Issuu on Google+

WANDERPROGRAMM SOMMER 2014

HIGHEST OBERSTE IM ALLGÄU

ALLGÄU’S DAS


INHALT Gipfelträume leben. . . . 4 Wegweiser. . . . . . . . . . . . 6 Wanderprogramm. . . . . 7 ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼

Wandern im Mai . . . . . . . . . . . . . . 7 Wandern im Juni . . . . . . . . . . . . . 10 Wandern im Juli. . . . . . . . . . . . . . 16 Wandern im August. . . . . . . . . . 22 Wandern im September . . . . . . 28 Wandern im Oktober . . . . . . . . . 32 Wandern im November . . . . . . 35

Oberstdorfer Naturgenuss . . . . . . . . . 14

◼ ◼

◼ ◼

◼ ◼

◼ ◼

Panoramakarte . . . . . . 36 Beschreibung der geführten Wanderungen. . . . . . . . 38 ◼ ◼ ◼

◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼ ◼

◼ ◼ ◼ ◼ ◼

Söllereck – Hochleite . . . . . . . . . 39 Glitzernde Bergseen . . . . . . . . . . 39 Zurück in die Zeit der Bergbauern . . . . . . . . . . . . . . 39 Schluchtenblick . . . . . . . . . . . . . . 39 Grenzwanderung . . . . . . . . . . . .40 „Ab in den Süden!“ . . . . . . . . . . .40 Am Fuße des Rubihorns . . . . . .40 Fiderepass-Hütte . . . . . . . . . . . . . 42 In Tiefenbachs Südwesten . . . . 42 Spielmannsau . . . . . . . . . . . . . . . 42 Sonnenköpfe . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 Oytal – Käseralpe. . . . . . . . . . . . . 43 Zum Logenplatz über Oberstdorf . . . . . . . . . . . . . . 43 Wahren Kulturschätzen auf der Spur. . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 Freibergsee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Zum Schatz des Trettachtals. . 45 Auf den Spuren Heini Klopfers . 45 Über die Anhöhe . . . . . . . . . . . . .46 Flüssetour. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46

◼ ◼ ◼

◼ ◼ ◼

Wildromantisch und berühmt . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 „Über d’ Dörfle“ . . . . . . . . . . . . . . 47 Zum smaragdgrünen Gebirgsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Ortsführung . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Natur und Landschaft auf der Spur … . . . . . . . . . . . . . . . 47 Allgäunah-Naturführung . . . . 48 Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 Faszination Alpenvögel. . . . . . . 48 Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes . . . . . . . 51 Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics . . . . . . . . . . . 51 Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle . . . . . . . . . . . . . . . . 51 Botanisch-geologisch geführte Wanderung. . . . . . . . . 51 Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold . . . . . . . . . . 52 Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie . . . . . . . . . . . . . . . . 52 Klettersteig-Schnupperkurs . . 53 Imkerei-Besichtigung . . . . . . . . 53 Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co . . . . . . . . . . . . . . . 53 Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung . . . . . . . . . . . . . . 55 Höfats Vorgipfel (Falkenberg 2.003 m) mit Taxi und Roller . . . . . . . . . . . 55 Hüttentag inklusive Brotzeit. . 56 Pilz-Exkursion . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Auf der Fährte des Alpensteinbocks. . . . . . . . . . . . . . 57 Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel. . . . . . . . . . 57

2. Oberstdorfer Fotogipfel. . . . . . . . . . . . 58

Inhalt

3


GIPFELTRÄUME LEBEN

Frische Bergluft einatmen – unvergessliche Gipfelmomente erleben und traumhafte Naturlandschaften genießen. Erkunden Sie die einzigartige Natur rund um Oberstdorf gemeinsam in der Gruppe und unter kundiger Führung. Unser Wanderführer zeigt Ihnen die schönsten Wege und Aussichtspunkte.

4

· Wandern inOberstdorf 2013


N

und tige ndiund

Treffpunkt für die Wanderungen von Tourismus Oberstdorf ist jeweils im Oberstdorf Haus (OHA) im Foyer, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Wenn nicht anders festgelegt, ist die Teilnahme bei Ganztageswanderungen für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos, für Gäste aus den umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card kostet sie 50,– €, für Gäste ohne Allgäu Walser Card 75,– €. Auch bei unseren Halbtageswanderungen ist die Teilnahme für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos, für Gäste aus den umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card kostet sie 10,– €, für Gäste ohne Allgäu Walser Card 25,– €. Kosten für Bus, Bahn, Einkehr oder Sonstiges übernimmt der Gast selbst. Festes Schuhwerk ist erforderlich! Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgeführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Programms erfolgt auf eigene Gefahr! Änderungen vorbehalten!

· Wandern inOberstdorf 2013

5


WEGWEISER In Oberstdorf sind Sie auf dem richtigen Weg! Sämtliche Wanderwege im Tal und auf mittleren Höhen sind zur Orientierung bestens mit Wegweisern ausgestattet. Bitte beachten Sie, dass es sich auf den Wegweisern nicht um km-Angaben, sondern um Zeit-Angaben handelt. Je nach körperlicher Verfassung der Wanderer und Tourengeher können die Zeiten über- bzw. unterschritten werden. Die Wanderzeit errechnet sich wie folgt: flache bis leicht ansteigende Wegstrecken ca. 4 bis 6 km in der Stunde, steilere Anstiege, z. B. bei Bergwanderwegen 300 bis 400 Höhenmeter in der Stunde.

Standortziffer

reine Gehzeit

Schwierigkeitsgrad

Wanderwege Gelb: Weg liegt im Tal (eben) und ist mit einfachem Schuhwerk und teilweise auch mit Kinderwagen begehbar. Rot:

Weg ist mit festem Schuhwerk (guten Sohlen) begehbar, Trittsicherheit erforderlich.

Blau: Gutes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Alpine Wege Gelb: Gut ausgebauter Bergwanderweg, meist im Bereich der Bergbahnen oder von den Bergbahnen ins Tal. Festes Schuhwerk empfehlenswert. Rot:

Alpiner, naturnaher Bergweg. Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle sowie Trittsicherheit sind Grundvoraussetzung! Wegabschnitte die einen gewissen Grad an Schwindelfreiheit erfordern sind möglich.

Blau: Alpiner / hochalpiner Bergsteig. Alpine Gefahren (erhöhte Steinschlag-, Absturzgefahr, u. a.) Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden vorausgesetzt! Exponierte, stahlseilversicherte Wegabschnitte sind zu erwarten. Passagen die leichte Kletterei erfordern sind möglich. Unter Umständen ist erweiterte Ausrüstung notwendig. 6

Wegweiser


WANDERPROGRAMM Wandern im Mai Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 01.05.2014

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Freitag, 02.05.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Über die Anhöhe

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

46

Sonntag, 04.05.2014

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

06:30

Tennisplätze inform park

57

Montag, 05.05.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Mittwoch, 07.05.2014

Natur und Landschaft auf der Spur ...

09:30

Info bei Anmeldung

47

Flüsse-Tour

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

46

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Wildromantisch und berühmt

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

46

Montag, 12.05.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Mittwoch, 14.05.2014

Natur und Landschaft auf der Spur ...

09:30

Info bei Anmeldung

47

Über d’Dörfle

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Donnerstag, 15.05.2014

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

19:00

Tennisplätze inform park

57

Freitag, 16.05.2014

Zum smaragdgrünen Gebirgsee

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Samstag, 17.05.2014

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Montag, 19.05.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Mittwoch, 21.05.2014

Natur und Landschaft auf der Spur ...

09:30

Info bei Anmeldung

47

Freitag, 09.05.2014

Wandern im Mai

7


Wandern im Mai Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Mittwoch, 21.05.2014

Auf den Spuren Heini Klopfers

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Über die Anhöhe

10:00

Oberstdorf Haus, Foyer

46

Montag, 26.05.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 27.05.2014

Söllereck – Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Mittwoch, 28.05.2014

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Natur und Landschaft auf der Spur ...

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Donnerstag, 29.05.2014

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Freitag, 30.05.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Freitag, 23.05.2014

i

Oberstorfs Täler Wildromantische Landschaften und märchenhafte Seen. Wer von Natur pur träumt, sollte auf jeden Fall einen Abstecher in die Täler von Oberstdorf machen. Märzenbecherwiesen im Stillachtal, aurikelübersäte Hänge im Oytal und die beeindruckende Alpenrosenblüte im Fellhorngebiet. Erkunden Sie auf leichten Wanderwegen diese einmaligen, idyllischen Naturgärten und bestaunen Sie die überwältigende Alpenflora, die zu jeder Jahreszeit ihre ganz besonderen Reize hat! Eingebettet zwischen steilen Bergwänden bieten die für den Ausflugsverkehr gesperrten Täler absolut ungestörte Ruhe. So lässt sich die phantastische Landschaft richtig genießen.

8

Wandern im Mai


i

Die Breitachklamm – Naturwunder ohnegleichen Sie ist die tiefste und eine der schönsten Felsenschluchten Mitteleuropas – die Breitachklamm bei Oberstdorf-Tiefenbach. Hier tost das Wasser der Breitach durch eine enge Schlucht mit fast 100 Meter hohen, senkrechten und überhängenden Wänden, stürzt donnernd über hohe Felsbänke, sprudelt durch tiefe Gumpen und versprüht eine feine Gischt aus Wassertröpfchen, in denen das Licht spielt. Ein gut gesicherter Steig führt durch die imposante Schlucht, vorbei an den rauschenden Wassermassen, hinter Wasserfällen entlang und über zahlreiche Brücken und Stege. Eine Wanderung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Die Breitachklamm

9


Wandern im Juni Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Sonntag, 01.06.2014

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

06:30

Tennisplätze Inform park

57

Montag, 02.06.2014

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Natur und Landschaft auf der Spur ...

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Wahren Kulturschätzen auf der Spur ...

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Dienstag, 03.06.2014

Mittwoch, 04.06.2014

Donnerstag, 05.06.2014

Freitag, 06.06.2014

Sonntag, 08.06.2014

10

Wandern im Juni


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 10.06.2014

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

Fiderepass-Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

19:00

Tennisplätze Inform park

57

In Tiefenbachs Südwesten

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Mittwoch, 11.06.2014

Donnerstag, 12.06.2014

Freitag, 13.06.2014

Montag, 16.06.2014

(Falkenberg 2.003 m)

Wandern im Juni

11


Wandern im Juni Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 17.06.2014

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

Oytal – Käseralpe

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Sonntag, 22.06.2014

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Montag, 23.06.2014

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Mittwoch, 18.06.2014

Donnerstag, 19.06.2014

Freitag, 20.06.2014

Dienstag, 24.06.2014

i

(Falkenberg 2.003 m)

Faszination Bergschau Die interaktive Ausstellung „Bergschau“, mit den vier Informationszentren Fellhorn 2.037 m, Walserhaus 1.122 m, Altes Rathaus Oberstdorf 813 m und im Eingangsbereich der Breitachklamm 820 m, zeigt Interessantes und Wissenswertes über die alpine Flora und Fauna.

12

Wandern im Juni


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 24.06.2014

Söllereck – Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Zum Logenplatz über Oberstdorf

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Mittwoch, 25.06.2014

Donnerstag, 26.06.2014

Freitag, 27.06.2014

Montag, 30.06.2014

Wandern im Juni

13


OBERSTDORFER NATURGENUSS – MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN!

22. April bis 06. Juni 2014

Die Natur in Oberstdorf und seinen Tälern bietet eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Vor allem im Frühling ist die Berg- und Pflanzenwelt äußerst reizvoll. Denn dann blüht bei uns der Löwenzahn und die Allgäuer Bergwelt zeigt sich von ihrer Sonnenseite. Was liegt da näher als eine gemütliche Fahrt ins Blaue – oder besser gesagt ins Gelbe – mit dem Oberstdorfer Marktbähnle, bei der auch noch der Gaumen verwöhnt wird? Erleben Sie es selbst, wenn die Natur im Frühjahr ihre eigene Gartenschau veranstaltet: von Märzenbecherwiesen über aurikelübersäte Hänge in Oberstdorfs Seitentälern, wartet der Naturgarten Oberstdorf darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Machen Sie mit beim „Oberstdorfer Naturgenuss“ – ein stimmiges Wochenprogramm für Naturentdecker, das auf den Themen Wissen & Entdecken und Kulinarik & Genuss basiert.

Kosten Kosten wie im Programm angegeben (Ermäßigungen für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und Einheimische). Bei Veranstaltungen mit einem * ist es notwendig, dass Sie sich aufgrund der Mindestteilnehmerzahl spätestens 1 Tag im Voraus Ihre Karten in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus (Kartenvorverkauf, Tel.: 0 83 22 / 700 - 290) sichern. Treffpunkt aller Veranstaltungen ist – sofern nicht anders angegeben – das Foyer im Oberstdorf Haus. Ausführliche Informationen im Oberstdorf Magazin und unter: www.oberstdorf-naturgenuss.de 14

Oberstdorfer Naturgenuss


Wochenprogramm Samstag

14:00 Uhr

Geführte E-Biketour* und Einkehr mit Herrn Echtermeyer (ca. 3 Std.; inkl. E-Bike; Kosten: 27,– €; ermäßigt 22,– €)

Montag

10:30 Uhr

Gästebegrüßung (ca. 1,5 Std.; kostenlos)

14:00 Uhr

Ortsführung Oberstdorf (ca. 2 Std.; kostenlos)

10:00 Uhr

Wildkräuter in der Küche* mit Frau Finger / Frau Waibel (ca. 2 Std.; Kosten: 20,– €; ermäßigt 15,– €)

18:30 Uhr

„Leben im Bienenstock“ Diavortrag der Oberstdorfer Imkerin Maria Hornik (ca. 1,5 Std.; Oberstdorf Haus; Kosten: 8,– €; ermäßigt 5,– €)

10:00 Uhr

(23.04.) Moorwanderung* mit Frau Lipp (ca. 2 Std.; Kosten: 18,– €; ermäßigt 8,– €)

Dienstag

Mittwoch

(30.04.) Kunstwerke aus Naturmaterialien gestalten* mit Frau Finger (ca. 2 Std.; Kosten: 13,– €; ermäßigt 8,– €) (21.05. und 04.06.) Kräuterwanderung und -küche* mit Frau Lipp (ca. 2 Std.; Kosten: 18,– €; ermäßigt 8,– €) (07.05., 14.05. und 28.05) Kräutersäckchen basteln* mit Frau Fehr (ca. 2 Std.; Kosten: 15,– €; ermäßigt 10,– €) 13:30 Uhr

Besichtigung Turbinenhaus des Wasserkraftwerks am Faltenbach (1 Std.; Kosten: 5,– €; ermäßigt 0,– €; Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke)

14:00 Uhr

Besuch der traditionellen Handwerksbetriebe „Holzkunst Obenauer“ und „Trachtenschneiderei Übelhör“* im wöchentlichen Wechsel (Start: Übelhör; ca. 1 Std.; Kosten: 5,– €; ermäßigt 0,– €)

20:00 Uhr Blumenpracht der Allgäuer Hochalpen von Regine Willinsky (ca. 1 Std.; Kosten: 8,– €; ermäßigt 5,– €) Donnerstag 10:00 Uhr

Freitag

Wanderung und Käserei-Führung Besler’s Schwand (Rückkehr 17:00 Uhr, Kosten: 50,– €; ermäßigt 0,– €)

14:00 Uhr

Einführung in die Welt der Pilze (Vortrag) Exkursion bei geeigneter Witterung mit Herrn Waibel (2 Std.; Kosten: 13,– €; ermäßigt 8,– €)

11:30 Uhr

Kulinarische Tälerfahrt mit dem Oberstdorfer Marktbähnle (ca. 5 Std.; Kosten: 39,50 €)

Rahmenprogramm Freitag, 30.05.2014

Fledermausabend 19:00 Uhr im Oberstdorf Haus im Raum Freibergsee

Montag, 02.06.2014

Wanderung „Faszination Alpenvögel“ 09:00 Uhr am Nebelhorn mit Henning Werth

Mittwoch, 04.06.2014

Radwanderung „Faszination Alpenvögel“ 10:00 Uhr im Oytal mit Henning Werth

Freitag, 06.06.2014

Wanderung „Faszination Alpenvögel“ 10:00 Uhr am Fellhorn mit Henning Werth

08.06. bis 14.06.2014

Oberstdorfer Fotogipfel Foto-Seminare, Foto-Wanderungen, Foto-Ausstellungen, Foto-Visionsshows, Foto-Börse (www.fotogipfel-oberstdorf.de)

Dauerausstellung

Natura 2000 im Oberstdorf Haus / Tourist-Information Änderungen vorbehalten. Oberstdorfer Naturgenuss

15


Wandern im Juli Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 01.07.2014

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Talstation

52

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Talstation

52

Wahren Kulturschätzen auf der Spur

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Mittwoch, 02.07.2014

Donnerstag, 03.07.2014

i

Bergbahnen inklusive – grenzenlos Wandern Die Allgäuer Bergwelt erleben und Bergbahn fahren so oft Sie möchten? Mit dem „Grenzenlos Wandern“-Paket von ausgewählten Oberstdorfer Gastgebern buchen Sie das Bergbahnticket gleich inklusive! Alle Fahrten an Fellhorn / Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn, Ifen 2000, Heubergarena und Zafernalift sind im Übernachtungspreis inbegriffen. Vom 17.04. bis 02.11.2014 (abhängig von den Revisionszeiten der Bergbahnen) bieten verschiedene Hotels, Gästehäuser, Pensionen und Ferienwohnungen das „Grenzenlos Wandern“Paket an. Weitere Informationen unter: www.oberstdorf.de

16

Wandern im Juli


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 04.07.2014

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

06:30

Tennisplätze Inform park

57

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Fiderepass – Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Samstag, 05.07.2014 Sonntag, 06.07.2014

Montag, 07.07.2014

Dienstag, 08.07.2014

Mittwoch, 09.07.2014

(Falkenberg 2.003 m)

Wandern im Juli

17


Wandern im Juli Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 10.07.2014

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

In Tiefenbachs Südwesten

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

Freitag, 11.07.2014

Montag, 14.07.2014

Dienstag, 15.07.2014

Mittwoch, 16.07.2014

i

(Falkenberg 2.003 m)

Käse aus den Bergen gehört einfach dazu! Wie wird aus roher Milch würziger Bergkäse oder leckere Butter? Besuchen Sie eine Oberstdorfer Sennalpe und erfahren Sie dort bei einer Führung oder beim Schaukäsen mehr über die Herstellung der schmackhaften Milchprodukte. Auf sieben Alpen in den Oberstdorfer Bergen können Sie bei einer deftigen Brotzeit Butter und Käse genießen. Frische Luft, Traumaussichten und das Läuten der Kuhglocken gibt es gratis dazu. Mehr Informationen finden Sie im Wanderjournal, erhältlich in den Tourist-Informationen.

18

Wandern im Juli


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Mittwoch, 16.07.2014

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Zum Schatz des Trettachtals

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

19:00

Tennisplätze Inform park

57

Oytal – Käseralpe

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Donnerstag, 17.07.2014

Freitag, 18.07.2014

Montag, 21.07.2014

Dienstag, 22.07.2014

Wandern im Juli

19


Wandern im Juli Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 22.07.2014

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Söllereck – Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Mittwoch, 23.07.2014

Donnerstag, 24.07.2014

i

Berggottesdienste und -messen Dem Himmel so nah! Erleben Sie eine Messe in außergewöhnlicher Umgebung. Auf zahlreichen Oberstdorfer Berggipfeln werden während der Sommermonate festliche Berggottesdienste zelebriert. Unter weißen Wolken und tiefem Blau – umgeben von blühenden Alpwiesen – wird eine Messe in luftigen Höhen zum ganz besonders himmlischen Erlebnis. Für die musikalische Umrahmung mit Gesang und Orchester ist ebenfalls gesorgt. Mit den Bergbahnen sind die meisten Veranstaltungsplätze bequem und schnell zu erreichen. Bei Sonnenaufgangsmessen finden die ersten Fahrten bereits in den frühen Morgenstunden statt.

20

Wandern im Juli


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 24.07.2014

Zum Logenplatz über Oberstdorf

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Freitag, 25.07.2014

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

(Falkenberg 2.003 m)

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inkl. Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Wahren Kulturschätzen auf der Spur

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Montag, 28.07.2014

Dienstag, 29.07.2014

Mittwoch, 30.07.2014

Donnerstag, 31.07.2014

Wandern im Juli

21


Wandern im August Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 01.08.2014

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Sonntag , 03.08.2014

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

06:30

Tennisplätze inform park

57

Montag, 04.08.2014

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Fiderepass – Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Dienstag, 05.08.2014

Mittwoch, 06.08.2014

22

Wandern im August


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 07.08.2014

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

In Tiefenbachs Südwesten

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Samstag, 09.08.2014

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Sonntag, 10.08.2014

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

(Falkenberg 2.003 m)

Montag, 11.08.2014

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Freitag, 08.08.2014

Dienstag, 12.08.2014

Wandern im August

23


Wandern im August Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Mittwoch, 13.08.2014

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Zum Schatz des Trettachtals

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

19:00

Tennisplätze Inform park

57

Donnerstag, 14.08.2014

i

Gut gerüstet in die Berge Das Begehen des hochalpinen und alpinen Geländes erfordert nicht nur gute Kondition, Geschicklichkeit und Trittsicherheit. Feste knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle sowie eine geeignete, der Witterung angepasste Ausrüstung gehören ebenso dazu, wie Schwindelfreiheit. Bitte beachten Sie auch, dass das Wetter in den Bergen schnell umschlagen kann. Deshalb sollten Sie immer Sonnenschutzmittel wie auch Regenbekleidung in Ihrem Rucksack dabei haben. Verpflegung für unterwegs und ausreichend Getränke – am besten Wasser – gehören ebenfalls zur Ausrüstung eines jeden Wanderers. Außerdem ist gute Vorbereitung und Planung das A und O für eine sichere und unbeschwerte Tour in den Oberstdorfer Bergen. Dann steht grenzenlosem Gipfelglück nichts mehr im Wege.

24

Wandern im August


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 15.08.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Samstag, 16.08.2014

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Montag, 18.08.2014

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Söllereck – Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Dienstag, 19.08.2014

Mittwoch, 20.08.2014

i

Digitale Alpininformation Die richtigen Schritte bei einer Wanderung? Erst ins Internet und dann auf den Gipfel! Tourismus Oberstdorf bietet seinen Gästen einen einzigartigen neuen Service: die digitale Alpininformation unter www.oberstdorf.de/alpininfo. Dort finden Urlauber und Tagesausflügler stets topaktuelle Informationen – vom Wetter über die momentane Begehbarkeit einzelner Streckenabschnitte und GPS-DatenDownloads bis hin zu einem Live-Ticker. Hüttenwirte und Bergführer geben dort Tipps aus erster Hand. Hinweise zu den Themen Sicherheit und Naturschutz runden das kostenlose Online-Angebot ab.

Wandern im August

25


Wandern im August Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 21.08.2014

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Zum Logenplatz über Oberstdorf

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

Freitag, 22.08.2014

Samstag, 23.08.2014

(Falkenberg 2.003 m)

Montag, 25.08.2014

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Imkerei-Besichtigung

14:00

Burgstallsteig 2

53

Dienstag, 26.08.2014

Mittwoch, 27.08.2014

26

Wandern im August


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Donnerstag, 28.08.2014

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Donnerstag, 28.08.2014

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Wahren Kulturschätzen auf der Spur

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co

09:00

Nebelhorn Talstation

53

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Freitag, 29.08.2014

Samstag, 30.08.2014

(Falkenberg 2.003 m)

Sonntag, 31.08.2014

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

Wandern im August

27


Wandern im September Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Montag, 01.09.2014

Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes

08:15

Nebelhorn Talstation

51

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

09:10

Fellhorn Bergstation

52

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Fiderepass - Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Auf der Fährte des Alpensteinbocks

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

57

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

In Tiefenbachs Südwesten

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Dienstag, 02.09.2014

Mittwoch, 03.09.2014

Donnerstag, 04.09.2014

Freitag, 05.09.2014

i

Viehscheide – Festtage am Ende des Alpsommers Der Oberstdorfer Viehscheid beschließt alljährlich den Alpsommer. Nun verlassen die Herden ihre Weiden in den Bergen und kehren – angeführt von prachtvoll geschmückten Kranzrindern – zurück ins Tal. Schon von weit her sind die riesigen Schellen zu hören. Mit traditioneller Blasmusik, leckeren Schmankerln und Allgäuer Bier wird der Alpabtrieb als Volksfest zünftig gefeiert. Der Viehscheid findet 2014 in Oberstdorf am 13. September statt, im Ortsteil Schöllang bereits am 12. September.

28

Wandern im September


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 05.09.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Sonntag, 07.09.2014

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

06:30

Tennisplätze Inform park

57

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Faszination Alpenvögel

09:00

Nebelhorn Talstation

48

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inkl. Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Auf der Fährte des Alpensteinbocks

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

57

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie

10:30

Oberstdorf Haus, Foyer

52

Zum Schatz des Trettachtals

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Oytal – Käseralpe

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Montag, 08.09.2014

Dienstag, 09.09.2014

Mittwoch, 10.09.2014

Donnerstag, 11.09.2014

Freitag, 12.09.2014

Wandern im September

29


Wandern im September Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 12.09.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Samstag, 13.09.2014

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

(Falkenberg 2.003 m)

Montag, 15.09.2014

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

08:15

Nebelhorn Talstation

56

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Söllereck - Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inkl. Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Auf der Fährte des Alpensteinbocks

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

57

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Zum Logenplatz über Oberstdorf

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

17:30

Tennisplätze inform park

57

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Sonntag, 21.09.2014

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Montag, 22.09.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyers

47

Dienstag, 16.09.2014

Mittwoch, 17.09.2014

Donnerstag, 18.09.2014

Freitag, 19.09.2014

30

Wandern im September


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Dienstag, 23.09.2014

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyers

39

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyers

40

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Auf der Fährte des Alpensteinbocks

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

57

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle

09:00

Nebelhorn Talstation

51

Wahren Kulturschätzen auf der Spur

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold

08:15

Nebelhorn Talstation

52

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyers

47

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Mittwoch, 24.09.2014

Donnerstag, 25.09.2014

Freitag, 26.09.2014

Montag, 29.09.2014

Dienstag, 30.09.2014

Wandern im September

31


Wandern im Oktober Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Mittwoch, 01.10.2014

Fiderepass - Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Donnerstag, 02.10.2014

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Freitag, 03.10.2014

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Samstag, 04.10.2014

Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung

08:00

Nebelhorn Talstation

55

Sonntag, 05.10.2014

Höfats Vorgipfel

06:00

Alpinschule Oberstdorf

55

(Falkenberg 2.003 m)

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

07:30

Tennisplätze Inform park

57

Montag, 06.10.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 07.10.2014

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Hüttentag inklusive Brotzeit

09:00

Bergschule Aktiv am Berg

56

Mittwoch, 08.10.2014

32

Wandern im Oktober


Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Mittwoch, 08.10.2014

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Botanisch-geologisch geführte Wanderung

10:15

Fellhorn Talstation

51

Donnerstag, 09.10.2014

Zum Schatz des Trettachtals

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Freitag, 10.10.2014

Oytal – Käseralpe

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Montag, 13.10.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 14.10.2014

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Söllereck – Hochleite

09:30

Oberstdorf Haus, Foyers

39

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics

12:30

Nebelhorn – Bergstation Höfatsblick

51

Glitzernde Bergseen

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

KlettersteigSchnupperkurs

09:00

Fellhorn Talstation

53

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Zum Logenplatz über Oberstdorf

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Faszination VogelBeobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

16:30

Tennisplätze Inform park

57

Mittwoch, 15.10.2014

Donnerstag, 16.10.2014

i

Herbst – die schönste Zeit zum Wandern Wenn sich die Wälder in den Oberstdorfer Bergen in den Farben des Herbstes zeigen, das Laub rot, gelb und braun leuchtet und die schon tiefer stehende Sonne die Natur in ein ganz besonderes Licht taucht, dann ist eine der schönsten Zeiten zum Wandern. Unter den Füßen rascheln die Blätter, es liegt ein würziger Duft in der klaren Luft und von den Gipfeln genießt man eine Aussicht, die zu keiner anderen Jahreszeit so weit reicht. Da bleiben unvergessliche Eindrücke in Erinnerung.

Wandern im Oktober

33


Wandern im Oktober Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Freitag, 17.10.2014

Zurück in die Zeit der Bergbauern

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Montag, 20.10.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 21.10.2014

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Schluchtenblick

09:30

Oberstdorf Haus, Foyer

39

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

Grenzwanderung

09:15

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Donnerstag, 23.10.2014

Wahren Kulturschätzen auf der Spur

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Freitag, 24.10.2014

Ab in den Süden

09:15

Oberstdorf Haus, Foyers

40

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Montag, 27.10.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 28.10.2014

Am Fuße des Rubihorns

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

40

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck

09:30

Söllereck Talstation

48

Fiderepass – Hütte

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Pilz-Exkursion

08:45

Oberstdorf Haus, Foyer

56

Natur und Landschaft auf der Spur …

09:30

Info bei Anmeldung

47

Donnerstag, 30.10.2014

Freibergsee

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Freitag, 31.10.2014

In Tiefenbachs Südwesten

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

AllgäunahNaturführung

09:30

Info bei Anmeldung

48

Mittwoch, 22.10.2014

Mittwoch, 29.10.2014

34

Wandern im Oktober


Wandern im November

i

Datum

Veranstaltung

Start

Treffpunkt

Seite

Montag, 03.11.2014

Ortsführung

14:00

Oberstdorf Haus, Foyer

47

Dienstag, 04.11.2014

Spielmannsau

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

42

Mittwoch, 05.11.2014

Sonnenköpfe

08:30

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Donnerstag, 06.11.2014

Zum Schatz des Trettachtals

13:00

Oberstdorf Haus, Foyer

45

Freitag, 07.11.2014

Oytal – Käseralpe

09:00

Oberstdorf Haus, Foyer

43

Oberstdorfer Bahnticket Umweltfreundlich und preiswert in den Urlaub! Keine stressige Autofahrt, kein Stau, kein Verkehr. Dafür viel Beinfreiheit und schöne Ausblicke in die Landschaft: mit dem Oberstdorfer Bahnticket reisen Sie entspannt und komfortabel in die Berge und schonen dabei auch noch die Umwelt. Kommen Sie sicher, schnell und günstig ans Ziel! Hin und zurück ab 70,– € ◼ ◼

◼ ◼

Keine Zugbindung, Anreise auf direktem Weg Gültig für alle Regelzüge der DB (IC, EC, ICE) und ALEX innerhalb Deutschlands Kinder bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern / Großeltern kostenfrei BahnCard Besitzer erhalten zusätzliche Rabatte

Gültig nur in Verbindung mit einer touristischen Übernachtung in Oberstdorf und seinen Ortsteilen. Buchung bis 10 Werktage vor Anreise möglich. Infos unter www.oberstdorf.de

Wandern im November

35


PANORAMAKARTE

.13 16:50 Seite 1

Kratzer

Wildengundkopf

lo

elkopf

Hinterer1955

al

Wildgundkopf

1959

Vorderer1935

Oberau 1004

p

a

lp

ta

1114

al

Alpe Eschbach

949

St

illa

ch

Kanzelwand 2059

Kühgund-H. 1745

ht

Adlerhorst 1900

Anatswald

ta

Erlebnisweg Burmiwasser

Ob. Bierenwang-A. Station 1737 Schlappoldsee

Kanzelwand-Hs. 1520

F

ho ell

l

Schattenberg

B

Gipfelstation

Bierenwang-A. 1580

al

1759

ch

Christlessee

2252

Höfle-A.

ac

Himmelschrofen

ta

Gerstruben 1154

Birgsau

et

1748

ll

Tr

Riefenkopf

tal

n

ti

nt

a

p

e

Schüsser Hoch- (Hammerspitze) 2170 gehrenspitze

Fiderepass-H. 2065

2177

l

S

be

R

Einödsbach

Spielmannsau 983

Hammerspitze (Schüsser)

Alpgundkopf

er

ht

2191

2259

ch

ac

Kemptnerköpfle

2272

lheeimimeer rK Kl eletttetersrtsetei gi g MMi ni nddeelh

Enzian-H. 1780

ch

2235

2301

2320

Warm atsg undt al

Kemptner-H. 1844

Mindelheimer-H. 2058

Schafalpenköpfe

2425

Rappensee H. 2091 Rappensee

Waltenberger Hs. 2084

Ba

fb

Hochrappenkopf

2459

hießer 2271

2384

2599

RappenHohes Licht seekopf 2651 Linkerskopf 2468 Heil b r onner W eg

2595

2428

Liechelkopf Elfe

Biberkopf

MädeleTrettach- gabel spitze 2645

Gottenried

rnb

Schlappoldsee

ahn

Schlappold-A. 1710

1721 ach Trett

Laiter

Söller

Söller-A. 1522

Faistenoy 904

Ringang Dietersberg

hn

Oybac

h

Schwand Gruben

Erlebnisweg Uff d’r Alp

Moorweiher

n

1953

Kühberg Erdinger Arena

Ziegelbach

Krappberg

Naturfreunde-Hs.

Loretto

Oberstdorf

Karatsbichl

815 m

Schrattenwang-A. 1482

Schönblick 1350

Freibergsee

Station Seealpe 1280

Geißalphorn

57

Naturerlebnisweg

Skiflugschanze

Golfplatz

980

Hochleite 1185

n

ba

kbah

rn

erec

ho

Söll

el

Ganzjahresrodelbahn

Breitenberg

Kornau

Reute Jauchen

ach

Still

Wasach

Rubi

788 m Langenwang

Reichenbach

en

Fischen

ch

r Ille

Fis

Fis

ch

en

m Ul n/ te hen mp nc Ke /Mü t ar tg ut St

867 m

Tiefenbach


Widderstein

Wi

2252

lde

Adlerhorst 1900

1949

Gipfelstation

nta

Bödmen

1857

l

Walmendinger Horn

Mittelberg

1215 m Max-H.

al

me

nd

in

Ho

rn

ba

1752

Ob. Walmendinger-A. 1560

Ifersgunt-A. 1751

Melköde 1353

ar

W

r ge

hn

al

Auenwald Stutz-A. 1478 Bühl-A. 1422

Gehrachsattel

Schwarzwasser-H. 1651

1990

rt

tal

Rohr

Schwaben-H.

Ka

n z e Zweren-A. lw 2039 an d Gehrenspitze b a h

Fellhorn

Erlebnisweg Burmiwasser

nba

Bernhardesgemstel-A. 1310

Untere1571

1982

hw

2059

hor

tel

l

Baad

1244 m

l Flucht-A. Bergheim 1390 Wies-A. UntereInnere1298 Innerkuhgehren-A. Kuhgehrenspitze 1673 1910 Bergstation

zelwand

Ob. g-A. Station 1737 Schlappoldsee

Gemstelschönesboden-A. 1310

ms

ta

Lüchle-A.

as

Schüsser Hoch- (Hammerspitze) 2170 renspitze

Bärgunt-H. 1407

nt

Hirschegg Bre

Ife

n

Auen-H. 1275

1122 m

itac

n

h

G o t

Ifen-H. 1586

Sc

Ge

gu

Steinmannl

Obere1760

zw

Ob.Gemstel-A. 1694 Hint.Gemstel-A. 1320

är

2039

Inn.Stierhof-A.

Mittl.Spital-A. 1568

se

2083

ta

2224

a

Bärenkopf B

rr

Zwölferkopf

elheimer-H. 2058

Grünhorn

2092

1830

2236

e

2387

Güntlesspitze

Wannenberg

Kl.Widderstein

D

2384

2558

Widderstein-H. 2009

Liechelkopf Elferkopf

Schneiderküren-A.

Wäldele

Schlappoldsee

hn

Au

Schlappold-A. 1710

Schlappoldkopf

Riezler-A. 1526

1968

Riezlern

1086 m Eberlehof

Söllereck

Söller-A. 1522

1706

Innerwestegg-A. Mittel-A. 1350

Schrattenwang-A. 1482

Egg

Höfle-A. 1190 Mahdtal-Hs.

Innerschwende Bergstüble

bnisweg

Unterwestegg 1240

Amanns-A. Älpele

Außerschwende

kbah

n

Schönblick 1350

ta hd Ma

Naturbrücke

erec Söll

Straußberg

Klausenwald Gf.Hörnlepass 1159

ch

Walserschanz

Breita

Hinterenge

Ausserwald-A 116 Osterberg-A. 1268

lam m

Zwingsteg

ach k

Kornau

Bre it

Ganzjahresrodelbahn

Waldhaus

Wald

Hochstatt

Dornach-A.

Moos-A. 1211

Sessel-A.

ZEICHENERKLÄRUNG: Tiefenbach

Alpinsteig Berg- und Ausflugsgaststätte Bergweg Campingplatz Casino/Spielbank Caravan-Camping Doppelsesselbahn

Freibad Großgondel Hallenbad Kleingondel Klettergarten Kneipp Tretbecken Minigolf Parkplatz Reitsport

Sesselbahn

Scheidthal-A 1139

Sportplatz Tennishalle Tennisplatz Tourist-Info, Bayern Tourist-Info, Österreich Wanderweg

Rohrmoos


BESCHREIBUNGEN DER GEFÜHRTEN WANDERUNGEN


Söllereck – Hochleite Beginn: 09:30 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wanderung über Waldesruhe zur Söllereckbahn Talstation (ermäßigte Bahnfahrt möglich), weiter über Schönblick und Hühnermoos zur Hochleite. Über den Freibergsee zur Skiflugschanze und zurück nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Glitzernde Bergseen Beginn: 08:30 Uhr Rückkehr: ca. 17:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 6 bis 7 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Mit Deutschlands höchster Kabinenbahn, der Nebelhornbahn, gelangen wir ganz bequem nach oben zur Station Höfatsblick. Diese dient uns als Ausgangspunkt für den Höhenweg zum Koblat (2.100 m) und weiter über den glitzernden Laufbichlsee am Südhang des Großen Daumens und vorbei am etwas größeren zauberhaft gelegenen Engeratsgundsee. Nach dem Abstieg zum Giebelhaus im Hintersteiner Tal, bringt uns der Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Kosten für Bergbahn und Busfahrt! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Zurück in die Zeit der Bergbauern Beginn: 09:30 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Über das idyllisch gelegene Örtchen Gruben führt uns unsere Tour nach Gerstruben im Dietersbachtal auf 1.154 m. Fünf von der Sonne gebrannte, zwischen 400 und 500 Jahre alte Holzhäuser, darunter ein liebevoll eingerichtetes Museum, eine Kapelle sowie eine alte Sägemühle zählt das einstige Bergbauerndorf Gerstruben heute. Geschichte zum Anfassen und ringsherum eine atemberaubende Berglandschaft mit dem berühmten Edelweißberg, der Höfats. Nach einer kurzen Besichtigung wandern wir über den Rautweg zurück nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Schluchtenblick Beginn: 09:30 Uhr Reine Gehzeit: ca. 5 Stunden

Schwierigkeit: Rückkehr: ca. 16:30 Uhr Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wanderung über Klingenbichl, über die Oberstdorfer Ortsteile Jauchen und Reute zur tiefsten Felsenschlucht Mitteleuropas, der Breitachklamm. Weiter durch die Klamm über den Zwingsteg, mit imposantem Blick in die Schlucht, zur Dornachalpe. Zurück über Kornau nach Oberstdorf (Rückfahrt mit dem Bus möglich). Kosten für Bus einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– € Beschreibungen der geführten Wanderungen

39


Grenzwanderung Beginn: 09:15 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Mit dem Bus gelangen wir an die Talstation des schönsten Blumenbergs Deutschlands, dem Fellhorn. Hoch hinauf geht es mit der Fellhornbahn zur Gipfelstation. Von dort aus wandern wir über den Schlappold-Söllerkopf und den Schönblick nach Oberstdorf. Lassen Sie sich von der Vielfalt der heimischen Fauna am Wegesrand überraschen! Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Kosten für Busfahrt und Bergbahn einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

„Ab in den Süden!“ Beginn: 09:15 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 6 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Heute führt uns unser Weg in den Süden. Genauer gesagt in das Stillachtal. Von Oberstdorf aus bringt uns der Bus bis nach Birgsau. Dort marschieren wir los ins sommerliche Rappenalptal. Über die Breitengehrenalpe gelangen wir zum südlichsten dauerhaft bewohnten Ort Deutschlands – nach Einödsbach – dessen sichere Besiedlung bereits seit 1613 nachgewiesen werden kann. Hier haben wir den freien Blick auf die Trettach – auch Königin der Alpen genannt und viele weitere imposante Berggipfel der Allgäuer Alpen. Mit ein Grund, weshalb Einödsbach zu den meist fotografierten Motiven Deutschlands gehört. Von der Talstation der Fellhornbahn geht es mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Kosten für Busfahrt einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Am Fuße des Rubihorns Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Inmitten bunter Blumenwiesen wandern wir an der Erdinger Arena und dem Café Breitenberg, über den Wallraffweg vorbei an der urigen Gaisalpe zum Stitzl (1.260 m). Von hier aus geht es weiter nach Schöllang, über Reichenbach und Rubi zurück nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

40 Beschreibungen der geführten Wanderungen


i

Grenzenloses Urlaubsticket (GUT-Ticket) Das bedeutet einmal bezahlen und 7 oder 14 Tage lang 10 verschiedene Attraktionen genießen! Das GUT-Ticket für Nebelhorn-, Fellhorn-, Söllereck-, Kanzelwand-, Walmendingerhorn- und Ifenbahn sowie für die Breitachklamm, Skiflugschanze und Erdinger Arena ist mehrmals täglich verwendbar und beinhaltet die uneingeschränkte Nutzung der Buslinien Oberstdorf / Kleinwalsertal. ◼

Das GUT-Ticket ist nicht übertragbar.

Alle Kinder innerhalb einer Familie bis zum Jahrgang 1996 fahren frei. Diese Tickets sind ausschließlich an den Bergbahnen erhältlich. Wichtig: Vorlage der Altersnachweise mit Bild!

Preise 2014:

7 Tage

14 Tage*

Erwachsene 95,– €

Erwachsene 137,– €

Bitte Ausweise vorlegen. Preisauskünfte, weitere Infos und Aufbuchung des Angebotes auf die Allgäu Walser Card an den Talstationen der teilnehmenden Bergbahnen sowie in den Tourist-Informationen. *Nur bei den Bergbahnen aufbuchbar

Beschreibungen der geführten Wanderungen

41


Fiderepass-Hütte Beginn: 08:30 Uhr Rückkehr: ca. 17:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 7 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Hoch hinauf führt uns die anspruchsvolle Bergtour zur Fiderepass-Hütte, der jüngsten Alpenvereinshütte auf Oberstdorfer Boden. Wir fahren mit dem Bus nach Riezlern. Auffahrt mit der Kanzelwandbahn (ermäßigter Fahrpreis). Von der Bergstation führt uns der Weg durch hochalpines Gelände zur Fiderepass-Hütte. Nach einer gemütlichen Hüttenpause, bei der wir den Blick auf den beeindruckenden Mindelheimer Klettersteig genießen, machen wir uns an den Abstieg über Kühgund und das Warmatsgundtal zur Talstation Fellhornbahn. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Kosten für Busfahrt und Bergbahn einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

In Tiefenbachs Südwesten Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Von Oberstdorf geht es mit dem Bus in das benachbarte Kleinwalsertal. Nach kurzem Transfer, starten wir unsere Tour Richtung Osterberg und Engenkopf – einer sehr beschaulichen und idyllischen Ecke Oberstdorfs! Nach aussichtsreichem Aufstieg auf einer gut ausgebauten Alpstrasse und gemütlicher Einkehr, wandern wir zunächst über blumenreiche Streuwiesen am Engenkopf und später durch die tiefen Schluchten der Breitachklamm zurück Richtung Tiefenbach und Oberstdorf (Ab Breitachklamm Parkplatz mit dem Bus zurück nach Oberstdorf). Kosten für Busfahrt einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Spielmannsau Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 6,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Heute führt uns unsere Tour ans Ende des wildromantischen Trettachtals. Eingebettet in einem Talkessel, umringt von imposanten Bergen, wie der Trettach, liegt der kleine Weiler Spielmannsau. Dieser wurde 1379 erstmals urkundlich erwähnt und war ursprünglich von österreichischen Untertanen bewohnt. Bei guter Witterung steigen wir über den beeindruckenden Tobelweg auf zur Traufbachalpe auf 1.217 m und genießen die pure Bergromantik. Zurück gelangen wir vorbei am smaragdgrünen Christlessee zum Ausgangspunkt. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

42

Beschreibungen der geführten Wanderungen


Sonnenköpfe Beginn: 08:30 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 6,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wir fahren mit dem Bus nach Reichenbach. Von dort wandern wir über das Stitzl (1.260 m) und der schön gelegenen Entschenalpe zu den Sonnenköpfen (1.712 m). Hier genießen wir einen wunderschönen Rundblick zum Allgäuer Höhenkamm und ins schöne Illertal. Zurück wandern wir über die Richteralpe (1.369 m) nach Oberstdorf. Bergschuhe erforderlich! Kosten für Busfahrt einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Oytal – Käseralpe Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 6 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wanderung über den Kühberg ins Oytal weiter zur Käseralpe (1.400 m). Rückweg über den Dr. Hohenadl – Weg nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Zum Logenplatz über Oberstdorf Beginn: 13:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:15 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Über den Dr.-Hohenadl-Weg bis zur Oytalstraße führen wir Sie zum „Logenplatz über Oberstdorf“ – dem Kühberg. Genießen Sie den traumhaften Ausblick nicht nur in die umliegende Bergwelt, sondern auch hinab ins Dorf und betrachten Sie Oberstdorf einmal von oben. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäuer Walser Card 10,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 25,– €

Wahren Kulturschätzen auf der Spur Beginn: 13:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:30 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Einen kleinen Reichtum an Kulturschätzen birgt die auf einem beschaulichen Waldrücken gelegene Schöllanger Burg, welcher wir heute einen kurzen Besuch abstatten möchten. Von dort aus genießt man einen herrlichen Blick auf die idyllisch gelegenen Dörfer – in das Illertal und in die Oberstdorfer Berge. Dorthin gelangen wir über bunte Wiesenwege entlang der beschaulich gelegenen Oberstdorf Ortsteile Rubi und Reichenbach. Zurück geht es ganz bequem mit dem Bus. Kosten für Busfahrt einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäuer Walser Card 10,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 25,– €

Beschreibungen der geführten Wanderungen

43


44

Beschreibungen der gef端hrten Wanderungen


Freibergsee Beginn: 13:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Um zum ersten Ziel unserer heutigen Tour zu gelangen, entscheiden wir uns für den Bus. Dieser bringt uns zur Talstation der Fellhornbahn. Wir wandern über Ringang, Schwand und der Flugschanze zum Freibergsee – dem höchst gelegenen Badesee Deutschlands. Dieser liegt idyllisch eingebettet in einem bewaldeten Kessel. Weiter zum Bergkristall, der auf einer Anhöhe am westlichen Ortsrand Oberstdorfs liegt. Von der Talstation der Söllereckbahn nehmen wir den Bus zurück nach Oberstdorf. Kosten für Busfahrt einberechnen! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäuer Walser Card 10,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 25,– €

Zum Schatz des Trettachtals Beginn: 13:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:30 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Entlang der friedlich fließenden Trettach gelangen wir in das wunderschöne Trettachtal. Gegenüber dem kleinen Weiler Gottenried entdecken wir eine einzigartige Naturschönheit – den sagenumwobenen Christlessee. Im smaragdgrünen Gebirgssee sehen wir bis zum Grund und können beobachten, wie sich Scharen von Forellen fröhlich tummeln. Einfach märchenhaft! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäuer Walser Card 10,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 25,– €

Auf den Spuren Heini Klopfers Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Heute sind wir auf den Spuren des Architekten und Skispringers Heini Klopfer unterwegs. Entlang der Stillach wandern wir zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Diese wurde bereits im Jahre 1950 nach Klopfers Holzkonstruktions-Entwurf erbaut. Eine architektonische Meisterleistung! Er war es auch, der den ersten Sprung auf der Schanze versuchte und dabei 90 Meter weit flog. Heute liegt der Schanzenrekord bei 225,5 m und auch die Schanze wurde modernisiert und erweitert. Sie zählt heute zu den größten Skiflugschanzen der Welt! Mit dem Sessellift fahren wir zum Anlaufturm und wandern weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und SöllereckTalstation. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Beschreibungen der geführten Wanderungen

45


Über die Anhöhe Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wir wandern über den Illerursprung nach Langenwang und weiter hinauf zum Jägersberg auf 900 m am Waldrand gelegen. Hier eröffnet sich Ihnen ein unvergleichliches Panorama – sowohl in das obere Illertal, als auch auf die Allgäuer Alpen. Die beschauliche Ruhe genießen wir auf dem Rückweg über Wasach, Tiefenbach und Reute wieder hinunter nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Flüssetour Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Wir wandern über den schön gelegenen Klingenbichl, entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung. Hier vereinigen sich die drei Oberstdorfer Flüsse Trettach, Stillach und Breitach zur Iller, welche sich von dort aus auf ihren langen Weg zum Schwarzen Meer macht. Weiter geht es über das kleine Dorf Langenwang hinauf nach Maderhalm. Zurück gelangen wir über unsere Nachbargemeinde Fischen. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Wildromantisch und berühmt Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Über den Bergkristall, südwestlich in Höhe der Söllereckbahn-Talstation über Oberstdorf gelegen, wandern wir Richtung Süden – entlang dem Edmund-Probst-Weg – zum größten See des Gemeindegebietes, dem wildromantischen Freibergsee. Der natürlich in die Waldlandschaft eingebettete Bergsee ist Sommer wie Winter gleichermaßen beliebt. Etwas oberhalb des Sees gelangen wir weiter zur weltberühmten Heini-Klopfer-Skiflugschanze und von dort aus wieder zurück nach Oberstdorf. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

46

Beschreibungen der geführten Wanderungen


„Über d’ Dörfle“ Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit: Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Einen kleinen Reichtum an Kulturschätzen birgt die auf einem beschaulichen Waldrücken gelegene Schöllanger Burg, welcher wir heute einen kurzen Besuch abstatten möchten. Von dort aus genießt man einen herrlichen Blick auf die idyllisch gelegenen Dörfer, ins Illertal und in die Oberstdorfer Berge. Zurück führt uns die Wanderung über einen schönen Wiesenweg, entlang der Ortsteile Schöllang, Reichenbach und Rubi. Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Zum smaragdgrünen Gebirgsee Beginn: 10:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:30 Uhr

Schwierigkeit:

Reine Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Auf dem Weg nach Spielmannsau, im wunderschönen Trettachtal gelegen, entdecken wir gegenüber dem kleinen Weiler Gottenried eine einzigartige Naturschönheit – den Christlessee. Im smaragdgrünen Gebirgssee sehen wir bis zum Grund und können beobachten, wie sich Scharen von Forellen fröhlich tummeln. Einfach märchenhaft! Kosten: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos; Gäste aus umliegenden Orten mit Allgäu Walser Card 50,– €; Gäste ohne Allgäuer Walser Card 75,– €

Ortsführung Beginn: 14:00 Uhr

Schwierigkeit: Dauer: 2 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Unser Wanderführer erzählt Ihnen Anekdoten und zeigt Ihnen die historischen und touristischen Sehenswürdigkeiten von unserem liebenswürdigen Oberstdorf.

Natur und Landschaft auf der Spur … Beginn: 09:30 Uhr Rückkehr: ca. 15:00 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 5 bis 6 Stunden Treffpunkt: bei Anmeldung

Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgäus mit allen Sinnen: wir schauen nach Alpenblumen und ihren Besonderheiten, riechen betörende Düfte, probieren Kräuter, die essbar oder heilsam sind und erspüren Dinge, die wir nicht mit den Augen wahrnehmen. Sie erfahren Interessantes aus der Geschichte der Oberstdorfer Landschaft und erforschen Naturzusammenhänge, von denen sich Bauern seit Jahrhunderten leiten lassen. Die Wanderungen folgen gut begehbaren Wegen in gemäßigtem Tempo mit vielen Pausen zum Schauen und Entdecken. Kosten: Erwachsene 35,– €; Familien- und Gruppenpreise auf Anfrage Information und Anmeldung: Allgäunah, Irmela Fischer, Tel.: 01 60 / 98 93 94 67

Beschreibungen der geführten Wanderungen

47


Allgäunah-Naturführung Beginn: 09:30 Uhr Rückkehr: ca. 12:30 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: bei Anmeldung

Auf Entdeckungstour zu Fuß erfahren Sie, was die Allgäuer Landschaft an Vielfalt bietet: wundervolle Knospen und Blüten, betörende Düfte, essbare und heilende Kräuter, besondere Klänge, interessante Geschichten, spannende Veränderungen. Die Wanderungen folgen gut begehbaren Wegen in gemäßigtem Tempo mit vielen Pausen zum Schauen, Entdecken und zum Lauschen auf die Töne der Natur. Kosten: Erwachsene 18,– €; Familien- und Gruppenpreise auf Anfrage Information und Anmeldung: Allgäunah, Irmela Fischer, Tel.: 01 60 / 98 93 94 67

Geologisch-botanische Wanderung rund um das Söllereck Beginn: 09:30 Uhr Rückkehr: ca. 12:00 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 2,5 Stunden Treffpunkt: Talstation Söllereckbahn

Ab Bergstation Söllereck finden wir auf engstem Raum sehr verschiedene alpine Lebensräume mit einer großen Vielfalt an faszinierenden Pflanzen und Tieren. Lernen Sie die farbenprächtige Alpenflora kennen und erfahren Sie, wie der Gesteinsuntergrund bestimmt, was darauf wächst. Nicht das Wandern steht im Mittelpunkt, sondern das Schauen und Staunen über die Fülle an Farben, Spezialisten und Überlebenskünstlern. Naturgenuss pur und etwas verstehen von den Zusammenhängen der Natur in den Bergen! Wir empfehlen feste Wanderschuhe mit Profilsohle, Sonnen- und Wetterschutz sowie etwas zu trinken. Familien mit Kindern sind herzlich Willkommen! Wir begehen leichte Bergwege, die jedoch nicht kinderwagentauglich sind. Die Führung ist mit gültigem Bergbahnticket kostenlos. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Faszination Alpenvögel Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 12:00 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: 3 Stunden Treffpunkt: Nebelhorn Talstation

Bei unserer Alpenvogel-Führung werden die 21 wichtigsten Alpenvogelarten und ihre Rufaktivitäten vor Ort vorgestellt. Die Exkursion soll Bergwanderer auch ohne bisherige ornithologische Erfahrung motivieren, am LBV- Alpenvogelprojekt teilzunehmen. Der Deutsche Alpenverein ist Kooperationspartner des Projektes. Grundlagen der Alpenvogelbeobachtung werden vermittelt: Wo und wann finde ich die jeweilige Art, wie kann ich diese bestimmen, wie trage ich die Beobachtung im Meldebogen ein? Aber auch Fortgeschrittene werden interessante Information bekommen. Bei unserer Tour bestehen gute Chancen, charakteristische Alpenvögel mit dem Fernrohr zu beobachten. Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Bei Dauerregen oder sehr schlechter Sicht fällt die Veranstaltung aus. Bei unsicherem Wetter bitte Anruf unter Tel.: 0 83 22 / 96 00 - 0 (Kasse Nebelhornbahn).

48

Beschreibungen der geführten Wanderungen


i

Die Lorettokapellen Im Süden von Oberstdorf können Kunst- und Kulturliebhaber die sehenswerten Lorettokapellen bewundern. Die kleinste und älteste der drei Wallfahrtskapellen ist die Appachkapelle, die bereits im Jahr 1493 geweiht wurde. Als schönste Kapelle gilt jedoch die malerische Marienkapelle, die im 17. Jahrhundert entstand. Sie ist zugleich auch die größte der drei altehrwürdigen Gotteshäuser. Die Josefskapelle, die ursprünglich einmal eine „Grab-Christi-Kapelle“ war, beherbergt heute den „Palmesel“ des bekannten Oberstdorfer Künstlers Max Schmädl. Nicht weniger sehenswert sind zwei andere Kulturschätze am Wegesrand, die Schöllanger Burgkirche mit ihrem kunstvollen Hochaltar und die St.-Jakobs-Kapelle Reichenbach. Hier zieht der spätgotische Altar aus dem Jahre 1495 mit seinem Tafelbild des Marientodes den Betrachter in seinen Bann.

Beschreibungen der geführten Wanderungen

49


i

Oberstdorf Therme – Wellness-Oase in den Bergen Sie haben einen erlebnisreichen Wandertag hinter sich und wollen nun noch Ihre Muskeln entspannen? Dann ist ein Besuch der Oberstdorf Therme genau das Richtige. Hier erwartet Sie eine Saunalandschaft im alpenländischen Stil mit fünf verschiedenen Saunen, zwei Dampftempeln und großem Ruheraum. Außerdem lockt ein umfangreiches Massageangebot, Aquakurse und ein Wellenbad. Schwimmen Sie sich gesund, lassen Sie sich rundum verwöhnen und genießen Sie die wohltuende Entspannung. So fühlt sich der perfekte Ausklang eines unvergesslichen Urlaubstages an.

50

Beschreibungen der geführten Wanderungen


Fotopirsch – Auf den Spuren des Hochgebirgswildes Beginn: 08:15 Uhr Rückkehr: ca. 11:30 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: 3 Stunden Treffpunkt: Nebelhorn Talstation

Ein besonderes Erlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden: kostenlose Fotopirsch. Ein erfahrener Jäger geht mit Ihnen auf die Pirsch – ganz ohne Gewehr, ausgerüstet nur mit Fernglas und Foto-Apparat. Beobachten Sie Gämsen, Murmeltiere und Adler in freier Natur. Tipp: Fernglas und Foto-Apparat nicht vergessen! Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Diese Wanderung entfällt bei Regen!

Spektiv-Wanderung – Nikon Sport Optics Beginn: 12:30 Uhr Rückkehr: ca. 14:30 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Nebelhorn / Bergstation Höfatsblick

Gämsen, Murmele und andere Bewohner der Berge hautnah erleben. Bei leichten Bergwanderungen im Nebelhorngebiet zum Zeigersattel oder Koblat beobachten wir Tiere und Blumen hautnah mit den Spektiven (Fernrohre). Diese stellt Nikon Sport Optics zur Verfügung. Für eigene Fotos von den Tieren und Blumen, die wir beobachten, bringen Sie einfach eine SD-Karte mit. Wir werden versuchen, die Tiere und Pflanzen auch zu digiscopieren (durch ein Spektiv fotografieren). Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht! Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Diese Wanderung entfällt bei Regen! Keine Anmeldung nötig.

Geologisch-botanische Wanderung am Pfannenhölzle Beginn: 09:00 Uhr Rückkehr: ca. 12:00 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: 2 bis 3 Stunden Treffpunkt: Nebelhorn Talstation

Die Wandergebiete Nebelhorn, Söllereck, Fellhorn / Kanzelwand und das Walmendingerhorn mit ihren zahlreichen seltenen Pflanzen, gehören zu den schönsten Blumenbergen der Region. Einblicke in das Geschichtsbuch der Erde und Wissenswertes über Fauna und Flora. Erleben Sie die einzigartige, vielfältige Blütenpracht. Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Diese Wanderung entfällt bei Regen!

Botanisch-geologisch geführte Wanderung Beginn: 10:15 Uhr Rückkehr: ca. 13:00 Uhr

Schwierigkeit: Dauer: ca. 2,5 Stunden Treffpunkt: Fellhorn Talstation

Die Wandergebiete Nebelhorn, Söllereck, Fellhorn / Kanzelwand und das Walmendingerhorn mit ihren zahlreichen seltenen Pflanzen gehören zu den schönsten Blumenbergen der Region. Einblicke in das Geschichtsbuch der Erde und Wissenswertes über Fauna und Flora. Das Fellhorn verfügt über eine unglaubliche Artenvielfalt an Blumen, Pflanzen und Kräutern. Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Diese Wanderung entfällt bei Regen!

Beschreibungen der geführten Wanderungen

51


Käserei-Besichtigung der Alpe Schlappold Abfahrt Tal: 08:30 Uhr Beginn: 09:10 Uhr Rückkehr: ca. 11:30 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Fellhorn Bergstation

Die Schlappoldalpe ist die höchste und südlichste bewirtschaftete Alpe im Allgäu. 1.000 Liter Milch werden hier im Hochsommer täglich zu würzigem Bergkäse und anderen Milchprodukten verarbeitet. Hier verbringen fast 90 Kühe ihre Sommerfrische. Die Käserei ist in ca. 30 Minuten von der Station Schlappoldsee über gut begehbare Wege erreichbar. Kommen Sie vorbei und schauen Sie dem Senn über die Schulter. Diavortrag und Führung mit Käserei-Besichtigung der Schlappoldalpe am Fellhorn. Mit gültigem Bergbahnticket sind geführte Wanderungen kostenlos. Diese Wanderung findet bei jedem Wetter statt!

Kneipp-Wanderungen im Heilklima für die ganze Familie Beginn: 10:30 Uhr Rückkehr: ca. 16:00 Uhr

Schwierigkeit:

Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

„Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt.“ (Sebastian Kneipp). In diesem Sinne wollen wir die Natur erleben, etwas für die Gesundheit tun und jede Menge Spaß dabei haben. Egal ob Mama, Papa, Oma, Opa oder Kind – hier ist für jedermann etwas geboten. Vom Oberstdorf Haus geht es über den Mühlenweg direkt zur Kneipptretanlage an der Mühlenbrücke. Auf dem Weg dorthin erfahren Sie mehr über die umliegende Oberstdorfer Bergwelt und zur Geschichte Oberstdorfs. An der Kneippanlage angekommen nehmen wir ein Armbad und lernen die fünf Säulen der Kneipplehre und die Heilkraft des Wassers kennen - während die Kleinen sicher viel Spaß beim Planschen im klaren Gebirgswasser des Kneippbeckens haben werden. Weiter geht es um den Moorweiher. Unsere Wanderführer geben ihr Wissen über die Heilkräuter am Wegesrand weiter und erläutern Ihnen die Pflanzenkunde von Kneipp. Anschließend gibt es im Moorbad die Möglichkeit noch einmal ausgiebig zu kneippen und für eine kleine Stärkung einzukehren. Zurück geht es über den Weg an der Hoffmannsruh. Wer jetzt Lust bekommen hat auf Kneipp, dem sei noch der Barfußparcours hinter dem Oberstdorf Haus empfohlen – interessante Erfahrung für die Sinne. Unkostenbeitrag: € 5,– (Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren) kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und Einheimische! Teilnahme: mind. 3 Personen; max. 12 Personen Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel.: 0 83 22 / 700 - 127 Anmeldeschluss: Vortag 16:30 Uhr

52

Beschreibungen der geführten Wanderungen


Klettersteig-Schnupperkurs Beginn: 09:00 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 5 Stunden Treffpunkt: Fellhorn Talstation

Auffahrt mit der Fellhornbahn – weiter bis Kanzelwand Bergstation. Begehung des Schnupperklettersteiges am Warmatsgundkopf – über verfallene Roßgundalpe zurück ins Fellhorngebiet. Einkehr Bierenwang – mit der Fellhornbahn zurück ins Tal. Für die Tour sind knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle sowie der Witterung angepasste Kleidung Voraussetzung. Bitte ausreichend Proviant und Getränke mitführen. Kosten für die Bergbahnfahrt sowie eventuell Transferkosten sind selbst zu tragen! Vorreservierung leider nicht möglich! Unkostenbeitrag: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und Einheimische 62,– €*; Gäste mit Oberallgäuer Allgäuer Walser Card und Personen ohne Allgäuer Walser Card 72,– €* *Preise inkl. Führer und Leihmaterial (Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren) Teilnahme: mind. 5 Personen; max. 16 Personen Anmeldung und Kartenvorverkauf: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf Anmeldeschluss: Vortag 15:00 Uhr Ihre Anmeldung bzw. Buchung ist verbindlich, Rückerstattung nur bei Absage durch Veranstalter.

Imkerei-Besichtigung Beginn: 14:00 Uhr Rückkehr: ca. 16:00 Uhr

Schwierigkeit: Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Burgstallsteig 2 (bei der Imkerin Frau Hornik)

Honig ist eines der ältesten und zugleich wohl auch eines der gesündesten Nahrungsmittel der Menschheit. Das Naturdorf Oberstdorf bietet eine Exkursion zu einer Imkerin am südlichen Ortsrand an, die über vielerlei Honigprodukte Auskünfte erteilen kann und diese mit Hilfe ihrer Bienen noch unverfälscht herstellt. Nach der einstündigen Führung und einem informativen Diavortrag, besteht die Möglichkeit Bienenprodukte zu erwerben. Anmeldung erforderlich, in der Tourist Information im Oberstdorf Haus. Unkostenbeitrag: Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und Einheimische 3,– €; Personen ohne Allgäu Walser Card 5,– €

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Co Beginn: 09:00 Uhr

Schwierigkeit:

Treffpunkt: Nebelhornbahn Talstation

Wandern für Einsteiger und alle, die gerne „sicherer“ unterwegs sind. Wandern fasziniert Sie, aber Sie sind noch unsicher, ob es wirklich das Richtige für Sie ist? Bei unserem Tageskurs am Nebelhorn erfahren Sie alles, was Sie als selbständiger Bergwanderer wissen müssen oder auch, ob z. B. eine Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran oder von Oberstdorf nach Zermatt das Richtige für Sie ist. Die Kursinhalte sind: Gehen auf Wegen und im weglosen Gelände, Verhalten auf Altschneefeldern und bei gesicherten Passagen, Tourenplanung, Orientierung, Verhalten im Notfall, Umwelt- und Naturschutz. Unkostenbeitrag: 55,– € (Bergführer und Leihausrüstung) zzgl. Kosten für Bergbahn Teilnahme: mind. 6 Personen; max. 12 Personen pro Bergführer Info und Anmeldung: Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, 87561 Oberstdorf, Tel. 0 83 22 / 94 07 50 Beschreibungen der geführten Wanderungen

53


i

Ortsgeschichte zum Anfassen Im Oberstdorfer Heimatmuseum können Sie die Vergangenheit des Ortes hautnah erleben. Einer Gruppe von Heimatfreunden, die 1.926 Möbel, Werkzeuge, Kleider und volkskundliche Stücke zu sammeln begannen, ist es zu verdanken, dass Sie hier – in einem alten Bauernhaus aus dem Jahre 1620 – so manches aus vergangenen Tagen entdecken können. Auf über 700 m² Ausstellungsfläche sind Geräte, Trachten und damalige Erwerbsquellen, wie die Seilerei, die Nagelschmiede, die Enzianbrennerei oder die Alpwirtschaft zu bewundern. Außerdem findet man hier den größten Bergschuh der Welt – mit Schuhgröße 480 und über drei Metern Länge sowie eineinhalb Metern Breite.

54

Beschreibungen der geführten Wanderungen


Entschenkopf (2.043 m) – Überschreitung Beginn: 08:00 Uhr

Schwierigkeit:

Gehzeit: ca. 6 Stunden Treffpunkt: Nebelhornbahn Talstation

Der Entschenkopf trennt das Illertal vom Retterschwangertal und bietet beeindruckende Tief- und Fernblicke in die Allgäuer Berge und Täler. Die Überschreitung von der Station Höfatsblick der Nebelhornbahn bis hinab zur Gaisalpe ist eine interessante, konditionell nicht sehr schwierige Wanderung, die Trittsicherheit auf den teilweise schmalen Wegen erfordert. Im Gegensatz zu den umliegenden Bergen, wie Rubihorn und Nebelhorn, ist der Entschenkopf schon als einsam und ruhig zu bezeichnen. Eine besondere Wanderung, die alles zu bieten hat! Tagesablauf: wir treffen uns um 8:00 Uhr im Kassenbereich der Nebelhornbahn in Oberstdorf. Gemeinsam fahren wir zur Bergstation Höfatsblick und beginnen unsere Wanderung in abwechslungsreichem Auf und Ab durch den „großen Gund“ und über den Geißfußsattel ins Gaisalptal – vorbei am oberen Gaisalpsee und zum Gängele. Der etwas anspruchsvollere Abstieg ist teilweise mit Drahtseilen gesichert und bringt uns auf den langen, aussichtsreichen Gratrücken, der zum Gipfel des Entschenkopfes führt. Der Abstieg ist teilweise felsig und wir benötigen hin und wieder die Hände fürs Gleichgewicht. Durch Wald- und Wiesengelände führt der Weg schließlich hinab zur Gaisalpe, die zu einer ausgiebigen Pause einlädt. Gemütlich geht es nach dem Hüttenaufenthalt über den Walraffweg zurück nach Oberstdorf. Es handelt sich um einen Tourenvorschlag, der je nach Verhältnissen, Witterung, etc. sowie der Gruppenzusammenstellung variieren kann. Die letztendliche Entscheidung obliegt dem begleitenden Bergführer! Anstieg: 400 m Abstieg: 1.250 m Unkostenbeitrag: 45,– € (Bergführer und Leihausrüstung) zzgl. Kosten für Bergbahn Teilnahme: mind. 6 Personen; max. 12 Personen pro Bergführer Info und Anmeldung: Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, 87561 Oberstdorf, Tel. 0 83 22 / 94 07 50

Höfats Vorgipfel (Falkenberg 2.003 m) mit Taxi und Roller

Schwierigkeit:

Beginn: 06:00 Uhr Gehzeit: ca. 6 Stunden Treffpunkt: Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, 87561 Oberstdorf Einmal auf die Höfats einem der Wahrzeichen des Allgäus! Ein Taxi bringt uns am frühen Morgen nach Gerstruben – einer alten Walser-Siedlung. Von hier wandern wir auf einem guten Weg zum Älpelesattel. Der Weiterweg führt über einen Rücken zum Falkenberg 2.003 m. Ab hier ist der Weg auf die Höfats-Gipfel nur wenigen vorbehalten. Wir genießen die einzigartige Stimmung an diesem Platz und lassen unseren Blick schweifen. Der Rückweg führt über die Käseralpe ins Oytal und letztlich genussvoll mit Rollern zurück nach Oberstdorf. Anstieg: 700 m Abstieg: 1.100 m (davon ca. 200 m mit Rollern) Unkostenbeitrag: 65,– € (Bergführer und Leihausrüstung) zzgl. Kosten für Sammeltaxi nach Gerstruben und Bergroller vom Oytalhaus Teilnahme: mind. 5 Personen; max. 8 Personen pro Bergführer Info und Anmeldung: Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, 87561 Oberstdorf, Tel. 0 83 22 / 94 07 50 Beschreibungen der geführten Wanderungen

55


Hüttentag inklusive Brotzeit

Schwierigkeit:

Beginn: 09:00 Uhr Gehzeit: 5 bis 7 Stunden Treffpunkt: Bergschule Aktiv am Berg, Enzenspergerweg 10 Wanderung zu einer unserer Oberstdorfer Hütten. (Kemptnerhütte, Rappenseehütte, Waltenberger Haus, Mindelheimerhütte oder Fiderepass-Hütte) Durchführung ab 6 Personen bis zur Schließung der Hütten Kosten: € 60,– inkl. deftiger Brotzeit (zzgl. evtl. Busfahrt) Info und Anmeldung: bis zum Vortag 15:00 Uhr, Tel.: 0 83 22 / 61 26

Pilz-Exkursion Beginn: 08:45 Uhr Rückkehr: ca. 13:00 Uhr

Schwierigkeit: Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

Am Fuße des Söllerecks. Mit unserem geprüften Pilzsachverständigen (DGfM) wird Ihnen ein Einstieg in die Welt der Pilze vermittelt. Vor Ort wird auf die typischen Fragen der vielen immer noch unheimlichen Pilzen eingegangen. So wird geklärt was ein Pilz eigentlich ist, wo und wann man ihn finden kann, wie er sich ernährt und wie man ihn bestimmen kann. Neben den klassischen Speise- und Giftpilzen wird Ihnen ein möglichst vielfältiges Spektrum an Formen, Farben und Gerüchen präsentiert. Da Oberstdorf eine enorme Vielfalt an bedrohten und seltenen Arten beherbergt, werden Ihnen die großen Problematiken des Rückganges diverser Arten bei Möglichkeit am Pilz direkt gezeigt. Wir empfehlen für die geführte Wanderung festes Schuhwerk und etwas zu trinken. Das Wachstum der Pilze ist abhängig von der Witterung. Situationsbedingt ist es möglich, dass eine Pilzexkursion aufgrund fehlender Pilze, kurzfristig abgesagt werden muss. Kosten: Gäste ohne Allgäu Walser Card 25,– €, zzgl. Buskosten; Gäste mit Allgäu Walser Card 10,– €, zzgl. Buskosten; Kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card, zzgl. Buskosten Teilnahme: mind. 5 Personen; max. 12 Personen Anmeldung und Kartenvorverkauf: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf

i

Barrierefreier Wanderurlaub Auch mit dem Rollstuhl können Sie das Oberstdorfer Wanderparadies erleben. Einfache Wanderungen bieten sich zum Beispiel in den ÖschWiesen in der Südebene Oberstdorfs an. Dabei kann man den Blick auf die vielen umliegenden Berge schweifen lassen. Nicht weniger lohnenswert ist ein Ausflug in eines der idyllischen Seitentäler. Hier kann jeder die einmalige Natur für sich entdecken und die vielseitige Landschaft genießen.

Erste Rolliwanderkarte Deutschlands Oberstdorf im Allgäu hat als erster deutscher Ort eine Karte für barrierefreies Wandern eingeführt. Durch die detaillierte Tourenbeschreibung sind einfach und schnell geeignete Wege zu finden, auf denen Sie im Rollstuhl die einmalige Bergwelt erkunden und genießen können. Die Karte ist in den Tourist-Informationen (5,– €) erhältlich.

56

Beschreibungen der geführten Wanderungen


Auf der Fährte des Alpensteinbocks Beginn: 08:45 Uhr Rückkehr: 17:30 Uhr

Schwierigkeit:

Dauer: ca. 9 Stunden Treffpunkt: Oberstdorf Haus

Lassen Sie sich in die Welt des Alpensteinbockes entführen! Der Biologe Henning Werth, Gebietsbetreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern, begibt sich mit Ihnen auf die Fährte des Alpensteinbocks in den Allgäuer Alpen. Gewinnen Sie Kenntnisse über den Lebensraum, die Gewohnheiten, den harten Überlebenskampf im Winter und über die bewegte Geschichte dieser Art in den Alpen. Unter fachkundiger Leitung hat man mit etwas Glück die Chance die faszinierenden Tiere zu beobachten. Von Oberstdorf aus geht es zunächst mit dem kräftesparenden E-Bike ins Rappenalptal bis kurz vor die Untere Biberalpe, wo wir bereits die ersten Murmeltiere entdecken. Wir steigen nach Wetter und Sicht auf die Süd- oder Nordseite des Rappenalptals auf. Mit Fernrohren werden wir das Gebiet intensiv nach Steinböcken absuchen. Nach einer gemütlichen Einkehr in der Breitengehrenalpe erfolgt die Heimfahrt nach Oberstdorf. Bitte beachten Sie: Aufgrund der Länge der Tour sowie des alpinen Geländes muss die Tour als anspruchsvoll angesehen werden. Eine gute körperliche Verfassung bzw. alpine Kondition ist Grundvoraussetzung. Ebenso werden feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle, der Witterung angepasste Kleidung und Trittsicherheit voraus gesetzt. Sonnenbrille, Sonnenschutz und Getränke sowie eine Stärkung für unterwegs ist empfehlenswert! Eine Garantie zur Sichtung von Steinböcken besteht nicht! Bei unsicheren Wetterverhältnissen ist es möglich, dass die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss. Kosten: Mit Allgäu Walser Premium Card, bis auf Leihgebühr für E-Bike, kostenlos; Mit Allgäu Walser Card 10,– €, zzgl. Leihgebühr für E-Bike 21,– € Anmeldung: Vortag bis 12:00 Uhr, Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf Teilnehmer: max. 15 Personen

Faszination Vogel-Beobachtung – Wanderung in die Welt der Vögel

Schwierigkeit:

Beginn: Sonntag, 06:30 Uhr, Donnerstag, ca. 19:00 Uhr (außer am: 05.10. / 17.04. / 18.09. / 16.10., siehe Kalender) Dauer: ca. 2 Stunden Treffpunkt: Tennisplätze beim In Form Park, Karweidach 1, Oberstdorf Der Naturraum Iller ist ein prägendes Landschaftselement und hat sich gerade auch für die Vogelwelt zu einem interessanten Lebensraum entwickelt. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Vögel. Auf einem Rundweg entlang der Iller können sie mit uns Vögel beobachten, Wissenswertes erfahren oder einfach nur über ihre Vielfalt staunen. Wir stellen für alle Teilnehmer Taschen-Ferngläser zur Verfügung. Mit einem professionellen Fernrohr können wir zudem Vögel wie aus nächster Nähe betrachten. So wird auch Kindern und Laien ein Blick in die faszinierende Welt der Vögel ermöglicht. Weitere Informationen zu den Führungen erhalten sie beim Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV), Bezirksgeschäftsstelle Schwaben in Memmingen, Tel.: 0 83 31 / 90 11 82, E-Mail: schwaben@lbv.de Kosten: Erwachsene 6,– €; Jugendliche ab 14 Jahre 2,– €; Kinder kostenlos Anmeldeschluss: am Vortag, Mittwoch bis 16:00 Uhr und Samstag bis 11:00 Uhr Teilnahme: mindestens 5 Erwachsene; max. 20 Personen Anmeldung und Kartenvorverkauf: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, 87561 Oberstdorf Beschreibungen der geführten Wanderungen

57


2. OBERSTDORFER FOTOGIPFEL

Europas höchste Fotoausstellung mit Seminaren und Fotowanderungen.

Nach dem überragenden Premierenerfolg des Oberstdorfer Fotogipfels im Mai 2013 steht in der Pfingstwoche vom 08. bis 14. Juni 2014 eine Neuauflage des Events an. Unter dem Motto „Heimat“ dreht sich dann in der südlichsten Gemeinde Deutschlands erneut alles rundum die Fotografie. Auf dem Programm stehen neben Outdoor-Installationen, Fotoausstellungen und geführten Fotowanderungen verschiedene Seminare unter der Leitung renommierter Dozenten. Hier lernen sowohl ambitionierte Hobby- als auch erfahrene Profifotografen, wie außergewöhnliche Aufnahmen entstehen und digital bearbeitet werden können. Multimedia-Shows, Konzerte und ein Fotowettbewerb zum Thema „Zeit“ runden die Veranstaltung ab. Drei großformatige Außeninstallationen, die aus beeindruckenden Aufnahmen von renommierten Fotojournalisten, Art Direktoren und Fotografen bestehen, begrüßen die Teilnehmer schon von weitem. Zentrale Anlaufstelle beim Oberstdorfer Fotogipfel ist erneut das Oberstdorf Haus. Neben einem Fotomarkt und einem Printcenter finden sich hier auch die Räume für die diversen Masterclasses, die Seminare und die Workshops. Das Angebot deckt sämtliche Aspekte des Fotografierens ab, von der Bilderstellung über die Bildbearbeitung, bis hin zum Fine Art Print oder dem fertig gestalteten Fotobuch. Interessenten können sich ab sofort unter www.fotogipfel-oberstdorf.de anmelden. 58

2. Oberstdorfer Fotogipfel


Damit nicht genug: Professor Rolf Nobel von der Hochschule Hannover und dessen Studenten stellen sich und ihre Werke dem Publikum vor. Ebenso die Fotoclubs der Region – sie präsentieren sich und ihre Arbeiten im Oberstdorf Haus. Neue Blickwinkel auf die Oberstdorfer Naturschönheiten entdecken Teilnehmer auf Fotowanderungen unter der Leitung von Heinz Zak, seines Zeichens erster Botschafter des Fotogipfels, Extremkletterer und Fotograf. Bekannt ist Zak für seine dokumentarischen Aufnahmen, in denen er die spannende Welt des Sportkletterns und der Berge porträtiert. Auch einen Wettbewerb lobt der Oberstdorfer Fotogipfel erneut aus – in Zusammenarbeit mit dem Fotomagazin – unter der Überschrift „Zeit“. Und ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Konzerten, Multimediashows sowie die Krönung des „Bild des Tages“ dürfen ebenfalls nicht fehlen. Weitere Informationen unter: www.fotogipfel-oberstdorf.de

Impressum Herausgeber

Gestaltung

Fotografie

Tourismus Oberstdorf Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel.: +49 (0) 83 22 / 700 - 0 Fax: +49 (0) 83 22 / 700 - 236

rta.design GmbH www.rta-design.de

Photographie Monschau, Markus Buß, Verena Reusch (www.bilderstadl.de), Werbe Blank / Breitachklammverein, Matthias Pinn, Petra Schumacher, Georg und Beate Motz, Frank Drechsel, Herrmann Rupp, Michael Mayer, Oberstdorfer Marktbähnle, ek photo (www.ek-photo.net)

Druck EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt

2. Oberstdorfer Fotogipfel

59


Tourismus Oberstdorf

Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf info@oberstdorf.de www.oberstdorf.de

Info Hotline

+49 (0) 83 22 / 700 - 0


Wanderprogramm sommer 2014