Page 1

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

OBERSTDORF

EUR 1,50

AUSGABE

23.12.2008 – 30.1.2009

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF-MAGAZIN.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

STELLDICHEIN DER SPRINGER-WELTELITE · Auftaktspringen der Vierschanzentournee am 28./29. Dezember · Tournee-Ehrengast Jens Weißflog

ERLEBNISDORF AKTIVDORF VERANSTALTUNGEN KULTURDORF VITALDORF

1


oyster perpetual cosmograph daytona ROLEX.COM


3

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER, in Oberstdorf ist immer etwas los – auf ein ereignisreiches Jahr 2008 können wir hier im südlichsten Ort Deutschlands zurückblicken. Aber es war nicht nur ein ereignisreiches, sondern auch ein zukunftsweisendes Jahr für Oberstdorf, denn in vielen Bereichen haben wir neue Wege beschritten. Unserem Ziel, als Sommerund Winterurlaubsort in den Bergen noch bekannter und beliebter zu sein, sind wir einen Schritt näher gekommen. Mit „Bergbahnen inklusive“ haben wir Ihnen, liebe Gäste, ein attraktives InklusivAngebot geschaffen und damit auch neue Gäste von Oberstdorf überzeugt. Mehr als hundert Gastgeberbetriebe haben sich 2008 klassifizieren lassen, bieten Ihnen mit ihren Sternen geprüfte Qualität. Im kommenden Jahr wollen wir weiter neue Attraktionen für Ihren unvergesslichen Urlaub schaffen. „Natürlich Oberstdorf“ wird hierzu das Motto sein, unter das wir neue Produkte, aber auch unsere Werbekampagnen stellen. Vor allem die Familie, vom Kind bis zu den Großeltern, wollen wir ansprechen. Dazu gehört ein ereignisreiches Kinderferienprogramm, aber auch ein ErlebnisWanderprogramm. Freuen Sie sich außerdem gerade jetzt im Winter auf unser traditionelles Winterfest, auf Sportveranstaltungen wie die Vierschanzentournee und das Finale der FIS-Team-Tour und natürlich auf schneesicheren Skigenuss, sei es auf den Pisten unserer Skigebiete, sei es auf unseren Loipen. Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Laurent O. Mies 1. Bürgermeister

Bertram Pobatschnig Tourismusdirektor

INHALT 04 ERLEBNISDORF

HIGH LIGHT

Stelldichein der Springer-Weltelite Zum Abschluss Skifliegen in Oberstdorf

08 AKTIVDORF Wandertipp Wanderprogramm

17 VERANSTALTUNGEN

46 NOTIZEN Gästegewinnspiel

48 OBERSTDORF Chinesische Studenten informieren sich über Oberstdorf

50 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Medaillenspiegel

23. Dez. 2008 bis 31. Jan. 2009

28 KULTURDORF „Kommt, wir wollen nach Bethlehem“ Gottesdienste Damals … Wie der Tourismus in Oberstdorf entstand

44 VITALDORF Oberstdorf Therme Deutschland-bewegtsich!-Tipp

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 30. JANUAR 2009 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.


4

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF

rf

Oberstdo

STELLDICHEIN DER SPRINGER-WELTELITE

HIGH LIGHT

Am 28./29. Dezember Auftakt am Schattenberg zur 57. Vierschanzentournee Das hatten im September 1952 bei der Gründung einer „DeutschÖsterreichischen Springertournee“ in Garmisch-Partenkirchen selbst die größten Optimisten nicht erwartet, dass sich dieser Wettbewerb zur bedeutendsten und zuschauerträchtigsten skisportlichen Serienveranstaltung der Welt entwickeln würde. Nun begeht die „Tournee“, wie sie unter den Experten kurz genannt wird, schon ihre 57. Ausrichtung. Die vier Veranstalterorte sind die gleichen geblieben wie bei der Gründung, und seit den über fünf Jahrzehnten hat sich bald auch ein immer wiederkehrender Rhythmus entwickelt. Begonnen wird in Oberstdorf (diesmal am 28./29. Dezember), es folgt das Neujahrsspringen (31.12./1.1.) in Garmisch-Partenkirchen, dann sind die österreichischen Partner mit Innsbruck (3./4. Januar) und Bischofshofen (5./6. Januar) an

der Reihe. Seit der Saison 2004/05 werden die Wettbewerbe in Oberstdorf und Bischofshofen unter Flutlicht ausgetragen. In Oberstdorf sind die Vorbereitungen bestens gelaufen, obwohl sich ein organisatorischer Wechsel vollzogen hat. Nach 37 Jahren als zuständiger Chef des Organisationskomitees hat Claus-Peter Horle, nachdem er nicht mehr für das Amt des Präsidenten des SC Oberstdorf kandidiert hatte, dieses Amt seinem Nachfolger Josef Geiger übergeben. Jahrelang war Josef Geiger Stadion-Chef bei der Tournee und auch für die Ehrengäste tätig. Nun trägt er die Verantwortung, wie schon einst sein Vater Josef, der während seiner Amtszeit als Vorsitzender des SCO von 1955 bis 1959 auch der Tournee vorstand und Präsident des Organisationskomitees der Skiflug-Weltmeisterschaften 1973 gewesen war. Er ist seit vielen

Blick auf die Schanze und das abendliche Oberstdorf.

Die Springer-Weltelite jagt Sven Hannawalds totalen Tournee-Erfolg von 2001/02.


ERLEBNISDORF

5

Die beiden Sieger der letzten Jahre und erneute Favoriten, die Österreicher Gregor Schlierenzauer (links) und Thomas Morgenstern.

Jahren Ehrenpräsident des Skiclubs. „Es bleibt zunächst alles wie geplant“, bestätigte Geiger, verhehlt aber auch nicht, dass man in Zukunft teamorientierter arbeiten und modernere Kommunikationsformen anwenden wird. Es hat sich ja viel gewandelt, die Organisation vom bisherigen Ehrenamt zum Hauptamt. „Wir werden eine noch engere Zusammenarbeit zwischen der professionell arbeitenden Skisport- und Veranstaltungs-GmbH mit Stefan Huber pflegen, wobei wir als Skiclub weiter die Helfer motivieren und zur Mitarbeit anregen wollen.“ Claus-Peter Horle hat aber dennoch weiter mit das Sagen, schließlich ist er nun zum dritten Mal als Gesamt-Tourneeverantwortlicher zuständig. Er freut sich über zusätzliche neue Sponsoren der Tournee, die wiederum hauptsächlich aus Deutschland kommen, obwohl u. a. in Polen und in Österreich fast jeder Zweite am Fernseher die Tournee verfolgt. Auch der Wind könnte zu Problemen der Veranstalter werden, die dabei sind, eventuell temporäre Netze zu installieren. Die Topathleten der Welt werden wieder vollzählig dabei sein und auf Jagd nach Podiumsplätzen und Weltcuppunkten ebenso gehen wie nach großen Weiten. Schließlich ist die Tournee auch finanziell recht lukrativ, darüber hinaus erhält der Gesamtsieger einen „Subaru“ als Preis. Ein Erfolg bei der Tournee wird bei den Akteuren gar einem Olympiasieg oder WM-Titel gleichgestellt. Für viele der Aktiven geht es aber auch darum, sich in den nationalen Kadern für die im Februar in Liberice/Tschechien stattfindenden Nordischen Ski-Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Darüber hinaus gibt es ja noch etwas ganz Besonderes zu erreichen, nämlich einen totalen Erfolg, einen Triumph auf allen vier Schanzen. Bei den bisherigen 56 Austragungen gab es zwar mehrere Mehrfachsieger aber nur einen, dem es bisher gelang, alle vier Springen zu gewinnen. Das war ausgerechnet bei der 50. Jubiläumstournee im Winter 2001/2002 der Schwarzwälder Sven Hannawald. Der Schanzenrekord wird seit der Tournee 2003 mit 143,5 Meter vom Norweger Sigurd Pettersen gehalten. Nicht mehr mit von der Partie ist der Gesamtsieger der Vorjahrstournee, der Finne Janne Ahonen. Er brachte dabei ebenfalls etwas Einmaliges zustande. Als erster Akteur gewann er fünfmal die Gesamtwertung, wobei zum ersten Mal auf nur drei Schanzen die Entscheidung fiel, nachdem wegen starker Winde die Konkurrenz in Innsbruck ausfallen musste und in Bischofshofen nachgetragen wurde. Janne Ahonen, der anschließend seinen Rücktritt vom

Leistungssport bekannt gab, liebte besonders auch die neue zur WM 2005 erbaute Oberstdorfer Anlage. Schließlich gewann er hier gleich dreimal hintereinander, die Tournee-Wertungen 2004 und 2005 und dazwischen holte er sich auch noch den Weltmeistertitel. In den letzten beiden Jahren verließen junge Österreicher das Auftaktspringen als Sieger. 2006 dominierte bei seinem überhaupt ersten Tourneespringen der 16-jährige Gregor Schlierenzauer und im Vorjahr war es der 21-jährige Thomas Morgenstern (vor Schlierenzauer), der dann auch noch vorzeitig in der Saison den Gesamtweltcup gewonnen hatte.

Der Tournee-Gesamtverantwortliche Claus-Peter Horle (links) und sein Nachfolger im Amt als Präsident der Auftakt-Veranstaltung in Oberstdorf, Josef Geiger.


6

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF

Wer wird diesmal die WM-Sprungarena am Schattenberg als Sieger verlassen? Es ist davon auszugehen, dass die beiden erwähnten österreichischen Sieger der letzten Jahre wiederum zu den Hauptfavoriten gezählt werden müssen. Aber auch der Überraschungsolympiasieger von Salt Lake City (2002), der Schweizer Simon Ammann, gehört dazu. Den Kreis erweitern die guten Norweger und Finnen, der Pole Adam Malysz oder einer der jungen nach vorn strebenden Hüpfer anderer Nationen. Und was ist von den deutschen Adlern zu erwarten, die mit dem neuen Trainer aus dem Kleinwalsertal Werner Schuster (für Peter Rohwein) in die neue Saison gegangen sind. Im Vorjahr überraschte der Wahloberstdorfer Michael Neumayer mit dem dritten Platz in Garmisch-Partenkirchen und dem gleichen Rang in der Gesamtwertung. Er schein auch heuer wieder mit einer der stärksten DSV-Springer zu sein, obwohl Michael Uhrmann (Rastbüchl) und Martin Schmitt (Furtwangen) ebenfalls nicht zu verachten sind. Martin Schmitt wird an die Zeit vor zehn Jahren zurückblicken, da gewann er sowohl 1998 als auch in den folgenden beiden Jahren den Tourneeauftakt am Schattenberg. Zwischenzeitlich hatte auch Michael Uhrmann einen Weltcup auf dieser Anlage gewonnen. Es war 2007, wo das vorweltmeisterschaftliche Fliegen wegen

schlechter Witterungsverhältnisse ausfallen musste und dafür zwei Weltcupspringen ausgetragen wurden. Zum ersten Mal seit vielen Jahren wird kein Akteur des einheimischen Skiclubs SC Oberstdorf am Start stehen. Schließlich musste sich Georg Späth nach einem Riss des vorderen Kreuzbandes am linken Knie einer Operation unterziehen und fällt für die Saison aus. „Er wird dennoch aktiv mitwirken und hat seine Bereitschaft erklärt, als Co-Kommentator in der Sprecherkabine dabei zu sein“, bestätigte Generalsekretär Stefan Huber, der Geschäftsführer der ausrichtenden Skisport- und Veranstaltungsgesellschaft. ich

Die WM-Arena am Schattenberg mit Zuschauermassen.

Die Erdinger Arena bei Nacht.

DAS PROGRAMM DER TOURNEE SONNTAG, 28. DEZEMBER 14.30 Uhr: Offizielles Training 16.30 Uhr: Qualifikation MONTAG, 29. DEZEMBER 15.00 Uhr: Probedurchgang 16.30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend Finale und Siegerehrung

TOURNEE-EHRENGAST JENS WEISSFLOG Es gehört schon zur langen Tradition der Tournee, zu den jeweiligen Veranstaltungen einen Ehrengast einzuladen, der sich im Rahmen der Vierschanzentournee besonders ausgezeichnet hat. Diesmal ist es der 44-jährige Oberwiesenthaler Jens Weißflog, dem diese Ehre zuteil wird. Viermal holte er den Gesamtsieg (1984, 1985, 1991 und 1996) und gewann dabei zehnmal auf den Tourneeschanzen: Garmisch-Partenkirchen (4), Bischofshofen (3), Oberstdorf (2) und in Innsbruck. Er war darüber hinaus einer der besten Springer der Welt und sicherte sich insgesamt bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften 15 Medaillen, je fünf in Gold, Silber und Bronze. 33-mal stand er bei Weltcups auf dem höchsten Treppchen und gewann zwölfmal die nationalen Titel, darunter fünfmal als DDR-Staatsmeister. Der dreimalige Olympiasieger und zweimalige Weltmeister zog sich 1996 vom internationalen Sport zurück, führt in seiner Heimat Oberwiesenthal ein Appartement-Hotel und ist seit einigen Jahren Skisprung-Experte beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), das diesmal aus Oberstdorf und Innsbruck übertragen wird. Jens Weißflog hat zu Oberstdorf ein gutes Verhältnis. „Hier habe ich viele Freunde, wurde immer gut aufgenommen und verbrachte

auch schon meinen Urlaub hier“, bestätigte er vor einigen Jahren. Eine Erinnerung besonderer Art hat er an die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 in Oberstdorf. Im Internat des Eisstadions war die Mannschaft der DDR untergebracht. Bei einem Besuch des Schirmherrn der Titelkämpfe, Bundespräsident Richard von Weizsäcker, wurde ihm das DDRTeam, das sich beim Essen befand, und u. a. auch Jens Weißflog, vorgestellt. „Ich habe Sie mir eigentlich größer Jens Weißflog vorgestellt“, so der Bundespräsident. Weißflogs Antwort „Ich stehe ja auch noch nicht ganz“ hatte die Lacher auf ihrer Seite. ich


ERLEBNISDORF

7

ZUM ABSCHLUSS SKIFLIEGEN IN OBERSTDORF „FIS-Team-Tour“ als neuer Wettbewerb im Terminkalender Beim FIS-Kongress in Kapstadt im Mai 2008 wurde beschlossen, ab der kommenden Saison eine „FIS-Team-Tour“ einzuführen. Fünf Skisprung- und Skiflugveranstaltungen in neun Tagen, ein erstklassiges Starterfeld mit allen Top-Stars der Skisprungszene und insgesamt 500.000 Schweizer Franken Preisgeld, das sind die Eckdaten zur Premiere der Veranstaltung. Die Champions der am Ende siegreichen und in Oberstdorf zu kürenden Nation der FIS-Team-Tour erhalten ein Preisgeld von 100.000 Euro und die begehrte Team-Tour-Trophäe. Die Tour umfasst den Zeitraum vom 7. bis zum 15. Februar und sieht Team- und Einzelspringen am 7./8. Februar in Willingen, ein Einzelspringen am 11. Februar in Klingenthal sowie ein Einzelund Teamfliegen am 14./15. Februar auf der Oberstdorfer Heini-Klopfer-Skiflugschanze vor, wo es ja ein Jahr zuvor schon um die Skiflug-WM-Titel gegangen war. Die Vorzüge der neuen FIS-Team-Tour erläuterte FIS-Renndirektor Dr. Walter Hofer: „Mit den beiden deutschen Veranstaltern der Vierschanzentournee (Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen) bestehen bereits zwei Highlights im FIS-Weltcup der Skispringer. Jedoch haben wir in Deutschland ein angenehmes „Problem“:

Wir haben mehr sehr gute Veranstalter als freie Wettkampftermine. Dieser Umstand ist zwar positiv für die Kalenderplanung, macht es aber immer schwieriger, den Wünschen unserer weiteren Veranstaltungsorte in Deutschland zu entsprechen. Dazu kommen noch in bestimmten Abständen Skiflugveranstaltungen in Oberstdorf. Um hier für alle Beteiligten eine größere Planungssicherheit zu gewährleisten, versucht nun die FIS zusammen mit dem DSV, eine Konzentration von Weltcupspringen im Sinne einer Tour zu installieren. Auf keinen Fall soll dies aber als Gegenstück oder sogar in Konkurrenz zur Vierschanzentournee gesehen werden. Daher wird diese Serie in zeitlichem Abstand und unter dem Thema „FIS-Team-Tour“ veranstaltet werden. Die bisherigen Vorbereitungen des DSV und der betreffenden Orte sind vielversprechend und lassen für unsere Athleten und deren Fans einen weiteren Höhepunkt im Weltcupkalender 2008/09 erwarten“. Sieger der FIS-Team-Tour 2009 ist die Nation, die am Ende die meisten Punkte bei den fünf Weltcup-Konkurrenzen gesammelt hat. Von den beiden Team-Wettbewerben in Willingen und Oberstdorf fließen alle Punkte der gesamten Mannschaft in die Wertung ein. Vier Springer bilden jeweils ein Team, jeder dieser Springer der besten acht Nationen kommt mit zwei Durchgängen in die Wertung. Von den Einzel-Konkurrenzen (jeweils zwei Wertungsdurchgänge der besten 30 Springer) in Willingen, Klingenthal und Oberstdorf kommen die Punkte der zwei besten Springer einer Nation hinzu. ich

DER ZEITPLAN FÜR DAS ABSCHLIESSENDE SKIFLIEGEN IN OBERSTDORF:

Einzelkonkurrenz im Skifliegen unter Flutlicht auf der Heini-Klopfer-Schanze.

FREITAG, 13. FEBRUAR 12.00 Uhr: Einlass 15.00 Uhr: Offizielles Training 17.00 Uhr: Qualifikation SAMSTAG, 14. FEBRUAR 12.00 Uhr: Einlass 14.30 Uhr: Einzelspringen Probedurchgang 16.30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend 2. Wertungsdurchgang und Siegerpräsentation SONNTAG, 15. FEBRUAR 11.00 Uhr: Einlass 12.00 Uhr: Probedurchgang 13.45 Uhr: Teamspringen 1. Wertungsdurchgang, anschließend 2. Wertungsdurchgang und Siegerehrung


8

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

WINTERWANDERUNG VOM SCHÖNBLICK ZUR HOCHLEITE Dieser Panoramaweg auf mittlerer Höhe verspricht wunderbare Ausblicke auf den Oberstdorfer Talkessel, ins schöne Stillachtal und auf das Hauptmassiv der Allgäuer Alpen und führt durch eine märchenhafte Winterlandschaft mit tief verschneiten Wäldern und sonnendurchfluteten Lichtungen im Schnee. ROUTE: Oberstdorf – Söllereckbahn - Schönblick – Hühnermoos – Hochleite – Schwand – Freibergsee – Öschwiesen - Oberstdorf Länge: Etwa 10 km Höhenmeter: Insgesamt 535 m, die überwiegend mit der Bergbahn zurückgelegt werden Gehzeit: Etwa 4 bis 5 Stunden Einkehrmöglichkeiten: Berggasthof Seeweg, Gasthof Heimspitze, Berghaus am Söller, Berggasthaus Schönblick, Berggasthaus Hochleite, Alpengasthof Schwand, Beslers Sennerstüble, Gasthof Seeblick Empfohlene Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle, bei eisigen Verhältnissen evtl. Gleitschutz zu empfehlen. Geeigneter Kälte- sowie Sonnenschutz, ggf. 2 Trekkingstöcke, wenn vorhanden Mobiltelefon von Vorteil, ausgeschaltet. Vom Bahnhof in Oberstdorf geht es mit dem Bus Richtung Kleinwalsertal zur Söllereckbahn Talstation. Hier hat man die Möglichkeit, über einen geräumten Winterwanderweg hinauf zur Söllereckbahn Bergstation zu wandern oder den Aufstieg in 30 Meter Höhe fahrend in der komfortablen Söllereckgondel zu genießen. Am Schönblick, der Bergstation der Söllereckbahn angekommen, hat man sogleich beeindruckende Ausblicke ins Kleinwalsertal und

%HVLFKWLJXQJHQWlJOLFK YRQELV8KU )KUXQJHQXPXQG 8KU

:HLWHUH,QIRUPDWLRQHQXQWHUZZZHUGLQJHUDUHQDGH

über das gesamte Oberallgäu bis zum Grünten – dem Wächter des Allgäus! Nun geht es durch tief verschneite Wälder und das unter einem dicken Winterkleid eingepackte Hühnermoos Richtung Hochleite. Außergewöhnliche Aussichtspunkte nach Oberstdorf und ins Stillachtal laden uns dabei ein, immer wieder länger zu verweilen. An einer neuerbauten Jagdhütte vorbei, geht es in einer langgezogenen Rechtskurve hinüber auf Hochleite, von wo aus sich ein herrlicher Blick auf das unter tiefem Schnee liegende Hauptmassiv der Allgäuer Alpen eröffnet. Der Hochleite den Rücken gekehrt, folgen wir dem Weg stetig bergab durch winterliche Mischwälder, Lichtungen und schneebedeckte Wiesen nach Schwand. Vorbei an diesem kleinen Weiler wandern wir entlang der Heini-Klopfer-Skiflugschanze zum Freibergsee. Auf dem Dr.-Reh-Weg an der Westseite des Freibergsees gelegen, gibt der dichte Fichtenwald immer wieder Blicke auf den im Winter meist gefrorenen Freibergsee frei. Nachdem wir den Kessel des Freibergsees haben, geht es bergab zur unteren Renkstegbrücke, auf der wir die Stillach passieren. Anschließend wandern wir weiter über die weitläufigen Öschwiesen zurück nach Oberstdorf. Zurückblicken lohnt sich: Oft gibt die klirrende Kälte des Winters besonders klare Einblicke in die schöne Bergwelt rund um Oberstdorf frei.


AKTIVDORF

9

WANDERPROGRAMM für die Zeit vom 23. Dezember 2008 bis 30. Januar 2009 Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! – Änderungen vorbehalten! –

GANZTAGESWANDERUNGEN IN OBERSTDORF DIENSTAG, 23.12.2008 10.00 Uhr: Wanderung über Kühberg ins Oytal. Rückweg über den Dr.-Hohenadl-Weg und Jägerstand nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.00 Uhr, reine Gehzeit 4 Std. MITTWOCH, 24.12.2008 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg nach Reichenbach und Aufstieg (280 m) zur Gaisalpe (1150 m) mit Einkehr. Weiter über den Wallrafweg zum Café Breitenberg und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 25.12.2008 1. Weihnachtsfeiertag – heute findet keine geführte Wanderung statt! FREITAG, 26.12.2008 2. Weihnachtsfeiertag – heute findet keine geführte Wanderung statt! MONTAG, 29.12.2008 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 30.12.2008 10.00 Uhr: Wanderung über Waldesruh zur Söllereckbahn-

Talstation (erm. Bergfahrt möglich) und weiter zum Söllereck. Weiter über Mittelalpe nach Riezlern. Zurück mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 31.12.2008 10.00 Uhr: Wanderung zur Breitachklamm über Burgbichl, Jauchen und Reute (je nach Wetterlage Besichtigung der Klamm) und weiter über den Zwingsteg zur Dornachalpe (Rückfahrt mit dem Bus), oder Rückweg über Kornau und Waldesruh nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 1.1.2009 Neujahr – heute findet keine geführte Wanderung statt! FREITAG, 2.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 5.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Schwand und Birgsau nach Einödsbach. Von Birgsau mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. DIENSTAG, 6.1.2009 Heilige 3 Könige – heute findet keine geführte Wanderung statt! MITTWOCH, 7.1.2009 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Söllereckbahn-Talstation. Von dort Wanderung zum Söllereck – Hochleite. Über Schwand zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 8.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 9.1.2009 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus nach Bolsterlang. Mit der HörnerKleinkabinenbahn zum Horngrat. Von dort Schneewanderung mit Einkehr in ca. 1500 m Höhe. Über Schwabenhaus zurück zur Bergstation. Rückfahrt mit der Bergbahn und dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit 2,5 – 3,0 Std. Bei schlechter Witterung Wanderung durch die Breitachklamm.


10

OBERSTDORF

MAGAZIN MONTAG, 12.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 13.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Kühberg ins Oytal. Rückweg über den Dr.-Hohenadl-Weg und Jägerstand nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.00 Uhr, reine Gehzeit 4 Std. MITTWOCH, 14.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg nach Reichenbach und Aufstieg (280 m) zur Gaisalpe (1150 m) mit Einkehr. Weiter über den Wallrafweg zum Café Breitenberg und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 15.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und Söllereckbahn Talstation (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 16.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Moorweiher nach Gerstruben (1154 m). Rückweg über Kühberg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 19.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 20.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Waldesruh zur SöllereckbahnTalstation (erm. Bergfahrt möglich) und weiter zum Söllereck.

AKTIVDORF

Weiter über Mittelalpe nach Riezlern. Zurück mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 21.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung zur Breitachklamm über Burgbichl, Jauchen und Reute (je nach Wetterlage Besichtigung der Klamm) und weiter über den Zwingsteg zur Dornachalpe (Rückfahrt mit dem Bus), oder Rückweg über Kornau und Waldesruh nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 22.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 23.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 26.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung über Schwand und Birgsau nach Einödsbach. Von Birgsau mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. DIENSTAG, 27.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Iller und Oberthalhofen nach Hinang. Weiter über den Hinanger Wasserfall, Schöllang und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 28.1.2009 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Söllereckbahn-Talstation. Von dort Wanderung zum Söllereck – Hochleite. Über Schwand zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.


AKTIVDORF

HALBTAGESWANDERUNGEN IN OBERSTDORF DIENSTAG, 23.12.2008 13.30 Uhr: Wanderung ßber den Illerursprung nach Rubi. Rßckweg ßber den Wiesenweg nach Oberstdorf. Rßckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 25.12.2008 1. Weihnachtsfeiertag – heute findet keine gefßhrte Wanderung statt! DIENSTAG, 30.12.2008 13.30 Uhr: Wanderung ßber Flugschanze und den Karatsbichlweg zum CafÊ Karatsbichl. Rßckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 1.1.2009 Neujahr – heute findet keine gefßhrte Wanderung statt! DIENSTAG, 6.1.2009 Heilige 3 KÜnige – heute findet keine gefßhrte Wanderung statt! DONNERSTAG, 8.1.2009 13.30 Uhr: Wanderung ßber Langenwang nach Maderhalm. Von Fischen mit dem Zug zurßck nach Oberstdorf. Rßckkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 13.1.2009 13.30 Uhr: Wanderung ßber den Illerursprung nach Rubi. Rßckweg ßber den Wiesenweg nach Oberstdorf. Rßckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 15.1.2009 13.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis Birgsau, Wanderung bis EinÜdsbach. Ab Birgsau mit dem Bus zurßck nach Oberstdorf. Rßckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 20.1.2009 13.30 Uhr: Wanderung ßber Flugschanze und den Karatsbichlweg zum CafÊ Karatsbichl. Rßckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 22.1.2009 13.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur SÜllereckbahn, von dort Wanderung nach Faistenoy. Rßckfahrt nach Oberstdorf ab Fellhornbahn-Talstation. Rßckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 27.1.2009 13.30 Uhr: Wanderung ßber den Moorweiher und Golfplatz zum CafÊ Jägerstand. Rßckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 29.1.2009 13.30 Uhr: Wanderung ßber Langenwang nach Maderhalm. Von Fischen mit dem Zug zurßck nach Oberstdorf. Rßckkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

NORDIC WALKING DIENSTAG, 23. UND 30. DEZEMBER, 13./20. UND 27. JANUAR, EINSTEIGERKURS DONNERSTAG, 8./15./22. UND 29. JANUAR, AUFBAUKURS Treffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: R 2,– Leihgebßhr (R 3,– ohne AWC) fßr Nordic-Walking-StÜcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127. Frei in der Natur bewegen und etwas fßr die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainingsmethode. Jeweils dienstags zeigen Ihnen geprßfte Nordic-WalkingInstructoren den Trick mit dem Schritt und jeweils donnerstags gibt es einen Aufbaukurs fßr Fortgeschrittene.

BEWEGUNGSGYMNASTIK MIT DER RHEUMA LIGA E.V. DONNERSTAG, 8./15. UND 22. JANUAR DIENSTAG, 27. JANUAR Treffpunkt: um 16.15 Uhr, Oberstdorf Haus / Raum „Freibergsee“; Unkostenbeitrag: mit Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card kostenfrei, 4,00 R fĂźr Einheimische ohne ärztliche Verordnung sowie Gäste ohne Allgäu-Walser-Card; Dauer: ca. 45 Min.; Information: Frau Traudel Vogg, Tel. 08322/5636. Klassische Krankengymnastik, angeleitet durch einen ausgebildeten Therapeuten in frĂśhlicher Runde. Bewegungsapparat des ganzen KĂśrpers, Wirbelsäulengymnastik und Bewegungsgymnastik.

FACKELWANDERUNG MITTWOCH, 7./14./21. UND 28. JANUAR Treffpunkt: 18.00 Uhr Oberstdorf Haus, Foyerbereich; Mindestteilnahme: 10 Personen; Unkostenbeitrag: R 5,– pro Person (zzgl. Verpflegung und Sonderfahrtkosten); Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: am Vortag um 18.00 Uhr. Wir wandern gemeinsam zu einem Gasthof und stärken uns erst einmal mit einer kräftigen Brotzeit. Bei volkstßmlicher Musik verbringen wir einen gemßtlichen Abend zusammen.

FOBHQ>KABOBIIELOK?>EKŒ>IPQ>QFLKª>KABO†BOJI>RCPBFI?>EK

>PQPQ_QQBÂŚ>Cg

>FPQBKLV HK-Werbung

DONNERSTAG, 29.1.2009 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. ZurĂźck Ăźber Christlessee nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 30.1.2009 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus nach Bolsterlang. Mit der HĂśrnerKleinkabinenbahn zum Horngrat. Von dort Schneewanderung mit Einkehr in ca. 1500 m HĂśhe. Ăœber Schwabenhaus zurĂźck zur Bergstation. RĂźckfahrt mit der Bergbahn und dem Bus nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca.16.30 Uhr, reine Gehzeit 2,5 – 3,0 Std. Bei schlechter Witterung Wanderung durch die Breitachklamm.

11

LLIWE>RPJFQP@EpKBOLKKBKQBOO>PPBJFQQBKFKABO>QRO LMOgPHF>KLAA>OÂłP@EFOJ?>O

ORTSFĂœHRUNGEN MONTAG, 29. DEZEMBER, 5./12./19. UND 26. JANUAR 14.00 Uhr: OrtsfĂźhrung durch Oberstdorf. Historische und touristische SehenswĂźrdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std.

LIID_RBO v@EB—E>RPDBJ>@EQB R@EBK—FP?B@EBOÂ’Â’Â’ LFAB>ICvO>JFIFBKÂŚRKABQOFB?PCBFBOK LARO@EDBEBKASLKÂ’ÂˆÂˆÂŚ‡’ˆˆEOT>OJB v@EB ÂŞPM_QBO>RCKCO>DBÂŤ LFJFKQBOHBFKREBQ>DÂŚ>OHMI_QWB>J>RP LBIÂ’ÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ†ÂˆÂˆÂ…Â‚Â‚ÂŚTTTÂ’D>PQPQ>BQQBÂŚC>FPQBKLVÂ’AB


12

OBERSTDORF

MAGAZIN

LANGLAUF-SCHNUPPERSTUNDE DIENSTAG, 23. UND 30. DEZEMBER „KLASSIK“ FREITAG, 26. DEZEMBER, 2./9./16./23. UND 30. JANUAR „SKATING“ MITTWOCH, 7./14./21. UND 28. JANUAR „KLASSIK“ Treffpunkt: 17.00 Uhr Langlaufstadion Ried; Unkostenbeitrag: R 15,00; Dauer: 1 Stunde; Anmeldung: Oberstdorf Haus, TouristInformation, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: am Vortag um 18.00 Uhr. Die 1 km lange Nachtloipe im Langlaufstadion Ried wird an 3 Tagen die Woche von 17 bis 20 Uhr beleuchtet. Das Schnupperangebot für Gäste und Einheimische wird von den Oberstdorfer Skischulen angeboten. Die Leistung der jeweiligen Skischule umfasst: den Verleih von Ski, Schuhen, Stöcken sowie die professionelle Anleitung.

FASZINATION SCHNEESCHUHTOUR MITTWOCH, 24. UND 31. DEZEMBER, 7./14./21. UND 28. JANUAR Treffpunkt: 10.00 Uhr Langlaufstadion Ried (Funktionsgebäude); Unkostenbeitrag: R 29,00 inkl. Leihmaterial; Tour und Dauer: Burgstall oder Hochleite, ca. 2 – 4 Stunden; Mindestteilnahme: 5 Personen; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: am Vortag um 15.00 Uhr. In tief verschneiter Landschaft ziehen wir unsere Spur und erleben die beeindruckende Stille des Bergwinters. Lassen Sie sich davon verzaubern und lernen dabei gleichzeitig die richtigen Techniken, einiges zum Thema Sicherheit und dem Tier- und Naturschutz in den Allgäuer Alpen.

KINDERFERIENPROGRAMM Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferienprogramm gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen unten angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich und das Café am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte evtl. Programmänderungen! MONTAG, 29. DEZEMBER 16.30 Uhr: Laternen-/Fackelwanderung (findet nur bei trockenem Wetter statt!). Ende: ca. 19.00 Uhr; Unkostenbeitrag: Kinder R 2,50 und etwas Taschengeld für ein Getränk, Erwachsene R 5,00. Wir wandern durch hoffentlich verschneite Wiesen mit anschl. Einkehr. Auch eure Eltern sind hierzu herzlich eingeladen. Bitte zieht euch warm an. DIENSTAG, 30. DEZEMBER 14.00 Uhr: Heu basteln. Rückkehr: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 2,50. Wir lernen, wie man mit Heu bastelt. Je nach Alter könnt ihr Herzen, Tiere oder andere lustige Dinge aus Heu binden. FREITAG, 2. JANUAR 10.00 Uhr: T-Shirt gestalten. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 2,50. Heute bemalen wir unser eigenes T-Shirt. Ihr könnt nach Lust und Laune entscheiden, wie euer selbst kreiertes T-Shirt aussehen soll. Die weißen T-Shirts bekommt ihr von uns. MONTAG, 5. JANUAR 10.00 Uhr: Töpfern. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 3,00; Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Kinder. Heute werden wir Figuren, Gebilde oder schöne Türschilder aus Ton formen und gestalten.

AKTIVDORF

MITTWOCH, 7. JANUAR 14.00 Uhr: Besuch im Heimatmuseum. Rückkehr: ca. 15.30 Uhr; Eintrittspreis: R 1,–. Interessantes und Märchenhaftes gibt es im Heimatmuseum zu entdecken. FREITAG, 9. JANUAR 10.00 Uhr: Sommerrodelbahn. Rückkehr: ca. 13.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 6,00 für drei Fahrten (und etwas Geld für den Linienbus). Heute sausen wir mit dem „Alpine Coaster“ die spannende Abfahrt hinunter. Die eingebauten „Wellenstrecken“ und „Jumps“ steigern den Nervenkitzel. Zieh dich warm an!

Es ist soweit, der Nordi-Club ist nun vom 22.12.2008 bis 10.1.2009 ganztags mit Leben erfüllt. Tourismus Oberstdorf bietet montags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr Kinderbetreuung an. Jacqueline StrohbachMeyke, Diplom-Pädagogin, kümmert sich in dieser Zeit um die Kleinen. Willkommen sind alle Kinder im Alter bis 12 Jahren. Gebucht werden kann die Betreuung halbtags, ganztags oder auch stundenweise, direkt vor Ort oder per Voranmeldung. Die Betreuung halbtags kostet 12,00 R, ganztags 22,00 R. Dazu gibt es 1,50 R Ermäßigung mit der Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card. Anmeldung & Information unter Tel. 08322/700-115.

MUSEUMSFÜHRUNG DIENSTAG, 30. DEZEMBER, 13./20. UND 27. JANUAR 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf.

FÜR BESONDERE LEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEICHEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50 km, 200 km, 400 km, 700 km, 1000 km, 2000 km und sogar für 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEICHEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an 3 Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu 3 Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu 5 Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEICHEN Wir zeichnen Sie für 50 km, 250 km, 500 km und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.


AKTIVDORF

13

„EIS-GALA“ MIT WELTUND EUROPAMEISTERN Dienstag, 30. Dezember, 20 Uhr, im Eissportzentrum Seit Jahrzehnten zählt es in Oberstdorf zur Tradition, dass um den Jahreswechsel weltbekannte Eiskunstläufer ihr Können demonstrieren. Waren es früher der einheimische Eissportclub Oberstdorf (ECO) oder die Deutsche Eislauf-Union (DEU), die als Veranstalter auftraten, hat sich in den vergangenen Jahren der ehemalige deutsche Eiskunstlaufmeister und Fernsehmoderator Daniel Weiss als Organisator und Moderator der „Eis-Gala“ bestens empfohlen. Daniel Weiss kennt das Oberstdorfer Eissportzentrum aus eigener Erfahrung, hatte er doch hier ständig trainiert und auch im Internat gelebt. Nun hat er auch für die aktuelle Eis-Gala hervorragende Weltspitzenkräfte gewinnen können. So die amtierenden PaarlaufWeltmeister aus Chemnitz, Aljona Savchenko/Robin Szolkowy, die erst bei der vergangenen Nebelhorn-Trophy auf gleichem Eis so hervorragend zu überzeugen wussten. Als dreimalige Weltmeister im Paarlaufen wird das chinesische Paar Xue Shen/Honbo Zhao zu bewundern sein. Aus Russland kommen die Europameister im Eistanzen Oksana Domnina/Maxim Shabalin. Großen Eiskunstlaufsport wird auch der Weltmeister Todd Eldrege aus den USA aufs Eis zaubern. Unterhaltung und Können bringen die Paarlaufakrobaten Fiona Zaldua/Dmitri Sukhanov aus England und der ukrainische Eisakrobat Sergei Yakimenko ins Programm. Das hervorragende Programm vervollständigen u. a. die kanadische Meisterin und Finalistin des Grand Prix 2008 Joannie Rochetto, die italienischen Meister im Eistanzen Federica Faiella/ Massimo Scali und mit Hula-Hoop on Ice Violette Afanasieva und Pete Dack (Russland, Kanada).

Karten zur Eisgala am 30. Dezember 2008 gibt es in der Touristinformation Oberstdorf (Tel. 08322/700290) und im Oberstdorfer Eissportzentrum (Tel. 08322/700530).

Die amtierenden Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko/Robin Szolkowy.


14

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

JUBILÄUMSFEIER ZUM ZUSCHAUEN UND MITMACHEN Eisstadion Oberstdorf begeht am 3. Januar 50-jähriges Bestehen Auf ein 50-jähriges Bestehen kann das Eisstadion in Oberstdorf zurückblicken. Einst als allein stehende Arena, dann mit Hotelund Gaststättenbetrieb erbaut, folgte Ende der 70er-Jahre der Um- und Neubau mit den beiden anderen Hallen sowie Funktionsgebäuden, sodass die gesamte Eisarena seit Anfang der 80er-Jahre als eine der „schönsten und zweckmäßigsten“ auf der Welt zu betrachten ist. Die Anlage hat dazu beigetragen, das der Name Oberstdorf mit der nationalen und internationalen Geschichte des Eissportes aufs Engste verbunden bleibt. Die internationale Eiskunstlauf-Elite war zum Training ständig am Fuße des Nebelhorns zu Gast. Aber auch andere nationale und internationale Spitzenkräfte gaben sich die Ehre, bei großen internationalen Schaulaufveranstaltungen sahen zigtausende von Zuschauern die besten Kufenkönner der Welt, alle Olympiasieger und Weltmeister gaben sich in Oberstdorf ein Stelldichein. Im Eishockey fanden viele große internationale Clubbegegnungen und auch Länderspiele statt, hier wurde der Curlingsport für Deutschland aus der Taufe gehoben, der größte Eiskunstlauf-Wettbewerb des Sommers, die Nebelhorn-Trophy, wird seit 40 Jahren abgewickelt. Dreimal standen hier schon Junioren-Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften auf dem Programm, Welt- und Europameisterschaften im Curling und europäische Titelkämpfe im Shorttrack wurden durchgeführt. Viele nationale und internationale Eiskunstlaufkräfte trainierten hier und schufen damit Voraussetzungen für ihre großartigen Erfolge bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften, darunter auch der Einheimische Norbert Schramm als zweimaliger Europa- und Vizeweltmeister. Benutzt wurden die Hallen auch zu Messen und Ausstellungen, Konzerten und Unterhaltungsveranstaltungen. Bei beiden Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 und 2005 war im Eisstadion das Pressezentrum „beheimatet“. Mit einer „feier & eis“ wird das 50-jährige Jubiläum am Samstag,

dem 3. Januar begangen. „Wir wollen die Vielfalt der Möglichkeiten aufzeigen, die hier oben passieren und auf die Einrichtung aufmerksam machen. Es darf dann jeder Besucher selbst aktiv werden und die eissportlichen Möglichkeiten der Arena in vielerlei Beziehungen ausprobieren“, so Sportstättenleiter Hans-Peter Jokschat. Zu einem besonderen Höhepunkt dürfte die Interviewund Autogrammstande mit der Paarlauf-Weltmeisterin Marika Kilius, dem einheimischen zweimaligen Vizewelt- und Europameister Norbert Schramm und der jetzt in Oberstdorf lebenden Deutschen Meisterin Annette Dytrt werden. ich

DAS PROGRAMM FÜR DIESEN JUBILÄUMSTAG: 11.30 Uhr: Feierlicher Auftakt mit der Musikkapelle Oberstdorf am Marktplatz mit Zug zum Eisstadion 12.00 Uhr: Beginn „feier & eis“ mit Hüpfburg, Kistenklettern, Riesen-Kletterwand, Kinderschminken, Mattenrutschen, Tombola, Eislaufen, Eisstockschießen u.v.m. 14.30 Uhr: Show-Demonstrationen, in Halle 1 Curling und Shorttrack, anschließend Workshop zum Selbstausprobieren, mach mit bei „Das große Eis-Quiz“ 15.30 Uhr: Shorttrack Eisschnelllauf-Rennen in Halle 1 16.30 Uhr: Interviews und Autogrammstunde mit Marika Kilius, Norbert Schramm und Annette Dytrt 17.00 Uhr: Show-Demonstrationen, in Halle 1 Eishockey + Eiskunstlauf „EC Oberstdorf Eisshow“ mit der Kindergruppe. Mach mit bei „Das große Eis-Quiz“ – anschließend Workshops in Eishockey + Eiskunstlauf zum Selbstausprobieren in Halle 1 17.45 Uhr: Auslosung „Das große Eis-Quiz“ im Foyer 18.00 Uhr: Kinder-Disco on Ice in Halle 1 19.00 Uhr: Ende „feier und eis“

Zu den Ehrengästen der Jubiläumsfeier gehören Marika Kilius (hier mit Partner Hans Jürgen Bäumler) und der Einheimische Norbert Schramm, zweimaliger Europa- und Vizeweltmeister.


AKTIVDORF

15

FASZINIERENDES EISSPEKTAKEL FĂœR DIE GANZE FAMILIE „Moscow Circus on Ice“ gastiert am 5. Januar um 20 Uhr Nach der erfolgreichen Deutschlandpremiere im Friedrichstadtpalast Berlin, sowie den erfolgreichen Tourneen in den Jahren 2005 bis 2008, die von der Presse und dem Publikum begeistert aufgenommen wurden, begibt sich der „Moscow Circus on Ice“ aufgrund einer auĂ&#x;erordentlichen Nachfrage erneut auf groĂ&#x;e Tournee in mehr als 100 Städte Europas. Mit dabei ist zum zweiten Mal am Montag, dem 5. Januar, um 20 Uhr auch das Oberstdorfer Eissportzentrum. Das atemberaubende Programm des Moskauer Zirkus auf Eis ist ein faszinierendes Eis-Spektakel fĂźr die ganze Familie. Eine Show fĂźr GroĂ&#x; und Klein, in der in einzigartiger Form die Kunst des Eislaufens mit dem Facettenreichtum eines groĂ&#x;artigen traditionellen russischen Zirkusprogramms kombiniert wird. Der schnelle Wechsel von Nummern verschiedener Genres, schwindelerregende KunststĂźcke, Jugendlichkeit, Professionalismus und die Emotionalität einzigartiger Artisten erschaffen ein wahrhaft magisches Schauspiel. Jeder der Artisten begann seine kĂźnstlerische Karriere auf unterschiedliche Art und Weise: es gibt hier professionelle Eiskunstläufer, Absolventen der Zirkus-Akademie und AbkĂśmmlinge groĂ&#x;er Zirkusdynastien. Die Reverenzen der Show sind Ăźberwältigend: „Sensationell“, „brillant“, „zirzensische HĂśchstleistungen“, „facettenreiches Spektakel“, „mitreiĂ&#x;ende Präsentation“ und „Die spektakulärste und schĂśnste Show der Welt“, schrieben die groĂ&#x;en deutschen Zeitungen. Karten zur Show gibt es in der Kurverwaltung Oberstdorf (Tel. 08322/700290) und im Oberstdorfer Eissportzentrum (Tel. 08322/700530). Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr.

SPARKASSE ALLGÄU FÖRDERT LANGLAUFNACHWUCHS DES SC OBERSTDORF Die Sparkasse Allgäu unterstßtzte die Langlauf-Abteilung des Skiclubs 1906 Oberstdorf e.V. mit 850 Euro. Dafßr wurden Skiroller fßr die Nachwuchsarbeit angeschafft. Derzeit trainieren rund 100 Kinder, Schßler und Jugendliche beim SC Oberstdorf, Abteilung Langlauf. Auf dem Foto bei der Scheckßbergabe von links: Hans Lohr (Sportwart Langlauf), Stefan Haberstock (Sparkasse Allgäu) und Willi Geiger (stellvertretender Vorsitzender).

FWWBOF>ÂŚFP@>Cg

BKFB[BKFB FWW> ÂŞ>?‚—‡ˆÂ?—

>PQ>— >I>QBRKA FPŒMBŒ WF>IFQ_QBK

QO>[BKSBOH>RC

KPB F Q L F Q F A O> >EOBK ‚ ƒ

>RPBFDBKBO OL[ O L[B L [B R RP  RPT PT T>EI >EEII>K > >K > KFP FP FFPPM PPM PMBW MBW BWF> B F>IFIIFQ_QBK F> FQ_ Q_QB QBK QBK BOPQBIIRKDÂ’ PQPQO>[B€ˆ—†…ƒ„?BOPQALOCÂŚBIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡ÂƒÂ‡Â Â‡Â‚


OBERSTDORF

MAGAZIN

HK-Werbung - Bild: SchĂśffel

LMBOIBFE“

>@BŒ—RKŒ—IIOLRKAŒŽ>PV@>OSBO— KLT?L>OAP—KLT?L>OAP@EREB— HFP@EREB—

ŒHF—LABIŽRKPHF

?BOPQALOCBOMLOQTBOHPQ>QQ“ LLQ]QQFKDCvOJ>UFJ>IBK LJCLOQ ARO@EKM>PPBKSLKHFP@EREBK— HFŒŽKLT?L>OAPBOSF@B’’’

R QL K Â? J O B F @ E B B A FQ QWRBO P DR >R >J



QOLIWHFP@EREBK>@E >[ O>C@EIFQQP@EREBK>@E >[

B?BIELOKPQOÂ’Â Â >

†…ƒ„?BOPQALOC BIBCLKÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ‡Â†Â Â Â PMLOQÂľ?ORQP@EBOÂ’ABĂžTTTÂ’?ORQP@EBOÂ’AB

Spezialitäten aus gut bßrgerlich griechischer Kßche



Reservierungen erbeten Alle Gerichte auch zum Mitnehmen

†…ƒ„ÂŚKABKBKKFPMI_QWBK BIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡Â„ˆˆ

Herzlichmen ! willkom

>OJB v@EBSLK Â’Â ÂˆÂŚ‚’ˆˆEO RKAÂ…Â’Â ÂˆÂŚÂ€’ˆˆEO O>AFQFLKPBFQ†„ƒ RC EOBKBPR@E COBRQPF@E >JFIFB _DBOÂ’

Inh. Fam. Leontidu NebelhornstraĂ&#x;e 5 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322 / 1316

Ă–ffnungszeiten: Mo - So 1100 - 2330 Uhr Kein Ruhetag

Besuchen Sie die Veranstaltungen! Dieses Programm wurde zum 10. Dezember 2008 zusammengestellt. Es enthält alle Veranstaltungen, die bis dahin bekannt waren. Änderungen und Ergänzungen sind mÜglich.

HK-Werbung

16

Fachgerechte Pege fßr Hunde und Katzen Waschen - Schneiden Scheren - Trimmen

Stunden-Betreuung Hilfe bei Erziehungsfragen

Sigrid Gorke BahnhofstraĂ&#x;e 25 87527 SONTHOFEN Telefon 08321-619964 Mobil 0172-8676790 info@hundesalon-sonthofen.de www.hundesalon-sonthofen.de

BPQPQO>[B…Œ‡ †…ƒ„?BOPQALOC

FQQBOPQO>[B †…„€‡vPPBK

Mode zum verlieben


VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

17

  WĂśchentlich  †’ÂƒÂŚÂ‡Â’ÂˆÂˆ ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚ€’ˆˆ

@ETFJJHROPÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 55,- â‚Ź

’ˆˆ

FBOI_KABOC>EOQ ins FĂźrstentum Liechtenstein nach Vaduz Treffpunkt: Busbahnhof - Telefon: 08322/4811

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

@EKRMMBOHROPÂŚzum Ausprobieren ideal fĂźr Einsteiger und kreative Laien Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH mit Animateurin Frau Barbara Schuch

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch.

Â‚Â’Â€ÂƒÂŚƒ’ˆ

@ETFJJHROPÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 55,- â‚Ź

†’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0 ÂˆÂ’Â€ÂƒÂŚˆ’ƒˆ

LPQBKILPBPNR>GLDDFKD mit Animateurin Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ˆ’ ˆ

_PQB?BDOv[RKD

ˆ’ ˆ

Oberstdorf Haus - Info-Telefon: 08322 700-127 _PQB?BDOv[RKDfßr unsere Tiefenbacher Gäste Alpenrose Tiefenbach

Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH

mit Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ„’ˆˆ OQPCvEORKDÂŚhistorische und touristische SehenswĂźrdigkeiten in Oberstdorf Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Info-Telefon: 08322 700 127 †’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

†’ ˆ

BOLKFH>RKA F@E>BI>JRPFWFBOBK

‡’ ˆ

O>RBK]QKBPPÂŚGrundschul-Turnhalle

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof †’ ˆ

Hotel Traube, Hauptstr. 6 - Info: 08322 809940  Â‡Â’Â ÂˆÂŚ‚’ ˆ

LOAF@>IHFKD- Frei in der Natur bewegen Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Info-Telefon: 08322 700-127

ˆ’ˆˆ

>IAPM>WFBOD>KDmit EnergieĂźbungen Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

ˆ’ˆˆ

ˆ’ ˆ

’ˆˆ

>QFKgBmit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus KBODFBMI>QWÂŚvEORKDmit Qi Gong Lehrer Wolfgang Hotel Waldesruhe, Treffpunkt: Eingang Restaurant Info-Telefon: 08322 601-0

ÂœFLKD>RCABJKBODFBMI>QW›Œ Entspannung mit Wolfgang (ab 7.1.2009) Hotel Waldesruhe, Treffp.: Eingang Restaurant Info-Telefon und Anmeldung: 08322 601-0

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch. einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH mit Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

 ’ˆˆ

RP^RDPC>EOQFKP>KKEBFJBO>I

…’ˆˆ

mit Pferdeschlitten durch‘s Vilstal Treffpunkt: Busbahnhof - Telefon: 08322/4811 >QEÂ’ RODLQQBPAFBKPQÂŚKath. Pfarrkirche

†’ ˆ

BOLKFH>RKA F@E>BI>JRPFWFBOBK Hotel Traube, Hauptstr. 6

Â†Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â Âˆ

FP@EJRPFHJFQBOOK pIIBO

€ˆ’ ˆ

Hotel Filser, im Restaurant ÂœBFIBKABQBFKB›ŒVortrag von Frau Karin M. Musch - 1. Edelstein-Therapeutin im Allgäu Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-160

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch. einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

ÂœIID_RK>E›Œ>QROÂŚRKA >KAP@E>CQPBOHRKARKD Oberstdorfers Natur und Landschaft auf der Spur Oberstdorf und die Region, Treffpunkte variieren Info-Telefon: 0160 98939467

Hotel Traube, Hauptstr. 6

  Â‡Â’Â ÂˆÂŚ’ˆˆ

LI]JRPFWFBOQ>RCPBFKBO>OJLKFB


OBERSTDORF

VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

MAGAZIN

Eissportzentrum Oberstdorf

www.mediavia.de

18

  WĂśchentlich

WIR MACHEN DAS BESTE EIS! ... fĂźr aktiven Freizeitgenuss und Profisport 2 täglich Publikumslauf von 10.30 – 12.00 und 14.30 –    !) 2 "!*!$"++*!,! 2 )"&"&  "&+)&+"'&$) ("+0&*(')+$) 2 +"'&$ ,& "&+)&+"'&$ ++ .) "*#,&*+$, "*!'#/ ,)$"&  !')+ )# 2 "* *+'#*!"4&6))%&&2 &'')$++)&$ 2 ) %"+,& -'&" ) &*+$$($5+0&2 "'*#,&*+,)&+

@ETFJJHROPÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 55 †’ÂƒÂŚÂ‡Â’ÂˆÂˆ Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Â‡Â’Â ÂˆÂŚ’ˆˆ

Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Info-Telefon: 08322 700-127 (ab 8.1.2009) Â‡Â’Â ÂˆÂŚ’ˆˆ

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚ€’ ˆ

IID_RW>R?BOÂŚErleben Sie die Kraft der Berge und gehen Sie auf Entdeckungsreise! Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch. einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

ˆ’ ˆ

>QFKgBmit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus (auĂ&#x;er 1.1.2009)

ˆ’ ˆ

’ˆˆ

NEUERĂ–FFNUNG Wir sind umgezogen vom SchĂźtzenhaus zum „Platzl“ und mĂśchten uns nach vier schĂśnen Jahren hiermit bei allen Gästen und Einheimischen fĂźr Ihre Treue bedanken. Ab dieser Wintersaison kĂśnnen Sie uns im Restaurant „Am Platzl“ in der Nebelhornstr. 49 wiederďŹ nden. Wir freuen uns, wenn wir Sie auch dort als unsere Gäste begrĂźĂ&#x;en dĂźrfen.

Am Platzl Restaurant . CafĂŠ

Durchgehend warme KĂźche von 11 - 22 Uhr - Montag Ruhetag GroĂ&#x;e Auswahl an Gerichten vom Schwein, Rind Ăźber Pute, Wild-, Fisch- und Nudelgerichte sowie groĂ&#x;e frische Salatteller Täglich wechselnde Kuchenspezialitäten

Wir haben noch Preise da lacht der Geldbeutel!

An

er Silvefeshtlen emp ser wir un

e3 - Gänuge. Meenrständlich

GemĂźtliche Theke / Pilsbar Weihnachten und Silvester geĂśffnet

Selbstv ie auch aus S kÜnnen reichhaltigen unserer arte wählen. Speisek g rvierun Um Reseebeten. wird g

RP^RDPC>EOQWRABK pKFDPP@EIpPPBOK BRP@ET>KPQBFKRKALEBKP@ET>KD>R Treffpunkt: Busbahnhof - Telefon: 08322/4811 KBODFBMI>QWÂŚvEORKDmit Qi Gong Lehrer Wolfgang Hotel Waldesruhe, Treffpunkt: Eingang Restaurant Info-Telefon: 08322 601-0

Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH

mit Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ„’ ˆ ÂœKBODFBRKA O>CQFJIIQ>D›ŒSeminar zum Thema Energie aufbauen und Stress abbauen Hotel Waldesruhe - Info und Anmeldung bis zum Vortrag 17 Uhr unter Tel.: 08322/601-0 …’ˆˆ

FO@EBKCvEORKD mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Kath. Pfarrkirche - (ab 8.1.2009)

†’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

‡’ ˆ

@EREMI>QQBIKÂŚHotel Traube, Hauptstr. 6 IMBKI_KAFP@EBO RPFH>KQBK>?BKA

NebelhornstraĂ&#x;e 49 - Telefon (08322) 606288 (Orts-Bushaltestelle „Kohlplätzle“)

ÂœOvEPQv@HCvO BF?RKABBIB›Œdie BrĂźckebauer laden ein miteinander zu frĂźhstĂźcken Evang. Gemeindehaus - (ab 8.1.2009)

Tel.: +49 - 915-0, Fax: 915-111, 87561 Oberstdorf Tel.: +49 (0) 83 22-700 500 RoĂ&#x;bichlstr. 2-6 , 87561 Oberstdorf +49 2222 - 700 500, Fax:700 700530, 511,RoĂ&#x;bichlstr. RoĂ&#x;bichlstr.2-6, 2-6, 87561 Oberstdorf Tel.: +49 (0)(0) 8383 5-0,oder Fax: 700-511, RoĂ&#x;bichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf info@oberstdorf-sport.de, www.oberstdorf-sport.de www.oberstdorf-sport.de info@oberstdorf-sport.de, www.oberstdorf-sport.de info@oberstdorf-sport.de, info@oberstdorf-sport.de, www.oberstdorf-sport.de

LOAF@>IHFKD- Frei in der Natur bewegen

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof ‡’ ˆ

mit Hubert Weber (ab 8.1.2009) Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908


VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

  Â‡Â’Â ÂˆÂŚ‚’ ˆ

ÂœIID_RK>E›Œ>QROCvEORKDÂŚKleine Tour Entdeckungstour im SĂźden von Oberstdorf Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Info-Telefon: 0160 98939467 - (ab 2.1.2009)

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch. einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

ˆ’ ˆ

>QFKgBmit Robert Kucharski am Klavier

Oberstdorf Haus (auĂ&#x;er 16.1.2009)

Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH

mit unserer Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Â‚Â’Â€ÂƒÂŚƒ’ˆ @ETFJJHROPÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 55,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 „’ ˆ

ÂœFLKD>RCABJKBODFBMI>QW›Œ Entspannung mit Wolfgang Hotel Waldesruhe, Treffp.: Eingang Restaurant Info-Telefon und Anmeldung: 08322 601-0

…’ˆˆ

19

  ˆ’ˆˆ

>IAPM>WFBOD>KDmit Qi Gong Lehrer Wolfgang Hotel Waldesruhe, Treffpunkt: Eingang Restaurant Info-Telefon: 08322 601-0

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch. einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

ˆ’ ˆ

>QFKgBmit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus (ab 3.1.2009)

ˆ’ ˆ

vKCQFDBOBF[TROPQCOvEP@ELMMBK

’ˆˆ

mit Hausmusik - Hotel Traube, Hauptstr. 6 KBODFBMI>QWÂŚvEORKDmit Qi Gong Lehrer Wolfgang Hotel Waldesruhe, Treffpunkt: Eingang Restaurant Info-Telefon: 08322 601-0

†’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

†’ ˆ

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof QR?BKJRPFHÂŚHotel Traube, Hauptstr. 6

Â†Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â Âˆ

FP@EJRPFHJFQBOOK R@E>OPHFÂŚ

>QEÂ’ RODLQQBPAFBKPQ

Hotel Filser, im Restaurant

mit Pater Peter Wagner SAC - Kath. Pfarrkirche †’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Â†Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â Âˆ

FP@EJRPFHJFQBOOK pIIBO

‡’ˆˆ

Hotel Filser, im Restaurant >RPJRPFHÂŚHotel Traube , Hauptstr. 6

 ‡’ ˆ

>JFIFBKQ>D

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’ÂˆÂˆ

RKPQ>RPPQBIIRKDAusstellung der Werke versch.

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 einheimischer KĂźnstler (noch bis 15.1.2009) Hotel Mohren, Kreativ-Atelier - Info-Tel.: 08322 912-0

ˆ’ ˆ

ˆ’ ˆ

>QFKgBmit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus (ab 4.1.2009) vKCQFDBOBF[TROPQCOvEP@ELMMBK mit Hausmusik - Hotel Traube, Hauptstr. 6

†’ˆˆ

_JJBOP@ELMMBKJFQ>RPJRPFH

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

†’ ˆ

KAOB>RKA >QE>OFK>JRPFWFBOBK>RCABO QBFOFP@EBKÂŚHotel Traube, Hauptstr. 6 vKCQFDBRKAEBFJ>QIF@EBFQEBOHI_KDB

‡’ˆˆ

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

STRESSFREIES SHOPPING An zwei langen Einkaufstagen kÜnnen Einheimische und Gäste in Oberstdorf ausgiebig bummeln, schauen und kaufen. Am 27. Dezember und am 3. Januar werden viele Oberstdorfer Einzelhändler ihre Geschäfte von 9.30 bis 18 Uhr geÜffnet haben. Einladende Dekorationen wie das Windlicht vor der

LadentĂźre oder die Kerze im Schaufenster sollen die Kunden fĂźrs stressfreie Shopping gewinnen. Mit dieser Aktion will der Verein „Oberstdorf Aktiv e.V.“ an diesen stark frequentierten Wochenenden mit kundenfreundlichen LadenĂśffnungszeiten ein Zeichen setzen.


OBERSTDORF

MAGAZIN

// Neue Skischule Oberstdorf // ...dem Erlebnis auf der Spur!

ZentralbĂźro An der Nebelhornbahn OststraĂ&#x;e 39 87561 Oberstdorf

Tel: 08322 / 2737 Fax: 08322 / 6223 BĂźro und Verleih

Test-, Verleih- und Servicecenter nähe ZentralbĂźro Tel: 08322 / 3372 NebelhornstraĂ&#x;e 61 BĂźro und Verleih BĂźro/Verleih SĂśllereck direkt an der Talstation

Tel: 08322 / 5154 BĂźro und Verleih

Skischulleitung: Konni Eggensberger staatl. geprĂźfter Skilehrer, viele Jahre Mitglied im Ausbilderteam der Deutschen Berufsskilehrer

Alpin - Snowboard - Langlauf

Gruppen - Kleingruppen und Privatkurse - Carving - Freeride - Telemark - Nordic Walking Schneeschuhwandern - Firmen-Events (verschiedene Schneesportarten kombinierbar) - SchulausflĂźge

Test-, Verleih- Servicecenter www.neue-skischule-oberstdorf.de

Kinderskischule mit SĂślli-Hasi-Club info@neue-skischule-oberstdorf.de

?BOPQALOCBO Alle Biere hausgebraut

Dampf Bier

Brauerei

täglich frische Haxen iBrauere g n u r fßh hr Mo 17 Urs.) e (ab 10 P

C. Venzky Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf (neben dem Bahnhof) Tel. (08322) 8908 - Fax (08322) 8877 www. dampfbierbrauerei.de - post@dampfbierbrauerei.de

Hier ist immer was los ! HK-Werbung, Immenstadt

20

Montag 17.45 Uhr Dienstag - Samstag 19.30 Uhr

LIVE-MUSIK tägl. wechselnde Gruppen (u.a. Widdersteiner, Alpenstarkstrom, Goldberg-Musikanten, Hubert Weber und... und... und...)

Unsere „bierigen“ Gerichte täglich von 11.00 - 21.30 Uhr Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genieĂ&#x;en Sie in einzigartiger Atmosphäre.

Täglich wechselnde Hausschmankerln Lederbekleidung - Landhausmode auch fßr Personal im Gastro-Bereich

Harmonie-Leder

Hier werden Musiker und Mitarbeiter

ausgestattet von...

Telefon 08322-4116 WeststraĂ&#x;e 7-9, Oberstdorf


VERANSTALTUNGEN 23.12. - 28.12.2008

21

€ƒ’€’

BPQDLQQBPAFBKPQ

 mit weihnachtlichen Chorsätzen ‡’ ˆ Kath. Pfarrkirche

 

„’ˆˆ ‡’ˆˆ

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus >UBKBPPBK

‡’ˆˆ

BFEK>@EQIF@EB?BKAJBPPB

Restaurant Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930 mit den Schedler FĂśhla und Hausmusik Kath. Pfarrkirche

23. Dez. 2008 - 31. Jan. 2009 €ˆ’ˆˆ

BFEK>@EQPHLKWBOQ der Musikkapelle SchĂśllang, Ltg. Manfred Waltner Schelchwangsaal, Ortsteil SchĂśllang Info-Tel.: 08326 291

 

€ ’€’

BPRKAEBFQPSLOQO>DŒ„Kampf gegen

  ‡’ˆˆ

die Krankheit oder Bereitschaft zur Gesundheit?“ Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ’ƒ

QBJRKABTBDRKD

€ˆ’ˆˆ

Solisten, Chor und Orchester der Christuskirche Ltg.: Kantor Johannes BĂśckler - Ev. Christuskirche Info-Telefon: 08322 6069361 €ˆ’ˆˆ

LKWBOQ>J>@EJFQQ>DÂŚMelodien zum Advent mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus

„’ ˆ

QR?BKJRPFH>J >JFKCBRBO

mit GlĂźhwein und Familie MĂśller, Kosten 5,--/Pers. Hotel Filser - Info-Telefon: 08322 7080

‡’ ˆ

IMBKÂŚLTBOJFQ Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

Kartenvorverkauf: Tourist-Info 08322 700-290 und Tourismuszentrum Tiefenbach 08322 700-800

€„’€’

BPQDLQQBPAFBKPQ

  ‡’ˆˆ

mit Pfarrer Peter Guggenberger Kath. Pfarrkirche

‡’ ˆ

RPF@>IÂŚLOMLO>QFLKÂŚBPQLC RPF@>IP Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

QBJRKABTBDRKD Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel.: 08322 6449

€ˆ’ˆˆ

’’>@E“BFEK>@EQPLO>QLOFRJ Einfßhrungsvortrag von Michael Frank Meier Evang. Gemeindehaus

€‚’€’

LKWBOQ>JBFIFDBK?BKAŒ„Melodien unter‘m

 ƒ’ ˆ

Christbaum“ u.a. mit dem Bläserensemble „Vollgas Brass“ und der Stubenmusik „D‘Kiehbeargar“ Oberstdorf Haus

…’ˆˆ

EOFPQSBPMBOÂŞIÂ’ BPPBÂŤ

€…’€’

BPRKAEBFQPSLOQO>D

  ‡’ˆˆ

„Das Bad Herrenalber Modell“ Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

‡’ ˆ

QFJJRKDÂŽ>RAFJFQABKFAABOPQBFKBOK Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

ÂœLHIFKDQ™P?BFFP›ŒOBFQ>@EQ>IBOBFJ>Q>?BKA Mitwirkende: Breitachtaler Jolar, Schuhplattlergruppe, Breitachtaler Kirbemuseg, Winkelfehla ... Alpenrose Tiefenbach

€ˆ’ˆˆ

BFEK>@EQPCBFBO Hotel Traube, Hauptstr. 6 - Info: 08322 809940

†’ ˆ

BFEK>@EQBKBOIB?BKÂŚFeiern Sie Weihnachten mit uns! - Weihnachtliches Unterhaltungsprogramm SĂźdtiroler Sonnenkeller - Info-Tel.: 08322 3140

€’ ˆ

Â’EOFPQJBQQBmit Pfarrer Peter Guggenberger

ÂœRBQEIBEBJDB?LOBK› Volksmusik zur Weihnachtszeit - Kath. Pfarrkirche

mit der Musikkapelle Oberstdorf Kath. Pfarrkirche †’ ˆ

ÂœIB@EH>MOFLIBK›ŒO>PP>KAÂ… Blechbläserensemble „made in Germany“ Oberstdorf Haus - Info-Telefon: 08322 700-265

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Â‡Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â‚Âƒ

BFEK>@EQPHLKWBOQder Maxim Kowalew Don Kosaken - „Aus den Tiefen der russischen Seele“ Alpenrose Tiefenbach

Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel.: 08322 6449 „’ˆˆ

’’>@E“BFEK>@EQPLO>QLOFRJŒTeile 1-3,6

€†’€’Œ €‡’€’ Œ 

RCQ>HQPMOFKDBKABOƒ…’ KQÂ’FBOP@E>KWBKQLROKBB Die Vierschanzentournee ist fĂźr die Weltelite der Springer der erste Gradmesser einer langen und spannenden Wintersportsaison. Erdinger Arena Oberstdorf im Allgäu Info-Telefon: 08322 8090-100

Kath. Pfarrkirche €’ ˆ

EOFPQJBQQBFJ>@HBIP@EBFKfßr Mensch und Tier mit Gästepfarrer Helmut Leipold Hofmannsruh (Aufstieg 21.00 Uhr Parkpl. Mßhlenweg)

€ ’ ˆ

€ƒ’€’ €ˆ’ˆˆ

€†’€’ Œ €‡’€’

€’EOFPQJBQQBmit Pfr. Peter Guggenberger und Männergesangsverein Oberstdorf - Kath. Pfarrkirche

Maxim Kowalew Don Kosaken

Vierschanzentournee


OBERSTDORF

MAGAZIN

iches l d n u e r f n Fa milie Ha us !

(((

Tel. 08322/9693-0 - Fax 08322/8720 - Oberstdorf, direkt am Kurzentrum und Oberstdorf Therme HK-Werbung

K GemĂźtliches Restaurant mit Weinstuben K GroĂ&#x;e Garten- und Sonnenterrasse, durchgehend geĂśffnet, abends mit Kaminfeuer

K Gutes und Deftiges aus dem Allgäu: K K K K

GroĂ&#x;es Haxenessen donnerstags bei Live-Musik Sonntags braten wir fĂźr Sie frisch die Bauernente Trendgerichte mit frischen Kräutern und groĂ&#x;e Auswahl an Salaten FrĂźhstĂźck vom groĂ&#x;en Buffet Kein Ruhetag - Parkplatz am Haus Weinklause-Bar zum Essen... Feiern... Tanzen... (in der Saison mit Live-Band)

Sehen Sie einen Berg? Oder eine groĂ&#x;e Herausforderung?

wenn es um Ihre SchĂśnheit geht sind wir fĂźr Sie da. . Kompetente BERATUNG. . Exklusive PARFUMS. . Internationale KOSMETIK. . Edle ACCESSOIRES. . KOSMETIKSTUDIO und med. FuĂ&#x;pege.

www.bmw-ďŹ nk.de

22

'LH :HOW LVW ]XP (QWGHFNHQ GD 'HU QHXH %0: HU 7RXULQJ '\QDPLN (IIL]LHQ] XQG HLQ EHHLQGUXFNHQGHV 5DXPDQJHERW  GUHL 'LV]LSOLQHQ LQ GHQHQ GHU QHXH %0: HU 7RXULQJ VHL QHVJOHLFKHQ VXFKW -H  VWDUNH KRFKHIIL]LHQWH %HQ]LQ XQG 'LHVHOPRWRUHQ LQ 9HUELQGXQJ PLW HLQHP G\QDPLVFKHQ )DKUZHUN YHUVSUHFKHQ ,KQHQ )DKUIUHXGH SXU 0LW GHP RSWLRQDO HUKlOWOLFKHQ LQWHOOLJHQWHQ $OOUDGV\VWHP ['ULYH N|Q QHQ 6LH RSWLPDOH 7UDNWLRQ LQ MHGHU )DKUVLWXDWLRQ JHQLH‰HQ  HUVWPDOV DXFK LP %0: G ['ULYH GHP HIIL]LHQWHVWHQ 9LHU]\OLQGHU$ / / 5 $ ' VHLQHU .ODVVH 'DV VHULHQPl‰LJH %0: (IILFLHQW'\QDPLFV 7HFKQRORJLHSDNHW JDUDQWLHUW ]XGHP YRUELOGOLFKH %HVWZHUWH EHL 9HUEUDXFK XQG (PLVVLR QHQ 6LH VLQG EHUHLW GLH :HOW QHX ]X HQWGHFNHQ"

Oberstdorf, Ostst. 7 - Tel. 08322/8180

L @EKFQWBIM>O>ABÂŞ@>’€ˆSBOP@EFBABKB@EKFQWBIÂŤ LL—O—LÂŞ>?Â’’—‡’ ˆEO—PMFBIBKAFB LRKQ>FKÂŚTFKDBOP L J…’—€Â’RKA€†’’—‡’ ˆEO

BOAIJFQFQ>OOFPQPLODQCvOQFJJRKD

FOPFKAQ_DIF@ECvOFBA>Â’ EO@EJFBABÂŚB>J COBRQPF@E>RC EO LJJBKÂ’

)UHXGH DP )DKUHQ

JKDBICBIA„ LKQELCBKBOQO’€€ †…ƒˆ‡ JJBKPQ>AQ †…ƒ„?BOPQALOC BIÂ’ÂˆÂ†Â Â€Â Â‡Â„Â„ÂƒÂŚÂˆ BI’ˆ† €€‡‚ˆ„ÂŚÂˆ

Einfach immer was los!

PfarrstraĂ&#x;e 13 OBERSTDORF Telefon 08322/2872 www.wirtschaft-zum-schmied.de

ZZZEPZGH HU7RXULQJ

0RGHOO XQG DXVVWDWWXQJVDEKlQJLJ

RQLE>RP

RO@EDBEBKAT>OJB—DRQ?vODBOÂŚ IF@EB v@EBÂ’Â ÂˆÂŚÂ€Â€Â’Â ÂˆEO

'HU QHXH %0: HU 7RXULQJ

Silvester JFQ

FSBÂŚ RPFH FKPBRB >EO

IRPQFDÂŚWvKCQFD JFQABJ

FMM>OŒOFL ‚Œ_KDBŒ BKv


VERANSTALTUNGEN 28.12.2008 - 3.1.2009

€†’€’

OFIIBKFKABOEBOJB

23

‡’ ˆ

 mit Allgäuer Spezialitäten und Hausmusik Â€Â’ÂˆÂˆÂŚÂ€’ˆˆ Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 ‡’ˆˆ

FPEL@HBVPMFBIÂŚEC Oberstdorf : ESV Dachau

Kunsteisstadion - Info-Tel.: 08322 700-530

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BODÂŚ RPFH>KQBK

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

Dia-Show von Bernd Bräuer Alpenrose Tiefenbach

FISBPQBOÂŚIMBKÂŚ>I>€ˆˆ† Tanz & Show & Party mit den „MĂźrztalern“ aus der Steiermark - Showtime mit „Red Mullet - live“ Oberstdorf Haus - Info-Tel.: 08322 700-2681

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

œ JMOBPPFLKBK>RPABJIID_R›

FISBPQBOÂŚFP@LÂŚ>OQV- Silvesterparty m. Liveband Hotel-Restaurant Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930

€’ˆˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 €ˆ’ˆˆ

FISBPQBOÂŚ>OQVJFQKGLVÂŽLKG>

Kartenvorverkauf: Tourist-Info 08322 700-290



€‡’€’

IID_RÂŚLMJFQABKPM>@EÂŚR>J

 ‡’ ˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

 Oberstdorf Haus „’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

LKWBOQABPKPBJ?IBJ>OFIIF

„’ ˆ

Â’Â’

>KWQBB BRG>EOPDLQQBPAFBKPQ - „Ich will dich segnen ...“

Ensemble fĂźr alte Musik Evang. Christuskirche - Info-Telefon: 02256 957776

€ˆ’ ˆ

œOAPQO>EIBKRKAFEOBFOHRKD>RCABK BKP@EBK›

Hotel-Rest. Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930

Vortrag von Prof. Karl-Heinz Kerll Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

‡’ˆˆ

BPQDLQQBPAFBKPQWRJ >EOBP?BDFKK

Chor: „Missa brevis in G“ von W. A. Mozart Kath. Pfarrkirche

€ˆ’ˆˆ

BRG>EOPHLKWBOQABPLID> LP>HBKELOBP

 ˆ’€’   ‡’ˆˆ

BPRKAEBFQPSLOQO>DŒ„Ich bleibe dran, gebe nicht auf und habe mich selbst lieb!“ Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ’ƒ

QBJRKABTBDRKD Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel.: 08322 6449

Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ„’ ˆ

FKABOHIBFABOÂŚ>W>OÂŚnur Verkauf

„’ˆˆ

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus IMBKÂŚLTBOJFQ

Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10 ‡’ ˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Â‡Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â‚Âƒ

Evang. Christuskirche ‡’ˆˆ

russ.-orth. Gesänge und russ. Volksweisen Evang. Christuskirche - Info-Tel.: 05222 59353

€’’

BPQDLQQBPAFBKPQWRJ >EOBP?BDFKK

  ‡’ˆˆ

Chor „Missa brevis in G“ von W.A. Mozart Kath. Pfarrkirche

‡’ ˆ

QFJJRKDMROJFQKGLVÂŽLKG> Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel.: 08322 6449

  ÂŚmit den Paarlauf-Weltmeistern 2008

Aljona Savchenko & Robin Szolkowy, Xue Shen & Honbo Xao (China), 3-fache Paarlauf-Weltmeister Eissportzentrum - Info-Tel.: 08322 700-530

€ˆ’ˆˆ

Âœ>PWFK>QFLK>QROÂŚvA>COFH>RKA>JF?F>› Dia-Vortrag der OVHÂŚAlpenrose Tiefenbach

 ’€’

BPQDLQQBPAFBKPQWRJ >EOBP>?P@EIRPP

 …’ˆˆ

mit Pfarrer Peter Guggenberger Kath. Pfarrkirche

†’ˆˆ

OL[BFISBPQBOCBFBO

mit dem Tuop-Duo „Tequilas“ Alpengasthof Schwand - Info-Telefon: 08322 5081

‡’ˆˆ

FISBPQBOM>OQVmit den Widdersteinern

‡’ˆˆ

FQ@ETRKDRKADRQBO >RKBFKP >EO€ˆˆ‡

von und mit Peter Fabian SĂźdtiroler Sonnenkeller - Info-Telefon: 08322 3140

BPQIF@EBPBRG>EOPHLKWBOQ Im Glanz von Trompeten und Orgel - mit Bernhard Kratzer (Trompete) und Paul Theis (Orgel) Kath. Pfarrkirche - Info-Tel.: 0711 7353052

QBJRKABTBDRKD

€ˆ’ˆˆ

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH

Kartenvorverkauf: 08322 700290 €ˆ’ˆˆ

 ’’Œ „’’ Œ

>KW>?BKAmit Live-MusikÂŚOberstdorf Haus

KLT?L>OAKGLVLRO€ˆˆ‡ Kostenloser Testverleih täglich 9.00 bis 15.30 Uhr Fellhorn - Mittelstation

 ’’

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BODÂŚ RPFH>KQBK

  ‡’ ˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Hotel Traube, Hauptstr. 6 - Info: 08322 809940

Eisgala

  ˆ’€’

 ’€’

€ˆ’ˆˆ

€’ˆˆ

MĂźrztaler


OBERSTDORF

MAGAZIN

FBQFJJRKDPJBQOLMLIB FJ    Â’Â’Â’



_DIF@E>?„EO

6

Der beliebte Treffpunkt im Herzen von Tiefenbach

MOgPÂŚ HF

_DIF@E>?€EO





BM^BDQB

 

 

 

 



€ƒ’Â€Â’ÂˆÂ†ÂŚÂƒÂ’’ˆ‡

Täglich frische hausgemachte Kuchen Gerne richten wir Ihre Familienfeier aus

ÂĄvQQBKW>R?BO ¢ „’Â’ÂˆÂ‡ÂŚ€’’ˆ‡

¥ >OF>WBIIBO RPFH>KQBK¢

(Räumlichkeiten fĂźr kleine oder groĂ&#x;e Familienfeiern) GeĂśffnet Di - So von 10.00 - 24.00 Uhr Warme KĂźche von 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 21.00 Uhr

ƒ’Â’ÂˆÂ‡ÂŚÂ€ÂˆÂ’’ˆ‡

ÂĄvQQBKMLTBORF KQBQQ¢ FQQBI?BODÂŚpAJBK BIÂ’ÂˆÂˆÂ‚Â ÂŚÂƒÂƒÂ…ÂĽÂƒÂˆÂ Â

€Â’Â’ÂˆÂ‡ÂŚÂ Â’’ˆ‡

¥FMCBIQOBCCBK¢

CafÊ Restaurant Allgäu KÜlschstadl NEUERÖFFNUNG

Montag Ruhetag

Die schaft’’’ RPFH’’’DBJvQIF@EBOQJLPME_OB’’’ABCQFDBKOLQWBFQBK Wirt ’’’ DBMCIBDQBKFBOBKABO pTBK?O_RRKAO>KWFPH>KBO?O_R ’’’ OBJFBOBMLOQP?>O— FSBŒ6?BOQO>DRKDBK mit

täglich 11-23 Uhr geÜffnet Bayrische und kÜlsche Spezialitäten Kaffee & Kuchen Täglich wechselnde Tagesangebote

Dirk Kremp - Pfarrstr. 10, Oberstdorf - Tel. 08322/809657

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Rohrmooser StraĂ&#x;e 1 87561 Oberstdorf/Tiefenbach Telefon/Telefax 08322/800724 www.alpenrose-tiefenbach.de

ÂŞWÂ’Â’RPP?>IIRKABPIFD>ÂŤ>RCOL[IBFKT>KA

LEFK>J?BKAÂ&#x; HK-Werbung

24

_

DIF@E>?

Ăśffnet 17 UhrKKgBeOPQ>D ÂŞL DÂŤ REBQ>

FQ QTL

BABK

@E

sik Live-MuAFKDQÂŤ ÂŞ>FPLK

?B

urig - gemĂźtlich - gastlich @EO>RALIMEPQOÂ’Â…ÂŚ BIÂ’ÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ†ÂˆÂˆÂ‡Â„ÂˆÂŚ>U†ˆˆ‚†ƒ BATFKÂ’E>>PBÂľDJUÂ’AB AFOBHQ>JOQPBFKD>KD BFDBKB>OHMI_QWB>J>RP

BFQ ƒ >EOBK?BOPQALOCBO>PQIF@EHBFQ

Unterwäsche fßr Damen, Herren und Kinder

>RPDBJ>@EQBMBWF>IFQ_QBKJFQ>IIBJ— T>PJ>K>RP BEI— FI@ERKAFBOKPL B@HBOBPW>R?BOKH>KK

SchlafanzĂźge und Nachthemden

E>RPDBJ>@EQBM_QWIB— >FPBOP@EJ>OOBK— >JMCKRABIK— R@EBKPMBWF>IFQ_QBKBQ@’

BH’s und Dessous

FKABOÂŚRKABKFLOBKDBOF@EQBÂŚI>JJHR@EBK

Damen-, Herrenund Kindersocken

>JFIFBBR?BI

LOBQQLPQO>[BÂ€ÂŚÂ†Â…ÂƒÂ„?BOPQALOC BIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡Â†Â…ÂˆÂ„Â‡Â†ÂŚTTTÂ’>IQBÂŚPBKKHRB@EBÂ’AB

Funktionswäsche fßr Beruf und Freizeit

Herren-Hemden und -Pullover

WeststraĂ&#x;e 20 ¡ 87561 Oberstdorf ¡ Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Ă–ffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr


VERANSTALTUNGEN 3.1. - 12.1.2009 €ˆ’ˆˆ

25

QBFKBO™PEB>QBOPQ>AI

„’ˆˆ

mit dem Lustspiel „ Die verbotene Liab“ u.a. mit Gerda und Peter Steiner Oberstdorf Haus - Kartenvorverkauf: 08322 700290

„’ ˆ

‚’’

>KWQBB

 „’ˆˆ

Obverstdorf Haus

…’ˆˆ

‡’ ˆ

LTBOÂŚ>OQVJFQFBQBO pI?I

mit Johannes BĂśhm, besinnliche Texte, gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Kath. Pfarrkirche

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

ƒ’’

IID_RÂŚLMJFQABKPM>@EÂŚR>J

 ‡’ ˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

LP@LTFO@RPLK @B „Spektakulärste und schĂśnste Show der Welt“ Eissportzentrum - Info-Tel.: 08322 700530

ÂœRR[v?BOAFBIMBK›ŒDia-Multivision

‡’ ˆ

BPQDLQQBPAFBKPQ

  ‡’ ˆ „’ˆˆ

Chor: „Pastoralmesse“ von Karl Kempter Kath. Pfarrkirche >KWQBBÂŚOberstdorf Haus

‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA

ÂœBJBFKP>JRKHBIEBFQRKAQFIIBBOIB?BK› eine Ăśkumenische Nachtwanderung mit Fackeln Kath. Pfarrkirche

‡’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Die Widdersteiner“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BODÂŚ RPFH>KQBK Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

in Memoriam Franz Demel mit Franziska Demel Oberstdorf Haus - Kartenvorverkauf: 08322 700290

„’’

Âœ FQP>KCQBO O>CQBKQPM>KKBK› die acht BrokatĂźbungen des Qi-Gong mit Gästepfarrer Helmut Leipold Evangelisches Gemeindehaus

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

€ˆ’ˆˆ

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus BFEK>@EQIF@EBODBIJRPFH

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

ˆ’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Michi‘s Partyband“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

FBIID_RBOPLODBKCvODRQBQFJJRKDÂ’ Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

ÂœLJBIPBKALJWRJ>G >E>I› mit den drei Weisen zurĂźck ins Morgenland, eine Multivisionsschau mit Arno PĂźrschel Evang. Gemeindehaus

’’Œ †’’ Œ

†’ KQBOK>QFLK>IBP?BOPQALOCBO>IILKÂŚBPQFS>I Bis zu 15 HeiĂ&#x;luft-Ballone inclusive imposanter Sonderformen tummeln sich jeden Morgen ab 9.30 Uhr und rĂźsten auf fĂźr eine Himmelsfahrt. Mi 14.1., 16.30 Uhr >IILKDIvEBK Wiese am Parkplatz 2 - Info-Tel.: 08322 700127

Â…Â’Â’

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH

 ‡’ˆˆ

Info-Tel.: 08322 96930

Â’Â’

‡’ ˆ

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ

 Meditative-traditionelle Tänze, mit Anmeldung Â„Â’ÂˆÂˆÂŚ†’ˆˆ Oberstdorf Haus - Info-Tel.: 08322 3630

Hotel-Rest. Weinklause

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

Âœ PI>KAÂŚTRKABO?>OBRIH>KFKPBIFJQI>KQFH› Diavortrag von Thomas DĂźnĂ&#x;er, BergfĂźhrer aus OberstdorfÂŚJohannisheim

†’’Œ ’’

BRQP@EB>@ETR@EPJBFPQBOP@E>CQBK

ÂŚ

im Eiskunstlaufen Eissportzentrum - Info-Tel.: 08322 700530

†’’

BPRKAEBFQPSLOQO>DJFQROBIF>>@E?>RO

„’ˆˆ €ˆ’ˆˆ

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus ÂœBFIP>JB I_KDBÂŚEBFIP>JBLOQB› Meditative Abendmusik bei Kerzenschein Evang. Christuskirche

€’’

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH

 …’‚ƒ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

€ˆ’ˆˆ

ÂœRPQO>IFBKÂŚBRPBBI>KAÂŚLLH KPBIKÂŚ>T>FF›

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

oder Landschaften am anderen Ende der Welt, Dia Vortrag von Thomas DĂźnĂ&#x;er - Oberstdorf Haus

 Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude ƒ’ ˆ Oberstdorf Haus

 ’’ €ˆ’ˆˆ

>PKBRB >EOQ>KWBKA?BDOv[BK

‡’Â’ ÂŚˆ’Â’

ƒ’’

’’ Œ†’’

€ˆ’ˆˆ

Steiner‘s Theaterstadl

Moscow Circus on Ice

Winterfest

8. Intern. Ballon-Festival


OBERSTDORF

26

VERANSTALTUNGEN 13.1. - 21.1.2009

MAGAZIN

 ’’

BAFQ>QFSBFKQBOT>KABORKD

Â…Â’Â’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

  ‡’ ˆ

  „’ˆˆ

„’ˆˆ

einen Blick bekommen fĂźr das Wesentliche Kath. Pfarrkirche >KWQBBÂŚOberstdorf Haus

‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Hindervier“ „Back to the roots - die Alten Jungen Staufner“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BODÂŚ RPFH>KQBK

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

Wunder - ein Astronom lässt uns staunen Evang. Gemeindehaus

‚’’

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH

 ‡’ˆˆ

Info-Tel.: 08322 96930

‡’ ˆ

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ

Hotel-Rest. Weinklause

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

FKQBOKSLKBQEIBEBJund andere himmlische

LKWBOQABO RPFHH>MBIIB?BOPQALOC

†’’Œ

†’’

€’IID_RBO >TFKBKQ>D>JB?BIELOK

 ˆ’ˆˆ „’ˆˆ

Bergschule Oberstdorf und Allgäuer Zeitung Nebelhorn >KWQBBŒOberstdorf Haus

€ˆ’ˆˆ

ÂœBFIP>JB I_KDBÂŚEBFIP>JBLOQB› Meditative Abendmusik bei Kerzenschein zum Thema „Lust am Leben“ - Evang. Christuskirche

Oberstdorf Haus - Info-Tel.: 08322 700265 €ˆ’ˆˆ

QBJM>RPBÂŚThema heute: Engel Begleiter des Lebens - Evang. Gemeindehaus

€ˆ’ˆˆ

 ˆ’BRQP@EBOM>OH>PPBKHFI>KDI>RC€ˆˆ‡ Erdinger Arena Oberstdorf im Allgäu LL-Stadion im Ried

ÂœFWFIFBKÂŚ KPBIWTFP@EBK LODBKÂŚRKA ?BKAI>KA›ŒDiavortrag von Kurseelsorger i.R. Pfarrer Franz NeumairÂŚJohannisheim

‡’’

>KWQBB

 „’ˆˆ

Oberstdorf Haus

…’‚ƒ

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

ƒ’’

BPRKAEBFQPSLOQO>DJFQROBIF>>@E?>RO

 Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude ƒ’ ˆ Oberstdorf Haus „’ˆˆ „’ ˆ …’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus BAFQ>QFSBODBIJRPFHmit Johannes BĂśhm

‡’ˆˆ

0HRJBKFP@EBOLQQBPAFBKPQ zur Gebetswoche fĂźr die Einheit der Christen mit Pfarrer Markus Wiesinger und Pfarrer Peter Guggenberger - Evang. Christuskirche

Kath. Pfarrkirche

€ˆ’ˆˆ

BFPBK>@E KKBKŒMeditative T iefenentspannung mit Gästepfarrer Helmut Leipold Evang. Gemeindehaus

ÂœLKvQQBWRvQQB›ŒVideoďŹ lm-Vortrag von G. SoellingerÂŚOberstdorf Haus

€ˆ’’

BAFQ>QFSBFKQBOT>KABORKD

  ‡’ ˆ

einen Blick bekommen fĂźr das Wesentliche Kath. Pfarrkirche

‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA

OW_EIORKABÂœ BFK B?BKRKALQQ›Œmit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SACÂŚJohannisheim

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

„’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Goldberg Musikanten“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

QFJJRKDÂŽ>RAFJFQABKFAABOPQBFKBOK Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

ÂœIF@HFKAFBFBCBABPIIPÂŚBesuch in der Allgäuer Sternwarte (Fahrgemeinschaft) Evang. Christuskirche

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

KDI>R?QKRO—TBOBFQCvO E>Q Impulse zu einer evangelischen Spiritualität Evang. Christuskirche

€’’

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH

 ‡’ˆˆ

Info-Tel.: 08322 96930

‡’ ˆ

RAE>RPÂŚ>OQVJFQABKIMBKPQOBRKBOK

Hotel-Rest. Weinklause

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€†’’ Œ’€’

„’’ Œ…’’ €€’’ Œ€‚’’ Winterfest - Goldberg Musikanten

Winterfest - MĂźrztaler

Bayer. Meisterschaften

 ˆ’Â’ ÂŚ Â’Â’

Winterfest - Widdersteiner


VERANSTALTUNGEN 21.1. - 31.1.2009 €ˆ’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

Âœ>PBODBII— RIQROI>KAP@E>CQWTFP@EBK KD>AFKRKA Q>IFBK› Dia-Vortrag von Thomas DĂźnĂ&#x;erÂŚOberstdorf Haus ÂœLKBKBAFDK>@E KPQ>K?RIJFQ FPQ>J>O› Dia-Vortrag von Pfarrer Peter Guggenberger Johannisheim

27

€…’’

BAFQ>QFSBFKQBOT>KABORKD

  ‡’ ˆ „’ˆˆ

einen Blick bekommen fĂźr das Wesentliche Kath. Pfarrkirche >KWQBBÂŚOberstdorf Haus

‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€€’’

BPRKAEBFQPSLOQO>DJFQROBIF>>@E?>RO

 Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude ƒ’ ˆ Oberstdorf Haus „’ˆˆ

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡ Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Edelvoice“ „Alpenländisch und rockig - aus dem Bregenzerwald“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

„’ ˆ

BAFQ>QFSBODBIJRPFHmit Johannes BĂśhm besinnliche Texte, gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC - Kath. Pfarrkirche

…’ˆˆ

Âœ FQP>KCQBO O>CQBKQPM>KKBK› die acht BrokatĂźbungen des Qi-Gong mit Gästepfarrer Helmut Leipold - Evang. Gemeindehaus

€ˆ’ˆˆ

Âœ _O@EBKÂŚ>EORKDCvOAFBBBIB› mit Märchenerzählerin Almut Neubecker Johannisheim

€ ’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Die MĂźrztaler“ „250 TV-Shows, Tourneen auf allen 5 Kontinenten“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

QFJJRKDMROJFQKGLVÂŽLKG>

ÂœÂƒÂŚBOKT>KABOTBDSLK?BOPQALOCK>@E BO>K›ŒVideoďŹ lm-Vortrag von G. Soellinger

€ˆ’ˆˆ

Âœ FQQIB FPPRKPEFKB›ŒGOTT und die Welt im

Oberstdorf Haus - Info-Telefon: 08322 700265 Kino was Menschen bewegt: - Ev. Gemeindehaus

€†’’Œ ’€’ Œ

€†’’

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH

 ‡’ˆˆ

Info-Tel.: 08322 96930

‡’ ˆ

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

€‡’’

‡’ ˆ

IID_RÂŚLMJFQABKPM>@EÂŚR>J

BAFQ>QFLK>JLOJFQQ>D

 In die Stille einkehren, sich ďŹ nden, sich erfahren ˆ’ ˆ Johannisheim „’ ˆ

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

œQBE>RCRKADBE› Vortrag von Linda Jarosch, Buchautorin Johannisheim

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Wonderland“ „Celebrate the good times“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

Hotel-Rest. Weinklause

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

„’ˆˆ

  „’ˆˆ

>VBOFP@EB BFPQBOP@E>CQBK im Eiskunstlaufen Eissportzentrum - Info-Tel.: 08322 700530

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

€‚’’

>KWQBBÂŚOberstdorf Haus BAFQ>QFSBODBIJRPFHmit Johannes BĂśhm besinnliche Texte, gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC - Kath. Pfarrkirche

…’ˆˆ

BFPBK>@E KKBK Meditative Tiefenentspannung (mit Klangschale) mit Gästepfarrer Helmut Leipold Evang. Gemeindehaus

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

 ˆ’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Goldberg Musikanten“ „Alpenländisch - Musik mit Herz“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

‡’ ˆ

QFJJRKDÂŽ>RAFJFQABKFAABOPQBFKBOK

€ƒ’’

>KWQBB

 „’ˆˆ

Oberstdorf Haus

€ˆ’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8

LKWBOQJFQABO RPFHH>MBIIB?BOPQALOC

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Oberstdorf Haus

Info-Tel.: 08322 700265

€ˆ’ˆˆ

ÂœBFIP>JB I_KDBÂŚEBFIP>JBLOQB›

 ’’

?BOPQALOCBO €ˆˆ‡

Meditative Abendmusik bei Kerzenschein zum Thema „Wege, die sich kreuzen“ Evang. Christuskirche

  „’ˆˆ

Live-Musik im HĂźttendorf ab 19.30 Uhr mit „Die Widdersteiner“ „4 - die super Stimmung machen“ Kurpark - Info-Tel.: 08322 700265

€„’’

>KWQBB

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BOD RPFH>KQBK

 „’ˆˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

…’‚ƒ

Oberstdorf Haus

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

ÂœBODB—_OBKRKA BBOÂ?›ŒWandern in den Nationalparken des faszinierenden Nord-Dalmiten Dia-Vortrag der OVHÂŚOberstdorf Haus

Dampfbierbrauerei, Bahnhofplatz 6-8 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908


28

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

„KOMMT, WIR WOLLEN NACH BETHLEHEM“ Nachdenkliches zum Christfest Liebe Pfarrgemeinden, verehrte Gäste! Vor zweieinhalb Jahren, im April 2006, war ich zum letzten Mal mit einer Pilgergruppe in Bethlehem, der Geburtsstadt Jesu. Früher war die Fahrt dorthin ein Höhepunkt der Reise, jetzt ist sie eher der emotionale Tiefpunkt; denn Bethlehem hat sich stark verändert bzw. ist verändert worden: eine hohe Mauer wurde vor der Stadt hochgezogen, die nicht nur Israelis von Palästinensern trennt, sondern auch die Touristen und Pilger zum Anhalten und Aussteigen zwingt. Zu Fuß muss man die Sperranlagen durchschreiten, bevor auf der anderen Seite ein Omnibus wartet, der einen in die Stadt hinein bringt. „Transeamus usque Bethlehem – Kommt, wir wollen nach Bethlehem gehen“ – es hat viel von seiner weihnachtlichen Idylle verloren. Aber, war es denn vor zweitausend Jahren so idyllisch, als Josef und Maria von Nazareth nach Bethlehem unterwegs waren, „um sich in Steuerlisten eintragen zu lassen“? (Lk 2,1-5) Und dann standen sie in Bethlehem vor unsichtbaren Mauern der Ablehnung, „weil in der Herberge kein Platz für sie war“. (Lk 2,7) Die „Stadt Davids, die Bethlehem heißt“ (Lk 2,4) war schon damals „verschlossen“ und „zugesperrt“. Die Geburtskirche wirkt nach außen auch verschlossen, wie eine wehrhafte Trutzburg: keine Fenster sind sichtbar, keine weit geöffneten Kirchentüren, sondern nur ein einziger kleiner Eingang, gerade 130 cm hoch, führt in die Kirche hinein. Man muss sich schon tief bücken, um durch diese Öffnung in die Vorhalle der Kirche zu gelangen. In früheren Jahrhunderten wurde der Eingang so stark verkleinert, weil zuvor immer wieder muslimische Reiter „hoch zu Ross“ in die Kirche geritten sind und die Gottesdienste störten. Aber – muss man nicht selber so klein wie ein Kind werden, um das Geheimnis des göttlichen Kindes, das die Hirten in der Futterkrippe vorfanden, erahnen zu können? Wer sich „hoch zu Ross“ auf Weihnachten zu bewegt, wird dieses Fest nur schwerlich begreifen.

Geburtskirche

Eingang der Geburtskirche

Geburtsort des Erlösers in der Krypta

Das Innere der Geburtskirche wirkt zunächst schlicht. Aber dann sieht man, dass hier alles weit in die frühchristliche Zeit zurückreicht: Die Säulen stammen noch von römischen Bauten, die Mosaike sind viele hundert Jahre alt. Dann steigt man hinab in die Krypta, in die unterirdische Höhle, die als der Ort der Geburt Christi verehrt wird. Nur selten ist sie so leer, wie auf dem Bild. Meistens drängen viele Pilger und Schaulustige in den engen Raum. Unter dem Altar ist am Boden ein vierzehnzackiger silberner Stern zu sehen. Durch die Öffnung in der Mitte kann man den felsigen Boden der Grotte ertasten. Das soll also der Ort der Geburt des Erlösers sein, der in den heimatlichen Weihnachtskrippen so ganz anders aussieht als hier. Aber in den byzantinischen Ikonen finden wir die dunkle Höhle wieder, die durch das neugeborene Gotteskind hell wird, und mag es draußen noch so schlimm sein; hier ist der Ort, an dem der von den Engeln verkündete „Friede auf Erden“ spürbar wird: „Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr!“ (Lk 2,11) Dass dieses „Heute“ für Sie in den Weihnachtstagen Wirklichkeit werden möge, das wünsche ich Ihnen von Herzen! Ihr Pfarrer Peter Guggenberger

Krypta


KULTURDORF

29

GOTTESDIENSTE AN WEIHNACHTEN UND NEUJAHR IN DER KATHOLISCHEN PFARRKIRCHE MITTWOCH, 24. DEZEMBER, HEILIGER ABEND 15.30 Uhr Kindergottesdienst zur Einstimmung auf Weihnachten 17.00 Uhr Christvesper (Musikkapelle Oberstdorf), Hl. Messe 21.00 Uhr Kornau: Christmette 21.30 Uhr 1. Christmette (Chor: „Pastoralmesse“ von Karl Kempter) 22.00 Uhr Birgsau: Christmette 23.30 Uhr 2. Christmette (Männergesangsverein Oberstdorf) DONNERSTAG, 25. DEZEMBER 9.30 Uhr Festgottesdienst (Weihnachtliche Chormusik) 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Hl. Messe (mit den Schedler Föhla und Hausmusik) FREITAG, 26. DEZEMBER 8.00 Uhr Hl. Messe 9.30 Uhr Familiengottesdienst und Segnung der Kinder 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Festgottesdienst (Chor: „Messe G-Dur“ v. Fr. Schubert) SAMSTAG, 27. DEZEMBER 18.30 Uhr Hl. Messe 20.00 Uhr Volksmusik zur Weihnacht „Zu Bethlehem geboren“ SONNTAG, 28. DEZEMBER 8.00 Uhr Hl. Messe 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Hl. Messe MITTWOCH, 31. DEZEMBER, SILVESTER 17.00 Uhr Festgottesdienst zum Jahresschluss DONNERSTAG, 1. JANUAR, NEUJAHR 9.30 Uhr Hl. Messe 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Festgottesdienst (Chor: „Missa brevis in G“ von W. A. Mozart) SAMSTAG, 3. JANUAR 18.30 Uhr Erste Sonntagsmesse SONNTAG, 4. JANUAR 8.00 Uhr Hl. Messe 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst – Aussendung der Sternsinger 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Hl. Messe DIENSTAG, 6. JANUAR 8.00 Uhr Hl. Messe 9.30 Uhr Festgottesdienst (Chor: „Pastoralmesse“ v. Karl Kempter) 10.00 Uhr Birgsau: Hl. Messe 11.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr Hl. Messe

IN DER PFARREI SCHÖLLANG MITTWOCH, 24. DEZEMBER, HEILIGER ABEND 17.00 Uhr Kindermette 22.45 Uhr Christmette DONNERSTAG, 25. DEZEMBER 9.30 Uhr Festgottesdienst FREITAG, 26. DEZEMBER 9.30 Uhr Festgottesdienst, anschließend Kindersegnung SONNTAG, 28. DEZEMBER 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Jahresschluss DONNERSTAG, 1. JANUAR, NEUJAHR 9.30 Uhr Hl. Messe zum Jahresbeginn

SONNTAG, 4. JANUAR 9.30 Uhr Hl. Messe und Aussendung der Sternsinger DIENSTAG, 6. JANUAR 9.30 Uhr Festgottesdienst

IN DER PFARREI TIEFENBACH MITTWOCH, 24. DEZEMBER, HEILIGER ABEND 17.00 Uhr Kindermette 22.30 Uhr Christmette DONNERSTAG, 25. DEZEMBER 9.15 Uhr Festgottesdienst FREITAG, 26. DEZEMBER 9.15 Uhr Hl. Messe SONNTAG, 28. DEZEMBER 9.15 Uhr Hl. Messe zum Jahresschluss DONNERSTAG, 1. JANUAR, NEUJAHR 9.15 Uhr Hl. Messe zum Jahresbeginn SONNTAG, 4. JANUAR 9.15 Uhr Hl. Messe DIENSTAG, 6. JANUAR 9.15 Uhr Festgottesdienst

IN DER EVANGELISCHEN CHRISTUSKIRCHE MITTWOCH, 24. DEZEMBER, HEILIGER ABEND 15.30 Uhr Familien-Gottesdienst (Pfarrer M. Wiesinger und Team) 17.00 Uhr Christvesper (Pfarrer Helmut Leipold) 21.30 Uhr Christmette unter freiem Himmel für Mensch und Tier Ort: Hofmannsruh, Aufstieg um 21 Uhr mit Fackelbeleuchtung vom Parkplatz Mühlenweg/Oststraße (Pfarrer Helmut Leipold und Helfer) DONNERSTAG, 25. DEZEMBER 10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl (Pfarrer Markus Wiesinger) FREITAG, 26. DEZEMBER 10.00 Uhr Festgottesdienst (Pfarrer Markus Wiesinger) SONNTAG, 28. DEZEMBER 10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Helmut Leipold) MITTWOCH, 31. DEZEMBER 16.30 Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl (Pfarrer H. Leipold) DONNERSTAG, 1. JANUAR, NEUJAHR 16.30 Uhr Neujahrsgottesdienst mit Salbung und Segnung (Pfarrer Markus Wiesinger/Pfarrerin Jutta Schröppel) SONNTAG, 4. JANUAR 10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Helmut Leipold) DIENSTAG, 6. JANUAR 10.00 Uhr Festgottesdienst (Pfarrer Markus Wiesinger)


30

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

„MELODIEN UNTERM CHRISTBAUM“ Mittwoch, 24. Dezember, 15.30 Uhr, Oberstdorf Haus Weihnachtsmelodien aus aller Welt erklingen traditionell zur besinnlichen Stunde am Hl. Abend. Bei Kaffee und Kuchen, Glühwein und Weihnachtsstollen stimmen sich die Gäste mit internationalen Weihnachtsliedern und alpenländischen Weisen auf das bevorstehende Fest ein. Das Bläserensemble „Vollgas Brass“ präsentiert sich mit viel Qualität und schönen Arrangements wieder in Oberstdorf. Ebenso dabei sind der Pianist Robert Kucharski, den Oberstdorfer Gästen bestens bekannt, sowie „D'Kiehbeargar“, die Oberstdorfer Stubenmusik erklingen lassen. Der Eintritt ist frei.

„AUS DEN TIEFEN DER RUSSISCHEN SEELE“ – KONZERT DER MAXIM-KOWALEW-DON-KOSAKEN Donnerstag, 25. Dezember, 20 Uhr, Tourismuszentrum Alpenrose Tiefenbach Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Zur Weihnachtszeit wird ein „russisch-ukrainisch-deutsches Weihnachtsprogramm“ vorgetragen. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken

hat. Singend zu beten und betend zu singen, ist der Anspruch dieses Chores. Auch im neuen Konzertprogramm „Aus den Tiefen der russischen Seele“ dürfen Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, „Suliko“ und „Marusja“ nicht fehlen. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, 08322/700-290 Tourismuszentrum Alpenrose Tiefenbach, 08322/700-800

WEIHNACHTSORATORIUM – VON JOHANN SEBASTIAN BACH Donnerstag, 25. Dezember, 20 Uhr, Christuskirche Das Weihnachtsoratorium, Teile 1-3. 6 für Soli, Chor und Orchester, führt der Chor und das Orchester der evangelischen Christuskirche auf. Als Solisten treten auf Stefanie Krug, Sopran, Regine Jurda, Alt, Stefan Heidweiler, Tenor und Thomas Gropper, Bass. Die Leitung hat Kantor Johannes Böckler. Am Dienstag, 23. Dezember, 20 Uhr, findet im Gemeindehaus der Christuskirche ein Einführungsvortrag von Michael Frank Meier zu Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium statt. Vorbestellung für Konzertkarten unter 08322/6069361.

Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der älteste im Dorf ist. Der „Kreuzwirt“ ist ein besonderer Treff und eine wirkliche gute Adresse zur stimmungsvollen Einkehr.

Kreuzwirt

Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit heimischer Küche und frisch gezapften Bieren. Jeden Freitag zünftige Live-Musik mit Allgäuer Musikanten

Hauptstraße 13 87538 Fischen Telefon 08326/38074 www.kreuzwirt-fischen.de


KULTURDORF

31

ZU BETHLEHEM GEBOREN – VOLKSMUSIK ZUR WEIHNACHT

„BLECHKAPRIOLEN“ MIT DER BRASS-BAND A7

Mittwoch, 27. Dezember, 20 Uhr, Katholische Pfarrkirche Gesangs- und Instrumentalgruppen aus dem oberen Allgäu und dem Kleinwalsertal gestalten mit weihnachtlichen Liedern und Weisen diese Volksmusikveranstaltung. Für die Missionsarbeit des aus Bad Hindelang stammenden Pfarrers Karl Laurer musizieren die Raffelemusik Hüttlinger-Milz, die Fischinger Hausmusik, die Bläser des Kleinen Grenzverkehrs, 's Jolarquintett und der Familiengesang Fritz. Als Sprecher fungiert Pfarrer Peter Guggenberger. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Freitag, 26. Dezember, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Die Brass-Band A7 ist eine der wenigen Brass-Bands in Deutschland und spielt in britischer Original-Besetzung. Bei einer BrassBand handelt es sich generell um ein großes Blechbläserensemble mit Schlagzeug. Im Allgemeinen ist die Anzahl der Musiker auf 25 Blechbläser, drei Schlagzeuger und einen Dirigenten beschränkt. Alle Instrumente sind miteinander verwandt und bilden dadurch einen ausgeglichenen Klangkörper. Eine komplette Palette aus Schlag- und Percussioninstrumenten vervollständigt das Ganze. Zum einen ist es die traditionelle Vorraussetzung der in England entstandenen Besetzung und der Originalliteratur, zum anderen die vielschichtigen Einflüsse der einzelnen Mitglieder, aus Sinfonischem Blasorchester, Big-Band, Sinfonieorchester, Blechbläserensemble und Jazz-Ensemble, die die Brass-Band A7 zu einem professionellen Ensemble mit eigenständigem Charakter macht.

„IMPRESSIONEN AUS DEM ALLGÄU“ Dia-Show von Bernd Bräuer Sonntag, 28. Dezember, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Mit seinen grasüberwachsenen Bergen, zahlreichen Seen und Naturdenkmälern gehört das Allgäu zu den beliebtesten Ferienzielen Deutschlands. Neben seiner lieblichen Landschaft bietet es Wander- und Tourenmöglichkeiten für jeden Geschmack: ausgesetzte Graskletterberge, einsame Pfade, sowie urige gemütliche Talorte. Darüber hinaus ist es Deutschlands größtes Wintersportzentrum. Referent Bernd Bräuer zeigt einen farbenprächtigen Bilderbogen rund um das Allgäu durch alle Jahreszeiten.

Hier kann sich der Gast in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal, mit dem Besten was Küche und Keller zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Almenhoff

Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischem Dämmerschoppen lädt Sie zum gemütlichen Beisammensein ein.

Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Telefon 08322/96410 www.almenhof.eu


32

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

SILVESTER-ALPEN-GALA 2008 TANZ & SHOW & PARTY Mittwoch, 31. Dezember, 21 Uhr, Oberstdorf Haus Der Stern der Mßrztaler ging auf bei der Weltausstellung in New Orleans 1984. Dort wurde die vielseitige Band auch zum besten ausländischen Showact der Ausstellung gekßrt. Tourneen durch Kanada und Australien, Auftritte in Jamaica und Dubai, Engagements in Florida und Louisiana lesen sich schon eher wie ein Aus-

zug aus einem Katalog fĂźr Traumreisen. 14 Auftritte beim Musikantenstadl mit Karl Moik folgten, wobei die Shows in SĂźdafrika, Florida, Australien und in der Karibik zu den absoluten Highlights zählen. Auch 250 Fernsehauftritte weltweit stehen auf der Liste der Engagements der MĂźrztaler, die mit ihren musikalischen Arrangements auch eingefleischte Tänzer begeistern. Um 23 Uhr präsentiert das Duo „Red Mullet“ in einer Live-Show einen Querschnitt durch verschiedene Jahrzehnte der Showgeschichte. Mit stilsicheren BĂźhnenoutfits, sowie passenden Accessoires begeben Sie sich auf eine musikalische Zeitreise mit den Stars des Musikbusiness. Lassen Sie sich von dem Ausnahmepianisten Mathias P. und Sängerin Lisa Trendl, begleitet von den MĂźrztalern, verwĂśhnen. Silvester 2008 – Leistungen inklusive: Tischwein weiĂ&#x; & rot, Mineralwasser, Mitternachtssekt 21.00 bis 23.00 Uhr Suppenbuffet 0.15 bis 2.00 Uhr Käse- und Dessertbuffet Eintritt 59,00 Euro. Nummerierte Tische fĂźr jeweils 6 Personen. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, 08322/700290

FESTLICHES NEUJAHRSKONZERT Freitag, 2. Januar, 20 Uhr, Kath. Pfarrkirche Das traditionelle Neujahrskonzert mit dem Klassiktrompeter Bernhard Kratzer ist fĂźr Musikfreunde ein wahres Fest der Trompetenmusik. Gemeinsam mit dem Organisten Paul Theis (Stuttgart) präsentiert Bernhard Kratzer glanzvolle Trompetenkonzerte und virtuose Orgelwerke. Zur AuffĂźhrung kommen Werke unter anderem von Telemann, Purcell, Bach und Vierne. Bernhard Kratzer, Solotrompeter des Staatsorchesters Stuttgart, avancierte in den letzten Jahren zu einem der fĂźhrenden Trompetenvirtuosen Deutschlands. Seine Popularität beruht auf seinem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen instrumentalen KĂśnnen, seiner Koloraturkunst und seiner unvergleichlichen Interpretation eigens von ihm bearbeiteter Kompositionen – von Trompetenkonzerten von Albinoni oder Telemann bis zu bekannten Meisterwerken wie der Air und Badinerie von Bach oder Exsultate Jubilate von Mozart. Seiner Piccolotrompete entlockt er dabei zarteste Pianoklänge, perlende Koloraturen und jubelnde TĂśne mit groĂ&#x;er Brillanz. Auch in der HĂśhe spielt er aufs Feinste ausbalanciert. Der Organist Paul Theis ist seit mehr als zehn Jahren der kongeniale, musikalische Partner des Ausnahmetrompeters. Der Preisträger namhafter Orgelwettbewerbe (u. a. Wiesbadener BachWoche, Dom zu Speyer, Odense/Dänemark) war von 1984 bis 1987 Organist der Zisterzienser-Abtei Marienstatt/Westerwald.

Wir sind umgezogen !!! Vom „Schachtner“ in die „Schreinerstube“, Obermaiselstein (3,9 km)

Restaurant - CafĂŠ

e b u t s r e n i e Schr

ch, Gut, Freundli Ăźtlich! Gem

Obermaiselstein - PaĂ&#x;straĂ&#x;e 2 Telefon (08326) 385025 Durchgehend warme KĂźche, hausgem. Kuchen (auch zum Mitnehmen) unsere groĂ&#x;en und beliebten Eisbecher, eine schĂśne Terrasse, keinen Ruhetag Weihnachten, Heilig Abend und Silvester durchgehend geĂśffnet Wir freuen uns auf Sie und sagen schon heute „Herzlich willkommen in der Schreinerstube“. - Josef FaĂ&#x;nacht und Monika Hyde

BCQFDBOLQWBFQBK—E>RPDBJ>@EQBIID_RBOMBWF>IFQ_QBK— EBFJFP@EBRKAFKQBOK’—HRIFK>OFP@EB pPQIF@EHBFQBK RPQFH>IBOFII>?BKAB—IRPQFDBBOO>PPBKCBPQBRKA >KW>?BKABJFQÂœIID_RBOFKI>DBK› vOAFB>RPD_PQBSFBIPBFQFDBPOvEPQv@HP?RCCBQ BKQO>IB >DB>K>KABOTBDBK—HFIFCQBK— >KDI>R^LFMBK— LABIE_KDBK—BKKFPŒ—NR>PEŒ—LICMI_QWBRKABFQE>IIB

>PQOLKLJFB JFQO>AFQFLK

 ÂŚ     Œ   ÂˆÂ†Â Â€Â„ÂŚÂ Â†ÂƒÂ‡Â„ÂˆÂŚ „„†‚ Â’   ÂŚ Â’Ăž Âľ   ÂŚ Â’


KULTURDORF

33

„DIE VERBOTENE LIAB“ – STEINER'S THEATER-STADL Samstag, 3. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Es ist immer die gleiche Geschichte, wie sie auf dem Lande auch heute noch passiert: Die Eltern versuchen zu bestimmen, wen ihre Kinder heiraten! Die Horneggers z. B., Bauer Alois und Frau Stasi, hatten ihren Sohn Stefan der Tochter Christl des reichen ReiterBauern versprochen. Dass die Kinder sich schon in der Schule nicht mochten und sich inzwischen völlig aus den Augen verloren haben, stört die „Alten“ nicht. Stefan freilich liebt Vroni, die er als Tochter des Gastwirts Zirngiebl im Nachbardorf kennengelernt hat. Um die Eltern von ihr zu überzeugen, schleust er sie als Magd auf dem eigenen Hornegger-Hof ein. Der Name Zirngiebl erinnert Stefans Mutter Stasi allerdings an einen bislang geheim gehaltenen Jugend-Fehltritt und lässt für sie zur Gewissheit werden: Stefan und Vroni sind Geschwister!!! Liebe streng verboten! Bei Stasis Versuchen, die uneheliche Tochter nicht nur Stefan, sondern auch Ehemann Alois einzugestehen, deckt die Neugier von Magd Moidl und Knecht Vestl (ihrerseits ein ständig streitendes Paar) auf, dass auch Bauer Alois ein Fehltritt-Geheimnis hat. Doch das 1:1 im Hinblick auf die Jugendsünden der Alten ist kein Weg zum Happy-End für das junge Paar!!! Kann es trotzdem dazu kommen? Was hat Vroni ihrem Stefan verschwiegen? Und was überhaupt ist aus der Reiter Christl geworden? Bis Alois seine alte Ansprache

zur Einweihung des Feuerwehr-Spritzenhauses in eine aberwitzige Verlobungs- und Versöhnungs-Rede umzufunktionieren versucht, vergehen vergnügliche zwei Stunden mit Steiner's Theater-Stadl. Kartenvorverkauf: Oberstdorf Ticket, 08322/700-290

Ein Ausflug, der sich bei jedem Wetter lohnt !

Gerlach

ÜC K FRÜHS T

HK-Werbung

Marlene Hornik • Christlessee 1 • 87561 Oberstdorf • Tel. (08322) 606090 Geöffnet täglich ab 10 - 18 Uhr / auf Vorbestellung auch abends Herrliche Sonnenterrasse mit unvergleichlichem Bergblick

Gemütliche Allgäuer Gastlichkeit - hier sind Sie Gast.

Mittagstisch von 11 Uhr bis 14.30 Uhr Fleisch aus eigener Aufzucht • Brotzeiten • hausgem. Kuchen

W E C K T BEWEG U N G .

es s lecker

SBUFFE €

87561 Oberstdorf, Metzgerstr. 13 Tel. (08322) 4354 - www.cafe-gerlach.de

S o nn t a

T

12,90

g s ab 9

00

Uhr

Das neueste Material für ausgiebigen Schneespass.

Gruppen- und Privatkurse für Ski- und Snowboardeinsteiger und Fortgeschrittene.

Perfekt präparierte Sportgeräte für mehr Sicherheit.

Kinderskischule mit Ganztagesbetreuung. Wintermärchen und Pistenzauber für die Kleinsten.

INFO NTC Center Fellhornbahn NTC Center Nebelhornbahn NTC Oberstdorf Sport Entertainment GmbH Nebelhornstr. 67e, 87561 Oberstdorf Tel. +49 (0)8322 989601 info@ntc-oberstdorf.de, www.ntc-oberstdorf.de

Ebt!Xjsutibvt Landgasthof Beste Aussichten für Köstlichkeiten. 9./10.+16./17.1.09, ab 17 Uhr - Feines

aus dem Winterwald Brunchbuffet

1.2.09, ab 10.30 Uhr - Bayerisches

Wir bitten um rechtzeitige Reservierung. 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Tel. 08326-7923


34

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

„FRAU HOLLE“ Theater fĂźr Kinder ab 3 Jahren Sonntag, 4. Januar, 17 Uhr, Kurfilmtheater Ein Mädchen wird von seiner Stiefmutter gegenĂźber deren leiblicher Tochter immer zurĂźckgesetzt. SchlieĂ&#x;lich zwingt die Stiefmutter es, in einen Brunnen zu springen, um eine verlorene Spindel zu finden. Es trifft in der Brunnenwelt, die sich gleichzeitig aber auch Ăźber den Wolken befindet, auf mehrere BewährungsprĂźfungen. So will ein reifer Obstbaum geschĂźttelt und ein fertiges Brot vor dem Verbrennen im Ofen gerettet werden. Das Mädchen kommt den Hilferufen ganz selbstverständlich nach. Zuletzt trifft es auf Frau Holle. Es tritt in ihre Dienste und hat nunmehr vor allem ihre Betten auszuschĂźtteln, worauf es dann auf der Erde schneit. Nach einiger Zeit bittet das Mädchen um seinen Abschied, wird mit einem Regen von Gold Ăźberreichlich ĂźberschĂźttet und kehrt nach Hause zurĂźck. Ihre hässliche und faule Stiefschwester nimmt daraufhin den gleichen Weg, versagt bei den PrĂźfungen und wird daher von Frau Holle entlassen und mit einem lebenslang an ihr haftenden „Pechregen“ bestraft.

Das Kauter & Sauter Figurentheater aus St. Johann in BadenWĂźrttemberg erzählt das alte Märchen mit sanften TĂśnen, das die Kinder in eine andere Welt entfĂźhrt, in der Blumen sich kichernd unterhalten, ein Backofen lauthals spricht und Apfelbäume gekitzelt werden. Karten fĂźr diese Veranstaltung der Kulturgemeinde Oberstdorf sind erhältlich im Kurfilmtheater in der OststraĂ&#x;e 6 (Tel. 08322/978970).

„ZU FUSS ĂœBER DIE ALPEN“ Montag, 5. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Mit seiner zu Recht hoch dekorierten Diaschau „Zu FuĂ&#x; Ăźber die Alpen“, „die vielleicht in die Geschichte der Alpenfotografie eingehen wird“ (SĂźddeutsche Zeitung), hat Franz Demel einen Bilderrausch voller Poesie und Ausdruckskraft hinterlassen. Ăœber 600 Kilometer von Ruhpolding nach Belluno, 6 Wochen bei jedem Wetter unterwegs – das sind trockene Fakten. Dahinter verbergen sich grandiose Bildkompositionen aus der Bergwelt der

Chiemgauer und Kitzbßheler Alpen, der Hohen Tauern und der Dolomiten: Gipfel, Stimmungen, Details, Pflanzen, Tiere ‌ Anlässlich der Vorstellung des Kalenders im Mßnchner Kulturzentrum Gasteig lebte auch die Diaschau wieder auf. Zusammen mit dem bekannten Alpin-Autor Willi Schwenkmeier präsentierte Franziska Demel erstmals wieder das Erbe ihres bei vielen Bergfreunden unvergessenen Mannes.

Weinstube Am Frohmarkt 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322-3988 UrgemĂźtliche Weinstube mit HĂźttencharakter mitten im Dorf

GeĂśffnet 17:00 - 1:00 Uhr SĂźdtiroler und Ă–sterr. KĂźche 17:00 - 22:00 Uhr TĂśrggelen-Buffet 17:00 - 24:00 Uhr Mittwoch Ruhetag

SĂźdtiroler Brotzeitbuffet - Ital.-Ă–sterreichische KĂźche

Besuchen Sie uns auch auf dem Winterfest !

FBBFKWFDB ?BDBE?>OB pEIBFJIID_R

  0 

?BOJ>FPBIPQBFK

Infotelefon 08326 38309 oder 08326 277 www.sturmannshoehle.de 6 km nĂśrdlich von Oberstdorf . B 19 - in Fischen . Abzweigung Obermaiselstein

Fßhrungen täglich Ende Dez. bis Anfang April stßndl. von 11.00 bis 16.00 Uhr

23445637 85*

6  9' 2$  0))1     

     

                

 

 % :$;$<=

)"+""+)1*. 

    

' (' 6  ($""1*&

> % (

 9$ $"11*&

  

      !"#$%  & ' (")* +,*-  .)/00*1)0*+ *+%


KULTURDORF

35

AM 6. JANUAR ZIEHEN DIE HEILIGEN DREI KÖNIGE MIT DEM STERN DURCH OBERSTDORF Zum weihnachtlichen Brauchtum im Allgäu gehören auch die „Heiligen Drei Könige mit ihrem Stern“. So ziehen am 6. Januar auch in Oberstdorf viele in prächtige orientalische Gewänder verkleidete Kinder als die „drei Weisen aus dem Morgenland“ mit einem Stern von Haus zu Haus, malen mit Kreide die Zeichen C + M + B und die jeweilige Jahreszahl als Haussegen auf den Türbalken und bitten um milde Gaben für einen caritativen Zweck. Die Initialen der biblischen Gestalten Caspar, Melchior und Balthasar sind aber zugleich auch die drei Anfangsbuchstaben des lateinischen Segensspruches „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus hat dieses Haus gesegnet). Ist dies mehr als nur ein frommer Brauch und nostalgische Romantik? Eigentlich soll damit ja im christlichen Sinn an die biblische Geschichte von den drei Weisen erinnert werden, die sich aus dem fernen Morgenland aufmachten, um nach langer Reise endlich das ersehnte Ziel, nämlich den Geburtsort des Heilands in Bethlehem zu erreichen, wohin ihnen ein Stern am Himmel den Weg gewiesen hatte. apü

WINTERFEST OBERSTDORF 2009 Zum 22. Male findet das Oberstdorfer Winterfest an neun Tagen im Januar und Februar statt. Täglich ab 16 Uhr ist mit Musik im Park, einem Kinderprogramm im Nordi-Club, mit Ponyreiten und vielen Überraschungen rund um das Oberstdorf Haus jede Menge geboten. Auch die Prinzessin Schneeflocke ist wieder mit von der Partie, attraktiv und adelig präsentiert sie die 22. Auflage des beliebten Party-Treffs.

Im Hüttendorf steht ein reichhaltiges Angebot an kalten und heißen Getränken, sowie Allgäuer Schmankerln und Spezialitäten aus der Gourmetküche zur Auswahl. So richtig in Schwung gebracht werden die Gäste ab 16 Uhr durch fetzige Musik, Spaß und Unterhaltung. Regionale und internationale Live-Bands sorgen dann ab 19.30 Uhr mit alpenländischer Musik und echten Skihütten-Hits für beste Stimmung und unvergessliche Stunden. Die längste Outdoor-Bar im Allgäu öffnet um 20 Uhr. Bekannte DJ´s legen dort bis 3 Uhr morgens auf, heiße Drinks werden serviert – frei nach dem Motto „Party pur“. 9. Januar 10. Januar 16. Januar 17. Januar 22. Januar 24. Januar 31. Januar 13. Februar 14. Februar

Täglich 1130 Uhr - 1500 Uhr

warme Küche danach

Brotzeiten, kleine warme Gerichte, Kaffee, Kuchen Auf Vorbestellung: Geöffnet täglich 10.00 - 18.00 Uhr

Käsefondue, Kässpatzen, Abendgesellschaften

Die Widdersteiner Michi's Partyband Goldberg Musikanten Hindervier Die Mürztaler Goldberg Musikanten Die Widdersteiner Die Grafen Blind Date


36

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

8. INTERNATIONALES BALLONFESTIVAL VOM 11. BIS 18. JANUAR Mit dem Winter bricht für die Ballonfahrer wieder die Zeit der großartigen und beeindruckenden Alpenfahrten an. Circa 15 Ballone treffen sich in der Woche vom 11. bis 18. Januar zum 8. Mal in Oberstdorf zu einem internationalen Ballonfestival, das Ballonsport Martin mit Unterstützung der Gemeinde Oberstdorf veranstaltet. Im Winter sind die Luftmassen über dem Gebirge ruhig, keine Thermik stört das sanfte Schweben der Heißluftballone. Die Sicht aus dem Korb in 300 Metern ist gigantisch und vermittelt einen unvergesslichen Eindruck von der Großartigkeit der Allgäuer Berge. Aber auch für die Zuschauer im Tal ist es ein Augenschmaus, dem Treiben der Ballonfahrer zuzuschauen. Täglich ab 9.30 Uhr werden die Ballone am Parkplatz P2 Ortseingang aufgerüstet. Am Mittwoch, 14. Januar, wird wieder das Ballonglühen ein Höhepunkt sein. Ab 16.30 Uhr bis ca. 18 Uhr „ankern“ die Ballone am Startplatz und werden, von der aufsteigenden Flamme hell erleuchtet, den Zuschauern ein romantisches Schauspiel bieten.

„VON HÜTTE ZU HÜTTE“ Videofilm von Gerhard Soellinger Montag, 19. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Fast 60 km zusammenhängende Höhenwege verbinden die Hauptgipfel des Allgäuer Hochgebirges. Auf dieser mehrtägigen alpinen Tour auf einer Durchschnittshöhe von über 2000 m erlebt der Bergwanderer die ganze wilde Pracht und Eindringlichkeit des Hochgebirges. Ausdauer, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind absolute Voraussetzung für diese anspruchsvolle Tour. Von Riezlern im Kleinwalsertal führt der 1. Tag zunächst mit der Kanzelwandbahn bergan und über Warmatsgundkopf, Kühgund

hinauf zur Fiderepasshütte in 2078 m. Am 2. Tag geht es von der Fiderepasshütte über den recht ausgesetzten Klettersteig zur Mindelheimer Hütte (2058 m). Über den Schrofenpass wandern wir am 3. Tag hinüber zur Rappenseehütte (2091 m). Am 4. Tag lockt der hochalpine Heilbronner Weg von der Rappenseehütte über Steinschartenkopf (2615 m) und Bockkarkopf (2609 m) zur Kemptner Hütte (1846 m). Der letzte Tourentag verwöhnt dann vor allem die Blumenfreunde bei der Wanderung von der Kemptner Hütte über Kreuzeck (2375 m) und Rauheck (2385 m) und weiter über die Käseralpe durchs Oytal nach Oberstdorf.

„DAS BERGELL“ Dia-Vortrag von Thomas Dünßer Mittwoch, 21. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Südwestlich von St. Moritz, am Übergang zwischen der Schweiz und Italien, erheben sich gewaltige Berge, die sich durch ihren Fels und dessen Form von allen anderen Gebirgsgruppen der Alpen unterscheiden: Die Bergeller Berge. Von Maloja (1817 m) bis hinunter nach Chiavenna (330 m) stürzt dieses Tal auf nur 30 km Länge 1500 m hinab und breitet eine Vegetationsvielfalt aus, die ihresgleichen sucht. Val Vorno, Albingia und Bondasca zählen zu den großartigsten Gebirgstälern Europas. Die einmalige Lage zwischen der Schweiz und Italien, die Abgeschiedenheit und dennoch

nah den großen Touristenzentren Pontresina, St. Moritz und Lecco, seine wilde Gebirgsszenerie, die Streusiedlungen der Walser mit Soglio, der Perle der Alpen. Wandernd, auf dem klassischen Höhenweg von Casaccia hinauf nach Soglio, oder als Kletterer an den berühmten Felswänden des Bergell, spürt man, dass diese Region mehr als nur Bergheimat bedeutet. Rainer Maria Rilke und Segantini, die Paläste der Salis und die Kastanienwälder, einzigartige Panoramen, grandiose Kletterszenen erwarten Sie bei diesem Vortrag.


KULTURDORF

37

MIT SPITZBĂ&#x153;BISCHER LEIDENSCHAFT Konzert von Fritz Gschwendtner & Manfred Ullmann Freitag, 23. Januar, 20 Uhr, Kurfilmtheater Oberstdorf Melodien aus Kunstlied, Musical, Operette und Oper stehen auf dem Programm dieses Konzertabends mit dem bekannten Opernsänger Fritz Gschwendtner aus Sonthofen und dem Pianisten Manfred Ullmann aus Burgberg. Werke von Komponisten wie Franz Schubert, Mozart, Verdi, Franz von SoupĂŠ, Albert Lortzing, Carl MillĂścker und Johann Strauss werden zu hĂśren sein. Auch der Ohrwurm aus Jacques Offenbachs â&#x20AC;&#x17E;Hoffmanns Erzählungenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Leuchte, heller Spiegel mirâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; wird an diesem Abend sicherlich das Publikum verzĂźcken. Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical â&#x20AC;&#x17E;Catsâ&#x20AC;&#x153; ist mit dem berĂźhmt-melancholischen â&#x20AC;&#x17E;Memoryâ&#x20AC;&#x153; vertreten und vielleicht wird sogar ein Ausflug in die â&#x20AC;&#x17E;Moskauer Nächteâ&#x20AC;&#x153; unternommen. Der resonanzstarke Klang, die wĂźrdevolle Erscheinung, der perfekte musikalisch-sprachliche Ausdruck und die spitzbĂźbische Leidenschaft des Basssängers Fritz Gschwendtner sowie das beeindruckende Spiel Manfred Ullmanns werden das Kino fĂźr diesen Abend in eine OpernbĂźhne verwandeln.

Karten fĂźr diesen Konzertabend der Kulturgemeinde Oberstdorf sind erhältlich in der Tourist-Info im Oberstdorf Haus (Tel. 08322/700290) und im Kurfilmtheater in der OststraĂ&#x;e 6 (Tel. 08322/978970).

â&#x20AC;&#x17E;ZU FUSS Ă&#x153;BER DIE ALPENâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; VON OBERSTDORF NACH MERAN AUF DEM E 5

MUSIKALISCHE WELTREISE

Videofilm von Gerhard Soellinger Dienstag, 27. Januar, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Diese 6-tägige Wanderung fĂźhrt auf einem besonders beliebten und abwechslungsreichen Abschnitt des E 5 von Oberstdorf an der Alpennordseite nach Meran an die AlpensĂźdseite. Bunte Blumenwiesen und steile Grasberge in den Allgäuer Alpen, faszinierende Ausblicke auf markante Felszacken in den â&#x20AC;&#x17E;Lechtalernâ&#x20AC;&#x153;, die scheinbar endlosen Gletscher und die gewaltigen Bergriesen im Ă&#x2013;tztal und schlieĂ&#x;lich das sĂźdlich milde Klima in Meran lassen diese inzwischen schon klassische Wanderung fĂźr alle Teilnehmer zu einem einzigartigen Erlebnis werden.

Tel. 08322/9602-0 ¡ Fax 08322/9602-18 www.alpenhof-oberstdorf.de Traum-Urlaub in Traum-Lage: Eingebettet in die traumhafte Landschaft liegt das ((((Superior-Hotel Alpenhof am Sßdrand von Oberstdorf mit phantasischem Blick auf die Allgäuer Bergwelt.

Dienstag, 30. Dezember, 20 Uhr, Johannisheim Harfenist Markus Noichl (Foto), seine Schwestern Martina (Harfe) und Carola (FlĂśten) und Johannes Althaus (Gitarre) lassen noch einmal alte Saitenspiel-Zeiten lebendig werden: Am Dienstag, 30. Dezember, 20 Uhr, im Oberstdorfer Pfarrsaal â&#x20AC;&#x17E;Johannisheimâ&#x20AC;&#x153; gibt es eine musikalische Weltreise von Irland bis SĂźdamerika und zurĂźck ins Alpenland. Wer bei der Präsentation der CD â&#x20AC;&#x17E;Spätleseâ&#x20AC;&#x153; im Herbst keinen Platz mehr bekommen hat, kann die Gruppe jetzt live erleben.

Im Jahre 2000 neu erbaut und 2007 groĂ&#x;zĂźgig erweitert, bieten wir Ihnen: - 60 komfortable Zimmer und Suiten - Wellnesslandschaft mit ca. 500 m2, mit Schwimmbad, Dampfgrotte, finnischer Sauna, Biosauna, Ruheraum und Fitnessraum - Panorama-Restaurant, Bar, gemĂźtliche Kaminstube zum Verweilen - Massage- und Beautyabteilung mit umfangreichem Programm FrĂźhlingserwachen (Mitte April - Ende Mai) â&#x20AC;&#x17E;Wir schenken Ihnen einen Tagâ&#x20AC;&#x153; 7 Tage Wohnen - 6 Tage bezahlen

Unter gleicher Leitung:

 

Auenhof

Tel. 08322/9601-0 ¡ Fax 08322/9602-18 www.auenhof-oberstdorf.de


38

OBERSTDORF

MAGAZIN

87561 Oberstdorf

Walserstr. 9 Tel. 08322/959890

IMBK¦OBCC Restaurant - Café - Internet - Sportsbar - Reisebüro Pfarrstr. 11, 87561 Oberstdorf - Tel. 08322/6690 - www.alpen-treff.de

L Durchgehend warme Küche von 11.30 bis 22.00 Uhr L Unsere Spezialitäten: Ofenfrische Grillhaxen - Dienstag: Frische Eisbeine Allgäuer Kässpatzen - jede Portion frisch gehobelt Preiswerte Hausmannkost U L Alle Speisen unter 10,-- € N E b ot e L Dart- und Geldspielautomaten n A g im L W-Lan-Internet IS FTE Live -Bundesliga, L O Champions League, u.v.m. S

7 km vor Oberstdorf – das Allgäu bei den „Hörnern“ packen! Bolsterlang Info-Telefon 083 26/9093 www.hoernerbahn.de

Ofterschwang-Gunzesried Info-Telefon 083 21/670333 www.go-ofterschwang.de

www.allgaeuer-hoernerbahnen.de

DIE ALLGÄUER HÖRNERBAHNEN

NeMitu!dem Pendelbus

in zwei Winterparadiese Pendelbus zwischen Bolsterlang–Ofterschwang in nur 7 Minuten Fahrzeit 6er-Gondelbahn „Hörnerbahn“, 4er-Sesselbahn „Weltcup-Express“, 2 Doppelsesselbahnen, 6 Schlepplifte 2 große Familien-Skigebiete, 35 km Pisten Weltcup-Pisten für Damen und Herren


KULTURDORF

39

KONZERTANTE VARIATIONEN Das Allgäuer Kulturjuwel lädt zur 17. Festspielreise und führt von Oberstdorf zu historischen und originellen Konzerträumen in die Region! Kontrastreiche Dramaturgie und mutige Experimente erschaffen die musikalischen Pretiosen des Oberstdorfer Musiksommers. Auf diesem kunstsinnigen Leitgedanken basieren die drei, phantasievoll und ideenreich gestalteten, Kernthemen der „Konzertanten Variationen 2009“. Das erste Thema widmet sich dem Gedenken an Joseph Haydn und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Originelle Auftaktkonzerte erinnern an den 200. Todestag des österreichischen Komponisten Haydn. Das L'Orfeo-Bläserensemble folgt den Spuren Haydn's von Paris nach London und stellt eine unbekannte, jedoch umso entdeckenswertere Seite des großen Meisters vor. Verspielt, mit viel Witz und als „Haydn“-Spaß zieht seine großartige Musik in „Papa Haydn's kleine Tierschau“ junge Zuhörer in ihren Bann. „Mit Alter Musik neu bewegen“ will das Ensemble NeoBarock. Brillant zeigt es im Schlosssaal Immenstadt den spannenden Weg der Kammermusikgattung „Klavierquartett“ von Haydn bis Beethoven auf. Das vielfach preisgekrönte Tecchler Trio und die Dozenten der Meisterkurse setzen die kammermusikalischen Jubiläumskonzerte fort. Die wunderbare Komposition „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ ist als Streichquartett mit Lesung in Oberstdorf und Isny zu hören. Als Orchesterfassung wird sie in den Konzerten der Orchester-Akademie der Internationalen Meisterkurse erklingen, ebenso wie die Haydn-Sinfonie „La Passione“.

17. Internationales Klassikfestival im Allgäu vom 31. Juli bis 20. August 2009

Unter dem Dirigenten Patrick Strub gratuliert das aus Kursteilnehmern gebildete Orchester auch Felix Mendelssohn-Bartholdy zum 200. Geburtstag. Es erklingen dessen Sinfonie Es-Dur sowie sein berührendes Violinkonzert d-Moll, interpretiert von der jungen Solistin Byol Kang. Die Orchester-Akademie und zwei weitere bedeutende Nachwuchsklangkörper gehören zu dem das Festival bestimmenden Kernthema, das sich der musikalischen Jugend widmet. Mit der 7. Sinfonie von Anton Bruckner knüpft das Bayerische Landesjugendorchester an seinen umjubelten Auftritt 2008 in Sonthofen an; das Interregionale Sinfonieorchester sorgt mit dem Konzert für Alphorn und Orchester von Daniel Schnyder und der großartigen Alpensinfonie von Richard Strauss für einen zur Oberstdorfer Bergwelt passenden Festivalausklang. Das dritte Thema stellt geistreiche „Wort und Musik“-Konzerte vor. Sie reichen von Shakespeares märchenhaftem „Sommernachtstraum im Zauberwald“ mit der Sopranistin Ulrike Sonntag und dem Schauspieler Walter Sittler bis zum musikalischen Dramolett „Schiller for one“, einer humorvoll geistreichen Hommage zum 250. Geburtstag von Friedrich Schiller. Zu luftigen Konzerterlebnissen mit beeindruckendem Panoramablick entführen die populäre „Serenade in 2000 m Höhe“ auf das Nebelhorn, das „Open-air-Galakonzert“ auf die Kanzelwand und „Brass pur“ zum Schanzenturm der Erdinger Arena. Ein exklusives Dinnerkonzert im Casino Kleinwalsertal rundet diese musikalischen Hochgenüsse stimmungsvoll ab. Start Kartenvorverkauf: Dienstag, 17. März 2009 Info & Reservierung im Festivalbüro, 08322/700-467 www.oberstdorfer-musiksommer.de

Z ALLGÄUER STUBEN

Frische regionale Kräuterküche

Z SILVESTER-Galamenü 5-Gänge-Menü € 69,(Reservierung erbeten)

Z GOURMETSTUBE

eines der besten im Allgäu, vielfach ausgezeichnet

HK-Werbung

Z ERLEBNIS-KOCHSCHULE „ROYAL“ ... das macht Spass und schmeckt ...

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ! Ihre Familie Strauss und Mitarbeiter „Schiller for one“

Ludwigstr. 13 (neben Oberstdorf Therme und Kurhaus) - Oberstdorf - Tel. (08322) 987380 www.koenigliches-jagdhaus.de - Reservierung erbeten


40

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

Damals ... im Winter 1955

DIE ERSTE WINTERBEGEHUNG DER HĂ&#x2013;FATS-OSTGIPFEL â&#x20AC;&#x17E;Wer diese Berge einmal kennen- und liebengelernt hat, kommt immer wieder, im Sommer wie im Winterâ&#x20AC;&#x153;, so Georg (Schorsch) Maier Ăźber die Allgäuer Berge. Maier, geboren 1911 in Spaichingen, darf als extremer Kletterer sicher zu den aktivsten Winteralpinisten der 1950er- und 1960er-Jahre gezählt werden. Was ihn bei Frost und Schnee in die steilen Wände zog, beschrieb er so: â&#x20AC;&#x17E;Winterliches Bergsteigen? Was sucht und wollt ihr in den eisigkalten Nordwänden, an den bewächteten Graten? So wurde ich schon oft gefragt. Wir suchen das Abenteuer, die Einsamkeit, die harte Bewährung am Berg, wir wollen uns vorbereiten fĂźr groĂ&#x;e Wunschfahrten in die Westalpen.â&#x20AC;&#x153; Und dazu zog es Maier auch immer wieder ins Allgäu, dessen MĂśglichkeiten fĂźr den Winteralpinismus er so bewertete: â&#x20AC;&#x17E;Wenn auch die Grate und Wände im Allgäu denen des Karwendels und Wettersteins an GrĂśĂ&#x;e und Wucht etwas nachstehen, so bieten sie doch einer Seilschaft im Winter beste Bedingungen fĂźr die Vorbereitung auf groĂ&#x;e Eisfahrten.â&#x20AC;&#x153; Blickt man in Georg Maiers Tourenbuch, findet sich diese Aussage in kĂźhnen Fahrten bestätigt. 1949 durchstieg er mit Alfred Wieland die tief verschneite Direkte Nordostwand des Hochvogels, damals noch Georg (Schorsch) Maier mit Hanfseilen, die vereisten Foto: Archiv JĂśrg Maier und dadurch unglaublich steif

und schwer wurden. Zwischen 1950 und 1953 gelangen ihm dann mit Rolf Hermann und anderen Gefährten beispielsweise die erste Winterbegehung der Direkten Gelben Wand der Fuchskarspitze, der BschieĂ&#x;er-SĂźdkante, der Kleiner Daumen Geraden Nordwand, der Westlicher PfannhĂślzer Turm-Nordwand oder auch des Nordpfeilers des Westlichen Wengenkopfes. 1955 kam Schorsch Maier wieder ins Allgäu, besuchte seinen Freund Hannes Niederberger, der am Nebelhorn als Skilehrer verpflichtet war. Die beiden stiegen an einem Spätnachmittag zum Seekopf und blickten hinĂźber zur abweisenden HĂśfats-Nordwand. Die rund dreihundert Meter hohe Steilflucht gehĂśrte zu den damals auch im Sommer äuĂ&#x;erst schwierigen FĂźhren in den Allgäuer Bergen. Kletterer haben es Ăźberdies dort mit enormer Ausgesetztheit und brĂźchigem Fels zu tun. Doch schnell waren sich Maier und Niederberger einig: Sie wollten einen Durchstieg im Winter versuchen. Georg Maier erinnert sich: â&#x20AC;&#x17E;Regengrauer Himmel Ăźber uns, pickelharter Schnee unter den FĂźĂ&#x;en. Ă&#x153;beraus eindrucksvoll der winterliche Rauhenhalstobel mit steilen Flanken zu beiden Seiten. Kurze WandabbrĂźche und Ă&#x153;berhänge sperrten den Aufstieg. Schon bald mussten die Seile Uli Auffermann angelegt werden. GrĂśĂ&#x;te Sorge:

Winterwandern auf 2000 Metern

BODD>PQELC  (((

BW>R?BOKABFKQBOTBIQCvOR[D_KDBOÂ&#x201C;_PQBKLEKBFKQBOPMLOQDBO_Q?FBÂŚ QBKAFB CBKÂŚBOD?>EKBKFJ IBFKT>IPBOQ>IBFKBK?BPLKABOPOBFWSLIIBK FKQBOT>KABOTBD>RCABJLQQBP>@HBOMI>QB>RFKÂ&#x20AC;Â&#x2C6;Â&#x2C6;Â&#x2C6; BQBOpEBÂ&#x2019; BORKATBDÂŚT>EITBFPBÂ LABOÂ&#x192;HJI>KDÂŚCvEOQLEKBBC_IIBRKA QBFDRKDBKARO@E BFKB J>IBOFP@EB @EKBBAvKBKI>KAP@E>CQÂ&#x2019; KABK P@EpKPQBKRPPF@EQPMRKHQBKI>ABKREB?_KHBWRJBOTBFIBKBFKÂ&#x2019;

SILVESTER 2008 - Romantische Fackelwanderung mit anschlieĂ&#x;endem Feinschmecker 5-Gang- MenĂź Stimmung und Tanz mit dem Hiemer-Trio

KCLÂ&#x201C;ÂŞÂ&#x2C6;Â&#x2C6;Â&#x201A;Â Â&#x192;Â&#x192;Â&#x2026;ÂŤÂ&#x192;Â Â Â&#x201A;ÂŚÂ&#x2C6;Ă&#x17E;TTTÂ&#x2019;FCBKÂ&#x2019;FKCL

Gebr. Geiger - Tel. (08322) 3015

RĂźcktransport mit VW-Bussen Anmeldung erforderlich: Tel. 08322/3015 oder info@spielmannsau.de


KULTURDORF

41

das Wetter! Dann begann die eigentliche Wand. Unheimlich sah sie aus. Bereits die ersten Seillängen erwiesen sich als schwierig. Jeder Meter musste erschwindelt werden. Unser heutiges Ziel war ein gelber Steilabbruch hoch Ăźber uns. Wir wechselten ständig in der FĂźhrung. Ein eiszapfenbehangener Quergang traf mich. Sachte schob ich mich hinĂźber. Hoffentlich hält der Schneewulst! Ganze Eiszapfenkaskaden räumte ich mit dem Eisbeil ab. Aber auch aus der HĂśhe schwirrten Eisbrocken auf uns herunter. In der Dämmerung erreichten wir die gelbe Steilwand, rĂźsteten zum Biwak, schlĂźpften in den Zdarskysack und sicherten uns. Wieder begann eine lange Winternacht am Berg. Ich konnte nicht schlafen, schaute hinĂźber zu den SeekĂśpfen, zu den dunklen Konturen der WengenkĂśpfe, zum verschneiten Aufschwung des Rädlergrates. Sehr frĂźh trieb uns die Kälte aus dem Biwaksack. Leichter Neuschnee bedeckte die Umgebung. Vor uns die SchlĂźsselstelle. Der Riss hinauf zum langen Querband und dieser selbst erwies sich als ungemein schwierig. Nur langsam und mit grĂśĂ&#x;ter Vorsicht kamen wir hĂśher. Unvergessene Seillängen, die unser ganzes KĂśnnen verlangten. Der Schneefall nahm zu. Wind kam auf. In der Gipfelwand rasteten wir kurz, trotz der Nässe und der Kälte, und nach dreizehn Stunden standen wir auf dem Gipfel. Ausgelaugt, aber glĂźcklich!â&#x20AC;&#x153; Noch viele schwere und schwerste Touren sollte Schorsch Maier bewältigen. Darunter auch weitere groĂ&#x;e Winter-Erstbegehungen.

Ă&#x153;berdies gehĂśrte sein Herz der Bergsteigerjugend, er lehrte und fĂźhrte den Nachwuchs. Bei einem solchen Eiskurs an der Wildspitze beendete 1967 ein abgebrochenes WächtenstĂźck auf tragische Weise das Leben des Ausnahmealpinisten Georg Maier.

Die majästetische HÜfats im eis- und schneegepanzerten Winter

Georg (Schorsch) Maier



 



Erdinger Arena



  

 

    

In kurzer Entfernung ab Ortsmitte erreicht der Spaziergänger bequem auf gepflegten Wegen 2 landschaftlich beeindruckende Plätze mit grandiosem Panoramablick. Hier lohnt sich auch die Einkehr bei den alteingesessenen Familienbetrieben, wo man noch ein StĂźck Geschichte erfährt, Traditionen gepflegt werden, die Kinder Platz zum Spielen finden und mit heimischen Produkten gekocht und gebacken wird. Genuss pur â&#x20AC;&#x201C; in heimeligen Stuben und auf unseren Sonnenterrassen oder im Liegestuhl.

Stilla ch

r Ruhe f e d n e s Oa or Oberstd m u d run

Foto: Archiv JĂśrg Maier

Kleine Wanderungen fĂźr jedes Wetter

Tr e t t a c h

N

... e i s s e t och gib

Uli Auffermann www.uliauffermann.de



  

 









ÂťKĂźhbergÂŤ Restaurant, CafĂŠ

ÂťKaratsbichlÂŤ Restaurant, CafĂŠ

Fam. Eichhorn Tel. (0 83 22) 33 23, www.kuehberg.de ganztags geĂśffnet, Mittwoch Ruhetag, warme KĂźche von 12â&#x20AC;&#x201C;14 und 18 â&#x20AC;&#x201C;19.30 Uhr. Tipp: Gerichte vom Fleisch aus eigener Landwirtschaft, heimisches Wild, Lehartorte

Fam. Althaus Tel. (0 83 22) 45 72, www.karatsbichl.de von 10 â&#x20AC;&#x201C;18 Uhr geĂśffnet, Montag Ruhetag, warme KĂźche von 11.30 â&#x20AC;&#x201C; 14 Uhr. Tipp: frische Forellen aus eigenem Quellwasser, hausgemachtes Eis. Donnerstag und Freitag auch abends geĂśffnet.


42

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

Wie der Tourismus in Oberstdorf entstand:

XI. VON DER BAUERSFRAU ZUR SCHLUMMERMUTTER Nach 1865 wird der Fremdenverkehr zur Haupteinnahmequelle

Gasthof Löwen

Gasthaus Adler

Mit der Entwicklung Oberstdorfs zum „Fremdenverkehrsort“ begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts in vielen Häusern die allmähliche Umstellung von der Landwirtschaft auf die Zimmervermietung als neue Erwerbsquelle. Fortschrittlich denkende Oberstdorfer hatten nämlich schon früh erkannt, dass die wichtigste Voraussetzung für die weitere Entwicklung des Tourismus ein entsprechendes Unterkunftsangebot sei. Damit erschloss sich zugleich für die bäuerlichen Kleinbetriebe ein willkommenes Zubrot. In diesem Bereich waren es in erster Linie die Frauen, die sich damit neben ihrer Tätigkeit als Bäuerin zu volkstümlich als „Schlummermütter“ bezeichneten Vermieterinnen und Gastgebe-

rinnen entwickelten. Zwar hatten einige vermögende Bürger schon Mitte des 19. Jahrhunderts mit dem Bau von ausschließlich auf die Vermietung von Gästezimmern ausgerichteten neuen Gebäuden begonnen. Dazu gehörten beispielsweise das 1863 entstandene „Sachsenhaus“ und das ein Jahr später errichtete „Forsthaus“. Aber erst nach dem „Großen Brand“ von 1865, dem ein Großteil aller Oberstdorfer Häuser innerhalb weniger Nachtstunden zum Opfer fiel, bauten einige der Geschädigten ihre Häuser als neue „Fremdenheime“ wieder auf. Zugleich errichteten in dieser Zeit auch eine wachsende Zahl von Grundstückseignern ebenfalls neue „Gästehäuser“. Dazu gehörten die „Villa Maxheim“, das „Insel-

Café-Weinstube Stempfle

Trettachhotel


KULTURDORF

43

© Werbe Blank

haus“, das „Gschwendnerhaus“, die „Villa Geißler“, das „Walserhaus“ und die „Veroneser Klause“. Ab 1896 eröffneten die Neubauten „Rubihaus“, „Hubertushaus“, „Haus Tauscher“ und die „Villa Schmidt“ den Reigen der so genannten „Pensionen“. Ebenso erhielten die nach dem Brand wieder aufgebauten Gasthäuser „Mohren“, „Löwen“ und „Sonne“ schon bald Zuwachs durch den „Adler“ (1865), den „Hirschen“ (1871), das „Bahnhofsrestaurant“, die „Traube“ (beide 1888) und den „Stern“ (1890). 1900 machte der Konditormeister Xaver Knaus den Anfang mit seinem ConditoreiCafé Knaus in der Weststraße und der „Königlich Bayerische Hofkonditormeister“ Gustav Stempfle erbaute am östlichen Marktplatzrand sein großes Haus als „Conditorei-Café und Weinhaus“, das dann 1924 in „Hotel Pickel“ umbenannt und ab 1927 unter dem Namen „Hotel Baur“ weitergeführt wurde. Aber auch der ständig wachsende Ausflugsverkehr verlangte nach neuen Einkehrmöglichkeiten. So entstanden in dieser Zeit die Gastwirtschaft Reute (heute Hotel Oberstdorf), das Gasthaus „Kühberg“, die Erweiterungsbauten der Gasthöfe Birgsau und Spielmannsau. 1894 erhielten die Ausflugsziele Schwand und Gerstruben ihre „Berggasthöfe“, auf dem Krappberg oberhalb von Loretto wurde das „Café Alpenrose“ und 1897 im Oytal 1897 das gleichnamige Gasthaus eröffnet. apü

Villa Maxheim

• • • • • •

naturkundliches Zentrum wasserführendes Modell Filminformationen Führungen mit Audiosystem gute Busverbindung ausreichend Parkplätze

Winter-Highlight: Fackelwanderung Di + Fr 19°° Uhr

49,--

Info-Telefon _ +49 (0) 83 22 / 48 87 tägl. geöffnet von 9°° bis 16°° Uhr www.breitachklamm.com


44

OBERSTDORF

MAGAZIN

VITALDORF

FIT UND GESUND IN DER OBERSTDORF THERME NEU: AQUA-NORDIC-WALKING FITNESSPROGRAMM Neben Wassergymnastik und Aquajogging hält die Oberstdorf Therme ab dem 23. Dezember 2008 ihre Gäste mit Aqua-NordicWalking fit. Dreimal pro Woche führt eine qualifizierte Übungsleiterin der Oberstdorf Therme dann über 45 Minuten in die neue Walking-Technik unter Wasser ein. Dabei trainiert Aqua-NordicWalking nicht nur die Kondition, auch Gelenke und Wirbelsäule werden durch den Wasserauftrieb entlastet, Muskelverspannungen gelöst und der gesamte Körper auf sanfte Art und Weise gekräftigt. Die Kurse finden dienstags von 17.30 bis 18.15 Uhr, mittwochs von 10.00 bis 10.45 Uhr und freitags von 16.00 bis 16.45 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 12 Euro (Eintritt über zwei Stunden inbegriffen), Aqua-Nordic-Walking-Stöcke werden von der Oberstdorf Therme gestellt. Anmeldung bis spätestens einen Tag vor dem Kurs ist erforderlich.

IMMER DIENSTAGS: LADIES-NIGHT Ab dem 30. Dezember 2008 lädt die Oberstdorf Therme speziell dienstags alle Damen zum Entspannen und Saunieren ein. Dann ist Ladies-Night in der Oberstdorf Therme und das heißt, dass die beliebte Heusauna an diesem Abend von 18.00 bis 22.00 Uhr den Damen vorbehalten ist. Dazu gibt es spezielle Aufgüsse, jeweils um 18.30 Uhr einen Alpenkräuteraufguss, um 19.30 Uhr einen Honigsalbeiaufguss und um 20.30 Uhr einen Eukalyptus-Mentholaufguss. Außerdem gibt es für die Damen nicht nur ein Getränk zur Begrüßung, sie bezahlen an diesem Abend auch nur den Tarif für zwei Stunden und können einen Bademantel kostenlos ausleihen.

VOLLMONDABEND AM 11. JANUAR 2009 Von 18.00 bis 24.00 Uhr lädt die Oberstdorf Therme monatlich zum Vollmondabend im Wellenbad, Saunadorf und Restaurant ein. Am 11. Januar ist es wieder soweit. Franzl's Vollmond-SpezialAufguss, FKK-Baden ab 21 Uhr und ein Drei-Gänge-Menü machen Lust auf einen entspannten Vollmondabend in der Therme. Dazu gibt es außerdem eine spezielle Vollmondmassage zum Sonderpreis.

Öffnungszeiten: Samstag – Donnerstag Freitag

9.30 – 22.00 Uhr 9.30 – 23.00 Uhr (ab 21.00 Uhr FKK)

OBERSTDORF THERME Promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de


VITALDORF

45

„DEUTSCHLAND-BEWEGT-SICH!“-TIPP: YOGA Im Streben nach materiellem Erfolg vernachlässigen wir allzu oft unseren Körper. Und gerade die Strapazen des alltäglichen und modernen Lebens verursachen körperlichen Schmerz und teils Krankheit, sowie auch seelische Leiden. Yoga hilft wesentlich, die seelische, geistige und die körperliche Ebene zu vereinen und somit ein Gefühl der inneren und äußeren Ausgeglichenheit und Harmonie zu erlangen. Yoga ist für jedermann geeignet. Um einfache Yoga-Haltungen auszuführen, müssen Sie weder ein Experte noch in körperlicher Höchstform sein. Yoga-Übungen sprechen Psyche und Physis positiv an und haben die einzigartige Fähigkeit, die Nerven und das Gehirn zu entspannen. Der Körper entspannt und der Geist kann sich beruhigen. Entscheidend ist bei allen „Asanas“ (Körperhaltungen) die innere Beteiligung und Bewusstseinslenkung. Hauptwert der Asanas liegt in der gleichzeitig bewusst gelenkten „Pranajama“ (Atmung) und Gedankenkonzentration. Alle Übungen werden langsam ausgeführt, damit jede Muskelfunktion und jede Körperreaktion verfolgt, bewusst erlebt und mitgedacht werden kann. Aber immer bleibt der Übende achtsam innerhalb seiner momentanen Möglichkeit. Darauf sind die Erfolge und guten Wirkungen des Yoga zurückzuführen. Die im Westen bekannteste Yoga-Leitsatzsammlung sind die YogaSutras des Patanjali. Ihr wesentlicher Inhalt ist, dass alles Leben auf Höherentwicklung und fortschreitende Vervollkommnung hin angelegt ist. Patanjali zeigt, dass das Gemüt angejocht, angeschirrt und zur Ruhe gebracht werden kann, durch geduldiges Üben. Das ist gemeint mit dem Sanskritwort Yoga. Yoga bedeutet das Anbinden der ständig umherschweifenden Gedanken, anbinden des

unkonzentrierten, ruhelosen und immerfort sich verändernder Gemüts – durch Sammlung der Seelenkräfte. Der Oberstdorfer Kneippverein bietet seit über 30 Jahren YogaÜbungsstunden an. Ab Mitte Januar 2009, jeweils mittwochs, finden wieder Übungsstunden statt: Klinik „Hohes Licht“, Kratzerstraße 20, unter der Leitung der Yogalehrerinnen Erna und Claudine Zorn (Yogalehrerinnen der Sebastian-Kneipp-Akademie), Tel. 08322/5239 oder 809249

HERRLICH WOHNEN AUF DER SONNENTERRASSE VON OBERSTDORF 500 m zur Söllereckbahn und Söllereckrodel, direkt an den Wanderwegen ¬

Das

H o te

l m it C h ic u n d C

h ar

me

¬ ¬

Restaurant Hallenbad, Whirlpool 4erlei Saunen

¬ ¬ ¬

Massage, Packungen Ayurveda Wassergymnastik

¬ ¬ ¬

großzügige Zimmer und Appartements Juniorsuiten und Familiensuiten ganzjährig geöffnet (auch im November)

Fam. Gras I 87561 OBERSTDORF I Kornau 49 I Tel. (08322) 9642-0 I Fax 9642-50 I www.nebelhornblick.de I hotel@nebelhornblick.de


46

OBERSTDORF

MAGAZIN

NOTIZEN

GRÜSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus und in der Alpenrose in Tiefenbach „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus und in der Alpenrose in Tiefenbach. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen, über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über

besondere, dem Wetter entsprechende Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.) Am Montag, 29. Dezember, findet die Gästebegrüßung auf der Galerie vom großen Saal statt.

GÄSTEGEWINNSPIEL AUSLOSUNG NOVEMBER 2008 Aus insgesamt 85 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 14 Gewinner ausgelost: · Astrid Voigt aus Stadtilm Freier Eintritt zum Publikumslauf im Bundesleistungszentrum für die gesamte Familie · Christa Hein aus Krombach · Berit Geisler aus Saara/OT Lehndorf Einen Bildband „Naturerlebnis Allgäuer Berge“ · Stephan Kotter aus Pocking Eine freie Berg-/Talfahrt für die gesamte Familie bei der Nebelhornbahn · Agathe Sapper aus Veitsbronn Freier Eintritt ins Heimatmuseum für 2 Personen · Wolfgang Schuchert aus Lützelbach Eine Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person · Silvia Lederer aus Karlshuld · Heribert Gillmeister aus Bochum · 2 x freier Eintritt für zwei Personen in die Oberstdorf Therme mit Sauna

· Maria Maier aus Todtmoos Leihfahrrad für 1 Person für eine Woche bei Fahrradverleih Hasselberger · Ulrich Behrendt aus Krummhörn Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie · Inge Gräfen aus Greimersburg Oberstdorf Magazin-Abonnement für ein Jahr · Gerhard Kluge aus Pulheim Ein freier Eintritt in das Schnapsmuseum für 2 Personen inkl. einem Präsent · Heidi Voll aus Gräfendorf Eine Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Wahl für 1 Person mit dem Busunternehmen Brutscher · Klaus Neubert aus Regensburg Einen Skikurs (Alpin oder Langlauf) für 1 Person

BERGSCHAU IM ALTEN RATHAUS

Unser Hotel „Wittelsbacher Hof“ liegt am südlichen Ortsrand von Oberstdorf und grenzt direkt an wunderschöne Wanderwege und Wiesen. Von hier aus ist es nicht weit zum Marktplatz (400 m), zum Oberstdorf Haus (250 m) und zur Bushaltestelle (80 m). L

L L L L

Restaurant „Wittelsbacher Stube“ täglich geöffnet Schwimmhalle (Becken 16 x 7 m) Sauna - Dampfbad - Infrarot Kosmetik Ganzjährig Pauschalangebote

PRINZENSTRASSE 24ÛÝÛ87561 OBERSTDORF TELEFON (08322) 6050 - FAX (08322) 695300 WWW.WITTELSBACHERHOF.DE - INFO@WITTELSBACHERHOF.DE

Am Fellhorn und in der Breitachklamm Das Naturkundemuseum ist tot, es lebe die Bergschau! Klangduschen und spannende Videopräsentationen statt verstaubter Exponate, dazu atemberaubende Natur – das bietet die Bergschau, die inzwischen an drei Orten in Oberstdorf informiert. Die Ausstellung im Rathaus zeigt die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht ein großes Reliefmodell. Kurze Filmbeiträge stellen Oberstdorfer Täler, touristische Höhepunkte und Naturschutzgebiete vor. Am Fellhorn bietet ein stilisiertes Gipfelpanorama, Kurzfilme und Geräusche wie Donnergrollen, Kuhglocken und Steinschlag. In der Breitachklamm erleben die Besucher neben der realistischen Darstellung von Hoch- und Niedrigwasser eine Informationspyramide und „Guckies“, die Fauna und Flora in der tosenden Klamm vermitteln. Die Ausstellung im Rathaus ist Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, sonn- und feiertags von 10 bis 12.30 Uhr. Am Fellhorn ist die Schau täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und in der Breitachklamm täglich von 9 bis 18 Uhr.


NOTIZEN

47

ALLGĂ&#x201E;UNAH â&#x20AC;&#x201C; NATURKULTURLANDSCHAFT ENTDECKEN UND ERLEBEN Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgäus mit allen Sinnen: Sie erleben dabei die Wunder der Natur im Detail. Zu FuĂ&#x; oder auf Ski gehen wir auf Entdeckungstour, erkunden Besonderheiten des Bergwaldes im Winter, erforschen Pflanzen und Knospen, enträtseln Spuren im Schnee, entdecken Witterungsanpassungen der Natur und lauschen auf die Klänge der Natur. Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch.

Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr: kleine Entdeckungstour im SĂźden von Oberstdorf Jeden Mittwoch, ab 9.30 Uhr: Ganztagestour mit Besuch eines einheimischen Natur-Experten Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de

FĂ&#x153;R ALLES IST EIN KRAUT GEWACHSEN! Sehen, hĂśren, riechen, fĂźhlen und schmecken. Die Natur mit allen Sinnen erfassen. Erfahrungen sammeln und Anregungen fĂźr KĂźche und Keller sowie fĂźr die Hausapotheke mit nach Hause nehmen: Das ist das Ziel fĂźr unsere gemeinsamen Wanderungen und Spaziergänge, die sich um Kräuter, Blumen und essbare Wildpflanzen handeln. Die Themen der Wildpflanzen- und Heilkräuterwanderungen richten sich nach den Jahreszeiten. Von den ersten

VITALITĂ&#x201E;T AUS DEM MEER FĂ&#x153;R GESUNDE HAUT Die Urkraft des Meeres ist eine unerschĂśpfliche Quelle an Vitalität fĂźr den menschlichen KĂśrper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirkstoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des StĂśrkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflanzenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neurodermitis sowie Ă&#x153;berpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegen gearbeitet. Das Programm erstreckt sich Ăźber verschiedene Gesichts- und DekolletĂŠ-Behandlungen, schnelle SchĂśnmacher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. â&#x20AC;&#x201C; Oase der SchĂśnheit, Elisabeth Specht, KĂźferstraĂ&#x;e 2, Telefon 08322/959445.

FrĂźhlingskräutern bis zu den FrĂźchten des Herbstes spannt sich der Bogen. Freuen Sie sich nach der Kräuterwanderung auf die Verarbeitung und Verkostung der Wildkräuter und FrĂźchte im Restaurant â&#x20AC;&#x17E;EdelweiĂ&#x;stubenâ&#x20AC;&#x153; oder in der â&#x20AC;&#x17E;Alpenroseâ&#x20AC;&#x153; im Ortsteil Tiefenbach. Infos und Terminabsprache: Elisabeth Andreas-Arnold, Telefon 08322/95258 oder 0175/7517144.

Oase der SchĂśnheit Kosmetik fĂźr Sie & Ihn

The Ar t of Skin and Body Care

Gesichts- und KĂśrperbehandlung Akne-, Cellulite- u. Faltenreduktionsbehandlung Nail-Design . Lymphdrainage Dermatologisches Allergie-Testprogramm

FuĂ&#x;pďŹ&#x201A;ege Permanent Make-up Dipl.-Kosm. Elisabeth Specht KĂźferstr. 2 - Oberstdorf - Â&#x2030; 0 83 22 / 95 94 45 Eingang an der WeststraĂ&#x;e (neben Schuhhaus Imminger) NEU: Jetzt auch im Hotel â&#x20AC;&#x17E;Wittelsbacher Hofâ&#x20AC;&#x153; Tel. Terminvereinbarung erbeten (Spezielle Berufstätigen-Termine)

HK-Werbung, Immenstadt

RQBK Â&#x192;R[JFK J R QO K B FKÂ&#x2122;P

_PQBE>RP

LQBIÂŚBPQ>RO>KQÂŚ>Cg >JFIFB BJHB

PQPQO>[BÂ&#x201A;Â&#x20AC;ÂŚ?BOPQALOC BIÂ&#x2019;ÂŞÂ&#x2C6;Â&#x2020;Â Â&#x20AC;Â&#x20AC;ÂŤÂ&#x201A;Â&#x2026;Â&#x201E;Â&#x2020;ÂŚTTTÂ&#x2019;QOBQQ>@EPQRB?IBÂŚL?BOPQALOCÂ&#x2019;AB

OBFPDvKPQFDB>DBPJBKvPÂŚ@ET_?FP@EB v@EB FBKPQ>DREBQ>D

AlpenglĂźhâ&#x20AC;&#x2DC;n

FQQBIP?>@EBOPQOÂ&#x2019;Â&#x201A;ÂŚ?BOPQALOC BIÂ&#x2019;ÂŞÂ&#x2C6;Â&#x2020;Â Â&#x20AC;Â&#x20AC;ÂŤÂ&#x201A;Â&#x201E;Â&#x2021;Â&#x20AC;ÂŚTTTÂ&#x2019;>IMBKDIRBEKÂŚL?BOPQALOCÂ&#x2019;AB KCO>DBKRKAR@ERKDBKv?BOBIÂ&#x2019;ÂŞÂ&#x2C6;Â&#x2020;Â Â&#x20AC;Â&#x20AC;ÂŤÂ&#x201A;Â&#x2026;Â&#x201E;Â&#x2020;

BO_RJFDBFJJBOJFQEBOOIF@EBJIF@H>RCAFB IIDÂ&#x2019;BODTBIQÂŚ>?DBP@EILPPBKB>OHJpDIF@EHBFQBK


OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

CHINESISCHE STUDENTEN INFORMIEREN SICH ÜBER OBERSTDORF Nach Oberstdorf kam eine Gruppe von 30 Studenten aus dem chinesischen Jinan, die im Rahmen ihres Deutsch-Studiums auch ein Studiensemester an der Universität Augsburg absolvieren. Zu den Schwerpunkten ihres Augsburger Fortbildungsprogramms gehören Projektarbeiten unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Bildung/Wissenschaft, Vereine/Bürgerinitiativen. Das Hauptinteresse ihrer Erkundung des südlichsten Tourismusortes Deutschlands bezog sich auf Informationen zum Wilde-Mändle-Tanz und die Pflege von Brauchtum, Tracht und Tradition, zu der auch das alljährliche „Klausentreiben“ am Abend des Nikolaustages gehört. Angeregt hatte diesen Besuch der in Oberstdorf geborene und

aufgewachsene Dr. Hansjörg Bisle-Müller. Er arbeitet als wissenschaftlicher Angestellter in der Abteilung „Deutsch als Fremdsprache“ am Sprachenzentrum der Universität Augsburg und ist zugleich Präsident der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Augsburg. Zu der von Generalkonsul Wang vom Konsulat der Volksrepublik China in München begleiteten Delegation gehörte auch Dr. Frank Türpe. Er ist Vizepräsident des Augsburger Carnevalsvereins (ACV), bei dem im Rahmen ihrer Brauchtumserkundungen in Deutschland an drei „Tollen Tagen“ auch drei dieser deutschsprachigen Studenten aus China die Mitregentschaft übernommen haben. apü

bergbahnen hindelang-oberjoch

6er Sesselbahn | 11 Schlepplifte | 32 km präparierte Pisten | Flutlicht-Pisten (Di, Do, Fr* Nachtskilauf) Alpines Trainingszentrum Allgäu | FunPark | Test- und Verleihstationen | Gemütliche Berghütten und Gasthäuser 8er Gondelbahn mit 3 Naturrodelbahnen | Winterwandern direkt ab der Bergstation Wetter/Panorama-TV: BR III, 3-Sat | Schneetelefon: (0 83 24) 80 81 / 80 82 | Allgäu-Tirol Verbundkarten

© schmidundkeck.de

48

Spieserlifte in Unterjoch * Nachtskilauf freitags auf Anfrage

Spieserlifte Unterjoch

Skigebiet Oberjoch

Hornbahn Hindelang

Tel. (0 83 24) 71 81 | www.spieserlifte.de

Tel. (0 83 24) 97 37 84 | www.skilifte-oberjoch.de

Tel. (0 83 24) 24 04 | www.hornbahn-hindelang.de


OBERSTDORF

SCHNELL UND UNKOMPLIZIERT MIT DEM BUS INS STILLACHTAL An Spitzenskitagen am Wochenende sind die Parkplätze in der Faistenoy rund um die Fellhornbahn meist schon in den Vormittagsstunden belegt. Viele Tagesskifahrer reisen mit dem Pkw an und nutzen ganz in der Früh diese Parkplätze. Mit dem öffentlichen Bus, der vom Bahnhofplatz bis zum Fellhornskigebiet und zur Birgsau fährt, können die Oberstdorfer Gäste auch am späteren Vormittag schnell und umkompliziert zum Skigebiet, zu den Langlaufloipen und Winterwanderwegen im Stillachtal gelangen. Wer also auf den eigenen PKW verzichtet, erspart sich möglicherweise eine lange Parkplatzsuche. Der Bus zum Fellhornskigebiet verkehrt regelmäßig ab 8.35 Uhr alle dreißig Minuten ab Oberstdorf, Busbahnhof. Für alle Skifahrer bzw. Langläufer mit Ausrüstung ist die Benutzung des Busses kostenlos. Die ÖPNV-Urlaubskarte, erhältlich als 7-Tages- oder 14-Tages-Ticket, gewährt freie und beliebig viele Fahrten auf allen Buslinien in Oberstdorf, im Kleinwalsertal und im gesamten südlichen Oberallgäu. Ebenfalls freie Busfahrt hat man mit dem Grenzenlos-Urlaubs-Ticket. Dieses gilt für die Busverbindungen zur Fellhornbahn, in Oberstdorf und ins Kleinwalsertal und ist 7 oder 14 Tage lang gültig. Für Gäste, die mit dem Bus ins Stillachtal fahren, halten die Gastwirte im Hotel Birgsauer Hof und Berggasthof Einödsbach etwas Besonderes bereit. Pro Person gibt es ab den Einstiegshaltestellen Busbahnhof, Fellhornstraße, Zweistapfenweg, Prinzenstraße und Loretto fünfzig Cent Ermäßigung auf den Verzehr gegen Vorlage des Bustickets oder des Kaufbeleges der ÖPNV-Urlaubskarte bzw. des Grenzenlos-Urlaubs-Tickets.

Idylle im winterlichen Stillachtal.

49

Einkaufen zum Original-Fabrikpreis in den Testgeschäften

Fischen-Langenwang und Bad Hindelang

Foto: privat

SITZUNGSTERMINE des Marktgemeinderates und seiner Ausschüsse INFORMATION: DONNERSTAG, 15.1. 2009 19.30 Uhr Bau-, Planungsund Umweltausschuss DONNERSTAG, 22.1. 2009 19.30 Uhr Marktgemeinderat Die Sitzungen finden im Sitzungssaal des Alten Rathauses (Marktplatz) statt. Aktuelle Informationen bzw. Terminänderungen finden Sie auch im Internet unter www.markt-oberstdorf.de

Testgeschäft Fischen-Langenwang Dorfstraße 35 “direkt an der B 19” Telefon 08326-384169 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Sa. 9-18 Uhr

Testgeschäft Bad Hindelang Am Bauernmarkt 1 Telefon 08324-953140 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Sa. 9-16 Uhr


50

OBERSTDORF

SONSTIGES

MAGAZIN

A-Z, KURZ & SCHNELL INFORMIERT, Angebot TSV gilt nicht während der Schulferien

A ABFALLENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI · Senatore, Hermann-von-Barth-Str. 32, Tel. 8003231 ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Tel. 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich), bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 ALLGÄU-WALSER-CARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Vermieter. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (Wandern, Skifahren, ÖPNV-Ticket, …) bei Ihrem Vermieter oder in der Tourist-Information und allen Außenstellen. AMATEURFUNK · Deutscher Amateur-Radio-Club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144, 725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ APOTHEKEN · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Sonnen-Apotheke, Ecke Haupt-/Weststr. 4, Tel. 9650-0 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). ATEMLEHRE · Raps Margitta, Lerchenstr. 2, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFLUGSFAHRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 AUSSTELLUNGEN · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation · „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach · „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044

· Auto Besler GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm GmbH, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Eltrich-Service Center, Kfz-Meisterbetrieb, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus Hartmann GmbH u. Co. KG, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-ServiceStation, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.K., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · Hörmann L. GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Walserstr. 20, Tel. 1404 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090 AUTOVERMIETUNG · Auto Eltrich-Service Center, Kfz-Meisterbetrieb, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-ServiceStation, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20 a, Tel. 2838, Vermietung Firma Buchbinder

B BAHNHOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BALLONFAHRT · Alpen-Ballonsport-Club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin GmbH, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANKEN · Allgäuer Volksbank e.G., Oststr. 7, Tel. 4897 · Deutsche Postbank AG, Bahnhofplatz 3, Tel. 0180/3040700 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,09 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · HypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Hauptgeschäftsstelle Oberstdorf, Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0 BAYERISCHES ROTES KREUZ Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 19222 BEHINDERTENTOILETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Postgebäude (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Cinecenter Oberstdorf (Ludwigstr. 7), Breitachklamm/

TELEFON-VORWAHL VON OBERSTDORF: 08322

Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn Mittelstation, Fellhornstuben, Nebelhornbahn Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, Pooly's Pub, VdK Waldhotel am Christlessee; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich. BERGBAHNEN · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, aktuelles Info-Tel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, aktuelles Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, ein Unternehmen der Kur- u. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 BERGFÜHRER · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12 a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Freiherr-von-Brutscher-Str. 4 (Büro Erste Skischule), Tel. 6126 · Bergführerverein Oberstdorf, Thomas Dünsser, Rechbergstr. 11, Tel. 80672 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 7538 BERGWACHT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 0831/19222 BIBLIOTHEK · im Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags): Montag 10-12 Uhr, Mittwoch 16-18 Uhr, Freitag 10-14 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information BREITACHKLAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSCHUTZ Reiserstr. 11, Tel. 4338 oder 7449 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus und in den Außenstellen erhältlich.

C CAMPINGPLATZ · Campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525 · Rubi-Camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202

· Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180 CLUBTREFFEN · Kiwanis-Club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Mohren, Oberstdorf am Marktplatz · Kiwanis-Club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf. Information: Herr Gutensohn, Tel. 1381 · Lions-Club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · Lions-Club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang · Rotary-Club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang CONTAINERSTANDPLATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grünund Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Vermieter. CURLING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

D DATENSCHUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten. DEUTSCHE BAHN AG - DB Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090; persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861. Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). DEUTSCHER ALPENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907 DIALYSE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRACHENFLIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E EC-GELDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Banken EISSPORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf)


SONSTIGES

EISSTOCKSCHIESSEN · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 im Winter, nur bei günstiger Witterung: · am Moorweiher, Auskunft: Herr Busch, Tel. 0176/21178119 · an den Tennisplätzen Fuggerstr., Auskunft: Herr Braxmair, Tel. 987847 ENERGIEPLATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 Uhr, Anmeldung erwünscht. Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

F FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 FUNDBÜRO Bahnhofplatz 3 (Postgebäude), Tel. 700-756 FUSSPFLEGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G GARAGE · Auto Eltrich-Service Center, Kfz-Meisterbetrieb, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 GEMEINDEVERWALTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: hauptverwaltung@markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent O. Mies Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110 GEPÄCKSERVICE siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB GLEITSCHIRM-TANDEMFLUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit Profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111 GLEITSCHIRM-FLUGSCHULE · Gleitschirm-Flugschule Peter Geg GmbH, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036 oder 0172/5203895 GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; während der Sommersaison: Do. 11.00 Uhr Berggottesdienst (nicht bei Regen) · Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonn- und feiertags, 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo.-Mi., Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr.

· Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche GYMNASTIK · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 20.15 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind, Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre, Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache, Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

H HANDY-MOBILFUNK · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Handy-Town, Pfarrstr. 7, Tel. 959215 · Jacoby, Metzgerstr. 1, Tel. 98174 · Killer, Oststr. 43, Tel. 96290 HEILPRAKTIKER Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24-h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de INTERNET-TERMINAL · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information · Oberstdorf@Event, Sonthofener Str. 20, Tel. 97850

J JUGENDHEIM · Jugendhaus Bullwinkel, Rubinger Str. 10, Tel. 1632 JUGENDHERBERGE · Jugend- und Touristenheim Spielmannsau, Tel. 3015 · Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 2225

K KARTENVORVERKAUF · Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de · Oberstdorf Tourismus GmbH, Tel. 700-261

51 KEGELN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 606288 · Sports-Café im in form park, Karweidach 1, Tel. 6100 KINDER-CLUB · Isi's Kinder-Club, Bachstr. 3, Tel. 800733 · Nordi-Club im Oberstdorf Haus, geöffnet im Rahmen des Kinderferienprogrammes, Info-Tel. 700-127 KINDER- UND JUGENDNOTRUF bundesweit kostenlos aus dem dt. Festnetz: Tel. 0800/6522265, 24 Stunden personell besetzt. KINDERBETREUUNG · Familien-Pflegewerk, Betreuung von Kindern u. Haushalt, Tel. 08321/723770 KINDERFERIENPROGRAMM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. KINO · Cinecenter-Oberstdorf, Ludwigstr. 7, Ticket-Hotline Tel. 800333, Programm-Info Tel. 800666 · Kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 KIRCHE · Evang. Christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7; Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015; Pfarrer Markus Wiesinger · Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz; Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550; Pfarrer Peter Guggenberger · Neuapostolische Kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-Loretto-Kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste KLEIDERBASAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10 KLETTERN · Kletterwand im Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · Klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · Klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe: Programme der Bergschulen · Skywalk-Hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360 KLINIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KNEIPPVEREIN · Geschäftsstelle Kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226 KÖRPERMEDITATIONEN · Schule für Körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, CraniosacralBalancing, Zen-Shiatsu/Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074 KONZERT UND TANZ regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen (siehe Veranstaltungskalender)

KOSMETIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. KRANKENGYMNASTIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KRANKENHAUS · Klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine- und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Ästhetische Chirurgie, Intensivabteilung, Venenund Hernienchirurgie, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren, Physikalische Therapie KRANKENKASSE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KRANKENPFLEGE · Ambulante Alten- und Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405 · BRK-Sozialstation, Tel. 08323/969411, 24-h-Bereitschaft · Sozialstation der Caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120 KULTURGEMEINDE · Kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Jansen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825 KUR- UND KONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf KUREINRICHTUNGEN Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KURGAST-SEELSORGE · Evang. Gästepfarrer und Kurseelsorger Helmut Leipold, Paul-Gerhardt-Str. 3, Tel. 987809 · Kath. Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC, Weststr. 7-9 (Allgäu-Haus), 1. Stock, Tel. 3483 KURKONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender KURVERWALTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf

L LANGLAUF-KURS · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Skatingschule Scherrer, Anmeldung und Information: Sport Ege, Hauptstr. 8, Tel. 1313 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657


52

OBERSTDORF

SONSTIGES

MAGAZIN · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 LANGLAUF - SKIWANDERN Loipenkarte in den Tourist-Informationen erhältlich; 10 Loipen mit 70 km Länge, spezielle Skatingloipen, Loipenverbund mit Fischen und Sonthofen über 150 km Länge LINIENBUSVERKEHR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M MARKTBÄHNLE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363 MASSAGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. MONOSKI-KURS · für Rollstuhlfahrer; Hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840 MUSEEN · Alpin-Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während der Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) · Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Öffnungszeiten: Di-Sa 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten). · Schnaps-Museum, Schraudolphstr. 8, Tel. 959322, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 13.00-16.00 Uhr (nur in der Saison)

N NATURFÜHRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURKOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURLEHRPFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck NORDIC WALKING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-Walking-Instructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Fidel u. Claudia Joas, Frh.-v.-Brutscher-Str. 4, Tel. 7399 · Hamm Monika, Reithallenweg 5 d, Tel. 0171/4731692, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Skiclub Oberstdorf, Enzenspergerweg 10, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, gepr. NW-Trainer, Tel. 8223

· Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166 (Nordic-WalkingInstructor der INWA)

O ÖPNV-TICKET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF EVENT · Oberstdorf Event GmbH, Touristik, Beratung, Entwicklung und Dienstleistung, öffentlicher Internet-Zugang, Sonthofener Str. 20, Tel. 97850 OBERSTDORF HAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“: Tel. 700-127 OBERSTDORFER MUSIKSOMMER Kartenvorverkauf: Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-290; Info: Festivalbüro, Bahnhofplatz 3, Tel. 700-467, Fax 700-448 ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

P PARKPLATZ Fellhornbahn (unbewacht, gebührenpflichtig), Faistenoy (unbewacht, gebührenpflichtig), Söllereckbahn (bewacht, kostenlos), Eissportzentrum (unbewacht, gebührenpflichtig), Renksteg-Waldparkplatz (unbewacht, gebührenpflichtig), Renksteg-Grüne Gasse (unbewacht, gebührenpflichtig), Skiflugschanze (unbewacht, gebührenpflichtig). Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500; kostenloser Parkschein für Gäste mit Oberstdorfer Gästekarte in den TouristInformationen erhältlich für die Parkplätze P1 und P2, an der Oybele-Halle, Renksteg mit Grüne Gasse, Skiflugschanze, Faistenoy und Fellhornbahn. PARTNERSCHAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970 POLIZEI · Polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0 POLIZEI- UND SPORTHUNDEVEREIN Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen. POST · Deutsche Post AG (Postbank AG), Bahnhofplatz 3, Tel. 01802/3333 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). PSYCHOLOGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

R RAT UND HILFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-Schritte-Gruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · AL-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · NA (Drogen- und Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · Lebensberatung Allgäu, Partnerschafts-, Ehe- und Sexualberatung, Familien-, Jugend- und Elternberatung, Gesprächsvereinbarung: Tel. 2556 REFORMHAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · Brugger Textilien, Hauptstr. 5, Tel. 4805 · Huskic Reinigungsservice, Textil-Schnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBÜRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · Carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660 REISELEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung, Tel. 95258 REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530 RODELBAHN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756 RODELMÖGLICHKEIT Seealpe, am Café Karatsbichl, Gaisalpe im OT Reichenbach. Rodelverleih siehe unter: Verleih Rodel

S SANITÄTSHAUS · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 SAUNA Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. SCHACH Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1; Frau Vogler, Obere Bahnhofstr. 5, Tel. 2700, jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr SCHIESSEN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 606288 SCHLITTENFAHRT · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415

· Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von September-April) · Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220 SCHLÜSSELDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SCHNEESCHUHWANDERN · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12 a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Freiherr-von-Brutscher-Str. 4 (Büro Erste Skischule), Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321 4953 · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67 e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin-Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 7538 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 SCHUHREPARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771 SCHWIMMEN · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · Öffentliches Wellness-Center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 SENIOREN- UND BEHINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret Hein, Kornau 40 a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENHEIM · BRK, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · Haus am Mühlbach, Senioren- und Pflegeheim, Mühlbachstr. 12, OT Tiefenbach, Tel. 60600 · ASB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 98770 SKI ALPIN Skigebiete Fellhorn, Nebelhorn, Söllereck siehe unter: Bergbahnen; insgesamt 44 km Skiabfahrten; Skigelände für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner; Gästeskirennen; siehe auch: Skischulen SKIFLUGSCHANZE · Heini-Klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 SKIPASS Skipass Oberstdorf-Kleinwalsertal gültig für alle Anlagen in Oberstdorf und dem


SONSTIGES

Kleinwalsertal, Skipass-Preise bitte den Prospekten entnehmen. SKISCHULE · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1 a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Exclusiv Skisport, Kurse für Einzelpersonen und Kleingruppen, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67 e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Schneesportschule Seealpe/ Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 · Weber Privat-Skischule, OT Tiefenbach, Im Ebnat 7, Tel. 1242 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 SKITOUR siehe unter: Bergführer SNOWBIKESCHULE · Snowbikeschule Oberstdorf, Stillachstr. 1, Tel. 2669 oder 0171/8980740 bzw. 0175/3891835, Anmeldung an der Talstation der Söllereckbahn; Snowbikevermietung und -verkauf SNOWBOARD-KURS · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1 a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67 e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenberger Str. 37, Tel. 1729 oder 80544 · Schneesportschule Seealpe/ Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3 a, Tel. 959340 SNOWTUBING · Schneespaß ohne Ski im NTC-Funpark „Seealpe“, an der Nebelhornbahn, Tel. 989601 SOLARIUM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. STICKKURS · Handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

T TANKSTELLE · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-

Service-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20 a, Tel. 2838, Vermietung Firma Buchbinder TAXI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1 b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, Alpgaustr. 2, Tel. 4295 oder 0172/8310786, Tel. privat 6487, Kleintierpraxis · Gessler Dr. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747 TIERHEILPRAKTIKER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP TIERSCHUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit Kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492 TISCHTENNIS · Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr u. Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr u. Do. 19.3021.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail:info@oberstdorf.de Tourismusdirektor: Bertram Pobatschnig · Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · Kartenvorverkauf, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-290 · Alpine Beratungsstelle, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · Kongresse, Tagungen, Vermittlung Kur- und Kongresszentrum mit Konferenzräumen, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-260

V VERLEIH KINDERTRAGEKRAXE · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33 a, Tel. 98333 · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERLEIH MONOSKI · für Rollstuhlfahrer; Hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840 VERLEIH RODEL · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33 a, Tel. 98333 · Grenzenlos - Wintersport & Bergschuhe, Schraudolphstr. 7, Tel. 987106

53 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223 · Spielwaren - Souvenirs - Messer, Weststr. 2, Tel. 83132 VERLEIH ROLLSTUHL · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · Haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/Rollator) VERLEIH SCHLITTSCHUHE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 VERLEIH SCHNEESCHUHE · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12 a, Tel. 95322 · Grenzenlos - Wintersport & Bergschuhe, Schraudolphstr. 7, Tel. 987106 · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin-Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 7538 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 VERLEIH SKI · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1 a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33 a, Tel. 98333 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 (auch Langlaufski-Verleih) · Franzel's Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen: Tel. 959888 oder 0170/7167160 · Grenzenlos - Wintersport & Bergschuhe, Schraudolphstr. 7, Tel. 987106 (auch Langlaufski-Verleih) · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Müller Fridl, Kirchstr. 4, Tel. 2379 (nur Langlaufski-Verleih) · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67 e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 (auch Langlaufski-Verleih) · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223 · Schneesportschule Seealpe/ Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 (auch Langlaufski-Verleih) · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 (auch Langlaufski-Verleih)

VERLEIH SNOWBOARD · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1 a, Zentralbüro, Tel. 95290 Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Alptraum-Snowboardschule + Shop, Kirchstr. 6, Tel. 7565 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33 a, Tel. 98333 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Franzel's Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen: Tel. 959888 oder 0170/7167160 · Grenzenlos - Wintersport & Bergschuhe, Schraudolphstr. 7, Tel. 987106 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67 e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenberger Str. 37, Tel. 1729 oder 80544 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140

W WÄSCHEREI/HEISSMANGEL · Michel SB-Münzwaschsalon, Allgäu-Haus, Weststr. 7-9, Tel. 1428 · Nebelhorn-Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WANDERKARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN In der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen der Kurverwaltung; 4 Naturlehrpfade; 140 km geräumte Winterwanderwege; Höhen-Winterwanderwege: am Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck, Ifen WERTSTOFFHOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WETTERDIENST · Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Oberstdorf: Tel. 809228, Wetteransage: Tel. 1221 WOHNMOBILSTELLPLATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAHNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Zahnärztlicher Notfalldienst: Tel. 01805/191313 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). ZILGREI · Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen; Hildegund Löwenstein-Herrmann, Zilgrei-Lehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568


54

OBERSTDORF

MAGAZIN

SONSTIGES

DIE EHRENTAFEL

GOLD

DIE EHRENNADEL VON OBERSTDORF ERHIELTEN:

32. AUFENTHALT: · Frau Dusica Löbel aus Müllheim (Schüle's Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a)

BRONZE 10. AUFENTHALT: · Frau Barbara Leisten-Raissi und Herr Kazem Raissi aus Aachen (Schüle's Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a) · Frau Michaela Meierhöfer und Herr Raphael Heier aus Fürth-Lörzenbach (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Maria Hiltebrand-Künzel und Herr Hansjörg Hiltebrand aus Bachenbülach (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) 12. AUFENTHALT: · Frau Annegret und Herr Klaus-Dieter Schimkat aus Unna (Schüle's Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a)

DER MEDAILLENSPIEGEL DAS WANDERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: FÜR 50 KM Nanni Mammen aus Gladbeck Uwe Mammen aus Gladbeck

IMPRESSUM HERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-0 www.oberstdorf.de REDAKTION: Wolfgang Ländle Kurt Reich Anne Riedler Elke Wiartalla REDAKTIONELLE MITARBEITER: Arno Pürschel KONZEPT & GESTALTUNG: MS&P GmbH Creative Consultants www.ms-p.biz

TITELFOTO: Nächtliches Oberstdorf GESAMTHERSTELLUNG UND VERANTWORTLICH FÜR DIE ANZEIGEN: Graphische Betriebe Eberl GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRÄGE DIESER AUSGABE: Uli Auffermann Manfred Pudell Arno Pürschel Kurt Reich Skisport- und Veranstaltungsgesellschaft Elke Wiartalla Tourismus Oberstdorf


Mittwoch, 31. Dezember, er, 2 21:00 1:00 0 Uhr

Silvester 8 0 0 2 a l a G n e Al p TANZ, SHOW &

PARTY

Silvester Gala 2008 Tanzparty ab 21:00 Uhr / Einlass 20:30 Uhr

Die Mürztaler – Die Band aus der Steiermark 250 Fernsehshows weltweit - Tourneen auf allen 5 Kontinenten Showtime mit „Red Mullet - live“ mit Stars und Hits der letzten 50 Jahre von Marilyn Monroe bis Madonna – von Marlene Dietrich bis Tina Turner. Silvester 2008 - Leistungen inklusive Tischwein weiß & rot, Mineralwasser, Mitternachtssekt 21:00 Uhr bis 23:00 Uhr Suppenbuffet 0:15 Uhr bis 2:00 Uhr Käse- und Dessertbuffet

“ r le ta rz ü M „DiDeie k Band aus der Steiermar

Eintritt EUR 59,00 nummerierte Tische für jeweils 6 Personen

Samstag, 03. Januar 2009, 20:00 Uhr

Steiner‘s Theater Stadl Mit Gerda und Peter Steiner, Heike Augsberger, Jörn Hinrichs

„Die verbotene Liab“ Ein Lustspiel in drei Akten von Erich Siebeneicher, in einer Neubearbeitung von Peter Steiner Eintritt ab EUR 19,00 *Ermäßigung mit Gästekarte

Kartenvorverkauf: Oberstdorf - Ticket 08322/700 290


Magazin 01/2009  

In Oberstdorf ist immer etwas los – auf ein ereignisreiches Jahr 2008 können wir hier im südlichsten Ort Deutschlands zurückblicken. Aber es...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you