Issuu on Google+

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

EUR 1,50

OBERSTDORF

27.4. – 25.5.2012

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

OBERSTDORF IM FRÜHLING

ERLEBNISDORF

· Auf in die Täler · Konzertwanderungen

AKTIVDORF VERANSTALTUNGEN KULTURDORF VITALDORF

AUSGABE

5


2

ERLEBNISDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

Zwei einzigartige Adressen im Herzen von Oberstdorf

LÖWEN WIRTSCHAFT Der Treffpunkt für Einheimische & Gäste freundliche Atmosphäre - gutbürgerliche, kreative Alpen-Frischeküche Hüttenabend, Brauereifest, Live-Musik, Grillente, jeden 1. Sonntag im Monat Alpin-Brunch, u.v.m. Metzgerstraße 13 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 4354 www.cafe-gerlach.de info@cafe-gerlach.de

Genießen Sie auch im neuen stilvollen Kaffeehausambiente unsere internationalen Kuchen-, Torten-, Pralinenund Gebäckspezialitäten.

mit Sonnenterrasse und Wintergarten Donnerstag und Freitag bis 22.00 Uhr geöffnet! Jeunes Restaurateur & Hotelier Peter A. Strauss Kirchstraße 1 . 87561 Oberstdorf Tel. Hotel 08322 800080 Tel. Restaurant 08322 800088 www.loewen-strauss.de willkommen@loewen-strauss.de Anzeige_184x125mm_0312:Anz.184x125mm_0309

28.03.2012

10:00 Uhr

Seite 1

7 km vor Oberstdorf – das Allgäu bei den „Hörnern“ packen! Bolsterlang Info-Telefon 0 83 26 / 90 93 www.hoernerbahn.de

Ofterschwang-Gunzesried Info-Telefon 0 83 21 / 67 03 33 www.go-ofterschwang.de

www.allgaeuer-hoernerbahnen.de

DIE ALLGÄUER HÖRNERBAHNEN

Wir bringen Sie ins Sommerparadies



6er-Gondelbahn „Hörnerbahn“, 4er-Sesselbahn „Weltcup-Express“, Willkommen im Naturpark Nagelfluhkette Neu: Erlebnisweg Expedition Naturpark Nagelfuhkette zünftige Berggasthäuser und Sennalpen Vorteil für Familien: nur 1 Kind bezahlt!


3

SEHR GEEHRTE GÄSTE, LIEBE OBERSTDORFER, im Mai packt die Natur ihre ganze Farbenpracht aus: Gelb blüht der Löwenzahn, weiße Gänseblümchen strecken sich zur Sonne, in saftigem Grün erscheinen die Wiesen und die jungen Triebe der Bäume und auf den Berggipfeln liegen noch weiße Schnee-Tupfer. Der Frühling gehört eindeutig zu den schönsten Jahreszeiten, die Sie in Oberstdorf erleben können. Wissen Sie eigentlich, wie viele Pflanzen am Wegesrand essbar sind? Wenn nicht, kann ich Ihnen eine Kräuterwanderung, zum Beispiel im Rahmen des Oberstdorfer Naturgenusses, sehr empfehlen. Es ist immer wieder erstaunlich, welche kulinarischen Köstlichkeiten man daraus zaubern kann. Wer sich lieber verwöhnen lassen möchte, der ist bei der kulinarischen Tälerfahrt genau richtig: Die Gastronomen servieren Ihnen verschiedene Gänge aus regionalen Zutaten und das Marktbähnle bringt Sie bequem zu den Restaurants. Dabei können Sie ganz entspannt die Natur rund um Oberstdorf genießen. Lassen Sie es sich in Ihrem Urlaub so richtig gut gehen! Ihre Heidi Thaumiller

INHALT 04 ERLEBNISDORF

HIGH LIGHT

Wenn der Frühling erwacht geht’s hinaus in die Täler

38 NOTIZEN Gästeehrungen Gästegewinnspiel

41 OBERSTDORF 09 AKTIVDORF Eingeschränkte Öffnungszeiten Frühjahr 2012 Wandertipp Wanderprogramm Oberstdorf hofft auf dritte nordische Ski-WM Wahl-Oberstdorferin wird Weltmeisterin

13. Gebirgstäler-Halbmarathon ISU-Adult-Wettbewerb

47 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Medaillenspiegel

16 VERANSTALTUNGEN 27. April bis 1. Juni 2012

29 KULTURDORF Damals … Johann Wolfgang von Goethe Gemälde aus dem Heimatmuseum erzählen

37 VITALDORF Oberstdorf Therme

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 25. MAI 2012 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.


4

ERLEBNISDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

rf

Oberstdo

WENN DER FRÜHLING ERWACHT GEHT’S HINAUS IN DIE TÄLER

HIGH LIGHT

Nicht nur die Lyriker haben ihre Frühlingsgefühle immer wieder in schöne Verse gefasst. Auch eher prosaisch veranlagte Menschen erfasst ein wohliges Kribbeln, wenn die Sonne wieder höher am Himmel steht, der Wintermantel im Kleiderschrank verschwindet und die Wiesen sich im frischen Grün präsentieren.

Er ist’s Frühling lässt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, Wollen balde kommen. – Horch, von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bist‘s! Dich hab ich vernommen!

Von Eduard Möricke

Was gibt es Schöneres, als hinaus zu gehen in die Natur, wenn der Frühling erwacht. Frische Bergluft atmen, die wunderschöne Natur mit ihrer vielfältigen Pflanzenwelt entdecken und die nach der Schneeschmelze munteren Bäche rauschen hören – all das bietet Oberstdorf im Frühling. Wenn der Schnee langsam auf den Berggipfeln schmilzt, entfalten im Tal die ersten bunten Blumen ihre Pracht und der Löwenzahn taucht die Wiesen in ein sattes Gelb. Jetzt, wo an Touren auf Bergeshöh noch nicht zu denken ist, stimmen vor allem die Wanderwege in den Seitentälern auf die Wandersaison ein. Stillachtal, Trettachtal, Oytal und Rohrmoos, das sind die ersten Ziele für ausgedehnte Frühlingstouren, während Dietersbachtal, Rappenalptal und Traufbachtal noch ein wenig länger brauchen, um sich vom Winter zu verabschieden.


ERLEBNISDORF

5

FRÜHLING IM OYTAL Wenn es Frühling wird, pilgern Groß und Klein mit Fahrrädern oder zu Fuß im Sonnenschein ins Oytal. Der Weg führt auf geteerter Straße hinauf, neben dem Oybach entlang in das weite, ebene Tal. Der Spaziergang ist mühelos und leicht. Wo sich das Tal öffnet, steht das Oytalhaus und lädt zur Rast ein. Am Gasthaus hört das Teersträßchen auf und man stapft durch körnigen Firn weiter, bis der Talschluss mit seinen grandiosen Bergen voll zu sehen ist. Da stehen sie im Gegenlicht: der Schneck, das Himmelhorn mit dem berühmten und gefährlichen Rädlergrat, die beiden Wilden, der Große und der Kleine, und die markanten Höllhörner. Rechts davor schieben sich die steilen Grashänge der Höfats heraus. Am Talende liegt die Gutenalpe. Vom Älpele donnert der Stuibenfall herunter. Man spürt „des Frühlings holden belebenden Blick“ in allen Gliedern und freut sich auf den Rückweg. Diesmal nicht auf der Teerstraße, sondern unmittelbar am Oybach entlang, in dem das Eiswasser munter zu Tale rauscht. Der Weg geht sich gut, denn schnell haben die Oberstdorfer ihre Wanderwege im Frühjahr in Ordnung gebracht. Der Oybach wird breiter, ruhiger und mündet in die Trettach. Kinder spielen am Wasser und bauen Steindämme. Blaue Veilchen schauen aus dem grauen Gras, und am Parkplatz winken fröhliche Leute aus den Stellwagen.

... IM TRETTACHTAL Auch das Trettachtal bis Spielmannsau ist ein wunderschönes Ziel im Frühjahr. Bei dieser Wanderung lernen wir das wildromantische Tal im Süden Oberstdorfs kennen, das erst seit 1844 zu Bayern gehört. Neben der Aussicht auf viele imposante Gipfel, wie auf Trettachspitze und Kratzer am Ende des Tales, bilden der verträumte Christlessee und die 1695 erstmals erwähnte Kapelle „Christi Geburt“ die Höhepunkte dieser Tour. Wer soviel erlebt, für den ist eine Stärkung willkommen. An Einkehrmöglichkeiten mangelt es auf dieser Wanderung nicht.


6

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF

... IM ROHRMOOSTAL

… IM STILLACHTAL

Das Rohrmoos ist ein richtiges „Schneeloch“ und wenn anderswo Langlauf nicht mehr möglich ist, im Rohrmoos finden die Freunde des Skisports lang noch letzte Schneeflecken. Im Frühling, der hier zugegeben etwas später einzieht, verzaubert das Seitental westlich von Oberstdorf umso mehr mit seiner vielfältigen Blumenpracht. Der Besucher findet hier wunderschöne Touren auf bestens gepflegten Wander- und Radwegen. Die Siedlung im Tal der Starzlach ist seit über 500 Jahren Eigentum des Fürsten Waldburg-Wolfegg und umfasst etwa 16.000 Tagwerk Wald- und Alpenfläche. Rohrmoos ist über eine mautpflichtige Straße von Oberstdorf aus erreichbar, die Privatstraße führt von Rohrmoos aus weiter über den Rohrmoossattel in Richtung österreichische Grenze, ist jedoch ab Rohrmoos für den motorisierten Verkehr gesperrt. In Rohrmoos befindet sich neben einem Berggasthof die 1568 erbaute Sankt-Anna-Kapelle, die älteste Holzkapelle Süddeutschlands, zugleich eine der ältesten erhaltenen Holzkirchen in Europa. Ein Blick in die kleine Kirche lohnt sich, denn sie ist üppig mit Malereien ausgeschmückt.

Oberstdorfer Stammgäste beantworten die Frage nach ihrer Lieblingstour immer wieder mit „Birgsau und dann weiter nach Einödsbach, dem südlichsten Ort Deutschlands“. Ob es so weit und hoch hinaus im Frühjahr schon geht, hängt ab von den Schneemassen, die der Winter gebracht hat. Das Stillachtal, genannt nach dem Fluss Stillach, der das Tal durchzieht, ist das westliche der beiden großen Alpentäler südlich von Oberstdorf. Es wird auf der östlichen Talseite vom Himmelschrofen, Wildgundkopf, Schmalhorn, Wildengundkopf und der markanten Trettachspitze und auf der westlichen Seiten von Söllereck, Söllerkopf, Fellhorn, Griesgundkopf und Alpgundkopf eingerahmt. Neben dem Fellhorn gehört auch die Heini-Klopfer-Skiflugschanze zu den bekanntesten Ausflugszielen in diesem Tal. Mehrere kleine Siedlungen liegen östlich (Birgsau und Anatswald) und westlich der Stillach (Gundsbach, Faistenoy, Ringang und Schwand). Südlich von Faistenoy, wo sich auch die Talstation der Fellhornbahn befindet, mündet der Warmatsgundbach aus Westen kommend in die Stillach. Vom Renksteg aus führt ein Weg hinauf zum malerischen Freibergsee, der zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert ist.


ERLEBNISDORF

7

20 JAHRE BOTSCHAFTER DER MUSIK Konzertwanderungen feiern Premiere beim Jubiläumsfestival und laden zum Natur- und Kulturgenuss ein. Auch der Oberstdorfer Musiksommer begibt sich in diesem Jahr auf Wanderschaft: Zwei Konzertwanderungen laden zum Naturund Kulturgenuss ein. Einmal führt der Weg ins Dichterhaus nach Kornau. Die zweite Tour endet nach einem Besuch der atemberaubend schönen Breitachklamm auf der Alpe Dornach. Die Konzertwanderungen, die von einem Wanderführer begleitet werden, enthalten neben dem musikalischen Genuss ein Erfrischungsgetränk und einen Imbiss vor bzw. nach dem Konzert.

KONZERTWANDERUNG ZUM DICHTERHAUS NACH KORNAU Hommage an Arthur Maximilian Miller „Als ich meine Hose zum ersten Mal offiziell gebrauchte“ und andere Geschichten des schwäbischen Volksdichters begleiten die Konzertbesucher auf dem Wanderweg von Oberstdorf nach Kornau. Im Dichterhaus, dem von Paul Bonatz erbauten Schmuckkästchen, klingt die Wanderung mit einer kleinen, aber feinen Musik & Wort-Matinée, gestaltet von Schülern der Musikschule und des Gymnasiums Oberstdorf, aus. So. 29.7. | 11.00 Uhr | 15,- *) | Treffpunkt: 9.00 Uhr, Oberstdorf Haus **) *) inkl. Wanderführer, Erfrischungsgetränk & Imbiss vor dem Konzert **) Teilnahme an der Wanderung nur mit Konzertkarte möglich – bei schlechtem Wetter fällt die Wanderung aus, das Konzert beginnt um 11.00 Uhr im Dichterhaus.

Paul-Bonatz-Haus

Stefanie Schumacher und Michael Skasa

KONZERTWANDERUNG VIA BREITACHKLAMM ZUR ALPE DORNACH Ferien vom Urlaub | Musik & Wort-Konzert Stefanie Schumacher, Akkordeon | Michael Skasa, Lesung Urlaub all inclusive oder lieber Ferien ganz exklusiv mit einer Konzertwanderung durch felsige Schlucht zu aussichtsreicher Höhe, sich beim virtuos witzigen Musik & Wort-Konzert mit dem beliebten BR2-Moderator Michael Skasa endlich Ferien vom Urlauben gönnen und entspannt Alpenkulinarik und Bergkulisse genießen – bei Akkordeonklängen im anregenden Spannungsfeld von expressiver und berührender Klangschönheit. Sa. 4.8. | 18.00 Uhr | 47,- *) | Treffpunkt: 16.00 Uhr, Parkplatz Breitachklamm **) *) inkl. Wanderführer, Begrüßungsgetränk und Oberstdorfer Schmankerl-Buffet im Anschluss an das Konzert. **) Teilnahme an der Wanderung nur mit Konzertkarte möglich – bei schlechtem Wetter fällt die Wanderung aus, das Konzert beginnt um 18.00 Uhr in der Alpe Dornach.

Terrasse der Alpe Dornach


Herzlich willkommen Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der älteste im Dorf ist. Der „Kreuzwirt“ ist ein besonderer Treff und eine wirkliche gute Adresse zur stimmungsvollen Einkehr.

hetag Mittwoch Ru

Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit bodenständiger Küche und frisch gezapften Bieren.

Kreuzwirt Jeden Freitag zünftige Live-Musik mit Allgäuer Musikanten

Hauptstraße 13 87538 Fischen Telefon 08326/38074 www.kreuzwirt-fischen.de

Willkommen im Bauernkeller direkt neben der Kirche in Fischen. Dort werden Sie mit einer jungen kreativen Küche erwartet. Dazu ein frisch gezapftes Bier oder einen ausgesuchten Wein.

Ruhetag Donnerstag

Leckere Schmankerln aus „Küche und Keller“ Wir kochen mit frischen Produkten aus der Region und das mit Liebe und Herz.

Fischinger Bauernkeller

Bauernkeller Hauptstraße 18 87538 Fischen Telefon 08326/209230 www.bauernkeller.de

Hier kann sich der Gast in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal, mit dem Besten was Küche und Keller zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischem Dämmerschoppen lädt Sie zum gemütlichen Beisammensein ein.

Almenhof

Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Telefon 08322/96410 www.almenhof.eu w ww.almenhof.eu

www.hk-werbung.de

ienstag Montag + D Ruhetag


AKTIVDORF

9

EINGESCHRÄNKTE ÖFFNUNGSZEITEN DER WICHTIGSTEN TOURISMUSEINRICHTUNGEN

FRÜHJAHR 2012 Nebelhornbahn

Bis einschl. 16.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000

Fellhornbahn

Bis einschl. 11.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000

Söllereckbahn

Bis einschl. 11.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/98756

SöllereckRodel Bis einschl. 11.5. wegen Revision außer (Sommerrodelbahn) Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben.) Info-Tel. 08322/98756 Heini-KlopferSkiflugschanze

Bis einschl. 11.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben.) Info-Tel. 08322/98756

Kletterwald

Vom 12.5. bis einschl. 4.11. geöffnet. Info-Tel. 08322/98756

Erdinger Arena am Schattenberg

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/8090300. Bis 11.5. täglich von 10.00 –17.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Oberstdorf Therme Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/606960. Bis 30.4. Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 10 –22 Uhr. Vom 1.5. bis 30.9. Therme täglich von 10 –19 Uhr, Sauna täglich von 12 –21 Uhr – freitags und samstags bis 22 Uhr.

Cinecenter

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/800333, www.cinecenter-oberstdorf.de

Kurfilmtheater

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/978970, www.ok-kino.de

in form park (Fitness, Tennis, Klettern, Kurse, Sauna & Solarium)

Mo. + Fr. 8.00 – 22.00 Uhr Di. – Do. 9.00 – 22.00 Uhr Sa. 15.00 – 20.00 Uhr So. 10.00 – 18.00 Uhr Tel. 08322/7979

Kegelbahn

Restaurant Schützenhaus, Roßbichlstr. 8, auf Anfrage unter Tel. 08322/9408222. Betriebsferien bis einschl. 6.5.

Salzgrotte

Durchgehend geöffnet von 9.45 – 12.45 Uhr und 14.45 – 18.00 Uhr. Letzte Sitzung 17 Uhr, Tel. 08322/4015371

Bibliothek im Oberstdorf Haus

Bis einschl. 4.5. geschlossen.

Café Dorfbrunnen Bis einschl. 30.4. geschlossen. Oberstdorf Haus Öffnungszeiten von 9.00 –18.00 Uhr, bis Ende Mai immer mittwochs Ruhetag. Stellwagenfahrten Bei guter Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die einzelnen Täler durchgeführt. Stellwagenfahrten müssen direkt bei den einzelnen Lohnkutschereien gebucht werden (eine Liste der Adressen ist in der TouristInformation erhältlich). Kleinwalsertaler Bergbahnen: Kanzelwandbahn

Bis einschl. 16.5. außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/(0)5517/52740

Walmendingerhornbahn

Bis einschl. 4.5. außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/(0)5517/52740 Bis einschl. 29.6. außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Tel. 0043/(0)5517/53340

Marktbähnle

Laut Fahrplan oder auf Anfrage unter Tel. 08322/98551 oder mobil 0171/5855363

Breitachklamm

Nach der Schneeschmelze und den darauffolgenden Aufräumarbeiten wird die Breitachklamm voraussichtlich Anfang Mai wieder geöffnet. Nähere Auskünfte unter Tel. 08322/4887. Je nach Wetter und Fortschritt der Schneeschmelze kann sich die Wiedereröffnung verschieben.

Ifen 2000

Bis einschl. 20.5. geschlossen. Tel. 08322/700500

Diese Angaben wurden von den einzelnen Tourismuseinrichtungen gemeldet. Für die Richtigkeit übernimmt Tourismus Oberstdorf keine Gewähr! Die Betriebsferien der einzelnen Restaurants und Gaststätten entnehmen Sie bitte einer gesonderten Liste, die Sie in der Tourist-Information erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für die notwendigen eingeschränkten Öffnungszeiten und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in Oberstdorf! Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 08322/700-0 oder im Internet unter www.oberstdorf.de.

Eissportzentrum

Bergschau 813NN Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/959484. Montag bis Freitag 10.00 –12.30 Uhr und 14.30 –18.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00 –12.30 Uhr. ––––––

Heimatmuseum

Bis einschl. 7.5. geschlossen. Tel. 08322/5470, 2218, 2226

Schnapsmuseum

Bis 27.4. von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Tel. 08322/959322

– Änderungen vorbehalten –

Ihr Tourismus Oberstdorf


10

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERUNG ZUM FREIBERGSEE Durch den vielseitigen Routenverlauf dieser idyllischen Halbtagestour und die vielen Kleinode und Aussichtspunkte am Wegesrand ist ein erlebnisreicher Tag garantiert. Über die Waldesruhe, den Bergkristall und die Höllwiesen geht es zum höchstgelegenen Badesee des Allgäus. Lohnenswerte Ausblicke auf den Oberstdorfer Talkessel, die mystisch-grün schimmernde Wasseroberfläche des Sees, auf die berühmte Heini-Klopfer-Skiflugschanze und den dahinter liegenden Allgäuer Hauptkamm sowie auf alle Berge rund um Oberstdorf sind unsere ständigen Begleiter. ROUTE: Oberstdorf (Weststraße) – Schlechtenbrücke – Waldesruhe – Bergkristall – Höllwiesen – Freibergsee – Renksteg– Südebene – Oberstdorf Länge: etwa 8 km Höhenmeter: insgesamt ca. 200 m Gehzeit: ca. 3,5 – 4 Stunden Empfohlene Ausrüstung: feste Schuhe mit guter Profilsohle, der Witterung angepasste Bekleidung (Regenschutz), ggf. 2 Trekkingstöcke, evtl. Getränke und eine Stärkung für unterwegs Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Seeblick, Naturbad – Restaurant Freibergsee Von unserem Ausgangspunkt orientieren wir uns zunächst Richtung Weststraße, die vom Markplatz kommend den gesamten unteren Markt Oberstdorfs bis zu dessen Ortsrand durchquert. Bereits hier finden wir mit der Pestkapelle, die an die 800 Pestopfer Oberstdorfs in den Jahren 1634/35 erinnert, und den vielen altehrwürdigen Bauernhäusern einige kleine Sehenswürdigkeiten, die zu einem kurzen Innehalten einladen. Nachdem wir am Ortsrand angekommen sind, geht es über ein sonniges Teilstück und die Schlechtenbrücke auf die Westseite der Stillach. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite folgen wir links dem Verlauf der Stillachstraße und steigen über diese bis zur Waldesruhe auf. Ein herrlicher Blick in den Oberstdorfer Talkessel

begleitet uns hinauf zum ersten wissenschaftlich untersuchten Energieplatz der Welt an der Waldesruhe. Der Platz wurde in zahlreichen medizinischen und physikalischen Messreihen eingehend untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass von diesem Platz Energien ausgehen, die im menschlichen Organismus Reaktionen hervorrufen und Selbstheilungskräfte auslösen können. Wer will, kann hier gleich zum Selbsttest übergehen. Unser mittlerweile waldiger Weg führt uns weiter bergauf bis zum Bergkristall. Von hier an flacher werdend geht es über den Edmund-Probst-Weg weiter über die Höllwiesen, durch vermoorte, von Sauergräsern und Wollgras bewachsene Wiesen, und über

Ein Essen zu zweit…

…wird bei uns zum Erlebnis! · Á-la-carte-Restaurant für gemütliche Familienfeiern und größere Gruppenveranstaltungen · Kinderspeisekarte – Spätzle mit Soße sind für unsere kleinen Gäste gratis! · Unsere Pilsstube – der passende Rahmen für kleine Gesellschaften · Exquisites Kosmetik-Studio – integrierte Facharztpraxis

Familie Filser-Nußbickel Freibergstraße 15 · Postfach 1420 87561 Oberstdorf/Allgäu Tel. 08322-708-0 · Fax 08322-708-530 Free-Call-Nr. 088-7080111 www.filserhotel.de · info@filserhotel.de


AKTIVDORF

11

Mohren Restaurant Genuss am Oberstdorfer Marktplatz

eine Vielzahl an unzugänglichen feuchten Tobeln, die für Kenner einiges über die hier vorkommende Gesteinsschicht verraten, Richtung Freibergsee. Hier angekommen thront am südlichen Rand des grün schimmernden Sees majestätisch die Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Wer möchte, kann die Schanze in Verbindung mit der Umrundung des Freibergsees besichtigen. Wir biegen nach links ab und wandern weiter auf der Nordseite des Seekessels entlang. Schon bald gabelt sich der Weg. Links geht es zu einem lohnenswerten Aussichtspunkt unmittelbar in der Nähe des Gasthauses Seeblick. Am Aussichtspunkt blickt man über den idyllisch liegenden, farbenprächtigen Freibergsee und die Heini-Klopfer-Skiflugschanze, dem schiefen Turm von Oberstdorf, hinweg bis weit ins Stillachtal zum Hauptkamm der Allgäuer Alpen. Rechts steigt der Weg zum Ufer des Freibergsees und zum Naturbad/Restaurant Freibergsee ab. Hier bleibt an einem heißen Sommertag vom erfrischenden Sprung ins kühle Nass, über eine romantische Kahnfahrt auf dem See bis hin zur Einkehr am Seeufer, kein Wunsch offen. Vom Seeufer steigt der Weg ein kurzes Stück etwas steiler an, um sich auf einer Anhöhe wieder mit der „Wegvariante Aussichtspunkt“ zu vereinen. Nun geht es auf teilweise auch etwas steilerem Weg durch einen dichten Fichtenwald hinunter ins Tal. Am Talgrund angekommen, überqueren wir diesmal mithilfe des unteren Renkstegs die Stillach ein zweites Mal, bevor wir weiter Richtung Oberstdorf marschieren. Auf dem letzten, sonnigen Teilstück über die saftigen Wiesen im Süden von Oberstdorf lohnt sich ein Rückblick auf die Allgäuer Alpen und deren tief eingeschnittene Täler. Nach kurzer Zeit erreichen wir den Ortsrand von Oberstdorf, von wo aus wir zu unserem jeweiligen Startpunkt zurückkehren.

• Mittwochs: Stimmungsvoller Gala-Abend • Freitags: Zünftiger Bayerischer Abend • Samstags: Fondue „chinoise“ im historischen Weinkeller

Öffnungszeiten: • Frühstücksbuffet von 7:30 – 11:00 Uhr • Warme Küche von 11:00 – 22:00 Uhr • Die Bar öffnet täglich von 17:00 – 01:00 Uhr Abends freuen wir uns über Ihre Tischreservierung. Information und Reservierung: Telefon 08322/912-0

Tipp: Bei einem Besuch der Badeanstalt am Freibergsee ist diese kurzweilige und zeitlich überschaubare Tour auch besonders für Familien geeignet!

GUTSCHEIN

für ein besonderes Andenken an Ihren Oberstdorf-Urlaub Einlösbar nach Verzehr im Mohren Restaurant

Name: Adresse: E-Mail: Pro Gast ist ein Gutschein einlösbar. Wir freuen uns auf Sie!

Hotel Mohren · Marktplatz 6 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/912-0 · Fax 08322/912-444 info@hotel-mohren.de · www.hotel-mohren.de


12

AKTIVDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERPROGRAMM für die Zeit vom 27. April bis 25. Mai 2012 Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgeführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! – Änderungen vorbehalten! –

GANZTAGESWANDERUNGEN MITTWOCH, 2.5. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

bis Samst

2 ag , 5. Mai

012

Tauschen Sie Ihre alten Goldschätze (Schmuck, Bruch- und Zahngold) bei uns ein. ●

40 EURO Warengutschrift

kostenlose Goldprobe

kostenloses Ausfassen von Steinen

kein Abzug von Schmelzverlust

Beratung für Umarbeitungen

pro Gramm Feingold

en Sie erhalt

40 EURO gold

m Fein pro Gram f einer beim Kau der ro h U neuen uen e n s e ein stücks. S c hmu c k wicklung b Seriöse A ma n n . vom Fach

Oberstdorf · Marktplatz · Tel. 0 83 22/38 41 www.juwelier-mueller.de

OM 1-4 Seite allgemein.indd 1

FREITAG, 4.5. 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOCH, 9.5. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und Söllereckbahn-Talstation (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 11.5. 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MITTWOCH, 16.5. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 18.5. 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 22.5. 9.00 Uhr: Wanderung über den Wallraffweg, Gaisalpe zum Stitzel (1260 m), weiter nach Schöllang und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std. MITTWOCH, 23.5. 8.30 Uhr: Anspruchsvolle Bergwanderung zur Fiderepasshütte (2065 m). Fahrt mit dem Bus nach Riezlern. Auffahrt mit der Kanzelwandbahn (ermäßigter Fahrpreis). Von der Bergstation weiter zur Fiderepasshütte. Nach einer Hüttenpause Abstieg über Kühgund und Warmatsgund ins Tal (950 m). Von dort mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rückkehr ca. 18.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 7 Std. FREITAG, 25.5. 9.00 Uhr: Von Oberstdorf geht es mit dem Bus in das benachbarte Kleinwalsertal. Nach kurzem Transfer starten wir unsere Tour Richtung Osterberg und Engenkopf. Nach aussichtsreichem Aufstieg auf einer gut ausgebauten Alpstraße und gemütlicher Einkehr

19.04.2012 08:43:40


AKTIVDORF

wandern wir am Engenkopf und später durch die tiefen Schluchten der Breitachklamm zurück Richtung Tiefenbach und Oberstdorf (ab Breitachklamm-Parkplatz mit dem Bus zurück nach Oberstdorf). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std.

HALBTAGESWANDERUNGEN DONNERSTAG, 24.5. 13.30 Uhr: Wanderung über Rubi zur Schöllanger Burg und weiter nach Schöllang. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

ORTSFÜHRUNGEN MONTAG, 30. APRIL, UND 7./14./21. MAI 14.00 Uhr: Ortsführung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std. ** Vom 28. April bis 24. Juni finden die Oberstdorfer Naturgenusswochen statt! ** Das ausführliche Naturgenuss-Programm und die dazugehörigen Wanderungen entnehmen Sie den Sonderseiten in dieser Ausgabe.

NORDIC WALKING SCHNUPPERKURS – DONNERSTAG, 3./10./17. UND 24. MAI Treffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: R 2 Leihgebühr (R 3 ohne AWC) für NordicWalking-Stöcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127. Frei in der Natur bewegen und etwas für die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainingsmethode. Jeweils donnerstags zeigen Ihnen geprüfte NordicWalking-Instruktoren den Trick mit dem Schritt.

IMKEREIBESICHTIGUNG MITTWOCH, 2./16. MAI, UM 14.00 UHR Treffpunkt: Burgstallsteig 2 (bei der Imkerin Frau Hornik); Anmeldung: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Animation, Tel. 700-127; Unkostenbeitrag: R 3 (R 5 ohne AWC). Honig ist eines der ältesten und zugleich wohl auch eines der gesündesten Nahrungsmittel der Menschheit. Das Naturdorf Oberstdorf bietet eine Exkursion zu einer Imkerin am südlichen Ortsrand an, die über vielerlei Honigprodukte Auskünfte erteilen kann und diese mithilfe ihrer Bienen noch unverfälscht herstellt. Nach der einstündigen Führung und einem informativen Diavortrag besteht die Möglichkeit, Bienenprodukte zu erwerben.

13

KINDERFERIENPROGRAMM Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferienprogramm gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen unten angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das Café am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte eventuelle Programmänderungen! FREITAG, 18. MAI 14.00 Uhr: Barmixkurs. Ende: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 3. Gerührt ist nicht geschüttelt und geschüttelt ist nicht gemixt! Ohne Alkohol super Drinks selbst mixen und shaken wie die Profi-Barkeeper.

SONSTIGE AKTIONEN DIENSTAG, 8./15. UND 22. MAI 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf

FÜR BESONDERE LEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEICHEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50, 200, 400, 700, 1000, 2000 und sogar für 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEICHEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEICHEN Wir zeichnen Sie für 50, 250, 500 und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.


14

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

OBERSTDORF HOFFT AUF DRITTE NORDISCHE SKI-WM Vergabe Ende Mai beim FIS-Kongress in Südkorea „Dann holen wir uns halt das nächste Mal in Südkorea die Weltmeisterschaften für 2017.“ So war die allgemeine Meinung aller Funktionsträger des Deutschen Ski-Verbandes und der Marktgemeinde Oberstdorf, nachdem beim FIS-Kongress im Mai 2010 in Antalya/Türkei die Oberstdorfer Bewerbung um eine erneute Ausrichtung nordischer Skiweltmeisterschaften für 2015 gescheitert war. Oberstdorf bekam damals nur eine Stimme und schied gleich aus. Das Rennen machte Falun/Schweden mit acht Stimmen vor Lahti/Finnland mit nur einer Stimme weniger. „Es war von Anfang an klar, das die Entscheidung in Richtung Skandinavien gehen würde“, war die klar erkennbare Tendenz. Nun steht vom 27. Mai bis 2. Juni in Kangwonland/Südkorea wieder ein FIS-Kongress an, bei dem es erneut um eine WM-Bewerbung Oberstdorfs für 2017 geht. Es soll dann der dritte Welt-Titelkampf am Fuße von Nebelund Fellhorn werden, nachdem ja schon 1987 und 2005 hervorragende Meisterschaften abgewickelt wurden. Erneut wird mit dem Slogan „The track into the heart“ (Die Spur ins Herz) für Oberstdorf geworben. Im Rahmen der Kommunikation der Bewerbung treten immer wieder Skispuren und Flugbahnen in Erscheinung, die letztlich in einem Herzen münden.“ Diese Komponenten sollen Dynamik verbunden mit Herzlichkeit symbolisieren, so verstehen es die Verantwortlichen, der Deutsche SkiVerband als Bewerber und die Gemeinde Oberstdorf als Ausrichter. Mit einer Delegation, unter Führung des Präsidenten des Deutschen Ski-Verbandes Alfons Hörmann, Oberstdorfs Bürgermeister Laurent O. Mies, dem Skiclubvorsitzenden Josef Geiger und dem Koordinator Stefan Huber werden sie in Südkorea vertreten sein. Ein eigener Messestand, der auch Oberstdorfer Spezialitäten anbietet, wird gleichfalls die Oberstdorfer Bewerbung unterstützen. „Wir haben die Bewerbungsunterlagen komplett überarbeitet und im Herbst schon der FIS in Zürich alle Unterlagen eingereicht“. Das bestätigte der Geschäftsführer der Oberstdorfer Ski-Sport- und Veranstaltungs GmbH, Stefan Huber, bei dem ja alle Fäden zusammenlaufen. Die FIS selbst hat von Rückfragen Abstand genommen und auch eine Kommission an Ort und Stelle erübrigte sich ja.

Am Stand der Oberstdorfer beim Kongress vor zwei Jahren in Antalya (von links) Stefan Huber, SCO-Vorsitzender Josef Geiger, FIS-Präsident Gian-Franco Kasper und Oberstdorfs Bürgermeister Laurent O. Mies.

„Wir haben je bei der FIS einen guten Ruf, unsere Organisation von Großveranstaltungen ist bekannt und wird anerkannt.“ Erst im vergangenen Winter haben die Oberstdorfer mit ihrem Skiclub bewiesen, wie reibungslos und einwandfrei Weltcup-Veranstaltungen auch innerhalb kürzester Zeit Wieder so jubeln wie in Melbourne 2000 ist der Wunsch der Oberstdorfer. Unser Foto zeigt stehend durchgeführt werden den damaligen Oberstdorfer Bürgermeister Eduard können. Die 60. Vier- Geyer (links) mit dem Skiclubvorsitzenden ClausPeter Horle und bei der Unterzeichnung des WMschanzentournee, die (links) den Präsidenten der FIS, Gian-FranLanglaufwettbewerbe Vertrages co Kasper und den bereits verstorbenen Präsidenten der Tour de Ski und des Deutschen Ski-Verbandes, Fritz Wagnerberger. der von Schonach im Schwarzwald übernommene Weltcup der nordischen Kombinierer haben dies einwandfrei bestätigt. Oberstdorf ist nur einer von vier Bewerbern um die nordische WM. Lahti/Finnland und Zakopane/Polen bleiben wie bisher weiter im Rennen und neu hinzu kam nun Planica in Slowenien, das sich ja bisher nur als Skiflugort einen Namen gemacht hatte. Alle vier haben sich um den nordischen Skisport schon große Verdienste erworben. Es wird sicherlich auch wieder eine sportpolitische Entscheidung werden, wobei viele Faktoren eine Rolle spielen. Die 17 Council-Mitglieder der FIS entscheiden über den Austragungsort. Maßgebend ist die absolute Mehrheit. Sollte die im ersten Durchgang nicht erreicht werden, scheidet der Kandidat mit den wenigsten Stimmen aus. Der Wahlvorgang wiederholt sich solange, bis einer der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht hat. Es ist die siebte Bewerbung Oberstdorfs für nordische Ski-Weltmeisterschaften. 1983 hat es in Sydney/Australien auf Anhieb für 1987 geklappt. Da gab es 56 Stimmen für Oberstdorf und 32 für Autrans/Frankreich. Erfolglos blieben die Kandidaturen 1996 in Christchurch/Neuseeland für 2001 (Lahti gewann vor Val di Fiemme und Oberstdorf) und 1998 in Prag/Tschechei für 2003, wo Oberstdorf gar ohne Stimme geblieben war und Val di Fiemme vor Sapporo und Liberece das Rennen machte. In Melbourne/Australien wurde am 1. Juni 2000 triumphiert. Oberstdorf erhielt die WM für 2005 vor Falun und Liberece. Nach den so großartig verlaufenen Titelkämpfen von 2005 gab es von vielen Seiten, auch von der FIS, Aufforderungen, sich doch wieder zu bewerben. Der Wunsch verhallte nicht und so kam es 2008 zu einer erneuten Kandidatur für 2013. Beim Kongress in Kapstadt/Südafrika erhielt jedoch Val di Fiemme/Italien den Zuschlag und auch, wie erwähnt, zog Oberstdorf 2010 in Antalya den Kürzeren. ich


AKTIVDORF

15

WAHL-OBERSTDORFERIN WIRD WELTMEISTERIN Carolina Kostner gewinnt beim zehnten Anlauf die Eiskunstlauf-Krone Freude in Italien, aber auch besonders in Oberstdorf. Mit Carolina Kostner gewann eine Eiskunstläuferin bei den WeltTitelkämpfen in Nizza die höchste Krone, mit der schon fast gar nicht mehr zu rechnen war. Die 25-jährige in Bozen (Südtirol) geborene Sportlerin war schon als Kind ein großes Talent auf den Schlittschuhen, Trainer Michael Huth startete mit 16 Jahren bei den Europameisterschaften und wurde sensationell Vierte. Sie kam dann bald nach Oberstdorf unter die Fittiche des hier ansässigen Trainers Michael Huth, der sie weiter formte und zu großen Erfolgen führte. Viermal (2007, 2008, 2010 und 2012) wurde sie Europameisterin und nun, bei ihrem zehnten Start bei Weltmeisterschaften, zum ersten Mal Titelträgerin, nachdem sie zuvor 2005 (3.), 2008 (2.) und 2011 (3.) dreimal auf dem Podest gestanden hatte. „Zehn Jahre habe ich es versucht, heute war mein Moment gekommen“, sagte sie nach ihrem Erfolg, den sie im silbrigen Hosenanzug zu Mozarts Konzert 23 für Klavier und Orchester errungen hatte. Dabei dachte Carolina, die in Oberstdorf das Gymnasium besucht und hier auch ihr Abitur bestanden hatte, schon einige Male ans Aufhören. Denn bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin, wo sie die italienische Fahne zur Eröffnungszeremonie getragen und als Medaillenhoffnung gegolten hatte, stürzte sie im Kurzprogramm und wurde nur Neunte. Wegen der Olympischen Spiele 2010 in Vancouver/Kanada verließ sie im März 2009 Oberstdorf und ging in die USA zu Frank Carroll und Christa Fassi. Doch auch diese Olympischen Spiele verliefen für sie enttäuschend und sie kam nach einigen Stürzen nur auf den 16. Platz. Anschließend ging sie wieder nach Oberstdorf zurück und Michael Huth brachte sie wieder in die Erfolgsspur. „Ich gucke nun nicht mehr so sehr

auf Medaillen“, äußerte sie. Und doch, die vergangene Saison war für Carolina Kostner die bisher erfolgreichste ihrer Laufbahn. Nachdem sie schon das Grand-Prix-Finale und den Europameistertitel gewonnen hatte, krönte sie sie mit der Erringung der Weltmeisterschaft und Platz eins der Weltrangliste. „Ich bin überglücklich“, freute sich auch Trainer Michael Huth. Der 42-jährige aus Dresden stammende ehemalige DDR-Meister ist nun schon seit 1994 in Oberstdorf und hat mit seinem Wissen und Können mit dazu beigetragen, dass der Ort und sein hervorragendes Eislaufzentrum in aller Welt einen guten Ruf genießen. ich

Carolina Kostner wurde Weltmeisterin.

Geöffnet ab 10. Mai, Montag Ruhetag Frischer Spargel in verschiedenen Variationen Schöne Sonnenterrasse mit Kinderspielecke

göt tlich essen und genießen ...

Eine der schönsten Sk isprunganlagen der Welt und Austragungsort der Vierschanzentournee Erleben Sie die beeindruckende Aussicht vom Turm der großen Schattenbergschanze. Vielfältig und attraktiv - das Wetter! Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr und 15:30 Uhr. Das Angebot der Erdinger Arena Skispringen Live • Skywalk-Park • Dinner im Turm • Skimuseum • Heiraten im Turm • Skisprung-Schnupperkurse • Erdinger Sportalp und vieles mehr! - täglich geöffnet, Montag Ruhetag - Sonnenterrasse mit Schanzenblick - zünftige Hüttenatmosphäre

vom Varta-Guide 2012 empfohlen FAM. MAURUS . FREIBERGSTR. 4 . AM TENNISPLATZ . TEL. 08322/4787

regionale Schmankerl • frischgezapftes Bier hausgemachte Kuchen Tel.: +49 (0) 8322 - 80 90 300 • info@erdinger-arena.de • www.erdinger-arena.de

ke g

erien OM 1-8.indd 1

17.04.2012 10:20:20


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

Oberstdorfer

VERANSTALTUNGEN

Dampf Bier

Wöchentlich

Brauerei www.hk-werbung.de

16

Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322-8908 www. dampfbierbrauerei.de - post@dampfbierbrauerei.de

MONTAG 8.30 - 9.15

Aqua Kids ab 5 Jahre- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

9.30 - 10.15

Aqua Babys klein, Gruppe 1- Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

50-Plus-Seniorentag Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.30

Gästebegrüßung (29.5. statt 28.5.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Info-Telefon: 08322 700-127

10.55 - 11.20

Kostenloses Aqua Jogging

11.55 - 12.20

Kostenlose Wassergymnastik

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören

17.00

Qigong auf dem Energieplatz

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Die Erlebnisbrauerei Happy Hours von 15.00 - 17.00 Uhr Alle Biere hausgebraut Brauereiführung Mo 17 Uhr (ab 10 Pers.)

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ mit Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010 17.00

Brauereiführung Dampfbierbrauerei - Info-Tel.: 08322 8908

17.30 - 18.15

Wassergymnastik mit Julia Ohmayer (bis 7.5.)

17.30

Wasserwachttraining

18.30

„Dynamische Meditationen“

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Unsere „bierigen“ Gerichte täglich von 11.00 - 21.30 Uhr

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Täglich wechselnder Mittagstisch für 6,90 von 12.00 - 14.00 Uhr Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genießen Sie in einzigartiger Atmosphäre.

Oberstdorf Therme

telefonische Anmeldung bis zum Vorabend erbeten Petra Schätzler, Tel. 0178 8353105 18.30

Bayerische Spezialitäten

19.00

Es musizieren und unterhalten Sie das lustige „Widderstein Duo“ Seppi und Flori.

19.30

Frauenfitness - Grundschul-Turnhalle

19.30

Unterhaltungsmusik

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 nicht während der Bayer. Schulferien

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

LIVE-MUSIK

*

an Wochenenden und Feiertagen jeweils 19.30 Uhr wechselnde Gruppen - u.a. , Alpenstarkstrom, Goldberg Musikanten, Hubert Weber und... und... und... * alle Angaben ohne Gewähr


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN

DIENSTAG 9.30

Ausflugsfahrt ins Fürstentum Liechtenstein

und zur Montfort-Stadt Feldkirch (ab 15.5.) Treffpunkt: Busbahnhof

17

MITTWOCH 8.30

Info-Tel. 08322 4811 - Anmeldung erforderlich! 9.30

10.00

Kräuterwanderung & Kräuterküche

mit Elisabeth Andreas-Arnold, Dauer ca. 3 Std. Oberstdorf Haus

Geführte Wanderung zum Kraftplatz im Wildental mit Rolf Müller Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

10.30

10.30

Info-Tel. 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

9.30 - 10.15

Aqua Kids - Kurs - Oberstdorf Therme Aqua Babys groß - Kurs

9.30

Allgäunah - Natur und Landschaftserkundung

8.30 - 9.15

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Geologisch-Botanische Wanderung (ab 15.5.)

Dauer ca. 2 Stunden Talstation Söllereckbahn

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier (außer 15.5., 29.5.)

13.55 - 14.20

16.45 - 17.30

Schwimmkurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

17.30

Ladies-Night in der Heusauna

18.00 - 19.00

Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke

Med. Wassergymnastik unter physiotherap. Anleitung, EUR 4 ,-- Aufschlag auf Eintrittspreis

16.00 - 16.45

Schwimmkurs

17.00

Kath. Kurgottesdienst

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Kath. Pfarrkirche

ab 19.00 Uhr unterhalten Sie Wolfi und Michl. Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

Präventionskurs - von Kassen bezuschusst Piano-Time mit Robert Kucharski (ab 15.5., 29.5.) Vortragsreihe „Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen“(außer 22.5.) Vortrag von Henning Werth im Rahmen der Naturgenusswochen Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“ (Eintritt frei)

ca. 19.30

Allgäuer Hüttenabend mit Musik

Schwimmkurs

18.00

Musik-Dämmerschoppen

18.00

Kult-Schmankerlbuffet

Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 18.00

(ab Mitte Mai)

Relax-Abend Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Alpenrose Tiefenbach 19.30

Führung Turbinenhaus des Wasserkraftwerks am Faltenbach

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Bergkäsefondue „Traube Art“

Oberstdorf Therme - Anmeldung: Tel.: 08322 606960 19.00

Besuch der Traditionellen Handwerksbetriebe

(Holzschnitzer Speiser und Trachtenschneiderei Übelhör im Wechsel) Treffpunkt: Oberstdorf Haus

14.30 - 15.15

17.15 - 18.00

Oberstdorf Therme 18.00

13.30

Kostenloses Aqua Jogging

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.15 Aqua Kids 3 - 4 Jahre - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 15.30 - 16.30 Aqua Junior, Fortgeschrittene - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Entdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgäus mit allen Sinnen Info und Anmeldung: 0160 98939467

10.00

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Dreiländerfahrt rund um den Bodensee (ab 16.5.)

zur Insel Mainau mit Schifffahrt Treffpunkt: Busbahnhof

19.00

Veronika und Michaela musizieren Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

ca. 19.00

Gala-Abend mit 6-Gang-Menü Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

19.30

Unterhaltungsmusik Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Löwen & Strauss Wirtschaft - Info-Tel. 08322 800088

ca. 19.30

Bayerischer Gaudi-Abend mit Musik (ab Mitte Mai) Löwen & Strauss Wirtschaft - Info-Tel. 08322 800088


VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH

OBERSTDORF

MAGAZIN

Berg- und Wanderschuhe einkaufen, wo der VERANSTALTUNGEN Einheimische kauft! biläumsverkauf Wöchentlich

Ju

Kirchstraße 4 87561 Oberstdorf neben Hotel Mohren

DONNERSTAG Aqua Kids - Kurs 8.30 - 9.15 Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 9.30

Frühstück für Leib und Seele - die Brücken-

9.30 - 10.15

Aqua Babys klein, Gruppe 2 - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

10.00

bauer laden ein - Evang. Seitenschiff (außer 17.5.)

Wanderung & Käsereiführung Besler‘s Schwand Treffpunkt: Oberstdorf Haus

10.00

Ausflugsfahrt nach Füssen zu den Königsschlössern Neuschwanstein oder Hohenschwangau Treffpunkt: Busbahnhof (außer 17.5.) Info-Tel. 08322 4811 - Anmeldung erforderlich!

10.30

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier (außer 31.5.)

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ 10.30 - 11.15 12.25 - 12.45

5 % Rab E I N att auf -co n-ta- Wä sche! W

(reduzierte

are ausges

chlossen)

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören (außer 10.5., 31.5.)

16.00 - 16.45

Schwimmkurs

17.00 - 19.00

Seniorenwassergymnastik - TSV Oberstdorf

17.15 - 18.00

Schwimmkurs

Unterwäsche für Damen, Herren und Kinder Schlafanzüge und Nachthemden Funktionswäsche für Beruf und Freizeit

Oberstdorf Therme

Damen-, Herrenund Kindersocken Herren-Hemden und -Pullover

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Weststraße 20 · 87561 Oberstdorf · Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

18.00

exklusiv - schick - nützlich

Schlachtfest

anschließend 19.00 Uhr Heimische Live-Musik

und Oberallgäuer Schuhplattler treten auf.

SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN Hundebekleidung / -zubehör

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi

18.00

nur nach Terminvereinbarung

mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

BH’s und Dessous

Fachgerechte Pflege für Hunde und Katzen

Aqua Babys klein, Gruppe 3 - Kurs

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Entspannungsgymnastik in der Thermenwelt Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.30 Aqua Junior Beginners - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

GUTSCH

www.hk-werbung.de

18

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 18.30

Bayerische Spezialitäten

19.00

Deftiges Haxenessen bei Livemusik

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 Hotel-Rest. Weinklause - Info-Tel.: 08322 96930

19.30

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Hundefutter

von BELCANDO

Unterhaltungsmusik

Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFEN Tel. 08321-619964 - www.hundesalon-sonthofen.de

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 9.30 bis 12.00 Uhr - Do geschlossen nachmittags und samstags nach Terminvereinbarung


VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH VERANSTALTUNGEN

FREITAG 9.30 10.00

„Allgäunah“ - Naturführung - Kleine NaturEntdeckungstour im Süden von Oberstdorf

SAMSTAG 9.00

Info und Anmeldung unter 0160 98939467

10.00

Qigong auf dem Energieplatz mit Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

10.00

10.30

19

Oberstdorfer Geschichte(n) (ab 18.5.)

mit Pfarrer Roland Sievers, Dauer ca. 1. Std. Waldfriedhof Oberstdorf

13.25 - 13.45

10.30

Musik zum Tanzen und Zuhören (ab 26.5.)

Kulinarische Tälerfahrt mit dem Oberstdorfer Marktbähnle, Dauer 5 Std., verschiedene Strecken

18.00

Musik-Dämmerschoppen

Oberstdorf Haus

ca. 19.00

Kostenlose Wassergymnastik

Energieplatzführung mit Rolf Müller

17.00

Schwimmkurs

19.00

Heimische Live-Musik

19.30

Unterhaltungsmusik

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

SONNTAG 10.00

Familientag

Kath. Kurgottesdienst

10.30

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen

Schwimmkurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

18.00

10.30

Musik-Dämmerschoppen Heimische Live-Musik Bayerischer Abend Unterhaltungsmusik

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Energieplatzführung mit Rolf Müller

16.00

Tanztee (außer 20.5.)

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010 Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120 19.30

mit Hausmusik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

16.00

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 ca. 19.00

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

(außer 13.5., 20.5., 27.5.)

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof 19.00

Fondue-Abend im Weinkeller Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

Kath. Pfarrkirche 17.15 - 18.00

mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010 16.00 - 16.45

Zünftiger Weißwurstfrühschoppen

mit Hausmusik Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940

16.00

Matinée mit Robert Kucharski am Klavier

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 14.30 - 15.15 Aqua Kids - Kurs Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 16.00

Waldspaziergang mit Qigong und Naturwissen mit Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 6010

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ 11.30

Wochenmarkt

vor der Kirche

18.00

Musik-Dämmerschoppen Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768 19.00

Heimische Live-Musik

19.30

Unterhaltungsmusik

Hotel Traube - Info-Tel. 08322 809940 Restaurant Trettachstüble - Info-Telefon: 08322 4768

Das aktuelle Musikprogramm im Oberstdorf Haus entnehmen Sie bitte dem Aushang!


20

VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN 27.4. 27.4.- --1.5.2012 1.5.2012 VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH 27.4. 1.5.2012

OBERSTDORF

MAGAZIN

Bergwandern Klettersteige Alpenüberquerung Hochtouren

VERANSTALTUNGEN 27. April - 1. Juni 2012

+49 (0) 8322 940 75-0 • info@alpinschule-oberstdorf.de

www.alpinschule-oberstdorf.de O'dorfMagAd2012NEU_Sommer.indd 1

täglich

Gleitschirm-Tandemflug

noch bis 1. Mai

Einfach mitfliegen und die Allgäuer Bergwelt aus einer anderen Perspektive erleben Nebelhorn

bis 6.5.

Ausstellung Bergwelten - fotografiert und

08.02.12 12:43

immer DO - SO kettengesägt - Historische Fotografien aus 15.00 - 18.00 Oberstdorf von Fritz & Eugen Heimhuber, Ketten-

sägeskulpturen von Michael Vogler Villa Jauss

APRIL 2012 27.4.

FREITAG 20.00

28.4. Unbenannt-2 1

SAMSTAG 10.15

Gutschein

Atlantis

Heilung durch Wandlung

Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

20.00

Frühlingssingen der Jodlergruppe Oberstdorf

20.00

Ladies Night im Atlantis

31.01.2012 10:09:57

RESTAURANT – CAFÉ ALPENROSE Oberstdorf-Tiefenbach

Wunschmusik im Atlantis

Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 30. April bis 1. Juni 2012 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

Mit einem abwechslungsreichen Programm sowie Gruppen, welche einen volksmusikalischen Leckerbissen versprechen, präsentiert die Jodlergruppe ihr diesjähriges Frühlingskonzert Oybele Halle, KVV: Tourist Info: Tel. 08322 700290 Atlantis

Donnerstag Ruhetag

HOTEL – RESTAURANT – CAFÉ Die à-la-carte-Restaurants verwöhnen Sie mit einer leichten und gehobenen Feinschmeckerküche.

Edgar Bachschmid Rohrmooserstr. 1 87561 Tiefenbach Telefon 08322 / 964360 www.alpenrose-oberstdorf.de

CATERING & PARTYSERVICE Wir betreuen private Veranstaltungen, Firmen und Verbände bei Events, Festen und Feiern, Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Konfirmation, Weihnachtsfeiern.

SONNTAG 20.00

30.4.

Edgar Bachschmid Speichackerstraße 2 87561 Oberstdorf Telefon 98322/ 96430 www.hotel-fuggerhof.de

Gutschein

OM.indd 1

Kulinarische Walpurgisnacht mit Küchenparty.

Maximilian‘s Restaurant,

Reservierung erforderlich, Tel.: 08322 96780

1.5.

Maifest mit Maibaumaufstellung

DIENSTAG 10.00

Traditionelles Maifest des G.T.E.V. Breitachtaler. Mit Kinderprogramm Tiefenbach Dorfmitte, Eintritt frei

10.15

Scham, die unbemerkte Lebensbremse

16.00

Tanztee

HOTEL - RESTAURANT - CAFÉ FUGGERHOF Oberstdorf Für die zweite Person ist das Hauptgericht € 5,00 günstiger! Gültig vom 30. April bis 1. Juni 2012 von Montag bis Freitag außer an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!

Rock im Atlantis

Atlantis

MAI 2012

r & Part yse

vi

Ca

in g

ce

MITTWOCH 19.00

te r

Dienstag Ruhetag

27.4.

19.04.2012 15:48:22

Ref.: Iria Schäfer, Psychologin und Liedermacherin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090 Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“


VERANSTALTUNGEN 2.5. 2.5. -- 13.5.2012 13.5.2012 VERANSTALTUNGEN 2.5.

Imkereibesichtigung

MITTWOCH 14.00

bei Imkerin Maria Hornik, Dauer 2 Stunden Treffpunkt: Imkerei Hornik, Burgstallsteig 2

19.00

Kurkonzert des Männergesangvereins Oberstdorf Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

3.5.

21 20.00

HotelWaldesruhe, Seminarraum Anmelung: Tel. 08322 6010

11.5. 12.5.

„Leben im Bienenstock“

DONNERSTAG Vortrag von Imkerin Maria Hornik 18.30 Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

4.5. 6.5.

FR - SO

4.5. FREITAG 10.00 19.30

Natur und Gelassenheit Seminar mit Wolfgang Schmid, mit Naturwissen und Qigong zur Balance Hotel Waldesruhe, Anmeldung: Tel. 08322 6010

Eröffnung der „Natura 2000“ Ausstellung des Landesbundes für Vogelschutz

Fr 20.00 Uhr

Eröffnungskonzert mit Spitzenflötist Prof. Dr. Eckart Haupt Fr und Sa Klassikwettbewerbe Oberstdorf Haus

11.5.

FREITAG

Amuse-Bouche-menü:

einmal die Speisekarte rauf und runter Maximilian‘s Restaurant,

Reservierung erforderlich, Tel.: 08322 96780 19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Power Party mit Dieter Kölbl Dampfbierbrauerei

Mundarttheater - „Alls bloas weags de Hearalit“ Historisches Bühnenspiel in vier Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

12.5.

SAMSTAG

Amuse-Bouche-menü:

einmal die Speisekarte rauf und runter Maximilian‘s Restaurant, Reservierung erforderlich, Tel.: 08322 96780

10.15

Irrwege der Liebe

Freitagskonzert der Msikschule Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

19.30

Oldies und Evergreens mit der Tanzkapelle Immergrün, Dampfbierbrauerei

Wege aus der Depression, Ref.: Dr. E. Wenglein,

20.00

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290 20.00

4. Internat. Oberstdorfer Musikwettbewerb

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Oberstdorf Haus

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Freies Tanzen mit Marion Müller

Let‘s play piano

Ref.: Thomas-Valentin Welter, Dipl. Psychologe Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

5.5.

SAMSTAG 10.15

Facharzt für psychosomat. Medizin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Oldie Party mit Extreme Mundarttheater - „Alls bloas weags de Hearalit“ Historisches Bühnenspiel in vier Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

7.5.

MONTAG 14.30 - 17.30

8.5.

Kolping Kinderkleider Basar - Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10 Frieden mit der Co-Abhängigkeit - ein Weg im 12 Schritte-Programm. Ref.: Tamara-Maria Huber

DIENSTAG 10.15

Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

16.00

Musik zum Tanzen und Zuhören

9.5.

„Viva la guitarra“

MITTWOCH 20.00

Historisches Bühnenspiel in vier Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908 20.00

Mundarttheater - „Alls bloas weags de Hearalit“

mit Robert Kucharski am Klavier Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

13.5.

Muttertagsbrunch

Maximilian‘s Restaurant,

SONNTAG 9.30

Reservierung erforderlich, Tel.: 08322 96780

11.00

Konzert der Musikschule Oberstdorf

11.00

Eröffnung Ausstellung Johann W. von Goethe

„Oma-Opa Konzert“ Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Villa Jauss (ab 17.5. bis 17.6. geöffnet)

17.00

Harfenkonzert (mit Pfarrerin Jutta Schröppel) Evang.-Luth. Christuskirche

20.00

Mundarttheater - „Alls bloas weags de Hearalit“ Historisches Bühnenspiel in vier Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Gitarrenkonzert mit Wolfgang Mayer Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

10.5.

Seniorennachmittag

20.00

Mundarttheater - „Alls bloas weags de Hearalit“

DONNERSTAG Veranstalter: BRK 14.30 BRK-Seniorenheim

Historisches Bühnenspiel in vier Akten Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

MI 9.5.

20.00

SA 28.4. 20.00

Jodlergruppe Oberstdorf

Wolfgang Mayer


22

VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN 14.5. 14.5.- --19.5.2012 19.5.2012 VERANSTALTUNGEN WÖCHENTLICH 14.5. 19.5.2012

OBERSTDORF

MAGAZIN

14.5.

Herzlich Willkommen bei Familie Rieger! Genießen Sie regionale, frische Produkte unter dem Gütesiegel der „Land-Zunge“ in angenehmer Atmosphäre.

MONTAG 10.00 14.30

! ... mmmh Komplett überdachte Terrasse

Ab 1700 Uhr geöffnet 1700-2200 Uhr warme Küche Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF Telefon 08322/3831

www.riegers-restaurant.de

Senioren-Ausflug aufs Nebelhorn

Veranstalter: Förderverein/CSU-Frauenunion Seniorenheime Oberstdorf

19.00

Meditation - Herzensgebet der Ostkirche

20.00

Die schönsten Bergtouren rund um Oberstdorf

15.5.

Die Spiritualität der Unvollkommenheit

DIENSTAG 10.15

Ref.: Karl-Heinz Knebel, Körpertherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

16.5.

Berggottesdienst

MITTWOCH 11.00 14.00

BMW Service

Bernsteinausstellung

der Firma TRILOGIE Oberstdorf Haus, Foyer

mit Alfred Juraschitz Evang. Gemeindehaus

Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Fellhorn, Station Schlappoldsee (enfällt bei Regen)

Imkereibesichtigung

bei Imkerin Maria Hornik, Dauer 2 Stunden Treffpunkt: Imkerei Hornik, Burgstallsteig 2

19.00

Isa Huimat - mit den Jugendgruppen des

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom

Trachtenvereins Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

17.5.

Gottesdienst mit Abendmahl

18.30

„Leben im Bienenstock“

19.30

Power-Party mit Dieter Kölbl

DONNERSTAG Schöllanger Burg 10.30

Vortrag von Imkerin Maria Hornik Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

18.5. 19.5.

4. Internationaler Musikwettbewerb Volksmusik Fr 20.00 Uhr

Festabend „Jodellied“, mit Spitzengruppen aus der Schweiz, Österreich , Oberbayern und Allgäu Sa 15.00 Uhr Offenes Singen der Volksmusikgruppen Oberstdorf Haus, Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

18.5.

Stimmung pur mit Enjoy Dampfbierbrauerei

FREITAG 19.30

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

20.00

„Spannende Reise in die Astrologie“

19.5.

Kooperation, Konflikt und Kommunikation Drei Methoden für den Alltag im Vergleich

SAMSTAG 10.15 19.30

Vortrag mit Dina Unfried Hotel Waldesruhe, Info/Anmeldung: Tel. 08322 6010

Ref.: Winfried Phildius, Dipl. Psychologe Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Unbenannt-1 1

21.03.2012 18:37:12


VERANSTALTUNGEN 20.5. 20.5. -- 1.6.2012 1.6.2012 VERANSTALTUNGEN 20.5.

13. Gebirgstäler-Halbmarathon

SONNTAG

„Raus aus dem Alltag - rein in die Natur“ Oberstdorf Haus / Kurpark

12.00

Kleine Alpenrundfahrt, nach Österreich - Bregenzer Wald - Lechtal - Tannheimer Tal Treffpunkt: Busbahnhof, Anmeldung erforderlich, Tel. O8322 4811

19.00

21.5.

David Oratorium - Sänger, König und Poet

mit dem Gospelchor der Täufer Johannis Kirche Sonthofen. Eintritt frei (Gaben am Ausgang erbeten) Evang. Christuskirche

23 19.30

Die Goldberger - volkstümlich, rockig, modern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

29.5. DIENSTAG 10.15 15.00

Die Kunst des Verzeihens - etwas vom Wichtigsten, etwas vom Schwersten Ref.: Beate Weingardt, Dipl. Psychologin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Kapellenspaziergang,

mit Pfr. Roland Sievers Treffpunkt: Evang. Christuskirche

20.00

Im Gespräch mit Zachäus - Ein Bibliolog zu Lukas 19,1-10 (mit Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers) in der Reihe: Evangelisch - das Ganze leben Evang. Gemeindehaus

20.00

„Wanderungen in die Oberstdorfer Täler“

Berggottesdienst

Kolping Kinderkleider Basar - Annahme und

MONTAG 14.30 - 17.30

Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

22.5.

Auf die Weisheit meines Körpers hören

DIENSTAG 10.15

Ref.: Michael Tischinger, Chefarzt Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

11.00 - 17.00

Scherenschnittausstellung, über die Scherenschnitte Arthur Maximilian Millers Haus Bonatz, Kornau

30.5.

20.00

Glück - aus psychologischer Sicht

20.00

Konzert des Angelicus-Ensemble aus Bulgarien. Neben klassischen Kirchenliedern singen sie Stücke von großen russischen Komponisten Evang. Christuskirche, Oberstdorf

20.00

Erlebnisabend über „Matrix“ Quantenanwendung

23.5.

Berggottesdienst

MITTWOCH 11.00

Nebelhorn, Station Höfatsblick (entfällt bei Regen)

„Acoustic Revolution“ Deutscher Rock- und Pop-Preis 2011

20.00

„Der Hausdrach im Himmelhof“

20.00

MITTWOCH 11.00

in der Reihe: Evangelisch - das Ganze leben, mit Prof. Dr. Haro Schreiner Evang. Gemeindehaus

24.5.

Grundlagen der Gesundheit und Lebensfreude

DONNERSTAG Vortrag mit Aurelia Nachbaur 15.30 Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“, Eintritt frei

25.5.

Sudhausparty mit den Alpenstreunern Dampfbierbrauerei

FREITAG 19.30

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

20.00

Volksmusikabend

26.5.

Vollwertkost

SAMSTAG 10.15

Ref.: Eva-Maria Ohmayer, Gesundheitsberaterin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

19.30

Oldie-Party mit Extreme - Dampfbierbrauerei

31.5. DONNERSTAG

27.5.

Konzert der Musikkapelle Schöllang

SONNTAG 10.30

Ltg. Helmut Brutscher, Schöllang Kurpark (bei schlechtem Wetter im Schelchwangsaal)

11.00

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf

mit Andreas Pott, Info und Anm.: Tel. 08322 6010 Hotel Waldesruhe, Seminarraum Info

Pfundtners Bayerische Bühne, Lustspiel in 3 Akten von R. Walfried, Alpenrose Tiefenbach,

„Die Entwicklung des Bienenvolkes und das Leben im Bienenstock“

18.30

Vortrag der Imkerin Maria Hornik im Rahmen der Naturgenusswochen Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

31.5. 1.6.

Johann Wolfgang von Goethe - Farbholzschnitte und Buchillustrationen

DO - FR

Die Ausstellung läßt die Besucher in die klassische Atmosphäre der Goethezeit eintauchen Villa Jauss

Freitagskonzert der Musikschule Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Schrattenwang Alpe/Söllereck

(entfällt bei Regen)

Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Irish Folk, Country, Classic Rock ... Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info: Tel. 08322 700290

Videofilm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

JUNI 2012 1.6.

FREITAG 19.30

Alpenländ. Musikantenabend mit Hubert Weber Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel. 08322 8908

Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“ 11.00 - 17.00

11.30

Scherenschnittausstellung, über die Scherenschnitte Arthur Maximilian Millers Haus Bonatz, Kornau

MI 23.5. 20.00

Pfingstgottesdienst im Grünen,

mit Rothal Musikanten und Pfr. Roland Sievers Fellhorn, Station Schlappoldsee, (entfällt bei Regen)

MI 30.5.

20.00

Acoustic Revolution

Pfundtners Bayer. Bühne


AKTIVDORF

25

OBERSTDORFER NATURGENUSS – MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN Natur-Erlebnis-Programm vom 28. April bis 24. Juni 2012 Die Oberstdorfer Natur bietet eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Um die Entdeckung dieser Naturschönheiten für Sie noch einfacher und spannender zu machen, veranstaltet Tourismus Oberstdorf nach dem großen Erfolg im Frühling und Herbst 2011 auch in diesem Jahr vom 28. April bis 24. Juni 2012 die Naturgenuss-Aktionswochen. „Oberstdorfer Naturgenuss – mit allen Sinnen erleben“ bietet ein stimmiges Wochenprogramm, das auf den Säulen Wissen & Entdecken, Kulinarik & Genuss, Bewegung & Gesundheit, basiert. Die Gäste lernen bei geführten Wanderungen mit ausgebildeten Wanderführern Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna sowie über Wildkräuter und deren Zubereitung. Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna vermit-

teln die Vorträge unserer Naturexperten und Entspannung bieten die Kurse der Dynamischen Meditation in der Oberstdorf Therme. Eine Käsereiführung steht ebenso auf dem Programm wie der Höhepunkt der Aktionswoche, die kulinarische Tälerfahrt. Die Teilnehmer werden im Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant gefahren. In den einzelnen Häusern werden unterschiedliche Gänge mit einheimischen Genüssen serviert. So können die Teilnehmer neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch die wunderschöne Landschaft der Oberstdorfer Ortsteile bewundern. Zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte runden das Programm ab. Tauchen Sie ein in die leuchtend bunte Bergwelt – mit unserem einzigartigen „Naturgenuss“-Programm.

DAS PROGRAMM MONTAG Montags heißen wir Sie vormittags bei unserer Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus herzlich willkommen und geben Ihnen interessante Informationen und Tipps für Ihren Oberstdorf-Urlaub an die Hand. Nachmittags nimmt Sie unser Wanderführer bei einer kurzweiligen Ortsführung mit auf Entdeckungsreise. Abends sorgt dann Gesundheitsberaterin Petra Schätzler in den Räumen der Oberstdorf Therme für Entspannung. DIENSTAG Jetzt erscheinen die ersten grünen Blätter und Blüten nach einem frostigen Winter. Gehen Sie mit Frau Andreas-Arnold auf eine ca. 1,5-Stunden-Entdeckungstour und erleben Sie dabei die Vielfalt unserer Frühlingskräuter. Im Anschluss geht es zum Workshop in unsere Kräuterküche. Sie erfahren allerlei Wissenswertes über die Verarbeitung und Nutzung der Wildkräuter, erhalten schriftliche Unterlagen und Arbeitsmaterial und nehmen Selbstgemachtes mit nach Hause. Abends lädt Sie Diplom-Biologe Henning Werth vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. bzw. eine seiner Kolleginnen, Monika Skirutschke, Brigitte Kraft oder Regine Willinsky, zur spannenden Vortragsreihe „Faszination Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen“ in unser Oberstdorf Haus ein. MITTWOCH Mittwochs dürfen Sie noch echtes Handwerk erleben. Im wöchentlichen Wechsel öffnen die Traditions-Handwerksbetriebe „Trachtenschneiderei Übelhör“ und der Oberstdorfer Holzschnitzer Klaus Speiser ihre Werkstatt-Türen für Sie. Nachmittags steht dann das Thema „Regenerative Energien“ im Mittelpunkt. Die Profis der Energieversorgung Oberstdorf erklären Ihnen bei einer Turbinenhaus-Führung an der Mühlenbrücke die Abläufe des Wasserkraftwerks am Faltenbach. DONNERSTAG Donnerstags wandern wir gemütlich in der Gruppe hinauf zum idyllisch gelegenen Weiler „Schwand“ am Freibergsee. Dort erwar-

tet Sie in der Hofsennerei „Beslers Schwand“ bereits der Senn zu einer spannenden Käsereibesichtigung. Schauen Sie ihm bei seiner Arbeit über die Schulter und erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes zur Käseherstellung nach alter Tradition.


26

OBERSTDORF

MAGAZIN FREITAG Den Höhepunkt der Aktionswochen bildet die kulinarische Tälerfahrt. Dabei chauffiert Sie das Oberstdorfer Marktbähnle komfortabel von Restaurant zu Restaurant, wo Ihr Gaumen bei einzelnen Gängen mit feinsten regionalen Spezialitäten verwöhnt wird. So können Sie neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch noch die wunderschöne Landschaft der Oberstdorfer Seitentäler genießen. Karten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! TOUR „TRETTACHTAL“ 4.5. / 18.5. / 1.6. / 8.6. 11.30 Uhr: Prosecco, Holunder- & Tomate-Mozzarella-BasilikumSpießchen und Grissinis mit Rauchschinken – Oberstdorf Haus 12.30 Uhr: Warmes geräuchertes Forellenfilet mit frischem Holzofenbrot und Preiselbeermeerrettich – Café-Restaurant Christlessee 13.30 Uhr: Schweinemedaillons an Pfefferrahmsoße mit hausgemachten Bärlauchspätzle und bunter Salatschüssel – Berggasthof Riefenkopf 15.30 Uhr: Kaffee/Kuchen – Berggasthof Spielmannsau 16.30 Uhr: Maibowle – Oberstdorf Haus

AKTIVDORF

TOUR „VORDERES STILLACHTAL“ 11.5. / 25.5. / 15.6. / 22.6. 11.30 Uhr: Prosecco, Holunder- & Tomate-Mozzarella-BasilikumSpießchen und Grissinis mit Rauchschinken – Oberstdorf Haus 12.30 Uhr: Hausgemachter Ziegenkäse im Speckmäntelchen gebraten, parfümiert mit Trüffelöl und Waldhonig, auf kleinem Salatbukett – Alpengasthof Schwand 13.30 Uhr: Krustenbraten vom Allgäuer Schweindl an Dunkelbiersoße, Bärlauchspätzle mit eigenem Bärlauchpesto oder Röstkartoffeln, Frühlingsgemüse – Berggasthof Laiter 15.30 Uhr: Kaffee/Kuchen – Gaststätte Faistenoy 16.30 Uhr: Maibowle – Oberstdorf Haus

PROGRAMM SAMSTAG, 28.4. Wochenmarkt 8 –13 Uhr Frühlingssingen der Jodlergruppe Oberstdorf 20.00 Uhr SONNTAG, 29.4. Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 30.4. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 – 20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. DIENSTAG, 1.5. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R.

Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl. Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 –20.30 Uhr MITTWOCH, 2.5. Oberstdorfer Handwerk – Holzschnitzer 10 –14 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). Imkereibesichtigung 14 –16 Uhr Anmeldung: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-127. Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 3 R. DONNERSTAG, 3.5. Wanderung mit Käsereiführung 10 –17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. Vortrag: Leben im Bienenstock 18.30 – 20 Uhr Kosten: 7 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 5 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 FREITAG, 4.5. Eröffnung NATURA 2000 im Oberstdorf Haus 10 –10.30 Uhr Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! SAMSTAG, 5.5. Wochenmarkt 8 –13 Uhr


AKTIVDORF

SONNTAG, 6.5. Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 7.5. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 –20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. DIENSTAG, 8.5. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl. Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 – 20.30 Uhr MITTWOCH, 9.5. Oberstdorfer Handwerk – Trachtenschneiderin 10 –11 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). DONNERSTAG, 10.5. Wanderung mit Käsereiführung 10 –17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. FREITAG, 11.5. Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! SAMSTAG, 12.5. Wochenmarkt 8 –13 Uhr IV. Internationaler Oberstdorfer Musikwettbewerb SONNTAG, 13.5. Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 14.5. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 –20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Videofilm-Vortrag: Die schönsten Bergtouren rund um Oberstdorf 20 –21.30 Uhr Karten an der Abendkasse DIENSTAG, 15.5. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl.

27 Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 – 20.30 Uhr MITTWOCH, 16.5. Oberstdorfer Handwerk – Holzschnitzer 10 –14 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). Imkereibesichtigung 14 –16 Uhr Anmeldung: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-127. Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 3 R. DONNERSTAG, 17.5. Wanderung mit Käsereiführung 10–17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. Vortrag: Leben im Bienenstock 18.30 – 20 Uhr Kosten: 7 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 5 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290. FREITAG, 18.5. Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! SAMSTAG, 19.5. Wochenmarkt 8 –13 Uhr IV. Internationaler Oberstdorfer Musikwettbewerb SONNTAG, 20.5. Gebirgstäler-Halbmarathon 10 –14 Uhr Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 21.5. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 –20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. DIENSTAG, 22.5. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl. Naturführung am Tag der Artenvielfalt ins Oytal 10 –15 Uhr Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 – 20.30 Uhr MITTWOCH, 23.5. Oberstdorfer Handwerk – Trachtenschneiderin 10 –11 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). Konzert Acoustic Revolution, Irish Rock


28

OBERSTDORF

MAGAZIN DONNERSTAG, 24.5. Wanderung mit Käsereiführung 10 –17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. FREITAG, 25.5. Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4.) Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! SAMSTAG, 26.5. Wochenmarkt 8 –13 Uhr SONNTAG, 27.5. Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 28.5. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 –20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. DIENSTAG, 29.5. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl. Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 – 20.30 Uhr Videofilm-Vortrag: Wanderungen in die Oberstdorfer Täler 20 – 21.30 Uhr MITTWOCH, 30.5. Oberstdorfer Handwerk – Holzschnitzer 10 –14 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). Imkereibesichtigung 14 –16 Uhr Anmeldung: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-127. Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 3 R.

KULTURDORF AKTIVDORF

DONNERSTAG, 31.5. Wanderung mit Käsereiführung 10 –17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. Vortrag: Leben im Bienenstock 18.30 – 20 Uhr Kosten: 7 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 5 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290. FREITAG, 1.6. Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! SAMSTAG, 2.6. Wochenmarkt 8 –13 Uhr SONNTAG, 3.6. Matinée mit Robert Kucharski am Klavier 10.30 Uhr Tanztee 16.00 Uhr MONTAG, 4.6. Gästebegrüßung 10.30 –11.30 Uhr Ortsführung 14 –16 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist die Ortsführung kostenlos. Dynamische Meditationen in der Oberstdorf Therme 18.30 –20 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. DIENSTAG, 5.6. Kräuterwanderung & Kräuterküche 10 –12.30 Uhr Kosten: 20 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer 15 R. Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322/700-290, begrenzte Teilnehmerzahl. Vortragsreihe: Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen 19.30 – 20.30 Uhr MITTWOCH, 6.6. Oberstdorfer Handwerk – Trachtenschneiderin 10 –11 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer kostenlos. Führung Turbinenhaus Faltenbachkraftwerk 13.30 –14.30 Uhr Treffpunkt: Turbinenhaus Mühlenbrücke (zwischen Nebelhornbahn und Oybelehalle). DONNERSTAG, 7.6. Wanderung mit Käsereiführung 10 –17 Uhr Kosten: 5 R, für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Oberstdorfer ist diese Wanderung kostenlos. FREITAG, 8.6. Kulinarische Tälerfahrt mit dem Marktbähnle 11.30 –16.30 Uhr Kosten: 39,50 R, beinhaltet Halbtages-Fahrt mit dem Marktbähnle, 4-Gänge-Menü und Abschlussdrink (exklusive Getränke bei den Gängen 2, 3, 4). Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-290. Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich Ihre Karten rechtzeitig! Fledermausexkursion 20.30 Uhr SAMSTAG, 9.6. Wochenmarkt 8 –13 Uhr


KULTURDORF

29

DAMALS ... IM MAI 1869 Hermann von Barth kommt ins Allgäu Am 1. Mai 1869 kam Hermann von Barth als Rechtspraktikant nach Sonthofen und begann sogleich die Erschließung der Allgäuer Alpen mit einem Enthusiasmus, der im gesamten Alpenbogen seinesgleichen sucht. In nur wenigen Monaten bestieg er 44 Allgäuer Gipfel, fertigte in aller Ausführlichkeit orographische Schilderungen und geologische Einordnungen an. Als erster Hochtourist im Allgäu wird er bezeichnet, und in der Tat, erst durch sein großes Interesse für das herrliche Bergland der Allgäuer Alpen und sein publizistisches Wirken folgten ihm viele in die Region. Hermann von Barth Hier fanden dann die ambitionierten Gipfelstürmer und Bergwanderer ein Gebirge von einzigartiger Schönheit vor. Tiefblaue Seen, einsame Kare und Übergänge, wuchtige Bergstöcke, schroffe Wände und senkrechte Felspyramiden, die wiederum die fähigsten Kletterer der damaligen Zeit anlockten. Hermann von Barth, 1845 im bayerischen Voralpenland geboren, begann nach seinem Jurastudium in München seine alpinistische Karriere 1868 in Berchtesgaden, wo er am Landgericht tätig war. Auch dort machte er schon Erstbegehungen und erstieg in kurzer Zeit etliche Berge. Gleichgesinnte Partner ließen sich kaum finden, und so entwickelte sich von Barth zu einem mutigen und verwegenen Alleingänger. Die dabei gesammelten Erfahrungen kamen ihm ein Jahr später in den noch unerschlossenen Allgäuer Bergen zu Gute. Wieder gelangen ihm abenteuerliche Durchquerungen und Besteigungen, einige davon sogar als Erstem. Schlag auf Schlag stand er auf den höchsten und markantesten Punkten, auf dem Großen Krottenkopf, auf Trettach- und Marchspitze, auf Krottenspitze und Öfnerspitze, auf der Wasserfallkarspitze und der Klimmspitze. Besonders angetan hatte es ihm die bis dahin touristisch beinahe unberührte Hornbachkette, wo die 1900 errichtete „Hermann-vonBarth-Hütte“ des Deutschen Alpenvereins noch heute an ihn erinnert. Ein ursprünglicher Gebirgszug mit Bergen, die nach wie vor eher selten bestiegen werden und zu Hermann von Barths Zeiten nahezu unberührt waren. Wenige folgten danach seinen Erschließungsbemühungen dieses weiten, einsamen Gebietes, und doch entschied sich der noch junge Akademische Alpenverein München 1896 zum Bau einer kleinen Selbstversorgerhütte. Im Frühsommer 1900 ging man ans Werk, und im August fand die Einweihungsfeier der fertiggestellten Bergunterkunft statt. 1923 wurde das wunderschön gelegene Schutzhaus von der Sektion Düsseldorf des Deutschen Alpenvereins übernommen. Von Oberstdorf erreicht man die Hütte über ein Stück der sogenannten Steinbockroute, die sich quer durch die Allgäuer Alpen zieht. Erstes Ziel ist die Kemptener Hütte, dann folgt man dem

Weg zur Krottenkopfscharte, vorbei am Großen Krottenkopf zum Hermannskar und zum Hermannssee. Dann folgt noch die Schafscharte und das Birgerkar, und man hat die Hütte erreicht. Praktisch ist es der Weg der Erschließer, die sich auf ihren Erkundungen immer weiter vorgetastet haben. Für diesen Zustieg braucht man schon zwei Tage und muss Erfahrung im hochalpinen Wandern haben, denn die Wege sind zum Teil ausgesprochen schmal und an zwei, drei Stellen gibt es sogar Seilsicherungen. Wem das zu schwierig und zu anstrengend erscheint, für den gibt es eine bequemere Variante des Zustiegs von Elbigenalp im Lechtal. Von dort aus geht man lediglich drei bis dreieinhalb Stunden. Allerdings muss man sich noch etwas gedulden, denn die Hütte wird erst wieder im Juni für die Besucher geöffnet. Karwendel und Wetterstein waren weitere Stationen des umtriebigen, naturbegeisterten von Barth. Die mit wissenschaftlicher Genauigkeit aufgezeichneten Erkundungen bündelten sich in seinem Werk „Aus den Nördlichen Kalkalpen“, das seinerzeit zu einem der bedeutendsten alpinen Klassiker avancierte. Voller Eifer stürzte er sich alsbald in die Afrikaforschung und reiste 1876 nach Angola, wo ihn eine schwere Tropenkrankheit befiel, die seinem Leben jäh ein Ende setzte. Hermann von Barths Schriften und Skizzen aber bleiben für das Allgäu ein unschätzbarer Wert. Und sie ermöglichten seinem Freund Anton Waltenberger, den ersten Führer über die Allgäuer Alpen herauszugeben. Uli Auffermann

Die Hermann-von-Barth-Hütte


30

KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE Farbholzschnitte und Buchillustrationen 17. Mai bis 17. Juni, Kunsthaus Villa Jauss, Donnerstag bis Sonntag 15 – 18 Uhr Eröffnung: Sonntag, 13. Mai, 11 Uhr Die Ausstellung von Margarethe Geibel (1876 –1955) mit „malerischen Farbholzschnitten“ lässt alle Besucher in die „klassische Atmosphäre“ der Goethezeit eintauchen. Jahrzehntelang beschäftigte sich die Künstlerin in Skizzen, Aquarellen, Radierungen und Holzschnitten mit Alt-Weimar. Ihre Werke ab ca. 1907 bringen mit einer ganz eigenen Note das Wohnumfeld Goethes in Erinnerung. Viele Blätter, auf denen topographische Stadtansichten dargestellt sind, zeugen von der innigen Liebe zu dieser Stadt, geprägt vom Geiste Herders, Schillers und Goethes. Knapp 50 Jahre bewohnte der große deutsche Dichter die Zimmerfluchten am Frauenplan und das Gartenhaus, besuchte die Anna-Amalia-Bibliothek, das Wittumspalais und Schloss Dornburg. Diese Welt des Dichtergenies mit Leihgaben aus dem Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen kann fünf Wochen lang in Oberstdorf besichtigt werden. Noch zu Lebzeiten Margarethe Geibels erwarben Museen in Weimar, Dresden, Leipzig, Stuttgart, Berlin, München, Wien und London diese Arbeiten. Die kunstvoll geschnittenen und gedruckten Farbholzschnitte sind von so großem historischem Wert, dass sie in den Nachkriegsjahren für die denkmalpflegerische Sanierung des Goethewohnhauses verwendet wurden. Margarethe Geibel wurde am 5. Juni 1876 vis-à-vis von Goethes Wohnhaus geboren. Früh erwachte der Wunsch, in die Fußstapfen des Vaters zu treten, dem bekannten Portrait- und Landschaftsmaler Casimir Geibel. Zunächst unterrichtete er sie selbst, ermöglichte ihr aber auch den Unterricht in einer privaten Zeichenschule. Großen Einfluss übte ihr Lehrer Professor Otto Rasch aus, der sich in vielen Arbeiten mit Interieurs beschäftigte und auch die graphischen Künste intensiv förderte. Von 1900 bis 1902 studierte sie bei Professor Leopold Graf von Kalkreuth in Stuttgart, um verschiedene grafische Techniken zu vervollkommnen. Letztendlich blieb aber der autodidaktisch erworbene Farbholzschnitt das entscheidende Medium für ihre künstlerische Aussage. Die jüngsten Besucher des Kunsthauses können in Goethes fantastische Welten eintauchen. Preisgekrönte Buchillustrationen zu

Sabine Wilharm „Zauberlehrling“

Klaus Ensikat „Faust“

„Faust“, dem „Zauberlehrling“ und zu „Reineke Fuchs“ werden in eigenen Räumen für die Kinder aufbereitet. Tomi Ungerer, Klaus Ensikat, Sabine Wilharm und Janosch haben mit großem Einfühlingsvermögen einige „Klassiker“ umgesetzt. Führungen für Schulklassen, der Auftritt junger „Goetheaner“ aus dem Schulbereich und das Kinderprogramm am Samstag, 19. Mai, werden den Dichterfürsten Goethe dem jungen und jung gebliebenen Publikum nahebringen.

RAHMENPROGRAMM: SAMSTAG, 19. MAI ab 15 Uhr: Programm für Kinder PFINGSTMONTAG, 28. MAI 11 Uhr: Matinee: Goethevertonungen für Gesang und Klavier von Franz Schubert. Es singt Johannes Böckler (Oberstdorf), begleitet von Thomas Noichl (Freising). SAMSTAG, 2. JUNI 20 Uhr: Vortrag: „Illustrationen zu den Werken Goethes“ (Wilhelm Geierstanger)

Uhr 9.30 1 d n 30 u ISE i, 18. a M . N-RE ch 9

HAdLuEng erforderli C S G KLAN . Voranmel tel

Täglich geöffnet: 9.45 - 18.00 Uhr, auch sonn- und feiertags

vom 16. April - 13. Mai von 12.00 - 14.45 Uhr geschlossen (letzte Sitzung 17.00 Uhr)

www.salzgrotte-oberstdorf.de


KULTURDORF

31

GEMÄLDE AUS DEM HEIMATMUSEUM ERZÄHLEN Der Auszug aus Gerstruben Im Gang im Erdgeschoss hängt ein wenig versteckt dieses Ölgemälde vom Oberstdorfer Künstler H. König. Es zeigt eine Schlüsselszene aus der Geschichte der Oberstdorfer Ortschaft Gerstruben. Im Jahre 1893 nämlich verkauften die Bewohner ihr gesamtes Dorf mit den Alpen und zogen mit Sack und Pack hinab ins Tal. Nehmen wir diese Gelegenheit wahr, ein wenig über die kleine Ortschaft zu erzählen. Das Foto mit der Ortschaft, der Kapelle und der schaurigen Höfats im Hintergrund ist sicher eines der beliebtesten Fotomotive des Allgäus. Eigentlich ist es das wahre „Bergbauernhofmuseum“ des Allgäus, denn nichts musste dazugekauft werden, fast alle Bauernhäuser stehen schon seit vier Jahrhunderten an Ort und Stelle. Früher waren es zwar einige mehr, aber auch die vier noch erhaltenen bilden zusammen mit der malerischen Marienkapelle eine wunderbare Fotokulisse für die dahinter mächtig aufragenden Berge des Dietersbacher Tales. Der Sage nach soll Gerstruben sogar älter als Oberstdorf sein. Aber erst im Jahre 1361 tauchte der Ortsname in einer Urkunde auf. Die Bewohner stammten aus dem Kleinen Walsertal. Sie lebten ursprünglich vom Ackerbau, die Gerste im Ortsnamen erinnert daran. Später wurden Viehzucht und Milchwirtschaft Haupterwerbsquelle. Das Leben war jedoch äußerst entbehrungsreich und besonders in den langen Wintermonaten war der Ort wochenlang von der Außenwelt abgeschnitten. So nahmen die meisten

Bewohner im Jahre 1892/93 das Angebot einer Kemptner Elektrizitätsgesellschaft dankbar an, alle damals bestehenden neun Anwesen zu verkaufen. Ein Speichersee sollte hier errichtet werden. Das geplante Kraftwerk wurde jedoch glücklicherweise nie gebaut, die alten Bauernhäuser nie abgerissen. Stattdessen ging im Jahre 1896 das gesamte Tal in den Besitz der Familie von Heyl zu Herrnsheim über, die das Gebiet zur Jagd nutzte. 1953 konnte der Verein Rechtler den Ort wieder in Oberstdorfer Besitz bringen. Die Rechtler erhielten die denkmalgeschützen Bauernhäuser und somit ein ganz besonderes Kleinod im Allgäu. Im „Jakobehüs“ richteten sie ein kleines, aber feines Museum ein, in dem über das frühere Leben in diesem abgelegenen Tal informiert wird. Das einzige moderne Gebäude ist die Wirtschaft, die zu Saisonzeiten die ganze Woche offen hat. Die Gastwirtfamilie Dodier legt vor allem Wert auf regionale Kost. So finden Sie Wildgerichte aus Gerstrubener Jagd, Pilz- und Rehgerichte, oder eine geröstete Hirschroulade regelmäßig auf der Speisekarte. Gerstruben liegt ca. 10 km entfernt im Dietersbachtal, einem östlichen Seitental des Trettachtales. Von Oberstdorf führt ein Wanderweg an der Trettach entlang bis zum Weiler Dietersberg. Dort beginnt die Gerstruber Steige, die Sie die letzten 150 Höhenmeter hinauf zu der Ortschaft leitet. Statt dieser kann man im Sommer auch den wunderschönen Fußweg durch die schaurig-romantische Hölltobelschlucht nehmen, der jedoch Trittsicherheit voraussetzt. Als Rückweg bietet sich der sogenannte Rautweg an, der ein wenig weiter südlich ins Trettachtal hinunter führt. Wer sich den Fußweg sparen will, kann das Marktbähnle nutzen, das um 16.30 Uhr vom Oberstdorf Haus x häufig an Donnerstagen x aus hinauf fährt. x An diesem Spätnachmittag und oft auch an Samstagen ist auch x x das Museum im „Jakobehüs“ geöffnet. Hin und wieder werden Führungen durch den historischen Ort und sein Museum angeboten. Bitte überprüfen Sie die Aktualität der Termine bei der Kurverwaltung. Genauere Informationen und viele Bilder finden Sie im Internet unter www.gerstruben.de

x x x

VER

Jed 12.10.

MITTW 10.15 - 1

Das Wirtshaus

11.00

Landgasthof

19.30

info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Tel. 08326-7923

buero-wichmann.de

Beste Aussichten für Köstlichkeiten. Beste Aussichten für 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 Köstlichkeiten. Reichenbach 8 SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN 87561 Oberstdorf/Reichenbach Pflege für Hunde und Katzen info@daswirtshaus-allgaeu.de Waschen - Schneiden - Scheren - Trimmen www.daswirtshaus-allgaeu.de Zahnpflege - Hundeerziehung

20.00

23.10.2009 15:32:46

Tel. 08326-7923

hk-werbung.de

OM 1-8 Seite.indd 2 Fachgerechte

19.30


32

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

MUNDARTTHEATER: „ALLS BLOAS WEAGS DE HEARELIT“ Historisches Bühnenspiel in vier Akten in Mundart von Eugen Thomma Die Notjahre, die auch eine Folge des großen Brandes von 1865 sind, lasten schwer auf dem Bergbauerndorf. Weitblickende Männer haben zwar schon 1872 den „Verschönerungsverein“ gegründet und versuchen, mit geringen Mitteln das oberste Dorf als Somrnerfrische-Ort voranzubringen. Aber es sind bei Weitem nicht alle, nein, es ist nur ein kleines Häuflein von Leuten, die im Tourismus eine Zukunft sehen. Wie sich das gehört, muss zu einer Neuerung doch erst einmal nein gesagt werden. Man kann sich ja später noch auf die Seite der Erfolgreichen schlagen. In freier Handlung hat der Autor das Geschehen in die wirkliche Dorfgeschichte eingebettet. So kommt es, dass authentische Personen mit erfundenen Gestalten sich das Rollenspiel teilen. Selbstredend überwiegt dabei die Oberstdorfer Mundart. Teils als Posse, teils in ernster Handlung, spiegelt das Stück das Leben im „obersten Dorf“ der 1880er-Jahre wider, in Oberstdorf, wo nach der Meinung der Kritiker „Alls bloas weags de Hearelit“ geschieht. Termine: Freitag, 4. Mai / Samstag, 5. Mai Donnerstag, 10. Mai / Samstag, 12. Mai / Sonntag, 13. Mai

Aufführungsort: Oberstdorf Haus Kartenvorverkauf: Kategorie A 14,00 Kategorie B 12,00 Kategorie C 8,00 Mitglieder 8,00

R R R R

„VIVA LA GUITARRA“ KONZERT MIT WOLFGANG MAYER Mittwoch, 9. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Die ganze Vielfalt der Gitarre an einem Abend: Spanische Flamencomusik, argentinischer Tango, Brasilien und Kuba sind zu hören. Ein Höhepunkt des Konzertes ist die Solofassung des berühmten Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo. Percussionistische Einlagen erweitern das Klangspektrum der Konzertgitarre. Bekanntes und Berühmtes für Gitarre, von Wolfgang Mayer virtuos gespielt und garniert mit Geschichten und Liedern von Joaquin Rodrigo, Carlos Gardel oder Compay Segundo. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, Telefon 08322/700-290


KULTURDORF

33

4. INTERNATIONALER OBERSTDORFER MUSIKWETTBEWERB Absolute Höhepunkte im Oberstdorfer Konzertjahr 2012 bieten die Eröffnungskonzerte des 4. Internationalen Oberstdorfer Musikwettbewerbs. Beim Eröffnungskonzert des Klassikwettbewerbs am Freitag, 11. Mai, 20 Uhr, wird der internationale Spitzenflötist und Juryvorsitzende Prof. Dr. Eckart Haupt (Sächsische Staatskapelle, Semper Oper Dresden) in zwei Flötenkonzerten von Antonio Vivaldi (Konzert D-Dur, op. 10 Nr. 3, RV 428 „Il gardellino“ und Konzert G-Dur, op. 10 Nr. 6, RV 437) zu hören sein. Begleitet wird er vom Orchesterverein Kempten unter der Leitung von Mary-Ellen Kitchens. Auf dem Programm stehen außerdem die Symphonie B-Dur, Wq 182 Nr. 2 von Carl Philipp Emanuel Bach, die Symphonie d-Moll, W 1/3 von Johann Christoph Friedrich Bach sowie das Concerto grosso für zwei Violinen, Violoncello, Streicher und Basso continuo Nr. 12, G-Dur, von Georg Muffat. Kartenvorverkauf Eröffnungskonzert Klassik, 11. Mai, um 20 Uhr: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 sowie an der Abendkasse. Karten: Kategorie 1 zu 29 Euro, Kategorie 2 zu 23 Euro x Wettbewerb, x bei dem 20 Flötisten aus 12 Ländern zugelassen Der x wurden (Taiwan, Südkorea, Japan, Ungarn, Israel, Deutschland, xx Österreich, Italien, China, Griechenland, Neuseeland, Spanien (aufgrund des großen Andrangs konnten nicht alle Bewerber berücksichtigt werden)), beginnt am Samstag, 12. Mai, um 8.30 Uhr. Jury: Prof. Dr. Eckart Haupt (Musikhochschule Dresden), Prof. Gaby Pas-van Riet (Musikhochschule des Saarlandes), Michael Frank Meier (Fachbereichsleiter Flöte – Oberstdorf). Die Preisverleihung findet um 20 Uhr statt. Sämtliche Wertungsdurchgänge sind öffentlich und finden im Oberstdorf Haus statt.

Rita Grab und Jenny Piras (Schweiz), der Jodelclub „Echo vom Bodensee“ (Schweiz), die Eberl Dirndl (Oberbayern), der Reisacher Viergsang (Oberbayern), das Gesangstrio Nanni, Leonie und Johanna (Österreich), der Schmid Zwoagsang (Oberbayern) sowie die Säntis Jodler (Schweiz). Die Instrumentalgruppen „Breitachtalar Kirbemuseg“ und „Oberstdorfar Vierarmuseg“ umrahmen diese hochkarätige Veranstaltung. Durch das Programm führt Sepp Dornach. Kartenvorverkauf Festabend „Jodellied“ am 18. Mai um 20 Uhr: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 sowie an der Abendkasse. Karten zu 11 Euro. Der Wettbewerb „Jodellied“ beginnt am Samstag, 19. Mai, um 9 Uhr. x Hansueli Wälte x (Schweiz – Juryvorsitz), Mag. Verena Jury: x x Gillard-Fritz (Österreich), Waggi Rehm (Oberbayern), x x Anton Boxler (Oberstdorf/Allgäu). Die Preisverleihung findet um 18 Uhr statt. Davor gibt es um 15 Uhr noch ein offenes Singen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und finden im Oberstdorf Haus statt.

Eine Woche später, am Freitag, 18. Mai, 20 Uhr, wird der WettSkitouren bewerb „Jodellied“ mit dem großen Festabend eröffnet. Bei diesem Schneeschuhwandern Konzert, das zu den Top-Ereignissen der Volksmusik gehört, treffen sich am Vorabend des Wettbewerbs Spitzengruppen aus der Tiefschneekurse Schweiz, Österreich, Oberbayern und dem Allgäu. Präsentiert wird Lawinenkurse beim Festabend bodenständiges Liedgut in Vielfalt und Perfektion. VeranstaltetEisklettern wird das Konzert vom Trachtenverein Oberstdorf in Zusammenarbeit mit der Jodlergruppe Oberstdorf und der kommunalen Musikschule, die für die Gesamtorganisation der Wettbewer+49 8322 940 75-0 ist. Zu den Mitwirkenden in diesem be und(0) Konzerte zuständig Jahr gehören neben der gastgebenden Jodlergruppe Oberstdorf info@alpinschule-oberstdorf.de (Allgäu) das Breitachtaler Jodlertrio (Allgäu), der Jodelclub „Heimelig“ aus der Nähe von Luzern (Schweiz), die Solojodlerinnen

www.alpinschule-oberstdorf.de ... um Berge besser

O'dorfMagAd2012.indd 1

Unterhaltungsmusik 31.01.12 09:16 Unbenannt-2 1

www.hk-werbung.de

★★★ Familie Lemke

Hotel

Trettachstüble

Hotel Restaurant Café

Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag Ruhetag

Familien Scheuerl

Hotel

Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

31.01.2012 10:09:57

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug (rollstuhlgeeignet), behindertengerechtes WC

werbewind.com


34

OBERSTDORF

MAGAZIN

KULTURDORF

„DIE SCHÖNSTEN BERGTOUREN RUND UM OBERSTDORF“ Filmvortrag von Gerhard Soellinger Montag, 14. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Anhand von Kartenmaterial werden alle Touren einschließlich Gehzeiten genau vorgestellt und anschließend mit beeindruckendem Bild- und Tonmaterial erwandert. Zunächst führt Sie der Autor vom Oytal über die untere und obere Lugenalp hinauf zum 1739 m hohen Hahnenköpfle und weiter über Gerstruben zurück nach Oberstdorf. Auf der erlebnisreichen Blumenwanderung vom Fellhorn (2039 m) zum Söllereck (1706 m) genießt man dann auf dem deutsch-österreichischen Grenzkamm herrliche Ausblicke in

die Allgäuer Bergwelt und die österreichischen und Schweizer Berge. Ausdauer und Kondition erfordert der aussichtsreiche Höhenweg von der Nebelhornbahnstation über das Laufbacher Eck (2179 m) und Himmeleck (2007 m) ins Oytal. Ein Highlight für erfahrene Berggeher ist der bekannte Hindelanger Klettersteig vom Nebelhorn (2224 m) zum Großen Daumen (2277 m) und weiter hinab zum Giebelhaus bei Hinterstein. Mit einer Bergwanderung von Reichenbach durch den wild romantischen Gaisbachtobel vorbei an der Gaisalpe (1149 m) am unteren Gaisalpsee (1509 m) und hinauf zum Rubihorn (1957 m) klingt die Tourenpalette aus.

ISA HUIMAT Mittwoch, 16. Mai, 19 Uhr, Oberstdorf Haus Bei der Veranstaltung mit dem Titel „Isa Huimat“ (unsere Heimat) zeigen die beiden Jugendgruppen des Gebirgstrachten- und Heimatschutzvereins, wie Brauchtum in Oberstdorf gepflegt wird. Der Trachtenverein, der seit 1901 besteht, präsentiert mit Stolz eine Jugendgruppe der Gebirgstracht und der historischen Tracht. Beide Jugendgruppen bestehen seit Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre und werden seither ehrenamtlich von Vereinsmitgliedern betreut. In beiden Gruppen sind Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren. Die Veranstaltung wird musikalisch von Volksmusikgruppen umrahmt. Einritt frei!

BLUES TROUBLE Matthias Heiligensetzer & Thomas Kühling Samstag, 19. Mai, 20 Uhr, Kurfilmtheater Oberstdorf Boogie Woogie, Blues, Jazz und Rock’n’Roll stehen an diesem Abend auf dem Programm der beiden Allgäuer Musiker. Lust, Freude und unverkrampftes Lebensgefühl transportieren Heiligensetzer und Kühling und sie werden das Publikum im Kurfilmtheater unweigerlich in ihren Bann ziehen. Das Boogie-Genie am Klavier Matthias Heiligensetzer entzündet ein wahres BoogieWoogie-Feuer, haucht dem Blues seine Seele ein und improvisiert sogar über jazzige Linien. Überraschende Bearbeitungen bekannter

Melodien werden zu hören sein und die Klassiker erklingen somit in neuem Gewand. Musik-Kumpan Thomas Kühling steht ihm mit blues-rockigen Gitarren-Riffs und Gesang zur Seite. Interpretationen klassischer Blues-Künstler wie Robert Johnson oder Willi Dixon, Rock’n’Roll-Standards à la Elvis Presley bis hin zu ausgefeilten Arrangements von Musikern wie Ray Charles werden an diesem Abend die urtümliche Kraft des Blues, des BoogieWoogie und des Rock’n’Roll auf die Kino-Bühne holen. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 und Kurfilmtheater, Tel. 08322/978970


KULTURDORF

VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN 26.8. - 31.8.2011 20.00

35

Maxim Kowalew Don Kosaken

russisch orthodoxe Kirchengesänge und Balladen evang. Christuskirche KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

26. August - 30. September 2011 28.8. ACOUSTIC REVOLUTION Mittwoch, 23. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus bis 6.11

Gleitschirm Tandemflug

vom Nebelhorn (bei guter Witterung) alle 1,5 Stunden Selten hat ein Bandname so gut gepasst. „Acoustic Revolution“ ist Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111 eine Revolution im besten musikalischen Sinne, mit dem Wissen, dass ein Song ein Song sein muss, dass es um Power und Energie Marktbähnle täglich geht und nichtOberstdorfer um Bombast und Beiwerk. Weniger ist oftmals genauer Fahrplan in im derGegenteil. Tourist-Info erhältlich mehr, dennoch fehlt nichts – ganz „Akustisch“ meint nicht Liedermacher und Lagerfeuer und auch nicht unplugged, obwohl die Acoustic Revolution auch dort bestehen könnte. Mandoline, Banjo und Kontrabass sind die Stars im AUGUST 2011 Instrumentarium. Acoustic Revolution ist Pop, ist Rock, weil die Akustiklok sich stampfend undLiterarischer voller Kraft ihren Weg bahnt. Es ist Irish Folk, 26.8. Waldspaziergang weil die Musikvon so schnell ins Blut fließt, esFreibergsee ist Bluegrass, Country, FREITAG der Söllereckbahn zum Classicrock – was auch immer, es ist Acoustic Revolution. Für 10.00 Talstation Söllereckbahn viele gilt „Acoustic Revolution“ eine derNachmittag erfolgreichsten Irish 15.00 Bavarian SummeralsCocktail Folk-Bands, für alle anderen sind sie die Entdeckung Cocktails mixen mit echtem Blutwurz des Jahres.

täglich

Schnapsmuseum 19.30

Oldie-Party mit Extreme Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Bergmesse

SONNTG 11.00

am Stitzel

29.8.

Glanzlichter der Operette

MONTAG 20.30

Solisten der Staatsoper Brünn Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ KVV: Tourist-Info. Oberstdorf, Tel.: 08322 700-290

30.8. DIENSTAG 10.15 11.00

Frieden mit der Co-Abhängigkeit, ein Weg im 12 Schritte-Programm

Referent: Tamara-Maria Huber Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

Kath. Bergmesse

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC, neben Gasthof Laiter, entfällt bei Regen

19.30

Allgäu-Power mit Bernd

31.8.

Delikatessen am Wegesrand, Kräuterwanderung

Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Kartenvorverkauf: Tourist-Information Oberstdorf, Telefon 08322/700-290

MITTWOCH 10.00

mit Workshop, Zubereitung und Verkostung Alpenrose, Tiefenbach

KONZERT DER MUSIKKAPELLE OBERSTDORF 11.00

Evang. Berggottesdienst

18.00

Dinner im Turm

19.00

„Isa Huimat“ mit den Jugendgruppen des

19.30

Die Partyband Alpenstarkstrom

20.00

Konzert der Blasmusik

20.00

Die vier Jahreszeiten in Bild und Ton

Nebelhorn, Station Höfatsblick, entfällt bei Regen

26.8. - 27.8. Großer Flohmarkt, veranstaltet vom

FR - SA Kath. Frauenbund, Erlös für soziale Zwecke FR 10 - 18 Uhr Johannisheim SA 10 - 17 Uhr

Pfingstsonntag, 27. Mai, 11 Uhr, Oberstdorf Haus Allgäuer Alpenwasser Schanzengaudi

Probieren Sie das vielfältige Programm der Erdinger Arena aus: Tubing, Skywalk Park, Skisprung Am Pfingstsonntag findet um 11 Uhr imZorbing Oberstdorf Haus ein Feeling, Bogenschießen, Konzert mit der Musikkapelle Erdinger Arena Oberstdorf unter der Leitung von Marius Galvin statt. Schon seit beinahe 180 Jahren gibt es das 10.15 Vortrag reine Blasorches ter Christian und der beliebte Klangkörper unterhält die Ref.: Willumeit, Psychotherapeut Gäste mit einem bunten Reigen, quer durch die Literatur der7090 BlasAdula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 kapellen. Mit Märschen, Potpourris, Konzertwalzern, aber auch 19.30 Von Alpenrock bis Pop mit Bodensee-Power mit Melodien aus der modernen Unterhaltungsmusik zeigen die Dampfbierbrauerei mit mehreren Tischreservierungen Auszeichnungen beisind Wertungsspielen dekorierten erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 Musiker ihr Können. Der Eintritt ist frei. SAMSTAG

Trachtenvereins Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

mit der Musikkapelle Schöllang Rubi Dorfplatz, bei Regen am Die. 6.9., 19.30 Uhr Diavortrag von Horst Schneidereit Johannisheim

★★★

ndliches u e r f n e i l i Fa m Ha us !

Tel. 08322/9693-0 - Fax 08322/8720 - Oberstdorf, direkt am Kurzentrum und Oberstdorf Therme ❋ Gemütliches Restaurant mit Weinstuben ❋ Gutes und Deftiges aus dem Allgäu:

Großes Haxenessen donnerstags bei Live-Musik Sonntags braten wir für Sie frisch die Bauernente

❋ ❋ ❋ ❋

HK-Werbung

27.8.

„Schwaben & Altbayern“ Erdinger Arena

Trendgerichte mit frischen Kräutern und große Auswahl an Salaten Frühstück vom großen Buffet Kein Ruhetag - Parkplatz am Haus Weinklause-Bar zum Essen... Feiern... Tanzen... (in der Saison mit Live-Band)


VITALDORF KULTURDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

WANDERUNGEN IN DIE OBERSTDORFER TÄLER Dienstag, 29. Mai, 20 Uhr, Oberstdorf Haus, Raum Breitachklamm Zur Premiere seines neuen Films „Wanderungen in die Oberstdorfer Täler“ lädt Gerhard Soellinger am Dienstag, 29. Mai, um 20 Uhr in das Oberstdorf Haus, Raum Breitachklamm, ein. Der Film wurde mit modernster HD-Technik erstellt und wird über das brillante „Bluray-System“ abgespielt. Eine Oase der Ruhe und Erholung ist der Moorweiher, südlich der wunderschönen Ahornallee bei Hofmannsruh oberhalb von

Oberstdorf. Von dort führt die Wanderung dann die Trettach aufwärts mit Abstechern ins Oytal sowie durch den Hölltobel zum malerischen Gerstruben, zurück zum idyllischen Christlessee und weiter über Spielmannsau bis zur Alpe Oberau. Im Stillachtal blicken wir zunächst von der Aussichtsplattform der Heini-Klopfer-Skiflugschanze auf den blaugrünen Freibergsee hinab, genießen die traumhafte Sicht auf die Bergkette des Allgäuer Hauptkammes und wandern über den Berggasthof Hochleite zur Talstation der Fellhornbahn in Faistenoy, Birgsau bis nach Einödsbach.

DER HAUSDRACH’ IM HIMMELHOF Pfundtners Bayerische Bühne Mittwoch, 30. Mai, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Dem Bauernpaar Toni und Sina bleibt leider zu ihrem Glück der Kindersegen versagt, was zu gewissen Spannungen führt. Dies nützt Mena, die Hausmagd, erfolgreich aus, um die beiden auseinanderzubringen. Mena hat ihrerseits Heiratspläne mit Toni, der von ihr nichts wissen will. Als Sina, nach erfolgreicher Intrige von Mena, wegen einer angeblichen Liebschaft zwischen Toni und einer anderen Magd, im Streit den Hof verlässt, sieht sich Mena am Ziel ihrer Träume. Doch sie hat nicht mit der Liebe von Toni zu Sina gerechnet. Reumütig kehrt Sina zu Toni zurück, als sich der Irrtum aufklärt, zumal Sina ein Kind erwartet. Mit Schimpf und Schande wird Mena vom Hof gejagt. Karten bei der Tourist-Info Oberstdorf und Tiefenbach, Telefon 08322/700-290.

Hotel Traube

Kostenloser Bustransfer Oberstdorf – Tiefenbach, Anmeldung beim Kartenvorverkauf erforderlich.

Ein herzliches Grüß Gott im drei Sterne Golf-Hotel Traube!

Oberstdorf

...zünftige Biergartenstimmung!

Bayrischer Biergarten

Unser einzigartiger mit den zwölf 100-jährigen Kastanien, ist das Trumpf-Ass an Freiluftgastronomie. Erleben Sie einen herrlichen Urlaub am Fuße der Allgäuer Berge, im Herzen des autofreien „obersten Dorfes“.

...unsere 3-Sterne-Küche!

Hauptstraße 6  • D-87561 Oberstdorf • www.hotel-traube.de • Tel.: 08322 / 80 99 40 

werbewind.com

36


VITALDORF

37

FRÜHLINGSGEFÜHLE IN DER OBERSTDORF THERME Die Tage werden länger, die Sonnenstunden nehmen zu und überall grünt und blüht es. Um den Frühling in der Oberstdorf Therme auch gebührend zu empfangen, findet am 1. Mai ein Aktionstag „Frühling“ statt. Frische und belebende Saunaaufgüsse wie Maiglöckchen, Walderdbeeren oder Toscana wecken die Lust auf Sommer. Von 12 bis 21 Uhr finden diese im stündlichen Wechsel statt. Dazu werden, je nach Thema, Obst, Tee oder Honig gereicht. Um den Kreislauf richtig in Schwung zu bringen, bietet Antje Taubert um 11.55 Uhr Wassergymnastik und um 10.55 Uhr sowie um 12.55 Uhr Aqua-Jogging an. Wer sich dann so richtig verwöhnen lassen möchte, der kann sich in die Hände der erfahrenen Masseure der Oberstdorf Therme begeben: Eine 50-minütige Ganzkörpermassage kostet am 1. Mai 25 Euro. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Restaurants „Alpenstadl“ mit einem Frühlingsmenü. Wer am Muttertag seinen Liebsten etwas Gutes tun möchte, für den eignet sich das Programm der Oberstdorf Therme am 13. Mai bestens. Mütter und Großmütter erhalten 20 % Ermäßigung auf alle Eintrittstarife und können sich bei einer 25-minütigen Ganzkörpermassage mit Kaffeesatz und Honig oder Creme für 22 Euro verwöhnen lassen. Im Anschluss schmeckt das 3-Gänge-Muttertagsmenü mit Begrüßungssekt besonders gut. Mit dem Beginn der Sommeröffnungszeiten ändert sich auch das wöchentliche Programm ein wenig. Der Candle-Light-Abend am Mittwoch wird durch den Relaxabend ersetzt. Unter dem Motto „Stress lass nach“ werden von 18 bis 22 Uhr spezielle Saunaaufgüsse und ein meditatives Rahmenprogramm mit klassischer Musik und lyrischen Texten angeboten. Noch mehr Erholung bieten nur noch die entspannenden Massageangebote. Alle weiblichen Fans der Oberstdorf Therme dürfen sich auf den Dienstagabend freuen: Von 17 bis 21 Uhr steht die Badewelt ganz im Zeichen der Damen. Abgestimmte Aufgüsse in der Heusauna, Aromaöl-Massagen und ein Glas Sekt laden zum Entspannen ein.

Sommeröffnungszeiten ab dem 2. Mai: Therme Montag bis Sonntag 10 – 19 Uhr Sauna Sonntag bis Donnerstag 12 – 21 Uhr Freitag und Samstag 12 – 22 Uhr

OBERSTDORF THERME Promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de

Das beliebte Ausflugsziel für Familien, Wanderer und Fahrradler

Café - Restaurant

Ferienwohnungen

Christlessee Christlessee 1, 87561 Oberstdorf Tel. (08322) 606090

Große Sonnenterrasse - Streichelzoo - Kinderspielplatz


38

OBERSTDORF

MAGAZIN

NOTIZEN

GRÜSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über besondere, dem Wetter entsprechende

Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.)

GÄNSEHAUT-FEELING BEIM BLICK ÜBER DIE BERGE Als die Kinder noch klein waren, sind Wolfgang und Sabine Olivie aus Hamburg zum ersten Mal nach Oberstdorf gereist. Das war Anfang der 1980er-Jahre, der Nachwuchs ist inzwischen 30 bzw. 31 Jahre alt und aus dem ersten Urlaub sind inzwischen 50 geworden. Für diese Treue dankte die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster mit Urkunde, Ehrennadel und Geschenken. „Wir steigen aus dem Zug und fühlen uns wie zu Hause“, sind sich die Olivies einig. Aus der hektischen Großstadt zu kommen und die Harmonie und Ruhe zu genießen, ist für sie jedes Mal wieder ein besonderes Erlebnis. Der Freibergsee gehört dabei zu jeder Jahreszeit zu ihren Lieblingszielen und der Blick über die Berge vom Zeigersattel aus bereitet beiden immer ein Gänsehautfeeling. Bei den Kollegen wird fleißig geworben für Oberstdorf, gerade für die herrliche Winterlandschaft. Und natürlich fürs Winterfest, das die Olivies immer besonders gern besuchen. wir

Wolfgang und Sabine Olivie sowie Petra Genster (rechts).

SCHÖN BESCHAULICH GEBLIEBEN

GANZE FAMILIE LIEBT OBERSTDORF

Zum 70. Mal verbringt Hans-Peter Wagner aus Zell seinen Urlaub in Oberstdorf. Für diese Treue wurde er jetzt von der stellvertretenden Tourismusdirektorin Petra Genster zum Ehrengast ernannt. Hans-Peter Wagner kommt seit 1975 unters Nebelhorn, geht leidenschaftlich gern wandern und man sieht ihn sogar auf hochalpinen Touren. In seinem Luxusapartment am Fuggerpark bei Familie Trautmann fühlt er sich genauso wohl wie seine Partnerin Traudel Sieber. Der frischgebackene Ehrengast findet, Oberstdorf habe sich sehr positiv entwickelt und sei trotzdem so schön beschaulich geblieben mit den vielen Grünanlagen und Wandermöglichkeiten. wir

Erna-Lydia und Horst Ninow aus Haan bringen es bereits auf 76 Aufenthalte in Rubi. Immer wieder finden sie bei der Familie Burlefinger ihr Zuhause auf Zeit. Die ganze Familie ist dabei und das sind mit Kindern und Enkeln elf Personen. Die Ninows gehen gern spazieren und wandern. Eines ihrer Lieblingsziele ist der Weg zur Gaisalpe. Die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster ernannte das Ehepaar mit Urkunden und Geschenken zu neuen Ehrengästen. wir

Von links: Sandra Brutscher, Gastgeber Trautmann, Traudel Sieber, Hans-Peter Wagner, Petra Genster.

Von links: Max Mayer, Gastgeberin Burlefinger, Erna-Lydia und Horst Ninow sowie Petra Genster.


NOTIZEN

BEGEISTERTE BERGSTEIGER Heinz und Gerda Wenner aus Worms sind als echte Bergsteiger immer in Österreich gewesen, bevor sie Oberstdorf als ihren Lieblingsurlaubsort entdeckten. 1975 war das und seither ist das Ehepaar 50 Male zurückgekehrt unters Nebelhorn. Sie lieben die Berge über alles, wandern viel und haben auch schon hochalpine Touren mit der Alpinbergschule erlebt. Mit dem Oberstdorf-Virus ist bereits die ganze Familie Wenner infiziert. Der Sohn machte hier die Kletterausbildung, ist als Kletterer inzwischen weltweit unterwegs und macht sogar bei Wettkämpfen mit. Auch die Enkel fahren inzwischen mit nach Oberstdorf. Und nicht nur die eigene Familie ist inzwischen vom Ort begeistert. Die Wenners haben in ihrer Heimat schon viele weitere Bergfreunde von der Schönheit ihres Urlaubsorts überzeugt. Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller ernannte das Ehepaar mit Urkunden, Ehrennadel und Geschenken zu neuen Ehrengästen. wir

Heinz und Gerda Wenner (Mitte) sowie Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller (rechts).

39

DAS EISTANZEN IN OBERSTDORF GELERNT Keine Zeit für große Ehrungen hatten Manfred und Elisabeth Weiß aus St. Augustin. Darum sind sie auch zum ersten Mal bei einer Gästeehrung dabei, als sie den 100. Aufenthalt in Oberstdorf zählten und dafür von der stellvertretenden Tourismusdirektorin Petra Genster zu Ehrengästen ernannt wurden. Vorher waren sie stets viel zu beschäftigt mit dem Sport. Vor allem der Eistanz hat es ihnen angetan. Als sie 1984 das erste Mal da waren, nahmen sie an der Verabschiedung der Spitzensportler zu den Olympischen Spielen im Eisstadion teil. „Das fanden wir toll und wir haben uns gedacht, wir versuchen es auch einmal mit dem Eistanz“, erzählt Manfred Weiß. Vor allem Trainerin Marie-Theres Kreiselmeyer loben sie für die Geduld, mit der sie auch Spätberufenen diese Sportart näherbringe. Das Eislaufen haben die beiden aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Mit dem Super-Schnee-Spaß ist der Ehemann nun aber überall auf den Pisten zu treffen, während Elisabeth Weiß sich bei ausgiebigen Spaziergängen in der schönen Landschaft erholt. wir

Manfred und Elisabeth Weiß sowie Petra Genster (rechts).

GÄSTEGEWINNSPIEL AUSLOSUNG MÄRZ 2012 Aus insgesamt 1283 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 14 Gewinner ausgelost: · Dorotea Shahin aus Kerken Freie Berg-/Talfahrt mit einer der Bergbahnen für die ganze Familie · Irmgard Franken aus Oldenburg Freier Eintritt in die Oberstdorf Therme mit Sauna für 2 Personen · Maria Schmitz aus Mülheim-Kärlich Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person · Uwe Falke aus Schwedt Leihfahrrad für 1 Person für 1 Woche · Doris Riefer-Ruprecht aus St. Wenden Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie · Sabrina Zahrt aus Münzenberg Freier Eintritt zum Publikumslauf für die ganze Familie

· Karoline Theuerkauf aus Pinneberg Bildband „Faszination Allgäuer Bergwelt“ · Gerhild Jörk aus Köthen Skikurs (alpin oder Langlauf) für 1 Person · Mark Jonas aus Lauda-Königshofen Geführte Tagestour für 1 Person · Doris Schwark aus Lübeck Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Ihrer Wahl für 1 Person · Gisela Soßna aus Herzogenrath Oberstdorf-Magazin-Abonnement für 1 Jahr · Hildegard Wolf aus Krickenbach Oberstdorfer Heimatkalender · Julia Henys aus Hamburg Einen Gratisurlaub · Berthold Schaefer aus Neuss Ein Gratis-Wochenende


NOTIZEN OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

BIBLIOTHEK IM OBERSTDORF HAUS Die Bibliothek im Oberstdorf Haus hat ein umfangreiches Angebot an Büchern und Gesellschaftsspielen für alle Altersstufen und Interessen. Oberstdorfer Gäste und Einheimische können gegen eine geringe Gebühr spannenden Lesestoff sowie Brett- und Gesellschaftsspiele ausleihen. Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15 bis 19 Uhr und Freitag 10 bis 12.30 Uhr.

BERGSCHAU IM ALTEN RATHAUS Am Fellhorn und in der Breitachklamm Das Naturkundemuseum ist tot, es lebe die Bergschau! Klangduschen und spannende Videopräsentationen statt verstaubter Exponate, dazu atemberaubende Natur – das bietet die Bergschau, die inzwischen an drei Orten in Oberstdorf informiert. Die Ausstellung im Rathaus zeigt die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht ein großes Reliefmodell. Kurze Filmbeiträge stellen Oberstdorfer Täler, touristische Höhepunkte und Naturschutzgebiete vor. Am Fellhorn wird ein stilisiertes Gipfelpanorama, Kurzfilme und Geräusche wie Donnergrollen, Kuhglocken und Steinschlag geboten. In der Breitachklamm erleben die Besucher neben der realistischen Darstellung von Hoch- und Niedrigwasser eine Informationspyramide und „Guckies“, die Fauna und Flora in der tosenden Klamm vermitteln. Die Ausstellung im Rathaus ist Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, sonn- und feiertags von 10 bis 12.30 Uhr. Am Fellhorn ist die Schau täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und in der Breitachklamm täglich von 9 bis 18 Uhr.

The Ar t of Skin and Body Care

Gesichts- und Körperbehandlung Faltenreduktionsbehandlung Maniküre - Permanent Make-up Fußpflege - Massage Dipl.-Kosm. Elisabeth Specht Allergie-Testprogramm Tel. Terminvereinbarung erbeten  0 83 22 / 95 94 45 www.wellness-kosmetik-oase.de

Küferstraße 2 - Oberstdorf Auch im Hotel „Wittelsbacher Hof“

ALLGÄUNAH – NATURKULTURLANDSCHAFT MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN Faszination Allgäuer Landschaft: unzählige Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen, Überlebenskünstler und Spezialisten, eine Fülle an essbaren Kräutern und Heilpflanzen, Wald-Apotheke, atemberaubende Ausblicke, verblüffende Nahsichten, Kulturlandschaft mit uralten Traditionen. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour – wir schauen, riechen, fühlen, kosten und lauschen – Sie werden staunen, was uns begegnet! Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch. Fragen Sie nach freien Terminen! Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr: Kleine Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf. Jeden Mittwoch, 9.30 bis ca. 15 Uhr: Ganztagestour – Ziel bitte telefonisch erfragen. Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de.

ÖPNV IN OBERSTDORF Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem Taktfahrplan im Zentrum, den Ortsteilen und Tälern. Die Ortsbus-Linien, die als wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes durch einen integrierten Taktfahrplan miteinander vernetzt sind, fahren im 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 18 Uhr von den Auffangparkplätzen ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für Inhaber der Gästekarte sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze. Für Feriengäste bieten sich Urlaubskarten für 7 und 14 Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Das 7-Tage-Ticket „Südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet nur 17 Euro. Für 14 Tage freie Fahrt werden 25 Euro fällig. Die Fahrkarten erhalten Sie in der TouristInformation und bei Ihrem Gastgeber auf Ihre Gästekarte. Genießen Sie einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

VITALITÄT AUS DEM MEER FÜR GESUNDE HAUT

Oase der Schönheit Kosmetik für Sie & Ihn

Marktplatz Hotel Mohren

Schraudolphstr. Schuhhaus Schratt

Windgasse Metzgerei Hiesinger

Oase der Schönheit Küferstraße

Weststraße

40

Die Urkraft des Meeres ist eine unerschöpfliche Quelle an Vitalität für den menschlichen Körper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirkstoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des Störkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflanzenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neurodermitis sowie Überpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegengearbeitet. Das Programm erstreckt sich über verschiedene Gesichts- und Dekolleté-Behandlungen, schnelle Schönmacher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. – Oase der Schönheit, Elisabeth Specht, Küferstraße 2, Telefon 08322/959445.


OBERSTDORF

41

13. GEBIRGSTÄLER-HALBMARATHON AM 20. MAI Schon zum 13. Mal findet in diesem Jahr der Gebirgstäler-Halbmarathon statt. Am 20. Mai fällt der Startschuss für die panoramareiche Strecke durch die Oberstdorfer Täler. Die Anmeldung ist noch bis zum 17. Mai möglich. Breite, und der letzte Kilometer zur Wende geht durch Blumenwiesen bis zur Alpe Oberau, dem Wendepunkt mit Verpflegungsund Kontrollstelle. Mit dem grandiosen Abschluss der schneebedeckten Berge Kratzer und Trettachspitze, die wie eine Mauer das Tal beenden, laufen die Teilnehmer Richtung Norden zurück. Über die Dietersbachbrücke, leicht und kurz bergauf, oben angekommen mit herrlichem Weitblick über die saftigen Wiesen hinaus ins Illertal. Durch die Senke an den Häusern von Dietersberg vorbei bis zur Haseltopfbrücke. Dort rechts den Wanderweg hinunter, während sich links die Trettach an einem kleinen Wasserwerk austobt. Am Bach entlang zur dritten Verpflegungsstelle. Nun führt der Weg durch die Grubenallee, wo links und rechts die Sumpfdotterblumen blühen, weiter nach Gruben. Kurz danach zweigt die Strecke rechts in den Hohenadlweg ab und führt dort knapp 2 km am Oybach entlang. Am Eingang zum Oytal geht es dann links auf den Fahrweg und weiter Richtung Kühberg mit Blick auf die Hörnergruppe und den Hohen Ifen. Etwa 2,5 km geht es leicht bergab bis zum Kühberg. Danach verläuft die Strecke über den Fahrweg und zur Oybelefesthalle hinunter. Von der Festhalle geht’s dann zur Mühlenbrücke. Auf dem letzten Kilometer biegen die Läufer in die Oststraße ein. Nach einem kurzen Endspurt durch den Kurpark erreichen die Teilnehmer das Ziel am Pavillon vor dem Oberstdorf Haus. Startzeit: Damenstart: 10.20 Uhr, Herrenstart: 10.35 Uhr Anmeldung und Kontakt: Meldungen bis zum 17. Mai entweder schriftlich bei den Sportstätten Oberstdorf, Roßbichlstr. 2 – 6, 87561 Oberstdorf, Tel. 08322/700521 oder im Internet unter www.gebirgstaelerlauf.de Nachmeldungen am Veranstaltungstag von 8.00 – 9.30 Uhr im Oberstdorf Haus.

Ein Genuß für alle Sinne

Großauswahl an feinsten Torten und Kuchen aus eigener Konditorei Reichhaltiges Angebot an warmen und kalten Speisen Handgefertigte Frischpralinen in Spitzenqualität

www.hk-werbung.de

Start ist in der Ortsmitte von Oberstdorf am Pavillon vor dem Oberstdorf Haus. Von dort laufen die Sportler eine Runde durch die Fußgängerzone, angefeuert von zahlreichen begeisterten Zuschauern. Nach dem Durchlauf bei Start und Ziel führt die Strecke durch die Oststraße Richtung Nebelhornbahn und bis zur Mühlenbrücke. Rechts geht es dann den steilsten Anstieg der gesamten Strecke hoch, mit einem schönen Blick zurück auf Oberstdorf und die Läuferschar. Auf dem höchsten Punkt angekommen breitet sich vor den Augen der Läufer/innen die gesamte Allgäuer Bergwelt aus. Kurz bergab und auf welligem Weg zur Naturschönheit „Moorweiher“. Direkt am Weiher entlang durch den Wald auf hügeligem Gelände in Richtung Golfplatz. Am Golfplatz vorbei mit ersten Einblicken ins gegenüberliegende Oytal mit dem Schneck und dem Großen Wilden als Abschluss. Bei Kilometer 6 erreichen die Läufer die Straße ins Trettachtal und auch die erste Verpflegungsstelle. Zwischen Kilometer 7 und 8 taucht an der linken Talseite hoch über dem Dietersbachtal dann die Höfats, einer der markantesten Allgäuer Gipfel und berühmt-berüchtigt als Kletterberg wie auch als der Edelweißberg, auf. Nach einem kurzen Stück bergab kommen die Teilnehmer am Christlessee vorbei. Dort ist das Wasser so klar, dass man bis zum Grund sehen kann. Jetzt führt der Schotterweg entlang am Wasserschutzgebiet, rechts an blühenden Wiesen und vereinzelten alten Bauernhäusern. Kurz vor Kilometer 10 überqueren die Läufer die rauschende Trettach, die zu dieser Jahreszeit viel Schmelzwasser aus den Bergen zu Tal befördert. Anschließend führt die Route durch blühende Wiesen leicht ansteigend an einer Kapelle aus dem 16. Jahrhundert vorbei, überquert den zu Tal stürzenden Traufbach und erreicht Spielmannsau. Dort öffnet sich das Tal noch einmal in seiner ganzen

Inh.: Oliver Kramer - Oststr. 6, 87561 Oberstdorf , Tel. (08322) 3137


42

OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

ISU-ADULT-WETTBEWERB vom 23. bis 26. Mai im Eislaufzentrum Oberstdorf Seit 2005 findet mittlerweile der einzige Erwachsenenwettbewerb der Internationalen Eislauf-Union in Oberstdorf statt. Die steigende Teilnehmerzahl zeigt die große Beliebtheit dieses Wettbewerbs. In diesem Jahr sind etwa 320 Teilnehmer angemeldet, die in den Kategorien Einzel, Paarlauf und Eistanz antreten. Während der Veranstaltungen sind 29 Nationen in Oberstdorf im Eislaufzentrum vertreten. In der Kategorie Synchroneislauf treten vier Teams, also insgesamt 70 Personen, gegeneinander an. In der Liste der Teilnehmer findet sich ein sehr bekannter Name der internationalen Eiskunstlauf-Szene: Midori Ito aus Japan, erste Weltmeisterin in der Geschichte, die nicht aus Europa oder Nordamerika stammte. Und sie hat auch noch weitere Rekorde aufzuweisen: Sie sprang als erste Frau der Welt einen dreifachen Axel und eine Dreifach-Dreifach-Kombination in der Kür, was vor ihr nur den Herren im Eiskunstlaufen gelang. Berühmt wurde sie aber auch durch ein Missgeschick, das sie bei der Weltmeisterschaft 1991 in München ereilte. Dort konnte sie den dreifachen Lutz nicht erfolgreich beenden und landete in einer Fernsehkamera, die außerhalb der Bande postiert war. Aber Midori Ito hat übrigens an Oberstdorf gute Erinnerungen. Sie war als jüngste Teilnehmerin der Junioren-Weltmeisterschaften 1982 am Start und machte

durch ihre sportlichen Auftritte nachhaltig auf sich aufmerksam. Die ISU-Adult-Wettbewerbe finden vom 23. bis 26. Mai in Oberstdorf statt. Weitere Informationen können im Internet unter www.ec-oberstdorf.de abgerufen werden.

Seit 35 Jahren Oberstdorfer Gastlichkeit

Hausgemachte Spezialitäten mit allem, was man aus Mehl, Milch und Eiern so Leckeres zaubern kann

hausgemachte Spätzle, Kaiserschmarren, Dampfnudeln, Kuchenspezialitäten etc.

Kinder- und Seniorengerichte - Flammkuchen Familie Seubel Lorettostraße 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322/9589971 - www.alte-sennkueche.de

OM.indd 1

04.10.2011 12:31:43


OBERSTDORF

43

„4 ZIPFEL IN 30 STUNDEN“ Rita Hildebrand und Wolfgang Jansen aus Hellenthal Strecke: Selfkant 1.4., 0.00 Uhr List 1.4., 9.35 Uhr Görlitz 1.4., 20.30 Uhr Oberstdorf 2.4., 6.15 Uhr Ohne zu ahnen, dass es einen Zusammenschluss der vier Zipfelgemeinden gibt, bereisten Wolfgang Jansen und Rita Hildebrand bereits in der Vergangenheit die vier Orte des Zipfelbundes. Bei Recherchen zu ihrem neuen, geplanten Vorhaben, die Republik zu umrunden und dabei auch die markanten, äußeren Punkte und Orte anzufahren, stießen die beiden dann auf den Zipfelbund, den Zipfelpass und den von einem Berliner Studenten aufgestellten Rekord. Der Gedanke, diesen Rekord zu brechen, ließ ihnen keine Ruhe mehr. Los ging es am 1. April um 0.00 Uhr im äußersten Westen in Selfkant. Hier steht neben dem Rathaus eine Kneipe, wo die beiden sich von Gästen auf einem Bierdeckel „quittieren“ ließen, dass sie dort waren. Weiter ging es dann Richtung Norden, wo sie um 9.35 Uhr mit der Fähre nach Sylt fuhren. Um 10.20 Uhr waren sie in List angekommen, es ging dann jedoch noch zu Fuß weiter zum nördlichsten Punkt Deutschlands, den sie um 11.05 Uhr erreichten. Danach fuhren sie weiter zur östlichsten Gemeinde, nach Görlitz. Hier erhielten sie um 20.30 Uhr bei der Polizeistelle einen Stempel. Am östlichsten Punkt Deutschlands, an der Neißeaue (am Grenzstein), waren die beiden jedoch bereits um 19.50 Uhr. In Oberstdorf kamen sie am 2. April gegen 6 Uhr an. Auch hier ließen sie sich zunächst ihren Zipfelpass bei der Polizei abstempeln. Die Krönung für die beiden Zipfelreisenden war die Fahrt nach Einödsbach, der südlichsten Siedlung Deutschlands. Der

Besuch des Haldenwanger Ecks (südlichster Punkt Deutschlands und Standort des Grenzsteins 147) muss aber im Sommer nachgeholt werden. Dieser „Zipfelrekord“ ist ein Novum, da die Regeln besagen, dass der Zipfelreisende eine Nacht in jeder Gemeinde übernachten muss, bevor er den Stempel in seinem Pass erhält. Deshalb kann dieser „Zipfelrekord“ auch nicht offiziell als Rekord geführt werden.


44

OBERSTDORF

OBERSTDORF

MAGAZIN

NEUE NATURA 2000-DAUERAUSSTELLUNG IM OBERSTDORF HAUS NATURA 2000 ist ein europäisches Biotopverbundnetz, das sich die Sicherung der biologischen Vielfalt zum Ziel gesetzt hat. Kern- und Knotenpunkte dieses Netzes sind die Schutzgebiete, insbesondere die Naturschutzgebiete. Nur 20 % der Deutschen können mit dem Begriff NATURA 2000 etwas anfangen. Auch deshalb haben der LBV-Gebietsbetreuer für die Allgäuer Hochalpen, die Gemeinde Oberstdorf und die Regierung von Schwaben eine Dauerausstellung erarbeitet. Natürlich geht es um Naturschutz, aber: Der Mensch ist bei NATURA 2000 nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Im Gegenteil: Oft hat er diese Art Natur erst geschaffen, und so ist auch in Zukunft seine Mithilfe als Älpler, Förster oder Landschaftspfleger notwendig. Naturschutz hat auch den positiven Nebeneffekt: Durch neue Angebote im Naturtourismus profitieren die Regionen. Lassen Sie sich am Beispiel des NATURA 2000-

Gebiets „Allgäuer Hochalpen“ in die spannende Welt von Birkhuhn, Steinadler und Murmeltier entführen! Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Oberstdorf Hauses (Prinzregentenplatz 1, 87561 Oberstdorf) im Raum der Tourist-Information kostenlos zu besuchen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und Samstag von 9.30 bis 12 Uhr.

SPORTABZEICHEN-ABNAHME BEIM TSV OBERSTDORF

NEUES KUNSTWERK SCHMÜCKT ALPENROSE TIEFENBACH

Ab Montag, 7. Mai, bis Herbst bietet der TSV Oberstdorf wieder die Möglichkeit, das Deutsche bzw. Bayerische Sportabzeichen zu machen. Jeder kann dabei die erforderlichen Disziplinen unter fachlicher Anleitung trainieren und abnehmen lassen. Die Anforx x Frauen und Männer unterschiedlich und richten derungen sind für x sich nach der Leistungsfähigkeit in zahlreichen Altersstufen. xx Verschiedene Krankenkassen belohnen die Ablegung des Sportabzeichens mit Bonuspunkten. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Einheimische und Urlauber sind gleichermaßen willkommen. Training und Abnahme sind, bei geeigneter Witterung, jeden Montag ab 18 Uhr auf dem Sportplatz an der Rubinger Straße möglich. Auf Anfrage kann auch am Freitag gesportelt werden. Infos bei Erhard Johne, Tel. 08322/800566.

Ein Bild des Tiefenbacher Künstlers Christoph Schneider ziert die Räume der Tourist-Information in der Alpenrose. Der Markt Oberstdorf hat im Rahmen seiner Ankaufsverpflichtung aus der Kunstausstellung „die Südliche“ das Kunstwerk erworben. Es zeigt eine tanzende Trachtengruppe und wirkt lebendig und farbenfroh. x „Es xpasst hier zu Tiefenbach und in die Alpenrose“, sagte Oberstx 3. Bürgermeister x dorfs Toni Huber bei der Übergabe. Auch der x x dass der Markt Oberstdorf durch den Ankauf Künstler ist dankbar, es ermöglichte, dauerhaft das Bild im öffentlichen Bereich auszustellen. Die nächste „Südliche“ wird Ende Oktober den letzten VERANSTALTUNGEN 21.9. - nach 23.9.2011 Stationen in Immenstadt und Sonthofen wieder in Oberstdorf stattfinden.

Direkt an der Fellhornbahn-Talstation (an der 8er Umlaufseilbahn)

Gaststätte - Café

www.hk-werbung.de

Faistenoy

21.9. - 24.9. 43. Nebelhorn-Trophy MI - SA

mit Top-Eiskunstläufern aus aller Welt Eissportzentrum

21.9.

Kräuterspaziergang

MITTWOCH 10.00 11.00

mit Workshop „Delikatessen am Wegesrand“ Treffpunkt: Alpenrose Tiefenbach

Evang. Berggottesdienst

Söllereck, an der Schrattenwangalpe entfällt bei Regen

19.30 l Gemütliche Einkehr mit Spielplatz und Streichelzoo l Holzhaus mit schöner Sonnenterrasse mitten in der Natur l Allgäuer Küche, hausgemachte Kuchen, Eisbecher ... l ideal für Familien- und Betriebsfeiern l durchgehend von 11.00 - 19.00 Uhr warme Küche -

ab 19.00 Uhr auf Anfrage l Parkplätze am Haus l Tel. (08322) 800744 - www.gaststaette-faistenoy.de

Sudhaus-Party mit den Alpenstreunern Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

20.00

Konzert der Musikkapelle Schöllang Schöllang

20.00

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus, großer Saal „Nebelhorn“

Informieren sich über das Bild des Malers Christoph Schneider (links im Bild): 20.00 „Hurtigruten 2010“ - mit MS Nordnorge von Oberstdorfs 3. Bürgermeister Toni Huber und Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller bei der Übergabe in der „Alpenrose Tiefenbach“. Bergen nach Kirkenes

Videofilm von Pfarrer Peter Guggenberger Johannisheim

OM.indd 1

20.00

15.04.2009 17:49:44

Erlebnisabend „matrix-evolution“

mit Monika und Andreas Pott, Hotel Waldesruhe Anmeldung Tel. 08322 6010


OBERSTDORF

LEINE UND PLASTIKBEUTEL IMMER DABEI Für Walburga Böhm ist es eine Selbstverständlichkeit, wenn sie mit ihrer kleinen Fini Gassi geht: Leine und Plastikbeutel sind immer dabei. „Hundekot auf Wiesen und Wegen ist unappetitlich und gehört entsorgt“, meint die Tierfreundin mit Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme, wie sie sich Oberstdorfer Landwirte von allen Hundehaltern wünschen. „Es gibt ganz viele, die es richtig machen“, meint Max Hornik, „aber leider auch ein paar schwarze Schafe, die den Ruf aller Hundebesitzer in ein schlechtes Licht stellen“. Und der Frühling bringt dann an den Tag, was im Winter gnädig vom Schnee überdeckt wurde. Alle sollen die freie Natur genießen dürfen, aber nicht alles sei erlaubt. Hundebesitzer, die ihre Vierbeiner zum „Geschäftemachen“ in die Wiese schicken oder „Stöckchen suchen“ spielen, machen den Landwirten viel Kummer. Denn die blühenden Wiesen locken im Frühling nicht nur Hunde, Wanderer und Biker hinaus, sondern auch das Vieh kommt nach dem langen Winter wieder aus dem Stall auf die Weiden. Außerdem wächst jetzt das Futter für den nächsten Winter. Darum gilt die Regel, dass nach Georgi – also ab dem 23. April – niemand mehr querfeldein durch die Wiesen gehen dürfe. „Eine Wiese ist Produktionsmittel für Viehfutter“, so Max Hornik. Hundekot bedeutet aber Gefahr für die Gesundheit der Rinder und Kühe. Leider beobachteten die Landwirte immer wieder, dass die Hundeklos gar nicht genutzt werden und der Plastikbeutel samt Inhalt in die Wiesen oder über Böschungen geworfen wird. Zudem müssen sie immer wieder Stöcke und Äste sammeln, obwohl der Wald weit weg sei. Hornik appelliert daher an alle Hundehalter: „Den Hund an der Leine führen und die Hinterlassenschaften mitnehmen, dafür sind wir Landwirte Einheimischen und Gästen dankbar“. wir

45


46

OBERSTDORF

MAGAZIN

SONSTIGES OBERSTDORF

NEUERÖFFNET: DAS CAFÉ GRUBEN Mitten im wildromantischen Trettachtal liegt das Café Gruben, das ab sofort Naturliebhaber mit Kaffeespezialitäten, Getränken, frischen Kuchen und leckerem Holzofenbrot mit verschiedenen Aufstrichen verwöhnt. Seit dem 1. April bewirtet hier die Familie Frank aus Oberstdorf die Gäste und hat sich mit dem Café Gruben einen Traum erfüllt. „Als Hoteliers in der zweiten Generation hatten wir schon früher die Idee, ein Ausflugsziel im Raum Oberstdorf zu führen und zu gestalten“, so Robert Frank. Ein modernes Gastronomiekonzept mit Selbstbedienung und dazu ein heimeliges Ambiente an einem wunderbaren Platz in der Natur werden kom-

biniert mit geschmackvollen Deko-Elementen, die auch verkauft werden. Um das neue Konzept noch stärker zu unterstreichen, wird ein neuer Name gesucht. Mitmachen kann jeder, der einen kreativen Vorschlag hat und ihn auf der Homepage www.cafe-gruben.de/kreativ/ postet. Dem Gewinner winkt eine Party mit seinen Freunden im Wert von 1000 Euro. Der Weg zum Café Gruben führt direkt von Oberstdorf aus, vorbei an der Nebelhornbahn, hinein ins wildromantische Trettachtal und dauert zu Fuß etwa 30 Minuten. Das Café Gruben ist von Dienstag bis Sonntag ab 11 Uhr geöffnet.

PAUL-BONATZ-HAUS Im Ortsteil Kornau oberhalb von Oberstdorf ist das von Paul Bonatz erbaute Haus zu besichtigen. Das Erd- und Obergeschoss beheimatet eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des schwäbischen Heimatdichters Arthur Maximilian Miller und eine einmalige Architekturausstellung über das umfangreiche Werk von Paul Bonatz. Der bekannte Stuttgarter Architekt nutzte das Anwesen selbst als Ferienhaus. Das Haus ist zu Fuß über den beschilderten Arthur-MaximilianMiller-Weg von Oberstdorf über die Walserbrücke, Reute bis nach Kornau erreichbar. Möglich sind in den Räumen auch Lesungen und Konzerte in kleinem Rahmen.

Informationen sind beim Markt Oberstdorf unter Tel. 700-700 erhältlich. Geöffnet ist das Paul-BonatzHaus ab 27. Mai jeden Sonntag bis einschließlich 21. Oktober. Von 11 bis 17 Uhr sind die Räume und Ausstellungen, unter anderem auch eine Scherenschnittausstellung des Bezirks Schwaben und der Stadtund Staatsbibliothek Augsburg über die Scherenschnitte Arthur Maximilian Millers zu besichtigen.

WOCHENMARKT IN OBERSTDORF Ab 28. April bis Oktober immer samstags von 8 bis 13 Uhr Auf dem Marktplatz bis hin zur Prinzenstraße in Oberstdorf findet bis Mitte Oktober jeden Samstag ein Wochenmarkt statt, bei dem vor allem Obst und Gemüse wie auch Wurstwaren, Käse und Honigprodukte angeboten werden. Hier finden Sie Lebensmittel, die an Frische, Qualität und Geschmack nicht zu übertreffen sind. Der Markt ist immer von 8 bis 13 Uhr geöffnet.


SONSTIGES

47

A-Z, KURZ & SCHNELL INFORMIERT, A ABFALLENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI · Senatore, Hermann-von-BarthStr. 32, Tel. 8003231 ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Tel. 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich), bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 ALLGÄU-WALSER-CARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Gastgeber. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (z. B. Wandern, ÖPNV-Ticket) bei Ihrem Gastgeber oder in der TouristInformation und allen Außenstellen. AMATEURFUNK · Deutscher Amateur Radio Club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144, 725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ ANGELN Erlaubnisschein erhältlich im Radsport Hasselberger, Hauptstr. 7, Tel. 4467 APOTHEKE · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Sonnen-Apotheke, Ecke Haupt-/ Weststr. 4, Tel. 9650-0 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) ATEMLEHRE · Raps Margitta, Reithallenweg 1, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFLUGSFAHRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620

AUSSTELLUNG · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation · „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach · „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044 · Auto Besler GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm GmbH, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus Hartmann GmbH u. Co. KG, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.K., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · Hörmann L. GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Walserstr. 20, Tel. 1404 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090 AUTOVERMIETUNG · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838

B BAHNHOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BALLONFAHRT · Alpen-Ballonsport-Club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin GmbH, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANK · Allgäuer Volksbank e.G., Oststr. 7, Tel. 4897 · HypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/ 784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Postbank Geldautomat am Gebäude der Gemeindewerke, Nebelhornstr. 51

TELEFON-VORWAHL VON OBERSTDORF: 08322

· Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Hauptgeschäftsstelle Oberstdorf, Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0 BAYER. ROTES KREUZ · Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 112 Behindertentransport: Tel. 08323/51797 BEHINDERTENTOILETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Cinecenter Oberstdorf (Ludwigstr. 7), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn Mittelstation, Fellhornstuben, Nebelhornbahn Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, VdK Waldhotel am Christlessee; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich. BERGBAHN · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/ 55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, akt. Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, ein Unternehmen der Kur- u. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 BERGSCHULEN · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Enzenspergerweg 10, Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Bergführerverein Oberstdorf, Richard Müller, Am Dummelsmoos 23, Tel. 1392 BERGWACHT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 0831/19222 BERGWANDERN/-TOUREN in der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen von Tourismus Oberstdorf;

Wanderkarte in der Tourist-Information und den Außenstellen erhältlich. BIBLIOTHEK · im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags): Dienstag 15.00-19.00 Uhr und Freitag 10.00-12.30 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information BOGENSCHIESSEN · SV 79 Tiefenbach e.V., Auskünfte unter W. und H. Schmidt, Meyersoygasse 8, Tel. 98463 BREITACHKLAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSCHUTZ Kreisverband Tel. 08323/9988740; Ortsverband Tel. 1329 BUNGY JUMPING 72 m von der Skiflugschanze; Info und Anmeldung: Tel. 08321/26218 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus und in den Außenstellen erhältlich.

C CAMPINGPLATZ · Campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525 · Rubi-Camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202 · Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180 CANYONING · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Moosweg 2, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465 CLUBTREFFEN · Kiwanis-Club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf · Kiwanis-Club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf · Lions-Club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · Lions-Club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang


48

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN · Rotary-Club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang CONTAINERSTANDPLATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber. CURLING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

F FAHRRADFAHREN Radtourenvorschläge in der TouristInformation und den Außenstellen erhältlich; siehe auch: Verleih Fahrrad/ Mountainbike FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 FUNDBÜRO Bahnhofplatz 3, Tel. 700-756 FUSSPFLEGE siehe: Wellnessjournal

D

G

DATENSCHUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten.

GARAGE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · Eltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640

DEUTSCHE BAHN AG - DB Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090; persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861; Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) DEUTSCHER ALPENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907 DIALYSE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRACHENFLIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E EC-GELDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Bank EISSPORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf) ENERGIEPLATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 Uhr und 15.30 Uhr, nur mit Anmeldung, Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

GEMEINDEVERWALTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: hauptverwaltung@marktoberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent O. Mies Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt; Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt; Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110 GEPÄCKSERVICE siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB GLEITSCHIRM-TANDEMFLUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit Profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111 GLEITSCHIRMFLUGSCHULE · Gleitschirm Flugschule Peter Geg GmbH, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036 GOLF 9-Loch-Platz, bespielbar von Mai bis Oktober. Auskünfte: Club-Sekretariat, Gebrgoibe 1, Tel. 2895. Achtung: Die erforderliche Fahrgenehmigung erhalten Sie im Club-Sekretariat. GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; Berggottesdienst: Mi. 11.00 Uhr (nur bei guter Witterung) · Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonnund feiertags 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo., Di., Mi. und Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr

· Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche GYMNASTIK · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 19.45 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind; Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre; Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

H HANDY-MOBILFUNK · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Jacoby, Nebelhornstr. 29, Tel. 98174 · Killer, Oststr. 43, Tel. 96290 · O2 Premium-Partner, Nebelhornstr. 9, Tel. 959215 HEILPRAKTIKER siehe: Wellnessjournal HÜTTEN Aktuelle Informationen über die Berghütten mit Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie unter: · Enzianhütte, Tel. 700-150 · Fiderepasshütte, Tel. 700-151 · Kemptener Hütte, Tel. 700-152 · Mindelheimer Hütte, Tel. 700-153 · Prinz-Luitpold-Haus, Tel. 700-154 · Rappenseehütte, Tel. 700-155 · Waltenberger Haus, Tel. 700-156

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de INTERNET-TERMINAL · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während der Öffnungszeiten der TouristInformation

J JUGENDHERBERGE · Jugend- und Touristenheim Spielmannsau, Tel. 3015

· Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 2225

K KAHNFAHREN auf dem Freibergsee, Kahnverleih am Strandbad KANUFAHREN siehe unter: Wildwasserschule KARTENVORVERKAUF · Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de · Oberstdorf Tourismus GmbH, Tel. 700-261 KEGELN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 9408222 KINDER-CLUB · Nordi-Betreuung, Tel. 5385 KINDER- UND JUGENDNOTRUF bundesweit kostenlos aus dem dt. Festnetz, Tel. 0800/6522265, 24 Stunden personell besetzt KINDERBETREUUNG · Familien-Pflegewerk, Betreuung von Kindern u. Haushalt, Tel. 08321/723770 KINDERFERIENPROGRAMM In den Tourist-Informationen erhältlich. KINDERSPIELPLATZ an der Flachsröste, Frh.-v.-BrutscherStraße, Café Karatsbichl, Fellhornbahn/Mittelstation, Nebelhornbahn/ Höfatsblick, Söllereckbahn/Talstation, Skiflugschanze, am Waldfestplatz im OT Tiefenbach, Waldspielplatz „Wichteltreff“ im OT Reichenbach KINO · Cinecenter-Oberstdorf, Ludwigstr. 7, Ticket-Hotline Tel. 800333, Programm-Info Tel. 800666 · Kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 KIRCHE · Evang. Christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7 Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015, Pfarrer Markus Wiesinger · Evangelische Gästeseelsorge, Paul-Gerhardt-Str. 3 (Haus Alpina), Tel. 9408037, Pfarrer Roland Sievers und Pfarrerin Daniela DitzSievers · Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550, Pfarrer Peter Guggenberger · Katholische Kurseelsorge, Weststr. 7-9 (Allgäuhaus), Tel. 3483 · Neuapostolische Kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-Loretto-Kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste KLEIDERBAZAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10


SONSTIGES

KLETTERN · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · Klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · Klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe Programme der Bergschulen · Skywalk-Hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360 KLINIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) KNEIPP-TRETBECKEN · Wassertretanlagen mit Armbad: - am Mühlenweg (Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Minigolfplatz) - im Jaussgarten (Kneippwiese, Fuggerstraße) - Moorwasser-Badeanstalt am Moorweiher (innerhalb der Badeanstalt) - in den Loretto-Wiesen · nur Armbad: - am Sebastian-Kneipp-Weg beim Oberstdorf Haus - am Wanderweg von Oberstdorf nach Schöllang, östlich von Rubi - auf dem Wanderweg von Gruben nach Dietersberg - auf dem Weg vom Renksteg zum Freibergsee - im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 28 KNEIPPVEREIN · Geschäftsstelle Kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226 KÖRPERMEDITATIONEN · Schule für Körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, Craniosacral-Balancing, Zen-Shiatsu/ Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074 KONZERT UND TANZ Regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen siehe: Veranstaltungskalender KOSMETIK siehe: Wellnessjournal KRANKENGYMNASTIK siehe: Wellnessjournal KRANKENHAUS · Klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Ästhetische Chirurgie, Intensivabteilung, Venen- und Hernienchirurgie, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-NasenOhren, Physikalische Therapie KRANKENKASSE siehe: Wellnessjournal KRANKENPFLEGE · Ambulante Alten- und Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405

49

KULTURGEMEINDE · Kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825

Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten) · Schnaps-Museum, Schraudolphstr. 8, Tel. 959322, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa. 10.0013.00 Uhr, So. + Feiertage 13.0016.00 Uhr (nur in der Saison)

KUR- UND KONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf

N

· BRK-Sozialstation, Tel. 08323/ 969411, 24-h-Bereitschaft · Sozialstation der Caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120

KUREINRICHTUNGEN siehe: Wellnessjournal KURKONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender KURVERWALTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf KUTSCHFAHRTEN · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Blattner, Oststr. 37, Tel. 8635 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 · Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von Sept.-April) · Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220

L LAUFTREFF/WALKING für jedermann: Mi. 19.00 Uhr (AprilSeptember), Treffpunkt: Dummelsmoosbrücke (bei jeder Witterung), 8 Klassen (Veranstalter TSV) LINIENBUSVERKEHR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M MARKTBÄHNLE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363 MASSAGE siehe: Wellnessjournal MINIATURGOLF · Nähe Nebelhornbahn-Talstation, Tel. 80389 MOUNTAINBIKE-TOUR · Event-Agentur, Martin Kerschbaumer, Nebelhornstr. 38, Tel. 0176/51297466 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Tel. 959340 MUSEUM · Alpin-Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während der Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) · Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Öffnungszeiten: Di-Sa. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und

NATURFÜHRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURKOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURLEHRPFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck NORDIC WALKING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-Walking-Instructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Fidel u. Claudia Joas, Frh.-v.-BrutscherStr. 4, Tel. 7399 · Hamm Monika, Reithallenweg 5d, Tel. 0171/4731692, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Skiclub Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, Tel. 8223, gepr. NW-Trainer · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166 (Nordic-Walking-Instructor der INWA)

O ÖPNV-TICKET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF HAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 700-127 OBERSTDORFER MUSIKSOMMER Kartenvorverkauf: PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290; Info: Festivalbüro, Bahnhofplatz 3, Tel. 700-467, Fax 700-448 ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

P PARKPLATZ Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Fellhornbahn, Faistenoy, Söllereckbahn (kostenlos), Eissportzentrum, Renksteg-Waldparkplatz, Renksteg/ Grüne Gasse, Skiflugschanze. · Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. · Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 Kostenloser Parkschein für Gäste mit Oberstdorfer Gästekarte in den Tourist-Informationen erhältlich für die Parkplätze P1 und P2, an der Oybele-Halle, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Wald, Langlaufstadion Ried, Skiflugschanze, Faistenoy und Fellhornbahn PARTNERSCHAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970 POLIZEI · Polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0 POLIZEI- UND SPORTHUNDEVEREIN Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen POSTFILIALE · Im Steinach 16 (im Supermarkt Feneberg) · In der Nebelhornstr. 9 (im Geschäft O2 Premium-Partner) PONYREITEN · Boxler Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210 · Spielmannsau Berggasthof, Tel. 3015 oder 96030 PSYCHOLOGE siehe: Wellnessjournal

R RAFTING · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Spirits of Nature, Moosweg 2, 87545 Burgberg, Tel. 08321/619465 RAT UND HILFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-Schritte-Gruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · AL-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · NA (Drogen- u. Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik


50

SONSTIGES

OBERSTDORF

MAGAZIN REFORMHAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · Brugger Textilien, Hauptstr. 5, Tel. 4805 · Huskic Reinigungsservice, TextilSchnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBÜRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · Carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660 REISELEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung, Tel. 95258 REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530 RODELBAHN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756

S SANITÄTSHAUS · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 SAUNA siehe: Wellnessjournal SCHACH · Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1; Frau Vogler, Obere Bahnhofstr. 5, Tel. 2700, jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr SCHLÜSSELDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SCHUHREPARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771 SCHWIMMEN · Freibergsee-Badeanstalt (Naturbadesee, Nichtschwimmerbecken, Liegewiese, Kiosk, Bootsverleih) Tel. 6069495 · Moorschwimmbad Oberstdorf, Am Rauhen beim Moorweiher, Tel. 4863 · Moorschwimmbad Reichenbach, Tel. 08326/1509 · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · Öffentliches Wellness-Center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370

SENIOREN- UND BEHINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret Hein, Kornau 40a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENHEIM · BRK, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · Haus am Mühlbach, Seniorenund Pflegeheim, Mühlbachstr. 12, OT Tiefenbach, Tel. 60600 · ASB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 98770 SKIFLUGSCHANZE · Heini-Klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 SOLARIUM siehe: Wellnessjournal SPORTABZEICHEN Mo. und Fr. 18.00 Uhr, GymnasiumSportplatz - Nur bei guter Witterung! (Veranstalter: TSV) STICKKURS · Handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

T TANKSTELLE · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, AgipService-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838 TAXI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 TENNIS · Tennisplätze im Ort, Fuggerstraße, Tel. 3365, fünf Sandfreiplätze, Tennislehrer · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, rollende Tierarztpraxis, Tel. 0172/8310786, Tel. privat 6487, Kleintierpraxis · Gessler Dr. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747 TIERHEILPRAKTIKER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil: 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP

TIERSCHUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit Kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492 TISCHTENNIS Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr u. Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr u. Do. 19.30-21.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Öffentliche Tischtennisplatten: Kinderspielplatz an der Flachsröste, Moorbad Oberstdorf (nur für Badegäste), am Rauhen beim Moorweiher TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail: info@oberstdorf.de · Tourismusdirektorin: Heidi Thaumiller · Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · Kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290 · Alpine Beratungsstelle, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · Kongresse, Tagungen, Vermittlung Kur- und Kongresszentrum mit Konferenzräumen, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-260 TRIMMEN/JOGGING Trimm-dich-Weg: Rundkurs mit 20 Übungsstationen im OT Reichenbach

V VERLEIH BERGSCHUHE · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERLEIH FAHRRAD/ MOUNTAINBIKE · Auer, Lochbachstr. 3, Tel. 3561 · E-Bike Testcenter Allgäu/Movelo Elektroräder, Bahnhofplatz 1, Tel. 0172/9038361 · Gästehaus Geiger, Frohmarkt 5, Tel. 988470 (Verleih von MoveloElektrofahrrädern) · Häpi, Elektromobile Verleih & Vertrieb, Walserstr, 15, Tel. 9408914 · Hasselberger, Hauptstr. 7 und Zollstr. 4, Tel. 4467 (auch E-BikeVerleih) · Heckmair, Nebelhornstr. 46, Tel. 2210 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 VERLEIH INLINE-SKATES · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 VERLEIH KINDERTRAGEKRAXE · Allgäuer Holzstadel (Verleih Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 96690

· Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERLEIH ROLLSTUHL · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · Haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/ Rollator)

W WÄSCHEREI/HEISSMANGEL · Michel SB-Münzwaschsalon, Allgäu-Haus, Weststr. 7-9, Tel. 1428 · Nebelhorn Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WALKING siehe unter: Lauftreff/Walking WANDERKARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN siehe unter: Bergwandern/-touren WERTSTOFFHOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WETTERDIENST · Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Oberstdorf, Tel. 809228, Wetteransage: Tel. 1221 WILDWASSERSCHULE · Wildwasserschule Oberstdorf, Plattenbichlstr. 14, Tel. 98262 WOHNMOBILSTELLPLATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAHNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. ZILGREI · Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenkund Nervenschmerzen; Hildegund Löwenstein-Herrmann, ZilgreiLehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568


SONSTIGES

51

DIE EHRENTAFEL

SILBER MIT EHRENKRANZ

DIE EHRENNADEL VON OBERSTDORF ERHIELTEN:

43. AUFENTHALT: · Frau Gabi und Herr Dirk Scheffler aus Herne (Haus Florian, Im Winkel 10)

BRONZE 10. AUFENTHALT: · Herr Peter Fröhlich aus Trittau (Gästehaus Math, Naglergasse 1) · Frau Roswitha und Herr Karl Berdel aus Ober-Moerlen (VdK-Waldhotel, Christlessee 3) 11. Aufenthalt: · Frau Brigitte Ahne und Herr Michael Köhler aus Mainz (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) 13. AUFENTHALT: · Frau Victoria und Herr Andreas Vater aus Berlin (Gästehaus Alpin, Walserstraße 21) 14. AUFENTHALT: · Frau Hedwig und Herr Helmut Rohwer aus Neuss (G. und W. Vogg, Stützlestraße 11b) 15. AUFENTHALT: · Frau Helga und Herr Ulrich Scheidt aus Leichlingen (Gästehaus Sirch, Lorettostraße 30) · Frau Gerlinde und Herr Emil Ebernau aus Neu-Ulm (Haus Wildegund, Stillachstraße 13) 16. Aufenthalt: · Frau Jeanne und Herr Josef Ruß aus Bad Schwalbach (Landhaus Stefanie, Maximilianstraße 4)

GOLD MIT EHRENKRANZ 50. AUFENTHALT: · Frau Sabine und Herr Wolfgang Olivie aus Hamburg (Hotel Filser, Freibergstraße 15) · Frau Gerda und Herr Heinz Wenner aus Worms (Gästehaus Caroline, Ahornstraße 5) 70. AUFENTHALT: · Herr Hans-Peter Wagner aus Zell (Luxusapartments am Fuggerpark, Fuggerstraße 20) 76. AUFENTHALT: · Frau Erna Lydia und Herr Horst Ninow aus Haan (Ferienwohnungen Burlefinger, Riedweg 4) 100. AUFENTHALT: · Frau Elisabeth und Herr Manfred Weiß aus Sankt Augustin (Gästehaus zur Färbe, Lorettostraße 8)

DER MEDAILLENSPIEGEL DAS WANDERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: für 200 km Frau Tina und Herr Michael Meinhardt aus Hockenheim

SILBER 25. AUFENTHALT: · Frau Christa Chamoni aus Bochum (Gästehaus Thea, Prinzenstraße 11)

IMPRESSUM HERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-0 www.oberstdorf.de REDAKTION: Miriam Frietsch Wolfgang Ländle Kurt Reich Elke Wiartalla KONZEPT & GESTALTUNG: MS&P GmbH Creative Consultants www.ms-p.biz TITELFOTO: Petra Schuhmacher

������������������

GESAMTHERSTELLUNG UND VERANTWORTLICH FÜR DIE ANZEIGEN: EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRÄGE DIESER AUSGABE: Archiv Archiv Heckmair-Auffermann S. Mohr Photographie Monschau Christoffer Leitner Elke Wiartalla Harald Wolf Tourismus Oberstdorf Simone Gunst – www.mediavia.de Moritz Zobel ECO Oberstdorf



Oberstdorf Magazin 5/2012