohnkutscherei-blattner.de

Schlittschuhlaufen

Lohnkutscherei Schuster Hochstiftstraße 1 87561 Oberstdorf Tel.: 01 71 / 3 62 34 15 otmar@lohnkutscherei-schuster.de www.lohnkutscherei-schuster.de

Eissportzentrum Oberstdorf Roßbichlstraße 2–6 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 700 - 511 info@eissportzentrum-oberstdorf.de

Skischulen Skischulen finden Sie auf Seite 18.

Dornach Hans Oibweg 15 87561 Oberstdorf-Tiefenbach Tel.: 0 83 22 / 54 77 Josef Topper Wasachstraße 30 87561 Oberstdorf-Tiefenbach Tel.: 0 83 22 / 32 20 Steiner Bertl Falkenstraße 6 87561 Oberstdorf-Tiefenbach Tel.: 0 83 22 / 41 53 info@landhaus-steiner.de www.landhaus-steiner.de

Taxi Taxizentrale Oberstdorf GbR Franz Schmid Bahnhofplatz 1 b 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 9 82 10 www.taxizentrale-oberstdorf.de Taxi – Dachs Wolfgang Alpgaustraße 8 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 47 47 oder 0 83 22 / 48 96

Tennis Hallen-Tennisplätze: inform park Oberstdorf Karweidach 1 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 79 79 info@inform-oberstdorf.de www.inform-oberstdorf.de

Lohnkutscherei Wilhelm Kreittner Fischerstraße 8 87561 Oberstdorf Tel.: 0 83 22 / 35 33 www.kutscher-willi.de

i Oberstdorf online erleben

74

www.oberstdorf.de

www.oberstdorf.de/app



Auf der Website von Tourismus Oberstdorf finden Sie Inspiration und Information für Ihren Winterund Sommerurlaub inkl. der umfangreichen Gastgebersuche.

Mit der Oberstdorf App für Android und iOS haben Sie alle Urlaubsinformationen auch unterwegs dabei.

Natürlich finden Sie uns auch in den sozialen Netzwerken. Werden Sie Teil der Oberstdorf-Community!

Service


Winterjournal 16/17  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you