Issuu on Google+

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

EUR 1,50

OBERSTDORF

27.1 – 24.2.2012

AUSGABE

2

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

FIS-TEAM-TOUR IM SkIFlIEGEN

ERlEBNISDORF

· Vom 17. bis 19. Februar an der Skiflugschanze · Winterfeststimmung im kurpark

AkTIVDORF VERANSTAlTUNGEN kUlTURDORF VITAlDORF

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 1

23.01.12 12:14


JEDE

ROLEX

ZEUG T

VON

GROS SER

TECHNIS CHER

LEISTUNG.

D I E YA C H T - M A S T E R I I W U R D E U R S P R Ü N G L I C H S P E Z I E L L F Ü R D I E ANFOR DERUNG EN

VON

S EG EL PR OFI S

E N T W I C K E LT.

ALS

ERSTE

K O M P L I K AT I O N D E R W E LT I S T I H R PAT E N T I E R T E R P R O G R A M M I E R BARER

COUNTDOWN

A U S G E R Ü S T E T,

DER

MIT DIE

EINEM

MECHANISCHEN

PERFEK TE

SPEICHER

SYNCHRONISIERUNG

MIT

J E D E M R E G AT TA S TA R T E R L A U B T.

die yacht-master ii

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 2

23.01.12 12:14


3

SEhR GEEhRTE GäSTE, lIEBE OBERSTDORFER, Oberstdorf ist momentan ein Winterwunderland! Die Sonnenstrahlen lassen den Schnee glitzern, die Bäume sind mit Eis überzogen, auf den Pisten und Loipen herrschen beste Bedingungen – besser kann der Winter nicht sein! Gerade bei gutem Wetter bietet sich eine Winterwanderung in die Oberstdorfer Südebene an. Hier können Sie Sonne pur genießen. Oder wie wäre es mit einer Runde über die WM-Loipen? Wenn Sie tagsüber lieber die Pisten unsicher machen möchten und abends noch genügend Kraft in den Oberschenkeln haben, können Sie auch abends auf die Loipe. Im Langlaufstadion Ried ist dienstags, mittwochs und freitags die Loipe bis 20 Uhr beleuchtet. Danach haben Sie sich die Entspannung im alpenländischen Saunadorf der Oberstdorf Therme wirklich verdient. In Oberstdorf können Sie alle Facetten des Winters kennenlernen – ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei! Ihre Heidi Thaumiller

INhAlT 04 ERlEBNISDORF

HIGH LIGHT

Wieder Skifliegen im Stillachtal 25. Winterfest

07 AkTIVDORF Wandertipp Wanderprogramm Bedeutende Tage des Wintersports in Oberstdorf Das bisher längste Springen zum Tourneeauftakt Kein Überraschungserfolg bei der „Tour de Ski“ Auch die Kombinierer kämpften auf WM-Anlagen Deutsche Meister im Paarlauf und Eistanz kommen aus Oberstdorf Auf geht's zur Oberstdorfer Fasnacht

43 NOTIZEN Gästeehrung Gästegewinnspiel

47 OBERSTDORF Zugkräftige internationale Bavarian Open Vor 25 Jahren begeisterte Oberstdorf die Skiwelt

52 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Medaillenspiegel

22 VERANSTAlTUNGEN 27. Januar bis 3. März 2012

32 kUlTURDORF Damals … 20 Jahre Botschafter der Musik Der Stuhl des Prinzregenten Luitpold

42 VITAlDORF Oberstdorf Therme

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 24. FEBRUAR 2012 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 3

23.01.12 12:14


4

ERlEBNISDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

rf

Oberstdo

WIEDER SkIFlIEGEN IM STIllAchTAl

HIGH LIGHT

Zur vierten Mal FIS-Team-Tour vom 17. bis 19. Februar Nun schon zum vierten Mal steht die FIS-Team-Tour auf dem Programm, wobei es sich um reine Skisprung- und Skiflugwettbewerbe handelt. Innerhalb von neun Tagen haben dabei die Akteure fünf Wettbewerbe in drei Orten bzw. auf drei Schanzen zu bestreiten. Begonnen wird auf der Mühlenkopfschanze in Willingen, wo vom 10. bis 12. Februar ein Team- und ein Einzelwettbewerb auf dem Programm stehen. Nur eine Einzelkonkurrenz gibt es dann am 14./15. Februar in der Vogtland-Arena in Klingenthal, ehe es dann nach Oberstdorf zum Skifliegen vom 17. bis 19. Februar mit einem Einzel- und Teamwettkampf geht. Neben den Einzelwertungen mit Weltcuppunkten gibt es auch Teamwertungen, für die alle Sprünge herangezogen werden. Sieger ist die Nation, die die meisten Punkte in allen fünf Wettbewerben für sich ersprungen hat. In beiden Team-Springen, jeweils vier Starter pro Nation, in Willingen und Oberstdorf fließen alle Punkte in die Wertung, von den Einzelkonkurrenzen kommen die Punkte der zwei besten Springer pro Land hinzu. Zum Schluss erhält das Siegerteam ein Extrapreisgeld von 100.000 Euro. Insgesamt gibt es bei allen Springen neben den Weltcuppunkten ein Preisgeld von 500.000 Schweizer Franken zu gewinnen. Nationensieger im Vorjahr wurde Österreich vor Norwegen und Deutschland. Den Einzelsieg holte sich der Österreicher Martin Koch vor Tom Hilde/Norwegen und Gregor Schlierenzauer. Severin Freund wurde Vierter.

Flieger in der abendlichen Anlaufspur.

Schanzenrekordhalter ist mit 225,5 m der Finne Harri Olli, der diese Weite am 14. Februar 2009 erzielt hatte. Die Heini-Klopfer-Skiflugschanze zählt zu den großen des internationalen Geschehens. Schon fünf Weltmeisterschaften fanden auf ihr statt. Erbaut wurde sie 1949/50 durch den Springer und Architekten Heini Klopfer mit einem Turm aus Holz und bis Anfang der 70er-Jahre besprungen. Sie galt lange Zeit als die größte der Welt, auf der immerhin 19 Weltrekordflüge zu verzeichnen waren. Als Oberstdorf die zweiten Skiflug-Weltmeisterschaften für 1973 übertragen bekam, wurde die alte Schanze abgerissen und 1972 durch ein architektonisch beispielhaftes Spannleichtbetonwerk ersetzt. Der Ersterbauer Heini Klopfer erlebte es nicht mehr mit. Er starb 1968 im Alter von 50 Jahren. In Erinnerung an ihn, der sich im Laufe der Jahre zum größten Schanzenexperten entwickelt hatte und fast 200 Sprunganlagen in aller Welt plante und erstellen ließ, erhielt die Anlage seinen Namen. ich

DER ZEITplAN IN OBERSTDORF

Die Heini-Klopfer-Skiflugschanze.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 4

FREITAG, 17. FEBRUAR 16.00 Uhr: Training 18.00 Uhr: Qualifikation 20.30 Uhr: Präsentation der Skiflieger im Nordic Park SAMSTAG, 18. FEBRUAR 14.30 Uhr: Einzelwettbewerb Probedurchgang 16.00 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend Finale 19.30 Uhr: Siegerehrung Nordic Park SONNTAG, 19. FEBRUAR 12.45 Uhr: Teamwettbewerb Probedurchgang 13.45 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend Finale und danach Siegerehrung im Stadion

23.01.12 12:14


ERlEBNISDORF

5

ENTWIcklUNG DER höchSTlEISTUNGEN AUF DEN OBERSTDORFER FlUGANlAGEN (WR = Weltrekord) 28.2.1950 Willi Gantschnig – Österreich 2.3.1950 Sepp Weiler – Oberstdorf 3.3.1950 Dan Netzell – Schweden 2.3.1951 Tauno Luiro – Finnland 24.2.1961 Joze Slibar – Jugoslawien 15.2.1964 Dalibor Moteljek – CSSR 16.2.1964 Nilo Zandanel – Italien 10.2.1967 Lars Grini – Norwegen 10.2.1967 Kjell Sjöberg – Schweden 11.2.1967 Lars Grini – Norwegen 8.3.1973 Walter Schwabl – Österreich Rudi Wanner – Österreich Heinz Wosipiwo – DDR Walter Schwabl – Österreich 9.3.1973 Heinz Wosipiwo – DDR 4.3.1976 Geir Ove Berg – Norwegen 5.3.1976 Toni Innauer – Österreich Falko Weißpflog – DDR

124 m WR 127 m WR 135 m WR 139 m WR 141 m WR 142 m WR 144 m WR 147 m WR 148 m WR 150 m WR 151 m 158 m 161 m WR 162 m WR 169 m WR 173 m WR 174 m WR 174 m

7.3.1976 26.2.1981 16.3.1984 17.3.1984 24.1.1992 23.2.1995 22.1.1998 23.1.1998 25.1.1998 1.3.2001 7.2.2004 14.2.2009

Toni Innauer – Österreich Armin Kogler – Österreich Matti Nykänen – Finnland Matti Nykänen – Finnland Andreas Felder – Österreich Nicolas Jean-Prost – Frankreich Lasse Ottesen – Norwegen Henning Stensrud – Norwegen Dieter Thoma – Deutschland Lasse Ottesen – Norwegen Stefan Horngacher – Österreich Sven Hannawald – Deutschland Sven Hannawald – Deutschland Dieter Thoma – Deutschland Dieter Thoma – Deutschland Andreas Wiedhölzl – Österreich Andreas Wiedhölzl – Österreich Roar Ljøkelsøy – Norwegen Harri Olli – Finnland

176 m WR 180 m WR 182 m WR 185 m WR 188 m 193 m 193,5 m 194,5 m 197 m 200 m 200,5 m 201 m 205 m 207 m 209 m 211 m 216 m 223 m 225,5 m

25. WINTERFEST – OBERSTDORF 2012 Das 25. Oberstdorfer Winterfest findet auch 2012 an fünf Wochenenden im Januar und Februar statt. Jeweils um 16 Uhr öffnen die Hütten vor dem Oberstdorf Haus und schon am Nachmittag bringt Musik die Gäste in die richtige Stimmung. Im Hüttendorf finden sie ein reichhaltiges Angebot an kalten und heißen Getränken, sowie Allgäuer Schmankerln und Spezialitäten aus der Gourmetküche. Regionale und internationale Live-Bands sorgen dann ab 19.30 Uhr mit fetzigem Sound für beste Unterhaltung und unvergessliche Stunden. Dort sind Kapellen wie „Die Goldberger“ oder „HinderVier“ als lokale Größen der Allgäuer Musikszene genauso vertreten, wie Spitzenbands aus Bayern und Österreich. Die längste Outdoor-Bar im Allgäu öffnet um 20 Uhr. Bekannte DJ’s legen dort bis drei Uhr morgens auf. Bei heißer Musik und coolen Drinks steigt die Stimmung – frei nach dem Motto „Party pur“.

WINTERFESTTERMINE 2012 öffnung der hütten mit musikalischer Unterhaltung jeweils 16.00 Uhr – Showbands jeweils ab 19.30 Uhr 27.1. hinderVier – die alten „Jungen Staufner“ 28.1. Die frechen Engel – fetzig, rockig und sooo lieb 3.2. Zündstoff – powerband aus Vorarlberg 4.2. Die Goldberger – Musik mit herz 17.2. TelDaFax TEAM TOUR 2012 Allgäu power – party um die Welt 20.30 Uhr: präsentation der Skiflieger 18.2. TelDaFax TEAM TOUR 2012 Tropical Rain – offizielle Münchner Oktoberfest-Band 19.30 Uhr: Siegerehrung Skifliegen

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 5

23.01.12 12:14


Herzlich willkommen Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der älteste im Dorf ist. Der „Kreuzwirt“ ist ein besonderer Treff und eine wirkliche gute Adresse zur stimmungsvollen Einkehr.

hetag Mittwoch Ru

Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit bodenständiger Küche und frisch gezapften Bieren.

Kreuzwirt Jeden Freitag zünftige Live-Musik mit Allgäuer Musikanten

Hauptstraße 13 87538 Fischen Telefon 08326/38074 www.kreuzwirt-fischen.de

Willkommen im Bauernkeller direkt neben der Kirche in Fischen. Dort werden Sie mit einer jungen kreativen Küche erwartet. Dazu ein frisch gezapftes Bier oder einen ausgesuchten Wein.

Ruhetag Donnerstag

Leckere Schmankerln aus „Küche und Keller“ Wir kochen mit frischen Produkten aus der Region und das mit Liebe und Herz.

Fischinger Bauernkeller

Bauernkeller Hauptstraße 18 87538 Fischen Telefon 08326/209230 www.bauernkeller.de

Hier kann sich der Gast in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal, mit dem Besten was Küche und Keller zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischem Dämmerschoppen lädt Sie zum gemütlichen Beisammensein ein.

Almenhof

Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Telefon 08322/96410 www.almenhof.eu

OM - Almenhof Kreuzwirt und Bauernkeller.indd 1 11637000_Oberstdorf Magazin.indd 6

www.hk-werbung.de

ienstag Montag + D Ruhetag

20.01.2012 08:25:22 23.01.12 12:14


AkTIVDORF

7

WANDERUNG IM SüDEN OBERSTDORFS Die Oberstdorfer Südebene ist ein wahres Paradies für alle sonnenhungrigen Wanderfreunde des Winters. Direkt an den südlichen Ortsrand schließt sich ein auch im Winter bestens präpariertes Wanderwegenetz an, das viele facettenreiche Varianten kleinerer und größerer Spaziergänge zulässt.

länge: etwa 5 km höhenmeter: nicht spürbar Gehzeit: etwa 2 Stunden Einkehrmöglichkeiten: Ziegelbachhütte (Talstation Höllwieslift), Café-Restaurant Karatsbichl Empfohlene Ausrüstung: feste, wintertaugliche Schuhe mit guter Profilsohle, warme, der Witterung angepasste Bekleidung (inkl. Mütze und Handschuhe), ggf. 2 Trekkingstöcke Grundsätzlich führen viele Wege in die oft sonnige Südebene Oberstdorfs. Vom oberen Markt ist der Weg über die Halde eine lohnenswerte Verbindung zu den Wiesen im Ösch. Im unteren Markt gelangt man über die Walserstraße, die Weststraße oder den Karatsbichlweg in kurzer Zeit auf den Stillachdamm, der über die Meyersoygasse oder die Ziegelbachbrücke reizvolle Verbindungen zur Südebene bietet. Vom Oberstdorfer Zentrum stellen die Zugänge über den Heuweg, den Getrud-von-Le-Fort-Weg und das Albergätter die kürzesten Einstiege ins ortsnahe Wanderwegenetz dar.

Hier beginnt unsere heutige Winterwanderung. Beim Verlassen des Ortes heißen uns die Oberstdorfer Berggipfel – vom Rubihorn bis zum Söllereck – willkommen. Oft ist eine Vielzahl farbenfroher Gleitschirme am Nebelhorngipfel zu beobachten. Unser nächstes Ziel ist die Wetterstation Oberstdorf, eine Art kleines Zentrum im Ösch. An der Messstation stehen auch im Winter viele Ruhebänke zur Verfügung, im Sommer hat man hier die Möglichkeit zu kneippen. Von hier führt uns der Weg weiter über den Buchstock Richtung Süden – tiefe Einblicke ins Oy-, Trettach- und Stillachtal garantiert. An der unteren Renkstegbrücke angekommen, begeben wir uns noch vor der Brücke rechts auf den Dammweg der Stillach. Vor allem an frostigen Tagen ist man direkt neben dem Bach froh, warme Kleidung, Handschuhe und Mütze dabei zu haben. Farbenprächtige Wasserspiele und glitzernde Eisformationen entschädigen für die etwas niedrigeren Temperaturen. Nach einiger Zeit erreichen wir die Ziegelbachbrücke, auf der wir die eisige Stillach überqueren. Hier haben wir die Möglichkeit, uns bei warmen Getränken in der gemütlichen Ziegelbachhütte aufzuwärmen. Nachdem wir den Ziegelbach hinter uns gelassen haben, gelangen wir unterhalb des Hirtenbichels über Heuwang zum Karatsbichl. Hier findet das traditionsreiche Faschingsskispringen statt, bei dem sich wagemutige Springer, in Kostümen verkleidet, einzeln oder gemeinsam, oft auf abenteuerlichen Eigenkonstruktionen, die Schanze herunter wagen. Über den Rodelhang – der sich besonders für kleine Kinder eignet – gelangen wir zum kleinen Ortsteil Karatsbichl. Hier lädt das Café-Restaurant zur Einkehr in historischer Stube oder auf der aussichtsreichen Terrasse ein. Über die Karatsbichlbrücke und den gleichnamigen Weg ist es nicht mehr allzu weit zurück nach Oberstdorf.

Im Februar keinen Ruhetag - montags ab 17.15 Uhr geöffnet

bis 3. Februar Kinderhit 1 Kind isst kostenlos von der Kinderkarte vom Varta-Guide 2012 empfohlen

FAM. MAURUS . FREIBERGSTR. 4 . AM TENNISPLATZ . TEL. 08322/4787

www.hk-werbung.de 08:25:22

göt tlich essen und genießen ...

ROUTE: (VARIANTE) Oberstdorf – Heuweg, Gertrud-von-Le-Fort-Weg, Am Albergätter – Wetterstation am Albergätter – Buchstock – unterer Renksteg – Stillachdamm – Ziegelbach – Heuwang – Karatsbichl - Oberstdorf

OM 1-8.indd 2

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 7

11.01.2012 16:02:21

23.01.12 12:14


8

AkTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERpROGRAMM für die Zeit vom 27. Januar bis 24. Februar 2012 Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgeführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! – Änderungen vorbehalten! –

GANZTAGESWANDERUNGEN DIENSTAG, 31.1. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 1.2. 10.00 Uhr: Wanderung über Kühberg ins Oytal. Rückweg über den Dr.-Hohenadl-Weg und Jägerstand nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.00 Uhr, reine Gehzeit 4 Std. FREITAG, 3.2. 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Söllereckbahn-Talstation. Von dort Wanderung zum Söllereck – Hochleite. Über Schwand zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 7.2. 10.00 Uhr: Wanderung über Moorweiher nach Gerstruben (1154 m). Rückweg über Kühberg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 8.2. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

FREITAG, 10.2. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Iller und Oberthalhofen nach Hinang. Weiter über den Hinanger Wasserfall, Schöllang und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. DIENSTAG, 14.2. 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 15.2. 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 17.2. 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 21.2. 10.00 Uhr: Wanderung zur Breitachklamm über Burgbichl, Jauchen und Reute (je nach Wetterlage Besichtigung der Klamm) und weiter über den Zwingsteg zur Dornachalpe (Rückfahrt mit dem Bus) oder Rückweg über Kornau und Waldesruh nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOch, 22.2. 10.00 Uhr: Wanderung über Schwand und Birgsau nach Einödsbach. Von Birgsau mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. FREITAG, 24.2. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg nach Reichenbach und Aufstieg (280 m) zur Gaisalpe (1150 m) mit Einkehr. Weiter über den Wallrafweg zum Café Breitenberg und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

hAlBTAGESWANDERUNGEN DONNERSTAG, 2.2. 13.00 Uhr: Wanderung über Flugschanze und den Karatsbichlweg zum Café Karatsbichl. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

Ein Essen zu zweit…

…wird bei uns zum Erlebnis! · Á-la-carte-Restaurant für gemütliche Familienfeiern und größere Gruppenveranstaltungen · Kinderspeisekarte – Spätzle mit Soße sind für unsere kleinen Gäste gratis! · Unsere Pilsstube – der passende Rahmen für kleine Gesellschaften · Exquisites Kosmetik-Studio – integrierte Facharztpraxis

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 8

Familie Filser-Nußbickel Freibergstraße 15 · Postfach 1420 87561 Oberstdorf/Allgäu Tel. 08322-708-0 · Fax 08322-708-530 Free-Call-Nr. 088-7080111 www.filserhotel.de · info@filserhotel.de

23.01.12 12:14


AkTIVDORF

DONNERSTAG, 9.2. 13.00 Uhr: Über den Dr.-Hohenadl-Weg bis zur Oytalstraße führen wir Sie zum „Logenplatz über Oberstdorf“ – dem Kühberg. Genießen Sie den traumhaften Ausblick nicht nur in die umliegende Bergwelt, sondern auch hinab ins Dorf und betrachten Sie Oberstdorf einmal von oben. Rückkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 16.2. 13.00 Uhr: Wanderung über den Moorweiher und Golfplatz zum Cafe Jägerstand. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 23.2. 13.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Söllereckbahn, von dort Wanderung nach Faistenoy. Rückfahrt nach Oberstdorf ab Fellhornbahn-Talstation. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

ORTSFühRUNGEN MONTAG, 30. JANUAR UND 6./13./20. FEBRUAR 14.00 Uhr: Ortsführung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std.

NORDIc WAlkING SchNUppERkURS – DONNERSTAG, 2./9./16./23. FEBRUAR Treffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: 2,00 R Leihgebühr (3,00 R ohne AWC) für Nordic-Walking-Stöcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127. Frei in der Natur bewegen und etwas für die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainingsmethode. Jeweils donnerstags zeigen Ihnen geprüfte NordicWalking-Instruktoren den Trick mit dem Schritt.

FAckElWANDERUNG DONNERSTAG, 2./9./16./23. FEBRUAR Treffpunkt: 18.00 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Mindestteilnahme: 6 Personen; Unkostenbeitrag: 5,00 R pro Person (zzgl. Verpflegung und evtl. anfallende Sonderfahrtkosten); Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Info, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: Vortag um 18.00 Uhr Wir wandern gemeinsam zu einem Gasthof und stärken uns erst einmal mit einer kräftigen Brotzeit. Bei volkstümlicher Musik verbringen wir einen gemütlichen Abend zusammen.

BIAThlON-SchNUppERSTUNDE DIENSTAG, 31. JANUAR UND 7./14./21. FEBRUAR Beginn: 17.00 Uhr; Treffpunkt: Langlaufstadion Ried;

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 9

9 Unkostenbeitrag: 18,00 R; Dauer: 1 Stunde; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Info, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: Vortag um 17.00 Uhr Die 1 km lange Nachtloipe im Langlaufstadion Ried wird an drei Tagen pro Woche von 17.00 bis 20.00 Uhr beleuchtet. Das Schnupperangebot für Gäste und Einheimische. Geschossen wird mit Lasergewehren auf 10 Meter Distanz sowohl im Stehen wie auch im Liegen. Ein realistisches Biathlon-Erlebnis für jedermann. Leistungen: Verleih von Skating-Ausrüstung und Gewehr sowie professionelle Anleitung. Bitte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht.

lANGlAUF-SchNUppERSTUNDE MITTWOch, 1./8./15./22. FEBRUAR: „klASSIk“ FREITAG, 3./10./17./24. FEBRUAR: „SkATING“ Beginn: 17.00 Uhr; Treffpunkt: Langlaufstadion Ried; Unkostenbeitrag: 15,00 R; Dauer: 1 Stunde; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Info, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: Vortag um 17.00 Uhr Bitte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht. Die 1 km lange Nachtloipe im Langlaufstadion Ried wird an drei Tagen pro Woche von 17.00 bis 20.00 Uhr beleuchtet. Das Schnupperangebot für Gäste und Einheimische wird von den Oberstdorfer Skischulen angeboten. Die Leistung der jeweiligen Skischule umfasst den Verleih von Ski, Schuhen und Stöcken sowie die professionelle Anleitung.

FASZINATION SchNEESchUhTOUR MITTWOch, 1./8./15./22. FEBRUAR Treffpunkt: 10.00 Uhr, Langlaufstadion Ried (Funktionsgebäude); Unkostenbeitrag: 29,00 R inkl. Leihmaterial; Tour und Dauer: Burgstall oder Hochleite, ca. 2 Stunden; Mindestteilnahme: 5 Personen, max. 8 Personen; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Info, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: Vortag um 15.00 Uhr In tief verschneiter Landschaft ziehen wir unsere Spur und erleben die beeindruckende Stille des Bergwinters. Lassen Sie sich davon verzaubern und lernen dabei gleichzeitig die richtigen Techniken, einiges zum Thema Sicherheit und Tier- und Naturschutz in den Allgäuer Alpen. Bitte beachten Sie, dass evtl. entstehende Unkosten (Benutzung Sessellift) selbst getragen werden müssen.

kINDERFERIENpROGRAMM Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferienprogramm

23.01.12 12:14


10

OBERSTDORF

MAGAZIN gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf haus“, Foyerbereich, das café am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte evtl. programmänderungen! MONTAG, 30. JANUAR 10.00 Uhr: Natur & Wald entdecken. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr. Wissenswertes über die Natur erfahren, sehen und riechen. Gemeinsam begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise. Viele Dinge werden uns auf dem Weg durch die Natur begegnen, die ihr dann gerne mit nach Hause nehmen könnt. MITTWOch, 1. FEBRUAR 10.00 Uhr: kochen im parkhotel Frank. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr. Der Küchenchef des Parkhotels Frank und sein engagiertes Team bereiten mit viel Liebe und Sorgfalt eine große Auswahl an Speisen zu. Diese dürft ihr in Frank`s Feinschmeckerstüble nachkochen. Guten Appetit! FREITAG, 3. FEBRUAR 10.30 Uhr: Eisprinzessinnen und Eisprinzen. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Treffpunkt: Eissportzentrum (Eingang Kasse); Unkostenbeitrag: 3,50 R. Mal sehen, wer es am längsten auf der Eisfläche aushält und wer lang und elegant über das Eis gleitet? Wenn wir Glück haben, treffen wir einen der uns zeigt, wie man eine Pirouette dreht. MONTAG, 6. FEBRUAR 10.00 Uhr: Wer gibt hier den Ton an? Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 3,00 R. Heute ist Einfallsreichtum gefragt! Ihr könnt die tollsten Kunstwerke aus Ton formen. Ob Tiere, Menschen oder andere Dinge, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 10

AkTIVDORF

MITTWOch, 8. FEBRUAR 10.00 Uhr: Besuch bei der Feuerwehr. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr. Wir machen einen Besuch im Feuerwehrhaus! Dort erfahren wir etwas über die Arbeit der Feuerwehrmänner und wozu all die Geräte und Fahrzeuge gebraucht werden. Vielleicht dürft ihr sogar mit der Drehleiter ganz hoch hinausfahren! FREITAG, 10. FEBRUAR 14.00 Uhr: Barmixkurs. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 3,00 R. Gerührt ist nicht geschüttelt und geschüttelt ist nicht gemixt! Ohne Alkohol super Drinks selbst mixen und shaken wie die Profi-Barkeeper. FREITAG, 10. FEBRUAR 14.30 Uhr: kinderfasnacht Tiefenbach. Ende: ca. 18.00 Uhr; Treffpunkt: Alpenrose Tiefenbach; Unkostenbeitrag: 1 Märchentaler pro Nase. Tiefenbacher Kinderfasching mit vielen tollen Spielen und einem märchenhaften Rätseltheater. MONTAG, 13. FEBRUAR 14.00 Uhr: Spiel & Spaß im Oberstdorfer Nass. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 4,00 R. Was wären Ferien ohne einen Besuch im Schwimmbad. In der Oberstdorf Therme erleben wir Lustiges und Spannendes im oder auch unter Wasser. Bitte nicht vergessen: Badekleidung, Duschutensilien und Handtuch (nur für Freischwimmer)! MITTWOch, 15. FEBRUAR 14.00 Uhr: Besuch der Erdinger Arena. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 5,00 R. Blickt hinter die Kulissen der Erdinger Arena und erfahrt alles Wissenswerte rund um das Thema Skispringen. Jeder kann, wie die Skispringer Thomas Morgenstern und Michael Neumayr, bequem mit dem Aufzug auf den Schanzenturm gelangen und von oben einen Blick in die Tiefe wagen. FREITAG, 17. FEBRUAR 10.30 Uhr: Wo kommt das Wetter her? Ende: ca. 12.00 Uhr.

23.01.12 12:14


AkTIVDORF

Wart ihr schon mal in einer Wetterstation? Wir wandern zum Oberstdorfer Wetteramt und lassen uns von den „Wetterfröschen“ erklären, wie das Wetter entsteht. MONTAG, 20. FEBRUAR 10.00 Uhr: Natur & Wald entdecken. Ende: ca. 12.00 Uhr. Wissenswertes über die Natur erfahren, sehen und riechen. Gemeinsam begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Viele Dinge werden uns auf dem Weg durch die Natur begegnen, die ihr dann gerne mit nach Hause nehmen könnt. DIENSTAG, 21. FEBRUAR 14.30 Uhr: kinderfasnacht Oberstdorf. Ende: ca. 17.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 5,00 R Erwachsene, Kinder frei! Alle maskierten Kinder haben freien Eintritt zur Party mit DJ Steve. Er sorgt für beste Stimmung mit fetziger Musik und den Lieblingshits der Kids. Wie jedes Jahr steht die große Hüpfburg zum Toben für euch bereit und lustige Spiele garantieren euch eine supercoole Fasnacht. MITTWOch, 22. FEBRUAR 14.00 Uhr: 1, 2, 3, 4, viele körbe. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 2,50 R. In der Korbflechterei der Familie Ammann lassen wir uns zeigen, wie Körbe jeder Art und Größe geflochten und geflickt werden und können es anschließend sogar selber versuchen. FREITAG, 24. FEBRUAR 14.00 Uhr: heubasteln. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: 2,50 R. Heute lernen wir, wie man mit Heu bastelt. Je nach Alter könnt ihr Herzen, Tiere oder andere lustige Dinge aus Heu binden. Natürlich dürft ihr eure Kunstwerke dann auch mit nach Hause nehmen. Eure Eltern werden staunen!

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 11

11

SONSTIGE AkTIONEN DIENSTAG, 31. JANUAR UND 7./14./21. FEBRUAR 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf

FüR BESONDERE lEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEIchEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50, 200, 400, 700, 1000, 2000 und sogar für 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEIchEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEIchEN Wir zeichnen Sie für 50, 250, 500 und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.

23.01.12 12:14


12

AkTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

BEDEUTENDE TAGE DES WINTERSpORTS IN OBERSTDORF Großartige Veranstaltungen bringen Punkte für eine erneute WM-Bewerbung Es waren große Tage des Wintersports über den Jahreswechsel in Oberstdorf. Nach dem Auftakt zur 60. Jubiläums-Vierschanzentournee und als bedeutender Etappenteil für die „Tour de Ski“, sprang der Ort mit seiner Organisation auch noch für Schonach im Schwarzwald in die Bresche und übernahm zwei Weltcupveranstaltungen in der Nordischen Kombination. Nimmt man auch noch die Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlauf hinzu, war Oberstdorf zehn Tage im Blickpunkt des internationalen und nationalen Sportgeschehens. Verständliches Lob von allen Seiten, auch vom Ski-Weltverband FIS. Für den einwandfreien Ablauf der Veranstaltungen sorgten die eingespielten Helferteams des Ski-Clubs Oberstdorf um ihren Vorsitzenden Josef Geiger und der Skisportund Veranstaltungs-Gesellschaft mit ihrem Kopf, dem Geschäftsführer Stefan Huber an der Spitze, der als Generalsekretär fungierte. Etwa 850 freiwillige Helfer in unterschiedlichen Gruppengrößen waren im Einsatz, darunter etwa 200 bis 250, die gleich mehrfach tätig waren. Der Aufwand war wegen der doch recht widrigen

Spezialitäten aus gut bürgerlich griechischer Küche Reservierungen erbeten Alle Gerichte auch zum Mitnehmen

Inh. Fam. Leontidu Nebelhornstraße 5 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322 / 1316

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 12

Stefan Huber und sein Team.

Wetterverhältnisse immens, aber es wurde alles bestens gemeistert. Die nationalen und internationalen Verantwortlichen lobten die Veranstaltungen in höchsten Tönen. „Einzigartig, was hier geleistet wurde. Es war wie eine kleine Ski-Weltmeisterschaft“, sprach gar der Präsident des Deutschen Ski-Verbandes Alfons Hörmann. Es ging dabei auch darum, Punkte für eine erneute Ausrichtung einer nordischen Ski-Weltmeisterschaft zu sammeln, die beim FISKongress im Juni in Südkorea für das Jahr 2017 vergeben werden. Vielleicht klappt es nach 1987 (siehe eigener Artikel) und 2005 zum dritten Mal, die Welttitelkämpfe zu erhalten. Die Voraussetzungen dafür sind jedenfalls in jeder Beziehung gegeben. ich

Öffnungszeiten: Mo - So 1100 - 2330 Uhr Kein Ruhetag

23.01.12 12:14


AKTIVDORF

13

DAs bIsheR längsTe spRIngen zum TOuRneeAuFTAKT Wind und Schneetreiben zum 60. Jubiläum – drei Österreicher auf dem Podest Die 60. Jubiläums-Vierschanzentournee begann zunächst mit einer kleinen Feier am Grenzstreifen zwischen Deutschland und Österreich an der Kanzelwand und entwickelte sich dann sportlicherseits zu einer Veranstaltung zwischen Höhen und Tiefen. Teilweise schlechte Witterungsverhältnisse mit Wind und Schneetreiben sorgten für Abbrüche und Verschiebungen. Dennoch stand das Springen ganz und gar im Zeichen der favorisierten österreichischen Springer, die mit Gregor Schlierenzauer den Besten auf den Schanzen von Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen sowie den Gesamtsieger stellten. Mit Andreas Kofler in Innsbruck sowie Thomas Morgenstern in Bischofshofen offerierte das Austria-Team auch die weiteren Tagessieger, die in der Endabrechnung auch die Podiumsplätze zwei und drei mit Morgenstern und Kofler für sich in Anspruch nahmen. Das Auftaktspringen in Oberstdorf wird für die Einheimischen und Gäste, darunter auch der Bayerische Ministerpräsident Horst See-

hofer, als längste Sprungveranstaltung am Fuße des Schattenberges eingehen. Viele der 21.000 Zuschauer waren schon zum Probedurchgang um 15 Uhr erschienen und hielten mit Siegerehrung und abschließendem großen Feuerwerk bis kurz vor 21 Uhr aus. Was dazwischen geschah, kann zunächst nur als drunter und drüber bezeichnet werden. Ständiger Schneefall, dann wieder Wind, vor allem auch Rückenwind. Die Helfer mussten ununterbrochen die Anlaufspur mit Blasgeräten freimachen und die schon auf dem Balken zum Anlauf bereiten Springer immer wieder zurückkehren. Diese Verhältnisse wirkten sich auch auf die Leistungen der Springer und auf den Sturz des Norwegers Tom Hilde aus, der sich Gesichtsverletzungen zuzog und einen Rückenwirbel gebrochen hatte. Viele Favoriten drohten beim K.o.-System schon auf der Strecke zu bleiben, darunter auch Gregor Schlierenzauer mit seinen vom Winde verwehten „nur“ 103 Metern. So entschied dann die Jury nach 35 der 50 Springer, den Durchgang abzubrechen,

Blick auf das Stadion und die Helfer, die den Anlauf der Großschanze mit Schneebläsern immer wieder vom Neuschnee befreiten und so für die Sicherheit der Springer sorgten.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) im Gespräch mit Oberstdorfs Bürgermeister Laurent O. Mies (links) und dem ehemaligen Abgeordneten Alfons Zeller.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 13

23.01.12 13:51


14

OBERSTDORF

MAGAZIN

AkTIVDORF

Springer über Oberstdorf.

Zuschauermassen trotz Schneetreibens.

nachdem „der sportliche Wert nicht mehr gegeben war“, wie FIS-Renndirektor Walter Hofer begründete. Es wurde entschieden, den ersten Durchgang neu zu starten. Viele Experten sahen darin schon die Möglichkeit, die Konkurrenzen dann in einem Durchgang zu werten. Es kam jedoch alles ganz anders. Der Wind und die Schneefälle ließen nach, es wurde nun ein einwandfreies und großartiges Springen mit zwei Durchgängen. „Eine kluge und gute Entscheidung“, wie Schlierenzauer verlauten ließ. Er war es dann auch, der 30 Meter weiter sprang und mit 133 Meter die größte Weite erzielte, die Führung jedoch seinem Landsmann Andreas Kofler überlassen musste, der mit 131 m die besseren Noten bekam. Im entscheidenden zweiten Sprung war dann Schlierenzauer mit 137,5 m der weiteste und beste aller Akteure und sicherte sich

den Sieg, nachdem er schon fünf Jahre zuvor, also 2006, als damals noch 16-Jähriger bei seinem ersten Tourneeeinsatz überraschend triumphiert hatte. Hinter ihm seine Mannschaftskameraden Andreas Kofler und Thomas Morgenstern, also ein Dreifacherfolg für Österreich. Aber auch die deutschen „Adler“ schlugen sich hervorragend. So kam der Bayerwälder Severin Freund auf Platz vier, nur um Dreizehntel vom Podestplatz entfernt, Stefan Hocke (Schmiedefeld) wurde Achter und auf Rang zehn der neu aufstrebende 20-jährige Richard Freitag aus Aue. Drei DSV-Springer unter den zehn Besten, das hat es seit Jahren nicht mehr gegeben. „Es war ein sehr guter Start“, freute sich Bundestrainer Werner Schuster. Der Schanzenrekord von 143,5 m durch den Norweger Sigurd Pettersen aus dem Jahre 2003 blieb weiter unangetastet.

Der strahlende Sieger Gregor Schlierenzauer, der später Tourneegesamtsieger wurde.

Interessierter Zuschauer Janne Ahonen, mit fünf Gesamtsiegen erfolgreichster Springer der Tournee.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 14

23.01.12 12:14


AkTIVDORF

15

„Es ist ja kein Geheimnis, dass ich die Tournee gewinnen will“, hatte Gregor Schlierenzauer nach seinem Sieg in Oberstdorf gesagt. Schließlich fehlte in seiner Erfolgsbilanz noch ein Gesamtsieg. So schuf er eine weitere Voraussetzung mit seinem Erfolg beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen vor Andreas Kofler und dem Japaner Ito. Ein enttäuschender Tag für die deutschen Springer. Severin Freund Bester mit Rang sieben, ferner 17. Neumayer, 20. Wank, 25. Freitag, 26. Hocke. Wind und Schneetreiben bei der dritten Station in Innsbruck. Hier vergab mit seinem zweiten Platz hinter Andreas Kofler Kollege Schlierenzauer die Chance, nach Sven Hannawald (2001/02) alle vier Springen zu gewinnen und auch den Jackpot für den Grand Slam von einer Million Schweizer Franken zu erhalten. „Jetzt hab ich wieder ein Jahr Ruhe und kann mich entspannt zurücklegen“, so der Kommentar des 37-jährigen Sven Hannawald. Wieder gute Resultate für die Deutschen: 7. Maximilian Mechler, 8. Michael Neumayer, 12. Richard Freitag, 18. Stephan Hocke, 21. Severin Freund. Die 60. Tournee war auch beim Abschlussspringen in Bischofshofen nicht vom Wetterglück begleitet. So musste schon die Qualifikation nach 39 Springern abgebrochen werden. Sie wurde auch nicht nachgeholt und schließlich fiel nur in einem Durchgang die Entscheidung. Favorit Gregor Schlierenzauer jubelte über seinen dritten Platz hinter Thomas Morgenstern und dem Norweger Anders Bardal, der ihm seinen ersten Tournee-Gesamterfolg am Vorabend seines 22. Geburtstages sicherte. „Ich habe so lange dafür gekämpft. Jetzt ist mein Traum in Erfüllung gegangen“, so Schlierenzauer, der sich auch über eine Zusatzprämie von 20.000 Euro freuen durfte. Mit Platz zehn war Richard Freitag bester Deutscher. Mechler wurde 14., Neumayer 17., Freund 30., Wank 31. und Hocke 44. Das Fazit des Bundestrainers: „Wir wollten um den Sieg mitspringen, aber unsere Topleute haben es nicht konstant hinbekommen. Es war nur eine minimal bessere Gesamtsituation als im Vorjahr zu verzeichnen“. ich Unbenannt-1 1

933,8 Punkte 908 896,9 895,0 881,2 852,1 843,4 820,4 783 660 596 439,9

Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 30. Januar bis 2. März 2012 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

Donnerstag Ruhetag

Hotel – RestauRant – Café Die à-la-carte-Restaurants verwöhnen sie mit einer leichten und gehobenen feinschmeckerküche.

edgar Bachschmid Rohrmooserstr. 1 87561 tiefenbach telefon 08322 / 964360 www.alpenrose-oberstdorf.de

CateRing & PaRtyseRviCe Wir betreuen private veranstaltungen, firmen und verbände bei events, festen und feiern, geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Konfirmation, Weihnachtsfeiern. Ca

te r

in g

r & Part yse

edgar Bachschmid speichackerstraße 2 87561 oberstdorf telefon 98322/ 96430 www.hotel-fuggerhof.de

Gutschein

HOTEL - RESTAURANT - CAFÉ FUGGERHOF Oberstdorf Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 30. Januar bis 2. März 2012 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

OM.indd 1

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 15

03.01.2012 20:37:40

ce

1. Gregor Schlierenzauer – Österreich 133/137,5 m – 283,3 Punkte 2. Andreas Kofler – Österreich 131/133,5 m – 265,2 3. Thomas Morgenstern – Österreich 128/128,5 m – 264,3 4. Severin Freund – Rastbüchl 129/127 m – 264,0 5. Daiki Ito – Japan 130/124 m – 262,7 6. Anders Bardal – Norwegen 120,5/131,5 – 258,0 8. Stephan Hocke – Schmiedefeld 122/123,5 m – 243,8 10. Richard Freitag – Aue 121/122,5 m – 240,3 27. Maximilian Mechler – Isny 107,5/117 m – 208,8 39. Markus Eisenbichler – Siegsdorf 111/107,5 m – 187,1 Den Finaldurchgang haben nicht erreicht: 44. Andreas Wank – Oberhof 110,5 m – 94,6 46. Martin Schmitt – Furtwangen 105 m – 86,6 47. David Winkler – Winterberg 102 m – 84,5 Gesamtergebnis: 1. Gregor Schlierenzauer – Österreich 2. Thomas Morgenstern – Österreich 3. Andreas Kofler – Österreich 4. Anders Bardal – Norwegen 5. Roman Koudelka – Tschechien 6. Daiki Ito – Japan 7. Severin Freund – Rastbüchl 10. Richard Freitag – Aue 16. Stephan Hocke – Schmiedefeld 23. Maximilian Mechler – Isny 27. Michael Neumayer – Berchtesgaden 37. Andreas Wank – Oberhof

Gutschein

RESTAURANT – CAFÉ ALPENROSE Oberstdorf-Tiefenbach

vi

60. VIERSchANZENTOURNEE OBERSTDORF

11.01.2012 15:19:50

23.01.12 12:14


16

OBERSTDORF

MAGAZIN

AkTIVDORF

kEIN üBERRASchUNGSERFOlG BEI DER „TOUR DE SkI“ Vorjahressieger Justyna Kowalczyk und Dario Cologna erneut vorn – Katrin Zeller Sechste Sie ist die größte Herausforderung an die Skilangläufer, die „Tour de Ski“, die zum sechsten Mal auf dem internationalen Terminkalender stand. Diesmal waren neun Rennen in elf Tagen über den Jahreswechsel zu absolvieren, so viele wie nie zuvor. In den einzelnen Etappen war alles enthalten, was diese Sportart zu bieten hat: Sprints, Distanzrennen und auch Bergaufstiege. Oberstdorf war wieder dabei und hatte als zweite Station Sprints im klassischen Stil und Skiathlon (früher Verfolgungsrennen) auf dem Programm. Genau über den Jahreswechsel (31.12./1.1.) war die Weltelite in Oberstdorf und schuf hier auf den WeltmeisterschaftsStrecken von 2005 wichtige Voraussetzungen für das Gesamtergebnis, obwohl auch alle Einzelrennen mit Prämien und Weltcuppunkten bedacht wurden. In der Endabrechnung gab es an der Spitze das gleiche Resultat wie im Vorjahr: Siegerin bei den Damen wurde die Polin Justyna Kowalczyk und als Triumphator bei den Männern erwies sich erneut der Schweizer Weltcupsieger des letzten Jahres Dario Cologna, der sich damit schon zum dritten Mal die Krone als „bester und vielseitigster Langläufer“ aufsetzen durfte. Am erfolgreichsten von allen deutschen Startern schnitt die Oberstdorferin Katrin Zeller ab, die sich als Sechste in die Weltspitze katapultierte. Es war nicht das ideale Wetter in Oberstdorf, das sich den Akteuren vor allem beim Sprint über 1,2 km geboten hatte. Im ständigen Regen erwiesen sich im Finale der sechs besten Männer die russischen Sprinter als klar überlegen. Sie belegten mit Kriukow, Petuchow, Morilow und Japarow gleich die ersten vier Plätze vor den Tourfavoriten Dario Cologna und dem im Weltcup führenden Petter Northug. Hier enttäuschten die deutschen Läufer, die mit Josef Wenzel (Zwiesel) den 21. stellten. Auf Platz 34 Tobias Angerer (Vachendorf), der die erste Durchführung der Tour als Gesamtsieger beendet hatte. Der nach seinem Auftaktsieg in

Drei deutsche Langlauf-Damen mit (von links) Nicole Fessel, Steffi Böhler und Katrin Zeller, die mit Platz sechs ein hervorragendes Endergebnis erreichte.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 16

Erneut Gesamtsiegerin bei den Damen: Justyna Kowalczyk aus Polen und bei den Männern der Schweizer Dario Cologna.

Oberhof als Tour-Führender angereiste Axel Teichmann (Bad Lobenstein) wurde nur 50. Bei den Frauen erwies sich Justyna Kowalczyk gegenüber der Weltcupseriensiegerin dieses Jahres Marit Björgen als die Schnellere, gewann vor ihr und Uhrenholdt (Norwegen). Beste Deutsche war Katrin Zeller mit Platz 20, ihre Oberstdorfer Vereinskollegin Nicole Fessel belegte Rang 23. Lucia Anger (ebenfalls Oberstdorf) schied schon in der Qualifikation aus. Große Spannung und guten Sport beim Skiathlon. Hier durchbrach die Norwegerin Marit Björgen, die bei der WM 2005 auf gleichem Gelände mit drei Goldenen Skikönigin geworden war, über 5 km klassisch und 5 km Skating mit ihrem Sieg die Erfolgsserie der Polin Kowalczyk, die zuvor alle drei Rennen dieser Tour gewonnen hatte. Es war übrigens der 50. Weltcupsieg der Norwegerin. Hinter Kowalczyk die Norwegerin Johaug. Die deutschen Läuferinnen belegten die Plätze 13 (Fessel), 14 (Zeller) und 15 (Böhler). Bundestrainer Jochen Behle war bei den Männern über 10 km klassisch und 10 km Skating „im Großen und Ganzen mit dem Abschneiden zufrieden“. Es gab zwar keine Plätze unter den ersten Zehn, dafür belegten Tobias Angerer (14.), Nachwuchsmann Thomas Bing (16.), Jens Filbrich (18.) und Tim Tscharnke (20.) immerhin Ränge unter den besten 20. Nur einer war von sich enttäuscht, Axel Teichmann, der nach einem guten Start stürzte und bis Platz 74 durchgereicht wurde. Sieger wurde der Norweger Petter Northug, knapp vor Dario Cologna und dem Russen Wylegschanin, wodurch der Norweger auch die Gesamtführung übernahm. Bei den weiteren Rennen in Italien (Toblach, Val de Fiemme, Cavalese) gab es teilweise gute Resultate durch die Damen. Nicole Fessel wurde beim Klassiklauf über 3,3 km in Toblach Vierte und erreichte, ebenso wie Denise Hermann (Oberwiesenthal), beim Sprint mit dem gleichen Rang, die besten Resultate deutscher Starter. Gleich dahinter als Fünfte Steffi Böhler, Katrin Zeller kam auf Platz zwölf. Im Sprint sprangen die Plätze 19 (Zeller) und 26 (Fes-

23.01.12 12:14


AkTIVDORF

17

Frauen im Kampf: vorn als Siegerin Marit Björgen, links die Polin Kowalczyk.

sel) heraus. Über 15 km Freistil kam Katrin Zeller als beste Deutsche auf Rang neun, Fessel wurde 23. Beim Massenstart über 10 km klassisch gab es die Ränge sechs (Zeller) und 24 (Fessel) und schließlich beim Schlussanstieg zum Ziel an der Alpe Cermis in 1.278 m Höhe ließ sich Katrin Zeller als Sechste feiern, Nicole Fessel beendete die Strapaze als 25. Katrin Zeller erreicht damit nach Rang neun (2010) und Platz 12 (2011) ihre beste Platzierung dieser Mammutkonkurrenz. „Es ist mein größter Einzelerfolg, ich musste lange kämpfen, um da zu sein“, freute sich die 32-Jährige. Für Bundestrainer Jochen Behle wurden“, bis auf die gute Platzierung von Zeller die Ziele nicht erreicht. „Bei den Männern hätte es etwas besser laufen können“. In der Endabrechnung siegte bei den Frauen zum dritten Mal hintereinander die Polin Justyna Kowalczyk vor Björgen und Johaug (beide Norwegen). Hinter dem Sieger der Männer Dario Cologna überholte im Schlussanstieg der Schwede Hellner noch den Mitfavoriten Peter Northug. Die deutschen Läufer erreichten die Plätze 11 (Angerer), 13 (Filbrich), 17 (Tscharnke), 29 (Bing) und 39 (Teichmann). ich

Kurz nach dem Start zum Skiathlon der Männer: ganz in Rot der spätere Sieger Petter Northug, links in Schwarz der spätere Zweite und Beste der Gesamtwertung Dario Cologna.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 17

23.01.12 12:14


18

OBERSTDORF

MAGAZIN

AkTIVDORF

AUch DIE kOMBINIERER käMpFTEN AUF WM-ANlAGEN Oberstdorfer sprangen für Schonach in die Bresche Gleich nach der Vierschanzentournee und der Tour de Ski baten die Verantwortlichen des SC Schonach, ob Oberstdorf bereit wäre, ihren Weltcup der Nordischen Kombination wegen Schneemangels im Schwarzwald zu übernehmen. Ohne zu zögern sprangen die Oberstdorfer mit ihrem eingespielten Helfer-Team in die Bresche und schufen innerhalb von nur drei Tagen die Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Durchführung beider Konkurrenzen im Team und Einzel. Die WM-Anlagen in der Erdinger Sprungarena und das Langlaufstadion am Ried befanden sich trotz der wiederum nicht idealen Witterungsverhältnisse in ausgezeichnetem Zustand und sorgten somit für einwandfreie Bedingungen. Gleich der Teamwettkampf bot ein atemberaubendes Finale mit einem hauchdünnen Sieg der Norweger vor Deutschland, mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand. „Ich habe bis zum Schluss daran geglaubt, dass wir es schaffen“, sagte ein abgekämpfter Tino Edelmann im Ziel. Trotz dieser hauchdünnen Niederlage konnte das Quartett Johannes Rydzek (Oberstdorf), Fabian Rießle (Breitnau), Eric Frenzel (Oberwiesenthal) und Tino Edelmann (Zella-Mehlis) mit seiner Leistung zufrieden sein. „Irgendwann schlägt unsere Stunde“, sagte Frenzel zur hauchdünnen Niederlage beim einzigen Team-Weltcup in dieser Saison. Großes Pech hatten die Österreicher: Ihr Schlussläufer Bernhard Gruber stürzte kurz vor der Ziellinie in Führung liegend. Damit blieb nur Rang drei mit 6,9 Sekunden Rückstand vor Frankreich. Das deutsche Team hatte sich beim Springen auf der Großschanze als Dritter eine gute Ausgangsposition für die abschließende Staffel verschafft. Frenzel war dabei mit 128 Metern als Vierter bester DSV-Vertreter. Lokalmatador Rydzek (124 m) und der WeltcupGesamtzweite Edelmann (123,5 m) zeigten ebenfalls ordentliche Leistungen. Nur der anstelle von Björn Kircheisen nominierte Rießle enttäuschte mit 111,5 Metern.

Deutsches Quartett knapp geschlagen: das Team (von links) Johannes Rydzek, Eric Frenzel, Tino Edelmann und Fabian Rießle.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 18

Kämpfte sich auf den dritten Platz: Björn Kircheisen.

In der Loipe machte Startläufer Rydzek jedoch schnell die 18 Sekunden Rückstand auf Österreich wett und ließ auch Norwegens Alt-Star Magnus Moan nur drei Sekunden vor sich. „Das war ein Wahnsinnsgefühl“, sagte Rydzek. Rießle schloss sogar zu den Skandinaviern auf. „Ich war nach dem Springen sauer und wollte das in der Loipe wieder gutmachen“, sagte er. Bundestrainer Hermann Weinbuch lobte sein Auftakt-Duo: „Ich bin hochzufrieden mit meinen beiden jungen Leuten.“ Als nach dem zweiten Wechsel der Österreicher Mario Stecher zu Frenzel und dem Norweger Jan Schmid aufschloss, entwickelte sich auf der schwer zu laufenden Strecke ein spannender Dreikampf. Im letzten Durchgang konnte zwischenzeitlich sogar Frankreichs Schlussläufer Jason Lamy Chappuis zu dem Trio aufschließen. Der Weltcup-Führende hatte nach einer phänomenalen Aufholjagd 1:17,8 Minuten Rückstand wettgemacht, musste dann aber dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. Edelmann verzichtete taktisch klug auf Führungsarbeit, konnte aber trotz Grubers Sturz nicht mehr den ganz großen Coup landen. Der dichte Schneefall am folgenden Tag schien ganz besonders den Norwegern zu liegen. Nach dem Triumph im Teamwettbewerb feierten die „Wikinger“ beim Einzelwettbewerb einen Doppelerfolg. Es siegte im Zielsprint Mikko Kokslien, 0,5 Sekunden vor seinem Landsmann Magnus Moan und dem Sachsen Björn Kircheisen (+1,2 Sekunden), der tags zuvor nicht in der Staffel nominiert worden war. „Das hat mich schon geärgert, aber ich habe es sportlich genommen.“ Nach dem Springen lag Kircheisen mit 127 m auf Platz neun und kämpfte sich noch auf einen Podestplatz. Gute Ränge auch für die anderen Deutschen: 5. Eric Frenzel, 9. Fabian Rießle, 11. Tino Edelmann und 22. Lokalmatador Johannes Rydzek, der sich beim 10-km-Langlauf immerhin um neun Plätze verbessert hatte. Die Oberstdorfer durften von allen Seiten viel Lob für die schnelle Übernahme und hervorragende Durchführung der Wettkämpfe entgegennehmen. ich

23.01.12 12:14


AKTIVDORF

19

DeuTsche MeIsTeR IM PAARlAuF unD eIsTAnz KOMMen Aus ObeRsTDORF Maylin Hausch/Daniel Wende und Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi nutzen Heimvorteil Erneut stand das Oberstdorfer Eissportzentrum im Blickpunkt des deutschen Eiskunstlaufsports mit den nationalen Titelkämpfen für Damen, Herren, Paarlaufen und Eistanz. Die Deutschen Meister 2012 heißen: Peter Liebers aus Berlin, Nicole Schott aus Essen, und aus Oberstdorf kommen gleich beide Paare mit Maylin Hausch und Daniel Wende sowie Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi im Eistanzen. Bei den Herren dominierte der nun dreifache Deutsche Meister Peter Liebers ganz klar die Konkurrenz. Nach einem fehlerfreien Kurzprogramm gelangen ihm sechs Dreifachsprünge in der Kür. Nur beim Dreifachaxel unterlief ihm ein kleiner Fehler. Dennoch war sein Titelgewinn zu keiner Zeit gefährdet, vor allem durch die ausdrucksstarke Darbietung beider Programme. Auf dem zweiten Rang behauptete sich in Kurzprogramm und Kür der Berliner Teamkollege Paul Fentz. Er qualifizierte sich somit ebenfalls für die Europameisterschaft in Sheffield. Der für Oberstdorf startende Franz Streubel zeigte vier Dreifache, konnte aber den Trainingsrückstand aus dem Sommer noch nicht ganz aufholen. Er belegte Platz fünf. Unter Abwesenheit der im Vorjahr erst- und zweitplatzierten Damen, gewann die Essenerin Nicole Schott ihren ersten Meistertitel bei den Senioren. Die 15-Jährige zeigte jeweils zwei DreifachSalchow und -Toeloop und holte sich die Goldmedaille vor Isabel Drescher und Katharina Zientek, alle drei aus Nordrhein-Westfalen. Dennoch entschied die Deutsche Eislauf-Union, den Startplatz für die Europameisterschaften in Sheffield an die aktuell noch verletzte Sarah Hecken zu vergeben. Im Zweikampf der Paare hatten die Oberstdorfer Maylin Hausch und Daniel Wende klar die Nase vorn. Sie setzten sich nach einem fehlerfreien Kurzprogramm auch in der Kür gegen die VorjahresZweiten Mari Vartman und Aaron van Cleave (Düsseldorf) durch und holten sich somit ihren zweiten Meistertitel. Beide Paare, wie

Zum zweiten Mal deutsche Paarlaufmeister: Maylin Hausch/Daniel Wende.

auch die amtierenden Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy aus Chemnitz, die nicht am Start waren, sind für die Europameisterschaften nominiert. Vor heimischem Publikum konnten sich Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi über ihren dritten Meistertitel im Eistanz freuen. Ihre anspruchsvolle Kür zur modernen Version von Romeo und Julia gelang ihnen tadellos und sie wurden mit neuer persönlicher Bestleistung belohnt. Souverän gewannen sie mit über 30 Punkten Vorsprung vor Tanja Kolbe und Stefano Caruso aus Berlin. Anschließend bereiteten sich sieben Sportler im Eissportzentrum Oberstdorf auf die EM in Sheffield vom 23. bis 29. Januar vor: Carolina Kostner (ITA), Michal Brezina (CZE), Isabel Pieman (BEL) und die frisch gekürten Deutschen Meister Maylin Hausch/Daniel Wende und Nelli Zhiganshina/Alex Gazsi. CH

Das beliebte Ausflugsziel für Familien, Wanderer und Langläufer

Café - Restaurant

Ferienwohnungen

Christlessee

Bereits zum dritten Mal ließen sich Nelli Zhiganshina/Alex Gazsi als Meister feiern.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 19

Christlessee 1, 87561 Oberstdorf Tel. (08322) 606090 - www.christlessee.de

23.01.12 13:52


20

OBERSTDORF

MAGAZIN

AkTIVDORF

AUF GEhT'S ZUR OBERSTDORFER FASNAchT In Oberstdorf regieren Indianer, Hexen und Zwerge – großer Fasnachtsumzug am Rosenmontag, 20. Februar GROSSER FASNAchTSUMZUG DURch OBERSTDORFER GASSEN Montag, 20. Februar, ab 13.30 Uhr Traditionell setzt sich am Montag, 20. Februar, wieder der Fasnachtsumzug in Oberstdorf in Bewegung. Große Motivwagen und bunte Fußgruppen, die sich wieder mit viel Liebe und großem Aufwand auf den jährlichen Zug vorbereitet haben, werden die zahlreichen Zuschauer in den Oberstdorfer Gassen auf ihrem GuteLaune-Marsch mitreißen. Der Zug beginnt um 13.30 Uhr auf der gewohnten Route in der Ludwigstraße, führt dann über die Oststraße und Nebelhornstraße zur Hauptstraße und die Weststraße hinüber zur neuen Endstation im Kurpark. Dort können dann die Zugteilnehmer und Zuschauer gemeinsam bei Live-Musik weiterfeiern bis zum Abwinken.

FASNAchTSSpRINGEN AN DER kARATSBIchl-SchANZE Sonntag, 12. Februar, 11.59 Uhr In diesem Jahr ist es wieder so weit – das Fasnachtsspringen an der Karatsbichl-Schanze geht in die nächste Runde. Am Sonntag, 12. Februar, ab 11.59 Uhr sollte sich jeder Fasnachtsbutz im Karatsbichl-Stadion einfinden, denn dieses Ereignis darf nicht verpasst werden. Jeder, der am Springen teilnehmen möchte (Teilnahme ab 16 Jahren), kann sich vorab unter faschingsspringen@web.de oder am Tag des Springens beim Karatsbichl-Fasnachtsspringen-OK anmelden. Und weil natürlich alles viel mehr Spaß macht, wenn man vom Applaus der Zuschauer begleitet wird, wünschen sich alle Aktiven möglichst viele begeisterte Schlachtenbummler. Für das leibliche Wohl aller Zuschauer und Athleten ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 20

23.01.12 12:14


x

x

VERANSTALTUNGEN 26.8. - 31.8.2011

VERANSTALTUNGEN

20.00

21

Maxim Kowalew Don Kosaken

russisch orthodoxe Kirchengesänge und Balladen evang. Christuskirche KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

26. August - 30. September 2011 28.8. HappySONNTG Hour 11.00

bis 6.11 täglich

29.8.

Gleitschirm Tandemflug

vom Nebelhorn (bei guter Witterung) alle 1,5 Stunden Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

täglich

MONTAG 20.30

15.00

Glanzlichter der Operette

Solisten der Staatsoper Brünn Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Oberstdorfer Marktbähnle

genauer Fahrplan in der Tourist-Info erhältlich

AUGUST 2011

FREITAG 10.00

am Stitzel

KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

30.8.

DIENSTAG 10.15

26.8.

Bergmesse

Frieden mit der Co-Abhängigkeit, ein Weg im 12 Schritte-Programm

Referent: Tamara-Maria Huber

Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090 Täglich von 16.00 bis 18.00 Uhr 11.00

Literarischer Waldspaziergang

19.30

von der Söllereckbahn zum Freibergsee

Inklusive Talstation Söllereckbahn

Kath. Bergmesse

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC, neben Gasthof Laiter, entfällt bei Regen

Allgäu-Power mit Bernd Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Bavarian Summer Cocktail Nachmittag Häppchen & Kommen Sie ins Casino Kleinwalsertal und genießen Sie Cocktails mixen mit echtem Blutwurz Getränke

Häppchen & Getränke for free – täglich von 16.00 bis 18.00 Uhr. Schnapsmuseum

Delikatessen am Wegesrand, Kräuterwanderung

facebook.com/casino.kleinwalsertal MITTWOCH mit Workshop, Zubereitung und Verkostung Dampfbierbrauerei 10.00 Alpenrose, Tiefenbach Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 11.00 Evang. Berggottesdienst Nebelhorn, Station Höfatsblick, entfällt bei Regen

VERLEIH SKISCHULE 26.8. - 27.8. Großer Flohmarkt, veranstaltet vom 18.00 Dinner im Turm FR - SA Kath. Frauenbund, Erlös für soziale Zwecke „Schwaben & Altbayern“ SERVICE FR 10 - 18 Uhr Johannisheim VERLEIH Erdinger Arena SA 10 - 17 Uhr WECKT BEWEGUNG. SHOP des SKISCHULE 19.00 für ausgiebigen „Isa Huimat“ mit den Jugendgruppen Das neueste Material Schneespass. Trachtenvereins Oberstdorf SERVICE DEPOT 27.8. Allgäuer Alpenwasser Schanzengaudi Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ www.n tc-sport.com

HappyHour_OM_184x125.indd 1

SAMSTAG

10.15

GO SNOW

31.8.

5023-240 kleinwalsertal.casinos.at 19.30 +43 (0) 5517 Oldie-Party mit Extreme

03.01.12 12:12

SHOP Probieren Sie das vielfältige Programm der Erdin19.30 Die Partyband Alpenstarkstrom ger Arena aus: Tubing, Skywalk Park, Skisprung Gruppen- und Privatkurse für Ski- und SnowboardeinDEPOT Feeling, Bogenschießen, Zorbing steiger und Fortgeschrittene. Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Erdinger Arena 20.00

Vortrag

Konzert der Blasmusik

mit der Musikkapelle Schöllang Ref.: Christian Willumeit, Psychotherapeut Perfekt präparierte SportgeräteRubi für mehr Sicherheit. Dorfplatz, bei Regen am Die. 6.9., 19.30 Uhr Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

INFO NTC Center Fellhornbahn 20.00 Die vier Jahreszeiten in Bild und Ton 19.30 Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power NTC Center Nebelhornbahn Diavortrag von Horst Schneidereit Dampfbierbrauerei NTC Oberstdorf Sport Entertainment GmbH Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Johannisheim Kinderskischule mit Ganztagesbetreuung. Nebelhornstr. 67e, 87561 Oberstdorf Tel. +49 (0)8322 989601, info@ntc-oberstorf.de Wintermärchen und Pistenzauber für die Kleinsten.

Oberstdorf Oberstdorf

NOB1001_Anzeige.indd 1

HHH

ndliches u e r f n e i l i Fa m Ha us !

12.09.2006 14:55:02 Uhr

k Gemütliches Restaurant mit Weinstuben k Gutes und Deftiges aus dem Allgäu:

Großes Haxenessen donnerstags bei Live-Musik Sonntags braten wir für Sie frisch die Bauernente

k k k k

11637000_Oberstdorf September.indd 6 Magazin.indd 21

HK-Werbung

Tel. 08322/9693-0 - Fax 08322/8720 - Oberstdorf, direkt am Kurzentrum und Oberstdorf Therme

Trendgerichte mit frischen Kräutern und große Auswahl an Salaten Frühstück vom großen Buffet Kein Ruhetag - Parkplatz am Haus Weinklause-Bar zum Essen... Feiern... Tanzen... (in der Saison mit Live-Band)

23.01.1208:41:04 12:14 19.08.2011

DIR UN

NTC O Nebel Tel. 08


xx

22

x

x

VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen WöCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN Wöchentlich

MONTAG 8.30 - 9.15

Aqua Kids ab 5 Jahre- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

9.30 - 10.15

Aqua Babys klein, Gruppe 1- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

50-Plus-Seniorentag Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

Gästebegrüßung Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Info-Telefon: 08322 700-127

10.55 - 11.20

Kostenloses Aqua Jogging

11.55 - 12.20

Kostenlose Wassergymnastik

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 15.30

Aprés Ski-Party Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel Info-Tel. 08322 809940

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören (außer 6.2./20.2.)

17.00

Qigong im Seminarraum

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

17.00

offene Qigonggruppe für jedermann Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

Brauereiführung Dampfbierbrauerei - Info-Tel.: 08322 8908

17.30 - 18.15

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

18.00 - 19.00

Wasserwachttraining

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

18.30

Bayerische Spezialitäten

19.00

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870

GUTSCH

Es musizieren und unterhalten Sie das lustige „Widderstein Duo“ Seppi und Flori.

n (reduzierte -t a - W ä sc h e! W

19.30

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 Frauenfitness - Grundschul-Turnhalle

5 % Rab E I N att auf -co are ausges

nicht während der Bayer. Schulferien

chlossen)

19.30

Schlafanzüge und Nachthemden BH’s und Dessous Funktionswäsche für Beruf und Freizeit Damen-, Herrenund Kindersocken Herren-Hemden und -Pullover

Weststraße 20 · 87561 Oberstdorf · Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Unterwäsche für Damen, Herren und Kinder

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 22 Februar.indd 2

Wassergymnastik mit Julia Ohmayer (ab 27.2.)

DIENSTAG

Atem und Bewegung

10.00

Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8, Anmeldung Tel. 08322 98655

10.00

10.30

Geführte Wanderung zum Kraftplatz im Wildental mit Rolf Müller Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

23.01.1208:34:53 12:14 20.01.2012

Februar.


x

x

VERANSTALTUNGEN WöCHENTLICH WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen

11.30

23

Ausflugsfahrt zum Fürstentum Liechtenstein Vaduz - Schweiz, Treffpunkt: Busbahnhof

13.00

Kostenloses Aqua Jogging

14.30 - 15.15

Info-Tel.: 08322 4811, Anmeldung erforderlich!

13.55 - 14.20

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.15 Aqua Kids 3 - 4 Jahre - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 15.30 - 16.30 Aqua Junior, Fortgeschrittene - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 15.30

Aprés Ski-Party

Info-Tel.: 08322 4811, Anmeldung erforderlich!

15.30

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 18.00

Ladies-Night in der Heusauna - Oberstdorf Therme Bergkäsefondue „Traube Art“

18.00 - 19.00

Präventionskurs - von Kassen bezuschusst

17.00

ab 19.00 Uhr unterhalten Sie Wolfi und Michl. Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

Info-Tel. 08322 809940 16.00

Winterwildfütterung

16.00 - 16.45

Schwimmkurs

Piano Time mit Robert Kucharski Alpenrose Tiefenbach

19.00

Fackelwanderung in der Breitachklamm bei Nacht

17.00

Kunstpause - 30 Minuten Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und Bild Evang. Christuskirche (außer 1.2./8.2.)

17.00

Kath. Kurgottesdienst

17.15 - 18.00

Schwimmkurs

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Atem und Bewegung

Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi 18.00

Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8, Anmeldung Tel. 08322 98655

ca. 19.30

Allgäuer Hüttenabend mit Musik Löwen & Strauss Wirtschaft - Info-Tel. 08322 800088

mit Pater Peter Wagner Kath. Pfarrkirche

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Breitachklamm, Tiefenbach Info-Tel. 08322 4887 19.30

Ausflug zum Alpenwildpark Obermaiselstein Treffpunkte: Busbahnhof Oberstdorf und Verkehrsamt Tiefenbach, Anmeldung: Tel. 08326 8163

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Oberstdorf Therme - Anmeldung: Tel.: 08322 606960 19.00

Aprés Ski-Party Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel

Info-Tel. 08322 809940

Schwimmkurs

Med. Wassergymnastik unter physiotherap. Anleitung, EUR 4 ,-- Aufschlag auf Eintrittspreis Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel 16.45 - 17.30

Fahrt ins Tannheimer Tal - Tirol - Vilsalpsee inkl. Pferdeschlittenfahrt, Treffpunkt: Busbahnhof

Kult-Schmankerlbuffet Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

19.00

Veronika und Michaela musizieren

19.00

Candle-Light-Abend

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 ca. 19.00

Gala-Abend mit 6-Gang-Menü Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

telefonische Anmeldung bis zum Vorabend erbeten Petra Schätzler, Tel. 0178 8353105

19.30

Unterhaltungsmusik

Aqua Kids - Kurs - Oberstdorf Therme Aqua Babys groß - Kurs

ca. 19.30

MITTWOCH 8.00 - 9.30

Kurs „Heile und harmonisiere Dich selbst“ -

8.30 - 9.15

9.30 - 10.15

Oberstdorf Therme

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Bayerischer Gaudi-Abend mit Musik Löwen & Strauss Wirtschaft - Info-Tel. 08322 800088

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 9.30

Allgäunah - Natur und Landschaftserkundung

Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgäus mit allen Sinnen Info und Anmeldung: 0160 98939467

10.00

Atem und Bewegung - Treffp.: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung Tel. 08322 98655

10.30 - 12.00

Kurs „Dynamische Meditationen“

Oberstdorf Therme

telefonische Anmeldung bis zum Vorabend erbeten Petra Schätzler, Tel. 0178 8353105

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 23 Februar.indd 3

DONNERSTAG Kurs „Heile und harmonisiere Dich selbst“ 8.00 - 9.30 Oberstdorf Therme telefonische Anmeldung bis zum Vorabend erbeten Petra Schätzler, Tel. 0178 8353105 9.30

Frühstück für Leib und Seele - die Brücken-

8.30 - 9.15

Aqua Kids - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

bauer laden ein - Evang. Gemeindehaus

23.01.12 12:14 20.01.2012 08:35:06


24

VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen WöCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN

Oberstdorfer

Dampf Bier

www.hk-werbung.de

Alle Biere hausgebraut

Brauerei

Wöchentlich

Täglich frische Haxen

Unsere „bierigen“ Gerichte

täglich von 11.00 - 21.30 Uhr Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genießen Sie in einzigartiger Atmosphäre.

9.30 - 10.15

Aqua Babys klein, Gruppe 2 - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30 - 11.15

Aqua Babys klein, Gruppe 3 - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

10.30

Fahrt zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau Treffpunkt: Busbahnhof Info-Tel.: 08322 4811, Anmeldung erforderlich!

10.30 - 12.00

„Dynamische Meditationen“ - Kurs

Oberstdorf Therme

telefonische Anmeldung bis zum Vorabend erbeten Petra Schätzler, Tel. 0178 8353105 12.25 - 12.45

Entspannungsgymnastik in der Thermenwelt

14.30 - 15.30

Aqua Junior Beginners - Kurs

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

LIVE-MUSIK Montag bis Samstag abends

15.30

Info-Tel. 08322 809940

Montag, ab 17.00 Uhr

Dienstag

Mittwoch

Freitag

Alpen-Country-Musik Frisch gebackener Ochsenleberkäse

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören (außer 9.2./23.2.)

16.30

Meditative Orgelmusik,

17.00

Kirchenführung, mit Pater Peter Wagner, SAC

17.00 - 19.00

Seniorenwassergymnastik - TSV Oberstdorf

17.15 - 18.00

Schwimmkurs

18.00

Musik-Dämmerschoppen

18.00

Schlachtfest

Oberstdorf Therme Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 18.30

Bayerische Spezialitäten

19.00

Deftiges Haxenessen bei Livemusik

Sonntag

Schlachtfrische Ochsenleber

anschließend 19.00 Uhr Heimische Live-Musik

und Oberallgäuer Schuhplattler treten auf.

Samstag

Gaudi & Stimmung mit Live-Musik Ofenfrische Bauernente

mit Johannes Böhm, besinnliche Texte gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Kath. Pfarrkirche Kath. Kirche

Alle Angaben ohne Gewähr!

Musikalisches Brauereifest Die Maß Bier zum Sonderpreis Schlachtplatte

Schwimmkurs

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Musikalisches Brauereifest Die Maß Bier zum Sonderpreis Schlachtplatte

Donnerstag

16.00 - 16.45

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Fachkundige Brauereiführung * im Winter mit anschließendem zünftigen Dämmerschoppen - Spare Ribs

Sudhaus-Musik-Party Saftiger Spanferkelbraten

Aprés Ski-Party Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel

wechselnde Gruppen - u.a. Hubert Weber, Alpenstarkstrom, Goldberger ...

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 Hotel-Rest. Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930

* ab 10 Personen

„Vierbeiner“ willkommen!

Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 8908 - www.dampfbierbrauerei.de

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 24 Februar.indd 4

19.00

Fackelwanderung

19.30

Unterhaltungsmusik

in der Breitachklamm bei Nacht Breitachklamm, Tiefenbach Info-Tel. 08322 4887 Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

23.01.1208:35:15 12:14 20.01.2012

Februar.


VERANSTALTUNGEN WöCHENTLICH WÖCHENTLICH VeransTaLTunGen

FREITAG 9.30 10.00

„Allgäunah“ - Naturführung - Kleine Natur-

ca. 19.00

Info und Anmeldung unter 0160 98939467

19.00 19.30

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier Kostenlose Wassergymnastik

SONNTAG 10.00

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

14.30 - 15.15

Aqua Kids - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 10.30

Aprés Ski-Party Info-Tel. 08322 809940

Energieplatzführung mit Rolf Müller

15.30

16.00

Kath. Kurgottesdienst mit Pater Peter Wagner

Schwimmkurs

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Musik zum Tanzen und Zuhören

(außer 12.2.)

Energieplatzführung mit Rolf Müller

18.00

Musik-Dämmerschoppen

19.00

Heimische Live-Musik

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010 Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Fackelwanderung in der Breitachklamm bei Nacht Breitachklamm, Info-Tel.: 08322 4887

19.00

Aprés Ski-Party

16.00

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

19.00

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Kath. Pfarrkirche 17.15 - 18.00

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen

mit Hausmusik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

Info-Tel. 08322 809940

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 17.00

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

Schwimmkurs

Familientag

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel

16.00 - 16.45

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

13.25 - 13.45

16.00

Heimische Live-Musik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

Qigong im Seminarraum

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

15.30

Fondue-Abend im Weinkeller Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf

offene Qigonggruppe für jedermann Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010 10.30

25

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 19.30

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Heimische Live-Musik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

ca. 19.00

Bayerischer Abend Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

19.30

Unterhaltungsmusik

Das aktuelle Musikprogramm im Oberstdorf Haus entnehmen Sie bitte dem Aushang!

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

10.00

Winter-Wochenmarkt

SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN

Oberstdorf Haus

Waldspaziergang mit Qigong und Naturwissen mit Wildnispädagoge Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

10.30

15.30

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen

mit Hausmusik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

Aprés Ski-Party Schnatossibar im beheizten Traube-Winterstadel Info-Tel. 08322 809940

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören

(außer 4.2.)

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ 18.00

Musik-Dämmerschoppen

Fachgerechte Pflege für Hunde und Katzen nur nach Terminvereinbarung

Hundebekleidung / -zubehör exklusiv - schick - nützlich

Outdoor Hundefotografie Hundeerziehung NEU: Hundefutter von BELCANDO

Sigrid Gorke

www.hk-werbung.de

SAMSTAG 9.00

ohne künstliche Farb-, Geschmacksund Konservierungsstoffe hergestellt in Deutschland

Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFEN

Tel. 08321-619964 - www.hundesalon-sonthofen.de Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 9.30 bis 12.00 Uhr - Do geschlossen nachmittags und samstags nach Terminvereinbarung

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 25 Februar.indd 5

23.01.12 12:14 19.01.2012 13:16:28


xx

26

x

x

VERANSTALTUNGEN 27.1. VERANSTALTUNGEN 27.1. - -2.2.2012 VeransTaLTunGen WöCHENTLICH 27.1. -2.2.2012 2.2.2012

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN 27. Januar - 4. 3. März 2012

10.15

Ist Lebensfreude (v)erlernbar?

19.30

Oldie-Party mit Extreme - Dampfbierbrauerei

20.00

Ladies Night im Atlantis - Atlantis

30.1.

MONTAG 17.00

„Sei gut zu dir“ - Stille, Innehalten, Ankommen bei mir, Gestaltung: Pater P. Wagner, Simone Althaus Johannisheim

17.30

Dämmerschoppen mit der Holzar-Musik

Ref.: Inge Grein-Feil, Spiel- und Theaterpädagogin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

ab 13.1. täglich

20.00

Gleitschirm-Tandemflug

Einfach mitfliegen und die Allgäuer Bergwelt aus einer anderen Perspektive erleben

Warum auf die Zeit schauen, wenn wir die Ewigkeit in uns tragen, - denn „mein Reich ist nicht von dieser Welt“

20.00

E 5 - Fernwanderweg von Oberstdorf nach Meran

20.00

Rock im Atlantis - Atlantis

31.1.

Körperwahrnehmung, Qi Gong/Yoga und Meditation

JANUAR 2012 27.1 28.1. FR - SA

Oberstdorfer Winterfest 2012 Wir bringen Sie so richtig in Schwung, bieten Ihnen Spaß und Unterhaltung bei guter Stimmung. Jeweils ab 16.00 Uhr Öffnung des Hüttendorfes Fr 19.30 Uhr „HinderVier“ Sa 19.30 Uhr „Die frechen Engel“ 20 bis 3 Uhr unvergessliche Stunden an der längsten Outdoor-Bar im Allgäu mit bekannten DJ‘s Kurpark

27.1.

AOS Jugendskitage

FREITAG

Erdinger Arena

10.00

Winterliche Kapellenwanderung, mit Pfr. Roland Sievers, ca. 90 Min. inkl. Führungen Evang. Christuskirche, entfällt bei Regen

20.00

SAMSTAG 9.30

Allgäu-Power mit Bernd Dampfbierbrauerei

Meditation des Tanzes, mit Gisela Angenend

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern

1.2.

SVG Skisprung Schnupperkurs

MITTWOCH

Erdinger Arena

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom

Wunschmusik im Atlantis - Atlantis Eishockey SG Oberstd./Sonthofen : ESC Geretsried

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Eissportzentrum

28.1.

Ref.: Karl-Heinz Knebel, Körpertherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

FEBRUAR 2012

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Die Traumfraun „Melden Turbulenzen“

Die Oberallgäuer Kabarettistinnen Claudia Lau und Elke Hermann wollen ihre Bühnenfiguren Hanni und Celestine auf eine Flugreise schicken. Alpenrose Tiefenbach Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

KubuKi (Kunterbunter Kindertag)

für Kinder von 6 - 12 Jahren; sich ausprobieren Lieder singen, biblische Geschichten hören, gemeinsam essen evang. Gemeindehaus

2.2. 5.2.

DO - SO

Bayerische Meisterschaft im Eiskunstlauf Eissportzentrum

Winterfest u.a. mit „HinderVier“ und „Die frechen Engel“

DO 2.2. - SO 5.2.

MI 1.2.

FR 27.1. - SA 28.1.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 26 Februar.indd 6

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Dampfbierbrauerei 20.00

Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

evang. Gemeindehaus

Erdinger Arena + Langlaufstadion

17.30

19.30

Bayerische Schülermeisterschaft 2012

27.1 29.1.

FR - SO

DIENSTAG 10.15

Vortrag von Reinhard Lier, Heilpraktiker Johannisheim

20.00

Die Traumfraun

Bayer. Meisterschaft

23.01.1209:08:51 12:14 19.01.2012

Februar.


x

x

VERANSTALTUNGEN 2.2. VeransTaLTunGen 2.2. - 10.2.2012 2.2.

Imagination- Entspannung, Meditation und

DONNERSTAG Phantasiereisen zum Aufbau einer Christusbezie11.00 hung, mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC

Johannisheim

15.30

18.00

19.00

19.30

FR - SA

Vortrag mit Aurelia Nachbaur Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“, Eintritt frei

Skitouren-Abend - Skitourengehen auf Pisten in Kombination mit geselliger Einkehr Söllereckbahn - Berghaus Schönblick

Lichtfeier und Festgottesdienst zum Fest der Darstellung Jesu und Blasiussegen Chor: Messe brève von Charles Gounod Kath. Pfarrkirche

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber Dampfbierbrauerei

FREITAG

in den umliegenden Skigebieten

19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Eishockey

SG Oberstdorf/Sonthofen : ESV Burgau Eissportzentrum

Irrwege der Liebe

Ref.: Thomas-Valentin Welter, Dipl. Psychologe Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power

SO - SO 10.30 - 17.00

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

6.2.

MONTAG 14.30 - 17.30

Kolping Kinderkleider Basar - Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

17.00

„Sei gut zu Dir“ - Stille, Innehalten, Ankommen

17.30

Dämmerschoppen mit dem Goldberg-Trio

20.00

bei mir, Gestaltung: Pater P. Wagner, Simone Althaus Johannisheim Dampfbierbrauerei

Faschingsball mit den Oberallgäu-Musikanten mit Einlagen des Trachtenvereins Tiefenbach Alpenrose Tiefenbach

Island - bezaubernde Welt zwischen aktiven Vulkanen und Fjorden Diavortrag von Thomas Dünßer - Johannisheim

ASV Möbel Löffler Minitournee Finale

DIENSTAG

Erdinger Arena

10.15

Die Macht der inneren Einstellung

14.30

Kaffeetreff - Veranstalter: VdK - Kolpinghaus Allgäu-Power mit Bernd

19.30

Ref.: Michael Tischinger, Chefarzt Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 19.30

„Papa Neuguinea - Auf zu unbekannten Ufern“

8.2.

Die Partyband Alpenstarkstrom

MITTWOCH 19.30

Vortrag von Harald Mielke (OVH), Reisejournalist Oberstdorf Haus

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Sudhausparty mit den Alpenstreunern

Dampfbierbrauerei

DONNESTAG 19.30

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

20.00

Chiemgauer Volkstheater - „Alles in Ordnung“ Lustspiel in drei Akten, Regie: Bernd Helfrich Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

5.2. 12.2.

19.30

9.2.

SAMSTAG 10.15

20.00

in den umliegenden Skigebieten

7.2.

Oberstdorfer Winterfest 2012 Wir bringen Sie so richtig in Schwung, bieten Ihnen Spaß und Unterhaltung bei guter Stimmung. Jeweils ab 16.00 Uhr Öffnung des Hüttendorfes Fr 19.30 Uhr „Zündstoff“ Sa 19.30 Uhr „Die Goldberger“ 20 bis 3 Uhr unvergessliche Stunden an der längsten Outdoor-Bar im Allgäu mit bekannten DJ‘s Kurpark

Sport Kiesel Förderpokal

4.2.

SCO Familienlauf

SONNTAG

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

3.2.

20.00

5.2.

Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

3.2. 4.2.

27

10.2.

Kinder-Fasnacht

FREITAG 14.30

mit vielen tollen Spielen Alpenrose Tiefenbach

19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Ausstellung Kurzmann

20.00

Atelier - Schmuck - Unikate Oberstdorf Haus, Raum „Freibergsee“

Eishockey

SG Oberstdorf/Sonthofen : SC Forst Eissportzentrum

FR 3.2. - SA 4.2. SA 4.2. 20.00

Winterfest u.a. mit „Zündstoff“ und „Die Goldberger“

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 27 Februar.indd 7

Oberallgäu Musikanten

DO 9.2. 20.00

Chiemgauer Volkstheater

23.01.12 12:14 19.01.2012 09:08:52


x

28

x

VERANSTALTUNGEN 11.2. 15.2.2012 VERANSTALTUNGEN 11.2. - --15.2.2012 VeransTaLTunGen WöCHENTLICH 11.2. 15.2.2012

OBERSTDORF

MAGAZIN

11.2.

Herzlich Willkommen bei Familie Rieger!

ICO Skisprungworkshop

SAMSTAG

Erdinger Arena

10.15

Wege aus der Depression, Ref.: Dr. Eric Wenglein, Facharzt für psychosomat. Medizin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Genießen Sie regionale, frische Produkte unter dem Gütesiegel der „Land-Zunge“ in angenehmer Atmosphäre.

! ... mmmh Komplett überdachte Terrasse

Ab 1700 Uhr geöffnet 1700-2200 Uhr warme Küche Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF Telefon 08322/3831

www.riegers-restaurant.de

13.00 19.30

12.2.

Dampfbierbrauerei

Fasnachtsspringen 2012

SONNTAG

Einmarsch der Springer vom Karatsbichl-Parkplatz mit Musik zum Sprungstadion Erdinger Arena, Skistadion, Eintritt frei

17.00

Faschinskonzert

18.00

Eishockey

19.30

Benefizkonzert zu Gunsten „Bunter Kreis Allgäu e.V.“, mit Werken u. a. von

13.2.

www.bmw.de

Oldie-Party mit Extreme Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Mehr über BMW

Eisstockschießen - Firmenturnir Eissportzentrum

launiges Orgelkonzert zu vier Händen und vier Füßen, mit Andrea Kumpe und Christian Kohler Evang. Christuskirche SG Oberstdorf/Sonthofen : Augsburger EV Eissportzentrum

Astor Piazzolla, Josepf Haydn, Domenico Scarlatti Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Bernsteinausstellung

MONTAG 10.00

der Firma TRILOGIE Oberstdorf Haus, Foyer

17.00

Herzensgebet - Meditation mit dem Herzensgebet der Ostkirche, mit Alfred Juraschitz Evang. Gemeindehaus

17.00

„Sei gut zu Dir“ - Stille, Innehalten, Ankommen

17.30

Dämmerschoppen mit der Holzar-Musik

Freude am Fahren

bei mir, Gestaltung: Pater P. Wagner, Simone Althaus Johannisheim Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

14.2.

Auf Jakobswegen nach Santiago de Compostela Videofilm von Pfarrer Peter Guggenberger Johannisheim

Doppelnatur des Menschen

DIENSTAG 10.15

Ref.: Joachim Kempf, Arzt und Psychotherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Allgäu-Power mit Bernd Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Evangelisch - das Ganze leben. Glück aus

15.2.

Winterlicher Berggottesdienst

theologischer Sicht und anderen Perspektiven mit Pfarrerin D. Ditz-Sievers und Pfarrer R. Sievers Evang. Gemeindehaus

MITTWOCH 11.30

mit Pfarrer Roland Sievers, nur bei guter Witterung Nebelhorn - von der Bergstation zum Zeigersattel

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Vocaldente

Konzert der 5 preisgekrönten A Cappella Artisten Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 28 Februar.indd 8 OM 1-3 Seite hoch.indd 1

18.08.2011 10:24:30

23.01.1209:08:55 12:14 19.01.2012

Februar.


xx

x

x

VERANSTALTUNGEN 16.2. VeransTaLTunGen 16.2. - 23.2.2012 16.2.

Skitouren-Abend - Skitourengehen auf Pisten

19.30

Altweiber-Fasching mit Hubert Weber

DONNERSTAG in Kombination mit geselliger Einkehr 18.00 Söllereckbahn - Berghaus Schönblick

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

17.2. 19.2. FR - SO

17.2. 18.2. FR - SA

17.2.

FIS TEAM TOUR - Finale Skifliegen Die Überflieger kommen zur Weitenjagd nach Oberstdorf - Flüge über 200 m versprechen Gänsehautfeeling pur. Fr 17.2. 14.00 Uhr Einlass 15.00 Uhr Offizielles Training 17.00 Uhr Qualifikation 20.30 Uhr Präsentation der Skiflieger im Nordic Park Sa 18.2. Einzelwettbewerb 13.00 Uhr Einlass 14.30 Uhr Probedurchgang 16.00 Uhr 1. Wertungsdurchgang anschl. Finaldurchgang 20.00 Uhr Siegerehrung im Nordic Park So 19.2. Teamwettbewerb 11.00 Uhr Einlass 12.45 Uhr Probedurchgang 13.45 Uhr 1. Wertungsdurchgang anschl. Finaldurchgang anschl. Siegerehrung im Stadion Heini-Klopfer-Skiflugschanze

SONNTAG 19.30

20.2.

Fasnachts-Gaudi mit der Tanzkapelle Immergrün

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Faschingsumzug

MONTAG 13.30

durch die Straßen Oberstdorfs

14.30 - 17.30

Kolping Kinderkleider Basar - Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

14.30

19.30

20.00

21.2.

Rosenmontagsball für Senioren

Veranstalter: Hillaria/Förderverein Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Rosenmontags-Party mit Dieter Kölbl

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power Dampfbierbrauerei

20.00

Eishockey

SG Oberstdorf/Sonthofen : EV Fürstenfeldbruck Eissportzentrum

Heilung durch Wandlung

SAMSTAG 10.15

Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Faschings-Samstags-Party mit der Tanzkapelle Immergrün - Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Von Hütte zu Hütte - Bergwanderungen in den Allgäuer Alpen Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Ich bin, ich brauche, ich bin berechtigt

DIENSTAG 10.15

Ref.: Karl-Heinz Knebel, Körpertherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

14.30

Kinder-Fasnacht mit vielen tollen Spielen

19.00

MUSICALS ON ICE - Eisshow

Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

19.30

20.00

Kehraus mit den Aspach-Buam

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Meditation des Tanzes mit Gisela Angenend Evang. Gemeindehaus

22.2.

Hörnerschlittenfahren

MITTWOCH 16.30

mit den Profis - für Jedermann Söllereckbahn

19.30

Laternenwanderung mit Andacht unterm Sternenzelt - mit Pfarrer Roland Sievers,

23.2.

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber

20.00

Pasión de Buena Vista

Dauer ca. 90 Min., Laternen können geliehen werden Evang. Christuskirche, entfällt bei Regen

DONNERSTAG Dampfbierbrauerei 19.30 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien führen Sie durch das aufregende Nachtleben Kubas. Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebenlhorn“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

DO 23.2. 20.00

MI 15.2.

DI 21.2.

20.00

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 29 Februar.indd 9

Dampfbierbrauerei

FR 17.12. - SO 19.12.

Vocaldente

Dampfbierbrauerei

Eissportzentrum

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

19.2.

Oberstdorfer Winterfest 2012 Wir bringen Sie so richtig in Schwung, bieten Ihnen Spaß und Unterhaltung bei guter Stimmung. Jeweils ab 16.00 Uhr Öffnung des Hüttendorfes Fr 19.30 Uhr „Allgäu Power“ 20.30 Uhr Präsentation der Skiflieger Sa 19.30 Uhr „Tropical Rain“ 20.00 Uhr Siegerehrung Einzelspringen 20 bis 3 Uhr unvergessliche Stunden an der längsten Outdoor-Bar im Allgäu mit bekannten DJ‘s Kurpark

FREITAG 19.30

18.2.

29

20.00

FIS TEAM TOUR - Skifliegen

Musicals on Ice

Pasión de Buena Vista

23.01.12 12:14 19.01.2012 09:08:56


x

x

30

OBERSTDORF

MAGAZIN

Restaurant - Café

Fam. Eichhorn 30 Min. ab Ortsmitte Richtung Nebelhornbahn oberhalb der Erdinger Arena Tel. (0 8322) 3323 - www.kuehberg.de Donnerstag bis Montag von 9 bis 21 Uhr geöffnet Tipp: Allgäuer Spezialitäten aus eigener Landwirtschaft Frische Kuchen und Torten aus hauseigener Konditorei

Fam. Althaus 20 Min. ab Ortsmitte westlich der Stillach Tel. (0 8322) 4572 www.karatsbichl.de

www.hk-werbung.de

Familie Lemke

Trettachstüble

Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Donnerstag und Freitag bis 22 Uhr Tipp: Frische Forellen aus eigenem Quellwasser, hausgemachtes Eis, großes Rodelgelände

Unterhaltungsmusik

HHH Hotel Restaurant Café

Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag Ruhetag

Familien Scheuerl & Kleber

Karatsbichl

Sonnenterrassen mit Panoramablick

... um Berge besser

Hotel

Restaurant - Café

Wege e z r Ku iele Z e d n lohne

Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug (rollstuhlgeeignet), behindertengerechtes WC

werbewind.com

Hotel Traube Oberstdorf

y t r a P -Ski-

ès r p A lich

... täg

na r Sch in de

toss

ibar

im

arten ten G z i e beh

-Sta

dl!

Hotel Traube | Hauptstraße 6 | D-87561 Oberstdorf | www.hotel-traube.de | Tel.: 0 83 22/80 99 40

en

nieß

... ge

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 30 Februar.indd 10

uch Sie a

23.01.1209:09:00 12:14 19.01.2012

re 3

unse

Februar.


x

x

VERANSTALTUNGEN 19.3. 2.4.2011 VERANSTALTUNGEN 24.2. VeransTaLTunGen 24.2. -- 3.3.2012 24.2.

Winterliche Kapellenwanderung, mit Pfr.

19.30

Stimmung pur mit Enjoy

FREITAG 10.00

31 20.00

Evangelisch - das Ganze leben.

29.2.

SVG Skisprung Schnupperkurs

MITTWOCH

Erdinger Arena, Skistadion

11.30

Winterlicher Berggottesdienst

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom

Roland Sievers, ca. 90 Min. inkl. Führungen Evang. Christuskirche - entfällt bei Regen

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

25.2. 26.2. SA - SO

Bayer. Jugendmeisterschaften im Eiskunstlaufen Eissportzentrum

25.2.

ICO Skisprungworkshop

SAMSTAG

Erdinger Arena, Skistadion

19.30

Oldie-Party mit Extreme Dampfbierbrauerei

20.00

Creaton Cup SL

SONNTAG

in den umliegenden Skigebieten

19.30

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

27.2.

mit Pfarrer Roland Sievers, nur bei guter Witterung Nebelhorn - von der Bergstation zum Zeigersattel Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

26.2.

„Meine Zeit steht in Gottes Händen - Die richtige Vorsorge treffen“. Informationen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht von Reinhard Foltin, Gesch.-Führer Diakonieverein Sonthofen Evang. Gemeindehaus

Honig, Sex und wahre Liebe

Kabarett-Seminar „Der Liebesflüsterer“, mit Ehrenfried Wipplinger Oberstdorf Haus

MÄRZ 2012

Dämmerschoppen mit dem Goldberg-Trio

MONTAG 17.30

Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

1.3.

Seniorennachmittag

18.00

Allgäuer Hausmusik von jungen Künstlern und literarische Texte, gelesen von Kurseelsorger

18.00

Skitouren-Abend - Skitourengehen auf Pisten

19.30

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber

20.00

28.2.

DONNERSTAG Veranstalter: Kiwanis-Damen 14.30 Johannisheim

Pater Peter Wagner, Eintritt frei Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Angst lösen lernen mit Klopfakupressur

Vortrag von Sonja Klippel, Dipl. Sozialpädagogin Johannisheim

Erdinger Arena, Skistadion

10.15

Frieden mit der Co-Abhängigkeit - ein Weg im 12 Schritte-Programm, Ref.: Tamara-Maria Huber

19.30

Allgäu-Power mit Bernd

Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

FREITAG 19.30 20.00

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Hans Kammerlander - „Seven Second Summits - Über Berge um die Welt“ Hans Kammerlander hat auf allen sieben Kontinenten die zweithöchsten Berge bestiegen. Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

2.3.

Kinderaktionstag mit Tubing

DIENSTAG

in Kombination mit geselliger Einkehr Söllereckbahn - Berghaus Schönblick

Sudhaus-Party mit den Alpenstreuners Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Michael Jackson Tribute Show - The Live Concert Show

Erleben Sie noch einmal die größten Hits von Michael Jackson und den Jackson 5 - LIVE. Ein aufsehenerregendes Bühnenset, spektakuläre Showeffekte, beeindruckende Tanzchoreographien und aufwändig gefertigte Kostüme garantieren für ein absolutes Gänsehaut-Feeling. Oberstdorf Haus Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

3.3.

SAMSTAG 19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

DI 28.2. 20.00

FR 2.3.

20.00

Hans Kammerlander

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 31 Februar.indd 11

Michael Jackson Tribute Show - The Live Concert Show

23.01.12 12:14 19.01.2012 09:09:01


32

kUlTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

Damals ... im Januar 1951

WElTWEIT ERSTER SkIBOBVERlEIh IN OBERSTDORF ERöFFNET Schönblick nennen die Einheimischen umgangssprachlich den gut 1300 Meter hohen Bergrücken des Schrattenwangs, in dessen weiterer Erhebung sich Söllereck, Söllerkopf und schließlich das Fellhorn als Kulminationspunkte auf einem ausgeprägten Kammverlauf aneinanderreihen. Nach dem gleichnamigen Gasthaus in dem Gebiet benannt, macht der Begriff Schönblick seiner Bedeutung nach alle Ehre. Den Besucher erwartet ein Alpenpanorama der Extraklasse. Nicht verwunderlich deshalb, dass schon weit vor 1950 viele Wanderer und Skiläufer heraufkamen an den Fuß des Söllerecks. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Idee einer Bergbahn dorthin in die Tat umgesetzt wurde! In unglaublich kurzer Zeit konnte die Bahn gebaut und alsbald in Betrieb genommen werden. Eine technische Meisterleistung und ein Prototyp für weitere Projekte dieser Art in Deutschland. Denn die Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Doppelseilen beförderte bereits damals 360 Personen in der Stunde und überwand die 355 Meter Höhenunterschied in 13,7 Minuten. Zweimal wurde seither die Söllereckbahn umgebaut, und seit 1997 geht es in geschlossenen Kabinen mit 1700 Personen pro Stunde Förderleistung in weniger als der Hälfte der Zeit hinauf in die Bergwelt. Im Sommer ein Paradies für Wanderer, erschließt sie im Winter ein traumhaftes Skiareal, bei dem Anfänger und Könner auf ihre Kosten kommen. Nur für die Skifahrer? Oder kann man etwa auch im Sitzen, weich x x gefedert, über die x Buckel einer alpinen Skipiste gleiten? Elegant Schwung um Schwung im Tiefschnee ziehen? Ja, das geht! Mit xx einem Skibob. Skibobfahren ist eine wunderbare Alternative zum Skilauf, um die Freuden des Wintersports in der glasklaren Luft des Hochgebirges zu genießen. Mehr noch, Skibobfahren ist nachweislich gesund, das Verletzungsrisiko äußerst gering. Ein Spaß für die ganze Familie, bei dem Gleichgewicht, Koordination und Fitness gleichermaßen auf überaus schonende Weise trainiert werden.

Berghaus Schönblick

x

Foto: Kur- und Verkehrsbetriebe AG Oberstdorf

x

x kommt, dassx es relativ einfach zu erlernen ist. Dennoch Dazu x braucht man einexgewisse Fahrtechnik, damit sich das Vergnügen von Anfang an einstellt. Da macht es Sinn, einen Kurs zu absolvieren. Und dafür ist man in Oberstdorf in den allerbesten Händen, denn Hans Bühler, der Begründer des Skibobsports in VERANSTALTUNGEN 12.10. - 17.10.2011 Deutschland, betreibt an der Söllereckbahn die „Erste Deutsche Skibobschule“!

Jeden Freitag im Advent - Allgäuer Schmankerlmenü 12.10. Geführte botanisch-geologische Wanderung MITTWOCH Bergschuhe erforderlich, entfällt bei Regen Jeden Samstag im Advent - Candle-Light-Dinner 10.15 - 13.00 Fellhorn Talstation 11.00

Das Wirtshaus Landgasthof

buero-wichmann.de

Tel. 08326-7923

Reichenbach 8 SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN 87561 Oberstdorf/Reichenbach Pflege für Hunde und Katzen info@daswirtshaus-allgaeu.de

Benefizkonzert

19.30 Hans Bühler

Die Partyband Alpenstarkstrom

Waschen - Schneiden - Scheren - Trimmen www.daswirtshaus-allgaeu.de Zahnpflege - Hundeerziehung

Exklusives Hundezubehör auch in Maßanfertigung

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 32

Hundefotografie

Tel. 08326-7923

Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen Leitung: Major Christian Prchal zugunsten des Lions Clubs Oberallgäu, des Bundeswehr-Sozialwerks und zur Unterstützung der Allgäuer Sportjugend über ProSport - Einlass: 18.30 Uhr Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

20.00

23.10.2009 15:32:46 www.hk-werbung.de

OM 1-8 Seite.indd 2 Fachgerechte

mit Regionalbischof i.R. Dr. Ernst Öffner, Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers und Pfr. Roland Sievers Nebelhorn Bergstation Höfatsblick, entfällt bei Regen

19.30

Beste Aussichten für Köstlichkeiten. Beste Aussichten für 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 Köstlichkeiten. info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Menübeginn jeweils ab 1830 Uhr -

Evang. Berggottesdienst Wir bitten um rechtzeitige Reservierung.

13.10.

Richtig und gesund Sport treiben

Vortrag von Dr. med. Ulrich Bäcker, Chefarzt Krankenhaus Oberstdorf - Johannisheim

Seniorennachmittag

DONNERSTAG Veranstalter: Kath. Frauenbund

23.01.12 12:14

x


kUlTURDORF

Frau Bühler, die ihrem Mann hilfreich zur Seite steht, erinnert sich: „Von Beginn an befindet sich unsere Skibobschule bei der Talstation der Söllereckbahn, was uns und unseren Gästen die besten Möglichkeiten für diesen schönen Sport bietet. Denn die Pisten im Gebiet des Söllerecks haben in jedem Fall das richtige Gefälle. Mit den Anfängern können wir im flachen Gelände der Hauptabfahrt die ersten Übungsfahrten machen. Und die fortgeschrittenen Fahrer finden zusätzlich auf der Schrattenwang- oder Höllwies-Abfahrt interessante Möglichkeiten.“ Hans Bühler ist ein Skibobpionier durch und durch. Damals, im Januar 1951 – gerade erst hatte die Söllereckbahn zum ersten Mal ihren Winterbetrieb aufgenommen – begann er mit dem Verleih seiner Bobs auf dem Söllereck. Von Anfang an war es ein Erfolg, denn die Gäste zeigten sich neugierig und aufgeschlossen. Viele probierten den neuen Sport aus. Ein Grund mehr für Hans Bühler, nun auch allen Interessierten die richtige Fahrtechnik beizubringen. Seither hat er ungezählten Teilnehmern seiner Kurse diesen herrlichen Spaß mit großem pädagogischem Geschick vermittelt! Alle konnten dabei von seinem großen Können und seiner umfangreichen Erfahrung profitieren. Schließlich ist Hans Bühler mehrfacher Bayerischer, Deutscher und Europa-Meister. Seit 1966 besitzt er die Skiboblehrerlizenz und war 1975 Weltmeister der Senioren. Nach wie vor, trotz seines Alters, begeistert ihn weiterhin seine Lehrtätigkeit. Seine Frau erzählt: „Der Hans freut sich jedes Jahr aufs Neue, wenn es endlich wieder Winter wird und er in seine Skibob- oder ganz ‚neudeutsch‘ Snowbikeschule kann. Schon im September beginnt er nach dem ersten Schnee, auf den Gipfeln Ausschau zu halten. Mein Mann wird dann ganz unruhig, und es ist in dieser Zeit nicht immer ganz leicht mit ihm“, fügt sie schmunzelnd hinzu. „Für den Hans könnte eben das ganze Jahr über Winter sein. Und wenn er wirklich mal zu alt ist, um sich auf dem Bob zu halten, muss man ihn wohl festschnallen, denn freiwillig hört er bestimmt nicht auf zu fahren. Jetzt aber geht es erst mal wieder los, und der Hans wird erneut ganz in seinem Element sein.“ Auch mit inzwischen 81 Jahren wird Hans Bühler in dieser Saison wiederum seine Snowbikeschule mit viel Engagement betreiben, tatkräftig unterstützt von seiner Frau Ina, die sich wie immer um Verleih und Materialausgabe kümmert. So ist Hans Bühlers fortwährende Leidenschaft für den Skibob nicht zuletzt auch ein Hinweis darauf, dass Skibobfahren ein Sport für alle Altersstufen ist. Was einst mit Holzbobs begann, hat sich heute zu hochmodernen, ausgereiften Snow-Bikes, wie sie neuerdings genannt werden, entwickelt. Wie auch immer man es nennt, und einerlei, wie man es betreiben will, ob gemütlich, elegant oder rasant – Skibobfahren ist ein gefahrloser Fitmacher, bei dem Vergnügen und Naturgenuss im Vordergrund stehen. Uli Auffermann

33

Mohren Restaurant Genuss am Oberstdorfer Marktplatz

• Mittwochs: Stimmungsvoller Gala-Abend • Freitags: Zünftiger Bayerischer Abend • Samstags: Fondue „chinoise“ im historischen Weinkeller

Öffnungszeiten: • Frühstücksbuffet von 7:30 – 11:00 Uhr • Warme Küche von 11:00 – 22:00 Uhr • Die Bar öffnet täglich von 17:00 – 01:00 Uhr Abends freuen wir uns über Ihre Tischreservierung. Information und Reservierung: Telefon 08322/912-0

GUTSCHEIN

für ein besonderes Andenken an Ihren Oberstdorf-Urlaub Einlösbar nach Verzehr im Mohren Restaurant

Name: Adresse: E-Mail: Pro Gast ist ein Gutschein einlösbar. Wir freuen uns auf Sie!

1952 Skibobgruppe

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 33

Foto: Hans Bühler

Hotel Mohren · Marktplatz 6 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/912-0 · Fax 08322/912-444 info@hotel-mohren.de · www.hotel-mohren.de

23.01.12 12:14


34

OBERSTDORF

MAGAZIN

kUlTURDORF

20 JAhRE BOTSchAFTER DER MUSIk

20. Internationales Klassikfestival im Allgäu vom 26. Juli bis 16. August 2012

Jubilare und Wegbegleiter gratulieren „Inspirierende Konzerte mit dem gewissen Gespür für Exklusivität und Qualität abseits vom Mainstream sind die Spezialität des Oberstdorfer Musiksommers“, begründet Peter Buck, der künstlerische Leiter die stringente Devise des Festivals. Er freut sich auf ein opulentes Musikfest, denn Solisten und Ensembles von Weltrang, die ein Bühnenjubiläum begehen und zur Erfolgsgeschichte beigetragen haben, gratulieren zum 20. Geburtstag. Jubilare und Weggefährten des Festivals sind u. a. das Württembergische Kammerorchester, Singer Pur, das Eggner Trio, das Lotus String Quartet, die Wiener Facetten, das Ensemble NeoBarock mit dem Schriftsteller Robert Schneider, der Pianist Joseph Moog und last but not least die Dozenten der Internationalen Meisterkurse. Thematische Akzente geben Ton und Takt vor: Während das Klavier als Solist, im Duo und Trio mit Kammer- und Orchestermusik erklingt, begibt sich die Klassik auf Spurensuche in die Volksmusik. Das Festival lässt seine im Allgäu verankerten Wurzeln musikalisch erblühen, verbündet das klassische Streichquartett mit Maultrommel und Zither und entdeckt die traditionelle Jodelgesangskunst. Die qualifizierte Nachwuchsförderung rund um die Internationalen Meisterkurse bietet exklusive Konzertpodien für junge Künstler. Klavier, Geige und Cello sind die Solisten im berühmten Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven, das mit seiner siebten Sinfonie in den konzerten der Orchester-Akademie gespielt wird. Sein Wirken als Kammermusiker und seine orchestrale „Macht der Musik“ – interpretiert vom Klaviertrio Würzburg und jungen Musikern aus aller Welt – sind das krönende Klangfeuerwerk eines fulminanten Jubiläums. Die Internationalen Meisterkurse für Streichinstrumente, Flöte, Klarinette, Gesang, Klavier und Kammermusik finden vom 2. bis 10. August 2012 statt. International renommierte Dozenten aus Deutschland und der Schweiz geben Studenten und jungen Musikern wertvolle Impulse für ihre künstlerische Entwicklung.

Wiener Facetten

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 34

NeoBarock

Kursteilnehmer und Interessierte an der Nachwuchsarbeit des Festivals können sich ab Januar auch im sozialen Netzwerk treffen. „Young Musicians program Oberstdorf“ heißt die FacebookGruppe für aktuelle Nachrichten und interessante Informationen rund um die Nachwuchsförderung des Oberstdorfer Musiksommers. Informationen

Festivalbüro des Oberstdorfer Musiksommers Bahnhofplatz 3 | 87561 Oberstdorf Telefon 08322-700-467 www.oberstdorfer-musiksommer.de info@oberstdorfer-musiksommer.de

Start kartenvorverkauf

23. März 2012 Allgäu-Ticket 0180 5 132 132 (0,14 o pro Minute) Festivalbüro: Telefon 08322-700-447

Eggner Trio

23.01.12 12:14


kUlTURDORF

35

DER STUhl DES pRINZREGENTEN lUITpOlD Gegenstände aus dem Heimatmuseum erzählen Aber auch sozial engagierte sich der Prinz. Als in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai 1865 halb Oberstdorf dem Brand zum Opfer fiel, befand sich der Prinzregent gerade im Warmatsgund zur Hahnenbalz. Spontan stellte er sein Jagdhaus Obdachlosen zur Verfügung und gab 1300 Gulden aus seiner Privatschatulle. Für die Kinder im Ort war sein Geburtstag am 12. März immer ein ganz besonderes Fest, denn er spendierte nicht nur einen schulfreien Tag, sondern auch jedem Kind eine Semmel und eine Wurst und – man höre – jedem Kind ab der dritten Klasse einen Schoppen Bier! Für Oberstdorf als aufstrebender Kurort waren seine regelmäßigen Besuche natürlich von herausragender Bedeutung. Da, wo der Prinzregent Urlaub machte, dort wollten sich auch andere sehen lassen. So bauten sich u. a. die Fürsten Fugger und der Fabrikant Probst Sommerhäuser auf Oberstdorfer Flur. Mit ihnen kamen viele weitere Sommerfrischler in unser damals so abgelegenes Tal. Nach dem Tode des Prinzregenten blieb das Jagdhaus im Besitz der Familie. Seine Enkelin, Wiltrud Maria Alix, Königliche Prinzessin von Bayern, verheiratete Gräfin von Urach, lebte seit 1940 zusammen mit ihrer Zofe „Fräulein Monika“ im Haus ihres Großvaters. Als die „Hoheit“, wie sie im Ort nur genannt wurde, 1975 verstarb, kam der Stuhl aus ihrem Nachlass ins Museum. Nur eine Bedingung war daran geknüpft: Immer wenn der Bischof von Augsburg zur Firmung unsere Pfarrkirche besucht, muss der Stuhl dorthin befördert werden, um ihm als Sitzplatz zu dienen. Alex Rößle

www.hk-werbung.de

Im Raum 22, dem Jagdraum im Obergeschoss, finden Sie diesen wunderschön verzierten Stuhl aus dem 19. Jahrhundert. Ursprünglich stand er im königlichen Jagdhaus in der Ludwigstraße und diente dort dem Prinzregenten Luitpold als Sitzgelegenheit. Für Oberstdorfer ist das kein unbekannter Name, denn gleich mehrmals finden wir Erinnerungen an diesen Prominenten. In der Ludwigstraße steht ein großes Standbild, das ihm zu Ehren errichtet wurde. Gleich zwei Straßen (Prinzenstraße, Luitpoldstraße) und ein Platz (Prinzregentenplatz) sind nach ihm benannt. Wer war nun dieser Mann? Prinz Luitpold war der dritte Sohn des bayerischen Königs Ludwig I. und wurde am 12. März 1821 geboren. Er übernahm am 10. Juni 1886 die Regentschaft für seinen Neffen, den Märchenkönig Ludwig II., als dieser wegen seiner Verschwendungssucht entmündigt wurde. Doch schon drei Tage später ertrank Ludwig II. unter mysteriösen Umständen im Starnberger See. Da sich sein legitimer Nachfolger und Bruder Otto schon in einer psychiatrischen Klinik befand, führte Luitpold auch für ihn die Regentschaft. Offiziell hieß sein Titel „Verweser des Königreiches Bayern“ – allgemein nannte man ihn jetzt „Prinzregent“. Seine Regierungszeit, die zum eigentlich „goldenen Zeitalter“ Bayerns wurde, endete gleichzeitig mit seinem Tode am 12. Dezember 1912. Luitpold liebte schon als Junge die Natur und die Berge und begann früh mit seinem leidenschaftlichen Hobby, der Jagd. Diese Begeisterung brachte ihn auch nach Oberstdorf, wo er 1851 die Gemeindejagd pachtete und sie zu seiner offiziellen „Hofjagd“ machte. Wenn er im Ort weilte, wohnte er im 1856 erbauten „Königlichen Jagdhaus“. Somit war er wohl einer der ersten Zweitwohnungsbesitzer Oberstdorfs. Heute befindet sich dort in den historischen Räumen die gleichnamige Gaststätte der Familie Bolkart-Fetz.

Großauswahl an feinsten Torten und Kuchen aus eigener Konditorei Reichhaltiges Angebot an warmen und kalten Speisen Handgefertigte Frischpralinen in Spitzenqualität

Inh.: Oliver Kramer - Oststr. 6, 87561 Oberstdorf , Tel. (08322) 3137

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 35

23.01.12 12:14


36

OBERSTDORF

MAGAZIN

kUlTURDORF

„ZU FUSS üBER DIE AlpEN – VON OBERSTDORF NAch MERAN AUF DEM E 5“ Videofilmvortrag von Gerhard Soellinger Montag, 30. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf haus Diese sechstägige Wanderung führt auf einem besonders beliebten und abwechslungsreichen Abschnitt des E 5 von Oberstdorf an der Alpennordseite nach Meran an die Alpensüdseite. Bunte Blumenwiesen und steile Grasberge in den Allgäuer Alpen, faszinierende Ausblicke auf markante Felszacken in den „Lechtalern“, die scheinbar endlosen Gletscher und die gewaltigen Bergriesen im Ötztal und schließlich das südlich milde Klima in Meran lassen diese inzwischen schon klassische Wanderung für alle Teilnehmer zu einem einzigartigen Erlebnis werden.

„MElDEN TURBUlENZEN“ kabarett mit den „Traumfraun“ Mittwoch, 1. Februar, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Andernorts schweigen sie sich mit ihrem aktuellen Programm „Psst!“ durch heimische Wälder – in der „Alpenrose“ Tiefenbach aber melden die Traumfraun „Turbulenzen“. Die Oberallgäuer Kabarettistinnen Claudia Lau und Elke Hermann wollen ihre Bühnenfiguren Hanni und Celestine auf eine Flugreise Richtung Bornholm schicken. Zielsicher treten Hanni und Celestine, die beiden ungleichen Uralt-Freundinnen aus Kleinkindertagen in jedes Fettnäpfchen. Dreifach-Mutter, Ehefrau und genervte Schwiegertochter die eine; Mal-Wieder-Single, Karrierefrau und esoterische Beinah-Göttin die andere – das verspricht jede Menge Missverständnisse und Diskussionsstoff. Und so viel sei schon verraten: Die gebuchte Maschine nach Bornholm startet auch an diesem Abend mal wieder ohne Hanni und Celestine an Bord. Stattdessen gibt es abenteuerliche Urlaubstage mit viel Wahn- und Wortwitz zwischen Check-in, Flughafenhotel, Bistro und Ankunftshalle … Zwei Stunden pointenreiche Dialoge,

Monologe, Slapstick, Spielwitz, Tanz und Gesang. Bornholm hätte kaum interessanter sein können … Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

DIE GROSSE cEllO MAFIA RADIOShOW Donnerstag, 9. Februar, 20 Uhr, kurfilmtheater Oberstdorf Es zittern die Herrscher puristischen Schubladendenkens, denn die Cello Mafia präsentiert ihre neue Produktion: „Die große Cello Mafia Radioshow“! Die Helden des Äthers öffnen die Kanäle musikalischen Irrsinns, doch wer seichte Unterhaltung erwartet, sei bitter enttäuscht. Hier wird scharf musiziert und eiskalt gekichert – die fünf Mafiosi stellen sich den Tücken der Technik und planen nichts weniger als die Weltherrschaft. Vier Männer und eine Frau, das birgt Zündstoff, und so firmieren sie stolz als professionelle Sprengmeister der Genregrenzen, legen Lunte an Hörgewohnheiten und blasen zum Kampf aufs Zwerchfell. Das musikomische Quintett macht ernst und das konspirative Cello besetzt die Radiostation … Auf dem Cello sind die fünf witzigen Mafiosi wahre Virtuosi. Klassik und Pop, Werbejingles und Filmmusik, mexikanische MariachiLieder und argentinischer Tango – die Truppe hat alle Stilrichtungen drauf. Kühn kombiniert sie „Kalinka“ und „Country Roads“, zelebriert bayerische Volksmusik brillant und schreckt selbst vor Barry Manilow oder Wencke Myhre nicht zurück. Und spätestens wenn Mafiosa Fany Kammerlander zu „Smoke on the Water“ ihr E-Cello auspackt, kocht die Stimmung im Saal endgültig über.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 36

Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 und im Kurfilmtheater, Tel. 08322/978970 sowie beim Allgäuer Anzeigeblatt, Tel. 08323/802-140.

23.01.12 12:14


kUlTURDORF

37

AllES IN ORDNUNG mit dem chiemgauer Volkstheater Donnerstag, 9. Februar, 20 Uhr, Oberstdorf haus Markus, der Bauer in der Au, ist ein eingefleischter Junggeselle. Trotzdem hält er auf größte Ordnung und Sauberkeit und er leitet seine Dienstboten streng, aber gerecht. Mit seinem Altknecht Kilian verbindet ihn eine besondere Freundschaft, denn dieser hat ihm vor Jahren einmal das Leben gerettet. Alles scheint auf diesem Hof seinen alltäglichen Gang zu gehen. Die Wirtschafterin und die Magd aber wetteifern um die Gunst „ihres Bauern“, was dieser geflissentlich übersieht. Doch dann wird wegen der strengen Erntearbeit eine junge Magd eingestellt und schlagartig ändert sich so manches. Selbst die langjährige Freundschaft zwischen Markus und Kilian scheint in Gefahr zu sein. Der pfiffige Kilian jedoch weiß immer einen Rat und löst die vorhandenen Probleme auf seine Art. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

ORGElkApRIOlEN ZUR FASchINGSZEIT Sonntag, 12. Februar, 17 Uhr, evangelische christuskirche Ein Faschingskonzert mit der Königin der Instrumente erwartet Musikbegeisterte am Sonntag, 12. Februar, um 17 Uhr in der evangelischen Christuskirche. Andrea Kumpe und Christian Kohler schlagen mit vier Händen und Füßen launige Kapriolen an Tasten und Pedalen. Die beiden Künstler, die ihre Virtuosität in der

Christuskirche zuletzt in der grandiosen Live-Begleitung von Stummfilmen unter Beweis gestellt haben, spannen einen großen Bogen durch die Musikgeschichte und sämtliche Genres der Musik. Dabei sind natürlich auch Werke zu hören, die eher nicht für die Orgel komponiert wurden. Der Eintritt ist frei. Gaben am Ausgang werden erbeten.

A-cAppEllA-ARTISTEN: VOcAlDENTE Mittwoch, 15. Februar, 20 Uhr, Oberstdorf haus Das preisgekrönte Ensemble lädt auf eine einfallsreiche und überraschende Reise durch die letzten 100 Jahre populärer Musik ein. Kuriositäten und Tophits aus den 60ern bis 90ern kommen in nie gehörter Fassung auf die Bühne. Kunstvolle und ernste Titel sorgen für nachdenkliche Momente. Charmant ironisch wird dabei durch den Abend geführt. Es wird gelacht, geträumt, geflirtet und geklatscht, und an den neuen Choreographien wird nicht nur das weibliche Publikum ihre Freude haben. Was „Volcalcente“ von anderen A-cappella-Gruppen unterscheidet? Während die meisten auf technische Hilfsmittel, Verstärker und Effekte setzen, beleben die fünf Hannoveraner Sänger eine in Deutschland fast verlorengegangene Kunst wieder: a cappella ohne Mikrofone, unverstärkt und elektronisch unverfälscht. Experimentell, kraftvoll und gewagt erwecken die fünf Sänger allein mit ihrer Stimme das Repertoire zum Leben. Das verblüfft und berührt und sorgt weltweit für

Begeisterung. 2008 haben „Volcalcente“ sowohl den weltgrößten A-cappella-Wettbewerb in den USA, als auch den größten internationalen in Asien gewonnen. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

„VON hüTTE ZU hüTTE – BERGWANDERUNGEN IN DEN AllGäUER BERGEN“ Filmvortrag von Gerhard Soellinger Montag, 20. Februar, 20 Uhr, Oberstdorf haus Fast 60 km zusammenhängende Höhenwege verbinden die Hauptgipfel des Allgäuer Hochgebirges. Auf dieser mehrtägigen alpinen Tour auf einer Durchschnittshöhe von über 2000 m erlebt der Bergwanderer die ganze wilde Pracht und Eindringlichkeit des Hochgebirges. Ausdauer, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind absolute Voraussetzung für diese anspruchsvolle Tour. Von Riezlern im Kleinwalsertal führt der erste Tag zunächst mit der Kanzelwandbahn bergan und über Warmatsgundkopf,

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 37

Kühgund hinauf zur Fiderepasshütte in 2078 m. Am zweiten Tag geht es von der Fiderepasshütte über den recht ausgesetzten Klettersteig zur Mindelheimer Hütte (2058 m.) Über den Schrofenpass wandern wir am dritten Tag hinüber zur Rappenseehütte (2091 m). Am vierten Tag lockt der hochalpine Heilbronner Weg von der Rappenseehütte über Steinschartenkopf (2615 m) und Bockkarkopf (2609 m) zur Kemptner Hütte (1846 m). Der letzte Tourentag verwöhnt dann vor allem die Blumenfreunde bei der Wanderung von der Kemptner Hütte über Kreuzeck (2375 m) und Rauheck (2385 m) und weiter über die Käseralpe durchs Oytal nach Oberstdorf.

23.01.12 12:14


38

OBERSTDORF

MAGAZIN

kUlTURDORF

MUSIcAlS ON IcE Dienstag, 21. Februar, Eissportzentrum Oberstdorf Ein besonderes und unvergessliches Erlebnis für Eislauf- und Musicalfans wird die Veranstaltung „Musicals on Ice“ am Faschingsdienstag um 19 Uhr in der Oberstdorfer Eishalle. Das Ensemble des EC Oberstdorf wird sein Publikum mit zauberhaften und akrobatischen Darbietungen durch die phantastische Welt der Musicals führen: Im „Jellicle Song“ aus Cats kommen die maskierten Kätzchen den Zuschauern hautnah, wenn diese zunächst quirlig über das Eis fegen und später über die Bande springen. Das Oberstdorfer Sportpaar Maylin Hausch und Daniel Wende sorgen als gealterte, aber dennoch schwungvolle Maria und Otto aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“ für Stimmung. Als Miss Saigon tanzt sich Jennifer Urban in einer dramatischen Darbietung in die Herzen der Gäste und bringt das Eis zum Schmelzen, bevor die 12-jährige Annabelle Prölß als „My fair Lady“ über das Eis gleitet. Heiß wird es anschließend, wenn sechs Tänzerinnen zu den Klängen aus „West Side Story“ über das Eis fegen. Die dreifache Europameisterin Carolina Kostner (ITA) überzeugt mit krassen Gegensätzen: zunächst als sinnliche Evita in „Don’t cry for me Argentina“ und später als sexy Roxy aus dem Musical „Chicago“

gemeinsam mit ihren Tanzpartnern. Die Oberstdorfer Eistänzer Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi schweben als Tarzan und Jane durch den Eishallenhimmel, während sich am Urwaldboden die Affen tummeln. Die verführerische Kavita Lorenz holt mit ihren heißen Hüftbewegungen in „Italiano“ aus dem Musical „Nine“ alle anwesenden Herren aus der Midlife-Crisis. Und spätestens wenn Anton Kovalevskyi aus der Ukraine zu den Bee-Gees-Klängen aus „Saturday Night Fever“ über das Eis tanzt ist klar, die Stimmung ist auf dem Höhepunkt. Gefolgt von den spritzigen Darstellungen der Musicals „Flashdance“ und „Grease“, tritt der Viertplatzierte der vergangenen Weltmeisterschaft Michal Brezina als Fiedler vom Dach in „If I were a rich man“ mit viel Witz auf. Der emotionale Höhepunkt des Abends ist den Eistänzern Zhiganshina/Gazsi vorbehalten. Als Phantom der Oper bieten sie Gänsehaut-Feeling pur! Im schwungvollen Finale treten Europas Spitzen-Trainer als Nonnen aus dem Musical „Sister Act“ auf und können Ihre Schützlinge im Chor einstimmen. Karten erhalten Sie unter www.oberstdorf.de, im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290 oder im Eissportzentrum, Tel. 08322/700-530.

kUNSTpAUSE AM MITTWOch Immer mittwochs um 17 Uhr wird in der Christuskirche eine „Kunstpause“ eingelegt. 30 Minuten Gelegenheit, sich in Wort, Bild und Musik auf ein bekanntes Kunstwerk einzulassen. 15. Februar: „Gewebte Liebe“ von Kai Althoff (2002)

22. Februar: „Der Kampf zwischen Karneval und Fasten“ von Peter Breugel d. Ä. (1669) 29. Februar: „Liegender Hund im Schnee“ von Franz Marc (1910/11)

WINTERlIchE kApEllENWANDERUNG Kommen Sie mit auf eine Kapellenwanderung. Auf leichten Wegen lernen Sie Orte der Ruhe und Einkehr in Oberstdorf kennen. Pfarrer Roland Sievers ist Ihr Wegbegleiter.

Termine: 27. Januar und 24. Februar Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der evangelischen Christuskirche. Dauer 90 –120 Minuten. Die Veranstaltung entfällt bei Regen.

WINTERlIchER BERGGOTTESDIENST Nicht nur im Sommer, jetzt auch im Winter bietet die evangelische Kirchengemeinde Berggottesdienste an! Ein echtes Highlight vor der Kulisse der schneebedeckten Allgäuer Alpen. Am 15. und 29. Februar, mittwochs um 11.30 Uhr, findet der Berggottesdienst auf dem Zeigersattel statt.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 38

Der Gottesdienstort ist von der Station Höfatsblick am Nebelhorn über den gut ausgebauten und leicht begehbaren Winterwanderweg zu erreichen. Der Gottesdienst findet nur bei guter Witterung statt. Die Dauer des Gottesdienstes orientiert sich an der Wetterlage.

23.01.12 12:14


kUlTURDORF

39

pASIÓN DE BUENA VISTA Donnerstag, 23. Februar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus

Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien führen durch das aufregende Nachtleben Kubas. „Pasión de Buena Vista“ entführt das Publikum auf die Straßen der karibischen Insel und vermittelt pure kubanische Lebensfreude. Eine 10-köpfige Live-Band von alt eingesessenen kubanischen Unikaten, in Kuba umschwärmte Sänger und Tänzer der Extraklasse, sowie eine einzigartige Bühnenkulissen mit atemberaubenden Projektionen bieten mit viel Humor und kubanischem Temperament eine Super-Show. Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am besten widerspiegelt, so ist es die Musik. Das, was Kuba-Reisende heute als kubanische Musik wahrnehmen, ist eine Synthese afrikanischer Perkussion und Rhythmen mit spanischen Coplas und ihrer Instru-

mentierung. Der „Son“ ist dabei eindeutig der Publikumsliebling. „Erfunden“ wurde er von den Zuckerarbeitern in Santiago in den 20er-Jahren. Anfangs war er ein Stück für drei Personen, begleitet von der spanischen und lateinamerikanischen (drei Doppelsaiten) Gitarre. Claves und Maracas bildeten den Rhythmus. Erst mit der rasanten Verbreiterung des „Sons“ kamen auch mehr Instrumente hinzu: der Holzbass, Bongos, die Marimbula (Resonanzkörper mit Metall-Lamellen) und in den 40er- und 50er-Jahren Trompeten aus der amerikanischen Bigband-Tradition. So entsteht ein komplexes, polyrhythmisches Klanggebilde, das sich für europäische Ohren zuerst wie ein heilloses Durcheinander anhört, später aber fasziniert und den Hörer in seinen Bann zieht. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

WIR MACHEN DAS BESTE EIS!

... für aktiven Freizeitgenuss und Spitzensport D täglich Publikumslauf

* Änderungen vorbehalten

www.mediavia.de

von 10.30 –12.00 und 14.30–16.30 Uhr * • Leihschlittschuhe • Eisstockschießen für Jedermann • Training internationaler Spitzensportler • Nationale und internationale Wettbewerbe (Eiskunstlauf, Eishockey, Curling, Short Track) • Restaurant

Tel.: +49 (0) 83 22 - 700 530, Fax: 700 511, Roßbichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf info@oberstdorf-sport.de, www.eissportzentrum-oberstdorf.de

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 39

23.01.12 12:14


40

kUlTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

„SEcOND SEVEN SUMMITS“ Vortrag von Hans Kammerlander Dienstag, 28. Februar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus

Es gibt Lebenswege, die führen scheinbar immer steil bergauf. Hans Kammerlander wurde als sechstes Kind einer Bergbauernfamilie in Ahornach an einem steilen Hang in den Südtiroler Bergen geboren. Das Leben war hart dort oben und mit vielen Entbehrungen verbunden. Und doch blieb immer ein wenig Zeit, um die wundersame Bergwelt zu entdecken. Schon als Achtjähriger bestieg Hans Kammerlander seinen ersten Gipfel. An der Seite von Reinhold Messner gelangen ihm sieben der vierzehn Achttausender. Sechs weitere bestieg er allein oder mit anderen Partnern. Dabei gelangen ihm spektakuläre Höhepunkte wie die ersten Skiabfahrten vom Mount Everest und vom Nanga Parbat. Als Kammerlander den K2, den zweithöchsten Gipfel der Erde, den schwierigsten Achttausender, den „Berg der Berge“ bestieg, reifte dort oben in ihm bereits ein neuer Plan. Er beschloss, auf allen sieben Kontinenten die jeweils zweithöchsten Gipfel zu besteigen. Doch warum wählt einer, dem es nie steil und hoch genug sein könnte, auf einmal nur die Zweithöchsten?

Die Erklärung ist einfach. Fast 300 Bergsteiger haben inzwischen die Seven Summits bestiegen, also die sieben höchsten Berge auf allen sieben Kontinenten. Der US-Amerikaner Dick Bass, ein ehemaliger Football-Profi aus Oklahoma, war im April 1985 der erste Mensch, der das siebenteilige, ehrgeizige Projekt auf dem Gipfel des Mount Everest abschloss. Doch er löste damit auch einen wahren Run auf den Kilimandscharo, den Aconcagua, die CarstenszPyramide, den Everest und die anderen Erdteil-Spitzen aus. Noch nie aber ist es einem Alpinisten gelungen, die sieben zweithöchsten Gipfel aller Erdteile zu besteigen. Doch darin liegt ganz offenkundig eine viel größere Herausforderung – logistisch wie ber emjeweils alpinistisch gesehen. Denn in den meisten Fällen sind zdie e D . 18 und schwerer zweithöchsten Berge umständlicher zu erreichen N TÜRnzu E N besteigen, als ihre oft nur unwesentlich höheren Nachbarn. E te FFHans KammerlanRistOfür E Das Projekt der „Seven Second Summits“ ngebo a D s G m TA und zuJueiner läu der so zu einem neuen Abenteuer t bi ernstzunehmenden i m Herausforderung geworden. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

Täglich geöffnet: 9.45 - 18.00 Uhr, auch sonn- und feiertags www.salzgrotte-oberstdorf.de Ob Magazin - 1-4 Seite quer.indd 2

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 40

08.12.2011 14:34:43

23.01.12 12:14


kUlTURDORF

41

MIchAEl JAckSON TRIBUTE ShOW Freitag, 2. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Eine Hommage an den King of Pop liefert die „Michael Jackson Tribut Show“ mit einer unvergleichlichen Performance. Ein aufsehenerregendes Bühnenset, spektakuläre Showeffekte, beeindruckende Tanzchoreographien und aufwendig für die Show gefertigte Kostüme garantieren ein absolutes Gänsehaut-Feeling bei den Zuschauern. Verantwortlich für diesen grandiosen Show-Event zeichnen eine vierköpfige Band, drei Backing-Vocals, Tänzer/innen und Akrobaten und der beste live singende Michael Jackson-Imitator. Die Michael Jackson Tribute Show präsentiert die größten Hits des King of Pop wie „Billie Jean“, „Beat It“, „Thriller“, „Bad“, „Dangerous“, „Black Or White“ oder das Duett „I Just Can’t Stop Loving You“ in einer eindrucksvollen Live-Show. Viele Zuschauer erinnern sich sicher noch an den Auftritt vor einem Millionen-Publikum, in „Wetten, dass …“, wo Thomas Gottschalk fast glaubte, der quicklebendige Michael Jackson sei auf die Bühne zurückmarschiert. Oder die Tanz-Begleitung im Video zur Europatour 2011 von Star-Geiger David Garrett. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290. Anzeige_184x125mm_0910:Anzeige_184x125mm

17.09.2010

14:51 Uhr

Seite 1

... das Allgäu bei den „Hörnern“ packen! Bolsterlang Info-Telefon 083 26/9093 www.hoernerbahn.de

Ofterschwang-Gunzesried Info-Telefon 083 21/670333 www.go-ofterschwang.de

www.allgaeuer-hoernerbahnen.de

DIE ALLGÄUER HÖRNERBAHNEN

! u e N

Noch mehr Schneesicherheit durch die erweiterte Beschneiungsanlage

kostenloser Pendelbus zwischen Bolsterlang–Ofterschwang in nur 7 Minuten Fahrzeit 6er-Gondelbahn „Hörnerbahn“, 4er-Sesselbahn „Weltcup-Express“, 2 Doppelsesselbahnen, 6 Schlepplifte 2 große Familien-Skigebiete, 35 km Pisten für Familien: Das 3. Kind und  NEU alle weiteren Kinder fahren frei!

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 41

23.01.12 12:14


42

OBERSTDORF

MAGAZIN

NOTIZEN VITAlDORF

DIE OBERSTDORF ThERME – IMMER EINEN BESUch WERT Wohlfühlen, entspannen und genießen – die Oberstdorf Therme lädt ihre Gäste ein, den Alltag hinter sich zu lassen und einfach abzutauchen. Brandungsbad, Solebecken, Kinderbereich und ein großzügiges Saunadorf sorgen für Abwechslung. Neben den bestehenden Angeboten sorgt die Oberstdorf Therme auch jeden Monat für ein wechselndes Programm. Familien freuen sich beispielsweise über den Sonntag. Die ganze Familie kann nach Herzenslust von 10 bis 17 Uhr die Angebote der Oberstdorf Therme nutzen und Kinder bis acht Jahre haben in Begleitung der Eltern freien Eintritt. Der Montag bietet von 10 bis 19 Uhr ein spezielles Programm für Senioren mit kostenloser Wassergymnastik und Aqua Jogging. Etwas weniger sportlich geht es bei der Ladies Night immer dienstags zu: Von 18 bis 22 Uhr werden neben einem Begrüßungsgetränk auch besondere Aufgüsse angeboten. Übrigens ist die Heusauna an diesem Abend nur für Damen zugänglich. Mittwochs steht die Oberstdorf Therme ganz im Zeichen der Romantik. Ab 19 Uhr verwandeln Kerzenlicht und romantische Musik die Thermenlandschaft in eine Wohlfühl-Oase. Zusätzlich können Besucher zum Preis von zwei Stunden insgesamt drei Stunden lang sinnliche Aufgüsse und Aromaölmassagen zum Sonderpreis genießen. Einmal im Monat, immer zum Vollmond, gibt es den VollmondAbend. Am 7. Februar können Besucher ab 20 Uhr textilfrei in der Therme baden. Als treuer Fan der Oberstdorf Therme im Freundschafts-Internetportal „Facebook“ kommen Sie zukünftig in den Genuss vieler Vorteile: Gewinnspiele, Aktionstage oder attraktive Sonderangebote. Der nächste Fan-Aktionstag findet am 5. Februar statt. Für alle Facebook-Thermen-Fans sind alle Grundtarife, bis auf Massagen, um die Hälfte ermäßigt. Bei den Massagen gibt es dafür spezielle Angebote: Die Ganzkörpermassage kostet anstatt 36 nur 25 Euro.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 42

Wer bei einer Aromaölmassage entspannen möchte, erhält diese für 14 statt 25 Euro. Und die Honigcrememassage kostet 15 Euro. Wer in den Genuss der Ermäßigungen kommen möchte, druckt einfach die Infoseite des Facebookprofils aus und legt sie an der Kasse vor. öffnungszeiten Winter: Therme 10.00 – 19.00 Uhr Sauna 10.00 – 22.00 Uhr OBERSTDORF ThERME promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de

23.01.12 12:15


NOTIZEN

43

GRÜSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über besondere, dem Wetter entsprechende

Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.)

EINE HEImAT AuF ZEIT

GäSTEGEwINNSpIEL

Eine „Heimat auf Zeit“ findet Christina Lorentz aus Worms immer wieder, wenn sie in Oberstdorf beim Gastgeber Konrad Vogler Quartier nimmt. Mittlerweile sind es 55 Aufenthalte unterm Nebelhorn, für die sie von der stellvertretenden Tourismusdirektorin Petra Genster mit Urkunde, Ehrennadel und Geschenken zum neuen Ehrengast erhoben wurde. Vor 50 Jahren war Christina Lorentz zum ersten Mal im Urlaub in Oberstdorf, ist immer gern und ausgiebig auf den Bergen und in den Tälern gewandert. Sehr froh ist sei, dass sie auch heute noch gut zu Fuß ist und ihre Lieblingswege immer wieder genießen kann. Heute geht es dann allerdings oft mit dem Bus zurück ins Oberstdorfer Quartier. Auch wenn die Sonne einmal nicht schient, weiß die Wormserin sich zu beschäftigen. Dann unternimmt sie gern einen Bummel durch den Ort und ersteht Souvenirs für Freunde und Verwandte daheim oder ein Stück leckeren Bergkäse.

AuSLOSuNG DEZEmBER 2011

Wurde von der stellvertretenden Tourismusdirektorin Petra Genster (rechts) zum neuen Ehrengast ernannt: Christina Lorentz.

www.bergdoc.de

✩ ✩ ✩ ✩

Orthopädie Check-up im Urlaub Schnelle Termine individuelle Betreuung ■ Knochendichtemessung ■ Trainings- und Sportberatung ■ Golf medical coach ■

Aus insgesamt 1324 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 15 Gewinner ausgelost: · Helga Seitz aus Ludwigsau Freie Berg-/Talfahrt mit einer der Bergbahnen für die ganze Familie · Karla Ley aus Gelnhausen Freier Eintritt in die Oberstdorf Therme mit Sauna für 2 Personen · Bärbel Gumbert aus Villmar Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person · Angela Lorenz aus Brakel Leihfahrrad für 1 Person für 1 Woche · Thomas Zimny aus Saara Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie · Christina Brandhoff aus Bochum Freier Eintritt zum Publikumslauf für die ganze Familie · Heinz mertens aus Heinsberg Bildband „Faszination Allgäuer Bergwelt“ · Oliver Lenski aus Bad Lauterberg Skikurs (alpin oder Langlauf) für 1 Person · melanie Knabel aus Owen Geführte Tagestour für 1 Person · Eberhard Sawinski aus Hofheim Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Ihrer Wahl für 1 Person · Silke Dippel aus Gladenbach Oberstdorf-Magazin-Abonnement für 1 Jahr · Bernhard Schmidt aus Stockach Oberstdorfer Heimatkalender · Timo Hildenbrand aus Römerstein Einen Gratisurlaub · ulrike Zippel aus Fulda Ein Gratis-Wochenende · Gabriele Schreiner aus Kriftel Ballonfahrt für zwei Personen mit Ballonsport Martin

Eiscafé

NEUERÖ

FFNUNG

im typischen Kaffeehausflair

Orthopädische Praxis Oberstdorf Dr. med. Kruijer Ludwigstr. 2 · 87561 Oberstdorf · Tel. 08322-96810

t am

direk

ark

Kurp

feine ital. Kaffeespezialitäten, leckere Kuchen, Joghurtvaritionen, reichhaltige Frühstückskarte Hannes Egger, Andreas Haberstock, Mario Sauter und das Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Oststr. 20, Oberstdorf - Tel. 08322/3004558

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 43

große Auswahl an Eisspezialitäten

23.01.12 13:53


44

NOTIZEN

OBERSTDORF

MAGAZIN

BIBlIOThEk IM OBERSTDORF hAUS Die Bibliothek im Oberstdorf Haus hat ein umfangreiches Angebot an Büchern und Gesellschaftsspielen für alle Altersstufen und Interessen. Oberstdorfer Gäste und Einheimische können gegen eine geringe Gebühr spannenden Lesestoff sowie Brett- und Gesellschaftsspiele ausleihen. Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15 bis 19 Uhr und Freitag 10 bis 12.30 Uhr.

pOSTBANk-GElDAUTOMAT JETZT BEI DEN GEMEINDEWERkEN OBERSTDORF Kunden der Postbank können mit ihrer EC-Karte am Geldautomaten neben dem Haupteingang der Gemeindewerke in der Nebelhornstraße 51 gebührenfrei Geld abheben. Der Automat ist rund um die Uhr erreichbar und bietet auch den Kunden von Banken innerhalb der Cash-Group die Möglichkeit, kostenfrei Geld abzuheben. Im Foyer des Gebäudes ist den Postbankkunden darüber hinaus während der Öffnungszeiten des Elektrofachgeschäftes ein Kontoauszugsdrucker zugänglich. Die Postfiliale im „Feneberg“ im Steinach 16 ist lediglich eine Postfiliale. Hier können Gäste und Einheimische Briefe und Pakete aufgeben, aber kein Geld abheben. Ebenso gibt es eine weitere Postfiliale im Handyladen der com.tel service in der Nebelhornstraße 9 in Oberstdorf.

hEIMATMUSEUM OBERSTDORF Für Freunde von Kunst und Brauchtum lohnt sich der Besuch des Heimatmuseums. Das Haus in der Oststraße 13 verfügt über zahlreiche interessante Sammlungen und Exponate. Immer wieder begeistern die jährlichen Sonderausstellungen. Seit März 2010 gibt es im Heimatmuseum eine Wildbach-Ausstellung. Die Ausstellung war vorher im Alpinmuseum Kempten untergebracht. Sie wurde jetzt speziell auf Oberstdorf abgestimmt und mit aktuellen Bildern des 2005er-Hochwassers versehen. Aufgezeigt werden die Gefah-

ren durch Wildbachverbauung und Gewässerbaumaßnahmen „gestern und heute“. Selbst in Augenschein nehmen können Sie die Zeitzeugen des alten Oberstdorfs zu folgenden Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr. Montag, Sonntag und an Feiertagen bleibt das Museum geschlossen. Bei starkem Regenwetter gibt es allerdings auch an diesen Tagen Sonderführungen. Jeden Dienstag um 16 Uhr Führung.

höRNERSchlITTENFAhREN AM SöllEREck Schlittenfahren mit den profis für jedermann Jeweils mittwochs, 22. Februar und 7. März Auch in diesem Winter veranstaltet das Team der Oberstdorfer Söllereckbahn wieder das beliebte Hörnerschlittenfahren für jedermann. Unter dem Motto „Erleben Sie die Faszination Hörnerschlittenfahren“ kann jeder als Kopilot auf dem Schlitten eines Profis die Piste hinuntersausen. Dazu verspricht ein Rundumprogramm einen unvergesslichen Abend am Söllereck. „Neben einer kurzen Wanderung zur Schrattenwangalpe gibt es für alle Teilnehmer Kässpatzen, die die Wirtin Bärbel Müller auf traditionelle Allgäuer Art zubereitet“, erklärt Peter Müller, Chef der Söllereckbahn. „Das Highlight ist die anschließende rasante Abfahrt mit den Hörnerschlitten. Ein großer und ungefährlicher Spaß, denn die erfahrenen Hörnerschlittenpiloten bringen die Teilnehmer natürlich sicher nach unten“, so Müller weiter. Los geht es mit der Bergfahrt der Söllereckbahn um 16.30 Uhr.

Unbenannt-1 1

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 44

Die Plätze für den vergnüglichen Abend sind begrenzt, daher ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 08322/98756 möglich. Der Teilnahmepreis beinhaltet die Auffahrt mit der Söllereckbahn, Kässpatzen so viel man mag, ein Getränk dazu, ein Schnapserl und die Hörnerschlittenfahrt mit Chauffeur. Für Erwachsene kostet der Abend 39 Euro, für Kinder unter 14 Jahren nur 24 Euro. Die große Resonanz im vergangenen Winter hat die Organisatoren ermutigt, auch in dieser Saison die Veranstaltung durchzuführen. Mit dem Hörnerschlittenabend beweist das Skigebiet Söllereck wieder einmal, dass es deutlich mehr zu bieten hat als reines Skifahren und somit seinem Motto „Winterfreuden für die ganze Familie“ gerecht wird. „Unsere Gäste können Skisport und Schneefreizeit mit allen Sinnen entdecken. Zwischen Genuss und Spannung liegen viele Reize am Söllereck. Man kann bei uns viel mehr erleben, als ein Familienskigebiet vermuten lässt“, verspricht Peter Müller.

12.10.2011 13:35:28

23.01.12 12:15


NOTIZEN

45

MIT DEM BUS INS STIllAchTAl An Wochenenden im Winter sind die Parkplätze in der Faistenoy rund um die Fellhornbahn meist schon in den Vormittagsstunden belegt. Viele Tagesskifahrer reisen mit dem Pkw an und nutzen ganz in der Früh diese Parkplätze. Mit dem öffentlichen Bus, der vom Busbahnhof bis zum Fellhornskigebiet und nach Birgsau fährt, gelangen Oberstdorfer Gäste auch am späteren Vormittag schnell zum Skigebiet, zu den Langlaufloipen und Wanderwegen im Stillachtal. Wer also auf den eigenen Pkw verzichtet, erspart sich möglicherweise eine lange Parkplatzsuche. Der Bus zum Fellhornskigebiet verkehrt regelmäßig ab 8.35 Uhr alle dreißig Minuten ab dem Busbahnhof. Für alle Skifahrer bzw. Langläufer mit Skiausrüstung ist die Benutzung des Busses kostenlos. Die ÖPNVUrlaubskarte, erhältlich als 7-Tages- oder 14-Tages-Ticket, gewährt freie und beliebig viele Fahrten auf allen Buslinien in Oberstdorf, im Kleinwalsertal und im gesamten südlichen Oberallgäu. Ebenfalls freie Busfahrt hat man mit dem Grenzenlos-Urlaubs-Ticket. Dieses gilt für die Busverbindungen zur Fellhornbahn und ins Kleinwalsertal und ist 7 oder 14 Tage lang gültig. Für Gäste, die mit dem Bus ins Stillachtal fahren, halten die Gastwirte im Hotel Birgsauer Hof und Berggasthof Einödsbach etwas Besonderes bereit: Pro Person gibt es ab den Einstiegsstellen Bus-

bahnhof, Fellhornstraße, Zweistapfenweg, Prinzenstraße und Loretto einen Euro Ermäßigung auf den Verzehr gegen Vorlage des Bustickets oder des Kaufbelegs der ÖPNV-Urlaubskarte bzw. des Grenzenlos-Urlaubs-Tickets.

Winterliche Idylle im Stillachtal.

BERGSchAU IM AlTEN RAThAUS Am Fellhorn und in der Breitachklamm Das Naturkundemuseum ist tot, es lebe die Bergschau! Klangduschen und spannende Videopräsentationen statt verstaubter Exponate, dazu atemberaubende Natur – das bietet die Bergschau, die inzwischen an drei Orten in Oberstdorf informiert. Die Ausstellung im Rathaus zeigt die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht ein großes Reliefmodell. Kurze Filmbeiträge stellen Oberstdorfer Täler, touristische Höhepunkte und Naturschutzgebiete vor. Am Fellhorn wird ein stilisiertes Gipfelpanorama, Kurzfilme und Geräusche wie Donnergrollen, Kuhglocken und Steinschlag geboten. In der Breitachklamm erleben die Besucher neben der realistischen Darstellung von Hoch- und Niedrigwasser eine Informationspyramide und „Guckies“, die Fauna und Flora in der tosenden Klamm vermitteln. Die Ausstellung im Rathaus ist Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, sonn- und feiertags von 10 bis 12.30 Uhr. Am Fellhorn ist die Schau täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und in der Breitachklamm täglich von 9 bis 18 Uhr.

Die Urkraft des Meeres ist eine unerschöpfliche Quelle an Vitalität für den menschlichen Körper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirkstoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des Störkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflanzenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neurodermitis sowie Überpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegengearbeitet. Das Programm erstreckt sich über verschiedene Gesichts- und Dekolleté-Behandlungen, schnelle Schönmacher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. – Oase der Schönheit, Elisabeth Specht, Küferstraße 2, Telefon 08322/959445.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 45

Oase der Schönheit Kosmetik für Sie & Ihn

The Ar t of Skin and Body Care

Gesichts- und Körperbehandlung Faltenreduktionsbehandlung Maniküre - Permanent Make-up Fußpflege - Massage Dipl.-Kosm. Elisabeth Specht Allergie-Testprogramm Tel. Terminvereinbarung erbeten % 0 83 22 / 95 94 45 www.wellness-kosmetik-oase.de

Küferstraße 2 - Oberstdorf Auch im Hotel „Wittelsbacher Hof“

Marktplatz Hotel Mohren

Schraudolphstr. Schuhhaus Schratt

Windgasse Metzgerei Hiesinger

Weststraße

VITAlITäT AUS DEM MEER FüR GESUNDE hAUT

Oase der Schönheit Küferstraße

23.01.12 12:15


46

NOTIZEN OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

AllGäUNAh – NATURkUlTURlANDSchAFT ENTDEckEN UND ERlEBEN Entdecken Sie bei einer Naturführung die einzigartige Landschaft des Allgäus ganz aus der Nähe: Zu Fuß gehen wir auf Entdeckungstour, erkunden Besonderheiten des Bergwaldes, erforschen Pflanzen und Knospen, enträtseln Spuren im Schnee, entdecken Witterungsanpassungen und lauschen auf die Klänge der Natur. Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch. Jeden Mittwoch, ab 9.30 Uhr: Ganztagestour in eines der Oberstdorfer Täler Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr: Kleine Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de

öpNV IN OBERSTDORF Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem Taktfahrplan im Zentrum, den Ortsteilen und Tälern. Die Ortsbus-Linien, die als wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes durch einen integrierten Taktfahrplan miteinander vernetzt sind, fahren im 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 18 Uhr von den Auffangparkplätzen ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für Inhaber der Gästekarte sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze. Für Feriengäste bieten sich Urlaubskarten für 7 und 14 Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Das 7-Tage-Ticket „südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet nur 17 Euro. Für 14 Tage freie Fahrt werden 25 Euro fällig. Die Fahrkarten erhalten Sie in der TouristInformation und bei Ihrem Gastgeber auf Ihre Gästekarte. Genießen Sie einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

ATEM UND BEWEGUNG Der Atem ist mehr als die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Er ist die tiefste Bewegung und spricht Körper, Geist und Seele gleichsam an. Durch einfache Übungen wie Dehnen, Kreisen, Bewegen und Lösen wird unser Körper elastisch und gibt dem Atem mehr Raum zur Entfaltung. Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Jeden Dienstag ab 24. Januar von 10 bis 11.15 Uhr und 19.30 bis 20.45 Uhr und jeden Mittwoch ab 25. Januar von 10 bis 11 Uhr. Treffpunkt: Rothenfelsstraße 8, Haus Noichl, Info-Telefon 08322/98655. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

TIERBIlDER IN OBERSTDORF Der Oberstdorfer Künstler Toni Haneberg zeigt einen Querschnitt seiner einzigartigen Bilder in den Räumen der Sparkasse in Oberstdorf. Haneberg begann seine künstlerische Karriere 1980 mit seiner ersten Ausstellung von Tierbildern. Seitdem schätzt ein wachsender Kreis von Liebhabern und Kunstsammlern seine lebensecht wirkenden Kunstwerke. Längst ist der Autodidakt zum anerkannten Künstler geworden, wie seine Bilder von Wild- und Haustieren beweisen. Auch die Allgäuer Landschaft hat es ihm angetan, meist verbunden mit der Tierwelt der Alpen. Mit Pastellstift hält er präzise und eindrucksvoll fest. Die Ausstellung ist geöffnet zu den Schalterstunden der Sparkasse Oberstdorf bis 29. Februar 2012.

Schützenhaus Oberstdorf Restaurant, 3 Kegelbahnen, Gästezimmer

Seit 35 Jahren Oberstdorfer Gastlichkeit

Gut bürgerliche Deutsche Küche und Bulgarische Spezialitäten Roßbichlstraße 8 Telefon (08322) 9408222 Hauseigener Parkplatz Durchgehend warme Küche bis 22.00 Uhr

Hausgemachte Spezialitäten mit allem, was man aus Mehl, Milch und Eiern so Leckeres zaubern kann

hausgemachte Spätzle, Kaiserschmarren, Dampfnudeln, Kuchenspezialitäten etc.

Dienstag Ruhetag Unter www.oberstdorfer-schuetzenhaus.de finden Sie auch unsere aktuelle Speisekarte.

Kinder- und Seniorengerichte - Flammkuchen

l

Donnerstag bis Samstag ofenfrische Schweinshaxen

Familie Seubel Lorettostraße 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322/9589971 - www.alte-sennkueche.de

l

Wochenkarte mit Tagesgerichte

l

Faschingsball im Februar (genauer Termin auf Anfrage bzw. Aushang)

OM.indd 1

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 46

04.10.2011 OM.indd 112:31:43

23.01.2012 12:06:31

23.01.12 12:15


OBERSTDORF

47

ZUGkRäFTIGE INTERNATIONAlE BAVARIAN OpEN 300 Teilnehmer vom 1. bis 5. Februar im Eissportzentrum Von Mittwoch, dem 1., bis Sonntag, dem 5. Februar, finden im Oberstdorfer Eissportzentrum zum bereits achten Mal die Internationalen Bavarian Open im Eiskunstlauf, Paarlauf und Eistanz statt. Dieser seit 2005 bestehende Interclub-Wettbewerb ist von der ISU (International Skating Union) seit 2010 anerkannt offiziell gelistet und ausgeschrieben. Erwartet werden rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Kategorien und nahezu aller Altersklassen bei Nachwuchs, Junioren und Meisterklasse. Dieser hochrangige Wettbewerb mit weltweiter Besetzung (z. B. Eissportlern aus Australien, Singapur, Skandinavien, Europa etc.) wird wieder einmal in Oberstdorf, aufgrund der hiesigen hervorragenden räumlichen, sportlichen und organisatorischen Voraussetzungen, ausgetragen. In den Oberstdorfer Eishallen herrschen allerbeste Bedingungen, die Eisqualität ist hervorragend, nicht umsonst wird der Bundesstützpunkt als Talentschmiede tagtäglich genutzt. Dieses Jahr erreicht der Wettbewerb eine hervorzuhebende Brisanz: Die Bavarian Open sind zu einem besonderen Zeitpunkt angesetzt – sie sind der letzte Vorbereitungswettbewerb für die Junioren-Weltmeisterschaft in Minsk. Die Eiskunstläufer, Paare und Eistänzer finden hier Gelegenheit, unter den Augen besonders kritischer, internationaler Richteraugen ein letztes Mal ihre Programmkomponenten vorzutragen. So besteht bei dem ein oder anderen noch die Möglichkeit, Kleinigkeiten vor der WM zu verbessern oder zu ändern. Selbstverständlich wird auch aus diesem Grund der Wettkampf besonders gut besucht, die Zuschauer dürfen sich auf Kurzprogramme und Küren allerhöchsten Niveaus freuen.

Nicht zu vergessen ist, dass die Internationalen Bavarian Open zusätzlich Leistungs-Nachweis-Wettbewerb für alle Klassen (B, C und D/C) die Bundeskaderaufnahme betreffend sind und es deshalb bei einigen der jungen Leistungssportler um alles oder nichts geht. Jede Nation darf zu diesem Wettbewerb drei Athleten/-innen pro Kategorie entsenden, die Auswahl wurde mit großer Sorgfalt getroffen. Der Bayerische Eissportverband beschickt die Internationalen Bavarian Open dieses Jahr mit 24 Sportlerinnen und Sportlern, alleine 14 Läufer starten in der Kategorie Nachwuchs Damen. Der ECO zeigt sich an den Wettkampftagen besonders stark. Zusätzlich zu den gesetzten Athleten, wie z. B. Lotte Taubert, Panagiotis (Joti) Polizoakis, Franz Streubel, Katharina (Kathi) Lesser, Samira Huskic, Ria Schwendinger und einigen mehr, werden zwei junge Paare außer Konkurrenz in dem Bereich Paarlauf die internationale Bühne betreten. Natürlich werden auch die für den ECO startenden und in Oberstdorf trainierenden Nelli Zhiganshina und Eistanzpartner Alex Gazsi, die aktuellen Deutschen Meister im Eistanz 2012, vor Ort sein, ebenso wie die aktuellen Deutschen Meister 2012 im Paarlauf, Maylin Hausch und Daniel Wende. Besonders Eistänzerin Nelli, die hoch engagiert Musical-Choreographien und Mimiklehrgänge für die jungen ECO-Nachwuchstalente anbietet, wird „ihre“ Schülerinnen und Schüler bei den Präsentationen „scharf“ beobachten. Spannende Wettkämpfe sind also Anfang Februar in Oberstdorf zu erwarten.

Oberstdorfer Nachwuchs bei den Bavarian Open, u. a. mit Samira Huskic (links) und Ria Schwendiger.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 47

23.01.12 12:15


48

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

VOR 25 JAhREN BEGEISTERTE OBERSTDORF DIE SkIWElT Erinnerungen an die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 „Nicht nur der Skisprung, der gesamte nordische Skisport hat in Oberstdorf eine neue Heimat gefunden. Oberstdorf darf als das Holmenkollen der Alpen bezeichnet werden.“ Diese bedeutenden Worte sprach am 21. Februar 1987, dem Schlusstag der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften, der Präsident des internationalen Ski-Verbandes FIS, Marc Hodler. Fast 10.000 begeisterte Zuschauer auf dem kleinen Marktplatz jubelten bei Schneetreiben dem Oberen des Welt-Skisports zu und unterstrichen seine Aussage. Nach elf Tagen, vom 11. bis 22. Februar, wobei der letzte Tag als ein Ausweichtermin geplant war, gingen die 36. Nordischen Weltmeisterschaften, die zweiten nach 1932 in Oberhof auf deutschem Boden, zu Ende. 29 Nationen, eine neue Rekordteilnehmerzahl, entsandten ihre besten Langläufer, Skispringer und Kombinierer. Fast 1.000 Vertreter der Medien berichteten per Wort, Ton und Bild von den so hervorragenden Wettkämpfen. Etwa 350.000 Zuschauer erlebten bei idealen Schnee- und Witterungsverhältnissen äußerst spannende Wettkämpfe auf dem als „Strecken der Zukunft“ bezeichneten Gelände rund um die Skiflugschanze, als Start- und Zielbereich, Burgstall, Ried und Moorweiher sowie auf den beiden Sprungschanzen im Schattenberg-Stadion. Die Begeisterung war teilweise überschwänglich. Besonders die vielen Schlachtenbummler aus Norwegen feierten die Siege ihrer Helden frenetisch, aber auch die Fans aus anderen Nationen standen da kaum nach. Die Deutschen jubelten mit, schließlich hatten auch sie großen Grund zur Freude. Im Mannschaftswettbewerb der Nordischen Kombination gab es einen WM-Triumph für die Bundesrepublik mit dem Berchtesgadener Hermann Weinbuch, dem Schwarzwälder Hans-Peter Pohl und dem Oberstdorfer Thomas Müller. 40.000 Zuschauer sahen an einem Donnerstag diesen packenden Kampf. Neben dem Start- und Zielgelände an der Skiflugschanze wartete ein fast 3.000 Besucher fassendes Zelt auf Gäste. Hier war ständig Stimmung pur angesagt. Vor und vor allem nach den Wettkämpfen wurde mit den Siegern und Platzierten gefeiert, aber auch manche Enttäuschung heruntergespült. Im Kurpark stand während der gesamten WM rund um die Uhr ein WM-Hüttendorf bereit,

Begeisterung auf den Zuschauerrängen im Langlaufstadion an der Flugschanze.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 48

Bundespräsident Richard von Weizsäcker in der Oberstdorfer Loipe …

… und beim Eintrag ins Goldene Buch der Marktgemeinde. Dahinter Oberstdorfs Altbürgermeister Eduard Geyer.

das zum Treffpunkt aller Aktiven und Passiven, der Schlachtenbummler, Touristen und Einheimischen wurde. Bundespräsident Richard von Weizsäcker, der Schirmherr der WM, war an zwei Tagen Zeuge der Wettkämpfe und betätigte sich selbst aktiv in der Loipe. Es gab ein umfangreiches Rahmenprogramm mit bekannten Sängern und Gruppen, das „Aktuelle Sportstudio“ des ZDF, mit Moderator Dieter Kürten, wurde aus dem Eisstadion übertragen. UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, wurde mit in die Weltmeisterschaft eingebunden. Die große WMGala mit dem Bundespräsidenten stand im Zeichnen dieser Institution. Die Erlöse aus der Tombola, aus Eintrittskarten und einer Sammlung beim Aktuellen Sportstudio erbrachten 130.000 DM, die Bürgermeister Eduard Geyer in Form eines Schecks an die UNICEF Deutschland überreichte. Die Wettkämpfe und das Drumherum wurden begeistert aufgenommen und fanden auch in entsprechenden lobenden Äußerungen gegenüber dem Organisationskomitee und seinem Präsidenten Claus-Peter Horle ihren Niederschlag. „Man spürte eine Identifikation und ein Zusammengehörigkeitsgefühl von Mitarbeitern des OK’s, den beteiligten Sponsoren und der Bevölkerung. Die WM wird in die Annalen des Marktes Oberstdorf als die sympathischen Spiele eingehen“, war von Seiten der Bayerischen Staatsregierung zu hören. Beim dieser WM folgenden FIS-Kongress in Istanbul wurde der Bericht des OK-Präsidenten Claus-Peter Horle über die WM sehr positiv aufgenommen. Die Offiziellen erkannten an, dass Oberstdorf ein großer Erfolg war und auch neue Wege beschritten hat, die sich besonders auf das Rahmenprogramm bezogen. Der internationale Skiverband befürwortete diese Art und gab sie auch als Anregung für alle WM-Ausrichter und -Bewerber weiter. Bürgermeister Eduard Geyer wurde nach der WM in den französischen Wintersportort Grenoble eingeladen. Dort referierte er vor einem internationalen Kreis von Bürgermeistern über die Wettkämpfe der WM und die Sportorganisation auf kommunaler Ebene in der Bundesrepublik. „Eine Anerkennung für unsere hervorragende WM“, äußerte er anschließend. ich

23.01.12 12:15


OBERSTDORF

49

NEUE NATURA 2000 – DAUERAUSSTEllUNG IM OBERSTDORF hAUS NATURA 2000 ist ein europäisches Biotopverbundnetz, das sich die Sicherung der biologischen Vielfalt zum Ziel gesetzt hat. Kern- und Knotenpunkte dieses Netzes sind die Schutzgebiete, insbesondere die Naturschutzgebiete. Nur 20 % der Deutschen können mit dem Begriff NATURA 2000 etwas anfangen. Auch deshalb haben der LBV-Gebietsbetreuer für die Allgäuer Hochalpen, die Gemeinde Oberstdorf und die Regierung von Schwaben eine Dauerausstellung erarbeitet. Natürlich geht es um Naturschutz, aber: Der Mensch ist bei NATURA 2000 nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Im Gegenteil: Oft hat er diese Art Natur erst geschaffen, und so ist auch in Zukunft seine Mithilfe als Älpler, Förster oder Landschaftspfleger notwendig. Naturschutz hat auch den positiven Nebeneffekt: Durch neue Angebote im Naturtourismus profitieren die Regionen. Lassen Sie sich am Beispiel des NATURA 2000-

Gebiets „Allgäuer Hochalpen“ in die spannende Welt von Birkhuhn, Steinadler und Murmeltier entführen! Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Oberstdorf Hauses (Prinzregentenplatz 1, 87561 Oberstdorf) im Raum der Tourist-Information kostenlos zu besuchen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und Samstag von 9.30 bis 12 Uhr.

JETZT IST JEDER BERGScOUT Erfolgreiche Aktion im dritten Winter Vorbei ist die Zeit des einsamen Bergscouts, der auf Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Walmendingerhorn und Ifen seine Runden dreht und der großen Fangemeinde via Facebook und Internet mitteilt, was sich auf den Pisten so tut. In diesem Winter sind alle ein bisschen Bergscout. Sorgte in der vorletzten Saison Mountainman Vincent für aktuelle Neuigkeiten, war im letzten Winter Sarah unterwegs und berichtete ihren Lesern. Jetzt können alle ihre Erlebnisse und Geschichten aus den Skigebieten in Oberstdorf und im Kleinwalsertal, die den Zusatz DAS HÖCHSTE tragen, mitteilen. Einfach auf www.bergscout.com surfen, Beiträge schreiben und Bilder oder Videos einstellen. Der ideale Ort dafür sind die Bergscout-Terminals, die momentan an Fellhorn und Kanzelwand, am Nebelhorn und am Walmendingerhorn entstehen. Aber auch an den neuen WLAN-Stationen in allen DAS HÖCHSTE-Restaurants sowie in den Hauptstationen der Bahnen an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn und Walmendingerhorn ist man schnell und kostenlos im Netz und kann Mails überprüfen und allen Daheimgebliebenen über den Bergscout-Blog berichten, was sie gerade versäumen. Im März wird dann das erste große Bergscout Invitational in der IgluLodge am Nebelhorn stattfinden, bei dem die fleißigsten Bergscouts zu einer Übernachtung im Iglu eingeladen werden – getreu dem Motto: Bergscout trifft Bergscout. Auch sonst gibt es während der Saison jede Menge tolle Preise zu gewinnen, von Brunch-Gutscheinen, über Open-Air-Kino-Tickets bis hin zur Skiausrüstung des Sponsors HEAD. Am Ende der Saison sollen dann obendrein die gesammelten Werke aller Blogger in einer Bergscout-Chronik verewigt werden.

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 49

Die besten Beiträge und Bilder des Blogs, von Facebook und anderen Plattformen, werden gesammelt und gemeinsam mit Schneedaten attraktiv als Nachschlagewerk aufbereitet.

23.01.12 12:15


50

OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WINTER-WOchEN-MARkT IM OBERSTDORF hAUS

STANDlSchIESSEN IM EISSpORTZENTRUM OBERSTDORF

In den Wintermonaten erwartet Besucher des Oberstdorf Hauses ein ganz besonderer Genuss: Markthändler bieten, wie im Sommer auch, jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr Leckereien aus dem Allgäu wie Käse, Wurstwaren, Honig, Gewürze, Marmeladen und vieles mehr an. Der Markt findet jeden Samstag, außer am 11. Februar und 3. März, von 9 bis 13 Uhr im Oberstdorf Haus statt.

Seit dem 6. Januar 2012 bietet das Eissportzentrum in Oberstdorf jeden Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr Standlschießen in der Halle 2 an. Unter „Standlschießen“ versteht man Zielschießen mit dem Eisstock. Die Bewegung ist ähnlich wie beim Kegeln – mit dem Unterschied, dass man sich auf dem Eis bewegt und auf ein Standl zielt. Die höchste Punktzahl gewinnt. Festes Schuhwerk ist notwendig! Freitag: 17.00 –18.30 Uhr Treffpunkt: Eissportzentrum Oberstdorf – Haupteingang Unkostenbeitrag: 10,00 R pro Person Mindestteilnehmer: 8 Personen Anmeldeschluss: am Vortag um 12.00 Uhr Leistungen: Einweisung und Betreuung, Leihstöcke, Eisbahn und Standl. Gruppen können ihre eigene Eiszeit unabhängig buchen. Terminanfrage unter Tel. 08322/700-517. Anmeldung: Eissportzentrum Oberstdorf Eisplanung: Tel. 08322/700-517 oder 08322/700-521 E-Mail: sb@oberstdorf-sport.de

„FUNkEN“-SONNTAG Am Sonntag, 26. Februar, erleuchten sogenannte Funkenfeuer an exponierten Stellen um Oberstdorf, wie am Jauchenkreuz und Karatsbichl, den Nachthimmel. Die Funkenfeuer am ersten Sonntag nach Fasnacht zu Beginn der Fastenzeit haben eine lange Tradition. Der Ursprung dieses alten Brauches ist bis heute unklar und hat viele mögliche Erklärungen. Zum einen erinnert er an die Oster- und Sonnwendfeuer und wird erklärt als das Verbrennen des „Bösen“ – der Hexe – zum Ende des Winters hin, um die Kraft der Sonne zu stärken und Unheil abzuwenden. Zum anderen wird das Funkenfeuer mit den Fruchtbarkeitsriten und Brandopfern der Kelten in Verbindung gebracht. Heute ist das Funkenfeuer, das nach Einbruch der Dunkelheit entzündet wird, ein geselliger und optisch reizvoller Anlass. Obendrein beschert es Gaumenfreuden in Form von süßen „Funke-Kiechle“, die zum Funkenfeuer einfach dazugehören.

GASTHOF

ätzen dorf.de

87561 OBERSTDORF - bei den Tennisplätzen Telefon 08322/96100 - www.adler-oberstdorf.de

730 - 21 Uhr

ne

Warme Küche: Mittwoch bis Sonntag 1130 - 14 Uhr / 1730 - 21 Uhr

87561 OBERSTDORF - bei den Tennisplätzen Telefon 08322/96100 - www.adler-oberstdorf.de

Warme Küche: Mittwoch bis Sonntag 1130 - 14 Uhr / 1730 - 21 Uhr

Leckere heimische und mediterrane Küche tgl. von 730 -930 Uhr Frühstücksbuffet für € 8,50

Leckere heimische, mediterrane und klassische Küche Frische Pfifferlinge und Wildgerichte

pflichtet!

150 Jahren Familien.

Tradition verpflichtet!

Besuch ie Jäger.

Das ist schon seit 150 Jahren Motto unserer Familien. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Jäger.

OM 1-6.indd 1

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 50

23.01.2012 Unbenannt-1 08:20:24 1

25.07.2011 08:27:23

23.01.12 12:15


OBERSTDORF

51

TamaRa BiEDEBach iST DiE GäSTE-KuRDiREKTORin Insgesamt 42 Bewerbungen gingen bei Tourismus Oberstdorf um das Amt des Oberstdorfer Gäste-Kurdirektors 2012 ein. Die drei Kandidaten, die über das soziale Netzwerk Facebook die meisten Personen motivieren konnten, für sie zu stimmen, wurden am 17. und 18. Dezember nach Oberstdorf zu den finalen Wettbewerben eingeladen. Auf dem Programm standen für Tamara Biedebach, Anna Zehetmaier und Matthias Schmidt typische Oberstdorfer Aufgaben, wie zum Beispiel Kässpatzen kochen im Königlichen Jagdhaus, Standlschießen im Eissportzentrum, aber auch Ski wachsen oder eine Fotostory über Oberstdorf gestalten. Natürlich durfte auch ein Wissenstest mit insgesamt 30 Fragen rund um den südlichsten Ort Deutschlands nicht fehlen. Tamara setzte sich zum Schluss ganz knapp an die Spitze und ist für das Jahr 2012 die erste Gäste-Kurdirektorin Oberstdorfs. Als Botschafterin von Oberstdorf gehört es zu ihren Aufgaben, regelmäßig aus dem südlichsten Ort Deutschlands zu berichten und andere für Oberstdorf zu begeistern. An etwa fünf Wochenenden erwartet Tamara ein abwechslungsreiches Programm. Alle ihre Berichte sind auch unter www.oberstdorf.de/kurdirektor nachzulesen.

Von links: Heidi Thaumilller, Tourismusdirektorin von Oberstdorf, mit den Kandidaten Anna Zehetmaier, Gäste-Kurdirektorin Tamara Biedebach und Matthias Schmidt.

SpEnDEnGElDER FüR DiE OBERSTDORFER BERGwachT Am 15. Dezember fand im Café am Dorfbrunnen eine ungewöhnliche Gästeehrung statt. Neben der Auszeichnung der holländischen Gäste Geurts zum 35. Aufenthalt, wurde auch Horst Molenaar geehrt, der Oberstdorf bereits zum 30. Mal besuchte. Meist wurde er hierbei von seinem Freund Volker Kroll begleitet, der bereits 89 Aufenthalte in Oberstdorf zu verzeichnen hat. Nach der Überreichung der Urkunden, Ehrennadeln sowie kleiner Präsente hatten die beiden Kölner noch eine ganz besondere Überraschung: Im Rahmen einer 250-jährigen Jubiläums-Feier Anfang Dezember verzichteten die beiden auf eigene Geschenke und hatten stattdessen um Spendengelder für die Bergwacht Oberstdorf gebeten. Dank einer großzügigen Beteiligung gelang es ihnen, 750 Euro zu sammeln. „Auch wenn ich eigentlich bei der Konkurrenz arbeite,“ schmunzelte der Oberstdorfer Stammgast Horst Molenaar, der bei den Johannitern tätig ist, „sind wir uns ganz sicher, dass das Geld bei der Bergwacht eine brauchbare und förderliche Verwendung finden wird“. Für den Empfang der Spende erschien der Bereitschaftsleiter Andreas Tauser, sowie der Geschäftsführer der Oberstdorfer Bergwacht Bernhard Böck, die das gesammelte Geld dankend entgegen nahmen: „Wir sind um jeden Cent froh, den wir

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 51

erhalten, wenn man beachtet, dass allein ein Arztrucksack um die 1000 Euro kostet. Daher können wir die Spende wirklich gut gebrauchen!“

Von links: Horst Molenaar, Volker Kroll, Andreas Tauser, die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster, Bernhard Böck.

23.01.12 13:53


52

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN

A-Z, kURZ & SchNEll INFORMIERT, A ABFAllENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof äNDERUNGSSchNEIDEREI · Senatore, Hermann-von-BarthStr. 32, Tel. 8003231 äRZTlIchER NOTFAllDIENST Tel. 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich), bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 AllGäU-WAlSER-cARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Gastgeber. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (z. B. Wandern, ÖPNV-Ticket) bei Ihrem Gastgeber oder in der TouristInformation und allen Außenstellen. AMATEURFUNk · Deutscher Amateur Radio club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144, 725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ ApOThEkE · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Sonnen-Apotheke, Ecke Haupt-/Weststr. 4, Tel. 96500 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) ATEMlEhRE · Raps Margitta, Reithallenweg 1, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFlUGSFAhRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro Gmbh & co. OhG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · probst-Reisen Gmbh u. co. kG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 AUSSTEllUNG · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation · „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach · „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 52

AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044 · Auto Besler Gmbh, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm Gmbh, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus hartmann Gmbh u. co. kG, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr Gmbh & co. kG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.k., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · hörmann l. Gmbh, Kfz-Meisterbetrieb, Walserstr. 20, Tel. 1404 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090 AUTOVERMIETUNG · Autohaus Mayr Gmbh & co. kG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838

B BAhNhOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BAllONFAhRT · Alpen-Ballonsport-club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin Gmbh, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANk · Allgäuer Volksbank e.G., Oststr. 7, Tel. 4897 · hypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Hauptgeschäftsstelle Oberstdorf, Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0 BAYER. ROTES kREUZ Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 112 Behindertentransport: Tel. 08323/51797 BEhINDERTENTOIlETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Postgebäude (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Cinecenter Oberstdorf (Ludwigstr. 7), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer

TElEFON-VORWAhl VON OBERSTDORF: 08322

Eingang), Fellhornbahn Mittelstation, Fellhornstuben, Nebelhornbahn Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, VdK Waldhotel am Christlessee; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich.

c

BERGBAhN · Fellhornbahn Gmbh, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, akt. InfoTel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/ Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, ein Unternehmen der Kur- u. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753

clUBTREFFEN · kiwanis-club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf · kiwanis-club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf · lions-club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · lions-club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang · Rotary-club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang

BERGSchUlEN · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Enzenspergerweg 10, Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Bergführerverein Oberstdorf, Richard Müller, Am Dummelsmoos 23, Tel. 1392 BERGWAchT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 112 BIBlIOThEk · im Oberstdorf haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15.00-19.00 Uhr und Freitag 10.00-12.30 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der TouristInformation BREITAchklAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSchUTZ Reiserstr. 11, Tel. 4338 oder 7449 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus und in den Außenstellen erhältlich.

cAMpINGplATZ · campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525 · Rubi-camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202 · Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180

cONTAINERSTANDplATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber. cURlING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

D DATENSchUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten. DEUTSchE BAhN AG - DB Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090; persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861; Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) DEUTSchER AlpENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907 DIAlYSE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRAchENFlIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

23.01.12 12:15


SONSTIGES

E Ec-GElDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Banken EISSpORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf) EISSTOckSchIESSEN · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 im Winter, nur bei günstiger Witterung: · am Moorweiher, Auskunft: Herr Busch, Tel. 0176/21178119 · an den Tennisplätzen Fuggerstr., Auskunft: Herr Braxmair, Tel. 987847 ENERGIEplATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 Uhr, Anmeldung erwünscht, Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

F FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 FUNDBüRO Bahnhofplatz 3, Tel. 700-756 FUSSpFlEGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G GARAGE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · Eltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 GEMEINDEVERWAlTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: hauptverwaltung@markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent O. Mies Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt Bahnhofplatz 3: Sicherheits-und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110

· katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonn- und feiertags: 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo., Di., Mi. und Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr · Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche GYMNASTIk · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 19.45 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind; Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre; Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

h hANDY-MOBIlFUNk · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Jacoby, Nebelhornstr. 29, Tel. 98174 · killer, Oststr. 43, Tel. 96290 · O2 premium-partner, Nebelhornstr. 9, Tel. 959215 hEIlpRAkTIkER Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich)

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf

GEpäckSERVIcE siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB

INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de

GlEITSchIRM-TANDEMFlUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111

INTERNET-TERMINAl · Oberstdorf haus, PrinzregentenPlatz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der TouristInformation

GlEITSchIRMFlUGSchUlE · Gleitschirm Flugschule peter Geg Gmbh, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036

J

GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; Berggottesdienst: Mi. 11.30 Uhr (nur bei guter Witterung)

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 53

JUGENDhERBERGE · Jugend- und Touristenheim Spielmannsau, Tel. 3015 · Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 2225

53

k kARTENVORVERkAUF · Tourist-Information im Oberstdorf haus, Tel. 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de · Oberstdorf Tourismus Gmbh, Tel. 700-261 kEGElN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 9408222 kINDER-clUB · Nordi-club im Oberstdorf haus, geöffnet zu den Ferienzeiten, Info-Tel. 700127 kINDER- UND JUGENDNOTRUF bundesweit kostenlos aus dem dt. Festnetz, Tel. 0800/6522265, 24 Stunden personell besetzt kINDERBETREUUNG · Familien-pflegewerk, Betreuung von Kindern u. Haushalt, Tel. 08321/723770 kINDERFERIENpROGRAMM In den Tourist-Informationen erhältlich. kINO · cinecenter-Oberstdorf, Ludwigstr. 7, Ticket-Hotline Tel. 800333, Programm-Info Tel. 800666 · kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 kIRchE · Evang. christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7; Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015, Pfarrer Markus Wiesinger · Evangelische Gästeseelsorge, Paul-Gerhardt-Str. 3 (Haus Alpina), Tel. 9408037, Pfarrer Roland Sievers und Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers · kath. pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz; Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550, Pfarrer Peter Guggenberger · katholische kurseelsorge, Weststr. 7-9 (Allgäuhaus), Tel. 3483, Pater Peter Wagner SAC · Neuapostolische kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-loretto-kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste klEIDERBAZAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10 klETTERN · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe Programme der Bergschulen · Skywalk-hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360 klINIk Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich)

kNEIppVEREIN · Geschäftsstelle kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226 köRpERMEDITATIONEN · Schule für körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, CraniosacralBalancing, Zen-Shiatsu/Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074 kONZERT UND TANZ Regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen siehe: Veranstaltungskalender kOSMETIk Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. kRANkENGYMNASTIk Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) kRANkENhAUS · klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Ästhetische Chirurgie, Intensivabteilung, Venenund Hernienchirurgie, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren, Physikalische Therapie kRANkENkASSE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) kRANkENpFlEGE · Ambulante Alten- und krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405 · BRk-Sozialstation, Tel. 08323/969411, 24-h-Bereitschaft · Sozialstation der caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120 kUlTURGEMEINDE · kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825 kUR- UND kONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf kUREINRIchTUNGEN Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) kURkONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender kURVERWAlTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf

l lANGlAUF-kURS · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737

23.01.12 12:15


54

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN · Skatingschule Scherrer, Anmeldung und Information: Sport Ege, Hauptstr. 8, Tel. 1313 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 lANGlAUF – SkIWANDERN Loipenkarte in den Tourist-Informationen erhältlich; 10 Loipen mit 70 km Länge, spezielle Skatingloipen, Loipenverbund mit Fischen und Sonthofen über 150 km Länge lINIENBUSVERkEhR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu Gmbh (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M MARkTBähNlE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR., Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363 MASSAGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. MONOSkI-kURS · für Rollstuhlfahrer; hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840 MUSEUM · Alpin-Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während der Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) · heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Oeffnungszeiten: Di-Sa. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten) · Schnaps-Museum, Schraudolphstr. 8, Tel. 959322, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr, So. + Feiertage 13.00-16.00 Uhr (nur in der Saison)

N NATURFühRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURkOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURlEhRpFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck NORDIc WAlkING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Fidel u. Claudia Joas, Frh.-v.Brutscher-Str. 4, Tel. 7399 · hamm Monika, Reithallenweg 5d, Tel. 0171/4731692, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 54

· Skiclub Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, Tel. 8223, gepr. NW-Trainer · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166 (Nordic-Walking-Instructor der INWA)

O öpNV-TIckET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF hAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 700-127 OBERSTDORFER MUSIkSOMMER Kartenvorverkauf: PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290; Info: Festivalbüro, Bahnhofplatz 3, Tel. 700-467, Fax 700-448 ORThOpäDIE-SchUhTEchNIk · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

p

R RAT UND hIlFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-SchritteGruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · Al-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · NA (Drogen- u. Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik REFORMhAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · huskic Reinigungsservice, Textil-Schnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBüRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro Gmbh & co. OhG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660

pARkplATZ Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Fellhornbahn, Faistenoy, Söllereckbahn (kostenlos), Eissportzentrum, RenkstegWaldparkplatz, Renksteg- Grüne Gasse, Skiflugschanze. · Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. · Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 Kostenloser Parkschein für Gäste mit Oberstdorfer Gästekarte in den TouristInformationen erhältlich für die Parkplätze P1 und P2, an der Oybele-Halle, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Wald, Langlaufstadion Ried, Skiflugschanze, Faistenoy und Fellhornbahn

REISElEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung, Tel. 95258

pARTNERSchAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970

SANITäTShAUS · Gesundheits Eck ohG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032

pOlIZEI · polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0

SAUNA Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

pOlIZEI- UND SpORThUNDEVEREIN Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen

SchAch · Schachtisch im Oberstdorf haus, Prinzregenten-Platz 1; Frau Vogler, Obere Bahnhofstr. 5, Tel. 2700, jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr

pOSTFIlIAlE · Im Steinach 16 (im Supermarkt Feneberg) · In der Nebelhornstr. 9 (im Geschäft O2 Premium-Partner) pSYchOlOGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich)

REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530 RODElBAhN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756 RODElMöGlIchkEIT Seealpe, am Café Karatsbichl, Gaisalpe im OT Reichenbach RODElVERlEIh siehe unter: Verleih Rodel

S

SchlITTENFAhRT · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Blattner, Oststr. 37, Tel. 8635 · kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 · Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von Sept.-April)

· Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220 SchlüSSElDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SchNEESchUhWANDERN · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Enzenspergerweg 10, Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · IcO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · NTc Sport Entertainment Gmbh, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SchUhREpARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771 SchWIMMEN · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · öffentliches Wellness-center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 SENIOREN- UND BEhINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret hein, Kornau 40a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENhEIM · BRk, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · haus am Mühlbach, Seniorenund Pflegeheim, Mühlbachstr. 12, OT Tiefenbach, Tel. 60600 · ASB-Seniorenzentrum - haus herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 98770 SkI AlpIN Skigebiete Fellhorn, Nebelhorn, Söllereck siehe unter: Bergbahnen; insgesamt 44 km Skiabfahrten; Skigelände für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner; Gästeskirennen; siehe auch: Skischulen SkIFlUGSchANZE · heini-klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 SkIpASS Skipass Oberstdorf-Kleinwalsertal gültig für alle Anlagen in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal, Skipass-Preise bitte den Prospekten entnehmen.

23.01.12 12:15


SONSTIGES

SkISchUlE · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Exclusiv Skisport, Kurse für Einzelpersonen und Kleingruppen, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 · NTc Sport Entertainment Gmbh, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 · Weber privat-Skischule, OT Tiefenbach, Im Ebnat 7, Tel. 1242 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SkITOUR siehe unter: Bergschulen SNOWBIkESchUlE · Snowbikeschule Oberstdorf, Stillachstr. 1, Tel. 2669 oder 0171/8980740 bzw. 0175/3891835, Anmeldung an der Talstation der Söllereckbahn; Snowbikevermietung und -verkauf SNOWBOARD-kURS · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · NTc Sport Entertainment Gmbh, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenberger Str. 37, Tel. 1729 oder 80544 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SNOWTUBING · Schneespaß ohne Ski im NTcFunpark „Seealpe“, an der Nebelhornbahn, Tel. 989601 SOlARIUM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. STIckkURS · handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

T TANkSTEllE · Autohaus Mayr Gmbh & co. kG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 55

55

TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, rollende Tierarztpraxis, Tel. 0172/8310786, Tel. privat 6487, Kleintierpraxis · Gessler Dr. hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747

· Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223

TIERhEIlpRAkTIkER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil: 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP

VERlEIh ROllSTUhl · Gesundheits Eck ohG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/Rollator)

TIERSchUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492

VERlEIh SchlITTSchUhE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

TAxI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · probst-Reisen Gmbh u. co. kG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620

TISchTENNIS Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr u. Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr u. Do. 19.3021.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail:info@oberstdorf.de · Tourismusdirektorin: Heidi Thaumiller · Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290 · Alpine Beratungsstelle, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · kongresse, Tagungen, Vermittlung kur- und kongresszentrum mit konferenzräumen, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-260

V VERlEIh kINDERTRAGEkRAxE · Allgäuer holzstadel (Verleih Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 96690 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Fellhornbahn Gmbh, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERlEIh MONOSkI · für Rollstuhlfahrer; hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840 VERlEIh RODEl · Allgäuer holzstadel, Weststr. 2, Tel. 96690

VERlEIh SchNEESchUhE · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · IcO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 VERlEIh SkI · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 (auch Langlaufski-Verleih) · Franzel’s Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen, Tel. 959888 oder 0170/7167160 · huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Müller Fridl, Kirchstr. 4, Tel. 2379 (nur Langlaufski-Verleih) · NTc Sport Entertainment Gmbh, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 (auch Langlaufski-Verleih) · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 (auch Langlaufski-Verleih)

· Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Franzel’s Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen, Tel. 959888 oder 0170/7167160 · huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · NTc Sport Entertainment Gmbh, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenberger Str. 37, Tel. 1729 oder 80544

W WäSchEREI/hEISSMANGEl · Michel SB-Münzwaschsalon, Allgäu-Haus, Weststr. 7-9, Tel. 1428 · Nebelhorn Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WANDERkARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN In der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen der Kurverwaltung; 4 Naturlehrpfade; 140 km geräumte Winterwanderwege; Höhen-Winterwanderwege: am Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck, Ifen WERTSTOFFhOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WETTERDIENST · Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Oberstdorf, Tel. 809228, Wetteransage: Tel. 1221 WOhNMOBIlSTEllplATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAhNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. ZIlGREI · Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen; hildegund löwenstein-herrmann, ZilgreiLehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568

VERlEIh SNOWBOARD · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Alptraum-Snowboardschule + Shop, Kirchstr. 6, Tel. 7565 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333

23.01.12 12:15


56

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN

DIE EhRENTAFEl DIE EhRENNADEl VON OBERSTDORF ERhIElTEN:

BRONZE 10. AUFENThAlT: · Frau Renate und herr konrad Rombusch aus Marl (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau christa und herr Wolfgang kissing aus Ulm (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · herr Wolfgang lautz aus Köln (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Monika und herr Ulrich Felgner aus Lahnstein (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Margret und herr Dieter kasselmann aus Hagen (Gästehaus Dodel, Hans-Besler-Str. 5) · herr Steffen heege aus Mosbach (Gästehaus Geiger, Am Frohmarkt 5) · Frau Elisabeth Dahm aus Bad Honnef (Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a) · Frau Andrea, herr horst und Frau Marie-philine hilmes aus Sontra-Heyerode (Haus Abendsonne, Schrofengasse 2) · Frau christiane und herr Günter Jansen aus Gangelt (Landhaus Maria, Oberstdorfer Str. 2) · Frau Nicole und herr Alexander Thomas aus Solingen (Landhaus Schmid, Kornau 34) · Frau heidelinde Dittrich und herr Dieter Steinhauer aus Heilbronn (Gästehaus Kissner, Pfarrstr. 6) · Frau heide und herr peter Safranek aus Wuppertal (Gästehaus Kissner, Pfarrstr. 6) · herr Achim Straschek aus Bochum (Hotel Steinacker, Am Otterrohr 3) · Frau claudia Willems-peekel und herr carel peekel aus Goch (Gästehaus Kappeler, Illerweg 10) · Frau Barbara und herr Tobias heider aus Köln (Ferienhaus Arkadia, Aurikelstr. 11) · Frau christa und herr Jürgen Fetzner aus Karlsruhe (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2) · Frau Ingrid Zeiseler aus Düsseldorf (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Michaela und herr Axel Traupe aus Saffig (Central Ferienwohnungen, Pfarrstr. 1) · Frau Brigitte und herr Wilhelm hubbert aus Bochum (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Bianka und herr Ralph Wülfing aus Grömitz (Haus und Heim Ferienwohnungen) · herr Felix und herr Niklas kaumeier aus Polsingen (Haus Dietlinde, Ehrenbergerstr. 3 a)

12. AUFENThAlT: · Frau christine und herr Werner Theelen aus Düsseldorf (Haus Rudow, Gerberstr. 8 b) · Frau Margarete und herr Joachim Gödde aus Bielefeld (Central Ferienwohnungen, Pfarrstr. 1) 13. AUFENThAlT: · Frau Ulrika und herr Alexander Müller aus Bühl (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) 14. AUFENThAlT: · Frau Gusti, herr klaus und Frau Tanja Wüsten aus Moers (Haus und Heim, Obere Bahnhofstr. 6) · Frau Gisela czapek und herr Reinhard Weicht aus Mainz (Central Ferienwohnungen, Pfarrstr. 1)

SIlBER 20. AUFENThAlT: · Frau Erna und herr hubert Drott aus Hilders (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · herr herbert Ramge aus Neustadt (Gästehaus Kühberg, Oytalstr. 2) · Frau Gudrun und herr Werner popp aus Uffenheim (Haus Math, Naglergasse 1) · Frau lisa und herr Otto holstein aus Fischbeck (Landhaus Möller, Sigismundstr. 1) · Frau Ute und herr harald Scheel aus Burg/Dithmarschen (Ferienwohnung Margarete Schenk, Trettachstr. 13) · Frau Annette und herr Gerd Dilling aus Netphen (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Marianne und herr Uwe Misera aus Kirchzarten (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · herr Daniel Wasslowski aus Albbruck (Max und Ute Zellhuber, Am Dummelsmoos 28) 22. AUFENThAlT: · Frau Adelheid und herr Johannes Döppers aus Voerde (Gerhard Fischer, Plattenbichlstr. 34) 24. AUFENThAlT: · Frau Marianne, herr Martin und Frau Sarah kleuser aus Hamm (Villa am Nebelhorn, Am First 25 a) 25. AUFENThAlT: · Frau Marieliese und herr heinrich Jacobs aus St. Augustin (Landhaus Kienberg, Oytalstr. 2 a) · Frau Janny und herr cornelis pronk aus Adelst/NL (Gästehaus Tanneck, Im Weidach 14)

8er Gondeln · 6er Sesselbahn · 11 Schlepplifte · 32 km Pisten · Nachtskilauf · FunPark · Alpines Trainingszentrum Allgäu · Schneeleo-Übungspark Test- und Verleihstationen · Gemütliche Berghütten und Gasthäuser · Winterwanderweg · 3 Naturrodelbahnen · Infotelefon: (08324) 8081/8082

he.de

© schmidundkeck.de

www.schnee-ju

Oberjoch

Spieserlifte Unterjoch Tel. (0 83 24) 71 81 arge_az-wi1112-OM_184x60.indd 1

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 56

Skigebiet Oberjoch Tel. (0 83 24) 97 37 84

Hornbahn Hindelang Tel. (0 83 24) 24 04 25.10.11 13:14

23.01.12 12:15


SONSTIGES

57

Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere neuen Angebote zu.

Fellhornstraße 36

Zweistapfenweg 11

Fellhornstraße 26

Alle Häuser liegen ca. 50 m voneinander entfernt herrlich ruhig am südlichen Ortsrand von Oberstdorf mit einzigartigem Blick in die Wiesen und Berge.

Fam. Suedes und Riegert . 87561 Oberstdorf / Allgäu . Tel. 08322/9602-0 . Fax 08322/9602-18 . www.alpenhof-oberstdorf.de

· herr Norbert Nitsche aus Kirchzarten (Ob den zwei Stapfen, Ludwigstr. 29) · herr Arnd Nitsche aus Freiburg i. Br. (Ob den zwei Stapfen, Ludwigstr. 29) · Frau Brigitte Niederheide aus Velbert (Hotel garni Auenhof, Zweistapfenweg 11) 28. AUFENThAlT: · herr Manfred Niederheide aus Velbert (Hotel garni Auenhof, Zweistapfenweg 11)

DER MEDAIllENSpIEGEl DAS WANDERABZEIchEN VON OBERSTDORF ERRANG: für 2000 km Gerhard Bebst aus Kempten DAS SkIWANDERABZEIchEN VON OBERSTDORF ERRANG: für 750 km Gerhard Bebst aus Kempten

GOlD

IMpRESSUM

30. AUFENThAlT: · herr horst Molenaar aus Köln (Popp Ferienwohnung, Sonnenstr. 12) · herr Marcus kaumeier aus Polsingen (Haus Dietlinde, Ehrenbergerstr. 3 a) 31. AUFENThAlT: · Frau helga und herr horst Michaelis aus Uelzen (Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a) · Frau Ingrid und herr kristian van Bentem aus Münster (Central Ferienwohnungen, Pfarrstr. 1) 35. AUFENThAlT: · Frau lia Geurts-Wilderbeek und herr Jacques Geurts aus Grubbenvorst/NL (Pension Eberle, Buindgasse 1) 37. AUFENThAlT: · Frau Erika und herr horst Rudnik aus Gelsenkirchen (Landhaus Bertl Steiner, Falkenstr. 6) 38. AUFENThAlT: · Frau hildegard und herr Willi Bex aus Viersen (Haus und Heim, Luitpoldstr. 11)

hERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-0 www.oberstdorf.de REDAkTION: Miriam Frietsch Wolfgang Ländle Kurt Reich Elke Wiartalla kONZEpT & GESTAlTUNG: MS&P GmbH Creative Consultants www.ms-p.biz TITElFOTO: Oberstdorf Tourismus

GESAMThERSTEllUNG UND VERANTWORTlIch FüR DIE ANZEIGEN: EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRäGE DIESER AUSGABE: Archiv Das Höchste Daniel Gehring Simone Gunst Photographie Monschau Christoffer Leitner Ralf Lienert Kurt Reich Elke Wiartalla Tourismus Oberstdorf Alexa Schwendinger Simone Gunst – www.mediavia.de Skisport- und Veranstaltungs GmbH Moritz Zobel

SIlBER MIT EhRENkRANZ 40. AUFENThAlT: · Frau Agatha kemper aus Arnsberg-Neheim (Hotel garni Bergland, Oberstdorfer Str. 10) · Frau Marlis und herr Günter Thomé aus Stolberg (Kreuzeck, Nebelhornstr. 63) 42. AUFENThAlT: · Frau Rosemarie Möller und herr Guido Wittenbreder aus Herford (Nebelhorn-Appartements, Nebelhornstr. 44)

GOlD MIT EhRENkRANZ 50. AUFENThAlT: · Frau Elisabeth und herr Wilhelm Rohmann aus Niedernberg (Gästehaus Florian, Im Winkel 10) 55. AUFENThAlT: · Frau christina lorentz aus Worms (Fremdenheim Vogler, Oststr. 23)

11637000_Oberstdorf Magazin.indd 57

23.01.12 12:15


Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien

Pasión de Buena Vista »Music & Dance Experience« - Live from Cuba Live Auftritt in der TV Show „Wetten dass..?“ auf Palma de Mallorca

C

10-köpfige Live Band

da

in Kuba umschwärmte Sänger und Tänzer der Extraklasse

Donn. 23. Februar, 20.00 Uhr

einzigartige Bühnenkulisse mit atemberaubenden Projektionen Eintritt: ab € 27,- (Vorverkauf ab € 25,-)

The Live-Concert-Show Eine Hommage an den King of Pop

De

MICHAEL JACKSON TRIBUTE SHOW die größten Hits von Michael Jackson - LIVE ein aufsehenerregendes Bühnenset, spektakuläre Showeffekte, beeindruckende Tanzchoreographien und aufwendig für die Show gefertigte Kostüme

- Wetten, dass..? - Auftritt

vor einem Millionen Publikum - Tanzt im Video zur Europatour 2011 von

H

Star Geiger DAVID GARRETT - Weltfilmpremiere von BATMAN IV

Freitag 2. März, 20.00 Uhr

(mit Arnold Schwarzenegger und George Clooney)

Eintritt: ab € 23,- (Vorverkauf ab € 21,-)

Kartenvorverkauf: Touristinformation Oberstdorf, Tel. (08322) 700-290

OM - Februar.indd 4 Magazin.indd 58 11637000_Oberstdorf

13.01.2012 23.01.1215:44:48 12:15

OM - F


„Melden Turbulenzen“

Die Traumfrau‘n

a

Kabarett in Szene(n) gesetzt Eintritt: € 19,- (Vorverkauf 17,-)

Kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich

Mittwoch 1. Febr., 20.00 Uhr ALPENROSE TIEFENBACH

„Alles in Ordnung“

Chiemgauer Volkstheater Lustspiel in drei Akten das erfolgreichste Fernsehtheater auf Tournee

Donnerstag 9. Febr., 20.00 Uhr

Eintritt: ab € 19,- (Vorverkauf ab 17,-)

A Cappella Artisten

Vocaldente Deutschlands erfolgreichster A Cappella Export Brandaktuelle Popmusik, aber mit klassischen Mitteln Sieger beim A Capalle Wettbewerb in San Francisco USA Eintritt: € 19,- (Vorverkauf € 17,-)

Mittwoch 15. Febr., 20.00 Uhr

„Seven Second Summits“ die zweithöchsten Gipfel auf allen 7 Kontinenten

Hans Kammerlander Über Berge um die Welt

)

Das Projekt der „Seven Second Summits“ ist für Hans Kammerlander so zu einem neuen Abenteuer und zu einer ernstzunehmenden Herausforderung geworden. Eintritt: € 17,- (Vorverkauf € 15,-)

0

15:44:48

Dienstag 28. Febr., 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf: Touristinformation Oberstdorf, Tel. (08322) 700-290

OM - Februar.indd 5 Magazin.indd 59 11637000_Oberstdorf

13.01.2012 15:45:16 23.01.12 12:15


11637000_Oberstdorf Magazin.indd1 60 anz_OM2_Wi20.12.11_zuRZ.indd

23.01.12 14:16 12:15 21.12.11


Oberstdorf Magazin 02/2012