Page 1

Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos

EUR 1,50 AUSGABE

OBERSTDORF

26.2. – 26.3.2010

MAGAZIN WWW.OBERSTDORF.DE

rf

Oberstdo

HIGH LIGHT

SCHLAFEN WIE DIE ESKIMOS

ERLEBNISDORF

· Iglu-Lodge am Nebelhorn

AKTIVDORF

GLEITSCHIRM: GEMEINSAM FLIEGEN

VERANSTALTUNGEN KULTURDORF VITALDORF

3


2

OBERSTDORF

MAGAZIN


3

SEHR GEEHRTE GÄSTE, LIEBE OBERSTDORFER, Oberstdorf ist ein Erlebnisdorf: Angefangen bei der traumhaften Natur, in die unser Ort eingebettet ist, über die zahlreichen Aktivitäten, mit denen Sie sich fit halten können, bis hin zu großen Sportveranstaltungen, die hier regelmäßig stattfinden. Vor allem jetzt, wenn die Tage wieder länger werden und die Sonne mehr und mehr Kraft gewinnt, macht Outdoor-Sport noch mehr Spaß. Überzeugen Sie sich beim Sonnenskilauf von der Schneesicherheit unserer Pisten in der Zweiländerskiregion Fellhorn/Kanzelwand, auf dem Nebelhorn sowie dem Familienberg Söllereck. Bis zum 1. Mai können Sie auf dem Nebelhorn ungetrübtes Wintersportvergnügen genießen. Übrigens steht hier auch das höchste Igludorf Deutschlands. Bei einer Übernachtung in der Iglu-Lodge können Sie sich wie ein richtiger Eskimo fühlen. Oder Sie genießen die Sonnenstrahlen bei einer Wanderung auf den gut geräumten Winterwanderwegen rund um Oberstdorf. Sie sehen, die Möglichkeiten sind vielfältig im Erlebnisdorf Oberstdorf. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken, Ihre

Dr. Silvia Nolte Tourismusdirektorin

INHALT 04 ERLEBNISDORF

HIGH LIGHT

Schlafen wie die Eskimos Lautlos gleiten wie ein Vogel

44 NOTIZEN Gästeehrungen Gästegewinnspiel

48 OBERSTDORF 08 AKTIVDORF Wandertipp Wanderprogramm In Oberstdorf Auftakt der FIS-TeamTour vor 26.500 Zuschauern Oberstdorfer Skinachwuchs so gut wie nie zuvor „Der gute Geist der Loipen“ Nordic Day auf den Oberstdorfer WM-Loipen Freeride-Event Nebelhorn-Classics „Almdudler Nine Knights“

22 VERANSTALTUNGEN 26. Februar bis 31. März 2010

32 KULTURDORF Damals …

40 VITALDORF Oberstdorf Therme Tipps zum Frühjahrs-Skifahren Handtherapie hilft Heilen

Feierliche Amtseinführung der evangelischen Pfarrer Mit dem Bus ins Stillachtal

50 SONSTIGES A–Z Ehrentafel Medaillenspiegel

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung für R 1,50 erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu-Walser-Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich Änderungen.

FREITAG, 26. MÄRZ 2010 erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.


4

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF

rf

Oberstdo

SCHLAFEN WIE DIE ESKIMOS

HIGH LIGHT

Eisige Romantik, klirrend-kalte Kunst und ein einzigartiges Naturerlebnis auf fast 2000 Metern, diese neue Attraktion ist seit Dezember im eisigen Hotel der „Iglu-Lodge“ am Nebelhorn buchbar. „Ich habe mir gar nichts drunter vorstellen können“, gibt Stefanie Deimers zu, als sie mit ihrem Rucksack am Morgen danach wieder in der Talstation der Nebelhornbahn angelangt ist. Statt einem Strauß bunter Blumen und einem Präsentkorb erhielt sie zum 30. Geburtstag von ihrem Freund Jochen mit der zauberhaften Nacht im Iglu ein ganz besonderes Geschenk. Sie schwärmt von einem tollen Tag mit Skifahren, Schneeschuhwandern, einem atemberaubenden Sonnenuntergang, einem Bad im Whirlpool unterm Sternenzelt, einem leckeren Käsefondue im Restaurant-Iglu und einer romantischen Nacht im kuscheligen Schlafsack. Eine komplett neue Erfahrung für das Paar aus dem Schwarzwald, das sich gern auf Ungewöhnliches einlässt und dafür auch schon mal kalte Zehen in Kauf nimmt. „Die Ausrüstung muss stimmen“, meinen die beiden, denen es bei der Übernachtung an nichts gefehlt hat. Ums Wohlbefinden der Gäste kümmern sich am Nebelhorn die

Iglu-Guides des Burgberger Unternehmens „Eventspirit“. Geschäftsführer Matthias Lenz ist zufrieden mit der hervorragenden Resonanz auf seine Iglu-Lodge. Circa 350 Übernachtungsgäste hat er in diesem Winter bereits beherbergt und bis zum Ende der Saison soll die 800er-Grenze überschritten sein. Dabei stand das Vorhaben anfangs unter keinem richtig guten Stern: Zu wenig Schnee, extremer Wind und sibirische Minustemperaturen stellten dem Iglu-Bauherrn einige Hürden in den Weg. „Die Bedingungen am Berg sind eben anders als im Tal“, meint Lenz, dass man mit derlei Kapriolen rechnen müsse. Und: Im Allgäu habe sich nur das Nebelhorn mit seiner Höhe und entsprechend frostigen Temperaturen, der Infrastruktur der Bergbahn und der Muldenlage für das Dörfchen für den Bau geeignet. Pro Iglu wurde ein großer Ballon aufgeblasen, am Boden befestigt und mit Schnee eingefräst. Nach einer Nacht kommt der Ballon weg und der Schnee ist so beinhart, dass selbst eine Schneewalze


ERLEBNISDORF

der Behausung nichts mehr anhaben kann. Nach und nach entstanden so die acht Schlafiglus, Restaurant und Bar und das WC. Der Whirlpool wurde per Hubschrauber hinaufgeflogen. Geschlafen wird zwar in einem Bett aus Schnee, jedoch mit kuscheliger Grundausstattung bestehend aus Expeditionsschlafsack, einer gut isolierten Matratze und weichen Rentierfellen. Jedes Iglu ist mit einer Holztüre verschließbar und hat sein eigenes Flair: während in Haus Nummer 7 ein eisiger Hirsch über die Schlafenden wacht, fasziniert im Nachbar-Iglu ein Edelweiß aus Eis die Übernachtungsgäste. Allgäuer Künstler haben diese Schneeskulpturen geschaffen: Gemskopf, Steinadler, Herrgottswinkel, Milchkannen und ein waschechter Allgäuer mit Filzhut zieren die eisigen Wände und in der Bar hat ein offener Kamin mit Feuerholz eine Schneekatze angelockt. Warm wird es hier allerdings nicht, denn die gleichmäßige Null-Grad-Zimmertemperatur kann und soll der Ofen aus Eis nicht verändern.

5

20 Mitarbeiter beschäftigt „Eventspirit“ am Nebelhorn. Hausmeister David ist einer von denen, die helfen, das Dorf in Schuss zu halten. Der junge Mann mit der ungewöhnlichen Arbeitsstelle brauche Ausdauer und technisches Verständnis, beschreibt Matthias Lenz das Anforderungsprofil. Schneefräse, Motorsäge und anderes schweres Gerät gehörten zum täglichen Handwerkszeug. Der Schnee setzt sich und die Iglus müssen nachpräpariert werden. Mit den anderen Guides kümmert sich David auch darum, dass hier oben inmitten der Natur alles in geordneten Bahnen abläuft. „Wir sind keine Party-Location“, betont Geschäftsführer Lenz. Seinem Klientel – derzeit vor allem Gäste zwischen 30 bis 50 Jahren – möchte er mit der Nacht in der Iglu-Lodge viel lieber das einmalige Bergerlebnis näher bringen, wenn der Trubel auf den Skipisten vorüber ist. wir Nähere Infos: www.iglu-lodge.de


6

OBERSTDORF

MAGAZIN

ERLEBNISDORF


ERLEBNISDORF

7

LAUTLOS GLEITEN WIE EIN VOGEL Beim Gleitschirm-Tandemflug lassen sich die Allgäuer Berge aus einer anderen Perspektive erleben. Zu den erstaunlichsten Wirkungen auf das Wohlbefinden eines Menschen gehört gewiss die Fähigkeit, von den Belastungen des Alltags Abstand nehmen zu können! Fantastische Möglichkeiten in dieser Hinsicht bietet dafür das Fliegen mit einem Gleitschirm. Frei wie ein Vogel verlässt man den festen Boden, schwebt hinein in das Blau des Himmels. Ganz leicht fühlt man sich, überblickt Bäume, Wiesen und Hänge aus ganz neuem Blickwinkel. Im wahrsten Sinne löst man sich los, gewinnt die Übersicht zurück. Kein Hindernis, das es zu umgehen gilt, keine Hürde, die genommen werden muss. Nur Luft und Weite. Der Horizont markiert die Krümmung der Erde, aber nicht das Ende. Gedanken und Gefühle scheinen keine Grenzen mehr zu kennen. Nun ist das Fliegen mit einem Gleitschirm eine komplexe Angelegenheit, für die es neben einer soliden Ausbildung vor allem Erfahrung und überlegtes, an maximaler Sicherheit orientiertes Handeln braucht. Keine Chance also, mal eben so loszulegen, oder? Doch, die gibt es. Per Tandemflug nämlich. In der Obhut eines Profis, der genau weiß, was er tut und die Kompetenz hat, das Ganze zu einem sicheren, unvergesslichen Erlebnis zu machen. Wie Rainer Scheltdorf und sein Team. Bei entsprechendem Flugwetter kann man deren Dienste das ganze Jahr über täglich in Anspruch nehmen und die Gipfelwelt der Allgäuer Berge in nie gekannter Dimension erleben. Unbeschreiblich. Und auf Wunsch können sie diese Momente sogar für die Ewigkeit festhalten. Denn Fluglehrer Scheltdorf ist auch Fotograf und ermöglicht es, die stärksten Augenblicke dieser Reise zwischen Himmel und Erde mit einer Spezialkamera digital zu dokumentieren. Und wer weiß, vielleicht verfallen Sie am Ende der Faszination des Fliegens, wollen selbst einmal einen Gleitschirm steuern. Bestimmt möchten Sie aber noch einmal mitfliegen! Aus purer Lust, aus Spaß an der Freude, aus Sehnsucht nach intensiven Eindrücken. Wie auch immer, eines ist ganz sicher: Nach diesem Erlebnis ist man ein anderer als vorher, denn man hat eine ganz neue Perspektive dazu gewonnen und gewagt, sanft vom Boden abhebend, alles Feste und Bekannte – jedenfalls für Momente – hinter sich zu lassen! Uli Auffermann www.uliauffermann.de

Rainer Scheltdorf und flyzone Der Fluglehrer und Fotograf Rainer Scheltdorf, selbst Deutscher Rekordhalter und erster Tandem-Alpenüberquerer, hat ein kompetentes Team hauptberuflicher Piloten für sein Unternehmen flyzone um sich geschart. Mit Oliver Rössel (Wettkampfpilot, Mitglied der Nationalmannschaft, Weltcupsieger und mehrfacher Deutscher Meister), Andrea Niederacher (Fluglehrerin, Streckenflugpokalgewinnerin, 2. Platz German Open) und Stefan Hodek (Fluglehrer, Sicherheitstrainer, Helikopterpilot, Acropilot, Fallschirmspringer) steht ihm eine sehr erfolgreiche Mannschaft zur Seite, die zu den erfahrendsten Gleitschirmfliegern überhaupt gehört. Infos und Anmeldung: Tel. 08322/800533 oder 0151/12766111 oder im Internet unter info@fly-zone.de und www.fly-zone.de


8

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

WANDERUNG NACH TIEFENBACH Diese Wanderung führt nach Tiefenbach. Der Oberstdorfer Ortsteil verdankt seinen Namen der heutigen Latschenkiefer und nicht einer tieferen Lage zu Oberstdorf, wie manch einer vielleicht meinen könnte. Vielmehr liegt Tiefenbach noch etwas höher auf einer Sonnenterrasse über der Breitach, die man schon am Anfang der Tour am Illerursprung kennenlernt. ROUTE: Oberstdorf – Karweidach – Illerursprung – Illersteg – Langenwang – Jägersberg – Wasach – Weidach – Reute – Schlechtenbrücke – Oberstdorf Länge: ca. 11 km Höhenmeter: insgesamt etwa 150 m Gehzeit: ca. 4,5 Stunden Empfohlene Ausrüstung: Feste, wintertaugliche Schuhe mit guter Profilsohle, warme, der Witterung angepasste Bekleidung (inkl. Mütze und Handschuhe), ggf. 2 Trekkingstöcke, evtl. ein warmes Getränk und eine Kleinigkeit zum Essen für unterwegs Start der Tour ist der Prinzregenten-Platz am Oberstdorf Haus. Natürlich kann man nach Belieben auch anderswo innerorts losgehen. Vom Prinzregenten-Platz geht es über den Marktplatz zum Bahnhofplatz und anschließend in den alten Steinachweg. Am Gymnasium in Oberstdorf vorbei ist es über die Rubinger Straße nicht mehr weit zum Dammweg der Trettach, in den man einbiegt. Schon nach wenigen Metern kann man das Getöse hören, immer stärker werdende Stromschnellen kündigen ihn an: den Iller-

ursprung. Hier vereinigen sich die Quellbäche Breitach, Stillach und Trettach zur Iller. Dieser Fluss fließt durch das Allgäu und Oberschwaben und mündet südwestlich von Ulm in den zweitgrößten Strom Europas – die Donau. Den ersten Höhepunkt der Tour hinter sich gelassen, geht es weiter über den Illersteg nach Langenwang und nach einem kurzen Teilstück entlang der B 19 hinauf zum 900 m hohen Jägersberg, dem höchsten Punkt der Wanderung. Von hier gelangt man in etwa 45 Minuten über Kreben nach Wasach. Auch wenn es für manchen so aussehen mag, handelt es sich beim größten Gebäude in Wasach nicht um ein Schloss, sondern vielmehr und eine orthopädische Fachklinik. Von hier wandert man über Ebnat und Bachtel hinunter nach Weidach in Tiefenbach. Schon in sehr frühen Zeiten haben die Leute hier gewohnt. Auch auf eine Jahrhunderte lange Kurtradition kann Tiefenbach Dank seiner Schwefelquellen zurückblicken. Ein wenig Zauber aus der alten Zeit hat sich dieser Ort bewahrt und mit seinen schmucken Häusern, gepflegten Anlagen und seiner anmutigen Lage gekonnt mit der neuen Zeit verquickt. Nicht nur die nahegelegene Breitachklamm – ein Naturwunder ohnegleichen – sollte ein Grund sein, Tiefenbach noch einmal zu besuchen. Hier aber kehrt man diesem Ortsteil für heute den Rücken, indem man die Breitach überquert und nach Reute auf 884 m aufsteigt (alternativ mit dem Bus zurück nach Oberstdorf). Von hier geht es bergab über die Schlechtenbrücke zurück nach Oberstdorf, dem Ende der Wanderung. Bei eisigen Verhältnissen ist es zu empfehlen, beim Erreichen der Alten Walserstraße, einen kleinen Umweg über die Waldesruh zu gehen, um der steilsten Passage des Weges auszuweichen. Natürlich wird diese Wanderung in der ein oder anderen interessanten Variante auch von Tourismus Oberstdorf angeboten.


AKTIVDORF

9

WANDERPROGRAMM für die Zeit vom 26. Februar bis 26. März 2010 Unter Leitung eines Wanderführers veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der Oberstdorfer Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im „Oberstdorf Haus“, Foyerbereich, und das „Café am Dorfbrunnen“, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! – Änderungen vorbehalten! –

GANZTAGESWANDERUNGEN IN OBERSTDORF MONTAG, 1.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 2.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Kühberg ins Oytal. Rückweg über den Dr.-Hohenadl-Weg und Jägerstand nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.00 Uhr, reine Gehzeit 4 Std. MITTWOCH, 3.3. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg nach Reichenbach und Aufstieg (280 m) zur Gaisalpe (1150 m) mit Einkehr. Weiter über den Wallrafweg zum Café Breitenberg und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 4.3. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und Söllereckbahn-Talstation (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 5.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Moorweiher nach Gerstruben

(1154 m). Rückweg über Kühberg nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 8.3. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 9.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Waldesruh zur SöllereckbahnTalstation (erm. Bergfahrt möglich) und weiter zum Söllereck. Weiter über Mittelalpe nach Riezlern. Zurück mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 10.3. 10.00 Uhr: Wanderung zur Breitachklamm über Burgbichl, Jauchen und Reute (je nach Wetterlage Besichtigung der Klamm) und weiter über den Zwingsteg zur Dornachalpe. Rückfahrt mit dem Bus oder Rückweg über Kornau und Waldesruh nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 11.3. 10.00 Uhr: Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 12.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. MONTAG, 15.3. 10.00 Uhr: Wanderung über Schwand und Birgsau nach Einödsbach. Von Birgsau mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. DIENSTAG, 16.3. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Iller und Oberthalhofen nach Hinang. Weiter über den Hinanger Wasserfall, Schöllang und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std. MITTWOCH, 17.3. 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Söllereckbahn-Talstation. Von dort Wanderung zum Söllereck – Hochleite. Über Schwand


10

OBERSTDORF

AKTIVDORF

MAGAZIN zurĂźck nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 18.3. 10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. ZurĂźck Ăźber Christlessee nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 19.3. 10.00 Uhr: Fahrt mit dem Bus nach Bolsterlang. Mit der HĂśrnerKleinkabinenbahn zum Horngrat. Von dort Schneewanderung mit Einkehr in ca. 1500 m HĂśhe. Ăœber Schwabenhaus zurĂźck zur Bergstation. RĂźckfahrt mit der Bergbahn und dem Bus nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca.16.30 Uhr, reine Gehzeit 2,5 – 3 Std. Bei schlechter Witterung Wanderung durch die Breitachklamm. MONTAG, 22.3. 10.00 Uhr: Wanderung Ăźber Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter Ăźber Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DIENSTAG, 23.3. 10.00 Uhr: Wanderung Ăźber KĂźhberg ins Oytal. RĂźckweg Ăźber den Dr.-Hohenadl-Weg und Jägerstand nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.00 Uhr, reine Gehzeit 4 Std.

  

Barometer mit absolutem/relativem Luftdruck



HĂśhenmesser (m/ft)



HĂśhendifferenzmesser (Meter/Minute oder FuĂ&#x;/Minute)



Chronograph - Timer



Kompass - Azimuth



2 Alarme



Thermometer (°C/°F)



Ewiger Kalender - 2. Zeitzone



LCD Hintergrundbeleuchtung

               Titan, kratzfestes Saphirglas mit Sensoren, Swiss Made Quartzwerk, wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar (100m)

www.t-touch.com

MITTWOCH, 24.3. 10.00 Uhr: Wanderung Ăźber den Wiesenweg nach Reichenbach und Aufstieg (280 m) zur Gaisalpe (1150 m) mit Einkehr. Weiter Ăźber den Wallrafweg zum CafĂŠ Breitenberg und zurĂźck nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. DONNERSTAG, 25.3. 10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-KlopferSkiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freibergsee. RĂźckweg Ăźber Bergkristall und SĂśllereckbahn-Talstation (RĂźckfahrmĂśglichkeit mit dem Bus ab SĂśllereckbahn). RĂźckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std. FREITAG, 26.3. 10.00 Uhr: Wanderung Ăźber Moorweiher nach Gerstruben (1154 m). RĂźckweg Ăźber KĂźhberg nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

HALBTAGESWANDERUNGEN DIENSTAG, 2.3. 13.30 Uhr: Wanderung Ăźber den Illerursprung nach Rubi. RĂźckweg Ăźber den Wiesenweg nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 4.3. 13.30 Uhr: Mit dem Bus in Birgsau im Stillachtal angekommen, wandern wir zur sĂźdlichsten Siedlung Deutschlands, zum urigen Gasthof EinĂśdsbach. Ab Birgsau fahren wir wieder mit dem Bus zurĂźck nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 9.3. 13.30 Uhr: Wanderung Ăźber Flugschanze und den Karatsbichlweg zum CafĂŠ Karatsbichl. RĂźckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 11.3. 13.15 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur SĂśllereckbahn, von dort Wanderung nach Faistenoy. RĂźckfahrt nach Oberstdorf ab Fellhornbahn-Talstation. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 16.3. 13.30 Uhr: Wanderung Ăźber den Moorweiher und Golfplatz zum CafĂŠ Jägerstand. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 18.3. 13.30 Uhr: Ăœber den Dr.-Hohenadl-Weg bis zur OytalstraĂ&#x;e fĂźhren wir Sie zum „Logenplatz Ăźber Oberstdorf“, dem KĂźhberg. GenieĂ&#x;en Sie den traumhaften Ausblick nicht nur in die umliegende Bergwelt, sondern auch hinab ins Dorf und betrachten Sie Oberstdorf einmal von oben. RĂźckkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DIENSTAG, 23.3. 13.30 Uhr: Wanderung Ăźber den Illerursprung nach Rubi. RĂźckweg Ăźber den Wiesenweg nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std. DONNERSTAG, 25.3. 13.30 Uhr: Mit dem Bus in Birgsau im Stillachtal angekommen, wandern wir zur sĂźdlichsten Siedlung Deutschlands, zum urigen Gasthof EinĂśdsbach. Ab Birgsau fahren wir wieder mit dem Bus zurĂźck nach Oberstdorf. RĂźckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

ORTSFĂœHRUNGEN †…ƒ„?BOPQALOCÂ’ >OHQMI>QWÂ’BIÂ’ÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ Â†Â‚

MONTAG, 1./8./15./22. UND 29. MĂ„RZ 14.00 Uhr: OrtsfĂźhrung durch Oberstdorf Historische und touristische SehenswĂźrdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std.


AKTIVDORF

EINSTEIGERKURS – DIENSTAG, 2./9./16./23. UND 30. MÄRZ AUFBAUKURS – DONNERSTAG, 4./11./18. UND 25. MÄRZ Treffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: R 2,– Leihgebühr (R 3,– ohne AWC) für Nordic-Walking-Stöcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127. Frei in der Natur bewegen und etwas für die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainingsmethode. Jeweils dienstags zeigen Ihnen geprüfte Nordic-WalkingInstruktoren den Trick mit dem Schritt und jeweils donnerstags gibt es einen Aufbaukurs für Fortgeschrittene.

FACKELWANDERUNG DONNERSTAG, 4./11./18. UND 25. MÄRZ Treffpunkt: 18.00 Uhr, Oberstdorf Haus, Foyerbereich; Mindestteilnahme: 6 Personen; Unkostenbeitrag: R 5,– pro Person (zzgl. Verpflegung und evtl. anfallende Sonderfahrtkosten); Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-200; Anmeldeschluss: am Vortag um 18.00 Uhr. Wir wandern gemeinsam zu einem Gasthof und stärken uns erst einmal mit einer kräftigen Brotzeit. Bei volkstümlicher Musik verbringen wir einen gemütlichen Abend zusammen.

BIATHLON-SCHNUPPERSTUNDE DIENSTAG, 2. UND 9. MÄRZ Treffpunkt: 17.00 Uhr, Langlaufstadion Ried; Unkostenbeitrag: R 18,00; Dauer: 1 Stunde; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-200; Anmeldeschluss: am Vortag um 18.00 Uhr. Die 1 km lange Nachtloipe im Langlaufstadion Ried wird an 3 Tagen die Woche von 17.00 bis 20.00 Uhr beleuchtet. Das Schnupperangebot für Gäste und Einheimische. Geschossen wird mit Lasergewehren auf 10 Metern Distanz sowohl im Stehen wie auch im Liegen. Ein realistisches Biathlon-Erlebnis für jedermann. Leistungen: Verleih von Skating-Ausrüstung und Gewehr sowie professionelle Anleitung. Bitte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht.

LANGLAUF-SCHNUPPERSTUNDE MITTWOCH, 3. UND 10. MÄRZ „KLASSIK“ FREITAG, 5. UND 12. MÄRZ „SKATING“ Treffpunkt: 17.00 Uhr, Langlaufstadion Ried; Unkostenbeitrag: R 15,00; Dauer: 1 Stunde; Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-200; Anmeldeschluss: am Vortag um 18.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass keine Rückfahrmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln besteht. Die 1 km lange Nachtloipe im Langlaufstadion Ried wird an 3 Tagen die Woche von 17.00 bis 20.00 Uhr beleuchtet. Das Schnupperangebot für Gäste und Einheimische wird von den Oberstdorfer Skischulen angeboten. Die Leistung der jeweiligen Skischule umfasst den Verleih von Ski, Schuhen, Stöcken sowie die professionelle Anleitung.

Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-200; Anmeldeschluss: am Vortag um 15.00 Uhr. In tief verschneiter Landschaft ziehen wir unsere Spur und erleben die beeindruckende Stille des Bergwinters. Lassen Sie sich davon verzaubern und lernen dabei gleichzeitig die richtigen Techniken, einiges zum Thema Sicherheit und den Tier- und Naturschutz in den Allgäuer Alpen. Bitte beachten Sie, dass evtl. entstehende Unkosten (Benutzung Sessellift) selbst getragen werden müssen.

TANZ DER KNOSPEN DONNERSTAG, 11. MÄRZ Treffpunkt: 20.00 Uhr, Oberstdorf Haus (Raum Oytal); Dauer: 1,5 Std.; Kosten: R 6,00/5,00 (Kneippmitglieder). Meditative, traditionelle Tänze, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Veranstaltet vom Kneippverein Oberstdorf. Information bei Monika Maria Bechtold, Tel. 08322/3630.

MUSEUMSFÜHRUNG DIENSTAG, 2./9./16./23. UND 30. MÄRZ 16.00 Uhr: Museumsführung. Treffpunkt: Heimatmuseum Oberstdorf

FÜR BESONDERE LEISTUNGEN Für die besonders tüchtigen Gäste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus. WANDERABZEICHEN Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50, 200, 400, 700, 1000, 2000 und sogar für 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wanderabzeichen aus. BERGSTEIGERABZEICHEN Als Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jeweilige Oberstdorfer Bergsteigerabzeichen. RADWANDERABZEICHEN Wir zeichnen Sie für 50, 250, 500 und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.

FASZINATION SCHNEESCHUHTOUR MITTWOCH, 3./10./17./24. UND 31. MÄRZ Treffpunkt: 10.00 Uhr, Langlaufstadion Ried (Funktionsgebäude); Unkostenbeitrag: R 29,00 inkl. Leihmaterial; Tour und Dauer: Burgstall oder Hochleite, ca. 2 – 4 Stunden; Mindestteilnahme: 5 Personen;

bis 4. April Kinderhit 1 Kind isst kostenlos von der Kinderkarte 1. März kein Ruhetag, danach Montag Ruhetag vom Varta-Guide empfohlen

göt tlich essen und genießen ...

NORDIC WALKING

11

FAM. MAURUS . FREIBERGSTR. 4 . OBERSTDORF . TEL. 08322/4787


12

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

IN OBERSTDORF AUFTAKT DER FIS-TEAM-TOUR VOR INSGESAMT 26.500 ZUSCHAUERN Österreicher dominieren beim Team-Fliegen – aber keiner im Einzel auf dem Stockerl Sie ist zunächst einmal auf fünf Jahre angesetzt, die „TelDaFax FIS-Team-Tour“ im Skispringen bzw. -fliegen, die ihre zweite Folge nun hinter sich gebracht hat. Dabei wurde diesmal wegen der Olympischen Spiele mit dem Fliegen in Oberstdorf begonnen und mit den Springen in Klingenthal bzw. Willingen fortgesetzt bzw. zu Ende geführt. „Wir sind mit der Gesamtveranstaltung sehr zufrieden. Immerhin haben fast 75.000 Zuschauer unsere Wettbewerbe besucht“, so das Resümee der Verantwortlichen. Gesamtsieger wurde das Favoriten-Team aus Österreich, das auch den Zusatzscheck mit 100.000 Euro in Empfang nehmen durfte. Zum Abschluss gab es in Willingen sogar noch große Freude bei den deutschen Springern, die überraschend den Mannschaftswettbewerb vor Norwegen und Österreich für sich entscheiden konnten. Es war übrigens nach fünf Jahren, ebenfalls in Willingen, der erste Sieg. Trainer Werner Schuster: „Ich bin erfreut, aber nicht euphorisch und kann den Erfolg schon gut einschätzen, weil ja schließlich einige der Spitzenspringer bei den anderen Nationen nicht dabei gewesen sind.“ Der erfolgreichste deutsche Skispringer Jens Weißflog sagte als ZDF-Experte: „Schon seit Oberstdorf war abzusehen, dass die Form immer besser wird!“ Michael Neumayer wurde im Einzel Dritter. Der Auftakt in Oberstdorf war vor allem wettermäßig nicht so berauschend. Starke Schneefälle vor allem im Unterland hielten doch viele Besucher ab. „Wir können mit den 26.500 Zuschauern dennoch sehr zufrieden sein und auch die Wettkämpfe mit den zahlreichen 200-m-Flügen waren doch bewunderungswürdig“, so der Generalsekretär Stefan Huber. Was noch sehr gewöhnungsbedürftig war, war der Test des neuen Modus mit den Windregeln und den verschiedenen Anlauflängen sowie den Punktzuschlägen

bzw. -abzügen. Auch die Akteure waren zunächst nicht begeistert, sind aber, wie auch die Offiziellen, davon überzeugt, dass diese Wertungen fairer und reeller sind und nicht mehr zu großen Unterbrechungen im Ablauf führen werden. Etwa 850 Helfer haben dafür gesorgt, dass alles reibungslos verlief, die Aktiven einwandfreie Wettkampfbedingungen vorfanden und auch die Stimmung sowohl an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze als auch bei der Repräsentation und der Mannschaftssiegerehrung im Kurpark nichts zu wünschen übrig ließ.

Offizielle Eröffnung der FIS-Team-Tour.

Das siegreiche Österreich-Team von Oberstdorf.


AKTIVDORF

13

Anders Jacobsen setzte sich in der Einzelkonkurrenz durch.

Springer in der Spur.

„Wir haben unser Bestes getan“, fassten dann auch der Chef des Organisationskomitees und Skiclub-Vorsitzende Josef Geiger sowie Stefan Huber den Gesamtablauf zusammen. Beim Mannschaftsspringen wurde das Quartett aus Österreich, das sich im Vorjahr überraschend den Finnen und Russen hatte beugen müssen, seiner Favoritenrolle gerecht. Dennoch gab es einige Aussetzer, so durch den besten Springer der Saison Gregor Schlierenzauer, der im letzten Versuch nur auf 169,5 m gekommen war. Er schimpfte darüber, dass er aufgrund der Windverhältnisse mit äußerst verringertem Anlauf starten musste und kaum richtig Fahrt bekam. „Einige Entscheidungen der Jury waren nicht in Ordnung“, kritisierte er. Norwegen wurde Zweiter vor Finnland und Deutschland. Die größte gestandene Weite gelang dabei dem 24-jährigen Anders Jacobsen (Norwegen) mit 217,5 m. Michael Neumayer imponierte mit 216,5 Meter. Den größten Satz schaffte jedoch der 28-jährige Robert Kranjec aus Slowenien, der erst bei 226 m aufkam, allerdings nicht stehen konnte und stürzte. Das

wäre neuer Schanzenrekord gewesen, der so allerdings nicht anerkannt wird. So bleibt die Höchstmarke bei 225,5 m, die im Vorjahr der Finne Harri Olli aufgestellt hatte. Beim Probedurchgang des Einzelspringens stoppte sowohl den Akteuren als auch den Zuschauern der Atem, als Tourneesieger Andreas Kofler schwer stürzte und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Zum Glück wurden nur Prellungen festgestellt. Vielleicht waren seine Mannschaftskameraden davon so geschockt, dass diesmal kein Österreicher auf dem Podium stand und der beste mit Martin Koch nur auf dem fünften Platz landete. Schlierenzauer wurde gar nur Siebter. Als Sieger ließ sich der Beste des Mannschaftsspringens Anders Jacobsen aus Norwegen feiern, der schon im Vorjahr auf Platz zwei gekommen war. „Die Schanze hier in Oberstdorf liegt mir wirklich gut, weil hier meistens eine gute Thermik herrscht und man gut zum Fliegen kommt.“ Er erreichte 213,5 und 210 m. Die größte Tagesweite schaffte sein Landsmann Johan Remen Evenson, der Dritter wurde,

Oberstdorfs Skispringer Georg Späth wartet auf seine Anlauf-Freigabe.

Freuen sich über eine gelungene Veranstaltung, OK-Chef Josef Geiger (links) und sein Generalsekretär Stefan Huber.


14

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

TEAM-TOUR SKIFLIEGEN AUF DER HEINI-KLOPFER-SKIFLUGSCHANZE Mannschafts-Wettbewerb 1. Österreich 1560,4 Punkte (Koch 214,5/206,5 m, Kofler 211/ 196,5 m, Loitzl 187,5/206 m, Schlierenzauer 203,5/169,5 m). 2. Norwegen 1539,2 P. (Evensen 211/209 m, Hilde 187,5/185 m, Jacobsen 197,5/217,5 m, Romœren 190,5/203,5 m). 3. Finnland 1505,3 P. (Hautamäki 201,5/205,5 m, Keituri 202,5/ 195 m, Ahonen 197,5/195 m, Olli 183,5/212,5 m). 4. Deutschland 1420,9 P. (Neumayer 216,5/198 m, Mechler 182/ 163,5 m, Freund 177,5/186,5 m, Uhrmann 195/201,5 m). 5. Slowenien 1405,5 P., 6. Tschechien 1343,2 P. , 7. Polen 1286,0 P., 8. Japan 1153,6 P.

„Törmleguger“ aus Vaduz sorgten für musikalische Unterhaltung.

mit 217,5 m. Auf Platz zwei der am Vortag verhinderte neue Schanzenrekordinhaber Robert Kranjec. „Ich hatte nach meinem gestrigen Sturz kein beklemmendes Gefühl, es war eigentlich ganz normal. Wahrscheinlich hat es damit zu tun, dass wir auch im Training (gemeint ist die größte Flugschanze der Welt in Planica) immer wieder mit solchen Situationen konfrontiert werden.“ Zufriedenheit auch im deutschen Lager über die Ränge neun und elf durch Uhrmann und Neumayer. Martin Schmitt und Andreas Wank waren nicht im Aufgebot und trainierten für Olympia, Pascal Bodmer startete bei der Junioren-WM im Schwarzwald. „Mit der Leistung unseres Rumpfteams bin ich sehr zufrieden“, bilanzierte Trainer Werner Schuster die Tage von Oberstdorf. Nach Vereinbarungen mit der FIS und den anderen Austragungsorten wird die Team-Tour im nächsten Jahr noch einmal in den drei Orten stattfinden, dann wird neu entschieden. Inwieweit Oberstdorf auch weiter dabei sein wird, steht noch nicht fest. Ein ständiger Wechsel mit der Flugschanze am Kulm in Mitterndorf ist jedoch möglich. ich

Trainerassistent Christian Winkler.

Einzelwettbewerb 1. Anders Jacobsen – Norwegen 426,7 Punkte (213,5/210 m), 2. Robert Kranjec – Slowenien 418,1 P. (202,5/214 m), 3. Johann Remen Evensen – Norwegen 416,2 P. (217,5/200,5 m), 4. Simon Ammann – Schweiz 415,2 P. (203,5/210,5 m), 5. Martin Koch – Österreich (200/209,5 m), 6. Adam Malysz – Polen 404,6 P. (206,5/197,5 m), 7. Gregor Schlierenzauer – Österreich (197/ 192,5 m), 8. Antonin Hajek – Tschechien (195,5/204 m), 9. Michael Uhrmann – Rastbüchl 380,2 P. (186,5/197,5 m), 10. Wolfgang Loitzl – Österreich (188,5/193 m) … 13. Michael Neumayer – Berchtesgaden/Oberstdorf 365,2 P. (195/199 m), 23. Severin Freund –Rastbüchl 320,1 P. (193,5/168,5 m), 26. Maximillian Mechler – Isny 302,2 P. (190/167,5 m), 32. Stephan Hocke – Schmiedefeld 155,5 P. (185 m), 33. Christian Ulmer – Wiesensteig 155,4 P. (190 m). Gesamtwertung mit Fliegen in Oberstdorf (Einzel und Mannschaft), Springen in Klingenthal (Einzel) und Willingen (Einzel und Mannschaft): 1. Österreich 4311,3 Punkte, 2. Norwegen 4298,4 P., 3. Deutschland 4085,8 P., 4. Slowenien 3819,1 P., 5. Finnland 3739,5 P., 6. Tschechien 3684,6 P., 7. Japan 3103,6 P., 8. Polen 2801,9 P., 9. Frankreich 1824,4 P., 10. Schweiz 1480,4 P.

Michael Uhrmann im Flug.


AKTIVDORF

15

OBERSTDORFER SKINACHWUCHS SO GUT WIE NIE ZUVOR Fünfmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze bei den Junioren-Weltmeisterschaften Überraschte schon in der Saison 2008/09 der Nachwuchs des SkiClubs Oberstdorf bei den Junioren-Weltmeisterschaften mit je einmal Gold und Silber, sowie zweimal Staffel-Bronze, wurden diese Leistungen kürzlich bei den Welttitelkämpfen noch bei Weitem übertroffen. Gleich achtmal standen SCO-ler auf dem Stockerl bei den Siegerehrungen. Dabei gab es fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. „Unglaubliche Erfolge, die mich wahnsinnig stolz machen. Ein großartiges Zeichen unserer guten Nachwuchsarbeit und der unserer Trainer“, freute sich der SCO-Präsident Josef Geiger. Sie gilt als eine der stilistisch besten Slalomfahrerinnen und hatte sich in dieser Saison durch ausgezeichnete Platzierungen schon vorzeitig das Ticket für die Olympischen Spiele gesichert, die zu diesem Zeitpunkt noch 19-jährige Christina Geiger. „Vorher will ich jedoch bei den Junioren-Weltmeisterschaften noch gut abschneiden“, so ihre Einstellung. Und wie sie es machte. In Les Planards in der Region Mont Blanc hatte sie nach einem blendenden ersten Lauf einen Vorsprung von fast einer Sekunde herausgefahren, den sie dann gar noch auf 1,57 Sekunden ausbaute. „Ich hab’s gepackt, das ist Wahnsinn. Ich bin sehr stolz auf meine Goldmedaille“, freute sich „Tina“, die Sportsoldatin, die erstmals seit 1998 wieder einen Slalom bei einer Junioren-Weltmeisterschaft für den Deutschen Ski-Verband erkämpft hatte. Bei ihrer ersten WM vor zwei Jahren wurde sie Siebte. Gleich zweimal Gold und einmal Silber gab es für den 19-jährigen Biathleten aus Fischen, Manuel Müller. Es war schon sein dritter Einsatz bei einer Junioren-WM. Vor zwei Jahren in Ruhpolding holte er den Vizetitel und im Vorjahr, im kanadischen Canmore, überraschte er gleich mit dem Titelgewinn. Nun wiederholte er in Torsby in Schweden diesen Erfolg, allerdings in der Verfolgung. Nachdem er auf der längeren Distanz (15 km) nur auf Platz 29

Holte nach 12 Jahren wieder Slalom-Gold für Deutschland, Christina Geiger.

Gleich zweimal mit Gold und einmal Silber wurde Biathlet Manuel Müller dekoriert.

Ein ganzer Medaillensatz für Janis Morweiser.

Gold mit dem Team der Kombinierer, Johann Rydzek.

gekommen war, holte er sich schon im Sprint über 10 km die Silberne. In der dann folgenden Verfolgung über 12,5 km leistete er sich nur einen Schießfehler und sicherte sich den WM-Titel. Und gleich weiteres Gold kam in der Staffel dazu, wo er das Quartett als Schlussläufer als Erster über die Ziellinie brachte. „Es waren für mich perfekte Rennen“, freute sich der Sportsoldat, der nun in vier Jahren seine ersten olympischen Einsätze erwartet. Mit einem ganzen Satz von Medaillen, Gold, Silber und Bronze, kehrte Janis Morweiser von den Nordischen Titelkämpfen aus Hinterzarten heim. Der 18-jährige Nordisch-Kombinierer holte sich mit der Staffel Gold, nachdem er zuvor Bronze in der Sprint-Wertung im 5-km-Langlauf und Silber im 10-km-Lauf geholt hatte. Er fühlt sich als „Schwarzwald-Bayer“, nachdem er vor zweieinhalb Jahren ans Skiinternat nach Furtwangen gewechselt war. Favorit für die Konkurrenz war eigentlich sein gleichaltriger Oberstdorfer Clubkamerad Johann Rydzek, der sich schon bei Weltcups im Vorderfeld behaupten konnte und auch für Olympia nominiert wurde. Im Vorjahr hatte Rydzek den Vizetitel erkämpft. Doch Janis war im Schwarzwald der Bessere, Johann schaffte es jeweils nur zur „Blechernen Medaille“ als zweimal Vierter. Dafür holten beide miteinander Gold im Team. Über die Erfolge freute sich auch besonders der Olympiasieger und zweimalige TeamWeltmeister, Thomas Müller. Er hat als Trainer des Bayerischen Skiverbandes und am Stützpunkt Oberstdorf beide entdeckt und stets gefördert. „Nun hat auch Janis Morweiser Einsätze im Weltcup verdient“, so seine Meinung. Nach dem Vorjahrserfolg mit der „Bronzenen“ in der Langlaufstaffel, klappte es diesmal nicht so bei der 19-jährigen Lucia Anger. Gesundheitlich geschwächt kam sie im Sprint auf Platz 13, wurde über 5 km klassisch 19. und lief mit der Staffel auf den sechsten Rang. ich


OBERSTDORF

AKTIVDORF

MAGAZIN

„DER GUTE GEIST DER LOIPEN“ Hermann Käufler ist am Anfang des Winters morgens meist der Erste auf der Loipe und im Spätwinter oft der Letzte. Der AuĂ&#x;endienstMitarbeiter der Sportstätten Oberstdorf kĂźmmert sich seit 1984 um die Präparierung der Loipen und deren Beschilderung. Was sind denn Ihre genauen Aufgaben als AuĂ&#x;endienstmitarbeiter der Sportstätten? Im Winter kĂźmmern wir uns nur um die Loipen. Dazu gehĂśrt aber noch mehr als das Spuren der Loipen. An Stellen, wo zu wenig Schnee liegt, mĂźssen wir entsprechend Schnee einschieben. Zusätzlich sind wir auch fĂźr die Beschilderung, die Absperrungen, die Hinweistafeln und die MarkierungsHermann Käufler stangen zuständig. Teilweise sind wir auch bei Skirennen im Einsatz. Hier kĂźmmert sich aber hauptsächlich die Skisport- und Veranstaltungs-GmbH um die Loipenqualität. Wir stellen dann nur die entsprechenden Markierungen auf. Worauf muss man denn in Ihrem Job besonders achten? Bevor wir die Loipen spuren kĂśnnen, muss genĂźgend Schnee da sein. Sonst wird die Grasnarbe verletzt und die EigentĂźmer, die die GrundstĂźcke kostenfrei zur VerfĂźgung stellen, sind davon natĂźrlich nicht begeistert. Damit dies nicht passiert, sollten 20 cm Schnee liegen. Wir haben zwar auch eine Walze mit Gummiketten, mit der wir auch schon bei weniger Auflage fahren kĂśnnen. Allerdings besteht dabei auch immer die Gefahr, dass der Dreck nach

FOBHQ>KABOBIIELOK?>EKŒ>IPQ>QFLKª>KABO†BOJI>RCPBFI?>EK

>PQPQ_QQBÂŚ>Cg

>FPQBKLV www.hk-werbung.de g.de

16

LLIWE>RPJFQP@EpKBOLKKBKQBOO>PPBJFQQBKFKABO>QRO LMOgPHF>KLAA>OÂłP@EFOJ?>OÂŞ?BEBFWQÂŤ LIID_RBO v@EB—E>RPDBJ>@EQB R@EBK—FP?B@EBOÂ’Â’Â’ LFAB>ICvO>JFIFBKÂŚRKABQOFB?PCBFBOK LARO@EDBEBKASLKÂ’ÂˆÂˆÂŚ‡’ˆˆEOT>OJB v@EB ÂŞPM_QBO>RCKCO>DBÂŤ LFJFKQBOHBFKREBQ>DÂŚ>OHMI_QWB>J>RP LBIÂ’ÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ†ÂˆÂˆÂ…Â‚Â‚ÂŚTTTÂ’D>PQPQ>BQQBÂŚC>FPQBKLVÂ’AB

oben kommt und die weiĂ&#x;e Optik zerstĂśrt. Dieses Jahr sind wir sehr frĂźh mit relativ wenig Schnee gefahren, weil es kalt war. Bei den momentanen milden Temperaturen kĂśnnten wir dies nicht mehr realisieren. Wie sieht denn ein normaler Tagesablauf bei Ihnen aus? Normalerweise beginnen wir um 7 Uhr morgens und gehen dann gleich raus auf die Loipen. Insgesamt haben wir drei Fahrzeuge, mit denen wir unterwegs sind. Meist dauert es dann bis um 13 oder 14 Uhr, bis die 76 Loipenkilometer gespurt und hergerichtet sind. Wenn die Temperaturen dann wieder steigen, fangen wir erst um 17 Uhr in den Tälern an. Dann haben wir so um 23 Uhr Feierabend.


AKTIVDORF

17

NORDIC DAY AUF DEN OBERSTDORFER WM-LOIPEN Nach Herzenslust nordische Wintersportarten ausprobieren können die Besucher des dritten „Nordic Day“ am Samstag, 27. Februar, im Langlaufstadion im Ried in Oberstdorf. Gemeinsam mit den Skiclubs Oberstdorf und Immenstadt und in Kooperation mit der Skisport- und Veranstaltungs GmbH wurde wieder ein umfangreiches Programmpaket geschnürt: Skilanglauf (Klassisch und Skaten) Sowohl in die klassische als auch in die freie Skatingtechnik dürfen die Besucher hineinschnuppern. Die Kurse finden laufend statt, und zwar jeweils zur halben Stunde ein Langlaufkurs Klassisch, beginnend ab 11.30 bis 14.30 Uhr und Langlaufkurs Skating jeweils zur vollen Stunde, beginnend von 11.00 bis 15.00 Uhr. Schneeschuhlaufen Auf geht es zum Schneeschuhlaufen: Die Technik ist einfach zu erlernen und erfordert keine Vorkenntnisse und schon eine dünne Schneedecke von 15 cm ist ausreichend. Die Schnupperkurse im Schneeschuhlaufen finden laufend statt, und zwar jeweils zur Dreiviertelstunde, beginnend von 10.45 bis 14.45 Uhr. Biathlon mit Laser-Schießanlage Auf dem Testparcours geht es zur Laserschießanlage. Der Abstand zur Test-Scheibe ist kürzer als im Wettkampf, aber die Scheibe auch entsprechend kleiner, sodass Sie unter Wettkampfbedingungen üben können. Weitere Details dazu erklärt der Trainer vor Ort. Auch Kinder können die Anlage gerne testen. Volkslanglauf – der Nordic-Fun-Lauf Neu in diesem Jahr ist der Volkslauf mit großem Spaßfaktor. Sie müssen sich lediglich am Startpunkt melden. Drei Varianten stehen dabei zur Auswahl und am Ende gibt es eine Urkunde und eine

Medaille für alle Teilnehmer: Auch dieser Lauf ist kostenlos, wer mag, darf gern eine Spende zugunsten von „PROSPORT“ geben. Für Geschwindigkeitsfanatiker: Skidoo fahren Mit dem wendigen Skidoo durch die Gegend sausen können die Besucher zwischen 10.30 und 15.30 Uhr. Um das Gefühl für den PS-starken Motorschlitten zu vermitteln, haben die Organisatoren einen Extra-Parcours eingerichtet. Hundeschlitten fahren Einmal mitfahren auf dem Hundeschlitten und sich von den Huskys mit den blitzblauen Augen ziehen lassen, dazu ist Gelegenheit zwischen 10.30 und 15.30 Uhr. Die Musher geben einen Einblick ins Training mit den Tieren und die Technik des Schlittenführens. Sportlich auf dem Sprintparcours Wer es gerne etwas sportlicher mag, der kann sich seine Zeit auf dem Sprintparcours im Langlaufstadion im Ried messen lassen. Der Start für diesen Langlaufsprint ist jederzeit zwischen 10.30 und 15.00 Uhr möglich. Materialtests und Vorträge: In der Zeit von 10.30 bis 16.00 Uhr können Sie die neuesten Produkte, Ausrüstungen und Sportgeräte kostenlos testen: Die ausstellenden Firmen Salomon, Rossignol, Leki und Holmenkol sorgen für ausreichend Testmaterial und informieren zudem über die neuesten Trends im nordischen Wintersportbereich. Ganztägig findet eine Skiwachs-Beratung durch die Firma Holmenkol statt. Das perfekte Auftragen des richtigen Skiwachses wird Ihnen vor Ort gezeigt. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgen an diesem Tag wieder die „Loipenfeen“ vom SC Oberstdorf.


18

OBERSTDORF

MAGAZIN

AKTIVDORF

FREERIDE-EVENT NEBELHORN-CLASSICS Am Samstag, 13. März, steht das Nebelhorn in Oberstdorf wieder ganz im Zeichen des Nebelhorn-Classics-FreerideEvents, der heuer sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Bei der Traditionsveranstaltung kämpfen Skifahrer, Snowboarder und Telemarker um den in der Freeride-Szene heiß begehrten Titel. Um 11.00 Uhr fällt am Nebelhorngipfel der Startschuss für ein spektakuläres Rennen, das abseits der Pisten vom Gipfel bis zur Seealpe führt. Abseits der präparierten Pisten führt die Strecke vom 2224 Meter hoch gelegenen Nebelhorngipfel bis zur Mittelstation Seealpe auf 1280 Metern. Dabei bleibt den Teilnehmern die Wahl ihrer Linie weitgehend selbst überlassen, da der Kurs nur durch vier Richtungstore grob vorgegeben ist. Die Schwierigkeit des Geländes ist dabei nicht zu unterschätzen. Direkt nach dem Start führt die Ideallinie über eine hohe Wechte in den bis zu 35 Grad steilen „Grünen Hang“, der von den schnellsten Fahrern im Schuss durch-

quert wird. Auch der nächste Streckenabschnitt entspricht weitgehend dem kürzesten und daher steilsten Weg ins Tal. Ein ca. 1 Kilometer langes, Kräfte zehrendes Flachstück erwartet die Teilnehmer dann noch vor dem Ziel auf der Seealpe. Den besonderen Reiz dieser Veranstaltung macht der für Zuschauer wie Athleten ebenso interessante Rennmodus aus. Teams, bestehend aus jeweils einem Skifahrer, einem Snowboarder und einem Telemarker, gehen gemeinsam auf die Strecke. Die Zeiten der drei Läufer werden addiert, um die Sieger der Nebelhorn-ClassicsTeamwertung zu ermitteln. Natürlich gibt es auch eine Einzelwertung und Preise für die Schnellsten der jeweiligen Disziplin. Für echte Allrounder wurde eigens eine Kingsize-Wertung eingeführt, bei der die Teilnehmer die Strecke in allen drei Disziplinen bewältigen müssen. Aber nicht nur ehrgeizige Rennfahrer nehmen an diesem Rennen teil, vielmehr steht für viele Athleten der Spaß im Vordergrund. Bis zu 250 Teilnehmer waren in den vergangenen Jahren am Start, darunter namhafte Athleten aus Österreich, der Schweiz, Tschechien und den Niederlanden. Auch David Speiser aus Oberstdorf, Achter bei den Olympischen Spielen in Vancouver, hat seine Teilnahme heuer angekündigt. Wer dabei sein will, kann sich bis spätestens 11. März, 16.00 Uhr, für die Nebelhorn-Classics im Internet oder im Out-Of-BoundsShop an der Nebelhorn-Talstation anmelden. Die Meldegebühr von


AKTIVDORF

19

6ONKLEINEN ABERFEINEN'ERICHTENBIS ZUM 'ANG -ENĂ %RLEBEN3IEGENUSS VOLLE-OMENTEIM-OHREN2ESTAURANT

10 R werden dann bei der Startnummernausgabe entweder beim Riders Meeting am Freitag oder am Samstag ab 8.00 Uhr ebenfalls im Out-Of-Bounds-Shop fällig. Teilnehmer unter 18 Jahren benĂśtigen eine von den Eltern unterschriebene Athletenerklärung, die man auf der Homepage www.nebelhorn-classics.de herunterladen kann. Im Zielbereich auf der Seealpe gibt es am Samstag ab 10.00 Uhr die MĂśglichkeit, die neuesten Freeride-Ski von VĂślkl und Snowboards von Arbor zu testen. Im Tokozelt steht auĂ&#x;erdem ein Serviceteam bereit, das Rennläufern beim Präparieren der Ski und Boards mit Rat und Tat zur Seite steht. Ab 20.00 Uhr findet in der HĂśrbar dann noch die legendäre Classics-Party statt, bei der in den letzten Jahren schon viele GrĂśĂ&#x;en der Reggae- oder Hip-Hop-Szene fĂźr Furore sorgten. Wer in diesem Jahr die Plattenspieler bedient, steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig auf www.nebelhorn-classics.de bekanntgegeben.

-ITTWOCHS 'ALA !BENDMITSTIMMUNGS VOLLER0IANO ,IVEMUSIK &REITAGS 3TARTEN3IEZĂ NFTIGINS 7OCHENENDEMITUNSEREM "AYERISCHEN!BEND 3AMSTAGS &ONDUE#HINOISEINDEN *AHREALTEN'EWĂšLBEN DES-OHREN 7EINKELLERS

&RĂ HSTĂ CKSBUFFET -ITTAGS UND!BENDKARTE #AFĂ? "AR

-OHREN2ESTAURANT 'UTSCHEINIM7ERTVON Ă’ÂŹ %INLĂšSBARAUFALLE3PEISENIM-OHREN2ESTAURANT'ETRĂ‹NKEAUSGENOMMEN

.AME !DRESSE % -AIL

 Ă’

0RO'ASTISTEIN'UTSCHEINEINLĂšSBAR 7IRFREUENUNSAUF3IE

(OTEL-OHRENq-ARKTPLATZq/BERSTDORF 4EL q&AX  INFO HOTEL MOHRENDEqWWWHOTEL MOHRENDE


20

OBERSTDORF

AKTIVDORF

MAGAZIN

„ALMDUDLER NINE KNIGHTS“ Kreatives Freeski-Event vom 19. bis 25. April Was vor drei Jahren als Experiment des deutschen VorzeigeFreeskiers Nico Zacek begann, hat sich bis zum heutigen Tage zu einem der populärsten Events in der internationalen Freeski-Szene entwickelt. Das Eventkonzept ist dabei auf ein einzigartiges Ziel ausgerichtet: Die Sportart Freeskiing durch innovative Features, Tricks und Kreativität zu revolutionieren. Um den hohen Erwartungen der Freeski-Welt gerecht zu werden, hat Nico Zacek mit seinem Team in den letzten Monaten hart gearbeitet und die Weichen fĂźr ein weiteres High-Class-Event gestellt. Vom 19. bis 25. April 2010 bieten die Skigebiete Nebelhorn und Kanzelwand aus dem Verbund „Das HĂśchste – Bergbahnen Oberstdorf und Kleinwalsertal“ die Kulisse fĂźr gewaltige mittelalterliche Obstacles. Eine wichtige Neuerung wird sein, dass zusätzlich zur Ritterburg am Nebelhorn eine weitere Kickerkonstruktion an der Kanzelwand gebaut wird. Nachdem der junge Schwede Henrik Harlaut in den letzten zwei Jahren den Titel fast spielerisch gewinnen konnte, erwartet „E’Dollo“ in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Kein Geringerer als Tom Wallisch, der wohl innovativste Freeskier seiner Generation, kommt nach Oberstdorf, um mit seinem Freund Henrik die Schwerter zu kreuzen. Komplettiert wird die edle Rittergarde durch GrĂśĂ&#x;en wie Fiat-Freestyle-Teamrider Tobi Reindl, J. F. Houle und Laurent Favre. Erstmalig in der Eventgeschichte geben sich auch zwei Athletinnen die Ehre. Kanadas Aushängeschild Sarah Burke als KĂśnigin und die Prinzessin der deutschen Freeski-Szene Caja SchĂśpf werden das Teilnehmerfeld bereichern. Weitere Infos auf www.nineknights.com

FWWBOF>ÂŚFP@>Cg

BKFB[BKFB FWW> ÂŞ>?‚—‡ˆÂ?—

>PQ>— >I>QBRKA FPŒMBŒ WF>IFQ_QBK

QO>[BKSBOH>RC

KPB F Q L F Q F A O> >EOBK ‚ ƒ

>RPBFDBKBO OOL[  L[B L [B BR RP  R RPT PT T>EI >EII>K >E >EI >K > KFP FP FFPPM PPM PMBW MBW BWF> B F>IFIIFQ_QBK F> FQ_ Q_QB Q BK QBK BOPQBIIRKDÂ’ PQPQO>[B€ˆ—†…ƒ„?BOPQALOCÂŚBIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡ÂƒÂ‡Â Â‡Â‚

Restaurant-CafĂŠ im Eisstadion

Bei Zoran

87561 OBERSTDORF, RoĂ&#x;bichlstr. 2-6 - Tel. (08322) 4448

Gepegte Kßche in angenehmer Atmosphäre Balkanspezialitäten, Pizza, Pasta, frische Fischgerichte vom Grill

von 11.00 - 24.00 Uhr durchgehend warme Kßche Blick auf die Eisäche - Kaffee und Kuchen Auf Ihren Besuch freut sich Zoran mit Team!

Die Adresse fĂźr den echten Feinschmecker


AKTIVDORF

21

DEUTSCHLAND-POKAL EISKUNSTLAUF IM OBERSTDORFER EISLAUFZENTRUM Kurz nach den Olympischen Spielen in Vancouver findet fßr die Olympia-Teilnehmer Maylin Hausch und Daniel Wende ein weiterer wichtiger Wettkampf statt: Der Deutschlandpokal ist einer der wichtigsten nationalen Wettkämpfe. Vom 3. bis zum 7. März wird die Meisterklasse ihr KÜnnen auf dem Eis zeigen und um die Qualifikation fßr die Weltmeisterschaft kämpfen. Der nationale Nachwuchs hat die Chance, sich durch die Teilnahme am DP fßr den

Bundeskader zu qualifizieren. Unter den 195 Teilnehmern befinden sich namhafte Sportler wie Maylin Hausch und Daniel Wende (aktuelle Deutsche Meister im Paarlaufen, Olympia-Teilnehmer), Katharina Häcker (Deutsche Meisterin 2002) sowie Peter Liebers (Deutscher Meister 2009). Tageskarten fßr die Veranstaltung gibt es an der Stadionkasse im Eissportzentrum.

KINDER-AKTIONSTAG IN DER ERDINGER ARENA Donnerstag, 4. März, 14.00 Uhr, Erdinger Arena Dieser Aktionstag richtet sich an Kinder und Jugendliche, die die imposante Schanzenanlage am FuĂ&#x;e des Schattenbergs und den Skisprungsport näher kennenlernen wollen. Die Nachwuchstrainer des Skiclubs Oberstdorf gewähren den Kindern und Jugendlichen spannende Einblicke in die Welt des Skispringens. KrĂśnender Abschluss des Ausflugs ist fĂźr die Kids im Anschluss das Tubing im Auslauf der Kleinschanzen. Beim Tubing heiĂ&#x;t es dann wieder: „AUF DIE REIFEN ‌ FERTIG ‌ LOS!“. Mit groĂ&#x;en Tubing-Reifen kĂśnnen alle Kids rasant die Ausläufe der Kleinschanzen hinunterrutschen. Und während sich die

Kinder mit den Tubing-Reifen vergnßgen, erhalten die Eltern eine informative Fßhrung durch die Arena. Voranmeldung unter 08322/8090360 oder an der Kasse der Erdinger Arena (täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geÜffnet).

Der neue BMW X1

www.hk-werbung.de

DAS SĂœSSE HERZ VON OBERSTDORF

Gerlach

F

s lecker

es

C K SB U RĂœHS T Ăœ

S o nn t a

Freude am Fahren

FFE T

â‚Ź 87561 Oberstdorf, Metzgerstr. 13 Tel. (08322) 4354 - www.cafe-gerlach.de

www.bmw.de/X1

12,90

g s ab 9

00

Uhr

"CC¤IOMJDI

'3&6%&&3)–)5 %&/16-44$)-"( &SMFCFO4JFEJFQVSF'SFVEFBN'BISFOJNOFVFO#.89 4FJO*OOFOSBVNJTUBO7BSJBCJMJU¤ULBVN[VŸCFSUSFGGFO6OEEBT JOUFMMJHFOUF"MMSBETZTUFN#.8Y%SJWFNBDIUBVTKFEFN(FM¤OEF FJOF'BISCBIO-FSOFO4JFJIOKFU[ULFOOFO"NCFTUFOCFJFJOFS 1SPCFGBISU8JSGSFVFOVOTBVG4JF

'3&6%&*45 %&3/&6&#.89

%HVLFKWLJXQJHQWlJOLFK YRQELV8KU )Â KUXQJHQXPXQG 8KU

:HLWHUH,QIRUPDWLRQHQXQWHUZZZHUGLQJHUDUHQDGH

BMW EfďŹ cientDynamics Weniger Verbrauch. Mehr Fahrfreude.

,PNNFO4JFVOEFSMFCFO4JFFYLMVTJWFJO'BIS[FVH WPMMFS.ÂśHMJDILFJUFOEFO#.89 Autohaus Konrad Fink e.K. Im Engelfeld 6 87509 Immenstadt Tel. 08323 9665-0 Sonthofener Str. 22 87561 Oberstdorf Tel. 08322 94061-0

RQLE>RP

www.bmw-ďŹ nk.de


OBERSTDORF

VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

MAGAZIN

LMHFÂŚBOIBFE RKAÂŚBPQ@BKQBO MLOQJLABK FQKBPP >KABOK MLOQÂŚRKA BODP@EREB ?BOPQALOCBO MLOQTBOHPQ>QQ

www.hk-werbung.de - - Bild: Bogner

22

  WĂśchentlich  †’ ˆ ‡’ˆˆ alle 1,5 Std

RCABJBDWRJBBMCBOA@EBK Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten fĂźr 70,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD vom Nebelhorn Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

Â‡Â’Â ÂˆÂŚˆ’ƒ ˆ’ˆˆ

NR>>?VPHIBFKÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 60,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 FLKDFJBJFK>OO>RJI>RB >RP Entspannung mit Wolfgang - Hotel Waldesruhe Info-Telefon und Anmeldung: 08322 601-0

ˆ’ˆˆ

ÂƒÂˆÂŚIRPÂŚBKFLOBKQ>D Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚ€’ˆˆ

FQABJRQL DRQWRBOOBF@EBKÂ?



B?BIELOKPQOÂ’Â Â > †…ƒ„?BOPQALOC BIÂ’ÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ‡Â†Â Â Â PMLOQÂľ?ORQP@EBOÂ’AB TTTÂ’?ORQP@EBOÂ’AB

>J>RP

ˆ’ ˆ

@EKRMMBOHROPÂŚzum Ausprobieren ideal fĂźr Einsteiger und kreative Laien Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120 _PQB?BDOv[RKDÂŚ Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Info-Telefon: 08322 700-127

ÂˆÂ’ÂƒÂƒÂŚ’€ƒ

LPQBKILPBPNR>GLDDFKD mit Animateurin Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

’ˆˆ

>P?BIFB?QBRP^RDPWFBI CvO>JFIFBK RKA>KABOBO

Â’ÂƒÂƒÂŚ€’€ƒ

FO?BPR@EBK O>CQLOQBFJ>IA Stille in der Natur genieĂ&#x;en, Kräfte tanken Hotel Waldesruhe - Anmeldung: 08322 601-0

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH mit Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

‚’ˆˆ

OQPCvEORKDARO@E?BOPQALOC Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

Ferienwohnungen

CafĂŠ - Restaurant

EOFPQIBPPBB

Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ„’ ˆ

œKQAB@HBBFKB OB>QFSFQ_Q›

Kurs fĂźr Einsteiger und Fortgeschrittene Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

ƒ’ ˆ

Christlessee 1, 87561 Oberstdorf Tel. (08322) 606090 OL[B LKKBKQBOO>PPB JFQ RKSBODIBF@EIF@EBJ BODIF@H

„’ˆˆ

BCvEOQB BAFQ>QFLK>JKBODFBMI>QW

…’ˆˆ

PJRPFWFBOBK—PFKDBKRKARKQBOE>IQBK AFBFAABOPQBFKRB?BªBMMF IB?BORKAILOF’

Restaurant

Am Platzl

Das kleine Steakhaus in Oberstdorf NebelhornstraĂ&#x;e 49 - Telefon (08322) 606288

vom Fass

8 Uhr b 18 Freitags ab

Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

O>RBOBFCvEORKD

†’ˆˆ

RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK

†’ˆˆ

>VBOFP@EBO?BKAmit Schmankerln aus der

Dampfbierbrauerei - Info-Tel.: 08322 8908 Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof bayerischen KĂźche und Live-Musik SchĂźtzenhaus - Info-Tel.: 08322 9408222 †’ ˆ

>VBOFP@EBMBWF>IFQ_QBK

‡’ ˆ

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 >KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik Restaurant TrettachstĂźble - Info-Telefon: 08322 4768 O>RBK]QKBPPÂŚGrundschul-Turnhalle

00

Schweinshaxe O fenfrische Vor ng)) lung lun tellu be tel Vo bes auf ( r auf (nu

Ein Lokal mit Ambiente - 84 Sitzplätze

Stille in der Natur genieĂ&#x;en, Kräfte tanken Hotel Waldesruhe - Anmeldung: 08322 601-0

…’ˆˆ

(Orts-Bushaltestelle „Kohlplätzle“)

Durchgehend warme KĂźche von 11 - 22 Uhr GroĂ&#x;e Auswahl an Gerichten vom Schwein, Rind Ăźber Pute, Wild-, Fisch- und Nudelgerichte sowie groĂ&#x;e frische Salatteller

dunkkell Ăśniig Ludwig d KĂś

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

‡’ ˆ

nicht während der Bayer. Schulferien


VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

  ‡’ˆˆ alle 1,5 Std.

vom Nebelhorn

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD

‡’ ˆ

LOAF@>IHFKD

23

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ’ƒ

Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel. 08322 6449

Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111 ˆ’ˆˆ

>KABORKDRKAvEORKD zum Energieplatz Wildental im Kleinwalsertal Hotel-Restaurant Waldesruhe - Info-Tel. 08322 6010

ˆ’ˆˆ

œKQAB@HBBFKB OB>QFSFQ_Q›

Kurs fĂźr Einsteiger und Fortgeschrittene Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

ˆ’ˆˆ

OL[CLOJ>QFDB >IBOBFÂŚBUMBOFJBKQBII

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚÂ’ƒ

QBJRKABTBDRKD

ˆ’ ˆ ’ ˆ

Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel. 08322 6449 >QFKgBÂŚRobert Kucharski am Klavier (auĂ&#x;er 9.3.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Â Â’ÂƒÂƒÂŚ‚’‚ˆ

LPQBKILPBPNR> LDDFKD Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Â‚Â’Â ÂˆÂŚƒ’ƒ

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

„’ˆˆ

RPFHWRJ>KWBKRKAREpOBK(auĂ&#x;er 9.3.)

…’ˆˆ

>AFBPÂŚFDEQFKABOBRP>RK>ÂŚOberstdorf Therme RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ †’ˆˆ

 ’ˆˆ

Treffpunkt: Busbahnhof ‚’€ƒ

IID_RBOBODH_PBÂŚLKARB

†’ ˆ

LI]JRPFWFBOQ>RCPBFKBO>OJLKFBÂ’

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH mit Animateurin Frau Barbara Schuch Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ƒ’ ˆ

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

„’ˆˆ

ÂœFBKBODFBMI>QWÂŚvEORKD›m. Rolf MĂźller Hotel Waldesruhe - Treffp.: Eingang Restaurant Anmeldung und Info-Telefon: 08322 601-0

…’ˆˆ †’ˆˆ

>QEÂ’ RODLQQBPAFBKPQÂŚKath. Pfarrkirche IID_RÂŚ>VBOFP@EBP@EJ>KHBOI?RCCBQ

†’ ˆ

BOLKFH>RKA F@E>BI>JRPFWFBOBKÂ’

Â†Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â Âˆ

FP@EJRPFHJFQBOOK pIIBOÂŚHotel Filser >KAIBÂŚ FDEQ?BKA

Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 ‡’ˆˆ

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 @>’‡’ˆˆ

>I>ÂŚ?BKAmit 6-Gang-MenĂź Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

‡’ ˆ

>KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik

€ˆ’ ˆ

ÂœBFIBKABQBFKB›ŒVortrag von Frau Karin

Restaurant Trettachstßble - Info-Telefon: 08322 4768 M. Musch - 1. Edelstein-Therapeutin im Allgäu Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-160

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof †’ˆˆ

RP^RDPC>EOQFKA>P>KKEBFJBO>I WRJFIP>IMPBBÂĽFOLIÂŚmit Pferdeschlittenfahrt Telefon: 08322/4811 - Anmeldung erforderlich!

RCABJBDWRJBBMCBOA@EBK Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten fĂźr 70,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ƒ’ ˆ

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚ€’ ˆ IID_RW>R?BOÂŚErleben Sie die Kraft der Berge und Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ„’ ˆ gehen Sie auf Entdeckungsreise! Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

RP^RDPC>EOQARO@E0PQBOOBF@ERKAFKAFB@ETBFW ins FĂźrstentum Liechtenstein nach Vaduz Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322/4811 - Anmeldung erforderlich!

BAFQ>QFSB>KABORKDJFQFLKD Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-0

Treffpunkt im Oberstdorf Haus, Foyerbereich ˆ’ˆˆ

QBJRKABTBDRKD

Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 Hotel Traube, Info-Tel.: 08322 809940 Â‡Â’Â ÂˆÂŚÂ€ÂˆÂ’Â‚Âƒ

QBJRKABTBDRKD Ihre Vitalität und Lebensfreude wird gesteigert. Treffpunkt Rothenfelsstr. 8 - Info-Tel. 08322 6449

RCABJBDWRJBBMCBOA@EBK †’ ˆ Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten fĂźr 70,- â‚Ź

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 ‡’ˆˆ alle 1,5 Std

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD vom Nebelhorn Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

‡’ ˆ  ‡’ˆˆ alle 1,5 Std. Â‡Â’Â ÂˆÂŚˆ’ƒ

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD vom Nebelhorn

Â‡Â’Â ÂˆÂŚˆ’ƒ

NR>>?VPHIBFKÂŚ8 x 45 Minuten fĂźr 60,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ÂˆÂ’ÂˆÂˆÂŚ€’ ˆ

IID_RW>R?BOÂŚErleben Sie die Kraft der Berge und gehen Sie auf Entdeckungsreise! Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

ˆ’ ˆ

RP^RDPC>EOQWRABK pKFDPP@EIpPPBOK BRP@ET>KPQBFKRKALEBKP@ET>KD>R

Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

NR>>?VPDOL[ 8 x 45 Minuten fĂźr 60,- â‚Ź inkl. Dampfsauna Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

Â‡Â’Â ÂˆÂŚ‚’ ˆ

ÂœIID_RK>E›Œ>QROCvEORKDÂŚKleine NaturEntdeckungstour im SĂźden von Oberstdorf Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Info-Telefon: 0160 98939467

LOAF@>IHFKD Treffpunkt im Oberstdorf Haus, Foyerbereich

Treffpunkt: Busbahnhof Telefon: 08322/4811 - Anmeldung erforderlich!


OBERSTDORF

MAGAZIN

www.mediavia.de

?BOPQALOCBO Alle Biere hausgebraut

Dampf Bier

täglich frische Haxen

Brauerei

iBrauere g n u r fĂźh hr Mo 17 Urs.) e (ab 10 P

Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 8908 www. dampfbierbrauerei.de - post@dampfbierbrauerei.de

Eissportzentrum Oberstdorf WIR MACHEN DAS BESTE EIS !

... fĂźr aktiven Freizeitgenuss und Profisport

AS

D täglich Publikumslauf von 10.30 –12.00 und   1  !)2"!*!$"++*!,!2)"&"& "&+)&+"'&$)("+0&*(')+$)2+"'&$,& "&+)&+"'&$ ++.) "*#,&*+$, "* !'#/ ,)$"& !')+)#2"**+'#*!"4& 6))%&&2&'')$++)&$  2)%"+,& -'&" ) & *+$$($5+0&2"'*#,& *+,)&+ Tel.: +49 (0) 83 22 - 700 530, Fax: 700 511, RoĂ&#x;bichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf info@oberstdorf-sport.de, www.oberstdorf-sport.de

Tägl. wechselnde Hausschmankerln

Unsere „bierigen“ Gerichte täglich von 11.00 - 21.30 Uhr

te r

LIVE-MUSIK

*

Montag 17.45 Uhr Dienstag bis Samstag 19.30 Uhr täglich wechselnde Gruppen * Musikprogramm saisonbedingt

in g

vi

Ca

ce

Wählen Sie aus unserer reichhaltigen Speisekarte und genieĂ&#x;en Sie in einzigartiger Atmosphäre.

www.hk-werbung.de

24

& Part yse

r

HOTEL – RESTAURANT – CAFÉs$ASšFFENTLICHEĂ? LA CARTE 2ESTAURANT VERWšHNT3IEMITEINERLEICHTENUNDGEHOBENEN&EINSCHMECKERKĂ“CHE CATERING & PARTYSERVICEs7IRBETREUENPRIVATE6ERANSTALTUNGEN &IRMENUND 6ERBĂ˜NDEBEI%VENTS &ESTENUND&EIERN 'EBURTSTAGE (OCHZEITEN *UBILĂ˜EN +ONFIRMATION 7EIHNACHTSFEIERN &AM%DGAR"ACHSCHMIDs3PEICHACKERSTRA”Es/BERSTDORF 4ELEFON0 3    4 s&AX0 3    43 30 )NTERNETWWWHOTEL FUGGERHOFDEs% -AILINFO HOTEL FUGGERHOFDE

Gutschein HOTEL – RESTAURANT – CAFÉ FUGGERHOF Oberstdorf FĂźr die zweite Person ist das gleichwertige oder gĂźnstigere Hauptgericht bis â‚Ź 8,00 gratis! GĂźltig vom 26. Februar bis 21. März 2010 von Montag bis Freitag auĂ&#x;er an Feiertagen! Gutschein bei Bestellung bitte vorzeigen – Einmalig zum Testen pro Paar!


VERANSTALTUNGEN WĂ–CHENTLICH

25

  WĂśchentlich ˆ’ ˆ

>QFKgBÂŚRobert Kucharski am Klavier (auĂ&#x;er 11.3.)

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Â’Â€ÂƒÂŚ’ƒˆ KQPM>KKRKDPDVJK>PQFHin der Thermenwelt Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 ‚’ˆˆ

KQFPQOBPPÂŚBJFK>O

Â‚Â’ÂˆÂˆÂŚ…’ˆˆ

Hotel Waldesruhe - Info-Telefon: 08322 601-160 >PHIBFKBNR>OBIIein Workshop bei Inge Brasche Atelier Am First Anmeldung und Infos unter Tel.: 08322/2896

ƒ’ ˆ

>KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik

€ˆ’ˆˆ

RKP@EJRPFH - Atlantis Bar

  ‡’ˆˆ alle 1,5 Std.

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD

Restaurant TrettachstĂźble - Info-Telefon: 08322 4768

ˆ’ˆˆ

RPFHWRJ>KWBKRKAREpOBK(auĂ&#x;er 11.3., 25.3.)

…’ˆˆ †’ˆˆ †’ ˆ

BAFQ>QFSBODBIJRPFHÂŚKath. Pfarrkirche FO@EBKCvEORKDÂŚKath. Pfarrkirche RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK

†’ˆˆ

?BO>IID_RBO@EREMI>QQIBOQOBQBK>RCÂ’ >VBOFP@EBMBWF>IFQ_QBK

@>’‡’ˆˆ

QR?BKJRPFHÂŚHotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 LKARBÂŚ?BKAFJBFKHBIIBO

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

‡’ ˆ

>KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik Restaurant TrettachstĂźble - Info-Telefon: 08322 4768

€ˆ’ˆˆ

>AFBPFDEQÂŚAtlantis Bar

 ‡’ˆˆ alle 1,5 Std.

vom Nebelhorn

KQBOE>IQRKDPÂŚ FSBJRPFH zum Haxntag >KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik Restaurant TrettachstĂźble - Info-Telefon: 08322 4768

  ‡’ˆˆ alle 1,5 Std.

vom Nebelhorn

Â‡Â’Â ÂˆÂŚ‚’ ˆ

ÂœIID_RK>E›Œ>QROCvEORKDÂŚKleine Natur-

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

Entdeckungstour im SĂźden von Oberstdorf Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz

ÂœFBKBODFBMI>QWÂŚvEORKD›mit Rolf MĂźller Hotel Waldesruhe - Treffp.: Eingang Restaurant

>JFIFBKQ>D

ˆ’ ˆ ˆ’ ˆ

‚’ˆˆ

RCABJBDWRJBBMCBOA@EBK Kinder-Schwimmkurs 8 + 1x45 Minuten fĂźr 70,- â‚Ź Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

ƒ’ ˆ …’ˆˆ †’ˆˆ

„’ˆˆ

RPFHWRJ>KWBKRKAREpOBK(auĂ&#x;er 7.3.)

†’ˆˆ

RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK

†’ ˆ

KAOB>RKA >QE>OFK>JRPFWFBOBK>RCABO QBFOFP@EBKÂŚHotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 vKCQFDBRKAEBFJ>QIF@EBFQEBOHI_KDB

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

‡’ˆˆ

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940

‡’ˆˆ

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof >RPJRPFHÂŚHotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

@>’‡’ˆˆ

>VBOFP@EBO?BKA

Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

Traube Winterbiergarten (beheizt)

>QEÂ’ RODLQQBPAFBKPQÂŚKath. Pfarrkirche RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK

vKCQFDBOBF[TROPQCOvEP@ELMMBK mit Hausmusik und Seppi Kleber Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 ÂœFBKBODFBMI>QWÂŚvEORKD›m. Rolf MĂźller Hotel Waldesruhe - Treffp.: Eingang Restaurant Anmeldung und Info-Telefon: 08322 601-0

ƒ’ ˆ

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 Â‚Â’Â ÂˆÂŚƒ’ƒ

Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12 >QFKgBÂŚRobert Kucharski am Klavier(auĂ&#x;er 7.3.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Anmeldung und Info-Telefon: 08322 601-0

LPQBKILPB>PPBODVJK>PQFH

IBFQP@EFOJ>KABJ^RD

ˆ’ˆˆ

Info-Telefon: 0160 98939467

Â Â’ÂƒÂƒÂŚ‚’€ƒ

RPFHÂŚ_JJBOP@ELMMBK Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof

Hotel-Restaurant Weinklause

ˆ’ˆˆ

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

†’ ˆ

Info-Telefon: 08322 96930 ‡’ ˆ

ƒ’ ˆ

ILOFRKA >OQFKGLABIKRKAJRPFWFBOBKÂ’

mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Info-Tel.: 08322 96870 ‡’ˆˆ

vKCQFDBOBF[TROPQCOvEP@ELMMBK mit Hausmusik und Seppi Kleber Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940

Hotel Traube - Info-Tel.: 08322 809940 †’ ˆ

>IAPM>WFBOD>KD

Ortsteil Rubi, Landgasthof Almenhof AnschlieĂ&#x;end 19.30 Uhr

Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

Anmeldung und Info-Telefon: 08322 601-0 ˆ’ ˆ

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ „’ ˆ

vom Nebelhorn

Hotel Waldesruhe - Treffp.: Eingang Restaurant

MOgPHFÂŚ>OQVÂŚInfo-Tel.: 08322 809940 Traube Winterbiergarten (beheizt)

„’ˆˆ

‡’ ˆ

Hotel-Restaurant Waldesruhe - Info-Tel.: 08322 6010 ‡’ ˆ

>KWRKAKQBOE>IQRKD mit Live-Musik Restaurant TrettachstĂźble - Info-Telefon: 08322 4768


OBERSTDORF

MAGAZIN

Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere neuen Angebote zu.

FellhornstraĂ&#x;e 36

Zweistapfenweg 11

FellhornstraĂ&#x;e 26

Alle Häuser liegen ca. 50 m voneinander entfernt herrlich ruhig am sßdlichen Ortsrand von Oberstdorf mit einzigartigem Blick in die Wiesen und Berge.

Fam. Suedes und Riegert . 87561 Oberstdorf / Allgäu . Tel. 08322/9602-0 . Fax 08322/9602-18 . www.alpenhof-oberstdorf.de

Landgasthof Weiler $IE4RADITIONDES ,ANDGASTHOFES7EILER WIRDDURCHDASNEUE 0ÂťCHTERPAAR"Ă“CKER IM3INNEDER&AMILIE 7EILERWEITERGEFĂ“HRT

RF E R ZE N IM( BER STDO VO N/

"ACHSTRAÂśE o/BERSTDORF 4ELEFON  INFO LANDGASTHOF WEILERDE

SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN Waschen - Schneiden - Scheren - Trimmen Unterwäsche fßr Damen, Herren und Kinder Schlafanzßge und Nachthemden

Zahnpege Hundeerziehung Exklusive Hundemode

HK-Werbung

Fachgerechte Pege fßr Hunde und Katzen

auch in MaĂ&#x;anfertigung

BH’s und Dessous Funktionswäsche fßr Beruf und Freizeit Damen-, Herrenund Kindersocken Herren-Hemden und -Pullover

WeststraĂ&#x;e 20 ¡ 87561 Oberstdorf ¡ Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Ă–ffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

_DIF@E>?€ˆ’ˆˆEO

ÂŚ 

>KW—KQBOE>IQRKD RKAQFJJRKD

Sigrid Gorke BahnhofstraĂ&#x;e 25 - 87527 SONTHOFEN Tel. 08321-619964 - www.hundesalon-sonthofen.de

RPQFH>IBFKDBOF@EQBQB >PQO_RJB—DBJvQIF@EBP BPQ>RO>KQLABO >JFKWFJJBO FKEBOOIF@EBOQJLPME_OB

OBFPDvKPQFDB >DBPJBKvP @ET_?FP@EB v@EB >JFIFB BJHB

K>@ELQBIRJ?>R“

LQBIÂŚBPQ>RO>KQÂŚ>Cg PQPQO>[BÂ‚Â€ÂŚÂ†Â…ÂƒÂ„?BOPQALOCÂŚBIBCLKÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ‚Â…Â„Â† TTTÂ’QOBQQ>@EPQRB?IBÂŚL?BOPQALOCÂ’ABÂŚFBKPQ>DREBQ>D

BIIKBPP?BOBF@EJFQ KCO>OLQŒ H>?FKBRKA>RK>JFQREBŒ WLKB—RCBKQE>IQPO>RJCvO >RPD_PQB—BOPLKBK>RCWRD ªOLIIPQREIDBBFDKBQ—OLIIPQREIŒ DBOB@EQBPCvOBEFKABOQB

www.hk-werbung.de

26


VERANSTALTUNGEN 26.2. - 3.3.2010

27



  26. Febr. - 31. März 2010

Â’Â Â’

FKABOHIBFABOÂŚ>W>O

 Â‚Â’Â ÂˆÂŚ…’ ˆ

Annahme und Verkauf von Kinderkleidung Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10

‡’ ˆ

Â’F?BI>?BKAJFQC>OOBOBQBORDDBK?BODBO Thema: EinfĂźhrung in das 3. Evangelium Johannisheim

€ˆ’ˆˆ

ÂœLKvQQBWRvQQBÂŚ BODT>KABORKDBKFKABKIID_RBOIMBK› VideoďŹ lm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Karten an der Abendkasse



€’ ’

œBWFBERKDPPQpORKDBK›

  ˆ’ƒ

Ă–ffentl. Vortrag - Referent: Dr. Godehard StadtmĂźller, Ă„rztlicher Direktor, Chefarzt Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

‚’ ˆ

>CCBBQOBCCÂŚVeranstalter: VDK - Kolpinghaus Âœ>PFBP@ELKFJJBOv?BOILBBO>TFPPBK TLIIQBK›ŒVortrag Ăźber die Heilpanze Aloe Vera

…’ˆˆ

>OCBKJRPFHJFQIFQBO>OFP@EBKLQP@E>CQBK

ƒ’ ˆ

Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

Œ‚’‚’

RBD>JLIÂŚAusstellung des Oberstdorfer Malers Christoph Schneider Alpenrose Tiefenbach

mit Harfenistin und Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC - Johannisheim ‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA Dampfbierbrauerei

Œ ’€’

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

LEOBK OB>QFSaI>@>OQBÂŚEinzelkurse Sie bestimmen Datum und Uhrzeit. Hotel Mohren - Info-Telefon: 08322 9120

€„’€’

IID_RÂŚLMJFQABKPM>@EÂŚR>J

  ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

>KW>?BKAJFQ FSBÂŚ RPFH

Dampfbierbrauerei

Oberstdorf Haus, Raum „Breitachklamm“ Eintritt frei

€…’€’

ÂœPPBKÂŚ?BTRPPQ—DBPRKARKAIFB?BSLII›

  ˆ’ƒ

Öffentl. Vortrag Referent: Helga Brunner, Ernährungstherapeutin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

„’ˆˆ

RPFHWRJ>KWBKRKAREpOBK

‡’ ˆ

BEI?>@EÂŚUMOBPPÂŚFB >MBIIBCvO>IIB_IIB

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

‡’ ˆ

Die Redaktion des Allgäuer Anzeigeblattes fragt: Wo drĂźckt der Schuh? Die Heimatzeitung lädt in Oberstdorf zum Leserstammtisch ein. Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ €ˆ’ˆˆ

 ’ ’

MBKLROJBQÂŚ v@EBKM>OQV

 †’ ˆ

fĂźr Einheimische und Gäste, mit vielen tollen Ăœberraschungen, Food, Drinks & Musik Restaurant KĂśnigliches Jagdhaus

‡’ ˆ

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

gestaltet von den Breitachtalar Johlar Mitwirkende: Jodelclub Schaan (FL), Bearglar ChĂśrle, Jodlerduo Baiz, Jodlergruppe Hindelang, Jodlerquintett Boxler/Braxmaier, Uth Buebe, Volksmusik gonz gleagele und die Breitachtalar Johlar - Ansage: Markus Titscher Alpenrose Tiefenbach

?BOPQALOCBO?BKA mit dem Trachtenverein Oberstdorf und den Goldberg Musikanten Oberstdorf Haus, groĂ&#x;er Saal „Nebelhorn“

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

P™L?OBAŒJodler- und Volksmusikabend

BAFQ>QFLKABP>KWBP— OBFPŒRKApIHBOQ_KWB Evang. Gemeindehaus der Christuskirche

Dampfbierbrauerei €ˆ’ˆˆ

BPBOPQ>JJQFP@EABOIID_RBOBFQRKD

Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Tel. 08322 700-290 €ˆ’ˆˆ

Âœ _O@EBKTBDBÂŚ BKP@EBKTBDB› musikalischer Märchenabend mit Almut Neubecker (Märchenerzählerin) und Martina Noichl (Harfe) Johannisheim

Kartenvorverkauf Ăźber die OTG oder Tourismuszentrum Tiefenbach €ˆ’ ˆ

>KWRKAKQBOE>IQRKDmit der Liveband „Robots“ Hotel Weinklause - Info-Telefon 08322 96930

€…’€’ €ˆ’ˆˆ

 ’ ’ €ˆ’ˆˆ

€†’€’

pIIBOB@HÂŚBODI>KDI>RC



am SĂśllereck

Jodler- und Volksmusikabend

Oberstdorfer Abend


OBERSTDORF

28

VERANSTALTUNGEN 4. - 13.3.2010

MAGAZIN

‚’ ’

BOKPQBFK>RPPQBIIRKAABO>’œOFILDFB›

‡’ ˆ

ˆ’ ˆ

ÂœF?IFP@EBBPQ>IQBKÂŚBFKQv@HSLKJFO› Salomon, der Liebhaber (nach „Kämpfen und Lieben“ von P. Anselm GrĂźn) mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim

‡’ ˆ

IMBKI_KAÂ’ RPFH>KQBK>?BKAJFQR?BOQB?BO Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

ƒ’ ’

>QFKgBÂŚRobert Kucharski am Klavier

  ˆ’ ˆ

Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

‡’ˆˆ

L@H?FBOCBPQmit Musikantentreffen

ÂœBDWRJFOPBI?PQ›ŒVortrag von Michael Tischinger, Psychotherapeut - Johannisheim

€ˆ’ˆˆ

ÂœLIFSFBKÂŚBOR›ŒFoto-Show mit R. Barensteiner Sillachklinik

Â’Â Â’

ÂœF?IFP@EBBPQ>IQBKÂŚBFKQv@HSLKJFOÂ&#x;›

 Maria Magdalena (nach „KĂśnigin und wilde Frau“ ˆ’ ˆ von Linda Jarosch und P. Anselm GrĂźn) mit Kur-

seelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim ‚’ ˆ ƒ’ ˆ

BKFLOBKK>@EJFQQ>DÂŚKiwanis-Damen

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

‡’ ˆ

IMBKI_KAÂ’ RPFH>KQBK>?BKAJFQR?BOQB?BO Dampfbierbrauerei

OBFQ>DPHLKWBOQÂŚ²€² ² I>²  Klavierabend - 10 Dinge, die Sie noch nicht wussten Ăźber 1*2*3*Kla*VIER Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

ORKAI>DBKABOBPRKAEBFQRKA B?BKPCOBRAB Gesundheitsvortrag mit Aurelia Nachbaur Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“ - Eintritt frei

QFJJRKDMROJFQKGLVÂŽLKG> Dampfbierbrauerei

€ˆ’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

Johannisheim Alpenrose Tiefenbach - Eintritt frei

‡’ ˆ

LKWBOQABOI>PJRPFH mit der Musikkapelle Oberstdorf - Eintritt frei Oberstdorf Haus, groĂ&#x;er Saal „Nebelhorn“

 Oberstdorf Haus, Foyer ˆ’ˆˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

>KWABO KLPMBKÂŚEinladung zum Tanzen Tänze, meditativ-traditionell - Ltg.: M. Bechtold Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

Eintritt frei

„’ ’

ÂœBFIRKDARO@E>KAIRKD›ŒÖffentl. Vortrag

€’ ’

QFJJRKDÂŽ>RAFJFQABKFAABOPQBFKBOK

  ˆ’ƒ

Referent: Manfred Alraun, Medizinphysiker Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

  ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

‡’ ˆ

LKIMBKOL@H?FPLMJFQLABKPBBÂŚLTBO

€ˆ’ˆˆ

OBFQ>DPHLKWBOQÂŚ RPFHWRO>PPFLKPWBFQ SchĂźler der kommunalen Musikschule Oberstdorf gestalten mit Hackbrett, Harte, Gitarre und FlĂśte Mitwirkende: Gitarrentrio Brutscher/MĂźller, Patricia GĂśrl, Hackbrett - mit Lesung Pfarrkirche SchĂśllang - Eintritt frei

Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

†’ ’

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH

 …’‚ƒ

Dampfbierbrauerei

‡’ ˆ

€’F?BI>?BKAJFQC>OOBOBQBORDDBK?BODBO

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

€ˆ’ˆˆ

Âœ >A>HEÂŚOBHHFKDARO@EA>P >OHE>>I WRJQLH >KDOF—„‚ƒJ› Dia-Vortrag von Thomas DĂźnĂ&#x;er Alpenrose Tiefenbach - Karten an der Abendkasse

‡’ ’

ÂœLILQOLMBPQJBK›ŒÖffentl. Vortrag - Referent:

  ˆ’ƒ

Ulrike Grimberg, Ă„rztin und Psychotherapeutin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

‚’ ˆ

>CCBBQOBCCÂŚVeranstalter: VDK - Kolpinghaus BOQFBCRKDABOEOFPQRPHFO@EBÂŚdurch Meditation

…’ˆˆ

und Entspannung mit musikalischer Untermalung fĂźr den bewusst-suchenden Menschen mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim ‡’ ˆ

LTBOÂŚ>OQVJFQFBQBO pI?IÂŚDampfbierbrauerei

€ˆ’ˆˆ

CRKAQKBO™P>VBOFP@EBvEKBÂŚ ÂœIIBPFKOAKRKD›

Âœ PI>KAÂŚ KPBIABO>QRODBT>IQBK› Live 3-D-Dia-Show mit Stephan Schulz „Mitten drin“ - dank modernster digitaler 3-D-Projektionstechnik Oberstdorf Haus, groĂ&#x;er Saal „Nebelhorn“

Thema: Jesus in Galiläa - Johannisheim

Dampfbierbrauerei

Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Tel. 08322 700-290

 ’Œ‚’ ’ B?BIELOKÂŚI>PPF@P€ˆˆ ÂŚ

am Nebelhorn

 ’ ’

ÂœEBJ>CLIDQ›ŒÖffentl. Vortrag - Referent:

  ˆ’ƒ

Christian Willumeit, Psychol. Psychotherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BOD RPFH>KQBK Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

>KW>?BKAJFQ FSBÂŚ RPFH Oberstdorf Haus, Raum „Breitachklamm“ Eintritt frei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

VolksstĂźck in 3 Akten von Maximilian Vitus Alpenrose Tiefenbach Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Telefon 08322 700-290 kostenloser Bustransfer Oberstdorf - Tiefenbach (Anmeldung erforderlich)

 ‡’ ’

 ’ ’ Œ‚’ ’

€ˆ’ˆˆ

ˆ’ ’

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ

 ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Dampfbierbrauerei Pfundtner‘s Bayer. BĂźhne

Nebelhorn-Classics


VERANSTALTUNGEN 14. - 23.3.2010

29

‚’ ’

€’FKQBOSLIHPT>KABOQ>D

‡’ ’

FKQBOCBPQJFQœFBFAABOPQBFKBO›



Der ausgesuchte Streckenverlauf garantiert herrliche Einblicke in die Oberstdorfer Bergwelt und viele sehenswerte Kleinode am Wegesrand! ab Oberstdorf Haus

  ‡’ˆˆ

Info-Tel.: 08322 809940

‡’ ˆ

IMBKÂŚLRKQOVJFQABKLIA?BOD RPFH>KQBK

€ˆ’ˆˆ

Dampfbierbrauerei

L@>IABKQBÂŚÂœBPQLCCÂ?›

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Deutschlands erfolgreichster „A Capella-Export“ Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

€ˆ’ˆˆ

ƒ’ ’

FKABOHIBFABOÂŚ>W>O

 Â‚Â’Â ÂˆÂŚ…’ ˆ

Annahme und Verkauf von Kinderkleidung Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10

Eintritt frei

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH

€ˆ’ ’

ÂœBQOLCCBKB?BOF@EQBK›ŒÖffentl. Vortrag

Dampfbierbrauerei

  ˆ’ƒ

Referent: EA Emotion-Anonymus Selbsthilfegruppe Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

ƒ’ˆˆ

FKABOHLKWBOQder Musikschule Oberstdorf.

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

„’ ’

Âœ B?BKJFQABK€@EOFQQBK›ŒÖffentl. Vortrag

  ˆ’ƒ

Referent: Iria Schärer, Psychologin, Liedermacherin Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

ƒ’ ˆ

Âœ>PFBP@ELKFJJBOv?BOILBBO>TFPPBK TLIIQBK›ŒVortrag Ăźber die Heilpanze Aloe Vera

…’ˆˆ

>OCBKJRPFHJFQIFQBO>OFP@EBKLOP@E>CQBK

Junge Oberstdorfer Musikanten stellen sich vor. Klassik bis Volksmusik - Eintritt frei Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 ‡’ ˆ

mit Harfenistin und Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC - Johannisheim

IID_RÂŚLTBOJFQBOKAÂŚDampfbierbrauerei

Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Tel. 08322 700-290

LKWBOQJFQLICD>KD >VBOÂŚÂœFS>I>RFQ>OO>› Die ganze Vielfalt der Gitarre an einem Abend: Spanische Flamencomusik, argentinischer Tango, Brasilien und Kuba sind zu hĂśren. Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Tel. 08322 700-290

€€’ ’

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH

 …’‚ƒ

Dampfbierbrauerei

‡’ ˆ

 ’F?BI>?BKAJFQC>OOBOBQBORDDBK?BODBO

RAE>RPÂŚ>OQVJFQABKIMBKPQOBRKBOK

 ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

ÂœLJRKA>QFH>K›ŒVideoďŹ lm mit

Dampfbierbrauerei

€ ’ ’

Pfarrer Peter Guggenberger - Johannisheim

ÂœF?IFP@EBBPQ>IQBKÂŚBFKQv@HSLKJFOÂ&#x;›

…’ˆˆ

BOQFBCRKDABOEOFPQRP?BWFBERKDÂŚdurch Meditation und Entspannung mit musikalischer Untermalung fĂźr den bewusst-suchenden Menschen - mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim

‡’ ˆ

IID_RÂŚLTBOJFQBOKA

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim

IMBKI_KAÂ’ RPFH>KQBK>?BKAJFQR?BOQB?BO Dampfbierbrauerei

Jochaim Kempt, Arzt und Psychotherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

‡’Œ€Â’ ’ EB>QBOÂœ™OFMILJ?vOBELC› ÂŚ €ˆ’ˆˆ

ÂœOBKWBKP@EvQWBK—OBKWBKQOBKKBK— OBKWBKSBO?FKABK›Öffentl. Vortrag - Referent:

  ˆ’ƒ

 Ijob, der leidende Gerechte (nach „Kämpfen und ˆ’ ˆ Lieben“ von P. Anselm GrĂźn)

‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Thema: Jesus auf dem Weg nach Jerusalem Johannisheim

Â…Â’Â Â’

†’ ’

?BOPQALOCBOL@H?FBOCBPQ mit der Musikkapelle Oberstdorf und den Goldberg Musikanten Oybele Festhalle

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

FBIID_RBOPLODBKCvOQFJJRKDÂŽDRQB >RKBÂ’ Dampfbierbrauerei

Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“

‡’ ˆ

OBFQ>DPHLKWBOQ Konzert mit dem Oberstdorfer FlĂśtenquartett Von der Klassik bis zur Moderne reicht der musikalische Bogen, den diese Gruppe spannt. Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Kartenvorverkauf: Tourist-Info, Tel. 08322 700-290

…’‚ƒ

an der Schnatossibar im Traube Winterbiergarten

œFBP@EpKPQBKBODQLROBKORKARJ?BOPQALOC›

Alpenrose, Tiefenbach

VideoďŹ lm-Vortrag von Gerhard Soellinger Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Karten im Verkehrsamt Tiefenbach, Tel. 08322 700-250

Karten an der Abendkasse

‚’ ’  „’ ’ €ˆ’ˆˆ

‚’ ’

€ˆ’ ’ ‡’ ˆ

€ˆ’ˆˆ

Wintervolkswandertag

Vocaldente

Wolfgang Mayer

Oberstdorfer Bockbierfest


OBERSTDORF

MAGAZIN

Restaurant

Die Gaststube für gesellige Genießer!

Heimische Spezialitäten aus der Direktvermarktung

Alpenländische Spezialitäten

im Herzen von Oberstdorf Familie Kuhn - Kirchstraße 5 (gegenüber Sport Huber) - Oberstdorf - Telefon 08322/987078

(((

www.hk-werbung.de

Hofkäserei Kuhn

ndliches u e r f n e i l i Fa m Ha us !

Tel. 08322/9693-0 - Fax 08322/8720 - Oberstdorf, direkt am Kurzentrum und Oberstdorf Therme K Gemütliches Restaurant mit Weinstuben K Große Garten- und Sonnenterrasse, durchgehend geöffnet, abends mit Kaminfeuer

K Gutes und Deftiges aus dem Allgäu: K K K K

HK-Werbung

30

Großes Haxenessen donnerstags bei Live-Musik Sonntags braten wir für Sie frisch die Bauernente Trendgerichte mit frischen Kräutern und große Auswahl an Salaten Frühstück vom großen Buffet Kein Ruhetag - Parkplatz am Haus Weinklause-Bar zum Essen... Feiern... Tanzen... (in der Saison mit Live-Band)


VERANSTALTUNGEN 24. - 31.3.2010

€‚’ ’

FB>OQV?>KAIMBKPQOBRKBOK

 ‡’ ˆ

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€ˆ’ˆˆ

ÂœLSLKPFKATFOBFDBKQIF@EBOIpPQÂ&#x;›

‡’ˆˆ

Dampfbierbrauerei

Vortrag von Pater Udo BaumĂźller, Comboni-Missionarhaus Mellatz - Johannisheim

€ƒ’ ’

31

ÂœF?IFP@EBBPQ>IQBKÂŚBFKQv@HSLKJFOÂ&#x;›

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

€‡’ ’  ˆ’ˆˆ ˆ’ ˆ

 Tamar (nach „KĂśnigin und wilde Frau“ ˆ’ ˆ von Linda Jarosch und P. Anselm GrĂźn)

mit Kurseelsorger Pater Peter Wagner SAC Johannisheim ƒ’ ˆ

HFQLROBKDBEBO>?BKA am SĂśllereck

‡’ ˆ

PQBOPMFBIBÂŚOsterbasteleien Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

PQBOPMFBIBÂŚEisprinzen und Eisprinzessinnen Treffpunkt: Eissportzentrum (Eingang Kass) Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

‚’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚOsterbasteleien Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

ORKAI>DBKABOBPRKAEBFQRKA B?BKPCOBRAB Gesundheitsvortrag mit Aurelia Nachbaur Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“ - Eintritt frei

PQBOPMFBIBÂŚLaterne, Sonne, Mond und Sterne Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

„’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚHollywood ganz nah... Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

…’‚ƒ

_JJBOP@ELMMBKJFQABOLIW>OÂŚ RPFH Dampfbierbrauerei

IMBKI_KAÂ’ RPFH>KQBK>?BKAJFQR?BOQB?BO

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

 ˆ’ ’ €„’Œ€†’ ’ EB>QBOÂœ™OFMILJ?vOBELC› ÂŚ €ˆ’ˆˆ

Alpenrose, Tiefenbach

  ˆ’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚLirum, Larum, LĂśffelstiel Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

Karten im Verkehrsamt Tiefenbach, Tel. 08322 700-250

ˆ’ƒ

Âœ >DBOPR@EQ›ŒÖffentl. Vortrag, Referent: Eva-Maria Ohmayer, Gesundheitsberaterin GGB Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

€„’ ’

LKIMBKOL@H?FPLMJFQLABKPBBÂŚLTBO

  ‡’ ˆ

Dampfbierbrauerei

‚’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚKonditorei Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€…’Œ€†’ ’ RKPQE>KATBOHBOJ>OHQ ÂŚ ˆ’ˆˆ

‚’ˆˆ

vor dem Oberstdorf Haus

œFBMFOFQR>IFQ_QABOKSLIIHLJJBKEBFQ›

  ˆ’ƒ

Ă–ffentl. Vortrag, Referent: K.H. Knebel, KĂśrperther. Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon: 08322 7090

‚’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚEntdeckungswanderung Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

Âœ>PFBP@ELKFJJBOv?BOILBBO>TFPPBK TLIIQBK›ŒVortrag Ăźber die Heilpanze Aloe Vera

„’ ˆ

PQBOPMFBIBÂŚSing Star

Oberstdorf Haus, Raum „Oytal“ Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127 ‡’ ˆ

IID_RÂŚLMJFQABKPM>@EÂŚR>J Dampfbierbrauerei

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908 €ˆ’ˆˆ

 ‡’ƒ

PQBOPMFBIBÂŚOstern ist nicht mehr weit Palmweihe und Prozession zur kath. Pfarrkirche, mit der Musikkapelle Oberstdorf Treffpunkt: Grundschule

ˆ’ˆˆ

PQBOPMFBIBÂŚHeubasteln

€ˆ’ˆˆ

BAFQ>QFLKABP>KWBPŒKreis- und VÜlkertänze Evang. Gemeindehaus der Christuskirche

 ’ ’

PQBOPMFBIBÂŚEs brennt, es brennt... !

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

 ˆ’ˆˆ

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

PQBOPMFBIBÂŚDer Berg ruft

’ˆˆ

Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich ‚’ˆˆ

Treffpunkt: Nebelhorn-Talstation

PQBOPMFBIBÂŚKino-SpaĂ&#x; pur

‚’ˆˆ

KurďŹ lmtheater

PQBOPMFBIBÂŚKinder-Rot-Kreuz-Kurs Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich PQBOPMFBIBÂŚSpiel und SpaĂ&#x; im Oberstdorfer Nass Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

Kinder-Kino-Nachmittag - Unkostenbeitrag: EUR 5,…’ˆˆ

Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127 ‚’ ˆ

ÂœODBKQFKFBKÂŚQOBFCWRDARO@EA>P >KA ABP>KDLP›ŒDigitale Foto-Show von und mit Rupert Barensteiner - live kommentiert, mit landestypischer Musik unterlegt Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

€†’ ’

RAE>RPÂŚ>OQVJFQABKIMBKPQOBRKBOK Dampfbierbrauerei

RPFHWRJ>KWBKRKAREpOBK Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“

‡’ ˆ

PQBOPMFBIBÂŚOsterspiele auf dem Eis Treffpunkt: Eissportzentrum (Eingang Kass) Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

ƒ’ ˆ

€…’ ’

„’ˆˆ

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

LKWBOQ>J>IJPLKKQ>D

„’ˆˆ

geistliche Musik zur Passion Jesu Christi Unter der Leitung des FĂźssener Kirchenmusikers Albert Frey musiziert die Capella Sancti Magni FĂźssen auf historischen Instrumenten. Kath. Pfarrkirche

PQBOPMFBIBÂŚHollywood ganz nah... Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich

‡’ ˆ

FB>OQV?>KAIMBKPQ>OHPQOLJ

Anmeldung: Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 700-127

Dampfbierbrauerei Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908


32

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

Damals ... im März 1949

IN OBERSTDORF FINDEN DIE ERSTEN DEUTSCHEN ALPINEN SKIMEISTERSCHAFTEN NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG STATT Wenn Menschen Schlimmes erlebt haben, wenn Verluste zu beklagen und groĂ&#x;e Entbehrungen auszuhalten waren, dann sehnt man sich nach Leichtigkeit, nach Hoffnungsvollem, nach GlĂźck. All jene, die den Zweiten Weltkrieg erlebt hatten und die unsäglichen Schmerzen dieser Zeit in sich trugen, kĂśnnen sich erinnern, wie groĂ&#x; ihr Wunsch nach Harmonie, nach Geborgenheit und freundlichem Zusammensein war. Um den tiefen Schock, das Trauma zu Ăźberwinden, brauchte es Helligkeit, Farben und soziales Miteinander. Und es brauchte einen Ausgleich zum harten Alltag des Wiederaufbaus. Kaum etwas war da geeigneter, war heilsamer als die Berge, vor allem im gleiĂ&#x;enden Licht der Wintersonne. Sportliche Bewegung im strahlenden WeiĂ&#x; des Schnees, Ăźber dem sich ein tiefblauer Himmel spannte, war das beste nur denkbare Therapeutikum, um wenigstens einmal fĂźr Stunden der Last zu entfliehen, um zu verarbeiten, zu vergessen. Der Skilauf wurde wieder Oase fĂźr KĂśrper und Geist, und wer noch irgendwie Bretter auftreiben konnte, schnallte sie sich unter. Ob GroĂ&#x;, ob Klein – dem SpaĂ&#x;, gleitend, schwingend, stemmend waren keine Grenzen mehr gesetzt. Klar, dass Oberstdorf unter diesen Aspekten wieder zum Skidorf der ersten Stunde wurde. Hier lag der Schnee immer reichlich, und auch die Infrastruktur war trotz der Umstände entsprechend gut vorhanden. Die Nebelhornbahn nahm beispielsweise bereits binnen Kurzem wieder ihren Betrieb auf. Kein Wunder also, dass auch die ersten Deutschen Alpinen Skimeisterschaften der Nachkriegszeit im März 1949 in Oberstdorf stattfanden. Der Skiclub Oberstdorf richtete am 12. und 13. März die alpinen

Berg- und Wanderschuhe einkaufen, wo der Einheimische März ab 1. verkauf kauft! RwäeugmenuUnmgbsauarbeiten FO@EPQO>[B‚ †…ƒ„?BOPQALOC KB?BKLQBI LEOBK

Willi Klein.

Wettbewerbe aus. Das war es, was jetzt die Herzen der BevĂślkerung begeisterte. Wettkampf im besten Sinne, jubeln dĂźrfen, sich an der Leistung erfreuen, einfach nur Freude und Kurzweil empfinden. All Ăźberall organisierte man Wiedersehensfeiern nach einer so langen und schrecklichen Zwangspause. Die Teilnehmer bekamen zusätzliche Rationen an Verpflegung, damit die durch die zurĂźckliegenden Hungerjahre geschwächten und ausgelaugten KĂśrper die Anstrengungen des Wettbewerbs Ăźberhaupt schadlos durchstehen konnten! Dass es historisch korrekt gar keine Deutsche Meisterschaft war, sondern eigentlich eine Trizonen-Meisterschaft (denn die Bundesrepublik war noch nicht gegrĂźndet, und die Ostzone hatte eine eigene Meisterschaft) mag ein Wehrmutstropfen gewesen sein, tat der tollen Stimmung aber keinen Abbruch. Diese Veranstaltung war der Auftakt zu vielen weiteren spannenden Wettkämpfen, die in und um Oberstdorf stattfanden und bis heute stattfinden. Und immer wieder konnte Oberstdorf ebenfalls groĂ&#x;e Namen des Skisports hervorbringen. War bei den ersten Deutschen Alpinen Nachkriegsskimeisterschaften auch noch kein Einheimischer ganz oben auf dem Treppchen, so sollte es gleich im Jahr darauf klappen. Der Oberstdorfer Willi Klein gewann 1950 nämlich den Spezialtorlauf in Rottach-Egern und sicherte sich den Meistertitel. Uli Auffermann


KULTURDORF

33

„'S OBRED IM BREITACHTAL“ Samstag, 27. Februar, 20 Uhr, Tourismuszentrum Alpenrose Unter dem Motto „'s obred im Breitachtal“ veranstaltet der GTEV Breitachtalar Tiefenbach ein frühlingsbuntes Sänger- und Musikantentreffen. Mit von der Partie sind einige der besten Jodler-, Gesangs- und Musikgruppen des oberen Allgäus. Neben den „Wertacher Singföhla“, die wiederholt als eine der besten Gesangsgruppen der Region am Allgäuer Lieder- und Jodlertag ausgezeichnet wurden, gibt sich die „Jodlergruppe Oberstdorf“ in der Alpenrose ein Stelldichein. Besetzt mit hervorragenden Stimmen gelten sie zurecht als das Allgäuer Aushängeschild dieser Szene. Besonders erfreulich ist der Auftritt des Nachwuchsjohlerduos Iris Müller und Johann Boxler. Ihr Debüt erlebt die „Singgruppe Tiefenbach“. Das Damenensemble um Sabine Schmid trat bisher vor allem zu kirchlichen und privaten Anlässen auf. Nicht fehlen dürfen natürlich die Lokalmatadoren, die „Breitachtalar Johlar“ unter der musikalischen Leitung von Reiner Metzger. Als Abwechslung und in Ergänzung der rein gesungenen Vorträge werden die „Breitachtalar Kirbemuseg“ rund um die Familie Mohr

sowie die „Uth Büebe“ aus Obermaiselstein den Abend an- und ausklingen lassen. Beide Formationen sind bereits wiederholt mit Preisen für ihre musikalischen Darbietungen ausgezeichnet worden und sind über die Ortsgrenzen hinaus ein fester Bestandteil der Oberallgäuer Volksmusikszene. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290 oder Tourismuszentrum Alpenrose, Tel. 08322/700-800.

„VON HÜTTE ZU HÜTTE – BERGWANDERUNGEN IN DEN ALLGÄUER BERGEN“ Montag, 1. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Fast 60 km zusammenhängende Höhenwege verbinden die Hauptgipfel des Allgäuer Hochgebirges. Auf dieser mehrtägigen alpinen Tour auf einer Durchschnittshöhe von über 2000 m erlebt der Bergwanderer die ganze wilde Pracht und Eindringlichkeit des Hochgebirges. Ausdauer, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind absolute Voraussetzung für diese anspruchsvolle Tour. Von Riezlern im Kleinwalsertal führt der 1. Tag zunächst mit der Kanzelwandbahn bergan und über Warmatsgundkopf, Kühgund

hinauf zur Fiderepasshütte in 2078 m. Am 2. Tag geht es von der Fiderepasshütte über den recht ausgesetzten Klettersteig zur Mindelheimer Hütte (2058 m). Über den Schrofenpass wandern wir am 3. Tag hinüber zur Rappenseehütte (2091 m). Am 4. Tag lockt der hochalpine Heilbronner Weg von der Rappenseehütte über Steinschartenkopf (2615 m) und Bockkarkopf (2609 m) zur Kemptner Hütte (1846 m). Der letzte Tourentag verwöhnt dann vor allem die Blumenfreunde bei der Wanderung von der Kemptner Hütte über Kreuzeck (2375 m) und Rauheck (2385 m) und weiter über die Käseralpe durchs Oytal nach Oberstdorf.

„OBERSTDORFER ABEND“ Mittwoch, 3. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Der größte Trachtenverein Deutschlands mit 1014 Mitgliedern kann auf mehr als 100 Jahre bewegte Vereinsgeschichte zurückblicken und setzt sich „heute wie damals“ zum Ziel, die Trachten und Bräuche des obersten Dorfes zu pflegen und zu erhalten. Beim „Oberstdorfer Abend“ zeigen sich u. a. die Schuhplattlergruppe bei ihrem Auftritt in der Gebirgstracht und die historische Trachtengruppe in der historischen Tracht, die früher der sogenannten

Oberschicht vorbehalten war. Recht ausgelassen geht es dann beim Gaisbubentanz zu. Dieser Programmpunkt sorgt immer für beste Laune. Mit den Goldberg-Musikanten zeigt eine der beliebtesten Allgäuer Formationen ihr Können und bietet mit ihrem vielseitigen Repertoire beste Unterhaltung im alpenländischen Stil – Musik zum Tanzen und Zuhören! Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

... dort, wo die Sonne länger scheint!

* Reichhaltige regionale Küche * Kaffee - Kuchen - Eis Tipp: Mit dem Bus nach Schöllang und zu Fuß über den Wiesenweg, den Bergen entgegen, zurück nach Oberstdorf! Täglich geöffnet von 10 - 22 Uhr * Dienstag Ruhetag!

Familie Schratt * Rubihornstraße 6 * Schöllang * T Tel. l 08 08326-291 8326 291


34

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

„MÄRCHENWEGE – MENSCHENWEGE“ Mittwoch, 3. März, 20 Uhr, Johannisheim Märchen nehmen uns auf wunderbare Weise mit auf den Weg der Märchenhelden. Prüfungen und Gefahren müssen bestanden werden, doch es gibt auch Kräfte, die auf dem oft mühsamen Weg helfend beistehen. Märchen können uns mit ihrer Botschaft Wegbegleiter sein, uns Mut machen für unseren eigenen Lebensweg. Sie wollen uns sagen: Du kannst Dein Glück finden, mache Dich auf den Weg! Es erzählt: Almut Neubecker vom Allgäuer Märchen-Quell. Musikalische Gestaltung: Martina Noichl, Harfe.

1. BOCKBIERFEST MIT MUSIKERTREFFEN Freitag, 5. März, 19 Uhr, Tourismuszentrum Alpenrose Beim 1. Bockbierfest mit Musikertreffen gibt’s ab 19 Uhr bayrisches Essen und frisch gezapften Zötlerbock. Für Unterhaltung sorgen die einheimischen Musikanten.

„DER THEATERMACHER“ Freitag, 5. März, 20 Uhr, Kurfilmtheater Das Landestheater Dinkelsbühl gastiert mit einem anspruchsvollen Theaterstück des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard live auf der Bühne des Kurfilmtheaters Oberstdorf. In „Der Theatermacher“ zieht der ehemalige Staatsschauspieler und Familientyrann Bruscon mit seiner Frau und den beiden Kindern über die Dörfer, um die Komödie „Das Rad der Geschichte“ aufzuführen. Im Saal eines Landgasthofs möchte er das von ihm verfasste Stück zum Besten geben. Doch weder sein schauspielerisch untalentierter Sohn noch die sich ständig unterordnende Tochter können den Ansprüchen des herrschsüchtigen Vaters genügen. Und auch seine Frau lässt sich von ihm, der die Schauspielkunst als einzigen Grund seiner Existenz sieht, herumkommandieren. In immer wiederkehrenden Phrasen putzt er das schauspielerische Talent der anderen abwechselnd herunter, wohingegen er sich permanent als „großen Staatsschauspieler“ hervorhebt. Als die Aufführung nach zahlreichen Bemühungen endlich beginnen kann und das Theaterpublikum erscheint, bricht ein heftiges Gewitter los. Durch die undichte Decke des maroden Saales beginnt es zu tröpfeln, und als auch noch der benachbarte Pfarrhof Feuer fängt, fliehen die Zuschauer … Karten für diese Veranstaltung der Kulturgemeinde Oberstdorf direkt im Kino (Tel. 08322/978970) und im Oberstdorf Haus (Tel. 08322/700290).

Mitten im Ort finden Sie unseren Dorfgasthof, der mit fast 200 Jahren der älteste im Dorf ist. Der „Kreuzwirt“ ist ein besonderer Treff und eine wirkliche gute Adresse zur stimmungsvollen Einkehr.

Kreuzwirt

Erleben Sie den bekannten Fischinger Traditionsgasthof mit heimischer Küche und frisch gezapften Bieren. Jeden Freitag zünftige Live-Musik mit Allgäuer Musikanten

Hauptstraße 13 87538 Fischen Telefon 08326/38074 www.kreuzwirt-fischen.de


KULTURDORF

35

„LADAKH“

„ISLAND – INSEL DER NATURGEWALTEN“

Dia-Vortrag von Thomas Dünßer Montag, 8. März, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach In bizarrer Landschaft zu höchsten Gipfeln, das verspricht eine Reise durch das ehemalige Königreich Ladakh. Eingebettet zwischen dem Karakorum und dem HimalayaGebirge, im Norden Indiens erlebt der Reisende eine Vielfalt an Eindrücken, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Mächtige Bergketten mit teilweise über 7000 m hohen Gipfeln prägen Hochtäler und Schluchten. Die reliefartige Landschaft und dazwischen eingebettete grüne Oasen mit darüber thronenden schneebedeckten Gipfeln fasziniert. Geprägt durch Jahrhunderte alte Traditionen und tief verwurzelt in der buddhistischen Religion sind die Ladakhis äußerst liebenswürdige und hilfsbereite Menschen.

Freitag, 12. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Feuerball und Eisland zugleich, ist Island vor allem ein Reiseziel für Naturliebhaber. Fauchende Geysire, brodelnde Schlammtöpfe und gewaltige Gletscher in endloser Weite wechseln mit kargen Schotterwüsten, die – so erzählt man – auch heute noch von Trollen und Elfen bevölkert werden. Per Auto, Fahrrad und zu Fuß hat der 3D-Fotograf Stephan Schulz diese Insel zu allen vier Jahreszeiten besucht und auf dem Rücken von Islandpferden durchquerte er das Hochland auf einem historischen Reitweg zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull. In humorvollen Erzählungen beschreibt er, wie er sich mit dem Fahrrad auf z. T. fürchterlichen Wellblechpisten durchs Hochland kämpft, auf denen das Furten von eiskalten Gletscherflüssen noch den angenehmsten Teil darstellt oder wie er im Winter im Niemandsland auf der total vereisten Ringstraße befürchten muss, von einer Orkanböe mit dem Auto von der Straße geweht zu werden … Aber auch aus fotografischer Sicht war Stephan Schulz von dieser Insel fasziniert. Durch die ständig wechselnden Wetterverhältnisse entstehen einmalige Lichtstimmungen und die langen Winternächte werden von unglaublich schönen Polarlichtern erhellt. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

„ALLES IN ORDNUNG“ Pfundtner's Bayerische Bühne Dienstag, 9. März, 20 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Bauer Markus stellt die heruntergekommene Christl als Magd bei sich am Hof ein. Langsam entwickelt sich Christl zu einer ordentlichen Hilfe und wird für ganz eingestellt. Dies passt dem übrigen Hofgesinde nicht, bis auf Kilian, dem Großknecht und Freund des Bauern. Kilian möchte gerne, dass Markus heiraten soll. Dabei hat er die Christl im Auge. Mit fingierten Spuren an deren Kammerfenster zieht er das Interesse von Markus auf die Christl. Markus wird eifersüchtig und will die Christl davonjagen. Doch er hat nicht mit der Schlauheit von Kilian gerechnet, der einen Heiratsantrag in das Arbeitsbuch von Christl schreibt. Schließlich können sich Markus und Christl nach Irrungen doch noch in die Arme schließen und beider Glück steht nichts mehr im Wege. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

TANZPARTY MIT ROBERT UND STEVE Samstag, 13. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Let's dance heißt das Motto mit Standards & Hits & Oldies. Tanzmusik vom Feinsten – alles „live“ gespielt – bieten Robert und Steve von der ehemaligen OTG-Band. Ein Abend zum Tanzen und zum Zuhören. Eintritt frei!

Hier kann sich der Gast in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal, mit dem Besten was Küche und Keller zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Almenhoff

Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischem Dämmerschoppen lädt Sie zum gemütlichen Beisammensein ein.

Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Telefon 08322/96410 www.almenhof.eu


36

OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

VOCALDENTE – „BEST OF-PROGRAMM“ Sonntag, 14. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Vocaldente sind wieder da! In nur vier Jahren haben sie sich von leidenschaftlichen Vorstadtsängern zu virtuosen Stimm-Weltenbummlern entwickelt. Sie unternehmen regelmäßig Konzertreisen in die USA und zu diversen Ländern auf dem asiatischen Kontinent. Ihre geistreichen Arrangements und künstlerischen Aufbereitungen musikalischer Meilensteine der letzten 80 Jahre begeistern überall. Denn sie klingen überall gut! Keine technischen Hilfsmittel oder klangverfälschenden Effekte stellen sich zwischen Vocaldente und ihr Publikum. Rein akustisch formen sie ihre Akkorde. Lediglich das Tanzen können sie nicht lassen. Ihre durchdachten Choreographien laden das Auge ein, dem Ohr Gesellschaft zu leisten in der verzaubernden Klangwelt von Vocaldente. Sie singen gnadenlos gut, sehen verdammt gut aus und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, bleibt nur noch eines: gute Unterhaltung! Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

„VIVA LA GUITARRA“

„D’R DIPLOM-BÜREHOF“

Konzert mit Wolfgang Mayer Dienstag, 16. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Spanische Flamencomusik, argentinischer Tango, Brasilien und Kuba sind zu hören. Ein Höhepunkt des Konzertes ist die Solofassung des berühmten Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo. Percussionistische Einlagen erweitern das Klangspektrum der Konzertgitarre. Bekanntes und Berühmtes für Gitarre, solo garniert mit Geschichten und Liedern von Joaquin Rodrigo, Carlos Gardel oder Compay Segundo. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

Komödie in 3 Akten von Ralf Kaspari Aufführungen: 19./20./21. und 26./27./28. März, 20 Uhr, Tourismuszentrum Alpenrose Josef Stadler möchte seinem Sohn Peter, der Agrarwissenschaften studiert, und seiner Frau Marlis beweisen, wie fortschrittlich er ist. Zusammen mit der jungen Ingenieurin Silke will er den Hof auf die Produktion von Biokraftstoffen umstellen. Die Pläne sind bereits fertig, jedoch hat es Josef bisher nicht für nötig gehalten, seine Familie darüber zu informieren. Im Gegenteil, immer wenn seine Frau weg ist, bestellt er Silke ins Haus, was natürlich der Nachbarin Renate nicht verborgen bleibt. Sie bezieht einen Hochstand als Beobachtungsposten, um von dort einen Überblick über die Geschehnisse am Hof zu bekommen. Was sie von dort alles zu sehen bekommt bzw. meint zu sehen, läasst sie erschauern. So kommt es zu immer mehr unglaublichen Verwechslungen und falschen Verdächtigungen, welche die ganze Familie betreffen, sogar den lieben Opa, der sich mit allerlei Streichen das Leben versüßt … Kartenvorverkauf ab 15. März: Tourismuszentrum Alpenrose, Tel. 08322/700-800.

Herzlich Willkommen bei Familie Rieger! Genießen Sie regionale, frische Produkte unter dem Gütesiegel der „Land-Zunge“ in angenehmer Atmosphäre. Täglich ab 17.00 Uhr Küche bis 22.00 Uhr Montag Ruhetag Rankgasse 7 87561 OBERSTDORF Telefon 08322/3831 www.riegers-restaurant.de


KULTURDORF

37

OBERSTDORFER BOCKBIERFEST Samstag, 20. März, 19.30 Uhr, Oybele-Festhalle Auch in diesem Jahr ist die Oybele-Festhalle wieder Schauplatz des traditionellen Oberstdorfer Bockbierfests. Die Musikkapelle Oberstdorf und die Goldberg-Musikanten sorgen wie immer für tolle Stimmung. Bernhard Lingg führt wieder durchs Programm. Frater Gallus schickt den Novizen „Ludovicus“, genannt „Luggi“, um den Oberstdorfern die Leviten zu lesen. Dafür hat der Frater ihm einen Brief mitgegeben, der’s in sich hat … Um 19.30 Uhr bringt Oberstdorfs 1. Bürgermeister Laurent O. Mies mit dem Anstich das Fass zum Laufen und anschließend garantieren Blasmusik, Oberkrainer-Sound, Allgäuer Brotzeiten und Starkbier viel Spaß und gute Laune. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

„DIE SCHÖNSTEN BERGTOUREN RUND UM OBERSTDORF“ Dienstag, 23. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Anhand von Kartenmaterial werden alle Touren einschließlich Gehzeiten genau vorgestellt und anschließend mit beeindruckendem Bild- und Tonmaterial erwandert. Zunächst führt Sie der Autor vom Oytal über die untere und obere Lugenalp hinauf zum 1739 m hohen Hahnenköpfle und weiter über Gerstruben zurück nach Oberstdorf. Auf der erlebnisreichen Blumenwanderung vom Fellhorn (2039 m) zum Söllereck (1706 m) genießt man dann auf dem deutsch-österreichischen Grenzkamm herrliche Ausblicke in die Allgäuer Bergwelt und die österreichi-

schen und Schweizer Berge. Ausdauer und Kondition erfordert der aussichtsreiche Höhenweg von der Bahnstation über das Laufbacher Eck (2179 m) und Himmeleck (2007 m) ins Oytal. Ein Highlight für erfahrene und trittsichere Berggeher ist der bekannte Hindelanger Klettersteig vom Nebelhorn (2224 m) zum Daumen und weiter hinab zum Giebelhaus bei Hinterstein. Mit einer Bergwanderung von Reichenbach durch den wild-romantischen Gaisbachtobel vorbei an der Gaisalpe (1149 m) am unteren Gaisalpsee (1509 m) und hinauf zum Rubihorn (1957 m) klingt die Tourenpalette aus.


OBERSTDORF

KULTURDORF

MAGAZIN

VILLA JAUSS ÖFFNET WIEDER DIE TÜREN Zum Auftakt Ausstellung mit Bildern von Arrigo Wittler Er war ein Weltenbummler und Kosmopolit, betrieb Ateliers im Golf von Neapel, Meran, München, Norddeutschland und im Tannheimer Tal. In den 1950er-Jahren war eine seiner Heimatorte Oberstdorf. Er lebte und arbeitete hier und nahm am geselligen Treiben des Ortes Teil. Abends war er im „Hirschen“ anzutreffen und pflegte Freundschaften u. a. zu Hans Seeweg, den er auch in den 1990er-Jahren porträtierte. Für Frau Wölpl machte er eine Postkarte für den „Hirschen“. Sein Atelier hatte er hinter der Lorettokapelle und war bis zu seinem Lebensende dem Allgäu treu. Anfang der 2000er-Jahre hatte er ein Atelier in Bad Oberdorf bei Hindelang. Sein Werk ist genauso abwechslungsreich wie sein Leben. So hat er neben seinen

Strukturen und Metamorphosen auch Landschaften und Porträts geschaffen. Die Allgäuer und Tannheimer Bergwelt hat es ihm genauso angetan wie die Menschen, die ihn begleiteten. Dabei ist ein facettenreiches Oeuvre wie kaum ein zweites entstanden. Die Villa Jauss stellt dieses umfangreiche Schaffen jetzt aus. Es wird ein Bogen von seinen Allgäuer Bildern bis hin zu den arbeitsintensiven Strukturen gespannt. Farbintensive expressive Arbeiten werden genauso gezeigt wie feine Zeichnungen, altmeisterliche Ölmalerei oder spontane Skizzen. Porträts werden den Metamorphosen gegenübergestellt und Landschaften in Bezug zu den Strukturen gestellt. Die Ausstellung des 2004 verstorbenen Arrigo Wittler verspricht ein gelungener Auftakt für die Kunstsaison 2010 zu sein. Zu sehen sind die Bilder vom 26. März bis 16. Mai jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Die Vernissage ist am Donnerstag, 25. März, um 19 Uhr.

„ARGENTINIEN – STREIFZUG DURCH DAS LAND DES TANGOS“ Dienstag, 30. März, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Die digitale Schau führt in die wirtschaftliche Metropole am Rio Plata, nach Buenos Aires. Man nennt die attraktive Stadt des Tangos auch das Paris Südamerikas. Hier erfährt man einiges über die Geschichte des Tangos und die heutige Tangoszene in Buenos Aires. Über die majestätischen und eindrucksvollen Iguazu-Wasserfälle führt die Fotoshow in den Nordwesten Argentiniens in die schöne Stadt Salta und schließlich nordwärts in das Tal von Humahuaca. Ausgehend vom Norden Argentiniens führt die Show entlang der Ruta 40 über andine Landschaften durch bizarre Gebirgslandschaften nach Süden in den Nationalpark Talampaya, und in die beeindruckende Gebirgslandschaft um den Fitz Roy. Höhepunkt der digitalen Impressionen ist schließlich der majestätische Gletscher Perito Moreno. Der Autor des Vortrages, der sich seit 25 Jahren regelmäßig in Südamerika aufhält, kommentiert live und präsentiert seine vielseitigen Impressionen unter verschiedenen Aspekten. Kartenvorverkauf: Tourist-Info Oberstdorf, Tel. 08322/700-290.

8er Gondeln | 6er Sesselbahn | 11 Schlepplifte | 32 km Pisten | Nachtskilauf (Do. Oberjoch, Spieserlifte auf Anfrage) | Alpines Trainingszentrum Allgäu | Test- und Verleihstationen | Gemütliche Berghütten und Gasthäuser | 3 Naturrodelbahnen | Winterwanderweg | Wetter/Panorama-TV | Infotelefon: (08324) 8081/8082 © schmidundkeck.de

38

Spieserlifte Unterjoch Tel. (0 83 24) 71 81 www.spieserlifte.de

Skigebiet Oberjoch Hornbahn Hindelang

Skigebiet Oberjoch Tel. (0 83 24) 97 37 84 www.bergbahnen-hindelang-oberjoch.de

Hornbahn Hindelang

Spieserlifte Unterjoch

Oberjoch

Bad Hindelang

Tel. (0 83 24) 24 04 www.hornbahn-hindelang.de


KULTURDORF

FREITAGSKONZERTE GEHĂ–REN KĂœNFTIG ZUM „GUTEN TON“

39

18

Mit den „Freitagskonzerten“ ist zu Beginn des Jahres eine neue Veranstaltungsreihe gestartet. Rund 60 Auftritte sind in diesem Jahr geplant. Die Konzertreihe wird von der kommunalen Musikschule in Zusammenarbeit mit den Trachtenvereinen aus Oberstdorf, Tiefenbach und SchĂśllang sowie den Musikkapellen von Oberstdorf und SchĂśllang zusammengestellt. Auch die Jodlergruppen aus Oberstdorf und Tiefenbach sind mit im Boot. Gedacht sind die Konzerte fĂźr Einheimische und Gäste gleichermaĂ&#x;en. Sie sollen das kulturelle Leben in Oberstdorf mit einem vielfältigen Programm bereichern. Geboten werden Konzerte mit authentischer Volksmusik, Klassik und ZeitgenĂśssischem. Auch ein Open-AirKonzert mit heimischen Rock- und Popbands ist geplant. Der Eintritt ist stets frei. Die Veranstaltungen finden wechselnd im Oberstdorf Haus, im SchĂśllanger Schelchwangsaal, in der „Alpenrose“ in Tiefenbach sowie vereinzelt in der Pfarrkirche von SchĂśllang statt. Die nächsten Konzerte finden am 5. und 19. März im Oberstdorf Haus sowie am 12. März in der Pfarrkirche in SchĂśllang, jeweils um 20 Uhr, statt. wir

2010

Liaison aus Kultur und Natur Kontrastreiche Dramaturgie & Lust am Experiment Orchesterkonzerte, Kammermusik, Wort & Ton Prominenz & junge Elite | Int. Meisterkurse Originelle Konzertpodien im Tal und auf dem Berg Oberstdorfer Musiksommer 18. Internationales Klassikfestival im Allgäu vom 30. Juli bis 19. August 2010

Vorverkauf Tourist Information Oberstdorf, Tel 0 83 22-7 00-290 Allgäu Ticket, Tel 0 18 0-5132 132 Informationen und Karten Festivalbßro, Tel 0 83 22-7 00-4 67 www.oberstdorfer-musiksommer.de Veranstaltungsorte Fischen | Gailenberg | Immenstadt | Isny | Kempten Oberstdorf | Ottobeuren | Riezlern | Rettenberg | Sonthofen | Wangen

BFQ ƒ >EOBK?BOPQALOCBO>PQIF@EHBFQ www.bergdoc.de

) ) ) )

Orthopädie Check-up im Urlaub Schnelle Termine individuelle Betreuung N Knochendichtemessung N Trainings- und Sportberatung N Golf medical coach N N

Orthopädische Praxis Oberstdorf Dr. med. Kruijer Ludwigstr. 2 ¡ 87561 Oberstdorf ¡ Tel. 08322-96810

>RPDBJ>@EQBMBWF>IFQ_QBKJFQ>IIBJ— T>PJ>K>RP BEI— FI@ERKAFBOKPL B@HBOBPW>R?BOKH>KK

t am direk

ark

Kurp

E>RPDBJ>@EQBM_QWIB— >FPBOP@EJ>OOBK— >JMCKRABIK— R@EBKPMBWF>IFQ_QBKBQ@’ FKABOŒRKABKFLOBKDBOF@EQBŒI>JJHR@EBK >JFIFBBR?BI

LOBQQLPQO>[BÂ€ÂŚÂ†Â…ÂƒÂ„?BOPQALOC BIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡Â†Â…ÂˆÂ„Â‡Â†ÂŚTTTÂ’>IQBÂŚPBKKHRB@EBÂ’AB

www.b-werk.de

KĂźnstlerischer Leiter: Prof. Peter Buck


40

OBERSTDORF

MAGAZIN

VITALDORF

AUF DEM WEG ZUM SEEPFERDCHEN – SCHWIMMEN LERNEN IN DER OBERSTDORF THERME

Planschen im seichten Wasser wird den meisten Kindern auf Dauer langweilig und es zieht sie in das tiefere Becken, in dem auch Mama und Papa ihre Runden drehen. Doch zuvor müssen die Kleinen sich sicher im Wasser bewegen können. Das Frühschwimmerabzeichen, auch Seepferdchen genannt, wurde genau dafür vom Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) konzipiert. Die Nachwuchs-Schwimmer werden in der Oberstdorf Therme auf ihrem Weg zum Seepferdchen von erfahrenen Bademeistern begleitet. Bei der kleinen Prüfung am Ende müssen ein Sprung vom Beckenrand sowie 25 m Schwimmen in beliebigem Schwimmstil ausgeführt werden. Zusätzlich holen die Prüflinge einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser heraus. An neun Terminen wird den Kindern in den jeweils 45 Minuten dauernden Einheiten alles Nötige beigebracht, damit sie sicher schwimmen können. Die Kurse finden entweder montags und donnerstags von 8.30 bis 9.15 Uhr statt. Dienstags und freitags finden von 14.30 bis 15.15 Uhr weitere Termine statt. Eltern können ihre Kinder einfach an der Thermenkasse für den Seepferdchen-Kurs anmelden. Und beim sonntäglichen Familientag, an dem Kinder bis einschließlich acht Jahre keinen Eintritt bezahlen, können die Kids das Gelernte gleich ausprobieren. Aber auch für erfahrene Schwimmer und Wellness-Fans hat die Oberstdorf Therme im März etwas zu bieten. Am 30. März findet der Vollmondabend mit verschiedenen Aufgüssen statt. Ab 18 Uhr ist die Therme in sanftes Kerzenlicht getaucht. Ab 20 Uhr kann auch textilfrei gebadet werden. Der 50plus-Seniorentag bietet jeden Montag neben dem Schwimmvergnügen kostenloses Aquajogging sowie Wassergymnastik. Und wem das nicht ausreicht, der kann beim kostenlosen Fitnessprogramm im Sport- und Thermalbecken teilnehmen. Die genauen Termine werden auf der

Infotafel veröffentlicht. Jeden Dienstag findet die Ladies-Night statt, bei der die Damen vier Stunden in der Therme genießen können, aber nur zwei bezahlen. Romantisch wird es immer mittwochs beim Candle-Light-Abend, an dem die gesamte Therme in romantisches Kerzenlicht getaucht ist. Lassen Sie sich verzaubern! Öffnungszeiten: Bad und Therme Sauna

Mo. bis So. 10.00 – 19.00 Uhr Mo. bis So. 10.00 – 22.00 Uhr

OBERSTDORF THERME Promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/60696-0 · Fax 08322/60696-17 info@oberstdorf-therme.de www.oberstdorf-therme.de


VITALDORF

41

TIPPS ZUM FRÜHJAHRS-SKIFAHREN Angenehme Temperaturen und genüssliches Gleiten auf butterweichem Firn: Wer kennt sie nicht, die tollen Skitage im Frühjahr. Doch die starken Sonnenstrahlen und die Höhe haben auch ihre Tücken. Bei wechselhaften Schneebedingungen im Frühling trägt die Pflege des Materials nicht nur zum Fahrvergnügen, sondern auch zur eigenen Sicherheit bei. Ebenso wichtig sind richtige Bekleidung, Brille und ausreichender Sonnenschutz. Material checken Im Frühjahr sind morgens die Sonnenhänge in der Regel knüppelhart gefroren. Spätestens ab Mittag zeigen diese Pisten dann ihr zweites Gesicht. Der von der Sonne aufgetaute und von vielen Wintersportlern zusammengeschobene Sulzschnee macht die Abfahrt oft beschwerlich. Bei solchen Bedingungen kommt dem Servicezustand der Ski eine besondere Bedeutung zu. Für die eisigen Verhältnisse am Vormittag sind gute Kanten, schon der eigenen Sicherheit wegen, Pflicht. Ein ordentlich gewachster Belag erhöht im oft nassen Schnee am Nachmittag die Drehfreudigkeit der Ski. Eis und Sulz beanspruchen das Material in besonderem Maße. Damit die Ski für den nächsten Tag wieder einsatzbereit sind, ist eine tägliche Behandlung der Kanten mit einem Schleifstein oder Schleifgummi nötig. Das nimmt den durch den harten Untergrund entstandenen Grat an den Kanten. Zudem „saugt“ der recht nasse Sulzschnee das Wachs schneller aus dem Belag als jeder andere Schnee. Deshalb ist nicht nur der fachmännische SkiService vor dem Winterurlaub wichtig, sondern auch das tägliche Nachwachsen mit einem Flüssigwachs. Fit an den Start Je höher hinaus es beim Frühjahrsskifahren geht, umso entscheidender ist die körperliche Fitness. Wintersportler sollten auf die Signale des eigenen Körpers achten und ihn möglichst sanft an die jeweilige Höhe anpassen. Dazu gehört, möglichst ausgeschlafen auf die Piste zu gehen und nicht gleich mit Vollgas über die Hänge zu düsen. Zudem beugt Aufwärmen Verletzungen vor und verbessert nachweislich die Wahrnehmung in kritischen Situationen.

Richtig trinken In der Höhe braucht der Organismus mehr Flüssigkeit. Regelmäßiges Trinken hält länger in Form. Tees und Saftschorlen sind sportgerechte Getränke. Alkohol ist etwas fürs Après im Tal. Clever kleiden Im Hochgebirge herrschen ständig wechselhafte Bedingungen. Mit funktioneller, wind- und wasserdichter Bekleidung ist man für alle Fälle gerüstet. Empfehlenswert ist das so genannte „Zwiebelprinzip“. Mit mehreren Kleidungsschichten übereinander können Wintersportler bei schnell wechselnden Temperaturen und Wetterbedingungen flexibel reagieren. Handschuhe und Mütze – oder noch besser ein Helm – sind auch bei frühlingshaften Temperaturen obligatorisch. Ebenso gehört zur Grundausstattung eine UV-Strahlen abweisende und bruchfeste Sonnen- oder Skibrille, die seitlich geschlossen ist, damit kein Licht einfallen kann. Haut schützen Berge sind dem Himmel eindeutig näher. Auf 2.500 Metern ist die Strahlungsintensität der Sonne sogar um rund 33 Prozent stärker als auf 300 Metern über dem Meeresspiegel. Deshalb sollten eine wasserfeste Sonnencreme mit höchstem Schutzfaktor sowie ein Lippenpflegestift mit pflanzlichen Wachsen oder Ölen, der vor Austrocknen und Bläschenbildung bewahrt, stets dabei sein. Aber nicht nur der Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung ist wichtig, sondern auch bei Nebel. Gerade diffuses Licht erhöht die Strahlungsintensität. Empfehlenswert ist es, sich bereits im Hotel einzucremen. Und wer viel schwitzt, sollte öfter am Tag nachcremen. dsv-aktiv


42

OBERSTDORF

MAGAZIN

VITALDORF

HANDTHERAPIE HILFT HEILEN Angela Buchenberg setzt auf ganzheitliche Methoden bei der Behandlung von Handproblemen Es war ein eigentlich belangloser Sturz auf der Loipe mit vermeintlich harmlosen Folgen, der aber für Martin B. eine lange Leidensgeschichte nach sich zog. Der Bänderriss am Handgelenk führte bei dem 35-Jährigen zu Morbus Sudeck, einer chronischen Entzündung, ausgelöst durch einen Defekt in der Schmerzweiterleitung im Zentralnervensystem. Höllische Schmerzen waren die Folge, die Martin B. monatelang kaum mehr zur Ruhe kommen ließen. Die Hand war stark geschwollen und nicht mehr einsatzfähig. Bis er durch eine spezielle Handtherapie Linderung für sein Leiden fand. Seither geht er regelmäßig zu Angela Buchenberg in die Pfarrstraße, lernt mit seinem momentanen Handicap umzugehen und macht jede Woche große Fortschritte. „Die Schmerzen sind inzwischen komplett weg und die Hand ist nicht mehr geschwollen“, beschreibt die Handtherapeutin, die vor einem Jahr ihre Ausbildung an der Akademie für Handrehabilitation (AfH) erfolgreich absolvierte und nun als Einzige im Oberallgäu dieses Zertifikat führt. Martin B. ist ihr „Musterpatient“, der die Bereitschaft zur Mitarbeit einbringt und täglich seine „Hausaufgaben“ erledigt. „Die Therapie findet zu Hause statt, denn eine halbe Stunde in der Praxis kann immer nur Anleitung fürs Alltagstraining sein“, erläutert Angela Buchenberg. Bürstenmassagen, Sehnengleitübungen, Schröpfen und Spiegeltherapie gehören zum Repertoire, das die 28-Jährige für ihre Patienten bereit hält. „Nicht jede Therapie ist für jeden Menschen hilfreich und wird nicht von jedem in gleichem Maße als ange-

nehm empfunden“, weiß sie, warum sie sehr genau hinschaut, was gut tut. Ihre Spezialtherapie führt sie auch nach Abschluss der Ausbildung immer wieder zur Fortbildung in der AfH nach Bad Pyrmont. Und auch Fachärzten hat sie bereits Einblicke in ihre erfolgreiche Arbeit geliefert mit einem Referat auf einem Ärztekongress, den Dr. Peter Katzmaier vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in Oberstdorf organisiert hatte. Die Hand besteht aus 27 Knochen und wird von 33 Muskeln bewegt, die allerdings meist im Unterarm liegen und nur mit ihren Sehnenenden bis in die Hand reichen. Brüche von Ellenbogen, Speiche oder Elle können darum fatale Auswirkungen auf die Beweglichkeit der Finger haben, wenn Nerven gequetscht oder Sehnen gerissen sind. „Am Allerschlimmsten ist in jedem Fall, wenn man zu spät kommt“, warnt Angela Buchenberg davor, Verletzungen und Handicaps auf die leichte Schulter zu nehmen. Oder, genauso schlimm, sich als aussichtslosen Fall betrachten.


VITALDORF

Selbst wenn das Krankheitsbild (noch) nicht behandelt werden kann, lässt sich einiges gewinnen, indem der Patient Kompensation im Alltag Ăźbt, sich gelenkschonende Bewegungen aneignet, ehe man dem Schmerz beikommen kann. „Wenn der Schmerz erst chronifiziert ist, wird es schwierig“, weiĂ&#x; sie. Egal ob nach einem Knochenbruch, bei Arthrose oder Schnittverletzungen mit groĂ&#x;en Narben: je schneller therapiert wird, desto grĂśĂ&#x;er die Heilungschancen. Dabei geht es oft gar nicht darum, direkt am Schmerzzentrum anzupacken. FĂźr kribbelnde Hände, TaubheitsgefĂźhl in den Fingern oder Nervenschmerz sind beispielsweise oft RĂźckenprobleme verantwortlich. „Wenn ich dann zuerst die Hände behandle, zäume ich quasi das Pferd vom Schwanz auf“, erläutert Angela Buchenberg, warum sie auf ganzheitliche Methoden setzt. Gern arbeitet sie mit uralten Hausmitteln wie dem SchrĂśpfen, das Gewebeverklebungen frei macht und den Stoffwechsel aktiviert oder der „heiĂ&#x;en Rolle“. Vor allem deshalb, weil teure Therapiemittel fĂźr die Patienten daheim nicht anwendbar sind. „Gemeinsam mĂźssen wir schauen, was beim Einzelnen am besten anschlägt“, sagt sie. Gemeinsam: das heiĂ&#x;t fĂźr Angela Buchenberg vor allem, neben dem Patienten auch die behandelnden Ă„rzte und Physiotherapeuten im Boot zu haben. Denn eine erfolgreiche Handtherapie geht nur „Hand in Hand“. wir Nähere Infos: Angela Buchenberg, Handrehabilitation, PfarrstraĂ&#x;e 11, Tel. 08322/9875910.

43

 †…ƒ„ÂŚ?BFABKBKKFPMI_QWBK BIBCLKÂˆÂ†Â Â€Â€ÂĽÂ‡Â„ÂˆÂˆÂŚTTTÂ’>AIBOÂŚL?BOPQALOCÂ’AB >OJB v@EB“ FQQTL@E?FPLKKQ>DÂ ÂˆÂŚ‚EOÂĽÂ…Â ÂˆÂŚÂ€EO

B@HBOBEBFJFP@EB—JBAFQBOO>KB RKAHI>PPFP@EB v@EB O>AFQFLKSBOM^F@EQBQ� >PFPQP@ELKPBFQƒˆ >EOBK LQQLRKPBOBO>JFIFBK’ RC EOBKBPR@E COBRQPF@E>JFIFB _DBO’


44

OBERSTDORF

NOTIZEN

MAGAZIN

GRÜSS GOTT IN OBERSTDORF Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Die Tourist-Information gibt überdies Tipps über besondere, dem Wetter entsprechende

Aktivitäten und Attraktionen. Die Gäste erhalten Infos über die Bergbahnen, über das Heimatmuseum, über die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gästebegrüßung auf den nächsten Tag.)

FRISCHE, KLARE WINTERLUFT TUT GUT Zum 60. Mal sind Ruth und Jürgen Böth aus Wuppertal in Oberstdorf zu Gast, genauer gesagt im Ortsteil Schöllang, dessen dörflichen Charakter sie sehr schätzen. Seit den 50er-Jahren sind die Böths immer und immer wieder bei Gastgeberin Anni Stoß beherbergt und das wollen sie, solang es geht, auch beibehalten. 1953 war Jürgen Böth zum ersten Mal in Oberstdorf, damals war seine gesamte Schulklasse im Touristenheim Schratt untergekommen. Ein Jahr darauf kam er mit seinen Eltern zurück, jedoch auf Empfehlung von Bekannten der Familie Stoß, die als „sehr kinderlieb“ gelobt worden war. Das gefiel der Familie aus Wuppertal, die sich nicht nur einer tiefen Freundschaft mit den Gastgebern erfreut, sondern sich auch an viele schöne Feiern erinnert. Früher waren sie zu allen Jahreszeiten in Schöllang, inzwischen ist es der Winterurlaub, der sie am meisten begeistert. „Die frische, klare Winterluft, die tut uns wahnsinnig gut“, ist sich das Ehepaar einig. Und während es sie früher auch zum Langlauf und Alpinskifahren hinzog, lassen die beiden es jetzt etwas ruhiger angehen und unternehmen ausgedehnte Wanderungen. Mit dem tollen ÖPNV-Ticket kommt man von Schöllang aus überall bequem hin“, loben sie die hervorragende Vertaktung im Nahverkehr.

Die Tourismusdirektorin Dr. Silvia Nolte ernannte das Ehepaar Böth jetzt mit Blumen, Urkunden und Geschenken zu Ehrengästen der Marktgemeinde. wir

Von links: Anni Stoß, Ehepaar Böth und Tourismusdirektorin Dr. Silvia Nolte.

IN FÜNF WOCHEN URLAUB NIEMALS LANGEWEILE Dieter Neuenfeldt kommt aus Köln. „Da grüßt man nicht“, meint er. Umso mehr freut er sich, wenn er in Rubi an der Bushaltestelle steht und von diesem und jenem ein freundliches „Grüß Gott“ empfängt. Das Ursprüngliche an Rubi mag er sehr, aber auch Oberstdorf selbst habe seinen dörflichen Charakter bewahrt, lobt er. In Rubi ist er bereits zum 85. Mal zu Gast, immer im „Almenhof“ bei der Familie Kleber-Willmann. 1961 war er das erste Mal da, inzwischen seien daraus 1825 Tage, bzw. fünf Jahre Urlaub geworden, hat er ausgerechnet. An Oberstdorf gefallen ihm die wunderschönen Täler, die bequem zu erreichen sind und jede Menge Rastmöglichkeiten bieten. Gern leistet er sich auch einen „Blick über den Tellerrand“ hinaus ins Kleinwalsertal oder Tann-

heimer Tal. „Hier ist für jedermann etwas geboten und wenn ich nach fünf Wochen wieder nach Hause fahre, denke ich oft, dies und jenes habe ich diesmal gar nicht geschafft“, meint Neuenfeldt schmunzelnd, dass es ihm im Urlaub nie langweilig ist. Für seine Treue ernannte ihn die Tourismusdirektorin Dr. Silvia Nolte mit Urkunde, Ehrennadel und Geschenken zum „Ehrengast“ von Oberstdorf. wir

Ebt!Xjsutibvt Landgasthof Beste Aussichten für Köstlichkeiten. 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 info@daswirtshaus-allgaeu.de www.daswirtshaus-allgaeu.de

Tel. 08326-7923

Von links: Gastgeberin Willmann, Dieter Neuenfeldt und Tourismusdirektorin Dr. Silvia Nolte.


NOTIZEN

45

GÄSTEGEWINNSPIEL AUSLOSUNG JANUAR 2010 Aus insgesamt 620 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 14 Gewinner ausgelost: · Irmgard Kurz aus Augsburg Freier Eintritt zum Publikumslauf im Eissportzentrum für die gesamte Familie · Karl-Heinz Seitz aus Ludwigsau Einen Bildband „Naturerlebnis Allgäuer Berge“ · Klaus Christmann aus Essweiler Einen Bildband „Naturerlebnis Allgäuer Berge“ · Silvia von den Bergen aus Röthlein Eine freie Berg-/Talfahrt für die gesamte Familie mit der Fellhornbahn · Erika Schürken aus Emmerthal Freier Eintritt ins Heimatmuseum für 2 Personen · Erich Benden aus Euskirchen Eine Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person · Hannes Rippka aus Freiburg 2 x freier Eintritt für 2 Pers. in die Oberstdorf Therme mit Sauna

· Franziska Seußfelder aus Bad König 2 x freier Eintritt für 2 Pers. in die Oberstdorf Therme mit Sauna · Katja Klenke aus Gernsheim Leihfahrrad für 1 Person für eine Woche bei Fahrradverleih Heckmair · Matthias Beißwanger aus Stuttgart Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie · Paul Rieger aus Barsinghausen Oberstdorf Magazin-Abonnement für ein Jahr · Alfred Bitzer aus Albstadt Einen Oberstdorfer Heimatkalender · Christa Hünewinkel aus Oberhausen Eine Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Wahl für 1 Person mit dem Busunternehmen Brutscher · Tobias Krumm aus Barbach-Gilbach Eine geführte Tagesbergtour für 1 Person

HEIMATMUSEUM OBERSTDORF

BERGSCHAU IM ALTEN RATHAUS

Für Freunde von Kunst und Brauchtum lohnt sich der Besuch des Heimatmuseums. Das Haus in der Oststraße 13 verfügt über zahlreiche interessante Sammlungen und Exponate. Immer wieder begeistern die jährlichen Sonderausstellungen. Ab März gibt es im Heimatmuseum eine neue Wildbach-Ausstellung. Die Ausstellung war vorher im Alpinmuseum Kempten untergebracht. Sie wurde jetzt speziell auf Oberstdorf abgestimmt und mit aktuellen Bildern des 2005er-Hochwassers versehen. Aufgezeigt werden die Gefahren durch Wildbachverbauung und Gewässerbaumaßnahmen „Gestern und heute“. Selbst in Augenschein nehmen können Sie die Zeitzeugen des alten Oberstdorfs zu folgenden Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Montag, Sonntag und an Feiertagen bleibt das Museum geschlossen. Bei starkem Regenwetter gibt es allerdings auch an diesen Tagen Sonderführungen. Jeden Dienstag um 16 Uhr Führung.

Am Fellhorn und in der Breitachklamm Das Naturkundemuseum ist tot, es lebe die Bergschau! Klangduschen und spannende Videopräsentationen statt verstaubter Exponate, dazu atemberaubende Natur – das bietet die Bergschau, die inzwischen an drei Orten in Oberstdorf informiert. Die Ausstellung im Rathaus zeigt die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht ein großes Reliefmodell. Kurze Filmbeiträge stellen Oberstdorfer Täler, touristische Höhepunkte und Naturschutzgebiete vor. Am Fellhorn wird ein stilisiertes Gipfelpanorama, Kurzfilme und Geräusche wie Donnergrollen, Kuhglocken und Steinschlag geboten. In der Breitachklamm erleben die Besucher neben der realistischen Darstellung von Hoch- und Niedrigwasser eine Informationspyramide und „Guckies“, die Fauna und Flora in der tosenden Klamm vermitteln. Die Ausstellung im Rathaus ist Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag, sonn- und feiertags von 10 bis 12.30 Uhr. Am Fellhorn ist die Schau täglich von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und in der Breitachklamm täglich von 9 bis 18 Uhr.

VITALITÄT AUS DEM MEER FÜR GESUNDE HAUT

Frische regionale Kräuterküche

Z Tolle Winterzauber-Menüs 3-Gänge-Menüs ab € 26,-

Z 3. März: Küchenparty ab 18.30 Uhr - mit tollen Überraschungen

Z GOURMETSTUBE HK-Werbung

Die Urkraft des Meeres ist eine unerschöpfliche Quelle an Vitalität für den menschlichen Körper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirkstoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des Störkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflanzenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neurodermitis sowie Überpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegen gearbeitet. Das Programm erstreckt sich über verschiedene Gesichts- und Dekolleté-Behandlungen, schnelle Schönmacher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. – Oase der Schönheit, Elisabeth Specht, Küferstraße 2, Telefon 08322/959445.

Z ALLGÄUER STUBEN

eines der besten im Allgäu, vielfach ausgezeichnet

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ! Ihre Familie Strauss und Mitarbeiter Ludwigstr. 13 (neben Oberstdorf Therme und Kurhaus) - Oberstdorf - Tel. (08322) 987380 www.koenigliches-jagdhaus.de - Reservierung erbeten


46

OBERSTDORF

NOTIZEN

MAGAZIN

BIBLIOTHEK IM OBERSTDORF HAUS Die Bibliothek im Oberstdorf Haus hat ein umfangreiches Angebot an Büchern und Gesellschaftsspielen für alle Altersstufen und Interessen. Oberstdorfer Gäste und Einheimische können gegen eine geringe Gebühr spannenden Lesestoff sowie Brett- und Gesellschaftsspiele ausleihen. Öffnungszeiten: Montag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch 16 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 14 Uhr.

DINNER IM TURM: FRÜHLINGSGEFÜHLE Samstag, 20. März, 19 Uhr, in der Erdinger Arena Kulinarischer Hochgenuss beim „Dinner im Turm“ in der Erdinger Arena. Genießen Sie ein exklusives 4-Gänge-Menü inkl. Aperitif und Getränke im gläsernen Panoramaturm der großen Schattenbergschanze in der Erdinger Arena inmitten der traumhaften Allgäuer Bergkulisse. Teilnehmerzahl: min. 4 bis max. 14 Personen. Achtung: begrenzte Personenzahl, darum ist eine frühzeitige Anmeldung unter Tel. 08322/8090360 oder an der Kasse der Erdinger Arena erforderlich!

SPEKTIV-WANDERUNG MIT NIKON SPORT OPTICS: GÄMSEN, MURMELE UND CO. HAUTNAH ERLEBEN Lernen Sie die Allgäuer Tier- und Pflanzenwelt hautnah kennen. Diese geführte, leichte Bergwanderung führt im Nebelhorngebiet in Richtung Zeigersattel und/oder in das Koblatgebiet. Währenddessen haben Sie die Möglichkeit, Tiere und Blumen hautnah mit Spektiven (Fernrohren) zu beobachten, die von Nikon Sport Optics kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Termine: Samstag, 1. Mai, Treffpunkt um 10 Uhr Bergstation Höfatsblick; dienstags: 8./29. Juni, 13./20./27. Juli, 7./21. Sept., 5./19./26. Okt., Treffpunkt jeweils 12.30 Uhr an der Bergstation Höfatsblick. Falls Sie von den Tieren und Blumen, die wir beobachten, eigene Fotos haben möchten, benötigen Sie eine SD-Karte, da Sie die Möglichkeit haben, durch ein Spektiv zu digiscopieren. Bitte die Ferngläser nicht vergessen! Die Teilnehmergrenze liegt bei 14 Personen.

Restaurant - Café

Kühberg Fam. Eichhorn 30 Min. ab Ortsmitte Richtung Nebelhornbahn oberhalb der Erdinger Arena Tel. (0 8322) 3323 www.kuehberg.de

eg e W e z Kur el e i Z e d n lohne

Donnerstag bis Montag von 9 bis 21 Uhr geöffnet

Tipp: Allgäuer Spezialitäten, Gerichte vom Fleisch aus eigener Landwirtschaft und heimischem Wild, Täglich frische hausgebackene Kuchen

Restaurant - Café

Karatsbichl Fam. Althaus 20 Min. ab Ortsmitte westlich der Stillach Tel. (0 8322) 45 72 www.karatsbichl.de Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Donnerstag und Freitag bis 22 Uhr

Tipp:

Sonnenterrassen mit Panoramablick

Frische Forellen aus eigenem Quellwasser, hausgemachtes Eis Täglich frische hausgebackene Kuchen Großes Rodelgelände


NOTIZEN

47

2. WINTERVOLKSWANDERTAG OBERSTDORF Am 14. März 2010 findet der 2. Wintervolkswandertag nach den Richtlinien des DVV’s in Oberstdorf statt. Der ausgesuchte Streckenverlauf garantiert herrliche Einblicke in die Oberstdorfer Bergwelt und viele sehenswerte Kleinode am Wegesrand. Die kleine, 6 Kilometer lange Runde des 2. Wintervolkswandertages startet auch im zweiten Jahr am Oberstdorf Haus. Von hier geht es zum südlichen Ortsrand Oberstdorfs und weiter zum Kontrollpunkt Ziegelbachhütte. Anschließend geht es wieder zurück zum Oberstdorf Haus. Die Standardstrecke beläuft sich auf 11 Kilometer und führt über den Kontroll- und Versorgungspunkt Alpengasthof Schwand auf gut geräumten Winterwegen zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Die Startzeit ist von 9.30 bis 13 Uhr. Zielschluss ist um 16 Uhr. Die Startgebühr beträgt 1,50 R für Teilnehmer, die den IVVWertungsstempel Internationale Volkssportabzeichen erhalten möchten. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Jeder ist eingeladen mitzuwandern.

AUSSTELLUNG: DIE KUNST LIEGT IM DETAIL

ALLGÄUNAH: NATURKULTURLANDSCHAFT ENTDECKEN UND ERLEBEN Entdecken Sie bei einer Naturführung die einzigartige Landschaft des Allgäus ganz aus der Nähe: Zu Fuß oder auf Ski gehen wir auf Entdeckungstour, erkunden Besonderheiten des Bergwaldes, erforschen Pflanzen und Knospen, enträtseln Spuren im Schnee, entdecken Witterungsanpassungen und lauschen auf die Klänge der Natur. Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch. Jeden Mittwoch, ab 9.30 Uhr: Ganztagestour in eines der Oberstdorfer Täler Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr: kleine Entdeckungstour im Süden von Oberstdorf Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de

Angelika Hartmann

Ideen fürs Haar 87561 OBERSTDORF, Kirchstraße 3 - Telefon 08322/1711

Unser Hotel „Wittelsbacher Hof“ liegt am südlichen Ortsrand von Oberstdorf und grenzt direkt an wunderschöne Wanderwege und Wiesen. Von hier aus ist es nicht weit zum Marktplatz (400 m), zum Oberstdorf Haus (250 m) und zur Bushaltestelle (80 m).

Restaurant „Wittelsbacher Stube“ täglich geöffnet Hausgemachte Kuchen servieren wir nachmittags am Kamin. L Schwimmhalle (Becken 16 x 7 m) L Sauna - Dampfbad - Infrarot L Kosmetik L Ganzjährig Pauschalangebote L

L

Unser im Winter neu gestalteter Raum lädt mit seinem stilvollen Ambiente nicht nur unsere Hotelgäste zum Verweilen ein. Er kann auch von AußerHaus-Gästen für kleine Familien- oder Betriebsfeiern, gemütliche FondueAbende oder andere Anlässe reserviert werden.

Familie Ortlieb Prinzenstraße 24 - 87561 Oberstdorf Telefon (08322) 6050 - Fax 605300 info@wittelsbacherhof.de - www.wittelsbacherhof.de

((((

Zu wahren Kleinoden verwandelt die Malerin Irina Beliakova in diesen Tagen Ostereier im Oberstdorf Haus. Erst unter der Lupe ist jedes Detail ihrer romantischen Landschaften, fotografisch genauen Porträts, märchenhaften Szenen oder duftigen Blumengebinde zu erkennen, die sie mit feinsten Pinselstrichen auf manchmal nur wenige Quadratzentimeter zaubert. Die Ausstellung findet im Oberstdorf Haus am 19., 20., 21. sowie am 26., 27., und 28. März statt. Weitere Informationen gibt es unter 08322/80107.


48

OBERSTDORF

MAGAZIN

OBERSTDORF

FEIERLICHE AMTSEINFÜHRUNG DER EVANGELISCHEN PFARRER Gleich zwei neue Gesichter werden das Oberstdorfer Gemeindeleben ab März bereichern: Das Gästepfarrer-Ehepaar Daniela DitzSievers (43) und Roland Sievers (42) werden am 7. März in einem feierlichen Gottesdienst um 15 Uhr in der Christuskirche in ihr neues Amt eingeführt. Beide absolvierten in Immenstadt und Blaichach kurz nach ihrer Hochzeit 1994 ihr Vikariat und lernten schon damals die schönen Seiten des Allgäus kennen. Anschließend waren sie in der evangelischen Auslandsgemeinde auf der Mittelmeerinsel Malta, in der Kirchengemeinde Unterhaching und zuletzt in den oberbayerischen Bergen tätig. Dort betreuten sie acht Jahre lang die bekannten Urlaubsorte Inzell und Reit im Winkl sowie die Gästeseelsorge im Dekanat Traunstein. Nun freuen sie sich auf die neue Aufgabe hier in Oberstdorf.

MIT DEM BUS INS STILLACHTAL Noch einfacher und wesentlich bequemer als bisher erreichen Oberstdorfer Gäste seit dem 12. Januar die Talstation der Fellhornbahn. Der kostenlose Skibus bringt sie nun fast bis zum Einstieg an die Gondel und holt sie nach dem Schneevergnügen dort auch wieder ab. An Spitzenskitagen und am Wochenende sind die Parkplätze in der Faistenoy rund um die Fellhornbahn meist schon in den Vormittagsstunden belegt und die Parkplatzsuche gestaltet sich zeitraubend und schwierig. Mit dem neuen Service des Skibusses lässt sich leicht auf die Fahrt mit dem eigenen Pkw verzichten. Der Bus zum Fellhornskigebiet und weiter zur Birgsau verkehrt regelmäßig alle dreißig Minuten ab 8.35 Uhr vom Busbahnhof. Für alle Skifahrer bzw. Langläufer mit Ausrüstung ist die Benutzung des Busses kostenlos. Die ÖPNV-Urlaubskarte, erhältlich als 7-Tages- oder 14-TagesTicket, gewährt freie und beliebig viele Fahrten auf allen Buslinien in Oberstdorf, im Kleinwalsertal und im gesamten südlichen Oberallgäu. Ebenfalls freie Busfahrt ermöglicht das GrenzenlosUrlaubs-Ticket. Dieses gilt für Busverbindungen zur Fellhornbahn, in Oberstdorf und ins Kleinwalsertal und ist 7 oder 14 Tage lang gültig. Für Gäste, die mit dem Bus ins Stillachtal fahren, halten die Gastwirte im Hotel Birgsauer Hof und Berggasthof Einödsbach etwas

Besonderes bereit. Pro Person gibt es ab den Einstiegshaltestellen Busbahnhof, Fellhornstraße, Zweistapfenweg, Prinzenstraße und Loretto einen Euro Ermäßigung auf den Verzehr gegen Vorlage des Bustickets oder des Kaufbeleges der ÖPNV-Urlaubskarte bzw. des Grenzenlos-Urlaubs-Tickets.

Winterliches Stillachtal.

Spezialitäten aus gut bürgerlich griechischer Küche Reservierungen erbeten Alle Gerichte auch zum Mitnehmen

jeden Montag + Donnerstag ab 18.30 Uhr Allgäuer Spezialitäten

Telefon 08322-96870 - www.brunnenhof-oberstdorf.de

Inh. Fam. Leontidu Nebelhornstraße 5 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322 / 1316

Öffnungszeiten: Mo - So 1100 - 2330 Uhr Kein Ruhetag


49

Die schaft’’’ RPFH’’’DBJvQIF@EBOQJLPME_OB’’’ABCQFDBKOLQWBFQBK Wirt ’’’ DBMCIBDQBKFBOBKABO pTBK?O_RRKAO>KWFPH>KBO?O_R ’’’ OBJFBOBMLOQP?>O— FSBŒ6?BOQO>DRKDBK mit

FBBFKWFDB ?BDBE?>OB pEIBFJIID_R

ÂŞWÂ’Â’RPP?>IIRKABPIFD>ÂŤ>RCOL[IBFKT>KA

HK-Werbung

LEFK>J?BKAÂ&#x;

  0 

?BOJ>FPBIPQBFK

_DIF@E

>?

Ăśffnet 17 UhrKKgBeOPQ>D ÂŞL DÂŤ REBQ>

@E FQ QTL

BABK

sik Live-MuAFKDQÂŤ ?B ÂŞ>FPLK

urig - gemĂźtlich - gastlich @EO>RALIMEPQOÂ’Â…ÂŚ BIÂ’ÂŞÂˆÂ†Â Â€Â€ÂŤÂ†ÂˆÂˆÂ‡Â„ÂˆÂŚ>U†ˆˆ‚†ƒ BATFKÂ’E>>PBÂľDJUÂ’AB AFOBHQ>JOQPBFKD>KD BFDBKB>OHMI_QWB>J>RP

Fßhrungen täglich Ende Dez. bis Anfang April stßndl. von 11.00 bis 16.00 Uhr

Infotelefon 08326 38309 oder 08326 277 www.sturmannshoehle.de 6 km nĂśrdlich von Oberstdorf . B 19 - in Fischen . Abzweigung Obermaiselstein

... das Allgäu bei den „HĂśrnern“ packen! Bolsterlang Info-Telefon 083 26/9093 www.hoernerbahn.de

Ofterschwang-Gunzesried Info-Telefon 083 21/670333 www.go-ofterschwang.de

www.allgaeuer-hoernerbahnen.de

DIE ALLGĂ„UER HĂ–RNERBAHNEN

NeMitu!dem Pendelbus

in zwei Winterparadiese

kostenloser Pendelbus zwischen Bolsterlang–Ofterschwang in nur 7 Minuten Fahrzeit 6er-Gondelbahn „HĂśrnerbahn“, 4er-Sesselbahn „Weltcup-Express“, 2 Doppelsesselbahnen, 6 Schlepplifte 2 groĂ&#x;e Familien-Skigebiete, 35 km Pisten

fĂźr Familien: Das 3. Kind und # NEU alle weiteren Kinder fahren frei!


50

OBERSTDORF

SONSTIGES

MAGAZIN

A-Z, KURZ & SCHNELL INFORMIERT, Angebot TSV gilt nicht während der Schulferien

A ABFALLENTSORGUNG siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI · Mehmet’s Änderungsstüble, Bachstr. 3, Tel. 9876047 · Senatore, Hermann-von-Barth-Str. 32, Tel. 8003231 ÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Tel. 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich), bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 08322/19222 ALLGÄU-WALSER-CARD Die intelligente Chip-Gästekarte erhalten Sie unentgeltlich bei Ihrem Gastgeber. Mit ihr erhalten Sie viele kostenlose und ermäßigte Leistungen im gesamten Allgäu. Packageverkauf (Wandern, Skifahren, ÖPNV-Ticket, …) bei Ihrem Gastgeber oder in der Tourist-Information und allen Außenstellen. AMATEURFUNK · Deutscher Amateur Radio Club e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12, OV-Frequenz 144, 725 MHz oder DB0ZD (R84) 439,000 MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/ APOTHEKE · Apotheke am Bahnhof, Bahnhofplatz 1, Tel. 2383 · Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 2121 · Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 4644 · Sonnen-Apotheke, Ecke Haupt-/Weststr. 4, Tel. 9650-0 · Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 940700 ARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). ATEMLEHRE · Raps Margitta, Lerchenstr. 2, Tel. 1361 · Titscher Maria, Rechbergstr. 9, Tel. 6449 AUSFLUGSFAHRTEN · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 AUSSTELLUNG · „Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation · „Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach · „Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus · Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen

AUTOBETRIEB · Autohaus Allgäu, Mercedes, Sonthofener Str. 23, Tel. 1044 · Auto Besler GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 7564 · Auto Diethelm GmbH, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 · Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, freie Werkstatt, Im oberen Winkel 16, Tel. 98660 · Autohaus Hartmann GmbH u. Co. KG, Walserstr. 36, Tel. 978040 · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-ServiceStation, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Autohaus Fink e.K., BMW, Sonthofener Str. 22, Tel. 940610 · Hörmann L. GmbH, Kfz-Meisterbetrieb, Walserstr. 20, Tel. 1404 · Reifenservice Oberstdorf, Kfz-Meisterbetrieb, Alpgaustr. 6, Tel. 9408090 AUTOVERMIETUNG · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-ServiceStation, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838, Vermietung Fa. Buchbinder

B BAHNHOF siehe unter: Deutsche Bahn AG - DB BALLONFAHRT · Alpen-Ballonsport-Club Allgäu e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 · Ballon Sport Alpin GmbH, Hans-Böckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 · Ballonsport Martin, Krottenkopfstr. 2, 87435 Kempten, Tel. 0831/13453 BANK · Allgäuer Volksbank e.G., Oststr. 7, Tel. 4897 · Deutsche Postbank AG, Bahnhofplatz 3, Tel. 0180/3040700 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,09 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · HypoVereinsbank AG, Weststr. 5, Tel. 6070 · ING-DiBa Bankautomat im Bahnhof, Bahnhofplatz, Tel. 01802/784578 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd e.G., Hauptgeschäftsstelle Oberstdorf, Nebelhornstr. 2, Tel. 9644-0 · Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 9620-0 BAYERISCHES ROTES KREUZ Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 19222 BEHINDERTENTOILETTE Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Bahnhof, Postgebäude (Nordeingang), Wandelhalle im Kurpark, Erdinger Arena, Oberstdorf Haus, Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Cinecenter Oberstdorf (Ludwigstr. 7), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn Mittel-

TELEFON-VORWAHL VON OBERSTDORF: 08322

station, Fellhornstuben, Nebelhornbahn Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, VdK Waldhotel am Christlessee; Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi. Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz gegen Leihgebühr erhältlich. BEREITSCHAFTSDIENST KLASSISCHE HOMÖOPATHIE von qualifizierten klassischen Homöopathen (Heilpraktikern) an Wochenenden und Feiertagen, Tel. 0175/8233551 BERGBAHN · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0, aktuelles Info-Tel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0, aktuelles Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). · Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 98756, ein Unternehmen der Kuru. Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753 BERGFÜHRER · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, (Büro Erste Skischule), Tel. 6126 · Bergführerverein Oberstdorf, Thomas Dünsser, Rechbergstr. 11, Tel. 80672 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 BERGWACHT · Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 2255, Fax 8968, Notfall-Rettungsdienst: Tel. 0831/19222 BIBLIOTHEK · im Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-299, Öffnungszeiten (außer feiertags): Montag 10-12 Uhr, Mittwoch 16-18 Uhr, Freitag 10-14 Uhr (eingeschränkte Öffnungszeiten im April und November) · in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während den Öffnungszeiten der TouristInformation BREITACHKLAMM bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem Pkw, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach, Tel. 4887 BUND NATURSCHUTZ Reiserstr. 11, Tel. 4338 oder 7449 BUS Busverbindungen der RVA-Regional Verkehr Schwaben Allgäu; Fahrpläne sind in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus und in den Außenstellen erhältlich.

C CAMPINGPLATZ · Campingplatz Oberstdorf, Rubinger Str. 16, Tel. 6525

· Rubi-Camp, M. Zeller, Rubinger Str. 34, Tel. 959202 · Wohnmobilstellplatz Geiger, Enzenspergerweg 10, Tel. 180 CLUBTREFFEN · Kiwanis-Club Oberstdorf e.V.: Meetings jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf · Kiwanis-Club Oberallgäu: Abendmeeting am 3. Mittwoch im Monat, Hotel Waldesruhe, Oberstdorf. Information: Herr Gutensohn, Tel. 1381 · Lions-Club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang · Lions-Club Sonthofen: jeden 1. Montag im Monat, 19.30 Uhr, Clubzimmer Sonnenalp, Hotel & Resort, Ofterschwang · Rotary-Club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sonthofen, alle weiteren Meetings jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang CONTAINERSTANDPLATZ zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grünund Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber. CURLING · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500

D DATENSCHUTZ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubsanschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten. DEUTSCHE BAHN AG - DB Fahrplanauskunft (gebührenfrei): Tel. 0800/1507090; persönliche Beratung (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,39 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich): 11861 Reisegepäcktransport: Info-Tel. 01805/252253 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Info + Buchung: Tel. 01805/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,14 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). DEUTSCHER ALPENVEREIN - DAV · Geschäftsstelle Oberstdorf, Karweidach 1, Tel. 6907 DIALYSE · Gemeinschaftspraxis für Dialyse und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 4091 DRACHENFLIEGEN · Oberstdorfer Drachen- und Gleitschirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E EC-GELDAUSGABEAUTOMAT siehe unter: Banken


SONSTIGES

EISSPORTZENTRUM OBERSTDORF Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 (mit Publikumslauf) EISSTOCKSCHIESSEN · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 im Winter, nur bei günstiger Witterung: · am Moorweiher, Auskunft: Herr Busch, Tel. 0176/21178119 · an den Tennisplätzen Fuggerstr., Auskunft: Herr Braxmair, Tel. 987847 ENERGIEPLATZ an der „Waldesruhe“ ERDINGER ARENA Besichtigung täglich von 10.0018.00 Uhr. Führungen um 11.00 Uhr, Anmeldung erwünscht, Tel. 8090360 ESSEN · Essen auf Rädern, BRK, Tel. 0831/522920

F FITNESS-STUDIO · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 FUNDBÜRO Bahnhofplatz 3 (Postgebäude), Tel. 700-756 FUSSPFLEGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G GARAGE · Auto Eltrich-Service Center, Kfz-Meisterbetrieb, Sonthofener Str. 7, Tel. 96640 · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 GEMEINDEVERWALTUNG Markt Oberstdorf, Tel. 700-700, Fax 700-799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: hauptverwaltung@markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent O. Mies Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüberwachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt Gemeindewerke mit Energieversorgung und Wasserversorgung Oberstdorf GmbH, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 9110 GEPÄCKSERVICE siehe unter: DB - Deutsche Bahn AG GLEITSCHIRM-TANDEMFLUG · Tandemflüge im Doppelsitzergleitschirm, staatl. gepr. Flugsportlehrer Robert Blum, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139 oder 0175/3656999 · Flyzone-Tandemfliegen mit Profis, Am First 17, Tel. 800533 oder 0151/12766111

Do. 19.00 Uhr. Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr. St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr. · Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche GYMNASTIK · Aerobic: Fr. 19.45 Uhr, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Gymnastik: Mo. 19.30 Uhr, Damen, Grundschulturnhalle; Mo. 20.00 Uhr, Herren, Hauptschulturnhalle; Di. 20.00 Uhr, Damen, Hauptschulturnhalle; Fr. 20.15 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Kleinkinderturnen: Mi. 15.45 Uhr, Mutter-Vater-Kind, Mo. 16.00 Uhr, 4-6 Jahre, Mo. 17.00 Uhr, ab 6 Jahre; je Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Seniorensport: Di. 16.00 Uhr, jedermann, Grundschulturnhalle; Fr. 16.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Hauptschulturnhalle; Fr. 18.00 Uhr, jedermann, Hauptschulturnhalle (Veranstalter TSV) · Wirbelsäulengymnastik: nach Rücksprache Tel. 5568 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979

H HANDY-MOBILFUNK · Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 6926 · Handy-Town, Nebelhornstr. 9, Tel. 959215 · Jacoby, Metzgerstr. 1, Tel. 98174 · Killer, Oststr. 43, Tel. 96290 HEILPRAKTIKER Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

I INFORMATION Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24h-Service am Bahnhof und Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf INTERNET www.oberstdorf.de E-Mail: info@oberstdorf.de INTERNET-TERMINAL · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, tägl. 9.30-18.00 Uhr · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, geöffnet während den Öffnungszeiten der Tourist-Information · Oberstdorf@Event, Sonthofener Str. 20, Tel. 97850

J

GLEITSCHIRM-FLUGSCHULE · Gleitschirm-Flugschule Peter Geg GmbH, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036 oder 0172/5203895

JUGENDHERBERGE · Jugend- und Touristenheim Spielmannsau, Tel. 3015 · Jugendherberge Oberstdorf, Kornau 8, Tel. 2225

GOTTESDIENST · Evangelisch: So. 10.00 Uhr; während der Sommersaison: Do. 11.00 Uhr Berggottesdienst (nicht bei Regen) · Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonn- und feiertags 8.00, 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo.-Mi., Fr. 7.15 Uhr;

K KARTENVORVERKAUF · Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 700-290, E-Mail: kartenvorverkauf@oberstdorf.de

51 · Oberstdorf Tourismus GmbH, Tel. 700-261 KEGELN · Schützenhaus, Rossbichlstr. 8, Tel. 9408222 · Mayer’s Ein Lokal, in form park & Kegeln, Karweidach 1, Tel. 7979 KINDER-CLUB · Isi’s Kinder-Club, Bachstr. 3, Tel. 800733 · Nordi-Club im Oberstdorf Haus, geöffnet zu den Ferienzeiten, Info-Tel. 700127 KINDER- UND JUGENDNOTRUF bundesweit kostenlos aus dem dt. Festnetz, Tel. 0800/6522265, 24 Stunden personell besetzt. KINDERBETREUUNG · Familien-Pflegewerk, Betreuung von Kindern u. Haushalt, Tel. 08321/723770 KINDERFERIENPROGRAMM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. KINO · Cinecenter-Oberstdorf, Ludwigstr. 7, Ticket-Hotline Tel. 800333, Programm-Info Tel. 800666 · Kurfilmtheater Oberstdorf, Oststr. 6, Tel. 978970 KIRCHE · Evang. Christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7; Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 1015, Pfarrer Markus Wiesinger · Evangelische Gästeseelsorge, Paul-Gerhardt-Str. 3 (Haus Alpina), Tel. 987809, Pfarrerehepaar Daniela Ditz-Sievers und Roland Sievers · Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz; Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 977550, Pfarrer Peter Guggenberger · Katholische Kurseelsorge, Weststr. 7-9 (Allgäuhaus), Tel. 3483, Pater Peter Wagner SAC · Neuapostolische Kirche, Trettachstr. 25, Tel. 5865 · St.-Loretto-Kapellen, Lorettostraße, Tel. 977550 siehe auch: Gottesdienste KLEIDERBAZAR jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10 KLETTERN · Kletterwand im Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 · in form park, Karweidach 1, Tel. 7979 · Klettergarten „Burgbichl“ in der Nähe des P1 am Ortseingang · Klettergarten „Sulzburg“ in Tiefenbach, nur für Geübte, siehe Programme der Bergschulen · Skywalk-Hochseilpark in der Erdinger Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 8090360 KLINIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KNEIPPVEREIN · Geschäftsstelle Kurverwaltung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-226

KÖRPERMEDITATIONEN · Schule für Körpermeditationen: Ayurveda, Feldenkrais, CraniosacralBalancing, Zen-Shiatsu/Akupressur, Maximilianstr. 17, Tel. 98074 KONZERT UND TANZ regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen siehe: Veranstaltungskalender KOSMETIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. KRANKENGYMNASTIK Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KRANKENHAUS · Klinik Oberstdorf, Trettachstr. 16, Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine- und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Ästhetische Chirurgie, Intensivabteilung, Venen- und Hernienchirurgie, Orthopädie, Oralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren, Physikalische Therapie KRANKENKASSE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KRANKENPFLEGE · Ambulante Alten- und Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 2405 · BRK-Sozialstation, Tel. 08323/969411, 24 h-Bereitschaft · Sozialstation der Caritas und Diakonie, Tel. 08321/660120 KULTURGEMEINDE · Kulturgemeinde Oberstdorf e.V., Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825 KUR- UND KONGRESSZENTRUM siehe: Tourismus Oberstdorf KUREINRICHTUNGEN Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich). KURKONZERT siehe: Programm im Veranstaltungskalender KURVERWALTUNG siehe: Tourismus Oberstdorf

L LANGLAUF-KURS · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Skatingschule Scherrer, Anmeldung und Information: Sport Ege, Hauptstr. 8, Tel. 1313 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140


52

OBERSTDORF

SONSTIGES

MAGAZIN · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 LANGLAUF – SKIWANDERN Loipenkarte in den Tourist-Informationen erhältlich; 10 Loipen mit 70 km Länge, spezielle Skatingloipen, Loipenverbund mit Fischen und Sonthofen über 150 km Länge LINIENBUSVERKEHR · Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA), Poststr. 4, Tel. 96770

M MARKTBÄHNLE Buchung und Info: Schütz u. Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 2726 oder 0171/5855363 MASSAGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. MONOSKI-KURS · für Rollstuhlfahrer; Hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840 MUSEUM · Alpin Museum, Oytal 1, Tel. 80381, geöffnet während den Öffnungszeiten des Oytalhauses 9.00-17.00 Uhr · Bergbauernhaus Gerstruben, geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) · Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 2218 oder 2226, Öffnungszeiten: Di.-Sa. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr (an Sonn- und Feiertagen bei Regenwetter wie werktags geöffnet; im April, November und Dezember eingeschränkte Öffnungszeiten). · Schnaps-Museum, Schraudolphstr. 8, Tel. 959322, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr, So. + Feiertage 13.00-16.00 Uhr (nur in der Saison)

N NATURFÜHRUNGEN · Allgäunah, Irmela Fischer, Im Steinach 14, Info und Anmeldung: Tel. 606883 oder 0160/98939467 NATURKOST · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 NATURLEHRPFAD zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck NORDIC WALKING · Becker Uschi, Zweistapfenweg 9, Tel. 940163 (Nordic-Walking-DSVTrainer der INWA) · Blum Gabi, Rohrmooser Str. 10, Tel. 8139, Nordic-Walking-Instructorin des DNW-Verbandes · Erste Skischule Oberstdorf, Fidel u. Claudia Joas, Frh.-v.-Brutscher-Str. 4, Tel. 7399 · Hamm Monika, Reithallenweg 5d, Tel. 0171/4731692, Nordic-WalkingInstructorin des DNW-Verbandes · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140

· Skiclub Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 8090100 · Sport Reichl, Weststr. 14, Tel. 8223, gepr. NW-Trainer · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 · Zint Günter, Wasachstr. 3, Tel. 800378 oder 0172/8463166 (Nordic-WalkingInstructor der INWA)

O ÖPNV-TICKET Broschüre in den Tourist-Informationen erhältlich. OBERSTDORF EVENT · Oberstdorf Event GmbH, Touristik, Beratung, Entwicklung und Dienstleistung, öffentlicher Internet-Zugang, Sonthofener Str. 20, Tel. 97850 OBERSTDORF HAUS siehe: Tourismus Oberstdorf OBERSTDORF MAGAZIN Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 700-127 OBERSTDORFER MUSIKSOMMER Kartenvorverkauf: Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-290; Info: Festivalbüro, Bahnhofplatz 3, Tel. 700-467, Fax 700-448 ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270

P PARKPLATZ Fellhornbahn (unbewacht, gebührenpflichtig), Faistenoy (unbewacht, gebührenpflichtig), Söllereckbahn (bewacht, kostenlos), Eissportzentrum (unbewacht, gebührenpflichtig), Renksteg-Waldparkplatz (unbewacht, gebührenpflichtig), Renksteg-Grüne Gasse (unbewacht, gebührenpflichtig), Skiflugschanze (unbewacht, gebührenpflichtig). · Für Behinderte: Sonthofener Str. (P1, P2), am Sachsenweg, am Mühlacker, am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Rathaus, Ecke West-/Luitpoldstr. · Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 kostenloser Parkschein für Gäste mit Oberstdorfer Gästekarte in den TouristInformationen erhältlich für die Parkplätze P1 und P2, an der Oybele-Halle, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Wald, Langlaufstadion Ried, Skiflugschanze, Faistenoy und Fellhornbahn PARTNERSCHAFTSORT Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970

PSYCHOLOGE Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Hotline für ambulante und ärztliche Versorgung 01805/191212 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

R RAT UND HILFE · Anonyme SelbsthilfegruppenMeetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 7090, z. B. Anonyme Alkoholiker und andere 12-SchritteGruppen · AA (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · AL-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik · NA (Drogen- u. Medikamentenabhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik REFORMHAUS · Renner, Nebelhornstr. 15, Tel. 606113 REINIGUNG · Brugger Textilien, Hauptstr. 5, Tel. 4805 · Huskic Reinigungsservice, Textil-Schnellreinigung, Weststr. 7-9, Tel. 4358 REISEBÜRO · Brutscher Reisebüro und Omnibusverkehr, Nebelhornstr. 19, Tel. 4811 · Carinas Reisewelt, Enzenspergerweg 10, Tel. 9870872 · DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG, Weststr. 16, Tel. 3011 und 3012 · Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 987660 REISELEITUNG · Andreas-Arnold Elisabeth, Reiseleiterin und Busbegleitung bei Allgäu-Ausflügen, Tagestouren und Wanderungen, Gästeführungen. Preise nach Vereinbarung. Tel. 95258 REITEN · Alpen-Reiterhof St. Georg in Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 9780530 RODELBAHN · SöllereckRodel (Ganzjahresbetrieb), Talstation Söllereckbahn, Tel. 98756 RODELMÖGLICHKEIT Seealpe, am Café Karatsbichl, Gaisalpe im OT Reichenbach RODELVERLEIH siehe unter: Verleih Rodel

S

POLIZEI · Polizeiinspektion Oberstdorf, Bahnhofplatz 4, Tel. 9604-0

SANITÄTSHAUS · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032

POLIZEI- UND SPORTHUNDEVEREIN · Übungsplatz am Renksteg, Tel. 5924; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 08324/1471, Gäste willkommen

SAUNA Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

POST · Deutsche Post AG (Postbank AG), Bahnhofplatz 3, Tel. 01802/3333 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,06 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich).

SCHACH · Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1; Frau Vogler, Obere Bahnhofstr. 5, Tel. 2700, jeden Donnerstag ab 14.00 Uhr SCHLITTENFAHRT · Boxler, Ponyhof, Am Dummelsmoos 37, Tel. 96210

· Blattner, Oststr. 37, Tel. 8635 · Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 3533 · Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 · Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 5477 · Steiner, Falkenstr. 6, Tiefenbach, Tel. 4153 (nur von Sept.-April) · Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 3220 SCHLÜSSELDIENST · Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 2771 SCHNEESCHUHWANDERN · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · Aktiv am Berg (Bergschule Oberstdorf), Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, (Büro Erste Skischule), Tel. 6126 · Bergschule Oberallgäu, Nebelhornstr. 2, Tel. 08321/4953 · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SCHUHREPARATUR · Schuhhaus und Orthopädie Imminger, Weststr. 26, Tel. 978270 · Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 2771 SCHWIMMEN · Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 606960, www.oberstdorf-therme.de · Öffentliches Wellness-Center Schellenberg, Schellenberger Str. 2, Tel. 96370 SENIOREN- UND BEHINDERTENBEAUFTRAGTE · Annegret Hein, Kornau 40a, Tel. 986811 oder 0160/7785644, Sprechzeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr SENIORENHEIM · BRK, Haus der Senioren, Holzerstr. 17, Tel. 9799-0 · Haus am Mühlbach, Senioren- und Pflegeheim, Mühlbachstr. 12, OT Tiefenbach, Tel. 60600 · ASB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenbergerstr. 25, Tel. 98770 SKI ALPIN Skigebiete Fellhorn, Nebelhorn, Söllereck siehe unter: Bergbahnen; insgesamt 44 km Skiabfahrten; Skigelände für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner; Gästeskirennen; siehe auch: Skischulen SKIFLUGSCHANZE · Heini-Klopfer-Skiflugschanze mit Sesselbahn und Schrägaufzug, Tel. 3891, ein Unternehmen der Kur- und Verkehrsbetriebe AG, Nebelhornstr. 55, Tel. 98753


SONSTIGES

SKIPASS Skipass Oberstdorf-Kleinwalsertal, gültig für alle Anlagen in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal, Skipass-Preise bitte den Prospekten entnehmen. SKISCHULE · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290, Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Exclusiv Skisport, Kurse für Einzelpersonen und Kleingruppen, Schellenbergerstr. 2, Tel. 96370 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 · Weber Privat-Skischule, OT Tiefenbach, Im Ebnat 7, Tel. 1242 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SKITOUR siehe unter: Bergführer SNOWBIKESCHULE · Snowbikeschule Oberstdorf, Stillachstr. 1, Tel. 2669 oder 0171/8980740 bzw. 0175/3891835, Anmeldung an der Talstation der Söllereckbahn; Snowbikevermietung und -verkauf SNOWBOARD-KURS · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290, Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenbergerstr. 37, Tel. 1729 oder 80544 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 · Wintersportschule Oberstdorf, Bernd und Andreas Häussler, Kornau-Wanne 3a, Tel. 959340 SNOWTUBING · Schneespaß ohne Ski im NTC-Funpark „Seealpe“, an der Nebelhornbahn, Tel. 989601 SOLARIUM Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. STICKKURS · Handstick-Atelier, Heidi Baumgartner, Handstickmeisterin, Schellenbergerstr. 13, Tel. 4668

T TANKSTELLE · Autohaus Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-ServiceStation, Sonthofener Str. 16, Tel. 96260 · Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 2838, Vermietung Fa. Buchbinder TAXI · Taxizentrale Oberstdorf GbR, Bahnhofplatz 1b, Tel. 98210 · Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 4747 · Probst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, OT Rubi, Tel. 3620 TIERARZT · Asböck Dr. med. vet. Barbara, Alpgaustr. 2, Tel. 4295 oder 0172/8310786, Tel. privat 6487, Kleintierpraxis · Gessler Dr. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumengasse 2, Tel. 7747 TIERHEILPRAKTIKER · Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 1660, Mobil: 0172/8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde, Mitglied THP TIERSCHUTZVEREIN · Tierschutzverein Oberstdorf mit Kleinwalsertal und Umgebung e.V., Geschäftsstelle: Kornau 32, Tel. 80492 TISCHTENNIS Schüler: Di. 18.00-19.30 Uhr u. Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. 19.30-21.30 Uhr u. Do. 19.3021.00 Uhr; jeweils in der Grundschulturnhalle (Veranstalter TSV) TOURISMUS OBERSTDORF · Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000, Fax 700-236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail: info@oberstdorf.de Tourismusdirektorin: Dr. Silvia Nolte · Tourist-Information, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 7000 · Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 700-417 · Kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-290 · Alpine Beratungsstelle, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 700-200 · Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 700-800, Fax 700-801 · Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 · Kongresse, Tagungen, Vermittlung Kur- und Kongresszentrum mit Konferenzräumen, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 700-260

V VERLEIH KINDERTRAGEKRAXE · Allgäuer Holzstadel (Verleih Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 96690 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 9600-0 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 VERLEIH MONOSKI · für Rollstuhlfahrer; Hotel Viktoria, Riedweg 5, OT Rubi, Tel. 977840

53 VERLEIH RODEL · Allgäuer Holzstadel, Weststr. 2, Tel. 96690 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 9600-0 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223 VERLEIH ROLLSTUHL · Gesundheits Eck oHG, Ludwigstr. 2, Tel. 9408032 · Haus Altstetter, Frau Rieber, Hauptstr. 14, Tel. 5196 (Scooter/Rollator) VERLEIH SCHLITTSCHUHE · Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 700-500 VERLEIH SCHNEESCHUHE · Allgäu-Trapper, Im Bachtel 14, Tel. 987373 oder 0171/5841464 · Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 95322 · ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 8000980 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 VERLEIH SKI · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290, Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 (auch Langlaufski-Verleih) · Franzel’s Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen, Tel. 959888 oder 0170/7167160 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · Müller Fridl, Kirchstr. 4, Tel. 2379 (nur Langlaufski-Verleih) · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 (auch LanglaufskiVerleih) · Reichl Sportgeschäft, Weststr. 14, Tel. 8223 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140 (auch LanglaufskiVerleih) · Skischule Tiefenbach, Franz Rietzler, Lochbachstr. 21, Tel. 3657 (auch Langlaufski-Verleih)

VERLEIH SNOWBOARD · Alpin Skischule Oberstdorf, Bahnhofplatz 1a, Zentralbüro, Tel. 95290, Söllereckbahn-Talstation, Büro Tel. 95122 · Alptraum-Snowboardschule + Shop, Kirchstr. 6, Tel. 7565 · Brutscher Sportgeschäft, Nebelhornstr. 33a, Tel. 98333 · Erste Skischule Oberstdorf, „kids on snow“-Skischule, Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, an der evang. Kirche, Tel. 3110 · Franzel’s Ski- u. Snowboardverleih, Anmeldung zu Kursen, Tel. 959888 oder 0170/7167160 · Huber Sportgeschäft, Nebelhornstr. 11, Tel. 5381 · Kiesel Sportgeschäft, Oststr. 18, Tel. 7603 · NTC Sport Entertainment GmbH, Fellhorn- und Nebelhorntalstation, Nebelhornstr. 67e, Tel. 989601 · Neue Skischule Oberstdorf, Konni Eggensberger, An der Nebelhornbahn, Oststr. 39, Tel. 2737 · Out of Bounds Adventure Snowboardschule, Rettenbergerstr. 37, Tel. 1729 oder 80544 · Schneesportschule Seealpe/Nebelhorn, Nebelhornstr. 30, Tel. 986065 oder 08321/89140

W WÄSCHEREI/HEISSMANGEL · Michel SB-Münzwaschsalon, Allgäu-Haus, Weststr. 7-9, Tel. 1428 · Nebelhorn Wäscherei, Nebelhornstr. 59 (Nebelhorngaragen), Tel. 4177 WANDERKARTE In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich. WANDERN in der Saison täglich von Mo.-Fr. (außer feiertags) geführte Wanderungen der Kurverwaltung; 4 Naturlehrpfade; 140 km geräumte Winterwanderwege; Höhen-Winterwanderwege: am Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck, Ifen WERTSTOFFHOF Zur Entsorgung von Wertstoffen, Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen WETTERDIENST · Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Oberstdorf, Tel. 809228, Wetteransage: Tel. 1221 WOHNMOBILSTELLPLATZ siehe unter: Campingplatz

Z ZAHNARZT Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. ZILGREI · Selbsthilfe bei Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen; Hildegund Löwenstein-Herrmann, Zilgrei-Lehrerin, Kursleiterin, Tel. 5568


54

OBERSTDORF

SONSTIGES

MAGAZIN

DIE EHRENTAFEL DIE EHRENNADEL VON OBERSTDORF ERHIELTEN:

BRONZE 10. AUFENTHALT: · Herr Christoph Szyroki aus Köln (Montana Ferienwohnungen, Trettachstr. 17) · Frau Marianne Kallen und Herr Peter Koester aus Mönchengladbach (Hotel Viktoria, Riedweg 5) · Frau Gerhild und Herr Bodo Jörk aus Köthen (Agentur Edelweiss, Sonnenstr. 10 a) · Frau Hildegard und Herr Albert Hägele aus Aalen (Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a) · Frau Elisabeth und Herr Waldemar Ott aus Immenstaad (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Hanna und Herr Ewald Lechte aus Herrenberg (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Gabriele Friedrich-Schönbrück und Herr Mario Friedrich aus Petersberg (Haus Katharina, Prinzenstr. 9) · Frau Lucia und Herr Jürgen Utzinger aus Neuhofen (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) · Frau Margitta und Herr Walter Hawel aus Göppingen (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11) 11. AUFENTHALT: · Frau Christa Doege aus Wiesbaden (Lingg-Ferienwohnungen, Speichackerstr. 3 und 5) 12. AUFENTHALT: · Herr Adolf Förster aus Bad-Nauheim (Haus Huber, Schrofengasse 2) 13. AUFENTHALT: · Frau Ute Marohn und Herr Uwe Kalz aus Grünheide (Ferienhaus Zeller, Riedweg 9)

NEU in Oberstdorf

Restaurant Caféteria

Gusto & mehr

· Frau Helga Doege aus Wiesbaden (Lingg-Ferienwohnungen, Speichackerstr. 3 und 5)

SILBER 20. AUFENTHALT: · Frau Karin und Herr Karlheinz Lenz aus Mühlheim/Ruhr (Michaels Ferienwohnungen, Bahnhofstr. 10 a) · Frau Hannelore und Herr Wilfried Schneider aus Oldenburg (Parkhotel Frank, Sachsenweg 11)

GOLD 30. AUFENTHALT: · Frau Marlene und Herr Gustav Kalscheuer aus Frechen (Central Ferienwohnungen, Pfarrstr. 1) · Frau Margit und Herr Walter Pankalla aus Dackenheim (Gästehaus Blattner, Schraudolphstr. 4) · Frau Brigitte und Herr Benno Zorn aus Saarbrücken (Fam. Zellhuber, Am Dummelsmoos 28) 32. AUFENTHALT: · Frau Ilse Engelhardt aus Bad-Salzuflen (Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstr. 37– 41a) 33. AUFENTHALT: · Frau Marie-Elisabeth und Herr Dr. Gerhard Seilkopf aus Aulendorf (Haus Zuflucht, Heuweg 2) 35. AUFENTHALT: · Frau Gerda und Herr Paul Pokorny aus Göppingen (Gästehaus Katharina, Kratzerstr. 4)

EHRENKURGÄSTE 85. AUFENTHALT: · Herr Dieter Neuenfeldt aus Köln (Landgasthof Almenhof, Oberstdorfer Str. 18, OT Rubi)

DER MEDAILLENSPIEGEL DAS WANDERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: FÜR 50 KM Krimhilde und Manfred Jerabek aus Ellingen DAS SKIWANDERABZEICHEN VON OBERSTDORF ERRANGEN: FÜR 50 KM Krimhilde und Manfred Jerabek aus Ellingen

da Peggy & Nico IMPRESSUM Besuchen Sie uns und geniessen Sie ein Stück Italien bei gemütlichem Ambiente. Auf Vorbestellung richten wir gerne Ihre Familienfeiern aus.

Fam. Rizzo freut sich auf Ihren Besuch.

...Biere vom Fass ...hausgemachter Kuchen ...natürlich auch reg. Gerichte Mittagsmenü (Mo bis Fr) € 8,50 Gem. Salat oder Suppe nach Wahl Pizza, Pasta nach Wahl dazu ein kleines Getränk nach Wahl oder eine Pizza/Pasta nach Wahl, dazu ein Espresso oder Cappuccino € 6,35

Metzgerstraße 3 - 87561 Oberstdorf Telefon/Fax 08322-6069904

HERAUSGEBER: Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-0 www.oberstdorf.de REDAKTION: Miriam Frietsch Wolfgang Ländle Kurt Reich Elke Wiartalla KONZEPT & GESTALTUNG: MS&P GmbH Creative Consultants www.ms-p.biz TITELFOTO: Tourismus Oberstdorf

GESAMTHERSTELLUNG UND VERANTWORTLICH FÜR DIE ANZEIGEN: EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt FOTOBEITRÄGE DIESER AUSGABE: Archiv Erdinger Arena Christoffer Leitner Matthias Lenz Ralf Lienert Photographie Monschau Kurt Reich Rainer Scheltdorf Christoph Schöch Elke Wiartalla Tourismus Oberstdorf Simone Gunst – www.mediavia.de


Mittwoch, 3. März, 20:00 Uhr

Oberstdorfer Abend

mit dem Trachtenverein Oberstdorf u.a. Historische Trachtengruppe, Schuhplattlergruppe Gaisbubentanz, Tanz und Stimmung mit den Goldberg Musikanten Eintritt EUR 10,- (Ermäßigung auf die Gästekarte EUR 2,-)

Dienstag, 09. März, 20:00 Uhr

TOURISMUSZENTRUM ALPENROSE TIEFENBACH

Pfundtner‘s Bayerische Bühne

„Alles in Ordnung“ Volksstück in 3 Akten von Maximilian Vitus

Eintritt EUR 18,00 *Ermäßigung mit Gästekarte EUR 2,-

Freitag, 12. März, 20:00 Uhr Live 3D Dia-Show von Stefan Schulz

ISLAND – Insel der Naturgewalten „Mitten drin“ mit modernster 3D – Projektionstechnik

Eintritt EUR 10,50 (Ermäßigung auf die Gästekarte EUR 1,-) inkl. 3D-Brille

Sonntag, 14. März, 20:00 Uhr

VOCALDENTE „Best of - Programm“ Deutschlands erfolgreichster „a capella export“ „Wenn schon Boygroup dann bitte so“. Hannoversche Allgemeine Zeitung Eintritt EUR 19,- (Ermäßigung auf die Gästekarte EUR 2,-)

Samstag, 20. März, 19:30 Uhr

Oberstdorfer Bockbierfest Musikapelle Oberstdorf – Goldberg Musikanten „Novize Ludovicus“ liest die Leviten mit Allgäuer Brotzeiten und eigens gebrautem Festbier. Anstich um 19:30 Uhr durch den Bürgermeister ter des Marktes Oberstdorf Laurent O. Mies. Eintritt EUR 9,-

OYBELE HALLE

Kartenvorverkauf: Oberstdorf Ticket 08322/700 290


Oberstdorf Magazin 3/2010  

Oberstdorf Magazin 3/2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you