Page 1

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

EUR 1,50

OBERSTDORF

26.8. – 30.9.2011

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

VIEHSCHEID – EIN BESONDERES FEST

ERLEBNISDORF

· 12. September in Schöllang · 13. September in Oberstdorf

AKTIVDORF VERANSTALTUNGEN KULTURDORF VITALDORF

AUSGABE

9


JEDE ROLEX ZEUGT VON GROSSER TECHNISCHER LEISTUNG. DER 1963 EING EFÜHR TE

CO SMO G R A PH

DAY TON A

W UR D E

S PE Z IEL L

FÜR

D IE

ANFOR DERUNGEN VON PROFESSIONELLEN FAHRERN ENTWICKELT UND AVANCIERTE SCHNELL ZU EINER IKONE. HEUTE IST DER COSMOGRAPH DAY TONA MIT EINEM VON ROLE X ENT WICKELTEN UND PATENTIERTEN C H R O N O G R A P H E N M EC H A N I S M U S

A U S G E S TAT T E T.

DIESE

CHRONO -

G R A PHEN FUNK TION UND EINE TACH Y ME TER LÜNE T TE ER MÖ G L I CHEN DEN RENNFAHRERN EINE SEKUNDENGENAUE MESSUNG VON RENNZEITEN U N D D U R C H S C H N I T T S G E S C H W I N D I G K E I T EN .

der cosmograph daytona


3

SEHR GEEHRTE GÄSTE, LIEBE OBERSTDORFER, im September erwartet Sie in Oberstdorf ein besonderes Erlebnis: der Viehscheid. Dann werden die Tiere nach einem langen Alpsommer wieder ins Tal getrieben und dort ihren Besitzern übergeben. Die prächtig geschmückten Kranzkühe bieten einen beeindruckenden Anblick, wenn sie die Herden gemeinsam mit ihren Hirten anführen. In Schöllang können Sie die Tiere am 12. September erleben. In Oberstdorf findet der Viehscheid einen Tag später, am 13. September, statt. Übrigens möchten wir Ihnen auch im Herbst wieder ein abwechslungsreiches Programm mit dem „Oberstdorfer Naturgenuss – mit allen Sinnen erleben“ bieten. Die kulinarische Dörferfahrt erwartet Sie ebenso wie zahlreiche Themenwanderungen sowie die Veranstaltungen des KneippVereins. Das komplette Programm finden Sie in der Mitte des Oberstdorf Magazins. Ich wünsche Ihnen viele genussvolle Stunden in Oberstdorf! Ihre Heidi Thaumiller

INHALT 04 ERLEBNISDORF

HIGH LIGHT

Viehscheid – ein besonderes Fest in Oberstdorf

09 AKTIVDORF Wandertipp Wanderprogramm Badespaß in Oberstdorf 7. Transalpine-Run FIS-Sommer-Grand-Prix Ein Sprungbrett in die Elite Durch Täler und auf die Höhen Oberstdorfer Naturgenuss

50 NOTIZEN Gästeehrungen

53 OBERSTDORF Oberstdorf vor 80 Jahren im Urteil vom „Grieben-Reiseführer“

56 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Medaillenspiegel

22 VERANSTALTUNGEN 26. August bis 30. September 2011

36 KULTURDORF Welt-(er)-findung, zeitgenössische Photographie Werkstatt voller einzigartiger Kostbarkeiten Oberstdorfer Musiksommer ist „populär“ im besten Wortsinn Swing-Oldies: Max Greger & Hugo Strasser 12. Bauern- und Käsemarkt

49 VITALDORF Oberstdorf Therme

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 30. SEPTEMBER 2011 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.


4

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF

rf

Oberstdo

VIEHSCHEID – EIN BESONDERES FEST IN OBERSTDORF

HIGH LIGHT

Am 12. in Schöllang und am 13. September in Oberstdorf kehrt das Vieh von der „Sommerfrische“ zurück Wird im Allgäu, speziell aber in Oberstdorf, nach bedeutenden Ereignissen des Jahres gefragt, steht der Viehscheid mit an erster Stelle. Es handelt sich um jenen Tag, an dem das Vieh nach gut 100 Tagen Aufenthalt in höheren Regionen wieder ins Tal zurückkehrt. Es ist in Oberstdorf der 13. September, tags zuvor findet der Scheid bereits im Oberstdorfer Ortsteil Schöllang statt. Dabei werden jeweils ab 9.30 Uhr etwa 750 Tiere in Schöllang und 1000 am Renksteig in Oberstdorf von der „Sommerfrische“ zurückerwartet. Der Begriff Viehscheid wird nur im Allgäu angewandt, in anderen Teilen Bayerns spricht man vom Almabtrieb. Der Brauch des Alpabtriebs ist uralt. Volkstumsforscher wollen wissen, dass er bis in die heidnische Zeit zurückreicht, in der die Bauern ihr Vieh auf der offenen Weide mit allerlei bunten Masken zur Abwehr von Unheil behängten. Dazu bekamen sie lärmende Rasseln und Klappern, um die bösen Geister zu vertreiben. Geblieben sind die bunten Farben der Rosetten und Girlanden, die in den wuchtigen Kopfkronen und Kränzen verarbeitet werden und seit christlicher Zeit am Tag des Abtriebs von den Rindern als Kopfschmuck getragen werden. Oftmals sind auch christliche Symbole enthalten, ein Zeichen dafür, dass der Bauer damit Gott seinen besonderen Dank für eine glückliche Sommerzeit ausdrückt. Wann der Viehscheid in Oberstdorf jemals begonnen hat, weiß man nicht genau, selbst Historiker tappen da teilweise noch im Dunkeln. Aber so um die Zeit vor über 400 Jahren soll er erstmals als „Schafsscheide“ durchgeführt worden sein und so sieht man 1585 als „Geburtsjahr“ an. Wie er genau verlaufen ist, ist nicht genau bekannt, aber auf Aufzeichnungen des Landschreibers Luger aus dem Jahre 1785 ist über den Aufenthalt auf den Alpen u. a. zu lesen: „Der Einschlag oder die Alpfahrt, der Auftrieb, findet gewöhnlich um Johanni im Juni statt. Mit Schellen für das Galtvieh oder Glocken für die Kühe um den Hals ziehen die Tiere los. Man braucht die Glocken, um verirrte Tiere wieder zu finden. Das Vieh einer Alp wird von einem oder nach Bedürfnis zwei Hirten gewartet, die unter einer schlichten Hütte bei Tag sich vor Regen und Ungewitter schützen und zu Nacht ihre Ruhestätte finden. Das Schlachtvieh (Ochsen) bekommt zartes und festes Fleisch, und die Melkkühe geben massige Milch und Butter. Beim Abschlag oder der Ausfahrt (Abtrieb) aus den Alpen scheinen die Tiere mehr einem gemästeten als einem Weidevieh zu gleichen. Das Hornvieh in den oberen Pflegegerichten übertrifft jenes der nördlichen Ortschaften um ein Merkliches an Größe, Stärke und Fruchtbarkeit. Diesen Vorzug verdankt es allein dem nahrhafteren Futter und dem bequemeren und ergiebigeren Weidegang. Es ist daher leicht fasslich, dass in jener oberen Pflegsgegend der Dünger wirksamer, die Milch fetter und schmackhafter und die Kälber stärker ausfallen als anderswo. Die mit nahrhaftem Gras und gesunden Kräutern überwachsenen Alpen unterstützen die Einwohner in der Viehzucht mit reichem Vorteil. Die Zeit des „Scheids“, des Almabtriebs, erfolgt nach etwa 100 Tagen. Es sprechen aber auch die Witterungsverhältnisse mit. Wenn auf der Alp, während der Weidezeit,


ERLEBNISDORF

kein Tier ums Leben gekommen ist, so darf der Hirte beim Einzug auf den Scheidplatz seiner Herde das „Kranzrind“ voranführen. Schuld oder Unschuld spielt, was das Recht zum Führen des Kranzschmucks betrifft, keine Rolle. Allein der Umstand, dass ein Tier verloren geht, ganz gleich wie, führt den Verlust des Rechts auf Kranzschmuck herbei.“ Die einzelnen genossenschaftlich verwalteten Alpen werden mit Tieren von verschiedenen Bauern „beschlagen“. Dabei unterscheidet man zwischen Galt-Alpen und Senn-Alpen. Während bei den Senn-Alpen Kühe „übersömmern“, deren Milch an Ort und Stelle zu Butter und Käse verarbeitet wird, ist auf den Galt-Alpen das Jungvieh unter sich. Viehscheid ist das Scheiden der Jungrinder nach dem Abtrieb, die auseinandersortiert aufgerufen und an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Teilweise mit Viehtransportern werden sie dann in ihre heimischen Ställe, oft auch weit im Unterland, zurückgefahren. Am Tage des Viehscheids haben die Kranzbinder ihren großen Einsatz und müssen pünktlich überall dort zur Stelle sein, wo sich Vieh und Hirten zum Einzug ins Tal vorbereiten. Die Hirten wechseln hier ihre Kleidung und ziehen ihr gutes Gewand an, das meistens aus einer Lederhose mit bestickten Hosenträgern, einem weißen Hemd und einem blumengeschmückten Hut besteht. Währenddessen wird die „Schönheitskönigin“ unter den Rindern mit einem üppigen Kopfputz „gekrönt“. Einige wenige Kranzbinderinnen stellen noch nach alter Sitte den Kopfschmuck her, mit dem das schönste Rind jeder Alpe beim Alpabtrieb geschmückt wird. Etwa 25 bis 30 Kränze sind es, die benötigt werden, wofür

5

Tausende von getrockneten Naturblumen und künstlichen Alpenblumen auf einem Drahtgestell zu einem farbenprächtigen Gebilde zusammengebunden werden. In Oberstdorf ist es für die Bauern, man kann auch sagen für alle Einheimischen, fast eine Verpflichtung, den Tag des Viehscheids mitzuerleben. Das gilt auch für viele Gäste, die ihren Urlaub bewusst in diese Zeit legen, um dabei zu sein, wenn das Vieh ins Tal zurückkehrt. Mit lauten Tönen der Glocken und Schellen gibt


6

OBERSTDORF

MAGAZIN es sich auf dem Weg frühzeitig zu erkennen. Mit stoischer Gelassenheit tragen die Tiere die kunstvoll gezierten Lederriemen mit den Glocken und Schellen am Hals. An der Spitze des Zuges der Alphirte in Tracht und spitzem Berglerhut und dem Kranzrind. Wie erwähnt, darf es nur dann mit dem üppigen Kopfputz aus Blumen und Spiegeln geschmückt werden, wenn kein ernster Unfall während des Sommers auf der Alpe geschehen ist. Viele Tausende von Schaulustigen empfangen die Tiere in Schöllang bzw. am Oberstdorfer Scheidplatz im Ried, dort, wo jährlich

ERLEBNISDORF

im Winter internationale Skilanglauf-Wettbewerbe stattfinden und im Jahre 2005 um die Weltmeistertitel gekämpft wurde. Dann wird gefeiert. Eine Art Volksfest entwickelt sich mit Buden und Verkaufsständen und einem großen Festzelt, wo mit Musik, Bier und anderen Getränken sowie einer zünftigen „Scheidwurst“ der Abtrieb begangen wird. In Zelten wird erst nach der Zeit des Zweiten Weltkrieges gefeiert, vorher waren es nur Speis und Trank, die im Freien angeboten wurden. Der Viehscheid beendet jeweils den Allgäuer Bergsommer. ich

KLEINES VIEHSCHEID-LEXIKON Alpe Bergweiden inklusive der entsprechenden Unterkünfte für Hirten und Vieh (Alphütte mit Ställen). Ist nur während der Sommermonate bewirtschaftet. Im bajuwarischen Sprachtum werden die Alpen übrigens auch „Almen“ genannt. Galtalpe Alpe, auf der nur Galtvieh gehalten wird. Galtvieh Vieh, das noch keine Milch gibt. Kalb Rind bis zum 1. Lebensjahr. Kranzrind Festlich geschmücktes Rind, das die Herde beim Almabtrieb anführt, wenn während des Sommers keine Viehverluste zu beklagen waren. Kuh Weibliches Rind, das mindestens einmal gekalbt hat und somit Milch produziert. Kuhalpe Alpe, auf der Kühe gehalten werden, deren Milch zur Verarbeitung ins Tal gebracht wird. Mischalpe Alpe, auf der neben Kühen und Jungvieh zum Teil auch Tiere anderer Arten (Ziegen, Schafe, Pferde u. Ä.) gehalten werden. Ochse Das kastrierte männliche Rind, wird heute hauptsächlich zur Fleischproduktion gehalten.

Rind Großer, hohlhörniger Wiederkäuer; eines der ältesten Haustiere (seit ca. 4000 v. Chr.), zunächst heiliges Tier, später Arbeits- und Nutztier (Milch, Fleisch). Oft wird mit „Rind“ im allgemeinen Sprachgebrauch auch nur das (weibliche) Jungrind gemeint. Scheidplatz Meist außerhalb des Ortes gelegener Platz, auf dem die Herden nach dem Almabtrieb wieder auseinandergeschieden und an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Schellen Große, aus Schwarzblech gefertigte Kuhglocken, die speziell für den Viehscheid angelegt werden. Schumpen Weibliches Jungvieh. Sennalpe Alpe, auf der Kühe gehalten werden, deren Milch noch vor Ort verarbeitet wird (Käse etc.). Stier Das männliche, nicht kastrierte Rind, auch „Bulle“ genannt. Viehscheid Rückgabe der einzelnen Tiere aus den Herden, die den Sommer auf der Alpe verbrachten, an ihre Besitzer. Findet auf dem so genannten Scheidplatz statt.


ERLEBNISDORF

7

OBERSTDORFER VIEHSCHEID VOR ÜBER HUNDERT JAHREN 1. 2. 3. 4.

Auftrieb auf die Alp Auf der Hochalp im Sonnenschein Herde im Schneesturm Die Viehscheide

5. Das Ausrufen und Vorführen 6. Bekränzen des Hirten und des besten Stückes der Herde 7. St. Loretto (Nach Originalskizzen von W. Wollschläger)


Herzlich willkommen Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der älteste im Dorf ist. Der „Kreuzwirt“ ist ein besonderer Treff und eine wirkliche gute Adresse zur stimmungsvollen Einkehr.

Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit bodenständiger Küche und frisch gezapften Bieren.

Kreuzwirt Jeden Freitag zünftige Live-Musik mit Allgäuer Musikanten

Hauptstraße 13 87538 Fischen Telefon 08326/38074 www.kreuzwirt-fischen.de

Willkommen im Bauernkeller direkt neben der Kirche in Fischen. Dort werden Sie mit einer jungen kreativen Küche erwartet. Dazu ein frisch gezapftes Bier oder einen ausgesuchten Wein.

Leckere Schmankerln aus „Küche und Keller“ Wir kochen mit frischen Produkten aus der Region und das mit Liebe und Herz.

Fischinger Bauernkeller

Bauernkeller Hauptstraße 18 87538 Fischen Telefon 08326/209230 www.bauernkeller.de

Hier kann sich der Gast in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal, mit dem Besten was Küche und Keller zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Almenhof

Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Telefon 08322/96410 www.almenhof.eu

www.hk-werbung.de

Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischem Dämmerschoppen lädt Sie zum gemütlichen Beisammensein ein.


AKTIVDORF

9

WANDERUNG ÜBER DEN ÄLPELESATTEL: IN VIELER HINSICHT LOHNENSWERTE HÖFATSUMRUNDUNG Vielen Wanderern werden die Gipfel der Höfats (2257 bis 2259 m) wohl aufgrund der extrem steilen Grasflanken und der schwindelerregenden Höhe verwehrt bleiben. Umso imposanter wirken die Eindrücke bei ihrer möglichen Umrundung. Das ursprüngliche Bergdorf Gerstruben oder der tobende Stuibenfall im Oytal werden dabei genauso nachhaltig im Gedächtnis bleiben wie die stets abfallenden, teilweise senkrechten Grashänge der Höfats – die zurecht auch Königin der Alpen genannt wird.

Länge: etwa 17 km Höhenmeter: ca. 970 m Gehzeit: etwa 6 bis 7 Stunden Empfohlene Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle erforderlich! Rucksack, Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung oder Sonnenschutz, ggf. 2 Trekkingstöcke, ausreichend Getränke vor allem an heißen Tagen! Evtl. Brotzeit/Süßigkeiten zur Stärkung (ausreichend Einkehrmöglichkeiten vorhanden), wenn vorhanden: Mobiltelefon von Vorteil, ausgeschalten. Anmerkungen/Tipps: Trittsicherheit notwendig (bei Nässe matschige Wegstrecken möglich!). Erkundigen Sie sich vorab bei der Tourist–Information nach den aktuellen Wetterprognosen! An der Mühlenbrücke in Oberstdorf nahe der Talstation der Nebelhornbahn geht es zunächst über den Jägerstand, Gruben und Dietersberg gemächlich an der Trettach entlang, bevor der Weg nach links über den Hölltobel hinauf nach Gerstruben abzweigt. Am Dietersbachtal, einem östlichen Seitental des Trettachtales ange-

langt, passieren wir das historische Bergdorf Gerstruben mit seinen sehenswerten uralten Bauernhäusern. Weiter geht es am Dietersbach und schon bald an den ersten Steilhängen der Höfats entlang über die Gerstrubener-Alpe zur idyllisch gelegenen DietersbachAlpe. Diese bildet die letzte Einkehrmöglichkeit, bevor der Weg durch alpines Gelände steiler zum Älpelesattel aufsteigt. Vom Älpelesattel, der den höchsten Punkt unserer Tour darstellt, steigen die Wege Richtung Norden hinauf zum Höfats-Ostgipfel (nur für alpin erfahrene, absolut trittsichere und schwindelfreie Tourengänger!) und Richtung Süden zum Eissee sowie dem Rauheck an. Unser Weg führt uns hinunter zur Käser-Alpe, die am Ende des zauberhaften Oytales liegt. Von hier geht es – wieder auf breiterem Weg – weiter über den wild tosenden Stuibenfall, das Prinzenkreuz und die untere Guten-Alpe zum Oytalhaus. Die steilen Felswände des Oytales, aber auch die saftigen, malerischen Bergwiesen beeindrucken uns hierbei gleichermaßen. Das Oytalhaus hinter uns lassend, zieht sich der Weg unter Schatten spendenden Alleen gemächlich bergab bis zum Kühberg, wo der letzte kleinere Abstieg am Ende unserer Tour wartet. Tipps: Am Oytalhaus angekommen, haben wir die Möglichkeit, Bergroller auszuleihen und uns so die letzten Meter bis nach Oberstdorf zurück zu sparen.

Schöne Sonnenterrasse mit Bergblick - Kinderspielecke vom 30.8. - 25.9. kein Ruhetag, ab 26.9. Montag Ruhetag vom Varta-Guide 2011 empfohlen

göt tlich essen und genießen ...

ROUTE: Oberstdorf Mühlenbrücke – Gruben – Dietersberg – Gerstruben – Dietersbach-Alpe – Älpelesattel – Käser-Alpe – Untere Guten-Alpe – Oytalhaus – Kühberg – Oberstdorf Mühlenbrücke

FAM. MAURUS . FREIBERGSTR. 4 . AM TENNISPLATZ . TEL. 08322/4787

OM 1-8.indd 1

18.08.2011 12:09:57


10

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERPROGRAMM für die Zeit vom 26. August bis 30. September 2011 Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgeführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! – Änderungen vorbehalten! –

GANZTAGESWANDERUNGEN MONTAG, 29.8. 9.30 Uhr: Wanderung entlang der Iller über Oberthalhofen nach Hinang. Weiter zum Hinanger Wasserfall, über Schöllang den Wiesenweg zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std. DIENSTAG, 30.8. 8.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis Rohrmoos (1070 m). Von dort ins Lochbachtal über Zwiebelemoos zum Piesenkopf (1630 m). Zurück über Piesenalpe nach Rohrmoos. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 Std. MITTWOCH, 31.8. 8.30 Uhr: Anspruchsvolle Bergwanderung zum Hahnenkopf (1735 m). Fahrt ins Oytal, Aufstieg über die untere und obere Lugenalpe zum Hahnenkopf (800 Höhenmeter). Abstieg über Gerstruben, weiter über Gruben, Jägerstand nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe sind erforderlich! Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 – 7 Std. DONNERSTAG, 1.9./8.9./15.9./22.9./29.9. 10.30 Uhr: Geführte Wanderung über den Naturerlebnisweg.

Im Vordergrund steht das Erleben der Allgäuer Alpen, speziell dem Söllereck. Die 11 Stationen des Naturerlebnisweges bieten den Rahmen, die Führerin erläutert darüber hinaus entlang des Weges die Besonderheiten. So wird also nicht schnurstracks durchgerauscht, sondern beispielsweise am Weg über das Hühnermoos nach dem Sonnentau Ausschau gehalten. Oder an einer bestimmten Stelle erklärt, was Flysch ist und warum das Söllereck eigentlich mal Meeresgrund war. Die Führung ist für die Gäste der Söllereckbahn gratis! Wir empfehlen feste Wanderschuhe mit Profilsohle, Sonnen- oder Wetterschutz und eine Kleinigkeit zu trinken. Unterwegs wird eingekehrt im Berggasthof Hochleite. Dauer: ca. 4,5 Std. Treffpunkt: Talstation Söllereckbahn FREITAG, 2.9. 9.30 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze, weiter zum Schwand (Besichtigung einer Käserei). Rückweg über Freibergsee und Bergkristall nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 5.9. 9.00 Uhr: Wanderung über den Kühberg ins Oytal, weiter zur Käseralpe (1400 m). Rückweg über den Dr.-Hohenadl-Weg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 Std. DIENSTAG, 6.9. 9.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis Riezlern (Kleinwalsertal). Wanderung über die Mittelalpe zum Söllereck. Von dort zurück über Kornau nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 7.9. 8.30 Uhr: Fahrt auf das Nebelhorn (Station Höfatsblick), weiter über das Koblat (2100 m), Laufbichlsee zum Engeratsgundsee. Abstieg zum Giebelhaus (1060 m). Vom Giebelhaus mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 – 7 Std. FREITAG, 9.9. 9.00 Uhr: Mit dem Bus nach Bad Hindelang. Auffahrt mit der Hornbahn. Wanderung zur Strausbergalpe. Über den Altstädter Hof nach Schöllang und zurück nach Oberstdorf. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std.

Ein Essen zu zweit…

…wird bei uns zum Erlebnis! · Á-la-carte-Restaurant für gemütliche Familienfeiern und größere Gruppenveranstaltungen · Kinderspeisekarte – Spätzle mit Soße sind für unsere kleinen Gäste gratis! · Unsere Pilsstube – der passende Rahmen für kleine Gesellschaften · Exquisites Kosmetik-Studio – integrierte Facharztpraxis

Familie Filser-Nußbickel Freibergstraße 15 · Postfach 1420 87561 Oberstdorf/Allgäu Tel. 08322-708-0 · Fax 08322-708-530 Free-Call-Nr. 088-7080111 www.filserhotel.de · info@filserhotel.de


AKTIVDORF

MONTAG, 12.9. 9.30 Uhr: Wanderung zum Illerursprung, weiter über Langenwang zum Jägersberg. Über Judenkirche, Wasach und Waldesruhe zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std. DIENSTAG, 13.9. 9.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau, bei guter Witterung weiter ins Traufbachtal (Traufbergalpe 1224 m). Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 6,5 Std. MITTWOCH, 14.9. 9.15 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis Fellhornbahn-Talstation. Auffahrt zum Gipfel (ermäßigte Bergfahrt) und Wanderung über Fellhorn (2039 m), Schlappold – Söllerkopf und Schönblick nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 – 6 Std. FREITAG, 16.9. 9.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zum Riedbergpass – Grasgehren. Wanderung über Schwabenhaus zum Weiherkopf (1665 m), weiter über das Rangiswanger und Sigiswanger Horn zum Ofterschwanger Horn. Von dort nach Ofterschwang und mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 – 6 Std. MONTAG, 19.9. 9.15 Uhr: Fahrt bis Birgsau und Wanderung ins Rappenalptal (1300 m). Über Breitengehrenalpe nach Einödsbach. Zurück über Anatstein zur Fellhornbahn-Talstation. Von dort Rückfahrt mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 Std.

11 DIENSTAG, 20.9. 9.30 Uhr: Wanderung über Gruben nach Gerstruben (1154 m). Führung durch das frühere Bergdorf mit seinen ca. 350 Jahre alten Häusern (evtl. Besichtigung der historischen, wasserbetriebenen Gerstruber Sägemühle, die 1998 restauriert und funktionstüchtig gemacht wurde). Zurück über den Rautweg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 21.9. 8.30 Uhr: Anspruchsvolle Bergwanderung zur Fiderepasshütte (2065 m). Fahrt mit dem Bus nach Riezlern. Auffahrt mit der Kanzelwandbahn (ermäßigter Fahrpreis). Von der Bergstation weiter zur Fiderepaßhütte. Nach einer Hüttenpause Abstieg über Kühgund und Warmatsgund ins Tal (950 m). Von dort mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 18.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 7 Std. FREITAG, 23.9. 9.00 Uhr: Wanderung über den Wallraffweg, Gaisalpe zum Stitzel (1260 m), weiter nach Schöllang und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std. MONTAG, 26.9. 9.30 Uhr: Wanderung entlang der Iller über Oberthalhofen nach Hinang. Weiter zum Hinanger Wasserfall, über Schöllang den Wiesenweg zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std. DIENSTAG, 27.9. 8.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis Rohrmoos (1070 m). Von dort ins Lochbachtal über Zwiebelemoos zum Piesenkopf (1630 m). Zurück über Piesenalpe nach Rohrmoos. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 Std.


12

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN MITTWOCH, 28.9. 8.30 Uhr: Anspruchsvolle Bergwanderung zum Hahnenkopf (1735 m). Fahrt ins Oytal, Aufstieg über die untere und obere Lugenalpe zum Hahnenkopf (800 Höhenmeter). Abstieg über Gerstruben, weiter über Gruben, Jägerstand nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe sind erforderlich! Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 – 7 Std. FREITAG, 30.9. 9.30 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze, weiter zum Schwand (Besichtigung einer Käserei). Rückweg über Freibergsee und Bergkristall nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

HALBTAGESWANDERUNGEN

www.hk-werbung.de

MITTWOCH, 31.8. 13.30 Uhr: Wanderung entlang der Trettach zum Christlessee. Über Gebrgoibe, Moorweiher zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. FREITAG, 2.9. 13.30 Uhr: Wanderung über den Dr.-Hohenadl-Weg bis Oytalstraße, zurück zum Café Kühberg. Rückkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. MITTWOCH, 7.9. 13.30 Uhr: Wanderung zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze, an der Stillach entlang zum Karatsbichl. Rückkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. FREITAG, 9.9. 13.30 Uhr: Wanderung zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Von Fischen mit dem Bus oder der Bahn zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. MITTWOCH, 14.9. 13.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis zur Söllereckbahn-Talstation. Wanderung über Bergkristall, Freibergsee nach Faistenoy. Von der Fellhornbahn mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. FREITAG, 16.9. 13.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus bis zur Fellhornbahn, Wanderung nach Einödsbach, zurück nach Birgsau. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. MITTWOCH, 21.9. 13.30 Uhr: Wanderung über Rubi zur Schöllanger Burg und weiter nach Schöllang. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca.17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. FREITAG, 23.9. 13.15 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Breitachklamm. Wanderung durch die Breitachklamm über den Zwingsteg zur Dornach-Alpe.

ORTSFÜHRUNGEN MONTAG, 29. AUGUST UND 5./12./19./26. SEPTEMBER 14.00 Uhr: Ortsführung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std.

NORDIC WALKING EINSTEIGERKURS – DIENSTAG, 30. AUGUST UND 6./13./20./27. SEPTEMBER AUFBAUKURS – DONNERSTAG, 1./8./15./22./29. SEPTEMBER Treffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: R 2 Leihgebühr (R 3 ohne AWC) für NordicWalking-Stöcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127. Frei in der Natur bewegen und etwas für die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainingsmethode. Jeweils dienstags zeigen Ihnen geprüfte Nordic-WalkingInstruktoren den Trick mit dem Schritt und jeweils donnerstags gibt es einen Aufbaukurs für Fortgeschrittene.

KLETTERSTEIGSCHNUPPERKURS MITTWOCH, 31. AUGUST UND 7./14./21./28. SEPTEMBER Treffpunkt: 9.00 Uhr, Fellhornbahn-Talstation; Unkostenbeitrag: R 55 Gäste mit Oberstdorfer AWC, R 57 für Gäste mit OA AWC und Einheimische ohne Gästekarte; Preise inkl. Führer + Leihmaterial (Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren); Dauer: ca. 5 Stunden; Teilnahme: mind. 5 Personen und max. 8 Personen; Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: 12.00 Uhr des Vortages. Auffahrt mit der Fellhornbahn. Weiter bis Kanzelwand Bergstation. Begehung des Schnupperklettersteiges am Warmatsgundkopf. Über verfallene Roßgundalpe zurück ins Fellhorngebiet. Einkehr Bierenwang. Mit der Fellhornbahn zurück ins Tal. Für die Tour sind knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle sowie der Witterung angepasste Kleidung Voraussetzung, Klettersteig- oder Fahrradhandschuhe sind empfehlenswert. Ausreichend Proviant und Getränke mitführen! Kosten für die Bergbahnfahrt sowie eventuelle Transferkosten sind selbst zu tragen!

KINDERFERIENPROGRAMM Großauswahl an feinsten Torten und Kuchen aus eigener Konditorei Reichhaltiges Angebot an warmen und kalten Speisen Handgefertigte Frischpralinen in Spitzenqualität

Inh.: Oliver Kramer - Oststr. 6, 87561 Oberstdorf , Tel. (08322) 3137

OM.indd 1

Zurück mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit 3 Std. MITTWOCH, 28.9. 13.30 Uhr: Wanderung entlang der Trettach zum Christlessee. Über Gebrgoibe, Moorweiher zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. FREITAG, 30.9. 13.30 Uhr: Wanderung über den Dr.-Hohenadl-Weg bis Oytalstraße, zurück zum Café Kühberg. Rückkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferienprogramm gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, das Café am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte evtl. Programmänderungen!

05.05.2011 16:38:33


AKTIVDORF

MONTAG, 29. AUGUST 10.00 Uhr: Besuch bei der Feuerwehr. Rückkehr: ca. 11.30 Uhr; Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 15 Kinder. Nicht nur für zukünftige Feuerwehrleute ein „brennend heißer“ Vormittag! MITTWOCH, 31. AUGUST 14.00 Uhr: Besuch auf dem Ponyhof. Rückkehr: ca. 16.30 Uhr; Unkostenbeitrag: R 3,00 für das Ponyreiten und Taschengeld für ein kleines Getränk. Heute wandern wir zum Ponyhof Boxler. Hier könnt ihr auf den Ponys reiten und euch viele Tiere anschauen. FREITAG, 2. SEPTEMBER 8.45 Uhr: Käsereibesichtigung (für die ganze Familie). Rückkehr: ca. 13.30 Uhr; Treffpunkt: Fellhornbahn-Talstation; Unkostenbeitrag: Kinder R 3,00, Erwachsene R 22,50. Wir fahren mit der Fellhornbahn und machen eine kleine Wanderung. Einkehren werden wir auf der Alpe Schlappold. Hier bekommen wir eine Führung und erklärt, wie man Käse, Quark, Butter und Joghurt herstellt. MONTAG, 5. SEPTEMBER 10.00 Uhr: Sommerrodelbahn. Rückkehr: ca. 12.30 Uhr; Unkostenbeitrag: R 6,30 für drei Fahrten (und etwas Geld für den Linienbus). Heute sausen wir mit dem „Alpine Coaster“ die spannende Abfahrt hinunter. Die eingebauten „Wellenstrecken“ und „Jumps“ steigern den Nervenkitzel. Zieh dich warm an! MITTWOCH, 7. SEPTEMBER 10.00 Uhr: Töpfern. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 3,00; Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12 Kinder. Heute werden wir Figuren, Gebilde oder schöne Türschilder aus Ton formen und gestalten. FREITAG, 9. SEPTEMBER 14.00 Uhr: Spiel & Spaß im Oberstdorfer Nass. Rückkehr: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 4,00. Was wären Ferien ohne einen Besuch im Schwimmbad. In der Oberstdorf Therme erleben wir Lustiges und Spannendes im oder auch unter Wasser, mit der Spielleiterin Barbara Schuch. Bitte nicht vergessen: Badebekleidung, Duschutensilien und Handtuch!

SONSTIGE AKTIONEN DIENSTAG, 30. AUGUST UND 6./13./20./27. SEPTEMBER 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf.

FÜR BESONDERE LEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEICHEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50, 200, 400, 700, 1000, 2000 und sogar für 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEICHEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEICHEN Wir zeichnen Sie für 50, 250, 500 und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.

13


14

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

BADESPASS IN OBERSTDORF: AUF INS KÜHLE NASS! Schwimmen unter freiem Himmel: Das Strandbad am Freibergsee und die Moorschwimmbäder sind wieder in die Badesaison gestartet. Grund genug, den herrlich idyllisch gelegenen Badeanlagen einen Besuch abzustatten. Entspannung, Erholung und Vergnügen in traumhafter Natur sind garantiert. NATURBAD FREIBERGSEE Baden im Freibergsee ist Spaß im Nass und Entspannung in traumhafter Natur. Fantastische Blicke auf die imposanten Gipfel der Oberstdorfer Berge machen den Badesee auf 950 m Höhe zum besonderen Erlebnis. Nicht allein seine einmalige Lage begeistert: Jung und Alt freuen sich auf Wassertemperaturen bis zu 25 °C in Deutschlands südlichstem Naturbad. Wagemutige Wasserratten „stürzen“ sich vom 3 m hohen Sprungturm in den See. Für Schwimmer ist das Floß inmitten des Sees ein beliebter Ort zum Ausruhen. Abküh-

lung für Ungeübte gibt es im Nichtschwimmerbecken. Nach dem Badespaß laden die Liegewiese und die Holzterrasse zum Sonnenbaden ein. Sprösslinge können sich auf einem kleinen Kinderspielplatz austoben. Auch mit dem Kahn lässt sich der Freibergsee erleben. Ruder- und Tretboote stehen am Bootsverleih bereit. Für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk mit kleinem Speiseangebot, Eis, Getränken und Grillplatz. Das Naturbad ist zu Fuß vom Renksteg in ca. 30 Minuten, von der Sesselbahn der Skiflugschanze in ca. 20 Minuten zu erreichen. Öffnungszeiten: Bad: täglich von Mai bis September/Oktober, ca. von 8 bis 20 Uhr Bootsverleih: ca. 9 bis 19 Uhr Restaurant: ca. 9 bis 20 Uhr ganzjährig geöffnet (kein Ruhetag)

MOORBAD OBERSTDORF Ob beim Badespaß für die ganze Familie, zum Relaxen in der Sonne oder beim Schwimmen im gesunden Moorwasser – im Moorbad ist Natur pur inklusive. Bereits seit 1893 ist das Moorbad wegen seines natürlichen Zuund Ablaufes und der Selbstreinigungskraft des Naturwassers eine bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebte Badegelegenheit. Hier gilt für Wasserratten jeden Alters: Die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Moorwasser wirken sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden aus! Vor allem für Familien und Kinder bietet das auf einer Anhöhe südlich von Oberstdorf mit prächtigem Ausblick auf das Bergpanorama gelegene Moorbad ein rundum gesichertes Badevergnügen. Im großen Schwimmbecken kommen Schwimmer und Nichtschwimmer auf ihre Kosten. Die ganz Kleinen vergnügen sich im ausgedehnten Planschbecken und auf dem mit allerlei Geräten vielseitig ausgestatteten

Kinderspielplatz. Für Ruhesuchende garantiert die große Liegewiese sonnige und schattige Plätzchen. Das Kneipp-Tretbecken ist eine weitere Attraktion für alle, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Badegäste und Wanderer laden der Kiosk und das Restaurant mit Sonnenterrasse zum Verweilen ein. Öffnungszeiten: Bad: Mai, Juni, September: 10 bis 19 Uhr Juli, August: 9.30 bis 20 Uhr

MOORBAD IN REICHENBACH Ein besonders schönes Fleckchen ist das Moorbad in Reichenbach. Das Freibad mit frischem Quellwasser, großzügigen Liegewiesen, schattigen Plätzchen, guter Luft und einer freundlichen Atmosphäre lädt ein, einen entspannten Tag zu verbringen. Das Becken wurde direkt ins Moor gegraben und mit Holz ausgekleidet. Es wird mit frischem Quellwasser gefüllt. Durch Grundwasserquellen und

Bewegung mischt sich das Moor- mit dem Quellwasser und ergibt das angenehme, weiche Wasser, für welches das Moorschwimmbad bekannt ist. Die hohe Selbstreinigungskraft des Moors und der ständige Zulauf bewirken, dass das Wasser ohne chemische Zusätze auskommt. Genießen lässt sich ein wirklich einmaliger Ausblick auf das Rubihorn, während sich die Kleinen auf dem tollen Spielplatz und im Kinderbecken austoben. Fürs leibliche Wohl sorgt ein Kiosk und das Restaurant „Moorstüble“. Geöffnet ist das Bad in der Hochsaison von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, bei Regen ab 11 Uhr. Das „Moorstüble“ ist auch im Winter geöffnet.


AKTIVDORF

15

7. TRANSALPINE-RUN: VON OBERSTDORF NACH LATSCH/SÜDTIROL Legendäre Alpenüberquerung startet am Samstag, 3. September Die legendäre Alpenüberquerung für Trailläufer, der GORE-TEX®Transalpine-Run, geht in seine siebte Austragung. Von seiner Faszination hat der achttägige Etappenlauf nichts eingebüßt – im Gegenteil: 2011 wird auf einer attraktiven Route gelaufen und das Rennen an der Spitze ist hochkarätig und international wie selten zuvor. Das Finish nach ca. 274 Kilometern und unfassbaren 15.500 Höhenmetern wird spannend und voller Emotionen. Wenn am 3. September die Zweierteams von Oberstdorf aus auf ihre abenteuerliche Trailreise geschickt werden, haben sie die erste Hürde bereits geschafft, denn alleine die Teilnahmebestätigung ist ein erster Erfolg. Alle Startplätze waren bereits fünf Monate vor dem Startschuss ausgebucht. Die attraktive Route von Oberstdorf nach Latsch in Südtirol verlangt den Teilnehmern mental und körperlich alles ab. Bei Laufdistanzen von bis zu über 40 Kilometer täglich müssen sich die gut vorbereiteten Athleten bewusst einteilen, um nach acht Tagen, in denen in insgesamt vier Ländern gelaufen wurde, als Finisher in Italien anzukommen. Unter den 25 Nationen, tummeln sich in diesem Jahr auch Teams der Trailrunning-Weltspitze. Nachdem die Seriensieger Tom Owens und Andrew Symons nicht antreten werden, wird der Lauf um den Sieg hochspannend. Der französische Trailstar Julien Chorier gewann in diesem Jahr den legendären Ultratrail Hardrock100 in den USA und bildet zusammen mit dem jungen deutschen Philipp Reiter ein Duo mit vielen Ambitionen. Reiter überraschte mit seinem Sieg beim Salomon-Zugspitz-Supertrail und dem zweiten Gesamtrang beim Etappenlauf Salomon 4Trails. Das berglaufstarke Allgäu schickt mit Tobias Brack und Thomas Geisenberger zwei

erfahrene Athleten ins Rennen und aus Spanien reisen gleich mehrere Elite-Trailrunner in die Alpen. Weitere Informationen zum GORE-TEX®-Transalpine-Run 2011 gibt es auf www.transalpine-run.de

TISSOT, SEIT 1999 FUEHREND IN DER TAKTILEN UHREN-TECHNOLOGIE

TACTILE TECHNOLOGY Berühren Sie das Glas für das ultimative Sportuhren-Erlebnis mit 15 Funktionen inklusive Barometer, Höhendifferenzmesser und Kompass.

IN TOUCH WITH YOUR TIME E xp er i enc e m o r e at w w w.tissot.ch

Oberstdorf · Marktplatz · Tel. 0 83 22/38 41 www.juwelier-mueller.de

OM 1-3 Seite allgemein.indd 1

11.08.2011 12:52:17


16

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

FIS-SOMMER-GRAND-PRIX MIT NEUEN HERAUSFORDERUNGEN Das „Nightrace“ vom 1. bis 3. September in Oberstdorf – erstmalig mit Start, Durchlauf und Zieleinlauf in der Erdinger Arena In diesem Jahr müssen beim FIS-Sommer-Grand-Prix nicht nur die Sportler schnell sein, denn in Oberstdorf gibt es drei Neuerungen, die auch für die Organisatoren eine große Herausforderung darstellen. Um dem Publikum spannende Rennen präsentieren zu können, werden erstmals der Start, der Durchlauf und auch das Ziel der Rennen auf Rollerskiern direkt in der Erdinger Arena sein. Darum müssen direkt nach dem Springen rund 30 Tonnen Schwerlastplatten in kürzester Zeit zu einer 10 Meter breiten und 80 Meter langen Spur im Stadion verlegt werden. „Eine dreiviertel Stunde Zeit haben wir dafür“, erklärt der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH, Stefan Huber, warum sein Team heuer besonders fix sein muss. Gegenüber den Vorjahren wurde zudem der Start für das Springen zeitlich nach hinten verlegt. „Weil das Springen immer am späten Nachmittag war, hatten wir oft Probleme mit dem Wind“, so Huber. Um den Thermik-Problemen zu entgehen, wird deshalb in diesem Jahr erst um 18 Uhr mit dem Probedurchgang gestartet. Doch beim anschließenden „Nightrace“ durch die Straßen von Oberstdorf bleiben die Sportler nicht im Dunklen. Die Strecke wird zusätzlich zu den Straßenlaternen – mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf – ausgeleuchtet. Wer jedoch den großen Überblick über das Rennen genießen will, bleibt nach dem Springen ganz einfach in der Erdinger Arena sitzen. Von den Tribünen aus sind nicht nur der Start und ein hoffentlich spannender Zieleinlauf bestens mit zu verfolgen. Die Sportler werden auf dem 10-km-Rundkurs zudem mehrmals durch das Stadion laufen und sich gern kräftig anfeuern lassen. Der FIS-Sommer-Grand-Prix findet bereits zum vierten Mal in Oberstdorf statt und ist inzwischen eine feste Größe im Terminkalender der weltbesten Kombinierer.

Johannes Rydzek gewann im letzten Jahr souverän den Sommer-Grand-Prix.

Der Streckenplan des Sommer-Grand-Prix.


AKTIVDORF

Schließlich geht es hier bereits um die ersten saisonalen Standortbestimmungen im internationalen Wettkampfgeschehen. Vom 1. bis 3. September geht es nach den Wettkämpfen in Oberwiesenthal und Liberec für die Spitzenathleten zum Finale der Wettbewerbsserie nach Oberstdorf. Am Start sind die weltbesten Nordischen Kombinierer aus rund 15 Nationen. Alle warten gespannt auf den Lokalmatador Johannes Rydzek, der den FISSommer-Grand-Prix im letzten Jahr souverän gewann und damit schon früh den Grundstein legte für die großartigen Erfolge im Winter, den er nicht nur als Junioren-Weltmeister, sondern auch als dreifacher Vize-Weltmeister bei der Ski-WM in Oslo beschloss.

FIS-SOMMER-GRAND-PRIX DONNERSTAG, 1.9. 16.30 Uhr: Mannschaftsführersitzung 18.00 Uhr: Offizielles Sprungtraining anschließend provisorischer Wettkampfdurchgang anschließend Mannschaftsführersitzung FREITAG, 2.9. 18.00 Uhr: Probedurchgang Skisprung 19.00 Uhr: Wertungsdurchgang 20.30 Uhr: Laufwettkampf 10 km anschließend Siegerehrung im Zielbereich SAMSTAG, 3.9. 18.00 Uhr: Probedurchgang Skisprung 19.00 Uhr: Wertungsdurchgang 20.30 Uhr: Laufwettkampf 10 km anschließend Siegerehrung im Zielbereich

17

KLETTERSPASS UND SCHANZENGAUDI Die ganze bunte Palette mit Tubing, Skywalk-Park-Skispringen, Bogenschießen, Zorbing, Führung und noch viel mehr gilt es, einen ganzen Tag lang unter der Betreuung von Fachpersonal nach Herzenslust auszuprobieren. Termin: Samstag, 27. August

K-PUNKT Man muss ja nicht gleich Morgenstern, Schlierenzauer und Freund nacheifern. Aber in den Skisprung-Schnupperkursen und Skisprung-Workshops erleben die „Lehrlinge“ das Feeling der Adler auf dem Absprungbalken. Grundkenntnisse des Skispringens unter professioneller Anleitung werden vermittelt und eigene Sprünge auf den Kleinschanzen absolviert. Termin: Dienstag, 30. August

FIS-SCHÜLERCUP DONNERSTAG, 1.9. 12.00 Uhr: Mannschaftsführersitzung 13.30 Uhr: Offizielles Sprungtraining 15.00 Uhr: Besichtigung Inline-Strecke 15.30 Uhr: Mannschaftsführersitzung FREITAG, 2.9. 13.00 Uhr: Probedurchgang Skisprung 14.00 Uhr: Sprungwettkampf 19.00 Uhr: Laufwettbewerb Skiroller S 13/4 km; S 14/6 km Siegerehrung gemeinsam mit SGP SAMSTAG, 3.9. 9.00 Uhr: Probedurchgang Skisprung anschließend Sprungwettkampf 12.00 Uhr: Laufwettbewerb Skiroller S 13/4 km; S 14/6 km anschließend Siegerehrung

Schnupperkurs im Skispringen.

Täglich geöffnet: 9.45 - 18.00 Uhr, auch sonn- und feiertags www.salzgrotte-oberstdorf.de


18

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

EIN SPRUNGBRETT IN DIE ELITE Viele Spitzenkräfte beim Eiskunstlauf-Wettbewerb der Nebelhorn-Trophy vom 22. bis 24. September Sie zählt seit Jahrzehnten zum bedeutendsten Sommer-Eiskunstlauf-Wettbewerb der Welt, die Oberstdorfer „Nebelhorn-Trophy“, die vom 22. bis 24. September zum 43. Mal auf dem Terminkalender steht und seit ihrer Premiere 1969 fast die gesamte Welt-Elite schon zu Gast hatte. Ursprünglich aus den Oster- und Seniorenwettbewerben Anfang der 60er-Jahre entstanden, wurde sie dann über 30 Jahre zum Treffpunkt der besten Nachwuchskräfte der Welt. Ein Sieg oder eine gute Platzierung bei der „Trophy“ garantierten später Spitzenplätze bei internationalen Spitzen-Veranstaltungen. Ein Blick in die Statistik beweist es klar, denn die Besten von Oberstdorf holten danach neun Goldmedaillen bei Olympia, standen 20-mal bei Weltmeisterschaften auf dem höchsten Podest und wurden 13-mal als Europameister gefeiert. Das hat sich seit 2002 geändert, aus dem Nachwuchswettbewerb wurde ein Treffen der Elite. Anders ausgedrückt, die Trophy war einmal das Sprungbrett in die Weltklasse, nunmehr kommt ein Teil der fertigen Spitzenkräfte zum jeweiligen Auftakt der neuen Saison ins Oberstdorfer Eissportzentrum, das weiterhin zu den schönsten und attraktivsten Anlagen der Welt zu zählen ist. Insgesamt sind 22 Herren, 25 Damen, 12 Paarlaufpaare und 19 Eistanz-Duos aus

Die deutschen Eistanzmeister Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi, die in Oberstdorf zu Hause sind.

29 Ländern von Australien bis hin zu den USA für die diesjährige Veranstaltung gemeldet, darunter Medaillengewinner der Welt- und Europameisterschaften sowie Newcomer, die erstmals ihre neuen Programme vor Publikum und Preisgericht testen wollen. Die aktuellen Paarlauf-Vizeweltmeister Tatiana Volosozhar/ Maxim Trankov aus Russland – starke Rivalen der dreifachen Weltmeister Aljona Savchenko/ Robin Szolkowy aus Chemnitz – haben sich ebenso wie der tschechische EM-Dritte Tomas Verner Oberstdorf für ihr Saisondebüt ausgesucht. Gespannt darf man auch auf das Comeback der Finnin Laura Thomas Verner aus Tschechien, EM-Dritter. Lepistö sein, die seit dem Gewinn von WM-Bronze 2010 wegen Verletzungen keinen Wettbewerb mehr bestritt. Auf einen guten Saisoneinstieg wie im Vorjahr hoffen außerdem die EMDritte von 2010, Elene Gedevanishvili aus Georgien, der WM-Vierte Michal Brezina (Tschechien), die Olympiavierte Mirai Nagasu (USA) und die russischen EM-Fünften im Eistanz, Ekaterina Riazanova/Ilia Tkachenko. Aus deutscher Sicht kann man sich auf erste Duelle zwischen nationalen Spitzenläufern freuen. Die deutschen Eistanzmeister Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi, die in Oberstdorf zu Hause sind und in der vergangenen Saison einen sehr guten siebten Platz bei der Europameisterschaft belegten, treffen auf die nach einer Pause zurückkehrenden Ex-Meister Carolina und Daniel Hermann. Aber auch das Berliner Paar Tanja Kolbe/Stefano Caruso wirft seinen Hut in den Ring. Die deutsche Meisterin Sarah Hecken aus Mannheim und die Wahl-Oberstdorferin Christina Erdel, Überraschungs-Dritte der Deutschen Meisterschaft 2011, vertreten die Gastgeber bei den Damen. Savchenko/ Szolkowy starten erst im Oktober beim Grand Prix, aber mit Maylin Hausch/Daniel Wende (Oberstdorf), den seit Kurzem ebenfalls in Oberstdorf trainierenden Katharina Gierock/Florian Just sowie Mari Vartmann/Aaron van Cleave aus Berlin ist ein deutsches Paarlauf-Trio am Start, das jetzt schon den Grundstein für die EM-Qualifikation legen will. In Abwesenheit des verletzten deutschen Meisters Peter Liebers hält allein der Oberstdorfer Franz Streubel im Herrenwettkampf die deutsche Fahne hoch. Zu den Newcomern in diesem Jahr gehören zwei neu zusammengestellte Paare: Die Kanadierin Jessica Dubé, 2008 WM-Dritte mit Ex-Partner Bryce Davison, gibt ihr internationales Debüt mit Sébastien Wolfe im Allgäu, und aus den USA kommen Caydee Denney/John Coughlin, die beide mit ihren vorherigen Eislaufpart-


AKTIVDORF

19

nern US-Meister und unter den Top-Ten der Welt waren. Der Amerikaner Stephen Carriere hat beste Erinnerungen an Oberstdorf, denn hier gewann er 2007 die Junioren-Weltmeisterschaft. Nach drei schwierigen Jahren hofft er nun darauf, hier wieder den Anschluss zu finden. Andere interessante Starter sind die WMFünfte Ksenia Makarova aus Russland, die EM-Bronzemedaillengewinner Vera Bazarova/Juri Larionov (Russland), Stefania Berton/ Ondrej Hotarek aus Italien sowie die spanischen Eistänzer Sara Hurtado/Adria Diaz.

DAS PROGRAMM DER NEBELHORN-TROPHY DONNERSTAG, 22.9. 14.00 Uhr: Eistanz Kurzprogramm Herren Kurzprogramm Paarlaufen Kurzprogramm FREITAG, 23.9. 10.00 Uhr: Damen Kurzprogramm Herren Kür 19.00 Uhr: Paarlaufen Kür SAMSTAG, 24.9. 10.00 Uhr: Damen Kür Eistanz Kür 20.15 Uhr: großes Schaulaufen der Sieger und Platzierten

• Mittwochs: Stimmungsvoller Gala-Abend • Freitags: Zünftiger Bayerischer Abend • Samstags: Räuberessen im historischen Weinkeller

Öffnungszeiten: • Frühstücksbuffet von 7:30 – 11:00 Uhr • Warme Küche von 11:00 – 22:00 Uhr • Die Bar öffnet täglich von 17:00 – 01:00 Uhr Abends freuen wir uns über Ihre Tischreservierung. Information und Reservierung: Telefon 08322/912-0

GUTSCHEIN

für ein besonderes Andenken an Ihren Oberstdorf-Urlaub Einlösbar nach Verzehr im Mohren Restaurant

Name: Adresse: E-Mail: Pro Gast ist ein Gutschein einlösbar. Wir freuen uns auf Sie!

Die Hoffnungen im Paarlaufen liegen auf den Schultern der Oberstdorfer Kombination Maylin Hausch/Daniel Wende.

Hotel Mohren · Marktplatz 6 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/912-0 · Fax 08322/912-444 info@hotel-mohren.de · www.hotel-mohren.de


20

OBERSTDORF

MAGAZIN

87561 Oberstdorf, Ludwigstraße 2, Telefon (0 83 22) 9 40 80 - 32

Spezialitäten aus gut bürgerlich griechischer Küche Reservierungen erbeten Alle Gerichte auch zum Mitnehmen

Inh. Fam. Leontidu Nebelhornstraße 5 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322 / 1316

Öffnungszeiten: Mo - So 1100 - 2330 Uhr Kein Ruhetag

RODELN · WANDERN · GENIESSEN

Rodelbahn: (bei trockener Witterung) 9.30 – 17.00 Uhr Sesselbahn: 9.00 – 16.30 Uhr

www.huendle.de info@huendle.de 87534 Oberstaufen Tel: 0 83 86 - 27 20

Das familienfreundliche Wandergebiet • Erlebniswanderweg • Minigolf, Spielplätze • Traumhafte Aussicht • Buchenegger Wasserfälle • Einkehrmöglichkeiten • Schaukäsereien

Geöffnet von 9.00 – 16.30 Uhr

In der Au 19 87534 Oberstaufen/ Steibis

Tel: 0 83 86 - 81 12 · www.imbergbahn.de · info@imbergbahn.de

Ein Erlebnis für Groß und Klein • Einzigartiges Panorama • Familienfreundliche Preise • Herrliches Wandergebiet • Zünftige Hütten • Klettergarten • Alperlebnispfad (47 Stationen)


AKTIVDORF

21

DURCH TÄLER UND AUF DIE HÖHEN Zum 13. Mal Feneberg-Mountainbike-Marathon am Samstag, 24. September

Seit über einem Jahrzehnt gehört er nun schon zum Oberstdorfer Herbstprogramm, der „Feneberg-Mountainbike-Marathon“, der am 24. September seine dreizehnte Auflage erlebt und zu dem wiederum viele Teilnehmer erwartet werden. Interessenten haben dabei die Auswahl zwischen drei Strecken, einer Hobbyrunde (16,6 km) und zwei Runden, die den Experten vorbehalten sind. So gibt es die Möglichkeit, sich für die Strecke über 52 km oder die über 63 km zu entscheiden. Beide führen durch die Schönheiten der Allgäuer Landschaft mit herrlichen Ausblicken auf die bekannte Bergwelt, durch Täler und auf Höhen. Dabei warten knackige Anstiege und rasante Abfahrten auf die Biker, die auf Asphalt, Schotter- und Wanderwegen ihre Runde zu absolvieren haben. Gefahren wird auf einer Seehöhe zwischen 815 und etwa 1800 Höhenmetern. Bei der etwas kürzeren Marathon-Distanz über 52 km sind 1600 Höhenmeter zu bewältigen, bei der längeren Strecke über 63 km stehen 2200 Höhenmeter bevor, wobei als Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes der Anstieg zur Schlappold-Alpe am Fellhorn in gut 1750 m Höhe zu betrachten ist. Früher einmal führte die Strecke über den Kanzelwandsattel in Österreich auf über 1900 m Höhe. Er wurde fallen gelassen, da oft genug um diese Jahreszeit Schnee auf dem Kurs gelegen hatte. www.bergdoc.de

✩ ✩ ✩ ✩

Orthopädie Check-up im Urlaub Schnelle Termine individuelle Betreuung ■ Knochendichtemessung ■ Trainings- und Sportberatung ■ Golf medical coach ■

Ludwigstr. 2 · 87561 Oberstdorf · Tel. 08322-96810

Pizzeria - Eiscafé Genießen Sie

Orthopädische Praxis Oberstdorf Dr. med. Kruijer

Die vor zwei Jahren neu eingeführte Hobbyrunde, die vor allem für die breite Masse der Interessenten und Familien gedacht ist, führt über 16,6 km bei einem Höhenunterschied von etwa 250 m. Sie kann von jedermann leicht bewältigt werden und könnte zukünftig Appetit auf die beiden anderen Strecken machen. Seit 1999 gibt es nun schon Mountainbike-Veranstaltungen in Oberstdorf. Inspirieren von der gestiegenen Popularität dieses Zweiradgefährts ließ sich der nun 70-jährige Radsport-Geschäftsmann Andi Heckmair, Sohn des bekannten Bergsteigers Anderl (Andreas) Heckmair, der mit als erster Alpinist die Eiger Nordwand erstiegen hatte. Er suchte Strecken aus, probierte auch auf diesen und fand mit Unterstützung des TSV Oberstdorf und der Oberstdorfer Sportstätten im Allgäuer Lebensmittel-Unternehmen Feneberg einen großzügigen Sponsor und Namensgeber. Der Start für beide Marathonstrecken erfolgt am Samstag um 9.00 Uhr, für die Hobbyrunde um 9.15 Uhr in der Ludwigstraße am Kurpark. Ziel ist am Kurparkpavillon, wo auch gegen 16 Uhr die Siegerehrung stattfindet. Meldeschluss ist der 22. September unter www.mtb-marathon.de. Nachmeldungen sind noch am 23. September zwischen 18 und 20 Uhr und am Wettkampftag zwischen 7.00 und 8.30 Uhr im Oberstdorf Haus möglich.

Pizza

(ab 4,50 €),

t am direk

ark

Kurp

Pasta, Salate und Eis-Spezialitäten

mit Straßenverkauf

it i tä t m Q ua l d i t i o n Tra

aus eigener www.bella-vera.com Herstellung. Oststraße 20, 87561 Oberstdorf - Telefon 08322/959394


22

VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN

Sportmoden Fitness Wandern

Wöchentlich

Sport- und Bergschuhe Ski-Verleih und -Testcenter Oberstdorfer Sportwerkstatt

MONTAG 8.30 9.00

9.30 - 10.15 10.00

Auf dem Weg zum Seepferdchen

Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten für 70,- € Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Mit Kneipp in den Tag

anregende Gedanken und Körperübungen mit Pfr. Roland Sievers Kneippanlage Lorettowiesen (außer 15.8.)

Aqua Babys klein - 8 x 45 Minuten für 70,- € Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 50-Plus-Seniorentag Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

Gästebegrüßung Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Info-Telefon: 08322 700-127

10.55 - 11.25

P

Nebelhornstr. 33a 87561 Oberstdorf Tel. (08322) 98333 sport@brutscher.de www.brutscher.de

am Haus

Kostenloses Aquajogging Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

11.55 - 12.25

Kostenlose Wassergymnastik Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

14.00

Ortsführung durch Oberstdorf Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

16.00

Musik am Nachmittag Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ bei günstiger Witterung im Kurpark

17.00

Brauereiführung Dampfbierbrauerei - Info-Tel.: 08322 8908

17.00

Qigong auf dem Energieplatz

18.00

Musik-Dämmerschoppen

18.00

Bayerische Spezialitäten

18.00

Bergkäsefondue

offene Qigonggruppe für jedermann Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0 Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

GUTSCH

5 % Rab E I N att

auf -con -ta(reduzierte

Wäsche!

Ware ausg

eschlossen)

Unterwäsche für Damen, Herren und Kinder Schlafanzüge und Nachthemden

Weststraße 20 · 87561 Oberstdorf · Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

Grillabend bzw. Bulgarischer Abend (außer 26.9.) im Wechsel (Grillabend mit Live-Musik) Schützenhaus - Info-Tel.: 08322 9408222

19.30

Unterhaltungsmusik

19.30

Frauenfitness - Grundschul-Turnhalle

20.00

Die gesunde Ernährung und die heutige Ernährungssituation, Vortrag von Birgit Banse

20.00

Laternenwanderung (außer 19.9.)

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768 nicht während der Bayer. Schulferien

Damen-, Herrenund Kindersocken Herren-Hemden und -Pullover

Anschließend ab 19.00 Uhr musizieren und unterhalten Sie die lustigen „Widderstein Buebe“ Seppi und Flori. Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

18.00

BH’s und Dessous Funktionswäsche für Beruf und Freizeit

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870

Hotel Waldesruhe mit Pfarrer Roland Sievers, Dauer ca. 90 Minuten Ev. Christuskirche, entfällt bei Regen


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN

23

DIENSTAG 9.00

Ausflugsfahrt ins Appenzeller Land und ins Fürstentum Liechtenstein mit Zahnradbahnfahrt Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

MITTWOCH 8.30

10.00

Geführte Wanderung zum Kraftplatz im Wildental

8.30

10.30

mit Rolf Müller Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

13.55 - 14.40

Kostenloses Aqua Jogging

14.30 - 15.15

Auf dem Weg zum Seepferdchen

9.30 - 10.15

9.30

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

17.00 17.00

18.00

Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten für 70,- € Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Ladies-Night in der Heusauna - Oberstdorf Therme Innere Erlebnisse: Imagination, Entspannung, Meditation und Phantasiereisen zum Aufbau einer Christusbeziehung, mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC - Johannisheim (außer 6.9. u. 20.9.)

18.00

Anschl. ab 19.00 Uhr unterhalten Sie Wolfi u. Michl. (nur bei schönem Wetter) Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

Musik-Dämmerschoppen, Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

19.00

Kath. Kurgottesdienst - Kath. Pfarrkirche Kunstpause -

17.30

Wildtierfütterung

Ev. Gemeindehaus

Kunstwerkbetrachtung in Wort, Musik und Bild Evang. Christuskirche Ausflugsfahrt zum Alpenwildpark Obermaiselstein mit Naturerlebnisführung KVV: Tourist-Information: Tel. 08322 700-290

18.00

Mixed-Grill im Biergarten

anschl. ab 19.00 Uhr musizieren Veronika u. Michaela (nur bei schönem Wetter) Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

19.00 - 20.15

Fünf >>Tibeter<<®-Stunde

ca. 19.00

Gala-Abend mit 6-Gang-Menü

Piano-Time mit Robert Kucharski (außer 6.9.) Vortragsreihe: „Evangelisch - das Ganze leben“

Kostenlose Wassergymnastik

17.00

17.00

Alpenrose Tiefenbach 20.00

Allgäunah - Natur und Landschaftserkundung

Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgäus.

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Präventionskurs Mixed-Grill im Biergarten

Aqua Babys groß

8 x 45 Minuten für 70,- € inkl. Dampfsauna Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Information und Anmeldung: Tel.: 0160 98939467

14.25

Oberstdorf Therme - Anmeldung: Tel.: 08322 606960 18.00

Wassergewöhnung für Kinder 3 - 4 Jahre Oberstdorf Therme

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ bei günstiger Witterung im Kurpark

Dreiländerfahrt rund um den Bodensee

zur Insel Mainau mit Schifffahrt nach Meersburg Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

YOGA-Kurzprogramm für jedermann & jederfrau jeden Alters. Bewegen - Atmen - Entspannen Oberstdorf Therme, Kursraum Anmeldung und Info-Telefon: 08322 3080065

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120 19.30

Unterhaltungsmusik

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN Oberstdorfer

Dampf Bier

Alle Biere hausgebraut

Brauerei

Wöchentlich Täglich frische Haxen 19.30

Singen verleiht der Seele Flügel - Offenes Singen Evang. Gemeindehaus

21.00

Unsere „bierigen“ Gerichte

Golden Oldie Night Atlantis

täglich von 11.00 - 21.30 Uhr Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genießen Sie in einzigartiger Atmosphäre.

DONNERSTAG Auf dem Weg zum Seepferdchen 8.30 Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten für 70,- €

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 9.30

LIVE-MUSIK Dienstag bis Samstag abends Montag, ab 17.00 Uhr

Fachkundige Brauereiführung * Dienstag

Musikalisches Brauereifest Die Maß Bier zum Sonderpreis Schlachtplatte Mittwoch

Donnerstag

Musikalisches Brauereifest Die Maß Bier zum Sonderpreis Schlachtplatte Freitag

Alpen-Country-Musik Frisch gebackener Ochsenleberkäse Samstag

Gaudi & Stimmung mit Live-Musik Ofenfrische Bauernente

Frühstück für Leib und Seele - die Brückenbauer

10.30

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

* ab 10 Personen

„Vierbeiner“ willkommen!

(außer 1.9.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Aqua Babys klein - 8 x 45 Minuten für 70,- €

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

Geführte Wanderung über den Naturerlebnisweg Talstation Söllereckbahn

10.30

Ausflugsfahrt zu den Königsschlössern

16.00

Musik am Nachmittag (außer 1.9. u. 22.9.)

Neuschwanstein und Hohenschwangau Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich! 11.25 - 11.50 Entspannungsgymnastik in der Thermenwelt Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.00 - 17.00 Malen und Entspannen - ein Workshop in Aquarell oder Acryl bei Inge Brasche Atelier Am First - Anmeldung, Infos: Tel.: 08322 2896 Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ bei günstiger Witterung im Kurpark

16.30

Meditative Orgelmusik mit Johannes Böhm,

18.00

Musik-Dämmerschoppen

anschließend 17.00 Uhr Kirchenführung mit Pater Peter Wagner SAC Lorettokapelle (1.9., 15.9. u. 29.9. Pfarrkirche) Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

18.00

Bayerische Spezialitäten

19.00

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 Einheimische Live-Musik, ab 19.30 Uhr treten noch die Allgäuer Schuhplattler auf Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

19.00

Deftiges Haxenessen bei Livemusik

19.30

Unterhaltungsmusik

19.00

Schlagerabend - Atlantis

Sonntag

Schlachtfrische Ochsenleber

laden ein - Evang. Gemeindehaus

bei günstiger Witterung im Kurpark

wechselnde Gruppen - u.a. Hubert Weber, Alpenstarkstrom, Goldberg Musikanten ...

Sudhaus-Musik-Party Saftiger Spanferkelbraten

Aqua Kids

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

9.30

10.30

Alle Angaben ohne Gewähr!

www.hk-werbung.de

24

Hotel-Rest. Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930

Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 8908 - www.dampfbierbrauerei.de

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN

FREITAG 8.30

9.30

Große Alpenrundfahrt zur Wieskirche,

nach Oberammergau und zum Schloß Linderhof Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

25

10.30

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf

19.00

Live-Musik verschiedener Allgäuer Musiker

Oberstdorfer Geschichte(n), (außer 9.9. u. 23.9.)

ca. 19.00

„Allgäunah“ - Naturführung - Kleine Natur-

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 80994

Info-Telefon: 0160 98939467 10.00

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

19.30

11.00

Qigong auf dem Energieplatz

13.55 - 14.25

Kostenlose Wassergymnastik

offene Qigonggruppe für jedermann Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

Senioren-Spielenachmittag - Veranstalter: BRK Anmeldung erforderlich, Tel. 08322 97990

ehem. Café Residenz

Ladies Night Atlantis

SONNTAG 10.00 10.30

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

21.00

(außer 9.9.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ bei günstiger Witterung im Kurpark

Fondue-Abend im Weinkeller Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

mit der Ev. Gästeseelsorge

Gang über den Oberstdorfer Friedhof zu Gräbern prominenter Oberstdorfer Bürger Treffpunkt: vor der Kapelle 10.30

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen

mit Hausmusik Hotel Traube, Info: 08322 809940

Familientag Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

(außer 4.9.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ bei günstiger Witterung im Kurpark

10.30

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen mit Hausmusik Hotel Traube, Info: 08322 809940

14.30 - 15.15

Auf dem Weg zum Seepferdchen

11.00 - 14.00

Musik am Schönblick, (außer 4.9) Junge Oberstdorfer Musiker zeigen ihr Können Söllereck, Berghaus Schönblick

16.00

Energieplatzführung mit Rolf Müller

16.00

Energieplatzführung mit Rolf Müller

Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten für 70,- € Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

17.00 18.00

Kath. Kurgottesdienst - Kath. Pfarrkirche Musik-Dämmerschoppen Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

19.00

Heimische Live-Musik Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

ca. 19.00

Bayerischer Abend

19.30

Unterhaltungsmusik

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120 Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768 21.00

Wunschmusik, Sie bestimmen die Musik Atlantis

SAMSTAG 8.30

Wochenmarkt

10.00 - 13.00

Fünf >>Tibeter<<®-Kurs

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0 16.00

Tanztee,

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof 19.00

Einheimische Musiker sorgen für gute Stimmung

19.00

Zünftige und heimatliche Zitherklänge

Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 80994

Hotel-Restaurant Waldesruhe - Info-Tel.: 08322 6010 19.30

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

21.00

Rock im Atlantis Atlantis

vor der Kirche

YOGA-Kurzprogramm für jedermann & jederfrau jeden Alters. Bewegen - Atmen - Entspannen Oberstdorf Therme, Kursraum, Anmeldung und Info-Telefon: 08322 3080065

10.00

Waldspaziergang mit Qigong und Naturwissen mit Wildnispädagoge Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

Das aktuelle Musikprogramm im Oberstdorf Haus entnehmen Sie bitte dem Aushang!


VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN 26.8. 26.8.- -31.8.2011 - 31.8.2011 31.8.2011 VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH 26.8.

OBERSTDORF

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN

20.00

Maxim Kowalew Don Kosaken

russisch orthodoxe Kirchengesänge und Balladen evang. Christuskirche KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

26. August - 30. September 2011 bis 6.11 täglich

Gleitschirm Tandemflug

vom Nebelhorn (bei guter Witterung) alle 1,5 Stunden Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

täglich

28.8.

Bergmesse

SONNTG 11.00

am Stitzel

29.8.

Glanzlichter der Operette

MONTAG 20.30

KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

Oberstdorfer Marktbähnle

genauer Fahrplan in der Tourist-Info erhältlich

30.8. DIENSTAG 10.15

AUGUST 2011 26.8.

11.00

Literarischer Waldspaziergang

FREITAG 10.00

von der Söllereckbahn zum Freibergsee Talstation Söllereckbahn

15.00

Bavarian Summer Cocktail Nachmittag

19.30

19.30

Cocktails mixen mit echtem Blutwurz Schnapsmuseum

Oldie-Party mit Extreme Dampfbierbrauerei

Referent: Tamara-Maria Huber Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Kath. Bergmesse

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC, neben Gasthof Laiter, entfällt bei Regen

Allgäu-Power mit Bernd Dampfbierbrauerei

31.8.

Delikatessen am Wegesrand, Kräuterwanderung

11.00

Evang. Berggottesdienst

18.00

Dinner im Turm

19.00

„Isa Huimat“ mit den Jugendgruppen des

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom Konzert der Blasmusik

Die vier Jahreszeiten in Bild und Ton

MITTWOCH 10.00

mit Workshop, Zubereitung und Verkostung Alpenrose, Tiefenbach

Nebelhorn, Station Höfatsblick, entfällt bei Regen

26.8. - 27.8. Großer Flohmarkt, veranstaltet vom

FR - SA Kath. Frauenbund, Erlös für soziale Zwecke FR 10 - 18 Uhr Johannisheim SA 10 - 17 Uhr

SAMSTAG

Frieden mit der Co-Abhängigkeit, ein Weg im 12 Schritte-Programm

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

27.8.

Solisten der Staatsoper Brünn Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Allgäuer Alpenwasser Schanzengaudi

Probieren Sie das vielfältige Programm der Erdinger Arena aus: Tubing, Skywalk Park, Skisprung Feeling, Bogenschießen, Zorbing Erdinger Arena

„Schwaben & Altbayern“ Erdinger Arena Trachtenvereins Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

10.15

Vortrag

20.00

19.30

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power

20.00

Ref.: Christian Willumeit, Psychotherapeut Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

mit der Musikkapelle Schöllang Rubi Dorfplatz, bei Regen am Die. 6.9., 19.30 Uhr Diavortrag von Horst Schneidereit Johannisheim

★★★

ndliches u e r f n e i l i Fa m Ha us !

Tel. 08322/9693-0 - Fax 08322/8720 - Oberstdorf, direkt am Kurzentrum und Oberstdorf Therme ❋ Gemütliches Restaurant mit Weinstuben ❋ Gutes und Deftiges aus dem Allgäu:

Großes Haxenessen donnerstags bei Live-Musik Sonntags braten wir für Sie frisch die Bauernente

❋ ❋ ❋ ❋

HK-Werbung

26

Trendgerichte mit frischen Kräutern und große Auswahl an Salaten Frühstück vom großen Buffet Kein Ruhetag - Parkplatz am Haus Weinklause-Bar zum Essen... Feiern... Tanzen... (in der Saison mit Live-Band)


VERANSTALTUNGEN 1.9. 1.9. -- 6.9.2011 6.9.2011 VERANSTALTUNGEN SEPTEMBER 2011

27

2.9.

Dauer 9 - 13 Uhr und 15 - 17 Uhr

19.30

Stimmung und Gaudi mit den Holzfüchsen

Hotel Waldesruhe

1.9. - 3.9. FIS Sommer Grand Prix Nordische Kombination Zeitplan: FIS Sommer Grand Prix DO

18.00 Uhr Offizielles Sprungtraining anschl. Qualifikation

FR

18.00 Uhr Skisprung Probedurchgang 19.00 Uhr Wertungsdurchgang 20.30 Uhr Laufwettbewerb 10 km (Ortsrundkurs) anschl. Siegerehrung im Zielbereich

SA

3.9.

SAMSTAG

10.15

18.00 Uhr Skisprung Probedurchgang 19.00 Uhr Wertungsdurchgang 20.30 Uhr Laufwettkampf 10 km (Ortsrundkurs) anschl. Siegerehrung im Zielbereich

19.30

4.9.

13.30 Uhr Offizielles Sprungtraining

FR

13.00 Uhr Skisprung Probedurchgang 14.00 Uhr Wertungsdurchgang 19.00 Uhr Laufwettbewerb Skiroller S 13 / 5 km, S 15 / 7 km (Ortsrundkurs) anschl. Siegerehrung gemeinsam mit SGP 09.00 Uhr Skisprung Probedurchgang anschl. Wertungsdurchgang 12.00 Uhr Laufwettbewerb Skiroller S 13 / 4 km, S 14 / 6 km (Rollerbahn anschl. Siegerehrung Änderungen des Zeitplanes vorbehalten Erdinger Arena

Kath. Bergmesse

19.00

Der Ruf der Berufung

DONNERSTAG mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 11.00 Fellhorn, Station Schlappoldsee, entfällt bei Regen

19.30

Vortrag von Peter Bloch Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

1. Oberstdorfer Alpsingen

Frühschoppen mit den Live-Musik Goldberg Musikanten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

11.30

Kath. Bergmesse mit dem Allgäuer Bauernchor Fellhorn, Station Schlappoldsee

5.9.

MONTAG 10.00 14.30 - 17.30

Bernsteinausstellung

der Fa. Trilogie Oberstdorf Haus, Foyerbereich

Kolping Kinderkleider Basar

Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

6.9.

DIENSTTAG 10.15

„Es ist doch immer dasselbe mit dir!“ Über den Umgang mit chron. Problemen in der Partnerschaft Ref.: Andreas Assenbaum, Familientherapeut Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

11.00

Kath. Bergmesse

14.30 17.00

VdK-Kaffeetreff, Veranstalter: VdK - Kolpinghaus Allgäuer Hausmusik von jungen Künstlern

19.30

Power-Party mit Dieter Kölbl - Dampfbierbrauerei

20.00

VOCALDENTE „startin‘ something“

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC Söllereck, Alpe Schrattenwang, entfällt bei Regen

und literarische Texte, gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Loretto-Kapellen, Eintritt frei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Bayerisches Lustspiel in 3 Akten

„Meine Nichte - Deine Nichte“,

Alpenrose Tiefenbach Kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach (Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich) KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700 290

Glanzlichter der Operette

Dampfbierbrauerei

11.00

Pfundtners Bayerische Bühne

20.30

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power

Tradition, Musik und Heimat Söllereck

Dampfbierbrauerei

MO 29.8.

Körperwahrnehmung, Qi Gong/Yoga,Meditation

Ref.: Karl-Heinz Knebel, Körpertherapeut Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

SONNTAG 10.00

Stimmung & Gaudi mit Robby Fuchs Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

20.00

Gore Tex Transalpine Run

Abenteuer, Leidenschaft, Emotionen und neue Etappenorte bei der siebten Auflage der Alpenüberquerung

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

DO

1.9.

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Zeitplan: FIS Schülercup

SA

Mentales Hypnocoaching, mit Dagmar Arendt

FREITAG

DO 1. - SA 3.9. FIS Sommer Grand Prix

die A-Cappella-Artisten mit neuem Programm Alpenrose Tiefenbach Kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach (Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich) KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290

DI 6.9.

DO 1.9.

20.00

20.00

Pfundtners Bayerische Bühne

vocaldente


28

VERANSTALTUNGEN 7.9. 7.9.- --11.9.2011 11.9.2011 VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN 7.9. 11.9.2011

OBERSTDORF

MAGAZIN

im Advent - Allgäuer Schmankerlmenü 7.9.Jeden Freitag Kräuterspaziergang MITTWOCH mit Workshop „Delikatessen am Wegesrand“ Jeden Samstag im Advent - Candle-Light-Dinner 10.00 Treffpunkt: Alpenrose Tiefenbach 30

Das Wirtshaus

11.00

Landgasthof

19.30

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

buero-wichmann.de

Tel. 08326-7923

Reichenbach 8 SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN 87561 Oberstdorf/Reichenbach

20.00

Konzert der Blasmusik

20.00

Konzert der Blasmusik

20.00

„Ich nehme mich so wie ich bin - und wie bin ich?“

23.10.2009 15:32:46 Pflege für Hunde und Katzen info@daswirtshaus-allgaeu.de Waschen - Schneiden - Scheren - Trimmen www.daswirtshaus-allgaeu.de Tel. 08326-7923 20.00 Zahnpflege - Hundeerziehung

Exklusives Hundezubehör auch in Maßanfertigung

Hundefotografie NEU: Hunde- und Katzenfutter

von BELCANDO ohne künstliche Farb-, Geschmacksund Konservierungsstoffe hergestellt in Deutschland

Sigrid Gorke Bahnhofstraße 25 - 87527 SONTHOFEN

www.hk-werbung.de

OM 1-8 Seite.indd 2 Fachgerechte

Oldies und Evergreens mit der Tanzkapelle Immergrün Dampfbierbrauerei

Beste Aussichten für Köstlichkeiten. Beste Aussichten für 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 Köstlichkeiten. info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Menübeginn jeweils ab 18 Uhr Evang. Wir bittenBerggottesdienst um rechtzeitige Reservierung. mit Gästepfarrer Norbert Unkrich Berggasthof Laiter, entfällt bei Regen

mit der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ mit der Musikkapelle Schöllang Schöllang, Kurpark, bei Regen im Schelchwangsaal Vortrag von Pfarrer Stephan Cibulka, Klinikseelsorger und Psychotherapeut, Johannisheim

Kirchenkonzert mit dem Vokal-Ensemble BadenWürttemberg, „Hohe Messe h-moll“ von J. S. Bach kath. Kirche

8.9.

Kath. Bergmesse

DONNERSTAG mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 11.00 beim Cafe Breitenberg, entfällt bei Regen 14.30

Tel. 08321-619964 - www.hundesalon-sonthofen.de 15.30

19.30

Seniorennachmittag

Veranstalter: Brückenbauer Ev. Seitenschiff

Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude

Vortrag von Aurelia Nachbaur Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“, Eintritt frei

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 20.30

Heimatabend der Plattlergruppe Schöllang

9.9.

Literarischer Waldspaziergang

mit Trio Alpensturm und Geschwister Speiser Schelchwangsaal, Schöllang

FREITAG 10.00

von der Söllereckbahn zum Freibergsee Talstation Söllereckbahn, entfällt bei Regen

19.30

Sudhaus-Party mit den Alpenstreunern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Seit 35 Jahren Oberstdorfer Gastlichkeit 10.9.

SAMSTAG 10.15

Wege aus der Depression, Referent: Dr. Eric Wenglein, Facharzt f. psychosomat. Medizin Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Hausgemachte Spezialitäten mit allem, was man aus Mehl, Milch und Eiern so Leckeres zaubern kann

hausgemachte Spätzle, Kaiserschmarren, Dampfnudeln, Kuchenspezialitäten etc.

Kinder- und Seniorengerichte - Flammkuchen Familie Seubel Lorettostraße 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322/9870698 - www.alte-sennkueche.de

11.9.

Kath. Bergmesse

SONNTAG 11.30

mit dem Oberallgäuer Bäuerinnenchor Fellhorn, Station Schlappoldsee

20.00

„Swing Legenden“ Max Greger & Hugo Strasser mit Band Max Greger jr. am Piano Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290


VERANSTALTUNGEN 12.9. 12.9. -- 20.9.2011 20.9.2011 VERANSTALTUNGEN 12.9.

Viehscheid in Schöllang

29

16.9.

MONTAG

Schöllang, Viehscheidplatz

20.00

Von Hütte zu Hütte - Berwanderungen in den Allgäuer Alpen

FREITAG 10.30 19.30

Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

13.9.

Viehscheid in Oberstdorf

DIENSTAG

Im Laufe des Vormittags kommen die Hirten von ihren Alpen mit dem Vieh nacheinander ins Tal Renksteg

10.30

Geborgen im Labyrinth des Lebens - Die Symbolik des Labyrinths als Lebenshilfe

Ref.: Iria Schärer, Psychologin und Liedermacherin Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090 11.00

Kath. Bergmesse

19.30

Allgäu-Power mit Bernd - Dampfbierbrauerei

Kennenlernen von ca. 80 Garten- und Wildkräutern, mit anschließenden Kostproben Weinklause - Kräutergarten

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

17.9.

„Leben komm her“

SAMSTAG 10.15

Ref.: Wolfgang Weis, Krankenpfleger und Therapeut Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Oldie-Party mit Extreme Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 20.00

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 500 m nach dem Oytalhaus, entfällt bei Regen

Schwäbisches Jugendsinfonieorchester,

mit der vielfach ausgezeichneten Schweizer Klarinettistin Caroline Inderbitzin Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

14.9.

Evang. Berggottesdiens

MITTWOCH 11.00

entfällt bei Regen

19.30

Die Party-Band Alpenstarkstrom

17.9 - 18.9. Kunst- und Handwerkermarkt SA - SO Kurpark 10.00 - 18.00

Fellhorn, Station Schlappoldsee

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 20.00

Chiemgauer Volkstheater, mit Bernd Helfrich „Der Bulle von Rosenheim“ Heitere Kriminalkomödie in 3 Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

18.9.

Jugend macht Musik Nebelhorn, Bergstation Höfatsblick

12.00

Kleine Alpenrundfahrt, Hochtannbergstraße, Bregenzer Wald, Lechtaler Alpen, Tannheimer Tal Treffpunkt: Busbahnhof

KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290 20.00

Tel. 08322 4811 - Anmeldung erforderlich

„Was uns von der Liebe trennt“

Vortrag von Reinhard Lier, Heilpraktiker Johannisheim

15.9.

Kath. Bergmesse

19.00

Der Ruf der Berufung

19.30

Alpenl. Musikantenabend mit Hubert Weber

20.00

Lebensmusik - Können Klaviertöne heilen

DONNERSTAG mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 11.00 auf der Laiter, neben dem Gasthof, entfällt bei Regen

Vortrag von Peter Bloch Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

19.9.

MONTAG 14.30 - 17.30

20.9.

Heimatabend der Plattlergruppe Schöllang

Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

Der Geschenkcharakter des Lebens

Ref.: Michael Tischinger, Chefarzt Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

11.00

Kath. Bergmesse

17.00

Allgäuer Hausmusik von jungen Künstlern

19.30

Allgäu-Power mit Bernd

Vortrag von Otto Lichtner Hotel Waldesruhe, Anmeldung Tel. 08322 6010-

mit Trio Alpensturm und Breitachtaler Johlar Schelchwangsaal, Schöllang

Kolping Kinderkleider Basar

DIENSTAG 10.15

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

20.30

Evang. Berggottesdienst

SONNTAG 11.30

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC Söllereck, Alpe Schrattenwang, entfällt bei Regen und literarische Texte, gelesen von Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Loretto-Kapellen, Eintritt frei

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

MI 14.9. SO 11.9.

20.00

Hugo Strasser & Max Greger

20.00

MO 12. + DI 13.9. Viehscheide

Chiemgauer Volkstheater

SA 17.9.

20.00

Schwäb. Jugendsinfonieorchester


tun? Vortrag von Susanne Schwärzler, Demeter-

30

Konzert der Zarewitsch Don Kosaken - Russische Weisen und Gesänge aus der orthodoxen Liturgie Ev. Christuskirche, Vorverkauf: Oberstdorf Haus

20.30

bäuerin und Buchautorin, Kempten MAGAZIN Johannisheim OBERSTDORF

Unterhaltungsmusik

... um Berge besser www.hk-werbung.de

★★★ Familie Lemke

Trettachstüble

Hotel

Hotel Restaurant Café

Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag Ruhetag

Berge erleben Juli.indd 10

Klettersteigtouren Steinbocktour Alpenüberquerung Kletterkurse

telefon: +49(0)8322/94075-0 Anzeige_184x125mm_0310:Anz.184x125mm_0309 25.03.2010 www.alpinschule-oberstdorf.de

Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug (rollstuhlgeeignet), behindertengerechtes WC

Berg- und Wanderschuhe einkaufen, wo der Einheimische kauft!

16.06.2011 16:28:48

11:34 Uhr

Seite 1

Kirchstraße 4 87561 Oberstdorf neben Hotel Mohren

7 km vor Oberstdorf – das Allgäu bei den „Hörnern“ packen! Bolsterlang Info-Telefon 0 83 26 / 90 93 www.hoernerbahn.de

Ofterschwang-Gunzesried Info-Telefon 0 83 21 / 67 03 33 www.go-ofterschwang.de

www.allgaeuer-hoernerbahnen.de

DIE ALLGÄUER HÖRNERBAHNEN

Wir bringen Sie ins Sommerparadies



6er-Gondelbahn „Hörnerbahn“, 4er-Sesselbahn „Weltcup-Express“, Willkommen im Naturpark Nagelfluhkette Neu: Kunst- und Besinnungsweg Bolsterlanger Horn zünftige Berggasthäuser und Sennalpen Vorteil für Familien: nur 1 Kind bezahlt!


AKTIVDORF

31

OBERSTDORFER NATURGENUSS – MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN Natur-Erlebnis-Programm vom 24. September bis 6. November Der Herbst hält Einzug in die Berge. Genau jetzt ist die Zeit zum Träumen und Genießen, denn nun schmückt sich die Natur mit einem besonders bunten Kleid. Am frühen Morgen ist die Luft glasklar und erfrischend, oft hüllt noch dichter Nebel die Oberstdorfer Bergwelt ein. Der würzige Duft nach Pilzen und Laub zieht durch die Luft und wenn die Sonne die ersten wärmenden Strahlen über die Berge schickt, der glitzernde Raureif auf den Wiesen langsam verschwindet, erstrahlen unsere Laubwälder in leuchtenden Farben: von flammend rot bis strahlend gelb. Sonnendurchflutete Täler, schneeweiße Berge, die unter dem tiefblauen Himmel zum Greifen nah erscheinen, silbrige Bäche und tiefgrüne Seen – beeindruckende Herbstimpressionen, die Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Vom 24. September bis 6. November möchten wir Ihre Lust auf unsere unvergleichbare Naturlandschaft wecken. Die Oberstdorfer Natur bietet eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Um die Entdeckung dieser Naturschönheiten für Sie noch einfacher und spannender zu machen, veranstaltet Tourismus Oberstdorf nun auch im Herbst vom 24. September bis 6. Novem-

ber die Naturgenuss-Aktionswochen. „Oberstdorfer Naturgenuss – mit allen Sinnen genießen“ bietet ein stimmiges Wochenprogramm, das auf den Säulen Wissen & Entdecken, Kulinarik & Genuss, Bewegung & Gesundheit basiert. Die Gäste lernen bei geführten Wanderungen mit ausgebildeten Wanderführern Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna sowie über Wildkräuter und deren Zubereitung. Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna vermitteln die Vorträge unserer Naturexperten und Entspannung bieten die Programmpunkte des Kneippvereins. Eine Käsereiführung steht ebenso auf dem Programm wie der Höhepunkt der Aktionswoche, die kulinarische Dörferfahrt. Die Teilnehmer werden im Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant gefahren. In den einzelnen Häusern werden unterschiedliche Gänge mit herbstlichen Genüssen serviert. So können die Teilnehmer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch die wunderschöne Landschaft der Oberstdorfer Ortsteile bewundern. Zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte runden das Programm ab. Den Auftakt macht der Bauern- und Käsemarkt am 25. September.


32

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

TAUCHEN SIE EIN IN DIE LEUCHTEND BUNTE BERGWELT – MIT UNSEREM EINZIGARTIGEN „NATURGENUSS“-PROGRAMM SONNTAG, 25.9. Bauern- und Käsemarkt mit verkaufsoffenem Sonntag 11–18 Uhr MONTAG, 26.9. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Mit Kneipp fit durch den Herbst – Vortrag von Heilpraktiker Alfred Juraschitz: Erkältungskrankheiten auf natürliche Weise vorbeugen und behandeln, 19 –20.30 Uhr Videofilm-Vortrag: E 5-Fernwanderweg 20 Uhr DIENSTAG, 27.9. Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr Kurkonzert des Männergesangvereins Oberstdorf 19 Uhr MITTWOCH, 28.9. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr Kabarett mit Günter Grünwald, Eintritt 26 R, VK 24 R, 20 Uhr DONNERSTAG, 29.9. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10–17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 – 20.30 Uhr FREITAG, 30.9. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr MONTAG, 3.10. Mit Kneipp fit durch den Herbst – Meditative Abendwanderung mit Kneipp-, QiGong- und Yogaübungen mit Ludwig Gindhart, 17–19 Uhr DIENSTAG, 4.10. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr Vortragsreihe Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, Eintritt frei, 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 5.10. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr „Isa Huimat“ mit den Jugendgruppen des Trachtenvereins Oberstdorf, 19 Uhr

Mit Kneipp fit durch den Herbst – Vortrag von Enno Manei aus Vorarlberg: Noni – die Zauberfrucht mit 101 medizinischen Anwendungen, 19 –20.30 Uhr DONNERSTAG, 6.10. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10 –17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 –20.30 Uhr FREITAG, 7.10. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr SAMSTAG, 8.10. Eva Lind – Liederabend: Zauber der Musik, Karten bei Tourismus Oberstdorf, 20 Uhr MONTAG, 10.10. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14–16 Uhr Mit Kneipp fit durch den Herbst – Selbstfindung und Entspannung durch Hatha-Yoga-Übungen mit Erna Zorn, 16.30 –18 Uhr DIENSTAG, 11.10. Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr Vortragsreihe Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, Eintritt frei, 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 12.10. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr DONNERSTAG, 13.10. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10 –17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 –20.30 Uhr FREITAG, 14.10. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr SAMSTAG, 15.10. Oberstdorfer Gallusmarkt 9 –17 Uhr MONTAG, 17.10. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Mit Kneipp fit durch den Herbst – Fachgerechtes Begehen des Barfußparcours und Kneippsche Körperübungen mit Anton Mentner, 16.30 –17.30 Uhr Viva la Guitarra – Konzert mit Wolfgang Mayer, Eintritt: 10 R, 20 Uhr DIENSTAG, 18.10. Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr


AKTIVDORF

Vortragsreihe Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, Eintritt frei, 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 19.10. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr DONNERSTAG, 20.10. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10–17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 –20.30 Uhr FREITAG, 21.10. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr SAMSTAG, 22.10. Aktionstag Herbst in der Oberstdorf Therme 10 Uhr MONTAG, 24.10. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14–16 Uhr Mit Kneipp fit durch den Herbst – Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik im Fernsehsessel mit Christian Gindhart, 15 –17 Uhr DIENSTAG, 25.10. Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr Vortragsreihe Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, Eintritt frei, 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 26.10. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr

33 DONNERSTAG, 27.10. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10 –17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 –20.30 Uhr FREITAG, 28.10. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr MONTAG, 31.10. Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus, 10.30 –11.30 Uhr Mit Kneipp fit durch den Herbst – In physischer und psychischer Balance bleiben mit QiGong-Übungen mit Hannelore Mentner, 16.30 –18 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr DIENSTAG, 1.11. Herbstkräuterwanderung mit Kräuterküche, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 10.30 –13 Uhr Vortragsreihe Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, Eintritt frei, 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 2.11. Entdeckungstour rund um den Moorweiher, Kosten: 20 R, mit AWC 15 R, 9.30 –12.30 Uhr DONNERSTAG, 3.11. Wanderung mit Käsereiführung, Kosten: 5 R, 10 –17 Uhr Vortrag: Leben im Bienenstock von Imkerin Maria Hornik, Kosten: 5 R, 19 –20.30 Uhr FREITAG, 4.11. Kulinarische Dörferfahrt, Kosten: 39,50 R, 11.30 –16.30 Uhr Karten erhalten Sie bei Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus.

KULINARISCHE DÖRFERFAHRT Immer freitags, vom 30. September bis zum 4. November, werden die Teilnehmer im Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant in den Oberstdorfer Dörfern gefahren. In den einzelnen Häusern werden dann die unterschiedlichen Gänge serviert. So können die Teilnehmer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch die wunderschöne Landschaft der Oberstdorfer Ortsteile bewundern. RUBI, REICHENBACH, SCHÖLLANG 30. September, 14. Oktober, 28. Oktober

Zwetschgen-Secco & Cappuccino vom Hokaido-Kürbis Gang 2 12.30 Uhr Vorspeise

Restaurant Alpenrose in Tiefenbach Suppenterrine Tafelspitzbouillon mit Kräuterflädle und Kalbsbrätnockerl in der Terrine serviert

Gang 3 13.30 Uhr Hauptspeise

Gang 1 11.30 Uhr Aperitif u. Häppchen Oberstdorf Haus Zwetschgen-Secco & Cappuccino vom Hokaido-Kürbis Gang 2 12.30 Uhr Vorspeise

Das Wirtshaus in Reichenbach Rosa gebratene Scheiben von der BarbarieEnte mit Weintraubenconfit und hausgebackenem Walnussbrot

Alpe Dornach in Tiefenbach Saftiges Gulasch vom eigenen Weideochsen mit Serviettenknödel und Gemüseröschen

Gang 4 15.30 Uhr Kaffee/Kuchen

Gasthof Karatsbichl am Ortsrand Oberstdorf Auswahl an selbstgebackenen Kuchen

Gang 5 16.30 Uhr Abschlussgetränk Heiße Haselnuss

Oberstdorf Haus

Gang 3 13.30 Uhr Hauptspeise

Für Vegetarier bieten die Gastronomiebetriebe eine Auswahl an fleischlosen Gerichten an.

Gang 4 15.30 Uhr Kaffee/Kuchen

Karten: 39,50 R beinhaltet Halb-Tages-Fahrt mit dem Marktbähnle und 5-Gänge-Menü (exklusive Getränke bei Gängen 2, 3, 4)

Alpengasthof Rank in Schöllang Hirschkalbsbraten mit Preiselbeerbirne, dazu hausgemachte Eierspätzle und Apfelblaukraut Gasthof Kühberg am Ortsrand Oberstdorf Auswahl an selbstgebackenen Kuchen Oberstdorf Haus

Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl. Sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig!

Gang 1 11.30 Uhr Aperitif u. Häppchen Oberstdorf Haus

Kinder: Sobald ein Sitzplatz im Bähnle in Anspruch genommen wird, zahlt das Kind den vollen Preis. Wenn Kinder auf dem Schoß der Eltern sitzen, wird das Kind je nach Verzehr abgerechnet.

Gang 5 16.30 Uhr Abschlussgetränk Heiße Haselnuss TIEFENBACH 7. Oktober, 21. Oktober, 4. November


34

MAGAZIN

VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN 21.9. 21.9.- -23.9.2011 - 23.9.2011 VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH 21.9.

Direkt an der Fellhornbahn-Talstation (an der 8er Umlaufseilbahn)

21.9. - 24.9. 43. Nebelhorn-Trophy

OBERSTDORF

Gaststätte - Café

www.hk-werbung.de

Faistenoy

MI - SA

mit Top-Eiskunstläufern aus aller Welt Eissportzentrum

21.9.

Kräuterspaziergang

MITTWOCH 10.00 11.00

mit Workshop „Delikatessen am Wegesrand“ Treffpunkt: Alpenrose Tiefenbach

Evang. Berggottesdienst

Söllereck, an der Schrattenwangalpe entfällt bei Regen

l Gemütliche Einkehr mit Spielplatz und Streichelzoo l Holzhaus mit schöner Sonnenterrasse mitten in der Natur l Allgäuer Küche, hausgemachte Kuchen, Eisbecher ... l ideal für Familien- und Betriebsfeiern l durchgehend von 11.00 - 19.00 Uhr warme Küche -

ab 19.00 Uhr auf Anfrage l Parkplätze am Haus l Tel. (08322) 800744 - www.gaststaette-faistenoy.de

19.30

Sudhaus-Party mit den Alpenstreunern

20.00

Konzert der Musikkapelle Schöllang

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Schöllang 20.00

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

20.00

„Hurtigruten 2010“ - mit MS Nordnorge von Bergen nach Kirkenes Videofilm von Pfarrer Peter Guggenberger Johannisheim

20.00 OM.indd 1

15.04.2009 17:49:44

Mehr über BMW

www.bmw.de

Erlebnisabend „matrix-evolution“

mit Monika und Andreas Pott, Hotel Waldesruhe Anmeldung Tel. 08322 6010

22.9.

Kath. Bergmesse

19.30

Power-Party mit Dieter Kölbl

DONNERSTAG mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 11.00 Nebelhorn, Bergstation Höfatsblick, entf. bei Regen Freude am Fahren

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 20.00

Pianokonzert mit Holger Mantey

Von Mozart bis Gershwin, von Bach bis Bonanza, Witziges und Virtuoses am Flügel Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290

23.9.

FREITAG 10.00 17.00

19.30

Literarischer Waldspaziergang

von der Söllereckbahn zum Freibergsee Talstation Söllereckbahn, entfällt bei Regen

Großes Kult- und Biergarten-Sommerfest

mit den Widdersteinern Hotel Traube, Bayer. Biergarten

Allgäu-Pop mit den Aspach-Buam Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

DO 22.9. 20.00

FR 23.9.

17.00

Holger Mantey am Piano

Sommerfest m.d. Widdersteinern


VERANSTALTUNGEN 24.9. 19.3.-- 30.9.2011 - 2.4.2011 VERANSTALTUNGEN 24.9. 30.9.2011 VERANSTALTUNGEN 24.9.

SAMSTAG 9.00 10.15

19.30

13. Feneberg Mountainbike Marathon

zahlreiche Teilnehmer werden wieder erwartet Ludwigstraße / Kurpark Betroffene berichten, SLAA Selbsthilfegruppe für Sex-, Liebes- und Beziehungssüchtige Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Oldies und Evergreens mit der Tanzkapelle Immergrün, Dampfbierbrauerei

35

28.9.

Nebelhorn, Bergstation Höfatsblick,

18.00

Dinner im Turm

19.30

Stimmung und Gaudi mit den Holzfüchsen

20.00

Günter Grünwald - „Gestern war heute morgen“

20.00

Musikalischer Märchenabend

29.9.

Kath. Bergmesse

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

25.9.

SONNTAG 11.00 - 18.00

11.00 - 14.00

20.00

Verkaufsoffener Sonntag

Bauern- und Käsemarkt

12. Internationale Älplerletze

Als „Älplerletze“ bezeichnet man den letzten Tag eines Bergsommers auf der Alp Fellhorn, Station Schlappoldsee

MONTAG 11.00

27.9.

15.30

20 Jahre auf der Bühne Zahlreiche TV-Sendungen (Grünwalds Freitagscomedy, Die Komiker, Ottis Schlachthof usw.) Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

mit Almut Neubecker (Märchenerzählerin) und Marina Noichl (Harfe) Johannisheim

Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude

Vortrag von Aurelia Nachbaur Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“, Eintritt frei

19.00

Naturgenuss - mit allen Sinnen erleben

19.30

Alpenl. Musikantenabend mit Hubert Weber

Ausflugsfahrt zum Kneippkurort Bad Wörishofen und zum Thermalbad Wörishofen Treffpunkt: Busbahnhof

Vortrag mit Maria Hornik, seit 65 Jahren Imkerin mit Leidenschaft Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“ KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290

E 5 - Fernwanderweg von Oberstdorf nach Meran Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Ref.: Joachim Kempf, Arzt und Psychotherapeut Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

11.00

Kath. Bergmesse

19.00

Kurkonzert

19.30

Allgäu-Power mit Bernd

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

30.9.

Gedanken sind eine Kraft

DIENSTAG 10.15

FREITAG 19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 500 m nach dem Oytalhaus, entfällt bei Regen mit dem Männergesangsverein Oberstdorf Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

19.30

Dampfbierbrauerei

DONNERSTAG mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner, SAC 11.00 Fellhorn, Station Schlappoldsee, entfällt bei Regen

Konzert der Wolga Kosaken

Tel. 08322 4811 - Anmeldung erforderlich 20.00

„Wald & Wiese“ Erdinger Arena

KVV: Tourist-Information, Tel. 08322 700-290

Evang. Christuskirche

26.9.

entfällt bei Regen

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

im gesamten Ort

Buntes Leckerbissenprogramm mit vielen Kostproben heimischer Produkte musikalische Umrahmung: 11.00 Uhr Alpenblick Musikanten 13.00 Uhr Engelpolzer Dorfmusikanten 15.00 Uhr „Uifach so“ Kurpark

Evang. Berggottesdienst

MITTWOCH 11.00

Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen Vortrag mit Henning Werth Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

Besuchen Sie die Veranstaltungen! Dieses Programm wurde zum 20. August 2011 zusammengestellt. Es enthält alle Veranstaltungen, die bis dahin bekannt waren. Änderungen und Ergänzungen sind möglich.

SO 25.9.

SA 24.9.

11.00

9.00

SO 25.9.

MI 28.9.

11.00

Mountainbike Marathon

Bauern- und Käsemarkt

20.00

Intern. Älplerletze

Günter Grünwald


36

KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WELT-(ER)-FINDUNG, ZEITGENÖSSISCHE PHOTOGRAPHIE aus der Sammlung Olbricht im Kunsthaus Villa Jauss Ausstellung: bis 9. Oktober, jeweils Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr Seit 1994 wird das Kunsthaus Villa Jauss, prominent gelegen im Fuggerpark zu Oberstdorf, als Kulturforum genutzt. Kulturschaffende und Kulturgenießer fühlen sich in diesem architektonischen Prachtstück der Gründerzeit gleichermaßen wohl. Die 1997 gegründete Initiative Villa Jauss e.V. hatte es sich mit ihren Mitgliedern zur Aufgabe gemacht, das Haus zu sanieren und für den heute bestehenden Kulturbetrieb umzurüsten. Durch großzügige Spenden in den letzten Jahren wurden die Voraussetzungen geschaffen, im Jahr 2004 der Stiftung Hugo J. Tauscher, mit ihren Zeichnungen und Graphiken des 20. Jahrhunderts als ständige Sammlung den Einzug zu ermöglichen. Monetäre Zuwendungen begeisterter Villa-Jauss-Freunde bilden zusätzlich die Grundlage für wichtige temporäre Ausstellungsprojekte. Das Kunsthaus Villa Jauss hat im kulturellen Leben des Oberallgäus, des Allgäus und auch darüber hinaus einen nicht mehr wegzudenkenden Stellenwert erlangt. Im Jahr 2011 werden unter dem Titel Welt-(er)-findung zeitgenössische Photographien gezeigt. Als Kunstform sucht Photographie die Verbindung, aber auch den Gegensatz von einer gefundenen und erfundenen Welt. Was ist Wirklichkeit? Was ist Fiktion? Die Auswahl im Kunsthaus Villa Jauss führt den Betrachter ins Zentrum dieser Fragen. Möglich macht dies der Sammler Prof. Dr. Dr. Thomas Olbricht. Seine Sammelleidenschaft hat in den vergangenen 25 Jahren eine der umfangreichsten Privatsammlungen Europas zusammengetra-

gen. Die Sammlung umfasst Arbeiten vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis zur jüngsten Gegenwartskunst. Die Sammlung, sowohl genre- als auch epochenübergreifend, ist geprägt durch seine subjektive Auswahl, wobei der Wunsch nach Entdecken und Verstehen des Menschseins die Triebfeder bildet: Existenzielle Themen wie Eros, Tod und Vergänglichkeit bilden programmatische Schwerpunkte der Olbricht-Collection. Als ständige Präsentationsfläche wurde 2010 der „me Collectors Room“ in Berlin eröffnet. Thomas Olbricht verfolgt seit Mitte der 90er-Jahre auch die Photographie im Kunstkontext. In Oberstdorf ermöglicht er dem Publikum Begegnungen mit Werken von Cindy Sherman, Diane Arbus, Thomas Struth, Thomas Ruff, Thomas Demand, Katharina Bosse, Bettina Rheims, Helmut Newton, Daniela Rossell, Taryn Simon, Loretta Lux, Desirée Dolron, Elger Esser, Jean Marc Bustamente, Jürgen Teller, Martin Parr, Andres Serrano, Doug Hall, Paul Outerbrige jr., …

Schützenhaus Oberstdorf Restaurant, 3 Kegelbahnen, Gästezimmer

Urig, gemütlich und lecker essen - einfach Schützenhaus Roßbichlstraße 8 Telefon (08322) 9408222 Hauseigener Parkplatz Durchgehend warme Küche von 11.00 - 22.00 Uhr

Unter www.oberstdorfer-schuetzenhaus.de finden Sie auch unsere Speisekarte, Angebote und Tagesgerichte. Wir laden Sie zu unseren Veranstaltungen im September ein. ● Bulgarischer Abend mit reichhaltigem Buffet am 5. und 19. September ab 18 Uhr ● Grillabend am 12. September ab 18 Uhr Geniessen Sie unsere bewehrte Deutsche und Bulgarische Gerichte im Biergarten oder im schönen Restaurant! Tipp! Do bis Sa täglich ofenfrische Schweinshaxen! Auf alle Gerichte zum Mitnehmen bekommen Sie 10 % Nachlass.

OM.indd 1

Desirée Dolron – Xteriours V, 2001– 2009, © Desirée Dolron

19.08.2011 08:17:11


KULTURDORF

37

WERKSTATT VOLLER EINZIGARTIGER KOSTBARKEITEN Hermann Obenauer fertigt „Antiquitäten von morgen“ Gern erzählt Hermann Obenauer von seiner Herzensangelegenheit, von schönen Möbeln, von alten Masken und einem Handwerk, das es fast nicht mehr gibt. Hermann Obenauer ist gelernter Tischler, hat im Öschlesweg eine kleine Werkstatt, die überquillt von Kostbarkeiten aus Holz: Tische, barocke Sekretäre und Schränke, allesamt einzigartig, durch Intarsienarbeiten reich verziert, Stühle, die mit ihren kunstvoll geschnitzten Lehnen von Aberglauben und mittelalterlichem Reichtum erzählen, gewaltige Uhrenkästen und Respekt einflößende Masken. Alles ist echte Handarbeit, entstanden in vielen Stunden geduldvoller Tüftelei. Der Laie steht bewundernd vor den filigranen Intarsien, vom Experten „Adern“ genannt. Wie mögen denn bloß diese vielfältigen Muster entstanden sein? Hermann Obenauer lüftet das Geheimnis gern, zeigt das System, das hinter seinem Handwerk steckt. Er selbst sei erst Schritt für Schritt dahinter gekommen, mit welchem Genie einst solche Kunstwerke entstanden. Nach seiner Tischlerlehre in Wörgl setzte sich der gebürtige Tiroler mit Furnieren und Restauration auseinander. Dabei ging es auch darum, barocke Kostbarkeiten aus dem 18. Jahrhundert auf Vordermann zu bringen, Adern zu flicken, die im Laufe der Jahrzehnte Gebrauchsspuren erlitten hatten. „Jede Gegend hatte eine ganz eigene Art der Verarbeitung“, erzählt Obenauer über die kunstvollen Intarsien. Es gibt den typischen Montafoner Tisch und den berühmten Dresdner Barock. Da überrascht es, dass diese einzigartigen Kostbarkeiten eigentlich nur dem Zweck dienten, Furnierabfälle noch einigermaßen sinnvoll zu verwerten. „Das Material war damals teuer, der Stundenlohn dagegen nicht“, weiß Obenauer, der anfing, die alten Möbel nachzubauen, nachdem er erst mal den Dreh heraushatte. „Der Markt für Antiquitäten ist leer und Kopien sind inzwischen ein Renner“, hat er seine Marktnische, die „Antiquitäten von morgen“, entdeckt. Auch alte Standuhren baut er nach, denn „alte Uhrwerke gibt es in Hülle und Fülle, aber leider keine Uhrenkästen in geeigneter Raumhöhe“. Die gibt es nun bei ihm, sozusagen maßgeschneidert. Und wer den Wunsch nach einer ganz besonderen Sitzgelegenheit hat, wird ebenfalls bei Hermann Obenauer fündig. Bei den stabilen Stühlen hat man die Qual der Wahl zwischen einer Rückenlehne mit Pelikanmotiv, dem „ewigen Glück“ oder der Schlange. „Alle haben gemeinsam, dass die Besitzer damals vom Aberglauben geprägt waren“, so Obenauer. Der Pelikan sorgte im hohen Norden für Glück auf dem Gehöft und die Schlange vertrieb Krankheiten aus Haus und Hof, sofern der Eigentümer täglich zu gewissen Zeiten auf dem Stuhl thronte. Hokuspokus, an den die Menschen im Mittelalter glaubten und dessen zauberhafte Geschichte Obenauer in vielen geschnitzten Variationen am Leben erhält. Auch die Maskenschnitzerei habe einen solchen Ursprung, schildert er. Seine Larven gehörten einst im Tirol zum Brauchtum, um den Winter auszutreiben. „Vom Bürgermeister bis zum Bauern, im Dorf liefen damals alle mit“, erklärt er fast verlorenes Kulturgut. „Ja, das Wissen stirbt aus“, bedauert der Kunsttischler, dass die

alten Handwerkstechniken modernen Maschinen weichen mussten und nun nirgends mehr zu lernen seien. Darum hat er sich auch einer ganz besonders kniffligen Aufgabe gewidmet und eine Bandsäge nachgebaut, mit der man um 1700 geschafft hat. „Die Säge war damals die erste Maschine, die es für Tischler gegeben hat“, so Obenauer, „Werkstätten gab es damals noch nicht und so wurde sie zu den jeweiligen Einsatzorten mitgenommen“. Ein Original stehe in einem Museum bei Kitzbühel, dort hat er sich alles abgeschaut. Der Antrieb laufe auf den ersten Blick ähnlich wie bei einer Nähmaschine. Leider nur auf den ersten Blick, denn „bei genauerer Betrachtung hat diese Maschine eine so komplizierte Technik, dass ich mir manchmal gewünscht habe, ich hätte lieber die Finger davon gelassen“, verrät der Mächler. Aber er wäre nicht Hermann Obenauer, wenn er das verzwickte Ding letztendlich nicht doch durchschaut hätte. Und so steht das kuriose Stück bei gutem Wetter draußen vor der Werkstatt-Türe, voll funktionstüchtig, und nur der Kenner ahnt, wie viel Leidenschaft in einem Handwerkszeug versteckt sein kann. wir Wer sich die Kostbarkeiten ansehen will, hat dazu Montag bis Freitag, jeweils von 17 bis 19.30 Uhr in der Werkstatt von Hermann Obenauer im Öschlesweg, Ecke Oststraße, Gelegenheit.


38

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

OBERSTDORFER MUSIKSOMMER IST „POPULÄR“ IM BESTEN WORTSINN Viel Prominenz bei der Eröffnung der „Länderspiele“ „Für das Volk, einen Namen haben, allgemein verständlich“: Vorurteilsfrei und populär im besten Wortsinn wünschen sich die Organisatoren ihren Oberstdorfer Musiksommer. Bei der Eröffnung des 19. Klassikfestivals im Johannisheim, das in diesem Jahr das vielversprechende Motto „Länderspiele“ hatte, betonte Rosalinde Brandner-Buck die Bedeutung des Musiksommers als großartige Talentschmiede, die Hemmschwellen gegenüber klassischer Musik abbaue. In Oberstdorf gebe es keinen abgehobenen Starkult, sondern ein Festival zum Anfassen, privilegiert in einer der schönsten Regionen Deutschlands und immer wieder mit besonderem Charisma ausgezeichnet. Der künstlerische Leiter des Musiksommers Peter Buck hatte sich schon vor dem Festival besonders eingestimmt: Die Berglerkirbe auf dem Fellhorn sei seine persönliche Ouvertüre gewesen, verriet er. Gespannt sei er auf die drei Wochen, in denen die Schatztruhe klassischer Musik geöffnet werde. Die ausgebuchten Meisterkurse erfüllten ihn mit Stolz. Manfred Baldauf als Vertreter des Landkreises nannte den Musiksommer ein Zusammentreffen vieler Nationen und Kulturen. „Musik ist Weltsprache, öffnet die Herzen und verbindet die Menschen“, so Baldauf. Es sei jedoch eine Kunst für sich, durch besondere Konzertsäle und -orte den jeweiligen Rahmen für die vielen Veranstaltungen zu bieten.

Thomas Goppel, der Präsident des Bayerischen Musikrates, philosophierte über Musik als Weltsprache mit mannigfaltigen Interpretationen: „Wer viele musikalische Dolmetscher hat, braucht keinen Übersetzer“, meinte er. Bürgermeister Laurent O. Mies verriet, wie gespannt er auf die „Länderspiele“, auf die Reise durch die Kontinente, länderspezifische Kostbarkeiten, kreative und konzentrierte Stimmung in den Konzertstätten sei. Initiatoren, Organisatoren, Sponsoren, Förderer und Gönner sorgten in meisterhaftem Zusammenspiel dafür, dass der Oberstdorfer Musiksommer immer wieder ein solcher Genuss sei. Der bayerische Staatsminister für Kultur Wolfgang Heubisch lobte die Nachwuchsarbeit und -förderung in Oberstdorf als „ganz exzellent“. Seit 1993 seien 2400 Kursteilnehmer aus über 40 Nationen beim Musiksommer dabei gewesen. Projekte wie dieses machten den Kulturstaat Bayern lebendig. Heubisch versprach für das kommende Jahr, in dem der Musiksommer sein 20. Bestehen feiert, ein bisschen tiefer in die Schatulle seines Ministeriums zu schauen. Nach der gewohnt humorigen Begrüßung im Johannisheim durch Pfarrer Peter Guggenberger wurden dann die Länderspiele musikalisch eröffnet: im italienischen Stil mit dem L’Orfeo Barockorchester.

Sie alle freuten sich über die Eröffnung des Oberstdorfer Musiksommers: der Bürgermeister von Isny Rainer Magenreuther, Kuratoriumsvorsitzender Manfred Baldauf, Florian Widmer von der Walser Privatbank, Bürgermeister Laurent O. Mies, Rosalinde Brandner-Buck, Präsident des Bayerischen Musikrates Dr. Thomas Gopppel, Minister für Kultur, Forschung und Wissenschaft Wolfgang Heubisch, Peter Buck und Helga Große Wichtrup.


KULTURDORF

39

SWING OLDIES: MAX GREGER & HUGO STRASSER Sonntag, 11. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Seit 1948 verbindet Max Greger und Hugo Strasser eine lebenslange Freundschaft. Den beiden Grandseigneurs des deutschen Swing gelang das scheinbar Unmögliche zur gleichen Zeit: Sie traten aus dem Schatten prominenter amerikanischer Vorbilder und fanden in den Münchner Nachkriegsjahren zu einem ganz neuartigen und sehr persönlichen Stil. Bis heute sind die üppigen Arrangements von Hugo Strassers Tanzorchester, die satten Rhythmen von Max Gregers SWR-Big Band und erst recht ihre eigenen Soli auf Klarinette und Saxophon ein epochaler Widerhall der Wirtschaftswunderjahre. Auch im 21. Jahrhundert beglücken Max Greger und Hugo Strasser eine große Fangemeinde. Mit unverändert jugendlicher Begeisterung sind sie heute lebende Legenden bewegter Jahrzehnte. Aus einem einfachen Grund: Ihre Auftritte zünden und zeugen von einer Liebe zur Musik, die alle Generationen beeindruckt. Max Greger – eine Legende der deutschen Showgeschichte! 85 Jahre „Max am Sax“ – das sind 85 Jahre gelebte deutsche Musikgeschichte. Sein Lebenselixier, wie er die Musik bezeichnet, treibt ihn stetig weiter an und lässt ihn nicht ans Aufhören denken: „Wenn wir die Bühne betreten und der Applaus aufbrandet, sind die Wehwehchen wie weggeblasen.“ Kein Wunder also, dass er den 85. Geburtstag auf seine eigene Art begeht: Mit einer Tournee durch ausgewählte Städte, zusammen mit seinem langjährigen musikalischen Weggefährten Hugo Strasser. MGs Tourneen führten ihn bis in die Sowjetunion, wo er 1959 als erstes westliches Orchester seit 35 Jahren in ausverkauften Hallen dem begeisterten Publikum den Swing lehrte. Hugo Strasser Als Siebenjähriger spielte Strasser in der Kinderstunde des Bayerischen Rundfunks sein erstes MundharmonikaSolo. Mit 16 Jahren kam er an die Akademie der Tonkunst in München. Nach dem Krieg spielte er Jazzmusik in amerikanischen Clubs in München und anderen bayerischen Städten. Ab 1949 wirkte er als Altsaxophonist und Klarinettist im 1948 gegründeten Max-

Greger-Sextett. 1955 gründete er sein eigenes, 16-köpfiges Tanzorchester. Von großem Vorteil für den berühmten Strasser-Sound war, dass seine Arrangeure immer auch Musiker seines Orchesters waren. 2005 und 2006 tourte er mit Max Greger und Paul Kuhn als Swing-Legenden mit der SWR-Big Band mit „A Tribute to Glenn Miller“ durch die Lande. Zusammen mit Greger geht Strasser auch weiterhin regelmäßig auf Tournee. Im Januar 2009 gab er zusammen mit Max Greger und Bill Ramsey als Swing-Legenden in der Stuttgarter Liederhalle ein Konzert. Gaststars waren die Kessler-Zwillinge. Kartenvorverkauf: Touristinfo Oberstdorf, Tel. 08323/700-290

Vielfältige mit der

Dekorationen

Silberdistel

Mo - Sa: 9 - 18 Uhr Oststr. 14 ∙ 87561 Oberstdorf Tel: 08322 / 4778


40

KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

12. BAUERN- UND KÄSEMARKT AM SONNTAG, 25. SEPTEMBER im Kurpark vor dem Oberstdorf Haus Erntedank feiert Oberstdorf mit seinem 12. Bauern- und Käsemarkt vom Oberstdorf Haus über die Prinzenstraße bis hin zum Marktplatz. Von 11 bis 18 Uhr gibt es ein buntes Leckerbissen-Programm mit vielen Kostproben heimischer Produkte. Darunter finden sich neben dem hervorragenden Käse aus dem Allgäu viele andere Spezialitäten aus der Region und bäuerliches Kunsthandwerk. Das Unterhaltungsprogramm mit den „Alpenblick Musikanten“ (ab 11 Uhr), den „Engelpolzer Dorfmusikanten“ (ab 13 Uhr) und dem Sextett „Uifach so“ (ab 15 Uhr), sorgt zudem den ganzen Tag für Unterhaltung beim bunten Markttreiben. Ausgerichtet wird der Bauern- und Käsemarkt von der OTG (Oberstdorf Tourismus GmbH) und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten. Auch der Einzelhandel lässt zum Bauern- und Käsemarkt die Türen an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 10 bis 17 Uhr offen.

Restaurant - Café

Fam. Eichhorn 30 Min. ab Ortsmitte Richtung Nebelhornbahn oberhalb der Erdinger Arena Tel. (0 8322) 3323 - www.kuehberg.de Donnerstag bis Montag von 9 bis 21 Uhr geöffnet Tipp: Allgäuer Spezialitäten aus eigener Landwirtschaft Hausgemachte Dickmilch und Kuchen

nt Es loh sich ...

Traditionelle Ausflugsziele bei jedem Wetter.

Restaurant - Café

Karatsbichl Fam. Althaus 20 Min. ab Ortsmitte westlich der Stillach Tel. (0 8322) 4572 www.karatsbichl.de

Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Donnerstag und Freitag bis 22 Uhr Tipp: Frische Forellen aus eigenem Quellwasser, hausgemachtes Eis, Spielplatz mit Tarzanschaukeln


KULTURDORF

41

„GLANZLICHTER DER OPERETTE“ Montag, 29. August, 20.30 Uhr, Oberstdorf Haus In der Gunst des Publikums stehen Konzerte mit Melodien bekannter Operettenkomponisten bisher immer noch an erster Stelle. Namhafte Solisten der Staatsoper und des Operetten-Theaters Brünn entführen in die zauberhafte Welt der Operette und lassen die Herzen des Publikums mit den schönsten Liedern, Duetten und Szenen aus berühmten Bühnenaufführungen höher schlagen. Die ganze Bandbreite der früheren Wiener Operette spiegelt sich bei der Veranstaltung wider. Ausschnitte aus „Fledermaus“, „Zigeunerbaron“, „Eine Nacht in Venedig“, „Polenblut“, „Mattinata“, „Hoffmanns Erzählungen“ und noch einigen anderen musikalischen Glanzlichtern stehen auf dem Programm. Allein die Aufzählung der Komponisten lässt Auserlesenes erahnen: Johann Strauss, J. Offenbach, J. Brahms, O. Nedbal, R. Leoncavallo. Kartenvorverkauf: Oberstdorf-Ticket, Tel. 08322/700-290

„DIE VIER JAHRESZEITEN IN BILD UND TON“ Mittwoch, 31. August, 20 Uhr, Johannisheim Horst Schneidereit zeigt Ihnen einen Diavortrag der etwas anderen Art. Sie sollten dabei nicht fragen: was ist das für eine Blume – wie heißt dieser Berg – wo liegt dieser See? Lassen Sie sich einfach fallen, lassen Sie sich einstimmen von der Musik und hineintragen in die wunderschöne Natur. Das Konzert „Die 4 Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi spielen für Sie die Wiener Philharmo-

niker mit der Solistin Anne Sophie Mutter unter der Leitung von Herbert von Karajan. Der Komponist beschreibt mit seiner Musik Gegebenheiten, Ereignisse oder unterschiedliche Stimmungen. Wir haben diese musikalischen Beschreibungen mit entsprechenden Bildern sichtbar gemacht. Genießen Sie mit all Ihren Sinnen, mit Aug’ und Ohr.

KUNSTPAUSE In der beliebten Reihe der Kunstwerkmeditationen in der evangelischen Christuskirche steht ein Kunstwerk in der Mitte der Betrachtung und wird mit meditativen Gedanken und Orgelmusik entfaltet. Beginn ist mittwochs um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auf dem Programm stehen Meditationen zu Ernst Barlachs „Fries der Lauschenden“: 31.8. Der Gläubige 7.9. Der Empfindsame 14.9. Der Begnadete 21.9. Die Pilgerin

Besuchen Sie jetzt schon

Weihnachtsausstellung

unsere

������������������

Mo - Sa: 9 - 18 Uhr Oststr. 14 ∙ 87561 Oberstdorf Tel: 08322 / 4778


42

KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

„MEINE NICHTE, DEINE NICHTE“ Pfundtner's Bayerische Bühne Donnerstag, 1. September, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Das in Pension lebende Wirtsehepaar Sedlmayer streitet immer und mit Vorliebe, welcher von beiden die schönere, bessere und gescheitere Nichte hat. Dabei kennt Frau Sedlmayer ihre Nichte gar nicht, da sich diese immer entschuldigt zu kommen. Kurzerhand bietet ihr der Pächter der Wirtschaft, dessen Freundin Schauspielerin ist, seine Dienste an. Er überredet seine Freundin, die Nichte zu spielen. Alles klappt gut, bis sich Sedlmayer, dem Suff ergeben, allerhand einbildet und seiner Frau einen Seitensprung zutraut. Somit hängt der ganze Segen in der Ehe schief und ein jeder misstraut dem anderen. Ende gut, alles gut, heißt es dann, als sich alles als falsch herausstellt und jeder eine weiße Weste hat. Auch findet zum Schluss der etwas schüchterne Postassessor das ersehnte Plätzchen im Herzen seiner Angebeteten. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, Tel. 08322/700-290. Kostenloser Bustransfer Oberstdorf-Tiefenbach. Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich.

OBERSTDORFER GESCHICHTE(N) Die Oberstdorfer Geschichte ist geprägt durch zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Kultur. Viele Gräber bekannter Oberstdorfer Bürgerinnen und Bürger bestehen noch heute. Dorthin führt ein Spaziergang mit Pfarrer Roland Sievers auf dem Oberstdorfer Waldfriedhof. Hier wird in Geschichten Geschichte

lebendig. Dauer ca. eine Stunde. Treffpunkt an der Kapelle auf dem Friedhof. Termine: freitags, 10 Uhr: 2., 16. und 30. September Veranstalter: Evang. Gäste- und Kurseelsorge

1. OBERSTDORFER ALPSINGEN Sonntag, 4. September, am Söllereck Zehn Spiel- und Jodlergruppen werden mit traditioneller Volksmusik ihr Bekenntnis zur Heimat Allgäu ablegen. Den Auftakt zu diesem musikalischen Fest bildet die Bergmesse am Schrattenwanger Kreuz um 10 Uhr. Von 11 bis 15 Uhr verteilen sich die Gruppen auf verschiedene Spielorte am Berg und nahe der Talstation. Eine ganz besondere musikalische Kostbarkeit wird an diesem ersten Sonntag im September das Söllereck überspannen. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Musiker sind willkommen.

www.seeweg.de . berggasthof_seeweg@gmx.de . Kornau-Wanne 9 . 87561 Oberstdorf . Telefon: 08322.2245

Söllereck-Rodeln direkt am Gasthof

auch bei schl. Witterung (Rodel überacht)

durchgehend warme Küche Freitag Ruhetag Mus ik a lisc he Un t e rh al tu ng

Freibergsee in unmittelbarer Nähe - Söllereck Rodelbahn - Söllereck Familienberg und Bahn

anlässlich des 1. Oberstd. Alpsingens

Spezialitäten nach Jahreszeit • Orig. Augustiner Oktoberfest-Bier

Sonntag 4. September

Großer Spielplatz mit Hüpfburg - Ausgangspunkt für viele Wanderungen


KULTURDORF

43

A-CAPPELLA-ARTISTEN VOCALDENTE „STARTIN' SOMETHING“ Dienstag, 6. September, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach „vocaldente“ sind mit neuem Programm unterwegs. Der Titel „startin' something“ ist dabei dem Michael Jackson-Song „Wanna be startin' somethin'" entliehen. Die fünf Hannoveraner Sänger versprechen, dem „King of Pop“ in ihrem Konzert ein spektakuläres Denkmal zu setzen. Im weiteren Programm lädt das preisgekrönte Ensemble auf eine einfallsreiche und überraschende Reise durch die letzten 100 Jahre populärer Musik ein. Da ist ein Klavier-Ragtime aus dem angehenden 20. Jahrhundert dabei, der bei „vocaldente“ zur vokalen Artistiknummer wird. Kuriositäten und Tophits aus den 60ern bis 90ern, wie „Teenage Dirtbag“ oder „Way to your heart“ kommen in nie gehörter Fassung auf die Bühne. Kunstvolle und ernste Titel wie „The Prayer of the Children“ sorgen für nachdenkliche Momente. Charmant ironisch wird dabei durch den Abend geführt. Es wird gelacht, geträumt, geflirtet und geklatscht – und an den neuen Choreografien wird nicht nur das weibliche Publikum seine Freude haben. Was „vocaldente“ von anderen A-cappella-Gruppen unterscheidet? Während die meisten auf technische Hilfsmittel, Verstärker und Effekte setzen, belebt „vocaldente“ eine in Deutschland fast verloren gegangene Kunst wieder: a cappella, ohne Mikrofone, unverstärkt und elektronisch unverfälscht. Experimentell, kraftvoll und gewagt erwecken die fünf Sänger allein mit ihrer Stimme das moderne Repertoire zum Leben. Das verblüfft und berührt! Und sorgt weltweit für Begeisterung: 2008 hat „vocaldente“ sowohl den weltgrößten A-cappella-Wettbewerb in den USA als auch den größten internationalen A-cappella-Wettbewerb Asiens gewonnen.

Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290. Kostenloser Bustransfer Oberstdorf-Tiefenbach, Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich.


44

OBERSTDORF

MAGAZIN

LITERARISCHER WALDSPAZIERGANG Zum Internationalen Jahr des Waldes 2011 veranstaltet die evangelische Gästeseelsorge einen Lesespaziergang im Grünen. Von der Talstation der Söllereckbahn führt der Spaziergang über den Edmund-Probst-Weg zum Freibergsee. Dort besteht die Möglichkeit zur Einkehr und zum Baden. Auf dem Weg wird immer wieder Station gemacht, um anregende Lesungen zu Fauna und Flora des Waldes zu hören. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden für die Gästeseelsorge werden gern gesehen. Der Rückweg ist nach Zeit und Laune selbstständig zu planen. Termine: freitags, 10 Uhr, 9. und 23. September Treffpunkt: Talstation Söllereckbahn Die Veranstaltung entfällt bei Regen.

VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH

KULTURDORF

VOLLMOND-NACHT – OPEN-AIR-KINO VERANSTALTUNGEN AUF DEM NEBELHORN

Samstag, 10. September, auf dem Nebelhorn

Der erfolgreiche Wöchentlich Kinofilm

„Die Geschichte vom Brandner Kaspar“ bei Vollmond vor 15.30 Aprés Ski-Party grandioser Bergkulisse. Schnatossibar im beheizten Traube-Gartenstadl Bei schlechter Info-Tel.: 08322 809940 Witterung ist der 16.00 Energieplatzführung mit Wolfgang Schmid Brandner Kaspar Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0 im Panorama16.30 Winterwildfütterung Restaurant zu Ausflug zum Alpenwildpark Obermaiselstein sehen. Treffpunkte: Busbahnhof und Büchsenmacher Verkehrsamt Tiefenbach Brandner Kaspar 17.00 Kath. Kurgottesdienst wildert auch mit Kath. Pfarrkirche nunmehr 69 Jah17.00 ren noch un- „Kunstpause“ verdrossen im Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und Bild Tegernseer Tal.Evang. Christuskirche Der Witwer trotzt 18.00 Allgäu-Bayerisches Schmankerlbuffet Fressfeinden und Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 Obrigkeit, doch 19.00 Candle-Light-Abend als kurz vor dem 70. Geburtstag Boandlkramer an die Tür Oberstdorf Thermeder - Info-Telefon: 08322 60696-12 seines Hofes klopft, um ihn ins Jenseits zu geleiten, schlackert der 19.00 >>Tibeter<<®-Stunde Kaspar- 20.15 mit denFünf Ohren. Doch das Schlitzohr füllt den Gevatter Tod YOGA-Kurzprogramm für jedermann & jederfrau (Michael Bully Herbig) mit Schnaps ab und erschwindelt sich beim jeden Alters. Bewegen - Atmen - Entspannen Kartenspiel weitere 20 Jahre Lebenszeit. Oberstdorf Therme, Untergeschoss · Auffahrt bis Anmeldung 18.30 Uhr zur Station Höfatsblick und Info-Telefon: 08322 3080065 · Ab 19 Uhr feines Buffet – passend zum Film ca. 19.00 Gala-Abend mit 6-Gang-Menü · Ab ca. 20 Uhr Open-Air-Kino auf der Terrasse Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120 · Voranmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 08322/9600-1722 Veronika und Michaela 19.30 · Preis inkl. Buffet, Bahnticket und Kinomusizieren. F 39 Hotel Traube Info-Tel.: 08322 809940 · „Bergbahn-Inklusive“ und -GUT-Karte etc. sind an diesem Abend nicht gültig Unterhaltungsmusik 19.30 Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

OBERALLGÄUER BÄUERINNENCHOR

DONNERSTAG Auf dem Weg zum Seepferdchen Sonntag, 11. September, auf dem Fellhorn 8.30 Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten für 70,- €

BodenständigeOberstdorf Chor- undTherme Volksmusik präsentieren08322 die Sängerin- Info-Telefon: 60696-12 nen des Oberallgäuer Bäuerinnenchores. Mit ihrem eindrucks9.30 Aqua Kids vollen GesangOberstdorf begleiten sie die feierliche Bergmesse 11.30 Uhr Therme - Info-Telefon: 08322um 60696-12 und geben anschließend ein stimmungsvolles Konzert. 10.30 Aqua Babysimklein - 8 x 45 Minuten für 70,- € Bei Regen singt der Chor Restaurant. Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 10.30

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

10.30

Ausflugsfahrt zu den Königsschlössern

Neuschwanstein undDEM Hohenschwangau KAPELLENFAHRT MIT Treffpunkt: Busbahnhof OBERSTDORFER MARKTBÄHNLE Telefon: 08322/4811 - Anmeldung erforderlich!

Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers und PfarrerinRoland Sievers sind 11.25 - 11.50 Entspannungsgymnastik der Thermenwelt ihre Reisebegleiter auf der Kapellenfahrt mit dem Oberstdorfer Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Marktbähnle. Der Weg führt zu den Kapellen und Kirchen in Das kleine Aquarell ein Workshop bei Inge Brasche Oberstdorf und Umgebung. Die Fahrt beginnt am Kurpark um Atelier Am First - Anmeldung, Infos: Tel.: 08322/2896 13.30 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Fahrpreis R 7,50. Apréswird Ski-Party 15.30 Für die Führungen um eine Spende gebeten. Schnatossibar im beheizten Traube-Gartenstadl Termine: 13. und 27. September Info-Tel.: 08322 809940 Veranstalter: Evang. Gäste- und Kurseelsorge 14.00 - 17.00


KULTURDORF

45

„WAS UNS VON DER LIEBE TRENNT“ Vortrag von Reinhard Lier, Heilpraktiker und Buchautor Mittwoch, 14. September, 20 Uhr, Johannisheim Die Liebe ist ein hohes Gut und wird sehnsuchtsvoll von den meisten Menschen besonders in Beziehungen gesucht. Was trennt uns von ihr und warum kann sie oftmals nicht frei fließen? Liebe braucht Weisheit, denn erst, wenn wir den geistigen Urkonflikt

verstanden und die innere Heilung für uns akzeptiert haben, dann kann die Liebe Wunder wirken, so wie Jesus es uns versprochen hat. Reinhard Lier beleuchtet die Werkzeuge einer christlichen Geistesschulung, welche zu einer gelebten Haltung im Alltag werden kann und Beziehungen gelingen lässt.

DER BULLE VON ROSENHEIM Chiemgauer Volkstheater Heitere Kriminalkomödie in drei Akten von Bernd Helfrich Mittwoch, 14. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Durch eine Motorradpanne verschlägt es den Rosenheimer Kriminalkommissar Bergmeier auf einen einsamen Bauernhof. Dort stellt er mit kriminalistischer Spürnase sofort fest: hier ist die Sau los! Oma Berta hat eine drei Zentner schwere SchweineDame zu ihrem Lieblingstier auserkoren und verhätschelt diese wie einen Schoßhund. Als nun eines Abends Oma und Sau wie vom Erdboden verschwunden sind, wittert der „Bulle von Rosenheim“ ein Kapitalverbrechen und ruft seinen Assistenten Pfeifer herbei … Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

SCHWÄBISCHES JUGENDSINFONIEORCHESTER Samstag, 17. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Im Mittelpunkt des Konzerts des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters steht die junge, vielfach ausgezeichnete Schweizer Klarinettistin Caroline Inderbitzin. Als Solistin spielt sie mit Schwabens jüngstem aber größtem Sinfonieorchester das effektvolle Klarinettenkonzert in f-Moll von Carl Maria von Weber. Das Programm kreist um den Komponisten des „Freischütz“. Themen aus seiner Bühnenmusik zu „Turandot“ inspirierten Paul Hindemith zu seinen „Symphonischen Metamorphosen über Themen von Carl Maria von Weber“, die durch ihre zahlreichen jazz-artigen Passagen einen mitreißenden

Schwung erhalten. Aus Webers selten aufgeführter Oper „Die drei Pintos“ erklingt ein Intermezzo in der Bearbeitung von Gustav Mahler, mit dessen „Blumine“ das Konzert beginnt. Ergänzt wird das Programm durch die Uraufführung eines kurzen Orchesterstücks von Gordon Kampe, welches der junge deutsche Komponist dem Schwäbischen Jugendsinfonieorchester und seinem Dirigenten Christian Pyhrr gewidmet hat. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 Eintritt ab R 12


46

KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

„JOSEFINE UND ICH“ Ein Abend mit Eva Schroer Samstag, 17. September, Kunsthaus Villa Jauss „Josefine und Ich“ – eine Parabel auf die Unergründlichkeit der Wahrheit menschlichen Daseins und eine leicht wehmütige Hommage an die Vergänglichkeit der Menschen wie der Zeiten. Das tragisch-komische Meisterstück von Hans Magnus Enzensberger in einer szenischen Bearbeitung der Schauspielerin Eva Schroer ist in Oberstdorf in der Villa Jauss zu erleben. Einer etwas herrschsüchtigen alten Dame mit glamouröser Vergangenheit und empörenden Ansichten gerät ein junger durchaus vernünftiger junger Mann in die Fänge ihrer

interessanten Persönlichkeit. Was steckt wohl hinter ihren schillernden Erzählungen? Darstellende Personen: Eva Schroer als Josefine, Thomas Garmatsch als Joachim, Simone Schatz als Fryda.

VON MOZART BIS GERSHWIN, VON BACH BIS BONANZA Konzertabend mit Holger Mantey Donnerstag, 22. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus „Einen ganzen musikalischen Kosmos im Kopf“: So titelte die FAZ nach einem Konzert des international bekannten Pianisten Holger Mantey im Sendesaal des Hessischen Rundfunks. Mantey schickt Altbekanntes durch seinen „Musik-Stile-Aufbereitungsgenerator“ und was dabei herauskommt, ist nicht selten Ungehörtes, oder sollte man besser Unerhörtes sagen?

12. INTERNATIONALE ÄLPLERLETZE

Herzlich Willkommen bei Familie Rieger! Genießen Sie regionale, frische Produkte unter dem Gütesiegel der „Land-Zunge“ in angenehmer Atmosphäre.

Mal leise-zart, mal mit atemberaubender Virtuosität, lässt Mantey die Musik in einem neuen Licht erscheinen. Der Pianist, der in 20 Ländern der Welt gefeierte Konzerte gab, „stellt die Musik auf den Kopf“. Er spielt Klassisches swingend und Swingendes klassisch, es gesellt sich das Original zur einfallsreichen Variation, wodurch Beethoven, Gershwin, Mozart und Co. auf eine frische, überraschende Weise interpretiert werden. Manteys eigene, zum Träumen anregende Piano-Balladen sind das i-Tüpfelchen in seinem Programm, in welchem der Künstler pointenreich durch das Programm führt und unter anderem beweist, dass man auch ohne den direkten Gebrauch der Finger Klavier spielen kann. Eintauchen und genießen. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Telefon 08322/700-290.

.. . mmmh! Komplett überdachte Terrasse

Ab 1700 Uhr geöffnet 1700-2200 Uhr warme Küche Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF Telefon 08322/3831

www.riegers-restaurant.de

Sonntag, 25. September, auf dem Fellhorn Als „Älplerletze“ bezeichnet man den letzten Tag eines Bergsommers auf der Alp. Das Vieh ist bereits wieder im Tal und die Hirten und Sennen machen die Alpe winterfest. Ist die Arbeit getan, gibt es das letzte Essen auf der Alp für den laufenden Sommer, danach verlässt der Hirte seine Alpe bis zum nächsten Jahr. Das eindrucksvolle Fest beginnt um 11 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst, musikalisch umrahmt von ca. 50 Alphornbläsern. Anschließend verteilen sich die Gruppen auf die schönsten Plätze. Um 15 Uhr findet das große Gemeinschaftskonzert und die traditionelle Schellenverlosung statt.


KULTURDORF

47

„ZU FUSS ÜBER DIE ALPEN – VON OBERSTDORF NACH MERAN AUF DEM E 5“ Filmvortrag von Gerhard Soellinger Montag, 26. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Diese sechstägige Wanderung führt auf einem besonders beliebten und abwechslungsreichen Abschnitt des Europäischen Fernwanderwegs E 5 von Oberstdorf an der Alpennordseite nach Meran an die Alpensüdseite. Bunte Blumenwiesen und steile Grasberge in

den Allgäuer Alpen, faszinierende Ausblicke auf markante Felszacken in den „Lechtalern“, die scheinbar endlosen Gletscher und die gewaltigen Bergriesen im Ötztal und schließlich das südlichmilde Klima in Meran lassen diese inzwischen schon klassische Wanderung für alle Teilnehmer zu einem einzigartigen Erlebnis werden.

GÜNTER GRÜNWALD: 20 JAHRE AUF DER BÜHNE: „GESTERN WAR HEUTE MORGEN“ Mittwoch, 28. September, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Was wäre die Erde ohne die Sonne, Deutschland ohne Bayern, Marianne ohne Michael, Arsch ohne Friedrich und die Zukunft ohne die Vergangenheit. Dieser Grundgedanke lag Grünwalds Gedanken zugrunde, als er von seinem Vermögensverwalter darum gebeten wurde, ein neues Programm zu schreiben. Und so ist das neue Programm eine Verquickung aus Teilen früherer Programme und neuen Nummern. Grünwald wehrt sich mit Händen und Füßen, dieses Programm ein Best of…-Programm zu nennen, obwohl diese Bezeichnung den Nagel sowas von derartig auf den Kopf trifft, dass es eine Art hat. Aber eben auch nicht ganz, da schon auch sehr viele neue Nummern vorgeführt werden. Lang hat er sich überlegt, ob er diesmal auch experimentelle Tanzperformances und Schleuderbrettakrobatik ins Programm aufnehmen sollte, hat sich dann aber dagegen entschieden, da sich bei den Proben herausstellte, dass er gar nicht tanzen kann. Also wird der Abend wieder vorwiegend auf verbaler Ebene durchgeführt werden. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290

„WUNDERBARE KRAFT DER MÄRCHEN“ Märchen von starken Frauen – Märchen und Klänge für Erwachsene Mittwoch, 28. September, 20 Uhr, Johannisheim Märchen nehmen uns auf wunderbare Weise mit auf den Weg des Märchenhelden. Prüfungen und Gefahren müssen bestanden wer-

den, doch es gibt immer auch Kräfte, die auf dem mühsamen Weg beistehen! Es erzählt Almut Neubecker vom Allgäuer Märchenquell, musikalische Gestaltung: Martina Noichl, Harfe.

Hornbahn Hindelang Iselerbahn Oberjoch

Infotelefon: (08324) 8081/8082

… wir sind dabei! ib+hohi_odorfMag_2010.indd 1

Iselerbahn Oberjoch Tel. (0 83 24) 97 37 84 · www.bergbahnen-hindelang-oberjoch.de

© schmidundkeck.de

Bequeme Auffahrten · Erlebnisreiche Wanderungen · Alpine Bergtouren · salewa-Klettersteig · Familienfreundliche Spaziergänge · Herrliche Ausblicke · Urige Berghütten · Wunderbare Natur …

Hornbahn Hindelang Tel. (0 83 24) 24 04 · www.hornbahn-hindelang.de 15.03.10 13:53


48

VITALDORF KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

GALERIE LUEGAMOL Richtung Breitachklamm

Oberstdorf

In der Galerie „Luegamol“ finden sich die Landschaftsbilder des Oberallgäuer Malers Christoph Schneider. In Öl, Pastell oder Acryl gemalt, ob in naturalistischer oder farbenfroh expressionistischer Die Galerie kann von Montag bis Freitag werden. An Wochenenden Darstellung – die Bilder lassenganztägig die besucht Liebe und Leidenschaft des auch gerne nach telefonischer Absprache. Künstlers zu seiner Heimat eindrucksvoll spüren. Der Besuch ist kostenlos und unverbindlich. Ein Jeder ist herzlich willkommen! Die Galerie kann von Montag bis Freitag ganztägig besucht werden. *An Wochenenden auch* gerne nach telefonischer Galerie Lue g amol Absprache. Christoph Schneider Wiesenweg 9 * 87561 Tiefenbach/Oberstdorf Die Galerie „Luegamol“ befindet sich im Wiesenweg 9 in TiefenTel.: 0 83 22 / 60 63 30 * Handy: 0152 / 09 81 41 39 schneider@luegamol.de * www.luegamol.de bach/Oberstdorf, Telefon 08322/606330. Tiefenbach

Kindergarten St. Barbara

Langenwang

Kirche

Wies enwe g

B 19

Was ac

hstr

aße

Richtung Rohrmoos

Luegamol *Galerie*

Fischen Sonthofen

„Ein Gefühl für das Allgäu ...“

„NATURGESCHICHTE ALLGÄU“ von Dr. Michael Schneider Die Natur steckt voller Geheimnisse – es gibt viel zu entdecken! Mit der Naturgeschichte des Allgäus will Michael Schneider einerseits das Interesse des Lesers für die Natur wecken, andererseits für die zunehmende Bedrohung von Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensraum sensibilisieren. Der 1962 geborene Autor hat Biologie studiert und lange Jahre als Forscher und Dozent in Papua Neuguinea und Mosambik gearbeitet. Das Buch soll als Informationsquelle rund um das belebte und unbelebte Allgäu dienen, es richtet sich aber auch wegen der zahlreichen Fachinformationen an Biologen und andere Naturwissenschaftler, Naturerlebnispädagogen und Natur- und Wanderführer. Erstmals wurden auf über 500 Seiten allgemein verständliche Basisinformationen aus

den Bereichen Geologie, Klima, Flora, Pilze und Flechten, Fauna, Spuren und Fährten von Tieren zusammengetragen und durch über 2.500 Fotos illustriert. Schneider lebt und arbeitet in Wertach und konnte auf ein breites Netz von Autoren und Experten zurückgreifen, deren Namen eng mit bestimmten Gruppen von Tieren oder Pflanzen des Allgäus verbunden sind. Erhältlich beim Verlag Bauer oder in Buchhandlungen, Taschenbuch, ca. 600 Seiten, vierfarbig, R 26, ISBN 978-3-941013-80-3

Gemütlich essen und trinken bei sinnlicher Atmosphäre

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ! -lich

Pfarrstraße 10, 87561 Oberstdorf Telefon 08322/809657

Fam. Keilhauer

GASTHOF 87561 OBERSTDORF - bei den Tennisplätzen Telefon 08322/96100 - www.adler-oberstdorf.de Warme Küche: Mittwoch bis Sonntag 1130 - 14 Uhr / 1730 - 21 Uhr

87561 OBERSTDORF - bei den Tennisplätzen Telefon 08322/96100 - www.adler-oberstdorf.de

Warme Küche: Mittwoch bis Sonntag 1130 - 14 Uhr / 1730 - 21 Uhr

WIR MACHEN DAS BESTE EIS!

heimische, mediterrane ...Leckere für aktiven Freizeitgenuss und Spitzensport

Leckere heimische und mediterrane Küche

und klassische Küche

Frische Pilzgerichte tgl. von 730 -930 Uhr Frühstücksbuffet für € 8,50

D täglich Publikumslauf

Das ist schon seit 150 Jahren Motto unserer Familien. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Jäger.

OM 1-6.indd 1

www.mediavia.de

Tradition verpflichtet!

* Änderungen vorbehalten

Frische Pfifferlinge Wildgerichte von 10.30und –12.00 und 14.30–16.30 Uhr *

• Leihschlittschuhe • Eisstockschießen für Jedermann • Training internationaler Spitzensportler • Nationale und internationale Wettbewerbe (Eiskunstlauf, Eishockey, Curling, Short Track) • Restaurant

Tel.: +49 (0) 83 22 - 700 530, Fax: 700 511, Roßbichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf info@oberstdorf-sport.de, www.eissportzentrum-oberstdorf.de

18.08.2011 08:52:55


VITALDORF

49

DER SOMMER GEHT IN DER OBERSTDORF THERME IN DIE VERLÄNGERUNG In der Oberstdorf Therme können Gäste das ganze Jahr über den Sommer verlängern. Die angenehm temperierte Badelandschaft lädt zum Planschen ein und das Wellenbad mit der südlichsten Brandung Deutschlands vermittelt Meerfeeling. Wohltuende Wärme spendet die Saunalandschaft und die modernen Solarien. Genau das Richtige also, um den Sommer ein wenig zu verlängern. Für Familien ist vor allem der Sonntag interessant: Ab 10 Uhr haben Kinder bis 8 Jahre in Begleitung der Eltern freien Eintritt und können sich in der Badelandschaft austoben. Im Kinderbecken warten eine Rutsche und auch das Kinderprogramm auf die kleinen Badegäste. Am Montag kommen dann die Großeltern auf ihre Kosten: Der 50plus-Seniorentag bietet bis 19 Uhr neben kostenlosem Aquajogging und Wassergymnastik auch Entspannung in der Saunalandschaft. Immer dienstags findet ab 18 Uhr die bekannte Ladies Night statt. Für den Preis von zwei Stunden können die Besucherinnen vier Stunden die komplette Therme nutzen – und den Bademantel gibt es als Gratis-Leihgabe dazu. Noch mehr Entspannung wartet mittwochs ab 18 Uhr auf die Thermengäste. Der Relaxabend bietet drei Stunden Thermengenuss zum Preis von zwei Stunden. Für die optimale Entspannung sorgen Klangschalenaufgüsse in der Saunalandschaft, Relaxmassagen und Meditationen. Noch mehr Entspannung bietet eine traditionelle Thai-Massage,

die Daniela Vyas in der Oberstdorf Therme anbietet. Die ganzheitliche Wohlfühlanwendung bringt Sie für cirka 2 Stunden in völlige Entspannung und bietet so maximale Erholung. Oder Sie besuchen die Kurse der 5 Tibeter. Immer montags, mittwochs und samstags können Sie im Kursraum der Oberstdorf Therme die einfache Kombination von fünf Bewegungsabläufen mit gleichmäßiger, bewusst praktizierter Atmung und Entspannung ausprobieren. So können Sie entspannt in den Herbst starten. Öffnungszeiten im Sommer: Therme 10.00 – 19.00 Uhr Sauna 12.00 – 21.00 Uhr, Fr. und Sa. bis 22.00 Uhr Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Oberstdorf Therme! Interessierte können ihn unter www.oberstdorf-therme.de ganz einfach abonnieren. Die Schüler der Grundschule Oberstdorf durften sich über insgesamt 300 Freikarten für die Oberstdorf Therme freuen. Während der Schulferien können sie 2 Stunden in der Badelandschaft planschen und schwimmen, was das Zeug hält. Die Begeisterung war natürlich groß!

OBERSTDORF THERME Promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de


50

NOTIZEN

OBERSTDORF

MAGAZIN

GRÜSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über besondere, dem Wetter entsprechende

Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.)

VIERSCHANZENTOURNEE WECKTE INTERESSE AN OBERSTDORF-URLAUB Wen es eigentlich genau getroffen hatte, wissen die Holzmanns aus Herscheid in Nordrhein-Westfalen nicht. Bei der Eingabe der Meldedaten für die fünfköpfige Familie leuchtete es jedenfalls rot auf: Den 200.000. Oberstdorf-Gast in diesem Jahr hatte der Computer in der EDV von Oberstdorf Tourismus registriert. Ahnungslos saß die Familie am Frühstückstisch in ihrem Quartier im Ferienhotel „Luitpold“, als Heidi Thaumiller von Oberstdorf Tourismus mit dem 2. Bürgermeister Dr. Günter Meßenzehl den Gästen ihre Aufwartung machte. Mit Blumen, Urkunden und vielen Geschenken im Gepäck gesellten sich die beiden zu den Urlaubern, deren anfängliche Skepsis über den frühen Überraschungsbesuch einer großen Freude wich. Frank und Corinna Holzmann sind bereits zum zweiten Mal unterm Nebelhorn mit ihren Kindern Simon und Isabell zu Gast. Begleitet werden sie von Frank Holzmanns Bruder Olaf. Oberstdorf als Urlaubsort, das wollte die Familie endlich selbst erleben, nachdem sie voller Spannung die Vierschanzentournee im Fernsehen verfolgt hatte. Ihr erster Aufenthalt im Hotel Luitpold hat ihnen so gut gefallen, dass sie gleich für das nächste Jahr buchten. Bisher hätten sie sich auf die Sommerfeien konzentriert, aber sobald sie die Kinder für den Wintersport begeistern könnten,

solle daraus auch einmal ein Urlaub im Winter werden. Spätestens dann wird wohl Corinna Holzmann die Tournee auch hautnah verfolgen.

Unser Bild zeigt von links: Heidi Thaumiller, Christine Kuß vom Hotel Luitpold, Dr. Günter Meßenzehl, Olaf, Frank und Corinna Holzmann mit ihren Kindern Simon und Isabell.

BEGEISTERTE SKISPRUNGFANS SIND ZUM 60. MAL IN OBERSTDORF 1965 war Andreas Kesseler zum ersten Mal in Oberstdorf. Damals hatten die Eltern den Ort unterm Nebelhorn zum Urlaubsziel gemacht, weil ihnen Bekannte den Ort wärmstens empfohlen hatten. Auch als Erwachsener ist er immer wieder gekommen, kennt inzwischen die Berge und die Wandermöglichkeiten wie seine Westentasche. Seine Ehefrau hat der Wülfrather ebenfalls mit dem Oberstdorf-Virus infiziert. Brigitte Kesseler gefällt Oberstdorf im Winter noch viel besser, weil die weiße Winterlandschaft

einen so krassen Gegensatz zu dem Schmuddelwetter zu Hause darstelle. Beide freuen sich darum auch schon wieder auf ihren nächsten Urlaub Mitte Februar, wo sie mit Tausenden anderen begeisterten Fans wieder zur Skiflug-Schanze im Stillachtal hinausziehen werden, um die FIS-Team-Tour zu verfolgen. Zum 60. Aufenthalt ernannte die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster das Ehepaar Kesseler zu neuen Ehrengästen des Marktes Oberstdorf. wir

Das beliebte Ausflugsziel für Familien, Wanderer und Fahrradler

Café - Restaurant

Ferienwohnungen

Christlessee Christlessee 1, 87561 Oberstdorf Tel. (08322) 606090

Große Sonnenterrasse - Streichelzoo - Kinderspielplatz

Von links: die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster, Andreas und Brigitte Kesseler und Auszubildender Max Maier.


NOTIZEN

51

NATUR UND FREUNDLICHE GASTGEBER MACHEN DEN URLAUB SCHÖN

Das Wohnhaus des Dichters Arthur-Maximilian Miller steht in Kornau. Besucher können sich in der unveränderten Stube und im Arbeitszimmer ein Bild von der Lebens- und Arbeitsatmosphäre des Dichters machen. Er gilt als einer der bedeutendsten schwäbischen Volksschriftsteller des vergangenen Jahrhunderts. Besichtigungen sind bis Oktober jedes dritte Wochenende im Monat von 13 bis 16 Uhr an folgenden Terminen möglich: 16./17./18. September, 21./22./23. Oktober.

BERGSCHAU IM ALTEN RATHAUS

BIBLIOTHEK IM OBERSTDORF HAUS Die Bibliothek im Oberstdorf Haus hat ein umfangreiches Angebot an Büchern und Gesellschaftsspielen für alle Altersstufen und Interessen. Oberstdorfer Gäste und Einheimische können gegen eine geringe Gebühr spannenden Lesestoff sowie Brett- und Gesellschaftsspiele ausleihen. Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15 bis 19 Uhr und Freitag 10 bis 12.30 Uhr.

OM.indd 1

Mittwoch, 7. und 21. September, Treffpunkt Alpenrose Tiefenbach Bei einem Spaziergang suchen wir nach essbaren Kräutern und Wildgemüse aus der „Speisekammer vor der Haustür“ und anschließend zeigen wir, welche Gerichte bzw. Spezialitäten daraus gezaubert werden können und verkosten diese gemeinsam im Poststüble in Tiefenbach. Ende ca. 13 Uhr. Weitere Informationen erteilt Frau Andreas-Arnold unter Telefon 08322/95258.

Gutschein RESTAURANT – CAFÉ ALPENROSE Oberstdorf-Tiefenbach Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 29. August bis 30. September 2011 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

Mittwoch Ruhetag

HOTEL – RESTAURANT – CAFÉ Die à-la-carte-Restaurants verwöhnen Sie mit einer leichten und gehobenen Feinschmeckerküche.

Edgar Bachschmid Rohrmooserstr. 1 87561 Tiefenbach Telefon 08322 / 964360 www.alpenrose-oberstdorf.de

CATERING & PARTYSERVICE Wir betreuen private Veranstaltungen, Firmen und Verbände bei Events, Festen und Feiern, Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Konfirmation, Weihnachtsfeiern. te r

Ca

Am Fellhorn und in der Breitachklamm Das Naturkundemuseum ist tot, es lebe die Bergschau! Klangduschen und spannende Videopräsentationen statt verstaubter Exponate, dazu atemberaubende Natur – das bietet die Bergschau, die inzwischen an drei Orten in Oberstdorf informiert. Die Ausstellung im Rathaus zeigt die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht ein großes Reliefmodell. Kurze Filmbeiträge stellen Oberstdorfer Täler, touristische Höhepunkte und Naturschutzgebiete vor. Am Fellhorn wird ein stilisiertes Gipfelpanorama, Kurzfilme und Geräusche wie Donnergrollen, Kuhglocken und Steinschlag geboten. In der Breitachklamm erleben die Besucher neben der realistischen Darstellung von Hoch- und Niedrigwasser eine Informationspyramide und „Guckies“, die Fauna und Flora in der tosenden Klamm vermitteln. Die Ausstellung im Rathaus ist Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, sonn- und feiertags von 10 bis 12.30 Uhr. Am Fellhorn ist die Schau täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und in der Breitachklamm täglich von 9 bis 18 Uhr.

KRÄUTERSPAZIERGANG MIT WORKSHOP „DELIKATESSEN AM WEGESRAND“

Dienstag Ruhetag

in g

ce

ARTHUR-MAXIMILIAN-MILLER-HAUS IN KORNAU

Von links: die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster, Monika und Walter Mombauer und Auszubildender Max Maier.

r & Part yse

vi

Die wunderschöne Natur, das „Haus Anemone“, in dem sie untergebracht sind und die Gastgeber sind die Garantie dafür, dass Monika und Walter Mombauer immer wieder nach Oberstdorf kommen. Zum 50. Mal ist das Ehepaar aus Grafschaft inzwischen unterm Nebelhorn zu Gast und es sollen noch viele weitere Aufenthalte folgen. Anlässlich des Jubiläumsurlaubs ernannte die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster die Mombauers zu neuen Ehrengästen des Marktes. Im Sommer und im Winter ist das sportbegeisterte Ehepaar in Oberstdorf. Zur Nordischen SkiWM waren sie 2005 dabei, sind zwei Wochen von Wettbewerb zu Wettebewerb gelaufen und waren restlos begeistert von diesem Wintermärchen, erzählt Walter Mombacher. Langlaufen im Winter, ausgiebige Wandertouren im Sommer, all das gehört für die aktiven Gäste zu einem erholsamen Urlaub dazu. wir

Edgar Bachschmid Speichackerstraße 2 87561 Oberstdorf Telefon 98322/ 96430 www.hotel-fuggerhof.de

Gutschein

HOTEL - RESTAURANT - CAFÉ FUGGERHOF Oberstdorf Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 29. August bis 30. September 2011 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

10.08.2011 16:39:20


NOTIZEN OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

KUNSTKALENDER 2012: „ALLGÄUER LANDLEBEN“ UND „BERGFREUNDE“ Der Kunstverlag Schweineberg veröffentlicht zwei Kunstkalender 2012: „Allgäuer Landleben 2012“ mit Fotografien von Lala Aufsberg (1907–1976 ) und „Bergfreunde 2012“ mit Fotografien von Leo Schnellbach (1911–1998). Die Aufnahmen von Lala Aufsberg erzählen vom harten und doch erfüllten Leben anno dazumal und wirken dabei wie zufällige Glückstreffer, eingefangen am Wegesrand. Nur wer die Arbeitsweise der Fotografin kennt, weiß, mit wie viel Sorgfalt, Feingefühl und Aufwand ihre Aufnahmen entstanden.

Der Kunstkalender „Bergfreunde 2012“ zeigt spektakuläre Fotos voller Lebenslust und Alpendramatik in schwarz-weißer LuisTrenker-Manier. Die Aufnahmen von Leo Schnellbach zeigen eine Bergwelt, die heute noch genauso aktuell ist, wie zum Entstehungs-Zeitpunkt der Bilder. Beide Kunstkalender können beim Kunstverlag Schweineberg, Telefon 08321/805252, info@kunstverlag-schweineberg.de, bestellt werden.

BERGFREUNDE 2012

Allgäuer Landleben Lala

2012

ÖPNV IN OBERSTDORF

HEIMATMUSEUM OBERSTDORF

Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem Taktfahrplan im Zentrum, den Ortsteilen und Tälern. Die Buslinien, die als wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes durch einen integrierten Taktfahrplan miteinander vernetzt sind, fahren im 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 18 Uhr von den Auffangparkplätzen ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für Inhaber der Gästekarte sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze. Für Feriengäste bieten sich Urlaubskarten für 7 und 14 Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Das 7-Tage-Ticket „südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet nur 17 Euro. Für 14 Tage freie Fahrt werden 25 Euro fällig. Die Fahrkarten erhalten Sie in der Tourist-Information, bei den Busfahrern und bei zahlreichen Gastgebern auf Ihre Gästekarte. Genießen Sie einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

Für Freunde von Kunst und Brauchtum lohnt sich der Besuch des Heimatmuseums. Das Haus in der Oststraße 13 verfügt über zahlreiche interessante Sammlungen und Exponate. Immer wieder begeistern die jährlichen Sonderausstellungen. Seit März 2010 gibt es im Heimatmuseum eine Wildbach-Ausstellung. Die Ausstellung war vorher im Alpinmuseum Kempten untergebracht. Sie wurde jetzt speziell auf Oberstdorf abgestimmt und mit aktuellen Bildern des 2005er-Hochwassers versehen. Aufgezeigt werden die Gefahren durch Wildbachverbauung und Gewässerbaumaßnahmen „gestern und heute“. Selbst in Augenschein nehmen können Sie die Zeitzeugen des alten Oberstdorfs zu folgenden Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr. Montag, Sonntag und an Feiertagen bleibt das Museum geschlossen. Bei starkem Regenwetter gibt es allerdings auch an diesen Tagen Sonderführungen. Jeden Dienstag um 16 Uhr Führung.

VITALITÄT AUS DEM MEER FÜR GESUNDE HAUT

Oase der Schönheit Kosmetik für Sie & Ihn Gesichts- und Körperbehandlung Faltenreduktionsbehandlung Maniküre - Permanent Make-up Fußpflege - Massage Dipl.-Kosm. Elisabeth Specht Allergie-Testprogramm Tel. Terminvereinbarung erbeten  0 83 22 / 95 94 45

Küferstraße 2 - Oberstdorf Auch im Hotel „Wittelsbacher Hof“

The Ar t of Skin and Body Care

Marktplatz Hotel Mohren

Schraudolphstr. Schuhhaus Schratt

Windgasse Metzgerei Hiesinger

Oase der Schönheit Küferstraße

Weststraße

52

Die Urkraft des Meeres ist eine unerschöpfliche Quelle an Vitalität für den menschlichen Körper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirkstoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des Störkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflanzenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neurodermitis sowie Überpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegengearbeitet. Das Programm erstreckt sich über verschiedene Gesichts- und Dekolleté-Behandlungen, schnelle Schönmacher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. – Oase der Schönheit, Elisabeth Specht, Küferstraße 2, Telefon 08322/959445.


OBERSTDORF

53

OBERSTDORF VOR 80 JAHREN IM URTEIL VOM „GRIEBEN-REISEFÜHRER“ „Oberstdorf erfreut sich einer staub- und nebelfreien, vom würzigen Odem der Wälder und Bergpflanzen getränkten Luft, beinahe völliger Windstille und einer außerordentlich starken Sonnenbestrahlung.“ So steht es geschrieben im Grieben-Reiseführer von 1931 über „Oberstdorf im Allgäu und Umgebung“ Und vieles, was vor nunmehr 80 Jahren aufgezeichnet wurde, trifft auch heute noch zu. Da werden die „unschätzbaren Werte“ der oben erwähnten Vorzüge in Oberstdorf gegen Blutarmut und Bleichsucht, Neurathenie und Hypochondrie, Herzverfettung, Leberanschoppung, bei Tuberkulose im ersten Stadium, in der Rekonvaleszenz und bei Nachkuren sowie für alle Erholungsbedürftigen hervorgehoben. „In erster Linie ist Oberstdorf ein Erholungsort für Gesunde, die nach dem aufreibenden Berufsleben der Gegenwart hier zahllose Ouellen der Kräftigung finden, von den bequemsten Spaziergängen – in mit zahlreichen Ruhebänken ausgestatteten Anlagen – bis zum ernsten Klettern im Hochgebirge.“ Der Ort, nahe dem Grenzpunkt des „Deutschen Reiches“, eine Marktgemeinde mit 3400 Einwohnern, macht nicht den Eindruck eines typischen Gebirgsortes, da er sich in einer westöstlichen Ausdehnung von 2 km auf einer weiten grünen Ebene ausbreitet, wie es sich dem Auge des Besuchers nicht mehr zeigte, seit er aus dem Tiefland in die Gebiete der Allgäuer Vorberge und Berge gelangte. Im Frühling bietet der Gegensatz zwischen der noch winterlichen Bergwelt und der erwachenden Natur in den frischgrünen Talgründen besonders reizvolle Bilder. Für Bergtouren ist diese Zeit jedoch ungünstig, da bis Ende Mai die Berge mit Ausnahme einiger Vorgipfel tief verschneit bleiben und die Lawinengefahr in dieser Jahreszeit groß ist. Interessant die Erwähnung über die Fremdenverkehrsentwicklung bis zum Anfang der Dreißigerjahre. »Während 1875 kaum einige hundert Fremde in Oberstdorf zu Gast waren, wurden 1885 schon 2.350 gezählt, eine Zahl, die dann immer höher stieg: 1895 auf 5.073, 1905 auf 12.907, 1913 auf 17.000, 1923 auf 32.000; 1924 sank die Zahl, ein deutliches Zeichen der beendeten Inflation, auf 26.036, um 1925 und 1926 etwa auf gleicher Höhe zu bleiben: 1927 hob sich der Besuch wieder auf 32.000 und im Sommer 1930 (ausschließlich Wintersaison) auf über 42.000 Fremde. Die Zahl

der Fremdenbetten betrug über 4.000. Ausführlich beschrieben sind Gliederung und Gebirgsbau der Oberstdorf umlagernden Berghöhen, die vorhandene Tierwelt mit Reh, Hirsch und Gämse, Berghase und Murmeltier, Auerhahn, Birkhuhn und Schneehuhn. „Leider ist in neuerer Zeit der Wildbestand beträchtlich zusammengeschmolzen; große Verheerungen hat in erster Linie das Wildererunwesen angerichtet“, schreibt der Betrachter. Von einer außerordentlichen Vielgestalt ist das Pflanzenkleid, das auf den satten Wiesengründen vom Frühling bis zum Herbst zu bewundern ist. „Die meisten Bergblumen sind gesetzlich geschützt; das Pflücken auch einzelner Blumen unterliegt hohen Strafen. Die Beobachtung des Verbots wird durch die staatlichen Organe und durch die Bergwacht überwacht, die auch die Bergwelt durchstreifen.“ Die Bevölkerung wird als ein gesunder, kräftiger Stamm bezeichnet, der viel Sinn für das Reale und Praktische hat. „Unter den Jägern, Sennen und Holzknechten sowie unter den Bergführern gibt es noch heute Prachtgestalten.“ Neben Ratschlägen für Wanderer und Bergsteiger sind auch viele Touren aufgezeichnet, wird auf Unterkunftshäuser und vorhandene Schutzhütten in den Bergen eingegangen und die vorhandenen Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels, Touristenheimen und Pensionen, Sanatorien und Erholungsheimen sowie Restaurants, Cafés und Milchstuben erwähnt. Auf die vorhandenen Verkehrs- und Kureinrichtungen wird hingewiesen, auf die „Schwebebahn“ auf das Nebelhorn, auf die Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten. Die Reise nach Oberstdorf per Bahn ist besonders erwähnt. Während der Hauptreisezeit gibt es durchlaufende Wagen von München, Berlin und Dortmund. Und als kürzeste Fahrtdauer nach Oberstdorf wurden angeführt (in Stunden): von Berlin 14½, Hamburg 17½, Dresden 15½, Nürnberg 6, Köln 16¼, Frankfurt am Main 10½, Stuttgart 5¾, Breslau 20½ und München 3½. ich

Alter Kurpark und Lesehalle vor 80 Jahren.

Christlessee mit Gaststätte um 1930.


54

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

SEGWAY-VERLEIH IM PARKHOTEL FRANK Der Segway ist ein Trendsetter unter den Fortbewegungsmitteln – kompakt und kraftvoll, aber auch umweltfreundlich und leise. Und die einfache Steuerung führt dazu, dass nur eine kurze Einführung notwendig ist. Er bewegt sich allein durch Verlagerung des Körpergewichts. Man lehnt sich einfach in die Richtung, in die man fahren möchte. Der X2 Segway wurde speziell für das Gelände konzipiert. Zudem besteht für dieses Modell in Bayern eine Ausnahmegenehmigung. Er darf überall dort fahren, wo auch Fahrräder unterwegs sind. Das Parkhotel Frank bietet ab sofort Segways zum Leihen an. Nach einer kurzen Einführung kann es auch schon mit der Spritztour losgehen.

Die Mietgebühren betragen: ½ Stunde: 1 Person 12 R, bei 2 Personen 20 R 1 Stunde: 1 Person 18 R, 2 Personen 28 R ½ Tag: 1 Person 38 R, 2 Personen 56 R Vermietung auf Anfrage und nach Verfügbarkeit. Kontakt: Rezeption Parkhotel Frank unter Tel. 08322/706-0

MASSARBEIT: DER ANLAUF FÜR DIE NEUE SCHANZE PASST PERFEKT Die Zuschauer blickten gespannt auf das Szenario, das sich ihnen bot, als der neue Anlauf auf den neuen Schanzenturm für die HS 106 aufgesetzt wurde. Drei mächtige Autokräne waren erforderlich, um die Konstruktion aus Holz und Stahl zu montieren. Rund 100 Tonnen wiegt der 55 Meter lange Anlauf der neuen Schanze in der Erdinger Arena. In fünf Wochen wurde er am Boden von der Firma Holzbau Lipp zusammengebaut. Ende März war der Anlauf der alten Schanze abgebaut worden. Die alte Schanze – die jetzt ersetzt wird – war die wichtigste Trainingsanlage mit rund 8800 Sprüngen

pro Jahr für die Skispringer. Der Neubau war notwendig geworden, weil die alte Schanze nach über 30 Jahren Sprungbetrieb nicht mehr den neuesten Regelwerken des Internationalen Skiverbandes (FIS) entspricht. Das Projekt kostet knapp fünf Millionen Euro. Nach Abzug der Zuschüsse von Bund und Land bleiben 1,2 Millionen Euro. Die Hälfte davon trägt Oberstdorf, die andere der Landkreis. Pünktlich zur kommenden Wintersaison sollen hier wieder Athleten über den Schanzentisch gehen. Im November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.


OBERSTDORF

„OBERSTDORF BRINGT’S“ Der neue Einkaufsservice – Eine Kooperation vom Förderverein für Senioren und Behindertenarbeit, dem EDEKAMarkt, der Taxizentrale und dem Markt Oberstdorf. „Oberstdorf bringt’s“ ist ein Lieferservice für alle, denen der Weg zum Einkauf zu weit oder zu beschwerlich ist. In Zusammenarbeit mit dem EDEKAMarkt, der Taxizentrale und mit Unterstützung des Marktes Oberstdorf entstand eine einzigartige Kooperation. Von Montag bis Samstag kann im EDEKA-Markt unter der Telefonnummer 08322/ 606195 bei Marktchef Herrn Ebner bestellt werden. Das gesamte Sortiment ist im Angebot. Ausgeliefert wird in der Regel selbst oder mit dem Taxi. Bei Lieferung mit dem Taxi wird zusätzlich der Taxitarif fällig. Sammelbestellungen sind also zu empfehlen. Und so funktioniert es: 1. Waren aufschreiben 2. Supermarkt anrufen – Tel. 08322/606195 oder Fax 08322/606196 oder Bestellung abgeben 3. Liste vorlesen 4. Zur Kontrolle vergleichen 5. Liefertermin absprechen Bei den Waren entstehen keine zusätzlichen Kosten. Bei Anlieferung mit dem Taxi wird der normale Fahrpreis berechnet. Homepage des Fördervereins für Behinderten- und Seniorenarbeit e.V.: http://sbo.tramino.de/

JETZT wi

All-In eder clus Tage ive-

55


56

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN

A-Z, KURZ & SCHNELL INFORMIERT, Angebot TSV gilt nicht während der Schulferien

A ABFALLENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI · Senatore, Hermann-von-BarthStr. 32, Tel. 8003231 ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Tel. 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich), bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 ALLGÄU-WALSER-CARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Gastgeber. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (z. B. Wandern, ÖPNV-Ticket) bei Ihrem Gastgeber oder in der TouristInformation und allen Außenstellen. AMATEURFUNK · Deutscher Amateur Radio Club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144, 725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ ANGELN Erlaubnisschein erhältlich im Radsport Hasselberger, Hauptstr. 7, Tel. 4467 APOTHEKE · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Sonnen-Apotheke, Ecke Haupt-/ Weststr. 4, Tel. 9650-0 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) ATEMLEHRE · Raps Margitta, Reithallenweg 1, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFLUGSFAHRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 AUSSTELLUNG · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation

· „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach · „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044 · Auto Besler GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm GmbH, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus Hartmann GmbH u. Co. KG, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.K., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · Hörmann L. GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Walserstr. 20, Tel. 1404 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090 AUTOVERMIETUNG · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838

B BAHNHOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BALLONFAHRT · Alpen-Ballonsport-Club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin GmbH, Hans-Böckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANK · Allgäuer Volksbank e.G., Oststr. 7, Tel. 4897 · HypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Hauptgeschäftsstelle Oberstdorf, Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0 BAYERISCHES ROTES KREUZ Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 112

TELEFON-VORWAHL VON OBERSTDORF: 08322

Behindertentransport: Tel. 08323/51797 BEHINDERTENTOILETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Postgebäude (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Cinecenter Oberstdorf (Ludwigstr. 7), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn Mittelstation, Fellhornstuben, Nebelhornbahn Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, VdK Waldhotel am Christlessee; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich. BERGBAHN · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, akt. InfoTel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/ Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, ein Unternehmen der Kur- u. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 BERGSCHULEN · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Enzenspergerweg 10, Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Bergführerverein Oberstdorf, Richard Müller, Am Dummelsmoos 23, Tel. 1392 BERGWACHT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 0831/19222 BERGWANDERN/-TOUREN in der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen von Tourismus Oberstdorf; Wanderkarte in der Tourist-Information und den Außenstellen erhältlich; Führer, etc. in allen Buchhandlungen Siehe auch unter: Bergführer BIBLIOTHEK · im Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15.00-19.00 Uhr und Freitag 10.00-12.30 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November)

· in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information BOGENSCHIESSEN · SV 79 Tiefenbach e.V., Auskünfte unter W. und H. Schmidt, Meyersoygasse 8, Tel. 98463 BREITACHKLAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSCHUTZ Reiserstr. 11, Tel. 4338 oder 7449 BUNGY JUMPING 72 m von der Skiflugschanze; Info und Anmeldung: Tel. 08321/26218 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus und in den Außenstellen erhältlich.

C CAMPINGPLATZ · Campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525 · Rubi-Camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202 · Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180 CANYONING · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Bergstr. 19, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465 CLUBTREFFEN · Kiwanis-Club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf · Kiwanis-Club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf · Lions-Club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · Lions-Club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang · Rotary-Club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang CONTAINERSTANDPLATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber.


SONSTIGES

CURLING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

D DATENSCHUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten. DEUTSCHE BAHN AG - DB Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090; persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861; Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) DEUTSCHER ALPENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907; Öffnungszeiten: Mi. 18-20 Uhr, Fr. 14.30-18.30 Uhr DIALYSE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRACHENFLIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E EC-GELDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Banken EISSPORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf) ENERGIEPLATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 Uhr, Anmeldung erwünscht, Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

F FAHRRADFAHREN Radtourenvorschläge in der TouristInformation und den Außenstellen kostenlos erhältlich. Siehe auch: Verleih Fahrrad/ Mountainbike FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 FUNDBÜRO Bahnhofplatz 3 (Postgebäude), Tel. 700-756 FUSSPFLEGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G GARAGE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · Eltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 GEMEINDEVERWALTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: hauptverwaltung@markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent O. Mies Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt; Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt; Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110 GEPÄCKSERVICE siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB GLEITSCHIRM-TANDEMFLUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit Profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111 GLEITSCHIRMFLUGSCHULE · Gleitschirmflugschule Peter Geg GmbH, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036 GOLF 9-Loch-Platz, bespielbar von Mai bis Oktober. Auskünfte: Club-Sekretariat, Gebrgoibe 1, Tel. 2895. Achtung: Die erforderliche Fahrgenehmigung erhalten Sie im Club-Sekretariat. GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; während der Sommersaison: Do. 11.00 Uhr Berggottesdienst (nicht bei Regen) · Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonnund feiertags 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo.-Mi., Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr. · Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche GYMNASTIK · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 19.45 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind, Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre, Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV)

57 · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

H HANDY-MOBILFUNK · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Jacoby, Nebelhornstr. 29, Tel. 98174 · Killer, Oststr. 43, Tel. 96290 · O2 Premium-Partner, Nebelhornstr. 9, Tel. 959215 HEILPRAKTIKER Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) HÜTTEN Aktuelle Informationen über die Berghütten mit Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie unter: · Enzianhütte, Tel. 700-150 · Fiderepasshütte, Tel. 700-151 · Kemptener Hütte, Tel. 700-152 · Mindelheimer Hütte, Tel. 700-153 · Prinz-Luitpold-Haus, Tel. 700-154 · Rappenseehütte, Tel. 700-155 · Waltenberger Haus, Tel. 700-156

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de INTERNET-TERMINAL · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der TouristInformation

J JUGENDHERBERGE · Jugend- und Touristenheim Spielmannsau, Tel. 3015 · Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 2225

K KAHNFAHREN auf dem Freibergsee, Kahnverleih am Strandbad KANUFAHREN siehe unter: Wildwasserschule KARTENVORVERKAUF · Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de

· Oberstdorf Tourismus GmbH, Tel. 700-261 KEGELN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 9408222 KINDER-CLUB · Nordi-Club im Oberstdorf Haus, geöffnet zu den Ferienzeiten, Info-Tel. 700127 KINDER- UND JUGENDNOTRUF bundesweit kostenlos aus dem dt. Festnetz, Tel. 0800/6522265, 24 Stunden personell besetzt KINDERBETREUUNG · Familien-Pflegewerk, Betreuung von Kindern und Haushalt, Tel. 08321/723770 KINDERFERIENPROGRAMM In den Tourist-Informationen erhältlich. KINDERSPIELPLATZ an der Flachsröste, Frh.-v.-BrutscherStraße, Café Karatsbichl, Fellhornbahn/Mittelstation, Nebelhornbahn/ Höfatsblick, Söllereckbahn/Talstation, Skiflugschanze, am Waldfestplatz im OT Tiefenbach, Waldspielplatz „Wichteltreff“ im OT Reichenbach KINO · Cinecenter-Oberstdorf, Ludwigstr. 7, Ticket-Hotline Tel. 800333, Programm-Info Tel. 800666 · Kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 KIRCHE · Evang. Christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7; Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015, Pfarrer Markus Wiesinger · Evangelische Gästeseelsorge, Paul-Gerhardt-Str. 3 (Haus Alpina), Tel. 987809, Pfarrer Roland Sievers und Daniela Dietz-Sievers · Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz; Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550, Pfarrer Peter Guggenberger · Katholische Kurseelsorge, Weststr. 7-9 (Allgäuhaus), Tel. 3483, Pater Peter Wagner SAC · Neuapostolische Kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-Loretto-Kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste KLEIDERBAZAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10 KLETTERN · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · Klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · Kletterwald „Söllereck“, Söllereckbahn, Tel. 98756 oder 8099043 · Klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe Programme der Bergschulen · Skywalk-Hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360


58

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN KLINIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) KNEIPP-TRETBECKEN · Wassertretanlagen mit Armbad: - am Mühlenweg (Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Minigolfplatz); - im Jaussgarten (Kneippwiese, Fuggerstraße); - Moorwasser-Badeanstalt am Moorweiher (innerhalb der Badeanstalt); - in den Loretto-Wiesen · nur Armbad: - am Sebastian-Kneipp-Weg beim Oberstdorf Haus - am Wanderweg von Oberstdorf nach Schöllang, östlich von Rubi - auf dem Wanderweg von Gruben nach Dietersberg - auf dem Weg vom Renksteg zum Freibergsee - im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 28 KNEIPPVEREIN · Geschäftsstelle Kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226 KÖRPERMEDITATIONEN · Schule für Körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, CraniosacralBalancing, Zen-Shiatsu/Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074 KONZERT UND TANZ Regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen siehe: Veranstaltungskalender KOSMETIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. KRANKENGYMNASTIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) KRANKENHAUS · Klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Ästhetische Chirurgie, Intensivabteilung, Venenund Hernienchirurgie, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren, Physikalische Therapie KRANKENKASSE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) KRANKENPFLEGE · Ambulante Alten- und Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405 · BRK-Sozialstation, Tel. 08323/969411, 24-h-Bereitschaft

· Sozialstation der Caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120 KULTURGEMEINDE · Kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825 KUR- UND KONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf KUREINRICHTUNGEN Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) KURKONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender KURVERWALTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf KUTSCHFAHRTEN · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Blattner, Oststr. 37, Tel. 8635 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 · Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von Sept.-April) · Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220

L LAUFTREFF/WALKING für jedermann: Mi. 19.00 Uhr (AprilSeptember), Treffpunkt: Dummelsmoosbrücke (bei jeder Witterung), acht Klassen (Veranstalter TSV) LINIENBUSVERKEHR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M MARKTBÄHNLE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363 MASSAGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. MINIATURGOLF · Miniaturgolfplätze im Fuggerpark, Tel. 0175/5757900 und · Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Tel. 80389 MOUNTAINBIKE-TOUR · Event-Agentur, Martin Kerschbaumer, Nebelhornstr. 38, Tel. 0176/51297466 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Tel. 959340 MUSEUM · Alpin-Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während der Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober)

· Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Öffnungszeiten: Di-Sa. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten) · Schnaps-Museum, Schraudolphstr. 8, Tel. 959322, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr, So. + Feiertage 13.00-16.00 Uhr (nur in der Saison)

N NATURFÜHRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURKOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURLEHRPFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck

P PARKPLATZ Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Fellhornbahn, Faistenoy, Söllereckbahn (kostenlos), Eissportzentrum, Renksteg-Waldparkplatz, Renksteg/ Grüne Gasse, Skiflugschanze. · Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. · Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 Kostenloser Parkschein für Gäste mit Oberstdorfer Gästekarte in den Tourist-Informationen erhältlich für die Parkplätze P1 und P2, an der OybeleHalle, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Wald, Langlaufstadion Ried, Skiflugschanze, Faistenoy und Fellhornbahn PARTNERSCHAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970

NORDIC WALKING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Fidel und Claudia Joas, Frh.-v.-Brutscher-Str. 4, Tel. 7399 · Hamm Monika, Reithallenweg 5d, Tel. 0171/4731692, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Skiclub Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, Tel. 8223, gepr. NW-Trainer · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166 (Nordic-Walking-Instructor der INWA)

POLIZEI · Polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0

O

RAFTING · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Bergstr. 19, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465

ÖPNV-TICKET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF HAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 700-127 OBERSTDORFER MUSIKSOMMER Kartenvorverkauf: PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290; Info: Festivalbüro, Bahnhofplatz 3, Tel. 700-467, Fax 700-448 ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

POLIZEI- UND SPORTHUNDEVEREIN Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen POSTFILIALE · Im Steinach 16 (im Supermarkt Feneberg) PONYREITEN April bis November: · Boxler Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Spielmannsau Berggasthof, Tel. 3015 oder 96030 PSYCHOLOGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich)

R

RAT UND HILFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-Schritte-Gruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · AL-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik


SONSTIGES

· NA (Drogen- u. Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik REFORMHAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · Brugger Textilien, Hauptstr. 5, Tel. 4805 · Huskic Reinigungsservice, Textil-Schnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBÜRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · Carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660 REISELEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung, Tel. 95258 REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530 RODELBAHN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756

S SANITÄTSHAUS · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 SAUNA Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. SCHACH · Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1; Frau Vogler, Obere Bahnhofstr. 5, Tel. 2700, jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr SCHLÜSSELDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SCHUHREPARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771 SCHWIMMEN · Freibergsee-Badeanstalt (Naturbadesee, Nichtschwimmerbecken, Liegewiese, Kiosk, Bootsverleih) Tel. 6069495 · Moorschwimmbad Oberstdorf, Am Rauhen beim Moorweiher, Tel. 4863 · Moorschwimmbad Reichenbach, Tel. 08326-1509 · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · Öffentliches Wellness-Center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370

SEGWAY · Segway-Verleih im Parkhotel Frank, Vermietung auf Anfrage und nach Verfügbarkeit, Kontakt: Rezeption Parkhotel Frank unter Tel. 08322/706-0 SENIOREN- UND BEHINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret Hein, Kornau 40a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENHEIM · BRK, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · Haus am Mühlbach, Senioren- und Pflegeheim, Mühlbachstr. 12, OT Tiefenbach, Tel. 60600 · ASB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 98770 SKIFLUGSCHANZE · Heini-Klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 SOLARIUM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. SPORTABZEICHEN Mo. und Fr. 18.00 Uhr, GymnasiumSportplatz - Nur bei guter Witterung! (Veranstalter: TSV) STICKKURS · Handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

T TANKSTELLE · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838 TAXI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 TENNIS · Tennisplätze im Ort, Fuggerstraße, Tel. 3365, fünf Sandfreiplätze, Tennislehrer · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, rollende Tierarztpraxis, Tel. 0172/8310786, Tel. privat 6487, Kleintierpraxis · Gessler Dr. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747 TIERHEILPRAKTIKER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil: 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP

59 TIERSCHUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit Kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492 TISCHTENNIS Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr und Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr und Do. 19.3021.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Öffentliche Tischtennisplatten: Miniaturgolfplatz im Fuggerpark, Kinderspielplatz an der Flachsröste, Moorbad Oberstdorf (nur für Badegäste), am Rauhen beim Moorweiher TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail:info@oberstdorf.de · Tourismusdirektorin: Heidi Thaumiller · Tourist-Information, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · Kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290 · Alpine Beratungsstelle, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · Kongresse, Tagungen, Vermittlung Kur- und Kongresszentrum mit Konferenzräumen, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-260 TRIMMEN/JOGGING Trimm-dich-Weg: Rundkurs mit 20 Übungsstationen im OT Reichenbach

V VERLEIH BERGSCHUHE · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERLEIH FAHRRAD/ MOUNTAINBIKE · Auer, Lochbachstr. 3, Tel. 3561 · E-Bike-Testcenter Allgäu/MoveloElektroräder, Bahnhofplatz 1, Tel. 0172/9038361 · Gästehaus Geiger, Frohmarkt 5, Tel. 988470 (Verleih von MoveloElektrofahrrädern) · Häpi, Elektromobile Verleih & Vertrieb, Walserstr. 15, Tel. 9408914 · Hasselberger, Hauptstr. 7, Tel. 4467 · Heckmair, Nebelhornstr. 46, Tel. 2210 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 VERLEIH INLINE-SKATES · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERLEIH KINDERTRAGEKRAXE · Allgäuer Holzstadel (Verleih Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 96690 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333

· Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERLEIH ROLLSTUHL · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · Haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/Rollator)

W WÄSCHEREI/HEISSMANGEL · Michel SB-Münzwaschsalon, Allgäu-Haus, Weststr. 7-9, Tel. 1428 · Nebelhorn Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WALKING siehe unter: Lauftreff/Walking WANDERKARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN siehe unter: Bergwandern/-touren WERTSTOFFHOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WETTERDIENST · Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Oberstdorf, Tel. 809228, Wetteransage: Tel. 1221 WILDWASSERSCHULE · Wildwasserschule Oberstdorf, Plattenbichlstr. 14, Tel. 98262 WOHNMOBILSTELLPLATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAHNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. ZILGREI Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen; Hildegund Löwenstein-Herrmann, Zilgrei-Lehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568


60

OBERSTDORF

MAGAZIN

SONSTIGES

DIE EHRENTAFEL DIE EHRENNADEL VON OBERSTDORF ERHIELTEN:

BRONZE 10. AUFENTHALT: · Frau Stefanie, Herr Benedikt, Philip und Julia Wensing aus Münster (Viktörle-Hüs, Rechbergstr. 9) · Frau Hannelore und Herr Willi Mantz aus Wuppertal (Allgäu Sonne, Im Weidach 18) · Frau Karin und Herr Friedhelm Döding aus Dortmund (Gästehaus Heidler, Lorettostr. 38) · Frau Isa Manuela Gutenberger aus Holzgerlingen (Parkhotel Frank GmbH, Sachsenweg 1) · Herr Hans-Werner Petrak aus Holzgerlingen (Parkhotel Frank GmbH, Sachsenweg 1) · Frau Gabriela und Herr Alexander Butterwegge aus Paderborn (Landhaus Theresa, Jauchen 2) · Frau Rita, Carmen und Herr Willi Müller aus Mühlhausen (Landhaus Rietzler, Rohrmooserstr. 30) · Frau Margot Nieland aus Bad Kissingen (Schüle’s Gesundheitsresort, Ludwigstr. 37– 41a) · Frau Dorien Schley und Herr Andreas Kolbe aus Nordenham (Ferienwohnung Trometer, Baumannstr. 26) · Herr Manfred Leber aus Dreieich (Schratt Hedwig, Rubihornstr. 28) · Frau Ursula und Herr Johannes Kasperek aus Wuppertal (Franz Schöll, Reichenbach 30 a) · Frau Marion und Herr Rainer Chramik aus Oftersheim (Haus Dold, Roßbichlstr. 17) · Frau Birgit Giesecke aus Hannover (Gästehaus Stein, Baumannstr. 12) · Herr Andreas Schiller aus Hannover (Gästehaus Stein, Baumannstr. 12) · Frau Dr. Ruth und Herr Matthias Gabler aus Saalfeld (Hotel Filser, Freibergstr. 15) · Frau Traude und Herr Karl Mayer aus Weinstadt (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Margret und Herr Albrecht von Kienlin aus Schwallbach (Parkhotel Frank, Sachsenweg 15) · Frau Gretel und Herr Horst Finkbeiner aus Bad Wildbad (Haus Central, Pfarrstr. 1) 12. AUFENTHALT: · Frau Elisabeth und Herr Winfried Frölich aus Duisburg (Waldvogel Siegfried, Dummelesmoos 13) · Frau Christa Hüther-Knobel aus Offenbach (Schüle’s Gesundheitsresort, Ludwigstr. 37– 41a) 13. AUFENTHALT: · Frau Martina, Herr Peter, Julia und Benedikt Dittelbach aus Nidda (Haus und Heim Ferienwohnungen) 14. AUFENTHALT: · Frau Renee und Herr Maik Braun aus Wagenhoff (Alpenhotel Tiefenbach, Reichenbach 2) 15. AUFENTHALT: · Frau Susanne und Herr Thomas Buelter aus Rheine (Landhaus Magdalena, Reichenbach 25) · Frau Elisabeth und Herr Hans-Peter Kreuzberg aus Erkelenz (Haus Cilli, Am Mühlacker 8) · Frau Renate Geldmacher aus Mettmann (Gästehaus Alpenblick, Am Weiher 13) · Frau Erika und Herr Kurt Schuster aus Potsdam (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2) 16. Aufenthalt: · Frau Ute und Herr Andreas Kampmann aus Marsberg (Hauber Franz, Mühlenstr. 8) · Frau Hildegard und Herr Robert Klünnen aus Neuenkirchen (Haus Zobel Helmut, Reichenbach 18)

18. AUFENTHALT: · Frau Regina, Herr Klaus und Jessica Hartmann aus Wuppertal (Gästehaus Sirch, Lorettostr. 30)

SILBER 20. AUFENTHALT: · Frau Anne Vogedes aus Oelde (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Anette und Herr Hans Joachim Mettner aus Wilnsdorf (Hauber Franz, Mühlenstr. 8) · Frau Gisela und Herr Günter Lorenz aus Zschopau (Landhaus Schraudolf, Riedweg 23) · Frau Christa und Herr Dietmar Becker aus Gelsenkirchen (Ferienwohnung Moldan, Fuggerstr. 7c) · Frau Sylvia und Herr Thorsten Fichtner aus Gablenz (Haus Berlin, Stillachstr. 15) · Frau Tanja und Herr Ralf Wahl aus Bochum (Haus Speiser, Kornau 30) 21. AUFENTHALT: · Frau Anneliese und Herr Rudi Fergen aus Neuwied (Gästehaus Florian, Im Winkel 10) · Frau Christine und Herr Gerhard Haasmann aus Bayreuth (Hauber Franz, Mühlenstr. 8) 25. AUFENTHALT: · Frau Luise Schwartz aus Landau (Fluh-Hütte, Rautweg 2) · Frau Elli und Herr Hans Becker aus Weingarten (Fluh-Hütte, Rautweg 2) · Herr Günter Chwalek aus Lübeck (Landhaus Leising, Rechbergstr. 6) · Frau Else und Herr Heinrich Weigel aus Edenkoben (Fluh-Hütte, Rautweg 2) · Frau Gerdi und Herr Werner Merling aus Landau (Fluh-Hütte, Rautweg 2) · Frau Gerlinde und Herr Kurt Klein aus Edesheim (Fluh-Hütte, Rautweg 2) · Frau Ingrid und Herr Willi Oberbach aus Neuss (Landhausvilla Bietsch, Sonnenkopfweg 6)

GOLD 30. AUFENTHALT: · Frau Gisela und Herr Josef Tremmel aus Kindenheim (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Gerda Wensing aus Münster (Viktörle-Hüs, Rechbergstr. 9) · Frau Waltraud und Herr Günter Brehme aus Düsseldorf (Ferienwohnung Gerlach, Freibergstr. 30) · Frau Erika und Herr Karl Wundlechner aus Augsburg (Gästehaus Martin Neidhart, Oberstdorferstr. 26) · Frau Nelly und Herr Jürgen Rütten aus Niruw Bergen/NL (Gästehaus Heidler, Lorettostr. 38) · Frau Angela Weidenmann aus Messkirch (Gästehaus Florian, Im Winkel 10) · Frau Monika und Herr Jürgen Alsdorf aus Mackenheim (Gästehaus Bietsch, Sonnenkopfweg 6) · Frau Gisela und Herr Ulrich Kästner aus Düsseldorf (Gästehaus Sinz, Küferstr. 1) 37. AUFENTHALT · Herr Manfred Mühlberger aus Beindersheim (Haus Buhl-Schratt, Kirchstr. 5) 39. AUFENTHALT · Frau Marion und Her Peter Walker aus Chatham/GB (Gasthaus Seeblick, Freibergsee 3)


SONSTIGES

61

Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere neuen Angebote zu.

Fellhornstraße 36

Zweistapfenweg 11

Fellhornstraße 26

Alle Häuser liegen ca. 50 m voneinander entfernt herrlich ruhig am südlichen Ortsrand von Oberstdorf mit einzigartigem Blick in die Wiesen und Berge.

Fam. Suedes und Riegert . 87561 Oberstdorf / Allgäu . Tel. 08322/9602-0 . Fax 08322/9602-18 . www.alpenhof-oberstdorf.de

SILBER MIT EHRENKRANZ 40. AUFENTHALT: · Frau Monika und Herr Wolfgang Plage aus Berlin (Gästehaus Alpenblick, Am Weiher 13) · Frau Hiltrud Meyer aus Wilhelmshaven (Haus Bigelmaier, Baumannstr. 23 a) · Frau Margret Dresler-Graf und Herr Georg-Peter Graf aus Köln (Hotel Steinacker, Am Otterrohr 3)

für für für für

GOLD MIT EHRENKRANZ

für 400 km für 750 km für 1000 km

50. AUFENTHALT: · Frau Monika und Herr Walter Mombauer aus Grafschaft (Haus Anemone, Gelbe Buind 1) 60. AUFENTHALT: · Frau Brigitte und Herr Andreas Kesseler aus Wülfrath (Geg Georg, Trettachstr. 7)

DER MEDAILLENSPIEGEL DAS WANDERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: für 50 km Frauke und Johannes Hermes aus Syke Jan Pütz aus Kösching Sophie Elisa Kimpel aus Jena Stefan Ottich aus Jena

72 km 135,10 km 155 km 200 km

für 241 km

Uwe-Jens, Tina, Marion und Anne Kremlitschka aus Jena Benjamin Thon aus Goettingen Erika und Siegfried Glass aus Obrigheim Marie Hader aus Bad Lauterberg Gabriele Mellert aus Hechingen-Stein Florian Gimpel aus Stapelfeld Andrea Hens aus Solingen Frank Vlasak aus Solingen Nancy Gimpel aus Stapelfeld Christa und Egon Schoepke aus St. Augustin Anke und Michael Gimpel aus Stapelfeld

DAS BERGSTEIGERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: in Bronze Frauke und Johannes Hermes aus Syke Jan Pütz aus Kösching Dennis und Andreas Lenski aus Bad Lauterberg Benjamin Thon aus Goettingen in Silber Stella-Marie Groß aus Kiel Dennis Lenski aus Bad Lauterberg Maurice und Lucas Travers aus Rüdesheim/Rhein Monika, Bernd und Pascal Lupp aus Hallenberg in Gold Daniel Ott aus Niedenstein Cornelia, Max und Victoria Sengier aus Naumburg/Hess Alexander Hirzel aus Naumburg/Hess

IMPRESSUM HERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 0 83 22/700-0 www.oberstdorf.de REDAKTION: Miriam Frietsch Wolfgang Ländle Kurt Reich Elke Wiartalla KONZEPT & GESTALTUNG: MS&P GmbH Creative Consultants www.ms-p.biz TITELFOTO: Photographie Monschau

GESAMTHERSTELLUNG UND VERANTWORTLICH FÜR DIE ANZEIGEN: EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRÄGE DIESER AUSGABE: Archiv Das Höchste Erdinger Arena Günther Jansen Photographie Monschau Kurt Reich Elke Wiartalla Tourismus Oberstdorf Simone Gunst – www.mediavia.de Skisport- und Veranstaltungsgesellschaft Sportstätten Oberstdorf Moritz Zobel

Unbenannt-2 1

17.08.2011 10:41:45


Do., 1. Sept., 20.00 Uhr ALPENROSE TIEFENBACH

Pfundtner‘s Bayerische Bühne

„Meine Nichte, Deine Nichte“ Bayerisches Lustspiel in 3 Akten Eintritt: € 19,- / Vorverkauf € 17,Kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich

A Capella Artisten

vocaldente

„startin‘ something“ Di., 6. Sept., 20.00 Uhr ALPENROSE TIEFENBACH

vocaldente sind mit neuem Programm unterwegs. Eintritt: € 19,- / Vorverkauf € 17,Kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich

Swing Legenden Max Greger & Hugo Strasser die großen Bandleader und Grandseigneurs des deutschen Swing

mit Band Max Greger jr. am Piano So., 11. Sept., 20.00 Uhr Eintritt: ab € 23,- / Vorverkauf ab € 21,-

Kartenvorverkauf: Touristinformation Oberstdorf, Tel. (08322) 700-290


Chiemgauer Volkstheater „Der Bulle von Rosenheim“ Heitere Kriminalkomödie in 3 Akten von Bernd Helfrich u.a. mit Bernd Helfrich, Kathi Leitner, Markus Neumaier ...

Mi., 14. Sept., 20.00 Uhr

Eintritt: ab € 19,- / Vorverkauf ab € 17,-

Konzert

Schwäbisches Jugendsinfonieorchester Leitung: Christian Pyhrr mit Werken von Carl Maria von Weber, Gustav Mahler, Paul Hindemith Solistin Caroline Inderbitzin - Klarinette

Sa., 17. Sept., 20.00 Uhr

Eintritt: ab € 12,- / Vorverkauf ab € 10,-

Bayerisches Kabarett

Günter Grünwald 20 Jahre auf der Bühne

„Gestern war heute morgen“ Zahlreiche TV-Sendungen (Grünwalds Freitagscomedy, Die Komiker, Ottis Schlachthof usw.)

Mi., 28. Sept., 20.00 Uhr

Eintritt: € 26,- / Vorverkauf € 24,-

Kartenvorverkauf: Touristinformation Oberstdorf, Tel. (08322) 700-290


neu


Oberstdorf Magazin 9/2011  

Oberstdorf Magazin 9/2011

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you